Eiffelturm
Den Eiffelturm mit Kindern ....nicht ohne Reservierung via Online/E-Ticket... - Eiffelturm Sehenswürdigkeiten international

Neuester Testbericht: ... ist der ideale Punkt um den Eiffelturm zu fotografieren. Möchte man auf den Eiffelturm, so ist dies oft mit langen Anstehzeiten verbunde... mehr

Den Eiffelturm mit Kindern ....nicht ohne Reservierung via Online/E-Ticket...
Eiffelturm

hoin2

Name des Mitglieds: hoin2

Produkt:

Eiffelturm

Datum: 11.06.10, geändert am 13.05.11 (5079 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Nur sinnvoll mit Reservierung und Ticket in der Hand

Nachteile: Ohne Ticket eine Tortour. Für Kinder sogar unerträglich

WWW.tour-eiffel.fr

Preise 2010:
Zur Spitze: Erwachsene 13,10Euro, Jugendliche (12-24 Jahre) 11,50Euro und Kinder 9Euro
Zum 2. Stock mit dem Auszug: EW 8,10Euro, JU 6,50Euro und Kinder 4 Euro
Treppe bis höchstens 2. Stock kostet lt. Meiner Information 3 Euro.
Kinder unter 4 Jahren sind kostenlos

Öffnungszeiten von ca. 09:00 Uhr bis 23:45 Uhr bzw. 0:45 Uhr.

Wir hatten uns kurzfristig entschieden einen Ausflug nach Paris zu machen. Der Eiffelturm stand dabei ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten, die ein MUSS für einen solchen Ausflug sind.

Wie immer, wenn ich mit meinen Kindern verreise, versuche ich so viel wie möglich im Voraus zu organisieren. Somit suchte ich kurzerhand eine Seite für den Eiffelturm. Natürlich gibt es diese und so suchte ich hier auch schnell die Informationen für die Tickets.

Der Preis von 13,10 Euro für einen Erwachsenen hat mich schon etwas verdutzt aber naja, mache ich auch nicht jeden Tag. Im Rahmen der Bestellung musste ich mich dann auf meine Kenntnisse in Englisch und später in Französisch verlassen, denn eine Deutsche Variante wird bei der Kartenbestellung nicht unterstützt.

Da ich persönlich Warteschlangen hasse, habe ich das ganze über das Internet erledigt und per Kreditkarte gezahlt. Der Weg ist ziemlich verwinkelt:
Auf der Startseite findet sich oben zumindest das Wort Deutsch und die Seite wechselt zur Deutschen Sprache. Aber die Seite sieht ganz anders aus. Von der Seite ausgehend kann dann durch drücken auf der Onlinereservierung zur nächsten Seite auf dem Weg zur Bestellung gewechselt werden.

Ab hier wird Englisch benötigt. "Reserve Now" gibt den Weg zur Online-Ticketbestellung frei. Die Seite wird in Englisch und Französisch angeboten. Hier kann jeder auswählen auf welche Etage er mit einem Aufzug fahren möchte und die Karte/n schließlich bestellen. Für eine Bestellung sollten der Tag und die Uhrzeit für die Nutzung bekannt sein.

Ich habe über diese Seite die Karten für den Eiffelturm bestellt. Warum schreibe ich dies eigentlich, denn es hat wohl wenig mit dem Eiffelturm zu tun. Jeder, der in den letzten Jahren einmal beim Eiffelturm war, kann aber bestätigen, dass dies wichtig ist.

Am Eiffelturm angekommen habe ich den Schritt in keinster Weise bereut. Die Schlangen an den Schaltern waren sehr lange und bewegten sich kaum. Ich habe mir eine Person gemerkt und bin zunächst erst einmal mit meiner Familie zum Fotografieren gegangen. Nach einer halben Stunde war es für uns Zeit zu einer der aufgestellten Positionen für Personen mit Reservierung zu gehen. Wir wurden gleiche zum Aufzug durchgelassen und mussten dann nur noch warten bis dieser kam. Der Aufzug brachte uns in den 2ten Stock. Dort wechselten wir zum Aufzug zum Top. Hier war die Wartezeit eine halbe Stunde. Nichts ist dies aber zu der Tatsache, dass die vorher ausgesuchte Person nach der halben Stunde nur unzureichend an das Kassenhäuschen herangekommen war und wahrscheinlich noch mindestens eine Stunde vor sich hatte.
Schließlich nach knapp einer dreiviertel Stunde waren wir ganz oben auf dem Eiffelturm. Wir hatten schönes Wetter und daher eine wunderbare Aussicht über Paris bis hin ins Umland, auch wenn wir nicht wussten, welche Vororte sich wo befanden. Die Aussicht war wunderbar. Leider gibt es gar keine Möglichkeit sich zu setzten, sodass unsere Kinder schließlich wieder nach unten wollten. Wir hielten uns fast eine Stunde auf der höchsten Plattform auf und fuhren dann herunter zum 2. Stock.

Hier haben wir erst einmal Rast gemacht. Die Aufzüge nach unten hatten ziemliche Schlangen, also entschieden wir uns den Weg nach unten über die Treppe anzutreten. Im Unterschloss haben wir dann noch die Souvenirläden besucht und noch eine Ausstellung angeschaut. Die Kinderecke haben wir nicht wirklich gefunden...

Der Weg über die Treppe nach unten war versteckt. Wir fragten einige dort angestellte Personen, die uns aber auch nicht sagen konnten wo es eine Treppe gibt. Schließlich fanden wir eine aber die war gesperrt, also nahmen wir dann doch wieder den Aufzug.

Nach ca. 4 Stunden waren wir wieder ganz unten am Eiffelturm angelangt. Aber schön war es auf jeden Fall und die Aussicht war wunderschön. Ich finde es hat sich nicht nur gelohnt die Webseite zu nutzen und die Karten online zu kaufen, sondern der Ausflug war interessant und schön.

Den Eiffelturm haben wir dann später noch einmal bei Nacht angeschaut, so gegen 23:00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren die die Schlangen ziemlich zusammengeschrumpft aber immer noch vorhanden. Diesmal sind wir natürlich nicht noch einmal hinaufgefahren.

Um 23:00 Uhr gab es dann noch eine Überraschung, da fing der ganze Eiffelturm an zu glitzern. Wow, das war echt toll. Aber ich gehe davon aus, dass dies ein besonderes Ereignis war, denn auf den Wiesen vor dem Eiffelturm hatten sich ziemlich viele Personen zum einem allgemeinen Picknick versammelt und auch viele schon ziemlich über den Durst getrunken.

Übrigens auch als Erwachsener hätte ich es mir fast überlegt, ob ich mich an eine der ziemlich langen Schlangen anstellen würde. Meinen Mann hätte ich nämlich an dem Tag nicht ohne die Reservierten Tickets auf den Eiffelturm bekommen.

Fazit: Ich würde es nie ohne Ticket versuchen.