Tschechische Rezepte
Böhmische Knödel mit Gulasch - Hmmmmm! - Tschechische Rezepte Rezept

Neuester Testbericht: ... gleich, wo sich der eingelegte Weißkohl befindet. Jede Familie hat ihr eigenes Rezept und "Geheimnis", wie das Krau... mehr

Böhmische Knödel mit Gulasch - Hmmmmm!
Tschechische Rezepte

simsonalex

Name des Mitglieds: simsonalex

Produkt:

Tschechische Rezepte

Datum: 29.04.02, geändert am 29.04.02 (3004 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: lecker, lecker, lecker

Nachteile: keine

Hallo Ihr, wenn wir zu Hause sind, fahren wir gern nach Tschechien essen. Ich bestelle mir dann immer Böhmische Knödel mit Gulsch. Total lecker! Dazu gibts so ein süßliches Sauerkraut, aber da hab ich leider kein Rezept für. Aber für die Knödel. Und die kann ich wirklich empfehlen. Klar, die gibts auch im Kühlregal und als Backmischung zu kaufen. Naja, und so, wie in Tschechien schmecken eben alle nicht. Die Backmischungen aus Tschechien geben noch das Beste Resultat ab, aber der tschechische Einkaufsmarkt liegt in Berlin leider nicht gleich um die Ecke.
________________________

Also hier erst mal die Zutaten für die Knödel:
________________________________

1 kg Weissmehl
75 g Hefe
450 g Vollmilch
100 g Zucker
2 Eier
3 Eigelb
10 g Salz
125 g Butter
1000 g Kartoffeln, gekocht und durch ein Sieb gerührt

________________________

Und so wirds gemacht:
________________________________

Aus den Zutaten tut Ihr einen Hefeteig zubereiten. Achten Sie beim Zusammenrühren darauf, das Salz und Hefe nicht direkt sich berühren, weil sonst die Hefe ihre Triebkraft verliert. Die Kartoffeln rühren Sie ebenfalls unter den Teig.

Dann teilen Sie den Teig in etwa drei Gleichgroße Teile und rollen diese jeweils zu Rollen. Diese wiederrum rollen sie locker in mit zuvor gebutterter Alufolie ein. Diese garen sie etwa 30 Minuten lang in einem Wasserbad. Tun sie die Knödel nicht kochen. Das könnte eine lapprige Angelegenheit werden.

Wenn sie die Knödel dann schneiden wollen, tun sie das mit einem Bindfaden. So hats mein Vater früher immer gemacht. Da bleiben sie locker und zerkrautschen nicht so.

________________________

1. Variante
________________________________

Dazu passt am Besten Gulasch. Denn machen Sie so wie gewohnt. Sauerkraut oder Bohnengemüse passen gut dazu. Achten sie darauf, viel Soße zuzubereiten. Die werden Sie brauchen.

_
_______________________

2. Variante
________________________________

Ich bin dazu übergegangen, wenn der Gulsch alle war aber noch Knödel übrig, diese am nächsten Tag in kleine Stücke zu schneiden und mit Gemüse anzubraten. In lecker Butter natürlich!

Fazit: