Allgemeines zur privaten Rentenversicherung
Eine lohnende Geldanlage - Allgemeines zur privaten Rentenversicherung Rentenversicherung

Neuester Testbericht: ... Cent in 10-20 Jahren sicher wertlos sind. Und ich schätze ca. 70-60 % der Bevölkerung sind in ähnlicher Lage wie ich. Und so kann ic... mehr

Eine lohnende Geldanlage
Allgemeines zur privaten Rentenversicherung

aleucht

Name des Mitglieds: aleucht

Produkt:

Allgemeines zur privaten Rentenversicherung

Datum: 14.10.01, geändert am 14.10.01 (502 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Zulage vom Staat, Rendite

Nachteile: Unklarheiten- derzeit!

Beinahe täglich erhalte ich derzeit Angebote von allen möglichen "Dienstleistern", die mir eine Rentenversicherung verkaufen wollen.
"Jetzt einsteigen und sofort die Vorteile nutzen", so heißt es immer wieder.
Doch das Wichtigste vorneweg:
- Die Rentenversicherung gibt es erst ab 2002.
- Auch wer seinen Vertrag erst im Dezember 2002 abschließt, bekommt noch die volle Prämie
- Es gibt derzeit keine genehmogten Verträge, die Regulierungsbehörde hat am 1.10.2001 ihre Arbeit aufgenommen, mit den förderungswürdigen Zulassungen wird erst Anfang Dezember gerechnet.
- Die staatliche Rente wird um 3 % gekürzt, dafür wird man aber für Eigenvorsorge belohnt.

Als Credo für den Abschluß kann nur gelten:
keine Panik, jeder Anbieter, der jetzt drängelt, ist nur auf seinen Vorteil bedacht. Wartet den Markt ab, und lasst Euch ab Januar von verschiedenen Anbietern beraten, Eile tut nicht Not.

Jetzt aber zur Förderung:

Der Staat bezuschusst die Eigenleistung nach verschiedenen Kriterien, welche wären:
- eigene Beiträge
- Ehepartner
- Kinderzahl.

Eigene Beiträge:
Man muß einen bestimmten Prozentsatz des Bruttoeinkommens mindestens ansparen, um die staatliche Prämie zu bekommen, es gibt aber auch Mindestsummen.
Dieser Satz steigt in den nächsten Jahren.
Da die Anlage von 1000.- EURO nicht sonderlich viel bringt, lege ich nur den Ablauf ab 2008 dar, da bei einer Einzahlungsdauer von 20- 30 Jahren die ersten paar Jahre nicht mehr sonderlich viel bringen( trotzdem gilt: auch kleinvieh macht Mist.

Also:
Ab 2008 erhält jeder eine Zulage, wenn er mindestens 4% seines Bruttoeinkommens anspart ( bis dahin gelten gestaffelte %- Beträge)
Dafür erhält er eine staatliche Zulage in Höhe von 154 EURO ( bis 2008 weniger), bei Kindern zusätzlich 185 EURO, d.h. vom Staat pro Jahr 339 EURO Zulage.

Selber muß man als mindestens 90 EURO, mit 1 Kind mind.
75 und mit 2 Kindern mind. 60 EURO einzahlen.
( Sonst würde man ja fast nichts mehr selbst einzahlen)

Bis 2008 gelten andere Grenzen, doch diese zu erläutern, verwirren viel zu sehr, deshalb lassen ich den Rest weg.

Eigentlich eine einfache Rechnung, deshalb noch ein paar Besipiele:

Single, 80.000 DM Einkommen:
Mindestanlage pro Jahr: 4%, also 3200 DM
Zulage vom Staat: 300 DM
Staatszuschuss 9,4 %

Verheiratet, ohne Kind, zusammen 80.000 DM

Mindestanlage pro Jahr: 4%, also 1600 DM
Zulage vom Staat: 600 DM
Staatszuschuss 37,5 %

Verheiratet, 2 Kinder, zusammen 80.000 DM

Mindestanlage pro Jahr: 4%, also 1600 DM
Zulage vom Staat: 1320 DM
Staatszuschuss 82,5 %




Fazit:

Eigentlich eine einfache Rechnung:
die Rente sinkt, der Staat gibt für eine Zusatzrente was obendrauf, durch diese Prämie lohnt sich die Eigenvorsorge noch mehr.
Für Arbeitnehmer ist das Modell auf jeden Fall zu empfehlen, der wichtigste Entscheidungsgrund ist jedoch, unbedingt ein zugelassenes Modell auszuwählen.

Fazit:

Führen Sie hier einen direkten Rentenversicherung Vergleich durch