Sante Kajalstift No. 51 Olive 3 g
Oliven über und unter den Wimpern - Sante Kajalstift No. 51 Olive 3 g Sante

Oliven über und unter den Wimpern
Sante Kajalstift No. 51 Olive 3 g

Talulah

Name des Mitglieds: Talulah

Produkt:

Sante Kajalstift No. 51 Olive 3 g

Datum: 14.09.09, geändert am 14.03.10 (108 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: bio, keien Chemie, keine Rohstoffe vom toten Tier, lange Lebensdauer, gut verträglich

Nachteile: keine

Ein guter Kajalstift für braune oder grüne Augen...oder meine blauen mit Kontaktlinsen auf GRÜN getrimmte! :-)


Technische Daten:
=============

Inhaltsstoffe:
___________

Gehärtetes Palmkernfett, gehärtetes Kokosnußöl, Sesamöl*, gehärtetes Rizinusöl, gehärtetes Palmöl, Bienenwachs, gehärtetes Kokosfett, Japanwachs, Palmwachs, Sojaöl*, Vitamin E, Aloe Vera- Extrakt*, Bisabolol, Vitamin C- Ester, Glimmer, mineralische Farbstoffe

* = aus kontrolliert biologischem Anbau.



Wie ist der Stift so in der Anwendung?
______________________________

Zu den Inhaltsstoffen:

Obwohl sehr viele Stoffe einzeln angeführt sind, ist meiner Ansicht nach nichts wikrlich "Bedenkliches" darunter. Als Färbemittel hat SANTE hier wieder nur mineralische Erdpigmente eingesetzt, keine Rohstoffe vom toten Tier, keine Chemische Konservierung oder Parfümierung, etc.

Der Stift und seine Anwendung:

Die Schutzkappe aus Metall, die die Mine des Stiftes schützt blieb auch in der Handtasche und beim Rumkramen im Kormetikkörbchen immer drauf und sitzt also fest genug.

Gut finde ich auch, dass der Stift von der Dicke her in gewöhnliche Büro-Belistiftanspitzer pass tund man nciht unbedingt extra einen Kosmetik-Anspitzer dafür kaufen muss...
Es gäbe übrigens auch von SNTE einen solchen Kosmetikanspitzer für Holzstifte mit zwei verschieden Grossen Anspitzlöchern, kostet rund 2-3 Euro. Aber wie gesagt, muss nicht sein.....ich spitze diesen dünnen Kajal immer problemlos mit einem gewöhnlichen Bürobleistiftspitzer an. Der "Einschubwinkel" stimmt zwar nicht ganz, aber es geht! :-)

Da ich Kontaktlinsen meist trage, trage ich dann natürlich diesen Kajal NICHT innen am Lidinnenrand auf, sondern nur AUSSERHALB der Wimpernlinie.

Was die "Weichheit" der Mine angeht, so ist diese völlig ausreichend bei diesem Stift. Er ist einerseits weich genug, um ihn gut auftragen zu können, und nachdem die Hautwärme in "in Gang gebracht" hat nach dem ersten Strich, gibt er auch die Farbe in ausreichender Menge sofort ab. Auf der anderen Seite ist seine Mine wiederum "stabil" und fest genug, dass sie nicht gleich bricht, wenn man mal etwas fester aufdrückt.

Der Kajal war für meine ansonsten relativ empfindlichen Augen sehr gut verträglich und ich hatte keinerlei negative Erlebnisse in dieser Hinsicht. :-)

Zur Farbe:

Ein mittleres Oive, es gab diese Farbe olive nur vorübergehend glaub ich und sie gehört nicht zu den Standardfarben wie die Brauntöne, Grau und Schwarz, die heute noch erhältlich sind. Aber die QUALITÄT des Stiftes ist ja unabhängig von der jeweiligen Farbe....

Zur Haltbarkeit/Lebensdauer:

Die tägliche Haltbarkeit von morgens bis abends ist sehr gut, wenn man nur im Büro normal sitzt, also nicht ins Schwitzen kommt oder so... :-)
Die grüne Kajallinie ist auch abends immer noch gut zu sehen gewesen.
Zur Lebensdauer: Der Stift liegt bestimmt schon 5-6 Jahre angebrochen in meinem Kosmetikkorb und zeigt bisher weder Schimmel" an der Minenoberfläche ....allerdings bin ich schon ein wenig penibel bei der Hygiene mit meinen Kosmetiksachen, eben weil die bei mir alle so lange REICHEN und spitze, wie bei ALLEN meinen Kosmetikstiften die Mine 1-2x im Jahr neu ein wenig an, auch wenn ich den Stift selber gar nicht zwischendurch benutzt hatte... :-)

Abschliessend:

So, ich denke, es ist alles gesagt zu diesem simplen Malstiftchen. Von der Konsistenz (Weichheit Mine), der Praktikabilität (passt in Bürobleistiftanspitzer rein, gut sitzende Schutzkappe, etc.) und der Qualität der Zusammensetzung bzw. Inhaltsstoffe her, kann ich ihn voll empfehlen und vergebe daher 5 Sternchen. :-)

Fazit: siehe Bericht

Weitere Produkte: