Jugoslawische Rezepte
.:~:. Burek: Jugoslawischer Fleischstrudel .:~:. - Jugoslawische  Rezepte Rezept

Neuester Testbericht: ... ruht. Ich nehme 3 Zwiebeln, 500 gramm Rindfleisch faschiert,1 kilo Kartoffel,Salz,Pfeffer,Vegeta,einen Schuß Rapsöl(kann man auch ein ander... mehr

.:~:. Burek: Jugoslawischer Fleischstrudel .:~:.
Jugoslawische Rezepte

campino

Name des Mitglieds: campino

Produkt:

Jugoslawische Rezepte

Datum: 01.09.00, geändert am 05.05.14 (11515 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Preiswert und lecker

Nachteile: Strudelzubereitung erfordert Übung

Ein Rezept, dass Euch sicher schmecken wird.

Gleich gehts los:

Teig:

300 g Mehl
1 El Olivenöl
1/8 l lauwarmes Wasser

Füllung:

2 Zwiebeln
etwas Olivenöl
300 g gehacktes Rindfleisch
Pfeffer, Salz

Das Mehl mit Öl, Salz und lauwarmem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit Öl bepinseln und mit einem Tuch bedecken.

Ungefähr eine halbe Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln fein hacken und in Öl goldgelb rösten, das Hackfleisch dazugeben, pfeffern und salzen und 10 Minuten dünsten.

Den Teig in 8-10 Stücke teilen. Die einzelnen Stücke auf einem bemehlten Tuch zu dünnen Blättern ausrollen, von der Mitte aus solange nach allen Seiten ziehen, bis er fast durchsichtig wird. (Strudelteig muss hauchdünn sein). Den Boden einer Springform mit etwas Butter bestreichen, ein Teigblatt auflegen, die Ränder abschneiden, mit Öl bepinseln und etwas Fülle darauf verteilen. Wieder mit einem Teigblatt abdecken und so weiter, bis Teig und Füllung verbraucht sind. Zum Schluß nimmt man 2 Teigblätter übereinander.

Das Burek im vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad 30-40 Minuten backen.

Dazu schmeckt ein gemischter oder grüner Salat.

Burek gehört zu den "Pita" genannten Gerichten, die aus mehreren Teiglagen und verschiedenen Füllungen bestehen. Die Zubereitung ist immer ziemlich gleich, aber im Bezug auf die Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Schmeckt nicht nur pikant, sondern auch mit einer süßen Fülle, z. B. Quark und Äpfel (mit Puderzucker bestäuben).

Da hilft nur eins: AUSPROBIEREN.





.:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:.

So, ich hoffe (wie immer) Euch mit meinem Bericht nicht gelangweilt zu haben. Wenn ja, tut's mir leid, wenn nein, hat sich die Mühe gelohnt!

Dieser Bericht ist so oder in ähnlicher Form unter meinem Nick "campino" eventuell auch bei anderen Verbraucherforen oder auf einer meiner Websites erschienen. (Bevor mir Klagen kommen)!

.:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:. .:~:.

Fazit: Das Fazit hat sich total verstrudelt!