AEG Casa 205-2
Die Befriedigung unserer Telefonsucht. - AEG Casa 205-2 Schnurloses Telefon

Produkttyp: AEG Schnurlostelefone

Die Befriedigung unserer Telefonsucht.
AEG Casa 205-2

cyborg2221

Name des Mitglieds: cyborg2221

Produkt:

AEG Casa 205-2

Datum: 05.09.09

Bewertung:

Vorteile: einfach und verständlich, Preis, Design

Nachteile: keine

Was würde die Menschheit wohl ohne Telefon machen? Ich könnte mir ein Leben ohne Telefon gar nicht mehr vorstellen und es ist wohl das bei uns zu Hause am meisten genutzte technische Gerät. Dieses Modell von AEG haben wir jetzt seit ca. einem halben Jahr, und wichtig für uns vor der Anschaffung war, dass wir hier gleich zwei Telefone haben, denn in einem Haus mit zwei Etagen ist es schon mühselig, wenn man ständig die Treppen herunter laufen muss, weil unten das Telefon klingelt, und so habe ich jetzt auch eins direkt neben meinem Bett im Schlafzimmer, das ich jedoch immer suche, weil meine 11 jährige Tochter der Telefonsucht verfallen ist und sich ständig dieses Telefon aus meinem Schlafzimmer holt um dann stundenlang mit ihren Freundinnen zu telefonieren.

Ich bin kein Technik-Freak und bei mir muss alles sehr einfach funktionieren und als ich nun mit meinem Mann unterwegs war, um dieses Telefon zu kaufen, war ich anfangs sehr skeptisch, denn schon die Ladestation sieht ziemlich furchteinflößend aus, aber letztendlich habe ich es dann doch verstanden, damit umzugehen.

~~

Der Hersteller:
AEG
Frankfurt am Main

www.aeg.de

~~

Der Preis und wo gekauft:

Mein Mann und ich waren bei Saturn und haben uns dort erst einmal umgesehen. Wie gesagt, viel Schnick Schnack brauche ich nicht, aber mein Mann sieht das meistens anders. Außerdem bin ich auch nie bereit, so viel Geld auszugeben, und dieses hier war nun mit seinen 39,95 Euro sehr günstig, und dann hat man ja auch noch zwei Telefonen, die nun mein Leben erleichtern.

~~

Lieferumfang und Garantie:

Lieferumfang im Überblick:

- 1 Basisstation mit Anrufbeantworter
- 2 Mobilteile und 4 Akkus
- 1 Ladeschale
- 2 Steckernetzteile
- 1 Telefonanschlusskabel (TAE)
- Bedienungsanleitung

Man hat hier eine Garantiezeit von 2 Jahren, also bitte den Kassenbon aufheben, falls etwas passieren sollte.
Falls man nun dazu Fragen hat, soll man sich an diese Telefonnummer wenden: 01805880101 (14 Cent / Min)

~~

Die Bedienungsanleitung:

Wir haben hier ein kleines Papierbüchlein mit extrem vielen Informationen und für mich war das erste einmal eher abschreckend. Nachdem mein Mann nun beide Geräte, also eines im Wohnzimmer an unserem Anschluss, und die andere Ladestation im Schlafzimmer, die ja nur in die Steckdose gesteckt wird, angeschlossen hatte, habe ich mir diese Anleitung zur Brust genommen und da sie wirklich sehr übersichtlich und leicht verständlich geschrieben wurde, bin ich schon nach kürzester Zeit mit dem Gerät bestens zurecht gekommen.

~~

Aussehen - Material - Energieversorgung - Reinigung:

Also erst mal kann ich sagen, dass alle Teile aus Kunststoff bestehen und dass hier auch alles schwarz ist. So. Die Basis hat nun eine Abmessung von 140 mm x 115 mm x 95 mm und das Mobilteil hat eine Abmessung von 160 mm x 50 mm x 25 mm. Das erste, was mir an diesem Telefon aufgefallen war, ist das Gewicht der Telefone, denn ich empfinde es als extrem leicht, aber was es jetzt genau wiegt, kann ich nicht sagen.

Kommen wir erst einmal zur Basisstation, die nun mit dem Steckernetzteil und dem Telefonkabel angeschossen wurde. Hier haben wir nun schon so einige Tasten, nämlich die Paging- und Anmeldetaste, die Rücksprungtaste, die Vorsprungtaste, Lautstärke, Wiedergabe-PauseTaste, Löschtaste, ANS Ansagetaste, Anrufbeantworter Ein/ Aus. Weiter haben wir hier noch den Basislautsprecher, die Grüne LED, ein Mikrofon und eine Rote LED. Rechts neben diesen Tasten befinden sich die Ladekontakte, die mit dem Telefon verbunden werden müssen, bzw. wir legen das Telefon hier herein, damit der Akku sich aufladen kann.

Dann können wir ja gleich mit den Akkus weiter machen, die natürlich vor der Verwendung der Telefone eingelegt werden müssen und im Lieferumfang mit bei waren. Es handelt sich hier um 2 x Einzelakkus Typ AAA NIMH 1,2 V / 550 mAh und vor dem ersten Gebrauch sollten die Telefone nun 15 Stunden geladen werden. Laut Angaben des Herstellers kann man nun mit den vollgeladenen Akkus bis zu 10 Stunden telefonieren, also bis das Ohr qualmt, und bis zu 100 Stunden hätte man den Standby-Betrieb.

So, Akkus drin und Akkufachdeckel wieder drauf, fertig, wir können telefonieren, aber erst einmal sehen wir uns die Telefone an. Sie sind rechteckig, die Maße habe ich ja schon erwähnt und von oben nach unten gesehen erst einmal den Hörer, dann das Display, das sehr gut lesbar ist und große Zahlen aufweist, gefolgt von der Alphanumerischen Tastatur und dann kommt das Mikrofon, in das ihr all eure Probleme hinein sprechen könnt. Wir haben aber noch mehr Tasten, nämlich die Stummtaste, die Wahlwiederholungstaste, Menü, Steuertaste, die Verbindungstaste, die Telefonbuchtaste und die Sterntaste, sowie die Rautetaste. Beide Telefone sehen absolut identisch aus und man kann sie eigentlich nur daran erkenne, das ein dem einem im Display Nummer 1 steht und in dem anderen Nummer 2.

Jetzt fehlt uns noch das Ladeteil für Telefon Nummer zwei in meinem Schlafzimmer und dieses hier hat lediglich das Fach mit den Ladekontakten, in das das Telefon gestellt wird, damit die Akkus sich aufladen können. Auch hat dieses Ladegerät ein Netzteil, dass es nun mit Strom versorgt.

Die Reinigung ist recht einfach. Die Ladestationen staube ich nur ab und die Telefone wische ich ab und an mit einem feuchten Tuch vorsichtig ab. Der Hersteller hat hier einige Hinweise, die da wären:

Verwenden sie weder Alkohol, Reiniger, Aerosol noch Schleifmittel, um Mobilteil und Basis damit zu reinigen.
Verwenden sie ein feuchtes Tuch, jedoch nicht in der Nähe der Ladekontakte und Buchsen.
Halten sie beim Reinigen der Geräte alle Abdeckungen geschlossen.


~~

Technischen Daten im Überblick:

- Strahlungsarm im Standby-Betrieb (Mobilteil in der Basisstation)
- LC-Display, alphanumerisch
- Telefonbuch bis max. 50 Einträge
- CLIP-Anrufnummernanzeige
- CLIP-Anrufregister bis 40 Rufnummern
- Auf bis zu 5 Mobilteile erweiterbar (GAP)
- Funkreichweite bis 50m in Gebäuden, im Freien bis 300m
- Wahlwiederholung (10-fach)
- Paging
- Mikrofonstummschaltung
- Tastatursperre
- Gesprächsdaueranzeige
- Ruftonmelodie und Lautstärke einstellbar
- Einstellbare Hörerlautstärke
- Flash-Zeit einstellbar (100/300 ms)
- Uhrzeitanzeige, Alarm-Funktion
- Wandmontagefähig
- Standby-Betriebszeit: max. 100 Std.
- Gesprächszeit: max. 10 Std.
- Inkl. 4 NiMH Standardakkus je 1,2 V (Micro AAA)

~~

Wie Funktioniert es?

Also wie man eine Telefonnummer wählt, muss ich ja nun keinem erklären und die Tasten lassen sich ziemlich leicht drücken, hier gibt es keine Probleme, auch nicht für Menschen, die vielleicht etwas dickere Finger haben, auch die drücken nicht aus Versehen zwei auf einmal. Das erste, was ich gemacht habe, war das integrierte Telefonbuch abzuspeichern und hierfür hat man nun die Taste mit dem abgebildeten Buch, wenn man die gewünschte Nummer heraussuchen möchte, die Namen sind alphabetisch sortiert, und man muss nur mit den Pfeiltasten nach oben oder unten gehen und dann auf den Hörer drücken, um zu wählen. Das Abspeichern funktioniert auch sehr leicht und alles läuft hier eigentlich über die Menütaste. Einfach den gewünschte Punkte Telefonbuch raussuchen und sich an die Anweisungen halten, schon hat man die Nummern gespeichert.

Ich rufe nun täglich meine Eltern an und da dieses Telefon die letzten 10 gewählten Rufnummern speichert, brauche ich nur auf die Wahlwiederholung zu drücken und dann auf den Hörer zu drücken, schon bin ich mit meinen Eltern verbunden, so fern sie denn zu Hause sind. Auch haben wir hier eine Anrufliste, das heißt, ich kann sehen, wer mich in meiner Abwesenheit angerufen hat, dann leuchtet auch die grüne LED an der Station und nun brauche ich nur die Anruflistentaste zu drücken und wieder den Hörer, schon bin ich mit dem Anrufer verbunden, sehr einfach, wie ich finde. Es sei denn, der Anrufer hat seine Nummer unterdrückt, dann steht lediglich "Privat" im Display.

Das Display ist sehr übersichtlich und die schwarzen Zahlen und Buchstaben gut lesbar, auf ihrem hellgrauen Hintergrund. Auch kann man hier die Uhrzeit und den Tag ablesen, genauso wie die Akkulaufzeit in Form von einem dreigeteilten Balken erkennen. Auch kann ich hier an Hand von Zeichen ablesen, ob ich angerufen worden bin und bekomme angezeigt, dass sich Anrufe auf meinem integrierten Anrufbeantworter befinden. Wenn ich nun Anrufe auf dem Anrufbeantworter habe, leuchtet ebenfalls die LED am der Station.

Die Reichweite ist für unsere Bedürfnisse auch ausreichend. Im Garten, bzw. im Freien beträgt sie 300 m und so kann ich durch den Garten gehen, telefonieren und die Verbindung ist einwandfrei.



~~

Digitaler Anrufbeantworter:

Erst mal ein kurzer Überblick:
- Bis zu 15 Minuten Aufnahmezeit
- Individueller Ansagetext
- Ansage mit Aufnahme / Nur-Ansage
- Tag-/Uhrzeitansage, Memofunktion
- Fernabfrage

Man kann nun seinen eigenen Spruch auf den Anrufbeantworter sprechen, was ich aber nicht gemacht habe, denn ich mag es einfach nicht, meine Stimme zu hören, wenn er nun anspringt, kann ich ja mithören und dann höre ich auch die männliche und tiefe Stimme, die schon vorher installiert war. Wurde noch nichts auf den Anrufbeantworter gesprochen, klingelt das Telefon 5 x bis er anspringt. Sind schon diverse Anrufe aufgesprochen worden, geht er schon nach 2 x klingeln an. Natürlich kann man diese Einstellung im Menü verändern.

