Neue zauberhafte Salzteig- Ideen (Kiskalt, Isolde)
 Gestalten mit Salzteig für jeden Geschenkeanlass wie z. B. Weihnachten - Neue zauberhafte Salzteig- Ideen (Kiskalt, Isolde) Gesundheit Bücher

Neuester Testbericht: ... tief in der Erinnerungskiste gekramt, da gab es doch was... Ja, selbst gemachte Knete. Man nehme Mehl 500g Weizenmehl(z.B.Type... mehr

Gestalten mit Salzteig für jeden Geschenkeanlass wie z. B. Weihnachten
Neue zauberhafte Salzteig- Ideen (Kiskalt, Isolde)

kluges_madl

Name des Mitglieds: kluges_madl

Produkt:

Neue zauberhafte Salzteig- Ideen (Kiskalt, Isolde)

Datum: 14.10.01, geändert am 14.10.01 (8344 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: siehe Text

Nachteile: keine

Weihnachten steht vor der Tür und keiner weiß wieder mal so recht, was man so schenken soll, oder hab ich recht? Ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe die perfekte Lösung für alle User die nicht so einfallsreich sind und auch nicht so viel Geld ausgeben möchten. Habt Ihr Interesse ?? Ja??? Dann genießt meinen folgenden Bericht.

Materialien und Arbeitsmittel

Das Mehl

Beim vermahlen des Getreides ensteht unterschiedliche Gewichtsmengen (Ausmahlungsgrade) bezogen auf 100 g Korn. Um diesen Ausmahlungsgrad genau feststellen zu können, wird das Mehl verbrannt und die zurückbleibende Asche, die aus Mineralien besteht, gemessen.

So erhält man beispielsweise 100g Weizenmehl der Type 405 = 405 mg Mineralstoffe, 100g Roggenmehl der Type 815 = 815 mg Mineralstoffe. Daran erkennt man, daß helles Mehl einen niedrigeren Ausmahlungsgrad ( niedriger Mineralstoffgehalt ) , dafür aber einen hohen Stärkegrad hat. Dagegen hat dunkles Mehl einen hohen Ausmahlungsgrad ( einen hohen Eiweiß-Kleber-Mineralstoff-und Vitaminanteil).

Für die Salzteigverarbeitung eignet sich deshalb Weizenmehl besser als Roggenmehl, da durch den hohen Kleberanteil im Roggenmehl die Poren mehr aufgehen und der Trockenvorgang wesentlich länger dauert.

Das Salz

Man kann das preiswerteste Salz verwenden, sofern es nicht so grobkörnig ist. Feines Salz läßt sich leichter verarbeiten. Tip: Grobes Salz feiner machen durch entweder elektrischen Zerkleinerer oder alte Kaffeemühle.

Arbeitsplatz und Hilfsmittel

Die Zimmertemperatur und die Hände sollten nicht zu warm sein ( ca. 20 ° Grad), da der Teig sonst zu weich wird und sich schlecht bearbeiten läßt.

Arbeitsutensilien

Mehl wenn möglich wie oben beschrieben Weizenmehl, Salz, Wasser möglichst kalt, Pinsel, Wellholz, Schachlickstäbchen, Zahnstocher, Modellierstäbchen, kleines Küchenmesser, Gabel, Taschenkamm, Backförmchen, Knoblauchpresse, Schraubverschlüsse von W
asserflaschen, Teigrädchen und andere originelle Dinge, mit denen man phantasievolle Muster in den Teig drücken kann.

Mein Bester Tip für Salzteigzubereitung

Je nachdem, was modeliert werden soll, bereitet man den Teig mit mehr Mehl oder Wasser zu: Krümelt der Teig, gibt man noch Wasser hinzu, bleibt der Teig an den Händen kleben, muß Mehl hinzugefügt werden.

Und so wird er gemischt:

2 Tassen Weizenmehl

1 Tasse Salz

¾ Tasse Wasser

kleiner Tip: mit 2 Teelöffeln Tapetenkleister bleibt der Teig feucht elastisch

Damit der Teig beim modellieren nicht reißt oder bröselig wird, muß er vor der Weiterverarbeitung gut durchgeknetet werden, bis er geschmeidig ist.

Färben des Salzteiges

Zu der fertig gemischten Salzteigmenge kann tropfenweise Lebensmittelfarbe gegeben werden. Wenn man nur eine Farbe herstellen will, sollte man die Farbe gleich unter das Mehl-Salz-Wasser- Gemisch mengen, ansonsten wird der fertig geknetete Teig in so viele Teile geteilt, wie man färben möchte.

Tip: Beim Teigfärben zunächst aus der entsprechenden Teigmenge eine Kugelform und in die Mitte eine Delle drücken. Die gewünschte Menge Speisefarbe in die Vertiefung tröpfeln und den Teig vorsichtig darüber zusammen drücken. Nun solange kneten, bis der Teigkloß gleichmäßig gefärbt ist.

Modellieren

Es ist empfehlenswert, gleich auf dem Backblech zu modellieren, die Rückseite des Modells wird dadurch glatt, und es entstehen keine Schäden durch den Transport vom Arbeitsplatz zum Backblech. Das Backblech sollte vorher mit einem feuchten Pinsel bestrichen werden.

Das Trocknen und Backen

Trocknen ist das wichtigste Kapitel. Beim Trockenvorgang beginnt man zuerst mit Oberhitze, bis die Oberfläche weis ist. Sie kann sich dann nicht mehr Verformen. Das Backblech sollte dann in die mittlere Einschubleiste geschoben werden. Weitere Oberhitze wäre nur bei einer gewünschten Bräunung nö
tig.

Wenn das Modell leichte Wölbung zeigt, daß heißt sich vom Backblech sich nach oben bewegt, ist das ein Zeichen, daß die Temperatur zu hoch ist. Schaltet man nicht zurück, erhält man risse auf der Rückseite des Modells.

Verschiedene Trocknungsverfahren

1. Lufttrocknen: Dauert lange. Für je einen Millimeter Dicke ca. einen Tag, kostet aber dafür keinen Strom.
2. Trocknen im Backofen: Pro ½ cm Dicke-eine Stunde bei 75°C, dann weiterbacken unabhängig von der Dicke 30 min bei 100°C, 30 min bei 125°C, 60 min bei 150°C und bräunen bei 200°C mit überwachung. Wichtiger Tip: Bei Benutzung eines Schwarzbleches reguliert man die Temperatur um jeweils 25°C niedriger da das schwarze Blech ein wenig heißer wird als ein helleres.
3. Kombiniertes Trocknen: Hierbei läßt man die modellierten Teile erst einige Tage an der Luft trocknen und setzt dann den Trocknungsvorgang im Backofen fort. Dies Art des Trocknens ist besonders günsig für sehr dicke Teile.
4. Trocknen im Heißluftherd: Hier kann man nach obigen angaben trocken und backen, die Stromkosten sind geringer, da mehrere Backbleche zur gleichen Zeit benutzt werden können. Im Heißluftgrill spart man Strom, da nur ein kleiner Raum benutzt wird.


Woran erkenne ich ob der Teil völlig trocken ist?

Dazu mit dem Zeigefinger auf der Oberseite klopfen. Klingt es dumpf, ist das Modell innen noch feucht und sollte im Ofen bleiben, klingt es tönern, ist das Modell trocken.

Das Bräunen

Nachdem die Teile trocken sind, schaltet man die Temperatur im Ofen bei 200 °Grad geschaltet werden. Allerdings sollte man hierbei in der Nähe bleiben bis der gewünschte Bräunungsgrad vorhanden ist. Durch späteres lackieren kommt der Bräunungston noch stärker zur Geltung.

Das Lackieren

Dickflüssige Klarlacke bieten einen hervorragenden Schutz gegen Feuchtigkeit und man sollte alle Seiten damit bestreichen. Wer den Glanzlack nicht mag, kann auch einen ma
tten Klarlack verwenden.

So liebe User jetzt wißt Ihr was Salzteig ist, anwenden mit Euren Phantasien müßt Ihr jedoch selber.
Es gibt wirklich nichts, was man mit Salzteig nicht herstellen kann, vielleicht ein paar Beispiele?

Herzchen für die Freundinn oder Freund, Herbstkränze für die Eingangstür, Namensschilder für die Tür, Rosen für die Freundinn oder Freund, Teewärmer, Beschmückung für den Osterstrauß oder den Weihnachtsbaum, sämtliche Figuren oder Kränze sogar Eierbecher für die Oma usw.......

Es ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei. Das einzige was Ihr noch braucht ist lediglich ein wenig Geduld. Aber ich denke das habt Ihr oder. Und wie gesagt es ist billiger und man hat was eigenes gemacht. Vor allem handelt es sich bei den Geschenken um Einzelstücke, die man nicht käuflich erwerben kann.

Viel Spaß und Erfolg wünscht Euch Eure Elke







Fazit: