Elvia (Reisekrankenversicherung)

Elvia (Reisekrankenversicherung) Reiseversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: Elvia / Versicherungstyp: Reisekrankenversicherung

Neuester Testbericht: ... schweren Krankheit" sowie eingetretenen Todesfall in der Familie 2 Tage vor Reiseantritt storniert werden. Zunächst großes Lob an das Reiseunternehmen ALLTOURS, die den Differenzbetrag zum Stornobetrag innerhalb von nur 2 Tagen zurückerstattete. Das Aktienunternehmen ALLIANZ dagegen hat nach Einsendung meiner Schadensanzeige sofort eine Absage (wegen einem Formfehler des Attestes) ... mehr

 ... geschickt und die Sterbeurkunde vollkommen ignoriert. Die "Schadensabteilung" der ALLIANZ war an mehreren Tagen telefonisch NICHT ERREICHBAR !!!! Über eine andere Servicenummer bekam ich nur lapidare Auskünfte und nach Androhung von rechtlich...mehr

Führen Sie hier einen direkten Haftpflichtversicherung Vergleich durch

Testberichte zu Elvia (Reisekrankenversicherun ...

Werner+Diers
Elvia (Reisekrankenversicherung): Hoffentlich NICHT Allianz-versichert. Reisekostenrücktrittsv ... (184 Wörter)
von Werner Diers - geschrieben am 12.04.17
Bewertung:

Meine Reisekosten-Rücktrittsversicherungs-Erfahrung mit der ALLIANZ ELVIRA, die ich brav 10 Iahre zahlte und nie in Anspruch nehmen musste, zeigte dann im Schadensfall ihr wahres Gesicht: Ein Jahresurlaub musste wegen einer bei mir "unvorhersehbaren schweren Krankheit" sowie eingetretenen Todesfall in der Familie 2 Tage vor Reiseantritt storniert werden. Zunächst großes Lob an das Reiseunternehmen ALLTOURS, die den Differenzbetrag zum Stornobetrag innerhalb von nur 2 Tagen zurückerstattete. Das Aktienunternehmen ALLIANZ dagegen hat nach Einsendung meiner Schadensanzeige sofort eine Absage (wegen einem Formfehler des Attestes) geschickt und die ...

Marsze
Kurzbewertung zu Elvia (Reisekrankenversicherung)
von Marsze - geschrieben am 24.03.16
Bewertung:

Preis ist im Vergleich zu anderen Anbietern überteuert. Und die Leistungen zusätzlich viel zu gering. Die Versicherung verlängert sich automatisch, mit steigender Prämie (also Lockangebot). Hatte ich dummerweise nicht dran gedacht. Benachrichtigung kam natürlich erst nach Ende der Kündigungsfrist.

diewahrheitmusssein
Elvia (Reisekrankenversicherung): Elivia und vor allem die Allianz sollten sich schämen (320 Wörter)
von diewahrheitmusssein - geschrieben am 05.06.12
Bewertung:

Was hier unter dem Deckmantel des "seriösen" Big-Player Allianz veranstaltet wird, verschlägt mir schon fast die Sprache. Meine Erfahrung: Es liegt unzweifelhaft ein versichertes Ereignis vor. Nach Einreichen des Schadenformulars passiert erstmal einige Wochen gar nichts. Erst auf meine Nachfrage hin erklärt mir eine am Telefon äußert unfreundliche Bearbeiterin, dass Unterlagen fehlen würden. Diese werden nachgereicht. Trotzdem passiert erneut einige Wochen lang gar nichts. Und: Es flattert eine Ablehnung ins Haus, die Eliva teilt uns mit, man könne die Stornokosten nicht übernehmen. Es wird ein Grund angeführt, oder besser gesagt eine ...

Martin
Kurzbewertung zu Elvia (Reisekrankenversicherung)
von Martin - geschrieben am 29.03.11
Bewertung:

Ich kann auch nur Abraten von dieser Reiserücktrittsversicherung. Ich habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Die Versicherung ist kompliziert und zahlt nur in Ausnahmefälle. Das Geld kann man sich sparen. Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Man glaubt kaum das hier ein der große Versicherungsriese Allianz dahinter steht.

Tanja
Kurzbewertung zu Elvia (Reisekrankenversicherung)
von Tanja - geschrieben am 13.12.09
Bewertung:

Ich will mich kurz fassen:
Ich habe durchweg schlechte Erfahrungen mit Elvia gemacht.
- Kommunikation äußert schwierig, entweder konnte auf meine Akte nciht zugegrifen werden aber mit der Sachbearbeiterin, die dieses gekonnt hätte, war es nicht möglich, zu sprechen.

- wichitge INformationen für den Resiekostenerstattungsvorgang werden NUR auf direkte Fragen herausgegeben, man sollte sich also selbst infomieren, sonst bleibt bekommt man keinen Cent.
Fiese Strategie, um das Geld nicht bezahlen zu müssen.

- Ich wurde 4 Wochen lang immer auf die jeweils nächste Woche vetröstet was die Rückerstattung meines Geldes angelangt. Dass UNterlagen fehlen wurde mir auch nciht mitgeteilt sondern erst bei der NAchfrage, warum sich seit 2 Monaten nix tut, angegeben.

- Im Endeffekt hat es drei Monate gedauert, bis ich meine Reisekosten zum Teil erstattet bekommen habe, meine eigener Arbeitsaufwand und die vielen grauen Haare vor Ärger war das jedenfalls nicht wert.