TUI

TUI Reiseveranstalter

Neuester Testbericht: ... der 22.02.2017 7:30 Uhr. Soweit so gut. Am 22.03.17 haben wir in der Früh gemerkt, dass statt 3.202,00Euro über 5000Euro für unsere Reise von TUI abgebucht worden sind. Was an sich ja schon mal ein schöner Start in den Urlaub ist. Das habe ich auch gleich per Mail an TUI Flughafen München reklamiert. Also erstmal ohne Geld auf dem Konto in den Urlaub. Der Flug ging gut. Auf Fuerteventura hab ich dann auf dem Handy gesehen, dass mich allen Ernstes TUI versucht hat im Flugzeug zu erreichen, sogar mehrere Male. Weiß das TUI Personal etwa nicht, dass man im Flugzeug nicht telefonieren darf? In meinem E-Mail Postfach befand sich eine E-Mail v... mehr

Testberichte zu TUI

Antonio
Nie wieder TUI Flughafen München (1149 Wörter)
von Antonio - geschrieben am 22.06.17
Bewertung:

Nie wieder TUI-Flughafen München!!!!!!

Meine Freundin (im 5. Monat schwanger) und ich wollten noch einmal in trauter Zweisamkeit Urlaub machen.
Wir hatten uns einige Hotels aus dem Internet gesucht und sind dann für eine letzte Beratung ins TUI Reisebüro am Flughafen München gegangen. Hier haben wir uns für das Hotel "ClubHotel Riu Gran Canaria" entschieden. Ich war dort schon einmal und war zufrieden.

Wir bekamen ein Angebot und gingen wieder nach Hause. Ich musste meinen Urlaub noch abklären.

Am 15.02.2017 wünschte ich per E-Mail eine verbindliche Buchung für das gewünschte Hotel.
Um 15:36 Uhr bekamen wir eine Antwort mit dem Text: "vielen Dank für Ihre Buchung. Hiermit erhalten Sie einen Zugang zu Ihrer Reisebestätigung/Ihrem Reiseplan sowie ggf. weiteren Reisedokumenten."
Um 16:45 Uhr bekamen wir von Frau Johnstone eine Absage für die Reise, da das Hotel leider schon ausgebucht war und eine kurze Liste mit Alternativen. Über das uns Angebotenen war ich entsetzt. Der Preis für die "Alternativen" war höher als unser vorgegebenes Budget, schlechte Bewertungen im Internet und Halbpension statt All inclusive. Ich schilderte Frau Johnstone nochmal unsere Situation per E-Mail. In der E-Mail stand auch, dass uns neben den Standards wie Sauberkeit usw. gutes Essen sehr wichtig ist. Außerdem möchten wir einen Strandurlaub und das Meer genießen.
Am 16.02.2017 bekamen wir eine Antwort von Frau Gäbler, mit 4 Vorschlägen, von denen wirklich nur einer zu gebrauchen war. Im Vertrauen auf die Kompetenz der Mitarbeiter und deren Kenntnis über ihre Produkte haben wir uns für den "Club Jandia Princess" entschieden. Um 19:52 Uhr bekamen wir dann von Frau Haas eine Bestätigung für diese Buchung. Angeforderte Informationen über Taxi und W-Lan-Gebühren gab es auch sehr rasch. Den Mietwagen haben wir direkt über "Avis" günstiger bekommen. Flug war der 22.02.2017 7:30 Uhr.
Soweit so gut.
Am 22.03.17 haben wir in der Früh gemerkt, dass statt 3.202,00Euro über 5000Euro für unsere Reise von TUI abgebucht worden sind. Was an sich ja schon mal ein schöner Start in den Urlaub ist. Das habe ich auch gleich per Mail an TUI Flughafen München reklamiert. Also erstmal ohne Geld auf dem Konto in den Urlaub. Der Flug ging gut. Auf Fuerteventura hab ich dann auf dem Handy gesehen, dass mich allen Ernstes TUI versucht hat im Flugzeug zu erreichen, sogar mehrere Male. Weiß das TUI Personal etwa nicht, dass man im Flugzeug nicht telefonieren darf?
In meinem E-Mail Postfach befand sich eine E-Mail von Frau Haas "wir möchten uns vielmals für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Wir haben das Problem mit unserer Zentrale geklärt. Das Geld wird sofort wieder an Sie zurück überwiesen."

Im Hotel angekommen wurden wir freundlich begrüßt und zu unserem Zimmer gebracht. Wir legten unsere Taschen ab, verschafften uns einen raschen Überblick - das Zimmer war dreckig und abgewohnt! - und gingen dann zum Essen. Ekelhaft! Das Essensangbot schwankte die ganzen 14 Tage zwischen geht so und geht gar nicht!
Am Abend hatte ich dann das ein oder andere ernstere Wort mit einer jungen Dame vom Hotel gewechselt. Hierbei stellte raus, dass es in letzter Zeit mehrere Beschwerden über das Essen gab und diese sollten die 14. Tage auch nicht aufhören.
Also alles in allem ein "richtig schöner 1. Urlaubstag".
Am nächsten Tag, dem 23.2.17 erfolgte dann eine Gutschrift auf unser Konto in Höhe von 726Euro. Im gleichen Moment wurde versucht 3202Euro abzubuchen. Was glaubt die TUI eigentlich, wie viel eine Mensch auf seinem Girokonto hat? Mal davon abgesehen, dass die Gutschrift total idiotisch war. Natürlich war das Konto nicht gedeckt und wir hatte nun auch noch Ärger mit der Bank.
Am nächsten Tag war denn unser zuständiger Reiseleiter von TUI da. An dieser Stelle muss ich ein Lob aussprechen. Danke Herr Karoly für Ihre Unterstützung und die netten Empfehlungen! Wir klagten Ihm unser Leid und Herr Karoly setzte sich sehr im Hotel für uns ein, so dass wir ein anderes Zimmer bekamen. Der Hotelservice schickte uns als Entschädigung Gutscheine für zwei extra Essen im al la carte Restaurant (die al la carte Restaurants im Hotel sind gut) und für Extraleistungen des Hotels.
Am 24.2 erhielten wir dann eine Gutschrift von 4346Euro. (Den Rest der ca. 5000 Euro ... warum auch immer davon nicht die eigentlichen Kosten gezahlt wurden...). Das hatten wir allerdings erst am 03.03. gemerkt, da man ja im Urlaub nicht täglich sein Konto überprüft.
Am 02.03 erhielten wir einen Brief von der TUI, in dem wir darauf hingewiesen wurden, dass am 03.03 bis 12:00 Uhr das Geld (3202Euro) auf dem Konto sein muss, sonst würde uns die Reise gekündigt werden. Dazu muss ich noch sagen, dass wir bis 21:00 Uhr nicht im Hotel waren, weil wir bei TUI einen Ausflug gebucht hatten. Also TUI wusste, dass wir nicht da sind.
TUI hätte a) nur die Buchungsdifferenz gutschreiben können oder b) nach der Gutschrift nochmal einziehen können. Aber nein, TUI versaut uns lieber den Urlaub! Denn laut ihnen lag die Schuld bei uns, und TUI wäre uns wegen des Gran Canaria Storno schon entgegen gekommen. Was ein Schwachsinn!
Es gab kein Storno, die Buchung kam von TUI aus nicht zustande.
Im Meer baden war auch nicht, dafür ist es nämlich im März viel zu kalt auf Fuerteventura, was natürlich auch im Widerspruch mit unseren Wünschen stand. Auch Herr Karoly meinte, dass es Mist sei jemandem im März für eine Badeurlaub nach Fuerteventura zu schicken. Auch hier kein Abraten Seitens des Reisebüros.
Bis heute haben wir keine anständige Entschuldigung von Seiten der TUI-Zentrale oder dem Reisebüro am Flughafen bekommen, obwohl Frau Popaja und Frau Waltemathe davon wissen.
In etlichen E-Mails immer wieder die gleichen Sprüche:
"wir möchten Ihnen in jedem Augenblick Ihres Urlaubs ein Lächeln ins Gesicht zaubern"
"Eine Dokumentation Ihrer Meldung senden wir Ihnen im Anhang."

"Ihre Meinung ist uns wichtig und hilft uns, unseren Service zu verbessern. Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden, kostenlosen Link und sagen Sie uns, ob Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens zufrieden waren." Ich habe ungelogen 3 E-Mail in meinem Postfach wo TUI nach meiner Meinung über ihren Service fragt obwohl ich mich mehrfach beschwert habe. Sind die noch ganz sauber?

Das war meine zweite Buchung bei TUI. Bei meiner ersten Buchung musste ich 100Euro für ein Taxi zum Flughafen zahlen weil der Shuttel ohne uns 15 Minuten früher vom Hotel weggefahren ist. Auch hier keine Entschuldigung von Seiten der TUI.

Nie wieder TUI-Flughafen München!

Walter
Kurzbewertung zu TUI
von Walter - geschrieben am 16.04.17
Bewertung:

Wir hatten ein Zimmer auf Mallorca gebucht.Das Zimmer so wie die ganze Unterkunft war
sehr schmutzig.Wir teilten das der Reiseleitung mit. Eine andere Unterkunft konnte man uns nicht geben.
Es sei alles ausgebucht. Wir mußten uns auf eigene Kosten ein anderes Zimmer besorgen.
Wir stornierten das Zimmer. Daraufhin stornierte uns TUI den Rückflug.Wir mußten uns auch auf eigene
Kosten einen neuen Rückflug kaufen. Wie wir hörten macht das TUI öfter. Sie verkaufen die Flüge
wieder aufs Neue. So verdienen Sie doppelt.
Auf meine Beschwerde antewortete TUI nur, dann klagen sie doch.

E.+Pausinger
TUI: Flughafen mal schnell von München nach Stuttgart verlegt. Fl ... (219 Wörter)
von E. Pausinger - geschrieben am 05.09.16
Bewertung:

.... beim Reiseveranstalter TUI mit Fluggesellschaft TUIfly!
Angegebener Grund: Schlechte Flugauslastung bei den in meiner bestätigten und bereits angezahlten Pauschalreise gebuchten Flügen. Das weiß TUI schon 5 Monate vor Abflug, denn ca. 1 Woche nach Erhalt der Rechnung/Buchungsbestätigung erhielt ich per Email die Nachricht, dass meine Flüge von TUIfly storniert wurden und der Flughafen zu Beginn und am Ende der Reise von München auf Stuttgart verlegt wurde. Um Gewinne zu maximieren wird bei TUI mit dem Kunden willkürlich und rechtswidrig verfahren. Selbst die oben genannte Begründung ist laut BGH-Urteil nicht zulässig.
Eine entspannte Woche Pauschalreise zum Erholen, mit Direktflügen zwischen der Heimatstadt München und dem Urlaubsort Madeira, wird zum stressigen Anreise- und Abreisemarathon, mit Bahnfahrten, Umstiegen, Zwischenlandungen designed by TUI. Der Kunde beim Reiseveranstalter TUI ist Schiebemasse, um die schlecht ausgebuchte Flüge der Unternehmensschwester zu füllen!
Dass seit 2013 diese Praxis ( Angabe von "voraussichtlichen" Flugzeiten in Buchung und Rechnung ) durch den BGH für unzulässig erklärt wurde, stört TUI wohl nicht! Der Flughafen München ist in der Buchungsbestätigung nicht einmal mit dem hübschen Zusatz "voraussichtlich" versehen!
Nun bin ich gespannt ob TUI mit mir an einer konstruktiven Lösung arbeitet oder ein Anwalt eingeschaltet werden muss.

marlis
Kurzbewertung zu TUI
von marlis - geschrieben am 27.04.16
Bewertung:

Mussten aus gesundheitlichen Gründen eine Pauschalreise bei TUI stornieren.
Ein Restbetrag des Reisepreises von Euro 336,- soll durch TUI an uns rückgezahlt werden.
Trotz mehrmaliger Telefonate und diverser e-Mails an den TUI Kundenservice warten wir nunmehr seit ca. 4 Wochen auf die Rückzahlung.
Bin über den schlechten Stil der TUI im Zusammenhang mit geschilderter Problematik sehr enttäuscht. Werde voraussichtlich nicht mehr bei TUI buchen, schade.

Andrea+Wanninger
TUI: Verfehlte Beratung (613 Wörter)
von Andrea Wanninger - geschrieben am 24.01.16
Bewertung:

Weil mein Freund und ich einen großen Urlaub in Kanada geplant haben, haben wir uns für das Tui Reisebüro in Freising entschieden. Zum einen fiel die Wahl auf ein regionales Reisebüro, um einen Ansprechpartner vor Ort zu haben, zum anderen, um keine unerwarteten Kosten und Klarheit durch gute Beratung zu erhalten. Der Plan war, zwei unterschiedliche Hinflüge und einen gemeinsamen Rückflug zu buchen, genauso wie ein Mietauto von Edmonton nach Vancouver für ca. 2 Wochen. Es handelte sich dabei um ein spezielles Angebot von Alamo (young and free) für Fahrer unter 25 und war das einzige Paket, bei dem die Fahrer nicht ca. 20 Dollar pro Tag mehr an Versicherung zahlen mussten.
Die Beratung, vor allem für die Flüge, hätte nicht besser sein können, wir haben günstige Angebote bekommen und gebucht. Das Angebot hing allerdings von einer Übernachtung in einem Hotel in Kanada ab, deswegen wurde dies zusätzlich gebucht. Das erschien uns einleuchtend, allerdings wurden wir beim Hinflug schon am Gate in Amsterdam (Umstieg) aufgerufen und darauf hingewiesen, dass dies nicht okay sei - eine Nacht in einem Hotel wäre zu wenig für dieses Angebot. Außer dieser unangenehmen Situation hatte das aber keine weiteren Folgen für uns, angeblich wurde Tui dazu benachrichtigt.
Große Probleme traten erst auf, als das gebuchte Mietauto in Edmonton abgeholt wurde. Beim Alamo-Stand am Flughafen wurden 500 Dollar (ca. 315 Euro) auf unserer Kreditkarte zuerst gesperrt und bei der Abgabe des Leihwagens in Vancouver letztendlich abgezogen. Die Kosten ergaben sich daraus, dass das Auto nicht am gleichen Ort der Abholung wieder zurückgegeben wurde.
Davon war allerdings bei der Buchung des Wagens im Reisebüro nie die Rede - im Gegenteil, auf unsere Fragen wurde mehrfach beteuert, dass bis auf die schon längst überwiesenen Kosten für das Alamo young-and-free-package nichts mehr auf uns zukommen würde.
Der Versuch, das Tui Reisebüro von Kanada aus zu kontaktieren, scheiterte zuerst. Auf unsere Emails wurde so geantwortet, als hätte der Empfänger das Problem selbst nicht verstanden. Unsere Ansprechpartnerin war nicht erreichbar. Damit waren wir auf uns alleine gestellt und saßen auf den Kosten fest. Weil in Kanada nichts mehr zu erreichen war, haben wir uns im Oktober, nach der Reise, erneut an Tui gewandt.
Es stellte sich heraus, dass die 500 Dollar Transfergebühr im Katalog eine Seite vor den Alamo-Leihwägen angegeben war und von unserer Beraterin schlichtweg übersehen wurden. Genauso wurde die Information übersehen, dass ein Abholen des Wagens in Calgary (und Abgeben in Vancouver) wesentlich weniger gekostet hätte als in Edmonton. Auch dies wäre für uns möglich gewesen, hätten wir es vorher gewusst.
Erschwerend kam hinzu, dass unsere Beraterin aber derzeit im Urlaub ist und wir deswegen eine uninformierte und verständnislose Angestellte vor uns hatten. Es wurde nach anfänglichen Missverständnissen und Unverständnis Einsicht gezeigt und versprochen, den Vorfall an die Tui Zentrale zu melden. Erst nach einigen Bemühungen erhielten wir die Rückmeldung, Tui würde uns 100 Euro als Entschädigung überweisen. Auch auf diese 100 Euro haben wir circa drei Monate gewartet und mussten mehrfach und mit Druck bei Tui nachfragen.
Alles in allem war die Buchung des Leihwagens also eine herbe Enttäuschung, bei der wir anfänglich glücklich und überzeugt waren, letztendlich aber durch die Unachtsamkeit und das inkulante Verhalten von Tui nicht nur über 200 Euro, sondern auch die Unbefreitheit und Sorglosigkeit bei der Reise verloren haben. Schließlich sind wir bewusst in ein Reisebüro gegangen und haben nicht online gebucht, um versteckten Kosten aus dem Weg zu gehen.

Milana
Abzocke mit Tui-car (213 Wörter)
von Milana - geschrieben am 16.01.16
Bewertung:

Zu Weihnachten flogen mein Sohn und ich nach Teneriffa. Vorab buchten wir einen Wagen bei Europcar.
315 Euro wurden sofort abgebucht, somit galt für mich der Vertrag als rechtskräftig: Geld gegen Wagen für 14 Tage.
Am Flughafen angekommen, erlebten wir eine böse Überraschung: Der Wagen stand nicht zur Verfügung, er war bereits weitervermietet!! Begründung: Wir wären nicht rechtzeitig laut Vertrag erschienen.
Meine Frage: Wenn ich 3 Stunden später erscheine, um den Wagen in Empfang zu nehmen, habe ich dann den Vertrag gebrochen? Ich denke wohl nicht, da ich den Wagen für 14 Tage gebucht habe. Das Personal bei Euorpcar war unhöflich und genervt, desgleichen die Mitarbeiter bei der Tui- hotline.
Ich kann das überhaupt nicht hinnehmen und bin toal wütend, dass ganz einfache Verträge übergangen werden, wenn sie der Gewinnsteigerung dienen. Der Wagen wurde vermutlich für das Doppelte bis Dreifache des vereinbarten Preises von 315 Euro weitervermietet.

Mein Fazit: Dieses Verhalten ist in meinen Augen verbrecherichund somit strafbar!! Aber das stört den Riesen Tui nicht im Mindesten. Alle Menschen, die eine Reise planen, sollten davon in Kenntnis gesetzt werden und die Testberichte lesen, bevor sie sich mit einer Firma wie Tui einlassen!!


NIE WIEDER TUI !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reinhold+Kiermaier
Kurzbewertung zu TUI
von Reinhold Kiermaier - geschrieben am 02.12.15
Bewertung:

Ich hatte eine Reise über ein Internetreisebüro gebucht.Der Reiseveranstalter war die TUI.Nach wenigen Tagen kam die Reisebestätigung und die Rechnung von der TUI.
Nach ca. 1 Woche erhielt ich von der TUI eine Mail daß es sich um einen Systemfehler handle und die Reise seitens der TUI storniert sei.Der Reisepreis wäre um ca. 40% höher als der angegebene Buchungspreis.Ich könnte die Reise zum angegebenen Preis erneut buchen.(Wären Pro Person 800Euro )Nach Rücksprache mit dem Reisebüro stellte sich heraus,, daß Tui schon öfter diese Praxis anwendete.Warum stellt die TUI Reisen ins Internet um nach der Buchung abzocken zu können?Wir verreisen öfter aber bei der TUI werden wir bestimmt nie wieder buchen.
Die Reise wurde von mehreren Buchungsportalen zu selben Preis wie bei meiner Buchung angeboten.

JeBo
Kurzbewertung zu TUI
von JeBo - geschrieben am 29.10.15
Bewertung:

Im Rahmen einer Pauschalreise kam es zu einer erheblichen Verspätung der Bahn. Trotz ausreichend frühzeitigem Reiseantritt konnten wir den Flug nicht mehr erreichen und mussten am Folgetag (kostenpflichtig) einen Ersatzflug buchen (die Plätze waren ohnehin frei - also für den Veranstalter keine wirklichen Mehrkosten). Das Rail & Fly Ticket ist Bestandteil des Reisepreises und auch der Bestätigung (genau wie Hotel und Flug). Genau für diesen Fall gibt es konkrete Urteile der Gerichte.
Reklamation wurde abgelehnt. Habe das Thema nun einem Anwalt übergeben.
Schade TUI, mit einer Kulanzregelung hätte man sich vielleicht schon geeinigt.

Ich habe das letzt Mal bei TUI gebucht.

J%FCrgen+Kn%F6bel
Kurzbewertung zu TUI
von Jürgen Knöbel - geschrieben am 25.09.15
Bewertung:

Für eine Umbuchung einer Teneriffa Reise dreieinhalb Wochen vor Reisebeginn sind 1200 Euro fällig, obwohl ziemlich sicher Flug und Hotel noch vergeben werden können (Flug ist z.B. ausgebucht). Dies ist nicht akzeptabel, zumal als 'guter Kunde' von TUI in den letzten Jahren mehrere Zehntausend Euro in TUI Reisen investiert wurden. Habe deshalb heute mein Reisebüro angewiesen, zukünftig keine TUI oder Tochtergesellschaften inklusive TUI Fly, LTUR, Berge&Meer, TUI Cruises, Hapag Loyd oder Hotels aus diesem Konzern mehr zu buchen.

Frederik
Kurzbewertung zu TUI
von Frederik - geschrieben am 26.06.15
Bewertung:

Leider haben wir letzte Woche versehentlich das falsche Hotel auf Cuba über TUI.com gebucht! Diese Woche ist es uns aufgefallen.
Wir haben jetzt versucht über TUI zum schönereren teureren Hotel zu wechseln. Das war vor 2 Jahren im Reisebüro kein Problem.

TUI wollte jetzt tatsächlich 422Euro Umbuchungsgebühren das wir 3 Wochen vorher zum teureren Hotel wechseln (55% der Gesamtkosten!)
Die Krönung ist das die Stornogebühren gerade mal bei 50% liegen!

Fazit: Nie wieder TUI.com!
Wenns drauf ankommt gibts keinen Service.
Ab jetzt buchen wir wieder im Reisebüro!

Frederik

Greiner
Kurzbewertung zu TUI
von Greiner - geschrieben am 08.05.15
Bewertung:

Das Senimar Makadi liegt südlich von Hurghada in Ägypten. Das vier Sternehaus liess keine Wünsche offen. Man durfte einfach nichts machen. Selbst die Brille wurde einem noch geputzt.
Alles sehr sauber. Das Essen hervorragend . Das gesamte Personal war durchwegs sehr freundlich und hilfsbereit.
Es war der Beste Urlaub unseres Lebens.
Selbst das Zimmer wurde gründlichst gereinigt. Am Abend wurde nochmals durchgeschaut, ob alles in Ordnung ist. Das Bett wurde dann aufgedeckt. Es lag selbst dann immer noch was zum Naschen darauf und ein kleines Geschenk.
Vielen Dank an das SENSIMAR TEAM vom Gärtner bis zur Chefin und deren Management
Wir können dieses Hotel nur Bestens empfehlen.

Silke und Dieter

U.Losereit
Leider schlechte Erfahrung mit TUI (182 Wörter)
von U.Losereit - geschrieben am 13.03.15
Bewertung:

Wir hatten im Dez14-Jan15 einige Reisebausteine aus dem USA Katalog gebucht (Hotels,Mietwagen etc). Da es hier zu einigen Unregelmäßigkeiten kam, meldeten wir dies TUI. Da es sich hier um keine große Sache handelte, wollten wir keine Regressansprueche stellen, sondern TUI nur Informieren und um Stellungnahme bitten. Leider hatten wir nicht mit so einem "Kundenservice" gerechnet. Dieser nahm einen auch noch die letzten positiven Effekte dieses Urlaubes. Der Sachbearbeiter verstand nicht im Entferntesten unser Anliegen, sonder fertigte uns auf nicht nachvollziehbare Weise ab, wie wir uns erdreissten koennen, etwas zu reklamieren. Kritik ist man bei TUI anscheinend nicht gewohnt. Wir werden bei TUI auf jeden Fall nichts mehr buchen. Um uns nicht noch mehr zu ärgern. Ich kann dies nur weiter empfehlen weil dieses Verhalten wirklich unterste Guertellinie war. Hier muss ich noch ein paar lobende Worte an Air Berlin los werden. Obwohl Air Berlin die Unzulänglichkeiten bei einem Zubringer Flug nicht zu vertreten hatte, entschuldigten sie sich fuer die Unpaesslichkeit und honorierten dies mit einem Nachlass beim naechsten Flug. Das verstehe ich unter guten Kundenservice.

nanepuepp
TUI tut sich mit Kunden schwer (453 Wörter)
von - geschrieben am 02.03.14 (Sehr hilfreich, 17 Lesungen)
Bewertung:

Anlässlich meines 27. Geburtstages haben mich meine damaligen Arbeitskollegen mit einem TUI-Gutschein überrascht. Da ich leidenschaftlich gern reise, war dies natürlich genau das richtige Geschenk für mich und die Freude darüber riesengroß. Der einzige Nachteil war, dass der Gutschein an genau dieses Reisecenter gebunden war, ich ihn also genau dort einlösen musste.

Nachdem ich mich in dem Reisebüro bereits vorab über Reisen informiert habe, teilte man mir mit, dass TUI.com die gleichen Angeboten wie im Reisebüro hat. Ich könne also online in Ruhe stöbern und das Angebot dann in dem Reisebüro buchen. So entdeckte ich also ein tolles Angebot für einen 2-wöchigen Aufenthalt in Thailand und rief im Reisebüro an, ob das Angebot tatsächlich auch im Reisebüro verfügbar sei. Nach kurzer Bestätigung machte ich mich auf den Weg um schließlich meine Zeit umsonst im Reisecenter zu vergeuden. Plötzlich sei die Reise nicht mehr verfügbar. Da der Herr im Reisebüro sich auch nicht mehr zu helfen wusste, bat ICH ihn, doch im Service-Center von TUI.com anzurufen. Dort teilte man mir mit, die Reise sei nur auf Anfrage buchbar. Ich würde also erst nach einigen Werktagen eine eventuelle Buchungsbestätigung erhalten. Stutzig gemacht hat mich jedoch die Tatsache, dass die Verfügbarkeit auf TUI.com vor Buchung abgefragt wird und dort dann steht "Jetzt verbindlich buchen" ...Ich buche also verbindlich, aber der Reiseveranstalter hat laut Mitarbeiterin des Call-Centers die Möglichkeit, einfach so vom Vertrag zurück zu treten? Irgendetwas kann da wohl nicht stimmen. Der Mitarbeiter des Reisecenters bat mir dann übrigens eine Reise an, die 250 Euro mehr kosten sollte.

Als ich mehr als genervt das TUI-Reisecenter verließ, versuchte ich also mein Glück auf der Internetseite tui.com. Dort war die Reise verfügbar und auch buchbar. Schon wenige Minuten später erhielt ich meine Buchungsbestätigung. Um mich zu vergewissern, ob ich jetzt auch wirklich verbindlich gebucht habe, ohne dass der Veranstalter die Buchung aufhebt, rief ich im Call-Center an. Dort wurde mir nun bestätigt, dass alles in Ordnung und die Reise fest gebucht ist.

Blieb nur noch mein TUI-Geschenkgutschein. Einige Wochen später wollte ich einen Flug Berlin-Helsinki buchen. Vorab informierte ich mich auf tui.com über entsprechende Preise und ging dann voller Hoffnung in das Reisecenter. Plötzlich kostete der gleiche Flug nicht mehr 40 Euro, sondern das doppelte.

Und wieder konnte ich meinen Gutschein nicht einlösen.

So erwies sich das schöne Geburtstagsgeschenk als absoluter Reinfall, da ich ihn nicht einlösen kann, ohne doppelt und dreifach bezahlen zu müssen. Schade drum.

Christa+K.
Kurzbewertung zu TUI
von Christa K. - geschrieben am 22.02.14
Bewertung:

Im Juli 2013 habe ich meinen Mallorca-Urlaub für 2 Monate, Jänner+Februar 2014 gebucht, natürlich wg. Frühbucherbonus sehr früh gebucht. Euro 2061 für 8 Wochen.
Meine Freundin buchte genau dieses Angebot im August 2013 für 10 Wochen für 2023 Euro.
Auf mehrmalige Anfragen, wie das möglich ist, dass jemand später bucht, und als Belohnung ZWEI KOSTENLOSE URLAUBSWOCHEN IM MÄRZ dazubekommt, kam keine Antwort, keine Erkärung.
Die TUI hat das nicht notwendig, die TUI ist bereits abgehoben!!!
Ich habe sehr viele Jahre nur TUI gebucht, Langzeiturlaub, mich hat TUI als Kunde verloren, aber darauf sind sie ja nicht angewiesen...............

ALSO VORSICHT BEI TUI!!! Alles LÜGE!!! Von wegen BESTPREIS usw.......NUR LÜGEN!!!

UlrichBernd
Warnung vor TUI (173 Wörter)
von UlrichBernd - geschrieben am 16.11.13
Bewertung:

Wir haben ganz schlechte Erfahrungen mit TUI gemacht. Bei einer gebuchten Reise nach Kos, in ein Hotel am Rande von Kos-Stadt, wurden wir ohne Zustimmung und ohne Information in ein Hotel ganz im Süden der Insel umgebucht. Selbst bei mehrfachen telefonischen Nachfragen wusste das zuständige Reisebüro nichts von dieser Umbuchung.
Wenige Tage vor Reiseantritt hat man uns dann eine Umbuchung in ein anderes Hotel in der Nähe von Kos-Stadt angeboten, allerdings mit einer Zuzahlung von 834 Euro! Der Witz dabei war, dass auch dieses Hotel vorfristig, das heißt vor Urlaubsende, geschlossen hatte!
Das Hotel im Süden wurde schließlich als Luxushotel mit allen Vorzügen gepriesen, hielt dies jedoch in keinem Fall!
Auf meine Rekalmationen hin, die ich am 6. November an die TUI schickte, habe ich bis heute keine Antwort und nicht einmal eine Empfangsbestätigung erhalten.
Das zeugt offensichtlich von einer Abgehobenheit und erschreckenden Kundenunfreundlichkeit sowie einem Service, der sich nur auf große Worte erstreckt!
Für uns: nie wieder TUI!

marjan73
Bringt mich in den Urlaub (327 Wörter)
von - geschrieben am 27.07.13, geändert am  28.07.13 (Sehr hilfreich, 96 Lesungen)
Bewertung:

Der Testbericht handelt von dem Reiseveranstalter TUI.

Obwohl mittlerweile das meiste übers Internet geht, auch das Buchen einer Reise, verlasse ich mich gerne auf das Reisebüro. Einen Tagesausflug buche ich auch schon mal übers Internet, sobald aber ein Flug mit geplant ist und es länger und weiter weggehen soll, habe ich mich immer auf das Reisebüro verlassen.

Mehrmals bin ich mittlerweile auch mit TUI in den Urlaub gekommen.

Obwohl TUI meist etwas teurer ist, habe ich mich oft für TUI entschieden. Das liegt zum einen daran, dass ich bisher immer sehr gute Erfahrungen mit TUI gemacht habe und zum anderen weil einige Angebote bei anderen Veranstaltern gar nicht zu bekommen sind.

Wie gesagt habe ich bisher sehr gute Erfahrungen mit TUI gemacht. Egal welchen Urlaub ich bei TUI gebucht habe, ich wurde nicht enttäuscht. Ich fühle mich dadurch immer relativ gut aufgehoben. Alle Zimmer die ich bisher gebucht habe, habe ich genau so auch bekommen. Oft passiert es auch, dass Hotels überbucht sind und man vor Ort dann in ein anderes Hotel kommt, das ist mir bei TUI noch nie passiert. Das bringt auch ein wenige Vertrauen in TUI bei mir mit sich, denn wenn alles reibungslos funktioniert, verlässt man sich auf den Veranstalter.

TUI verkauft aber nicht nur Reisen, sondern hat mittlerweile seit einigen Jahren auch eigene Flugzeuge. Es ist TUIfly. Die Fluggesellschaft war soweit ich weiß, früher Hapag-Lloyd.
Mittlerweile erstrahlen die Flugzeuge in einem satten Gelb und die TUIfly Schrift ist nicht zu übersehen.
Teilweise sind die Flieger auch in hellblau und haben einen rote TUI Aufschrift.

Wer bei TUI bucht, fliegt in der Regel auch mit den Flugzeugen von TUI. So ist es zumindest bei mir in der letzten Zeit so gewesen. Vor einigen Jahren bin ich allerdings auch noch mit LTU und anderen Gesellschaften geflogene, wenn ich bei TUI gebucht habe.

nockili
Der Alptraum TUI (272 Wörter)
von - geschrieben am 27.07.13, geändert am  28.07.13 (Hilfreich, 39 Lesungen)
Bewertung:

Nach dem wir auf Kreta gelandet waren, leider über 200 Km entfernt von unserem gebuchten Flughafen, durften wir von morgens 10.10 Uhr bis am nachmittag 16 Uhr in brütender Hitze auf eine Transfer Möglichkeit warten. Da es ein Militärflughafen war konnte man nichts zu essen und zu trinken kaufen , es waren keine Sitzgelegenheiten vorhanden ,es kam ein Flugzeug nach dem anderen rein und die Menschenmenge wurde immer grösser,das TUI Personal hat nichts , aber auch rein gar nichts geregelt bekommen, irgendwann haben sie den überblick verloren wer wohin musste.Vor lauter Wut schmissen schon einige Fluggäste ihr Gepäck umher, was die Situation natürlich nicht änderte. Letztendlich waren wir dann nach 19 Uhr in unserem Hotel, ich kann mich dem nur anschließen nie wieder TUI.Der Rückflug lief dann einigermassen reibungslos , allerdings war das angebotene Essen ungenießbar, die stark übergewichtige 60 jährige Stewardess schlechter angezogen als jede Putzfrau blöffte einem wie ein Feldwebel an so das man kein Verlangen spürte um etwas zu bitten. In dem Schreiben der TUI heisst es tut uns leid konnten wir nicht ändern. Mal sehen ob unser Anwalt was ändert.Service und Kundendienst einfach nur Grottenschlecht, selbst der Hinweis auf eine bestehende Herzerkrankung wurde ignoriert,da fragt man sich ob die nur Deppen anstellen.Der Brief der TUI war dann genauso lapidar wie alles andere da kann man nichts machen und eine Entschädigung ist nicht vorgesehen.Schade das ich für diesen Saftladen einen Stern geben muss.Vielleicht sollte ich noch erwähnen das diese Reise 14 Tage gedauert hat und für 2 Personen 3500 Euro kostete, also beileibe kein Billigangebot!

Ulli
Schlechter Service (154 Wörter)
von Ulli - geschrieben am 25.07.13
Bewertung:

Nach dem wir auf Kreta gelandet waren, leider über 200 Km entfernt von unserem gebuchten Flughafen, durften wir von morgens 10.10 Uhr bis am nachmittag 16 Uhr in brütender Hitze auf eine Transfer Möglichkeit warten. Da es ein Militärflughafen war konnte man nichts zu essen und zu trinken kaufen , es waren keine Sitzgelegenheiten vorhanden ,es kam ein Flugzeug nach dem anderen rein und die Menschenmenge wurde immer grösser,das TUI Personal hat nichts , aber auch rein gar nichts geregelt bekommen, irgendwann haben sie den überblick verloren wer wohin musste. Letztendlich waren wir dann nach 19 Uhr in unserem Hotel, ich kann mich dem nur anschließen nie wieder TUI. In dem Schreiben der TUI heisst es tut uns leid konnten wir nicht ändern. Mal sehen ob unser Anwalt was ändert.Service und Kundendienst einfach nur Grottenschlecht, selbst der Hinweis auf eine bestehende Herzerkrankung wurde ignoriert,da fragt man sich ob die nur Deppen anstellen.

Uwe
Kurzbewertung zu TUI
von Uwe - geschrieben am 10.07.13
Bewertung:

Trotz der schwammigen Reisewarnung für Ägypten (Hurghada) gab es für uns heute, drei Tage vor Abflug, das Angebot, kostenfrei innerhalb des Konzerns bei voller Flexibilität umzubuchen. Was nun auch immer daraus wird- Hut ab! und Danke an die Verantwortlichen.

Eefje
Kurzbewertung zu TUI
von Eefje - geschrieben am 21.06.13
Bewertung:

Was ein lausiger Kundendienst, nehmen Beschwerden nicht zu ernst und senden daraufhin einen Serienbrief. Nie wieder TUI!!

Familie+R
Kurzbewertung zu TUI
von Familie R - geschrieben am 16.06.13
Bewertung:

Auf Grund der Skypleite, wurde unser Rückflug von Antalya nach Nürnberg storniert.

Es wurde uns seitens TUI (neben einer kostenlosen Stornierung) ein Rückflug nach München mit kostenfreien "Zug zum Flug" angeboten. Leider kam diese Option für uns nicht in Betracht, zumal wir nahe zum Flughafen Nürnberg wohnen.

Es blieb auch die Option den Urlaub um einen Tag zu verkürzen, da hier ein Flug nach Nürnberg gehen würde. Allerdings räumte uns TUI für diese Umbuchung (Verkürzung) unseren alten Frühbucherrabatt nicht ein.

Was uns verwundert ist, dass TUI nicht den Frühbucherrabatt kulanterweise weiterhin anbot, schließlich war es ja nicht unsere Schuld das TUI den Flug über eine Airlines abwickelte, deren drohende Insolvenz sich schon im Dezember 2012 abzeichnete, da die Fluggesellschaft Sky (laut Wikipedia) schon fleißig begonnen hatten ihre Flotte aufzulösen und wir erst im Februar 2013 buchten.

Unser Fazit: TUI & Kulanz, zwei Welten prallen aufeinander!

Tugrul
Kurzbewertung zu TUI
von Tugrul - geschrieben am 25.04.13
Bewertung:

Haben bei TUI für 3 Tage ein Hotel in Abu-Dhabi gebucht.
Daraufhin haben wir die Buchungsbestätigung erhalten.
Als wir uns schon auf unserer Rundreise befanden, hieß es seitens TUI, dass eine Abbuchung über die Kreditkarte nicht möglich gewesen sei. Just kam der erste Mahnbescheid und wir durften im unserem wohl verdienten Urlaub täglich E-Mails mit der Debitorenstelle (Mahnabteilung) austauschen.

Unser Ärger stieg immer mehr an, bis letztendlich auf unseren Hinweis ein erneuter Abbuchungsversuch durch TUi mit den schon zu Beginn angegebenen Kreditkarten-Daten durchgeführt wurde und erfolgreich war.
Warum dies TUI nicht früher eigenständig gemacht hat ohne mit Mahnbescheid zu drohen bleibt uns immer noch unklar und hat uns im URLAUB SEHR GESTÖRT.

Sabrina
TUI: Sabrina (230 Wörter)
von Sabrina - geschrieben am 08.04.13
Bewertung:

Hallo,
ich war im März 2013 in Miami South Beach im Urlaub gewesen.
Unser Hotel RIU Florida Beach war sehr schön und man konnte sich über nichts beschweren.

Wir buchten direkt am 2.ten Tag eine Shuttleservice vom Hotel zum Flughafen für unseren Abreisetage, da wir bei der Ankunft sehr Pech mit einem Taxifahrer hatten.
Um 4 Uhr sollten wir von unserem Shuttle abgeholt werden, nach 15 Minuten Wartezeit sind wir an die Rezeption unseres Hotels gegangen und wollten bei der TUI Reiseleitung nachfragen lassen warum unser Shuttle nicht kommt. Nach 4-maligen Anrufen meldete sich jemand am Telefon.
Unsere Reiseleitung sagte sie werde sich beim dem Unternehmen erkundigen und sich wieder melden. Nach weiteren 20 Miunten kam von ihr kein Rückruf.
Das Hotel rief erneut an und fragte nach und sie hatte sich bis dahin noch nicht darum gekümmert. Was ist das bitte für ein Service?
Unser Flug ging in ca. 2 Stunden und wir waren immer noch im Hotel.
Nach weiteren 10 Minuten erschlossen sich die Rezeptionisten dazu und das bezahlte Geld auszuhändingen das wir uns ein Taxi nehmen konnten.
Von der Reiseleitung kam nie eine Entschuldigung.
Dem Taxifahrer mussten wir dann noch erklären wo er das Lufthansa Terminal findet. Es hätte auch richtig schief gehen können und das Flugzeug wär ohne uns losgeflogen.

ewu555
Kurzbewertung zu TUI
von - geschrieben am 03.04.13
Bewertung:

NOTE 6 !
Wir haben nur 4 Tage ein teures Apartment auf Mallorca gebucht.
Unser Apartment wurde von der sehr unfreundlichen Dame vor ORT (TUI-Reiseleitung)
Privat an jemand anderes vermietet.
Es gab weder eine entschuldigung, noch gab es ein gleichwertiges Ersatzapartment.
Sie wollen trotzdem dem 4 Tage bezahlt bekommen !!!!!!
Obwohl wir bereits im Januar bezahlt haben, kam im Februar der Mahnbescheid.
Nun sind wir vor Gericht, wegen 80,- !!
Die, wie gesagt, bereits seit Januar bezahlt sind.

Ricky
TUI: Katalogversprechen und Wirklichkeit; zwei Welten. (467 Wörter)
von Ricky - geschrieben am 12.01.13
Bewertung:

Wir haben im Okt. 2012 eine Kombinationsreise "Andalusien" bestehend aus 1 Woche Mietwagenrundreise und 1 Woche Badeurlaub Costa de la Luz angetreten und erwarteten ein seriöses und kundenfreundliches Reiseunternehmen, wurden aber eines Besseren belehrt.
Dass der Ablauf dieser Reise auch nach 3 Monaten noch tiefe Spuren hinterlassen hat, zeigt der zusätzliche Zeitaufwand für den nachfolgenden Bericht.
Bereits im Katalog war zuvorkommender Service, beste Qualität und Reiseunterlagen (Reiseverlauf mit verschied. Routen und Sehenswürdigkeiten, Hotelprospekte und Stadtpläne) zugesagt worden. In keinster Weise wurde darauf hingewiesen, dass ein Navigationsgerät notwendig wäre.
Vor Ort erhielten wir für das 1. Hotel eine Anfahrtbeschreibung, für einige anderen Hotels sehr grobe und schlechte Anfahrskizzen, keine Stadtpläne und für 2 Hotels gar kein Prospekt; für das Hotel in Cordoba nur Hotelname, Adresse und Telefondaten. Diese Unterlagen beanstandeten wir sofort bei der Reiseleitung. Diese sagte uns nur, man sollte sich doch ein Navigationsgerät besorgen oder sich die Stadtpläne an den entsprechenden Informationsbüros holen.
2 Hotels (Sevilla und Cordoba) haben wir nach jeweils gut einstündiger Irrfahrt nur mit Hilfe von leitenden Taxis gefunden, bei einem Hotel (Granada) war uns ein Fremdenverkehrs-Scout auf einem Roller behilflich.
Ein Hotel (Ronda) war bei weitem nicht mal 3 Sterne wert, d.h. Schimmel- und Uringeruch im Badezimmer, wackeliger Waschtisch. Das Frühstück in einem kahlen Imbiss-Saal bestand aus Kaffee, Brötchen, Mischbutter und 2 abgepackten Sorten eingetrockneter Marmelade.
Ein Hotel (Cordoba, 4*) hatte in der Duschwanne eine etwa 4 cm große, schräg abstehende, scharfkantige Emailleschicht, darunter Rost. Der Fußboden des Bades verschmutzt. Vor dem Fenster laute Küchenlüfter (Klimageräte).
Von Beschwerden im Hotel haben wir aufgrund der knapp bemessenen Rundreisezeit verzichtet. Nach dem Motto: Augen zu und durch für eine Nacht.
Am 1. Tag unserer Ankunft im letzten Hotel (Flamenco Conil, sehr gut) haben wir unsere Beschwerde bei der Reiseleiterin (Gleiche wie am Flughafen) zur Niederschrift vorgetragen, die es zwar unwillig aufgenommen, sich aber anschließend für das Missgeschick entschuldigt hat.
Nach Rückkehr boten wir der TUI eine geringfügige Entschädigungssumme (nur für die Rundreise) plus der verauslagten Taxikosten zur gütigen Regelung an. Nach insgesamt 10 Wochen, mehreren Sachbearbeitern und angeblich mehrfacher Prüfung sieht die TUI keinen Zahlungsgrund.
Unsere Rechtschutzversicherung, die ich mit dem Fall beauftragen wollte, bot mir großzügigerweise die Zahlung des geforderten geringfügigen Betrages an, um Zeit und Nerven zu sparen.
Das nenne ich ein seriöses und kundenfreundliches Unternehmen. Davon ist die TUI noch sehr weit entfernt und in dieser Hinsicht m.E. mit primitiven Reisegesellschaften zu vergleichen.
Abschließendes Fazit: Jede Unstimmigkeit belegen, sofortige Abhilfe fordern, fotografieren, sofort melden ...... und im Rechtschutz sein.
Ist das der Urlaub, auf den man sich freut?

cyberzaurus
Zusatzkosten aufgrund unterschiedlicher Gepäckbestimmungen v ... (341 Wörter)
von - geschrieben am 24.10.12 (Sehr hilfreich, 164 Lesungen)
Bewertung:

Wir haben unseren Flug auf die Kanarischen Inseln über das Internetportal von TUIfly gebucht. Erst nach der Buchung war uns aufgefallen, dass TUIfly den Rückflug an eine andere Fluggesellschaft, in diesem Fall Airberlin untervergeben hatte. Wir haben uns dabei aber nicht viel gedacht, weil wir ja einen Vertrag mit TUIfly und nicht mit Airberlin geschlossen hatten. Als wir auf den Kanaren den Rückflug antreten wollten, teilte man uns am Schalter von Airberlin mit, dass bei ihnen pro Passagier nur ein Gepäckstück frei sei. Jedes weitere Gepäckstück koste 50 Euro extra. Gemäß der Transportbedingungen von TUIfly gibt es keine Mengen- sondern nur eine Gewichtsbegrenzung. Diese Bedingung hatten wir eingehalten. Mit dieser Einschränkung hatten wir nicht gerechnet und konnten so schnell nicht mehr umdisponieren. Wir haben uns daher entschieden, das eine oder andere Urlaubsmitbringsel an Ort und Stelle zu entsorgen.

Im Nachgang zu diesem Vorfall haben wir uns an TUIfly gewendet und um Erstattung des Verlusts gebeten. Diese Bitte wurde von TUIfly mit einem Verweis auf das Kleingedruckte im Vertrag zurückgewiesen. Tatsächlich findet sich dort ein versteckter Hinweis darauf, dass die Gepäckbeförderungsbedingungen der _jeweiligen_ Fluggesellschaft zu berücksichten sind.

Ich meine, dass das Angebot im Internetportal der TUIfly unlauter ist, weil mir dort zuerst ein Preis genannt wird und erst später, wenn ich mich bereits tief im Vertragsabschluss befinde, die Information gegeben wird, welche Fluggesellschaft den Flug tatsächlich ausführt. Außerdem kommt das für mich überraschend, weil ich angenommen habe, dass, wenn ich bei TUIfly buche, ich auch mit TUIfly fliege. Sonst hätte ich auch gleich bei Airberlin buchen können.

Ich frage mich, wo ist da die Grenze? Darf TUIfly auch an Ryanair untervergeben? Darf der Unterauftragnehmer auch schon für das erste Gepäckstück einen Aufschlag nehmen?

Zusammenfassend: Ich finde das Angebot unlauter, mit einseitigen Nachteilen, die überraschend kommen und die Reaktion des Kundendienstes ernüchternd. Ich meine, dass man das zumindest vor einer Buchung wissen sollte.

wadi1
Rhein in Flammen - eine Odyssee dank TUI - Rheinenergie von ... (689 Wörter)
von - geschrieben am 07.10.12, geändert am  24.10.12 (Sehr hilfreich, 224 Lesungen)
Bewertung:

Wir wollten einmal im Leben an "Rhein in Flammen" teilnehmen. Deshalb hatten wir auf der TUI-Allegra vom 13.09.-16.09.2012 eine Kabine gebucht. Die Allegra ist ein Flußkreuzfahrtschiff mit einer Kapazität von 186 Passagieren (einhundertundsechsundachtzig)

Wir hatten primär "Rhein in Flammen" erleben wollen, mit Komfortanreise und - abreise. Das Drumherum haben wir mitgenommen, obwohl wir bereits Koblenz, Mainz und Rüdesheim aus eigenen Besuchen kannten. Nun ja, Rüdesheim war auch eigentlich nichts, denn die Anlegestelle war so weit außerhalb, daß man mit Ab- und Rückreise vom/zum Schiff in der herrschenden Dunkelheit auch nicht sehr lange hätte Rüdesheim betrachten können, gegen Aufpreis wurde eine "Bimmelbahn" nach Rüdesheim vermakelt ...

Aber zurück zum "Highlight" dem Event "Rhein in Flammen":
Gemäß kurzfristiger TUI-Änderung gegenüber Prospektbeschreibung schifften wir am frühen Nachmittag gegen 16:00 Uhr an der Wechselstelle zur Rheinenergie aus, warteten ca. 30 Minuten am Kai und stiegen dann bei der Rheinenergie zu (max Kapazität ca. 1.900 Paxe). Die Rheinenergie ist ein Katamaran, betrieben von der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG ( KD, http://www.k-d.de/de/kd-flotte/ms-rheinenergie/ ) . Untermalt von Live-Schunkelmusik (Stil: ich zieh die Schuh aus, Du ziehst die Schuh aus ...) wurde gespeist. Die Qualität des Essens war nicht mit Allegra vergleichbar, ist aber bei ca. 1000 Passagieren an diesem Abend auch kein Wunder (- in Worten ca. "eintausend" Passagiere). Die Lautstärke der Musik über die Beschallungsanlage war unerträglich und wurde trotz mehrfacher Bitten an das K&D-Personal nicht heruntergeregelt. Die Anreise bis zum Eventort St. Goarshausen dauerte dann bis ca. 20:45 Uhr, die Rheinenergie positionierte sich im stehenden Konvoi an der Spitze, die ca. 1000 Passagiere suchten sich auf dem Oberdeck eine günstige Position, somit waren binnen kürzester Zeit alle Reelingspositionen mit Sitzgruppen blockiert, eine Sicht vom Oberdeck (im Freien) auf den kurz nach 21:00 Uhr startenden "Event" war nur noch innerhalb der jetzt inneren, allseitig umringten Freiflächen mit Null-Sicht über die Reeling und 100% Sicht in den Himmel frei, umzingelt von Party everywhere. Auf dem Innendeck war von unserer Sitzposition eine gute Sicht auf einige "Feuerpositionen" gegeben, untermalt von dröhnender Musik vom Band im Stile "Ich lieb Dich, Du liebst mich, wir lieben uns schichschichschich ..." - Händels Feuerwerksmusik, Shadow on the wall, Fire oder etwas Passenderes war auf dem Band nicht vorhanden. Das Feuerwerk endete gegen 21:45 Uhr, danach wurde die über dreistündige Rückreise zur Allegra angetreten. Wir hatten die erste Zusteigeposition und somit auch die letzte Aussteigeposition, d.h. gegen 01:30 Uhr (ein Uhr und dreisssig Minuten am 16.09.) hatten wir die Möglichkeit von Bord der Rheinenergie zu gehen. Bis die Allegra dann anlegte, wir mit immer noch dröhnenden Ohren, Ehefrau und Rollstuhl an Bord gegangen waren und uns dann auf der Kabine wieder befanden war es somit 02:00 Uhr in der Frühe des Ausschiffungstages. Ausschiffungsuhrzeit war 09:00 Uhr in Frankfurt/Main, zieht man das Aufstehen, Frühstück und Restgepäck verpacken ab (vorgegebener Termin 08:30 Uhr im Gang), blieben somit maximal 4,5 Stunden Schlafzeit übrig. Und das nur, weil wir von TUI auf die Rheinenergie umpositioniert wurden.
Kurz gesagt: Hätte ich das gewußt, dann hätte ich ab Frankfurt eine Busreise mit Schiffsplatz zu Rhein in Flammen gebucht, das wäre erheblich kostengünstiger und im schlimmsten Falle genauso anstrengend gewesen. Hier wurde irgendeine Maximierungspolitik der TUI auf dem Rücken der Passagiere ausgetragen - keine Empfehlung für einen zweiten Versuch. Man müßte hier eigentlich Schmerzensgeld verlangen für das, was einem da angetan wurde.

FAZIT: ich fühle mich von TUI hinter das Licht geführt, eine versprochene angenehme Teilnahme am Event hat nicht stattgefunden. Eine Werbung für vollmundige Prospektversprechen ist das auch nicht. Was kann man TUI eigentlich noch glauben ?
Wenn man schon gezwungen ist mit einem Rollstuhl zu reisen, ist man über Komplikationen des Reiseablaufs verursacht durch den Veranstalter nicht erfreut.

Auf unser Feedback per Mail an TUI haben wir bisher nicht einmal eine Eingangsbestätigung erhalten.

blume986
TUI - der Reiseveranstalter (1312 Wörter)
von - geschrieben am 14.10.11 (Sehr hilfreich, 262 Lesungen)
Bewertung:

Hallo,

vor einiger Zeit gab es bei Dailydeal.de Reisegutscheine 8Euro bezahlen und 100Euro bekommen, da ich wieso vor hatte mit meiner Tochter bevor Sie 2 Jahre alt wird wegzufliegen, schlug ich natürlich zu und kaufte mir einen Reisegutschein, der Hompage Opodo.

Es forderte zwar viel Geduld nach der passenden Reise, aber irgendwann wurden wir (meine Mama und ich) fündig, denn Sie wollte nun auch mit in den Urlaub. *supi* Nun wird es nicht so stressig für mich, denn man kann sich die Kinderbetreuung ein klein wenig aufteilen.

Die Buchung wie oben schon geschrieben (auf der Hompage von Opopdo.de)-> es gibt wie viele sicherlich wissen etliche Reiseanbieter, unter anderem auch TUI über den wir unsere Reise buchten. Es fing aber schon nicht so dolle an, denn mein Kind ist unter 2 Jahre und soweit mir bekannt, fliegen Kinder unter 2Jahre kostenlos bzw. ist das Hotel auch kostenlos. Aber bei TUI musste Sie laut (Opodo Hompage) voll bezahlen. Ein Anruf bei TUI klärte dies dann aber schnell auf und man sagte uns es liegt derzeit ein technischer Fehler vor. Diesen behob man auch sehr schnell, sodas wir dann auch buchen konnten, mit dem richtien Reisepreis. Eine Woche All Inklusive Gran Canaria in Playa Amadores für sage und schreibe 439,00Euro. Was für ein Schnäppchen wenn ich nach meinem Urlaub auf Suche gehe. Mittlerweile liegen die Preise bei fast 800,00Euro.

Meine Mama bezahlte per Einzugsermächtigung, was wirklich alles Reibungslos lief, sodas wir unsere Reiseunterlagen auch ziemlich fix hatten. Die Vorfreude war groß, vom Desaster Kofferpacken mal ganz zu schweigen, unser Hund der weinte schon Tage voher weil er meine Mama packen sehen hatte.

Nun da wir ja ein Kleinkind mitnehmen wollten, hatte meine Mama sich via Hompage über das Flugunternehmen schlau gemacht was in dem Fall Germania war. Wir haben eine Sitzplatzreservierung veranlasst, sodas wir etwas mehr Beinfreiheit haben und vorallem meine Kleine genug Platz hat. Dies lief auch wirklich alles perfekt und ging Problemlos, die Servicemitarbeiterin von Germania war wirklich nett und freundlich. Sie schickte mir die Bestätigungen via Mail, die ich mir dann ausdruckte... (wie sich später heraus stellte zum Glück).

Nun mittlerweile ging die Zeit ziemlich schnell vorbei und es war endlich der 10.06. um 9:30 war von Berlin-Tegel unser Flug nach Las Palmas. Um kurz nach 7:00Uhr Flughafen angekommen, trifft uns der Schlag es standen Gefühlte 200Menschen vor uns die auch Eincheckten wollen und das auf Sage und Schreibe 2 Schalter verteilt. Meine Mama stellte sich an und ich Frühstückte dann in der Zeit erstmal bei Burger King, denn der Rest auf dem Flughafen ist ja unbezahlbar.

Dann leider das nächste Problem, wir nun endlich nach langer Wartezeit und Frühstück am Schalter angelangt, da kam raus das die Reiseunterlagen einen kleinen Fehler aufweisen, denn meine Mutter stand drin, Ich stand drin und dann einmal mein Hintername sowie Baby dahinter, nicht aber der Name meiner Tochter. Nach einem kurzem Telefonat war dann aber auch das schnell geklärt. Bevor wir nun endgültig in den Flieger steigen durften musste ich noch den Buggy meiner Tochter in die Frachtabteilung bringen, wo ich erstmal über den halben Flughafen Berlin Tegel watscheln musste, und wenn man sich dort nicht auskennt, kein leichtes Spiel. Aber dank einer lieben Polizisten die mich dorthin brachte und wieder zurück brachte, war auch das ziemlich schnell erledigt.

Der Flug an sich ging ziemlich schnell vorrüber, sodas wir dann endlich auf den Flughafen nach etwa 5 Stunden angekommen sind in Las Palmas. Wir wurden empfangen von einer netten TUI Mitarbeiterin die uns den Weg zum Shuttelbus erklärte der aber gleich in der Nähe war. Nachdem sich alle Fahrgäste eingefunden hatten, gings los. Was ziemlich belastend ist, das wenn man einen ziemlich Anstregenden Flug hinter sich hat, erstmal mit dem TUI Reisebus durch Gran Canaria gurken muss um alle Fahrgäste an den unterschiedlichen Hotels abzusetzen. Nach einer guten Stunde waren wir dann aber auch an unserem gewünschten Hotel angelangt.

Angekommen im Hotel-> es herrschte hier eine so nette freundlichkeit, wir wurden aufgenommen bekamen unsere Zimmerschlüssel und das Gepäck wurde uns gebracht. Man zeigte uns den schönen Ausblick (alle Zimmer mit Meerblick) und wünschte uns einen schönen Aufenthalt. Etwa 10Minuten später nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, klingelte das Telefon und man fragte ob wir noch irgendein Wunsch hätten, 1 Wunsch hatte meine Mama, der dann auch wirklich unverzüglich erledigt wurde. Aber ansonsten wollten wir nix. Denn das Hotel, und auch das Zimmer waren einfach nur perfekt. Meine Tochter, meine Mama und ich haben uns da so wohl gefühlt, das ich am liebsten gleich wieder hinfliegen würde.

Die Mitarbeiter des Hotels Riu Vistamar in Playa Amadores waren allesamt freundlich und hilfsbereit. Vorallem die leckere Küche hat meine Diät zunichte gemacht. Oh man ich wusste nicht das ich soviel futtern kann, aber es hat einfach so lecker geschmeckt. Und ausserdem hat das leckere Essen immer zu mir gesagt, ich solls Essen. *hihi* Und man durfte sich aufgrund des All Inklusivs wirklich soviel nehmen, bis man satt war, oder papp Satt so wie ich es immer war.
Die Abende waren immer mit guter Unterhaltung gefühllt denn hier haben sich die Animatore jeden Tag etwas neues schönes einfallen lassen, vorallem die Kinderdisco für die Kleinen war immer ein Hingucker und vorallem ein Mitmachen wert.
Man war einfach rund um gut versorgt.

Die Umgebung konnte sich auch sehen lassen, wir waren einmal in Maspalomas zum Shoppen auch wenn das Shoppingcenter nicht so groß ist wie wir Deutschen es wahrscheinlich gewohnt sind, gibt es dort für jedermann das passende Geschenk für die daheim gebliebenden. Zum Strand von unserem Hotel war es war etwas Weg, ca. 2km Berg runter bzw. Berg rauf, aber da das Hotel einen Shuttelbus hatte, der halb Stündlich entweder nachunten oder Oben gefahren ist, war das nicht so das Problem.
Der Strand war wirklich sehr sauber, es waren Liegen und Schirme vorhanden, die man gegen Bezahlung nutzen konnte.
Auch eine kleine Auswahl an Strandgeschäften sowie Bars war vorhanden. Und ich habe mich ja bald niedergelegt wo ich die Preise gesehen habe, was eine Kugel Eis dort kostet... 1,60Euro boah, leider aber lecker, sodas ich auch hier nicht die Finger von lassen konnte.

Nach einer wirklich schönen Woche mussten wir dem Hotel Riu Vistamar leider den Rücken kehren und die Heimreise antreten, dies geschah auch wieder mit Germania. Wir wurden um 11:00Uhr vom Hotel abgeholt, und sind dann nachdem wir alle Fahrgäste eingesammelt hatten zum Flughafen. Dort war es wirklich sehr windig. Ich habe nicht mal den Wagen mit unseren Gespäckstücken vorfährts bekommen, so windig war es dort.

Nun natürlich mussten wir wieder warten denn eh wir mit Kleinkind aus dem Bus raus waren, haben die anderen schon angestanden. Hieß also wieder etwa 1 Stunde warten. Endlich am Schalter angekommen, Bordkarten bekommen, geguckt ob alles stimmt haben wir gesehen das wir trotz Sitzplatzreservierung mitten im Flugzeug Sitzplätze haben und nicht unseren Reservierten. Wir also wieder hin, haben das geklärt und man fragte uns ob wir die Sitzplatzreservierung dabei hätten, ja zum Glück. Man änderte das denn darauf hin Problemlos und schnell.

Der Rückflug an sich verlief wirklich wieder Problemlos, nach etwa 5 Stunden erreichten wir dann sicher gelandet den Flughafen Berlin Tegel.

Mein Fazit-> immer wieder TUI, dieses Hotel war wirklich Hammer und bis auf die kleinen Strapazen beim Einchecken war wirklich alles perfekt. Der Preis war unschlagbar. Wirklich eine Empfehlung wert, falls mal jemand vorhat nach Gran Canaria zu Reisen.

Elsie
TUI: NICHT IRLAND! (249 Wörter)
von Elsie - geschrieben am 17.04.11
Bewertung:

Ich war vor 3 Jahren mit TUI auf einer Irland-Studienreise. Es war schrecklich. Es hat zwar jeden Tag geregnet, aber das störte mich nicht sehr. Der Reiseleiter hatte die monotonste Stimme der Welt und WIRKLICH ALLE Beteiligten stellten sich als pensionisierte Rassisten heraus, die mich ständig diskriminierten, wenn meine Mutter oder mein Bruder nicht answesend waren. Erst am letzten Tag hat der Reiseleiter Mut ergriffen und einer Frau gesagt, dass sie sich nicht so benehmen sollte. Außerdem haben sie uns ständig ausgeschlossen und gemeckert wenn wir zu spät gekommen sind (nur bei uns). Ich weiß nicht ob es absichtlich war, aber man hat uns manchmal die falsche Zeit gesagt.
Dauernd haben sie geäußert, wie sehr sie sich die Sprachreise sich verdient haben, während sie ihre Köpfe zu uns/mir geneigt haben und ihre Augen verdreht haben. Es war die traumatisierendsde Reise, die ich je hatte und ich bin noch immer von Menschenhass geprägt. Damals wollte ich sie alle erschießen, aber ich war ja bloß ein 12 jähriges Mädchen, das nicht den Mumm dazu hatte, sich zu wehren. Ich hab eigentlich nichts an TUI auszusetzen, denn ich war letztes Jahr mit ihnen in Nordamerka und es war sehr nett! Allerdings rate ich von Studienreisen/Rundreisen nach Irland mit TUI ab, da es nur von alten respektlosen (oh ja die Frau wurde handgreiflich) Kauzen gebucht wird. Es ist 100000% nicht für Kinder, Jugendliche und "Ausländer" geeignet.

Anna
Kurzbewertung zu TUI
von Anna - geschrieben am 15.03.11
Bewertung:

Ich bin mit Tui von Düsseldorf nach Jerez(Spanien) und eine Woche später wieder zurück nach Düsseldorf gefolgen. Die Maschinen sind nagelneu, die Crew war bei beiden Flügen super nett und der Pilot konnte trotz Turbulenzen beim Start am Flughafen von Jerez ,alle Passagiere beruhigen. Ich fliege wircklich sehr ungerne, aber ich habe mich bei beiden Flügen super wohl gefühlt und kann es kaum erwarten meinen nächsten Urlaub über Tui zu buchen, vielleicht nicht unbedingt im März(REGEN).... :-) Über Tui habe ich das 4 Sterne Hotel Duque de Najera, direkt am Meer in Rota gebucht. Das Hotel ist super schön, die Lage perfekt und die Einwohner freundlich und zuvorkommend! Außerdem war die Reise ein super Schnäppchen! Also: TUI? Immer wieder gerne! :-)

Frank-Detlef+Meixner
Kurzbewertung zu TUI
von Frank-Detlef Meixner - geschrieben am 03.02.11
Bewertung:

Ein Flug von München nach Rom wurde zum Irrflug durch Deutschland.
Von München geht es direkt nach Düsseldorf und dann nach Rom. Der Rückflug von Rom nach München führt über Berlin Tegel. Aufgrund der Flugangst meiner Frau ist diese Trip kaum zumutbar.
Eine Klärung und Abänderung der Flugzeiten ist für Tui nicht möglich, obwohl der Flug erst im April stattfinden soll.
Für Stornierung verlangt Tui über 700,00 Euro. Völlig überforderte und inkompetente Mitarbeiter beziehen sich ausschließlich auf Vertragsgrundlagen. Von Kundennähe keine Spur, keine Bereitschaft von Zugeständnissen und absolut mangelhafte Konfliktlösungsbereitschaft.

Daisy-Bluemchen
Mit TUI nach Rom und zurück (514 Wörter)
von - geschrieben am 08.09.10 (Sehr hilfreich, 570 Lesungen)
Bewertung:

Letztes Jahr hatte meine Freundin einen Reisegutschein von TUI über 2.000 Euro gewonnen. 2009 war das Jubiläums-Jahr von TUI - ich meine mich zu erinnern ... 40 Jahre TUI.
Das war natürlich sowas von klasse.
Sie sagte zu mir ... jeder hat 1.000 Euro und wir suchen uns war schönes aus, wo wir beide noch
nicht waren.
Von TUI gab es einen Jubiläums-Sonderkatalog letztes Jahr mit Reisen. Aus diesem Sonderkatalog durften wir uns eine Reise aussuchen.
Es standen diverse Orte/Länder zur Auswahl .... sogar über den großen Teich. Aber meine Freundin meinte, lass uns in Europa bleiben.
Nach langem Hin und Her habe ich Rom vorgeschlagen und meine Freundin war auch begeistert.

Im Jubiläums-Katalog war allerdings nur ein Hotel in Rom aufgelistet. Dieses Hotel hatte nur noch zu einer bestimmten Zeit, Zimmer frei. Leider hatten wir das Pech oder Glück, dass wir zu dieser freien Zeit keinen Urlaub zusammen bekommen konnten.

Wir haben dann mit TUI telefoniert, dass wir zu der Zeit keinen Urlaub zusammen haben. Der super nette und kompetente Mann von TUI, sagte dann zu uns, wir könnten uns aus dem Hauptkatalog ein anderes Hotel in Rom aussuchen. TUI machte also eine Ausnahme und wir einen riesigen Freudensprung.
Das war doch einmal ein Service an den Kunden!

Wir haben uns dann für das 4 Sterne Hotel Nova Domus in Rom entschieden für 5 Tage. (über das Hotel habe ich schon einen Bericht geschrieben).

Wir konnten eigentlich ein bisschen "aus dem vollen schöpfen". Wir hatten immer noch Geld über, obwohl wir jeder ein Doppelzimmer gebucht hatten. Der Restbetrag wurde aus dem Gewinn-Gutschein nicht ausgezahlt.

Also überlegten wir weiter, wofür wir den Rest verwenden konnten. Der nette Mann von TUI hat uns dann vorgeschlagen, wir sollten uns auf jeden Fall einen Roma-Pass zu legen. Mit diesem Roma-Pass bekommt man den Eintritt für Sehenswürdigkeiten/Stadtrundfahrten usw. wesentlich günstiger.

Dann schlug der TUI Mitarbeiter vor, da wir immer noch Geld über hatten, wir könnten uns auch von einem Privat-Transfer, vom Flughafen abholen lassen und wieder zurück bringen lassen, bei Abreise.
Auch dieser Vorgang wurde gleich gebucht.
Das war sowas von genial. Als wir am Flughafen ankamen bei 35 Grad im Schatten, sind wir ganz entspannt zu dem gutaussehenden Salvatore in die klimatisierte Limousine gestiegen. Salvatore stand am Flughafen mit unserem Namensschild. Einfach super.

Zusätzlich hatten wir auch noch 2 Stadtführungen dazu gebucht und den Eintritt zu den Vatikanischen Museen ....

Langsam aber sicher, meinte der TUI Mitarbeiter sind die 2.000 Euro nun verbraucht und wir waren
happy.

Sämtliche Reiseunterlagen, Voucher, Roma-Pass usw. kamen pünktlich per Post und es klappte
wirklich alles reibungslos und mega entspannt.

So soll es sein, wenn man eine Reise antritt.

Fazit: Ich bzw. wir sprechen ein ganz großes Lob an TUI aus bzw. an den TUI Mitarbeiter, der uns geholfen hat, den Reisegutschein vernünftig einzusetzen.

TurboFranky
TUI: Reisen ist mein Hobby (986 Wörter)
von - geschrieben am 08.09.10 (Sehr hilfreich, 375 Lesungen)
Bewertung:

Reisen ist mein Hobby und auch beruflich bin ich mittlerweile ziemlich rumgekommen. Deshalb schätze ich die Leistungsfähigkeit eines guten Reiseveranstalters. Gerade bei einer Pauschalreise zahlt sich das aus, denn hier muss ja alles ineinander greifen. Flüge, Transfer, Hotel und Betreuung. Mit der TUI bin ich dabei bislang immer gut gefahren. Über das Spektrum meiner Erfahrungen will ich Euch im Folgenden berichten.

+++ Worum es in diesem Bericht geht +++

Zunächst will ich mich abgrenzen. In diesem Bericht Hier geht es nicht darum, die Qualität einzelner "Bausteine" zu bewerten, die von der TUI verkauft werden. Solche Berichte sollten in die entsprechenden Kategorien wandern. Mir geht es um das Gesamtpaket.

+++ Mein Portfolio +++

Im einzelnen möchte ich eingehen auf

- Die Beratung
- Pauschalreisen
- Tuifly
- Tuicars
- Die Kataloge
- Die Website

+++ Die Beratung +++

Das Schöne an Pauschalreisen ist ja die Rundumbetreuung. Während man bei der Buchung von der Qualität des Personals in den Reisebüros abhängig ist, zeigt sich vor Ort dann die Qualität der TUI-Betreuer. Ich bin mit ihnen immer gut gefahren, wobei sich meine Erfahrung auf Urlaubsorte in Spanien beschränkt. Die Leute kennen sich vor Ort aus, leben da oft schon Jahre und geben sich Mühe - so meine Erfahrung. Lediglich die vor Ort angebotenen Zusatzausflüge finde ich durch die Bank überteuert. Da zahlt man die schönen Flyer etc dann doch.

+++ Pauschalreisen +++

Warum kann ich eigentlich mitreden? Ich bin schon oft pauschal mit der TUI unterwegs gewesen, meist für eine Woche Sonne zwischendurch. An das erste Mal erinnere ich mich noch genau, es war eine "Glückshotel"-Reise nach Gran Canaria. Wir landeten in einem 4-Sterne Riu-Hotel - und das für einen Schnäppchen-Preis. mein letztes "pauschales" Mal war eine Woche mit Freunden zum "sporten" im Robinson Club Mallorca (Cala Serena) - auch der gehört zur TUI.

--- Erfahrungen ---

Das Meiste kann man meines Erachtens bei der Hotelauswahl falsch machen. Hier habe ich den Eindruck, dass die TUI aufgrund ihrer Größe bestimmte Kompromisse schlichtweg nicht eingeht und Vorgaben machen kann. In den Urlaubsregionen, in denen ich mich gut auskenne, verfügt die Tui wirklich über gute Hotels. Natürlich gilt das nur für massenattraktive Ziele.

Als Beispiel möchte ich das Playa Esperanza / Esperanza Park an der Playa de Muro in der Nähe von Alcudia (Mallorca) nennen. Dieses Hotel ist zwar nicht das komfortabelste auf der Welt, aber es ist ein absoluter Preis-leistungs-Sieger im Familienbereich. Sehr großzügige Apartments direkt am Strand. Guter Kinderclub, ansprechender Spa und Fitnessbereich. Und das für einen kleinen Preis. Dieses Hotel haben wir bereits zweimal besucht. Im Frühjahr bin ich vorüber gefahren und fragte an der Rezeption, ob ich bei direkter Reservierung bessere Preise haben kann. Die Frau an der Theke sagte: Leider nicht, denn die TUI hat das komplette Hotel das ganze Jahr gebucht. Im Klartext. Die wissen wirklich, was gut und attraktiv ist.

Im genannten hotelk gibt es übrigens auch den TUI-eigenen Kinderclub, der "Badingoo" genannt wird. Die Betreuerinnen werden in Deutschland von der tui geschult. ich finde, sie machen ihre Sache wirklich gut.

+++ Tuifly +++

Im Frühjahr bin mit Tuifly nach Mallorca geflogen. Das war mein erster Tuifly-Flug. gebucht hatte ich ein paar Monate zuvor über das Internet und fand das Verfahren einfach und nachvollziehbar. Ein bisschen genervt hat mich, dass an verschiedenen Stellen Zusatzpakete angeboten werden, selbst auf dem Ausdruck des Flugscheines gibt es noch Hinweise auf Hotels etc. Gut fand ich hingegen, dass ich unsere Sitzplätze bereits bei der Buchung festlegen konnte. Ebenso bietet die Website eine gute Übersicht über vergleichbare Flüge am Vor- oder Folgetag. Da lohnt sich manchmal eine zusätzliche Übernachtung vor Ort. Preislich war Tuifly in diesem Fall deutlich günstiger als AirBerlin, Condor oder Lufthansa.

Der Flug erfolgte in einem quietschgelben Airbus - gestylt als Haribo-Tüte. Service war ok, Personal freundlich. Alles ok. Nur der Check in war extrem wortkarg. Das mag aber am Personal des Frankfurter Flughafens liegen, das die Gepäckaufgabe abwickelte.

+++ Tuicars +++

Mietwagen habe ich erst zweimal bei Tuicars gebucht. Ich wollte meinen Eltern auf einer Rhodos-Reise für ein paar Tage ein Auto zum Insel erkunden "schenken". Alles klappte perfekt - das Auto wurde zum Hotel gebracht, die Reiseleitung informierte meine Eltern, alles klappte reibungslos. Preislich war Anmietung auf dem level vergleichbarer Ketten. Ich muss allerdings anmerken, dass Tuicars meines Wissens nach keine eigenen Autos besitzt, sondern lediglich vermittelt. Meine Eltern hatten zum Beispiel ein Europcar-Auto.

+++ Die Kataloge +++

Ehrlich, aussagekräftig und optisch ansprechend finde ich die Kataloge. Sehr froh bin ich, dass es inzwischen viele Spezialkataloge gibt, beispielsweise für Familienurlaube oder etwas individuellere Unterkünfte (Country & Style).

+++ Die Website +++

Tui.de hat einen entscheidenden Fehler, finde ich. Wenn die "neuen" Saisonkataloge noch nicht draußen sind, fehlen die entsprechenden Hotels in den Suchlisten. Da muss man höllisch aufpassen. Das genannte Esperanza ist beispielsweise in diesem Jahr drin, für nächstes Jahr fehlt es komplett - aus Erfahrung weiß ich, dass es etwa ab November buchbar sein sollte.

Ansonsten bietet die Seite einen guten Überblick, mit Bewertungsfunktionen wie man sie von Holiday check kennt (wo ich nach wie vor dennoch immer Hotels gegen-checke)

+++ Fazit +++

Als Reiseveranstalter für Pauschalreisen schätze ich die TUI. Das Unternehmen hat Kompetenz und die entsprechenden Produkte. TUI ist nicht der billigste Reiseveranstalter und vor allem kein Discounter. Aber für einen guten Urlaub zahlt sich das aus, finde ich.

Michael+Wolters
Mit TUI-Mietwagen abgezockt (736 Wörter)
von Michael Wolters - geschrieben am 24.08.10
Bewertung:

Wir hatten bei der Tui einen Seat Altea XXL für unsere Spanienrundreise ( 3 1/2 Wochen ) gebucht, weil dieser Wagen für unsere 5-köpfige Familie und das Gepäck ausreichend Platz bietet.
Den Mehrpreis gegenüber einem normalen Seat Altea von 65% nahmen wir hin, weil der Altea XXL einen fast 30 cm längeren Radstand hat und vergleichbare Autos mit diesem Raumangebot doppelt so teuer sind wie der Altea. Zwar kann der Vermieter auch ein gleichwertiges Fahrzeug stellen, das darf dann natürlich nicht kleiner oder billiger sein!
Wir hatten den Altea XXL schon 2009 für 2 Wochen, für uns und unser Gepäck vllkommen ausreichend!
Wir kamen in Spanien an und siehe da - Europcar konnte uns nur einen normalen Altea geben, den ALtea XXL hatten die überhaupt nicht! Man stellte uns vor die Wahl, entweder dieses Fahrzeug oder gar kein Fahrzeug. Somit blieb uns keine Wahl, als zunächst den "kleinen" ALtea anzunehmen und alles Weitere von der TUI regeln zu lassen, schließlich sind die unser Vertragspartner. Also die Vordersitz nach vorn gemacht, bis meine Knie im Sicherungskasten anstießen, die Kinder hinten reingequetsch und jedem Kind noch seinen Rucksack auf die Beine, meine Frau hatte meinen Rucksack und ihre Tasche auf den Beinen, der Kofferraum ging ja bei 5 Reisetaschen kaum noch zu! Ein kleiner Vorrat an Trinkwasserflaschen, der sich für den Sommer auf Reisen unbedingt empielt, passte schon nicht mehr hinein!
Wir riefen auch vom Flughafen die TUI in Deutschland an und berrichteten von der Panne mit unserer Buchung, uns wurde versprochen, daß der Mangel umgehend beseitigt werde, wenn auch unter Umständen erst ab Montag, für alle Fälle habe man ja unsere Mobilfunknummer!

Wir warteten gespannt auf den Rückruf Anruf, mittlerweile schon sehr entnervt von der Platzsituation, denn wir mußten unser Gepäck jeden Tag wieder so zusammenpacken, als wenn es im Flugzeug aufgegeben werden müsste, Platz für Souvenirs, ein Wellenbrett für die Kinder oder Verpflegung für unterwegs war ja keiner! Der Anruf blieb jedoch aus, und auf unseren erneuten Anruf zeigte man sich verwundert, daß Europcar die Angelegenheit noch nicht geregelt hatte, versprach aber erneut, sich zu kümmern!
Am nächsten Tag kam ein Anruf von der TUI, ein Mitarbeiter zeigte sich verwundert über die Reklamation, wir hätten doch einen Wahen derselben Kategorie bekommen - das sei laut den AGBs zulässig!
Ich erklärte ihm den Platzunterschied zwischen der normalen und der XXL-Version, UND wenn, daß die Einteilung von Europcar willkürlich ist, denn es gibt ja keine gesetzlichen Vorgaben. welche Fahrzeuge in welche Kategorie gehören.

Mir wurde klar, wir wurden abgezogen!
Kochend vor Wut und Ärger schien der Urlaub also seinen Zweck komplett zu verfehlen, statt Erholung bekam ich nun vor Ärger Bluthochdruck, eine Magenverstimmung und schlechte Laune sowieso, und meiner Familie ging es auch nicht besser!

Glücklicherweise hatte unsere Reisebüroleiterin die Idee, es direkt bei Europcar in Spanien zu probieren und hatte nach 2 Tagen motivierte Mitarbeiterin bei Europcar gefunden, die das Problem verstand und uns einen Tasuch gegen einen größeren Wagen ohne Aufpreis anbot. Wir mußten dazu allerdings in das 2 1/2 Stunden entfernte Santiago reisen, also unsere Reiseroute über den Haufen werfen! Wir vereinbarten einen Termin mit der Station in Santiago und trafen dort pünktlich ein, aber die Angestellte war an dem Tag nicht da und die Kollegen wußten von nichts und hatten auch kein Fahrzeug für uns - alles ausgebucht!
Ich veranstaltete einen Tanz in der Flughafenhalle, wie ihn Santiago seit der Vertreibung der Mauren nicht erlebt hat, binnen weniger Minuten scharten sich knapp 100 Schaulustige nebst Security am Europcar-Schalter. Unter dem Druck der Anwesenden griff der Stationsleiter dann zu sienem Mobiltelefon, und binnen 2 Minuten wurde mir zugesichert, binnen einer Stunde einen Peugoet 3008 zu bekommen - welche eine Erlösung! Der Tausch ging dann auch problemlos, eine Unterschrift und wir konnten - im Auto atmen!
Wir erlebten in Folge noch 13 unbeschwetre Tage auf der Durchreise quer durch Spanien und lieferten den Wagen schlußendlich in Alicante ab.

Umso erstaunter war ich, als ich an der Kreditkartenabrechung sah, daß Europcar 200,-Euro von meiner Kreditkarte abgezogen hat. Mein Reisebüro will sich drum kümmern - ich hoffe, das Geld wiederzusehen.

Eins jedoch kann nur für mich feststehen - NIE WIEDER !!!

frauschwen
TUI: Ein schrecklich netter Urlaub!!! (430 Wörter)
von - geschrieben am 20.08.10 (Sehr hilfreich, 270 Lesungen)
Bewertung:

Nach langem Suchen und einer netten Beratung in einem Tui-Reisebüro entschieden wir uns,für eine Woche nach Rhodos ins " Miramar Wonderland" Hotel zu fliegen...Soweit so gut....
Der Flug inclusive Service an Bord war klasse, aber endlich im Hotel angekommen,erwartete uns bei der Besichtigung unserer "De Luxe Waterfront Suite" eine böse Überraschung.
Die Kleiderschränke waren ziemlich schmutzig,besonders oben drauf wurde sicher schon lange nicht mehr sauber gemacht!!!
Die Fußenden der Betten waren mit dicken Flecken verziert,die Badarmaturen hatten schon mal bessere Zeiten gesehen u im Großen und Ganzen ließ die Sauberkeit zu wünschen übrig!
Auch die groß angepriesene besonders hochwertige Einrichtung entpuppte sich leider nur als stinknormale Sperrholz Möbel und selbst das ausgeschriebene Video-Hifi oder DVD System war lediglich ein uralter kleiner Röhrenfernseher...auf unsere Beschwerde beim Tui-Reiseleiter gab es zwar ein "Upgrade" von Halbpension auf All Inclusive,aber trösten konnte das nicht!!!
Zumal diverse andere Dinge keine 5 Sterne rechtfertigen...
-die Poollandschaft war zwar klasse angelegt und das Wasser auch sehr sauber,aber dafür wurden weder die Wasserspiele für die Kinder in Betrieb genommen,noch waren die Liegenauflagen sauber oder der Poolrand (voller Blätter etc.)
-Sonnenliegen wurden von den Gästen schon früh morgens mit Handtüchern reserviert,aber auf Nachfrage an der Rezeption wurde uns lediglich gesagt,das wäre zwar nicht erwünscht aber könnte man eben nichts machen!!!
-Der Jacuzzi in unserem Bad konnte leider auch nicht benutzt werden,da durch einen anscheinend defekten Abfluss das Bad komplett unter Wasser stand...Leider war auch hier die Hotelleitung anscheinend nicht bereit,etwas dagegen zu tun ( noch nichtmal das Wasser wurde weg gewischt)
-Versprochenes tägliches frisches Obst sowie ständiges Auffüllen des Duschgeles etc. gabs auch nicht;lediglich die Begrüssungsflasche Wein wurde auf mehrmaliges Nachfragen unsererseits dann nach 3 Tagen hingestellt bzw. es gab dann gleich zwei!
- der Service beim Essen war soweit okay...viele Kellner sehr freundlich...aber die Hauptsprache war auf jeden Fall Englisch und ohne fundmentierte Kenntnisse kam man nicht so weit...
Der einzigste Lichtblick war die wirklich schön angelegte Anlage mit vielen blühenden Pflanzen und Bäumen, sowie die Bahn die ständig durch die Anlage fuhr! Auch der Klavierspieler am Abend war nicht zu verachten!!!

Sehr gut war auch die Betreuung von Tui vor Ort - unser Reiseleiter Alex war sehr bemüht und hatte immer ein offenes Ohr für uns!!!!

Anna
NIE WIEDER TUI!!!!!!!!!! (181 Wörter)
von Anna - geschrieben am 04.08.10
Bewertung:

Wir hatten nach langem Suchen und Vergleichen eine Reise mit dem Reiseveranstalter TUI gebucht. Eine Woche für stolze 750Euro! Da wir im August buchen mussten und uns sonst nicht wirklich etwas günstigers zu find war wählten wir diese Reise. Halbpension, 4 Sterne, direkt am strand.
Nun bekamen wir doch allen ernstes am abend VORER (der flug sollte in der nach gehen) einen Anruf unser hotel sei Überbucht und wir müssten in ein anderes gehen. Nun bekamen wir von Tui als alternative ein hotel was keineswegs gleichwertig war. weder am strand (wofür man ja extra zahlt!!) noch in der selben kategorie! und auch sonst eher ein wohnblock und keine schöne anlage! Nichts wofür man 750Euro gezahlt hätte! TUI war kein stück entgegenkommend obwohl das eigt ihre aufgabe wäre die verfügbarkeit zu prüfen! TUI wieß jede schuld von sich und machte uns klar dass wir entweder das alternativ angebot annähmen oder auf deutsch gesagt "pech gehabt" haben und zu hause bleiben sollten.
DANKE TUI - NIE WIEDER

Heidi
Kurzbewertung zu TUI
von Heidi - geschrieben am 16.06.10
Bewertung:

Der Rückflug von Monastir nach Köln/Bonn war zwar mit Zwischenstop in Stuttgart geplant,doch die Überraschung kam, völlig unerwartet und unangekündigt mußtern wir bei nur 50 min Aufenthalt in Stuttgart aussteigen. Das hieß Ein-und Auschecken. Das Resultat war für die Passagiere, die weiter nach Köln/Bonn wollten, es wurden alle Flüssigkeiten mehr als 100 ml
von den Zöllnern in Stuttgart eingezogen. Egal ob im Duty free gekauft oder im Flugzeug. Tui hat bis jetzt war reagiert mit blabla-Antwort.Interesse für die Entscheidung der tunesischen Crew
zeigte sie nicht, obwohl sie wohl Vetragspartner mit der Fluggesellschaft ist. Also Vorsicht bei Flügen mit Zwischenstopp, es könnte den Urlaubseffekt etwas trüben. Und Tui hat auch einen
Imageverlust erhalten. Es sei denn, sie reagiert noch. Rückflug war erst am 18.05.2010.
Die Besatzung war auch nicht das Gelbe, keine Deutschkenntnisse.Alles was gesagt werden mußte,stand auf einem Zettel. Und das bei der teuersten und bisher besten Reisegesellschaft.

reinhold
Zukünftig nicht mehr mit TUI (380 Wörter)
von reinhold - geschrieben am 03.06.10
Bewertung:

Wir haben für 2 Ehepaare, nach vorheriger mühsamer Suche nach einem geeigneten Termin wg. unterschiedlicher Urlaubsmöglichkeiten (verschiedene Firmen der Teilnehmer) gesucht und bei TUI eine 7 - tägige Reise nach Mallorca gebucht, die um 5.50h ab München losgehen sollte.
Nach 2-3 Monaten (ca. 14 Tage vor Beginn der Reise) zahlten wir den Rest der Reisekosten, wie bei der Buchung vereinbart, ein. Daraufhin bekamen wir unsere Urlaubsunterlagen ohne Kommentar zugesandt mit einer bestätigten Abreisezeit um 21.35h. D. h. von den 7 Tagen war automatisch 1 Tag Halbpension weg, wobei es uns vor Allem auf den verlorenen Urlaubstag ankam, nicht mal wegen des Geldes. Da an diesem Tag auch noch der Flughafen München wegen der "Aschewolke" gesperrt war, (dafür kann TUI nichts), verzögerte sich unser Abflug nochmals bis 23.55 h , sodaß wir am nächsten Tag früh um 1/2 5 h im Hotel ankamen. An diesem Tag waren bei anderen - als der in den Unterlagen bestätigten Airlines - noch mehrere Plätze zu anderen Startzeiten frei. Aber trotz mehrmaligen Bemühens um eine evtl. Umbuchung auf einen anderen Starttermin stellte man sich bei TUI stur.
Nachdem wir so kurzfristig keine Möglichkeit mehr hatten von der Reise zurückzutreten oder was Anderes zu suchen, ohne unseren Urlaub zu verlieren, traten wir diesen, wie o.a. an.
Auf ein Schreiben an TUI wegen dieser Sache (nicht mal das Reisebüro wurde vorher verständigt, daß TUI den Abflug praktisch um inen Tag erschoben hat) wurde nur mit einem Hinweis auf die Anzahl der Übernachtungen verwiesen (die bei uns um 1/2 5h früh am nächsten Tag begann) und damit hätte TUI seine Verpflichtung erfüllt. Flugzeitenänderungen (wie in diesem Falle um ca. 15 h ) müßten hingenommen werden, wie im "Kleingedruckten" steht.
Ich hätte zumindest etwas guten Willen für diese Situation erwartet und eine Entschuldigung und nicht nur einen sturen Hinweis auf die nach TUI vermeintliche rechtliche Seite.

Zu ergänzen wäre, daß die Mitarbeiter im Urlaubsland, als auch das Hotel in Ordnung war, dies also ein reines Problem mit TUI Hannover war.

Meine Familie, meine Verwandten und Bekannten werden nach dieser Erfahrung auf absehbare Zeit nicht mehr mit der Fa. TUI verreisen.

S.M%FCller
Kurzbewertung zu TUI
von S.Müller - geschrieben am 03.03.10
Bewertung:

Ich habe vor kurzem eine Reise mit TUI gebucht und habe die Tickets doppelt zugeschickt und natürlich auch doppelt berechnet bekommen. Wie ich im Reisebüro erfuhr, kann es durch ein neues Buchungssystem zu Doppelbuchungen kommen - dies war also kein Einzelfall. Wer sich mit TUI direkt in Verbindung setzt, braucht Geduld - der Kundenservice ist extrem langsam und auch nicht sonderlich kompetent. Es dauert Tage und Nerven, um eine solche Doppelbuchung zu klären.

MissRabe
Kreuzfahrten können so entspannt sein (322 Wörter)
von - geschrieben am 17.09.09 (Hilfreich, 379 Lesungen)
Bewertung:

Es heißt ja immer , wenn einer eine Reise macht,dann kann er was erleben!
Diese Bericht handelt von einer wunderschönen Reise an die Küste Norwegens, mit der neu gegründeten TUI-Cruises und der "Mein Schiff".
Vorweg, ich habe noch nie eine Kreuzfahrt gemacht,vor allem aus Abscheu immer mit Musik und irgendwelchen Animationen vollgedröhnt wird den ganzen Tag, ich hab schließlich Urlaub!
Auf der "Mein Schiff" ist alles ganz anderst:
Das Konzept der TUI-Cruises ist genau das Gegenteil von den Clubschiffen Ruhe Entspannung und doch genug Aktivitäten um sich die schönsten Tage im Jahr zu versüßen.
Man sieht es diesem "kleinen" Schiff nicht an aber sie ist eine 13 Jahre alte Dame mit gehörigem Charme.Mit ihren stattlichen 260 Metern Länge und 32 m breite ist sie nicht in der Kategorie "Musikdampfer" abzulegen.Die Kabinen sind sehr geräumig und dezent aber geschmackvoll eingerichtet, einmal am Tag oder auch zweimal(wenn gewünscht)wird sie gereinigt.
Das Essen an Bord ist egal in welchem Restaurant man ist immer sehr delikat und wir in jedem Fall frisch zubereitet.Zur Abendentspannung kann man sich in einer der Bars an Bord zurückziehen,ins Casino zum Zocken gehen oder einen schönen Abend im Bordeigenen Theater gönnen.Natürlich gibt es wie auf jedem Schiff eine möglichkeit sein Geld an den Mann(Frau) zu bringen und das geht auf der Neuen Mall auch auf der "Mein Schiff".
Umfangreiches Programm für Kinder aller Altersklassen wird selbstverständlich auch geboten. Was auf eine guten Kreuzfahrt nicht fehlen darf ist das Pooldeck, zwei Pools vorhanden einer mit warmem Wasser und einer mit kühlerem, auch drei Whirlpools laden zu relaxen ein. Wer sich der totalen Entspannung hingeben möchte sollte sich eine Verwöhnbehandlung im Bordeigenen Spa- und Wellnessbereich gönnen.

J%E4ger
TUI: Villaggio Sant Andrea Altanea/Caorle (357 Wörter)
von Jäger - geschrieben am 29.08.09
Bewertung:

Villagio Sant'Andrea ****. Altanea/Caorle (1-2-Fly): wunderschöne, beblumte, gepflegte und sehr saubere Anlage; Appartement ist sehr praktisch eingerichtet (mit Abwasch und Waschmaschine) und sauber. ABER: Es hat nicht 2 Pools, sondern nur 1; das andre ist ein Kleinkinder-Duschbecken. Es hat 40 Liegestühle und 16 Sonnenschirme am Pool, für sage und schreibe 80 Wohnungen x 3-4 Personen, also für ca. 260 Leute (Ist ein Hohn). Übers Wochenende wird auf 90 Liegestühle aufgestockt für italienische Wohnungseigentümer mit Verwandten und Freunden; TUI-Gäste haben nichts davon. Der Strand ist nicht "ca. 300 Meter weit, sondern ca 800 zu Fuss, und das Zentrum von Altanea/Caorle ca. 1200 Meter, ebenso das nächste Einkaufszentrum. Es ist unzumutbar, beide im Sommer bei HItze zu Fuss zu erreichen (entweder mit Auto oder mit (gemieteten) Fahrrädern). Der Strand besteht aus einem 5 Meter breiten, abgestuften Betonstreifen mit ziemlich regem Fahhrad- und Personenverkehr. Landeinwärts befindet sich eine Strandanlage auf Sand, Gebühr für Liegestühle und Sonnenschirme im Juli 09 für 4 Personen ca. 420 Euro....). Die Anlage ist ABSOLUT UNGEEIGNET für Familien mit Jugendlichen. Der Pool ist von 12.30 - 14.30 und ab 20.00 geschlossen; der Rasen darf nicht betreten werden, der Kinderspielplatz ist für unter 6-jährige. Ping-Pong-Tische, Gelgenheiten für Ballspiele wie Fussball oder Volley findest du VERGEBENS. Ebenso werden durch keine lokalen Anbieter in der Nähe Wassersportmöglichkeiten angeboten. Alles in allem eine ARGE ENTTÄUSCHUNG. Höchstens gut für wer den ganzen Tag in der Wohnung fernsehen will.
Zudem verbindet Altanea mit dem malerischen Städtchen Caorle nur die Distanz von ca. 5 km; Altanea ist eine moderne, aus dem Boden gestampfte Betonstadt ohne jeglichen architektonischen Charme.
Im übrigen wurde auf unsere Reklamation von Seiten von 1-2-Fly / TUI mit fadenscheinigen Argumenten geantwortet. Bezüglich Liegestühlen am Pool sei das Verhältnis 40 Stühle für ca. 300 Personen normal, weil nicht alle Gäste am Pool lägen und von Sandstrand hätte niemand gesprochen (wo soll man denn bei Badeferien am Wasser liegen dürfen?); und die Distanzen könnTen halt vom tatsächlichen abweichen. Unterschrieben von einer i.A. Cindy Kloss und von i.A. Caja Kuckuck.

J.+Koenigsbuescher
Ferien im Plattenbau (207 Wörter)
von J. Koenigsbuescher - geschrieben am 09.08.09
Bewertung:

Sardinien, Residence La Caletta
Das Appartement befindet sich in einem Gebäude, das tendenziell den Charme eines 4-stöckigen Plattenbaus hat. Vor dem Appartement wird derzeit ein anderes Hotel umgebaut, das bedeutet von 0800-1900 Lärm und Staub. Der Pool ist gut gewartet. Allerdings sollte man nicht die Absicht Bahnen zu schwimmen. Kinder springen, ohne von ihren Eltern zu Ordnung gerufen zu werden, nach Lust und Laune ins Wasser. Um das zu verhindern muss man italienisch weit jenseits des Grundwortschatzes beherrschen. Allerdings muss man sich dann unvermittelt mit den Eltern, die sich dann löwenartig vor ihre Plagen stellen auseinandersetzen. Die meisten Bewohner scheinen Eigentümer zu sein. Dies schlägt sich in ihrem Verhalten den Gästen gegenüber nieder.
Ich kann nur empfehlen dieses Ferienziel zu vermeiden, denn es ist sein Geld nicht Wert.
Gott sei Dank war das Wetter konstant auf sonnig eingestellt. So konnten wir den freundlichen Bewohnern entfliehen.
Das Appartement selbst ist eher studentisch ausgestattet. Kochen macht bei der vorhandenen Ausstattung nicht wirklich Spaß.
Lobend sei der Mitarbeiter der Firma AVIS zu erwähnen. Dieser hilft und unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeit die Gäste von TUI Wolters wenn es um Beseitigung von Problemen geht.

zeberus
TUI: Tolle Urlaubsbetreuung mit kleinen Schönheitsfehler (2021 Wörter)
von - geschrieben am 05.08.09 (Sehr hilfreich, 635 Lesungen)
Bewertung:

Allgemeines zu TUI - Reisen
==================

Die TUI ist aus dem ehemailigen Industrieunternehmen Preussag AG hervorgegangen. Mitte der 1990iger Jahre wandelte sich die Preussag erst zu einen Mischunternehmen später dann zu einen Dienstleistungsunternehmen. TUI ist heute eine reines Touristikunternehmen mit Sitz in Hannover.
TUI ist das größte europäische Touristikunternehmen und betreibt neben Ihren Auftritt als Reiseveranstalter auch Reisebüros, mehrere Hotelketten, Fluggesellschaften und auch Kreuzfahrtschiffe.

Im deutschen Markt tritt die TUI AG unter anderem unter folgenden Marken als Reiseveranstalter auf: TUI Reisen; 1-2-Fly, airtours, L´TUR, Berge & Meer, Dr. Tigges.
Zu Ihren Fluggesellschaften zählt neben der wohl bekanntesten TUIfly auch noch Corsairfly, Jetairfly, Arkefly, Thomson Airways, Tuifly Nordic und Jet4you. Bei den meisten hanedelt es sich um kleine regionale Fluggesellschaften.

Zur Zeit ist die TUI AG mit großen Expansionsplänen in Russland und der Ukraine beschäftigt.

Die TUI AG wird im Marktsegment "MDAX" an der Frankfurter Börse notiert. Rund 15% der Aktien sind im Streubesitz, der Rest verteilt sich verschiedene Großinvestoren und institutionelle Investoren.


Unsere Erfahrungen mit TUI Reisen:
=======================

Unseren diesjährigen Sommerurlaub haben wir diesmal über TUI- Reisen gebucht.
Wir hatten dieses Jahr keine konkrete Idee wo es hingehen sollte. Also haben wir uns von den verschiedenen Anbietern jeweils die "Family"-Kataloge geholt und einfach mal geschaut. Da unsere große Tochter bereits schulpflichtig ist, blieb und nichts anderes über, als in den Sommerferien zu fliegen. Wir fanden ein tolles Angebot im TUI- Katalog welches uns für 14 Tage nach Ägyten bringen sollte. So sind wir bei diesem Reiseanbieter gelandet.

Gebucht hatten wir unseren Urlaub bereits Anfang Januar in einem Reisebüro in unserer Näh. Bereits wenige Tage später hatten wir die Reisebestätigung im Breifkasten auf welcher neben den gebuchten Leistungen auch vermerkt war das eine obligatorische Anzahlung in Höhe von etwa 20% des Reisepreises sofort fällig war und der Restbetrag 4 Wochen vor Urlaubsbeginn abgebucht wird.

Nachdem dann der Urlaub auch komplett bezahlt war, kamen etwa 3 Wochen vor Reisebginn die kompletten Reiseunterlagen. Die kompletten Unterlagen waren in einer Art Couponheft zusammengefasst. Darin befanden sich jeweils zum heraustrennen die Coupons für das Einreisevisum in Ägypten, jede Menge Zugfahrkarten zum Flughafen, der Hotelvoucher und eine Seite mit den Fluginformationen. Flugtickets im herrkömmlichen Sinne sucht man vergebens, auf der Seite mit den Fluginformationen steht eine Vorgangsnummer und mit Vorlage dieser Seite kann man am Flughafenschalter problemlos einchecken.

Da wir uns im Vorfeld noch die TUI Card (Visa Card) haben ausstellen lassen, hatten wir neben den ganzen obligatorischen Reiseversicherungen auch noch 30 Kilo Freigepäck pro Person und natürlich konnten wir bereits bei der Buchung unsere Sitzplätze im Flieger reservieren. All diese Information findet man ebenfalls auf dem Blatt mit den Fluginformationen.

Unser Hinflug war für den 13.07. um 14.40 Uhr mit TUIfly geplant. Mit der gleichen Fluggesellschaft sollte es am 27.07. auch wieder nach Hause gehen.

Anreise
=====
Nachdem man den Hinflug also der Fluggesellschaft anrechnen kann, waren wir nach der Landung das erste Mal im direkten Kontakt zu unserem Reiseanbieter. Noch bevor man in Hurghada durch die Passkontrolle gehen kann, muss man sich ein Einreisevisum besorgen. Dieses ist bei TUI im Reisepreis inklusive und mit den Reiseunterlagen hat man auch für jeden Reisenden ein Gutschein für eben dieses Visum bekommen.

Direkt nachdem man in die Ankunftshalle des Flughafens betritt, sieht man eine ganze Menge Reiseleiter der verschiedesten Reiseanbieter. Unter diesem befand sich auch ein Mitarbeiter von TUI, gut zu erkennen an seiner Kleidung und dem TUI- Schreibbrett in der Hand. Dieser wies die TUI Gäste weiter an 2 Schalter in der hinteren Ecke des Gebäudes wo sie für Ihre Gutscheine die Visa in Ihr Pässe einkleben lassen konnten. Obwohl sich bereits eine kleine Warteschlange an diesen Schalter gebildet hatte, ging es doch sehr rasch und man konnte weiter zur Passkontrolle.

Nachdem man auch die Passkontrolle hinter sich gebracht hat und seine Koffer vom Kofferband geholt hat macht man sich auf dem Weg nach draussen. Obwohl es nicht viele Möglichkeiten gibt sich zu verlaufen stand an jeder Ecke ein weitere Mitarbeiter im TUI-Dress und dem obligatorischen Schreibbrett um einen den Weg zu zeigen. Vor dem Flughafen stand dann ein weiterer Mitarbeiter der einen erklärte wo man auf dem Parkplatz hin müsse.

Aber eigentlich ist dies gar nicht zu übersehen, da TUI auf dem Flughafen- Parkplatz eine kleine Hütte hat, die mit bunter Leuchtschrift gekennzeichnet ist. An dieser Hütte angekommen bekommt man dort erst mal eine Flasche Wasser in die Hand gedrückt und bekommt seine Busnummer genannt mit welcher man an sein Urlaubshotel gebracht wird.

Also läuft man ein kleines Stück weiter zu seinem zugewiesenen Bus. Dort wird man vom Busfahrer empfangen, der die Koffer in den Kofferraum seines Busses verfrachtet. Nach einer kurzen Verweildauer im klimatisierten Bus, kam auch schon ein Reisebegleiter, der im übrigen sehr gut deutsch sprach, in dem Bus um über das Mikro die Gäste zu begrüßen. Er meinte das wir nun gut eine halbe Stunde benötigen würden um in das Feriengebiet zu gelangen. Mit seiner Vorhersage sollte er absolut recht behalten.


Betreuung vor Ort
============
Wenn man in unserem Hotel die Eingangshalle betreten hat, lief man geradewegs auf einen Schreibtisch zu. Hinter diesem Schreibtisch stand ein lebensgroßer Pappaufsteller, der unseren "Reisebegleiter vor Ort" in voller Pracht zeigte. Mit auf diesem Pappaufsteller standen die Termine zu welchen er im Hotel ist.
Einer dieser Termine war direkt am nächsten Morgen. Diesen haben wir jedoch verstreichen lassen, da wir unseren ersten vollständigen Urlaubstag erstmal nur relaxen wollten. Als wir zurück auf unser Zimmer kamen wurde ein Brief unter unserer Zimmertür durchgeschoben, in dem uns der Reisebegleiter begrüßte und bedauerte das wir nicht zu seiner Veranstaltung gekommen waren.

Zum nächsten Termin sind wir, in Person meiner Freundin, dann mal hingegangen. Im Prinzip machte er nur darauf aufmerksam das in einem Regal gegenüber seines Schreibtisches unter anderem auch 2 Ordner von TUI standen. In dem einem Ordner wurden jeweils 2-3 Tage vor Abreise die Informationen angezeigt wann man im Hotel abgeholt wird, ausserdem sind noch Zoll- Informationen usw. in diesem Ordner. Im zweiten Ordner sind Informationen über das Land und jeder Ausflug den TUI vor Ort anbietet wird hier exakt beschrieben. Diese Ausflüge waren dann auch die Kernpunkte der Begrüßungsveranstaltung. Zum Abschluss meinte er noch wenn irgendwelche Probleme aufkommen sollten, sollen wir ihn bitte zeitnah bei einem seiner nächsten Besuche darauf ansprechen.

Da unser Flieger für den Rückflug abends um 21 Uhr erst startete und davon auszugehen war, das wir nicht vor 18 Uhr abgeholt werden würden, fragten wir wenige Tage vor Abflug an der Rezeption ob man das Zimmer auch länger als bis 12 Uhr am Abreisetag nutzen dürfte, da speziell unsere Kleine (aber auch der Papa) doch noch Ihren Mittagsschlaf halten sollten. Uns wurde die Möglichkeit offeriert das Zimmer bis 18 Uhr zu nutzen gegen eine Zahlung von 30 Euro.

Meine Freundin meinte sie werde mal unseren Reisebegleiter fragen ob der Preis angemessen scheint. Also ging sie beim nächsten Besuch des Reisebegleiters zu ihm und fragte nach. Zu unserer Überraschung meinte dieser, das diese Gebühr TUI übernehmen würde und wir auf alle Fälle im Zimmer bleiben können. Eine richtig tolle Geste, wie ich finde.

Obwohl wir keine Ausflüge gebucht haben, habe ich doch zumindest mal die Preise der TUI Ausflüge mit denen von örtlichen Anbietern verglichen und musste feststellen, das man bei örtlichen Anbietern oftmals sehr viel günstiger davon kommt. Eine Fahrt mit einem Glasbodenschiff kostete bei einem Anbieter am Strand weniger als die Hälfte, als das was TUI dafür verlangt.


Abreise
=====
2 Tage vor unserer Abreise, fanden wir dann die Information das wir bereits um 17 Uhr abgeholt werden würden. Dies hat mich in sofern überrascht, da an den ganzen Tagen zuvor die Leute in etwa 3 Stunden vor Abflug abgeholt wurden, und obwohl die Fahrt zum Flughafen wirklich nur 30 Minuten dauert wurden wir jetzt volle 4 Stunden vor Abflug abgeholt. Aber vielleicht würden wir ja noch einige Hotels anfahren müssen um weitere Urlauber aufzusammeln dachte ich mir.

So gegen 16 Uhr liessen wir dann unsere Koffer im Zimmer abholen und machten und wenig später auf dem Weg zur Empfangshalle. Dort checkten wir ordnungsgemäß aus dem Hotel aus und setzten uns in die klimatisierte Lobby Bar um noch etwas zu trinken.
Pünktlich um 17 Uhr fuhr ein großer Reisebus vor, der Fahrer kam durch die Eingangstür und rief recht laut und deutlich "TUI". Aus allen Ecken der Empfangshalle und der Lobby-Bar machten sich Leute auf Richtung dem klimatisierten Bus. Das Hotelpersonal hatte sämtliche Koffer bereits vor dem Eingang aufgebaut und machte sich gemeinsam mit dem Busfahrer daran nun das gesamte Gepäck im Bus zu verstauen. Zu unserer aller Überraschung war der Bus nur durch Gäste unseres Hotels voll und wir machten uns auf den direkten Weg zum Flughafen.

Am Flughafen angekommen wurden wir über das Busmikro noch informiert an welchem Schalter im Flughafen wir einchecken können. Danach verliessen alle den Bus und sammelten Ihre Koffer ein, die der Busfahrer aus dem Laderaum hob und neben den Bus stellte.

Nachdem das Einchecken am Flughafen dann recht zügig ging, hatten wir das Glück das wir uns nun etwa 2 Stunden am Flughafen beschäftigten mussten, ehe es mit dem Boarding los gehen sollte. Da der Flughafen in Hurghada ausser jeder Menge Souvenierläden nicht viel zu bieten hat, können 2 Stunden da ziemlich lange werden.

Für den Rest der Heimreise sehe ich dann eher die Zuständigkeit bei der Fluglinie und nicht mehr beim Reiseveranstalter.


Fazit
====
Im Prinzip war es von seiten des Reiseveranstalters eine toller Urlaub. Bereits die Buchung erfolgte rasch und unkompliziert. Innerhalb weniger Tage war die komplette Reisebestätigung da und auch die Abbuchung des Restbetrages 4 Wochen vor Reiseantritt wurde rechtzeitig angekündigt.

Die Reiseunterlagen gingen uns sehr zeitig zu. Sehr gut hat mir gefallen das es nicht hundert verschiedene Zettel waren, sondern die kompletten Unterlagen kompakt in einer Art Couponheft zusammengefasst waren. Jeder Zettel war entsprechend perforiert so das ein heraustrennen des jeweiligen Coupons absolut problemlos möglich war. Auch die Größe des Heftes ist nicht sonderlich groß, so dass es problemlos in die Brusttasche am Hemd stecken kann.

Auch an der Betreuung vor Ort gibt es eigentlich gar nichts auszusetzen. Am Flughafen wird man nett willkommen geheissen und bekommt freundlich den Weg bis zum Bus gewiesen. Der Bus selbst machte einen sehr ordentlichen Eindruck.
Die Betreuung vor Ort durch den örtlichen Reisebetreuer war auch recht angenehm. Zum einem war er jeder Zeit freundlich und er wurde zu keinem Zeitpunkt aufdringlich um seine Ausflüge zu verkaufen. Obwohl keine Ausflüge gebucht haben, war er trotzdem so freundlich am Ende für uns das entsprechend zu regeln das wir am Abreisetag länger das Hotelzimmer nutzen dürfen. Das fande ich richtig toll.

Geärgert habe ich mich darüber das wir zur Rückreise doch verhältnissmässig zeitig im Hotel abgeholt wurden und zum Flughafen gebracht wurden. Die lange Wartezeit im Flughafen war extrem nervend und gerade mit 2 kleinen Kindern auch anstregend. Viele der mit uns Reissenden haben ebenfalls Ihren Unmut darüber geäussert als wir am Gate dann darauf warteten endlich in den Flieger zu dürfen. Das hat den sonst wirklich guten Eindruck von TUI etwas getrübt.

Nach den doch überwiegend positiven Erfahrungen die ich bei diesem Urlaub mit TUI gemacht habe, würde ich jederzeit wieder einen Urlaub über diesen Anbieter buchen ...... wenn der Preis stimmt.

J%FCrgen
Kurzbewertung zu TUI
von Jürgen - geschrieben am 15.01.09
Bewertung:

Frühbucher Achtung! Bei TUI wird mit allen Tricks gearbeitet.
In meinem Reisepreis sollten ein XXL - Bonus sowie Frühbucher-
Rabatte in Abzug gebracht worden sein.
Also schnell gebucht. Fehler! War alles nur "Masche". Der Preis wurde
jetzt noch weiter reduziert.
Also bei der TUI nachgefragt. Wie zu erwarten, keine konkrete Aussage. Reise storniert und anderer Veranstalter gesucht!

Topwert
Kurzbewertung zu TUI
von Topwert - geschrieben am 14.11.08
Bewertung:

TUI- eine besondere Kundenbeziehung

Zum 3 mal auf Fuerteventura und zum 2mal mit TUI. Obwohl eine Option auf den Flughafen Hannover 16 Monate vor der Reise eingeräumt wurde, bestätigte Tui den Abflug ab Düsseldorf. Da aus Hamburg kommend ein Mehraufwand (Anreise Vortag, PKW-Anreise etc) der mit kleinen Kindern nicht zumutbar war. TUI äu0erte sich sehr oberflächlich und gestand zumindestens Wartelistenplatz 1 zu (ab Hamburg, Hannover und Bremen). Fluggäste, die dieses Jahr gebucht haben, konnten doch ab Hamburg oder Hannover fliegen. Was nützt da Wartelistenplatz 1, wenn diese Liste nicht beachtet wird ? Damit ist TUI für uns nicht mehr der Partner, wie sie sich gerne nennen. Es gibt Alternativen und das ist gut so. Hochmut kommt vor dem Fall und da wird TUI auch noch merken.

Quellmalz
Kurzbewertung zu TUI
von Quellmalz - geschrieben am 26.09.08
Bewertung:

Wir waren im September mit tui in Tunesien. Es war sehr schön, doch es gab auch kleine Unstimmigkeiten, die aber von unserer Reiseleiterin, Frau Agnieszka Czykaluk, sofort bereinigt wurden. Wir hatten noch nie so eine perfekte Reiseleiterin und möchten uns hiermit nochmals bedanken. Mit freundlichen Grüßen Familie Quellmalz

Mathias+%26+Saskia
TUI: Fuerteventura Individual Tour mit Antonio (160 Wörter)
von Mathias & Saskia - geschrieben am 31.08.08
Bewertung:

Fuerteventura Inselrundfahrt mit Antonio von Fuerte Individual Tour, ist sehr empfehlenswert. Wir sind schon zum achten mal auf Fuerteventura und sind einmal auf eigene Faust und einmal mit einer organisierten Tour unterwegs gewesen. Eigentlich wollten wir keine Inselrundfahrt mehr machen. Als wir dieses Jahr 2008 mit Freunden an der Costa Calma Urlaub waren, wurden wir von anderen Touristen auf Antonio aufmerksam gemacht Sie schwärmten von dieser Tour so sehr daß wir Sie auch machen wollten. Nach langen Recherchen haben wir seine Telefonummer im Internet gefunden und haben die Tour bei Ihm gebucht. Diese Tour lässt uns Fuerteventura Fans nur staunen. Wir haben Jahrelang Urlaub auf der schönsten Insel der Welt gemacht uns wussten es nicht. Nach dieser Tour sehen wir die Insel mit ganz anderen Augen. Ich kann diese Tour nur empfehlen und hoffe daß Antonio nach lange Urlaubern Fuerteventura zeigt. Ich wünche Euch allen einen schönen Urlaub und probiert es aus Ihr werdet begeistert sein.

mel
Kurzbewertung zu TUI
von mel - geschrieben am 04.06.08
Bewertung:

So was gibts nur im Alptraum!
4 Wochen vor Abflug hat man uns mittags mitgeteilt, dass unsere Nachmittagsflüge auf 3:50 Uhr ab und 8:00 morgerns (hotel:4:00 ab) verlegt wurden! Und das bei einem Famiiencluburlaub mit 3 kleinen Kindern! Nach mehrmaligem Reklamieren hat man uns anstatt gleichwertiger Reise eine kostenlose Stornierung gestattet (wegen unzumutbarer Flugzeiten). Vielleicht kann mir ja wer von der TUI erklären, wo wir mit 5 Personen einen Cluburlaub 4 Wochen "vor Abflug" herzaubern sollen?
Leider musste ich einen Stern hergeben, um in die Bewertung zu kommen!

NaIchHalt
TUI: Zu viel Geld für zu wenig Leistung (1220 Wörter)
von - geschrieben am 27.10.07, geändert am  27.10.07 (Sehr hilfreich, 1220 Lesungen)
Bewertung:

Und hier einmal mehr ein Bericht von mir zum Thema Reisen: einige Erfahrungen zum Veranstalter TUI. Nach meinem Wissen steht TUI für Touristik Union International, könnte aber auch leicht mit Teuer Und Inkompetent bezeichnet werden… Jetzt versuche ich aber, die Thematik strukturiert aufzuarbeiten. ;-)

1. Reiseziel und Buchung
Wir wollten einmal mehr nach Bulgarien. Da wir uns dort bereits auskannten, war es nicht nötig, die Beratung in einem Reisebüro in Anspruch zu nehmen, sondern konnten direkt über das Internet recherchieren, da wir auch schon ein bestimmtes Hotel im Auge hatten. Hierbei haben wir festgestellt, dass andere Anbieter die gleiche Reise günstiger anbieten, bis zu 15% (z.B. Neckermann).
Dass TUI nicht zu den günstigsten Anbietern gehört, ist allgemein bekannt, dennoch haben wir uns für eine Buchung bei TUI entschlossen, da wir auf die Zuverlässigkeit und den guten Ruf des Veranstalters gesetzt haben, was in einem osteuropäischen Land auch unbedingt beachtet werden sollte. Gebucht haben wir bequem online über tui.de.

2. Die Reiseunterlagen
Wie zugesagt, wurden die „Unterlagen“ auch ca. 2 Wochen vor Reisebeginn zugesendet, was allerdings schon vor Urlaubsantritt nicht unbedingt ein „Holiday-Feeling“ auslöste. Denn von „Unterlagen“ konnte man eigentlich nicht sprechen: es war lediglich das Ticket - ohne weitere Infos. Sonst nichts! An dieser Stelle sei angemerkt, dass die Online-Buchung über tui.de keine (!!!) preislichen Vorteile gegenüber einer Buchung im Reisebüro bringt. Wäre dies der Fall, so würden wir uns natürlich auch „abgespeckte“ Reiseunterlagen nicht stören. Insofern muss man an dieser Stelle klar feststellen: das Reisebüro bietet mehr Leistung für das gleiche Geld! Wir haben echt kein Problem damit, uns auch ein Online-Ticket auszudrucken (wie z.B. bei Billigfliegern üblich), aber dann sollten auch am Preis deutliche Abstriche spürbar sein.

3. Anreise
Die Anreise war soweit gut organisiert (wobei dies eher der Fluglinie Air Via zuzuschreiben war). Allerdings war der Bus für den Transfer vom Flughafen zum Hotel zu klein ausgelegt und TUI (bzw. der lokale Veranstalter vor Ort) hätte es eigentlich auf die Reihe bekommen müssen, einen Bus mit entsprechend Sitzplätzen bereitzustellen. Schließlich sollte der Reiseveranstalter wissen, wie viele seiner Urlauber wann am Flughafen ankommen. Das Ende vom Lied war, dass einige Gäste, die als letztes zum Bus kamen, die Fahrt zu den Hotels auf dem Fußboden verbringen durften. An den Gesichtern dieser Leute war leicht zu erkennen, dass sich diese ihren Urlaubsbeginn minimal anders vorgestellt hatten…

4. Reiseleitung vor Ort und lokale Ausflüge mit TUI
Der TUI-Reiseleiter im Hotel war freundlich (was aber nichts Besonderes ist, denn alle Leute dort sind sehr freundlich!). Allerdings stellte sich schon bei der Info-Veranstaltung am ersten Tag heraus, dass es an Kompetenz deutlich fehlte. Die ersten 10 Minuten gab es einen Crash-Kurs über „Land & Leute“, was den Touristen aber nur wenig hilfreich war, die noch nie in Bulgarien waren. Wirklich wichtige Infos - zum Beispiel, dass man Geld nur in Banken oder den Hotels tauschen sollte und niemals an den Buden außerhalb des Hotels – fehlten komplett. Die restlichen 50 Minuten der Infoveranstaltung verbrachte der TUI-Mensch damit, eine Werbeveranstaltung für die Ausflüge vor Ort abzuhalten, und natürlich über „besondere Schnäppchen“, die man am besten bei bestimmten „Händlern“ kauft (war der Reiseleiter geschmiert?!). Die ganze Veranstaltung erinnerte mich daher mehr an eine Kaffeefahrt, als an eine Info-Veranstaltung eines namhaften Reiseveranstalters…

Vor Ort haben wir einige Ausflüge über TUI gebucht. Vorab bemerkt: TUI distanziert sich dies bzgl. schon ganz „dezent“ in den Katalogen und verweist darauf, dass die Aktivitäten vor Ort von „lokalen Partnern“ durchgeführt werden.
Ebenso „dezent“ möchte ich bemerken, dass das keine Ausrede für eine schlechte Leistung sein darf! TUI muss seine lokalen Partner entsprechend auswählen und über das Qualitätsmanagement regelmäßig auditieren, um eine entsprechende Leistung sicherzustellen! Schließlich hat TUI einen Namen zu verlieren und nicht der regionale Partner, der in Deutschland unbekannt ist!
Die Ausflüge waren von der Organisation und Durchführung her wirklich okay! Die Reiseleitung bei den Touren ließ allerdings zu wünschen übrig. Teilweise war das Deutsch so mies, dass die Herrschaften lieber Englisch gesprochen hätten – das wäre vielleicht besser zu verstehen gewesen. Und das Fachwissen war wirklich unterste Schublade! Es kam einem so vor, als hätten die Reiseführer (die Bulgaren waren) vor der Tour kurz in einen Reiseführer von Marco Polo geschaut und diesen dann während der Fahrt vorgelesen.
Fragen der Teilnehmer konnten teilweise gar nicht beantwortet werden, oder es wurde einfach eine Story erzählt, bei der es jedem, der sich mit Bulgarien etwas auskennt, die Zehennägel aufrollt. Tollstes Erlebnis: der Bus fuhr am Stadtrand an einem sehr großen Heavy Metal Open Air Festival vorbei (was auch auf diversen Plakaten zu lesen war), bei dem es nur so vor langhaarigen, schwarz gekleideten Individuen so wimmelte. Auf die neugierigen Fragen der Teilnehmer antwortete die Reiseleiterin, dass es sich hierbei um ein jahrhunderte altes „Ritual“ handelt, dass die Bulgaren jedes Jahr auf diese Art feiern….. Ich konnte mich wirklich totlachen… Aber es ist doch schön zu wissen, dass es in Bulgarien schon vor Jahrhunderten Strom und Steckdosen, so wie Verstärker und E-Gitarren gab, um ein solches Spektakel zu feiern… :-) Sensationell! Frei nach dem Motto: „Den dummen Deutschen kann man ja alles erzählen“. Was leider kein Spaß ist: viele Reiseteilnehmer haben der Reiseleiterin diese Story wirklich abgenommen!

Schön, dass man Touristen so einfach befriedigen kann! Ich werde mich in Deutschland nun auch als Reiseveranstalter selbstständig machen und wenn mich die neugierigen Japaner und Chinesen in Berlin dann fragen, was es mit den ganzen Junkies und dem Baby-Strich am Bahnhof Zoo auf sich hat, werde ich antworten, dass es sich im deutsche Ureinwohner handelt, die auf eine ganz besondere Art und Weise meditieren und die nächste Sonnenwende erwarten… :-)

5. Fazit und Bewertung
Die Durchführung und Organisation von TUI war okay, wenn auch beim Transfer zum Hotel nicht genügend Sitzplätze im Bus zur Verfügung standen. Generell wurden jedoch alle Termine peinlich genau eingehalten und es gab keine Verzögerung oder Unklarheiten. Man konnte sich auf TUI vor Ort verlassen. Für die erbrachte Leistung kann ich daher 2 – von 5 möglichen – Sternen vergeben.
Generell muss ich TUI jedoch unter dem Durchschnitt einstufen, da der Reisepreis deutlich über dem Marktniveau lag und ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass es bei vergleichbaren Veranstaltern noch weniger Leistung für das Geld gegeben hätte. TUI versucht, sich durch den Namen und die besondere Qualität vom Wettbewerb abzuheben und somit auch ein höheres Preisniveau zu rechtfertigen. Wäre der Reisepreis auf Wettbewerbsniveau gewesen, hätte ich einen weiteren Stern vergeben können.
Hinzuzufügen ist noch, dass die Preise vor Ort für die Ausflüge unverschämt teuer waren, für die Leistung die die „TUI Partner“ erbracht haben. Bulgarien gilt nach wie vor als Niedrigkostenland, dennoch waren die Ausflugspreise auf internationalem Niveau und teilweise höher, als in anderen europäischen Reisezielen (z.B. Spanien). Insofern sehe ich die 2 vergebenen Sterne schon eher als überdurchschnittliche Bewertung an.

Vogelweide
Kein Service für Reisende mit kleinen Kindern (468 Wörter)
von Vogelweide - geschrieben am 09.10.07
Bewertung:

Über die Bedingungen auf der Flugreise nach Korfu mit TUIfly haben wir uns sehr geärgert: Es begann schon damit, dass wir bewusst die teureren Tages-Flüge bei TUI gewählt hatten (1460,- Euro für vier Personen), weil wir mit zwei Kleinkindern (3 Jahre und 7 Monate alt) unterwegs waren; BEIDE Flüge wurden aber kurzfristig auf die Nacht verlegt.
Da wir beide Kinder im Flugzeug, wie vom TÜV empfohlen, sichern wollten, haben wir für beide den vollen Erwachsenenpreis bezahlt und wollten die Möglichkeit nutzen, sie im Flugzeug mit Autositzen anzuschnallen, da die üblichen Beckengurte ja schon einen Erwachsenen nur unzureichend sichern, für Kleinkinder aber gar nicht geeignet sind. Zur im Flugzeug gängigen Transportweise von Babys auf dem Schoß eines Erwachsenen befand der TÜV Rheinland nach seinen Crash Tests: "Bei einem Crash fliegt das Baby durch die Kabine, oder es wird ... vom Oberkörper des Erwachsenen zerquetscht" (http://www.swr.de/ratgeber-auto/archiv/2005/05/28/index4.html).
Unsere eigenen Auto-Kindersitze, zwei neue Sitze der Firma Römer, die jeweils Testsieger sind, durften wir im Flugzeug nicht verwenden, sondern nur zwei nicht mehr im Handel erhältliche, da die Tests der Fluggesellschaften schon Jahre zurückliegen. Dank ebay konnten wir die veralteten Sitze aber besorgen.
Sehr unpraktisch ist jedoch, dass man die Sitze selbst zu Fuß ins Flugzeug schaffen muss, gemeinsam mit zwei dank der nächtlichen Zeit völlig übermüdeten Kindern, und nicht etwa mit bequemem Einstieg durch den Finger, sondern es waren insgesamt vier Busfahrten und vier Gangways zu bewältigen – die sparsamere Variante für TUI, ob sie aber auch bei einem Flugpreis von 1460,- Euro angemessen ist?
Das Unangenehmste für uns war jedoch, dass wir jedes Mal sowohl beim Check-in als auch beim Boarding und im Flugzeug von dem zuständigen Personal ziemlich unfreundlich angesprochen wurden, entweder mit der barschen Frage, ob diese Sitze im Flugzeug zugelassen sind, oder gleich mit der Aussage "Die Sitze dürfen Sie aber nicht mitnehmen!" Auf dem Hinflug hat sich ein Stewart kurz vor der Landung allerdings noch einmal besonnen und mich sehr nett angesprochen, dass wir in unserem Wunsch, die Kinder geeignet zu sichern, eigentlich unterstützt und nicht behindert werden sollten – danke dafür!
Als wir nach dem Rückflug nach Mitternacht wieder glücklich in Frankfurt gelandet waren, kam ich mit Baby und Babyschale noch recht gut zurecht, mein Mann aber konnte sich nur mühsam mit 15 kg müder Tochter und 10 kg Kindersitz durch den Flugzeuggang quetschen und fiel die Gangway fast herunter, ohne dass jemand Hilfe angeboten hätte, während drei Personen vom Bordpersonal regungslos zusahen, das Bonbonkörbchen in der Hand, und uns passend verabschiedeten mit einem "Danke, dass Sie sich für TUI entschieden haben!"

Raffke
TUI Service - nicht zu empfehlen - versteckte Mehrkosten (108 Wörter)
von - geschrieben am 31.08.06 (Wenig hilfreich, 612 Lesungen)
Bewertung:

Habe einen Flug Aeroflot Frankfurt Moskau Frankfurt mit Tui über Internet gebucht und über Kreditkarte bezahlt.
Später wurden mir 8 EURO mehr abgebucht als von mir freigegeben - ohne Rückfrage!

Anfrage von mir wurde vom Call - Center ziemlich unhöflich beantwortet.

Der gleiche Flug enthält von Aeroflot Rail and Fly.
Die Zubuchung der Bahnfahrt wurde mir von TUI verweigert.

Habe also bei der scheinbar günstigen Buchung 2x24 EURO Bahnfahrt und 8 EURO Servicegebühr (nicht im freigegebenen Gesamtpreis der Internetbuchung angezeigt!) und etwa 10 EURO Telefongebühr und jede Menge Nerven verloren.

Bin jetzt bei Expedia

kaptnpool
TUI Online Hotelreservierung (104 Wörter)
von - geschrieben am 26.07.05 (Wenig hilfreich, 491 Lesungen)
Bewertung:

In der 29.KW habe ich über Internet bei TUI Hotels rel. kurzfristig ein Hotel für Anfang August 05 in LAX geordert ( eigene Anreise )unter Angabe meiner Kreditkartennummer. Vorbestätigung per Email kam prompt - danach eine Mail, dass das Radisson Hotel ( 56.- € DZ /Nacht) doch nicht verfügbar sei. Ein späterer Anruf einer TUI Servicemitarbeiterin teilte mit, dass dies Angebot nur in Verbindung über eine Rundreise ( wohl von TUI ) buchbar sei und nicht so; "davon steht aber kein Wort in Onlinebuchung" meinte ich , darauf die üblichen Ausflüchte.Solche "Supiangebot-wird aber leider nichts" Angebote sprechen nicht für TUI.

BeeW
NIE WIEDER TUI (403 Wörter)
von - geschrieben am 03.05.05 (Hilfreich, 1277 Lesungen)
Bewertung:

Hallo!

Tui => Total Unverschämte Inkompetenz

Meine letzte Mexikoreise war mit diesem Reiseverantstalter eine absolute Katastrophe! Ja man kann auch Glück haben...das bestreite ich nicht.
Ok ich war über Ostern in Mexiko, schon zum zweiten mal weil geniales Land, ich dachte ich buch pauschal bei Tui kannst nix falsch machen mit denen. Weit gefehlt! Schon vor Reiseantritt gingen die Probleme los... ich bekam meine Reiseunterlagen fast Zeitgleich mit einem Anruf des Reisebüro´s, dass was mit der Abbuchung von meiner TuiCard nicht geklappt hat ... ok kann ja mal passieren... ich also an nix böses gedacht! Ich telefonierte zwei Wochen lang jeden Tag mindestens drei Stunden mit denen weil die TUI nicht in der Lage war festzustellen dass die Karte erst am 28.02 und nicht am 15.02 ablief... grrr... inzwischen hatte ich drei verschiedene reiseunterlagen erhalten alle mit unterschiedlichen ausstellungsdaten und die komplette verwirrung war vorprogrammiert!Man konnte nicht mal feststellen wieoft der Betrag nun von meiner Karte abgebucht worden ist...grrr! Nichts desto trotz bin ich in den urlaub geflogen... anstatt groß angekündigter entschädigung für meine unannehmlichkeiten bekam ich ne ameisenfarm auf mein zimmer... es war nicht das Zimmer was ich in meinem Zimmerwunsch angegeben hatte ...ich mußte erstmal drei zimmer ablehnen bevor ich dann ein annehmbares fand... zurück zu meinen kleinen Mitbewohnern die sich tagsüber kaum blicken ließen, doch des nächtens waren sie zu tausenden in allen farben und formen die es in der natur gibt... ich also zum büro der TUI vor Ort! Draußen waren es knackige 35°C im Schatten ( um 18 UHR) bei einer Luftfeuchte von 80% , aber im TUI Büro herrschten frostige Kühlschranktemperaturen. Auf das Ameisenproblem bekam ich zu hören, ich solle es mal mit nem Spray dagegen versuchen und zu der Klimaanlage im Büro bekam ich zur Antwort ...Also ich finde das angenehm! ... Lange rede kurzer Sinn, als ich aus dem Büro wieder raus kam, hatte ich nicht nur das Ameisenproblem, sondern nun auch eine dicke Lungenentzündung ... bei 14 Tagen Urlaub waren 10 Tage für NÜSSE, da ich mit 40°Fieber im Hotelbett lag und es keinen Rückflug für mich gab... Beim Abendessen lernte ich zwei andere TUI Opfer kennen, die mußten ie Umbuchung von Phuket teuer bezahlen und hatten auch das Ameisenproblem...
Also nie wieder TUI...
Liebe Grüße
BeeW

Neutral
Kompetent, pünktlich, freundlich (125 Wörter)
von - geschrieben am 08.07.04, geändert am  11.07.04 (Wenig hilfreich, 248 Lesungen)
Bewertung:

2003 waren wir das erste Mal mit TUI unterwegs. Gebucht war das Riu Palace Tenerife für 3 Wochen. Ich möchte hier nur über die Reiseleitung urteilen (die für mich die TUI repräsentiert) - Vergleichsmöglichkeit habe ich lediglich mit Neckermann-Reisen.

Hier war die Reiseleitung regelmässig ansprechbar und vor Ort, kompetent, freundlich aber nicht aufdringlich und immer zu Informationen aller Art bereit und imstande. So muß es sein.

Nicht zu vergleichen mit s.o.

Das Hotel und die Reise waren wir beschrieben, der Flug pünklich und gut und die Betreuung bei Ankunft und Abflug sehr zufriedenstellend.

P.S.: Zur Beurteilung "wenig hilfreich" . Was kann ich noch ausführen ausser rundum zufriedenstellend ?

zenacana
TUI: Kuba, Teil II: Massenware zu Designer-Preisen (1818 Wörter)
von - geschrieben am 12.06.04, geändert am  13.06.04 (Sehr hilfreich, 1906 Lesungen)
Bewertung:

Nach meinem Bericht über den Flug zum Ziel, schick ich heute einen über den Reiseveranstalter TUI hinterher:


Also, auf zu Teil II meines Reiseberichts:

Pauschaltourismus bei TUI


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Wie’s dazu kam... º¤ø,¸¸,ø¤º°

Aus beruflichen Gründen war’s uns erst im November möglich unseren Jahresurlaub zu planen. Und in einem Punkt waren wir uns einig: Warm soll’s sein! Bereits im August sind wir also ins Reisebüro unseres Vertrauens marschiert.

Kuba assoziierten wir mit Nostalgie, alten Autos, Rum und Zigarren... eben einer Welt aus den Fünfzigern. Hinzu kam der Gedanke, dass zu erwarten ist, dass sich Kuba schlagartig ändern könnte, wenn Fidel Castro einmal das Zeitliche segnen sollte und man kann ja nicht wissen, wie lang der alte Herr noch „macht“. Die Einscheidung war da, ein Reiseveranstalter musste her. Da die Inhaber „unseres“ Reisebüros selbst schon mehrfach in Kuba waren, haben Sie uns TUI empfohlen, da man durch diesen Reiseveranstalter die beste Betreuung vor Ort erfahre. Also wurde gebucht.


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Der Preis º¤ø,¸¸,ø¤º°

Das Reisebüro, in dem wir gebucht haben, genießt bereits seit einigen Jahren mein Vertrauen – und ich inzwischen die Rabatte, die man mir dort einräumt. ;o) Insgesamt haben wir daher pro Person 1.359,- EUR gezahlt. Drin enthalten war: Der Flug mit LTU ab Berlin-Schönefeld (Bericht siehe dort), 14 Tage im Hotel RIU Turquesa in Varadero/Cuba, 3½ Sterne, all inclusive.


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Der Flug º¤ø,¸¸,ø¤º°

Geflogen sind wir mit LTU. Hierüber gibt’s einen Extra-Bericht, weil’s sonst doch bisschen viel geworden wär‘. :o)


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Ankunft in Varadero º¤ø,¸¸,ø¤º°

Die Abfertigung bei Zoll und Sicherheitsdienst lief ziemlich fix (was im Nachhinein betrachtet so gar nicht typisch kubanisch gemütlich war *g), Koffer kamen auch schnell und nichts wie raus in den Sommer! SOMMER! IM NOVEMBER!!!
Vor dem Flughafengebäude empfing uns auch gleich ein netter Kubaner, der uns den richtigen Bus zum Hotel zuwies. Freudestrahlend über einen so reibungslosen Ablauf griffen wir nach unseren Reisetaschen... und griffen ins Leere. Die waren weg! Das Herz setzt aus... doch noch eh es wieder mit Schlagen anfangen konnte, entdeckten wir unser Gepäck auf dem Kofferkuli eines weiteren Kubaners, der bereits – über beide Backen strahlend – darauf wartete, uns zum Bus begleiten zu können. Na gut, das mit den Taschen hätten wir auch selbst geschafft, aber wenn’s ums „Dollar-Verdienen“ geht, entwickelt ein Kubaner dann doch eine erstaunliche Schnelligkeit.
Der Bus war (eher etwas zu sehr) klimatisiert und kaum hatten wir einen Platz gefunden, stand auch schon jemand mit Cocktails neben uns. Das Angebot nahmen wir dankend an, wieder wechselten zwei Dollar ihren Besitzer und wir lehnten uns zurück und genossen unseren ersten Mojito.
Der Brüller kam aus einer der Reihen hinter uns: Auch dort wurden die Cocktails angeboten. Der befragte Herr – augenscheinlich niemand, der Hunger zu leiden hat, in Shorts, weißen Sportsocken und.... ja, genau... Sandalen – gab zur Antwort (O-Ton): „No, danke. We have in our Hotel alles inklusive.“ Da fiel mir doch fast der gute Mojito aus der Hand. Leute gibt’s! D a s kann ich mir vorstellen, wie d e r Urlaub macht: Zwei Wochen in der Hotelanlage, das höchste in Sachen Entfernung, das mach bereit ist zurückzulegen, ist der Weg vom Hotel-Restaurant zum Pool oder Strand und zurück. Denn schließlich kann man dann – zurück in Deutschland – erzählen, man habe Kuba gesehen! Das war der erste Moment, in dem ich mich geschämt habe, ein deutscher Pauschal-Tourist zu sein. Aber keine Angst – es war nicht der letzte.
Inzwischen schien die Gruppe vollzählig, der Bus setzte sich in Bewegung und eine quirlige kleine Reiseleiterin hieß uns in Varadero/Cuba herzlich willkommen. Sie erzählte uns ein wenig über die Halbinsel und gab uns Tipps für unseren Urlaub. Natürlich waren wiiir eine besoooonders nette Reisegruppe. Deswegen haben wiiir auch ganz spezielle Insider-Tipps bekommen – so wie alle Gruppen vor und sicherlich auch alle nach uns. Naja, ich denke, wer einmal einen solchen Transfer mitgemacht hat, weiß wie’s läuft. Eben überall gleich.


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Das Hotel º¤ø,¸¸,ø¤º°

Wie bereits erwähnt, verbrachten wir unseren Urlaub im Riu Turquesa in Varadero bzw. ein Wochenende im Hotel Telegrafo in Havanna. Hierüber gibt’s ebenfalls Extra-Berichte. :o)


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Ausflugs-Angebote º¤ø,¸¸,ø¤º°

Die TUI hatte in der Hotelanlage ein eigenes kleines blaues Info-Häuschen, in dem Barbara, die Reiseleiterin vor Ort, jeden Tag ein paar Stunden als Ansprechpartner zur Verfügung stand. Dort kann man Ausflüge buchen oder sich anderweitig Informationen zu Tagestrips holen.

Das Angebot an pauschal buchbaren Ausflügen ist groß – aber Geschmackssache:
- Tagesfahrt nach Havanna
- Tropicana-Show in Matanzas
- Land und Leute
- Krokodilfarm
- Delphin-Schwimmen
- etc.

Pauschal lässt sich sagen, dass es sich in allen Fällen um typische Touristenangebote handelt. Egal an welchem dieser Ausflüge und Veranstaltungen man teilnimmt – es ist nicht Kuba, was man dort sieht und erlebt. Alles ist auf Massentourismus ausgelegt. Hinzu kommen (in meinen Augen) absolut überzogene Preise. (zwischen 25 und 150 US$)
Ich denke, wir sind keine typischen Pauschaltouristen. Wenn wir ein Land bereisen, möchten wir es auch kennen lernen und nicht nur seine Hotels und Strände. „Aber dann fährt man auch nicht nach Varadero“, wird der informierte Leser jetzt sagen. Stimmt. Es war ein Fehler. Jetzt wissen wir das. Aber darauf möchte ich in meinem Bericht zu Varadero bzw. dem Hotel RIU Turquesa näher eingehen.
Wir haben daher an keinem dieser Ausflüge teilgenommen, sondern lieber auf eigene Faust Kuba kennen gelernt.

Zwei, mit denen wir öfter zusammen waren, haben am Ausflug „Land und Leute“ teilgenommen und ich möchte deren Schilderung kurz zusammenfassen: Sie wurden mit einem Kleinbus abgeholt, zu einem Markt gefahren, hatten dort eine Stunde Aufenthalt ehe es weiter ging zu einer kleinen Boots-Tour an deren Ende ein typisch kubanisches Mittagessen stand. Das Mittagessen wurde an einem, eigens für die Massen, die dort per Bus angekarrt wurden, eingerichteten Platz ausgegeben. Als unsere (Urlaubs-)Bekannten dort eintrafen war leider nichts mehr da – nicht einmal mehr Reis mit Bohnen. Das ganze kostete dann die Kleinigkeit von 50 US$ pro Person (entspricht rundgerechnet 50 EUR). Am Ende stand die Frage: Haben wir jetzt Kuba gesehen?


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Der Service vor Ort º¤ø,¸¸,ø¤º°

Wie bereits erwähnt, waren wir während unseres Urlaubs drei Tage in Havanna. Das Hotel dort hatten wir, unabhängig von der Pauschalreise, bereits von Deutschland aus gebucht. Ursprünglich wollten wir mit dem Viasul (einem kubanischen Überland-Bus) nach Havanna fahren. Da Fragen bekanntlich nichts kostet, ging’s ab zu Barbara. Schließlich kennt die sich besser aus und hat vielleicht einen Tipp. Und in der Tat bot Barbara uns eine Mitfahrgelegenheit in dem Bus an, der den Tagesausflug nach Havanna fuhr. Auf die Frage nach dem „wie“ der Rückfahrt hatte sie auch gleich eine Lösung: Sie wolle ihre Kollegin in unserem Stadt-Hotel informieren, dass wir kommen, damit diese uns dann ein gleiches Angebot für die Rückfahrt machen kann. Prima! Also, ab in die kubanische Metropole.
In Havanna angekommen, haben wir uns zunächst an die Klärung der Rückfahrt gemacht, um anschließend entspannt die Stadt zu erkunden. Auf unsere Nachfrage an der Hotelrezeption nach einer TUI-Agentur traf uns erst einmal ein fragender Blick, dann wurde herumtelefoniert und nach ca. einer Stunde bekamen wir die Info, dass uns im gegenüberliegenden Hotel jemand erwarten würde. Super! Also nix wie rüber... Dort angekommen, trafen wir aber leider nur eine nette junge Dame von Reinigungspersonal, die uns jedoch unmissverständlich klar machte, die Mitarbeiterin der Tourist-Info wäre zum lunch. Na gut, wir sind hartnäckig, bestellen uns ne Cola – und trinken erst mal auf den guten Service. Nach einer guten halben Stunde kommt dann auch schon jemand. TUI? Nein, da sei sie leider nicht die Richtige, aber eine Busfahrt nach Varadero könne sie uns auch verkaufen. Ok, nehmen wir. Gebucht, bezahlt und auf, um endlich Havanna zu sehen und zu erleben.
An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass unser Problem nicht in der kubanischen Gemütlichkeit lag. Die Leute waren nett – und man hat in dem Land eben eine andere Auffassung von Schnelligkeit und Pünktlichkeit. Aber mensch... was soll’s... wir haben doch Urlaub. Nein, geärgert hat uns das großspurige Verhalten der TUI – alles kein Problem. Das, was am Ende dabei raus kam, hätten wir auch ohne unseren Reiseveranstalter geschafft. Und wären wahrscheinlich auch noch schneller damit fertig gewesen.


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Der Rückflug º¤ø,¸¸,ø¤º°

Nachhaltig geprägt von den Erfahrungen des Hinfluges versuchten wir, über unsere Reiseleiterin Barbara für den Rückflug Plätze zu reservieren. Alles kein Problem, hörten wir, Barbara klärt das selbstverständlich gerne für uns mit der LTU. Wir haben uns gefreut, der Dame als kleines Dankeschön eine Schachtel Zigaretten in die Hand gedrückt (deutsche, keine kubanischen!) und sind zwei Tage später zum Flughafen gestartet. Die Ernüchterung war groß – es waren (natürlich!) keine Plätze reserviert. Na dann... ich hoffe, die Zigaretten haben geschmeckt!


`°º¤ø,¸¸,ø¤º° Fazit º¤ø,¸¸,ø¤º°

Unser persönliches Fazit: Wir sind wohl doch keine typischen Pauschal-Touristen.

Was die TUI angeht, kann ich eine Reise in ein Land wie Kuba mit diesem Veranstalter nicht empfehlen. Wenn man sich an die Angebote der TUI hält, hat man am Ende seines Urlaubs nicht mehr gesehen und erlebt, als Hotel, Strand und ein bisschen Show. Das Land kennt man nicht. Es war mein erster Urlaub mit TUI – und auch mein letzter.

Am Ende vergebe ich einen Stern, weil... naja, weniger geht ja eh nicht... und ich weiß, dass die TUI nicht so schlecht ist, wie wir sie in diesem Urlaub erlebt haben. Alleine im Zusammenhang mit Kuba betrachtet, hätte sie allerdings gar keinen verdient.

Die Geschmäcker sind verschieden, die Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub noch mehr. Wer gerne mit der TUI fährt und gut Erfahrungen gemacht hat, für den freut’s mich. Wer aber nach Kuba möchte – bei anderen nicht-europäischen Ländern wird’s ähnlich sein – und mehr erwartet als Touristen-Nepp, dem kann ich die TUI nicht empfehlen.

Ich danke Euch für Lesungen, Bewertungen und Kommentare und hoffe, mein Bericht hat Euch gefallen – Kuba Teil III ist in Arbeit.

Liebe Grüße,
Eure Zena :o)


PS: Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es sich hier um MEINE Erfarungen mit TUI-Angeboten VOR ORT handelt. Nicht um mein grundsätzliches Bild von der TUI als Reiseveranstalter! :o)

MarcelE
Nie wieder TUI! (304 Wörter)
von - geschrieben am 23.04.04, geändert am  31.05.04 (Hilfreich, 1956 Lesungen)
Bewertung:

Ich war mit meiner Frau und unseren Kindern Anfang März mit TUI/1-2-Fly nach Ägypten in Urlaub. Einer der Hauptkriterien der Reise war, daß die Flugzeit nicht mehr als 4 Stunden beträgt, da wir unseren Zwillingen und Nerven nicht mehr zumuten wollten. Nach langem suchen haben wir dann eine Reise gefunden mit familienfreundlicher Abflugzeit und vor allem mit Direktflug.
Der Urlaub selbst war in Ordnung, das Problem war der Rückflug. Ohne uns Bescheid zu sagen, wurden wir auf einen anderen Flug umgebucht, was wir nur durch Zufall erfuhren.
Vor Ort gabe es nur einen Einen Hilfsreiseleiter, ohne Kompetenz, dessen einzige Funktion es war, aufgebrachten Reisenden ein Blitzableiter zu sein. Der Rückflug, der eigentlich 4 Stunden dauern sollte, dauerte letztlich 7 1/2 Stunden.
Hätte ich das gewusst, hätte ich die Reise nie gebucht. Ich habe während und nach der Reise mit mehreren TUI Angestelleten gesprochen und diese sagten mit, daß dies übliche Praxis sei und sie selbst nicht mit der TUI in Urlaub fahren würden. Ich wurde auch dazu ermuntert, eine Beschwerde zu schreiben, was ich auch tat.
Als ob ich mit nicht schon genug geärgert hätte, war das,was die TUI mir antwortete,mehr als unverschämt. Obwohl ich nie igendwelche Ansprüche stellte, bekam ich eine 08/15 Antwort, daß sie mir aufgrund der Unannehmlichkeiten kein Geld zurückerstatten könnten und weitere leere Phrasen, die nichts mit meiner Beschwerde zu tun hatten. Mit anderen Worten 'Ihre Probleme gehen uns einen Scheiss an'.
Ich bin berflich viel unterweges und es gibt immer mal Problem mit Flügen, Verbindungen oder anderen Dingen, eine Reise verlängern. Die TUI jedoch nimmt bewusst jede Unzuverlässigkeit in Kauf auf Kosten der Deppen, die mit TUI in Urlaub fliegen. Diese war garantiert mein letzter Urlaub mit TUI.

gizmocat1972
TUI: super team (83 Wörter)
von - geschrieben am 17.04.04, geändert am  20.05.04 (Nicht hilfreich, 73 Lesungen)
Bewertung:

ich war jetzt schon zweimal mit der tui in den urlaub gflogen nach kreta in das erivn beach und nach derjba in magic life derjba imerial und war beides mal sehr zufrieden . die reiseleider waren sher freundlich und kannte sich gut auf dem inseln aus . an flughafen wurde ich auch beides maL freundlich und nett in enfang genommen . die im katerlog ausgeschiebenen katgrie waren angemessen und alle angaben waren so wei in katerlog beschrieben . ich würde immer wieder mit der tui verreissen .

JonnyK25
Bei TUI weiß man was man hat! (192 Wörter)
von - geschrieben am 31.08.03, geändert am  31.08.03 (Hilfreich, 122 Lesungen)
Bewertung:

Dieses Jahr war ich mit der TUI in der Türkei. Ich habe extra bei TUI gebucht, weil ich mir dachte, dass ich hier am besten vor Betrug, schlechtem Service oder überbuchten Hotels geschützt bin. Und ich muss sagen, ich war auch sehr zufrieden!
Allein bei den Hotels, die in den Prospekten angeboten werden, kann man sich sicher sein, dass es sich im Großen und Ganzen um solide Hotels handelt und man das bekommt, was einem verspochen wurde. Auch die Preise sind im Vergleich mit anderen Anbietern konkurrenzfähig! Vielleicht ist TUI hier und da 1-2 Euro teuerer (wenn überhaupt) aber dafür kann man sich wie gesagt sicher sein, dass man guten Service bekommt und den Urlaub in vollen Zügen genießen kann. Was hat man davon, wenn man bei einem Billiganbieter ein paar Euro spart und im Endeffekt nur Scherereien hat?
Auch die TUI-Lastminute-Angebote können sich sehen lassen. Auch hier gilt das oben gesagte - man muss keine Angst haben an ein überbuchtes Hotel zu geraten und dann in ein anderes weitaus schlechteres verfrachtet zu werden.

Wie gesagt: TUI - sehr empfehlenswert!

Merlynne
Urlaub mit der TUI? DAS haben wir uns verdient!!!!!!! (214 Wörter)
von - geschrieben am 21.07.03, geändert am  21.07.03 (Hilfreich, 163 Lesungen)
Bewertung:

TUI......... das steht für Kompetenz, Freundlichkeit und Service der Spitzenklasse!

Meinen Urlaub werde ich ab sofort nur noch über TUI buchen, da ich mir in meinem wohlverdienten Urlaub gerne perfekt planen lasse!
Ich flog vor einem Monat nach Mallorca, und schon am Flughafen in Palma wurde klar, dass nur wir die "richtige" Reisegesellschaft bezahlt hatten. Andere Reisende mussten entweder bis zu 3 Stunden auf ihren Transfer zum Hotel warten oder sich selbst um ein Taxi bemühen!
Wir wurden im voll klimatisierten Reisebus abgeholt und zu den jeweiligen Hotels kutschiert.
Unser Hotel war sehr sauber und ordentlich, die Unterbringung anderer Reisender war - wie wir erfuhren - äusserst mangelhaft.
Ansprechpartner vor Ort? Für uns mal wieder kein Problem, man konnte rund um die Uhr entweder anrufen und alle 2 Tage war eine nette Dame von TUi persönlich im Hotel (deren Service wir aber nicht einmal brauchten!)

Für Pauschalreisen legen wir oftmals sehr viel Geld hin, dann sollte der komplette Service auch stimmen. Und da bin ich mir bei TUI sehr sicher, da gehe ich keine Kompromisse wegen ein paar Euro Ersparnis mehr ein!!!! Und im Übrigen gibt es auch Billigangebote bei der TUI, ich habe deren Seite zu meinen Favoriten hinzugefügt!!!!!

Silverstar1975
Reklamationen lohnen sich!!! (328 Wörter)
von - geschrieben am 03.03.03, geändert am  03.03.03 (Hilfreich, 1791 Lesungen)
Bewertung:

Eigentlich heisst es ja TUI - schöne Ferien! Aber, aber, aber...

Ich könnte jetzt einfach den Text meines Beschwerdebriefes hierher kopieren, aber das wäre wohl etwas zu lang zum Lesen.

In aller Kürze:

Wir haben unsere Hochzeit in Punta Cana (Dom. Rep.) geplant, und zwar mit der TUI. Alle Vorbereitungen und Wünsche wurden schon von Deutschland aus abgeklärt und festgehalten. Doch als wir in unserem Hotel ankamen und auf die Hochzeit zu sprechen kamen da wusste eigentlich keiner so genau wie, und wo und was. Und somit mussten wir die ganzen Formalitäten nochmals einen Tag lang durchgehen, statt uns am Strand zu vergnügen. Das ist jetzt wirklich sehr kurz geschildert. Aber das Resümee der Geschichte war, dass wir 800,- DM vom Reisepreis erstattet bekamen.

PS hatte ich unter den Brief noch geschrieben, dass das Banana Boat, das laut Katalog incl. gewesen wäre nicht mehr angeboten wurde und wir deshalb bei einem anderen Anbieter eine Buchung gemacht hatten!
Für diese buchung wollte die TUI cleverer weise einen Rechnungsnachweis haben.

Da ich gar nicht daran dachte nochmals von der TUI zu hören, schrieb ich einfach ein Email, ob Sie persönlich schon mal in der Dom.Rep. an einer Palmenhütte einen "Rechnungsnachweis" erhalten habe für 10 Minuten Banana Boat fahren...

Damit war für mich der Fall erledigt. Aber zum Glück nicht für die TUI!
Die schickten nämlich prompt noch einen Scheck mit sage und schreibe
DM 600,00 für 4 Personen Banana Boat fahren hinterher.

Da kann ich nur sagen, beschwert Euch wo es nur geht. Bevor solche Gesellschaften schlecht in der Presse stehen geben sie in den meisten Fällen aus "Kulanzgründen" nach. Einfach mal mit Rechtsanwalt drohen...

Grüsse und viel Spass beim Scheckeinlösen...

Klemens

mariojung
TUI Cars Gerona (225 Wörter)
von - geschrieben am 02.02.03, geändert am  02.02.03 (Hilfreich, 367 Lesungen)
Bewertung:



Zu meinem Flug nach Gerona brauchte ich einen Mietwagen. Also ab ins Reisebüro und mich schlau gemacht. Als günstigster Anbieter habe ich die TUI ausfindig gemacht und das war mir lieber als über Hertz bei Ryanair einen Wagen zu buchen. Zu mal man bei TUI noch einen Reiseführer dazubekommt.

In Gerona angekommen und gleich zum Europcarbüro. Mietwagenvoucher , Ausweis kreditkarte und Führerschein vorgelegt und keine 5 Minuten später hatte ich den Schlüssel. Als ich losging war eine Schlange vor dem Hertz Schalter der gerade erst aufmachte.

Ich bekam einen Wagen eine Nummer größer , einen Astra Diesel 16V in eine Topzustand.
Mit Zentralverriegelung und ABS. Das übliche denkt man aber ich habe schon oft Autos gemietet aber es ist nicht immer selbstverständlich gewesen das es das auch hatte. Beruhigend ist auch das Europcar in Spanien sehr oft vertreten ist falls man was am Wagen hätte.

Als ich losfuhr war auf dem Hertzparkplatz immer noch niemand. Da macht es doch richtig Spaß beim richtigen Veranstalter gebucht zu haben. Auch die Abgabe hat reibungslos funktioniert.

Also TUI und Europcar Gerona ist spitze. Mit Europcar Südafrika nicht zu vergleichen die ich woanders bewertet habe. Oder macht es doch was aus wenn man mit einem TUI Voucher erscheint ?

delphin12345
TUI CARD - viele Rabattvorteile usw. - die sollte man unbedi ... (432 Wörter)
von - geschrieben am 15.01.03, geändert am  15.01.03 (Sehr hilfreich, 8852 Lesungen)
Bewertung:

TUI Card - Super viele Rabattvorteile - die sollte man haben!

Vor kurzem habe ich eine Reise für 4 Personen nach Dubai gebucht (Veranstalter Tui). Zu dieser Reise wollten wir eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Das kostet für unseren Reisepreis 1000,- Euro pro Person 28,- Euro pro Person für die Reiserücktrittsversicherung. Das sind 112,- Euro für 4 Personen.

Als mein netter Berater meines Reisebüros sagte das ist ja ne Menge meine ich auch ja! Darum machte er mir folgendes tolles Angebot:

Er sagte mir, dass es eine TUI Card mit vielen Rabatten und Preisvorteilen gibt. Das klang zunächst sehr interessant für mich doch was hat das mit der Reiserücktrittsversicherung zu tun?

Es gibt einmal die Tui Card Classic und die Tui Card Gold. Beide Karten beeinhalten eine Reisekostenrücktrittsversicherung für max. 5 mitreisende Personen. Desweitern gibt es eine Reise-Unfallversicherung, kostenlose Sitzplatzreservierung, 4 x jährlich das World of Tui Magazin, Ermäßigungen in Höhe von 5 % bei Landausflügen in best. Reiseländern. Auch kann man mit dieser Karte weltweit bargeldlos bezahlen, denn es ist eine gültige Visakarte. Die mitnahme von Sportgepäck ist kostenlos. Auch erhält man vergünstigte Konditionen für Hotels in Flughafennähe und auf Mietwagen.

Die Tui Card Classic kostet nur 49.50 Euro im Jahr und somit hätte ich 62,50 Euro gespart und bekomme noch Sitzplätze usw. reserviert. Normalerweise kosten diese Reservierungen 16 Euro pro Person = 64 Euro für 4 Personen. Somit habe ich eine eigentliche Ersparnis in Höhe von 126,50 EURO!

Das finde ich wirklich genial und zudem ist das eine super Idee, denn so kann Reisen auch mal Spaß machen!

In der Tui Card Gold sind die selben Leistungen wie in der Classic, jedoch gibt es noch einen hochwertigen Reiseführer, höhere Kreditrahmen für die Visa, eine höhere Freigepäckgrenze und einen besseren Reiseschutz. Da das dann aber 99,50 Euro im Jahr kostet und ich di ese Vorteile nicht brauche habe ich mich für die preisgünstigere Karte entschieden!

Mein Fazit ist somit das ich 126,50 Euro gespart habe und ich die Karte für 1 Jahr benutzen werde. Danach werde ich diese Kündigen (6 Wochen vor Ablauf schriftlich). Denn es war das erste günstige Angebot (Hotel + Flug) was ich jemals bei TUI gefunden habe. Normalerweise sind diese immer etwas teurer als vergleichbare Veranstalter. Sollte dennoch mal wieder was für mich dabei sein, dann werde ich wieder so eine Karte machen!

Lest auch bitte meine anderen tollen Berichte!

bukojeah
TUI Urlaub mit 250 Webmiles!!! (106 Wörter)
von - geschrieben am 17.07.02, geändert am  17.07.02 (Wenig hilfreich, 158 Lesungen)
Bewertung:

Tui ist ein ausgesprochener seriöser anbieter,bei dem Die Flüge regelrecht reibungslos ablaufen,denn die Fluglinie ist so gut wie nie zu spät,die Flugbegleiterrinnen und das Personal ist Freundlich.Zudem ist Tui auch noch eine der sichersten fluglinien der Welt.
Die Preise für eine Pauschalreise oder eine Last-Minute Reise sind auch annehmbar.
Die Hotels die Tui anbietet sind zwar nicht übermäsig fein,aber auch nicht dreckig,halt etwas für normale sterbliche :-).
Für eine online Bestellung gibt es übrigens 250 Webmiles auf des Konto überwiesen.
Die Zahlart ist bei einer Tui online Bestellung per Bankeinzug.

Weretiger
Besser als ich dachte (219 Wörter)
von - geschrieben am 28.05.02, geändert am  28.05.02 (Sehr hilfreich, 75 Lesungen)
Bewertung:

Neulich habe ich eine Woche in der Bretagne über die TUI im Internet gebucht. Ich muss sagen dabei war ich positiv überrascht wie problemlos alles ablief.

Nachdem ich mein passendes Hotel gefunden hatte, klickte ich mich mit wenigen Klicks durchs Buchungsmenü und selbst als es ums Bezahlen ging hatte man die Wahl zwischen einer Kreditkarte oder (was ich als sehr positiv empfinde) die Möglichkeit eines Bankeinzugsermächtigung. Ein paar Tage später bekam ich meine Reiseunterlagen zugesandt und 250 Webmilen auf mein Webmilekonto gutgeschrieben. 14 Tage vor Reisebeginn wurden das Geld vom Konto abgebucht, alles hatte bis dahin gut funktioniert.

Die Reise verlief problemlos (bin mit dem eigenen Pkw gefahren), nur direkt am Ziel stellte ich fest, dass die Anfahrtbeschreibung nicht so gut war. Doch glücklicherweise fand ich kurz nach dem Ortschild von Arzon das Touristeninformationsbüro und die konnten mir weiterhelfen. An der Rezeption angekommen hatte ich meine erste wirklich unangenehme Überraschung, den der Mensch hinter dem Schalter erzählte irgend etwas von 200 Euro Kaution - wovon mich TUI aber überhaupt nicht vorher informiert hatte, naja gottlob akzeptierte das Hotel auch meine EC-Karte als Sicherheit.

Das Hotel ansich war okay. Ich verbrachte eine schöne Zeit und rückblickend kann ich sagen, dass es doch besser geklappt hatte als ich gedacht habe.