Man kann ihn nun entweder über die Station besprechen und abhören, sowie Anrufe löschen, oder über das Telefon, und das habe ich gemacht, bzw. so handhabe ich das, denn ich finde es einfacher. Man muss nur das Menü aufrufen und auf abhören gehen, bekommt dort schon die Anzahl der Anrufer angezeigt. Auch bekommt man gesagt, wann und um welche Uhrzeit der Anrufer angerufen hat und dann kann man die Gespräche löschen mit der Löschtaste, ganz einfach.

Die Fernabfrage gibt es nun auch, verwende ich aber nur, wenn ich den ganzen Tag nicht zu Hause bin und wissen möchte, ob irgendetwas passiert ist. Hier muss man nun erst mal logischerweise zu Hause anrufen. Wenn nun der Ansagetext kommt drückt man die Sterntaste. Nun sagt der nette Mann, dass ich meinen Sicherheitscode, den ich euch nicht verraten werde, eingeben soll, aber so viel wird verraten, er ist dreistellig. Jetzt hat man 8 Sekunden um ihn einzugeben und dann bekommt man erst gesagt, wie viele Anrufer man hatte und dann werden sie der Reihe nach abgespielt.



~~

Telefonsucht?



Am Anfang denke ich immer wenn wir ein neues Gerät bekommen:"Oh Gott, das mache ich kaputt, das bekomme ich nie hin." Aber dann nehme ich mir die Anleitung und halte mich auch daran und siehe da, es funktioniert. Ich habe dann erst einmal das Datum und die Uhrzeit über die Menütaste richtig eingestellt und auch das ging ganz einfach. Die Sprache war schon richtig eingestellt.

Natürlich hat man hier auch so einige Spielereien an dem Telefon, wie zum Beispiel, die Konferenzschaltung, und meine Tochter die ist da richtig gut und hat sehr schnell verstanden, wie man mit zwei Freundinnen gleichzeitig telefonieren kann, Kinder sind da ja sehr gelehrig.

Ein Streitpunkt gab es auch an diesem Telefon, nämlich die Einstellung der Lautstärke des Klingeltons, bei dem man übrigens verschiedene Töne zur Auswahl hat die man ebenfalls über das Menü einstellen kann. Mein Mann möchte es lieber leiser, ich dagegen relativ laut und wir haben uns in der Mitte getroffen. Den Ton kann man nun auch über das Menü einstellen.

Die wichtigste Taste an der Station und die auch in unserem Haushalt am meisten genutzt wird ist definitiv die Paging Taste, mit der man nun das Telefon suchen kann. Und immer wenn ich darauf drücke, dann klingelt nicht nur die Station, sondern ja auch das Telefon das ich suche und zwar ganz leise und wo finde ich es dann? Richtig, im Zimmer meiner Tochter, wie immer.

Wenn meine Tochter nun mal wieder ihre Stundengespräche führt mit dem Telefon aus dem Schlafzimmer, dann kann ich das erkennen, da die grüne LED Leuchte an der Station leuchtet. Wenn ich nun mein Telefon unten abnehme, höre ich nur ein Besetztzeichen.

Also kommen wir zum Ende. Die Frauen in unserer Familie sind definitiv Telefonsüchtig, egal ob nun meine Tochter oder ich. Mein Mann ist nicht so der Telefonierer und am Anfang wollte er auch kein Telefon mit zwei Hörern, weil ihm das nicht logisch erschien, eins reicht doch, aber heute sieht er das anders, denn wenn wir beide abends im Bett liegen und noch einen Film schauen und dann das Telefon klingelt, muss nun keiner mehr nach unten laufen, um den Hörer zu holen, sondern ich muss nur mal an die Seite fassen und schon habe ich es in der Hand. Erleichtert also absolut unser Leben.

Dieses Telefon bekommt nun eine Kaufempfehlung von mir, weil hier das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, die Bedienung sehr einfach ist und das Telefon auch nicht so schwer ist. Es sieht gut aus, ist stabil und lässt sich leicht reinigen, was will man mehr.

Fazit: Endlich zwei Telefone.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt: