RSD Reise Service Deutschland

RSD Reise Service Deutschland Reiseveranstalter

Kurzbeschreibung:Anbieter von Pauschalreisen

Neuester Testbericht: ... Eintritte und Führungen hätte ich noch für ca. 100Euro zuzahlen können, aber da ich vor einigen Jahren bereits in Istanbul war, wollte ich die Stadt lieber noch einmal auf eigene Faust erkunden. Ich war auch nicht die einzige, ca die Hälfte aller Reisenden hat es so wie ich gemacht. Dies hat der Gruppe nict geschadet, es war ingesamt eine lustige und nette Runde. Verdanken konnten wir dies ... mehr

 ... auch unserem Reiseleiter, der uns mit seinem unglaublichen Wissen und seiner Ausdauer immer wieder zum Staunen gebracht hat. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass man doch rect viel Zeit im Bus verbringt war das natürlich sehr angenehm. Was die...mehr

Testberichte zu RSD Reise Service Deutschland

Irifra
RSD Reise Service Deutschland: Istanbul & weitere Glanzlichter (216 Wörter)
von Irifra - geschrieben am 17.05.13
Bewertung:

Letzte Woche kam ich aus einem wunderaren Urlaub zurück für den ich gerade mal 229 euro gezahlt habe! Ich kann diese Reise wirklich nur jedem weiterempfehlen, was einem für diesen Preis geboten wird bekommt man kein zweites Mal. Halpension, Eintritte und Führungen hätte ich noch für ca. 100Euro zuzahlen können, aber da ich vor einigen Jahren bereits in Istanbul war, wollte ich die Stadt lieber noch einmal auf eigene Faust erkunden. Ich war auch nicht die einzige, ca die Hälfte aller Reisenden hat es so wie ich gemacht. Dies hat der Gruppe nict geschadet, es war ingesamt eine lustige und nette Runde. Verdanken konnten wir dies auch unserem Reiseleiter, der uns mit seinem unglaublichen Wissen und seiner Ausdauer immer wieder zum Staunen gebracht hat. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass man doch rect viel Zeit im Bus verbringt war das natürlich sehr angenehm.
Was die Ausstattung der Hotels und des Busses angeht war ich vollauf zufrieden, die Betten waren komfortabel und alles war immer schön sauber. Auch das Essen war gut, da waren sich alle einig. der Flug war ürigens mit turkish Airlines, einer der besten Airlines. Der Flug war spitze, hin nach Istanbul und zurück ab Antalya. Insgesamt ein wirklich runum gelungener Urlaub!

tuerkei
Schlechte Erfahrungen (1364 Wörter)
von - geschrieben am 10.05.13, geändert am  06.06.13 (Hilfreich, 386 Lesungen)
Bewertung:

Die RSD Bildungsreise "Istanbul und weitere Glanzlichter der Westtürkei" wurde gegenüber der Reisebeschreibung geändert und war mit erheblichen Mängeln behaftet, die es uns unmöglich machten die versprochenen Leistungen zu nutzen.
Die Änderungen bzw. Mängel stellen sich im Einzelnen folgendermaßen dar:
Bei der Werbung, die uns durch Verdi Publik erreichte, wurde ein optionales Kultur und Genuss Paket für 199Euro angeboten. Dies war vor Ort nicht buchbar.
In Istanbul am Flughafen angekommen, wurden wir der Reisegruppe zugeteilt und fühlten uns im Bus vom Reiseleiter stattdessen genötigt 2 Pakete zu buchen (149Euro für Abendessen, Führungen und Eintritte, 109Euro für Mittagessen und Bosporusfahrt, sowie Aspendos bzw. Manavgat Besuch).
Zeit für Nachfragen gab es nicht, da abweichend vom Reiseverlauf die Bosporus Fahrt sofort stattfinden sollte. Das 109Euro Paket war nicht ohne das 149Euro Paket buchbar.
Also nicht erst im Hotel einchecken, Willkommensgetränk und Infos über Reiseverlauf, eventl. Änderungen etc.
Aufgrund einer starken Erkältung meinerseits und der Art und Weise wie wir im Bus behandelt wurden, haben wir keines dieser Pakete gebucht, was lt. Aussage vom Reiseleiter auch nicht sein musste.
Während der Bosporusfahrt waren wir gezwungen auf die Wiederkehr der restlichen Reisegruppe zu warten. Die angebliche Rückkehr wurde mit einer Stunde angegeben. Diese Zeit ließ sich nicht vernünftig nutzen, da kein Reiseleiter für Fragen zur Verfügung stand und wir zudem noch keine Landeswährung eingetauscht hatten. Zudem kehrte die Reisegruppe erst nach ca. Eineinhalbstunden zurück. Ein äußerst unbefriedigender Reisebeginn.
Das Hotel in Istanbul befand sich auf der asiatischen Seite der Stadt, wir hatten zwar keine Eintrittsgelder und Führungen gebucht, wohl aber den Bustransfer, und fragten am Abend, ob uns der Bus zur Altstadt mitnehmen könnte, eine Rückfahrt wurde uns verweigert, eine Hinfahrt zugesichert.
Ebenso wollte der Reiseleiter für einen Weckruf am nächsten Morgen sorgen. Dieser Weckruf erfolgte nicht. Wir trafen den Herrn 5 min vor geplanter Abfahrt des Busses im Frühstücksraum, teilten ihm mit, dass wir nach wie vor an der Mitfahrt interessiert wären, ich nur noch Handtasche und Jacke aus dem Zimmer holen müsse, sowie mein Mann gezwungen wäre seine Medikamente nehmen.
Wir kamen 6 min nach der Zeit zum Parkplatz und der Bus war weg.
Es kann nicht angehen, dass ein Reiseleiter, der es schuldhaft versäumt den versprochenen Weckruf ausführen zu lassen, abfährt ohne 6 min auf seine Gäste zu warten. Statt eines der Highlights der Reise, die Istanbuler Altstadt, zu besichtigen, war ein erheblicher zeitlicher und finanzieller Aufwand erforderlich überhaupt vom abgelegenen Hotel, das wegen seiner Lage als Touristenhotel nicht geeignet ist, überhaupt in die Altstadt zu kommen. Eine sinnvolle Besichtigung der Altstadt war somit kaum möglich, zumal auch an diesem Tag die Reiseleitung nicht zu unserer Verfügung stand.
Troja war der nächste Punkt der Reise. Dort angekommen, mussten wir am Kassenhäuschen den Bus verlassen, dieser fuhr mit den anderen Gästen weiter zu einem Parkplatz, der sich irgendwo im Inneren der Ausgrabung befand. Von uns wurde verlangt zu Fuß zur Ausgrabung zu gehen und nach Besichtigung zu Fuß zum Kassenhaus zurückzukehren. Dies solle innerhalb einer Stunde geschehen. Falls wir verspätet zurückkehren sollten, würde der Bus ohne uns weiterfahren. Angesichts dieser Vorgaben mussten wir auf die Besichtigung von Troja verzichten. Wegen der unbekannten Fußwege, die wir zusätzlich zurücklegen mussten, konnten wir nicht gewährleisten zur verlangten Zeit da zu sein. Wir warteten also am Kassenhaus auf den Rest der Gruppe. Der Bus kam erst nach ca. 1 ½ Stunden zurück. Eine Besichtigung war also auch ohne zusätzlichen Fußweg für die anderen Teilnehmer in der uns angegebenen Zeit nicht machbar. Das Verhalten des Reiseleiters zielte in unseren Augen offensichtlich darauf ab uns die Besichtigung von Troja unmöglich zu machen.
Wir hatten die ganze Woche das Gefühl weiteren Repressalien und Beleidigungen ausgesetzt zu sein, der Reiseleiter sagte u.a.: "Sie betrügen mich um mein Geld, weil sie keine Pakete gebucht haben", " Sie dürften meinen Erzählungen im Bus nicht zuhören, da sie nicht dafür bezahlt haben", "Wenn die Zusatzpakete, wie von ihnen, nicht gebucht werden, kann der Veranstalter nicht mehr so günstig diese Reise anbieten, und das ist zum Schaden zukünftigen Reisenden"..........
Der Reiseverlauf des 4ten Tages war wieder geändert, es wurden Sardes und Laodicea an einem Tag besichtigt. In Laodicea wurden wir darauf hingewiesen uns von der Gruppe fern zu halten. Man sagte jedoch zu uns, wir sollten pünktlich zur Abfahrtszeit am Bus sein. Bei nur 1 min Verspätung führe der Bus ohne uns. Eine Uhrzeit wurde uns nicht genannt! Auf meinen Einwand, wie schwierig ein Erscheinen ohne Zeitangabe, desgleichen wie unglaublich eine Androhung uns nicht wieder mitzunehmen wäre -zumal wir diejenigen waren, die schon 2x auf den Bus warten mussten- erwiderte der Reiseleiter:" HALTEN SIE DEN MUND ", drehte sich um und ging.
Der Reisebus war wenig komfortabel und hatte 2 blinde Scheiben, an einer solchen saßen wir, Plätze zu tauschen war nicht möglich.
Darüber hinaus waren die Sitze defekt und zeigten wegen abgebrochener Plastikteile spitze Stahlstifte, an denen sich mein Partner verletzte.
Die Hotels hatten zwar einen gewissen Standard, befanden sich aber oft direkt in einer Baustelle (Istanbul, Bogazkent mit erheblichem Lärm und Staub). Ein Mitreisender beurteilte die Lage des Hotels in Bogazkent:"das ist Urlauberunwürdig" und genau so sehe ich es auch.
Der Reiseleiter sprach am 6ten Tag eine Trinkgeldbitte aus und rügte nach erfolgter Sammlung alle Reiseteilnehmer, dass ca.90-100 Euro Trinkgeld für jeweils Busfahrer und Reiseleiter definitiv zu wenig wären und wir uns alle schämen müssten. Er gäbe seinen Anteil an den Busfahrer weiter, damit der wenigstens genügend Gehalt bekäme.
Stimmt das Gerücht, dass die Busfahrer bei solchen Reisen gar nicht bezahlt werden und lediglich auf die Trinkgelder angewiesen sind, wenn ja, wie kann ein deutscher Veranstalter so etwas unterstützen?? Hier erklärt sich vielleicht auch die Aussage vom Reiseleiter, wir würden ihn um sein Geld bringen, wird er auch durch zusätzlich gebuchte Leistungen finanziert??
Alles in allem für uns eine recht unerfreuliche Urlaubswoche mit vielen Beeinträchtigungen und keinem Erholungswert. Der Reiseverlauf und die Beschreibung stimmten nicht überein, wir fühlten uns genötigt und beleidigt.
Anzumerken ist, dass wir nicht die Einzigen waren, jedoch waren hauptsächlich ältere Personen oder Mitreisende aus der ehemaligen DDR unter den Mitreisenden, die in Kritikfähigkeit nicht geübt sind.
Unser Bewertungsbogen ist nicht in die Hände des Reiseleiters gelangt, wir mussten erfahren dass der die Bewertung eines Ehepaares, die nicht zu seiner Zufriedenheit ausgefallen war, vor Aller Augen zerrissen hat!
Bei Abflug in Antalya kamen wir mit Reisenden aus anderen RSD Bussen ins Gespräch und haben erfahren, dass nicht alle Reiseleiter sich so verhalten haben, es gibt wohl Kollegen, die nicht zum Kauf weiterer Pakete genötigt haben und es akzeptieren, wenn der Türkei-Reisende Land und Leute auf eigene Initiative erfahren möchte und sich nicht zu allen Mahlzeiten mit Deutschen umgeben will.
Bei mehr als 10 Türkeireisen und viel Erfahrung mit Land und Leuten ist uns dergleichen noch nie passiert, von wesentlichen Teilen dieser Reise wurden wir ausgeschlossen.
Wir haben bisher immer korrekte Angaben über Reisepreis und Reiseverlauf erhalten, die Türken und auch türkische Reiseleiter ausnahmslos als freundliche und korrekte Menschen kennengelernt, die gerne türkisches Leben und Kultur vermitteln und nicht ihren Gästen lediglich das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Insgesamt negativiert der Reiseverlauf und das Verhalten des Reiseleiters das sehr positive Bild, das ich bisher von der Türkei hatte. Reisen wie diese sollten nicht staatlich gefördert werden, denn sie schädigen das Ansehen der Türkei als Reiseland. Sogar Presse (FAZ) und TV (WDR) haben schlechte Erfahrungen von Reisenden hervorgehoben, es ist anscheinend keine Bereitschaft vorhanden Mängel abzustellen.

sonnenblume212
RSD Reise Service Deutschland: einfach unglaublich, unglaublich schön (200 Wörter)
von - geschrieben am 20.03.13 (Hilfreich, 688 Lesungen)
Bewertung:

Vom 5.-12. März war ich mit meinem Mann und einem befreundeten Päarchen mit dem Reiseveranstaltrer RSD in Lykien. Die Reise hatte ein freund in einer Zeitschrift entdeckt und nach kurzem Überlegen haben wir uns entschlossen die Reise anzutreten.
Wir hatten einen guten Flug mit Turkish Airlines, saubere Hotels (alle 4 Sterne), seh feines Essen und einen kompetenten und freundlichen Reiseleiter - nie hätten wir gedacht, dass wir so etwas für den Preis von anfangs 99Euro bekommen würden.
Das zwischendurch Verkaufsveranstaltungen stattfinden, fanden wir nicht so schlimm, denn so konnten wr uns zwischendurch schon die Beine vertreten oder eben selbst nach Schmuck schauen. Außerdem waren einige aus unserer Reisegruppe auch sichtlich angetan und wollten sich auch wirklich einiges dort kaufen.
Apropos Reisegruppe, dazu kann ich nur berichten, dass wir zwar sehr Gemischt waren was das Alter angeht, jedoch nie Uneinigkeit oder so etwas herrschte.
Also wir waren wirklich rundum zufrieden, insgesamt haben wir nun pro Person 260Euro gezahlt, für eine Woche Türkei mit allem drum und dran, was will man hier schon sagen. Für uns ist klar, dass wir wieder mit RSD reisen werden, da gibt es keine Zweifel.

Leyla+Mecit
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von Leyla Mecit - geschrieben am 17.03.13
Bewertung:

Heute bin ich gerade von Kappadokien Reise zurück. Ich habe 149Euro bezahlt.Vom Reiseleiter Murat-Ali erfuhr ich dass ich zusätzliche Reisepakete buchen muss.Das erste Pkt.129 Euro das zweite für 5xMittagessen und ein Paar Sachen noch. Wer das zweite Paket nicht gebucht hat musste an Murat Ali 15@ zahlen.Ein Herr der nur ein bisschen Essen geholt hat musste die 15Euro zahlen.Das Essen ausser den Hotels war in Frass.Die Hotels und deren Essen waren alle Ok.Der Reisebegleiter Murat Ali,der uns immer wieder alleine gelassen hat war unsympathisch und nur auf Geld hinaus.Solche Billigreisen haben immer einen Haken.

urlauber2013
RSD Reise Service Deutschland: RSD Reisen Türkei - Höhepunkte der Ägäisküste (421 Wörter)
von - geschrieben am 27.02.13 (Hilfreich, 1017 Lesungen)
Bewertung:

Gerade kommen meine Frau und ich aus einem wunderschönen Türkei Urlaub zurück den wir über den Bildungsreiseveranstalter RSD gebucht haben. Wir hatten die gleiche Reise schon letztes Jahr gebucht, mussten diese aber aus privaten Gründen stornieren. unsere Vorfreude war riesig als 2 Wochen vor Abflug die Reiseunterlagen per Post ankamen. Wir hatten kurze Rückfragen und haben im call canter von rsd angerufen. Zunächst einmal waren wir begeistert, das call center kostet trotz 0800er Nummer nichts. Die mitarbeiterin war äußerst zuvorkommend.
Dann ging es endlich mit der airline turkish airlines los. der Service und das Essen waren in Ordnung, nicht besonderes aber bei nur 3 Stunden Flugzeit ist das ja völlig ok.
Angekommen wurden wir gleich von unserem netten Reiseleiter Ali begrüßt. Ab in den Bus und los ging es bei angenehmen 18 Grad richtung Hotel. Das Hotel war super und alle Teilnehmen restlos begeistert, ein ganz neues 4 Sterne Hotel mit ausgezeichnetem Service. Wir waren aber nicht gekommen um die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen sondern um die Ägäisküste zu erkunden und so haben wir die Orakelstätte Didyama, die Hafenstadt Milet und Priene besucht. Das akkes nur am ersten Tag...aber Ali und der Rest der Gruppe, die diesen Ausflug gebucht hatten waren stets gut gelaunt und Ali konnte mit einem unglaublichen Wissen auftrumpfen. Abends hatten wir das Halbpension-Paket dazu gebucht, ich bin mir nicht mehr sicher was es gekostet hat, aber alles war äußerst günstig und sehr lecker. Weiterhin haben wir die Städze Izmir, Troja, Pergamon und Ephesus besucht. Wirklich unglaublich was die Menschen damals alles gebaut und erschaffen haben! Kurze Zwischenstopps haben wir auch in Teppich und Schmuckfabriken gemacht. Dazu müssen wir sagen, dass diese Stopps völlig in Ordnung waren. Man musste nicht mit in diese Fabriken sondern konnte auch draußen warten. Da wir jedoch großes Interesse an solchen Dingen hatten lie0ßen wir uns das nicht entgehen und haben sogar ein paar Ohrringe für meine Frau gekauft. Auch in den fabriken waren die Menschen sehr zuvorkommen und kein bisschen aufdringlich wie man es erwarten würde.
Leider ging es dann auch shcon wieder zurück an den Flughafen. insgesamt waren wir in 3 unterschiedlichen Hotels untergebracht, alle hatten 4 Sterne und waren sehr sauber und hatten gutes Essen. Der Busfahrer brachte uns überall sicher hin und unser Reiseleiter war ständig gut drauf und überzeugte mit großem Wissen. Einfach toll, wir sind froh die Reise noch gemacht zu haben.

Sabinella
RSD-Reise nach Kappadokien, Auf den Spuren der Apostel (460 Wörter)
von Sabinella - geschrieben am 19.02.13
Bewertung:

Buchung und Reiseunterlagen waren in Ordnung. Der Flug mit Freebird war gut, es gab sogar einen kleinen Snack und zweimal Getränke.
Die Hotels vor Ort waren sehr unterschiedlich. In Antalya hatten wir ein gutes und zwei weniger gute Hotels. Das Essen war dort mal sehr gut und mal durchschnittlich.
Unser Hotel in Kappadokien war ein Glückstreffer. Lykialodge bei Uchisar. Tolle Zimmer und super gutes Essen - frisch zurbereitet am Buffet!
Positiv war die Gegend, die wir angschaut haben. Kappadokien ist toll, besonders bei gutem Wetter. Höhepunkt war eine zusätzlich gebuchte Ballonfahrt: für 150Euro sehr gut durchorganisiert und super nette Balloncrew. Alles top.
Negativ war leider Folgendes:
Der Reiseleiter wollte unbedingt, dass alle Reiseteilnehmer das volle Zusatzprogramm buchen. Wir wollten aber nur HP, haben daher das 2. Paket für Mittagessen und Zusatzprogramm nicht genommen. Das bekamen wir jeden Tag zu spüren mit Bemerkungen: "Die Fastenden müssen jetzt sehen, wie sie klar kommen." "Die Asketen müssen in einer Stunde wieder am Bus sein"... etc.
Mir kam es so vor, wie wenn der Reiseleiter uns, die wir nicht alle Zusatzpakete gebucht hatten, kaum noch beachtet hat. Auf Fragen, die ich ihm gestellt habe, ging er kaum ein, bzw. vertagte die Antwort auf später.
Von den Aposteln haben wir so gut wie nichts gehört. Für die Besichtigungen in der tollen Umgebung war oft nicht genug Zeit, dafür aber umso mehr, wenn es um Teppiche, Schmuck oder Leder ging. Dort war eine Wartezeit von 2 h die Regel. Es wurde gar nicht darüber geredet, wenn die ganze Gruppe auf ein einzelnes Ehepaar warten musste, das eine Stunde nach der vereinbarten Zeit erst auftauchte, weil Teppiche, Schmuck oder Lederjacken gekauft wurden. Im neuesten Merian Heft Kappadokien steht, der Reiseleiter bzw. Busfahrer würden je 20% vom Teppichpreis bekommen!? Falls das stimmt, kann ich mir erklären, wieso beide die größte Geduld an den Tag legten, als die restliche Gruppe die Zeit absitzen musste. Die Verkäufer in der Lederfabrik waren richtig dreist. Als ich mich endgültig aus dem Verkaufsraum entfernte, weil die Jacken - alle mit einem Preis von ca. 1600Euro und viel höher ausgezeichnet - einfach unverschämt teuer waren, meinte die Verkäuferin, mein Mann sei mit mir gestraft, da ich gesagt hatte, mir reiche es jetzt, wir würden keine Jacke (mein Mann hatte eine Lederjacke angezogen) kaufen und ich möchte hinausgehen. Mir kam es so vor, wie wenn wir Deutschen für dumm verkauft werden. Ich habe noch nie auf Pump gekauft und werde auch in Zukunft weder Teppich noch Schmuck noch Lederjacke auf Raten kaufen, obwohl das einige aus dem Bus tatsächlich getan haben.

Herbert
RSD Reise Service Deutschland: Ramla Bay Resort MALTA (273 Wörter)
von Herbert - geschrieben am 16.02.13
Bewertung:

Wir waren vom 09.01.2013 bis 23.01.2013 im RAMLA BAY RESORT auf Malta. Bei den im Reisepreis eingeschlossenen Ausflüge warteten wir ständig auf Gäste aus einem anderen Hotel, die ihre Abfahrtzeit nicht kannten und vom Reiseleiter erst zusammengesucht wurden.

Das Speiseangebot war sehr vielseitig. Besonders hervorzuheben ist das Dessert. Die Preise für Getränke sind sehr hoch.

Der Minimarkt bietet seine Leistungen im Vergleich zu ortsüblichen Verkaufsstellen überteuert an.

Der Shuttleservice des Hotels wird nicht empfohlen.
Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel - mit dem On DAY Ticket - für 2,60 Euro (bei jedem Busfahrer erhältlich) können Sie den ganzen Tag mit allen Verkehrsmitteln auf der Insel fahren und umsteigen so oft sie wollen.

Lassen sie sich für alle Leistungen und Angebote im Hotel eine Kopie ausstellen und bewahren sie diese bis zur Bezahlung auf - so entgehen sie unangenehmen Überraschungen.

Das Haus wurde renoviert - es bestehen keine unmittelbaren Übergänge zwischen den Häusern.
Der Pool im Haus ist sehr klein, nur mit Handtüchern und Bademäntel zu nutzen, die man an der Rezeption gegen ein "Entgelt" mieten kann und sich hinterher über den Preis wundert.

Achten Sie darauf, dass Ihnen nicht das Zimmer 289 angeboten wird - dort klappert ständig die Zimmertür infolge des "Luftzugs" vom Fluchtweg des Treppenhauses.

Die Zimmer sind geräumig - auch das Bad. Die Lüftung des Bads funktioniert leider nicht.

Das Personal ist sehr höflich und aufmerksam. Wünsche werden in der Regel schnell erfüllt.

Sandra1412
Luxus Urlaub pur mit RSD Reise Service (211 Wörter)
von Sandra1412 - geschrieben am 09.01.13
Bewertung:

Wir waren in der Zeit vom 28.12 bis 04.01.12 mit RSD Reise Service Deutschland unterwegs in RAK und Dubai.
Zuerst ging es in das "Al Hamra Beach Resort" direkt am Strand. Wir hatten ein sehr großzügiges Zimmer mit großem Balkon. Das Frühstück war gut und wir sind fast jeden Abend in das italienische Restaurant in der Hotelanlage gegangen. Der Silvesterabend war erstklassig. Tolles Essen in Buffetform und für jeden Geschmack war etwas dabei. Liebevolle Deko, Tische unter Palmen, eine Showbühne wurde aufgebaut. Einfach perfekt.

Danach waren wir im Zabeel Saray auf der Palmeninsel. Einfach großartig. Ein absolutes Luxushotel mit extrem guten Service. Wir haben ein Deluxe Zimmer erhalten, die sehr großzügig geschnitten waren. Die Restaurants im Zabeel sind ausgezeichnet und für jeden Geschmak ist etwas dabei. Die Poolanlage ist traumhaft und liegt direkt am Strand. Das Hotel gehört zur Jumeirah Group und ist wirklich nur empfehlenswert. Wir hatten dann noch kostenfreien Eintritt im Wild Wadi Wasserpark.

Wir wurden die komplette Zeit sehr gut von RSD betreut. Wir hatten immer einen kompetenten und hilfsbereiten Anprechpartner vor Ort und wir würden jederzeit wieder unseren Urlaub bei RSD Reiseservice Deutschland buchen. Der Preis ist absolut genial.

Karlheinz
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von Karlheinz - geschrieben am 21.12.12
Bewertung:

Kappadokien ist ein wunderschönes Land,man sollte aber nicht unbedingt mit RSD fahren.Die Hotels sind nur zum Teil als gut zu betrachten. Dort wird schamlos der urlauber abgezockt,am schlimmsten bei den Getränken.Ein kleines Wasser ca.1,50-2,00 Euro ,Wein noch schlimmer, ein kleines Bier ca.5,00 Euro usw.das ist schon eine riesengrosse Frechheit die man sich den Touristen gegenüber erlaubt.Teppichfabrik,Goldfabrik und Lederfabriken gehören sicher dazu,aber nur zum ansehen.Jedes andere Geschäft in einer Stadt hat bei weitem nicht diese Horror Preise wie in diesen Fabriken. Wie gesagt Land und Leute sind super.Mittagessen in den abgelegenen Grossen Touristengaststätten ebenfalls Wahnsinnig überteuert.Kappadokien lohnt sich,aber besser man bucht über ein Reisebüro.

Sabrina+%26+Mateusz
Bildungsreise Kappadokien über RSD gebucht (300 Wörter)
von Sabrina & Mateusz - geschrieben am 07.12.12
Bewertung:

Die Reiseunterlagen kamen rechtzeitig und vollständig. Der Flug startete auch wie geplant.
Wir wurden von einem sehr netten Reiseleiter in der Türkei direkt am Flughafen abgeholt, sind dann erstmal ins Hotel gefahren, jedoch im Bus wurden direkt versteckte Kosten sichtbar, z.b. ein Zusatzpaket für 99Euro für zusätzliches Mittagessen und 3 Eintritte, das war bisdahin noch nicht bekannt.

Wir hatten 4 verschiedene Hotels.

Das 1. Hotel in Antalya war echt der Hammer ein 5 Sterne Hotel und alles war super. Es waren im Restaurante genug Plätze vorhanden und das Essen war auch echt gut.

Das 2. Hotel jedoch in Kappadokien war echt der reinste Horror!!! Die Zimmer waren unsauber und das Badezimmer war Renovierungsbedürftig und auch unsauber!!! Das Essen wurde von Tag zu Tag weniger!

Das 3. Hotel, wieder in Antalya, befand sich direkt am Strand und war auch sehr gepflegt! Die Abendessenzeit war von 19 Uhr - 21 Uhr, man hatte aber um 19 Uhr zum Essenbeginn gar keine Chance einen Tisch zu bekommen, weil es zuviele Reisende in dem Hotel gab und dafür zuwenige Plätze im Restaurante!

Das 4. Hotel war direkt in Antalya in der Innenstadt, also total das Straßenchaos, das man bis in die Zimmer hörte! Das Badezimmer war auch in einem Renovierungsbedürftigen Zustand, die Badewanne war total aufplatz! Jedoch war das Essen ok.


Jedoch war die gesamte Reise sehr gut organisiert, der Bus war immer pünktlich zur Abfahrt bereit.
Das Reiseprogramm war gut gestaltet, bis auf die Fabrikenbesuche (Leder-, Schmuck- und Teppichfabrik), in der Schmuckfabrik waren die Verkäufer sehr aufdringlich und haben angeboten, das man seine Ringe polieren lassen kann, jedoch haben sie sich dabei reichlich Zeit genommen!

Junges Paar im Alter von 20 Jahren

Diddi
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von Diddi - geschrieben am 17.11.12
Bewertung:

Die von RSD angebotenen Reisen sind viel zu teuer und, was man so liest, auch noch sehr schlecht. Habe gerade wieder ein Angebot (im Berliner Tagesspiegel) für 8 Tage Istanbul und Westküstefür 179 Euro bekommen . Wenn man im April fahren will, kommen noch einmal 120 Euro Saisonzuschlag dazu und für das Kultur- und Genusspaket noch einmal 149 Euro, also Gesamtkosten 448 Euro.

Ähnliche Reisen, im April mit Halbpension, Besichtigungen usw. bekommt man z. B. bei Berge und Meer für ca. 350 Euro pro Person im Doppelzimmer! Berge und Meer ist natürlich nicht "Studiosus", aber doch ein solides Reiseunternehmen, welches die "Verkaufsveranstaltungen" (eine) im Reiseablauf angibt.

Keule
ADAC - Dubai Mai´2012 - Ras Al Kaimah - Sharjah - Jumeirah Z ... (776 Wörter)
von Keule - geschrieben am 17.08.12
Bewertung:

Also im Großen und Ganzen muss ich sagen, es der schönste Urlaub, den ich je hatte. :) Aaaaallerdings..

Kurz vor Urlaubsbeginn -ich glaube eine Woche davor- bekamen wir Post. Anstelle von versprochenen 10 hatten wir nur noch eine 8-tägige Reise. Ärger Nr. 1!

Aber der Flug mit jet2.com von RAK-Air....... ich hab eh Flugangst und ich hoffte auf Sitze mit Beinfreiheit, Bildschirme, mehr Komfort und und und und...... Soviele Luftströme und Absacken des Fliegers habe ich in all meinen 33 Jahren noch nicht erlebt. Soviele Stoßgebete habe ich auch noch nie gemacht. Ich meine, runter kommt man zwar immer, aber naja.. 6,5 h Flug waren zu Ende und ich hätte den sandigen Boden in Ras Al Kaimah abknutschen können.

Ärger Nr. 2 folgte im Bus. Erst dachte ich, ich hör nicht richtig. Kann ja sein, dass nach einem so langen Flug die Konzentration nachlässt. Die junge Busbegleiterin von RSD-Reisen kündigte im Bus an, dass bitte alle beim Corniche Al Buhaira in Sharjah aussteigen müssen und dort weitere Infos erhalten würden. Für uns kein Problem, da wir eh in dieses Hotel mussten. Für alle, die ins Radisson sollten, war es natürlich ein Schock. Man waren wir froh. Das Hotel, das Essen und alle Mitarbeiter waren total i.O., zuvorkommend und freundlich die MA.

Die Ausflüge: Erst hatte wir diese mitgebucht, aber dann wieder rausnehmen lassen. Wir wollten diese dann vorort buchen, weil auch wir gehört hatten, dass diese viel günstiger zu erwerben wären. Im Grund haben wir sie dann trotzdem im Hotel über RSD gebucht. Natürlich die Wüstensafari, klar auch Dubai bei Nacht und wir hatten die Abu Dhabi-Tour. Alles in einem i.O. Die Wüste haben wir jetzt auch gesehen, den Sonnenuntergang dabei auch. Trotz Massentourismus eigentlich ganz okay. Aber am Abend kam die Hiobsbotschaft und somit Ärger Nr. 3.

Ärger Nr. 3: So schön war doch der Tag mit der Abu Dhabi-Tour, doch als wir in unserem Zimmer ankamen, hing ein Brief. Es täte der Reisegesellschaft leid, aber wegen Überfüllung hätten sie unser Hotel umbuchen müssen. Wir hätten im Hotel Merdivan einchecken sollen Pferderennbahn gut und schön, aber hätte ich die sehen wollen wäre ich in Deutschland geblieben und hätte mir eine angesehen! Außerdem war das ja weit ab vom Schuss. Man hätte es noch nicht mal in die City nahe gahabt. :( Am selben Abend haben wir die nette, junge Dame von RSD-Reisen angerufen wie so viele andere Mitleidende auch. Auch am nächsten Tag haben wir unseren Ärger Kund getan. Um 08:00 Uhr hätte es losgehen sollen. Wir sind in ein Taxi gestiegen, sind auf die Palme (im wahrsten Sinne des Wortes) und sind im Hotel Jumeirah Zabeel Saray aufgeschlagen. Ich mit 2 Trommeln an den Augen und dicker Migräne, weil mich sowas ärgert. Ich will schließlich das, was ich auch gebucht habe und nichts anderes. Dann haben wir uns mit der dort befindelichen RSD-Reiseleiterin unterhalten und nach einer Wartezeit von 45 Min. durften wir tatsächlich ein Zimmer dort haben. Als ich das Zimmer betrat, schossen mir vor Freude fast die Tränen in die Augen, Migräne war weg, ich überglücklich. Von unserem Balkon konnten wir das Atlantis-Hotel sehen und unseren Strand. Träumte ich etwa?! Nö, alles schick! :) Hartnäckigkeit wird manchmal belohnt.

Dubai bei Nacht war i.O. Das 7-Sterne-Hotel Burj Al Arab ist von aussen viel interessanter als wie von drin! Aber die Krönung war Burj Khalifa - 1000 und eine Nacht. Panoramaaussicht vom Feinsten -> wie schnell wurde die Stadt aufgestellt. Wahnsinn.

Schrecklich war dann wieder die Fahrt zum Flughafen Ras Al Kaimah und der Einstieg in den RAK-Flieger jet2.com. Nach 7 h Flug, eine halbe Std. nach Hause haben wir uns direkt an den PC gesetzt und eine Beschwerde an den Reiseveranstalter geschrieben. Pünktlich zum Muttertag bekamen wir einen Blumenstrauß, Pralinen und für die Urlaubsverkürzung einen kleinen Betrag zurück erstattet.

Wir sind uns auch nicht sicher ob wir wieder mit dieser Gesellschaft fliegen sollten oder nicht. Wenn man im Grunde genommen kein Problem mit Terminverschiebungen, -Kürzungen und Umbuchungen hat -> Bitte!! Alle aus unserem Flieger wollten eine Sammelklage einreichen!!

Wir haben erst gestern wieder eine Info bekommen, dass wir als Stammkd. der RSD einen Flug nach Dubai buchen könnten. Nun ja.. wir glauben im Moment sind wir noch nicht bereit RSD wieder zu vertrauen. Der Flug wäre diesmal aber mit Turkish Airlines. :)

Rentner
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von Rentner - geschrieben am 09.07.12
Bewertung:

Vorab habe ich keine Reise gebucht.

Ich erhielte mit meinem Newsletter von AOPA einen Flyer von RSD mit einem unglaublichen (man spart Euro700)* Angebot, eine Bildungsrundreise. Ich dachte wenn das von der AOPA empfohlen wird kann es nicht schlecht sein.

ABER, nach dem ich so viele NEGATIVE Berichte, sowohl hier als auch bei CIAO gesehen habe, werde ich auf KEINEN Fall eine Reise mit RSD buchen.

Mein Dank an allen Beteiligten. Ich habe nicht nur Geld gespart aber was für mich noch wichtiger ist, VIEL ÄRGER.

Nochmals herzlichen Dank

*PS, wenn ich so etwas lese bin ich sowieso sehr skeptisch!

Engel+K%F6nig
auf RSD muss jeder erst selbst hereinfallen, vorher glaubt e ... (175 Wörter)
von Engel König - geschrieben am 17.05.12
Bewertung:

Die RSD Mitarbeiter hier und vor Ort kennen all die Probleme.

Ich habe den Eindruck, sie werden im Umgang mit den aufgebrachten Urlaubern extra geschult, sonst könnten sie nicht so kühl Tag für Tag mit all den Reklamationen umgehen.
Was in den Foren an positivem genannt wird, kann ich nach den eigenen Erfahrungen und der Masse der Reklamationen, die ich dabei kennengelernt habe nicht glauben.

Positiv (oder auch ein psychologischer Trick) nach der Reise kam eine schriftliche Entschuldigung, eine Schachtel Konfekt und ein Blumenstrauss.

Und darüber hinaus habe ich eine ausreichende Liste von Zeugen, die die gleichen negativen Erfahrungen gemacht haben.

Die Werbung über seriöse Zeitschriften führt leider dazu, dass immer wieder neu Leute auf RSD Reise Service Deutschland hereinfallen. Mir ging es auch so. Ich dachte auch, so extrem, wie ich es in Foren gelesen habe, kann es doch nicht sein - doch, es ist so.
Die Zeitschriften sollten sich solcher Werbung verweigern und irgendjemand sollte RSD schliessen.

die+M%FCllers
RSD Reise Service Deutschland: Kappadokien - Sehen und zahlen (oder büßen!) (233 Wörter)
von die Müllers - geschrieben am 17.05.12
Bewertung:

So eine Kappadokien-Reise zum günstigen Spartarif, ja, das wäre doch etwas Feines, nicht?

Also gleich angerufen und die Reise für 4 Personen geordert. Bis zur Ankunft in der Türkei lief alles bestens. Spätestens jedoch, nachdem der Reiseführer weitere Pakete angeboten hatte, wendete sich das Blatt!

Wer nicht bereit ist, alle Pakete vollständig zu ordern, wird von der Gruppe abgesondert und unter Druck gesetzt! Da wird versucht, Ängste zu verbreiten und zu schüren! Was denkt dieser ober-clevere Reiseführer eigentlich, wen er vor sich hat? Sind Deutsche in seinen Augen eigentlich alle nur tolpatschige und hilflose Menschlein?

Also ist man nun also sozusagen "der Feind" geworden und jede Anfrage oder Nachfrage wird so grotesk absurd oder gar nicht beantwortet, das man eigentlich nun noch lachen muss und den Reiseleiter eigentlich ob seiner Jämmerlichkeit bedauern muss.

Also lange Rede kurzer Sinn:

Wenn Sie eine solche RSD-Reise machen wollen, dann gibt es für Sie 2 Möglichkeiten:

1. Zahlen und Schweigen (und dabei zum unmündigen Deppen zu werden)

oder

2. Standhaft bleiben, nicht bezahlen und dennoch geniessen!

Denn die Türkei und seine Einwohner sind immer eine Reise wert! Herzlichkeit und Gastfreundschaft werden dort grossgeschrieben. Schade, das der Eindruck von (warum auch immer?) raffgierigen Reiseleitern und Erfolgsdruck gemindert wird.

K.Sch%FCrmann
Kappadokien 25.4.-2.5.2012 (199 Wörter)
von K.Schürmann - geschrieben am 15.05.12
Bewertung:

Diese erste Reise nach Kappadokien mit RSD war sehr positiv. Unserem Reiseleiter Sami Özkaran war es besonders zu verdanken, dass die gesamte Reise ein Highlight war. Er hat sehr viel persönliche Erlebnisse mit eingebracht und seine Begeisterung für sein Land auf uns übertragen. So haben wir nicht nur Wissen vermittelt bekommen, sondern die Seele des Landes, der Kultur, der Religionen und der Menschen erfahren. Die 2 langen Fahrten von je 550 km hat er uns abwechslungsreich verkürzt. Auf der Rückfahrt hatt er uns z.B. mit orientalischen Märchen von einer CD erfreut. Das war so interessant, dass viele der Gruppe am Ende der Fahrt auch eine CD gekauft haben, um zu hause noch mehr Märchen zu hören. Nach langem Zögern habe ich das Angebot der Heißluftballonfahrt angenommen. Ein einmaliges Erlebnis, dass ich weiter empfehlen kann. Die Hotels, in denen wir untergebracht waren, waren alle sehr gut, das Essen immer schmackhaft, besonders die Vorspeisen. Die ausgesuchten Ziele und Veranstaltungen sind vorzüglich ausgewählt worden. Kappadokien ist wirklich eine Reise wert, sie ist als Studienreise zu bezeichen und auch als Reise mit RSD zu empfehlen. Wir werden sicher bei RSD weitere Reisen buchen.

HSMusik
RSD Reise Service Deutschland: Traum oder Alptraum in Dubai mit dem RSD (470 Wörter)
von HSMusik - geschrieben am 12.05.12
Bewertung:

Von einer Traumreise zur Alptraumreis mit dem RSD,
Es fing an mit einer Annonce des RSD im ADAC Journal empfohlen vom ADAC.2011,
kann nur gut werden!; das dachten wir, was jedoch lt. Angebot vielversprechend begann, entpuppte sich als große Seifenblase. Monate nach unserer Reservierung nach dem Motto, buchen sie rechtzeitig, dann sind ihnen die besten Plätze sicher kam die erste Ernüchterung einer Enttäuschung gleich, am 06.02. 2012 per Briefpost vom RSD. Die Dank Frühbuchung reservierten Hotels stehen wegen erheblicher organisatorischer Mängel nicht mehr zur Verfügung die gesamte Buchung wird 2 Tage später verlegt, aber dafür 1.Tag kürzer, der Reisepreis ist nicht davon betroffen, dafür werde man in besseren Hotels untergebracht, was den Reisepreis immer noch rechtfertigen würde.
Kurz recherchiert im Internet, die ersten Hotels hatten alle eine durchschnittlich schlechte Bewertung. DANKE dem RSD für seine Sorgfaltspflicht uns rechtzeitig zu informieren.
Die ersatzweise angebotenen Hotels waren i.O. und fanden unser Interesse,
5 Tage Iberotel Miramar Al Aqah Beach am Indischen Ozean
und 2 Traumnächte im 5* Luxusresort Jumeirah Zabeel Saray auf der Palminsel-
wir kommen.
Abflug HH 15:50 Uhr 6 Std. Flug ca. 22:00 in Ras 30 Min. Transfer zu Hotel, einchecken wohlfühlen, Urlaub. Pustekuchen. 24 Std vor Abflug, Flugverschiebung ab HH 21:20 an Dubai Airport Ortszeit ca.05:05 dann Bustransfer 150 km durch die Wüste ca.2:45 Std. Ankunft im Hotel 08:00 Uhr Erste Nacht futsch, eine Tag weniger, ab 10:00 Uhr Zimmerbelegung, Informationsempfang, keine Entschuldigung seitens der Reiseleitung. Flug mit Emirate Airlines war i.O. Ab nächsten Tag das vielgepriesene 3 Tage Entdeckerpaket welches sich komplett ab Hotel Iberotel Miramar Al Aqah Beach abspielte, d.h., da alle 3 gebuchten Ausflüge als Grundziel Dubai hatten waren im Mittel jeden Tag mindestens 400 km zu absolvieren, nach Abu Dhabi kamen noch einmal 170 km mehr dazu, alles in allem ca. 1250km mit dem Bus, in 3 Tagen eine stramme Leistung,
Dann Schreckensnachricht, das 5* Luxusresort Jumeirah Zabeel Saray auf der Palminsel ist überbucht, nix mit Luxus, ab auf die Pferderennbahn, mitten in die Pampas, ins Kongress und Wetthotel für reich Betuchte. Dekadenz pur, mitten in der Einöde, kein Strand, kein Wasser oder doch, auf den vollautomatischen fernbedienbaren Toiletten im Hotel hatte jeder sein persönliches Wasserspiel mit anschließender Warmlufttrocknung per Knopfdruck, als Highlight einer Abortbedingten Sitzung, temperaturgesteuert mit Juch Effekt durch extra Ladies Knopf Spezialbehandlung mit Sprühwasserdruckverstärkung.
Viel Spaß noch. Dann morgens um 05:00 Uhr totaler Nebel über der Pferderennbahn, wo laufen sie denn? Keine Angst, das Wetter hat sich nicht verschlechtert, den Nebel machen die künstlich, auf einer Fläche von ca. 40 qkm- God save the Queen, ab 10 Uhr lichtet sich der Nebel während die dunklen Wolken über dem RDS immer dichter werden
Fazit: Dubai jeder Zeit gerne wieder, z.Zt. nicht mehr mit dem RSD.

j.l%F6chel
reise zwei meere zw.mittelmeer u.ägäis (182 Wörter)
von j.löchel - geschrieben am 24.04.12
Bewertung:

unsere reise begann am 15.4.2012 um 20.50 ab köln/bonn. ankunft in antalya um 1.15 und fahrt zum hotel ca .2 1/4 std. (angebl.lt. prospekt ca.15km) .zum schlafen kamen wir gegen 4uhr (im sogenannten 4 bis 5sterne hotel) welches sich allerdings als schnuddelige absteige entpuppte. um 6.30 wurden wir geweckt und nach einem mittelmässigen frühstück fuhren wir nach demre. auch die hotels in fethiye und pamukale waren nicht viel besser als das erste.nur die hotels in kusadasi und in und um antalya entsprachen in etwa dem angekündigten standard. der busfahrer und der reiseleiter waren sehr gut. das essen war befriedigend das frühstück mit ausnahme des hotels in kusadasi dürftig.
die besichtigungen waren einwandfrei und wurden auch vom reiseleiter entsprechend und mit hervorragender sachkenntnis vermittelt.
es mussten allerdings wie immer in der türkei eine teppichknüpferei,ein schmuckladen und eine lederfabrik besichtigt und möglichst auch etwas gekauft werden.
ich werde mit rsd keine reise mehr buchen,da sie in keinster weise mit dem prospekt übereinstimmt was in der hauptsache mit den hotels zusammenhängt.

schnerwitzki
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von schnerwitzki - geschrieben am 10.04.12
Bewertung:

Vorsicht, Vorsicht nie wieder mit RSD reisen
Reise Ras al Kaimah -Dubai Palmeninsel Jumeira Zabeel Saray April 2012
Versprechungen sind wie Öl, sie gehen runter und sind weg. Genauso händelt es RSD. Unser Urlaub begann mit Verspätung und endete im Chaos. Endecker-Packet und Zabeel Saray - Hoffnung und bittere Enttäuschung. Vom 02.04.2012 - 10.04.2012 Anflug mit Hindernissen - Rückflug totales Chaos !!! Hier alles aufzuführen würde die Seite sprengen. Kurzfassung Leistung 3 Tage Zabeel Saray - Verabschiedung durch Reiseleitung RSD vom Hilton City Ras al Kaimah 12:00 ' Viel Vergnügen auf der Palmen-Insel'. Abfahrt mit ShuttleBus - nach 2 Std Fahrt Ankunft an einem total häßlichem Hotel in der Wüste ( Pferde Rennbahn ). Begrüßung durch RSD Mitarbeiter ( ich nenne ihn Münchhausen ) ' hier ist ihr neues Hotel, Zabeel Saray ist überbucht '. Die Koffer wuden ausgeladen und ' Münchhausen' verschwand.
weiteres folgt
Gerd Schnerwitzki

Christine
RSD und German Sky - ein unschlagbares Team - nie wieder (437 Wörter)
von Christine - geschrieben am 02.04.12
Bewertung:

Wir haben von 25. 3. -1. 4. eine "Exklusive Reise auf die Trauminsel Zypern" unternommen.
Hinflug mit der "renommierten Fluggesellschaft" German Sky (abgewrackte, schmutzige Maschinen).
Natürlich landeten wir, wie anzunehmen war, in einem anderen Hotel. Das Appartement ließ an Reinlichkeit zu wünschen übrig. Der Speisesaal - da hauptsächlich Selbstversorgerbungalows - war mit so großen Gruppen, platzmäßig überfordert. Man musste daher mindestens 10 Minuten vor der offiziellen Öffnung des Speisesaales vor Ort sein, damit man noch einen Tisch ergattert. Sonst hieß es abends bis zu 70 Minuten warten. Die provisorisch im Vorraum vor dem Speisesaal aufgestellten Plastikmöbel reichten für den Ansturm auch nicht aus. Außerdem herrschte dort ein unzumutbarer Lärmpegel, da es extrem gehallt hat. Die Ausflüge waren komplett überzahlt. Sie kosteten doppelt so viel wie bei vergleichbaren Reisebüros in Pafos.
Die Reisebusse waren teilweise eine Zumutung. Die Ausflüge fielen auch nicht immer zu unserer Zufriedenheit aus. Wieso besucht man Limassol - eine einzige Baustelle, wo es an allen und Ecken nur staubt und lärmt.
Das absolute Highlight aber war unser Heimflug. Ursprüngliche Abflugzeit 11:30 wurde 2 Tage vor Abreise auf 9:30 vorverlegt. Kein Problem für uns. Wir waren heilfroh, dass wir nicht zu den sechs Personen gehörten, denen man zumutete den Heimflug über Athen anzutreten. D. h. Abholung 1:30 vom Hotel (wo bleibt die versprochene 7. Nacht und das versprochene 7. Frühstück), Transfer nach Larnaka (2 Std.), Flug nach Athen, Aufenthalt in Athen 1 ¾ Std., Flug nach Wien. Wir bedauerten die sechs Leute unserer Reisegruppe sehr, wir wussten ja noch nicht, was uns bevor stand. Am Abreisetag um 7:00 beim Einchecken sahen wir unsere Reiseleiterin das letzte Mal. Boarding Time 8:50. Warten, warten, warten. Um ca 9:10 erschien dann auf der Anzeigetafel Departure: 16:00. Wir trauten unseren Augen nicht. 10 Minuten später waren ohne jegliche Erklärung die Damen und Herren vom Check-in Schalter bei uns drückten jedem Passagier 2 Gutscheine à Euro 10,- für die Flughafenrestaurants in die Hand und verschwanden. Wir erhielten erst eine Erklärung, vom Stuart, auf unser Verlangen, als wir an Board waren. Angeblich kam die Maschine verspätet aus Hurghada weg. Um die Ruhezeiten einzuhalten, kam es dann zu unserer Verspätung. Endgültige Startzeit war 16:30. Zu unserem Trost, die deutschen Gästen von RSD traf es noch schlimmer. Lt. Anzeigetafel in Pafos wurde der Start der Maschine nach Düsseldorf (natürlich mit German Sky) von 19:? auf 2:00 nachts verlegt.
Wir werden mit RSD sicher keine exklusiven Reisen mehr unternehmen und werden im Bekanntenkreis unsere eindrucksvollsten Erlebnisse von dieser Exklusivreise schildern und Ihnen raten Reiseprospekte von RSD im Altpapier zu entsorgen.

Ulrich
RSD Reise Service Deutschland: Absturz ins Bodenlose !!! Nie wieder mit RSD !!! (431 Wörter)
von Ulrich - geschrieben am 31.03.12
Bewertung:

Wir sind gerade von unserer zweiten Reise mit RSD zurück. Voriges Jahr waren wir im Februar auf der Rundreise Izmir, Troja, Ephesus usw. Da uns diese Reise eigentlich gefallen hatte, haben wir dieses Jahr einen Monat später (wegen des besseren Wetters und der höheren Temperaturen) unsere zweite Reise mit dem RSD gebucht, die Lykien-Reise vom 23.-30.03.2012. Aber welch ein qualitativer Absturz ins Bodenlose! Die Hotels sollten laut Reisevertrag 4-und 5-Sterne-Hotels sein und waren das auch laut Kennzeichnung vor Ort. Aber diese Hotels sind wohl nie wieder neu zertifiziert worden. Eins dieser Hotels könnte nach unseren hiesigen Qualitätskriterien allenfalls zwei Sterne erhalten und die übrigen drei, aber nicht mehr! Ich kann das ganz gut einschätzen, da ich in der Vergangenheit selbst in der Reisebranche tätig war und weltweit bis dato sehr viele Hotels kennen gelernt habe. In den wenigsten Hotels war an Schlafen zu denken: Betten bzw. Matratzen so hart, daß man nach wenigen Stunden aufwachte vor Schmerzen. In einem Hotel wurden wir in ein Raucherzimmer gesteckt und auch die beiden nächsten, die wir nach unserer Beschwerde zugewiesen bekammen, waren Raucherzimmer, so daß auch hier nicht an Schlaf zu denken war. Und auf unsere Beschwerde reagierte die Hotelleitung so was von unfreundlich, einfach unvorstellbar. Offenbar braucht das Hotel keine Kunden, jedenfalls keine von RSD. Ich habe den Eindruck, daß die türkische Hotellerie so satt ist (immerhin in den vergangenen 10 Jahren eine Steigerung der Reisegäste von 5 auf 30 Millionen), daß sie die Gäste nur noch nerven. Sie sollen nur noch kommen, ihr Geld dort lassen und wieder abhauen. Und unser letztes Hotel in Antalya, da schliefen wir sozusagen auf dem Grünstreifen einer Autobahn: trotz geschlossener Balkontür solch ein Krach, daß auch hier nicht an Schlaf zu denken war. Und unser Reiseleiter, der am Anfang unserer Reise noch sagte, daß er alle Probleme, die auftreten würden, lösen würde, der zog auch recht schnell den Schwanz ein und hat sich einen Dreck um unsere Probleme gekehrt. Er war recht maulfaul und hatte es am liebsten, wenn er uns allein durch die Ruinen laufen lassen konnte und wir ihn nicht belästigten.
Und was die immer separat vor Ort zu bezahlenden Getränke angeht: ein Bier kostete zwischen 3 und 6 Euro! Ein Glas Wein kostete als Krönung in einem Hotel sogar 7 Euro! Einfach nur eine Frechheit und nichts als Azocke!
Mein Fazit: Unsere Reise mit dem RSD war ein Horrortrip, den wir nie wiederholen werden. Unsere Lust auf die Türkei wurde uns durch den RSD genommen.
Ulrich

katrin
Urlaub Kappadokien von 16-23.03.2012 mit RSD Deutschland nic ... (239 Wörter)
von katrin - geschrieben am 28.03.12
Bewertung:

Wir waren nicht immer in 5-Sterne Hotels sondern auch in einem 4-Sterne Hotel was eine FRECHHEIT ist, ebenso waren die meisten Hotels nicht sauber und das Essen war auch nicht das beste.
Zusätzlich sollten wir kaum im ersten Hotel angekommen ein ZUSATZPAKET von ca 285 Euro bezahlen wir waren schockiert das war alles nicht im Preis enthalten ich habe mich dann beschwert dass ich das nicht zahle dann meinte caglar unser Reiseleiter ich soll nicht in so einem Ton mit ihm sprechen und ebenso hat er gesagt dass er die Preise nicht macht das Zusatzpaket war (Manavagt-Flussfahrt, Folgore-Abend, Mittagessen, dervische Tänze) das wollte ich nicht nehmen dann hat es geheißen von caglar dass das nicht ginge ich habe mit ihm hin und her diskutiert schlussendlich haben wir uns auf das andere Paket geenigt wo auch 129 Euro gekostet hat (dort waren das Abendessen, die Reiseleitung und die Eintrittsgelder) enthalten ich wollte das Paket ohne Abendessen dann hat der Reiseleiter gemeint ob ich 24 h nichts essen wolle und das er mir das nicht ausrechnen kann....????? (FRECHHEIT) Ich musste das Paket nehmen sonst hätte ich die Eintrittsgelder nicht gehabt. Mittag gegessen wurde immer dort wo nichts anderes in der Nähe war - und für die meisten Sachen die besichtigt wurden hatte man zu wenig Zeit (1 h um auf den Tafelberg hinauf und hinab zu gehen soll das ein 'Witz sein?)
RSD ist nicht zu EMPFEHLEN

Erwin+Stirnadel
Kurzbewertung zu RSD Reise Service Deutschland
von Erwin Stirnadel - geschrieben am 25.03.12
Bewertung:

Wir waren vom 1.3.12 bis 15.3.12 Teilnehmer der Zypernreise "Genuss und Kultur" von RSD.
Das Hotel war eine Zumutung (undichte Balkontüren inkl. Wasser im Zimmer bei Regen, ein katastrophales Frühstück, das Abendessen war die ersten Tage gut, wurde dann aber immer schlechter).
Am Schluss der Reise sind wir in der Umgebung in ein Restaurant gegangen.
Die zusätzlich angebotenen Rundreisen waren deutlich teurer als eine Buchung vor Ort. 1 Tagesrundreise bei RSD pro Person Euro 65, bei einem örtlichen Veranstalter mit dem gleichen Reiseleiter Euro 30)

Wir werden nie mehr mit RSD reisen, ich habe in meinem Leben 50 Länder besucht, aber so eine miserable Reise habe ich noch nie erlebt.

Crystal-Flower
Sharjah - Dubai über RSD (367 Wörter)
von Crystal-Flower - geschrieben am 13.03.12
Bewertung:

Wir waren vom 1. - 8.03.12 über RSD in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Angeboten wurden:
1. Charterflug mit renomierter Fluggesellschaft nch Dubai/Ras Al Khaimah und zurück.
Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Transfer
2. 5 Nächte im Radisson Blue Resort Sharjay (Lage direkt am hoteleigenen weißen Sandstrand), reichhaltiges Frühstücksbüffet
3. BESONDERES VIP-GESCHENK: 2 Nächte inkl. Frühstück GRATIS auf der Palmeninsel im 5-Sterne-Luxusresort Jumeirah Zabeel Saray
4. Shuttleservice nach Dubai und zurück
5. Rundum-Gästebetreuung durch deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

Als Zusatzleistung haben wir Dubai-Stadtrundfahrt, Wüstensafari und Abu Dhabi-Tour für 199 Euro mit der Reise gebucht. Vor Ort haben wir den Ausflug nach Oman gebucht.

zu 1. Hin- und Rückflug erfolgten pünktlich. Durch die Ankunft um 23.30 Uhr in den Emiraten, lange Busfahrt zum Hotel und Rückflug um 9.00 Uhr, (Abfahrt um 4.00 Uhr vom Hotel) waren schon 2 Tage von der Reise weg.
Das Flugzeug Jet2.com mit nur englisch sprechendem Personal (sehr freundlich) war für 6 bzw. 7 Stunden Flug zu eng. Zur Unterhaltung gab es eine PlayStation (Minibildschirm und Kopfhörer, die im Ohr schmerzen) mit einigen deutschsprachigen Filmen.
zu 2. In der Auftragsbestätigung/Rechnung war ein anderes Hotel angegeben. Dieses lag an der Hauptstraße bzw. Moschee. War aber ein Luxushotel mit reichhaltigem Frühstücksbüffet.
zu 3. GAB ES NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!- erfuhren wir erst vor Abfahrt zum Hotel
Dafür kamen wir ins Luxushotel nach Abu Dhabi an die Formel-1-Strecke. Wer sich auskennen sollte weiß, dass dies sehr weit von Dubai entfernt ist. Dadurch waren wir in unseren Unternehmungen sehr eingeschränkt.
zu 4. 8.00 Uhr, 9.00 Uhr zum Strand, 13.00 Uhr zurück
11, 17 und 21.00 Uhr nach Dubai und jeweils eine halbe Stunde später zurück
zu 5. im ersten Hotel Erreichbarkeit der Reiseleitung wohl ganztägig, haben wir nicht getestet
im nächsten Hotel jeweils eine Stunde morgens und abends
Es gab für uns viel Ärger mit der Reiseleitung. Uns wurden Abfahrtszeiten genannt, die den nächsten Tag schon nicht mehr stimmten (erging anderen genauso).

Nie wieder über RSD!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unsere zugebuchten Ausflüge entsprachen den Angeboten und sind sehr empfehlenswert.

Wir_Ladeburger
RSD Reise Service Deutschland: Lykien Rundreise mit dem RSD, eine Empfehlung! (791 Wörter)
von Wir_Ladeburger - geschrieben am 09.03.12
Bewertung:

Lykien-Rundreise mit dem Reisedienst Deutschland von 1. bis 8. März 2012
oder
"Meine Herrschaften, es mäandriert"


Diese Rundreise mäandrierte wahrlich um die Themen Menschen, Geschichte und Leben in der Türkei.
Reiseführer Kemal gelang es in witziger, erfrischender und sympathisch gewinnender aber auch manchmal fast frecher Art die großen Themen den Reisegruppe nahe zu bringen!
Aber doch mal zu den wichtigen Bereichen:

Allgemeine Reisebedingungen:
Gute Organisation durch den RSD in Deutschland, wenn auch optimale Anbindung an elektronische Kommunikation fehlte. Alle Papiere vollständig und rechtzeitig erhalten. Klare Angaben zur Organisation und Abwicklung, keine Fragen unbeantwortet geblieben!
1. Kultur
 Myra, Ephesus, Perge, historische Orte und Städte am Fließband. Wer hier nur tote Steine erwartet, macht sich ein falsches Bild dieser Städte und Stätten! Wohl dosiert, aber auch im richtigen Umfang wird der historische Boden dem interessierten Touristen näher gebracht. Historische Daten und Fakten werden nach Belieben serviert und bei Interesse noch und nöcher nachgeliefert! Ein Hochgenuß für jeden historisch interessierten Besucher!
Aber auch der Blick auf Land und Leute kommt nicht zu kurz: Da der Blick auf das Pferdefuhrwerk an der Ampel in der Millionenstadt Antalya, da der Blick auf eine Gruppe von Studentinnen im Designer-Kostum in der Universitätstadt Demre. Kaum eine Facette des Blickes in die heutige Türkei, oder auf den historischen Boden bleibt unerwähnt.- Sicher aber auch ein Verdienst des Reiseleiters Kemal, der an dieser Stelle gar nicht genug gewürdigt werden kann.-

Transport in die Türkei und zurück via Sky, ein "renomierter" und zertifizierter Low Coast Carrier aus Antalya(Türkei), Versorgung an Bord "für lau" gut, Abfertigung in Antalya teilweise etwas schleppend, aber für den (später noch zu diskutierenden Preis) absolut in Ordnung.
Reiseleitung und Begleitung vor Ort in der Türkei: Bei einer Rundreise das entscheidende Element der Reise mit nur einem Wort "perfekt"!
Reiseleiter Kemal verstand perfekt den vorgegebenen organisatorischen Rahmen in der Türkei bestens auszunutzen zum Wohle der Teilnehmer der Reisgruppe! Timing für geführte Besichtigung und frei verfügbare Zeit optimal! Breites und fundiertes geschichtliches Wissen so dosiert, dass eine Gruppe von Reisenden unterschiedlichster Voraussetzungen bestens geführt wurde! Pausen(im voraus geplant) mit einer einzigen Ausnahmen an freundlichen, immer sehr sauberen und einwandfreien Rastplätzen (wie man sie sich oft in Deutschland wünschen würde)!
Ein Reiseleiter, wie man sich ihn nicht kompetenter und organisierter wünschen kann!
Unterbringung in den Hotels
In der Regel mindestens lokal vier bis fünf Sterne Niveau, Zimmer immer sauber, teils geräumiger, teils etwas beengter, aber bei Tagesabläufen, die vorrangig unterwegs verbracht werden, kein Problem! Mal größere, mal kleinere Hotels, aber immer im Grundsatz einwandfrei!
Verpflegung
Mit dem vor Ort zu buchenden "Kultur- und Genusspaket" zu 129 Euro erhält man täglich Abendessen und zusätzliche Besichtigungs- bzw. Programm-Optionen! Eine zu empfehlende Option, da zur genannten Reisezeit das Angebot an alternativen Verpflegungsmöglichkeiten nicht so groß ist! Wer hier in seinen Ansprüchen sehr bescheiden ist kann natürlich auch anders zurecht kommen.- Das meist in Buffet-Form servierte Abendessen entspricht dem Niveau von Badereisenverpflegung, sicher ohne kulinarische Highlights zu bieten
Das zusätzlich, nicht im Werbe-Flyer erwähnte, Angebot, "Entdeckerpaket" zu 99 Euro umfasst sechs mal Mittagessen, sowie zum Beispiel ein Besuch im Museum der Stadt Ephesus.-
Der dabei enthaltene "türkische Abend" rundet das Angebot ab und ist für Reisende, die zum ersten Mal die Türkei erleben, interessant!
Das Frühstück, ebenfalls in Buffet-Form, angeboten, entspricht dem lokalen Niveau und ist im Grundreisepreis enthalten. Besonders gelobt werden muß der Umstand, dass trotz der frühen Rückflugzeit( 5 Uhr 45 Abflugzeit) im Hotel ein Frühstück angeboten wurde! Ein Luxus. der vielen Badeurlaubern in vergleichbarer Situation nicht geboten wird!!!
Türkische Handwerkskunst
Mit dem, in verschiedenen Berichten erwähnte Eindruck, es handle sich bei dieser Reise um eine "bessere Kaffeefahrt" bei der es um Veräusserung von "typisch türkischen" Handwerksprodukten, wie Teppiche, Schmuck und Lederwaren gehe, muß an dieser Stelle aufgeräumt werden! In der Tat werden die genannten Manufakturen aufgesucht und besichtigt, aber nur wer eben möchte(und das ohne irgendwie Druck auszuüben!), kauft!
Fazit:
Bei Würdigung aller Umstände(manch ein Reiseteilnehmer hatte die Grund - Reise "gewonnen") bleibt der Reisepreis inklusive der genannten Pakete unschlagbar! Vollpension zu diesem Preis mit einer eindrucksvollen Rundreise ist ein Genuß der besonderen Art!
Eine echte Empfehlung!

Bodo+B%F6ckmann
Dubai Ras al Kaimah...eine wahre Geschichte... (716 Wörter)
von Bodo Böckmann - geschrieben am 27.02.12
Bewertung:

Hinflug
4. Januar 2012...erste Urlaub nach 5 Jahren Selbstständigkeit. Musste schon Dubai sein, gebucht über ADAC Deutschland. Check Inn Düsseldorf. Verbesserungswürdige Abfertigung zum Flieger, da Abfug Terminal verlegt. Keine Durchsage..nur auf dem Displays zu ersehen...wenn man drauf achtet !
Hetze zum " richtigen " Terminal, dann Schock im Flieger. Trotz intelligenter Buchung 3 Stunden vor Flug, wenigstens an den Ausstiegen zu sitzen, ein Desater. Nix Emirates Airlines sondern 2Fly England. Bitte gebückte Haltung zum Sitzen einnehmen und 6 Std. auf 45cm Sitzbreite in dreier Reihen platz nehmen.
Kurzer Gedanke über Reiseabbruch...dann aber Urlaubssüchtig ...also Leidensfähigkeit gesiegt.
Flug Personal englisch Sprachig, aber sehr freundlich. Gangbreite weder für 2 Personen, noch 2 Servierwagen geeignet. Flugzeit 6 Std. ohne große Turbolenzen, ohne deutschsprachige Info wo wir sind. Deutsch nur bei Duty Freeverkauf an Board und bei Abflug/Landung. Grauenvolle Wartezeiten bis Weg zur Toilette frei war, da immer nur einer durchkam. Schlechteste,- aber freundlichste Flieger meiner Flugkarriere. TV & Video über 7" Display ohne Deutsche Anleitung/Einführung !
Landung in Ras al Kaimah aber Nachts erfolgreich. Flughafenkontrolle verhalten, mußten aber kontrollierte Feuerzeuge der Deutschen Behörden, dann in Dubai in den Müll schmeißen ( Aldifeuerzeuge für 5,- Euro aus Metall, ...sollte wohl ein arabisches werden...) obwohl Flug ja vorbei ??!

Das Hotel Golden Tulip :
Transfer über sehr freundlichem Personal ca. 20 Min. bis Hotel Golden Tulip. Check hin um 2.00 Uhr Nachts einwandfrei und in ca 15 Minuten erledigt. Zimmer : Einwandfrei an Größe, Bequemlichkeit und Sauberkeit !!! Verdiente 4 * würde ich sagen.
Nächsten Morgen erstes Frühstück mit " Essen Tickets " in Grandioser, reichhaltiger Auswahl. Uhrzeit 6.00 - 10.00 hr. Übriger Tag zur freuen Nutzung im Wellness Bereich, Pool oder Strandfahrt per Shuttel zum Strand ( ca, 25 min. Fahrt ). Reiseleitung hier informativ und zugänglich. Zusatsbuchungen würde ich generell immer nur noch vor Ort tätigen, da sonst der Urlaub von 8 Tagen zur Erlebnishetze wird. Man braucht je einen Tag zwischen : Wüstensafari....extrem Geil ...Dubai Stadtrundfahrt....sehr informativ und .....ABU DABI Reisefahrt....aber leider abgesagt, da die Vorbuchungen zu Zeitintesiv waren und Urlaub auf der Strecke blieb...! Des wegen Vorort Buchung nutzen !!!
Shuttelservice jede Stunde - geniale wenn auch kosetnintensiver Service. Bitte sehr sehr gute Nerven mitbringen, weil in Dubai wegen Geldes sich keiner an irgendwelche Verkehrsregeln hält. Auch der Shuttelfahrer nicht...! 100 sind angesagt, 120 fahren alle wenigstens,-.... 90 km/H....KEINER !!!

Hotelwechsel am 5 Tag ins Edelhotel Zabeel Saray in Dubai
Hotel der absoluten Spitzenklasse, mit gigantischem Ambiente, Entree und Präsentations Equipment. Mamor, Gold, Wasserspiele, freundliches Personal....wenn auch hier....KEIN DEUTSCH !!!
Unvorstellbare Architektur und Materialvereinigungen und eigener Einkaufsmeile von hundert Geschäften. In der Kürze der Zeit nicht alles genießbar ! Bleibender Eindruck der Superlative aber bleibt garantiert.
Zimmer Know How der Luxus Klasse, Blick auf die Skyline Dubai, Wirlpool, freundliche Begrüßung auf dem Zimmer Flachbild TV beim Zimmereintritt...alles in allem...ein fantastischer Empfang. Exquisiter Service in allen Bereichen, Kaffemaschiene auf dem Zimmer, immer eine Flasche Wasser ( Kostenfrei ) und ein komplettes " Sorglospaket " in jeder Linie, Nur Empfehlenswert.
Vom freundlichsten Strandservice, reichhaltige Liegenauswahl mit Handtüchern ( Kostenlos ), sehr freundliches Service Personal beim unschlagbaren Frühstück aus 1001 Nacht...alles unerklärbar Genial...muss man echt Erlebt haben..Kein Foto oder Argument, können solche Einzigartigkeiten wiedergeben.
Einzige Mankos hier :

Schlechteste Reiseleitung ( nach der dritten Frage eines nicht englisch sprechenden Reisenden nur noch genervte, undienliche Antworten - Beruf verfehlt würde ich sage ) Englisch Kenntnisse UNBEDINGT ERFORDERLICH um alle URLAUBSZEIT auch zum Durchfragen nutzen zu können !!!

und als Reiseabschluss leider ...1001 Nächte.... zu Kurz !!!

Fazit :
für 2000,- Euro mit 3 Erlebnistouren für 2, eine nicht abzulehnde Reise wert. Alle Negativmerkmale weichen der haftenden Erinnerung an diesem freundlichen und einzigartigem Land und dessen Bombastischem Werdegang.
Arm und Reich treffen hier gnadenlos aufeinander und Saudiarabiens größe Dubai Mall ist unübertroffen Grandios. So ein Schnupperurlaub zu diesem Angebot, immer wieder in dieser Jahreszeit ( 26 Grad Sonne im Januar, Wasser 22 Grad am Strand. Im Sommer ist es mir zu Heiß.
Wir waren auf jedenfall nicht das letzte mal in dieser einzigartigen Welt der arabischen Vorzüge. Gratulation andas arabische Volk und die Architekten aller Nationen !

Reisender
RSD Reise Service Deutschland: Zypernreise, 29.12.11 bis 05.01.12 (177 Wörter)
von Reisender - geschrieben am 22.01.12
Bewertung:

Flug von Frankfurt nach Paphos mit German Sky, Hotellage am Meer, Zimmer bzw. Appartements o.k., sauber. Für ein Hotel der A-Kategorie sehr spartanische Ausstattung: 1 kleines Stück Seife, kein Duschgel. Keine Anleitung zur Benutzung des Telefons (z.B. wie man die Rezeption telefonisch erreichen kann). Nur gegen Aufpreis: Fön. Frühstück ab 7 Uhr, Ausflüge beginnen um 7 Uhr 40, nur 1 Kaffeeautomat für mehr als 100 Gäste! Das Chaos kann man sich vorstellen. Abendessen in Buffetform von meist geringer Qualität. Die Ausflüge selbst waren total überteuert, bei lokalen Anbietern konnte man die gleichen Ausflüge zum halben Preis buchen.
Der Hammer war aber der Rückflug: obwohl Tickets vorlagen (Staus: OK) wurden ohne Auswahlkriterien zu nennen 24 Gäste einfach umgebucht vom 05.01.12 (planmäßige Ankunft: 13 Uhr 10) nach Frankfurt auf den 06.01.12 nach Hamburg. Von dort Transfer mit dem Bus (!) nach Frankfurt Flughafen. Reiseleiter vor Ort kannten angeblich keine Telefonnummer für einen Ansprechpartner von RSD in Deutschland.
Soviel Gleichgültigkeit gegenüber Gästen habe ich noch nie erlebt.
Nie wieder !

Okli67
Ras Al Khaimah Doubletree by Hilton 05.12.-12.12.2011. Veran ... (520 Wörter)
von Okli67 - geschrieben am 18.12.11
Bewertung:

Der erste Eindruck vom Flugzeug war wirklich nicht do prickelnd Nach Verzögerung von knapp 90 Minuten wegen defkter Klimaanlage ging es dann endlich los. Mitten in der Nacht angekommen und dann super zügiger Transfer zum Hotel (knapp 30 Min.) Sehr schnelles Einchecken im Hotel und auf dem Zimmer dann ein kleiner Willkommenssnack. Nach einer kurzen Nacht dann zum Frühstück was wirklich toll war. Retaurant super sauber und das Servicepersonal sehr freundlich,lustig und zuvorkommend Dann Information von der Reiseleiterin (sehr nett). Zwei Ausflüge gebucht. Dann kurzer Gang durchs Hotel. Sauna Fitnesstudio alles neue Geräte da macht das auch im Urlaub Spass. Der Pool im 16ten Stock ist wirklich beeindruckend. Nach dieser kleinen Hotelbesichtigubg mit dem hoteleigenen Shuttle (stündlich) zum Beach Ressort am Strand. Der Strand sowie auch das Beachressort ist traumhaft schön. Handtücher gibt es dirrekt am Strand. Man konnte die komplette Poolanlage nutzen und zwischen Strand und Pool wechseln was wir auch ausreichend taten. Ab 15:00 Uhr wird es recht windig am Strand so das schnorcheln und baden im Meer bis dahin viel Spaß macht. Danach noch ein bisscchen in den Pools plantschen oder an der Bar direkt im Wasser einen Cocktail schlürfen. Geld braucht man nicht reicht die Zimmernummer auch wenn mann im Cityhotel ist. 18:15 Schuttle zurück zum Hotel. Fertig machen für Abendessen. Auch hier wieder tolle Auswahl. Essen könnte etwas wärmer sein. Personal wie gewohnt feeundlich. Nach dem Essen hoch aufs Dach und noch am Pool ein Cafe und die Atmosphäre geniesen. Eine Band spielt Jazz..
Nächster Tag kostenlosen Schuttle nach Dubai genutzt. Direkt an der DubaiMall abgesetzt worden. Wo wir einen traumhaften Tag verbrachten. Pünktlich um 17:30 Uhr war der Bus wieder da um uns zum Hotel zurückzubringen.
Am nächsten Tag Ausflug nach Abu Dabi. Morgens um 7:00 Uhr wurden wir abgeholt. An der Rezeption gab es eine Frühstücksbox. Unsere Reiseleiterin( Hildgard) versorgete uns mit vielen Infos über Geschichte Land Leute und Tradition. Besichtigung einer Moschee, ein Museum und natürlich der Rennstrecke. Straffes Programm jedoch lohnenswert.
Einen Tag Erhohlung. Nächster Ausflug nach Oman. Auch hier gut organisierter Ausflug. Ganzen Tag auf dem Meer mit 2 Badepausen zum schnorcheln was sehr beeindruckend war. Versprochene Delfine sahen wir auch. Und als Highlight hat unser Käpt´n noch einen Baracuda gefangen.
Müde und voller Eindrücke zurück. Das übliche warten an der Grenze muß mein einfach aktzeptieren.
Nächster Tag noch einmal Badetag eingelegt. Und abends noch kurz ins Fitnesstudio und Sauna. Nach dem Abendessen noch einmal die Manar Mall besucht. In der man sehr gut einkaufen kann. Zu Fuß ca 20 Min. wobei es in den Emiraten kaum Gehwege gibt und das überqueren der Straße stets eine Herrausforderung ist.
Dann leider Koffer packen.
Auch der Transfer zum Flughafen hat reibungslos geklappt. Nach knapp sieben Stunden Flug wieder in Frankfurt. Schade!!!
Fazit: Es waren tolle Tage. Sehr beeindruckend und RSD als Reiseveranstalter hat alle gemachten Versprechen gehalten. Die Umbuchung hat sich meiner Meinung nach gelohnt denn unser Hotel war wirklich toll

MarkW
RSD Reise Service Deutschland: RSD - Reiseservice Deutschland - Dubai (1077 Wörter)
von - geschrieben am 07.11.11 (Sehr hilfreich, 629 Lesungen)
Bewertung:

Reise nach Dubai / Ras Al Khaimah
Buchung und Flug

Diesen Sommer buchte ich über RSD eine 8 tägige Reise nach Dubai für 2 Personen. Die Bearbeitung lief zügig und ich erhielt die Bestätigung mit allen relevanten Daten zugeschickt. Los ging es dann planmäßig am 17.10.2011 von Frankfurt Airport nach Ras Al Khaimah. Die Flugdauer beträgt ca. 6 bis 7 Stunden. Schnell noch einen Platz am Gang klar gemacht, ein Bier bestellt und schon waren wir in der Luft. Der Flug verlief angenehm ruhig, allerdings konnten wir nicht in Ras Al Khaimah landen da uns ein Sandsturm willkommen hieß. Der Pilot flog also den nächst gelegenen Flughafen an. Als wir den klimatisierten Airport verließen waren wir bereits in einer anderen Welt. Gefühlte 40 Grad um 2 Uhr morgens, Hammer ! RSD reagierte übrigens schnell und hatte bereits die Shuttle Busse los geschickt welche uns dann abholten und alle Reisenden in die jeweiligen Hotels brachte.

Hotel Double Tree by Hilton Check In

Im Hotel angekommen begrüßte uns das freundliche Service Personal und entschuldigte sich für die verspätete Ankunft obwohl da ja niemand etwas dafür konnte. Die Lobby und Rezeption wirkten schon sehr chic und ich war gespannt auf das Zimmer. Ohne großen bürokratischen Aufwand erfolgte dann der Check In, eine Kopie des Reisepasses genügte und meine Freundin und ich erhielten die Key Card (Schlüssel). Beim Betreten des Zimmers bestätigte sich dann auch der erste gute Eindruck von der Lobby wieder. Das Zimmer war geräumig, mit großem Doppelbett, LCD TV, sowie beleuchteten echt Holz Schränken ausgestattet. Die Klimaanlage war bereits eingeschaltet, die Temperatur angenehm. Toll, man fühlte sich sofort wohl. Ok jetzt erstmal ne Dusche ! Das Badezimmer war großzügig und schön designed, insbesondere der große Duschbereich und das Waschbecken aus Marmor Design mir sofort angenehm auf.
Am nächsten morgen ging es zum Frühstück, welches wirklich reichhaltig war. Orangen Saft und Wasser, Tee, Kaffee sowie alle erdenklichen Brot, Toast und Brötchen Varianten standen ebenso zur Auswahl wie Wurst, Käse, Lachs und Joghurt oder Rührei. Frisch gestärkt ging es nun erstmal zum Hoteleigenen Strand des Hilton Resort and Spa. Der kostenlose Shuttle Bus brachte uns innerhalb von ca. 7 Minuten dort hin.

The Beach

Wow ! Es erwartete uns ein wunderbarer weißer Sandstrand. Das türkis anmutende Meereswasser lud sofort zum Schwimmen und Plantschen ein. Ist das warm ! Bei einer Wassertemperatur von 31 Grad kann man wirklich lange im Wasser verweilen. Hört sich für deutsche Verhältnisse fast schon zu warm an ? Angesichts der ca. 38 Grad Lufttemperatur hatte das Wasser für mich genau die richtige Temperatur. Perfekt ! Angenehm war auch das der Strand überhaupt nicht überfüllt war, sondern, da nur von Hotel Gästen genutzt, für jeden eine Liege vorhanden war. Selbst Langschläfer hatten also keine Probleme auch mittags noch eine Liege zu erhalten. Perfekt ! Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt, Essen, Milchshakes oder Cocktails gab es an der Beach Bar. Auch Beachvolleyball sowie Fußball Feld und ein Süßwasserpool durften nicht fehlen. Die Sonne brannte am Himmel und Sonnenanbeter kamen voll auf ihre Kosten. Wer es lieber schattig wollte konnte unter den Sonnenschirmen relaxen.

Dubai City

Direkt im Hotel buchten wir eine Fahrt nach Dubai City inklusive Aufenthalt an den Sehenswürdigkeiten wie Goldmarkt, 7 Sterne Hotel Burj Al Arab, Mall of Emirates, Palmeninsel, Palast des Scheichs sowie natürlich der Dubai Mall und dem angrenzenden höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa. Gigantisch ! Schon bei Einfahrt in die Stadt Dubai wurde einem bewusst was hier gebaut wurde. Der Airport, ca. 7 mal so groß wie Frankfurt international, sowie die gigantische Skyline beeindruckten sofort. Die Dubai Mall mit tausenden Geschäften und über 350000 Quadratmetern Fläche lud zum Shoppen ein. Wir bummelten etwas und besichtigten natürlich noch das riesige Aquarium in dem sich neben diversen Fischarten sogar Haifische tummeln. Dann ging es hoch auf das Burj Khalifa, das mit ca. 828m! höchste Bauwerk der Welt. Die Aussichtsplattform befand sich auf ca. 400 Metern. Die Aussicht war phantastisch, die anderen Bauwerke wirkten wie eine Model Landschaft.

Wüsten Safari

Ebenfalls im Hotel buchten wir die Wüsten Safari. Auch hier holte uns der Fahrer direkt am Hotel ab und entführte uns für einen Tag in die Wüste. Mit dem Jeep über die Sanddünen, unser Fahrer Ali spielte mächtig mit dem Gaspedal, schoss die Dünen hoch und runter, seitwärts, quer... fast wie Europa Park, tolle Sache, machte wirklich richtig Laune. Später wurde angehalten, Fotos geschossen vom malerischen Sonnenuntergang und dem braunroten Wüstensand. Am Abend erreichten wir dann das Camp in dem wir die Möglichkeit des Kamel Reitens wahrnahmen. Die Frauen ließen sich Henna Tattoos aufmalen, während wir Männer die arabische Pfeife, die Shisha rauchten. Eine Tänzerin ließ dann noch Bauch und Hüfte beim Bellydance kreisen bevor es zurück ins Hotel ging.

Hotel Doubletree by Hilton

Zurück im Hotel erwartete uns das Abendessen. Klasse, die Auswahl war wunderbar. Für jeden Gaumen war etwas dabei. Fisch, Krebs, Hummer, Lammfleisch oder Hähnchen. Tolle Auswahl an Salaten, Meeresfrüchte Salat genauso wie alle erdenklichen Variationen aus verschiedenen Ländern. Köstlich. Das Service Personal war zuvorkommend, aufmerksam und sehr freundlich. Das Essen war über den gesamten Aufenthalt gleichbleibend gut, die Bierauswahl war auch absolut in Ordnung.
Am späteren Abend traf man sich dann noch regelmäßig on the top, also auf dem Dach des Hotels. Hier gab es einen Pool sowie eine Bar mit leckeren und preiswerten Cocktails zu Chill Out House und Blackbeats. Das Publikum war gemischt, jung und alt hatten hier ihren Spaß. Super !

Fazit

Das wir alle ( meine Reisebegleitungen und ich ) nicht zurück wollten spricht wohl für sich. Das Hotel und der Strand waren super, es fehlte an nichts. Dubai war gigantisch, beeindruckend, ein echtes Erlebnis. Die Menschen waren freundlich und meist dezent, die Temperaturen ein Traum. Überraschend günstig auch die Preise, umgerechnet 20 Cent für 1,5 Liter Wasser oder 1,50 Euro für ca. 10 Minuten Taxi Fahrt, da machte einfach alles doppelt Spaß. Ich würde jeder Zeit wieder über RSD buchen und jedem eine Reise nach Dubai wärmstens empfehlen.

KlausRC
Reise Service Deutschland (255 Wörter)
von - geschrieben am 06.10.11, geändert am  06.10.11 (Sehr hilfreich, 962 Lesungen)
Bewertung:

Liebe Freunde,
auf den Bericht der anderen Reisenden hin möchte ich unsere Eindrücke von diesem Hotel schildern.
Es ist richtig, im Mai 2011 war von der Ankunft am Flughafen in Dubai bis zur Ankunft im Hotel in RAK manches ein bisschen schwierig, aber das Hotel selbst war aus unserer Sicht Klasse. Wir waren 4 Personen, die im Gelände des Ressorts untergebracht waren, in einem kleinen chalet-ähnlichen Haus, in dem wir zwei herrliche Zimmer hatten und uns sehr wohlgefühlt haben. Wir haben auch nichts an der Arbeit der Vertreterinnen von Reise Service Deutschland auszusetzen gehabt. Auch die angebotenen Ausflüge waren ok. Es kann lediglich sein, dass es dort inzwischen neues Personal von RSD gibt. Das Hotel selbst ist ja wohl jetzt in der Regie von Hilton.

Es ist schade, dass es den anderen Reisenden so ergangen ist. Das war aus meiner Sicht ein wirklich bedauerlicher Zufall. Es gibt auch andere Erfahrungen, was natürlich den anderen Reisenden nicht weiterhilft. Hoffentlich haben sie beim nächsten Mal mehr Glück und eine schöne Reise. Wir werden im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen.

Da ich selbst Reiseveranstalter bin, kann ich das ein wenig beurteilen und weiss, wie schnell sich Personalwechsel auswirken können. Ich komme ursprünglich aus Berlin, lebe aber seit 2006 überwiegend im Nordosten Brasiliens.
Schöne Grüsse
Klaus R.C.Ciesielski
Sol e Vento - Turismo
Campina Grande - Paraíba
BRASIL

Moritz
RSD Reise Service Deutschland: Türkeireise von RSD vom 23.-30.o5.11 (267 Wörter)
von Moritz - geschrieben am 31.05.11
Bewertung:

Flug, Empfang durch den gut deutsch sprechenden Reiseleiter am Flughafen. Wir wurden von ihm gut betreut, hatten die unterschiedlichsten Hotels auf dieser 8tägigen Türkeirundreise, darunter ein wunderhübsches, weil von einem herrlichen Blumengarten umgebenden kleines Hotel o h n e Disco, was in den großen Hotels oft sehr störend war. Essen und Zimmer waren überall in Ordnung, reichhaltige Frühstücks- und Abendessen-Buffets (außer in einem Etap-Hotel), welches dafür ein Natur- Thermalbad bot.Schwimmbäder zur freien Benutzung in jedem Hotel, sofern die Zeit zur Nutzung reichte, da meist spätes Ankommen und frühes Aufstehen angesagt war. Interessante Erläuterungen zu den archäologischen Stätten. Besuch einer Teppichknüpferei, die vom Seidenkokonfaden bis zur Knüpfvorführungen durch angestellte Frauen einen Einblick in dieses Gewerbe gab. Ebenso Besuch in einer Schmuckherstellung. Dort waren die Verkäufer fast aufdringlich, die angebotenen Stücke so teuer, daß kein Tourist auch nur entfernt an einen Kauf denken konnte. Ebenso in einer Lederherstellung. Die
nach einer Modenschau zu besichtigenden Jacken und Mäntel waren von höchster Eleganz.
entsprechend teuer, aber es gab Rabatte, angeblich noch Winterschlußverkauf. Die wenn auch langen Busfahrten durch das Taurusgebirge u. am Meer entlang waren beeindruckend schön. Für diesen Preis von RSD durchaus zu empfehlen. Nicht empfehlenswert der Türkische Abend, ohrenbetäubend lautes Getrommel, man wurde hingekarrt und konnte nicht im Hotel bleiben, weil man dorthin erst danach gebracht wurde.Die angebotenen Getränke waren ganz mindere Qualität. Das war ein großes Minus bei dem Ganzen.
Moritz aus Augsburg

Max4711
Wir sind begeistert von der Qualität der Reise (360 Wörter)
von - geschrieben am 25.05.11 (Sehr hilfreich, 906 Lesungen)
Bewertung:

Wir haben die Reise, trotz anfänglicher Skepsis sehr genossen. Kleine Probleme am Düsseldorfer Flughafen waren schnell vergessen und der späte Flug nach Antayla, der dann noch mit einer 2 stündigen Busfahrt zu unserem Hotel begann, auch. Denn wir mussten am anderen Morgen nicht schon um 6 Uhr weiterfahren. Die Organisation war in allen Einzelheiten von Beginn an bis zum Ende der Reise hervorragend, entsprechend die Abläufe.
Bei den schmackhaften Speisen gab es genügend Auswahlmöglichkeiten, allerdings waren sie für empfindliche Mägen oft zu fett und nicht immer heiß genug, was sich bei den niederen Außentemperaturen ungünstig auf Geschmack und Verträglichkeit auswirkte. Ein kleines diätetisches Speisenangebot hatten wir leider vermisst.
Unser Reiseführer bewies sich als ein sehr gebildeter, sehr gut deutsch sprechender und taktvoller Begleiter, der gleichwohl Fragen zu den Zielobjekten als auch zur Geschichte des Landes und der damit verbundenen Mythologie kompetent beantwortete. Er war in angenehmer Weise freundlich und auch besorgt. Der Busfahrer fuhr uns mit ruhiger Gelassenheit durch die engsten Kurven und auch an steilen Abhängen vorbei, so konnten wir uns stets unbesorgt und sicher fühlen.
Die angefahrenen Reiseziele erwiesen sich als echte Höhepunkte, bereicherten und vertieften vorhandene Kenntnisse, machten neugierig und ließen allen Respekt aufkommen vor denen, die vormals diese Kultstätten erbauten und vor denen, die sie jetzt wieder sichtbar machen, restaurieren und vor dem Verfall zu schützen suchen. Die während der Fahrtpausen zugänglichen Toiletten und Waschanlagen waren ausnahmslos sauber, in einem Fall wurde die Spülung mit einem Gummischlauch vorgenommen - das war gewöhnungsbedürftig.
Der Ausflug mit dem Glasboden-Boot war schön, allerdings die Ankunft in Kekova, wo ca. 20 Busse standen weniger! Aber Hassan hat uns geschickt dort hinausmanövriert. Beeindruckend waren auch die Fahrt zu den Sinterterrassen und die Führung von Senol. Das Hotel hatte sich herrlich auf unsere Gruppe eingelassen und toll gekocht, so viel konnten wir gar nicht essen. Wunderbar war auch das 2 Personen Bad mit 55° heißem Thermalwasser - mal etwas Besonderes!
Alles in allem eine schöne Reise, an die wir uns gerne erinnern.

Vidya+Sagar+Kantamneni
RSD Reise Service Deutschland: Reise mit RSD ist schon OK (363 Wörter)
von Vidya Sagar Kantamneni - geschrieben am 08.05.11
Bewertung:

Hallo,

ich habe reise nach Türkei gebucht für 150 Euro und waren am 11. Feb 2011 nach antalya geflogen. Fluggeschellschaft war Corendon, flug nicht so angenehm, vielleicht Baujahr 1980. Landung war auch nicht so gut, aber gott sei dank überlebt.

3 Ausfluge, 2 Ausfluge im wert von 35 Euro/Ausflug und ein Ausflug im wert von 25 Euro... Abendessen 129 Euro. Das sind die Preise pro Person. Wenn man alle Ausfluge unternimmt und mit Abendessen, dann bekommt man ein Ausflug mit 25 euros gratis. (aber dafür mussten sie 129 plus 70, 199 euro zahlen, und getränke extra)

Nie diese Zusatzpakete angreifen, da in die Umgebung, am Abends spazieren gehen und es gibt viele Restaurants, die nicht so gut aussehen aber warmes und geschmeckvolles Essen anbieten. Essen ist auch billig da draußen.

Getränke am besten im Supermarkt oder an anderen Geschäften kaufen, wenn man beim Mittagsessen oder Abendessen bestellt, besonders alchoholische Getränke sind unglaublich Teuer, 0,25ml 5 euro, die leute sind fast erschrocken. Deswegen aufpassen und hofflich nein danke sagen.

Hotels waren wunderschon, mittagessen selbst hat 5 euro pro essen gekostet und hat auch warm und gut geschmeckt. abendessen habe nie gegessen. Schmuckfabrik, lederfabrik oder teppichfabrick, die leuten benehmen als ob die uns wichtige information geben, aber am ende kommt einkaufzeit, die bieten uns Rakhe, eine turkische alchoholische getränke als hofflichkeit und drängen uns bis ende zu kaufen. Bei lederfabrik habe gesagt, dass ich Tierfreund sei und deswegen kaufe nichts. Und die verkäuferin hat hofflich die exit tur gezeit, und tschuss.

Die reise hat mit 350 euro gekostet, viel wenig als anderen und trotzdem viel weil ich wie trottel gedacht habe und die drei Ausflugs bezahlt habe. Belly dance war schon aber nicht 35 euro wert, mevlana tanz war schon aber nicht 25 euro wert und managat bootfahrt war schon aber nicht 25 euro wert.

allerdings ist die Reise emfelhenswert aber aufpassen und clever denken.

wenn meine reise bericht ihnen helfen, schreiben sie auch unter itstalb4u@gmail.com

ich habe jetzt noch einmal die reise gebucht, die gleiche reise jedoch 25 euro biliger... am 21. November fliege los und wünsche dass es gut funktioniert.

911Nici
Leere Versprechungen in der Türkei!! (690 Wörter)
von - geschrieben am 08.04.11, geändert am  26.09.11 (Sehr hilfreich, 3291 Lesungen)
Bewertung:

Angesprochen durch das tolle Angebot von RSD, eine 5-Sterne-Reise im Wert von 799,-Euro für nur sagenhafte 149,-Euro zu erhalten, haben wir uns entschlossen an dieser Reise durch die Türkei teilzunehmen.
Selbstverständlich haben wir eine Reise im Wert von 799 Euro mit 5-Sterne-Niveau erwartet, so wie es im Prospekt versprochen wurde. Wir wurden allerdings auf der ganzen Linie enttäuscht.

Versprochen wurde uns ein Flug mit der renommierten Fluggesellschaft Pegasus-Airlines oder gleichwertig. Tatsächlich geflogen sind wir mit der Fluggesellschaft Corendon, die nicht gleichwertig ist. An einen entspannten Flug war nicht zu denken.

Dem von RSD beschriebenen Reiseverlauf konnten wir entnehmen, dass wir in der ersten Nacht in einem Hotel untergebracht werden, das ca. 15 Min. vom Flughafen entfernt ist. Tatsächlich dauerte der Bustransfer über eine Stunde. Die gesamte Reisegruppe war darüber sehr verärgert.

Versprochen wurden uns auch Unterbringungen in 4 und 5 Sterne Hotels. Tatsächlich waren nahezu alle Hotels in punkto Ausstattung und Service in einem beklagenswerten, teilweise sogar in einem desolaten Zustand. Ein Urlaubsgefühl konnte zu keiner Zeit aufkommen.
Besonders schlimm waren die Zustände im Hotel "Koc Sun". Das uns zugewiesene Zimmer war viel zu klein, machte einen sehr dreckigen Eindruck und roch derart muffig, dass es uns nicht möglich war dort die Nacht zu verbringen. Nachdem wir das Zimmer bei unserem Reiseleiter reklamiert haben, konnten wir nach langer Diskussion in ein anderes Zimmer umziehen. Dieses war zwar besser, entsprach aber auf keinem Fall 4 oder 5 Sternen. Der Speisesaal in diesem Hotel hatte Scheunenniveau. Beim Abendessen wurde uns das Gefühl vermittelt, das Essen sei abgezählt wir mussten mehrfach um Nachschlag bitten. Das war so müßig, dass wir an diesem Abend hungrig ins Bett gegangen sind...
Das Hotel "Ayka Vital Park" bei Antalya ist -so wurde es uns von unserem Reiseleiter- entschuldigend erzählt- als Klinikhotel erbaut worden. Man hatte aufgrund der trostlosen Einrichtung und des im Badezimmer an der Wand angebrachten Duschsitzes tatsächlich die ganze Zeit den Eindruck, man befindet sich in einem Krankenhaus!! Unerträglich!
Das Thermalhotel "Halici" in Pamukkale hatte höchstens das Niveau eines 2-Sterne-Hotels. Die Kopfkissen unseres Doppelbettes rochen nach Zigarettenrauch, das war sehr unangenehm, zumal wir Nichtraucher sind. Eine Mitreisende unserer Reisegruppe hatte sogar den Eindruck, dass vorher schon mal jemand in ihrem Bett geschlafen hat. Das konnten wir uns in diesem Hotel sehr gut vorstellen.

Soviel zu den Hotels. Das versprochene reichhaltige Fühstücksbuffet im Wert von 105,-Euro p.P. war mehr als enttäuschend und in den meisten dieser "4 bis 5 *" Hotels" unter aller Würde.
Die Abendessen, für die wir noch einmal extra bezahlen mussten, entsprachen in der unzureichenden Auswahl und mangelhaften Qualität dem Frühstück.

Für den 6. Tag wurde versprochen: WIR besuchen das antike Hierapolis. Die Ruinen der antiken Thermen sind beenso sehenswert wie die Gräberfelder. Ebenfalls zum Programm gehören das byzantinischen Tor, die Säulenstraße, die Agora, das Philippus-Martyrium sowie das Theater." Dieser Programmteil wurde nicht eingehalten, da de Reisegruppe nicht geschlossen durch Hierapolis geführt wurde und uns nicht die versprochenen Sehenswürdigkeiten gezeigt wurden. Jeder sollte selbst entscheiden, ob er selbstständig in die antike Stadt hineingeht. In der kurzen Zeit die zur Verfügung stand, war es nicht möglich sich in dem großen Areal zu recht zu finden. Da es sich um eine antike Ruinenstadt handelt, ist ein orientierungsloses Umherlaufen natürlich völlig unzulänglich. Man versteht erst mit den Erklärungen eines Reiseführers was man sieht. Diese für eine Besichtigung elementare Leistung wurde nicht erbracht.

In der Reisebeschreibung wurde auch versprochen, dass wir bei unserem Besuch in Perge das Theater besichtigen. Wie uns unser Reiseleiter mitteilte, ist das schon seit 5 Jahren aufgrund von Baufälligkeiten nicht möglich.

Wir sind mehr als enttäuscht von dieser Reise, die auf gar keinen Fall dem Wert einer 5-Sterne-Reise und somit nicht dem Reiseprospekt entsprach. Wir fühlen uns betrogen und werden von RSD den Reisepreis zurückfordern!

Baerbel2011
RSD Reise Service Deutschland: Kappadokien-Reise mit katastrophalen Zuständen!!! (793 Wörter)
von - geschrieben am 06.04.11 (Sehr hilfreich, 6152 Lesungen)
Bewertung:

Zunächst möchte ich erwähnen, dass mich diese Reise letztendlich für zwei Personen insgesamt 1.124,00 EUR gekostet hat!
Aufgrund des mit 149,00 EUR pro Person ausgeschriebenen sehr günstigen Angebotes habe ich für meine Bekannte und mich bei RSD die Rundreise durch Kappadokien gebucht und mich auch sehr auf die Reise gefreut. Der Ärger fing jedoch schon vor Beginn der Reise an:
Aufgrund eines kurzfristigen Austauschs meiner Begleitperson, war eine neue Ausstellung der Flugtickets notwendig. Die Namensänderung wurde von RSD erst nach langem Hin und Her vorgenommen. Einen korrekten Hotelvoucher habe ich trotz Anforderung nie erhalten. Am Telefon versicherte man mir jedoch, dass es vor Ort keine Probleme geben würde.
Tatsächlich war meine getauschte Begleitperson nirgendwo bekannt. Der Mitarbeiter am Flughafen hatte den Namen meiner ersten Begleitung auf seiner Liste, ebenso alle reservierten Hotels. Hier stellt sich mir natürlich die Frage, wofür RSD eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 Euro für die Namensänderung erhebt, wenn offensichtlich gar keine Bearbeitung stattgefunden hat!!

Da unser Flug erst um 19:20 Uhr startete und wir um 0:10 Uhr (also erst am 2.Tag!) landeten, kamen wir erst um 2:00 Uhr in unsere Zimmer.
Das Hotel Side Coast versprach zwar im Namen eine "Küste", jedoch war das Hotel sehr abgelegen und der Strand erst nach ca. 800m zu erreichen...! Des Weiteren war ein riesiger Fleck im Kleiderschrank, sodass man nicht einmal das Bedürfnis hatte, wenigstens die Jacke dort aufzuhängen! Das Restaurant ähnelte einer Bahnhofshalle.

Der Reiseleiter hat auch direkt den Programmablauf geändert. Der Erholungstag wurde vom letzten Tag der Reise, wo man nach der anstrengenden Rundreise sicher Erholung nötig gehabt hätte, sofort auf den ersten Tag gelegt. Und das in diesem zweitklassigen Hotel. Mein Erholungstag war also ruiniert. Aber das war erst der Anfang einer ganzen Reihe von Mängeln, Unzulänglichkeiten und Enttäuschungen.

Am nächsten Tag wurden uns ganz geschickt weitere "Pakete" verkauft. Das Halbpension- Paket war ja bekannt, auf andere Zusatzkosten wurde ich von RSD vor der Reise nicht hingewiesen, obwohl ich extra vorher per E-Mail angefragt hatte!!

Das angebliche 4**** Sterne Hotel Gomeda in Kappadokien hat wohl eher vor sehr, sehr langer Zeit die 4 Sterne erhalten. In den Zimmern wurde geraucht, die Möbel waren abgenutzt und die Armaturen verkalkt. Von einem Balkon keine Spur, dort hätten wir dem Nikotingestank der anderen Gäste ausweichen können, war wohl nur Wunschdenken! Die Nacht war der totale Horror.
Sofort reklamierten wir das Zimmer aber wir bekamen erst am nächsten Tag ein anderes Zimmer.
Das neue Zimmer war ebenfalls sehr verwohnt. Der "Balkon" war etwa 45cm breit (!). Man muss natürlich zugeben, dass man auch nicht länger als nötig dort stehen wollte, da der Blick ungehindert auf einen Berg Müll /Plastiksäcke fiel.
Im Bad war ein kleines Fenster, welches sich aber nicht öffnen lies. Da auch keine Absauganlage in dem Hotel vorgesehen war, musste man längere Zeit einplanen um sich nach der Dusche in dem Spiegel zu finden.
Auch das Restaurant war wirklich nicht gut, das Personal hektisch und ungeschult. Die Teller wurden einem während des Essens unter der Gabel weggezogen.

Die Ballonfahrt haben wir schließlich gegen 300,00 EUR Aufpreis gebucht!! Diese war dann auch das absolute und einzige Highlight der Reise.

Das dicke Ende kam jedoch am Ende unserer Reise. Wir landeten nach ausgiebigen und aufdringlichen Verkaufsveranstaltungen letztendlich in der Absteige Club Falcon!
Im Hotelzimmer gab es weder einen Duschvorleger noch eine Toilettenbürste. Auf dem Weg zum Restaurant (im anderen Hotelblock) musste man auf die vielen Stolperfallen aufpassen. Der Teppich im Flur lag in Wellen und im Eingangsbereich wurden Handtücher ausgelegt!
Im Restaurant angekommen begrüßten uns diverse Katzen, die jeden Gast erwartungsvoll ansahen. Ein Aufenthalt im Gesellschaftsraum war nach dem bescheidenen Abendessen nicht möglich, da dort eine Vielzahl von Reisegästen einer anderen Reisegruppe lautstark dem Getränkegenuss frönten... also verschwanden wir in unserem Zimmer.
Kaum dort angelangt, machte sich ein tosender Lärm einer Animation im Hotel breit. Hilflos dem Ganzen ausgesetzt ließen wir das Drama bis kurz vor Mitternacht über uns ergehen. Danach ging die Party im Nebengebäude weiter, was ebenfalls zu hören war
Um 3:30 Uhr erschrillte schließlich der erste Feueralarm. Dieses setzte sich dann bis in die Morgenzeit durch. Später erklärte man uns lapidar einen Defekt in der Feueralarmanlage...

Nach diesem "Urlaub" mit RSD bin ich erstmal bedient! So viele versteckte Kosten und dafür unzumutbare Gegenleistungen. Wir sind sehr enttäuscht und können diesen Reiseveranstalter wirklich nicht empfehlen!

claudia+scebi
Jederzeit wieder (195 Wörter)
von claudia scebi - geschrieben am 01.04.11
Bewertung:

Vorgestern sind wir von einer RSD Bildungsreise zurückgekommen und da wir alles in allem sehr zufrieden waren, wollen wir auf jeden Fall wieder eine solche Reise in die Türkei buchen. Die 4 bzw 5 Sterne Hotels sind Landeskategorie und vollkommen in Ordnung (vergleichbar mit Spanien oder Italien), die Zimmer geräumig und sauber, das Frühstück sehr üppig und gut, beim vor Ort gebuchten Abendessen konnte man auch nicht meckern. Es war vielseitig, landestypisch und für jeden etwas dabei. Wir sind ein paar Mal auf eigene Faust losgefahren und wurden überall sehr freundlich behandelt. Die organisierten Fahrten waren hervorragend. Unser Reiseleiter war ein ausgezeichneter Reiseleiter mit der Gabe alles wunderbar und kurzweilig zu erklären.
Das einzig Negative (wenn man das überhaupt so sagen kann) war der frühe Rückflug, weshalb um 1.30 Uhr die Nacht rum war. Aber auch hier, genau wie bei anderswo gebuchten organisierten Pauschalreisen, kann man sich die Zeiten a) nicht aussuchen und b) es sowieso nicht jedem Recht machen.
Das Preis-/Leistungsverhältnis hat auf jeden Fall gestimmt und wir fahren jederzeit wieder. Vielleicht sogar mit anderen Teilnehmern der Reise, die genauso begeistert waren wie wir.