Fr%E4nkin70
TUI: Sie haben es sich verdient! (445 Wörter)
von - geschrieben am 30.04.02, geändert am  30.04.02 (Sehr hilfreich, 817 Lesungen)
Bewertung:

Sie haben es sich verdient!
***************************

Mit diesem Werbeslogan umgarnt die TUI jedes Jahr die potentiellen Kunden. Seit nun mehr 14 Jahren haben wir die Firma beim Wort genommen und haben unsere Urlaube (Kroatien, Griechenland, Spanien, Türkei, Österreich) ausschliesslich mit diesem Reiseveranstalter verbracht.

Bisher haben wir nur positive Erfahrungen gemacht, ich muss aber auch dazu sagen, dass wir noch nie ein wirklich grösseres Problem hatten. Wir haben immer das Hotel bekommen, dass wir auch gebucht hatten, kein Ungeziefer am Zimmer oder sonst irgendwelche unangenehmen Begleiterscheinungen etc.

=============================================

Ein einziges Mal haben wir auf Cran Canaria ein Zimmer bekommen, dass durch Baulärm ein wenig beeinträchtigt war. Es hat uns nicht sonderlich gestört und wir hätten dieses Zimmer auch behalten, da der Baulärm nur tagsüber zu hören war und da waren wir ja eh am Strand und bekamen somit nichts mit. Am Ankunftstag hatte ich das so nebenher meiner Mutter erzählt, die dann aber noch am selben Tag in unserem Reisebüro Bescheid gab. Abends klingelte auf unserem Zimmer dann das Telefon und eine sehr nette Dame von der ortsansässigen TUI-Reiseleitung war am Apparat und teilte uns mit, sie würde in ca. 15 Minuten vorbeikommen und würde uns unser neues Zimmer zeigen. Hm, wir waren schon verwundert, ob dieser zügigen Reaktion (die von uns ja noch nicht einmal angestrebt war). Nun gut, die Dame kam tatsächlich pünktlich und wir bekamen sogar ohne Aufpreis eine Junior-Suite für unsere „Unannehmlichkeiten"! Das hat uns wirklich positiv überrascht.

=============================================

Auch die Transfers, die Flugzeiten und Betreuung durch die Reiseleitung hat, egal wo, immer hervorragend funktioniert.

=============================================

Den einzigen Minuspunkt den ich in diesem Jahr der TUI geben muss, sind eindeutig die Preise! Der Club Aquamarine in Kemer/Beldibi (Türkei) den wir letztes Jahr noch zu dritt (2 Erw. 1 Kind 4 Jahre, 2 Wochen, all-inklusive) für 4.100 DM gebucht hatten, kostet dieses Jahr zur exakt gleichen Reisezeit und Bedingungen schlappe 500 DM mehr. Und auch in anderen Zielgebieten hat die TUI erbarmungslos aufgeschlagen, aus welchen Gründen auch immer.

Das hatte für uns leider zur Konsequenz, dass wir uns nach wochenlangem Katalogwälzen für einen anderen Veranstalter (Neckermann) entschieden haben. Den Ausschlag gab das von Neckermann gewährte „Kindergeld" von 100 Euro pro Kind (bei Abflügen ab 1. Juni 2002 bis 31. August 2002, so sagte man uns jedenfalls im Reisebüro, weiss aber nicht genau, ob die Daten so korrekt sind). Ob wir damit gut fahren, kann ich nicht sagen :-) das wird sich zeigen und ich werde ganz sicher darüber berichten.

pinkshell
Unterwegs auf dem Traditionssegler Antigua (195 Wörter)
von - geschrieben am 18.03.02, geändert am  18.03.02 (Hilfreich, 130 Lesungen)
Bewertung:

Im Februar 2002 haben wir eine Woche auf der Antigua gebucht, die von Teneriffa aus die Nachbarinseln (La Gomera, La Palma) ansteuerte.

Trotz Busfahrerstreik und der Tatsache, dass der Transfer nicht von TUI angeboten wird, fanden wir relativ problemlos zum Hafen.

Auf dem Schiff freundlicher Empfang, der vermeintliche Bootsjunge stellte sich als der Kapitän (25J.) raus. In der Schiffführung absolut kompetent, freundlich und auskunftbereit. Auch die restliche Crew - Koch und 3 "Hostessen" - waren freundlich und machten ihren Job gut.

Das Schiff war komfortabel ausgebaut, nicht wie ein Kreuzfahrtschiff, sondern wie ein komfortabler Traditionssegler: Zweierkabinen in Mahagoni, eigene WC/Dusche, Klimaanlage.

Auf den kleinen Inseln waren Landausflüge möglich, edle Busse, kundige Reiseleiter, und günstig (18 bzw. 22 Euro für die Tagestour).

Verpflegung (VP) war gut und reichlich, Getränke gingen extra und schlugen mit bei uns 66 Euro (für zwei Personen) zu Buche.

Seglerisch hatte wir alles von Flautemotoren bis 10 Windstärken, wobei sich zeigte, dass die alten Riggkonzepte zwar leistungsschwach sind, aber grosse Reserven haben.

Insgesamt ein superschöner Urlaub zum Seele baumeln lassen.

Maverin
TUI: Ein Tag weniger Urlaub! (340 Wörter)
von - geschrieben am 20.02.02, geändert am  20.02.02 (Sehr hilfreich, 274 Lesungen)
Bewertung:

Nachdem ich bei einigen anderen (billiegeren) Reiseveranstaltern Beschwerden über die Flugzeiten gelsen habe, muss ich leider bestätigen, dass dies auch bei TUI passieren kann. Letzten Sommer (Hauptsaison) bin ich mit meinem Mann und meinem Sohn im Club Aldiana auf Djerba gewesen. Der Urlaub war zwar relativ teuer aber an sich recht schön. Ärgerlich ist nur, wenn man 14 Tage bucht und auch zahlt, effektiv aber eigentlich nur 12 Tage am Ort ist! Bekannt war uns, dass wir am ersten Tag erst abends im Hotel ankommen würden. Kurz vor 21 Uhr waren wir da und konnten auch gleich noch Abendessen. Soweit ok. Wir hatten dies bei der Buchung in Kauf genommen, da der Rückflug ebenfalls erst abends (18:50) stattfinden sollte. Leider kam alles anders. EInen Tag vorher !!! wurde uns durch einen Zettel auf dem Bett !!! mitgeteilt, dass wir um 8:20 Uhr fliegen würden. Wir würden um 5:30 Uhr abheolt, dies bedeutete ca. 4:30 Uhr aus dem Zimmer, wenn man noch Frühstücken wollte!
Also Abendveranstaltung ade und Koffer packen und einen ganzen Tag dazu verloren. Wäre am Abflugmorgen nicht zufällig "Sunrise-Frühstück" gewesen, wäre es noch fraglich gewesen, ob wir überhaupt etwas bekommen hätten.
Besonders unerfreulich war aber die REaktion der REiseleitung auf die vielfältigen Beschwerden! Diese Dame wurde auf meine zunächst sehr höfliche NAchfrage nach dem Grund der Flugverlegung etc. super pampig (es waren vor mir wohl schon einige Gäste da gewesen). Wir könnten ja zu Hause uns beschweren, hätten aber sowieso keine Aussicht auf einen Ersatz, da eine Gewährleistung für die Verlegung von Flugzeiten in den AGB´s (das leidige Kleingedruckte) ausgeschlossen sei, was leider auch stimmte.
Ok, machmal geht es vielleicht auch nicht anders, aber bei einer recht teuren Reise würde man doch wenigstens eine Entschuldigung hierfür erwarten und eine Reiseleiterin sollte sich besser im Griff haben, wenn Gäste berechtigte Beschwerden haben.
Insgesamt schützt also auch eine teurere (und bessere?) REisegesellschaft nicht vor unliebsamen Überraschungen!

Prei
Familienfeindliche Preispolitik (238 Wörter)
von - geschrieben am 05.12.01, geändert am  16.01.02 (Sehr hilfreich, 165 Lesungen)
Bewertung:

Ich weiss nicht, wie das die anderen Veranstalter handhaben (wäre für Hinweise dankbar) aber TUI hat mit Herausgabe der FS 2002-Kataloge folgendes gemacht:
Früher konnte man als Familie (mit logischerweise begrenztem Budget) bei der Urlaubsreise ein paar Mark sparen, wenn man flexibel genug war, sich auf einen anderen Flughafen einzustellen. Durch verschiedene Ferientermine in den Bundesländern gab es differente Saisonzeiten, da erzähle ich Euch nix Neues.
Zumindest in den Katalogen Griechenland und Türkei hat TUI nun für ganz Deutschland einheitliche Saisonzeiten definiert.
Getreu dem Motto: Wir wollen den Familien das Schlupfloch zum Sparen nehmen und ihnen immer und überall den vollen Preis abknöpfen.

Als Familienvater finde ich diese neue Vorgehensweise und Preisgestaltung eine Sauerei. Man nimmt uns die letzte Möglichkeit, in den sowieso völlig überteuerten Saisonzeiten den einen oder anderen Cent zu sparen.

Für mich ist die TUI als Veranstalter bis auf Weiteres gestorben, obwohl ich in der Vergangenheit durchaus gute Erfahrungen gemacht habe.
Für die freche Preisgestaltung gibt's nur einen Stern, den zweiten und dritten für die doch guten Erfahrungen vor einigen Jahren, die aber meinen derzeitigen Ärger als Familienvater nicht aufwiegen können!

update 16.01.: Offensichtlich machen leider nun auch viele andere Veranstalter diese familienfeindliche Maßnahme mit.
Gegenmaßnahme: Ich werde massiv in Preisvergleiche im Internet einsteigen (Expedia, Opodo, travelchannel o.ä.)

raedeker
Mit TUI auf Lanzarote - Bist Du zufrieden, sag es weiter, bi ... (559 Wörter)
von - geschrieben am 04.12.01, geändert am  04.12.01 (Sehr hilfreich, 316 Lesungen)
Bewertung:

Wenn man eine Reise tut, so kann man viel erzählen, so auch wir, die im September 2001 erstmalig auf die Kanaren gereist sind, erstmals eine Pauschalreise bei TUI gebucht haben und auch erstmalig mit Hapag Lloyd geflogen sind.

Unser Reiseziel:

Lanzarote, Suite - Hotel Fariones (4 Sterne) in Pto. del Carmen, drei Wochen mit Halbpension. Meine Frau und ich haben uns dort wohl gefühlt; werden dort sicherlich einen weiteren Urlaub verleben.

Unsere Eindrücke:

Drei Erfahrungen scheinen uns mitteilungswert, haben mich veranlasst, dem TUI - Gästefragebogen einen Brief beizulegen und der TUI zu beschreiben, was uns beeindruckt und was enttäuscht hat.

1. Eine positive Meinung:

Beeindruckt hat uns die Perfektion der Reiseunterlagen. Perfekt war auch die Organisation und Betreuung vor Ort, wobei uns Frau Christine Zilliox vom Lanzaroter TUI - Group - Service als besonders angenehm, engagiert und kompetent aufgefallen ist.

2. Eine negative Erinnerung:

Wir buchten über TUI drei eindruckvolle Ultramar - Bus - Rundfahrten. Zwei dieser Ausflüge begleitete ein 'Julio', dessen spanisch akzentuiertes Deutsch wir leider schlecht verstanden haben.

3. Ein ärgerlicher Abschluß?

Pünktlich startete Hapag Lloyd zum Rückflug. Die Boing 737 war voll besetzt. Wir saßen in der 10.Reihe. In den neun Reihen vor uns reisten insgesamt 22 Kinder im Alter von einem halben bis etwa fünf Jahren, überwiegend auf dem Schoß eines Elternteils. Bei einer Flugzeit von vier Stunden empfanden wir dies als Zumutung, nicht nur für die Kinder, sondern auch für Eltern und Mitreisende. Allein schon beengte Sitzverhältnisse erschweren ein Stillsitzen. Aber bei einer Platzierung so vieler Kleinkindern auf wenige Sitzreihen wird Unruhe geradezu provoziert. Und es bleibt nicht aus, dass Kindergeschrei ansteckt, sich potenziert. Die Bordtoiletten wurden sehr frequentiert. Eine Mitreisende wurde genötigt, ihren Gangplatz zeitw eise frei machen, damit eine Mutter Babywindeln wechseln konnte. Eine andere Mitreisende musste die Beine eines schlafendes Kind mit übernehmen, weil es liegend größer schien als die Sitzbreite. Zum Glück gab es keine Turbulenzen; die Crew war sichtlich bemüht, die Situation zu meistern. Erstaunt waren wir auch über die lasche Kontrolle, was trotz eindeutiger Beschränkungen bezüglich Größe und Stückzahl alles als Handgepäck in die Kabine eingebracht wurde; mehrfach sind vor uns unter Sitzen verstaute Rücksäcke und Taschen immer wieder in den Gang gerutscht.

Hat die TUI darauf reagiert?

Ja, neun Wochen später hat die TUI Deutschland GmbH schriftlich geantwortet, hat sich für unsere Anregungen und Hinweise bedankt, sich für die Widrigkeiten beim Rückflug entschuldigt und zu unserer Überraschung einen Brunch - Gutschein beigelegt, einzulösen in einem deutschen Maritim - Hotel.

Fazit:

Es sind keine leeren Worte, wenn TUI nach Erfahrungen und Verbesserungsvorschlägen fragt. Mit unseren Brief haben wir uns nicht beschwert, sondern unsere positiven wie auch negativen Eindrücke sachlich beschrieben. TUI will, wie sie schreibt, den Hinweisen nachgehen und darüber mit ihren Vertragspartnern sprechen.

Bist Du zufrieden, sag es weiter, bis Du es nicht, so sage es mir.
Diesem Sprichwort folgend habe ich nicht nur die TUI informiert, sondern wende mich mit diesem Bericht auch an alle, die bei dooyoo etwas über die TUI zu erfahren suchen.

Copyright raedeker 12/2001

PeterOtter
prämierter PremiumberichtHaben wir uns das verdient ? (1053 Wörter)
von - geschrieben am 08.11.01, geändert am  25.01.05 (Sehr hilfreich, 759 Lesungen)
Bewertung:

Unser Urlaub mit TUI in Bulgarien



Wie aus meinem Bericht über den -Magic Life Club Duni- zu ersehen ist, haben wir unseren Urlaub in diesem Jahr da verbracht.

Diesen sollte man zuerst lesen um hier richtig "rein" zu kommen!

Hier nun meine Ergänzung des oben genannten Berichtes.

Ich will nicht jedes Detail beschreiben, sondern nur das mir wichtig erscheinende niederschreiben und dabei in Kategorien vorgehen

- Das Management
- Das Personal
- Die einzelnen Animationen.
- Die Sauberkeit der Bereiche.
- Die Reiseleitung
- Unser Gesamteindruck


- Zu den Managern
Das Management des Magic Life Clubs Duni ist, um es gelinde auszudrücken, total überfordert und fehl am Platz. Zu den Essenszeiten als erste in den Speiseräumen. Selbst wenn für Gäste kein Platz mehr war! Diese konnten da an schnell aufgestellten "Nottischen" platznehmen. Arrogant und sehr unfreundlich wenn man Fragen stellte. Den Gästen gegenüber einfach uninteressiert. So beobachteten wir, dass eine Frau mit Kinderbuggy die Treppe zum Speisesaal hinauf wollte und etwas hilflos da stand. Einer der "Manager" machte einen grossen Bogen um sie und liess sie stehen und ging selbst zum Essen.
Weiter kreide ich den Managern die mangelhafte Beschaffung der auf der Getränkekarte stehenden Getränke an. Nach 2-3 Tagen gab es keinen Sekt mehr. Dann gab es kaum noch Obstsäfte. Es dauerte mehrere Tage bis hier Nachschub kam. Was immer da war .... Wodka.

Hier sollte TUI alsbald einschreiten.

- Zum Personal .
Das "einfache" Personal besteht hauptsächlich aus jungen Leuten. Freundlich- und Aufmerksamkeit waren wohltuend. Ob an den Bars oder den Speiseräumen, sie zeichneten sich durch die Bank damit aus. Bei einem Großteil konnte man sich mit englisch und auch deutsch verständigen. Hier würde ich nach Schulnoten eine 2 verteilen.

- Zu den Animationen
Hier gab es mehrere Bereiche.
Am Strand war wie man so sagt, ein "saustarkes" Team. Banana, Paddelboot, Segeln und Wasserski waren sehr stark frequentiert. Ihr Umgang mit Kindern war klasse. Wobei man auch entsprechende Sicherheitsvorgaben (Schwimmweste etc.) immer beachtete. Sie waren von morgens früh bis abends spät immer voll bei der Sache. Man hörte nur Gutes über sie.

Am Animationspool gabs ein grosses Team. Wenn man der Beteiligung der Gäste glauben darf, ist es auch hier toll gelaufen. Aktion den ganzen Tag!

Das Tennisteam bestand aus drei Männern. Hier wurden Anfängerkurse, Kurse für Fortgeschrittene und Einzelstunden angeboten. Die Kurse liefen gut, nur mit den Einzelstunden haperte es. Wenn man hier ein Stunde buchen wollte, war der zuständige junge Mann immer unpässlich. Aber nach Feierabend, war er an den Bars wieder fit. Wenn Turniere angesagt waren (1 mal in der Woche) blieben die Spieler meist sich selbst überlassen. Nix Turnierleitung!
Nach Schulnote höchstens eine 4!

Die Kinderbetreuung (hier urteile ich nach Erlebnisberichten von Kindern) war sehr gut. Mit den Kleinen bis 14 Jahren wurde sehr viel angestellt. Die Töchter(11 + 13) eines Ehepaares, mit dem wir viele Stunden verbrachten, kamen immer aufgekratzt und lustig am Abend zurück und hatten viel zu erzählen.
Also hier die Schulnote 1

Auch beim Bogenschiessen war immer viel los und eine gute Stimmung!

Das gesamte Animationsteam veranstaltete jeden Abend Aufführungen auf der Freilichtbühne. Man kann sagen jeden Abend was anderes.
Dem Team insgesamt also eine sehr gute Note!

Die "Ranch" mit Reitangeboten und Kutschfahrten im Gelände.
Der wohl negativste Punkt der Anlage sind die Pferde. Nicht die Pferde als solche, aber ihre sogenannten "Betreuer" und Besitzer.
Ich habe noch nie in meinem Leben Pferde gesehen die so schlecht aussahen. Ihr Körper waren von der "liebevollen" Behandlung i hrer Herren voller Narben. Die Peitsche war das wichtigste Handwerkszeug der Kutschenfahrer. In Deutschland hätte man ihnen schon lange die Pferde entzogen. Auch bei grosser Hitze ging es mit den Kutschen im Galopp....eine Tränke für die Tiere hab ich nirgends gesehen.

- Nun zur Sauberkeit.
Wir hatten ein geräumiges Zimmer mit Bad und Balkon. Ausgelegt mit Teppichboden. Das Zimmermädchen stand mit einigen Arbeiten wohl auf Kriegsfuß. So wurde in den 14 Tagen unseres Urlaubs im Zimmer ein einziges Mal gesaugt. Man konnte genau erkennen der wo Staubsauger war und wo nicht. (Sieht man auf Teppichboden ja schön). In maximal 30 Sekunden war's erledigt! Das Bad mit den Sanitären Einrichtungen war zwar modern, aber hat bei unserem Aufenthalt kaum mal einen Putzlappen gesehen oder eine gründliche Reinigung der Waschbeckens etc. erfahren! Frische Bettwäsche gab es in 2 Wochen 2 mal. Das erste mal nach 9 Tagen, das zweite mal einen Tag vor unserer Abreise!
Für den Zimmerservice also eine glatte 6 !!

Die Flure und Treppenaufgänge zu den Zimmern wurden von den Frauen mit kleinen Haushaltsputzmops gereinigt, besser gesagt der Schmutz gleichmässiger verteilt.
Die Empfangshalle dagegen wurde den ganzen Tag gewienert!

Im Haus Pelikan in dem wir wohnten waren Bars, Speiseräume und Poolanlage sehr sauber. Dagegen im Haus Marina haben wir die Bars gemieden. Sie entsprachen einfach nicht einem Sauberkeitstandart von Magic Life Clubs!
Auch die Toiletten am Animationspool sollte man vor dem Essen besser nicht aufsuchen!

- Zur Reiseleitung von TUI
Die "Arbeit" teilten sich zwei Damen. Beim Empfangsgespräch gab es nichts über Land und Leute, über Sitten und Gebräuche zu hören. Das Hauptthema waren die angebotenen Ausflüge. Auf andere Fragen wurde sehr oberflächlich und desinteressiert geantwortet. Also keinerlei Hilfe für den fremden Gast!! Auch hier sollte TUI mal überprüfen!

Im Großen und Ganzen kann man s agen, es ist eine schöne Anlage. Wenn die Führung besser wird hat sie sicher eine gute Zukunft. Im derzeitigen "Zustand" kann ich einen Urlaub dort aber leider nicht empfehlen!

Von TUI und Magic Life hatten wir nach unseren bisherigen Erfahrungen besseres erwartet!!

Die Bewertungen beziehen sich ausschliesslich auf diesen Urlaub!

ccgios
NUR FLUG über TUI (489 Wörter)
von - geschrieben am 16.10.01, geändert am  16.10.01 (Sehr hilfreich, 106 Lesungen)
Bewertung:

Zu erst ist zu erwähnen, dass ich hier die TUI nicht als Pauschalveranstalter bewerten möchte, sondern die NUR-FLUG-Angebote...leider taucht die TUI in dieser Rubrik nicht auf!
*************************************

September 2001 beschloss ich nochmals, d.h. zum zweiten Mal für dieses Jahr, nach Santorini/Griechenland zu fliegen. Hier ist zu erwähnen, dass diese Destination von sämtlichen Deutschen Flughäfen nur einmal in der Woche angeflogen wird, z.B. fliegt von Frankfurt aus montags nur noch die Hapag-Lloyd; von Stuttgart aus montags die Aero-Lloyd und soweit ich informiert bin noch die Eurowings samstags ab Stuttgart; natürlich auch noch von anderen Deutschen Grossflughäfen, aber da ich so ziemlich in der Mitte zwischen Frankfurt und Stuttgart wohne, ist/war somit die Auswahl recht begrenzt...
Im Juni 2001 war für mich schnell klar, dass ich mich für eines der Nur-Flug-Kurzfrist-angebote der Hapag-Lloyd entscheide. Es war zu diesem Zeitpunkt das günstigste Nur-Flug-Angebot zu der Destination Santorini (599 DM)
Soweit so gut...

Wie schon oben erwähnt, hab ich dann beschlossen, nochmals im September in das sonnige Griechenland zu flüchten und machte mich daran mal wieder die Hapag-Lloyd u. die Aero-Lloyd-Homepages zu durchforsten; leider nicht mit dem gewünschten Erfolg...Aero-Lloyd war Anfang September bis Dritte September-Woche alles ausgebucht...Hapag-Lloyd hatten noch einige Restplätze zur Verfügung, allerdings zu einem Preis der meiner Meinung nach für einen 2,5 Stunden-Flug innerhalb Europa jenseits von Gut und Böse war (856 !!! DM)...und weit und breit kein Kurzfristangebot in Sicht!!!
Aber Gott sei Dank gibt es ja dann noch die Plätze in den Chartermaschinen die an die Reiseveranstalter wie TUI, Attika usw. vermietet werden und wiederum diese Veranstalter bieten zum guten Glück dann auch Nur-Flug-Angebote an...
So fand ich dann letztendlich, nach stundelangem Durchstöbern sämtlicher Internetseiten, einen der noch für diesen Reisezeitpunkt *günstigen* (DM 680)verfügbaren Restplätze, angeboten von der TUI...ein Gabelflug, der perfekter nicht hätte sein können:
Montags morgens 6.00h ab Stuttgart mit der Aero-Lloyd, d.h. ich war 9.40h griechischer Zeit in Santorini
Rückflug montags abends 19.50h mit der Hapag-Lloyd nach Frankfurt
inkl. im Preis ein Hin- und Rückfahrticket der Deutschen Bundesbahn zum jeweiligen Abflug-Flughafen bzw. vom jeweiligen Ankunft-Flughafen zurück

In Anbetracht des *perfekten* Gabelfluges und den Zugtickets, wovon ich allerdings nur vom Rückfahrticket Gebrauch gemacht habe, fand ich den Nur-Flug-Preis von DM 680 schon gar nicht mehr so heftig...BILLIGER hätt ich ihn natürlich auch genommen! ;-)))

***********************************

Nur so zur Info, bevor Rückfragen kommen, warum ich nicht gleich ein Pauschalangebot mit Hotel usw. nach Santorini buche und mich somit nicht über überteuerte Flugpreise aufregen muss ;-):
Mein Endziel in Griechenland ist dann nicht Santorini, sondern eine der Nachbar-Inseln namens IOS und IOS ist sowieso nichts für Pauschaltouristen (siehe gesonderte Meinung hierzu) ;-)))

psc747
Wollen Sie um 04:00 früh zuhause ankommen (420 Wörter)
von - geschrieben am 19.09.01, geändert am  23.04.04 (Sehr hilfreich, 218 Lesungen)
Bewertung:

Wenn Sie um 04:00 früh zuhause ankommen wollen, dann sollten Sie TUI fliegen.

Ich bin geschäftlich viel unterwegs (>50 Flüge/Jahr seit Jahren) und habe mich bisher über Verspätungen von einer Stunde z.B. bei Lufthansa aufgeregt. Jetzt weis ich erst, wie gut ich es dort habe, denn ich bin mit Familie (3 Erwachsene, 3 kleine Kinder, darunter 1 Baby) zum ersten (und letzten) mal mit TUI geflogen.

Der Hinflug ging noch im Rahmen der 'üblichen' Verspätung von einer Stunde, der Rückflug war jedoch ein Albtraum. Der ohnehin relativ späte Abflug von 20:45 in Palma (Mallorca) hat sich um sage und schreibe über vier volle Stunden verzögert. Ursache war ein technischer Deffekt an der Maschine der (mangels verfübarem Ersatzteil - da spart TUI offenbar) voll durchschlug. Ersatzmaschinen für solche Fälle hält TUI natürlich auch nicht vor (Sie hätten das völlige Befremden des Counterpersonals auf meine diesbezügliche Frage sehen sollen, da hätte ich genauso nach Marsmenschen fragen können).

Das ganze wurde noch garniert von einem Bodenpersonal in Palma, daß an Interesselosigkeit und Kundenablehnung NICHT zu überbieten ist. Am Check-In legte ein Mitarbeiter ein Stück Papier auf den Tresen, in dem die Verspätung mitgeteilt wurde und ging, ohne auch nur ein einziges Wort zu verlieren oder auch nur einmal seinen Blick auf die Schlange der ca. 150 Passagiere zu heben.

Die Überbrückung der Wartezeit mit einem trockenen Sandwich und einem Getränk (wobei peinlich genau darauf geachtet wurde, daß ja kein Fluggast ein zweites Getränk bekommt) war armseelig.

Der einzige der dann noch soetwas wie freundliche Worte und eine Entschuldigung durch den Lautsprecher brachte, war der Kapität an Bord.

Ankunft in München in der tiefsten Nacht (keine Taxis, kein Bus etc...). Jetzt stellen Sie sich daß mal mit kleinen, völlig übermüdeten Kindern (samt Baby) vor und Sie wissen, daß so ein Abschluß einen Urlaub ganz schön ruinieren kann.

Auf meine Anfrage am nächsten Tag un München, ob irgendeine Entschädigung für die Verspätung gewährt wird, erhielt ich die Erklärung: "Selbstverständlich bekommen Sie ab 4 Stunden Verspätung einen Gutschein über DM 100,-, Ihr Flug war jedoch nur 03:50 verspätet". TUI ist von Kulanz oder Kundenfreundlichkeit soweit entfernt, wie ich vom Mond.

Und deshalb wird mich diese Fluggesellschaft garantiert NIE WIEDER als zahlenden Gast begrüßen dürfen.

Reisechef24
TUI.qualität hat seinen Preis (185 Wörter)
von - geschrieben am 22.08.01, geändert am  22.08.01 (Hilfreich, 125 Lesungen)
Bewertung:

Da TUI eine der grössten Veranstalter Deutschlands im bereich Reisen ist kommt man bei seinen Reisevorbereitungen oft nicht drum rum auch einen Katalog von Tui zwischen seinen Bergen von Prospekten liegen zu haben.
Dabei fällt einem auf das TUI ein sehr hohes Preisniveau hat, gegenüber anderer Reiseveranstalter!!!
Doch TUI steht in Punkto Service und Qualität keinem Reiseveranstalter nach.

Die beste Erfahrung mit TUI wird man natürlich machen wenn man in den Hoteleigenen
RIU-Hotels residiert.
Diese Hotels werden ausschliesslich in den Tui-Prospekten angeboten und bieten einen sehr guten Service.

Bei TUI braucht man sich ob Mittelstrecke oder Fernreise auch keine sorgen um eine schlechte Fluggesellschaft machen.
TUI fliegt ausschliesslich mit renommierten meist deutschen Fluggesellschaften.

TUI-Reisen werden in fast jedem deutschen Reisebüro angeboten.
Trotzdem sollte man nicht auf Preisvergleich verzichten.
Denn was nützt einem der ganze Service wenn man die Reise nicht bezahlen kann !!!
Darum habe ich TUI nur eine durchschnittliche Benotung gegeben.


Ich hoffe ich habe euch geholfen

Ciao Marc

nicole%40h-o-m-e.d
on- oder offline ?!?! (234 Wörter)
von - geschrieben am 05.08.01, geändert am  05.08.01 (Hilfreich, 55 Lesungen)
Bewertung:

Den Unterschied scheint man bei der TUI nicht so ganz zukennen. Gerade habe wir uns für ein Ziel des September Urlaubs entschieden und wollten das auch gleich über die TUI Online Buchung fest machen. Nachdem wir endlich im Internet das Zimmer aus dem Katalog gefunden hatten, im Katalog gibt es so Kürzel wie NCE12254 U1 und A2, im Internet findet man diese allderdings nicht wieder. Na ja aufgrund des Preises waren wir uns dann sicher das gewünschte gefunden zu haben und gingen zum "buchen" Button, haben dann schön alle Daten der Mitreisenden, Anschrift und Kreditkartennummer angegeben um dann die Meldung zu erhalten das wir unsere Reservierungsanfrage (!) nun abschicken können. Leute ONLINE BUCHEN hieß das Spiel nicht fragen ob das frei ist, das habe ich mir ja vorher schon anzeigen lassen. Und es nützt mir auch nichts wenn sie das TUI Center morgen mit mir in Verbindung setzt, denn ich will das ja jetzt buchen, deswegen habe ich ja wie blöde alle meine Daten eingegeben. Ums kurz zu machen....da rufe ich doch morgen in meinem Reisebüro an, die haben alle meine Daten und den Umweg von 5 min nehme ich dann halt in Kauf.
Also wer online buchen möchte sollte das nicht bei der TUI versuchen, sind zwar schöne bunte Seiten, aber seinen Urlaub festreservieren kann man eben nicht.


grummeldirk
TUI: Soviel Luxus, für so wenig Geld (1510 Wörter)
von - geschrieben am 03.08.01, geändert am  03.08.01 (Sehr hilfreich, 226 Lesungen)
Bewertung:

Was macht man als Hamburger wenn das Wetter schlecht ist? Man kümmert sich nicht weiter drum, weil es eigentlich normal ist. Aber wenn der Kalender einem vorgaukelt es sei Sommer und draussen toben Herbststürme, bekommt man auch als regengewöhnter Hansestädter Frust.

Eine gute Massnahme ist ein Besuch des nahegelegenen Flughafens, um ein wenig Reiseatmosphäre einzuatmen und von weissen Stränden und türkisblauem Wasser zu träumen. Auf Dauer ist diese Ablenkung aber auch nicht befriedigend und während ich mir die abhebenden Flugzeuge angeschaut habe, file der Entschluss in den Urlaub zu fliegen.

Auf Grund von Erzählungen und Fernsehberichten habe ich mich für Fuerte Ventura entschieden und habe dementsprechend dann die Last Minuteangebote der Nevercomeback-Airlines angeschaut.

Da ich vom ewigen schauen schon ein wenig genervt war, fasste ich den Entschluss, mal jemanden zu fragen der Ahnung hat und zufällig war der TUI-Reisecenter am nächsten dran.

Es folgte eine 2-stündige Sitzung, die blöderweise im Stehen stattfand, in der Fuerte Ventura gecancelt wurde. Die Preise fand ich nicht akzeptabel und wollte mir schon lieber einen neuen Regenschirm kaufen und in Hanburg bleiben.

Dann gab mir die immer noch sehr freundliche Tui Mitarbeiterin den Tip mit Tunesien. Nach ein paar Bildern war ich überzeugt und war begeistert von den Preisen. 1 Woche 5* Hotel mit Flug und HP für 990,- DM. Das Hotel gehört zur RIU Kette und hiess Riu Mehari Hammamet.
Weltklasse, wann gehts los? Morgen früh um 6:00 Uhr ist Abflug? Hmmmpf...!!! Dann aber schnell.
Also, ab nach Hause, Sachen packen, Sorgen machen ob man alles hat, und ob das die richtige Entscheidung war, ins Bett, wachliegen, aufstehen und zurück an den Flughafen.

Juhuuuu, zollfrei einkaufen. Von wegen Zigaretten seien teuer. Ha, nicht mit mir. 25,- DM die Stange ist doch ein Witz.
Nun musste ich noch rauchenderweise auf den Abflug warten.

Der Flu g
******************

Pünktlich sass ich in der Hapag Lyold Maschine und freute mich auf den Abflug. Die Maschine war sehr voll und ich war froh über den Fensterplatz. Zwischendurch gab es noch eine Mahlzeit, die geschmacklich in Ordnung war. Die Stewardessen sorgten für einen reibungslosen Ablauf, in dem sie mich mich Zeitschriften ruhig stellten. Leider konnte ich mit meinem Fensterplatz nicht viel anfangen, da Hamburgs Wolken von oben genauso trostlos wie von unten aússehen. Ohne Zwischenfälle erreichten wir den Flughafen von Monastir.

Die Ankunft
*******************

Da ominöserweise alle aus diesem Flugzeug aussteigen wollten, gab es eine kurze Wartezeit, bis man sich draussen den Hammerschlag der Temperatur abholen konnte. 33° Grad, keine einzige Wolke und ich Dödel habe lange Hosen an. Naja, ich will ja nicht jammern.
In der Ankunftshalle war es wenigstens schön kühl. Die Anmeldeprozedur zog sich über eine Stunde hin, weil jeder Anreisender ein Anmeldeformular ausfüllen musste, bevor er einreisen durfte. Schlauerweise haben wir das schon im Flugzeug gemacht. Leider haben die anderen Urlauber aus anderen Flugzeugen das noch nicht erledigt. Deswegen die lange Wartezeit. Seltsamerweise habe ich danach auch sofort meine unbeschädigten Koffer erhalten. Da hatte ich schon ein wenig Bammel, aber es ist nichts passiert.
Da man die tunesische Währung nur in Tunesien tauschen kann, begab ich mich zu einer Wechselstelle um mich auch gleich das erste Mal übers Ohr hauen zu lassen. Aber das gehört ja wohl dazu. 20,- DM Wechselgebühren, alter Schwede.
Nach dem Verlassen des Airports wurden wir zu einem Bus gebracht, der glücklicherweise klimatisiert war. Nun ging die erste Rundfahrt durch Tunesien los. Die Landschaft war eher traurig und arm, was sich sofort änderte als wir die ersten Hotels anfuhren. Grosse luxuriöse Bauten mit vielen Grünflächen und Palmen. Da ich aus dem Katalog nur den Pool des Hotels kannte, in welc hem wir die Woche über bleiben sollten, hoffte ich immer wieder das ich nun endlich da bin. Und nach einer Stunde war es dann soweit. Ich traute meinen Augen nicht. Sowas habe ich mir unter dem Hotel nicht vorgestellt. Ich war begeistert und hoffte, das es sich nicht um ein Versehen handelte.

Das Hotel:
*****************

Schon gleich nach der Ankunft im RIU MEHARI Hammamet wurde uns klar gemacht, das hier Service gross geschrieben wird. Es war uns nicht gestattet die Koffer aus dem Bus zu holen. Wir durften nur draufzeigen und der Page erledigte den Rest. Die ersten Eindrücke vom Hotel haben mich fast erschlagen. So stelle ich mir das Leben der obersten 10000 vor und konnte mir nicht vorstellen für eine Woche dazuzugehören. Auch das die Angestellten sehr gut deutsch sprechen konnten fand ich stark.
Der erste Weg war der zum Pool. Aufgrund der exclusiven Lage im ersten Stock war es ein angenehmes Entspannen. Die erfolglosen Bemühungen des Animateurs nahm ich mit Humor zur Kenntnis und freute mich auf 7 Tage Sonne Entspannung und Wasserspass.
Die Mahlzeiten gab es ausschlieslich vom Büffet, welches an Auswahl und Vielfalt nicht zu überbieten war. Auch die Getränkepreise am Pool, im Retsaurant und in der Minibar waren sehr überschaubar. 1 Liter Mineralwasser für 1,50- DM ist wirklich nicht übertrieben.

Das Zimmer
***************

Unser Zimmer war sehr hell und freundlich eingerichtet und vom Balkon hatte man einen tollen Ausblick auf das Meer. Die Klimaanlage war dringend notwendig und war auch glücklicherweise nicht defekt. Um auch im schönsten Urlaub sein Heimatland nicht zu vergessen, war der Fernseher mit ca. 12 deutschen Sendern versehen. Hier konnte ich mich so richtig wohlfühlen.

Der Strand
*****************

Das Hotel verfügte über einen eigenen bewachten Strandabschnitt, wo wir mit kostenlosen Liegen und Auflagen versorgt wurden. Auch die Getränkepreise an der Bar waren synchron zu den im Hotel. Der Strand war sauber und das Wasser war klar und warm. Ich war noch immer auf der Suche nach dem Haken, aber gab dieses hoffnungslosen Unterfangen bald auf.

Der Service
****************

Ich habe noch nie so aufmerksame Angestellte erlebt, wie in diesem Hotel. Wenn man ein Problem hatte, wurde sofort alles mögliche unternommen um dem Abhilfe zu schaffen. Die Bedienung im Restaurant war sehr zuvorkommend und freundlich. Man musste sich um wirklich nichts kümmern. Auch der Angestellte der zu jeder Uhrzeit den Boden in der Lobby bohnerte möchte ich hier erwähnen. Egal, wann man die Lobby betrat, war er da und bohnerte den Fussboden. Ich bin immer noch am zweifeln ob das ein Mensch war oder ein Ausdauerversuch für Buch der Rekorde.

Die Ausflüge
********************

Der Reisebegleiter von Tui hat auf einem Willkommensabend die verschiedenen Ausflüge vorgestellt und wir haben uns für eine 2 Tagestour in die Sahara entschieden. Die Reise führte erst durch einige Städte, die wir auch anschauten und endete dann am Abend des ersten Tages in Douz wo die Sahara beginnt. Den Kamelritt habe ich aufgrund des Preises boykottiert und habe mir die Wüste per pedes angeschaut und war überwältigt. Sowas muss man einfach mal gesehen haben, es ist unmöglich dieses Flair zu beschreiben. Am nächsten Tag ging es wieder zurück. Der Reisebegleiter sah aus, als ob er morgens 2 Kinder isst überzeugte in jeder Stadt mit seinem Sprachschatz. Der Standardspruch war: Dieses Stadt, grosses Stadt, schönes Stadt wurde im Jahre....blabla
Das trug ein wenig zur Erheiterung bei. Auf dem Rückweg haben wir dann in der Salzwüste Schott el Djerid angehalten und durften eine Fata Morgana erleben. Ja, es gibt sie wirklich. Obwohl diese Salzwüste aus mehren Quadratkilometern Salz ´besteht, sah es so aus als würde eine Autobahn direkt dadurch gehen. Nach der Salzwüste standen noch die Oasen von Tozeur auf dem Programm, die mittels Kamelwagen erkundet wurden. Diese Oasen sind aufgebaut wie ein Kleingartenverein, wo jeder seine Parzelle hat, die er bepflantzt. Nachdem uns unser profitgeiler Reisebegleiter noch eine Teppichvorführung zumutete, wo jeder was kaufen sollte, sind wir auch zurück ins Hotel gebracht worden, wo leider auch der Abreisetermin im Mittelpunkt stand. Also haben wir den letzten tag genossen und waren ein wenig traurig diesen Ort wieder verlassen zu müssen.

Fazit
***********

Die Freienregion Hammermet ist für jeden Urlauber zu empfehlen, der Wert auf Service, Strand und Pool legt.
Die Einheimischen sind im Gegensatz zum Personal sehr aufdringlich und unfreundlich, wenn man nichts bei Ihnen kauft. Man sollte sich also auf das Umfeld des Hotels beschränken um diesesn negativen Begleiterscheinungen zu entgehen. Ich war von diesem Urlaub 100 prozetig begeistert und kann jedem wärmstens empfehlen mit Tui zu verreisen. Aber das es bestimmt auch mal schief geht ist wohl klar. Ich habe sehr viel Glück gehabt und freue mich über einen sehr schönen Urlaub für wenig Geld.
Also, in sonnigen Erinnerungen grüsst Euch Euer
Grummeldirk

zicke41
Der Kunde ist der ar... (171 Wörter)
von - geschrieben am 17.07.01, geändert am  17.07.01 (Hilfreich, 126 Lesungen)
Bewertung:

Mein Mann und ich wollten im Januar nach Thailand mit einem Business-Class Flug. Unser örtliches Reisebüro hat verschiedene Veranstalter angefragt und von der TUI am Telefon einen akzeptablen bzw. den niedrigsten Preis genannt bekommen, den ich vom Reisebüro dann schriftlich mitgeteilt bekam.
Als das Reisebüro dann drei Tage später zu diesem Preis buchen wollte bekam es die Auskunft: Es ist ein falscher Preis genannt worden, Computerfehler.
Als das Reisebüro dann fragte, was es dem Kunden sagen sollte kam die lapidare Antwort: Tja, Pech da können wir Ihnen auch nicht helfen. Und das bei einem Reisebudget von immerhin fast 12.000 DM für Flug und Hotel!!!
Diese Arroganz ist sicherlich in der Grösse der TUI begründet. Sie haben es einfach nicht mehr nötig Versuche zu unternehmen, den einzelnen Kunden zufrieden zu stellen.
Bald ist die TUI Marktführer und wird dann ganze Hotels akquirieren. Dann wird der Preis bestimmt und du als Kunde bist der Arsch. Vogel friss oder stirb.

speedy1401
TUI: Buchung einer Reise (119 Wörter)
von - geschrieben am 19.06.01, geändert am  20.06.01 (Hilfreich, 37 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Leute,
habe meinen Urlaub über Tui.de gebucht. Für die Suche war es nicht schlecht doch leider wie ich die Reise gebucht habe, hatte ich ein Email bekommen das sich das Büro am nächsten Werktag mit mir über den weiteren Verlauf in Verbindung setzt.
Das fand ich schade weil es nicht passiert ist und ich mich bei der Hotline erkundigen musste ob mit meiner Reise auch wirklich alles in Ordnung gegangen ist.
Leider ist auch nicht genau ersichtlich wenn man eine Anfrage macht ob das Angebot noch verfügbar ist dafür muss man dann schon auf buchen gehen. Es war auch keine Hilfe für die genaue Durchführung ersichtlich. Schade.

elbuceo
Kinderermäßigung (96 Wörter)
von - geschrieben am 07.05.01, geändert am  07.05.01 (Hilfreich, 163 Lesungen)
Bewertung:

Im Sommerkatalog 2001 (Mallorca) der TUI erhalten Kinder in Appartments/Ferienwohnungen keine Ermäßigungen, es sei denn, man bucht ein Frühstück mit. Und das, obwohl Fluglinien wie Air Berlin (bis 14 J. = 50%) bei Flugbuchungen sehr wohl Kinderermäßigungen gewähren. Die TUI wird wohl ihre Plätze im Flieger nicht zu ungünstigeren Konditionen einkaufen als der normale Kunde.
Fazit: Appartmentanlge im Internet gesucht, per Fax gebucht und Flug bei Air Berlin direkt gebucht und bei 2 Erw./1 Kind (12 J.) bei 16 Tagen im Juli 2001 1.100,00 DM gespart!!!
Da mag sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

kathysch
TUI bei der EXPO - da stand wohl jemand auf der Leitung.... (149 Wörter)
von - geschrieben am 21.03.01, geändert am  21.03.01 (Hilfreich, 42 Lesungen)
Bewertung:

Man gönnt sich ja sonst nichts - der zweite EXPO-Besuch fiel auf das vorletzte Wochenende, mit Überfüllung war zu rechnen, also buchten wir die VIP-Führung. Ausführliche, gute telefonische Beratung, darauf eine Wunschliste der zu besuchenden Pavillions mitgeschickt und in weiteren Telefonaten Rang- und Reihenfolge geklärt. Wir treffen uns zum vereinbarten Zeitpunkt mit unserer Guide und - sie weiß nichts. Die minutiös geplante Tour, die Vereinbarungen mit den Länderpavillions alles verschwunden. Weder TUI noch die Guide hatten irgendwelche der Unterlagen und Vorbuchungen. Es wurde ein stressiger Tag. Unsere Guide tat ihr Bestes, wir konnten auch fast alles besuchen, was uns interessierte, aber die TUI-Mitarbeiterin war praktisch den ganzen Tag mit telefonischer Planung beschäftigt. Bei einem Preis von 420,- DM pro Person erwarte ich schon ein ordentliches Ablagesystem! Mein Schreiben an die TUI zu diesem Thema ist nur mit allgemeinem Blabla beantwortet worden

Schlumpfinchen007
Immer wieder schön (172 Wörter)
von - geschrieben am 08.02.01, geändert am  08.02.01 (Hilfreich, 40 Lesungen)
Bewertung:

Schon mehrfach bin ich mit der TUI in den Urlaub geflogen und ich muss sagen, daß ich von diesem Veranstalter wirklich nie
enttäuscht worden bin.
Die Hotels waren immer super und ihr Geld wert, der Service war
prima - diese Urlaube sind mir wirklich 100% in guter Erinnerung
geblieben. Nachdem ich mit anderen Veranstaltern (z. B.
Neckerman-Reisen) zwischendurch ziemliches Pech hatte kann ich
durchaus schwören: Ich werde so schnell nie wieder einen
anderen Dienst nutzen als den der TUI! Und der Preis stimmt dabei
auch - ich war mit der TUI in Hotels, wo andere Gäste z.B. mit
Schneider Reisen eingecheckt hatten, die für denselben Urlaub
über 500 DM mehr bezahlt hatten als ich!
Alles in allem ist meiner Erfahrung nach Urlaub mit der TUI sehr zu
empfehlen! Und daß es jetzt sogar bei einer Unzufriedenheit die
Geld-Zurück-Garantie gibt, zeigt ja auch, dass hier wirklich was
geboten wird! Ich kann´s einfach nur empfehlen!

jochanna
TUI: Probleme mit der Homepage (92 Wörter)
von - geschrieben am 03.02.01, geändert am  03.02.01 (Hilfreich, 57 Lesungen)
Bewertung:

Irgendwie bin ich immer sehr unzufrieden, wenn ich auf www.tui.de vorbeischaue. Die Seite sieht sehr ansprechend aus und lockt mit vielen Informationen. Jedoch, wenn ich da vorbeischaue, ist immer irgendein Dienst ausgefallen, entweder die Last-Minute- Datenbank oder die Preisabfrage oder die Seite ist einfach so lahm, daß ich keine Geduld mehr habe. Manchmal kann man die Seite gar nicht aufrufen, was auch sehr ärgerlich ist. Nachts sieht es immer sehr schlecht aus! Habe ich denn so viel Pech, oder ist die Seite einfach schlecht? So macht es einfach keinen Spaß!

sp-test
Der Kinderfestpreis ist eine Mogelpackung (317 Wörter)
von - geschrieben am 22.01.01, geändert am  22.01.01 (Sehr hilfreich, 246 Lesungen)
Bewertung:

Gegen TUI ist grundsätzlich ja nichts zu sagen. Die Preise sind zwar gehoben, die gebotenen Leistungen aber eben auch.

Was ich allerdings ärgerlich finde, ist der Etikettenschwindel mit den Kinderfestpreisen. Wer wie ich mit zwei Kindern verreist, möchte natürlich ungern den vollen Preis für die Kleinen zahlen. TUI hat das erkannt und bietet bei vielen Hotels Kinderfestpreise an, die auf den ersten Blick 50 und mehr Prozent billiger als die Erwachsenenpreise erscheinen.

Ein genaues nachrechnen zeigt, das dies leider Augenwischerei ist. Die Preise für die Erwachsenen sind nämlich zusätzlich nach der Anzahl der Vollzahler gestaffelt. Ein Beispiel:

Eine 14-Tage Reise in ein Clubhotel auf Zypern kostet für drei Vollzahler je 1909 DM für ein ermäßigtes Kind "nur" 1029 DM also etwa die Hälfte? (Der Kinderpreis gilt nur für ein Kind!) Weit gefehlt. Vier Vollzahler würden nämlich nur je 1729 DM zahlen. Hier stecken also noch dreimal 180 DM = 540 DM (1909 DM - 1729 DM) versteckter Kinderaufschlag drin. Das Kind zahlt also tatsächlich 1569 DM gegenüber 1729 DM. Man spart gerade mal 160 DM. Das sind weniger als 10 %!

Bei zwei Erwachsenen und einem Kind schaut es auch nicht besser aus. Zwei Vollzahler zahlen je 2289 DM also 380 DM mehr als bei drei Vollzahlern! Das Kind kostet somit in Wirklichkeit 1789 DM. Die schöne Ersparnis schmilzt zusammen.

Bei anderen Reisen ist das vergleichbar.

Solche Kinderfestpreise sind Etikettenschwindel. (Um Missverständnisse zu vermeiden. Ich habe immer den gleichen Zimmertyp bei gleicher Personenanzahl verglichen.)

Zusätzlich bietet TUI vereinzelt sogenannte SuperKinderfestpreise an. Die sind tatsächlich günstig. Leider ist das Kontingent hier so klein, dass es sehr schwer ist, diese zu buchen. Das sieht somit ein bisschen nach Lockvogelangeboten aus.

Ich bewerte TUI dennoch gut, da die Reisen ok sind.
Die Preisgestaltung ist allerdings fragwürdig.

bavariangirl
Kurzbewertung zu TUI
von - geschrieben am 22.01.01, geändert am  22.01.01
Bewertung:

Eine Reise zu fast jedem Ziel kann gebucht werden, alles hat allerings seinen Preis - Vorteile: schöne Hotels und Ferienanlagen - Nachteile: teuer

sophiejan
Auch in Notfällen ist auf TUI verlaß (350 Wörter)
von - geschrieben am 26.12.00, geändert am  26.12.00 (30 Lesungen)
Bewertung:

Wir sind im Sommer 2000 nach Ungarn in einen wunderschönen Ferienpark gefahren. Die Unterkunft war sehr gut ausgestattet man konnte sich im großen und ganzen auf einen Erholsamen Urlaub freuen. Schon früh um ca. 4.00 Uhr als ich noch meinen Sohn stillte sah man genau das viele Touristen sich um die Liegestühle stritten. Auf jeden Fall war das Klima angenehm. Bis zu einem Mittwoch im Juni. Ich badete gerade mein Sohn, als unsere Bungalowtür von einer ungarischen Frau aufgestoßen wurde. Sie schrie: Ich suche einen 3 jährigen Jungen, ich kann ihn nicht finden. Ist er hier? In ihren Augen sah man eine gewisse Hoffnung aber zugleich eine panische Angst. Nein der Junge ist nicht hier. Ich habe es noch nicht ganz ausgesprochen da hörten wir ein seltsamen Schrei. Wir liefen sofort zum Pool. Unser Atem war erstarrt. Wir sahen einen leblosen 3 jährigen Körper der von oben bis unten blitze blau und der Bauch war leicht aufgebläht. Als wir das so sahen kam die Rettungsmannschaft die zugleich belebungsversuche durschführten. In den Augen sah man die Hoffnung und die Angst das sie den kleinen Jungen nicht zurückbeleben können. Es war leise, sehr leise. Nach etwa 20 minuten ließ die Hoffnung allmählich nach und auch die Rettungsmannschaft verließ die Hoffnung. Nach nochmal 10 minuten gab sie dann auch auf. Zugleich kam der Leichenwagen und ein Sarg auf den Platz. Sie trugen den Jungen an Händen und Füßen in den Sarg. Das war glaubig der schlimmste Urlaub den wir je hatten da unser Sohn noch so jung war ging uns das ziemlich an die Nieren. Das schlimmste war der Junge machte mit den Großeltern hier Urlaub die Eltern wurden per Handy informiert. Die ganze Nacht konnte keiner mehr von uns schlafen wir haben dann beschlossen den nächsten Tag abzureisen. Wir meldeten uns im TUI Büro wo ein sehr netter Mann saß und half uns die Formulare auszufüllen. Nach 3 Wochen bekamen wir Post von der TUI. Der Restliche betrag für noch eine Woche aufenthalt wurde uns zurückerstattet.

THN571
TUI als kulanten Reiseveranstalter erlebt (202 Wörter)
von - geschrieben am 25.12.00, geändert am  25.12.00 (Sehr hilfreich, 46 Lesungen)
Bewertung:

Hallo!
Ich habe letzten Sommer meinen Italienurlaub mi zwei Freunden mal über TUI gebucht, damit es auch auf jeden Fall ein erholsamer Urlaub wird. Im Prospekt sah das Hotel auch echt gut aus und die Ausstattung war auch nicht schlecht beschrieben. Als wir allerdings in Rimini ankamen, waren wir doch etwas überrascht, wie das Hotel in der Realität aussieht. Jedoch nicht nur das äußere hat uns etwas verwundert, sondern auch die Ausstattung entsprach nicht ganz unseren Erwartungen. So hat zum Beispiel der Swimmingpool gefehlt und unsere Satellitenbox für deutsche Fernsehsender war auch nicht vorhanden. Auch die Entfernung zum Meer, die mit ca. 200 m (im Katalog waren 50 m angegeben) war etwas länger als erwartet. Und was uns auch unvergessen bleibt ist, dass nach einem heftigen Regenguss unser 1,5 Zimmer Appartment bis zu 5 cm unter Wasser stand.
Als wir nach dieser spannenden Woche wieder zurück in Deutschland waren. haben wir uns direkt an TUI gewannt und nach längerem Briefwechsel auch immerhin 120 DM von 600 DM zurückerstattet bekommen. Wir hätten uns zwar auch mehr vorstellen können, aber immerhin weiß man jetzt, dass man bei TUI mit einer Entschädigung für nicht erbrachte Leistungen rechnen kann.

Diega
Online-Buchung nicht möglich (108 Wörter)
von - geschrieben am 20.12.00, geändert am  20.12.00 (Sehr hilfreich, 39 Lesungen)
Bewertung:

Buchung online nicht möglich. Bei dem Versuch der Buchung einer zweiwöchigen Reise nach Ägypten wurde uns erst nach vollständiger Angabe aller Reisedaten, persönlicher Daten sowie der Kreditkartennummer mitgeteilt, dass die gewünschte Reise nicht buchbar ist. Die ganze Eingabeprozedur kostet Zeit und Nerven. Zumal nicht angegeben wurde, warum die Buchung nicht möglich war. Nach telefonischer Auskunft erfuhren wir dann, dass nur der gewünschte Rückflug nicht möglich war, ein anderer Rückflughafen war kein Problem. So mussten wir trotzdem im Reisebüro buchen, haben weder Zeit gespart noch webmiles bekommen. Online-Buchung - schön und gut - wenn´s denn funktioniert!

sleddog
TUI: Nachholbedarf im On-Line-Buchen (121 Wörter)
von - geschrieben am 17.12.00, geändert am  17.12.00 (9 Lesungen)
Bewertung:

Tui als Reise4veranstalter ist sicherlich der Marktführer. Um so unverständlicher ist deshalb die schlecht gestaltete und nicht immer aktuelle Internet Site mit Onlinebuchungen, die offenbar vom Umternehmen gar nicht gewollt ist. Die Reisekataloge sind vor der Aktualisierung im Internet in den Reisebüros erhältlich und somit sind die besten Angebote schon weg. Auch die atraktiven Töchter wie z.B.1-2 Fly findet man oft nur als Last - Minute Angebote. Dazu kommt eine Hotline, die manchmal auch nicht Bescheid weiß. Auch der Reisepreis ist bei Pauschalangeboten derselbe wie im Katalog, nur durch ein paar Webmiles versüßt. Fazit : Es besteht noch Nachholbedarf sowohl in der Gestaltung der Site wie auch von der Attraktivität der Angebote.

obrigado
TUI ausgesprochen kulant (316 Wörter)
von - geschrieben am 13.12.00, geändert am  13.12.00 (Sehr hilfreich, 129 Lesungen)
Bewertung:

Vergangenes Jahr (über Weihnachten/Silvester) hatten wir einen Urlaub über TUI auf dem spanischen Festland in Islantilla gebucht einschließlich Mietwagen.

Leider konnten wir unseren Mietwagen nicht an dem Tag, an dem wir ankamen, bekommen, obwohl wir ihn dringend brauchten, denn wir hatten für 14 Uhr eine Abschlagzeit zum Golfen auf einem weiter entfernten Golfplatz gebucht.

Wie selbstverständlich rief uns das Hotelpersonal vom "Riu-Hotel" eine Taxe. Wir kamen so noch rechtzeitig zum Golfen und vereinbarten auch wieder eine Uhrzeit zum Abholen. Pünktlich wurden wir wieder am Golfplatz abgeholt und zum Hotel gebracht. Den Preis für die Taxe verauslagten wir.

Am nächsten Tag gingen wir zu unserem Reiseleiter, der uns sofort die verauslagten Kosten erstattete und sich für die Mietwagenpanne entschuldigte.

Unseren Wagen erhielten wir auch sodann an diesem 2. Urlaubstag mit etlichen Entschuldigungen des dafür verantwortlichen Mitarbeiters.

Unser Reiseleiter gab uns dann noch einen Gutschein für einen "nicht verbrauchten" aber schon bezahlten Wagen-Miettag.

Zu Hause angekommen, schrieben wir an den Reiseveranstalter und berichteten auch über die Panne mit dem Auto. Darauf hin erhielten wir zunächst einen Brief, in dem man uns mitteilte, dass unser Schreiben eingegangen sei und wir in einigen Tagen weitere Nachricht deshalb bekommen würden. Wir dachten schon, na ja, das war es dann wohl. Wir sollten uns aber gewaltig getäuscht haben.

Schon nach kurzer Zeit übersandte uns TUI einen Gutschein über 200 DM für die Unannehmlichkeiten mit dem verspäteten Mietwagen. Den Gutschein haben wir dann sofort bei unserer nächsten Reisebuchung Ostern eingelöst.

Wir waren sehr positiv überrascht von der Kulanz dieses Reiseveranstalters und haben ihn, aber nicht nur deshalb, auch immer wieder bei unseren weiteren Urlaubsbuchungen berücksichtigt, weil wir uns gut aufgehoben und auch ernst genommen fü hlen.

darmok
TUI: Tui - Schöne Ferien! (101 Wörter)
von - geschrieben am 29.11.00, geändert am  29.11.00 (Hilfreich, 38 Lesungen)
Bewertung:

Vergangenes Jahr buchten wir unseren Urlaub mal wieder bei TUI.
Dieses Mal sollte es nach Ägypten gehen. Das positive an TUI ist von vornherein ja schon, daß man die Bahn-Tickets zum Flughafen gratis dazu bekommt.
Auch während des ganzen Urlaub fühlte man sich super gut betreut; ob es nun das Abholen oder Hinbringen vom/zum Flughafen in Kairo war, oder die günstigen buchbaren Gruppenausflüge zu den Sehenswürdigkeiten des Landes. Bei Problemen war immer jemand erreichbar.
Fazit: Nächstes Jahr geht`s wieder in den Urlaub mit TUI – Na dann: „ Schöne Ferien!“

Gozi
TUI einfach gut (185 Wörter)
von - geschrieben am 21.11.00, geändert am  21.11.00 (Sehr hilfreich, 18 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe bis jetzt meine Ganzen Reisen immer über TUI gebucht und ich konnte mich noch nie beschweren es war immer in Ordnung es gab keine Beschwerden (alles perfekt), aber nun tritt zum ersten mal ein Problem auf. Ich wollte Pfingsten 2001 in die Türkei fliegen. Schaft TUI auch noch mir sowas zu vermitteln. Ich will einen Sandstrand keinen Sand-Kieselstrand. Schaft TUI auch noch mir sowas zu vermitteln. Ich will 10 bzw. 14 Tage unten bleiben und wo alles so in der nächsten Nähe liegt. Schaft TUI auch noch mir sowas zu vermitteln. Aber ich hätte gern "ALLINCLUSIV" ! Schaft TUI auch noch mir sowas zu vermitteln. Aber der Haaken mir lang "ALLINCLUSIV" nicht ganz es sind immer so kleine haaken und ich wollte diesen nicht zumindest wo ich ungefähr von 6 Uhr in der früh bis 3 Uhr in der früh "ALLINCLUSIV" habe. Da is TUI überfragt ob es sowas überhaupt gibt. Also wer weis wo ich das Hotel finde soll mir bitte ein Komentar oder eine E-Mail an gozi@asamnet.de mit den Infos schreiben. Danke !

FairyTale
TUI: super Service -immer wieder! (198 Wörter)
von - geschrieben am 12.10.00, geändert am  12.10.00 (Sehr hilfreich, 33 Lesungen)
Bewertung:

Tui ist oft ein bißchen teurer als die anderen Anbieter, und viele Leute nehmen dann wohl öfters das Billigste.
Ich würde aber immer wieder mit Tui reisen, wie schon so oft (Griechenland, Tunesien, Mallorca, Malediven).
Warum?

1. Tui hat einen Super -Service. Man fragt und bekommt Antwort. und das immer und freundlich.
2. Die Zugfahrt zum Abflughafen ist im Preis enthalten. Kein Streß mit dem Auto, einfach klasse.
3. Man bekommt vorzügliche Reiseunterlagen. Bereits im ersten Pack sind die kompletten Reiseunterlagen enthalten, keine Nachlieferungen im Normalfall (ist mir nur einmal passiert). Die Reiseunterlagen sind übersichtlich gestaltet, es gibt vorzügliche Informationen über das Zielland, vor allem auch Tips für die Reise und Vorbereitungen.
4. Vor Ort waren die Reiseleiter immer nett und freundlich, hilfsbereit sogar am Sonntag und es gab keinerlei Probleme mit Zimmern etc.
5. Alle im Katalog gemachten Angaben haben immer gestimmt, die Zimmer waren super, die Hotels auch, alle Ausflüge fanden statt.
6. Die Werbung für weitere Reisen hält sich in Grenzen, also nicht jede Woche einen neuen Brief.

Insgesamt: das bißchen mehr Geld ist es wert!! Streßfreier, guter Urlaub

DanielKrieger
TUI - Fuerteventura (348 Wörter)
von - geschrieben am 09.10.00, geändert am  09.10.00 (Sehr hilfreich, 845 Lesungen)
Bewertung:

Die Urlaubsreise im Sommer nach Fuerteventura unternahmen war unsere erste mit TUI. Und nach den guten Erfahrungen, die wir mit diesem Anbieter gemacht haben aber bestimmt nicht die letzte.
Die An- und Abreise nach Frankfurt mit Bahn war zwar etwas schwierig, da unser Flug etwa um 5.30 Uhr startete und der letzte mögliche Zug schon um 23 Uhr auf dem Flugplatz ankam. Auf dem Rückweg klappte es dann etwas besser.
Die beiden Flüge mit LTU und Hapag Lloyd waren, trotz Gewitter beim Start soweit OK. Eigentlich waren wir ganz froh, als wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, was aber weniger auf unseren Flug, als auf die Bruchlandung des Airbus in Wien (Hapag Lloyd) und das Concorde-Unglück zurückzuführen war.
Auf Fuerteventura angekommen wurden wir von TUI-Mitarbeitern hervorragend betreut. Alleine zwischen Flughafen und Busparkplatz wiesen uns derer 4 den richtigen Weg zu unserem Bus.
Tja, die Busfahrt war dann vielleicht doch etwas happig. Klar, der Busfahrer war von dort und kannte die Kurven, aber überholen muss man auf solchen Straßen wirklich nicht mit 'nem Reisebus.
Untergebracht waren wir im 4 Sterne Hotel RIU Calyppso in Jandia. Toll!!! Prima Service, prima Essen, prima Lage, prima, Zimmer, alles prima!
Die Betreuung während dieser Zeit durch die TUI bestand zunächst aus einer Informationsveranstaltung am ersten Morgen und durch einen TUI-Mitarbeiter, der jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit im Hotel war. Über ihn konnten verschiedene TUI-Touren gebucht, Mietwagen bestellt, oder sonstige Dienstleistungen geordert werden.
Von den TUI-Touren machten wir eine Inselrundfahrt (VIP-Tour) mit, die vielleicht etwas überteuert war aber vor allem nicht unseren Erwartungen entsprach. Ich will damit nicht sagen, dass sie ihr Geld nicht wert war, aber ein mehrgängiges (und mehrstündiges) Mittagsmahl braucht man eigentlich nicht während einer Inselrundfahrt.
Noch ein Wort zum Personal. Sowohl die TUI-Leute als auch die RIU-Beleg schafft waren sehr hilfsbereit, freundlich und zuvorkommend.
Aus unserer Sicht sind Reisen mit der TUI absolut zu empfehlen und wir werden die nächste Flugreise bestimmt mit dem gleichen Veranstalter durchführen.

Daniela78
TUI: Vonwegen höhere Gewalt - schlechte VORSORGE (286 Wörter)
von - geschrieben am 08.10.00, geändert am  08.10.00 (Sehr hilfreich, 80 Lesungen)
Bewertung:

Wir haben für unseren letzten Urlaub auf Rhodos ein Mietwagen über TUI-CARS gebucht (von Deutschland aus), dieses dann aufgrund eines Benzin-Streik nicht erhalten. Zuerst haben wir natürlich auf die Mietwagen-Übergabe gewartet, alles war schon vorher bestätigt geworden. Wir haben zur Bestätigung extra ein Telefonat mit der Zentrale geführt. Kein Wort vom Streik. Aber nichts geschah dann: Niemand hatte am Übergabeort und -zeit unser Auto dabei.

Erst bei einem erneuten Anruf in der Mietwagen-Zentrale haben wir von den Probleme gehört: Der TUI-Reiseleiter, den wir vorher gefragt haben, wusste nichts vom Streik, genauso nicht der Mietwagen-Angestellte der Firma europcar, der Partner von TUI.

Das interessante ist aber das andere pre-bookern bei anderen Firmen (so bei Firma Hertz) ohne Probleme ein Auto bekommen haben. Als Vorsorge haben die sich ein eigenes Benzin-Reservoir angelegt. Somit ist der Einfluss der höheren Gewalt widerlegt.

Kurze Zusammenfassung der Beschwerdepunkte:

Keine angemessene Informationspolitik, daher war rechtzeitiges Handeln unsererseits nicht möglich. Immer wieder wurden uns Hoffnungen gemacht, ein Auto von europcar zu bekommen. Dadurch verloren wir kostbare Urlaubzeit. Anrufe mussten wir immer selbst tätigen, und das auch noch zu vordiktierten Terminen. Selbst die TUI-Reiseleitung (Gespräch mit Frau Valerie von TUI) konnte uns nicht weiterhelfen und keine Tipps geben, wo wir ein Auto bekommen würden. Die Mehrkosten durch die schlechte Vorbereitung seitens europcar fielen in einer Höhe von 225,93 DM an. Da wir dieses Geld in Drachmen nicht dabei hatten, waren wir dazu gezwungen, weitere DM umzutauschen.

Neben diesen Mehrkosten ist der wesentlichste Grund dieses Briefes, dass uns Urlaubsfreunden abhanden gekommen sind, weil wir uns tagelang mit europcar und TUI herumärgern mussten.

FSchlagwein
Rhodos im Licht (oder Schatten) der Laternen !?! (469 Wörter)
von - geschrieben am 01.10.00, geändert am  01.10.00 (Sehr hilfreich, 97 Lesungen)
Bewertung:

Es war einer der Ausflüge, die Pauschalurlauber auf der Ferieninsel Rhodos sicherlich zu tausenden jedes Jahr machen. Und dieses Jahr waren wir auf Rhodos und der Prospekt von TUI Hellas - so wie Werbeschriften nun einmal sind - malte alles in schönen Farben. Insbesondere die Fahrt vor Rhodos mit Blick auf die beleuchtete Altstadt wurde angepriesen. Zudem war noch ein Essen in der Altstadt angesagt. Die Reiseführerin, die den Ausflug verkaufte, schränkt schon bei der Buchung ein: "Es ist nichts Tolles, aber ganz ok."
So machten wir uns auf bzw. der Bus vor unserem, Hotel nahm uns auf und karrte uns, wie auch gleichzeitig vier oder fünf Busse an den Rand der Altstadt. Uns erwartete ein Grieche, der ursprünglich von der Insel Kos kommt und den ersten Teil des Abends - die Altstadtführung - machte. Dieser Spaziergang durch den ursprünglichen Teil haben wir sehr gut gefunden und auch die Flexibilität unseres Führers war empfehlenswert.
Als zweiten Teil gab es dann das Essen auf einem der berühmten Plätze von Rhodos im Restaurant "Plakka". Hier gab es eine Vorspeise mit zwei Calamari und drei Soßen, anschließend einen schon etwas angetrockneten, nicht gerade reichhaltigen Salat. Der Hauptgang bestand dann aus paniertem Fisch und Gemüsereis. Das Essen etwas kühl, aber dafür war es Mitte September auf der Insel auch abends noch warm, sodass das Essen auch etwas von der abendlichen Temperatur abbekommen könnte. Menge ok, aber vielleicht entschädigt der dritte Teil - die Fahrt mit dem Schiff, um die beleuchtete Stadt anschauen zu können. Immerhin wurde uns eine Stunde angekündigt.
Also rauf auf das "Loveboat" und gemeinsam mit ca. 150 anderen zumeist Deutschen legen wir ab und können auf den nur zeitweise beleuchteten Großmeisterpalast schauen. Die Ursache für die wechselnde Beleuchtung dieses Touristenmagnetes am Abend ist, dass am Abend die Veranstaltung "Ton und Licht" dort stattfindet und die Ausleuchtung dieser Bauwer kes dem Inhalt angepasst wird. OK, verständlich, aber das Boot verlässt dann den Hafen und wir erwarten ein wechselreiches Spiel der Lichter, das uns nur von Schiff aus geboten werden kann. Aber das geschieht leider nicht. Der Kapitän fährt in einer Geschwindigkeit von ca. 3 km/h durch die drei Häfen der Stadt, unterlegt von mehr oder weniger historisch nachweisbaren Aussagen z.B. über den Standort des Kolosses von Rhodos. Aufgrund dieser Schnelligkeit ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Fahrt eine Stunde (mit dem etwas aufwendigen An- und Ableben versteht sich) dauert. Und das ganze gibt es bei TUI Hellas für ca. DM 80,00.
Tourinepp oder nur eine etwas andere Art der Unterhaltung durch den Ableger der TUI-Group Testen Sie selbst.

catarina
Ob On- oder Offline - bei der TUI gibt es nie böse Überrasch ... (306 Wörter)
von - geschrieben am 29.09.00, geändert am  29.09.00 (23 Lesungen)
Bewertung:

Unkonpliziert, schnell und mit einem 24 Stunden-Service buche ich bei der Tui immer ONLINE meine NUR-FLUGREISEN.
Das geht schnell und absolut sicher.Es gibt auch eine Buchungsmöglichkeit online bei der man keine cookies zurückläßt...
Sofort kann ich online sehen welche Fluggesellschaften, zu welchen Preis, an einem von mir angegebenen Tag, zu meinem angegebenen Ziel fliegen, und ob noch etwas frei ist.
Vorher versuche ich mein Glück bei der TUI-Lastminute-Flüge und Reisen-Tochter L´TUR, bei der es oft viele Schnäppchen gibt.
URLAUBSREISEN buche ich hingegen lieber ganz in Ruhe in meiner Stamm-Filiale "live und real" OFFLINE!
Man kann Zuhause in Ruhe in den sehr informativen Katalogen herumstöbbern und sich bei weiteren Fragen an sein Reisebüro richten.

In den Katalogen ist für alle Portemoinnees und für alle Geschmäcker etwas dabei:
Vom "Laß´die Sau raus in Playa de las Américas-Urlaub", dem Urlaub im Familienhotel mit Vollpension inklusive Animation und Babysitter für die Kleinsten bis hin zum romantischen Urlaub zu zweit in einem schicken Landhaus mitten in der Pampa.

Wichtig finde ich vor allem das die Leistungen auch wirklich denen die im Katalog angegeben sind entsprechen.Und das war bisher bei TUI immer der Fall!

Familienfreundlichkeit:
Sitzplatzreservierung bei Reisebuchung im Flieger muß eigentlich nicht sein, aber ist zu empfehlen wenn kleine Kinder mitreisen.Kostet normalerweise DM 30,-, entfällt aber wenn Kinder unter drei mitfliegen.
Auch das Babygitterbetten auf Anfrage kostenlos bereitgestellt werden ist nicht bei jeden Reiseveranstalter selbstverständlich.

Wer sich dennoch beschwert, meistens aus dem Grund weil nicht alles "so wie zu Hause ist", der soll doch gleich Zuhause bleiben oder nach Lloret de Mar fahren: da kommt sogar das Klopapier aus Deutschland...

%22299681
Tui-nie wieder (189 Wörter)
von "299681 - geschrieben am 24.09.00, geändert am  24.09.00
Bewertung:

Ich plante im Juli einen innerdeutschen Flug von Düsseldorf nach Leipzig und zurück. Aus dem Internet suchte ich mir die für mich günstigsten Flüge heraus und notierte mir die Daten. Da ich aber Abscheu empfinde meine Daten (vorallem Eurocardnummern etc.) im Internet bekanntzugeben, rief ich also die auf der Internetseite in großen Lettern angegebene Servicenummer an. Schon bei dem Satz "Hallo, ich wollte einen Flug buchen..." ging mir die zuständige Servicedame dazwischen und zischte mich unfreundlich an: "Können Sie das nicht im Internet machen?" Völlig verwirrt versuchte ich Ihr zu erklären warum ich nicht im Internet buchen möchte. Nach langen hin und her, eröffnete Sie mir, daß Sie keine Zeit dazu hätte und ich gefälligst später anrufen sollte.... . Wenigstens überredete ich Sie noch mir die Verfügbarkeit des Fluges zu erörtern, und dann war Ende.... Meinen Flug habe ich nun völlig ohne Probleme bei einem anderem Reiseunternehmer telefonisch gebucht. Bei TUI aber werde ich nie wieder buchen und ich empfehle auch allen meinen Kontakten dort nicht zu buchen!

SCarmen
TUI: Mallorcareise (77 Wörter)
von - geschrieben am 20.09.00, geändert am  20.09.00 (Sehr hilfreich, 25 Lesungen)
Bewertung:

Es war einfach ein Super Urlaub.
Es war alles geboten, was man in den Katalogen nachlesen kann. Ich buche meine Urlaube nur noch über Tui, weil sie günstig sind. Und Probleme mit dem Buchen, hatte ich auch keine. Ich bin total begeistert von TUI. Das Hotel war so, wie es im Katalog beschrieben wurde. Der Strand war vom Hotel auch nur 5 min. weg, und die Promenade war auch nur 5 min. vom Hotel weg. Einfach super.

geckovsky
Besser geht es nicht mehr!!! (185 Wörter)
von - geschrieben am 19.09.00, geändert am  19.09.00 (Sehr hilfreich, 77 Lesungen)
Bewertung:

Nach unserem Reinfall mit 12 Fly sind wir dieses Mal mit der TUI verreist
Welch ein Unterschied. Die Betreuung durch die TUI Reiseleitung war hervorragend. Schon bei der Ankunft am Flughafen von Saloniki waren DREI Reiseleiter vor Ort. Diese waren auch die Einzigen die einen richtigen Infostand für ihre Reisenden hatten.
Der Transfer zum Hotel Klappte ebenfalls perfekt.
Das Hotel war noch viel besser als im Katalog beschrieben. Aber dazu an anderer Stelle ein anderes mal.
Die Reiseleiterin war jeden Tag im Hotel anzutreffen. Sie war sehr hilfreich und kompettent. So besorgte Sie uns einen Mietwagen zu einem äußerst günstigen Preis. Auch konnten wir unser Zimmer am letzten Tag bis 18 Uhr behalten.
Dies organisierte Sie obwohl das Hotel ausgebucht war.
Die von der TUI durchgeführten Besichtigungen waren ebenfalls Spitze. Begleitet wurde jede Fahrt von einheimischen Reiseleitern die in Deutschland Kunstgeschichte studiert haben.
Das die Rückreise ebenfalls einwandfrei klappte muß ich eigendlich gar nicht mehr erwähnen.
Besser kann man es eigendlich gar nicht mehr machen
Wir Verreisen nur noch mit der TUI.

binchen01
Online-Buchung oder "(k)ein Urlaub mit der TUI", ätsch (248 Wörter)
von - geschrieben am 13.09.00, geändert am  13.09.00 (Sehr hilfreich, 203 Lesungen)
Bewertung:

Gefunden in der Online-TUI-Lastminute-Datenbank: Eine Woche Türkei, 4-Sterne-Hotel in der Nähe von Marmaris, erschwinglicher Preis. Unter "weitere Infos" suchte ich vergeblich nach Hotelinformationen, konnte mir aber dank vorhandener Urlaubskataloge ein Bild machen.

Nicht lange gezögert, gleich verbindlich gebucht. Per E-Mail erhielt ich die Buchungsbestätigung von TUI. Mit zweiter Mail kam dann das Passwort für meinen persönlichen Reiseplan bei "myTUI". Ich schaute hinein - der Status lautete "in Bearbeitung".

Stunden später vergewisserte ich mich noch einmal, da sich bisher kein TUI-Mitarbeiter telefonisch mit mir in Verbindung gesetzt hatte. Und siehe da: Die Reise war STORNIERT.

Ich rief bei TUI an, und eine Dame teilte mir lakonisch mit, die Reise sei ausgebucht. Telefonische Benachrichtigungen der Kunden seien nicht üblich, ich müsse mich schon selbst im Online-Reiseplan über den Status meiner Buchung auf dem laufenden halten.

Nebenbei bemerkt: Zwei Stunden nach diesem erbaulichen Gespräch tauchte "meine" Reise immer noch in der TUI-Lastminute-Datenbank auf ...

Nicht, dass ich mit TUI als Reiseveranstalter unzufrieden wäre - im Gegenteil. Aber der Online-Buchungsservice scheint mir noch sehr entwicklungsbedürftig. Dem Kunden wird absolute Verbindlichkeit abverlangt, eine Stornierung ist ab dem letzten Mausklick nur noch gegen Berappung des gesamten Reisepreises (wg. der Kurzfristigkeit) möglich. TUI hingegen besitzt die Freiheit, den Kunden mit veralteten Angeboten an der Nase herumzuführen.

Drum prüfe, wer bei TUI bucht ...

Shanygne
Top Reklamationsbearbeitung (255 Wörter)
von - geschrieben am 12.09.00, geändert am  12.09.00 (Sehr hilfreich, 115 Lesungen)
Bewertung:

Sie haben es sich verdient. Oder wie war das in der Werbung? Klar, verdient hatten wir uns den Urlaub auch. Wir sind dieses Jahr im Juli nach Lermoos in Tirol gefahren. Laut Prospekt ein tolles Hotel mit professionellem Westernreitstall und Ausritten bzw. eigenem Trial. Super, dachten wir uns. Also auf in den Reiturlaub. Aber was bekamen wir am ersten Morgen nach Fragen mitgeteilt? „Wir haben gar keine Schulpferde.“ Da standen wir dann. Im Reiturlaub ohne Pferde. Was tun?

Die TUI-Hotline war leider nicht an dem Wochenende erreichbar. Also noch einen Tag gewartet und dann bei der TUI Reiseleitung beschwert. Die haben sich mit dem Hotel in Verbindung gesetzt. Ich kann nur sagen, dass man aufpassen muß, was man denen sagt, denn denen ist es wohl egal, wie man dann hinterher im Hotel dasteht. Wenigstens hat der dem Hotelchef alles haarklein erzählt.

Leider konnte uns die Vor-Ort-Reiseleitung nicht viel helfen und so haben wir direkt in Hannover angerufen. Die waren dort seeeeeehr nett und hilfsbereit und konnten uns auch beraten, was zu tun sei. Großes Lob!

Kurz und gut, wir sind nach 4 endlosen fürchterlichen Tagen mit weiteren Zwischenfällen, die ich hier nicht erwähnen möchte, abgereist.

Sofort haben wir den ganzen Sachverhalt per Brief an TUI geschickt und nach einem knappen Monat haben wir einen Scheck bekommen, mit dem uns der restliche Reisepreis erstattet wurde. Die „Reklamationsabteilung“ war zu jeder Zeit äußerst nett und hilfsbereit. Sie haben sogar noch 100 DM draufgelegt.

feuerklaus
TUI: Mit der Bahn zum Flieger - funktioniert bestens (138 Wörter)
von - geschrieben am 12.09.00, geändert am  12.09.00 (Sehr hilfreich, 42 Lesungen)
Bewertung:

Wir wollten vor einiger Zeit von München nach Ibiza fliegen. Tatsächlich fanden wir keinen Veranstalte mehr, der von München aus die Reise durchführt bzw. noch Flugplätze frei hatte.
Im REisebüro begann dann fleissiges Suchen.
Zu unserem Wunschtermin konnten wir zwar noch nach Ibiza fliegen, aber nicht mehr den gewünschten Rückflug bekommen. Nach Paderborn fliegen, ja das ginge noch.
Tatsächlich, wir bekamen bei TUI die Reise genau zu unserem gewünschten Zeitpunkt, das Hotel unserer Wahl, mussten zwar nach Paderborn zurückfliegen, stiegen aber dort in den Zug und wurden kostenlos nach München transportiert.
Ich finde, das ist eine gute Alternative. Besser zumindest als entweder zu einem anderen Termin fliegen zu müssen oder überhaupt ein vollkommen anderen Reiseziel zu wählen, um noch wegzukommen.

escher007
Denn sie haben es sich verdient!! (156 Wörter)
von - geschrieben am 08.09.00, geändert am  08.09.00 (21 Lesungen)
Bewertung:

Mit diesem Slogan wirbst doch die TUI für ihr Reiseangebot. Und was soll ich sagen: es stimmt!!! Auf der Internetseite von TUI kann man sich wirklich umfassend über das Thema Reisen informieren. Gefällt einem ein Angebot, kann man es unkompliziert online buchen. Besonders zu erwähnen sei an dieser Stelle die Warenkorbtechnik. Ich kann als User Reisen erstmal in den Warenkorb legen und mich später in Ruhe entscheiden. Zusätzlich kann ich auch einen Mietwagen buchen, um so die Reise zu komplettieren. Also alles in allem eine gelungene Präsenz, die im Grunde konkurrenzlos los. Auf den anderen Reiseseiten, die ich kenne, gibt es immer Probleme, wenn ich mich für ein Angebot entschieden habe und mir erst anschließend mitgeteilt wird, das alles schon ausgebucht ist. Sowas kann bei TUI nicht passieren, da offensichtlich sofort online geprüft wird, ob mein Reisewunsch zu realisieren ist. Fazit: Maximale Punktzahl und sehr zu empfehlen!!!!

DirkBusche
TUI - Malediven, Nakatcha Fushi (187 Wörter)
von - geschrieben am 01.09.00, geändert am  01.09.00 (Sehr hilfreich, 1113 Lesungen)
Bewertung:

Die TUI bietet mit Nakatcha Fushi eine sehr schöne (und sehr kleine) Insel für extrem ruhebedürftige Urlauber an.
Kein fernsehen, kein Radio, keine Zeitung. Insgesamt war der Uralub sehrs sehr schön, aber: das war kein verdienst der TUI...
Von unserem reiseveranstalter habe wir vor Ort nichts gemerkt. Die dortige Reiseleiterin tauchte nur ca. alle 3 Tage auf, um eine plauschige Nacht mit dem meist alkoholisierten Tauchlehrer zu verbringen. Auch beim Rückflug (Check-in usw. waren wir "allein auf weiter Flur". Zum Glück ist Hulule (Male International Airport) recht übersichtlich :-)))

Warum Nakatcha allerdings einen TUI-Holly bekommen hat, kann ich nicht verstehen. Die Zimmer waren gut, die Angestellten freundlich - aber das essen war mehr als sparsam. Der Standard dort entspricht in keiner Weise dem Standard, wie er sonst in 4-Sterne-Anlagen geboten wird. Das Buffett war eher dürftig (wenn es denn eines gab) und die am Tisch servierten Portionen liessen mich häufig hungrig ins Bett gehen (nein,ich habe dann noch in der Snack-Bar etwas gegessen, gegen Aufpreis natürlich). "Nachschlag" gab es nicht.

eva+p.
Onlinebuchung - geht nicht für Winter (83 Wörter)
von - geschrieben am 29.08.00, geändert am  29.08.00 (Sehr hilfreich, 46 Lesungen)
Bewertung:

Heute versuchte ich, bei Tui eine Information über Flug+Hotel in Malta zu bekommen. Wir planen im November dort eine Woche zu verbringen.
Tja - wie könnte ich das jetzt online anstellen? Klicke ich auf die entsprechende Zeile der Homepage bekomme ich nur noch die Monate August/September/Oktober angeboten. Obwohl doch schon lange die Buchung für Winter 2000/01 bei Tui offen ist.
Jedenfalls kann ich über's Netz bei Tui keine Info über November 2000 erhalten.
Schlechter Service, schade.

ballmann
TUI: Reklamationen (196 Wörter)
von - geschrieben am 27.08.00, geändert am  28.08.00 (Sehr hilfreich, 1007 Lesungen)
Bewertung:

habe heute einen Bericht über unseren Urlaub im Juni 2000 mit Tui geschrieben.
Siehe Dooyoo Bericht vom 27.08.2000 unter Reise-Türkei-Belek-Mia-Belpark Palace.
Wegen den aufgeführten Gründen (hauptsächlich entspricht der Strandzustand nicht dem Katalog, Hotelreklamationen etc.) haben sich schon dort viele Urlauber an die Reiseleitung gewand. Die Problematik ist der Reiseleitung bekannt und wurde sofort zur Kenntniss genommen mit dem Hinweis bei dem Management könne man auf keine Änderungen hoffen.
Von der TUI-Reiseleiterin wurden den Gästen, die sich beschwerten kostenlose Tagesreisen, Mietwagen oder Geld bis DM 200,-- angeboten. Es erfolgte der Hinweis dies habe mit der Reklamation nach der Reise nichts zu tun.
Nach Beendigung erfolgte die Reisereklamation an die TUI-Zentrale.
Nach ca. 5 Wochen nun die Antwort mit einem weiteren Scheck in Höhe von DM 200,--.
Habe sofort angerufen die Mängel wiederholt und mit Rechtsanwalt gedroht.
Es wurde mir eine nochmalige Prüfung zugesagt. Dies ist jetzt der aktuelle Stand der Sache.
TUI gibt sich ziemlich kleinlich (im Gegensatz zu den Werbeversprechen).
Wer hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Bitte schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen.
Preis versteht sich pro Person 2 Wochen HP

diabloo
Tui-Free World überteuerte Preise für wenig Aufwand (160 Wörter)
von - geschrieben am 27.08.00, geändert am  27.08.00 (Sehr hilfreich, 156 Lesungen)
Bewertung:

Ich suchte mir mit einem Freund aus dem Tui-FreeWorld Katalog das Reiseziel KOS aus . Wir erhofften uns, wie vom Veranstalter versprochen einen jungen sportlichen Urlaub mit Animation. Doch die Enttäuschung schon zu Beginn war groß, als wir den ersten Abend im "Club-Hotel" verbrachten. Anstatt einer aufheiternden Animation erwartete uns ein Bingo-Abend, mehr war dem Team der Animation nicht eingefallen. Auf dem Zimmer dann die zweite große Überraschung, 2 Kakalaken und 4 Frösche, diese waren durch die Decke unseres Bungalows gekommen die nur mit Plastikbrettern abgedeckt war. Jeden Abend erwartete uns das gleiche Spiel,und die Frösche waren nicht aus dem Zimmer zu bekommen. Das Buffett erstreckte sich über nur 2 Tische und der Tischwein war ungenießbar. Der Strand war wie auch alles andere eine herbe Enttäuschung, man mußte über 10 Meter Flessen gehen um das tiefere Wasser zu erreichen.
Allgemein gesagt war das Preis-Leistungs-Verhältnis und der reelle Zustand der Anlage nicht zu akzeptieren.

Sauger88
TUI: Seriöser und funktionierender Online-Buchungsservice (204 Wörter)
von - geschrieben am 17.08.00, geändert am  17.08.00 (Sehr hilfreich, 36 Lesungen)
Bewertung:

Meine Freundin und ich sind letztes Jahr im Sommer nach Zypern geflogen. Die Reise haben wir online bei Tui gebucht.

Die Auswahl war sehr groß, die Ergonomie der Internetseite ist sehr gut und,
die Informationen über das Hotel sind in den meisten Fällen vorhanden.

In unserem Fall hat es sich um eine Last-Minute-Reise gehandelt. Gleich nach dem letzten Klick, mit dem wir die Reise fest gebucht hatten, erhielten wir eine Bestätigungs-eMail.
Ca. zwei bis drei Tage später, erhielten wir unsere Flugtickets und weitere Reiseunterlagen, dazu gehörte auch ein Reiseführer über Zypern.

Geflogen sind wir mit Condor, also einer renommierten Charterfluggesellschaft.

Am Urlaubsort, einem vier Sterne Hotel, war die Betreuung des Tui-Mitarbeiters sehr gut. Uns wurden viele Tipps gegeben und eine gute und günstige Autovermitung wurde uns auch genannt.

Nachdem wir wieder zu Hause waren, erhielten wir nochmals eine eMail von unserer betreuenden Tui-Mitarbeiterein in Deutschland, in der wir gefragt wurden, wie uns denn der Urlaub, das Hotel und die Betreuung vor Ort gefallen hätte.

Unseren nächsten großen Urlaub werden wir wieder online über Tui buchen, da wir wirklich sehr zufrieden waren.

JohannaX
TUI-Pauschalreisen mit ungenauen Leistungsbeschreibungen (417 Wörter)
von - geschrieben am 17.08.00, geändert am  25.08.00 (Sehr hilfreich, 120 Lesungen)
Bewertung:

Je verregneter der Sommer, je überbuchter die Pauschalreise-Flüge? Und was ist, wenn es tatsächlich alle schaffen, pünktlich am Abflughafen zu erscheinen, um die Rückreise anzutreten? Das kann für den Veranstalter teuer werden, denn er muß den erzwungenen längeren Aufenthalt im Zielgebiet finanzieren. Die TUI weigert sich beharrlich, den Reiseunterlagen einen Transfer-Gutschein beizufügen. Stattdessen taucht in der Buchungsbestätigung folgender Satz auf: " Jeder Reisende ist für die rechtzeitige Anreise zum Abflughafen selbst verantwortlich". Im Reisebüro wollte ich dann natürlich wissen, ob der Transfer von der TUI organisiert werden würde oder ob ich mich selbst darum zu kümmern hätte. Ich denke, es ist eine Frage der Fairness, darüber eine verbindliche Auskunft zu geben, besonders, wenn die Rezeption in der abgelegenen TUI-Anlage nur für eine Stunde pro Tag besetzt ist und man das nächste Kartentelefon im 2 km entfernten Ort suchen müßte.Das Argument, das Überbuchungsproblem sei ganz allein der Fluggesellschaft zuzuschreiben, lasse ich nicht gelten, weil ich weiß, dass Veranstalter und Fluggesellschaft miteinander kooperieren. Jahn Reisen gehört beispielsweise zur LTU-Touristik-Gruppe. Zur Zeit bemüht sich eine Mitarbeiterin vom Karstadt-Reisebüro in Hamburg-Wandsbek, die TUI dazu zu bewegen, verbindliche Aussagen über den Umfang der gebuchten Leistungen zu machen. Ob sie da etwas ausrichten kann oder ignoriert wie ein lästiger Kunde wird wohl davon abhängen, wie groß das Aktienpaket ist, das Karstadt-Reisen bei der TUI hat.

"Gibt es Ärger mit dem Mietwagen im Ausland, brauchen Sie sich nicht mit dem Anbieter vor Ort herumzuärgern, oder gar im Ausland vor Gericht zu ziehen, falls die im voraus in Deutschland bezahlte Leistung nicht erbracht werden sollte. Bei den TUI-Mietwagen wird der renomierte deutsche Reiseveranstalter Ihr Vertragspartner und nicht die Firma im Zielgebiet." Klingt zu schön um wahr zu sein, aber das war DAS Verkaufsargument im Karstadt-Reisebüro in Hamburg-Wandsbek. Der Verkäufer wiederholte die Argumente mehrfach und so überzeugend als wäre er selbst fest davon überzeugt. Er hat allerdings den Fehler gemacht, die TUI-CAR-Werbebroschüre nicht gut genug festzuhalten. Dort steht auf Seite 27: "Jede Anmietung unterliegt den Allgemeinen Bedingungen, die Sie auf der Rückseite des Mietvertrages finden, der direkt vor Ort zwischen Ihnen und den lokalen Anbietern geschlossen wird."Leider ist diese Art der Fehlinformation kein Einzelfall, in anderen TUI-Reisebüros bin zu einem anderen Zeitpunkt auch falsch informiert worden. Die Reservierung konnte im letzten Moment noch rückgängig gemacht werden.

Moeppi
TUI: Meistens etwas besser! (236 Wörter)
von - geschrieben am 04.08.00, geändert am  04.08.00 (Sehr hilfreich, 18 Lesungen)
Bewertung:

Urlaub mit der Tui ist meistens etwas besser.
So bietet Tui inzwischen eine Geld-zurück-Garantie an, d.h. man kann, wenn ein Mangel innerhalb 24 Std. nicht behoben ist, den nächsten Flieger nach Hause nehmen und bekommt den vollen Reisepreis erstattet.

Ist mir aber gottseidank mit der Tui noch nie passiert.

Tui bietet auch nur Flüge mit adäquaten Fluggesellschaften, so findet man keine türkischen Billigflieger, sondern meistens die deutschen Charter-Gesellschaften oder rennomierte internationale Airline (ITS bietet zum Beispiel ein Flug auf die Malediven mit Balkan Air an ---- Viel ERFOLG- runter kommen sie alle)

Am Flughafen werden die Tui-Gäste grundsätzlich mit den besten Reisebussen ins Hotel gebracht und sehr freundlich schon am Flughafen empfangen.

Die Tui-Reiseleitung ist freundlich und immer vor Ort.
Man muß sich am Urlaubsziel nicht telefonisch von genervtem
Personal abwimmeln lassen, das in irgendeiner Stadt des Landes sitzt.

Der Zug (inklusive ICE) zum Flug ist bei Tui auch schon im Reisepreis inbegriffen, so daß man sich über den Weg zum Flughafen auch keine Sorgen mehr machen muß.

Meistens läßt sich die Tui ihren Service auch durch etwas höhere Preise bezahlen, wenn man jedoch ein gutes Angebot bekommt, ein Special oder last minute ist man mit der Tui immer bestens beraten und hat fast eine Garntie, daß es ein toller Urlaub wird!

Pat+Smith
TUI muss nicht teuer sein (158 Wörter)
von - geschrieben am 31.07.00, geändert am  31.07.00 (Sehr hilfreich, 35 Lesungen)
Bewertung:

Ich war erst etwas skeptisch als die Dame im Reisebüro einen TUI-Katalog griff. Oh je, dass wird teuer habe ich gedacht. Aber: Oh Wunder, nein, teuer war es nicht. So flog ich letzten Sommer mit TUI nach Tunesien.

Geflogen wurde mit LTU (wir konnten sogar noch nach der Buchung ganz kurz vor Urlaubsbeginn unsere Wunsch-Sitzplätze im Flugzeug reservieren).
Der Transfer vom Flughafen zum Hotel war super. Ebenso wie die Begrüssung durch die Reiseleitung. Diese war mehrmals in der Woche da und versuchte sich um die vielen Belange ihrer Gäste zu kümmern.
Das Hotel war im Katalog schon gut beschrieben und wir waren angenehm überrascht, dass wir auch wirklich alles vorgefunden haben.

Die von der TUI angebotenen Ausflüge waren gut organisiert. Auch das Ausflugsangebot vor Ort war gut.

Es wird sicher nicht das letzte mal sein, dass ich mit TUI in den Urlaub gefahren bin.

RealTest
TUI: +++ the global player +++ (131 Wörter)
von - geschrieben am 30.07.00, geändert am  30.07.00 (Sehr hilfreich, 56 Lesungen)
Bewertung:

TUI auf Expansionskurs. Zukäufe auf dem heimischen Markt wie auch in Great Britain haben die Nr. 1 des deutschen Marktes zur Nr. 1 in Europa werden lassen.
Wer damit ein Abfallen der Produktqualität verbindet, irrt.

Ich bin seit vielen Jahren TUI-Kunde und habe auch schon den direkten Wettbewerb gecheckt. Fazit: TUI ist und bleibt die Nr. 1 dank einer super Produktqualität und Zuverlässigkeit; es gab wirklich nie Probleme.

Dass man dafür ein paar Mark mehr ausgeben muss, sollte den Urlaubsreisenden nicht abschrecken - dafür kann er/sie völlig stressfrei den Trip genießen und muss sich nicht mit Airlines, Zimmerwechseln etc. herumschlagen.

Mein persönlicher Tipp aus der Robinson-Linie: Club Maris Select in der Türkei. Have a nice time!

DonCamillo
TUI - bester Reiseveranstalter (962 Wörter)
von - geschrieben am 30.07.00, geändert am  30.07.00 (Sehr hilfreich, 315 Lesungen)
Bewertung:

TUI ist meiner Meinung nach der beste Reiseveranstalter.
Der Service stimmt und es wird einem immer geholfen.
Ich bin mitlerweile schon 4 mal mit der TUI in den Urlaub
geflogen und ich muss sagen es gibt nichts zu beanstanden.
Klar ist TUI nicht unbedingt der billigste Anbieter aber dafür
stimmt die Qualität !!!!!Allein die Anreise ist bei der TUI sehr erholsam.
Denn TUI arbeitet nur mit renomierten Fluggesellschaften zusammen.
Schon der Empfang am Zielflughafen ist sehr lobenswert. Die Mitarbeiter
begleiten einen zum Bus,der Sie dann
zum Hotel bringt. Diese Busse sind ebenfalls sehr komfortabel mit
Klima und Schlafsitzen ausgerüstet sodass der Urlaub schon erholsam
beginnt!!!! Angekommen am Hotel hilft der Busfahrer sogar beim Entladen
der Koffer obwohl dieser ständig unter Zeitdruck steht. Auch
im Hotel wird man sehr gut empfangen und jeder hat ein offenes Ohr,
wenn es Probleme gibt.Besonders die Hotelleitung die alles in die
Wege leitet, damit der Gast "König" ist. Auch der Infotreff den
die TUI-Mitarbeiter regelmäßig veranstalten ist sehr informativ.
Hier wird das Urlaubsziel beschrieben und vor Gefahren gewarnt.
Ebenfalls bietet die TUI auch Ausflugsfahrten an, welche zwar nicht
gerade billig sind aber dafür stimmt auch hier die Qualität !!!
Fahren Sie bloß nicht auf Straßen angebotenen Fahrten mit. Dies sind
zumeist Werbefahrten und Sie werden "übers Ohr gehauen". Ausnahme ist
hier der Veranstalter "Die Schlümpfe" Hier können sie getrost mitfahren.
Aber ich will nicht zu weit vom eigentlichen Thema abschweifen.
Wenn Sie ein Auto mieten möchten brauchen Sie sich nur an den Service
Mitarbeiter der TUI wenden, der regelmäßig im Hotel zur Verfügung steht
um Ihnen bei Fragen weiterzuhelfen.
Ein weiteres Highlight der TUI ist meiner Meinung nach die TUI-Card.
Mit dieser bekommen Sie bestimmte Ermäßigungen z.B. bei der
Reiserücktrittskostenversicherung. Die Card gibt es in zwei
Ausführungen. Einmal die normale TUI-Card und die TUI Card-GOLD.
Die normale TUI Card beinhaltet folgende Leistungen:
Die Reiserücktrittskostenversicherung. Diese kostet allein pro Person
schon 32 DM. Dann die Reiseunfallversicherung bei einer
Versicherungssumme von 100.000 DM.Dann enthält die TUI-Card noch
die Sitzplatzreservierung.Sie würden doch sicher auch gerne wissen
und schon festlegen in welcher Reihe Sie sitzen. So können Sie sich
z.B. schon einen Platz am Fenster reservieren und brauchen beim
Abflug nicht schon so früh am Flughafen sein, damit Sie noch einen
ordentlichen Sitzplatz bekommen.Diese Sitzplatzreservierung würde Sie
sonst 30 DM pro Person kosten.Ebenfalls enthalten ist die TUI
Kundenzeitung, die vier mal im Jahr zu Ihnen nach Hause kommt, um
Sie immer auf dem Laufenden zu halten. Sie erhalten bei den Land
ausflügen dann auch eine Ermäßigung von 5 %. Ebenfalls können Sie
mit der TUI-Card Ihren Urlaub bargeldlos buchen. Ebenfalls können
Sie mit der TUI-Card im Urlaub bargeldlos bezahlen. z.B. Tagesfahrten
Rundfahrten, oder den Mietwagen. Für alles reicht die TUI-Card. Sie
unterschreiben einfach den Beleg und die Sache ist getan. Sie brauchen
also nicht mehr mit viel Bargeld herumlaufen und Angst haben,dass
es Ihnen gestohlen wird.Ein weiteres Highlight ist die kostenlose
Beförderung von Sportgepäck. Ob Ihre Golf-oder Tauchausrüstung, ob
Ihr Surfbrett oder Ihr Fahrrad, alles kommt kostenlos mit !!!!
Starten Sie von einem Flughafen der weiter weg ist??? Kein Problem
mit der TUI-Card. Hier übernachten Sie in ausgewählten Hotels
mit Sonderkonditionen.Jetzt fragen Sie sich sicher was die TUI-Card
kostet. Ganze 72 DM. Und diese Karte können Sie ein Jahr benutzen,
so oft sie wollen. Hier einmal ein Beispiel, wie es bei uns zutreffend
war:Allein die Reiserücktrittskostenvers icherung und die
Platzreservierung kosten für 2 Erwachsene und 2 Kinder 254 DM.
Allein für 2 Personen kostet es schon 136 DM.
Einige Leistungen mehr bietet jedoch die TUI-Card Gold. Sie beinhaltet
zu den Leistungen der TUI-Card noch folgende. Die Reisekrankenversicherung.
Diese kostet auch schon 0,80 DM pro Tag und pro Person.Diese Versicherung
übernimmt alles, wenn Sie im Urlaub krank werden und medizinische
Hilfe benötigen.Ferner beinhaltet sie die Soforthilfe-Versicherung.
Sie sind unterwegs und dann passierts. Diese Versicherung übernimmt
alle Kosten für z.B. Krankenhausaufenthalt oder der Rückflug nach
Deutschland.Ebenfalls Anwalst- und Gerichtskosten. Dann beinhaltet Sie
noch die Reisegepäckversicherung.Die Versicherung ersetzt bei
Besachädigung oder Verlust des Koffers. (bis 4000 DM pro Person)
Ebenfalls wichtig ist die Reisehaftpflichtversicherung. Wenn Sie
einen Schaden verursacht haben, besteht für Sie Versicherungsschutz
für Personen- und Sachschäden bis zu 2 Mio DM pauschal.
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie zusätzlich einen Reisefüher
für Ihr Urlaubsland. Packen Sie auch gerne zu viel ein ??? Mit der
TUI-Card Gold erhalten Sie 30 kg Freigepäck (sonst 20 kg) pro Person.
Wenn dass nichts wäre ???
Die TUI-Card Gold kostet 168 DM. und ist auch 1 Jar für alle Reisen gültig.
Alle TUI-Card Leistungen können von dem Inhaber und 5 weiteren Mitreisenden
in Anspruch genommen werden.

Ich bin mit der TUI sehr zufrieden und werde auch in Zukunft immer
wieder gerne mit der TUI verreisen. Ich kann es nur empfehlen.Zu dem
hat TUI auch noch eine eigene Hotelkette die RIU Hotels. hier gibt es
diederum Karten mit denen man Ermäßigungen erhält.
Also viel Spaß bei Ihrer Urlaubsplanung und bei Ihrer Reise

Ihr DON-CAMILLO

PuckDieStubenfliege
Günstig in ein TUI Hotel (101 Wörter)
von - geschrieben am 24.07.00, geändert am  24.07.00 (Sehr hilfreich, 34 Lesungen)
Bewertung:

Die TUI bietet wirklich seht gute Hotels an und auch die Leistungen sind nicht zu verachten. Der Haken: meist ist das ganze ziemlich teuer. Da gibts nur eins, man braucht ein bißchen Zeit und Motivation und muss sich noch andere Kataloge besorgen. Schon bald wird man entdecken, dass das TUI-Hotel für 2500 DM schon für 1800 DM bis 2000 Dm bei Neckermann erhältlich ist und man hat die Garantie, das man nicht in ein typisches Neckermann-Hotel fährt. Das gleiche gilt auch für Jahn Reisen und noch einige andere.
Was lernen wir daraus? Gut, dass wir verglichen haben!!!!!

Anne-Sophie
TUI fliegt Dich überall hin (90 Wörter)
von - geschrieben am 22.07.00, geändert am  22.07.00 (Hilfreich, 61 Lesungen)
Bewertung:

Kann mir jemand ein Reiseziel nennen, zu welchem man mit TUI nicht kommt? Das muß schon eine extrem exotische Insel sein oder eine Extremtour im Himalaya. Ansonsten gibt es von TUI Reisekataloge in so großer Anzahl wie bei keinem anderen Anbieter.

Von einem so großen Reiseveranstalter wie TUI hört man natürlich viel Gutes aber auch einige Pannen. Ich persönlich habe mit TUI immer gute Erfahrungen gemacht, was ich jedoch nicht als Grund sehe, grundsätzlich mit TUI in den Urlaub zu fliegen.

wopado
TUI-pers.Erfahrungen (495 Wörter)
von - geschrieben am 07.07.00, geändert am  07.07.00 (137 Lesungen)
Bewertung:

Hallo !
Ich habe von einem Bekannten gehört das man sich diesem Forum auch etwas Luft verschaffen kann.
Mein Frust war so hoch damit ich mir die mühe gemacht habe bei der T U I Homepage mir Erleichterung verschaffen zu wollen.
Aber was passierte bei T U I: " N I C H T S "
Im Gegenteil , Psychologisch geschultes Dankesschreiben über meine negativen Erfahrungen , es würde Ihnen viel helfen.
Nun zu meinen Erfahrungen über MANGROVE BAY RESORT unter Leitung der T U I .

1. Nach der Landung

Es fing ganz harmlos an, 9 Personen ( Unsere Tauchgruppe ) wurde von der T U I ein Bus mit der Nummer 43 zugewiesen.
Wir waren schon am Bus Baksich ( 5 LE = ca. 3.-DM 2 Koffer , Lohn einer Krankenschwester 120.-DM per Monat ) ist schon geflossen.
Und nun, die Nr. 43 am Bus, war wie von Geisterhand an einem 300m entfernten Bus frisch aufgetaucht?
Wir schauten uns an, einhellige Meinung,, naja kann passieren.
Noch voller Erwartung, bei 40 Grad ( eher mehr ) im Schatten, machten uns auf den Weg zum nächsten Bus.
Schlau wie alle Turi`s, Baksich -Koffer in den Bus - Bus entern -es fehlen 3Plätze.
Wieder zur T U I ! Palaver : Was Ihr wollt nach Quesier? Jaaaa, wir wollen nach Mangrove Bay .
Dann müßt Ihr diesen Bus ( kaum 100m entfernt was für ein Glück ) nehmen.
Wir kamen an, Hmmm das war mal ein Bus, okay jetzt konnte uns ( naßgeschwitzt mitten in der Wüste ) nichts mehr Schocken, also wie gehabt Baksich -Koffer diesmal auf den Bus - Bus entern huch 1 Platz übrig, auch gut, hier bewegen wir uns nicht mehr weg.
Hätten wir nicht sagen oder denken sollen.
Kaum 45 min. später, nun noch mehr verschwitzt, aber happy das es losgeht Fremdländische Musik drang an unsere Ohren ooh wie entspannend.
Aber nun kamen noch 2 i Tüpfelchen die wie folgt wir nicht mehr so schnell vergessen.
Mit der bitte nach etwas Frischluft, schaltete der Fahrer die Klimaanlage ein , was so viel geholfen hat, ( was ich bisher nur von Jägern und Anglern gehört hatte ) das kaum eine Stunde später mein Feuerzeug im Tabaksbeutel explodierte ja Ihr lest richtig EXPLODIERT.
Ein Glück wir hatten unsere Sonnenbrillen an, denn die Splitter des Feuerzeuges und des Tabaks hatten den sogenannten Bus etwas verändert. Aber jetzt war auch unser Fahrer wider wach, den wir mit aller Finesse am einschlafen hinderten, wie Salzstengel reichen oder wenn's wieder soweit war in über die Wüste mit Fragen zu Löchern.

Okay mir geht's jetzt ,wo ich nach 14 Tage Urlaub wieder zu Hause bin soweit gut
Sollte in mir wider etwas Frust wachsen habe ich keine Bange, es folgen ja noch 13 Tage mit der T U I

Mit freundlichen Grüßen
W.H.Dolingkowa



gvetter
TUI - Cuba (147 Wörter)
von - geschrieben am 27.06.00, geändert am  27.06.00 (Hilfreich, 62 Lesungen)
Bewertung:

Während unserem Urlaub auf Cuba mussten wir das Hotel wechseln. Unser Reiseveranstalter TUI zeigt sich hierbei sehr kooperativ.
Wir hatten ein 4-Sterne-Hotel gebucht und trafen ein Hotel mit nicht einmal 2-Sterne-Standard an.
Nach einem vergebenen Reklamationsversuch an der Rezeption des Hauses schalteten wir TUI ein. Aus Personalmangel mussten wir zwar eine Nacht in dem schlechten Hotel schlafen, am nächsten morgen wurde uns aber umgehend geholfen. Nach eine Zimmerbesichtung mit der zuständigen TUI-Mitarbeiterin wurde uns ein alternatives Hotel angeboten, wofür wir einen kleinen Aufpreis zahlen mussten, da es eine Kategorie höher eingestuft war.
Als Entschädigung bekamen wir am ersten Abend im neuen Hotel Champagner zum Essen serviert - auf Kosten von TUI.

Bei Problemen vor Ort zeigte sich TUI mehr als hilfsbereit, an dem in den folgenden Tagen aufziehenden Hurricane konnten sie aber leider nichts ändern ;-)

%2222598
TUI: Ausgebucht... (174 Wörter)
von "22598 - geschrieben am 26.06.00, geändert am  26.06.00
Bewertung:

Letzten Donnerstag habeich mein Reisebüro aufgesucht, und da ich dache, "ich habe es mir vrdient", wollte ich die lange geplante Reise nach Ägypten im November buchen.
Die Winter - Kataloge kommen erst Ende Juli heraus, so daß ich die Reise zunächst nur vormerken lassen konnte. Man werde ein Fax an die TUI schicken und sich dann wieder melden, hieß es.
Und so war es dnn auch, nur leider etwas anders als erwartet, die Dame vom Reisebüro teilte mir nämlich mit, daß --- obwohl es noch keine Kataloge gibt --- das Flugkontingent für Ägypten bereits ausgebucht sei.
Heute habe ich dann direkt mit der TUI Kontakt aufgenommen, zwar war der Kundenberater selbst verwundert darüber, daß bereits alles ausgebuch sei, aber eine erfreulichere Auskunft konnte auch er mir nicht geben, nur, daß es sogar für ganz Deutschland keine Flüge mehr gäbe.

Wie ann es sein, daß ein Angebot bereits vergriffen ist, bevor es übehaupt (mittels Katalog) publik gemacht wird ?

McLemmi
Service und Leistung stimmen (203 Wörter)
von - geschrieben am 25.06.00, geändert am  25.06.00 (Sehr hilfreich, 61 Lesungen)
Bewertung:

Hallo liebe Reisefans,
oftmals hat Leistung und Service auch seinen Preis. Meine Erfahrungen mit der Tui sind durchweg sehr positiv. Ich zähle zu den Leuten, die sehr oft im Ausland zu tun haben, oftmals auch Übersee. Ich bin aufgrund meiner Erfahrungen auch dazu übergegangen meine geschäftlichen Reisen, sofern möglich, über die TUI zu buchen, was für mich viele Vorteile hat. Die kostenlose Zuganfahrt zu meinem Abflughafen ist immer inbegriffen, was natürlich eine erhebliche Einsparung ausmacht. Desweiteren fallen trotz der geschäftlichen Tatsache auch immer noch einige Freizeitmaßnahmen an, die ich mir ohne Stress von den jeweiligen Betreuern vor Ort empfehlen lassen kann. Sollte es wirklich einmal Probleme vor Ort geben, so hängen die meistens nicht mit der TUI zusammen, sondern mit den Hotelbetreibern oder Dienstleistern vor Ort. Auch für diesen Fall kann man die TUI nur loben, da sie sich in Kulanzzahlungen immer sehr kulant und großzügig gibt. Man bekommt entweder einen Gutschein oder einen Teil seines bezahlten Geldes zurück. Ist echt eine feine Sache, kann sie nur jedem Empfehlen.
Insider benutzen auch die TUI Card, dann habe ich sehr viele Leistungen noch separat.

Euer
McLemmi

Lama11
Nicht mehr so schnell mit TUI! (201 Wörter)
von - geschrieben am 22.06.00, geändert am  22.06.00 (Sehr hilfreich, 104 Lesungen)
Bewertung:

Letztes Jahr haben wir einen Urlaub mit der TUI gewählt und wurden bitter enttäuscht. Ganz davon abgesehen, dass das Hotel nicht der Abbildung im Reiseprospekt entsprach. Unsere Reiseleitung war nur äußerst selten für die Urlauber da, vor allem wenn man sieht, dass von anderen Reiseveranstaltern, wie z. B. Neckermann ständig jemand als Ansprechpartner präsent war. Zudem war das Angebot an Ausflügen von der TUI besonders gering. Die meisten Ausflüge waren auch noch in einer Preisklasse, die unseren Vorstellungen nicht gerade entsprach. Wir hatten ja immerhin schon 1800,- DM für 2 Wochen Urlaub in Tunesien mit HP in einem 4 Sterne Hotel (laut Prospekt, meiner Meinung nach war es gerade mal 3 Sterne wert, wenn man an die sanitären Anlagen denkt) direkt am Flughafen bezahlt. Wir wollten also nicht noch einige hundert Mark für Ausflüge ausgeben.
Im Prospekt stand auch nicht, dass man eigentlich keine Möglichkeit hat, in einen nahegelegenen Ort z. B. die Abende zu verbringen. Alles in allem denken wir nur ungern an den Urlaub zurück und mit der TUI möchten wir so schnell nicht wieder verreisen, denn die Enttäuschung war zu groß.


dr.+spiel
Liebling, du meckerst ja garnicht... (98 Wörter)
von - geschrieben am 20.06.00, geändert am  20.06.00 (Hilfreich, 39 Lesungen)
Bewertung:

...das zitierten wir oft während unseres letzten bei TUI gebuchten Urlaubes. Es werden einem - soweit möglich - alle Unannehmlichkeiten einer Reise abgenommen. Die Reiseleitung (Urlaub in Ägypten eine Woche Kultur, eine Woche Baden) war perfekt ausgebildet, kannte sich auch in Deutschland bestens aus und machte uns die Kulturwoche zu einem Vergnügen. Die Hotelzimmer waren ohne Ausnahme sehr gut. Die anschließende Badewoche gestaltete sich ähnlich. ´Bei einem zusätzlich gebuchten Bootsausflug gab es Probleme, die uns TUI mit Geldrückerstattung versüßte. -und das ohne große Umstände - Ein perfekter Urlaub.

+heinuun
TUI: Etwas teurer, etwas besser, etwas mehr (184 Wörter)
von heinuun - geschrieben am 07.06.00, geändert am  07.06.00
Bewertung:

Der Reiseveranstalter TUI ist zwar etwas teurer, aber dafür bietet er auch etwas mehr. Was ich besonders gut finde, ist daß die Fahrt mit dem Zug zum Flughafen inklusive ist. Denn nicht jeder Flug geht direkt vom benachbarten Flughafen und so muß man manchmal schon ein Stück fahren. Wenn man das bezahlt bekommt, ist das doch schon einen kleinen Aufpreis wert, denn mit einem solchen Angebot steht man dann schon gleich zu anderen Reiseveranstaltern. Aber nicht nur der Flughafentransfer ist super gut. Auch die Reisebetreuung am Reiseziel ist sehr gut und die Reiseleitung ist stehts bemüht daß es einem gut geht.
Was mir auch sehr gut gefällt, ist daß man einen Reiseführer gemeinsam mit den Reiseunterlagen geschickt bekommt. Aber nicht nur den Reisführer bekommt man geschickt, auch weitere Informationen, die wichtig sind für das jeweilige Reiseland.
Es lohnt sich wirklich etwas mehr auszugeben um den spitzen Service von TUI zu genießen. Ich werde auch weiterhin mit TUI in den Urlaub gehen.

Sr.+Heide
Urlaub mit der Tui (384 Wörter)
von - geschrieben am 07.06.00, geändert am  07.06.00 (Sehr hilfreich, 55 Lesungen)
Bewertung:

Letztes Jahr habe ich zum 1. mal eine Reise bei der TUi gebucht. Nach Mallorca bin ich geflogen.
Nun kennt ja jeder diese berühmte Werbung, von wegen Postkartenschreiben im voraus und dann einfach nur noch abschicken, denn schließlich hat man ja bei der TUI gebucht, da weiß man ja was man hat.
Ich war dann auch dementsprechend gespannt, ob soviel Vorschußlorbeeren wirklich gerechtfertigt sind.

Eigentlich fing alles ja schon 'gut' an: die Verkäuferin im Reisebüro hatte keine Ahnung, hatte ihren Beruf total verfehlt. Nun ja, dafür kann TUI ja nichts.
Aber ich hatte mir eine Reise ausgesucht, und da wollte ich auch unbedingt hin, denn die Ferienanlage im TUI-Katalog sah einfach toll aus.

Gott sei Dank war das Reisebüro das einzige Fiasko. Denn sobald die Reise losging, wußte ich, warum soviele Leute auf TUI schwören. Der Flug war super, die Anlage genauso, wie es in dem Prospekt beschrieben wurde, aber, was wirklich erwähnenswert ist, wenn ich hier eine Meinung über TUI schreibe, ist die super Reiseleiterin, die für mich zuständig war.
6 Tage die Woche in meiner Anlage erreichbar, hat sie wirklich Land und Leute in Bewegung gesetzt, um dem Kunden jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Immer freundlich, und damit meine ich freundlich, einfach nett, und nicht dieses blasierte Auftreten von vielen angeblich so kompetenten Reiseleitungen, versuchte sie wirklich jeden Kunden zufrieden zu stellen.
So hat sie es auch geschafft, innerhalb weniger Tage noch 2 Plätze für mich und meine Freundin in einem Heißluftballon zu bekommen. Normalerweise ist das ein Ding der Unmöglichkeit, denn man muß wegen der großen Nachfrage schon mindestens eine Woche vorher angemeldet sein. Nun waren wir aber nur 10 Tage auf Mallorca, und trotzdem konnte sie uns diesen großen Wunsch erfüllen.
Auch die Anmietung eines Autos über Tu i ging reibungslos vonstatten, und der Preis für das Auto war auch o.k.

Uns wurde von der Tui nicht zu viel versprochen, alles war so, wie wir es uns vorgestellt hatten, nur noch ein bißchen besser.

dj+mike
TUI: RIU-Hotels -> Klasse 1A!!! (120 Wörter)
von - geschrieben am 07.06.00, geändert am  07.06.00 (Hilfreich, 79 Lesungen)
Bewertung:

Die eigene Hotelkette von TUI, Riu-Hotels sind wärmstens zu Empfehlen. Ich habe bis heute nur positive Erfahrungen gemacht. Da die Hotelkette in direkter Verbindung mit dem Reiseveranstalter steht, ist es ganz klar, daß das Hotel viel mehr Wert auf die Zufriedenheit der Gäste legt. Leider war ich so dumm und habe bei meinem letzten Mallorca-Trip einen Mietwagen von einer Ortsansäßigen Firma gemietet! Nach ein paar Kilometern hattte ich einen Kurbelwellenbruch und wir mußten 4 Stunden auf die Abholung in den Bergen warten. Geld haben wir keines zurück bekommen! Für ein paar Mark mehr hätten wir einen schönen Mietwagen von TUI bekommen und hätten uns viel ärger an diesem Tag erspart!

sanika
Freeworld-Trendorado (127 Wörter)
von - geschrieben am 06.06.00, geändert am  06.06.00 (Hilfreich, 36 Lesungen)
Bewertung:

Ich bin gerade von meinem Urlaub aus Fuerteventura zurückgekommen.
Es war echt toll.
Das gute vorallem war, daß bei diesem Programm nur gleichsesinnte waren, egal welchen Alters.
Das heißt wär geistig jung ist und spaß haben möchte, kombiniert mit zahlreichen Sportmöglichkeiten aber auch einfach nur relaxen ist dort gut aufgehoben.
Ich kann jedem diesen Club nur empfehlen, und Tui hat dies auch gut organisiert.
Also falls ihr euch sowieso überlet habt Cluburlaub in Fuerteventura zu machen, da nimmt den.
Und sehr empfehlenswert ist die clubeigene Jeepsafari, eine Mordsgaudi bei der man die Insel nicht mit Touristengefühl kennenlernt!
Fahrt in der Nebensaison, und ihr könnt das Programm in aller Ruhe genießen!

kayla
TUI: Länderdetails suchen und finden (187 Wörter)
von - geschrieben am 30.05.00, geändert am  30.05.00 (Sehr hilfreich, 22 Lesungen)
Bewertung:

Abgesehen davon, dass man auf der Tui Seite Reisen buchen kann, was ja eigentlich logisch erscheint, könnt ihr hier auch ganz andere Sachen rausbekommen.
Ich wollte einige Details über Mauritius rausbekommen unter anderem wie das Wetter dort so ist. Ich dachte oh Wunder welche Seiten ich da rauspfrimeln muiss, aber neine, ich kann es auch ganz schnell und einfach haben, ich schreibe einfach www.tui.de und schon habe ich einnen grossen Strauss an Möglichkeiten...
Und unteranderem kann ich da auch Reisedetails rausbekommen. Man sucht sich einfach das Land und das drotige Reiseziel aus, aund schon bekommt man die tollsten Ergebnisse. Dort ist alles, von der Klimatabelle bis zum momentanen Wetter, welche Flüglinien dort hin gehen und wann. Es wird einem sogar erzählt wieviel Trinkgeld man geben sollte und was der Km im Taxi kostet. Es gibt auf diesen Seiten also fast nichts, das es nicht gibt.

Also solltet Ihr bei einem Reiseziel mal nicht so richtig Bescheid wissen, dann geht einfach auf die Tui Seite, und die haben sicher für all Eure Probleme eine Lösung bereit

bunte+hunde
Wo kommen die Sterne her? (243 Wörter)
von - geschrieben am 19.05.00, geändert am  19.05.00 (Sehr hilfreich, 116 Lesungen)
Bewertung:

Ich war mit meiner Frau und meinem 5 Monate altem Sohn mit der Tui auf Rhodos ind Ixia in der 5 Sterme Anlage "Hotel Miramare". Und wir (und einige andere Mitreisende auch) haben uns gefragt, wie die TUI diese Anlage mit 5 Sternen bewerten und dann auch in die Kategorie "Flair" aufnehmen konnte. Der erste Eindruck war ganz hübsch, aber schaut man hinter die Fassade, dann wird einem schnell klar, dass hier definitiv wenigstens ein Stern zu viel vergeben wurde.
Unsere Meerblick-Suite entpuppte sich als näher an der tierisch lauten Hauptverkehrsstraße als am Meer, das Restaurante mit dem Charme einer Uni-Mensa war an den Gibeln offen, daher Abend beim Essen lausig kalt, was durch Metallstühle unterm Hintern noch unterstützt wurde. Die im Katalog erwähnten Segelmöglichkeiten beschränkten sich auf die Möglichkeit eine Yacht(!!!!) zu mieten ? wir hatten eher an eine kleine Jolle gedacht ? aber das allerschlimmste ist die Lage dieser von der TUI empfohlenen Anlage! Die Straße, an der das Miramare liegt, ist so ziemlich die meistbefahrene Straße von ganz Rhodos. Und leider so laut, dass man das 60m entfernte Meer gar nicht hört! Sehr entspannend, wirklich!
Außerdem durften wir sowohl bei Ankunft und Abfahrt 3 Koffer, einen Kinderwagen, zwei Rucksäcke und unseren Sohn ohne Gepäckwagen ganz alleine tragen (vielleicht hatten wir Überlebenstraining gebucht??)!
Unsere Beschwerde bei der TUI von Anfang Mai blieb bis heute unbeantwortet.

Iceman22
TUI: gute Erfahrungen (85 Wörter)
von - geschrieben am 09.05.00, geändert am  09.05.00 (18 Lesungen)
Bewertung:

Ich war bereits mehrmals mit TUI in Urlaub und hab bis jetzt ausnahmslos sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Einführungsveranstaltungen waren stehts sehr informativ und unterhaltsam. Auch war ständir ein Mitarbeiter der TUI erreichbar an den man sich wenden konnte. Darüber hinaus waren diese auch immer gut informiert über die Ausflüge und sehenswürdigkeiten die lohnenswert waren.
Die Infos über die Rückreise lagen rechtzeitig aus und waren stehts sehr übersichtlich und verständlich.
FAZIT: würde ich jedem weiterempfehlen

Mulli2000
TUI.de das war ein reinfall (305 Wörter)
von - geschrieben am 09.05.00, geändert am  09.05.00 (Hilfreich, 85 Lesungen)
Bewertung:

Ich verbrachte meinen letzten Urlaub in New York ! Diesen Urlaub habe ich zum ersten mal über www.TUI.de gebucht. Es gibt da die Rubrik Lastminute. Dort suchte ich mir ein Hotel raus , es hieß "Park Resort Hotel" . Es war ein 4 Sterne Hotel was einen Blick auf den Central Park haben sollte. Darüber hinaus stand in der Beschreibung " Flug mit einer deutschen Fluglinie" Nun zu meinem Disaster. Der erste Witz war man rief mich an und sagte mir an welchem Schalter die Tickets hinterlegt waren. Als ich 2 Tage später zum Flughafen bin sagte man mir das nix hinterlegt ist. Aber zum glück habe ich mir die bestätigung ausgedruckt und habe sie mitgenommen ( Dies solltet ihr auch tun denn das gilt irgendwie als Quittung ) Es hat fast 90 Minuten gedauert bis endlich die bestätigung von TUI kam das ich doch auf der Liste stehe. Da dachte ich schon ich flipp aus. Ich war 3 Stunden vor abfug da und habe das Flugzeug als vorletzter betreten. Es war nämlich nocheiner da der bei TUI.de gebucht hat und genauso daneben gelegen hat. Das Hotel mit dem Blick auf den Central Park war nicht "ganz" falsch. Auf einen Park habe ich geschaut nur war es nicht der Central Park der war ca.: 8 Minuten vom Hotel entfernt ! Und der Flug mit einer deutschen Fluglinie war eher etwas dünn denn es war ein Französische !! Na ja aber New York hatt alles wieder wet gemacht !! Das ist die oberhammer Stadt ich kann nur jedem sagen er sollte einmal im Leben nach New York ! Aber ich muß doch noch einmal ein Lob an TUI.de sagen denn sie haben mir ein drittel des Preises zurückerstattet .... das wird mein nächster Urlaub !! ABER SICHER NICHT ÜBER TUI.de !! Nicht weiterzuempfehlen.

waerter
TUI - Die Nummer 1 (92 Wörter)
von - geschrieben am 07.05.00, geändert am  07.05.00 (Hilfreich, 35 Lesungen)
Bewertung:

Schon im Reisebüro fängt es an , man hat Zeit , Ruhe und vor allem freundliche und kompetente Beratung.
Auch die Reisen Selbst sind keine Klage wert. Wer besonderen Komfort möchte sollte RIU Hotels buchen , besser geht es dann wirklich nicht mehr.
Übrigens : 1-2-Fly ist eine TUI Tochter
fast genausogut aber günstigere Angebote und auch einfachere Hotels aber nicht schlecht, eben für jeden Geldbeutel. Und wer einmal den Service eines RIU Hotels genossen hat , wird es in Zukunft etwas Schwer mit den anderen Reiseunternehmen haben.

susir
gönnt Euch das! (114 Wörter)
von - geschrieben am 01.05.00, geändert am  20.07.00 (Sehr hilfreich, 91 Lesungen)
Bewertung:

Wer in Urlaub fährt sollte nicht sparen! Vor allem nicht beim Veranstalter! Ich war in Kreta als die Insel komplett überbucht war. Unser Hotellier steckte und in ein Kellerzimmer, (meidet das Hotel Golden Beach in chersonnisos) leider war das abends und wir mußten eine Nacht darin verbringen, als wir uns aber am nächsten Tag beschwert haben, blieb die zuständige Dame extra länger im Büro um für uns ein Hotelzimmer zu finden. Wir kamen dann in eine bessere Kategorie als gebucht, und TUI übernahm den halben Aufpreis.

Bekannte denen mit anderen Veranstaltern ähnliches passierte bekamen kein neues Zimmer und bekamen ein Mietauto für einen Tag!

bigz
TUI: So schön kann Urlaub sein... (122 Wörter)
von - geschrieben am 27.04.00, geändert am  27.04.00 (24 Lesungen)
Bewertung:

Schöne Ferien! Toll, dass man sich bei TUI auf Alles verlassen kann. Wenn ich Wert auf Qualität und Sicherheit lege, dann verreise ich immer wieder mit der TUI. Gerade wenn in dieser Welt immer wieder grausame Katastrophen passieren (Flugzeugabstürze, Geiseldramen, Flughafenbrände, Veranstalterpleiten...), weiß ich bei der TUI immer, woran ich bin. Die TUI hat sich immer in kritischen Situationen für Alle eingesetzt (auch für nicht-TUI-Gäste) - TOLL!!! Übrigens sind die Versicherungsleistungen nicht Sache des Veranstalters, sondern des Vermittlers. Ich würde grundsätzlich bei jedem Veranstalter eine Reiserücktrittskostenversicherung - zu meiner eigenen Sicherheit abschließen. Das Reisebüro ist grundsätzlich dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, daß die Möglichkeit zum Abschluß einer Reiseversicherung besteht.

Drachen
TUI ist Deutschlands bester Reiseveranstalter (113 Wörter)
von - geschrieben am 08.04.00, geändert am  08.04.00 (Hilfreich, 250 Lesungen)
Bewertung:

Meiner Meinung nach ist die TUI der beste Reiseveranstalter Deutschlands. Da stimmt einfach alles; von der Buchung über die Bezahlung, Hinreise und Rückreise - der Sevice ist umwerfend. Der Preis der TUI-Reisen ist unserer Meinung nach auch gerechtfertigt! Irgendwie gibt es da niemals eetwas auszusetzten und wenn es im Urlaubsland mal irgendwelche Probleme gibt, die TUI-Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für ihre Urlauber - aber auch für Kritik, wenn sie angebracht ist. Aber meine Familie kann die TUI nur weiter empfehlen!!! Ob das ein Urlaub in der Dominikanischen Republik, der Türkei, auf Kreta, Mallorca, Österreich oder wo auch immer ist, die TUI und ihr Service begleitete uns überall.

betty2000
Blöder Server bei der TUI! (94 Wörter)
von - geschrieben am 05.04.00, geändert am  05.04.00 (Hilfreich, 51 Lesungen)
Bewertung:

Jedesmal, wenn ich versuche, einen Reisepreis bei der TUI ermitteln zu lassen oder die Verfügbarkeit zu prüfen, tilt der Server...Ich finde es wirklich blöd, daß der größte Reiseanbieter in D so einen schlechten Internetauftritt hat. Zudem verstehe ich nicht, warum man dann an Kernzeiten gebunden ist (bis 20h, nur unter der Woche), wenn doch das Internet ganz andere Möglichkeiten bietet. Ich finde das wirklich beschämend und zudem ärgerlich, daß es dann problematisch wird, wenn man die Webmiles will und dann doch nicht online buchen kann. Bitte verbessern!

Disneyland
TUI - der beste Reiseveranstalter (131 Wörter)
von - geschrieben am 13.03.00, geändert am  13.03.00 (Hilfreich, 79 Lesungen)
Bewertung:

Man kann schon mit Sicherheit sagen, dass TUI der beste Reiseveranstalter ist. Sehr guter Service steht da im Mittelpunkt. Ein großes Plus ist auch die kostenlose Beförderung mit der Bahn zum Flughafen (wenn man es nutzen kann).
Wir waren mit dem Reiseveranstalter TUI auf Teneriffa. Die Reiseleitung dort war super. Bei dem "Begrüßungstreff", der meist nach dem Ankunftstag stattfindet, wurde sehr viel über die Insel erläutert, viel Wissenswertes und gute Tipps vermittelt. Auch die Broschüren (Reiseführer) sind sehr gut, da bräuchte man sich eigentlich gar keine kaufen. Selbst Vorschläge/Routen zur eigenen Erkundung der Insel mit dem Mietauto werden da gegeben. Auch bei Fragen und evtl. Problemen bekommt man schnell Hilfe. Man kann sagen, wir waren mit TUI rundum zufrieden.

Pinkiman
Allerbeste Erfahrungen gemacht, bei TUI gehst Du keinerlei R ... (120 Wörter)
von - geschrieben am 01.03.00, geändert am  01.03.00 (Hilfreich, 34 Lesungen)
Bewertung:

...wenn Du einen gelungenen Urlaub haben willst.
Mit TUI habe ich ausschliesslich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Das fängt bei den Katalogen an, die fast nur überwiegend die tatsächlichen Gegebenheiten darstellen. Da gibt es Bewertungen, aber auf diese Bewertungen kannst Du Dich verlassen. Hinzu kommt, daß Du bei TUI auch feststellen kannst, daß die richtig guten Adressen auch richtig gut in den Geldbautel gehen.
Umkehrschluss: Bei TUI machst Du keine Schnäppchen, das heisst wenn etwas billiger ist, dann hat das auch seinen Grund.
Vor Ort findest Du fast überall eine gute Reiseleitung und entsprechende Vorschläge was unternommen werden kann.
Auch das klappt alles perfekt.
Einen runden Urlaub!? Mit TUI sicher...

josi1
TUI-Nur gute Erfahrungen !!! (136 Wörter)
von - geschrieben am 18.02.00, geändert am  18.02.00 (Sehr hilfreich, 1145 Lesungen)
Bewertung:

Bei Tui geht es fast so wie in der Werbung zu, alles ist gut und die Hotels sind immer mindestens empfehlenswert. Ein hervoragender Service ist auch das Rail & Fly Ticket, dass bei Tui im Preis schon immer mit enthalten ist. Bei den Parkbebühren am Fluhafen in Frankfurt kann man mit dem Rail & Fly Ticket schon einiges sparen. Seit einigen Wochen hält die Bahn ja jetzt auch direkt am Terminal in Frankfurt und man braucht noch nicht einmal noch ein Taxi. Die Online Seiten von TUI sind auch sehr informativ und immer auf dem neuesten Stand. Wer über Tui bucht und mit Hapag Lloyd fliegt, der genießt noch den Sonderservice, dass er im Urlaubshotel die Koffer zum Abflug abgeben kann. Langes Anstehen und weites Kofferschleppen in den Bus und durch lange Hallen entfallen somit.

jlaabs
TUI - Traumurlaub (142 Wörter)
von - geschrieben am 18.02.00, geändert am  18.02.00 (Sehr hilfreich, 34 Lesungen)
Bewertung:

Wir sind schon mehrfach mit TUI in Urlaub gefahren und waren jedes mal davon positiv begeistert.

Der Katalog gibt einem einen guten Überblick über die angebotenen Hotels. Bis jetzt waren die Anlagen so, wie im Katalog beschrieben. Kleine eventuelle Nachteile wurden alle beschrieben.

Die ausgesuchten Fluglinien und Hotels sind alle ansprechend ausgesucht, insbesondere die RIU-Hotels bei Spanien-Urlauben sind einfach nur toll, auch bei 3-Sterne-Niveau.

Eventuelle Mängel werden umgehend und fachkundig behoben, sofern sie denn doch mal auftreten. Die Kundenbetreuung endet nicht etwa mit dem Verkauf, sondern wird auch im Hotel fast ohne Unterbrechung fortgesetzt. Eine Reiseleitung ist ständig verfügbar. Bei Fragen, Wünschen und Buchungen von Touren hilft sie stets schnell weiter.

Bis jetzt gab es noch nie Grund, nachhaltig Reklamationen geltend zu machen. Und das bei einem Masse-Reiseanbieter - Toll!!!

Vanesskind
Gute Abwicklung (126 Wörter)
von - geschrieben am 18.02.00, geändert am  18.02.00 (Hilfreich, 22 Lesungen)
Bewertung:

TUI ist der Reiseveranstalter der immer wieder für eine Überraschung gut ist. Bei meinem letzten Urlaub in der Karibik hatte die TUI mir die Unterlagen für mein Hotel zugeschickt. Meine Reisebürokauffrau erklärte mir noch einmal alle Details. Der Flug war auch noch gut – nur offiziell war ich in der Karibik nicht angekommen. So stand ich am Flughafen – ging zielstrebig auf das TUI-Schild zu und man hatte mich nicht auf der Liste. Das Hotel war ausgebucht und ich „hätte auf der Straße“ schlafen müssen. TUI war dann natürlich schnell um Ersatz bemüht und bot mir ein Hotel 2 Klassen höher für den gesamten Urlaub an – keine Extrakosten – das war ein Vergnügen. Vielen Dank TUI

Iak24
TUI: Teuer aber gut (107 Wörter)
von - geschrieben am 18.02.00, geändert am  18.02.00 (Sehr hilfreich, 21 Lesungen)
Bewertung:

Die TUI ist zwar nicht gerade als preiswerter Anbieter bekannt, dafür kann man sich aber darauf verlassen, dass es nicht zu unangenehmen Überraschungen im Urlaub kommt.Der herausragende Service beginnt schon bei der Buchung im Internet,wo es bei wirklich übersichtlichen und schnellen Seiten eine ungetrübte Freude ist zu buchen. Bei Reiseantritt ist es sehr angenehm von der freundlichen, aber nicht aufdringlichen Reiseleitung auf die wichtigsten Dinge, die einem am Urlaubsort erwarten informiert zu werden.Die von der TUI angebotenen Hotels haben bisher immer unseren Erwartungen voll entsprochen. Alles in Allem kann man die TUI nur empfehlen, wenn man sich böse Überaschungen ersparen will.

Bladerunner
TUI - wie schön kann es online sein!? (189 Wörter)
von - geschrieben am 16.02.00, geändert am  16.02.00 (Sehr hilfreich, 27 Lesungen)
Bewertung:

TUI online, das sind nicht nur gut gemachte Webseiten sondern das ist eine echte Hilfe!
Genießen Sie zum Beispiel die besonderen Vorteile des sogenannten TUI Agenten:

Sie müssen TUI nur Ihre individuellen Reisedaten / -wünsche verraten und TUI präsentiert Ihnen täglich aktuelle Reiseangebote, die genau Ihren Vorgaben entsprechen. Auf Wunsch auch per eMail.

Wenn Sie Ihre persönlichen Daten einmal hinterlegt haben, ersparen Sie sich bei Ihren Anfragen oder Buchungen lästige Wiederholungen Ihrer Adressdaten.

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Abonnieren Sie den TUI Newsletter und TUI sendet Ihnen News & Infos zum Thema Urlaub und außergewöhnliche Reiseangebote via e-mail.

Ich mache nun schon einige Monate (und einige Buchungen) über den Online-Dienst und kann ihn nur wärmstens empfehlen! Nach der elektronischen Buchung meldet sich - im Normalfall - ein sehr freundlicher Mitarbeiter noch mal telefonisch oder mindestens per e-mail.
Man wird nicht weiter belästigt oder mit Werbung bombardiert und alles klappt wie am Schnürchen! Und über die Qualität des Veranstalters scheinen sich ja alle einig zu sein!

kuschelwuschel
TUI (98 Wörter)
von - geschrieben am 11.02.00, geändert am  11.02.00 (Sehr hilfreich, 16 Lesungen)
Bewertung:

TUI ist einer der größten Reiseveranstalter und vielleicht auch teurer als mancher Last Minute Reiseveranstalter, dafür hatte ich bisher noch nie Probleme mit der TUI. Obwohl ich schon sehr oft bei TUI gebucht habe. Es gibt Reiseziele für/in die ganze Welt. Wer einen Pauschalurlaub möchte der gut organisiert ist, sollte auf jeden Fall bei der TUI buchen. Für Last Minute oder Individualreisen gibt es bessere/günstigere Anbieter. Wenn ich aber einen guten, sicheren, reibungslosen, gut organisierten Urlaub möchte buche ich bei der TUI. Sehr empfehlenswert, vor allem für Familien.

Baer
Sehr gut aber auch teuer... (88 Wörter)
von - geschrieben am 02.02.00, geändert am  02.02.00 (Hilfreich, 20 Lesungen)
Bewertung:

Ich kann TUI eigentlich nur loben. Alle Leistungen die im Katalog versprochen wurden, sind zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt worden. Vom Abflug bis zur Ankunft, nur Betreuung. Immer ein Ansprechpartner. Man wird nie alleine gelassen und die Damen und Herren der TUI sind immer freudlich und haben ein Lächeln für jeden übrig.
Auch die Häuser, in denen TUI bucht waren nach meinen Erfahrungen ohne Beanstandungen.
Einziger Nachteil: Alles hat seinen Preis. So eben auch die Leistung, die TUI seinen Gästen berechnet

Mati
TUI: Sehr guter Veranstalter (93 Wörter)
von - geschrieben am 31.01.00, geändert am  31.01.00 (Hilfreich, 14 Lesungen)
Bewertung:

Im letzten Jahr sind wir mit TUI auf die Malediven geflogen. Abgesehen von dem schlechten Service an Bord der Contor, wofür TUI ja nichts kann, waren wir total begeistert von dem guten und veilseitigen Service durch die TUI Mitarbeiter. Schon auf dem Flughafen von Male wurden wir in Empfang genommen und man kümmerte sich um uns. Auch auf unserer Insel hatten wir ständig eine Ansprechpartnerin die uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Ich kann TUI nur empfehlen. Wir hatten selten so schöne Ferien.

Euer Mati

Cuba2
TUI Express Service... einfach schöööööööööön! (181 Wörter)
von - geschrieben am 28.01.00, geändert am  28.01.00 (Sehr hilfreich, 63 Lesungen)
Bewertung:

In der Dominikanischen Republik bietet die europäische Nr.1 einen genialen Service an - den TUI Express Service für ein streßfreies Urlaubsende.

Alle TUI Kunden, die in einem RIU Resort-Hotel in Punta Cana ihren Urlaub verbringen und die mit Hapag Lloyd zurückfliegen, genießen den einzigartigen Vorteil, ihr Reisegepäck bereits im Hotel für den Heimflug einzuchecken. Der Rückreisemappe im Hotel ist nicht nur die bestätigte Rückflugzeit und die Abholzeit zum Flughafen zu entnehmen, sondern auch die Zeit, wann das Gepäck an der Hotelrezeption für den Rückflug aufgeben werden kann. Dort gibt man auch seinen Sitzplatzwunsch an und erhält direkt eine Bordkarte. Um den Koffer muß man sich dann erst wieder bei Ankunft in Deutschland kümmern.

Es ist einfach Klasse... man hat kein elendiges Schlangestehen am Flughafen und kein Kofferschleppen mehr. Desweiteren muß man dementsprechend auch nicht früh zum Flughafen transferiert werden und kann im Hotel einen Cocktail mehr zum Abschied trinken.

Man hat es sich einfach verdient... Schöne Ferien!

the-beetle
TUI: gut im www; ansonsten mal so, und mal so (181 Wörter)
von - geschrieben am 27.01.00, geändert am  17.02.00 (Hilfreich, 20 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe völlig verschiedene Erfahrungen mit TUI gemacht. Die erste war vor ein paar Jahren, als wir auf Gran Canaria einen Urlaub verbringen wollten. Die Anlage entsprach keinesfalls den Angaben im Katalog: kein Restaurant, keine Animation, keine Sportmöglichkeiten. Im Nachhinein hat TUI sich auch noch lange geweigert, auch nur einen Teilbetrag zu erstatten.

Die zweite Erfahrung war völlig anders. Wir haben eine Wohnung in der Toskana gebucht, ohne Verpflegung, ohne Bettwäsche, usw. Hier stimmte alles mit den Angaben überbein, die im Katalog gemacht wurden. Nur daß der Hausverwalter einen Euroscheck als Pfand haben wollte, erfuhren wir erst am Zielort. Aber den Scheck bekamen wir anschließend anstandslos zurück. Die Wohnug war genial. Lediglich der Pool hätte sauberer sein können.

Ein pauschales Urteil zu fällen ist bei TUI nicht einfach. Viel hängt von der Beratung im Reisebüro ab. Online würde ich bei TUI nichts buchen, da hier die Beratung völlig fehlt. Aber im Online-Angebot kann man sich hervorragend über die Urlaubsziele und die Verfügbarkeit informieren.

ReiseUSA
Urlaub mit der TUI - Sie haben es sich verdient? (150 Wörter)
von - geschrieben am 20.01.00, geändert am  20.01.00 (Hilfreich, 39 Lesungen)
Bewertung:

Urlaub mit der TUI? Na ja – man kann ja Glück haben. Gerade für die USA-Reise ist der Urlaub mit der TUI ein Glücksspiel. Es soll gerade in Florida (schon selber erlebt) schon mal vorkommen – das obwohl man einen Hotelvoucher für ein Hotel von TUI zu geschickt bekommen hat und auch am richtigen Tag vor der Tür des Hotels steht, dass es nur eine Antwort gibt – Sorry – wir sind ausgebucht und haben Sie nicht auf der Reservierungsliste. Gerade in der Hochsaison ist es dann nicht ganz so leicht ein Zimmer in vergleichbarer Preisklasse zu bekommen – es sei denn man möchte in ein DisneyLuxusHotel ab 300 USD pro Nacht gehen. Also lässt man die Touristen drei Stunden warten und bietet Ihnen dann ein Hotel 10 km vom gewünschten Hotel an und lässt Sie mit Ihrem Schicksal alleine. Sorry TUI das war nicht die feine Art...

oesterheld
TUI: Glückshotel (93 Wörter)
von - geschrieben am 20.01.00, geändert am  20.01.00 (Hilfreich, 1493 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe bei der TUI im Sommer 99 einen Pauschal-Urlaub mit Glücks-Hotel auf Kreta gebucht. Dabei wurde mir erst am Flughafen gesagt, in welchem Hotel ich untergebracht wurde (Voraussetzung: mind. 3* und aus dem TUI-Katalog). \nUnd, obwohl ich anfangs skeptisch war, ging alles glatt. Das Hotel war OK (Natürlich "nur" 3*), die Reiseleitung prima (am Flughafen empfangen, Hotel mitgeteilt, in Bus eingestiegen, im Hotel eingecheckt). Alles in allem war es ein Wahnsinnsurlaub. Preis niedrig, Erholung pur. \nWenn man zuerst den Katalog studiert und alle Hotels ansprechend sind, sollte es keine Probleme geben.

NUBelle
TUI - Malediven (169 Wörter)
von - geschrieben am 19.01.00, geändert am  19.01.00 (Sehr hilfreich, 382 Lesungen)
Bewertung:

Die Hotelinseln, die der Reiseveranstalter TUI auf den Malediven im Programm hat sind sehr schön. Auf drei Inseln war ich in den letzten zwei Jahren. \nBaros **** im Nord Male Atoll: Hat den Tui-Holly nicht umsonst. Die Insel ist sehr sauber. Der Stand zehn Schritte vor der Bungalowtür. Das Hausriff hat das große Korallensterben relativ gut verkraftet und erholt sich langsam wieder. Die Besonderheit auf Baros sind die vielen Großfische, wie Haie, Mantas und Rochen, die am Hausriff auftauchen. \nCoco-Palm **** : Neue Anlage. Sehr stimmig konzipiert. Es gibt viel Unterholz auf dieser Insel, in dem Moskitos schlüpfen. Gegen diese wird dann gespritzt. Das Hausriff ist sehr schön und zwischen Bungalow Nr. 60 - 70 gut zu erreichen. \nThulagiri **** Nord Male Atoll: Besonders sind hier die freilebenden Wellensittiche (über 100 Stück), das Essen kocht ein Schweizer. Vor allem die Nachspeisen sind zu empfehlen. Das Hausriff ist bei Ebbe fast nicht zu erreichen (Verletzungsgefahr durch Korallen) \nWer auf einer dieser drei Inseln Urlaub bei der TUI macht liegt richtig!

SuperSurfer
TUI: Sie haben es sich verdient... (230 Wörter)
von - geschrieben am 16.01.00, geändert am  16.01.00 (Sehr hilfreich, 12 Lesungen)
Bewertung:

Mein letzter Urlaub führte mich auf die Kanaren. Um es genauer zu machen auf Gran Canaria. Die Buchung klappte ohne Probleme und der Flug wurde mit einer Condor Maschine bestätigt. Kaum am Flughafen angekommen, sagte man uns das wir nicht mit Condor fliegen würden. Zu unserer Beruhigung flogen wir dann mit einer LTU. Als wir am Ort ankommen wurden wir sehr freundlichen von Damen mit einem TUI Schild empfangen. Sie schaute auf unsere TUI Unterlagen und verwies uns auf einen Schalter. Kaum kamen wir dort an wurden wir in einen Mercedes gesteckt und zum Hotel (Riu Maspalomas Palace) gefahren. Am ersten Abend beim Abendessen wurden wir etwas unfreundlich bedient. Das berichtete ich der TUI-Reiseleitung. Darauf sprach uns am nächsten Tag der Hotel-Manager an und wir sprachen mit ihm über das Problem, was eigentlich gar keins war. Ab diesem Tag wurden wir sehr gut bedient, es waren alle sehr freundlich und das beste war das wir nun jeden Tag Blumen, Obst und eine Flasche Wein auf dem Zimmer hatten. Nach der Reise schrieb uns die TUI noch einen sehr netten Brief mit einem Reisegutschein im Wert von 50 DEM! Ich bin mit der TUI sehr zufrieden. Und jeder sollte mal die Preise vergleichen. Die TUI ist nicht mehr so teuer wie sie mal war. Die Preise sind sehr genau angepasst an andere Anbieter. Ich flieg auf TUI \n

morpheus
Tui ist ganz in Ordnung (85 Wörter)
von - geschrieben am 15.01.00, geändert am  15.01.00 (Sehr hilfreich, 18 Lesungen)
Bewertung:

Tui einer der größten Reiseanbieter in Deutschland und Europa bietet viele Reisemöglichkeiten zu günstigen Preisen an. Ich war in Spanien - Torremollinus. Das Hotel war echt Klasse und die Tui Gäste haben zum Essen einen Liter extra Wein bekommen. Es war sogar ein ordentlicher Wein. Das nenne ich echten Service. Die Animatuerinnen und Animateure sind auch echt Klasse gewesen, obwohl die ja auch nicht von TUI sind, aber das Hotel ja von denen ausgesucht wurde. Die Reisebegleitung war sehr zuvor kommend .....!!!!

chris.kersten
TUI: sie haben es sich verdient (167 Wörter)
von - geschrieben am 14.01.00, geändert am  14.01.00 (Hilfreich, 55 Lesungen)
Bewertung:

dieser Leitspruch scheint leider nur noch für die Angestellten der TUI zu dienen denn der Urlaubsuchende wird hier in meinen Augen doch nur noch als auszubeutendes Wesen angesehen. \nA ist die TUI, aus welchen Gründen auch immer, einer der teuersten deutschen Anbieter und B wird die Arroganz der Vertretungen vor Ort immer größer. Als wir beispielsweise auf unseren Kanarenurlaub Probleme mit dem Zimmer und dem Essen hatten, bekamen wir zur Antwort: Und was sollen wir jetzt dagen tun und aus der Halbpension können sie ja nach einer Woche austreten, in ca. 8 Wochen bekommen sie dann den Betrag ersetzt. Auch die Ausflugsahrten der TUI vor Ort zählen leider zu den teuersten, nur leider erhält man dort nicht mehr als anderswo. \nEs lohnt sich also so langsam über Alternativen nachzudenken. \nEin tip für alle TUI-Reisenden habe ich jedoch noch. Vor Besuch im Reisebüro die gewünschte reise im Internet bei der Tui raussuchen und ausdrucken. Preisersparnis bis zu 30 % sind hier drin.

charlie
Humbug (242 Wörter)
von - geschrieben am 14.01.00, geändert am  14.01.00 (Hilfreich, 66 Lesungen)
Bewertung:

Ich bin von TUI gar nicht so überzeugt. Ihrer Werbung werden die nicht gerecht. Diese neue Geld zurück Garantie ist doch nur Augenwischerei. Bevor ich nach zwei Tagen wieder zurückfliege und Tage vertan habe, mein Urlaub ist ja dann auch futsch, muß schon was ganz herbes passieren, und so weit darf es ja wohl gar nicht kommen. Außerdenm habe ich eine rundherum negative Erfahrung gemacht. Ich habe eine "Glücksreise" bei TUI gebucht, weil mir das Reisebüro anhand des Prospekts zeigte, daß ja nur 2 Hotels in Frage kämen und die wären beide ok. Am Ende bin ich dann aber doch woanders gelandet. Stand im Kleingedruckten, das es auch Hotels sein können die nicht im Prospekt stehen. Und das von TUI ja ach so sorgfältig ausgewählte Reisebüro hat nichts gewußt. Empfang am Zielflughafen war chaotisch, die Busfahrt eine Katastrophe (am Ende mußte der Fahrer in einer Kneipe nach dem Weg fahren), das Hotel war an sich nicht schlecht, aber doch völlig anders als wir uns das gedacht haben. Und bei einem Ausflug (die Dinger sind ja nicht billig) haben wir erstmal ewig in der Pampa gestanden und gewartet, weil der Reiseleiter zu spät kam. Auch wenn TUI rechtlich dafür vielleicht nicht verantwortlich ist, so laste ich ihnen das doch an und werde in Zukunft auf TUI Verzichten. Z.B. mit Jahn hat man da gute Alternativen!

%2221936
TUI: Auf der Hut sein (119 Wörter)
von "21936 - geschrieben am 14.01.00, geändert am  14.01.00
Bewertung:

Auf der Hut sein sollte man unbedingt, denn es geht ja um die "schönsten Wochen des Jahres". Deswegen verstehe ich nicht so ganz, warum man sich vieles gönnt und beim Urlaub auf einmal auf den Pfennig schaut. Denn nichts ist schlimmer, als ein mieser Urlaub. Ich habe mit der TUI bis jetzt nur die besten Erfahrungen gemacht. Die Hotels sind durchgehend gut, vor allem die RIU - Hotels, die es fast nur bei der TUI gibt, bieten schöne Zimmer und tolles Essen. Auch die Reiseleiter sind freundlich, und vor allem versuchen sie nicht dauernd, einem etwas anzudrehen (wie z. B. bei FTI). Eine Reklamation bezüglich des Zimmers wurde zur vollsten Zufriedenheit gelöst.

jh
AUFPASSEN! (141 Wörter)
von - geschrieben am 13.01.00, geändert am  13.01.00 (Sehr hilfreich, 73 Lesungen)
Bewertung:

Aufpassen sollten Sie auf jeden Fall, wenn es darum geht, einen "gelungenen Urlaub" zu bekommen! Denn bei vielen Reiseveranstaltern ist neben Flug, Hotel und Verpflegung noch eine Menge mehr im Reisepreis enthalten. Ich würde jedem empfehlen, für eine Reise mit Geld-zurück-Garantie oder Zug-zum-Flug-Ticket (beides nur bei TUI !) ein paar Mark mehr zu bezahlen! Dann ist man unterm Strich günstiger und sicherer mit dabei! außerdem hat TUI qualitativ die höchsten Ansprüche und fliegt TUI nur mit Airlines, die auf der "weißen Liste" stehen, die also regelmäßig und nach hohen Standards ihre Maschinen warten! Mit TUI ist man meiner Meinung auf jeden Fall besser dran, auch bei Reklamationen während der Reise oder danach. Ich habe mit TUI wirklich nie Probleme gehabt. Was anderes kommt nicht in die Tüte.

schweter
TUI: Tui ist super (90 Wörter)
von - geschrieben am 13.01.00, geändert am  13.01.00 (15 Lesungen)
Bewertung:

Tui ist super, vor allem wenn man last minute sachen bucht. Dann ist der Preis erste klasse. Man kann locker 40% sparen wenn man per internet lasrt minute bucht. Ansonsten ist die betreung vom tui team auch waerend des Urlaubs ok. Das was man fuer sein Geld bekommt ist akzeptabel. Wer natuerlich fuer 700,- DM fuer zwei wochen nach tunsesien fliegt kann nicht erwarten das er auch noch verfnueftiges essen bekommt oder eine tolle unterkunft hat. ich find tui gut und wuerde jederzeit wieder mit denen fahren. ein gute reise gesellschaft

Thomas+S.
Dom.Republik (84 Wörter)
von - geschrieben am 13.01.00, geändert am  13.01.00 (Wenig hilfreich, 17 Lesungen)
Bewertung:

Mit TUI ist der Service in Ordnung. Ih war mit Familie 1993 in der Dom.Republik mit TUI. Fluggesellschaft war Condor. Vor Ort boten sich zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge. Z.B. Fahrt mit Katamaran auf die einsame Insel Saona oder in die Hauptstadt Santa Domingo. TUI-Mitarbeiter waren auch immer ansprechbar und gaben gute und hilfreiche Ratschläge für Ausflüge, Land und Leute. Lieber zahle ich etwas mehr und kann aber den Service genießen. \nEs gab keine Beanstandungen durch mich.

I_bins
TUI: Hält dem Vergleich stand (167 Wörter)
von - geschrieben am 13.01.00, geändert am  13.01.00 (20 Lesungen)
Bewertung:

Für mich ist die Sache klar: TUI ist der beste Pauschalanbieter auf dem Reisemarkt. Ich habe mittlerweile fast jeden namhaften Veranstalter mal ausprobiert und war meistens ganz gut bedient. Nur ist die TUI eben immer ein klein wenig besser gewesen, daher die positive Beurteilung. \nVor Jahren konnte ich dann auch im Urlaub mal einen direkten Preisvergleich ziehen, der mich ebenfalls überzeugen konnte. Es ging dabei um einen 2-wöchigen All-Inklusive-Urlaub in der Dom. Republik. Ein Hotelgast, den ich dort kennengelernt habe, hatte den selben Urlaub über Tjaereborg gebucht und dieser war genau 70,- DM billiger als bei der TUI. Dafür hatten die TUI-Gäste die hochwertigeren Zimmer und vor allen Dingen die bessere Flugverbindung (Direktflug), so daß die Tjaereborg-Gäste statt 9 über 14 Stunden unterwegs waren. Und dies waren mir die 70,- DM auf jeden Fall wert. \nErgo: So richtig schlechte Reiseveranstalter habe ich bisher noch nicht erlebt (Toi,toi,toi), aber wie bereits gesagt, die TUI war vom Service einfach immer einen kleinen Schritt voraus.

Antony
Pauschale Reisen (96 Wörter)
von - geschrieben am 12.01.00, geändert am  12.01.00 (Hilfreich, 66 Lesungen)
Bewertung:

Falls Sie eine pauschale Reise gebucht haben, in der eine \nBegrüßung durch die Reiseleitung am Flughafen enthalten ist, \n finden Sie in den diesbezüglichen Reiseinformationen nähere \nAuskünfte, wie Sie Ihre Reiseleiter am besten erkennen können. \nBitte haben Sie auf jeden Fall etwas Geduld, wenn Sie den \n Reiseleiter nicht sofort ausfindig machen. Gerade, wenn mehrere \n Maschinen auf einem Flughafen gleichzeitig angekommen sind, \ngibt es oft ein rechtes Menschengewühl in der Ankunftshalle. \nEs gibt also nur eine Möglichkeit, um keine nerven zu verlieren: Warten und nicht die Ankunftshalle verlassen.

t_mail
TUI (110 Wörter)
von - geschrieben am 10.01.00, geändert am  10.01.00 (Hilfreich, 16 Lesungen)
Bewertung:

Wer schon einmal mit TUI geflogen ist, der weiß den Service sicher zu schätzen, zum Beispiel sind Last Minute Angebote inklusive mit Direktbuchung. Ein weiteres Extra ist eine Hotelliste, mit Verfügbarkeits Check und Online - Buchung. Wer buchen will hat es allerdings etwas schwer, denn die Bilder sind wirklich im Mini - Format, dafür sind die Angebote aber um so besser. Leider sind diese Angebote und auch Informationen zu den Zielgebieten und den Hotels des öfteren nicht ganz vollständig. Wenn man seinen Urlaub in einem TUI - Reisebüro bucht, bekommt man eine sehr gute Beratung, dass gefällt mir fast besser, als Online - Buchungen.

Unabhängige Testergebnisse zu TUI

Gesamtergebnis
Stiftung Warentest: test - 8/2006
"Das Internetportal des größten deutschen Reiseveranstalters (zum Beispiel Tui, 1-2-Fly, Robinson) haben wir wegen unzulässiger Klauseln in den AGB, etwa bezüglich Stornopauschale und Datenschutz, abgewertet. Buchen und Stornieren funktionieren gut."
Befriedigend
(2,9)