Hit-Reiseclub

Hit-Reiseclub Reiseveranstalter

Kurzbeschreibung:Adresse: HIT-Reiseclub GmbH Bückebergstr. 26 D-31710 Buchholz / Sehr geehrter Reisefreund! Reisen ist was Herrliches. Auf nichts freut man sich mehr, als auf den nächsten Urlaub. Und da außerdem Geiz ja bekanntlich geil ist, sind Sie auf diesen Seiten gena ... mehr

Hit-Reiseclub ... Seiten genau richtig. Der Hit-Reiseclub gehört zu den großen Reiseveranstaltern für Bus- und Flugreisen. Das Erfolgskonzept: Reisen werden in großen Kontingenten arrangiert, direkt verkauft, also ohne die Zwischenschaltung von Reisebüros bei möglichst 100%iger Auslastung aller Kontingente. Die Durchführung erfolgt ebenfalls in eigener Regie.

Neuester Testbericht: ... jetzt wissen, wie sich das Land entwickelt hat. Eine Woche Dalmatien mit dem HIT-Reiseclub, im 4 Stene-Hotel Pinija Petrcane. Um es auf den Punkt zu bringen: In dieser einen Woche gab es nicht eine einzige Situation, über die man sich hätte ärgern können. Der einzige "Beschwerdepunkt" war, dass eine Aufenthaltsverlängerung in dem Hotel leider nicht möglich war. Das ... mehr

 ... 300-Zimmer-Hotel, direkt am Meer mit eigenen Strand, präsentierte sich perfekt. Sauber überall, gut geführt, vielfältiges und abwechslungsreiches Buffet, großzügige Poolbar, rundum freundliche und hilfsbereite Bedienung. Als i-Tüpfelchen im Hotel entpuppten sich...mehr

Testberichte zu Hit-Reiseclub

pblaw
Hit-Reiseclub: Nur eine Klage: Verlängerung nicht möglich (225 Wörter)
von - geschrieben am 22.06.17 (Hilfreich, 2 Lesungen)
Bewertung:

Kroatien, Land der Felsenküste, Land des klaren Wassers, Land des Wassersports. So kenne ich dieses kleine Land mit seinen knapp 4,5 Millionen Einwohnern - aber das ist schon 20 Jahre her. Danach haben die Serben den Krieg in dieses schöne Land getragen und ich wollte jetzt wissen, wie sich das Land entwickelt hat. Eine Woche Dalmatien mit dem HIT-Reiseclub, im 4 Stene-Hotel Pinija Petrcane.
Um es auf den Punkt zu bringen: In dieser einen Woche gab es nicht eine einzige Situation, über die man sich hätte ärgern können. Der einzige "Beschwerdepunkt" war, dass eine Aufenthaltsverlängerung in dem Hotel leider nicht möglich war.
Das 300-Zimmer-Hotel, direkt am Meer mit eigenen Strand, präsentierte sich perfekt. Sauber überall, gut geführt, vielfältiges und abwechslungsreiches Buffet, großzügige Poolbar, rundum freundliche und hilfsbereite Bedienung. Als i-Tüpfelchen im Hotel entpuppten sich die beiden Reiseleiter Abi und Alex, die immer präsent waren und auch bei den unmöglichsten Fragen hilfreich zur Seite standen. Und als Sahnehäubchen zeigten sich die Reiseleiterinnen während der Ausflüge in wohltemperierten Bussen mit ihren sehr guten Erläuterungen während der Führungen.
Diese eine Woche war für alle Beteiligten - wir waren zu fünft - ein sehr schönes Erlebnis Bei diesen Erfahrungen ist der HIT-Reiseclub zu empfehlen.

Sibylle+Babayan
Islandreise 26.01.2017 - 02.02.2017 (175 Wörter)
von Sibylle Babayan - geschrieben am 24.02.17
Bewertung:

Wir waren nicht das 1. Mal mit Hit unterwegs, aber wie schon die vorigen Male waren wir auch dieses Mal
begeistert. Wir haben eine tolle Woche erlebt! Nach den täglichen Ausflügen in die grandiose Landschaft konnten wir abends im Hotspot (heisses Bad aus Thermalquellen) und Sauna des Hotels entspannen -
ohne zusätzliche Kosten. Das Abendbuffet war abwechslungsreich und erstklassig, das Frühstucksbuffet ebenso.
Ein weiteres "Highlight" war unsere Reiseleiterin Ina: Kompetent, immer gut aufgelegt, immer hilfsbereit und besorgt um "ihre" Touristen. Wieviele beeindruckende Wasserfälle und Landschaften hat sie uns gezeigt! Was hat sie nicht alles über Land und Leute gewusst, wieviel hat sie uns über die geologischen Besonderheiten Islands berichtet und zum "Entspannen" auch einige der vielen Sagen und Geschichten Islands erzählt.
Sogar ein beindruckendes Polarlicht haben wir auf ihre "Bestellung" hin erleben können.
Kurz, die Reise war für uns ein unvergessliches Erlebnis und hat uns auch Lust gemacht, Island auch im Sommer einmal zu besuchen!

B%E4rbel+Treuer
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Bärbel Treuer - geschrieben am 23.08.16
Bewertung:

Endlich habe ich die richtige Stelle gefunden, um unseren Bericht zu der Reise in diesem Frühjahr abzugeben.

Wir waren auf Sardinien. Es war eine tolle Jahreszeit. Es war die letzte März-Woche und Anfang April.
Die Mimosen-Bäume habe geblüht und noch viel mehr- einfach herrlich.
Die Reiseleitung war gut und der gesamte Plan.
Einfach schön, dass wir so etwas Herrliches erlebt haben....

Peter+Kleinmann
Jordanienreise 26.5.-6.6.2016 (184 Wörter)
von Peter Kleinmann - geschrieben am 14.06.16
Bewertung:

So etwas haben wir noch nicht erlebt!
Aufgrund des Sammelvisums war die Einreise in Jordanien ein Klacks,
ebenso die Ausreise.
Unser Reiseleiter Waleed, der auch als Betreuer tätig war, hat einen
Super-Job gemacht. Er war nicht nur zu Sprechstunden, nein, er war
immer da, unauffällig, unaufdringlich, bescheiden und menschlich sehr
angenehm. Dass da die ganze Reise Spitze war, versteht sich von
selbst.
Nebo, Karak, Petra waren unvergessliche Erlebnisse. Dank der hervor-
ragenden Sachkenntnis von Waleed keine Spur von Langeweile.
Die Tage am Roten Meer waren erholsam, das Baden im Toten Meer
ein bleibender Eindruck.
Die Hotelauswahl war durch weg gut. Dafür, dass das Hotel PLAZA MARINA
am Roten Meer fest in russischer Hand war, konnte HIT nichts.
Auch hier hat Waleed für uns kurzfristig Regelungen gefunden, diese
"Schwemme" zu umgehen. Danke!!!!
Eine Anregung an Veranstalter: Legen sie Reiseleitung und Betreuung,
dort wo es geht in eine Hand.
Wieder eine HIT-Reise, die ein wahrer HIT war.
Peter und Uschi Kleinmann

Renate+Erdmann
Hit-Reiseclub: Sommerliches Baltikum vom 06. Mai 2016 bis 13. Mai 2016 (262 Wörter)
von Renate Erdmann - geschrieben am 18.05.16
Bewertung:

Wir haben bereits sehr viele Reisen (bestimmt insgesamt 8) mit dem HIT-Reiseclub unternommen. Die o. g. Reise durch die drei Länder des Baltikums hat uns gut gefallen. Einige Anregungen oder Änderungen möchten wir Ihnen mitteilen: Die Anreise war sehr umständlich (den ersten Tag verbrachten wir nur in Transiträumen der Flughäfen). Die Reiseleiterin Martha begrüßte uns am Flughafen und begleitete uns während des Aufenthaltes nur bis zum Vorabend des Abreisetages (bei irgendwelchen Vorkommnissen, Unfall o. ä. hatten wir keinen deutschen Ansprechpartner; bei anderen Reisen verabschiedete sich der Reiseleiter am Abreisetag in der Halle im Flughafen!). Sie ist nicht aus privaten Gründen zurückgeflogen, sondern dienstlich!
Die Hotels, außer in der Stadt Klaipeda, waren sehr gut bis gut. In diesem ibis-Hotel waren die Zimmer sehr karg eingerichtet (1 Holzstuhl für ein Doppelzimmer, keine Abstellmöglichkeiten für die Koffer, sie wurden auf dem Fußboden ein- und ausgepackt, ebenso im Bad mussten die Kosmetiktaschen auf dem Fußboden abgestellt werden). Die Anfahrt mit dem Bus zum Hotel in Riga gestaltete sich sehr schwierig (zugestellte Straße mit Autos trotz Halteverbot, Baustelle zur Zufahrt zum Hotel!). Die Stadtführer in den einzelnen Städten waren durchweg sehr kompetent. Es wäre begrüßenswert, bei dieser Reise Halbpension anzubieten (Deutsch auf den Speisekarten findet man vergeblich, der englischen Sprache sind wir nicht mächtig). Ein Hinweis: Der Busfahrer fährt die Strecke von Talllin nach Vilnius ohne Passagiere zurück. Könnte der Busfahrer die Gäste nicht nach Riga mitnehmen, so dass der Inlandflug entfallen könnte?

Thanner
Gardasee & Südtirol 11.-15.05.2016 (164 Wörter)
von Thanner - geschrieben am 16.05.16
Bewertung:

Es wurde uns ein moderner 4-Sterne-Fernreisebus versprochen. Der Bus war höchstens ein 1-Sterne Bus.
Die Sitze waren so eng, dass man kaum Beinfreiheit hatte. Eine Klimaanlage oder so was ähnliches gab es nicht. Kleine Imbisse geschweige Getränke wurden nicht angeboten. Kaffemaschine angeblich kaputt. Immerhin verbrachten wir doch einige Stunden in dem Bus. Die Frontscheibe beim Busfahrer war gesprungen!! Der Busfahrer hielte es auch nicht für nötig sich Vorzustellen. Ich glaube jeder war froh diesen Bus wieder zu verlassen.
Das Hotel war in Ordnung - der Reiseleiter hervorragend. Auf Grund der An- und Abreise (mit so einem Bus, eine Zumutung) werde ich bestimmt bei Hit-Reisen nicht mehr buchen und kann es auch nicht weiter empfehlen.
Der Anruf beim Abholtaxi hätte auch nicht geklappt, wenn wir uns nicht selber darum gekümmert hätten.
Er rief kurz vor unserer Ankunft in München beim Taxi-Unternehemen an. Da hätten wir bestimmt noch eine Stunde warten müssen

elli
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von elli - geschrieben am 15.03.16
Bewertung:

Bei der Stornierung einer Istanbulreise aus aktuellen politischen Gründen verlangt der Veranstalter überhöhte Stornierungsgebühren und ist zu keinem alternativem Reiseangebot bereit und fähig, da ein viel zu geringes Angebot besteht! Trotz einer Gruppenreise mit 6 Personen und teilweise Stammkundschaft sind wir mit dem Kundenservice und dem Umgang mit Kunden absolut unzufrieden und können nur vor einer Reise mit diesem Veranstalter warnen!

waldemar+winkler
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von waldemar winkler - geschrieben am 13.09.15
Bewertung:

der abend war wie jedes jahr dank dem moderator sehr informativ und wir haben eine buchung absolviert die nächste folgt noch in kürze freundliche grüsse waldemarwinkler.

Edith+Carrels
Hit-Reiseclub: Busreise nach Flandern / Edith und Lothar Carrels, Oldenburg ... (175 Wörter)
von Edith Carrels - geschrieben am 08.09.15
Bewertung:

Am 26.8.d.J. fuhren wir mit einem Bus der Fa. Groeger nach Brüssel. Der Fahrer Ralf fuhr umsichtig und
sicher, seine Kollegin Magdalena versorgte uns vorbildlich mit allem, was das Herz begehrt (Kaffe.
Tee, Schokolade, Suppe , Würstchen etc.) In Brüssel bekamen wir trotz Ganztags-Regen sehr viel
zu hören und sehen von dem Reiseleiter Thomas. Dann ging es nach Antwerpen, wo uns Johan seine
Heimat zeigte und erklärte. Am nächsten Tag sahen wir Brügge zu Fuß und vom Boot aus - wunderschön!
Den Tag beendeten wir in Oostende, wo wir an der Promenade reichlich Sonne tanken konnten.
Überwältigt wurden wir in Gent - die Stadt atmet Geschichte und Geschichten!
Diese Städtetour hat sich wirklich gelohnt. Dem Fahrer Ralf sei Dank für die glückliche Heimkehr, denn
durch seine Umsicht hat er einen schlimmen Unfall verhindert, als uns eine Busfahrerin ziemlich rüde
schnitt. Dieses war unsere 10. Reise mit dem Hit-Reiseclub, wir wurden noch nie enttäuscht!!!

Ursel+Steckhan
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Ursel Steckhan - geschrieben am 06.09.15
Bewertung:

Viele Reisen haben mein Mann und ich schon mit dem Reiseclub unternommen und waren meistens sehr zufrieden und begeistert.

Besonders möchten wir heute jedoch die Organisation dieser letzten Reise von der ersten Stunde bis zum Ende loben:

- den sauberen bequemen Bus mit der Busfahrerin "Petra", die stets freundlich, ja gut gelaunt, immer ansprechbar und ihren Bus stets sicher gelenkt hat
- und auch besonders den Reiseleiter Youssry El Sayed, der ebenfalls immer ansprechbar - auf alle Wünsche und Fragen eingegangen ist - immer mit einem Lächeln und bestens informiert war und uns hat!

Eine Reise, die uns viel Neues in den Städten wie Brüssel, Brügge, Antwerpen und Ostende gezeigt hat.

Wir sagen "Danke" für diese gute Ausarbeitung!

Oda+und+Dieter+M%FCller
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Oda und Dieter Müller - geschrieben am 10.08.15
Bewertung:

Von der Busreise durch Südpolen mit dem Riesengebirge / Schneekoppe,Hirschberg, Krakau und
Breslau können wir mit großer Begeisterung berichten.
Es hat alles gestimmt.Der 5-Sterne -Bus war super, selbst die Klimaanlage funktionierte zugfrei.
Unser Busfahrer Michael fuhr immer konzentriert , ausgesprochen sicher und stets gut gelaunt.
Er versorgte uns auch hervorragend mit Getränken und schmackhaften " Menüs".
Unser Reiseleiter Jan informierte uns mit viel Wissen ,Humor und Spannung über Kultur und
die Geschichte Südpolens und seiner Bewohner .
Seine Art zu berichten sorgte dafür, dass alle Mitreisenden der sehr homogenen Gruppe von
morgens bis abends guter Stimmung waren.
Auch die drei Hotels ,die der Reiseveranstalter ausgewählt hatte, waren sehr gut ,das in Krakau
sogar nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt.
Diese schöne Reise wird uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Alex+Exner
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Alex Exner - geschrieben am 31.07.15
Bewertung:

Hallo zusammen,

Ich wollte mich bedanken für die tolle Reise durch die Schweiz,

wir haben viel gesehen ein tolles Hotel und gutes Essen gehabt.

Die Reiseleitung Nina war hervorragend nett, lustig und kompetent.

Die Busfahrer/in Andreas und Christa von Busreisen Stoffregen spitze. Alles toll sagten auch unsere Freunde Sonja und Thomas.



Vielen dank Alex und Ilona Exner

bluemagic-1
Hit-Reiseclub: Marokkos Königsstädte mit Badeverlängerung (181 Wörter)
von - geschrieben am 07.04.15 (Hilfreich, 20 Lesungen)
Bewertung:

Wir haben schon an einigen Reisen des Hit-Reiseclub teilgenommen. Diesmal war es eine Rundreise durch Marokko, mit ganz vielen unvergesslichen Eindrücken. Nicht nur von den Königsstädten, sondern auch von den verschiedenen Landschaften. Wir sind am 27.02. ab Berlin nach Casablanca geflogen und haben dort ein bequemes Hotel für die Übernachtung vorgefunden. Am nächsten Tag erfolgte in einem bequemen Reisebus die Stadtrundfahrt. Anschließend ging es weiter nach Rabat. Auch dort nahmen wir an einer Stadtrundfahrt teil. Im Laufe der ersten Woche wohnten wir in 4 Hotels. Alle waren sauber und ordentlich und das Personal war freundlich. Auch beim Frühstück und Abendessen gab es nichts zu Meckern. Einzelne nationale Speisen waren ein wenig gewöhnungsbedürftig aber trotzdem lecker. Da eine Rundreise immer mit Anstrengungen verbunden ist, konnten wir während der anschließenden Verlängerungstage im Strandhotel in Agadir schön entspannen. Die Verpflegung war immer gut und das freundliche Personal hat von uns auch ein schönes Trinkgeld bekommen. Besichtigungen, Reiseleitung, Busse und die gesamte Organisation waren so gut, wie wir das vom Hit-Reiseclub kennen.

S.+H.
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von S. H. - geschrieben am 31.10.14
Bewertung:

...es war nicht die erste, sondern die 8. oder 9. Reise mit Hit-Reiseclub, aber mit Abstand die schlechteste.
Schon der Anreisetag eine Zumutung. Abflug München 13.30, Ankunft Marakkech nach 4 Std., dann nicht wie Anfangs geplant weiter nach Agadir am nächsten Tag, sondern gleich nach ca. 2 Std. auschecken mit 1:30 Std. Wartezeit bei Passkontrolle.
Ankunft Hotel Agadir 23:30 mit "Abendessen".
Hotel in Agadir etwas abgewohnt aber als Sevice "die Gerüche Marokkos" nein nicht Gewürze, sondern Mufflons im Tierpark direkt vor dem Balkon.
Frühstück: täglich Cafetassensuche, Bestecksuche um dann am Buffet fast nichts zu kriegen. Butter Käse Marmelade, Croissants, Weissbrot. Ach ja, Eier gab es auch aber wie bei uns zu Ostern..suchen...suchen...
Das selbe in Marakkech, Frühstück ein Fremdwort, zudem war hier das Personal noch unfreundlich.
Abendessen...Buffet? eher Kantine untere Klasse. Die Fahrt zum Märchenerzähler haben wir uns gespart, den hatten wir in Deutschland als Reiseverkäufer.

Peter
Hit-Reiseclub: Baltikum-Aktionsreise (214 Wörter)
von Peter - geschrieben am 10.08.14
Bewertung:

Die oben genannte Reise, die uns im Zeitraum vom 4. - 11. Juni durch die drei Staaten des Baltikums führte, hat uns sehr gut gefallen.
Die Anreise war etwas umständlich aber der freundliche Empfang durch unsere Reiseleiterin in Vilnius ließ uns das schnell vergessen.
Die Organisation vor Ort war perfekt. Von unserer Reiseleiterin Raminta, die uns während der gesamten Reise begleitete und umsorgte, erhielten wir umfassende Informationen über Land und Leute, die Kultur und die Naturschönheiten der einzelnen Länder. Und, nicht zu vergessen, auch gute Tipps für die mittäglichen und abendlichen Essen, die oft im Sinne der Teilnehmer und deren Einverständnis von ihr organisiert wurden.
Die Stadtführer bei den einzelnen Etappen waren kompetent und vermittelten einen guten Überblick über die Geschichte der Städte, deren Kultur und Architektur.
Die Hotels waren durchgängig gut bis sehr gut. Sehr schön, dass die Hotels zentrumsnah lagen, so dass wir auch abends problemlos in der Altstadt bummeln konnten.
Dank auch an unseren Busfahrer Albertas, der uns sicher und mit Übersicht durch den manchmal recht turbulenten Verkehr lenkte.
Sicher spielte für den harmonischen Ablauf der Reise auch die Tatsache eine Rolle, dass wir keine der immer mal mitreisenden "Meckerfritzen" dabei hatten.

Elvira+Christina+Westphal
Kappadokien/Türkei (311 Wörter)
von Elvira Christina Westphal - geschrieben am 15.07.14
Bewertung:

Frühling in der Türkei ist eine echte Überraschung, auf Schritt und Tritt wird man von Tulpen und anderen Frühlingsblüten verwöhnt. Und die wenigsten wissen, dass die Tulpe aus der Türkei stammt und Pate stand für das Sultans Turban. Der Turban ist Historien, die Tulpe weltberühmt. Ich habe im April 2014 an einer Reise quer durch Kappadokien teilgenommen, was ich mir schon lange vorgenommen hatte. Der Flieger ging zunächts nach Istanbul mit Aufenthalt dort und Besichtigung, dann Inlandsflug nach Kappadokien. Und die "Mondlandschaft" Kappadokien im Bus erleben, war ein traumhaftes Erlebnis. Unser ReiseLEITER Hulki Demirel (Efendi) hat es wirklich immer geschafft, uns die Entstehungsgeschichte Kappadokiens und türkische Geschichte begreiflich näher zu bringen; er sprach perfekt deutsch. Vor dem AUBUSSEN wurden wir auf alle Sehenswürdigkeiten vorbereitet und beim EINBUSSEN stand er hilfreich zur Seite. Der Fahrer hielt immer gekühltes Mineralwasser bereit Die Tage waren manchmal anstrengend, aber in den sehr guten Hotels wurden wir verwöhnt mit allem was Küche und Keller zu bieten hatte, wobei einige Probleme bekamen mit der Figur. Mit dem Bus ging es weiter nach Konya und durch das Taurusgebirge schießlich ans Mitelmeer, dort war Erholung angesagt. Hier wurden wir den ganzen Tag nur noch mehr verwöhnt, die Buffets ließen nichts zu wünschen übrig. Das Wetter spielte mit, es war sonnig und angenehme Temperaturen, so dass ich eine Reise nach Koppadokien nur im Frühjahr oder Herbst empfehlen würde. Ich habe die heutige moderne Türkei erlebt und mein historisches Wissen Revue passieren lassen. Es stimmt bei dieser Reise alles, ich war zufrieden. Die Organisation der Reiseveranstalter war ohne Beanstandungen, die Abfertigung an den Flughäfen ohne Probleme, die Hotels gut geführt. Ich werde die Türkei sicher noch einmal besuchen, vielleicht bei Ararat? Elvira Christina Westphal, Juli 2014

BrigitteP
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von BrigitteP - geschrieben am 15.06.14
Bewertung:

Ich war zum 2. Mal mit Hit-Reiseclub unterwegs - das erste Mal in Zypern - und war sehr erfreut über die guten Hotels, die sehr gute Organisation der Reise und vor allem über die gute Reiseleiterin, Rominta, die jederzeit da war, den Überblick hatte und auch gute Laune verbreitete. Sie hat uns viele Einblicke in die Länder gegeben, ebenso wie die örtlichen Führerinnen.

Das einzige was mich gestört hat, war die fehlende Möglichkeit, direkt von und nach München anstatt von Hamburg zu fliegen, was die Anreise und vor allem die Abreise per Zug ziemlich in die Länge zog. Es war praktisch nicht möglich, an einem Tag von Tallinn über Riga nach Hamburg und dann nach München zurückzukommen.

D%FCwerth+Gert-Wilfred
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Düwerth Gert-Wilfred - geschrieben am 16.05.14
Bewertung:

Eine Reise die man nicht vergessen wird und auch nicht kann. Von der ersten bis zur letzten Minute ein toller Service sehr gute bis überdurchschnitliche Reieleiter einfach alles Super und dann kommt noch die Landschaft. Es fehlen die Worte.Einfach toll!!!!!!!.
Es wäre zu wünschen wenn Hit vieleicht einen längeren Aufenthalt auf der Insel Ischa anbieten könnte.Vieleicht ist es ja von Ihnen in der Planung.

Alles in allem Super

Barbara+S.
Hit-Reiseclub: Reise nach Andalusien vom 5.-12.5.2014 (209 Wörter)
von Barbara S. - geschrieben am 14.05.14
Bewertung:

Diese Reise nach Andalusien vom 5.-12.5.2014 war wirklich so schön, wie sie im Prospekt beschrieben war. Schon das 4****Strandhotel Iberostar "Malaga Playa" in Torrox-Costa ist mit seinem maurischen Baustil etwas ganz Besonderes. Wegen des Wetters braucht man sich an der Costa del Sol gar keine Sorgen machen, dort scheint von April bis September wirklich immer die Sonne. Für die Ganztagesausflüge nach Granada, Ronda und Cordoba war es teilweise schon sehr warm in diesem Jahr (um die 30 Grad C). Aber es war alles bestens organisiert und die deutschsprachigen Reiseleiter suchten für ihre interessanten Ausführungen immer einen Platz im Schatten. Andalusien ist von so vielen Kulturen geprägt worden, dass hier Geschichte wirklich lebendig wird und man oft aus dem Staunen nicht herauskommt. Sehr erholsam waren die freien Tage, die wir direkt am Mittelmeer oder auch am Pool der Hotelanlage genossen haben. Das Buffet zum Frühstück und zum Abendbrot war viel zu gut (bezogen auf die mehr oder weniger schlanke Linie) und sehr abwechslungsreich. Am Abend wurde im Salon zu verschiedenen Veranstaltungen mit Musik und Tanz eingeladen. Und überall war die Betreung durch die Reiseleitung und auch die Hotelangestellten ganz ausgezeichnet. Es war ein Urlaub, der wirklich keine Wünsche offen ließ.

Herbert
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Herbert - geschrieben am 26.02.14
Bewertung:

Ich habe bereits 6 Reisen mit dem "HIT-Reiseclub" gamacht: Sardinien, Städtetour in Deutschland, Andalusien, Italien, Vereinigte Emirate und Sizilien. Ich kann sämtliche Touren nur positiv bewerten. Grundsätzlich läßt sich sagen, das die Touren des "HIT-Reiseclub" vornehmlich von älterem Publikum (ab 60 Jahre aufwärts) gemacht werden. Man wird auf der Reise sozusagen "an's Händchen" genommen - braucht sich quasi um nichts kümmern. Die Reisen sind allerdings ALLE total überteuert, wenn man sie per Internet bucht. Nur bei den Verkaufsveranstaltungen wo es Rabatte gibt sind sie einigermassen im normalen Preislevel. Hinzu kommt noch, das bei fast allen Reisen noch fakultative (recht teure) Ausflüge hinzu kommen. Die Hotels die der "HIT-Reiseclub" wählt sind in der Regel gehobener Durchschnitt und gut. Facit: Man kann die Reisen des "HIT-Reiseclub" uneingeschrtänkt buchen (wenn man gewillt ist den hohen Preis zu zahlen) - man sollte aber auch nach preiswerteren Alternativen suchen.

Christel+THUN
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Christel THUN - geschrieben am 20.11.13
Bewertung:

Wir haben schon 9 x Reisen in die Türkei gebucht, Donaukreuzfahrt, Mallorca,Sardinie, Sizilien und einige mehr. Immer waren wir vollauf zufrieden!! Für evtl. Missgeschicke wurde immer ein Ersatzprogramm angeboten, das auch sehr gut war.
Auch weitere Reisen werden wir in Zukunft IMMER mit dem Hit-Reiseclub buchen.

Peter+B.
Meine Reise nach Dubai vom 25. sep. 13 bis 07. Okt. 13 (223 Wörter)
von Peter B. - geschrieben am 10.11.13
Bewertung:

Peter B. 10. Nov. 13

Wir haben Dubai Premium gebucht und waren mit Hit-Reisen unterwegs. Es war insgesamt eine
erfahrungsreiche Reise mit etlichen Mängeln. Die Abflug-und Rückflugzeiten waren unmöglich, wir verloren
dadurch zwei Ferientage. Gleich nach der Ankunft in Dubai wurden wir, total übermüdet, in den Bus
zu einer Stadtrundfahrt verfrachtet. Wir konnten die Sehenwürdigkeiten noch nicht richtig geniessen.
Das Hotel war ab15.00 Uhr beziehbar und wir waren beeidruckt von diesem tollen Hotel.

Nach der Buchungsbestätigung erhielten wir für diese Reise ein zusätzliches Angebot welches im voraus
buchbar war. Das Angebot war aufgeteilt in Abendprogramm Teil 1 ( Dinnerfahrt auf einem Segelschiff
den Dubai Creek entlang) Teil 2 (Besuch in der Sky View Bar im Buri al Arab) dieses Angebot haben wir
gebucht und bezahlt aber nicht erhalten.

Wir hatten 4 Tage Verlängerung Badeferien im Ras al Khaimah Resort gebucht und waren von dieser Anlage enttäuscht. ( Speisesaal, keine abwechslungsreichen Speisen, Tische verdreckt und verklebt, auf das 2. Handtuch warteten wir 3 Tage, das Türschloss wurde erst am Tag der Abreise repariert, in der Nacht wurde uns das Neu Renovierte Hotel mit Lobby und Speisesaal vorgestellt, leider für uns zu spät, da wir abreisten.
Fazit: Dubai ist eine Reise Wert aber nicht mit HIT REISEN.

Joachim+Juettner
Hit-Reiseclub: Jordanienreise vom 30. September bis 07. Oktober 2013 (185 Wörter)
von Joachim Juettner - geschrieben am 14.10.13
Bewertung:

Vom 30. September bis 07. Oktober führten wir die Reise nach Jordanien durch. Nicht nur das Wetter war super, sondern die Reise war genauso gut organisiert. Keine Kofferschlepperei, die Koffer wurden zum Zimmer gebracht und auch dort wieder abgeholt. Selbst das Einchecken wurde von den Organisatoren übenommen. Einfach Klasse.
Bereits am Flughafen wurden wir freundlich empfangen und danach ging es ins Hotel. Alle Hotels waren hervorragend ausgestattet. Ob es sich hierbei um ein 4 * oder 5 * Hotel gehandelt hat, es blieben keine Wünsche offen. Auch die Büffets waren reichhaltig und sehr gut sortiert.
Unser ständiger Begleiter war immer für uns da und hatte für alle Fragen ein offenes Ohr. Keine Frage blieb unbeantwortet. Auch andere Probleme wurden von ihm gelöst.
Der Reiseleiter, der uns Jordanien näher gebracht hat, war von seiner Tätigkeit und seiner Liebe zu Jordanien begeistert und hat diese Begeisterung auf uns "überschwappen" lassen.
Jordanien war unsere zweite Reise mit dem Hit-Reiseclub. Diese war wahrhaftig der HIT (natürlich in positivem Sinne). Es war sicher nicht unsere letzte Reise mit dem Hit-Reiseclub.

Nadine+Sperl
Katastrophale Reise mit dem HIT-Reiseclub (867 Wörter)
von Nadine Sperl - geschrieben am 06.08.13
Bewertung:

Im Juni bin ich mit dem Hit-Reiseclub vereist. Geplant war eine Donaukreuzfahrt von Budapest nach Passau zusammen mit meiner Mutter. Davor stand noch eine 2-Tagestour nach Prag auf dem Programm. Der Reisetermin war vom 16.Juni bis 22. Juni 2013- also zwei Wochen nach dem Jahrhunderthochwasser auf der Donau. Schon im Vorfeld waren wir deshalb skeptisch, was den reibungslosen Ablauf der Reise betraf. Immerhin standen die Donaumetropolen Budapest, Bratislava, Wien und Passau auf dem Programm, die allesamt wenige Tage davor mehr oder weniger unter Wasser gestanden haben. Wir nahmen daher im Vorfeld sehr oft Kontakt zum Hit-Reiseclub auf und fragten telefonisch und schriftlich nach, ob denn die Reise angesichts der Umstände überhaupt wie gebucht durchgeführt werden kann. Aus Medien war uns damals schon bekannt, dass mehrere Kreuzfahrtschiffe auf der Donau "festsaßen", weil die Donau teilweise nicht schiffbar war. Schon damals fiel auf, dass der Reiseveranstalter uns zwar telefonische Auskünfte erteilte, aber trotz Bitte sich nicht schriftlich auf unsere Nachfragen äußerte. Mündlich bekamen wir die Auskunft, dass die Reise wie geplant und ohne Einschränkungen durchgeführt wird. Am 1. Tag dann (noch in Prag) teilte uns die Reiseleitung mit, dass ganz unerwartet nun die Donau ab Wien nicht schiffbar wäre, da eine Schleuse gesperrt sei und somit nicht passierbar war. Man erklärte uns, dass somit die Ausschiffung in Wien und nicht in Passau erfolgen wird. Zur eigentlich gebuchten Stadtrundfahrt in Passau wurde uns nichts Weiteres mitgeteilt. Um wenigstens die durch die Sperrung weggefallenen Flusskilometer (es handelt sich ca. um die Hälfte der Strecke auf der Donau, die weggefallen ist) schipperte uns das Schiff zunächst von Budapest aus südwärts. In der ungarischen Einöde in der Nähe von Kalocsa war dann der 1. Halt. Dort wurde uns ein "Ersatzprogramm" angeboten, für den durch die Schleusensperrung ausgefallenen Streckenabschnitt Wien-Passau. In diesem ausgefallenen Streckenabschnitt liegt die bekannte Wachaupassage (Krems/Melk), die vom Hit-Reiseclub selbst als eines der Highlights der Reise angepriesen wurde. Diese ist der Hauptgrund für uns gewesen eine solche Donaukreuzfahrt zu machen. Das dafür offerierte Ersatzprogramm, welches der Hit-Reiseclub uns Reisenden nun anbot bestand aus eine Fahrt auf ein Weingut zur Weinprobe mit anschließendem Besuch des Paprikamuseums und einer (Zitat) "interessanten Stadtführung" in Kalocsa. Letztere fand gar nicht statt, wie uns die Teilnehmer dieses Ausflugs später berichteten. Meine Mutter und ich nahmen an dem Angebot nicht teil. Stattdessen erkundeten wir auf eigene Faust die Gegend rund um die Anlegestelle des Schiffes. Das kann man sich kaum vorstellen, wie das gestunken hat und wie die Donau aussah-es war eine richtig braune, Brackbrühe mit einer Vielzahl an Müll (v.a. Plastikflaschen) und Ölschlieren. Wenn ich heute noch die Bilder davon anschaue wird mir schlecht. Für mich aber die größte Enttäusch auf der Reise war das Verhalten und der Umgang mit uns Reisenden von Seiten des Hit-Reiseclubs. Ich habe echt das Gefühl, man wollte uns für dumm verkaufen. Okay-es waren ein paar ältere Herrschaften an Bord, aber ich hatte den Eindruck, dass die genauso wie meine Mutter und ich das Gefühl hatten, dass wir ganz bewusst auf eine Reise geschickt wurden, die nicht wie gebucht durchgeführt werden konnte. Für mich erhärtete sich das ganze, als ich an Bord im Internet eine Meldung der Schifffahrtsbehörde BMVIT (öster. Bundesministerium für Verkehr)fand, welche schon am 14.06. eingestellt worden ist und besagte, dass die Schleusensperrung bis mindestens 21.06. andauern würde. Nachgewiesen ist also, dass der Reiseveranstalter vor Beginn der Reise davon Kenntnis erlangen konnte, dass mindestens die Hälfte der geplanten Flussroute nicht durchgeführt werden konnte. Die Rückreise von Wien anstatt von Passau war für mich und meine Mutter leider dann noch fast doppelt so lange und eine Riesenstrapaze. Wir sind 11 Stunden mit dem Bus (meiner Ansicht nach auch nicht mit der gebuchten Ausstattung) heimgefahren. Der Hohn war noch, dass wir über den Hauptbahnhof in Passau (der Ort, an dem wir eigentlich eine gebuchte Stadtrundfahrt gemacht hätten) gefahren sind, um einen Ersatzbusfahrer abzuholen. Das kostete nochmal mehr Zeit, vor allem, weil der Busfahrer prompt erst mal in die falsche Richtung weiterfuhr.
Ich persönlich fühle mich vom Hit-Reiseclub bewusst getäuscht. Diejenigen Mitreisenden, mit denen ich in Kontakt stehe, geht es ebenso. Momentan versuche ich beim Veranstalter eine Entschädigung für die meiner Ansicht nach zahlreichen Reisemängel zu erwirken. Der bot uns einen in meinen Augen "lachhaften" Entschädigungsbetrag an. Zudem warnte er mich sehr deutlich davor, im Internet von meinen Reiseerfahrungen mit Hit-Reiseclub zu berichten und - so mein Eindruck - drohte mir mit juristischen Schritten, falls ich es trotzdem täte. Deutschland ist ein Land, in dem Gott sei Dank jeder frei seine Meinung äußern darf. Und das tue ich hiermit. Ich persönlich kann nur jeden, der mich nach meiner Meinung oder meinem Rat fragt, dringend davon abraten mit dem Hit-Reiseclub eine Reise zu unternehmen!! Der Umgang mit uns Kunden vor, während und nach der Reise und das Krisenmanagement dort sind nach meinem Empfinden katastrophal und miserabel!! "Einmal und nie wieder" lautet meine Devise.

Katrin+R.
Hit-Reiseclub: 6-tägige Italien-Rundreise vom 9.5. - 14.5. 2 ... (258 Wörter)
von Katrin R. - geschrieben am 21.05.13
Bewertung:

Die 6-tägige Busrundreise führte über die italienische Adria (Jesolo) mit einem Ausflug nach Venedig in die Toskana (Chianciano Terme) mit Ausflügen nach Rom und Florenz und fakultativ Siena und dann über den Gardasee zurück nach Deutschland.

Die war meine 1. Reise mit dem Hit-Reiseclub und ich bin positiv angetan:
Sehr bequemer Reisebus, sehr netter, kompetenter und hilfsbereiter Busfahrer und Reisebegleitung und toller Service im Bus.
Hervorzuheben ist auch die Reiseleitung: sehr nett und kompetent mit fundiertem Hintergrundwissen - immer mit dem richtigen Gespür für das Maß an Information für die ganze Reisegruppe. Ich weiß nun sehr viel mehr über Italien und seine Bewohner.

Die Hotels waren gut ausgesucht mit guter Ausstattung in guter Lage mit freundlichen und hilfbereiten Personal.
Auch die Stadtführungen vor Ort waren sehr gut und die Stadtführerinnen alle sehr kompetent und nett (hervorzubehen ist hier vor allem die Stadtführerin in Rom). Von den Stadtführerinnen und der Reiseleitung gab es zudem auch immer noch sehr gute Tipps für die freie Zeit, die man hinterher hatte.

Leider kommt einem alles bei einer 6-tägigen Rundreise viel zu kurz vor, ich habe aber nun einen guten Eindruck, wo ich gerne noch einmal hinmöchte.

Mit meinen 32 Jahren gehöre ich eindeutig nicht zur Hauptzielgruppe vom Hitreiseclub - ich habe meine Eltern begleitet und war zunächst etwas skeptisch - aber ich bin positiv überrascht und würde/werde in jedem Fall wieder mit dem Hit-Reiseclub wegfahren.

Sabine+T.
Reise in die Türkei/Okurcalar war Klasse (174 Wörter)
von Sabine T. - geschrieben am 15.05.13
Bewertung:

Die durch den HIT-Reiseclub organisierte Reise nach Okurcalar (11.-18.4.2013) war wirklich toll. Sie war bestens organisiert; das Hotel Q Premium erwies sich als außergewöhnlich stilvoll mit einem Hauch von Orient. Es lag zwar in der Pampa; mit dem Ausflugspaket jedoch sind wir informativ und vielseitig mit den türkischen Kleinoden bekannt gemacht worden. (Reiseleiter Mustafa hatte wahrlich Humor und erzählte uns viel überLand und Leute). Übrigens kann man sich dort auch einfach mit dem Dolmusch ganz preiswert in die Umgebung aufmachen (z.B. Alanya).
Im Reispaket war eine wunderschöne Schifffahrt und auch die Besichtigung Antalyas enthalten. Selbst der Besuch der Teppich- und Ledermanufaktur war nicht uninteressant.

Und die Reise nach Pamukkale war entsprach den hohen Erwartungen.


Das Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut!

Vielen Dank den Reiseveranstaltern; ich würde meinen Urlaub jederzeit wieder in Okurcalar verbringen.

Sabine T.

Hier ein Tipps: Besuch eines typischen ländlichen Marktes mit Frischwaren und Gewürzen
Badeschuhe mitnehmen, der Strand ist steinig

Lothar+Bendix
Hit-Reiseclub: Rundreise Kappadokien (175 Wörter)
von Lothar Bendix - geschrieben am 23.04.13
Bewertung:

8 Tage Türkeirundreise, von Antalya nach Kappadokien. Sehr anstrengend, wie Studienfahrten aber nun mal sind, war es eine sehr interessante Fahrt, mit sehr vielen *guten( Informationen,) dargeboten von einem kompetenten Reiseleiter (Tevfik Yinlanli), der es verstand, die notwendigen Fahrten locker und kurzweilig zu verkürzen. Die Hotels waren gut bis sehr gut, der Service kaum zu beanstanden. Viel Gelegenheit, die uns wichtigen historischen Stätten zu sehen, die beeindruckende Landschaft zu genießen und eigentlich kaum das Gefühl durch eine Reisegruppe mehr als nötig angebunden zu sein. Es gab, was für uns wichtig war, während der Besuche die Möglichkeit sich auszuklinken um für uns wichtige Fotos an anderen "Ecken" machen zu können. Besonders beeindruckend war die Möglichkeit einer Ballonfahrt, die sogar preiswerter war, als vorher im Internet recherchiert.
Summa Summarum, gern jederzeit wieder.

PS
Die (sehr dezenten und auch informellen) Besuche von "Verkaufsorten" gehören dazu, das weiß man vorher und wer nicht möchte muss ja auch nicht.

Kandera+Claudia
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Kandera Claudia - geschrieben am 20.04.13
Bewertung:

Ich war heuer das erste mal mit dem Hit Reiseclub unterwegs .Eine Woche Türkei Hotel Meryan in Okurcalar mit verschiedenen Ausflügen ,Alanja ,Parmukale mit einer übernächtigung , einer Besichtigung einer Schmuckfabrik einer Teppichknüpferrei und den Gala Abend.Es war der schönste Urlaub für mich den ich seit langen unternommen habe. Nicht nur das daß Wetter ein Traum war sondern alles rundherum.Nettes Personal hervorragende Reisebegleitung ( Herr Erkan ). Das Hotel und die Anlage supersauber ,das essen was man sich nur wünschen kann, Frühstück und Abendessen.Vielen Dank an Hit Reiseclub.Ich sehne mich nach den nächsten Terminen denn die gleiche Reise möchte ich auf jeden Fall nochmals machen.

G.Engelhardt
Hit-Reiseclub: 1 Woche Antalya Gala vom 21.03.-28.03. 2013 (178 Wörter)
von G.Engelhardt - geschrieben am 08.04.13
Bewertung:

Wir haben schon mehrere Reisen mit dem HIT Reiseclub unternommen.
Alle Reisen waren schön. Diese bekommt jedoch noch ein Sternchen drauf. Hier stimmte einfach alles.
Das Hotel "INCEKUM Beach Resort" können wir nur weiter empfehlen. Das Hotel in Antalya -mitten in der Altstadt- eine Klasse für sich. In diesen Hotels war die Verpflegung sehr gut, vielseitig, und die Zimmer waren sehr sauber. Im "PAM" Hotel hätte das Frühstücksbüffet größer sein müssen.
Unser Reiseleiter gab uns wichtige Informationen während der Ausflüge. Unter seiner Obhut haben wir uns alle sehr wohl gefühlt. Er war ständig erreichbar. (Wichtig! Seine Telefonnummer notieren). Probleme wurden sofort erledigt. (Z. B., als plötzlich unser Koffer nicht zu finden war. Ein Anruf genügte, ein Mitarbeiter am Flugplatz half uns sofort).
Die netten Busfahrer fuhren sehr sicher und ruhig, waren zuvorkommend.
Meine Bekannte und ich fahren auf jeden Fall gerne wieder mit.
Nochmals ein großes Dankeschön an den HIT Reiseclub.

Andrea+Peisker
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Andrea Peisker - geschrieben am 17.03.13
Bewertung:

Waren diesen März erstmals mit Hit-Reiseclub in der Türkei/ Antalya ...können nichts Negatives berichten...es war ein tolles Erlebnis...der Reiseverlauf total gut organisiert und unser Reiseleiter Mustafa Öztemir war eine Klasse für sich...er hat uns Land und Leute total liebenswert nahegebracht.
Die Ausflüge, der Galaabend und...und...und....ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Mein Mann hatte für den Preis der Aktionsreise nicht viel erwartet und war total positiv überrascht....
man darf sich nur nicht scheuen, bei den Verkaufsveranstaltungen "nein" zu sagen.

Diebel
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Diebel - geschrieben am 10.03.13
Bewertung:

Wir waren mit HIT-Reusen 1 Woche Antalya vom 27.2. bis 2.3.2013
Wir waren bereits zum 8.Mal auf verschiedenen Routen durch die
Türkei geereist und es ist jedesmal ein fantastisches Erlebnis,
Nicht nur die Landschaft, sondern auch die von HIT gewählten Hotels.
So auch bei unserer letzten Reise das Hotel Incekum Beach einfach
toll mit hervorragendem Service und sher freundlichem, hilfbereitem
Personal sowie herrlichen Aussenanlagen. Sehr empfehlendswert.
Wir hoffen, dass HIT auch weiterhin so schöne preiswerte Türkeireisen
anbietet, wir wären dann sicher wieder dabei!

Hans Diebel, Schorndorf

Ilse+Weber
Eine Woche voller positiver Überraschungen... (202 Wörter)
von Ilse Weber - geschrieben am 05.03.13
Bewertung:

Eine Woche voller positiver Überraschungen wurde uns mit der Reise Antalya - 9. bis 26.Februar 2013 - beschert. Hier hat wirklich alles gestimmt, von der Buchung über den Flug bis hin zu Hotel-Unterbringung im schönen, toll gelegenen "Asteria Sorgun Resort". Freundliche, umsichtige Busfahrer und ausserordentlich kompetente Reiseleiter haben die Ausflüge begleitet und ihnen ist es nicht zuletzt zu verdanken, dass auch die Fahrt nach Pamukkale zu einem großartigen Erlebnis wurde. Wir haben viel gesehen und gehört, man hat uns das Land näher gebracht und wir haben uns jederzeit gut betreut und aufgehoben gefühlt. Die Gesamtorganisation verlief bewundernswert reibungslos und sehr angenehm. Positiv erstaunt hat uns immer wieder, wieviel tolle Angebote allein in dieser preiswerten Reise steckten. Zu keinem Zeitpunkt haben wir uns etwa durch die interessanten Besuche in den Manufakturen zum Kaufen gedrängt gefühlt, ein Einwand, den wir im Vorfeld oft von Unbeteiligten gehört hatten. Ein besonderes Kompliment möchten wir auch der Verpflegung machen. Ob in den gebuchten Hotels, in den jeweiligen Lokalen, in denen mittags gegessen wurde oder am Galaabend: Es war einfach überwältigend in Auswahl und Qualität.
Es blieben bei dieser Reise wirklich keine Wünsche offen!

Horst+Kaiser
Hit-Reiseclub: Herrliche Tage an der Türkischen Riviera (518 Wörter)
von Horst Kaiser - geschrieben am 19.02.13
Bewertung:

Seit 40 jahren sind wir Abonenten der Berliner Zeitung. Sie hat uns mit
ihrem Partner, dem Hit-Reiseclub, eine einwöchige Reise vom 1. bis 7.
Februar 2013 an die Türkische Riviera mit einem tollen Programm
ermöglicht. Die Erfahrungen auf unserer Zypernreise, unserer ersten
Bekanntschaft mit dem Hit-Reiseclub, haben sich voll bestätigt. Wir
fühlten uns wieder von der Buchung der Reise, über die Ankunft in
Antalya bis zum Rückflug bestens betreut.
Bemerkenswert ist auch der Preis von 296,00 Euro für 2 Personen mit HP.
Obwohl es bereits unsere 5. Türkeireise war, haben wir viel erlebt und
neue Erkenntnisse gewonnen. Erstaunlich war für uns immer wieder wie
rasant sich die Städte Antalya und Anlanya entwickeln und mit welchem
Tempo die Straßen in das Taurusgebirge ausgebaut werden. Unser kundiger
Reiseleiter, Herr Kemel, hat erheblichen Anteil am Erfolg der Reise.
Lebendig und verständlich hat er über das Land, seine Natur, die
wechselvolle Geschichte, über gesellschaftliche Zusammenhänge, über das
Schul-und Rentenwesen, aber auch über die türkischen Gebräuche bei der
Partnerwahl bis zur Hochzeit berichtet.
Wir haben sogar einige türkische Worte und Redewendungen von ihm
gelernt. Dabei hatten wir viel Spaß.
Gut untergebracht waren wir im 5 Sternehotel "Incekum Beach Resort",
direkt am Meer. Unverständlich für mich war dort, dass es keinen Rechner
gab, um in das Internet zu gehen.
Unser Programm war äußerst interessant. Wobei wir für 99,00 Euro pro Person
eine Ganztagesfahrt nach Antalya, eine Dörferfahrt und eine Bootsfahrt
auf dem Manavgad zugebucht haben. Der Reiseleiter hat uns jeweils gut
eingestimmt. Es begann mit einem Ausflug nach Alanya mit Besuch der
Damlatas-Tropfsteinhöhle und einem Hafenbummel. Sehr interessant war
ein zweitägiger Ausflug nach Pamukkale zu den weißen Kalksinterterrassen
und in den antiken Kurort Hierapolis. Wir hatten ausreichend Zeit für
die Besichtigung. Im Richmond Thermalhotel konnten wir uns im Thermalbad
von den Anstrengungen des Tages erholen und in einem beeindruckenden
Saal das köstliche Abendbrot genießen. Die Preise für die Getränke
schienen mir aber zu teuer.
Der nächste Tag begann mit dem Besuch einer Teppichknüpferei. Er war für
uns interessant, wie auch später die Besuche eines Schmuckhauses und
einer Leder-Modenschau während unseres Aufenthaltes in Antalya. Das war
uns vorher bekannt und gehört einfach zum Programm. Einige von uns
haben mit Freude groß eingekauft.
Ein Höhepunkt war die große Gala in einem Festsaal mit einem
Tanzorchester. Bei guter Stimmung haben wir viel getanzt.
Zur Erholung trug auch bei, dass bis auf einen Tag die Sonne unsere
Begleiterin war. Einige Mutige haben sogar im Meer gebadet.
Überrascht wurde ich an meinem 75. Geburtstag durch den Hit-Reiseclub.
Ich erhielt einen prächtigen Blumenstrauß und eine originelle Glückwunschkarte. Ich war gerührt und sehr dankbar.
Gut gelaunt traten wir die Heimreise an.

H. Kaiser

Herbert+Tittgen
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Herbert Tittgen - geschrieben am 11.02.13
Bewertung:

Wie bei den beiden früheren Reisen mit dem HIT-REISECLUB war ich und meine Begleitung wieder sehr zufrieden mit der Rundreise Icecum (Alanya) / Pamukale / Icecum Beach Resort.
Alles stimmte, die Sauberkeit, das reichhaltige und liebevoll dekorierte Essen, die Informationen des Reiseführers, die Busse und Reiseaufteilung, die gute Planung, Betreuung und neben Gastgeschenken gab es noch ein zusätzliches Mittagessen am Rückflugstag. Wenn ich die Stimmung der Mitreisenden richtig deute, dann stimmen mir die meisten in der guten Beurteilung einer so preiswerten Reise zu.
Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

Karin+Kleinert
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Karin Kleinert - geschrieben am 07.02.13
Bewertung:

Wir sind begeistert von der guten Organisation, dem Hotel "Incecum Beach Resort", der phantastischen Verpflegung und der kompetenten Betreuung vor Ort! Vielen Dank für dieses absolut preiswerte Urlaubserlebnis! Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen und unsere Eindrücke von Land und Leuten werden uns lange in guter Erinnerung bleiben. Das war eine glatte Eins! Wir können den HIT-Reiseclub als Veranstalter nur jedem wärmstens empfehlen.
Karin und Hajo Kleinert

Ludwig+Dichtl
Türkeireise vom 18.01.2013 - 25.01.2013 (212 Wörter)
von Ludwig Dichtl - geschrieben am 06.02.13
Bewertung:

Wir haben vom 18.01. - 25.01.2013 an Ihrer Türkei - Reise teilgenommen, untergebracht waren wir im Hotel : Incekum Beach Resort Alanya und in Pamukkale im : Spa Hotel Colossae Thermal. Vorab, haben wir uns vile Gedanken gemacht was da wohl auf uns zukommt, wegen des günstigen Preises, aber das Gegenteil war der Fall, wir hatten tolle Hotels, das Essen in unseren Hotels, sowie die Zimmer waren sehr gut. Das Angebot der Ausflüge war gut ( wir haben noch einige Touren dazugebucht ), die Reiseleiter waren ebenfalls Spitze, wir mußten uns nicht mal um das morgentliche Wecken kümmern, wurde alles vom Reiseleiter erledigt. Der Gala Abend und das Hotel der Veranstaltung waren Super !!!. Ich hatte in der Zeit Geburtstag und als wir von einem Ausflug zurück kamen stand ein riesiger Blumenstrauß mit Karte im Zimmer, meine Freude war groß. Dafür noch ein herzliches " Dankeschön " ebenso für die Gewürze die wir zum Abschied erhalten haben. Wir waren schon viel auf der Welt unterwegs, aber diese Reise wird bestimmt für immer in unserem Gedächtnis bleiben. Wir können sie nur weiter empfehlen !!
Mein Lebensgefährte und ich geben Ihnenen dafür die
Note : 1 *****
Mit freundlichen Grüßen
Sivia Eck und Ludwig Dichtl

Walter+Jaeger
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Walter Jaeger - geschrieben am 21.12.12
Bewertung:

Wunderschöne Reise bei noch herrlichem Wetter.
Alle Hotels auf unserer Rundreise waren Super.
Unser Reiseleiter Rieza hat seine Sache seh sehr gut gemacht, da ich selbst Reiseleiter an der schönen Mosel in Deutschland bin, weiß sich das Wissen ind den Umgang mit den Gästen zu beurteilen, und unser Reiseleiter sowie auch unser Busfahrer waren spitze. Die ganze Reise war für uns 4 Erwachsene Personen vom Ablauf und Aufenthaltsehr gut. (Essen super, Personal super, nur die Getränke waren etwas zu teuer, darum haben wir den Raki eben unterwegs im Bus genossen.
Wir waren jetzt zum 2.mal in der Türkei und wir werden wieder dort hin fliegen.
Danke an den HIT Reiseclub und seine Organisatoren.
Viele Grüße von der schönen Mosel!
walter315

M.+Patzschke
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von M. Patzschke - geschrieben am 19.12.12
Bewertung:

Meine erste Türkei-Reise vom 22.11-29.11 .2012
Von Werbeprospekte halte ich nicht viel, doch ich ging das Risiko ein, und buchte 1 Woche Antaly-Alanya.
Flug und Transfer klappte super. Das 5 Sterne Hotel war sehr sauber, Personal freundlich und Essen sehr gut.
Busreise nach Pamukkale war sehr erlebnisreich. Sind durch das Taurusgebirege gefahren und unser Reiseleiter hat uns viel über Land und Leute erzählt
So blieb keine Frage unbeantwortet, es war ein gutes eingespieltes Team Reiseleiter und Busfahrer mit der Nr. 23
Organisation und Service dieser Reise war vorbildlich.
Das Werbeprospekt von Hit-Reiseclub erfüllte 100% meinen Erwartungen.
Somit kann ich diese Reise weiterempfehlen, denn ich würde dies noch einmal wiederholen......

Renate+und+Werner+B%F6hme%2C+Mei%DFen
Mit dem Hit-Reiseclub im Monat November in die Türkei (185 Wörter)
von Renate und Werner Böhme, Meißen - geschrieben am 15.12.12
Bewertung:

Ich versuchte es mir auf meinem Platz bequem zu machen. Irgenwie ungewohnt stellte ich fest: Kupplung, Bremse und Gaspedal fehlten, aber anschnallen musste man sich auch. Wir waren diesmal nicht mit dem Auto sondern mit dem Flugzeug unterwegs und zum ersten Mal in die Türkei. Man hatte uns überredet, aber Alanya und Antalya mit ihren Hafen- und Altstadtvierteln begeisterten uns. Ein Erlebnis war vor allem auch die Fahrt durch das Taurusgebirge nach Pamukkale - die Fahrt entlang der alten Seidenstraße, wo auch schon Alexander der Große unterwegs war. Alte Städte und Stätten, wie Hierapolis und Aspendos werden in unserer Erinnerung bleiben. Sogar im Monat November konnten wir noch im Mittelmeer baden. Natürlich wird im Orient und so auch in der Türkei gehandelt und gefeilscht, man will verkaufen. Was uns aber in den Orten wo wir waren auffiel: Es gab keine Bettler und wir sahen kaum Graffiti. Jedenfalls, wir lassen uns gern wieder einmal zu einer solchen Reise überreden.
Vielen Dank an den Hit-Reiseclub für diese schöne Reise.
Renate und Werner Böhme, Meißen

I.+Wartenberg
Reisen mit "Hit-Reiseclub" empfehlenswert! (762 Wörter)
von I. Wartenberg - geschrieben am 14.12.12
Bewertung:

Normalerweie landen Werbeprospekte bei mir in der Papiertonne. Als ich den Prospekt "Aktionsreise: 1 Woche Antalya" vom Hit-Reiseclub erhielt, erinnerte ich mich daran, dass eine ehemalige Klassenkamerdin von so einer Reise erzählte und davon in höchsten Tönen schwärmte. Ich rief sie an, um noch einmal von ihr zu hören, ob ich mich auf dieses Angebot einlassen solle. Unbedingt! - war ihre Antwort.
Nun zögerte ich keinen Moment, mich für die Zeit vom 13. - 20. November 2012 anzumelden. Erwartungen hatte ich keine - außer, dass ich am Mittelmeer noch einmal den vergangenen Sommer für eine Woche wiederhaben würde.

Bereits bei der Anreise zeigte sich, wie großzügig das Unternehmen ist, indem nicht nur der Flug, sondern auch die Fahrt mit der Bahn zum Flughafen keinen Cent kostete.

Bei der Ankunft am Flughafen Antalya wurden die Reisenden in verschiedene, bereitstehende Busse aufgeteilt, mit denen der Transfer zum weit entfernten Hotel unternommen wurde. Im Bus teilte Reiseleiter Hikmet faltbare Landkarten des Teiles der Türkei aus, in den die Ausflüge stattfanden. Diese Landkarte war mir während der folgenden Tage eine Hilfe, die unternommenen Ausflüge zu markieren und damit in der Erinnerung festzuhalten.

Für 149 Euro buchte ich zusätzlich das Erlebnispaket und bin froh, dass ich es getan habe.
Was habe ich alles in dieser einen Woche erlebt!

1. Einen Folkloreabend mit traditionellen landesüblichen Volkstänzen einschließlich Bauchtanz. Ein männlicher Bauchtänzer mit extravaganter Ausstrahlung war der Star des Abends.

2. Besuch einer Tropfsteinhöhle, in der feucht-warme Luft herrscht (22°C), die gut für Asthmatiker und Bronchialleiden ist

3. Eine Tages-Busreise nach Pmukkale zu den beieindruckenden Kalksinterterrassen

4. Antalya-Stadtbesuch einschließlich der schönen Altstadt und des Antalya-Wasserfalles

5. Besuch einer Teppich-, Schmuck- und Leder-Manufaktur. Eindrucksvoll wurde demonstriert, wie aus dem Seidenraupen-Kokon ein Seidenfaden für das Knüpfen der Teppiche entsteht. Lezteres war interessant und lehrreich.
Lästig empfand ich in allen 3 Manufakturen, dass die Gäste sehr zum Kaufen gedrängt wurden. Sämtliche Ware in allen 3 Manufakturen war von bester Qualität, aber um sie kaufen zu können, braucht man das nötige Geld!

6. Fahrt nach Aspendos, einer antiken Stadt, zum besterhaltenden röm. Theater.

7. Eine 9 km lange Schiffstour auf dem Fluss Manavgat

8. Besichtigung einer Moschee, in der ich mir eine deutsche Ausgabe des Koran kaufte.

9. Der Gala-Abend in einem wunderschönen Ballsaal hat mir als Nichttänzerin nicht gefallen.

Je nach Ausflug wechselten die Reiseleiter. ALLE sprachen perfekt Deutsch, erzählten uns während der Fahrt über Land, Leute, Landwirtschaft und alles Wissenswerte; sie waren sehr kompetent.
Bevor wir nach jedem Halt wieder weiterfuhren, prüfte Reiseleiterin Bahar, ob auch alle Reisenden im Bus sind. Sie zählte: bir, iki, ütsch, dörth, besch usw. Das reizte mich, die Zahlen zumindest bis 5 zu lernen. Bahar las uns während einer langen Fahrt aus dem Buch "Nasreddin Hodja", einem türk. Gelehrten aus dem 13. Jh. vor, dessen Weisheit und Witz in die Geschichte eingegangen ist. Einige kurze, humorvolle Geschichten bekamen wir daraus zu hören. Diese begeisterten mich so sehr, dass ich mir eine deutsche Ausgabe davon kaufte.

Auch Reiseleiter Gürjan war ein ebenso exzelenter Begleiter. Er erzählte uns u.a., dass der deutsche Mädchen-Vorname "Heidi" auf türkisch bedeutet: Auf gehts! Wenn wir nach jeder Pause weiterfahren mussten, gab er den Reisenden das Signal, gemeinsam zu rufen: "Heidi!" - sofort setzte sich der Bus in Bewegung! Es wurde das Zauberwort zur Weiterfahrt.

Organisation und Service dieser Reise waren vorbildlich.

Die Unterkunft im 5- bzw. 4-Sterne-Hotel war ausgezeichnet. Das Delphin-Strandhotel de Luxe machte seinem Ehre: man gelangte durch einen schön angelegten Garten direkt zum Strand. Dieser mit komfortablen Liegen und Sonnendach ausgestatt, besteht leider aus kleinen Kiselsteinen.

Das Essen war reichlich mit viel Auswahl. Mir hatte es während meines gesamten Aufenthaltes vor allem der an allen Orten/Straßen angebotene frisch gepresste Granatapfelsaft angetan!

Alles, was der Hit-Reiseclub in seinem Prospekt angeboten hatte, wurde zu 100 % umgesetzt. Wer glaubt, dass das, was billig/preiswert ist, nicht gut sein kann, täuscht sich.
Hit-Reiseclub ist einfach klasse!
Hit-Reiseclub kann ich mit bestem Gewissen jedem empfehlen! - Probieren auch Sie es, trauen Sie sich eine Hit-Reise zu buchen, Sie werden nicht enttäuscht werden, sondern begeistert sein wie ich!

C.Proch%E9
Hit-Reiseclub: 1 Woche Antalya vom 14.11.-21.11.2012 (177 Wörter)
von C.Proché - geschrieben am 29.11.12
Bewertung:

Ich bin nun schon zum 4. Mal in die Türkei gereist. Beeindruckt hat mich die tolle Organisation. Der Flug mit Freebird war ausgezeichnet. So viel Beinfreiheit wie noch nie. Das Incekum Beach Resort eine wunderbare Anlage bestehend aus mehreren 2-stöckigen Häusern umgeben von herrlichen Pflanzen. Die Zimmer ok und das Essen fantastisch.
Unser Reiseleiter Ercan hat uns viel über Land und Leute erzählt, und unser Fahrer Ibrahim hat uns ruhig durch die Gegend gefahren. Teppisch, Schmuck und Lederfabrik müssen sein. Da sie die Reisen auch sponsern. Aber ich bin nie belästigt worden, wenn ich keine Kaufabsicht gehabt habe.
Ich werde immer wieder in die Türkei fahren. Man kann sich Hit-Reisen wirklich anvertrauen.
Leider gibt es immer wieder Leute die meckern müssen.
Aber wir hatten unterwegs immer gute Lokale mit sehr gutem Essen und sehr sauberen WC´s.
Die Reiseleiter sind alle sehr kompetent. Jeder hat halt sein Spezialgebiet. Mir war es halt wichtig, möglichst viel über das Leben in der Türkei zu erfahren.

Marianne
Reise an die türkische Riviera (156 Wörter)
von Marianne - geschrieben am 28.11.12
Bewertung:

Wir reisten zum ersten mal mit Hit-Reisen und waren ob des sehr günstigen Preises überaus skeptisch, wurden aber sofort eines Besseren belehrt. Hotel, Essen und Betreuung waren optimal. Auch das Wetter war überraschen gut, blauer Himmel 24°C im Schatten, das Baden im Meer noch gut möglich. Wir hatten nur die normale Reise nach Permukkale mitgemacht, es war zwar eine lange Busfahrt, aber durch das tolle Taurusgebirge sehr kurzweilig. Für uns war der einzige Schwachpunkt der zu kurze Aufenthalt in Hierapolis. Die letzten 3 Tage verbrachten wir in herrlicher Ruhe am Strand, auch hier alles sehr sauber bei guter Betreuung und freundlichem Personal. Es genügte uns vollkommen das normale Programm zu buchen. Der Besuch in der Teppichfabrik war sehr lehrreich und nicht aufdringlich. Wir können diese Reise zu der Jahreszeit auf jeden Fall empfehlen und sehen die Türkei in einem ganz anderen Licht. Wenn möglich werden wir eine ähnliche Reise wiederholen.

Rudolf+Fischer
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Rudolf Fischer - geschrieben am 28.11.12
Bewertung:

Zur Organisation der Herbsttürkeireise sprechen wir volles Lob aus. Dass es in der Anklunftsnacht stark geregnet hat und Ankunftswege zum Teil sehr im Wasser standen kann der Club nichts dafür. Dafür waren die Zimmer, das Essen sehr ordentlich und sehr gut im Schuss, auch das Hotelpersonal, was bei einem Massenansturm nicht leicht ist. Der Reiseführer Sabih war in jeder Beziehung einfach Spitze, auch die jeweiligen Buschaffeure.

Beate+Breunung
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Beate Breunung - geschrieben am 22.11.12
Bewertung:

Haben eine Istanbulreise bei Hit-Reiseclub gebucht, alles war sehr gut organisiert vom Flug über das Hotel bis zu den Ausflügen, alles in allem ein wunderbares Erlebnis. Wir können diesen Reiseveranstalter nur weiterempfehlen und buchen gern wieder. B.Breunung

KSD
Hit-Reiseclub: reise vom 06.11.12-13.11.12 (300 Wörter)
von KSD - geschrieben am 18.11.12
Bewertung:

Zuerst muß mann feststellen das es keine 8 Tage sind wie auf dem Prospekt angegeben .Unmögliche Flugzeiten für Hin und rückflug,das somit nur noch von 6 tagen gesprochen werden kann.Um 9 Uhr morgens sind wir in Antalya Gelandet nach einbringen aller Urlauber in die bereit stehende Busse sollte es zum Hotel gehen dann hieiß es die Zimmer könnten erst am Nachmittag bezogen werden. Als entschädigung wurde vom Reiseleiter der Wasserfall in Antalya besichtigt anschließend zur Hit vorstellung und Reiseverkauf wär mehr haben wollte. Club Hotel calimare entspricht höchstens einem 4 Sterne Hotel da der Service wenn was reklamiert wird schlecht ist,mußte 3 mal Umziehen 1x auf Grund von Wasser eintritt ins Zimmer da das Wasser aus den Leuchten ins Zimmer und Bad eindrang bedingt durch einen heftige Sturm und Regenschauer. Das 2x durch defekte Zimmertürschließanlage die nicht kurzfrißtig repariert werden konnte .das 3x aus dem Erdgeschoß auf Grund von der Lautstärke in der Nacht bzw am Frühenmorgen durch Kofferrollen auf den Gehwegen,ist bedingt durch An und Abreise der Urlauber. Desweiteren haben wir ein Tresor angemietet der nicht am ersten Tag genutzt werden konnte da sich keiner in der Lage sah kurzfrißtig den Safe zu entriegeln auch nach meheren Anrufen nach persönlicher Reklamation erst am 2 Tage mit etwas ernergischem Tonfall hat sich jemand bemüht ,obwohl schon für den ersten Tag bezahlt wurde. Das Manager-Team schien uns überfordert mit dem Ansturm von Kommende und Abgehnde Reisenden. Zudem liegt das Hotel sehr abgelegen um ein Einkaufbummel in direkter nähe zu machen man ist auf ein Taxi oder Dolmusch angewiesen um nach Manavgat ,Side Alanya zu kommen. dann noch Verkauffahrten zu Teppich,Schmuck,Leder Manifacturen das hat uns gereicht.
Rückflug um 6.00Uhr am 8 Tag

Hedwig+Nockher
Eine Woche Malta (175 Wörter)
von Hedwig Nockher - geschrieben am 14.11.12, geändert am  23.04.13
Bewertung:

Ich komme gerade von einem einwöchigen Urlaub auf Malta zurück und möchte dem Hit- Reiseclub ein Lob aussprechen für die sehr gut organisierte und durchgeführte Reise . Alles war perfekt: Flug mit Malta -Air, Transfer vom Flugplatz, sehr kompetente Reiseleitung, Hotel und tägliche Ausflüge, und das alles zu einem sehr guten Preis. Ich habe in dieser Woche außerordentlich viel gesehen und über Land und Leute sehr Interessantes erfahren.
Als ich mich vor fast einem Jahr für diese Reise angemeldet habe, kannte ich noch nicht diesen kleinen Inselstaat. In der letzten Woche aber- kann ich sagen- habe ich ihn kennen gelernt.
Der Zeitpunkt der Reise war außerordentlich günstig, denn im Frühling sind die Temperaturen auf Malta noch erträglich, so dass man das Land bereisen kann, was in den Sommermonaten selbst in klimatisierten Bussen nicht möglich ist. Wollte man allerdings einen reinen Badeurlaub machen, würden sich für Malta die Herbstmonate wegen der hohen Wassertemperatur des Mittelmeeres anbieten.
Hedwig Nockher

Jasmin+R.
Hit-Reiseclub: Schöne Landschaft, schlechter Service, Massenabfertigung (829 Wörter)
von Jasmin R. - geschrieben am 25.10.12
Bewertung:

Von Ende September bis Anfang Oktober wollten mein Freund und ich eine Woche Rundreise Urlaub in der Türkei (Antalya- Kappadokien) genießen. Von Anfang an hegte ich Zweifel. Völlig überzeugt war ich von der Tatsache, dass wir die Jüngsten sein werden, sowie davon, dass es eine Art Verkaufsschau werden würde. Mit beidem sollte ich völlig Recht behalten.

Das gute Wetter, die schöne Landschaft und die einmalige Vegetation lenkten zunächst von diesen Mängeln ab. Im Laufe des ersten Tages fielen uns dann diverse Dinge auf die das Hotel und die gesamte Organisation in keinem guten Licht dastehen ließen. Natürlich kann man türkische 5* nicht mit deutschen Standarts vergleichen, aber ich kann jawohl davon ausgehen, dass die Wasserhähne, Duschen und Toiletten in den Hotels sauber sind?! Am liebsten hätte ich selbst Hand angelegt, aber man ist ja schließlich im Urlaub......

Vom Urlaub war allerdings nicht viel zu merken, denn jeder Morgen begann um etwa 7 Uhr und der Tag endete um 23/24 Uhr, wobei man totmüde ins Bett fiel. (Wobei uns von vornherein klar war, dass dies kein Badeurlaub wird.)
Am ersten Tag wurden uns verschiedene Pakete vorgestellt, die man wahlweise hinzubuchen konnte. Im Großen und Ganzen machte uns der deutsche Repräsentant deutlich, dass sich nur Paket 1 für 150Euro (6x Mittagessen, Eintrittsgelder & beide Showabende) lohnen würde. Im Endeffekt lief es darauf hinaus, dass alle Reisenden Paket 1 buchten. Der verkaufstüchtige Herr machte deutlich, dass es nur zu Komplikationen und Nervereien käme, wenn man die Eintrittsgelder und Abende selbst bezahlen möchte, man solle doch bitte davon absehen. Durch ein Gespräch nach unserer Reise mit dem Service des Hit- Reiseclubs wurde ich darüber aufgeklärt, dass dies ganz und gar nicht schwierig gewesen wäre.
Wenn man also nicht in seinem Urlaub 10kg zunehmen möchte, kann gut aufs Mittagessen verzichtet werden.

Wo wir beim Thema wären- das Essen. UNTER ALLER SAU!!!!!!!!
Ich kann verstehen, dass das Essen, die Würze und Schärfe an die Touris angepasst werden. Aber etwas besseres als diesen Einheitsbrei bekomme ich schon beim Türken auf dem Wochenmarkt!
Mit Magen- Darm hatten wir kaum zu kämpfen, aber das Essen schmeckte in jedem Hotel und Restaurant gleich. Nach zwei Tagen vergeblichem Probieren von Fleischgerichten gab ich auf und ernährte mich ausschließlich von Salat, Schafskäse und Fladenbrot. Dies waren die einzigen Lebensmittel welche Vertrauen erweckten.
Das Mittagessen fand in riesigen, turnhallenähnlichen Säälen statt. Die Akustik grauenvoll, das Personal unhöflich, die Toiletten dreckig. (Und glauben Sie mir, wir sind hart im nehmen, die kotzgrenze liegt hoch.)

Der Eindruck, dass man nichts weiter als ein Mastschwein wäre verstärkte sich noch mehr an den Fotostopps. 20 bis 30 Minuten Zeit hatte man um sich mit den Reisenden von in der Regel 6- 7 anderen Bussen um den besten Fotoplatz zu schlagen. Die Händler an jedem Stopp schmissen sich wie ausgehungerte Löwen auf uns Touristen. Als beste Vorgehensweise entpuppte sich hier: Sonnenbrille auf, Ende des Tunnels von Verkaufsständen anpeilen, Nase hoch in den Wind und einfach sicheren Schrittes, zügig losmaschieren.

Was mich auch schon wieder zum nchsten Kritikpunkt kommen lässt: Den Verkaufsveranstaltungen.
Den Satz "Ich habe es dir ja gesagt" habe ich in diesem Urlaub zu oft zu meinem Freund gesagt, denn die Reise entpuppte sich doch als reinste Heizdecken- Butterfahrt. Der Besuch in einer Lederwarenfabrik, einer Teppischknüpferei und einer Schmuckfabrik war Pflicht. Nur mit Mühe und Not konnten die Verkäufer davon überzeugt werden, dass man mit Anfang 20 nicht das Geld für einen Teppich im Wert von 8.000Euro oder eine Lederjacke im Wert von 2.000Euro übrig hat, sei beides noch so schön.
Ist der Verkäufer endlich davon überzeugt, schmettert er einen ab und man wird zum Ausgang komplimentiert.
Und kommt sich noch ein Stück mehr vor wie Schlachtvieh aus dem jeder Gewinn gequetscht wird.

Positiv war allerdings unsere super liebe, nette, lustige, kluge und aufgeschlossene Reiseleiterin Hülya und unser Kamikaze- Busfahrer Muharem. Beide gaben sich ausgesproche Mühe uns allen die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten.

Im Endeffekt kamen wir zu dem Schluss, dass das Ganze schon eine Reise wert sei, aber man das nächste Mal besser auf alle Eventualitäten vorbereitet sein sollte und versteckte Kosten vermieden werden.

Zum Schluss noch ein kleiner Hotel- und Restaurantüberblick:

Antalya- Hotel Adonis: dreckiges Bad, Essen ok, Service ok
Kappadokien- Kappadokia Inn: dreckiges Bad, Essen ok, Service schlecht, Zimmer schlecht
Raum Antalya- Jasmine Beach Resort: dreckige Dusche(Rest sauber), Essen ok, Service gut, Zimmer gut, Strand gut

Im Übrigen waren die anderen 40 Teilnehmer der gleichen Meinung.
Ich kann nur hoffen, dass Sie einen angenehmeremn Aufenthalt haben werden.

C.%2BU.+Friedreich
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von C.+U. Friedreich - geschrieben am 20.10.12
Bewertung:

Wir haben bei HIT-Reiseclub eine Andalusienreise gebucht und alle unsere Erwartungen wurden übertroffen.
Das hat schon im Flugzeug begonnen (Niki/AirBerlin) - unerwartet viel Beinfreiheit. Die Ausflüge wurden von den jeweiligen Reiseleitern exzellent durchgeführt mit kurzweiligen Vorträgen - nicht nur Aufzählung historischer Daten - und mit interessanten Hintergrundinformationen aufgelockert. Gut war auch, dass der Aufenthalt stationär im Hotel Iberostar Malaga Plaza war und man nicht jeden Tag Koffer packen musste. In diesem Hotel gab es übrigens das beste und abwechslungsreichste Essen, das wir in den letzten 30 Jahren unserer vielfältigen Reisetätigkeiten angetroffen haben - ein Riesenkompliment, allein das Hotel war die Reise wert.
Und obwohl die Ausflüge relativ anstrengend waren, haben wir uns bereits jeden Abend auf den nächsten Tag und Ausflug gefreut.
Perfekter kann man es fast nicht organisieren.

Hermann+Hauser
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Hermann Hauser - geschrieben am 07.10.12
Bewertung:

Wir sind heute 8.9.2012 aus Sizilien gekommen. Wir waren das 5x mit Hitreisen Unterwegs und werden es sicher wieder tun.
Ob in die Türkei oder Italien wir waren immer begeistert.
Die Reiseleiter vor Ort und die Busfahrer in den Hotels das Personal einfach Spitze,Spitze und nochmals Spitze.
Nie hatten wir beim Essen was zu bemängel. Und war in den Zimmern was nicht in Ordnung, wurde der Mangel sofort behoben. Liebe Hitreiseläute bleib so. Wir und auch uns bekannte Peronen werden sicher weiter hin mit euch Fahren und Fliegen.

Witt
Hit-Reiseclub - Busreise nach Laax/Schweiz 1.-5.7.2012 (187 Wörter)
von Witt - geschrieben am 12.07.12
Bewertung:

Für´s Wetter kann der Veranstalter nichts und bei einer Bus-Reise muss man auch täglich im Bus sitzen, das sollte man schon vorher wissen! Diese Reise war wirklich super: 5 Tage hervorragende Dauerbetreuung im Bus durch den Busfahrer und seine Frau mit kostengünstigem Speisen- und Getränkeservice. Angstfreie mehrfache Überquerung diverser Alpenpässe - eine Superleistung des Busfahrers. Hervorragende Unterbringung im Hotel Laaxer Hof mit gutem Frühstück und reichhaltigem, schmackhaftem Abendessen (sogar mit Nachschlag, freundlich am Tisch serviert!). Eine sehr gut ausgearbeitete Reise durch viele Sehenswürdigkeiten Graubündens, dabei Fahrt mit dem Glacier- und Bernina-Express, Besichtigung der unscheinbaren Silliser Kirche mit ihren berühmten Deckenbildern, Ab- und Aufstieg in die Viamala-Schlucht und vieles mehr, immer sehr gut geführt und informiert durch Nicolai, der die Reisegruppe "schonend" informierte, aber nicht "zulaberte" - wirklich sehr angenehm. Multimedia am Vordersitz, was will man mehr? Die Reise war kein Billigangebot. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmte und die Organisation war perfekt.

Wir sind ein Ehepaar (73/68) aus Erftstadt bei Köln und können Hit-Reisen nach dieser Tour gern weiter empfehlen.

Adelheid+und+Paul+Birnbaum
Hit-Reiseclub: Hit-Reise Sizilien 23.5. - 30.5.2012 (188 Wörter)
von Adelheid und Paul Birnbaum - geschrieben am 01.07.12
Bewertung:

Die Reise war einfach spitze, hervorragend organisiert und betreut.

Das war bereits die 2. Reise mit HIT-Reisen und wiederum ein voller Erfolg. Die Reise war hervorragend organisiert und die Betreuung war mustergültig. Die beiden Hotels in der Nähe von Catania und Cefalu waren sehr gut, angefangen vom Angebot und der Qualität der Speisen über den freundlichen Service bis hin zu den Zimmern. Der Reiseleiter Adriano ..., der uns beim ersten Teil der Reise begleitet hat, und ganz besonders die Leiterin Simina ..., die den 2. Teil der Reise übernahm, waren wirklich kompetent, hilfsbereit, freundlich, witzig und sehr wortgewandt und sehr flexibel. Unser Busfahrer Marcello ... fuhr auf den mit Sicherheit teilweise nicht gerade einfachen Straßen exzellent und absolut sicher, sein Fahrstil war wirklich bewundernswert. Wir können nur sagen, dass wir sehr zufrieden waren und es bereuen würden, hätten wir diese wunderschöne Reise nicht gemacht. Deshalb auf diesem Wege unseren herzlichen Dank an das ganze Hit-Reise-Team in Deutschland und auf Sizilien, das diese herrliche und erlebnisreiche Reise zusammengestellt, organisiert und durchgeführt hat. Negativ war nur, dass diese Woche viel zu schnell vorbei war.

Stirner
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Stirner - geschrieben am 30.06.12
Bewertung:

Hallo,
trotz der märchenhaften Reise gibt es anzumerken:
nachts nach langer Anreise ab Hamburg abgeflogen, mittags in Istanbul angekommen. Statt kurzer Ruhe im Hotel Führung durch den Topkapi Palast, nicht mal die Kleidung konnten wir wechseln.

Die Abreise war wieder mitten in der Nacht.

Die Erlebnisse hingegen waren traumhaft.

Zu bedenken gilt das Alter der Teilnehmer.

Die Hotels wurden zu spät angefahren.
Getränke waren im Raum Antalya ztu teuer, (Bier 8 Euro, 8 Euro Rake))

Die Reiseleiterin (Hane) war top

Hans-Joachim Stirner

Otto+Bauer
Hit-Reiseclub: Kappadokien (164 Wörter)
von Otto Bauer - geschrieben am 27.06.12
Bewertung:

Wir, das ist meine Lebensgefährtin und ich, sind nun schon viermal mit Hit Reisen unterwegs gewesen und alle Reisen waren ein Hit!
Die erste Reise ist nach Sardinien gegangen und die letzten drei in die Türkei.
Kappadokien ist die aktuellste Reise vom 18. bis 25.Mai 12 gewesen und man kann nicht viel mehr sagen als das die Reise wieder einmal ein Hit gewesen ist.
Der Ablauf der Reise ist total durch geplant gewesen ohne das irgend welcher Streß für uns Reisende auf gekommen ist!
Die Hotels 5*, das Ausflugspaket interessant gestaltet, beim Essen ist für jeden etwas dabei gewesen und die Landschaft hat für sich gesprochen:
Es gibt Videos und Slideshows unter VideoBauer´s WebTV (einfach Googeln) und wer sich die Erinnerung nach Hause holen will kann eine DVD unter videobauer@tmo bestellen!
Mehr Infos über mich unter www.vbtv.at
Wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit dem Hitreise - Club!

M%FCller%2C+Albert+Johannes+Palm+Str.+65++++89079+Ulm
Märchenhafte Türkei, Kappadockien (184 Wörter)
von Müller, Albert Johannes Palm Str. 65 89079 Ulm - geschrieben am 26.06.12
Bewertung:

Albert und Marlies Müller
Johannes Palm str. 65
89079 Ulm

Märchenhafte Türkei?, Traumhafte Türkei!!!

Dies Rreise vom 31.05. bis 14.06.2012 war der wirlich absolute Hit!!
Daher der Name Hit Reisen.

Auf der Rundreise vier verschiedene Hotels !
Alle super, blitz sauber, gutes Essen.
Der Reiseleiter - Hakan - ein Genie.
Der wußte alles, über die Türkei, über Deutschland und die Welt ( ach ja, er machte sein Abitur in Bayern ).
Immer freundlich, immer ansprechbar, aber einmal brutal: Er schmiss uns morges um vier Uhr aus den Betten!!
Ohne Frühstück gings zum Startplatz der Ballone, dort gab es Tee und Gebäck
So konnten wir einen unvergesslichen Sonnenaufgang im Ballon erleben.
Das ausgiebige Frühstück wurde dann im Hotel nachgeholt.

Aber auch alle anderen Fixpunkte dieser Reise: alles bestens organiesiert.
Kein einziger Grund zur Klage.

Die Woche Erholung von all den kulturellen Eindrücken im Resort Incecum Baech
verstärkte nur den Eindruck: einmal Hit Reisen - immer Hit reisen.

Peter+E.
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Peter E. - geschrieben am 15.05.12
Bewertung:

Die Organisation war vorbildlich. Die Fluglinie (Sky) war pünktlich, der Reisebus in sehr gutem Zustand, der Fahrer fuhr vorsichtig, die Reiseleitung informierte sehr gut über Land u. Leute, die Hotels fast alle 5*
und beim Essen war in allen Hotels eine grosse Auswahl für jeden Geschmack vorhanden. Es war eine durchweg gelungene Reise, mit netten Mitreisenden, für die ich 5 Sterne vergebe.

L%FCdemann-Kestel+Martha
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Lüdemann-Kestel Martha - geschrieben am 01.05.12
Bewertung:

Die Firma Heine hatte uns zu dieser tollen Reise eingeladen.
Veranstalter war der Hit-Reiseclub, mit dem wir nun zum 4. Mal verreist sind. Die Perfektion der Durchführung aller Personen, die an der Reise mitgewirkt haben, war beispielhaft. Die Organisation der gesamten Reise war hervorragend. Das Urlaubshotel im Raum Side hat seine 5 Sterne verdient. Wir hatten ein Zimmer einer oberen Etage mit direktem Meerblick. Das Hotel Mukarnas mit seinem wunderschönen Park, den großen Pools und dem großen und guten Wellnessbereich kann man nur empfehlen. Die 2-tägige Reise nach Pamukkale war ebenfallshervorragend organisiert. Der Besuch bei der Schmuckmanufaktur, im Teppichknüpf-Insitut und der Ledermodenschau war angnehm und sehr informativ, auch wenn man nichts kauft. Jeden Tag gab es nur angenehme Überraschungen. Wir können eine Reise mit der Firma Hit wärmstens empfehlen. Wir werden die gleiche Reise im Jahre 2013 wieder machen, obwohl wir bereits zig-fach in der Türkei Urlaub gemacht haben.

ralph-s
Hit-Reiseclub: HitReiseClub ist wirklich ein Hit (862 Wörter)
von - geschrieben am 25.04.12 (Sehr hilfreich, 361 Lesungen)
Bewertung:

Es war meine 2. Reise mit dem Hit-Reise-Club. Schon von der ersten Reise, der PamukkaleTour bin ich begeistert wieder zurückgekommen. So war es keine Frage, als meine Bekannte mir wieder von einem Angebot des Hit-Reise-Clubs erzählte, diesmal die Agäistour zu buchen.

Auch hier bin ich wieder mit einer Begeisterung nach Hause zurückgekommen. Sogar so, dass ich mich beim CallCenter herzlichst für diese tolle organisierte Kulturreise bedankt habe.

Für so viele herrliche Eindrücke zahlt man bei Studiosus oder anderen Anbietern von Kulturreisen um vieles mehr. Die Reiseleiter, die die Tour begleiten sind mehr als geschult und kompetent. Man merkt diesen die Liebe zu ihrem Land an.

Viele sagen, um Gottes Willen, Verkaufsreise! Ja sicher ist eine Schmuckmanufaktur, eine Ledermanufaktur als auch eine Teppichmanufaktur in der Besichtigungstour integriert. Doch wer sieht es nicht gern glitzern und funkeln. Wer ist nicht von schönen Teppichen fasziniert und wer ist nicht modebewusst. Das sind wir doch fast alle. Sie werden nicht gezwungen etwas zu kaufen. Ich habe nicht erlebt, dass ich zu irgendwas gezwungen wurde. Dass natürlich die Verkäufer versuchen zu verkaufen ist doch normal. Das machen wir, wenn man im Dienstleistungsgewerbe beschäftigt ist, genauso.

Gut, die Ledermanufaktur habe ich mir nicht angeschaut. Ich bin dann in das, der Ledermanufaktur angeschlossene Cafe gegangen und habe einen schönen Kaffee" wenn man bei den Türken von guten Kaffee sprechen kann" getrunken und gelesen.

Aber die Manufakturen waren für mich bei dieser Reise eher nebensächlich. Interessant waren die antiken und historischen Stätten, wie Ephesus und Aphrodisias, als auch eine wunderschöne, nicht prachtvolle, Moschee.

Wir haben während der 5 Tage Rundreise ca. 1600 km mit dem Reisebus zurückgelegt. Sicherlich werden Sie sich denken, oh wie öde, so lange Fahrtzeiten. Nein, da muss ich Ihnen widersprechen. Die Landschaft, das Taurusgebirge, das Meandertal, die durchgefahrenen Städte waren mehr als sehenswert. Zum Lesen im Bus kam ich gar nicht. Auch unser Reiseleiter Methin wusste immer vieles und interessantes zu erzählen.

Er hat uns auch immer sehr früh aus dem Bett geschmissen, sogar die Weckrufe im Hotel organisiert. Dafür waren wir aber auch immer die Ersten, die die Sehenswürdigkeiten besichtigen konnten. Ephesus jungfräulich, ohne weitere Besucher zu fotografieren, ist eine Seltenheit. Danke Methin.

Die Auswahl der Hotels wurde vom Hit-Reise-Club sehr gut getroffen. Grundsätzlich fast nur 5 Sterne Hotels und das 4. Sterne Hotel SPA und Thermenhotel war sogar besser als das 5. Sterne Hotel in Antalya und Kusadasi. Nun, nicht das Sie denken, die waren schlecht. Nein, auch sehr gut :-) Gut, für den Preis im Dedeman in Antalya zu wohnen ist besonders. Auch wenn wir die nicht renovierten Zimmer hatten. Dafür war der Blick vom Balkon überragend.

Das Highlight war das Q-Premium-Hotel. Ein Palast aus Marmor und Glas und vor allem noch wichtiger die Wertschätzung des Gastes durch die Mitarbeiter. So freundlich und hilfsbereit. Manch deutsches Hotel sollte hier mal in Schule gehen.

Das Essen war im Dedeman schon spitzenmäßig. Opulentes Buffet reich und wunderschön präsentiert und geschmacklich 1.A. Nun dachte ich, das kann bestimmt nicht übertroffen werden. Ich behielt Recht. die nächsten Hotels kamen an das Niveau nicht ran. Grauenvoll war leider das Buffet in Kusadasi. Nicht mal der Koch, der neben dem Buffet stand, konnte mir sagen um welches Fleisch es sich handelte. Das Buffet im Thermenhotel war wiederum sehr gut. Doch das Q-Premium belehrte mich und übertraf sogar noch das Dedeman. Ein Wahnsinn. Das war kein Buffet mehr, das war Kunst.

Während des Ausfluges hatten wir zusätzlich noch die Mittagessen gebucht. Für einen, würde ich sagen guten Preis hatten wir somit eine gute Rundumverpflegung. Es war ordentliches Essen und seinen Preis wert.

Einen negativen Aspekt habe ich, den ich hier auch anbringe. Dieser betrifft aber nicht den Hit-Reise-Club, sondern eher die Fluggesellschaft. Leider empfand ich beim Check In, ob in München oder in Antalya, dass die Counter sehr langsam abgefertigt hatten. In München waren gerade mal zwei Angestellte für den Check In zuständig und in Antalya, zwar drei Mitarbeiterinnen, die aber noch langsamer waren als in München. Ich empfand, dass diese noch keine Erfahrungen in der Abfertigung hatten. Es musste immer wieder die Vorgesetzte Hilfestellung leisten.

Ich habe bereits meine nächste Reise über den Hit-Reise-Club gebucht. Diesmal geht es nach Istanbul, zwar erst im Oktober, aber die Vorfreude ist bereits groß.

...und noch etwas möchte ich mitteilen. Heute morgen zauberte mir der Hit-Reise-Club ein großes Lächeln ins Gesicht. Sie haben sich bedankt, dass ich mich beim CallCenter so positiv mit meine Eindrücken geäußert hatte.
Per Post kam ein kleines DankeschönPaket mit kleinen Aufmerksamkeiten.

Sie sehen, gerade in Zeiten, wo das Persönliche langsam verloren geht (Facebook, StudiVZ, E-Mail und Internet)
setzt der HitReiseClub Maßstäbe. "Du bist Mensch".

Herzlichst und Danke an den Hit-Reise-Club

Ralph

Ulla
Urlaub mit HIT-Reise in die Türkei vom 17. 4. - 24. 4. 2012 (888 Wörter)
von Ulla - geschrieben am 24.04.12
Bewertung:

Über Bekannte erfuhr ich von der Möglichkeit, für wenig Geld viel zu sehen. Also buchte ich bei HIT-Reisen diesen "Urlaub", den man mehr oder weniger "Verkaufsveranstaltung" nennen sollte.
Es war mein 1. Türkeiurlaub, dem ich jedoch nicht nur negatives abgewinnen möchte:

Pro: Alle 3 Hotels hatten einen guten bzw. zufriedenstellenden Standard. Die Halbpension war gemessen an dem Preis annehmbar. Vieles wiederholte sich, aber trotzdem fand ich immer etwas, was mir gut schmeckte. Das Personal war sehr freundlich, die Sauberkeit ok. Ja, ich war von vielen Dingen positiv überrascht. Ich hatte wohl eine besonders nette Dame, die mein Zimmer betreute. Eine Rose zur Begrüßung, ein Herz, das aus einem Frotteetuch gewickelt war und am letzten Tag einen Schwan, der aus dem Duschtuch geformt war. Das macht alles freundlicher.
Eine super gut informierende Reiseleiterin mit hervorragenden Deutschkenntnissen, die Land und Leute, Kultur etc. näher brachte. Dadurch habe ich viel über dieses Land erfahren.

Negativ: Entgegen der Reiseplanung mussten wir 2 x die Koffer packen und das Hotel wechseln. 1 x war es wegen des Ausflugs nach Pamukkale bekannt, nicht jedoch, dass wir anschließend erneut in ein anderes Hotel wechselten.
Es fehlt vor Buchung der Hinweis, dass es sich um Charterflüge handelt. Gäste, die mit uns von Bremen in die Türkei flogen, wurden heute auf einen Flug nach Düsseldorf gebucht und mussten mit dem Zug zurück nach Norddeutschland. Argument des Reiseleiters im Hotel Buket Resort: Es handelt sich um einen Charterflug, man hätte keinen Einfluss, welche Maschinen eingesetzt werden etc.
In allen Hotels gab es keinen Hotelführer. Man wusste nicht, wo welches Restaurant, der Indoorpool, das Internet-Cafe usw. zu finden ist. Solche Dinge sollte man aus dem Hotel-Directory lesen können, um kostbare Urlaubszeit zu sparen. Auch fehlte ein Hinweis neben dem Telefon, unter welcher Nummer z. B. die Freunde in einem anderen Zimmer erreichbar sind. Allein das Wählen der Zimmernummer funktionierte zumindest im Buket Resort & Spa nicht.
Wir hatten nur ein Ausflugspaket nach Antalya gebucht, wurden jedoch auch an weiteren Tagen zu den verschiedensten "Besichtigungen" und "Verkaufsschauen" kutschiert. Natürlich immer verbunden mit Fahrten durchs Land. Um 6 Uhr aufstehen, um 7 Uhr frühstücken, um 8 Uhr abfahren und um 18 Uhr zurück im Hotel. Danach um 19 Uhr Abendbrot. Wir (3 Frauen zwischen 60 - 78 Jahren) sonst noch recht fit, (ich reise seit Jahren mit einer Freundin mit einem Pkw wochenlang durch die USA, das ist nicht so stressig) waren geschafft, so dass abends kaum Lust vorhanden war, etwas zu unternehmen.Der Stress und das stundenlange Sitzen im Bus führte zu Schmerzen im Rücken und den Beinen, so dass man kaum noch in der Lage war, sich wie zu normalen Zeiten zu bewegen.
Die Verkaufsschauen sind sehr stressig. Es scheint, als ob auf jeden Reisenden 2 Verkäufer angesetzt werden. In der Lederfabrik wollte man mir unbedingt einen Armani-Ledermantel für über 3.000 Euro verkaufen, in dem ich mir wie eine Tonne vorkam. Es war mühsam, diese Verkäufer abzuschütteln.
Zuvor hörten wir bereits am 1. Tag, dass diese Firmen, die uns diese "Reisegutscheine" anbieten, damit rechnen und kalkulieren, dass der Umsatz stimmt. Somit ist das Verkaufsverhalten sehr aggressiv.
Einmal klagte unsere hervorragende Reiseleiterin, dass es eine schlechte Woche mit unserer Gruppe für die Firmen war. Es reicht nicht, wenn nur wenige Personen ein Teil kaufen.
Beim Mittagessen in Antalya hatte ich noch nicht einmal Zeit, mein Wasser auszutrinken. Die nächsten Reisegruppen kamen um zu essen.
Am Freitag verließ uns die Reiseleiterin, nicht ohne zuvor Briefumschläge für das Trinkgeld für sich und den Fahrer zu verteilen. Sie machte mehrfach auf das erwartete Trinkgeld aufmerksam. Vermutlich war dann nicht ausreichend Trinkgeld für sie zusammen gekommen, denn sie verabschiedete sich nicht von jedem Teilnehmer, sondern sagte nur vorne übers Mikrofon Aufwiedersehen. Der Fahrer verabschiedete sich von jedem Gast persönlich und war wirklich sehr freundlich.
Der Abreisetag begann nachts um 1 Uhr mit einem kleinen Frühstück, 2 Uhr Abfahrt vom Hotel, 6 Uhr Abflug mit Sky-Airways, einem Flugzeug, wo kaum noch Beinfreiheit bestand. Ein weiches Baguette mit Käse oder Chicken stellte das Frühstück dar.


Fazit: Es war für mich ein Einstieg, einmal die Türkei zu sehen. Eine derartige Verkaufsveranstaltung werde ich nicht mehr mit machen, es sei denn, ich würde mich gleich zu Beginn abmelden und die Tage selbst gestalten. Die letzten beiden Tage, an denen wir keine Busausflüge machten, haben wir genossen, haben im Basar in einem kleinen türk. Restaurant hervorragend gegessen, hatten nette Gespräche mit dem Inhaber und seiner Familie und würden gerne dort noch einmal zurück kommen. Für 8 Euro tranken wir 1 Kaffee, 1 türk. Mokka, 1 kl. türk. Pizza für 2 Pers., 1 Teller Salat, Köfte mit Reis und Zwiebeln und gegrillten Paprikaschoten. Beim nächsten Mal buchen wir über ein dortiges Reisebüro einen Ausflug nach Antalya, der uns einschl. Mittagessen für 2 Personen für 50 Euro angeboten wurde. So haben wir pro Person 79 Euro bezahlt, wobei darin insgesamt 4 Mittagessen enthalten waren. Bei dem Stress jedoch wären die Mittagessen in einheimischen kleinen Restaurants und die Fahrt mit einem Taxi preiswerter gewesen.

Elke+Loeckermann
Hit-Reiseclub: 1 Woche Antalya mit Vip-Gala vom 16.04.bis 23.04.2012 (203 Wörter)
von Elke Loeckermann - geschrieben am 24.04.12
Bewertung:

Meine Freundin Christa bekam die Reise von Adler-Moden angeboten.
Wir wollten uns überraschen lassen, was diese Reise so bringt.
Das Ergebnis ist sehr positiv ausgegangen und wir hatten eine sehr schöne Woche.
Viel Glück hatten wir mit unseren Mitreisenden. Eine super tolle Gruppe aus Norddeutschland
fand sich auf Anhieb.
Der einige Nachteil war die Reise nach Pamukale, aber hier war nicht die Reise schlecht, sondern
unser Reiseführer Attila. Unser gesamter Bus hatte das Zusatzpaket nicht gebucht, das bekamen wir
zu spüren. Eigentlich waren wir die "Schlechten". Während der Fahrt bekam Attila nicht den Mund auf,
nur kurz bevor wieder eine Präsentation stattfand, also Schmuck, Teppich und Leder, da wurde er
sehr lebhaft. Auch versuchte er uns ein schlechtes Gewissen einzureden, wenn wir nichts kaufen wollten.
Er hat es aber am Ende der Reise beim Trinkgeld zu spüren bekommen. Unser Busfahrer war sehr nett und bekam dann auch entsprechend seine Belohnung.
Das Ergebnis am Ende der Reise war bei uns allen sehr gut. Wir hatten so viel Spaß., Unsere Hotels waren alle sehr gut und auch das Wetter hat mitgespielt.
Elke Löckermann

Ruth
Phantastische Thailandrundreise mit Strandurlaub in Khao Lak ... (413 Wörter)
von Ruth - geschrieben am 21.04.12
Bewertung:

Wir sind nun schon zum 3.mal mit Hitreisen gereist und waren jedesmal begeistert! Die ersten beiden Male waren wir in der Türkei ( alles perfekt), aber den absoluten Höhepunkt haben wir vom 25.03. - 11.04. 2012 bei unsrer Rundreise in Thailand erlebt!!
Allein schon der Flug mit Oman Airlines war hervorragend ( viel Beinfreiheit, Menüwahl ,super und freundlicher Service),der die lange Flugzeit somit wett machte!!
In Bangkok wurden wir von unserem Reiseleiter WAN begrüßt - sehr kompetent,sprach sehr gut deutsch , freundlich und mit viel Humor!! Er begleitete uns während der gesamten Rundreise, die von Bangkok mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten ( z.B. Königspalast) über Damnoen Saduak ( schwimmende Märkte) bis nach Chiang Mai führte!
Unser Reiseleiter hatte alles perfekt organisiert! Ob es da um die Eintrittskarten z.B. verschiedener Tempel,Bootsfahrten, die Lokalitäten für das Mittagessen, sowie das jedesmal reibungslose Einchecken der verschiedenen Hotels ging!
Die Rundreise war spannend und aufregend zugleich. So durften wir viel Kultur erfahren, besuchten Reisfelder, besichtigten eine Reismühle , entdeckten während einer Bootsfahrt das ländliche Leben in Thailand. Zahlreiche Tempel ( u.a. den Glastempel Wat Tasung), Einen Elefantenritt mit Taphi, unserem Elefanten durch den Fluß und Urwald ( fast 1 Stunde lang - herrlich) .Ebenso stander Rosen und Orchideengärten mit schönen Schmetterlingen auf dem Programm ... und noch so Vieles mehr!!
Ein schöner, sehr lustiger Höhepunkt war eine von WAN organisierte Tuk Tukfahrt durch Chiang Mai bei Nacht!Diese Tuk Tuks hatten einen Mordsspeet. Begleitet wurden wir von einer ,eigens für uns organisierten Polizeieskorte........soooo schön !!
Alle Hotels der Rundreise hatten 5 Sterne und waren sehr gut! Ein Hotel befand sich inmitten der Natur ,ganz romantisch im Country Lake Nature Lodge Resort! Das war ein uriges Erlebnis ! Kein 5 Sternehotel aber " Besonders". Am Morgen weckten ein zahlreiche Tierstimmen!
Am 10. Tag flogen wir dann von Chiang Mai nach Phuket und erlebten noch eine herrliche Strandwoche im JW Marriott Hotel Khao Lak & Spa!!Mein Mann und ich haben schon einige tolle Hotels erlebt, aber dieses Hotel hat Alle getoppt! BESSER GEHT ES NICHT!!
Ein 5 einhalb Sternehotel, aber überhaupt nicht steif!!Zimmer, Service, Frühstück, Pool - alles Top!!
Langer, weiter Endlosstrand mit Palmen das Paradis!!!
Zu guter letzt möchte ich noch unsern Busfahrer JAT loben ,der uns mit seinem bedächtigen und sicheren Fahrstil von Ziel zu Ziel führte!!
Hitreisen: Klasse!!! Wir buchen wieder!!!

Eva+Schmitz
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Eva Schmitz - geschrieben am 20.04.12
Bewertung:

Die eine Woche Antalya mit VIP-Gala war eine gelungene sehr gut organisierte Reise. Das Hotel "Jasmine Beach Resort" ist ein Traumhotel mit Haupthaus und vielen kleineren Villen, direkt am Mittelmeer.
Wir haben in einer Villa mit Meerblick gewohnt, das Zimmer ist sehr modern eingerichtet und das Bad läßt keine Wünsche offen. Die Ausflüge sind sehr interessant, vorallem Pamukkale ist sehr sehenswert.
Ich möchte mich nochmals für die tollen Überraschungen anläßlich meines Geburtstages am 10.04. bedanken, speziell beim Reiseleiter Abdül, dem Busfahrer und dem Vertreter des Hit Reiseclub vor Ort im Hotel.
Ich reise jederzeit wieder gern mit Hit-Reiseclub! Danke für die tolle Zeit!

BettinaHerta
Wohlfühl-Urlaub mit Hit-Reiseclub! (345 Wörter)
von - geschrieben am 17.04.12 (Sehr hilfreich, 204 Lesungen)
Bewertung:

Wohlfühl-Urlaub mit HIT-Reiseclub! 1 Woche Antalya mit Gala-Abend vom 20.-27.03.2012. Wer etwas sehen, erleben und genießen möchte in seinem Urlaub, der muss mit HIT-Reiseclub fahren. Ich hatte eine Woche Aktionsreise mit einem fantastischen Gala-Abend gebucht und war wieder rundum begeistert von der Organisation! Wir hatten Riesenglück mit dem Reisewetter, satte 21 Grad versüßten uns die traumhafte Reise. Alle Ausflüge waren hervorragend organisiert und unser Reiseleiter "Mechmet" erzählte uns viele interessante Geschichten von seiner Heimat "Türkei". Die 5 Sterne Hotels waren der Hammer. Die Zimmer geräumig, sauber und liebevoll eingerichtet, hier fehlte nichts. Das Essen vielfältig und schmackhaft, das Personal freundlich und hilfsbereit. Der Gala-Abend mit dem Michael Tudor-Show-Orchester und der Auftritt der Band "ABBA-Revivial" hervorragend arrangiert. Einen großen Dank an den Fotografen, der jedem Gast ein Erinnerungsfoto von diesem unvergessenen Abend kostenlos überreicht hatte. Die angefahrenen Verkaufsveranstaltungen von Teppich, Schmuck und Lederprodukten waren interessant, möchte aber hierbei nicht unerwähnt lassen, dass man hier "nichts kaufen muss!!!" Es ist jedem freigestellt, ein Produkt zu kaufen oder nicht, man wird hier nicht genötigt, irgendetwas zu kaufen.
Ich persönlich habe mir ein Schmuckstück gekauft und bin sehr zufrieden damit, eine Wertschätzung hier in Deutschland hat den Preis bestätigt. Natürlich muss man handeln, wenn man in der Türkei war kaufen möchte, dies ist aber hinreichend bekannt. Aber -wie gesagt- es wird niemand gezwungen, etwas zu kaufen, ein "Nein" reicht da völlig aus.
Ich habe selten als Alleinreisende so viele nette Menschen kennengelernt. Alles unkomplizierte und aufgeschlossene Leute, die hier mit HIT-Reiseclub eine Woche Urlaub mit Ausflüge und Unterhaltung gebucht hatten. Ich persönlich werde auf jeden Fall wieder HIT-Reiseclub buchen und mit Sicherheit treffe ich hier einige Leute wieder, die schon mehrfach mit diesem Veranstalter gefahren sind. Nirgends gibt es so ein gutes Preis/Leistungsverhältnis in dieser Branche.
Gerne bin ich mit HIT-Reiseclub unterwegs und freue mich auf meine nächste Reise. Bettina R.-B.

Chris
Hit-Reiseclub: Aktionsreise 1 Woche Antalya GALA (163 Wörter)
von Chris - geschrieben am 16.04.12
Bewertung:

Vorab, wir werden gern wieder mit HIT Reiseclub verreisen. Diese Woche war ein sehr schönes Erlebnis. Vom Wetter, über die Unterkunft-Hotel Gypsophilia - , angenehme Unterkunft, kleinere Häuser in einer wundeerschönen Anlage, gepflegt, Zimmer groß und geräumig ,auch das Bad, sehr gutes Essen und vor allem die gebuchten Ausflüge mit einem TOP Reiseleiter - Herrn Tanjuk - waren interessant, erholsam - eben Urlaub. Die Besuche in der Teppichknüpferei - sehr interessant, Schmuckfabrik bzw. Verkauf haben wir uns geschenkt (zu aufdringlich)- Lederbekleidung o.k. Gut fanden wir auch, daß die Möglichkeit von Nachbuchungen für Ausflüge - gestaffelt nach Interesse - angeboten wurde, was wir auch wargenommen haben. Obwohl wir ja Halbpension gebucht hatten, war das Mittagesssen zu den Ausflügen inclusiv. Am letzten Urlaubstag gab es im Hotel all inclusiv - Zum Schluß der GALA - Abend - eine gelungene Veranstaltung mit Band und ABBA ,Buffet und viel Spaß mit den Urlaubsbekanntschaften. Also wieder mal.

Rainer+Deckart
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Rainer Deckart - geschrieben am 11.04.12
Bewertung:

Die Reise mit dem Hit- Reiseclub war ein wirklicher Hit. Hotelanlege sehr gut, Frühstück- und Abendbüffet - was das Herz begehrte, sehr schmackhafte metiterrane Kost. Der Ausflug nach Pamukkale war sehr informatiev. Das Hotel Tripolis mit der Möglichkeit im Thermalbad zu schwimmen gefiel uns auch.
Das was geboten wurde auf deiser Reise war großartig. Vielen Dank! Wir buchen wieder.
Jutta & Rainer Deckart

Brigitte%2BMandy
mit Berliner Zeitung+Hit-Reiseclub in die Türkei 03.2012 (238 Wörter)
von Brigitte+Mandy - geschrieben am 09.04.12
Bewertung:

Die einwöchige Reise war trotz des frühen (5-6h) Aufstehens eine sehr gelungene, gut organisierte und vielseitige Reise. Der Preis war mit 200,- p.P. inkl. Flug wie ein Geschenk. Mit Nebenausgaben kann man letztlich das Doppelte rechnen. Außerdem gab es noch kleine Präsent-Überraschungen im Bus oder Hotel. Sehr aufmerksam. Angebote für Zusatzausflüge wurden verbessert und sind empfehlenswert. Der Ausflug nach Alanya und vor allem Pamukkale mit Therme einschl. Gala-Abend gehörten zum Reisepaket. Pamukkale ist unbeschreiblich schön. Leider sind die Zeiten für Besichtigungen sehr bemessen und nicht ausreichend, dafür die für Teppich, Schmuck+Leder zu lang. Das ist der einzige Minuspunkt, weil es bei diesen Besuchen wie auf einer "Kaffeefahrt" zuging. Die Umgebung an diesen Haltepunkten ist zwar nicht sonderlich schön, aber ich würde empfehlen, bei Nichtinteresse gleich draußen zu bleiben oder sich nach den Informationen über die Herstellung (interessant) gleich "abzusetzen"; denn einmal ein Verkäufer an den Fersen - man wird ihn nicht wieder los. Die große Hotelanlage Gypsophila ist einschl. Verpflegung hervorragend! Dort kann man sich richtig wohlfühlen. Durch Buchung eines Zusatzpaketes hatten wir nur einen freien Tag, den wir dort erholsam verbrachten, direkt am Meer und riesigem Pool.
Ein Lob gilt auch den Busfahrern, die sicher gefahren sind. FAZIT: Eine sehr schöne Reise, die bezahlbar ist und Lust auf mehr macht.

Franz+Baumgartner
Mich bekommt keiner in die Türkei (224 Wörter)
von Franz Baumgartner - geschrieben am 06.04.12
Bewertung:

Mich bekommt keiner in die Türkei. das war bis Ende 2010 meine Einstellung zu einem sehr schönen und sehr gastfreundlichen Land. Doch ein Angebot von Adler Mode und Hit Reiseclub reizten uns doch und unser erster Türkei Urlaub wurde gebucht. Im Februar 2011 flogen wir mit Pegasus von Graz nach Antalya, es begann mit einen reibungslosen Flug, in Antalya wurden wir vom Buss in die Region Manavgat - Side gebracht. Dort wartete ein wunderschönes Hotel mit einer sehr schönen Anlage auf uns. Die Küche war hervorragent, die Bedienung sehr freundlich und zuvorkomment. Auch unsere Rundfahrt über Pamukkale war ein sehr schönes Erlebniss, der Reiseleiter sprach bald besser Deutsch als seine Gäste, außerdem wusste er nicht nur über sein Land Bescheid sondern auch über Europa. Er war einfach super.
Da ich selber gerne handle waren der Besuch in einer Tepichknüpferei, einer Lederfabrik und bei einem sehr exclusiven Schmuckhersteller fast eine Verpflichtung. Man darf nur nicht vergessen, man ist in einem orietalischen Land d.h. handle, handle, handle.
Das es uns 2011 sehr gut gefallen hat beweißt unser zweiter Türkei Urlaub im März 2012. Auch diesmal waren wir in der Region Manavgat - Side und alles angenehme wiederholte sich bei 27°C.
Wir kommen sicher wieder.
F&R
Baumgartner
Steiermark / Österreich

Prof.+Dr.+Reinhard+Sprenger
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Prof. Dr. Reinhard Sprenger - geschrieben am 05.04.12
Bewertung:

Zum o.a. Datum haben meine Frau und ich an einer Reise nach Andalusien des HIT - REISECLUBS teilgenommen.
Das Hotel " IBEROSTAR Malaga Playa **** in Torox Costa mit Unterkunft, HP und seiner freundlichen Atmosphäre wie auch die verschiedenen Tagesausflüge / Stadtbesichtigungen waren sehr gut.
Besonders aber möchte ich die Leistung von Frau Beatrice Bürger, unserer Managerin vor Ort, erwähnen. Ihre Kompetenz, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit waren bemerkenswert.
Auch ihr Mitarbeiter "Jörg" war bei dieser Reise für uns immer wieder ein liebenswürdiger Helfer.
Diese HIT - Andalusienreise kann man nur empfehlen.

Prof. Dr. Reinhard Sprenger

MS
Vom 22.03-29,03,12 Hotel Gypsophila Holliday Village Hit Rei ... (258 Wörter)
von MS - geschrieben am 05.04.12
Bewertung:

Wir waren 5 Tage in der schönen Hotelanlage,alles war sauber und gepflegt,die Angestellten freundlich und nett.Der Gala Abend war super.Die 2 Tage Pamukale der reinste Stress,morgens um 5 Uhr aufstehen frühstücken ab in den Bus.Die Stationen waren Schmuckverkauf,Teppichknüpferei und Lederfabrik.Der Aufenthalt im Wellness Hotel(18Uhr Ankunft,Abendessen,Schlafen,5 Uhr aufstehen) und an den weissen Felsen waren wohl nur Alibi (1 1/2 Std.).Die Fahrt hin und zurück war der reinste Horror.Überall tote Hunde am Strassenrand,an Ketten und halb verhungert,Menschen in Verschlägen und überall Müll,Müll,Müll.Als ich unseren Reisebegleiter Ismael,darauf ansprach,bekam ich als Antwort:Wo sind hier Hunde an Ketten oder tote Hunde,bei uns in Deutschland würden doch Hunde abgerichtet und Kämpfe veranstaltet und auch an Ketten gehalten.
Darauf erwiderte ich:Wenn die erwischt werden wird es richtig teuer.Auf solche Sachen darf man sie nicht ansprechen,dann werden sie agressiv,seine Meinung äussern darf man doch oder????????
Zu den angefahrenen Raststätten:Achtung die Deutschen kommen,nehmt euch lieber etwas zu essen mit:
VIEL ZU TEUER.
Ist es mittlerweile so das, der Reisebegleiter bestimmt,was er und der Busfahrer an Trinkgeld bekommt
(mindestens 10 Euro für den Fahrer und 10 Euro für Reisebegleiter von jedem der im Bus war).Bei 56 Personen die im Bus waren,wären es 560Euro gewesen so einen Verdienst in 2 Tagen möchte ich auch haben.
Bis auf das zuletzt geschilderte war es sehr schön.

Ruhland
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Ruhland - geschrieben am 30.03.12
Bewertung:

Wir haben an einer Aktionsreise 1 Woche Antalya Gala vom 19.3.-26.3.2012 teilgenommen.
Diese Reise war von HIT-Reisen super und 1000%ig organisiert. Das SuperHotel, die tollen
Büffets, die Klasse-Ausflüge, die erfahrenen Reiseleiter. Uns hat es rundum sehr gefallen und wir
freuen uns schon auf eine nächste Reise.
Vielen Dank für alles und auch noch die vielen Geschenke.
Brigitte Ruhland+Gabriele Wallner

Lisa
1 Woche Antalya mit Ausflug nach Pamukkale /Aspendos (201 Wörter)
von Lisa - geschrieben am 26.03.12
Bewertung:

Kürzlich war ich wieder (das 4.mal) in der Türkei und bin noch ganz begeistert von dieser Reise. In der Kürze der Zeit soviel von Land und Leuten zu hören, von der Geschichte, Kultur und das von sehr kompetenten Reiseleitern ist nicht im Alleingang möglich. Es ist eine perfekte Organisation, freundliches Personal, traumhafte Büffets und gute Hotels. Vermutlich ist es hilfreich schon vor der Abreise zu wissen, (um Enttäuschungen zu vermeiden) daß diese Reisen keine klassischen Urlaubsreisen sind mit lange Ausschlafen sondern eher Bildungsreisen ; dafür erfährt man viel über die Mentalitäten und kommt auch den eigenen Vorurteilen auf die Spur. Es ist auch bei Ausflügen Zeit, sich allein Sehenswürdigkeiten an zu gucken.
Die Verkaufskultur in der Türkei kann ggf. als bedrängend erlebt werden wenn man unseren Maßstab anlegt, wo man sich als Kunde mitunter als Störenfried Verkäufern gegenüber erlebt oder auch so wahrgenommen wird. Doch das Feilschen macht großen Spaß und daß die Verkäufer/innen ihre Waren auch an den Mann/die Frau bringen möchten gehört doch dazu. Ein Nein wird durchaus akzeptiert wenn auch nicht beim ersten mal.

Monika
Hit-Reiseclub: ....ALLES GUT!!!!!!!!! (177 Wörter)
von Monika - geschrieben am 26.03.12
Bewertung:

Auf Einladung der Firma Schwab haben wir zuerst sehr skeptisch die (Verkaufs-)Reise in die Türkei gebucht. Für alle, die sich unsicher sind: Man kann unbesorgt diese Reisen buchen, weil
- man sieht und erlebt sehr viel in dieser Woche
- tolles Programm
- hervorragend organisiert
- erstklassige Reiseleiterin
- tolle Hotels
- abwechslungsreiches und sehr gutes Essen
- sehr schöne Rundreise zu interessanten Orten
- gut ausgestattete Busse und freundliche Busfahrer
- Teppichfirma im Taurusgebirge sehenswert
- Schmuck- und Lederwaren schön zum Anschauen
- Kein Kaufzwang
- Man kann unbesorgt die dort zusätzlich angebotenen Ausflugspakete dazubuchen.
Diese Investition lohnt sich auf jeden Fall!!!
- Das Preis-Leistungsverhältnis ist unübertrefflich!

Jeder aus unserer Gruppe würde diese Reise wieder unternehmen. Wir waren echt alle positiv überrascht. Dazu kam, dass das Wetter genial war und auf den Bergen im Taurusgebirge noch Schnee lag. Der Anblick war grandios. Die beste Jahreszeit für so eine tolle Reise!

Dagmar+Z%F6phel
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Dagmar Zöphel - geschrieben am 24.03.12
Bewertung:

Flug, 5 Sterne Hotel und Halbpension für 2 Personen sollen 400 EUR kosten? Bei diesem Angebot denkt man zuerst, da kann doch irgendwas nicht stimmen. Mein Mann und ich wollten diese Reise trotz Zweifel testen.

Wir wurden absolut nicht enttäuscht. Die Hotelanlage war sehr gut. Links konnte man das Taurusgebirge sehen und rechts das Meer. Die Führungen jeden Tag wurden durch kompetente Reiseführer durchgeführt und brachten uns zu Orten, die man einfach gesehen haben muss.

Das Essen war sehr gut und auch für uns Europäer ausgelegt.

Wir danken HIT-Reiseclub für diesen wunderschönen Urlaub. Sie haben zufriedene Kunden gewonnen und wir werden HIT-Reiseclub auf jeden Fall weiterempfehlen.

RC
Hit-Reiseclub: Hit Reiseclub in die Türkei - Mit denen nie wieder (466 Wörter)
von RC - geschrieben am 12.03.12
Bewertung:

Hallo zusammen,

ich habe über meinen Arbeitgeber die Möglichkeit mit dem Hitreiseclub in die Türkei zu fliegen. Der Preis war sensationell. Die Enttäuschung und das Entsetzen allerdings auch.

Selbstverständlich gibt es auch gute Punkte zu nennen.

1. Sehr guter Preis
2. Gutes Hotel
3. Schönes Wetter ( an den letzten drei Tagen)

Die negativen Punkte überwiegen aber leider bei weitem. Die ersten drei Tage glichen einer sehr schlechten Kaffeefahrt mit sehr aufdringlichen Verkäufern und leider auch Reiseleitern.

Nun aber im Einzelnen:

Im Gesamtpaket war auch eine Besichtigung von Pamukkale inbegriffen inkl. einer Übernachtung dort vor Ort. Insgesamt dauerte die komplette Besichtigung/Tagesausflug nach Pamukkale (Anfahrt, Hotelaufenthalt, Besichtigung Pamukkale, Leder- u. Schmuck und Teppichmanufaktur) 2 Tage. Leider war für Pamukkale nur anderthalb Stunden Zeit ;-) Der Grund hierfür liegt daran, dass dieser Ausflug nur den Schein waren soll. Denn ursächlich geht es um die Manfakturen und dass man hier was kaufen soll. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal erlebe. Erschwerend kommt dazu, dass man um 5 Uhr morgens aufstehen musste, damit min. 2 Stunden Zeit für die Verkäufer vor Ort da waren. Man kommt mit 30 Mitreisenden in den Verkaufsraum und steht gefühlten 60 Verkäufern gegenüber.

Leider wurde die ganze Angelegenheit auch noch vom Reiseführer angeheizt und unterstützt. Man sollte seine deutsche Brille mal absetzen und sich doch was gönnen. Gönnen tue ich mir gerne etwas. Aber nicht auf diese Art/Unart.

Wir hatten zudem versucht nicht an dem Ausflug teilzunehmen und wollten im Hotel bleiben. Hier wurde man leider vom Reiseleiter abgewimmelt. Evtl. hätte man hier vehementer auftreten sollen. Was aber im Urlaub auch nicht gerade Spaß macht und uns vorab auch nicht das negative Ausmass bewußt war.

Die Infoveranstaltung von Hitreiseclub war auch eine anderthalb stündige Verkaufsveranstaltung. Bilder von der Präsentation durften nicht gemacht werden. Komisch! Wahrscheinlich sollte nicht dokumentiert werden, dass hier Partner gezeigt werden, die evtl. nicht mehr hierzu in Vebrindung gebracht werden wollen.

Die letzten drei Tage hatten wir ein Glück kein "Programm" mehr und konnten und bei schönem Wetter erholen. Das war aber auch mehr als nötig. Überraschenderweise gab es auch bei uns (ältere) Mitreisende die zufrieden waren. Aber es gibt ja auch genug Leute auf Kaffefahrten, die vorher wissen was ihnen blüht.

Alles in allem habe ich mehr gezahlt als wie ich in Vergangenheit regulär All Inklusiv bezahlt habe. Und das in der Sommerzeit. Da wir durch die Halbpension die hohen Preise im Hotel bezahlt werden mussten.

Fazit: Ich kann noch gar nicht richtig glauben, wie ich da reingeraten konnte.

Monika
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Monika - geschrieben am 10.03.12
Bewertung:

Vom 25.2. bis 3.3.12 nahmen wir an einer Kappadokienreise teil.
In Deniz hatten wir einen ganz ausgezeichneten Reiseführer, der uns sehr viel über Kappadokien und die Türkei mit Begeisterung berichtet hat. Er war immer hilfsbereit und umsichtig und hat auch dafür gesorgt, dass die älteren und weniger mobilen Teilnehmer gut überall mitmachen konnten.
Die Ausflüge waren sehr abwechselungsreich und gut organisiert.
Auch der Reiseführer des anderen Busses und die Ansprechpartner in den Hotels waren stets hilfsbereit und ausgesprochen freundlich.
Unser Busfahrer Mehmet hat uns über 1500 km sicher und souverän gefahren. Er hat Schnee, Glatteis und Verkehrschaos im Taurusgebirge ruhig und umsichtig bewältigt.
Die Hotels waren durchweg sehr gut, hatten einen zuvorkommenden Service und das Essen war immer sehr lecker.
Wir hatten einen sehr schönen Urlaub.

SiAn
Hit-Reiseclub: Antalya, Pamukkale, Alanya 12.2.-19.2.2012 Halbpension (189 Wörter)
von SiAn - geschrieben am 04.03.12
Bewertung:

Dies war meine erste Türkeireise und sie war TOP. Die Reise wurde von der Deutschen Annington angeboten und durch den Hit-Reiseclub organisiert. Alles war sehr schön, wie Hotel, Zimmer und die verschiedenen Ausflüge und das alles für 193 Euro. Der Preis machte uns sehr skeptisch, ob wir diese Reise überhaupt buchen sollten, was verbirgt sich dahinter. Klar war uns, dass wir mit zu den verschiedenen Fabriken , wie Leder, Schmuck und Teppich mußten. Wie soll man sonst eine solch billige Reise finanzieren und diese Reisestops wurden auch im Programm mitgeteilt. Ebenso können sich Termine verschieben, wie z.B. der Gala-Abend, auch das wurde uns mitgeteilt und wenn es nur einen Tag vorher war, aber "Änderungen unter Vorbehalt", steht in jedem Programm. Dies sollte man sich durchlesen und damit rechnen, ansonsten sollte man zuhause bleiben bzw. sich nicht beschweren. Der Reiseleiter tat uns manchmal leid, denn er konnte auch nichts dafür, wenn sich ein Termin verschob. Er war übrigens sehr informiert über den geschichtlichen Hintergrund bei den verschiedenen Ausflügen und sehr hilfbereit. Hoffe, dass ich bald wieder mit dem HIT-REISECLUB verreisen kann.

Thomas
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Thomas - geschrieben am 14.02.12
Bewertung:

Die Urlaubsreise in die Türkei vom 14.01.2012 bis 21.01.2012 mit dem Hit Reiseclub und gesponsort von Schwab Versand AG zum Schnäppchenpreis war einfach unglaublich. Zuerst dachten wir, eine Woche Türkei für 99.- Euro pro Person, wo ist da der Haken?
Aber, es hat keinen Haken gegeben. Absolut spitzenmässig organisiert, eine sehr gute Reiseführerin und auch die Betreuung vor Ort durch den Reiseveranstalter war bestens.
Die Unterbringung erfolgte in 5 Sterne Hotels (Landeskategorie).
Die Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten waren allesamt bestens organisiert.
Die Reiseführerin verfügte über enormes Wissen. Man lernte sehr viel über Land, Leute und Geschichte des Landes kennen.
Alles in allem eine wirklich gelungene und sehr empfehlenswerte Reise.

Man kann den Hit Reiseclub mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Patric+Scherzinger
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Patric Scherzinger - geschrieben am 07.02.12
Bewertung:

Im November letzen Jahres traten wir die Reise für runde 300Euro an, so ein Schnäppchen konnten wir uns nicht entgehen lassen. Beim Flug fing alles an, eine deutschsprachige Reisebegleiterin erzählte uns alles was wichtig ist für die ersten Stunden in der Türkei und erklärte kurz den Reiseablauf. Angekommen war ein deutschsprachiger Reiseführer da der einem die ganzen 6 Tage begleitete.
Sehr komfortable Hotels, ein super Ausflugsprogramm, das wür ca. 150 EUR dazu gebucht werden kann und ein klasse Gala-Abend. Ich würde die Reise auf jeden Fall wieder machen !!


Patric Scherzinger
www.pscherzinger.de
www.pscherzinger.de/2012/01/18/reisebericht-turkei-novmeber-2011/

Max+Pinzl
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Max Pinzl - geschrieben am 06.02.12
Bewertung:

General Winter hat ganz Europa und angrenzende Regionen voll im Griff.Die Reise durch das Land der Feenkamine(Kappadozien) war trotz Kälte und Schnee sehr beeindruckend. Die Organisation hat prima geklappt dank der großen Erfahrung des türkischen Reiseleiters Metin und des umsichtigen Busfahrers Adem,die beide ein sehr gutes Team bildeten.Die Erklärungen zu Land und Leuten-"Atatürk und die moderne Türkei,Islam,Erziehungs-und Bidungssystem,Wirtschaft,Geschichte...."- waren kompetent und prägnant,die Hotels und Restaurants waren ganz in Ordnung. Die Teppichschule hat sich hervorragend präsentiert,niemand wurde-wider Erwarten-zu einem Kauf gedrängt oder genötigt. Ähnliches erlebten wir in der Lederfabrikation.Ein kultureller Höhepunkt war der Tanz der Derwische:sehr authentisch und meditativ.
Max Pinzl

edith+bachmann
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von edith bachmann - geschrieben am 04.02.12
Bewertung:

Hit-Reiseclub - einfache klasse! Damit ist eigentlich schon alles gesagt!
Diese Woche in der Türkei war einfach super! Die Reise (wir hatten sie über Adler-Moden)
war bestens organisiert und es gab überhaupt keine Beanstandungen. Das Essen in den
beiden Hotels war lecker und vielfältig. Fazit: Immer wieder gerne!!!!! Danke an das gesamte
Team von Edith, Erich, Monika und Günter
Die Zimmer waren alle mit Klimaanlage ausgestattet, damit man auch nachts nicht frieren mußte
PS: Wir waren vor 4 Jahren bereits schon mal an so einer Reise beteiligt, aber Pamukkale
war dieses Mal besonders schön, das türkisblaue Wasser war traumhaft.

Muffin63
Aktionsreise vom 17.1. - 24.1.2012 Antalya (256 Wörter)
von - geschrieben am 03.02.12 (Hilfreich, 127 Lesungen)
Bewertung:

Meine Freundin Marianne und ich können von dieser wunderschönen Reise Allen nur das Allerbeste berichten. Es übertraf alle Erwartungen (für diesen Preis + das Zusatzpaket). Wir hatten mit unserem Reisebegleiter Erhan soviel Glück und erfuhren während den Fahrten sehr viel über Land und Leute. Die Organisationen waren ebenso super und unsere Gruppe war auch gut. Wir hatten mit ALLEM soviel Glück und erfreuen uns heute noch daran.
Wir hatten die Besichtigungen "Teppich, Leder und Schmuck" auch nicht als Belästigung empfunden zumal alle Deutsch verstehen. Im Hotel waren sie alle freundlich und der Dest. Manager von Viva D'or, Herr Niyazi Ülker, konnte uns bei eibnem kleinen Problem auch weiterhelfen.
Die Fahrt nach Pamukkale war auch ein tolles Erlebnis und so hatten wir Eis und Schnee und in Antalya die Sonne. Und auch der GALA-Abend lies nichts zu wünschen übrig.
Diese "Bildungsreise" war für uns, die etwas ältere Generation, sehr interessant und hervorragend organisiert.
Tipp: In dieser Jahreszeit hat noch nicht viel offen und Busse fahren auch nicht so wie man es bräuchte und so buchten wir ein weiteres kleines Ausflugspaket (u.a. Aspendos) und wurden wieder positiv überrascht mit all' den Sehenswürdigkeiten (zum Glück hatten wir zuvor schon sehr viel vom Erhan erfahren, denn dieser Reiseleiter war nicht so auskunftsfreudig). Ich kann es nur wieder betonen; es ist auch Glücksache wen man als Reiseleiter bekommt, wenn man interessiert ist.
JEDERZEIT UND "SOFORT" wieder ;-)

Snoerli
Hit-Reiseclub: Werbefahrt Türkei (400 Wörter)
von - geschrieben am 02.02.12 (Hilfreich, 426 Lesungen)
Bewertung:

Wir (meine Gattin und ich) waren vom 25.01.12 bis 01.02.12 in der Türkei (gesponsert von Adler-Moden) ; Antalya mit VIP - Gala.
Über die Hotels (Gypsophila und Lycos in Pummukale) gibt es bereits genügend Berichte, deshalb nur ein Bericht über das "Drumherum" der Reise:
Vorerst sei gesagt, dass alles (und damit meine ich wirklich alles) perfekt durchorganisiert war.
Wir hatten zwei unterschiedliche, deutschsprachige Reiseleiter, die sich nur durch einige Details unterschieden: Beim ersten war das Taurusgebirge bis 4000 m hoch, beim zweiten schrumpfte es dann auf ca.3000 m. Auch wuchs dann die Landesbevölkerung von 70 Mio. auf 75 Mio. Einwohner, aber beides ist unerheblich.
Beim Besuch der Teppichknüpferei, der Schmuckfabrik sowie der Lederfabrik wurden wir dezitiert darauf hingewiesen, dass der Reiseleiter provisionsbeteiligt ist, was wir dann bei jedem Halt der Ausflüge deutlich merkten (und auch sahen).
Es ist nichts dagegen eizuwenden, und auch verständlich, denn wie sollen sich Reisen, die fast umsonst sind, sonst finanzieren, nur kann man es auch übertreiben -> bei einem Markt wurden vom Reiseleiter die günstigen Preise gelobt. 2 kg Orangen, deren Ernte gerade im Gang ist kosteten 5 Euro (3000 km weiter nördlich in Österreich weniger als die Hälfte) und auch die Souvenirpreise waren weitaus teurer als sonst.

Des Weiteren wurden wir vom Reiseleiter gewarnt, dass der Basar (1 km Fußmarsch vom Hotel Gysophilo entfernt) überteuert sei (wegen der Saison), und die Verkäufer sehr aufdringlich wären. Fakt ist, dass dort die Preise extrem günstig sind (gerade wegen der Saison, wo fast niemand hinkommt) und die Verkäufer weniger aufdringlich sind, als bei den geplanten Stopps (und wo in der Türkei sind Verkäufer nicht aufdringlich).


Natürlich waren auch wieder einige "Berufsnörgler" dabei, aber dass die Strandbar im Winter nicht geöffnet ist, zählt nicht, dass das Hotel eher nicht kinderfreundlich sein könnte (no na - wenn keine Kinder mitreisen, weil Schulpflicht ist wird der Kiddy-Club nicht aufmachen) ist ohnehin normal. Denjenigen sei gesagt, dass bei sämtlichen Ausflügen die Koffer immer vom Zimmer abgeholt wurden und in dasselbe auch wieder gebracht wurden, ohne Aufforderung! übrigens ein Service, den ich als oftmaliger Türkeiurlauber nicht in jedem 5 Sterne-Haus genießen durfte !

Fazit: Für diesen extrem niedrigen Preis eine traumhafte Reise, die durchdacht geplant ist, und nur empfohlen werden kann.

B.+Falk
Aktionsreise: 1 Woche Antalya Gala (163 Wörter)
von B. Falk - geschrieben am 29.01.12
Bewertung:

Liebe Reiselustige,
wir, Bärbel und Gerhard Falk, sind von einer einwöchigen Aktionsreise des Hit-Reiseclubs zurück gekehrt. Es war beeindruckend, was uns geboten wurde. Nie hätten wir daran gedacht, dass diese von uns kurzfristig gebuchte Reise ein so tolles Ereignis werden würde. Alles war top organisiert. Sämtliche Leute, mit denen wir zu tun hatten, angefangen von den ReiseleiterInnen, Busfahrern, Hotelpersonal, bis hin zu dem netten Kellner beim Event (Gala-Abend, u. a. mit Abba International) waren überaus freundlich, zuvorkommend. Das Essen war jederzeit ausgezeichnet, Angebot äußerst vielfältig: Reise nach Pamukkale mit Besichtigung von Hierapolis, Übernachtung im äußerst gepflegten Thermalhotel, Bootsfahrt in Manavgat mit Grillen am Strand und gemeinsamen Essen an Bord, Moscheebesichtigung, Hafen Alanya, Antalya, Besuch des Basars, Schmuck- und Lederfabrik und Teppichknüpferei etc. Wie gesagt, eine totale Überraschung zu den relativ günstigen Konditionen. Wir werden auf jeden Fall Kunden bleiben!!!! Danke dem Reiseveranstalter Hit-Reiseclub. Mit freundlichen Grüßen B. und G. Falk

Hoffmann
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Hoffmann - geschrieben am 21.01.12
Bewertung:

Die Woche war insgesamt gelungen:
Der Flug, die Reiseleitung und Organisation, die Ausflüge inklusive, Hotel und Essen, alles empfehlenswert, es gab keinen "Haken" an dieser Super- Schnäppchenreise, wir haben uns rumdum wohl gefühlt. Besonders hervorzuheben ist der Reiseleiter Sahin, der uns die Türkei näher gebracht hat.
Wir fühlten uns vom Hit- Reiseclub bestens betreut und denken gern an die Zeit zurück...

Miesenberger
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Miesenberger - geschrieben am 15.01.12
Bewertung:

Also ich und meine Schwester sind im Dezember 2011 für 1 Woche dort gewesen, wir müssen sagen, es war einfach ein Traum. Freundliches Personal, saubere, ordentliche Zimmer. Hier stimmt einfach Alles. Kurz gesagt: Wir kommen wieder ! C. Miesenberger

E.T.
Hit-Reiseclub: Türkeiurlaub im Dezember - 2011 (164 Wörter)
von E.T. - geschrieben am 07.01.12
Bewertung:

Durch Freunde bin ich auf den Hit-Reiseclub aufmerksam gemacht worden und habe mit meinen Freunden die Türkeireise mit Gala-Abend gebucht. Anfangs war der Flughafen Dortmund gebucht, dann wurde eine Umbuchung des Reiseveranstalters nach Paderborn vorgenommen, was für mich günstiger war. Alle Einzelheiten konnten mit den sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiterinnen von Hit besprochen werden. Selbst eine kurzfristige Nachbuchung war kein Problem. Die Reise war insgesamt gelungen. Angefangen von dem angenehmen Flug und Transfer zum Hotel bis zu dem netten Reiseführer bzw. der sympathischen Reiseführerin. Das Q Premium -Hotel war spitzenmässig, die Zimmer sehr modern und geschmackvoll eingerichtet, das Essen war sehr gut. Der Höhepunkt war der Gala-Abend, der sehr, sehr schön war. Ein toller Urlaub - und das für den Preis.
Ich möchte dem Hit-Team auf diesem Wege nochmals Danke sagen, auch für die vielen Überraschungen, die an mehreren Tagen im Zimmer lagen. Ich werde sicherlich noch weitere Urlaube mit Ihnen buchen.

Ernst+und+Ursula+Paulsen
Vorweihnachtliche Kreuzfahrt & Wien vom 09. - 14.12.2011 (610 Wörter)
von Ernst und Ursula Paulsen - geschrieben am 05.01.12
Bewertung:

Wir haben schon viele Individualreisen und auch Hochsee-Kreuzfahrten hinter uns. Dies war für uns nun die erste Busreise/Fluss-Kreuzfahrt. Daher hatten wir im Vorfeld erst einmal gemischte Gefühle. Sie erwiesen sich als völlig unbegründet:
Alle unsere Erwartungen wurden übertroffen, wir sind mit der Reise nicht nur sehr zufrieden sondern von ihr geradezu begeistert!

Die persönliche Beratung und Betreuung sowie die gegebenen Informationen durch die Mitarbeiterinnen des Hit-Reiseclubs waren hervorragend, immer freundlich und zuvorkommend, sehr kompetent! Anerkennung und herzlichen Dank!

Das Zubringertaxi sammelte uns pünktlich auf, der Bus traf zur angekündigten Zeit in Hannover ein. Der Bus war Spitze! Weiter Sitzabstand, Liegekomfort-Sitze, für jeden Platz war in der Rückenlehne des Vordersitzes ein Bildschirm mit den Funktionen Fernseher, Abspielmöglichkeit diverser Spielfilme, Frontkamera, Navigationsverfolgung und anderes mehr vorhanden. Dadurch war die Anreise nach Passau gut zu überstehen (die Rückfahrt von Wien bis nach Hannover zog sich dann allerdings doch sehr und wollte gefühlsmäßig kein Ende nehmen). Unser Busfahrer war einsame Spitze! Er hat sehr wesentlich zu unserem Wohlbefinden beigetragen; seine Informationen zum Fahrtverlauf waren präzise, er ist super gleichmäßig gefahren, dadurch hatten wir ein sicheres Gefühl. Er hat uns bei den ca. alle 2 Stunden eingelegten Rastpausen bestens mit Würstchen/Kartoffelsalat und Kaffee (und anderen div. Getränken) versorgt. Mit ihm würden wir jederzeit wieder auf Reisen gehen.

Wir waren zeitig in Passau und hatten nach der Einschiffung noch genügend Zeit für einen Altstadt- und Weihnachtsmarkt-Bummel. Das Arosa-Schiff bot ein hohes Niveau und ließ keine Wünsche offen. Die Kabine war geräumig und gut ausgestattet, ebenso der Nassbereich, u.a. mit Duschtür (nicht mit Vorhang), die Vollverpflegung an Bord war reichhaltig, vielfältig und schmackhaft. Unsere anfängliche Sorge, bei der Offenen Sitzordnung keinen Platz im Restaurant zu finden, erwies sich als unbegründet, wir fanden zu jeder Zeit und bei jeder Mahlzeit mühelos einen freien Platz und wurden von den MitarbeiterInnen zu jeder Zeit freundlich, zuvorkommend und aufmerksam betreut. Kaffee kam immer sofort, benutztes Geschirr war immer sofort abgeräumt während man selber am Buffett Nachschub holte. First Class!

Auf dem Achterdeck gab es einen überdachten Freisitz, gerade für die Tagespassage duch die Wachau ein idealer Platz. Es lagen genügend Wolldecken bereit, von der Decke glühten Heizstrahler und für die innere Wärme sorgten Grog und andere Heißgetränke. Spitze!

Linz ließ sich gut ohne Führung erkunden, ebenso Melk und Krems. Das Stift in Melk ist natürlich ein Muss! Die an der Rezeption des Schiffes ausliegenden Stadtpläne mit Kurzbeschreibungen der Städte reichten für uns Otto-Normalverbraucher vollkommen aus, ein Reiseführer war nicht nötig.

Die Reiseleiter an Bord und in Wien waren immer ansprechbar und haben nützliche Informationen gegeben, auch gab es nette Überraschungen, z. B. bei Rückkehr an Bord einen Marillenbrand und zum Ende der Reise eine CD mit Wiener Melodien.

Da uns Wien gut bekannt ist, konnten wir uns auf die Weihnachtsmärkte konzentrieren, vor Schloß Schönbrunn, vor dem Rathaus und auf dem Karlsplatz, jeder war auf seine Art schön und hatte seinen ganz besonderen Reiz.

Zum Hotel Hilton muss man nicht viel sagen: Natürlich war es hervorragend. Supergroße Zimmer mit allem Komfort, ein hervorragendes Frühstück und eine nette Bar.

Als einzigen Ausflug hatten wir die Fahrt nach Bratislava gebucht - und nicht bereut. Eine sehenswerte Stadt mit einer restaurierten Altstadt, die noch den Charme der Donaumonarchie erahnen lässt.

Angelika+Walter
Hit-Reiseclub: 1 Woche Antalya Gala (199 Wörter)
von Angelika Walter - geschrieben am 30.12.11
Bewertung:

Wir nahmen an dieser Reise des Hit-Reiseclubs bereits zum zweiten Male teil. Diesmal vom
08.-14.12. 2011 . Die Bewertung ist mehr als 100%ig. Das Q PREMIUM Resort in Okurcalar und
auch das PAM Thermal Hotel in Pamukkale waren sowohl in Service, als auch in der Unterbringung
einfach spitze. Das Q PREMIUM Resort ist erst vor 3 Monaten eröffnet worden und er wahrer Palast
mit allen Eigenschaften, die sonst nur für die " Reichen und Schönen" dieser Welt zugänglich sind.
Der Reiseleiter Herr Deniz ? aus Antalya , hat uns mehr, als das sonst üblich ist, Geschichte und Kultur , sowie Infrastruktur des Landes hervorragend erklärt.

Es ist unglaublich , dass diese Reise mit HP und einer guten Fluglinie ab Paderborn, lediglich mit
Flughafenzuschlag und Saisonzuschlag 200,00 Euro pro Person gekostet hat. Das hinzugebuchte Ausflugs-
paket hat 129,00 Euro gekostet. ( 5 zusätzliche Mittagessen, Galaabend, und All-inclusiv am vorletzten Tag,
Fahrt nach Antalya mit Stadtbesichtigung und Seldschuken- Brücke, sowie Orientalische Nacht in der alten
Karawanserei.

Fazit: Wir werden auch die nächste Reise wieder mit Hit-Reiseclub unternehmen.

Angelika und Manfred Walter
Waldweg 77
32805 Horn-Bad Meinberg

05234/ 5843

Fessler+Rolf
Türkeireise 1Woche Antalya Gala (185 Wörter)
von Fessler Rolf - geschrieben am 20.12.11
Bewertung:

Wir nahmen an dieser Reise vom 6.12.2011 - 13.12.2011 teil. Die Reise war von Anfang bis Ende wunderbar organisiert und alle gemachten Versprechungen wurden mehr als 100% erfüllt.
Wir hatten das Glück in einem erst 3 Monate alten Hotel ( Q Premium) zu wohnen
Unserer Reiseleiterin konnte man ihre Freude an ihrer Aufgabe jeden Tag anmerken. Auch der Galaabend
war ein echtes Erlebnis. Selbst das Wetter hat mitgespielt und wer wollte konnte sogar noch im Meer schwimmen. Der Spa-bereich im Hotel war ebenfalls vom Feinsten, wir gönnten uns eine türkische Bürstenmassage und waren begeistert davon.
.Alles war zu unserer Zufriedenheit. Wir können immer noch nicht glauben,dass eine solche Reise mit Ausflügen, HP und einer guten Fluglinie für 150.- Euro pro Person möglich ist.
Für weitere Ausflüge und 5 zusätzliche Mittagessen sowie Getränke zum Galaabend und All-inclusiv am vorletzten Tag mussten wir lediglich 109.- Euro pro Person zuzahlen.Das hat sich auf jeden Fall gerechnet.

Wir werden auch die nächste Reise mit dem Hit-Reiseclub unternehmen.
R. und M. Fessler

FH6571
Hit-Reiseclub: Vorweihnachtliche Kreuzfahrt & Wien vom 10.12.2011-15.12.201 ... (700 Wörter)
von FH6571 - geschrieben am 17.12.11
Bewertung:

Die Anreise mit dem T 917 Van Hool Bus von Kaatz Reisen verlief ohne Probleme zumal unser Busfahrer Attila ( den wir ja schon aus der Schweiz kannten ) den Bus ab Rasthof Spessart übernommen hat. Damit war direkt ein sicheres Fahrgefühl gegeben.
Zum Bus insgesamt sei gesagt : Wer hier über die Ausstattung und den Sitzabstand meckert, hat noch keine Busreise in einen" modernen 4 Sterne" Bus mit anderen Veranstaltern gemacht.
Diese 5 Sterne Luxusbus Kategorie, hat diese Bezeichnung wirklich verdient und es ist ein komfortables reisen.
Wir waren gegen 17.30 h am 10.12. im Hotel Hilton Vienna Danoube.
Die Reiseleitung Frau Kessler war gut organisiert und hat die Zimmer bereits im Bus mit einigen allgemeinen Infos verteilt.
Für Rückfragen stand Sie immer zu Ihren Sprechzeiten zur Verfügung und hat auch Tipps zur Erreichbarkeit von spezifisch gefragten Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc. gegeben.
Zum Standard im Hilton Hotel muss man nicht viele Worte verlieren. Die Ausstattung der sehr großen Zimmer ist wirklich Top und die Auswahl zum Frühstück an Speisen dem Hotelstandart dieser Kette angemessen.
Einziger Kritikpunkt wäre, wenn das Hotel mit vielen Reisegruppen gefüllt ist ( Haffermann war z.B. genauso dar wie ein Englischer Veranstalter ) bekommt das Hilton Platzprobleme im Restaurant vor den Abfahrten zu den Ausflügen und der Service entspricht dann nicht mehr den zu erwartenden Standards.
Lässt sich durch frühes Aufstehen und zum Frühstück gehen aber vermeiden.
Zu dem Ausflug unvergessliches Wien : Dieser Ausflug zeigt für jemanden der zum ersten mal in Wien ist einen guten Querschnitt durch die Historie und die Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Die Qualität der Führung hängt jedoch stark von dem jeweiligen Reiseführer ab. War in unserem Falle aber O.K.
Der Ausflug nach Bratislava war sehr interessant und die Stadtführung war O.K. Besonders toll war der kleine Weihnachtsmarkt in der Altstadt mit den Slowakischen Spezialitäten.
Zur Arosa muss man wirklich nicht viel sagen. Die Einschiffung war gut organisiert und der Reiseleiter " Adi " hat den Leuten alles bereits im Bus gut erklärt.
Das Schiff die Mia war von der Qualität de Speisen wirklich hervorragend und auch die Ausstattung und die Sauberkeit der Kabinen lässt kein negatives Wort zu.
Insbesondere die Kleinen Nettigkeiten des Veranstalters fallen positiv auf. So lagz.B. auf der Kabine eine CD mit Wiener Walzern zur Begrüßung.
Der Anleger in Wien liegt so, dass man gut noch nach der Einschiffung den Vorabend im beleuchteten Wien verbringen kann.
Die Stadtführung in Krems war in Ordnung, jedoch kann man diese Stadt besser auf eigene Faust erkunden.
Da wir sogar Sonne hatten, konnten wir eingehüllt in Decken die Wachau Passage an Deck verbringen. Ein Beeindruckendes Erlebnis.
Der Ausflug zum Stift Melk war ein Highlight der Reise . Die Reiseleitung hat jedoch nichts gemacht außer unsere Gruppeneintrittskarten gekauft und uns Anschließend durch die Fußgängerzone zum Bus zurück gebracht. Was diese mit den paar Leuten gemacht hat die die ca.75 minütige Führung durch Stift Melk nicht mitgemacht und den Eintritt nicht zahlen wollten , entzieht sich meiner Kenntnis.
Für den Ausflug nach Linz gilt das Gleiche wie für die Stadtführung in Wien. Der zweistündige Stadtrundgang war gut gemacht, jedoch ist es gut das man nach dem Mittagessen durch die lange Liegezeit des Schiffes noch Gelegenheit hat -oder wie wir am frühen Abend mit weihnachtlicher Beleuchtung, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.
Auch die Ausschiffung 3 km vor Passau in Lindau verlief unproblematisch und routiniert.
Der Stadtrundgang in Passau war wirklich mit Abstand der Beste, da diese Führerinn wirklich den Spaß und die Schönheit Ihrer Stadt mit Freude und Engagement vermittelt hat.
Die Rückfahrt war bis Köln auch Top. Bis hierhin durfte Attila fahren und hat dies souverän und routiniert gemacht.
Insgesamt lässt sich nur wie immer ein positives Fazit ziehen. Gute Organisation und sehr hochwertige Reise.
Wer mit dem Hit Reisclub vereist hat in der Regel das Rundum sorglos Packet gebucht.

daggiundmikey
Hit Reiseclub .... immer wieder sehr gerne (168 Wörter)
von - geschrieben am 02.12.11 (Hilfreich, 114 Lesungen)
Bewertung:

Hit Reiseclub, kann ich nur weiter empfehlen. Ich war mit meiner Lebenspartnerin vom 20.11.2011 bis zum 27.11.2011 auf der Aktionsreise 1 Woche Antalya mit VIP Gala. Die Reise war sehr gut organisiert. Die Busse klimatisiert, die Reiseführer jederzeit hilfreich und in ihren Ausführungen sehr kompetent. Wir waren im Hotel Meryan untergebracht, das liegt ca. 80 km östlich von Antalya in Richtung Alanya. Die Zimmer waren wirklich sehr sauber und toll ausgestattet. Das Fühstücksbuffet und das Abendbuffet reichhaltig und lecker. Der Betreuer im Hotel von Hit Reiseclub sehr nett, kompetent und jederzeit gesprächsbereit. Auch von den Ausflügen die zum Teil im Resiepreis waren, Pamukalle mit Kalk Sinta Terrassen und Herapolis kann ich nur gutes berichten. Die dazu gebuchten Ausflüge 1 Tag Antalya und die Bootsfahrt in Manavgat waren super. Einfach ein toller Urlaub, wir sind total begeistert von Land, Menschen, Hotel, VIP Gala, Türkischer Abend und allen Menschen die für uns in diesem Urlaub da waren. Ich kann nur sagen, Hit Reiseclub immer wieder gerne ...

Ilse+Nispel
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Ilse Nispel - geschrieben am 27.11.11
Bewertung:

ich habe an obiger Reise vom 2.11. bis 9.11.2011 mit meiner Freundin teilgenommen und muss sagen, dass alles zur vollsten Zufriedenheit abgelaufen ist. Das Hotel Delphin Resort***** in Okurcalar war wirklich sehr gut, ebenso das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Wir hatten einen sehr kompetenten Reiseleiter, dem keine Frage zuviel war und der uns sehr ausführlich über die Türkei und deren Menschen berichtet hat. Das Wetter hat auch mitgespielt: deshalb alles klasse.
Das war nicht das letzte Mal dass ich dort war!

Die Mitreisenden haben das Ganze ebenso empfunden wie wir.

Ursula+B%F6hler
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Ursula Böhler - geschrieben am 27.11.11
Bewertung:

Meine Frau und ich waren von dem gazen Paket wirklich sehr zufrieden. Es war ein sehr schöner Urlaub. Besonders hervorheben möchte ich die türkischen Reiseführer (Shahin und sein Nachfolger) welche uns auf unseren Touren (Bus F3) begleitet haben; sie waren beide sehr unterhaltsam und auch sehr informativ und haben uns auf diesem Weg Land und Kultur näher gebracht! Bitte sprechen sie den beiden Reisebegleiter unseren ausdrücklichen Dank aus!!!
Natürlich hat uns auch der Gala-Abend im Hotel Pegasus sehr begeistert!!! Für alles unseren herzlichen Dank.

Ursula Böhler

Dirko+Juchem
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Dirko Juchem - geschrieben am 26.11.11
Bewertung:

Wir waren gerade über Heine mit dem HIT-Reiseclub in der Türkei (Antalya) und sind rundum begeistert(!!!) Tolles Hotel, schöne und saubere Zimmer, durchweg nettes Personal, sehr leckeres und reichhaltiges Buffet morgens und abends mit vielen tollen und unterschiedlichen türkischen Gerichten, die sowohl für Fleischesser lecker sind, als auch für Leute, die gerne auch mal Fisch essen oder ganz auf fleischliches verzichten.
Die Ausflüge waren hervorragend organisiert und hier haben die Mitarbeiter und Reiseleiter von HIT eine echte logistische Meisterleistung vollbracht. Diese Menge an Gästen so zu organisieren, dass man in überschaubaren Gruppen fährt, ohne sich an jedem Aussichtspunkt gegenseitig "auf den Füßen zu stehen"... Bavo - echte Leistung!!!
Also: rundum zufrieden, ich kann diese Reise nur empfehlen - wer diese Urlaubswoche antritt hat für kleines Geld wirklich die Gelegenheit eine wunderbare Urlaubswoche zu genießen.

Vielen Dank an Hit-Reiseclub!

Angelika+Fenkart
Antalya, Pamukkale, Ephesos und mehr!!! (320 Wörter)
von Angelika Fenkart - geschrieben am 25.11.11
Bewertung:

Meine Freundin und ich waren im Frühjahr 2010 mit Heine Versand und Hit-Reiseclub eine Woche in Antalya im Delphin-Resort. Das Hotel ist wirklich schön, reichhaltiges Buffet morgens und abends, freundliches Personal, toller Wellness-Bereich mit Hamam, Massage und Beautybehandlungen; schöne Pools und der saubere Strand direkt beim Hotel. Wir haben das große Erlebnispaket mit Mittagessen gebucht und waren begeistert von den Ausflügen (Manavgat, Alanya, Pamukkale, Hierapolis, Perge und Aspendos sowie türkischer Abend) und den leckeren Buffets unterwegs.
Beeindruckend war nicht nur die Gastfreundschaft der Menschen, die Natur (alles grünte und blühte und duftete) und das Wetter (durchwegs 23 Grad Celsius - für eine Kulturreise genau richtig), sondern besonders die Reiseleitung!
Burhans exzellente Deutschkenntnisse, das Wissen um Geschichte, Kultur und Gesellschaft des Landes, die er uns beredt, humorvoll und niveauvoll näher gebracht hat, haben Lust auf mehr gemacht.

Deshalb sind wir im Spätherbst 2010 gleich nochmals mit Ulla Popken und Hit-Reiseclub eine Woche auf Rundreise gegangen (Kursunlu, Aksu, Kusadasi, Aphrodisias, Ephesos, Denizli, Antalya) und waren wieder angetan von den tollen Hotels (z.B. Harrington Park oder Dedeman in Antalya, oder Tusan Beach Resort in Kusadasi), dem reibungslosen Ablauf aufgrund der offenbar ausgezeichneten Organisation der Incoming-Agenturen im Hintergrund.
Auch die Busfahrer müssen erwähnt werden, wie ruhig, besonnen und sicher sie die Busse über Bergstraßen (durch das mächtige Taurusgebirge) ebenso wie durch das Verkehrsgetümmel in Antalya steuern und auch Ausnahmesituationen (Reifenplatzer) bestens bewältigen. Man fühlt sich rundum gut aufgehoben. Dadurch kann man die Reise unbeschwert genießen, Miterisende kennen lernen und Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen (mit 10 neuen Freunden sind wir regelmäßig auch jetzt noch in Kontakt).

Auch dieses Jahr waren wir noch zweimal im Südwesten (Lykien) und in Kappadokien unterwegs, tolle Reisen mit anderen Veranstaltern, alles klappt bestens, nur die Hotels sind bei Hit-Reiseclub deutlich die besten!!!

Petra+Marinkovic
Hit-Reiseclub: 1 Woche Ferien in Okurcalar/Alanya im November - zum Teil gr ... (201 Wörter)
von Petra Marinkovic - geschrieben am 22.11.11
Bewertung:

Wir hatten in der 2. Nov.-Woche noch wunderschönes Wetter, so fing unser Urlaub in der Türkei schon
toll an. Wir haben uns sofort wohl gefühlt in dem großen, edlen Hotel "Delphin De Luxe Resort". Der Info-Vormittag hat uns gleich richtig eingeführt und wir buchten das "große Erlebnispacket " für quasi 5 Tage Ausflüge dazu. Alles war wunderbar organisiert und hat prima geklappt. Wir wurden von einem sehr gut deutsch sprechenden Reiseleiter "Haluk" geführt und unterrichtet über Land und Leute. Er hat die Führungen sehr humorvoll durchgeführt und wir haben Antalya, Alanya, Manavgat, ein Dorf und Hieropolis gesehen. Auch das Thermal-Hotel in Pamukkale war wunderbar. Die Reise ist sehr empfehlenswert, ein Lob an alle Beteiligten und vielen Dank für eine so schöne Zeit. Das einzige was man lernen muss ist, mit
der Geschäftstüchtigkeit der Türken richtig umgehen zu können. Man muss genau wissen, was man tat-
sächlich braucht, denn die Schmuck-Manufaktur, die Teppich-Fabrik und die Leder-Fabrik bieten durch die
sehr gut ausgebildeten Verkäufer sehr schöne Ware an. Die Versuchung ist groß. M. + P.Marinkovic

Heidi+Thom%E9
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Heidi Thomé - geschrieben am 07.11.11
Bewertung:

Nachdem unser Shuttle-Bus mit einer Stunde Verspätung in F-Hahn endlich ankam, dachten meine Freundin und ich, o Gott, was soll das für ein Urlaub werden. Aber das war wirklich die einzige Panne, die wir hatten. Ansonsten hatten wir einen super Heine-Türkei-Urlaub. Dieser Urlaub hat wirklich unsere Erwartungen voll übertroffen. Ich kann mich nur dem Bericht von Michael Henner vom 05.11. anschließen, einfach super. Wir hatten einen tollen Reiseleiter - Hakan - der sehr gut deutsch sprach. Er har uns drei Tage im Bus begleitet und sehr viel in seiner humurvollen Art über Land und Leute erzählt. Hit-Reiseclub hatte mich mit einem Blumenarangement überrascht anlässlich meines Geburtstages. Fand ich ganz toll. Ich habe mich riesig gefreut! Meine Freundin und ich würden diese Reise auf jeden Fall wieder machen, auch wegen der vielen netten Leute, die wir dort kennengelernt haben. Wir waren einfach eine super Truppe.

Michael+Hemmer
Hit-Reiseclub, türkische Riviera vom 25.10.2011-01.11.2011 " ... (362 Wörter)
von Michael Hemmer - geschrieben am 06.11.11
Bewertung:

Meine Frau bekam von Heine einen Reisegutschein in die Türkei geschenkt...umsonst !?
Lediglich Halbpension, und Gebühren mussten wie bezahlen.
Gesamtpreis der Reise, für 2 Personen 430 Euro !!!
Ich als kritischer Mensch dachte natürlich das kann nicht sein...irgendwas ist an der Sache faul !!
Im Nachhinein muss ich aber sagen meine Zweifel wurden wirklich restlos beseitigt.
Aber der Reihe nach:
Hinflug 25.10.2011, Abflugort wurde von Frankfurt nach Hahn verschoben, für uns kein Problem war sogar näher, Atlas Jet (türkische Airline), moderner Flieger (Airbus), nettes Personal, pünktlicher Abflug, keinerlei Probleme.Flugzeit ca. 3 Std.
Ankunft in der Türkei, wir würden bereits erwartet, Koffer waren schnell da, Busse waren Ok, super netter Resieleiter (lebte 8 Jahre in Deutschland), 1Std 15 Min Transfer zu unserer Bleibe.
Das ***** Hotel war der absolute Hammer "Delphin Deluxe Resort" in Okurcalar in der Region Side /Alanya. Bestes TUI Hotel "WELTWEIT" 2009 und 2011.Wer sich hier nicht wohlfühlt..dem ist nicht zu helfen.Super Zimmer, Essen vom Feinsten, riesengroßen Buffet, Top gepflegte weitläufige Anlage mit allem was das Herz begehrt, ca. 150 m zum gepflegten Strand...auch hier alles da, Duschen, Toiletten Umkleide usw. usw..... am besten mal im Internet nachschauen.
Alle Infoveranstaltungen und Ausflüge waren absolut freiwillig, kein Zwang.
Wir haben einen Ausflug nach Alanya, nach Pamukale(Kalksinterterassen) und den Gala-Abend mitgemacht.(alles Inklusive) ansonsten haben wir uns im Hotel verwöhnen lassen.
Auch der besuch der Schmuck, Teppich und Ledermanufakturen ist freiwillig aber sehr interessant.
Kleiner Tip: auch bei noch so exclusiven Herstellern unbedingt handeln was das Zeug hält....zB.lederjacke von 1500 auf 400 Euro gedrückt ;-) man muss nichts kaufen.
Bei den Ausflügen möchte ich mich noch einmal bei unserem Reiseleiter "Hakkan" bedanken der uns mit viel Witz, Information und geschichtlichen Wissen, die Türkei ein Stück näher gebracht hat.
Auch der Heimreise hat Reibungslos geklappt.
Einziger Wermutstropfen war die geringe Beinfreiheit bei "Sky Air"auf dem Heimflug.
Für uns war es der erste aber bestimmt nicht der letzte Türkei Urlaub.

Klaus+Burmeister
Sizilien-Rundreise Catania - Palermo 11.-18.10.11 (172 Wörter)
von Klaus Burmeister - geschrieben am 23.10.11
Bewertung:

Meine Frau und ich erlebten eine wunderbare Rundreise, die gut organisiert war. Wir übernachteten in jeweils zwei guten Hotels, hatten erfahrene und angenehm agierende deutsche Reiseführer mit herausragenden Orts- und Geschichtskenntnissen. Vor allem aber wurden wir weder mit einer Werbe- noch einer Verkaufsveranstaltung (wie bespielsweise in der Türkei bei Hit-Reiseclub selbst erlebt) konfrontiert, sondern hatten lediglich eine kurzgehaltene Informationsstunde in unserem ersten Hotel, u.a. um die vorher in den Reiseunterlagen bereits angekündigten Tagesausflüge dazubuchen zu können.
Bei Städtereisen muss man sich naturgemäß auf etwas Anstrengung einstellen, hat aber dennoch genügend Zeit gehabt, sich auch selbst zu orientieren. Man kann sich jederzeit abmelden, wenn es einem zuviel wird. Man muss ja auch nicht alles mitmachen, kann auch einmal im Hotel bleiben, um am Pool zu liegen oder im Meer zu baden. Diese Freiheit wird einem anstandslos gewährt. Wir waren begeistert, können dieses Reiseangebot beruhigt weiterempfehlen und bedanken uns beim Hit-Reiseclub für die vorzügliche Organisation.

Klaus Burmeister, Dresden, 71 Jahre

Eva42
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von - geschrieben am 10.10.11
Bewertung:

Am 7.Sept.2011 fuhren wir für 7 Tage nach Schottland.(Busreise von Mainz nach Amsterdam,Fähre nach Newcastle.Der Zubringer lud uns freundlicherweise auf der Rückfahrt direkt vor der Haustüre ab,d.h.anstelle am Hauptbahnhof Heidelberg fuhr er uns nach Leimen.Der Reisebus selbst war nagelneu und mit freundlichem Fahrer,der selbst in den engsten Straßen Sicherheit vermittelte.Das beste war der schottische, vielseitig gebildete Führer,der umfangreich informierte und keine Fragen offen ließ.Zusammenfassen muß gesagt werden,daß uns das günstige Preis-Leistungsverhältnis mehr als erstaunte. Rainer und Eva

Bernd_Becker1
Viva D'or und HIT (240 Wörter)
von - geschrieben am 05.10.11 (Sehr hilfreich, 617 Lesungen)
Bewertung:

sind wohl die gleichen Firmen. Die Broschüren gleichen sich wie ein Ei dem anderen im Preis und Leistung. Auch die Veranstaltungen die ich gesehen habe waren gleich.

Und jedes mal habe ich 500 Euro gewonnen.

Sowas scheint wohl gesteuert zu geschehen.

Ich hatte vor einem Jahr das Glück (welches sich im nachhinein als Pech heraus stellte) einen Gutschein zu gewinnen und in die Türkei zu fliegen.

Angekommen wurden wir dann am nächsten Morgen gedrängt bei dem "Begrüßungscocktail" die Mittagessen bei den Ausflügen dazu zu buchen. Preis knapp 150,-Euro! Die Leistung für das viele Geld war katastrophal. Die Hälfte der Gäste hat Durchfall von dem schlechten Essen bekommen. Was mir aber bei dem Begrüßungscocktail aufgefallen ist, von den Mitreisenden die im Raum waren waren wir fast gezwungen worden dies zu buchen, fast alle (knapp 200 Leute) haben dies gemacht und BAR bezahlt. Was da für eine Summe zusammenkommt kann sich jeder selbst ausrechnen. Ich wollte ein Quittung und wurde ausgelacht. Schelm wer da was böses vermutet.

Dann wurden wir von einer Verkaufsveranstaltung zur nächsten gekarrt. Teppiche, Schmuck, Leder. Und die Verkäufer wurden auch noch richtig massiv als wir nicht kaufen wollten.

Fazit: Diese beiden Veranstalter meiden und in einem Reisebüro buchen, statt auf diese Masche zum Abschluss einer Reise gedrängt zu werden.

roi4141
Hit-Reiseclub: Vorsicht Rücktrittsfalle (183 Wörter)
von - geschrieben am 25.07.11, geändert am  04.08.11 (618 Lesungen)
Bewertung:

Die Hit - oder Viva D'or - Reisen sind sicherlich qualitativ gut und preislich interessant. Vorsicht ist nur auf den Werbeveranstaltungen geboten. Die Reisen, die dort mit Sofortrabatt angeboten werden sind sogenannte "Aktionsreisen" - und für die gilt eine wesentlich erhöhte Stornogebühr. Wenn man bis zu 30 Tage vor Antritt storniert fallen immerhin 40% des Reisepreises an. Auf den Veranstaltungen weist niemand auf diesen Vertragsbestandteil hin. Und das "Kleingedruckte" ist so klein und kontrastarm auf der Rückseite der Buchung, dass es kaum jemand durchliest. Eine Reiserücktrittsversicherung wäre - gerade bei der Zielgruppe der älteren Menschen - sinnvoll. Eine Krankheit kann überraschend eintreten und dann ist es besonders ärgerlich, wenn man auch noch viel Geld verliert. Es sollte der Hinweis von Hit - Reisen auf diese Rücktrittsversicherung in der Buchungsbestätigung unbedingt beachtet werden.
Lobend anzumerken ist, dass telefonische Kontakte des Verfassers mit der Buchungs - Telefonnummer freundlich, kompetent und sehr zuvorkommend verliefen. EMail - Anschriebe wurden zeitnah beantwortet. Für dringende Fälle ist es möglich, eine Mail mit Rückrufwunsch abzusetzen.

R.+Hanert
Hit-Reiseclub Aktionsreise 5 Tage Schweiz (191 Wörter)
von R. Hanert - geschrieben am 28.06.11
Bewertung:

Im Juni 2011 machten wir, d.h. mein Mann, unsere Freunde und ich (Alter 71-76), obige Reise in die Schweiz. Es war eine super Reise an der es unsererseits nichts auszusetzen gab. Es war alles sehr gut organisiert, dafür vielen Dank an das Hit-Reiseclub-Team. Wohnen und Service im Hotel Cresta Sun in Davos auf gehobenen Niveau. Drei-Gänge-Menü und von sich aus wurde nachgereicht. Stoffservietten verstanden sich von selbst. Personal im ganzen Hotel sehr freundlich. Zimmer groß und mit Balkon. Wie bereits in anderen Rezensionen aufgeführt, machten der 5-Sterne-Bus - incl. Fahrer, Bordservice und Reiseleitung die Fahrt zu einem Genuss. Nicht zu vergessen die wunderschönen Fahrten mit den Eisenbahnen (Räthische Bahn und Bernina-Express) durch die Bergwelt. Es war für uns alle eine schöne Erlebnisreise mit vielen tollen Eindrücken.
Der Bus bot jeglichen Luxus. Glasdach für Panaoramablicke, jeder Sitz hat einen eigenen Fernseher u.a. mit der Möglichkeit die Fahrerperspektive zu genießen, Filmauswahl, Musik etc.. Kopfhörer konnten auf Wunsch für 2 Euro erworben werden (oder eigene nutzbar).
Vielen Dank für die wunderbare Reise
von Rosita H. aus Hamburg

Klaus+Brucker
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Klaus Brucker - geschrieben am 08.05.11
Bewertung:

Mitte April fuhr ich für 1 Woche in die Türkei, bei Alanya. Die Reise wurde mir (und in meiner Begleitung meinem ältesten Sohn) von Frankonia geschenkt. Mit Flughafenzuschlägen, Halbpension und Saisonzuschlag kamen wir dann zusammen auf einen Preis von unter 500 Euro. Unsere Erwartungen waren entsprechend bescheiden. Vor Ort waren wir von dem Gebotenem schlichtweg überwältigt. Wirklich 5 Sterne-Niveau, wirklich Srandhotel (1 min bis Mittelmeer), fantastisches Frühstücks- und Abendbuffet, attraktive Ausflüge unter sehr sachkundiger Führung... . Wir werden ein ähnliches Angebot jederzeit gerne wieder in Anspruch nehmen.
Klaus Brucker

Andrea+und+Maria
Hit-reiseclub Türkei März/ April 2011 (170 Wörter)
von Andrea und Maria - geschrieben am 21.04.11
Bewertung:

Danke an den HIT-Reiseclub, war ein super Urlaub. Ich (46 Jahre,weiblich ) war mit meiner Tochter (23 Jahre) im Delphin de luxe Resort.
Dieses Hotel war sehr, sehr schön. . . super gepflegter Garten, ganz leckeres Büffett, schönes Zimmer, tolles Personal, alles sehr sauber. . . wir waren total begeistert und dann ganz traurig bei der Abreise.
Da wir die ersten Tage noch Regen ( bis Mittag ) hatten, belagerten wir den Indoor-Pool. Als das Wetter aber umschlug war das Personal sofort flexibel und wischte die Liegen (draußen ) ab und legte uns die Matten für die Liegen auf. . .toll :-) Am letzten Tag hatten wir Superwetter von morgens an und der Service rund um das Hotel ( Versorgung am Pool, Frühstück draußen und die Rutschen für die Kinder ) war komplett vorhanden. Haben wir noch nie so positiv erlebt. . . weiter so!!!!!!
Das Personal war stets aufmerksam und gut gelaunt , obwohl einige " deutsche Urlauber " immer wieder mal schlechte Laune im Gesicht zu stehen hatten.
Traurig,traurig!!!!!

Bernd+Reinheimer
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Bernd Reinheimer - geschrieben am 15.04.11
Bewertung:

vom 31.3. bis 7.4.2011 waren wir mit Hit-reiseclub im Iberotel Serra Palace. Unterkunft und Halbpension sowie die Hotelmannschaft waren phantastisch. Die organisierten Ausflüge und die 2tagesfahrt nach Pamukkale, bei denen wir ca. 1400 km durch traumhafte Landschaften unterwegs waren, war dank unseres Reiseleiters Hüssein mit seinen Erklärungen ein besonderes Erlebnis. Wir kannten Türken nur aus Berlin und haben jetzt einen völlig anderen Eindruck von der Türkei und seinen Einwohnern gewonnen. Nochmals herzlichen Dank für die schöne Reise.
Bernd 66 Jahre
Angelika 64 Jahre

CT
Einige ergänzende Informationen zur preiswerten Hit-Reise in ... (397 Wörter)
von CT - geschrieben am 15.04.11
Bewertung:

Vorab: Natürlich war ich wegen des äußerst günstigen Preises skeptisch. Aber die Forenbeiträge hier haben mich beruhigt. Ja, die Woche in der Türkei (Hotel Gypsophila) war eine positive Überraschung.

Da diese Reise sicher erneut angeboten wird, hier einige zusätzliche Informationen:

Wetter:
Es ist wechselhaft. Bis Anfang Mai liegt auf den Gipfeln des Taurus noch Schnee. Wenn der Wind von dort weht, wird es recht kühl. Ein paar warme Pullis gehören unbedingt ins Gepäck. Und da es zum Restaurant quer durch die Außenanlage geht, ist ein Knirps ein höchst sinnvoller Reisebegleiter.

Ausflüge:
Alanya (am 2. Tag) und Pamukkale (3./4. Tag) sind "Pflicht" - aber insbesondere die Fahrt nach Pamukkale und die Besichtigung von Hierapolis sind ein Erlebnis. An diesen ersten Tagen heißt es jeweils, seehr früh aufstehen. Vor der Abfahrt nach Pamukkale müssen Sie Ihr Zimmer räumen und auschecken. Ihr Koffer kann im Hotel bleiben, so dass Sie nur eine Reisetasche mit auf die Tour nehmen. (Es gab einige wenige Gäste, die im Hotel bleiben wollten. Diese Extra-Überachtung im DZ kostete sie 140 Euro.)

Verkaufsveranstaltungen:
Unser Reiseleiter machte keinen Hehl daraus, dass die Reisen teilweise aus den Provisionen der hier getätigten Käufe subventioniert werden.
Fast beängstigend aufdringlich empfand ich die Verkäufer in der besichtigten Schmuckmanufaktur. (Tipp: Den Ausgang finden Sie im hinteren Ladenbereich in Richtung WC auf der rechten Seite.)
Sehr interessant war die Besichtigung der Teppichfabrik - und die Verkäufer angenehm entspannt.
Das riesige Ledergeschäft ... bewahren Sie hier einen kühlen Kopf. Oder handeln Sie wie der Teufel. (Tipp: Im Parterre, kurz vor dem Ausgang, finden Sie die Sonderangebote.)

Hotelumgebung:
Kein Ort, durch den man bummeln könnte, sondern nur diverse andere Hotels (u.a. Delphin, Mukarnas, Delphin Botanik). In gemütlichen 15 Minuten Fußweh Richtung Alanya befindet sich ein sehr großer, moderner Bazar. Hier lohnt sich ein Besuch unbedingt.

Essen + Trinken:
Buchen Sie Halbpension = Frühstück und Abendbuffet. Denn rund um die Hotels gibt es - mit Ausnahme von den Lokalen im Bazar - keine alternative Restauration. Die Getränkepreise sind in den Hotels für die Türkei ungewöhnlich hoch (Bier 2,50 Euro, Raki 3,- Euro, Tasse Kaffee 2,- Euro).

Silke+Conseur
Hit-Reiseclub: Kurzbewertung Reise in die Türkei mit Hit-Reiseklub (202 Wörter)
von Silke Conseur - geschrieben am 14.04.11
Bewertung:

Ich erhielt von Heine eine Einladung zu dieser Reise. Ich war aufgrund des günstigen Preises erst etwas skeptisch, ob alles wohl gut gehen würde. Aber alle Befürchtungen waren umsonst. Schon im Flieger wurden wir von unserem Betreuer vom Hit-Reiseclub, der die ganze Zeit vor Ort war, begrüßt. Das Hotel - Asteria Elita Resort - war sehr schön. Eine tolle Anlage, saubere, geräumige Zimmer, nettes Personal, Riesenauswahl an Gerichten beim Bufett, Wellnessbereich und jeden Abend Livemusik. Die Ausflüge super organisiert incl. 1x Übernachtung in Pamukkale. Unser türkischer Reiseleiter - Cetin - war Spitze. Er hat uns viel über die Türkei erzählt, immer mit Späßchen und uns sogar jedem eine selbstgefertigte Mappe mit Informationen zu den Ausflügen und zur Türkei überreicht. Heine und Hit-Reiseclub verwöhnten uns zusätzlich mit kleinen Aufmerksamkeiten aus der Region. Die Tage vergingen wie im Fluge. Der Höhepunkt war dann die VIP-Gala. Alle in Galakleidung, der Raum festlich geschmückt und wir konnten den ganzen Abend das Tanzbein schwingen incl. Auftritt einer ABBA-Band und jeder erhielt noch ein Erinnerungsfoto. Diese Reise wurde mit viel Liebe gestaltet und ich bin froh, dass Angebot angenommen zu haben.

Gerhard+und+Renate+St%F6ver
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Gerhard und Renate Stöver - geschrieben am 11.04.11
Bewertung:

Eine Überraschungsfahrt vom 03.-10.04.11 nach Antalya übertraf unsere Erwartungen. Es war eine super-schöne und sehr gut organisierte Woche mit viel Informationen und schönen Bus-Erlebnisfahrten, dank unseres Reiseleiters Altug und des Busfahrers Ibo. Durch kleine Geschenke von unserem Gastgeber Heine wurden wir zusätzlich überrrascht. Auch die in der Urlaubswoche gefahrenen fast 1500 km langen Busfahrten durch das Land der Türkei wurden dank unseres Reiseleiters, der sehr interessante Beiträge über Land und Leute berichtete sowie der wunderschönen Landschaft, nicht zur Belastung. Abends im Hotel konnten wir den Tag dann gemütlich ausklingen lassen.

Harald+Richter
Unsere erste Reise mit Hit-Reiseclub (233 Wörter)
von Harald Richter - geschrieben am 11.04.11
Bewertung:

Meine Frau und ich waren Ende März 2011 mit Hit-Reiseclub in der Türkei. Dem äußerst günstigen Preis entsperchend hatten wir nicht viel erwartet und bekamen dann dieses:
Schon im Flugzeug begrüßte uns eine Mitarbeiterin von Hit-Reiseclub und erklärte jedem den Ablauf nach dem Aussteigen und welcher Bus der richtige zum jeweiligen Hotel war.
Das Hotel selbst war eine sehr schöne und weitläufige Anlage direkt am Strand. Alles war sauber und gepflegt und auch am Hotelpersonal gab es absolut nichts zu bemängeln. Alle waren sehr freundlich und erfüllten einem jeden Wunsch.
Das Essen war gut und vielfältig und ich denke es war sicher für jeden etwas dabei. Die Zimmer waren ebenfalls geräumig und sauber, jedes mit einem kleinem Balkon um zu zweit den Sonnenuntergang zu genießen.
Unser Reiseleiter Hakan (Plus-Reisen) war zusammen mit seinem Busfahrer ein eingespieltes Team bei dem man sich sicher aufgehoben fühlte. Er konnte einem wirklich viel über Land und Leute erzählen und das mit viel Witz damit es uns niemals langweilig wurde.
Die im Preis inklusiven Ausflüge selbst führten nach Antalya und nach Pamukkale und konnten durch weitere Unternehmungen ergänzt werden. Der krönende Abnschluß bildete der Galaabend mit viel Musik und Tanz.
Ein wirklich sehr schöner Urlaub den wir Allen nur empfehlen können.

adolf+zein
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von adolf zein - geschrieben am 06.04.11
Bewertung:

adolf u.waltraud zein
wir waren von 23.-30.3.2011 in der türkay im hotel incekum beach resort
es war alles sehr sauber und rein das personal nett und freundlich
der wellnes bereich sehr gut mit top leuten besetzt
wir haben uns rundum wohlgefühlt und können es weiter empfehlen

m.f.g. adolf u.waltraud zein

Inge+Welter
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Inge Welter - geschrieben am 04.04.11
Bewertung:

Mein Mann und ich haben bei Heine diese Reise gewonnen.Mit großer Skepsis diese Reise angetreten und rundum zufrieden zurückgekehrt.Es war alles sehr gut organisiert,auch die Hotels waren im Essen und
Service perfekt.Wir hatten freundliche und kompetente Reiseleiter und wurden mehrmals von Hit-
Reisen mit kleinen Geschenken aus der Region überrascht.Auch der Gala-Abend war ein toller Erfolg.
Das Preisleistungsverhältnis war hervorragend und immer wieder gerne mit Hit-Reisen.

Christine+Pearson
Phantastische Türkei Reise (236 Wörter)
von Christine Pearson - geschrieben am 01.04.11
Bewertung:

mein Mann und ich möchten uns gerne für die schöne Reise nach Süd-Anatolien, genauer Alanya bedanken....vom 16.-23.03. von Frankfurt aus....das Hotel nannte sich Delphin De Luxe Resort Hotel in Ocurcalar....das Land, die Leute, die Geschichte, das Wetter, der Service - einfach fantastisch....wir hatten soo viel Glück mit unserem Reiseleiter Selcuk....er ist Völkerkundler und es war eine reine Bildungsreise! Wir sind in dieser Woche ca. 1500 km durch das Land gefahren....dabei waren wir auch in Pamukkale und Hierapolis....so toll!

Ausserdem waren wir in einer hervorragenden Teppichknüpferei in der Nähe von Denizli mit über 18.000 verschiedene Teppiche....von groben Wollteppichen bis hin zu den feinsten Seidenteppichen....wir haben einen kleinen Kurs erhalten, wir man Seide gewinnt und herstellt....einfach herrlich, was da alles fabriziert wird! Wir haben in diesen 4 Std soo viel gelernt!

An einem Tag waren wir auch in einem großen Schmuckhaus und einer Lederwerkstatt! Wobei ich kein Leder und Schmuck Fanatiker bin, war es trotzdem sehr aufschlussreich!

Wir beide waren noch nie in der Türkei und waren soo beeindruckt....das nächste mal wollen wir unbedingt in die Gegend von Kappadokien....ausserdem will ich in Istanbul die Hagia Sophia unbedingt sehen....allerdings will ich das schon seit ca 1 Jahr!

Vielen Dank nochmals und viele Grüße,

Christine Pearson und Thomas Klein

Schwarz%2C+Helmut
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Schwarz, Helmut - geschrieben am 26.03.11
Bewertung:

Wir haben im Februar 1 Woche im Asteria-Sorgun-Resort verbracht und waren sehr positiv überrascht, was der Reiseclub bei diesem Reisepreis geboten hat.
Das Hotel, die Reiseleitung und das Essen - wunderbar.
Nachdem dann auch noch das Wetter mitspielte und uns ebenfalls mit Sonne verwöhnte, waren wir restlos begeistert. Sogar der 2-tägige Ausflug nach Pamukkale war (trotz Teppich-/Lederverkaufsveranstaltung) insgesamt sehr schön.
Wir werden auf jeden Fall nicht die letzte Reise mit dem Hit-Reiseclub gemacht haben und können das nur weiterempfehlen.

Rolf+N%FCss
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Rolf Nüss - geschrieben am 26.03.11
Bewertung:

Ich war in der Zeit vom 13.3. - 20.3.2011 mit Hit-Reiseclub in der Türkei. Die Reise war fantastisch. Das Preisleisungverhältnis stimmte. Die Reiseleitung war immer kompetent und überzeugend. Insbesondere gilt mein Dank unserer Reiseleiterin "Funda", sie war besonders kompetent. Das Hotel in Side "Asteria Sorgun Resort" war Spitze. Diese Reise würde ich jederzeit wiedermachen.

Heidemarie+G%F6ke
Hit-Reiseclub: Vollkommen beeindruckt und begeistert! (191 Wörter)
von Heidemarie Göke - geschrieben am 25.03.11
Bewertung:

Vom 1.3.-8.3. über den HIT Reiseclub die super preiswerte Reise (200,00 Euro proPers.) gebucht.
Die Reise selbst sowie Hotels und Essen waren absolut luxuriös!
Die Reiseleiter Spitzenleute! Wir haben soviel über Land und Leute erfahren und waren völlig
beeindruckt!
Die Betreuung durch den HIT-Reiseclub war optimal, habe ich bei anderen Reiseveranstaltern so noch
nicht erlebt! Buchen Sie! Sie werden hinterher ebenfalls schwärmen...

Die Türkei ist ein wunderschönes und sehr interessanten Land. Die Menschen dort äußerst freundlich.
Wir hatten ein total gutes und sicheres Gefühl dort. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut.
So hervorragend ausgestattete Hotels muß man in anderen LÄndern lange suchen.
Absolut höfliches und zuvorkommendes Personal. (Delphin de Luxe ressort Nähe Alanya).
Alanya ein wunderschöner Ort! Hut ab vor der perfekten Organisation der Ausflüge bei den vielen Reisenden! Die Reiseleiter äußerst gebildet. Unser hieß Onur und war einfach sagenhaft!
So viel Spass hatten wir schon lange nicht mehr und so viel Wissen wie wir durch seine beeindruckende
Art erhalten und behalten haben ist unbeschreiblich!

Petra
Traumurlaub in der Türkei (232 Wörter)
von Petra - geschrieben am 24.03.11
Bewertung:

Wir waren jetzt schon das 2. Mal mit dem Hit-Reiseclub zu einem 1 wöchigem "billig" Urlaub in der Türkei, obwohl billig überhaupt nicht die richtige Bezeichnung für diese beiden Urlaube ist. Letztes Jahr haben wir Ende November eine Rundreise durch die Türkische Ägäis gemacht, aus dem Koffer gelebt, viel fundiertes Fachwissen über Kultur und Sehenswürdigkeiten bekommen.Die Hotels und Verpflegung 1a so das wir uns erholt haben wie bei einem 3 wöchigem Urlaub. Darum haben wir letztes Jahr für dieses Jahr gleich wieder gebucht.
Diese Jahr war die Mittelmeerküste im Programm und ebenso schön wie das tolle Wetter Mitte März.
Es gab genügend Zeit sich auch in ein Cafe zu setzten und einfach die schöne Aussicht auf das Meer bei strahlendem Sonnenschein zu genießen. Viel Informationen über unsere Ausflugsziele und Besichtigungen gab es von unserer Reiseleitung. Bei ihm hat man richtig gemerkt wie ihm sein Job Spaß macht. Hut ab!
Das Hotel, die Verpflegung und besonders unserer Reiseleiter Güner und unserer Busfahrer Alper waren sehr gut und total nett, jedoch leider hat es dieses Mal nach dem Galaabend, in einem anderen Hotel, etliche Leute mit Magen-Darm-Infekten erwischt.
Das war natürlich nicht so schön, zumal die Heimreise anstand.
Aber trotzdem ist es die Reise alle Mal wert gewesen. Jeder Zeit gern wieder!!!

Waltraut+Willkomm
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Waltraut Willkomm - geschrieben am 22.03.11
Bewertung:

Es war eine gelungene, gut organisierte Reise. Die Hotels waren im Service und Qualität des Essens sehr gut. Uns begleiteten kompetente, freundliche Reiseleiter. Wir wurden mit kleinen Geschenken einheimischer Produkte überrascht und erlebten einen netten Galaabend. Das Preis-Leistungsverhältnis war hervorragend.

Karin+und+Ulli
Hit-Reiseclub/ Heine Türkeireise (172 Wörter)
von Karin und Ulli - geschrieben am 21.03.11
Bewertung:

Bisher noch keine Reise gemacht, bei der das Preis-Leistungsverhältnis so stimmte. Hotel nicht ganz ***** Sterne, aber vier waren auch genug. Küche wirklich gut, Ausflüge gut organisiert, Galaabend prima, selten so viel getanzt. Jeden zweiten Tag gab es ein kleines Geschenk, die Gewürze sind wirklich gut. Teppichfabriken kennen wir nun zu Genüge, es müsste die Möglichkeit geben, dies zu schlabbern. Der Juwelier- und der Lederladen hinterließen einen guten Eindruck, mit Spitzenläden in Deutschland vergleichbar. Man muss ja nicht kaufen. Wasser und sonstige Getränke im Hotel und bei den Standarthalts sehr teuer, aber man kann in kleine Läden ausweichen. Ein Besuch bei einem Friseur in Manavgat ein Supererlebnis, fast eine Stunde Haarschnitt mit Massage, Feuerzauber an Ohren und Nase, viel Creme und Duftwasser für fünf Euro, einfach Spitze, man kann ja später duschen. wir waren Mitte März da, vielleicht sollte man etwas später reisen, denn es war ausserhalb der Sonne doch sehr kühl.
Karin und Ulli

Hedi
Hit-Reiseclub: Wieder eine Woche einen super Urlaub in der Türkei genossen ... (170 Wörter)
von Hedi - geschrieben am 20.03.11
Bewertung:

Wir sind zum zweiten Mal als Ehepaar mit Hit-Reisen in die Türkei gereist. Es war wieder ein super Urlaub mit vielen positiven Überraschungen. Das Hotel war sehr schön und das Essen war hervorragend. Die Veranstaltungen waren in Ordnung (Teppichfabrik, Lederfabrik, Schmuckfabrik, Pamukkale, Hierapolis). Die Beratung war sehr gut, wer kaufen wollte hatte dazu die Gelegenheit, wenn nicht war es auch in Ordnung. Wir haben uns von dem ersten bis zum letzten Moment sehr gut aufgehoben gefühlt, sogar auf dem Rückflug war auch noch ein Ansprechpartner von Hit-Reisen für uns da. Wir werden, wenn wir die Möglichkeit bekommen, auch nächstes Jahr wieder gerne mit Hit-Reisen verreisen. Das Preis-Leistungsverhältnis war sehr gut, jeden Tag lag auf unserem Bett eine kleine Aufmerksamkeit vom Reiseunternehmen. Die Fahrt nach Pamukkale im tiefsten Schnee wurde mit Bravour gemeistert. Insgesamt waren wir zwei Tage in Pamukkale, diese zwei Tage waren sehr schön. Alles in Allem war es eine sehr gelungene und optimal geplante Reise. Vielen Dank. Bis Bald

B%E4rbel+Fehlandt
1 Woche Traum-Traum-Bildungs-Urlaub in der Türkei (179 Wörter)
von Bärbel Fehlandt - geschrieben am 16.03.11
Bewertung:

Ich war mit meinem Msnn schon das 2. Mal mit Hit-Reisen unterwegs. Zwei Mal ein großartiges Geschenk. Für das was wir bezahlt haben, bekamen wir das Doppelte geschenkt.
Wir haben außer dem Basisprogramm noch das Erlebnispaket in vollem Umfang dazugenommen. Dafür hatten wir jeden Tag ein wundervoll ausgearbeitetes Programm und die volle Verpflegung. Außer Getränken hatten wir nichts zu bezahlen. Jeder Eintritt, jedes Essen, jede Führung war inbegriffen. Und das für schlappe Euro 345, insgesamt.
Dieses Jahr waren wir vom 25.2.-4.3.2001 in der Türkei in Alanya, davon 2 Tage in Pamukale. Aus diesem Grund waren in verschiedenen Hotels untergebracht. Eins war besser als das Andere.
Die Reise war bestens organisiert. Die Reiseleitung perfekt und mit einem Wissen ausgestattet, das Hochachtung von uns verlangte. Es war eine Bildungsreise vom Feinsten. Durch den Reiseleiter bekamen wir ein neues "Türken-Bild", welches nichts mit dem "Kümmeltürken" zu tun hat.
Ich möchte allen meinen Freunden empfehlen mit vollem Vertrauen mit Hit-Reisen in einen Traum-Urlaub zu fahren.

Karina
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Karina - geschrieben am 15.03.11
Bewertung:

Wir waren vom 26.02. bis 05.03. mit Hit Reisen in der Türkei. Diese Reise haben wir von Heine vorgeschlagen bekommen. Es war eine sehr schöne Reise, was Unterkunft, Ausflüge und Organisation betrifft. Unser Reiseführer hat uns sehr viel über Land und Leute vermittelt und alles bestens organisiert. Wir wurden am Flughafen in Antalya gleich zu den Bussen weitergeleitet und erhielten vom Reiseführer ein Willkommensgeschenk, was uns sehr gefreut hat, auch das einchecken im Hotel und die Ausflüge alles bestens. Haben in den Tagen des Urlaubs immer mal wieder ein Geschenk auf unserem Zimmer gehabt, was wir noch nirgends erlebt haben. Wir sind von diesen Tagen noch immer ganz angetan und froh, dass wir diese Reise gemacht haben.Können das nur weiterempfehlen.

Maria
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Maria - geschrieben am 06.03.11
Bewertung:

Mit meiner Freundin bin ich vom 09.02 bis zum 16.02.2011 mit Hit-Reisen in die Türkei gereist Wir haben den Urlaub sehr genossen und sind sehr begeistert. Die Reise war toll, die Organisation super, das Hotel und Essen ließen keine Wünsche offen. Auch die Herzlichkeit war einmalig und als Krönung gab es noch einige Geschenke. Also Rundum Top und nur zum Weiterempfehlen!

Ingrid+%2F+50
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Ingrid / 50 - geschrieben am 05.03.11
Bewertung:

Wir haben zwar mit gemischten Gefühlen gebucht, aber um diesen Preis (Euro 199,-- für 1 Woche HP/Pers.) - was soll da schon schief gehen? Schon im Reiseprogramm wurden wir über die inkludierten Ausflüge und Besichtigungen informiert. Auch über das zusätzlich buchbare Erlebnis-Paket in Höhe von Euro 129,--, das wir dann vor Ort auch gebucht haben.
Hervorragend war:
- der Reiseleiter Özgür und dessen ausführliche Berichte über die Türkei
- die Hotels (2 Nächte im Incekum, 1 Nacht im Hotel Lycus River in Pamukkale, 4 Nächte im Club Gypsophila Holiday Village)
- Frühstück und Abendbuffet
- Orientalischer Abend
- Gala Abend
- Antalya Altstadt
- Alanya Rundgang und Tropfsteinhöhle
- Bootsfahrt (und das Wetter an diesem Tag)
Mittelprächtig war:
- das Wetter (etwas regnerisch, aber 2 Tage super schönes Sommerwetter)
- das Mittagessen
- die Verkäufer in der Lederfabrik und in der Schmuckfabrik.
Fazit:
Viel gesehen um wenig Geld! DANKE!!!!

Cato
Türkeireise mit Hit-Reisen/Heine (515 Wörter)
von Cato - geschrieben am 04.03.11
Bewertung:

Mit leichter Skepsis die Reise angetreten, mit großer Dankbarkeit und rundum zufrieden zurückgekehrt. Da ich in meiner Berufszeit selbst viele Veranstaltungen organisieren musste, kann ich perfekte Organisation bewerten und schätzen. Was der Hit-Reiseclub da organisiert hat ist von A - Z einfach prima gewesen. Diese Meinung vertrat die gesamte Gruppe, mit der mein Partner und ich diese Woche verbracht haben.
Wir hatten einen Super-Reiseführer! Was Erhan uns an fundiertem Wissen (Studium der Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte in Deutschland) über Land und Leute, Politik, Geschichte und Kultur gepaart mit Witz und Charme vermittelt hat, war eine ganz besondere Bereicherung dieser Reise.
Wir sehen jetzt viele Dinge mit ganz anderen Augen.
Erhan gab uns auch immer gute Tipps, wie wir uns wo am besten verhalten sollten und worauf wir uns auf gar keinen Fall einlassen sollten usw. usw.
Er war - je nach Witterung - sehr flexibel, organisierte z.B. ganz schnell ein im Landesinneren geplantes Mittagessen bei tollem Wetter im Hafen von Antalya.
Wir waren eine sehr homogene Gruppe, in der sehr schnell eine sehr gute Stimmung herrschte und der man sich sehr schnell wohl fühlen konnte und mit der wir viel gelacht haben. Lieber Hit-Reise-Club, wie habt ihr das hingekriegt?
Wir sind durch eine tolle, kontrastreiche Landschaft gefahren, jahreszeitbedingt erlebten wir schneebedeckte Gipfel und fuhren am Palmen-besäumten Meer entlang, durch Orangenhaine und Bananenplantagen.
Die Berufsschule der Teppichknüpfer und die Ledermodenschau waren je sehr informativ und eindrucksvoll, die Schmuckpräsentation - als ob mindestens 20 exclusive Juweliergeschäfte in einem vereint wären - war ebenfalls wunderschön, aber hier waren mir die Verkäufer - zwar sehr höflich, aber dennoch zu penetrant und ich konnte die wunderschönen Kunstwerke nicht mit Muße genießen.
Es gäbe noch so vieles zu loben. Die Hotelanlage (Gipsophila) war sehr idyllisch angelegt, direkt am Meer und auch hier gab's nix zu meckern. Der Service funktionierte perfekt. Das 'Thermal-Hotel (Name habe ich mir nicht gemerkt) in Pamukkale war ebenfalls sehr angenehm und entsprach voll der angekündigten Kategorie.
Vom Hit-Reiseclub gab es fast jeden Tag eine kleine Aufmerksamkeit und das I-Tüpfelchen kam dann heute:
Ich hatte wegen einer verlorenen Sache nach der Rückkehr beim Hit-Reiseclub nachgefragt. Man konnte mir zwar nur mit einer Telefonnummer weiterhelfen, aber 2 Tage später hatte ich ein nettes "Trostpaket" mit Keksen und Süßigeiten in der Post, dem ein sehr netter individuell geschriebener Brief beilag.
HUT AB liebe Veranwortlichen des Hit-Reiseclubs, Sie verstehen Ihr Geschäft. Das ist Kundenbindung!
Herzlichen Dank für diese schöne Reise, bei der ich immer noch nicht nachvollziehen kann, welche enormen Leistungen wir für das von uns bezahlte Geld bekommen haben. Aber - ich/wir habe/n es genossen!
Das von uns nur wegen des angekündigten durchwachsenen Wetters gebuchte Zusatzpaket war jeden Cent wert und in der etwas abgespeckteren Form auch sehr angenehm.
Ups, das war jetzt ein langer Reisebericht, aber ehrlich, ich hab' versucht mich kurz zu fassen! Grins!

A.Sch%FCtz
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von A.Schütz - geschrieben am 27.02.11
Bewertung:

12.02.-19.02.2011 3 sehr gute Hotels.reichhaltiges Frühstücksbüffet,riesiges Abendbüffet mit vielen verschieden ,schmackhaften speisen.7 Tage schönes Wetter.Perfekte Organisation,nette kompetente flexible Reiseleitung.dazu tolle Ausflüge sogar Pamukkele war dabei.jeden 2ten Tag ein nettes Geschenk auf dem Zimmer.Okay die 3 obligatorichen Besuche teppiche,Schmuck,Leder sind für den einen oder anderen etwas nervig aber das kriegt man hin.Alles in allem eine tolle Woche für kleines Geld dafür Danke an alle .A.Schütz

Rolf+Dieter+Wienand
1 Woche Antalya 06. bis 13.02.2011, gesponsort von Bauer, or ... (184 Wörter)
von Rolf Dieter Wienand - geschrieben am 25.02.11
Bewertung:

Anfänglich besteht Skepsis wegen der gesponsorten Leistungen. Wo ist der Haken?
5 Sterne Hotel, 1,5 Busstunden südlich Antalya. (Jugendliche und besonders Kinder würden sich zu dieser Reisezeit sehr langweilen, weil außer der großzügigen Hotelanlage nichts zu finden ist)
Dann überrascht die hervorragende Organisation und Betreuung sowohl durch die Reisebegleiter als auch das Hotelpersonal bei Ausfügen und Freizeit. Sehr sachkundige Begleitung auf den Ausflügen durch türkisches Personal mit Deutschlanderfahrung; flexibles Eingehen auf Sonderwünsche und Ausflugsänderungen. Leider waren die Flugtermine mit Ankunft bzw Abreise mitten in der Nacht suboptimal, aber dafür gut organisiert und betreut.
Ein Sonderlob für das Essen, ob im Hotel oder unterwegs!
Sehr empfehlenswert für Erwachsene mit dem Willen, überland zu fahren und viel zu sehen: Alanya, Antalya, Pamukkale, anatolisches Hochland und weitere Sehenswürdigkeiten innerhalb der Reichweite einer Busstunde. (Un)vermeidliche Besuche in Leder-,Teppich-,Schmuckmanufakturen und kleinen Läden in Dörfern.
Alles in allem bleibt ein sehr positiver Gesamteindruck haften - Dank an HIT Reiseclub für diese Erfahrung!
Rolf Dieter Wienand

Clara+Blum
Hit-Reiseclub: Reiseabzocke von HIT-REISECLUB GmbH vermittelt durch FRANKON ... (341 Wörter)
von Clara Blum - geschrieben am 22.02.11
Bewertung:

Geworben wurde mit einem Brief von Frankonia, als "Guter Kunde" wurde mir eine Woche Antalya inkl. Flug und Hotel angeboten. Kostenpflichtig dazubuchen konnte man einen anderen Abflughafen, Halbpension und das Ausflugspaket. Da die Beschreibung seriös klang und es kein Kleingedrucktes gab, habe ich es ausprobiert. So schlimm wie im Fernsehen diese Reisen immer verteufelt werden kann es nicht sein
- ES WAR NOCH VIEL, VIEL SCHLIMMER - einfach UNFASSBAR!!!

- Laut Reiseleitung sollte man nicht auf eigene Faust losziehen, so wurden die Ausflugspakete verkauft
- Alle 3 Besichtigungen des Ausflugsprogramms (Besichtigungsdauer ca. 5-10 Minuten) endeten in einer Verkaufsanlage - die 4., ein Wasserfall, ist ersatzlos ausgefallen wegen einer Baustelle (ein Sandhaufen von ca. 1 Schubkarre Sand)
- Stadtrundfahrt Antalya ersatz- und kommentarlos ausgefallen
- 1 Verkaufsveranstaltung war erwähnt, es waren 4
- Den Kindern in den Verkaufsanlage sollte man was abkaufen, die anderen wurden als schuleschwänzende (an einem Sonntag) Kleinganoven betitelt
- Der Masseur aus dem Spabereich war 2 Tage später Verkäufer bei der Verkaufsveranstaltung einer Teppichknüpferei
- Ankunft Teppichknüpferei: Für jedes Paar stand bereits ein Verkäufer bereit
- Ein mir zum Verkauf angepriesener Teppich wurde in einem "Theaterstück" von Verkäufer, Chef des Verkäufers, Chef des Chefs, Chef dieses Chefs und Chef vom Chef - jeder drückte den Preis, von Anfangspreis 20.000 Euro auf 1.500 Euro gehandelt - ich habe am Anfang nur zwei Worte gesagt: Nein Danke!
- Es wurde tatsächlich ein Teppich an ein älteres Ehepaar gebracht, für 75.000 Euro
- Die Falsche Wein die man mit Bons kostenlos bekam, kostete am Ende des Abends plötzlich 25 Euro
- Jemand bot uns an ein Foto von uns zu machen, im Anschluss wurde Geld verlangt "da es sich um eine Dienstleistung handelte"

Großeltern sollte man nicht reisen lassen. Die überwiegend alten Leute werden eingelullt, beschleimt und Ihnen das Geld an jeder Stelle aus der Tasche gezogen.
Nicht illegal aber absolut UNMORALISCH!

toxeline
Gerne wieder mit Hit Reiseclub (208 Wörter)
von toxeline - geschrieben am 20.02.11, geändert am  17.11.11
Bewertung:

Ich war jetzt das 3. Mal mit dem Hit Reiseclub in der Türkei. Jedes Mal hatte ich superschöne Hotels, in denen das Essen, die Sauberkeit sowie der Service absolut einem 5-Sternehotel entsprach (Aska Buket und Delphin de luxe Resort). Die Ausflüge waren sehr schön. Auch die Besichtigung der Fabriken war sehr interessant. Wenn man gesagt hat, man möchte nichts kaufen, hatte man seine Ruhe. Im Februar 2011 hatte ich allerdings Pech mit den Reiseleitern. Die waren sehr frech und unverschämt und wenig kompetent. Nachdem ich mich beim Hit Reiseclub in Buchholz beschwert habe, kam glatt eine Entschuldigung und ein kleines Präsent. Da ich das Gefühl hatte, ernst genommen zu werden habe ich in der Zeit vom 08.11.2011 - 15.11.2011 erneut eine Türkeireise mit dem Hit Reiseclub angetreten. Ich kann nur sagen, es war wieder wunderschön mit einem tollen Service. Der Service begann schon im Flugzeit. Eine Flugbegleiterin vom Hit Reiseclub teilte uns schon während des Fluges auf die Busse auf. Wir mussten nur noch unsere Koffer nehmen und in die Busse einsteigen. Auch auf der Fahrt nach Pamukkale und im Hotel (Delphin de Luxe) hatten wir superkompetente Reiseleiter. Ich kann nur sagen: Danke, Hit Reiseclub für diese wunderschöne Reise.

Bettina+Crispien-Steller
1 Woche Türkey mit Frankonia und Hit-Reiseclub (209 Wörter)
von Bettina Crispien-Steller - geschrieben am 20.02.11, geändert am  20.02.11
Bewertung:

Frankonia hat uns für eine Woche Türkey eingeladen in Kooperation mit dem Hit-Reiseclub. Mit etwas gemischten Gefühlen habe ich dann die Reise vom 12.02. bis 19.02.2011 gebucht. Sehr schnell verschwanden meine unberechtigten Zweifel. Es war alles wunderbar organisiert und wir konnten sehr viele positive Eindrücke von der Türkey gewinnen. Unser Reiseleiter Erkan hat uns recht viel von Land und Leuten vermittelt. Alle Ausflüge waren spitze. insbesondere Pamukkale ein Highlight mit den Kalksinterterrassen. Wirklich ein Märchenland! Die renomierten Hotels sauber, das Personal sehr freundlich und die Speiseauswahl erstklassig. Besonderes Glück hatten wir auch mit dem Wetter, denn es waren ca. 18 Grad. Dieser Sonnenschein hat diese Reise durchaus reflektiert. Was uns Frankonia und Hit-Reiseclub da für sehr wenig Geld geboten haben ist unbeschreiblich. Auch dieser Gala-Abend einfach ein Erlebnis! Diese Reise ist absolut empfehlenswert ohne wenn und aber!! Und für das wenige Geld gab`s dann auch noch landestypische Geschenke wie Gewürzmischungen, Oliven- und Rosenseife und Pralinen. Interessant waren auch die Besuche in der Teppich- , Schmuck- und Lederfabrik. Wer nichts kaufen will, muss das nicht tun! Und wenn doch, einfach handeln!! Ich hoffe, dass ich mal wieder so ein grandioses Angebot erhalte.
Herzlichen Dank an Frankonia und Hit-Reiseclub.
Bettina Crispien-Steller

Karl-Wilhelm+M%FCller
VIP-Reise an die Türkische Riviera (209 Wörter)
von Karl-Wilhelm Müller - geschrieben am 14.02.11
Bewertung:

Meine Frau und ich haben im Januar 2011 eine sogenannte VIP-Reise an die Türkische Riviera (Nähe Alanya)
unternommen, die vom Hit-Reiseclub organisiert und durchgeführt wurde. Die Reise war KOSTENLOS (abgesehen von einem kleinen Flug-Termin-Aufschlag). Also Flug, 5-Sterne-Hotel, Ausflüge und ein GALA-Abend. Zubuchen mussten wir noch die Verpflegung (natürlich).
Die Reise war geschenkt von der Firma Schwab, die ihre langjährigen Kunden mit diesem Präsent überraschen wollte, was ihr auch gelungen ist.
Wir waren anfangs etwas skeptisch, weil man vermutet, daß bei einer geschenkten Reise doch irgendwo ein Haken sein muß. Aber wir haben uns gründlich getäuscht.
Wir waren mit der ganzen Reise sehr zufrieden und haben nichts auszusetzen. Alles war gut organisiert, Flug gut (Sun-Express), Hotel gut (Gypsophila *****), Ausflüge gut (Pamukkale mit Übernachtung in einem guten Thermal-Hotel) und der Gala-Abend mit Musik und Tanz sowie einem guten Abendessen hat uns auch sehr gefallen.
Und obendrein gab es von der Firma Hit-Reiseclub noch nette Geschenke aus der Türkei, wie Pralinen, Gewürze, Seife usw..
Ich habe bisher noch nie Reiseberichte geschrieben, habe aber jetzt gedacht, daß ich der "Reise-Gemeinde" von meinen positiven Erfahrungen berichten sollte.
Freundliche Grüße
Karl-Wilhelm Müller

Hans-J%FCrgenKabelka
Hit-Reiseclub: 1 Woche Antalya Gala / Türkei / Aktionsreise / BG: 926045 (O ... (272 Wörter)
von Hans-JürgenKabelka - geschrieben am 10.02.11
Bewertung:

HIT-REISECLUB kann ich, Hans Kabelka und meine Frau Marilou, nur bestens empfehlen.
Die Buchung schon war unkompliziert und die zugesandten Unterlagen für den Flug und Hotel exakt.
Bei dieser ANTALYA-Reise möchte ich besonders hervorheben: Schon bei der Busfahrt zum 5-Sternhotel
bekommen alle beste Information in deutscher Sprache.
Alle Ausflüge, Tours schon vor Entscheidungen der Gäste, wurden ausführlich erklärt. Alle Tours
pünktlich begonnen und begleitet von besten Reiseleitern mit Universitäts-Ausbildung für Themen der Geschichte oder über interessantes im Familienleben in der Türkei, wie die Frage: Wie wird eine Hoch-
zeit vorbereitet oder auch interessantes in der Geschichte des Islam und des Christentums. Und dabei wurde auch über die Reisen des Apostel Paulus informiert.
Das ausgewählte Hotel, tatsächlich beste Qualität. Große Zimmer mit Bad und TV. Man kann auch die Gastfreundschaft nicht übersehen. Es gibt auch Überraschungen wenn man wieder zum Zimmer kommt nach einer Tour. Es soll eine Überraschung bleiben. - Abendessen und Frühstück: Es ist ein Buffet, aber ein so reichhaltiges habe ich noch nicht erlebt. Es gibt so Vieles zum Aussuchen und köstlich zubereitet.
Beim Frühstück alle Brotarten die man sich nur vorstellen kann, Kipferln auch. Mit Marmeladen und Honig und
vieles das in der Türkei eine Spezialität ist.
Man hat auch die Gelegenheit mitzuerleben wie Teppiche hergestellt werden. Auch die besten aus Seide. Oder Lederwaren bei denen Qualität und Preis überraschen. - Es war wirklich eine herrliche Reise.
Mit freundlichen Grüssen
Hans und Marilou Kabelka

Eva
Tolle Urlaub mit Hit Reise in die Türkei, Hotel Lycus Beach/ ... (623 Wörter)
von Eva - geschrieben am 06.02.11, geändert am  11.02.11
Bewertung:

Super Reiseleiter, gute Organisation, sehr informativ, immer wieder gerne...

Eine Verlosung gewann ich die Reise für zwei Personen beim Heine Versand und meiner Tochter (26 J.) begleitete mich.
Selbstkostenbeitrag Euro 209,-/Person für Halbpension, Flughafengebühr sowie Saisonaufpreis plus zusätzlich Reiseversicherung.

Ich kann über die gesamte Aufenthalt in die Türkei nur die Beste schreiben. Sehr schön und sauberes Hotel, (auf der Teppich so manche Flecken, die aber für die Vorgäste zu bedanken sind). Wunderschönen sauberen Garten sowie eigenen Strand mit Liegen und Toilette. Die Bedingung ist überall sehr aufmerksam, hilfsbereit und freundlich gewesen. Das Essen war sehr gut, könnte etwas abwechslungsreicher sein allerdings der Preis-Leistungsverhältnis doch absolut entsprechend war.
Am zweiten Vormittag unseren Anreise, wurden wir auf eine Veranstaltung eingeladen, wo über den gesamten Programme wir informiert geworden sind und wir haben die Möglichkeit gehabt (abgesehen von Pflichtprogramme) auszusuchen wo wir teilnehmen wollen und ich muss schon sagen, dass alles bestens organisiert war.

Unseren Reiseleiter "Ersin" war wirklich der Nonplusultra. Er war immer sehr hilfsbereit, aufmerksam sowie humorvoll. Er ist sehr gut gebildet, informiert und wir haben zahlreichen Informationen von ihm über Geschichte, Kultur, Geographie, Wirtschaft sowie das Leben der türkischen Volk erfahren. Weiters er wusste immer der passenden Antwort auch für so manchen jammernden und Allwissenden, die manchmal unseren Zeit stählen und verbittern wollten. Ich möchte mich hiermit an ihm nochmals für die schöne gemeinsamer Zeit bedanken.

Unseren Besuche beim Verschiedenen Firmen sprich Teppichfabrik, Schmuckfabrik sowie Lederfabrik war sehr informativ und interessant. Wenn man nicht kaufen wollte dürfte man auch NEIN sagen und man hat dies auch akzeptiert. Ich bin auf der Meinung, wenn man selbst wirklich weiß was man will dann hat man auch keine Probleme.
Ich wollte z.B. keinen Teppich kaufen und trotzdem einer sehr nette Dame hat sich für mich Zeit genommen und mir die wunderschöne Waren gezeigt ohne etwas aufdrängen zu wollen.
In der Lederfabrik habe ich einen wunderschöne Mantel für mich gefunden, der Preis war aber für mich ziemlich hoch. Sicherlich man kalkuliert ein, dass gehandelt wird (was in die Türkei auch ein muss ist) und zum Schluss habe ich auch zugesagt sowie einen sehr geringen Vorzahlung geleistet habe. Man sollte die Ärmel der Mantel kürzen und man hat mir versprochen, dass wenn ich der gesamte Summe überweise dann wird der Mantel sofort gratis nach Österreich verschickt. Ehrlich gesagt ich war ein bisschen skeptisch, dennoch binnen 10 Tage nach der Überweisung habe ich meinen Mantel erhalten und ich habe mit ihn eine große Freude. Sicherlich hätte ich in der Basar auch viel billiger einen Mantel kaufen können, aber für mich war der Qualität auch sehr wichtig und für das Geld bei uns hatte ich bestimmt mehr wie die doppelte zahlen müssen, weil ich die Preise schon vorher bei uns abgecheckt habe.

Ich sowie meiner Tochter waren von die Menschen in die Türkei sehr angenehm überrascht, viele sprechen sehr gut deutsch sogar auch im Basar und sie sind sehr Gastfreundlich. Weil wir noch zusätzliche Programme dazu gebucht haben, es war für uns so manche Tage etwas anstrengend, dennoch dafür haben wir sehr viel gesehen und sehr schöne sowie gute Erfahrungen gesammelt und wir waren immer sehr zufrieden. Auch wenn ich vor die Reise etwas skeptisch war, können wir nur sagen, dass alles von der "Hit Reise" wirklich bestens organisiert war von hin bis zum Heimreise, wir können wirklich nur empfählen, und ich möchte sie dafür auch DANKEN! Eva

Herbert
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Herbert - geschrieben am 21.01.11
Bewertung:

War vom 11.01.11 bis 18.01.11 mit Hit-Reiseclub das erste Mal in der Türkei. Alles wunderbar organisiert. Prima Reisetruppe.Unterkünfte sauber, Personal höflich und hilfsbereit. Innerhalb weniger Tage einen Streifzug durch die Gegend um das Hotel Gypsophila gemacht. Kultur,Landschaft,Handel im Schnelldurchgang mit dem Bus erkundet. Gut, manchmal fast 2 Stunden gefahren, war aber kein Muß. Hatte das Extrapaket ja selber zugebucht.
Essen schmackhaft und reichlich. Wenn es nur solche Tomaten,Gurken,Bananen,Birnen... auch hier in Deutschland zu kaufen gäbe. Warum holen wir unser Gemüse und Obst nicht aus der Türkei?
Wer also mit wenig Geld zu späteren Türkeireisen animiert werden will, soll diese Chance nutzen. Ich fahre im Herbst nochmal.

Biene
Ulla Popken Reise vom 11.-18.12.2010 "Einfach Super" (482 Wörter)
von Biene - geschrieben am 10.01.11
Bewertung:

Wir wurden von Ulla Popken zu einer einwöchigen Reise in die Türkei eingeladen. Nach anfänglichem Zögern haben wir uns dann doch dazu durchgerungen die Reise zu buchen. Für insgesamt 127.- Euro p.P. mit Halbpension ja eigentlich geschenkt. Die vorher über Internet eingeholten Infos zu solchen Reisen haben uns schon fast so weit gebracht doch nicht zu starten. Schon alleine die Bewertungen von Sky Airlines waren teils Furcht erregend. Also wir am 11.12. mit absolut keinen Erwartungen hin zum Flughafen und zum Check in. Wir waren recht bald dran, so dass wir einen Platz an den Notausgängen bekamen und somit viiiieeel Beinfreiheit hatten. Fast pünktlich auf die Minute starteten wir dann von Nürnberg und landeten wieder absolut pünktlich in Antalya. Der Service auf dem Flug war gut, genug zu trinken und das Brötchen durchaus essbar. Nach der Landung bekamen wir auch sehr zügig unsere Koffer und schon ging es im Bus los zu unserem Hotel Gypsophila in Okurcalar. Es war leider spät in der Nacht aber das Hotel machte einen tollen Eindruck. Ein kleiner Imbiss stand noch für uns bereit und unsere Koffer waren auch schon auf dem Zimmer. Die Zimmer waren piccobello sauber und ordentlich. Am nächsten Tag wurden wir, je nach dazu gebuchtem Ausflugspaket, auf die Busse verteilt. Unser Reiseführer Serdar war eine Wucht. Er informierte uns super über Land, Leute und Sehenswürdigkeiten und brachte uns in den 5 Tagen, die er bei uns war, fast 1200 km durch die Türkei. Das Hotel in Pamukkale war einfach Klasse. Sauber, gepflegt mit schönem Thermalbad. Auch die anderen Ausflüge waren sehr informativ und der Einkauf auf dem Bazar in Antalya war ein Erlebnis. Leider hat uns das Wetter nicht so gemocht. Vom Regen, Sturm, Gewitter mit Überschwemmung, Schnee und entwurzelten Palmen war alles vertreten. Nur die liebe Sonne ließ sich fast nicht sehen. Allerdings war das Hotel, der Service und das Essen so toll und gut das das Wetter zweitrangig war. Die Krönung war der Galaabend. Die Veranstalter haben sich nicht lumpen lassen. Die Band war Klasse, das Buffet ok und der Raki!!!!! Oh la la. Zudem haben wir in unserm Bus eine Truppe super netter, lieber und lustiger Menschen kennen gelernt. Wir stehen alle auch jetzt noch in Kontakt und werden uns heuer im Mai wieder treffen. Alles in Allem war diese Woche Urlaub einfach unbeschreiblich schön. Selbst Teppichfabrik, Schmuckfabrick und Lederwaren waren ein Ereignis. Keiner hat uns gezwungen etwas zu kaufen und interessant war es allemal. Wir würden so eine Reise jederzeit wieder machen und die ewigen Nörgler sollten sich was schämen. Für fast kein Geld kann ich das bißchen Verkaufsveranstaltungen über mich ergehen lassen und der Service im Hotel, die Verpflegung, das Personal und die Sauberkeit waren vorbildlich. Absolut 5 Sterne von uns für diese Reise.

ingeborg+wendler
Hit-Reiseclub: Mit HiT-Reiseclub nach Okurcalar, Reisezeit:15.12.-22.12.201 ... (413 Wörter)
von ingeborg wendler - geschrieben am 08.01.11
Bewertung:

Als Erstes: Ich habe diese 1wöchige Reise für 2 Personen gewonnen! Vielen Dank!!!!

Nachdem ich die Unterlagen über den Gewinn zuerst entsorgen wollte (man meint ja zu wissen, was oft daraus entsteht.....), entschied ich mich doch dazu, mich erst einmal genauer zu erkundigen.....
Ein Glück, dass ich das gemacht habe und wir dann auch an dieser Reise teilnahmen! So haben wir eine wundervolle Woche an der Türkischen Riviera zubringen können!
Unser Hotel war das Lycus Beach in Okurcalar. Die Zimmer waren wunderbar! Wir hatten ein großes, sehr sauberes Zimmer im 3.Stock mit Balkon und super Blick auf's Meer, das zu Fuß keine 5 Minuten entfernt war. Man konnte direkt hinten aus dem Hotel durch den Garten an den Strand gehen. Mitunter war es sogar noch so warm, dass man im Meer baden konnte. Leider hatten wir unsere Badesachen nicht dabei. Schade.
Die Zimmer waren sehr schön, groß und modern eingerichtet. Die Ballustrade vom Balkon war aus durchsichtigem Plexiglas, und so konnten wir sogar vom Bett aus direkt auf das Meer schauen und dem Rauschen des Meeres zuhören... Ein Traum!
Es gab morgens und abends ein riesiges Buffet mit allem, was man sich nur wünschen konnte und IMMER war alles frisch!!! Wunderbare Salate, mehrere warme Gerichte und dann die süßen Nachspeisen.........!!!!!!! Sünde!
Natürlich haben wir uns nicht nur im Hotel aufgehalten, auch wenn's dort schön war....
Zu unserer Reise gehörten auch Ausflüge durch das Taurusgebirge nach Pamukkale mit Übernachtung, Alanya und Antalya. Privat sind wir noch mit dem Dolmusbussen nach Side und Manavgat gefahren. Das war ein Erlebnis für sich! Wunderbare Kulturstätten haben wir überall kennengelernt.
Ich habe soooooo viel gesehen in diesen 7 Tagen......aber ohne Besichtigungsstress!!! Fantastisch!
Auch vielen Dank an unseren Reiseführer Erkan Egiz. Von ihm haben wir hilfreiche Tips für unsere Ausflüge - denn wir waren noch nie in der Türkei - bekommen. Erkan war sehr nett und wir fühlten uns bei ihm gut aufgehoben und gut informiert.
Zum guten Schluß habe ich mich am letzten Tag noch im hauseigenen Hamam verwöhnen lassen und dabei die Woche Revue passieren lassen.
Fazit: Immer wieder mit HiT-Reisen verreisen und auch jederzeit wieder an die türkische Riviera!!!!!

Ich kann mir vorstellen, dass Sie Schwierigkeiten haben, mir all dies zu glauben! Aber tun Sie es!!!!

Ingeborg Wendler

Gerlinde+H%F6fer
Ein dickes Lob für den Hit-Reiseclub (238 Wörter)
von Gerlinde Höfer - geschrieben am 06.01.11
Bewertung:

Wir waren kurz vor Weihnachten mit dem Hit-Reisclub für eine Woche zwischen Antalya und Alanya in einem sehr gastfreundlichen Hotel direkt am Meer und direkt an einem Fluß untergebracht.
Zwischendurch waren wir in Pamukkale und haben ein Schmuckparadies, eine Knüpfwerkstatt und ein Lederwarengeschäft besucht. Es war alles top und sehr interessant. Jeder war sehr freundlich und bemüht. Die Reiseleitung unterwegs war auch sehr angenehm und informativ.
Ich war schon vor 4 Jahren mal mit meiner Tochter auf einer Rundreise in der Türkei. Damals haben wir das Ausflugspaket mitgemacht. Es war zwar sehr anstrengend, aber wir haben so erstaunlich schnell sehr viel und unglaublich überraschende Dinge über die Türkei gelernt. Und ich habe mir davon sehr viel gemerkt.
Ich liebe seit dieser Zeit die Türkei, und kann es nur weiterempfehlen dieses schöne Land mit seinen tollen Gebirgen und dem weiten freien Land in Anatolien.
Der Galaabend war auch sehr gelungen, wir haben uns gefühlt wie Stars....wann erlebt man schon sowas.
Das Essen am Buffet war sehr gut, abwechslungsreich und schön dekoriert mit geschnitzen Früchten und Gemüsen.
Toll war auch, dass es einen Hamam zur kostenlosen Benutzung im Hotel gab.
Ein insgesamt sehr gelungener Urlaub, und sehr zu empfehlen.
Ich würde sofort wieder fahren.
Vielen Dank für die vielen frohen Stunden dort.
Gerlinde aus der Oberpfalz

Joachim+Bulling
Dank an den Hit-Reiseclub (166 Wörter)
von Joachim Bulling - geschrieben am 04.01.11
Bewertung:

Es ist nicht meine Art, mich über Reisen öffentlich zu äußern. Ich genieße sie oder ärgere mich für mich selbst. Doch nach Reisen vorwiegend über den Bertelsmann-Club mit Hit-Reisen nach Sardinien, 2x in die Türkei (von Istanbul bis Antalya und an die türkische Riviera), nach Abano Terme bei Padua und im Herbst 2010 nach Südengland kann ich den Reiseclub nur loben. Es hat immer alles geklappt (Buchung, Organisation, Busfahrt-natürlich sehr lang, Reiseleitung, Hotels, Vepflegung, Durchführung und Informationen). Zwei Reiseleiter sind mir mit Ihrem Wissen und Auftreten besonders in Erinnerung geblieben:
1. Eine türkische Reiseleiterin, deren Namen ich nicht mehr weiß, bei der Fahrt von Istanbul nach Antalya, die mir eine völlig neue Sicht auf die Türkei und ihre Menschen brachte und natürlich auf die historischen Stätten.
2. Reiseleiterin Sybilla Bown bei unserer Fahrt in Südwestengland.
Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt. der Hit-Reiseclub hat gehalten, was er versprach. Ich buche bei entsprechendem Angebot wieder.

Sigrid+Hauser
Angenehm überrascht. (325 Wörter)
von Sigrid Hauser - geschrieben am 30.12.10
Bewertung:

Über den Reisegewinn haben wir uns sehr gefreut . Offen gestanden hatten wir keine besonders großen Erwartungen und rechneten damit, dass man sich ausschließlich um uns kümmern wird, wenn es darum geht, uns das Geld aus der Tasche zu locken. Nun, Gelegenheiten zum Geldausgeben waren ausreichend vorhanden, doch man konnte sich den Verlockungen auch entziehen. Einmal bin ich dann aber doch schwach geworden. Noch nie haben wir erlebt, dass alles so perfekt organisiert war, wie bei dieser Türkei - Reise. Unser Reiseleiter Özgür brachte uns sehr niveauvoll und spannend seine Heimat und Kultur näher und räumte mit so manchem Vorurteil auf.
Falls Sie einmal in der Türkei weilen und während 8 Tagen etwa 10 Stunden lang die Sonne sehen und in der restlichen Zeit die himmlischen Schleusen weit!! geöffnet sind, können Sie sich glücklich schätzen, wenn Sie im Hotel Gypsophila in Okurcalar wohnen. Der Service ist perfekt und sehr freundlich und das Büffet - traumhaft !! Die Gästehäuser zu je 4 Wohneinheiten sind eingebettet in eine wunderschöne Gartenanlage und großzügig konzipert. Erst im Speisesaal wird einem bewusst, wieviele Gäste in der Anlage wohnen.
Der Speiseraum wirkt etwas nüchtern, aber das Angebot an türkischen Köstlichkeiten tröstet darüber hinweg.
Wir fanden es auch sehr angenehm, dass das Essen nicht verdeutscht wurde. Wenn Sie auch außerhalb des Hotels die Türkei kennenlernen möchten, dann gehen Sie am besten links am Strand entlang, bis Sie bei "Ismael Bitteschön" landen - Sie werden ihn leicht erkennen, weil er Sie freundlich einlädt, bei ihm zu verweilen. Wir haben mit ihm und einigen anderen netten Menschen sehr interessante Gespräche geführt und seinen Grillfisch sehr genossen- bei sonnigem Wetter - mit Meeresrauschen im Hintergrund.
Ich kann nur sagen, danke für die geschenkte Reise und die Herzlichkeit, die uns entgegengebracht wurde.

Petra
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Petra - geschrieben am 29.12.10
Bewertung:

1 Woche Aktionsreise, so stand es auf der Einladung von Ulla Popken, wir glaubten es nicht, jedoch meine Neugier war stärker und ich schaute im Internet nach, buchte und wir flogen an die Türkische Riviera natürlich voller Skepsis. Wir erlebten einen Traumurlaub in einem wunderbaren Land. Alle angebotenen Leistungen, Ausflüge waren ein Erlebnis auch das ergänzende Paket war jeden Cent wert. Wir hoffen auf eine erneute Überraschung in dieser Form. Herzlichen Dank an das Team von Hit Reisen, auch der Reiseleiter vor Ort ließ keine Wünsche offen. Auch unseren herzlichsten Dank an den Ulla Popken Konzern das wir die Chance der Reise bekamen. Petra Hennig und Rolf Schnuphase

Norbert+Brandt
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Norbert Brandt - geschrieben am 29.12.10
Bewertung:

Hallo,
wir waren mit dem Hit-Reiseclub vom 13.12.2010 bis 20.12.2010 in der Türkei und ich kann nur positives berichten. Transfer, Hotel und Verpflegung waren sehr gut, die organisation der mit im Preis eingeschlossenen Ausflüge war top. Alles in allem eine gelungene Woche und ein dickes Lob an den Hit-Reiseclub.

Ronald+u.+Kerstin+Rottmann
Hit-Reiseclub: einwöchige Aktionsreise in die Türkei (158 Wörter)
von Ronald u. Kerstin Rottmann - geschrieben am 24.12.10
Bewertung:

zum erstenmal auf so ein Angebot eingegangen-alles; aber wirklich alles super organisiert. Hotels sehr angenehm, Essen schmackhaft und Ländertypisch, Reiseleiter absolut kompetent, freundlich und ein sehr angenehmer Mensch mit dem es Spass gemacht hat, sich zu unterhalten. Ihn als Freund haben zu dürfen eine Ehre. Die Woche hat uns sehr gut getan. Und wenn es unsere bemessene Zeit erlaubt mit HIT Reiseclub sofort wieder. Zu erwähnen gäbe es noc die andere Seite dieser Reise, in unsrem Bus befanden sich ältere Menschen mit so wenig Respekt gegenüber den Organisatoren, Köchen, Reiseleiter, den dort lebenden Menschen gegenüber, was uns nachdenklich machte. Aber wir haben uns das angenehme Klima ,welches durch unsren Reiseleiter ausgestrahlt wurde nicht verderben lassen. Allen Leuten die mal so eine Reise machen wollen, können dies mit ruhigem Gewissen eingehen. Es gibt an dieser Sache absolut keine Haken- und ich habe danach gesucht. Hab soetwas noch nicht erlebt. Vielen Dank

angie
Urlaub pur in der Türkei (286 Wörter)
von angie - geschrieben am 14.12.10, geändert am  14.12.10
Bewertung:

In diesem Jahr eine Woche Alanya/Pamukkale: Meine zweite Reise mit dem Hit-Reiseclub. Herzlichen Dank für die gute Organisation, die schönen Hotels und die kleinen Überraschungsgeschenke. :)
Das Buket Resort&Spa-Hotel hat uns begeistert- eine wunderschöne Anlage und soo gastfreundliches Personal. Wir wurden verwöhnt.
Unser Reiseleiter Abdul hat uns fundiert und interessant über das Land, die gemeinsamen Wurzeln des Islam und des Christentums und die Geschichte der Türkei informiert. Herzlichen Dank! Es ist schön, dass wir auch dieses Mal einen so kompetenten und liebenswürdigen Führer hatten.
Mir ist aufgefallen, dass wir - nicht so wie vor zwei Jahren- bei den obligatorischen- Fabrik und Handelsbesichtigungen bedrängt wurden. Ich liebe türkische Teppiche, und dass meine Freundin ihren Traumteppich gefunden hat, war ein weiteres Highlight dieser Reise.:D
Beim nächsten Mal werde ich zwei große Mosaik-Lampen kaufen, im Basar in Manavgat. Die sind zauberhaft schön, und ich werde mit dem Reiseveranstalter vorher die Transportbedingungen klären und dann zuschlagen, lol.
Einerseits ist es ganz gut, dass wir Hunde und Katzen nicht einfach mitnehmen können- andererseits hat dieser kleine rote Kater mit dem festen Willen, die Hotel-Lobby und den Reisebus zu entern unsere Herzen erobert. Da wäre nicht nur ich Anwärter als zukünftiger Dosenöffner geworden. Und der gefleckte liebe Strandhund....
Ich finde es schön, dass viele Gäste und die Hotel-Mitarbeiter so freundlich mit den Tieren umgehen.
Es war wieder ein rundum gelungener Urlaub.
Ganz herzlichen Dank an Sie, den Hit-Reiseclub, und an alle Türken, die uns so gastfreundlich begleitet haben.
Und an unsere lieben und kultivierten Mitreisenden- auf Wiedersehen! :D

Theo+Sporrer
Hit-Reiseclub: Perfekte Organisation (166 Wörter)
von Theo Sporrer - geschrieben am 12.12.10
Bewertung:

Meine Frau und ich hatten einen einwöchigen Aufenthalt in der Türkei gebucht. Diese Flugreise war von der Firma so perfekt organisiert, dass wir ihr dafür nur ein besonderes Lob aussprechen können. Sowohl der Reiseverlauf als auch Unterkunft und Verpflegung waren von sehr hoher Qualität. Schon bei der Anreise kümmerte sich eine Reisebegleiterin im Flugzeug um einen reibungslosen Transfer zum Hotel. Die Organisation der Ausflüge während des Aufenthalts hätte auch nicht besser sein können. Alle Ausflüge verliefen zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir hatten dabei stets das Gefühl, dass sich hier Profis um das Wohl ihrer Gäste sorgen.
Dass sich der Veranstalter dann auch noch mittels kleiner Aufmerksamkeiten bei uns bedankte, dass wir als Gast mit ihm verreist waren, stellte die Welt fast schon auf den Kopf: Eigentlich müssen wir uns bedanken, dass wir hier Gast sein durften. Und wir hoffen, dass wir in absehbarer Zeit wieder mit diesem Veranstalter verreisen können.

Gabi+%26+Sabine
8 Tage Urlaub pur in der Türkei mit Hit-reisen im Hotel ince ... (345 Wörter)
von Gabi & Sabine - geschrieben am 08.12.10
Bewertung:

Abflug FN am Abend und Landung in der Naht in Antalya. Schade, war zwar schon der erste Tag der Reise...aber der Flug war alleine schon wegen Susi super.
Ankunft im Hotel......nettes Buffett für Mitternachtsreisende und um diese Uhrzeit auch noch freundliches Personal.
Nach Ausschlafen und bonfortionösem Frühstück ( wie es isch die ganzen 7 Tage wiederholte) trafen wir auf Leo, der uns den weiteren Ablauf schilderte und natürlich auf verkaufen will. Bitte nicht zu viel buchen; die Zeit ist knapp und man braucht auch Auszeit. Pamukkale ist im preis mit drin; lohnt sich, ist aber doch etwas zeitaufwendig. Einmal sollte man das gesehen haben.
Was für uns das hightlight war ist die Dörferfahrt mit Schiffsfahrt. Es war ein Traum. Einfach klasse.
Lasst euch von den Berichten, die behaupten, dass die Türken aufdringlich seien, nicht beeinflussen. Sagt einfach nei, vielleicht zwei oder drei mal, dann kann man die nettesten Gespräche führen, denn die meisten haben in Deutschland studiert und sind unserer Sprache mächtig. Klar wollen sie verkaufen; aber man muss nicht.
Für diesen Preis habe ich noch nie eijen so schönen Urlaub in einem so tollen Hotel gemacht. Wir hatten keine Vorstellungen, was auf uns zu kommt und : wir hatten auch keine Lust zum wegfliegen. WIR WAREN BEGEISTERT UND JEDERZEIT WIEDER. Lieben Gruß an Mehmet - Retzptionsleiter - im Incokum-Beach-Hotel; es war vom Feinsten. Es gab lediglich einen Mitarbeiter an der Rezeption, der recht unfreunlich war.....und siehe da...es war ein DEUTSCHER!!!! Also wagt dieses Angebot anzunehmen; ich würde jederzeit wieder fliegen und freue mich heut schon. Incekum-Beach: nettes Personal, schöne Zimmer, nettes Personal ( auch fast nach Saisonschluss) supergutes Buffett, fantastische Anlage, schönes Wetter, kleiner aber schöner Strand-------einfach toll.
Jederzeit wieder
Lieben Gruß
Gabi und Sabine aus Lindau
(falls dies jemand lies, der mit uns zusammen war.....denkt an unsere schöne Zeit; es waren zwar viel Österreicher dabei ( die brauchen ein Visum - hahahah- ) es war einfach toll.!!!!

Valentina
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Valentina - geschrieben am 23.11.10
Bewertung:

Eine Woche Aktionsreise Türkei im November 2010 - organisiert von Hit Reiseclub, mit Sky Airlines von München nach Antalya und zurück.
Die Reise war super, die Organisation perfekt, die Hotels sehr gemütlich, das Essen lecker, die Busfahrt angenehm und die Reiseleitung kompetent!!
Ich mache auf jeden Fall noch öfter mit!

Chris
Donaufahrt mit der Arosa Donna (209 Wörter)
von Chris - geschrieben am 01.10.10
Bewertung:

Hallo Volker,
wir haben die gleiche Reise im Juli gemacht - auch auf der "Donna". Wir schließen uns Ihren Ausführungen an - es war wirklich sehr gut organisiert.
Und unsere Busfahrer Olaf und Nik (?) haben uns sehr zuverlässig und sicher gefahren.
Auch die Verpflegung unterwegs durch den Busfahrer mit Getränken, Würstchen, Suppen war super. Kaum waren wir auf dem Rastplatz angekommen, war das Tischchen aufgebaut und die Verpflegung stand bereit.

Das Zimmer im "Crowne Plaza" in Prag war wirklich sehr schön, allerdings ließ die Verpflegung zu wünschen übrig. Schlechter habe ich selten in einem Hotel gegessen.

Wenn wir eine solche Reise noch einmal machen, werden wir allerdings die Landausflüge auch nicht alle mitbuchen. es war wirklich sehr stressig. Beim nächsten Mal würden wir auf eigene Faust Wien und Budapest erkunden (einiges kennt man ja schon).

Lieber wäre mir allerdings eine Fahrt Passau - Budapest - Passau, nur mit dem Schiff. Die Busreise von Prag zurück nach Hannover war schon nervig, weil man ja an einige Orten die auf der Hinfahrt zugestiegenen Mitreisenden wieder "abladen" musste - die Zeit zog sich endlos hin.

ulli514
Hit-Reiseclub: Eine prima Reise in die Schweiz! Gern wieder! (506 Wörter)
von - geschrieben am 20.09.10 (Sehr hilfreich, 424 Lesungen)
Bewertung:

Wir sind vor ein paar Wochen mit dem Hit-Reiseclub in die Schweiz gefahren und hatten dort eine sehr gute Zeit.

Das Beste gleich vorab: der Bus. Er war nagelneu und hat uns wirklich begeistert. Wir hatten zuerst überlegt, eine Sitzplatzreservierung für die erste Reihe zu buchen, es dann aber total vergessen. Nun saßen wir hinten, in der vorletzten Reihe, was in normalen Bussen nicht toll ist, da man nicht viel sehen kann. Der Bus, den wir hatten, hatte aber ein komplettes Glasdach, so dass wir hinten fast besser sehen konnten als die, die vorne saßen. Vor allem die Fahrt nach St. Moritz hinauf hatte ein unbeschreiblich schönes Panorama, die Berge waren zum Anfassen nahe.

Das Programm war genau richitg für uns, eine Mischung aus Erlebnisausflügen und auch Zeit für uns. Durch die Stadtführung in Luzern haben wir viele wissenswerte Informationen erhalten.

Mit dem Wetter hatten wir meist Glück. Vor allem auf der Fahrt mit dem Bernina-Express nach Tirano jagte ein Panorama das nächste. Der Zug war nicht sehr voll und so konnten wir die Fahrt so richtig genießen.

Unser Hotel, das 4 Sterne Central Sporthotel, in dem wir unterkamen, lag mitten in Davos. Die Zimmer hatten auch WLAN auf dem Zimmer, was vor allem mich erfreute. Meine Frau hingegen fand die zentrale Lage zu den Geschäften sehr interessant.

Das Frühstücksbuffet war sehr lecker und abwechslungsreich. Hatte man irgendwelche Fragen oder Wünsche, versuchte das Personal einem sofort weiterzuhelfen. Für dringende Anliegen war die Rezeption rund um die Uhr besetzt. So war es kein Problem sich abends um 10 noch wegen der Internetverbindung zu informieren.

Überhaupt war die Betreuung auf der ganzen Reise hervorragend. Thomas unser Busfahrer, hatte immer die Ruhe weg, auch wenn es auf den Passstraßen mal richtig eng wurde, seine Frau umsorgte uns unterwegs mit Würstchen und kalten getränken. Ein echtes Original war Klaus, unser Reiseleiter in Davos. Wir alle liebten ihn wegen seiner lustigen Art und seiner gekonnten Gesangseinlagen. Nicht vergessen werden wir unsere kleine Bergwanderung auf der Schatzalp, auf der er uns begleitete. Dass er nachher noch meine Brille fand, die mkir aus der Tasche gerutscht war, war natürlich die Krönung...

Einziger Wermutstropfen für mich: Ich hätte gerne in der freien Zeit noch mehr Wanderungen in die Berge unternommen, aber dafür war leider keine Zeit mehr.

Insgesamt war es eine tolle Reise. Wir hatten nette Leute in der Gruppe und haben viel gesehen. Auf der Hin- und Rückfahrt nach Düsseldorf konnten wir uns mit dem TV-System im Bus beschäftigen und Filme schauen, Musik hören oder über die Buskamera vorne aus dem Bus sehen. Der Veranstalter hat nicht zuviel versprochen. Das Gebotene war gut, und für den Preis wohl woanders nicht zu bekommen. Alles war bestens organisiert. Unser Superbus toppte alle Erwartungen.

Diese Reise können wir nur weiterempfehlen!

Kleinknecht
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Kleinknecht - geschrieben am 19.09.10
Bewertung:

Dies war unsere dritte Reise mit diesem Veranstalter.
Gut organisiert,gut betreut( unser Busfahrer Frans aus Amsterdam mit seiner Nora ) einfach Spitze.
Hotel Arabella Sheraton war sehr gut.
Betreuung vor Ort Spitze.
Preis Leistungsverhältnis hat gestimmt.

Die Abfahrtsorte vor Reisebeginn könnten besser ausgearbeitet werden.

Manfred+Moser
Hit-Reiseclub: Unseriöser Veranstalter, hält sich nicht an gegebene Zusagen ... (224 Wörter)
von Manfred Moser - geschrieben am 30.07.10
Bewertung:

Bei der Anmeldung zur Türkei-Reise wurde uns von dem freundlichen Herrn am Telefon zugesichert, dass wir die Reise mit unserer Kreditkarte zahlen können, da mit unserer Kreditkarte bereits eine Reiserücktritts-Versicherung inklusive ist. Dies hat uns der Mitarbeiter von sich aus angeboten, noch bevor wir danach fragen konnten.

Einige Tage später erhielten wir die Reiseunterlagen per Post mit einem Überweisungsschein, von Abbuchung per Kreditkarte kein Wort. Als wir daraufhin HIT anschrieben mit den Kreditkarten-Daten, erhielten wir zur Antwort, dass die Bezahlung per Kreditkarte nicht möglich sei und wir den Betrag per Überweisung zahlen müssten. Und noch die Bemerkung, dass mündliche Nebenabreden keine Gültigkeit haben. Wir seien übrigens ein Einzelfall. Wir könnten doch die angebotene Reiserücktrittsversicherung abschließen, welche aber die Reise nochmal um ca. 13% verteuert hätte, zusätzlich zu dem bereits berechneten Saisonzuschlag und der Flughafenextragebühr. Mit den genannten Aufschlägen war der Reisepreis kein Sonderangebot mehr, sondern lag im normalen Rahmen. Das hätten wir ja noch hingenommen
.
Aber es ist absolut unseriös bei der Anmeldung etwas zuzusichern und danach dies nicht einzuhalten. Für uns kommt dieser Reiseveranstalter daher nicht mehr in Frage.

Wir haben dann die versch. Testberichte hier gelesen und wurden dadurch in unserem Entschluß die Reise zu stornieren nur verstärkt.

Herbert+Keltscha
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Herbert Keltscha - geschrieben am 25.07.10
Bewertung:

Bei Hit-Reiseclub hatten wir gebucht: 5 Urlaubstage, 4 Nächte mit Frühstücksbuffet. Der letzte Reisetag war aber Hamburg bei Nacht. Wecken, Lunchpaket mit Apfelsaft, Shuttle zum Flughafen. Dort den Apfelsaft wegschütten wegen gefährlicher Flüssigkeit. Ankunft in Wien um 7.40 Uhr. Das war der letzte "Reisetag", da hätte man noch locker ins Büro fahren können, um einen normalen Arbeitstag zu absolvieren.
Das sind die Vorstellungen von Hit-Reiseclub von einem Urlaubs/Reisetag. Dann hatte man uns noch erklärt, dass man laut Reisebedingungen korrekt gehandelt habe. Mag schon sein, aber für uns ist das schlichtweg irreführende Bauernfängerei.
4 Tage und 3 Nächte wären ehrlicher gewesen, und abends ab in den Flieger Richtung Wien. Daher für uns:
Nie wieder Hit-Reiseclub. Denn so billig war das wieder auch nicht.

Volker+Bretz
Hit-Reiseclub: Donau-Kreuzfahrt Passau-Budapest und weiter nach Prag (181 Wörter)
von Volker Bretz - geschrieben am 21.07.10
Bewertung:

Wir haben vom 23.06. bis 29.06.10 die o.a. Kreuzfahrt gemacht.
Los ging es in Bremen mit einem nagelneuen Bus im Auftrag der Fa. Hit-Reisen Gmbh nach Passau. Die Fahrt war Klasse - Pausen wurden korrekt eingehalten und die Verpflegung(Getränke kühl und Kaffee und Würstchen ) alles i. O. In Passau wurden wir auf der Arosa-Donna eingecheckt. Das Schiff aus der Arosa -Serie kurz alles absolut Klasse vom Zimmer über Service bis zum Buffet-Essen 4x täglich. Die Besichtigungsfahrten ( unser Bus begleitete uns auf der gesamten Fahrt) waren gut organsisiert. Man wurde jeweils vom Schiffsanleger direkt abgeholt.
Bei einer nochmaligen Reise würden wir die Zusatzprogramme in den Städten nicht noch mal buche, da diese dann doch sehr stressig sind. Die Ausflugsfahrten die im Programm der Reise sind, reichen an sich aus. Man sollte sich lieber auf dem Oberdeck des herrlichen Schiffs aufhalten.
Auch Prag mit Aufenthalt in einem Spitzenhotel "Crown-Plaza" war schon ein Erlebnis.
Alles in Allem kann man diese Reise empfehlen - könnte aber etwas länger als 8 Tage sein.

Franz+Schieber
Andalusienreise Frühjahr 2010 - einfach super! (302 Wörter)
von Franz Schieber - geschrieben am 16.07.10
Bewertung:

Wir haben über eine Verkaufsveranstaltung eine einwöchige Reise nach Andalusien gebucht. Wir waren erst etwas skeptisch, da dieses Vertriebskonzept auf uns etwas unseriös wirkte.
Um es vorweg zu nehmen: Die Bedenken waren unbegründet. Die Reise war hervorragend. Wir sind am Flughafen in Málaga freundlich in Empfang genommen worden. Nach einer Busfahrt von etwa 45 Minuten waren wir am Hotel Riu Ferrara**** in Torrox. Das Hotel ist sehr neu, das Hotelpersonal immer freundlich und stets bemüht es allen Gästen recht zu machen. Das Essen war ausgezeichnet und sehr abwechslungsreich. Ich als Alergiker wurde immer direkt vom Chefkoch beraten. Es wurde mir sogar teilweise extra etwas gekocht. Das habe ich in noch keinem Hotel erlebt.
Die Ausflüge, die im Reisepreis enthalten waren und die 2, die man noch zubuchen konnte, haben wir alle wahrgenommen. Sehr gute, humorvolle und fachlich hervorragend ausgebildete Reiseleiter betreuten die Ausflüge. Im Bus gab es stets einen kleinen Snack aus der jeweiligen Region zum Probieren. Dies wurde bei der Reisebuchung gar nicht erwähnt, aber so ein extra nimmt man ja gerne mit. Die Ausflugsziele haben uns alle gut gefallen, die Ausflüge waren schön gestaltet und perfekt organisiert.
Insgesamt kann man vor der Organisation eh den Hut ziehen. Wir hatten am Anfang bedenken eine Gruppenreise zu buchen, da wir normalerweise alleine Reisen und unsere Reiseziele lieber selbst auswählen. Da die Organisation während der gesamten Reise allerdings nahezu perfekt war, haben wir uns auch bei dieser Gruppenreise stets wohl gefühlt.
Schön wäre gewesen, hätte man die Reise noch verlängern können, um im Hotel und am Strand noch etwas ausspannen zu können.
Für mich wird diese Reise ohne zu zögern mit 5 Sternen bewertet und kann weiter empfohlen werden.

Gerd
Hit-Reiseclub: Nie wieder Hit Reisen (372 Wörter)
von Gerd - geschrieben am 01.07.10
Bewertung:

Nie wieder Hit Reisen

2008 hatten wir eine Türkeirundreise bei Hit gebucht.
* Alle günstigen Termine waren angeblich ausgebucht, also Aufpreis zahlen, später kam dann noch ein erheblicher Kerosinzuschlag hinzu.
* Das versprochene Hotel in Istanbul war 60Km außerhalb, ein sehr heruntergekommenes Hotel. Ein geplanter Besuch in Istanbul am Abend war somit nicht mehr möglich.
* Bei der Weiterreise nach Kayseri wollte uns der Reiseleiter am Flughafen alleine lassen weil wir angeblich nicht auf der Passagierliste standen, wir sollten zu späterer Stunde die Reiseleitung in Istanbul anrufen die uns weiterhelfen sollte, unser Gepäck war zu diesem Zeitpunkt aber schon im Flugzeug. Was ist dies für eine Reiseleitung die sich nicht um alle Reisegäste bemüht und nur weil mein Name falsch auf der Passagierliste stand sollten wir in Istanbul bleiben.
* In Konja sollten wir ein gutes 5 Sterne Hotel beziehen, das Zimmer befand sich im 13. Stock ohne funktionierende Klimaanlage bei 28 Grad Zimmertemperatur, eine Möglichkeit Fenster zu öffnen gab es nicht, Beschwerden halfen nichts da die Klimaanlage total ausgefallen war.
* Eine Beanstandung bei Hit Reisen wurde mit - tut uns leid abgetan -.

2010 haben wir nochmals einen Versuch unternommen bei Hit eine Reise zu buchen, denn jedem sollte man eine 2. Chance geben. Diesmal sollte die Reise nach Andalusien gehen.
* Auch diesmal waren wieder alle günstigen Angebote bereits ausgebucht, also Aufpreis zahlen.
* Erst beim Abflug in Stuttgart erfuhren wir dass, dies kein Direktflug nach Malaga sondern ein Flug mit Zwischenlandung und Umstieg in Palma war. Die Wege zum Umsteigen in Palma sind riesig lang und die Flugzeit wird fast um die doppelte Zeit erhöht. Keinerlei Info vorher, obwohl die Fluggesellschaft immer nur so fliegt, beim Rückflug das gleiche Spiel.
* Für die Ausfüge nach Cordoba und Sevilla sollten nur noch die Eintrittspreise bezahlt werden, also wurden auf der Fahrt dorthin schon im Bus pro Person 8.-Euro einkassiert. Da aber alle Ausflugsteilnehmer Rentner waren hätte der Eintrittspreis nur 2.-Euro betragen dürfen. Bei Beiden Eintritten und 50 Personen waren dies mal wieder 600.-Euro gutgemacht. Man nennt dies auch abgezockt.
* Eine Beanstandung bei Hit Reisen wurde wieder mit - tut uns leid abgetan -.

Monika
Heine-Reise mit Hit Reiseclub (298 Wörter)
von Monika - geschrieben am 20.06.10
Bewertung:

Wir waren über ein Angebot von Heine mit dem Hit-Reiseclub im Februar 2010 in der Türkei in einem einwöchigen Urlaub mit Verkaufsveranstaltungen. Wenn man alles genau liest, gibt es nicht viele Überraschungen. Und das haben wir getan, weil wir eher spektisch waren. Doch es lief wunderbar. Unser Reiseleiter war der Hammer. Mit viel Humor brachte uns Kadir die türkische Kultur näher, baute Vorurteile nebenbei ab und war für alle Fragen offen. Ich glaube, mit einem Reiseleiter steht und fällt so ein Urlaub.

Kaufen oder nicht kaufen? In der Teppichfabrik oder in der Schmuckfabrik? Kadir, unser Reiseleiter sagte: Wer gekauft hat, hat gut getan, wer nicht gekauft hat, hat auch gut getan. Jeder nach seiner Facon und seinem Geldbeutel.

Es ist jedem selbst überlassen, was er mit seinem Geld tut. Keiner wurde gezwungen. Ich war im separaten Raum in beiden Fabriken und habe nichts gekauft. Also auch keine schlechten oder guten? Erfahrungen gemacht.

Das Hotel war super, das Essen genial, der Strand sehr schön, aber alles noch ein wenig kühl. Leder habe ich im Bazar von Alanya gekauft, um ein vielfaches preiswerter wie in der Lederfabrik. Und auch nicht schlechter, glaube ich zumindest.

Und weil es so schön war, haben wir für September 2010 noch einmal über den Hitreiseclub gebucht. Ja, die Reise wurde uns im Rahmen einer Begrüßung angeboten. Im Internet habe ich dann recherchiert, ob sie woanders günstiger angeboten wird. Habe ich aber in dieser Konstellation nicht preiswerter gefunden. Na also, geht doch.

Für den kommenden Urlaub muß sich Hit-Reiseclub ganz schön anstrengen, um die Reise vom Februar noch toppen zu können. Vielleicht treffen wir wieder auf Kadir. Das würde uns sehr freuen.

B.Wei%DFm%FCller
Hit-Reiseclub: Ich kann nur warnen (712 Wörter)
von B.Weißmüller - geschrieben am 10.06.10
Bewertung:

Als Bericht seht ihr mein Schreiben an den Hit Reiseclub-
vom 10.05.2010 bis 17.05.2010 nahmen wir an Ihrer als Rundreise getarnten "Werbeverkaufsfahrt" entlang der Lykischen Küste teil.
Während Ihrer Verkaufsveranstaltung wurde uns ein fester Preis zugesichert. Wir wurden lediglich darauf hingewiesen dass wir ein Paket zu buchen können.
Von der Verpflichtung einer Zubuchung war weder bei der Veranstaltung noch in Ihrer Information zur Reise die Rede.
Auf der Infoveranstaltung, auf der die Highlights und der Verlauf der Reise vorgestellt werden sollten, wurden nur die Zusatzpakete verkauft.
Es wurden 3 Alternativen angeboten.
1.All inklusive, türkischer Abend, Mittagessen, Eintrittsgelder 114,00 Euro
2.All inklusive, Mittagessen, Eintrittsgelder 98,00 Euro
3.All inklusive, Eintrittgelder 86,00 Euro
Lediglich das Paket Eintittsgelder ohne sonstige Leistungen gab es nicht. Dieses war nur in Verbindung mit anderen Leistungen zu bekommen. Wir waren gezwungen die All inklusive Leistungen mit zu buchen da es angeblich keine Möglich gab die Eintrittgelder selber zu bezahlen. Wir erhielten einen weiteren Hinweis dass es keine Möglichkeit zum Mittagessen gäbe wenn wir nicht Paket 1 oder 2 buchen würden. Wir haben uns trotzdem gegen das Mittagessen entschieden. In den angefahrenen Restaurants haben wir dann festgestellt, dass ein Essen nach Karte ohne weiteres möglich war.
Bei meiner Nachfrage im Hotel, für das wir AI zuzahlen mussten, bekam ich die Auskunft dass dieses Hotel gar keine Halbpension anbiete, sie wären ein reines all inklusive Hotel. Warum werden dann nicht die benannten Hotels angefahren - wir hätten uns die Zusatzkosten gerne erspart.
Vor Antritt der Reise habe ich mich im Internet über die sehr schönen angegeben Hotels informiert. Leider wurde nur kein einziges von ihnen auch von uns belegt. Bis auf eine Ausnahme waren alle Hotels wesentlich schlechter und lagen auch im Buchungspreis weit unter den von Ihnen im Prospekt benannten.
1.Angeboten wurde Lyra Resort Tagespreis 58,00 Euro / Nacht und Person
untergebracht wurden wir im Otium Preis 36,00 Euro/ Nacht und Person
Differenz 22 Euro je Nacht und Person. Überzahlung 88,00 Euro
2.Angeboten wurde das Hotel Tripolis Preis pro Person und Nacht 62,50 Euro
Unterbringung im Hotel Lycus River Preis pro Person und Nacht 61,00 Euro
Differenz 1,50 Euro /Nacht/Person Überzahlung 6,00 Euro
3.Angeboten wurde das Hotel Meryan (in Ihrem Prospekt mit einer ¾ Seite beworben)
hier Preis je Nacht und Person 43,00 Euro
untergebracht wurde wir im Hotel Jasmin Preis 22,00 Euro / Tag /Person
Differenz 21,00 Euro /Tag/Person Überzahlung 84,00Euro
Auf der gesamten Rundreise wurde nicht eins von den aufgeführten Hotels angefahren. Was besonders auffällig ist, jedes ERSATZHOTEL lag in den Preisklasse unter den ausgeschriebenen Hotels. Hier liegt in meinen Augen eine eindeutige Täuschung vor.
Unter dem Punkt verschiedenes steht zwar eindeutig "Änderungen im Programmablauf vorbehalten"
Aber es gibt keinen Hinweis auf Änderungen der Unterbringung.

Bei allen Besichtigungspunkten wurde gehetzt und Zeiten genauestens vorgegeben. Nur bei den Werbeverkaufsveranstaltungen wurden die Zeiten so lange hinausgezögert bis der Umsatz stimmt. Die Reiseleiterin erklärte uns, dass sei Demokratie - zum einkaufen brauche man halt Zeit. Zusätzlich wurde sehr viele WC Pausen eingelegt, aber immer mit dem Hinweis was man dort besonders günstig kaufen könne. Hat man nichts gekauft erhielt man den dezent Hinweis dass dies eine Missachtung der Gastfreundschaft wäre, man habe ja schließlich auch einen Tee kostenlos angeboten bekommen
Fazit:
Verkauf wurde mir eine Reise mit schönen Hotels-
bekommen habe ich eine KAFFEEFAHRT entlang der Lykischen Küste mit viel ABZOCKE, minderwertigeren Hotels und einer Verkaufsveranstaltung nach der anderen.

Nach einigem warten erhiel ich dann tatsächlich eine Antwort:

In Kurzform:
Alles Bestens, wir wissen nicht was sie von uns wollen, war alles bestens vorbereitet bla, bla, bla,
Ich habe die Fotos einem Anwalt und der Verbraucherzentrale übergeben, solche Methoden müssen verboten werden.

Habe versucht euch die Bilder von heruntergefallenen Duschvorhängen, Zimmer mit gerauchten Handtücher, einer total verschmutzten Toilette, einem Doppelbett, das nur von einer Seite zu besteigen war, Schimmel an Waschbecken und Wasserhahn und einer Toilette, die schon wahrscheinlich schon vor mehrern Jahren so verdreckt war, dass man sie hätte austauschen müssen. Mit diesem Reiseveranstalter werde ich nicht mehr reisen.

Karl-Heinz+St%E4nder
WERBEVERKAUFSFAHRT VERANSTALTER REAGIERT NICHT AUF ANSCHREIB ... (570 Wörter)
von Karl-Heinz Ständer - geschrieben am 03.06.10
Bewertung:

Vom 10.05.2010 bis 17.05.2010 haben wir an einer Türkei - Werbeverkaufsfahrt- teilgenommen.
Auf Einladung des Bertelsmann Club nahmen wir im vergangen Jahr an einer Vorstellung von Bertelsmann und Hitreisen teil. Auf dieser Veranstaltung erhielt zunächst erst einmal jeder einen Reisegutschein über 150 Euro Dann wurden Reisen verlost. Wir gewannen leider nicht. Auf meine Nachfrag nach dem regulären Preis und Terminen wurde mir dann noch ein Gewinn zugeschoben.
Hätten wir gewußt das die gesamte Reise auf LUG und TRUG aufgebaut ist hätte ich dankend verzichtet. Von den auf den Hochglanzprospekten angebotenen 5* Hotels wurde nicht eins angefahren. Nach meiner Rückkehr habe ich die Preise und die Leistung von den angebotene Hotels und der tatsächlichen Hotels gegenüber gestellt. Bekäme ich die Differenz erstatten, hätte ich ein gutes Geschäft gemacht.
ÄNDERUNG IM PROGRAMMABLAUF vorbehalten, ist zu akzeptieren. Die angebotenen Ausflugsziele wurden angefahren. Viel Zeit hatte man allerdings nur bei den Besichtigungen der Teppich-, Leder- und Schmuckfabrik. Alle wirklich sehenswerten Objekte waren zeitlich eher sehr knapp gefasst. Dafür mußten wir am ersten Tag ein ZUSATZPAKET kaufen. Eintrittsgelder, Mittagessen auf den Fahrten, Galaabend, AI im letzten Hotel. Wir wollten nur die Eintrittspreise bezahlen. Das ging nicht - Mindestens mußte man AI fürs letzte Hotel, Galaabend und Eintrittsgelder. Man wies uns darauf hin, dass wir unterwegs keine Möglichkeit hätten Miattag etwas zu essen wenn wir nicht die Essen vorab buchen würden. Wir liesen es darauf ankommen. Alle mit Mittagessen haben sich über das schlechte Essen beschwert. Wir haben für kleines Geld jeden Mittag hervorragend gegessen. Zwischendurch wurden immmer kleine WC-Pausen eingelegt. Hierfür war kein Umweg zu groß. Immer wieder erhielten wir den Hinweis - Hier bekommen sie kostenlose Tee und Gebäck angeboten - das ist türkische Gastfreundschaft. Dann seien sie doch so nett und kaufen den Leuten eine Kleinigkeit ab damit erkennen sie die Gastfreundschaft an. Als ich dann in den Bus stieg wurde ich von der Reiseleiterin ganz vorwurfsvoll gefragt wo denn meine Tüten seien. Als ich ihr sagte das ich nichts gekauft habe war sie sichtlich böse.
Fazit:
Die gesamte Reise Reise war für mich eine einzige KAFFEEFAHRT.
Die alten Ausgrabungsstätten waren sehr sehenswert und auch die Kalksinterterrassen sollte man gesehen haben.
Die Hotels mehr als mäßig auf keinen Fall 5* mit viel gutem Willen 3*.
Die Preise in den Hotels maßlos überzogen, die Kellner gehörten höchsten in eine Pension, in einem Hotel hatten sie nichts zu suchen - schmutzige Fingernägel, nasebohrend in der Ecke stehend, leeres Geschirr wurde nicht abgeräumt, das Buffet wurde nicht nachgelegt, runtergefallene Speisen oder zerbrochenes Prozelan wurde nicht zusammengekehrt sondern mit dem Fuß unter den Tisch oder in die Ecke geschoben. Die Erfindung des Besens ist bis in diesen Hotels noch nicht bekannt.

Vor solchen Reiseangeboten kann ich nur warnen.

Ich habe sowohl an Hitreisen wie auch den Bertelsmannclub unmittelbar nach meiner Rückkehr eine Mail geschickt. Von beiden erhielt ich eine automatisierte Antwort - Bei Gelegenheit setzt sich unser Mitarbeiter mit ihnen in Verbindung, darauf warte ich heute noch. Danach habe ich unter einer anderen Mail Adresse eine Anfrage mit der Bitte um Rückruf zu einer Reise geschickt.
Die Antwort erhielt ich nicht automatisiert sondern per Anruf innerhalb 24 Stunden.
WAS SIND DAS FÜR GESCHÄFTSMETHODEN !!!!!

Lothar+L.
Hit-Reiseclub: Aktionsreise - aber bestens! (356 Wörter)
von Lothar L. - geschrieben am 03.05.10
Bewertung:

Die Reise wurde für langjährige Kunden über BADER initiiert. Wir zahlten 265,-Euro/ Person für Saisonzuschlag und Halbpension dazu. Vom 22.-29.4. ging es in ein 5-Sterne-Hotel an der türkischen Riviera. Pünktlich 10 Tage vor Reiseantritt kamen die Unterlagen mit dem endgültigen Hotel (geplant: Incekum Beach, Alanya). Hin- und Rückflug ab Tegel mit SKY-Airlines ohne Probleme (die Luftraumsperre wegen des isländischen Vulkanausbruches war gerade vorbei ...). Natürlich Economy-Class - aber das war ja klar! Bereits mit im Flugzeug (Hinflug) war eine Reisebegleiterin, die uns kurz vor der Landung im Namen mehrerer Reiseveranstalter (HIT war einer davon) den weiteren Ablauf erklärte, uns durch den Flughafen von Antalya lotste und zu den Bussen brachte (nachts, 0.30 Uhr!)- prima! Im Bus "übernahm" uns der regionale Partner von HIT, PLUS-Tours. Unsere neue Reiseleiterin (Hale, war bei allen Fahrten dabei und erklärte uns auch soziale Hintergründe - ich war begeistert!) teilte uns mit, dass wir in ein anderes Hotel einquartiert werden, das "Gypsophilia" Hollyday Village (Ankunft 2.30 Uhr). Nach dem Einchecken erhielten wir noch einen Mitternachtsimbiss. Eine Anlage ohne Fehl und Tadel! Geeignet für Jung und Alt.
Nach einer kurzen Nacht war am ersten Tag um 10.00 Uhr die obligatorische Begrüßung und das Angebot, weitere Reiseleistungen dazu zu erwerben. Planmäßig war ohnehin 2 Tage Pamukkale, Alanyabesichtigung, Ledermodenschau, Teppichknüpferei und Schmuckfirma dabei. In allen drei Firmen wurde man "individuell betreut". Sicherlich nichts für jedermann und schwache Nerven (oder Willen). Aber die Verkäufer blieben sachlich und akzeptierten eine Ablehnung spätestens nach dem zehnten "Nein, danke!". Naja, irgendwie muss sich die Fahrt auch für das Unternehmen lohnen ...
Wir kauften bei PLUS-Tours noch ein Zusatzpaket dazu (129,-), welches uns drei weitere Fahrten bescherte, alle Mittagessen und die letzten 2 Tage All Inklusive sicherte. Etwas stressig - aber wir wußten, worauf wir uns einließen (erste mal Türkei - da muss man Informationen tanken!). Ich denke, Preis - Leistung stimmte. Fazit: Die Reise war ein schönes, interessantes, informatives und die Erwartungen weit übersteigendes Erlebnis (was erwartet man für 265,- Euro???)!

J%FCrgen+Schmidt
Gute Erfahrungen (179 Wörter)
von Jürgen Schmidt - geschrieben am 27.04.10
Bewertung:

Ich war mit meiner Freundin vom 12. -20.04.2010 mit dem hit-Reiseclub in der Türkei. Wegen des Vulkanausbruchs in Island mussten wir die Reise unfreiwillig um 4 Tage verlängern. Während dieser Zeit war unser Reiseleiter (Oktay Keceli) ständig im Hotel ansprechbar. Für jeden zusätzlichen Tag bezahlten wir 20,- Euro (Übernachtung und Halbpension) pro Person. Ein besseres Krisenmanagement kann ich mir nicht vorstellen.

Im Reiseprogramm waren der Besuch einer Goldschmuck-Munufaktur, eines Lederwarengeschäftes und einer Teppichfabrik vorgesehen. Wer nicht teilnehmen wollte, brauchte es auch nicht.

Unser Hotel (Lycos) war sehr gut (große Zimmer, gutes Essen,..). Ich kann den Hit-Reiseclub nur empfehlen. Preiswerter kann man nicht Urlaub machen.

Vielleicht noch einige Reisetipps: In der Türkei Euro gegen türkische Lira tauschen und damit bezahlen. Das Sammeltaxi (Dolmusch) ist damit preiswerter und man kann in türkischen Kaufhäusern und Supermärkten billiger einkauen. Keine Kleidung in einem Bazar kaufen, besser in Kaufhäusern. Dort wird der Tourist auch nich blöd vollgequatscht und spart auch noch.

J. Schmidt

Diana+J.
Hit-Reiseclub: Heine-Urlaub mit Ausflügen und Galaabend - Zusammenfassung f ... (766 Wörter)
von Diana J. - geschrieben am 19.04.10
Bewertung:

Ich (Deutsche) habe mit meiner Mutter (ebenfalls Deutsche) das Heine-Angebot wahrgenommen und kann NICHTS Negatives berichten!

Zu den vielen Vorschreibern möchte ich eine Pauschalantwort für alle Unentschlossenen/Skeptiker geben, die meinen Testbericht lesen, um sich eine eigene Meinung zu bilden ob sich eine solche Reise für sie lohnt oder nicht

1. Niemand wird gezwungen in der Schmuck- oder Teppichmanufaktur etwas zu kaufen! Wer hier postet, dass man mit Psychospielchen und Abzocke um sein Geld gebracht wird, sollte an sich selbst arbeiten und nicht die Schuld für die eigene Labilität bei anderen suchen! Bei unserer Schmuckmanufaktur (Perge Jewels) wurde auf ein 2-wöchiges Rücktrittsrecht hingewiesen.
Uns hat niemand zu irgendeinem Kauf gedrängelt, wir haben alles was wir gekauft haben Handeln können. Ein gutes Geschäft kommt immer nur dann zustande, wenn BEIDE zufrieden sind!

2. Krankheiten/ärztliche Betreuung
Einige Mitreisende sind nach der Übernachtung im Hotel in Pamukkale erkrankt und benötigten ärztliche Hilfe, die von den Reiseleitern direkt zum nächsten Halt bestellt wurde. Eine deutsche Ärztin verabreichte Infusionen und unser Bus wurde sofort zum "Krankenbus" umfunktioniert, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Hier sollte man aber bedenken: es muss nicht die SCHULD auf das Hotel geschoben werden, denn wenn sich ein an die deutsche Küche gewöhnter Magen am türkischen Buffet mit ölhaltigen Speisen vollschlägt, könnte es auch an der Unverträglichkeit der verschiednenen Öle liegen ODER - wer in Pamukkale genächtigt hat wird es festgestellt haben - der Ort Pamukkale ist Schwefelausdünstungen aus dem Boden ausgesetzt; vielleicht verträgt auch das ein Mitreisender nicht! Den Meisten ging es bereits am Folgetag wieder gut!
Wir sind jedenfalls gesund geblieben trotz der vielen kranken Mitreisenden um uns herum!

3. Die Straße ist zu laut, das Zimmer zu klein, der Muhezin zu füh wach... Beschwerden von Mitreisenden
Liebe Leute, wer für weniger als 300,- Euro eine Woche Türkei, lohnende Ausflüge in das Hochland Anatoliens, Halbpension in Form eines reichhaltigen und abwechslungsreichen Buffets in einem 5-Sterne-Hotel, einen wunderschön ausgerichteten Gala-Abend und viele andere Dinge geboten bekommt, der soll doch bitte mal rechnen, was ein einfacher Flug nach Antalya OHNE Unterbringung kosten würde... Das Morgengebet des Muhezin gehört zu der Türkei wie der Deutsche scheinbar zum Beschweren an die Hotel-Rezeption! Meckertouristen sollten sich schämen, sich über nichtige Dinge zu beschweren die man ihnen für den Preis quasi GESCHENKT hat! Einen TOP-Urlaub bekommen die nämlich auch für 3.000,- Euro nicht!

4. Zu lange Busfahrten
Wer sich für diese Reise mit dem Ausflug nach Pamukkale PER BUS entscheidet, sollte doch bitte VORHER mal auf die Landkarte sehen, bevor man sich über lange Busfahrten beschwert!
Ja, auch in der Türkei ist eine Strecke von 400 km auch 400km lang!

5. Unfreundliches Personal, etc.
Unser Personal - sowohl die Reiseleitung im Bus selbst und die Hotelangestellten - waenr stets freundlich und bemüht. Wenn gewisse Beanstandungen nicht innerhalb von 5 Minuten behoben sind sollte man sich vorher über die Eigenarten der Einheimischen infomieren. Nicht nur in Spanien gibt es die Siesta um die Mittagszeit... Wir hatten einen Wasserschaden im Bad (nicht zum Nachteil für uns, denn der Schaden war IN der Wand) und haben diesen auch mehrmals gemeldet. Wir haben aber nicht auf ein neues Zimmer bestanden, obwohl es und angeboten wurde! Da wird man übrigens schon ungläubig angesehen wenn man KEIN neues Zimmer haben möchte!

Fazit:
Diese Reise ist für den Preis - einfach sagenhaft! Ich bin mit Vorurteilen hingeflogen und kam lediglich mit einem noch schlechteren Eindruck von den deutschen Mecker-Touristen wieder nach Hause! So viele tolle Erinnerungen haben einen bleibenden Eindruck vom Land hinterlassen und es wäre mir auch MEHR WERT gewesen!!


Sollten Sie sich nun DAFÜR entschlossen haben gebe ich Ihnen noch hilfreiche Tipps für eine erholsame Reise:

- Lassen Sie sich nicht von unzufriedenen Mitreisenden auf deren Seite ziehen, um eine "Sammelbeschwerde" zu erzielen. Stress belastet Sie im Urlaub mehr als zu Hause!

- Genießen Sie das, was Ihnen für so wenig Geld geboten wird - es lohnt sich wirklich!

- Verbringen Sie nur Zeit mit den Menschen, die Ihnen auch eine Erholung in IHREM Urlaub ermöglichen!

- Einfach mal den Moment genießen und über Kleinigkeiten hinwegsehen - die haben Sie nämlich MITGEBUCHT!

Schöne Reise!

bubo2000
Sehr günstige einwöchige Reise an die Türkische Riviera mit ... (748 Wörter)
von - geschrieben am 16.04.10, geändert am  19.04.10 (Sehr hilfreich, 2024 Lesungen)
Bewertung:

Reisetermin 24.03. - 31.03.2010

Testbericht
Die Reise war eine Belohnung für langjährige Kundentreue bei Heine mit einer Reisekostenbeteiligung von ca. 200,00 Euro pro Person. Die Reisebeschreibung enthielt folgende Leistungen:
- Flug mit Sky Air und allen Transfers (Rückflug nachts um 3:00 Uhr - also schon mal 1 Tag Aufenthalt weniger und 6,50 Euro/Person Zusatzgebühren wegen dem Terroranschlag 11.September 2001 ?????????????)
- Unterbringung im 5 * Sterne Hotel "Delphin de Luxe Resort" mit Halbpension in Karaburun
- zwei Bustouren mit Reiseleiter nach Alanya und Pamukkale
1 x Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Pamukkale
- "Gala-Abend" mit Getränken (9,90 Euro) soviel man wollte mit Mitternachts-Buffet und Show-Band
- Heine-Modenschau
Natürlich waren damit auch Verpflichtungen verbunden:
Während der Bustouren ein Besuch in einer Teppichfabrik und in einem Leder-, Storcks-Jewellery-Geschäft (alle Fabriken befinden sich, lt. unserem Reiseleiter, in Istanbul)


Hotel "Delphin de Luxe Resort":
Erster Eindruck ein schönes Hotel... Die Hälfte der Zimmer liegen in Richtung der 4-spurigen lärmenden Hauptstraße. In den Außenzimmern ist Schimmel an den Wänden - weil sich die 5. Stockwerke pyramidenartig verjüngen und der Regen wohl in die Wände eindringt. Ansonsten waren die Zimmer sehr geräumig und sauber. Beschwerden oder Hinweise wurden an der Rezeption teilweise nicht ernst genommen - akute Magen und Darm-Beschwerden waren bei ca. 40 % der Urlauber aufgetreten. Die Außenanlage scheint in der Vorsaison aufbereitet und die Schäden ausgebessert zu werden. Der Kisselstrand ist nicht zum laufen oder joggen geeignet. Auflagen für die Liegen am Pool und Strand haben täglich extra gekostet.

Lage:
Das Hotel liegt direkt am Strand. Einkaufsmöglichkeiten gab es in ca. 1,5 Km Entfernung in einem neu erbauten Einkaufszentrum. Es wird aber vom Hotel ungern gesehen woanders einkaufen zu gehen, weil die "Urlauber"-Euros im Hotel bleiben sollen.

Service:
Der Check-In verlief super hektisch. Beschwerden wurden an der Rezeption gerne runtergespielt - die Ursache der extremen Magen-/Darm-Beschwerden wurden immer auf "von außerhalb kommend" geschoben.
Die Zimmer waren sauber und immer schön dekoriert.

Gastronomie
Schmackhaftes und vielseitiges Buffet - sehr viele Vorspeise-, Salat- und Nachtisch-Varianten. Die Hauptmahlzeiten waren jedoch einfallslos und ständig wiederholend - keinesfalls 5-Sterne. An Obst gab es nur Orangen und Äpfel - obwohl die eigenen angebauten Bananen überall auf den Märkten angeboten wurden. Die Getränke waren völlig überteuert. Die Kellner unterhielten sich lautstark oder rissen Witze über mehrere Tische hinweg und ließen ständig irgendwo Geschirr fallen. Weiterhin baggerten sie jede Single-Frau an - das Personal in der Vorsaison schien wohl die 2. Garnitur zu sein - keinesfalls 5-Sterne würdig.


Sport & Unterhaltung:
Schönes großes Hallenbad. Der Sportbereich war leider noch zu. Der Wellnessbereich war vielseitig aber überteuert. Das Internet-Cafe im Hotel war verraucht und ebenfalls total überteuert. Die Auflagen für die Liegen am Pool und Strand kosteten täglich extra - keinesfalls 5-Sterne würdig.

Hotelzimmer:
Die Zimmer Richtung Hauptstraße sind bei geöffnetem Fenster sehr laut - Richtung Meer genau das Gegenteil. Die Minibar war generell leer - betrifft vielleicht nur die Vorsaison. Der Safe war nur gegen Gebühr nutzbar.
Das Bad war sehr geräumig und sauber. Die Badwanne ist gleichzeitig auch Duschwanne, d.h. man darf beim Ein-/Ausstieg keine körperliche Beschwerden haben.

Weitere Tagesausflüge:
Vorsicht:
Von der 1-tägigen Antalyafahrt kann man nur abraten - reine 5 1/2-stündige Verkaufsfahrt (Schmuck /Leder) und nur 1 Stunde Aufenthalt in Antalya zur freien Verfügung.

Empfehlenswert:
Empfehlenswert ist die 2-tägige Fahrt nach Pamukkale (den Besuch der Teppichknüpferei kann man über sich ergehen lassen oder auch direkt draußen bleiben) und die 1-tägige Fahrt Perge/Aspendos

Körperliche Beschwerden:
Leider konnten wir an der gebuchten Fahrt "Perge/Aspendos", dem Gala-Abend und der Heine-Modenschau nicht teilnehmen - wegen extremer Magen-/Darm-Beschwerden (wir waren vorher schon öfters in der Türkei gewesen - ohne jegliche Beschwerden). Das Hotel spielte die Beschwerde herunter und gab der Gastronomie von unterwegs die schuld.

Endergebnis:
Die "Urlaubshochburgen" nebst "Urlaubs-Einkaufszentren" sind unheimlich teuer geworden und es wird leider mit allen nur erdenklichen Mitteln versucht, die "Urlauber-Euros" zu kassieren in einem wirklich schönen Land.

Pidy
Hit-Reiseclub: Mit dem Club eine schöne Türkeireise, Antalya und Pamukkale ... (838 Wörter)
von Pidy - geschrieben am 12.04.10
Bewertung:

Wir waren wegen der negativen Berichte einiger Reisender skeptisch, als wir uns im letzten Jahr enstschlossen an einer fast kostenlose Reise nach Antalya und Pamukkale teilzunehmen. Neben einem kleinen Saisonzuschlag und Flughafenzuschlag für Hamburg sind wir für jeweils knapp 100 Euro in die Türkei geflogen. Für Halbpension haben wir noch einmal gut 90 Euro dazugebucht. Diese 90 Euro waren gut angelegt, denn es gab jeweils morgens und abends ein leckeres und reichliches Buffet im 5*-Hotel, das diese Sterne auch wirklich verdient hatte.

Nach der Ankunft in Antalya wurden wir vor dem Flughafen auf die Busse verteilt und in die jeweiligen Hotels in der Nähe von Kemer verteilt. Die Hotelanlage war sehr schön und gepflegt und auch die Zimmer waren sehr gut eingerichtet und TipTop in Ordnung. Gleich nach Ankunft konnten wir zum Buffet und uns den Magen vollschlagen. Die Region in der sich das Hotel befand war leider noch nicht fertig ausgebaut, so dass neben dem Hotel noch ein brachliegendes Grundstück war, auf das der Blick von unserem Fenster ging. Aber das war es auch schon, was vom Hotel an Negativem zu berichten ist. Nun, vielleicht noch der aufdringliche Fotograf, der kein Verständnis dafür hatte, dass wir seine Fotos nicht kaufen wollten.
Am 3. Tag ging es mit dem Bus schon sehr früh am Morgen los in Richtung Pammukkale. Hierzu wurden wir noch einmal zur KLasse gebeten um Vollpension für die Reise und Eintrittsgelder zu buchen. Hier wäre es fairer gewesen, wenn man bei der Buchung der Reise auf diese Zusatzkosten direkter hingewiesen würde, aber letztendlich stand in den Reiseunterlagen, dass Halbpension enthalten ist und dass die Eintrittsgelder nicht enthalten ist. Daraus hätten wir uns zusammenreimen können, was an Kosten noch auf uns zukommt.
Nach einigen Stunden Fahrt durch sehr schöne Gegend mit Stopps zum Frühstück und zum enthaltenen Mittagessen kamen wir Nachmittags in Pamukkale an, wo wir reichlich Zeit hatten, diese sehr schöne und interessante Stätte zu besichtigen.
Anschließend wurden wir in unser 4-Sterne-Hotel gebracht, wo wir gleich zum Abendbuffet gebeten wurden. Das war allerdings wirklich eine Massenabfertigung mit jeweils für die Reisegruppen reservierten Tischen. Aber man wurde satt.
Das im Hotel angebotene Thermalbad konnte kostenfrei genutzt werden. Abends gab es dann noch ein Unterhaltungsprogramm mit Bauchtanz.
Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück weiter zur obligatorischen Teppichknüpferei. Um den Verkaufskünsten der Händler zu entgehen sind wir gleich nach der Führung zum Ausgang gegangen und warteten dort auf die Abreise. Die Rückreise ging wieder durch das Taurusgebirge mit einem Stopp zu Mittag. Nachmittags kamen wir wieder im Hotel an.
Der nächste Tag war vorgesehen für eine Rundfahrt durch Antalya mit den ebenfalls obligatorischen Besuchen der Ledermodenfabrik und der Schmuckfabrik. Da ich schon länger eine bestimmte Lederjacke suchte, habe ich mich auf ein Verkaufsgespräch mit einem der Verkäufer eingelassen und bin nach zähen aber erfolgreichen Verhandlungen mit dem Objekt meines Begehrens wieder herausgekommen. Der Preis war letztendlich recht günstig, aber auch weit unter dem zuerst verlangten Preis. Hier lohnt sich handeln auf jeden Fall, wenn man ein Objekt gefunden hat, das man unbedingt haben möchte. Die Schmuckfabrik haben wir auf dem schnellsten Wege wieder verlassen um auch hier nicht wieder in die Fänge geschulter Verkäufer zu geraten. Die anschließende Schiffsfahrt und das Mittagesen in einem Restaurant auf den Klippen waren wieder sehr gut. Leider blieb nicht so viel Zeit für den Basar, der sich für einen Einkaufsbummel anbietet, wenn man mit den zudringlichen Verkäufern umzugehen weiß.
Für die letzten 2 Tage haben wir uns ein Auto gemietet und sind ins Gebirge gefahren. Mittlerweile haben wir uns mit einem Ehepaar angefreundet, das mit uns fuhr. (die Freundsschaft hält immer noch an und wir haben schon ein paar nette Ausflüge in der Heimat gemensam unternommen.) Ich hatte ein Navi von zuhause mitgenopmmen, das auch für die Türkei die entsprechenden Karten hatte. Das machte es uns sehr einfach, ein paar Ziele aus den Reiseführern anzufahren, ohne auf falsche Routen abzubiegen. Die Straßen waren meistens sehr gut, aber wir sind auch einmal umgedreht, weil wirklich nichts mehr ging.
Der Rückflug ging leider sehr früh morgens los und wir mussten mitten in der Nacht das Hotel verlassen.
Der Rückflug verlief ohne erwähnenswerte Ereignisse. Aber wir hatten auf dem Flug noch alle sehr viel zu erzählen.

Auf jeden Fall hat uns die Reise so gut gefallen, dass wir jetzt für den Mai schon wieder eine Reise über den Club gebucht haben. Nur diesmal nicht nach Pamukkale sondern an die Ägäis. Auch diesmal für knapp über 200 Euro incl. Halbpension. Aber auch hier werden wohl wieder Kosten für die Vollpension auf der Rundreise mit den notwendigen Eintrittsgeldern auf uns zukommen, nur dass wir sie diesmal eingeplant haben.

Christine+Keil
Zuerst skeptisch, dann begeistert (169 Wörter)
von Christine Keil - geschrieben am 05.04.10
Bewertung:

Trotz Skeptik trat ich den von Otto Versand gewonnenen Urlaub in Antalya mit meiner
Freundin an und wartete immer auf das Kuckucksei. Doch bis zum letzten Augenblick
alles super, alles fein, alle haben sich bemüht, das Hotel war super, der Reiseleiter total informativ,
die Verkaufsbesuche erträglich. Alles in Allem eine gute Entscheidung, diesen Urlaub zu konsumieren.
Man hatte trotz niedrigen Preises nie das Gefühl, dass man zweitrangig wäre, alle Angestellten
waren äusserst zuvorkommend. Das Frühstück, als auch das Abendessen war gut, auch wenn
man von der Türkei eine Riesenauswahl gewöhnt ist, man konnte sich gut satt essen und es
war immer was schmackhaftes dabei.
Ich kann jeden nur raten, dieses Angebot anzunehmen. Ob die Reise nach Pamukkale oder der
Galaabend, alles war interessant und sollten wir wieder so eine Zuschrift erhalten, wir werden
sie wieder nutzen. Ein wirklich gelungener Kurzurlaub, der mir und meiner Freundin gut getan hat.
Herzlichen Dank

Bernhard
Hit-Reiseclub: Krank nach Hause/Vorsicht! (562 Wörter)
von Bernhard - geschrieben am 05.04.10
Bewertung:

'Reisetermin 28.03. - 04.04.2010

Wenn die Hit Reiseleitung über eine ungewöhnlich hohe Zahl an Erkrankungen in einem 5 Sterne Hotel informiert ist (somit auch Hit Reisen selbst), sehe ich es als oberstes Gebot anwesende Gäste über die seit Tagen "bekannten Probleme" zu informieren. Da spielt es auch keine Rolle, dass das 5 Sterne Hotel Delphin Resort laut Reiseleitung und Security-Chef "nichts dafür kann" und die Schuld an das Hotel in Pamukkale geschoben wird, bzw. auf einen Vertragspartner, sondern muss die Gesundheit der Gäste an 1. Rangstelle stehen. Nicht der Commerz und die Dollarzeichen!
Wenn der Ansteckungsherd sich auf der Pamukkale-Route befindet, treffen sich die Viren und Bakterien (Gastroenteritis mit starkem Husten) im Hotel Delphin Resort selbstverständlich wieder.
Als gesunder und fitter Mensch habe ich mich deshalb auf die Reise in die Türkei gefreut, erkrankt konnte ich, wie meine Partnerin, die Reise im Hotelbett "genießen". Die Krankheitsrate in unserer Reisegruppe (36 Pers.) lag bei über 25 %! Wir waren schon in verschiedenen südlichen Ländern und zu anderen Temperaturen und kamen gesund zurück! Während die ärztliche (und teure) Versorgung lobenswert ist, ist die Informationspolitik absolut desolat und ungenügend, eines 5 Sterne Hauses nicht würdig! Das Haus ist damit selbstverständlich überfordert. Ersichtlich ist aber die Gespaltenheit des Personals, also die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft. Der Hotelmanager war selbstverständlich nicht zu sprechen.

Achtung: Wenn Sie betroffen sein sollten, bzw. in die Verlegenheit kommen - die Infusionen haben geholfen!! Eltern mit Kindern sollten sich vergewissern, ob es überhaupt Sinn macht, die Route nach Pamukkale anzutreten. Egal was es ist, im 5 Sterne Hotel ist auch die Ansteckung möglich (z.B. im Aufzug, im Speisesaal usw.) Diesen ekelhaften Brechdurchfall, verbunden mit schlimmen Schmerzen, wünsche ich niemandem, vorallem keinem Kind!!!!!!!!!!!!!!!!
Meine Partnerin und andere Mitreisende hat es im Bus erwischt (auf der Rückfahrt von Pamukkale - entwürdigend), mich plötzlich Karfreitag Abend im Hotel. Die Symptome kommen von einer Minute auf die andere.

Meine Bewertung:

Ärztliche Hilfe im Hotel: 5 Sterne
Desolate Informationspolitik und Vertuschung: 5 Sterne
Hilfe des Zimmerpersonals: 5 Sterne
Hilfe der Rezeption: 0 Sterne
Hilfe der Reiseleitung: 0 Sterne
Hotelmanager: 0 Sterne
Hilfe des Restaurantpersonals: 0 Sterne
Trotz ausdrücklicher Genehmigung des Restaurant-Chefs, waren die Diskussionen um eine heiße Tasse Wasser, eine Semmel, 1 Löffel Honig, (vom Frühstücks/Abendbuffet - mehr nicht!) zur Mitnahme in das Zimmer unerträglich lästig.

Übrigens - stets habe ich versucht mit Freundlichkeit und Höflichkeit um Aufklärung zu sorgen. Es wurden auch alle hygienischen Maßnahmen eingehalten. Wenn allerdings das Problem beim Essen und Wasser liegt (da liegt offenbar das "Problem" - nur von diesem wurde gesprochen), nützen wohl alle Hygiene-Regeln nichts.

Ohne die Erkankung und ohne die desolate Informationspolitik, wäre die Reise wohl in Ordnung gewesen. Denn der Reiseleiter im Bus - Haluk - hat uns einen interessanen, lebendigen Einblick in die Kultur und Geschichte der Türkei ermöglicht. Dies hat er geschickt und brillant gemacht.

Für Fragen:
bernd1@online.ms

Ich gehöre weder zur Konkurrenz, noch vertreibe ich Spam. Ich wollte mir einige Tage mit meiner Partnerin die Türkei ansehen und habe mich auf die Modenschau von der Firma Heine gefreut.

Terve
Betrügerische Machenschaften bei den Verkäufen im Schmuckzen ... (1257 Wörter)
von Terve - geschrieben am 03.04.10
Bewertung:

Folgende eMail hat Hit-Reiseclub am 02.04.2010 von mir erhalten. Lesen Sie in Ruhe durch!



Sehr geehrte Damen und Herren,
am 26.03. wurde auf dem Weg nach Pamukkale ein Zwischenstop über 2 Stunden bei dem Juwelierunternehmen Storks in Antalya eingelegt. Zwei Damen aus der Gruppe und ich hatten uns zusammengetan, um ja nicht in Versuchung zu geraten, etwas zu kaufen. Wir wurden jedoch geschickt getrennt. Eine angebliche Designerin sprach mich auf meinen Anhänger an und nachdem ich ihr geantwortet hatte, waren die beiden Damen verschwunden. Da ich unter Multiple Sklerose leide und nicht lange stehen kann, habe ich mich überreden lassen in einen separaten Raum mit Stühlen zu begeben. Dort wurde ich von dieser Designerin und einem Mitarbeiter dieser Firma bearbeitet. Es kam mir vor wie Gehirnwäsche. Man hat zwar immer wieder betont, man müsse nichts kaufen, legte gleichzeitig neue Stücke vor und fragte, welches Stück am meisten gefällt. Natürlich habe auch ich etwas schön gefunden. Zum Schluss blieben zwei Ringe übrig, einer über 8.000 Euro und einer über 1.000 Euro. Ich hatte aber betont, dass ich mich im Umzug befinde und daher kein Geld habe. Ich weiß selbst nicht, wie sie es schafften, dass ich komplett über VISA- Card bezahlte und den Ring nicht mitbekam. Erst hinterher im Bus kam ich zur Besinnung und versuchte mir das Ganze schön zu reden. Das funktionierte jedoch nicht. Den anderen Gästen erging es ebenfalls so.
Mit 3 dieser Gäste habe ich mich zusammengetan und hab am 29.3. den Hit-Reiseleiter
Herrn Mutlu Paldir informiert, dass wir diesen Kauf rückgängig machen und ihm ein von mir aufgesetztes Schreiben übergeben wollen. Er hat sich mit seinem Vorgesetzten in Verbindung gesetzt und dieser sich mit der Fa. Storks. Ein Lieferant dieser Firma kam 10 Minuten später ins Hotel und behauptete, wir hätten kein Rücktrittsrecht in der Türkei. Wir haben uns nicht beirren lassen und darauf bestanden. Daraufhin hat er ein Taxi für den nächsten Tag bestellt, das uns direkt zu Storks fahren sollte.

Wir 4 Personen haben uns abgesprochen, dort lieber weniger zu sagen als zuviel und wir uns auch nicht trennen lassen wollten. Gesagt, getan. Natürlich versuchte man uns zu trennen. Wir haben uns auf nichts eingelassen. Wir wurden mit Fragen bombardiert, weshalb wir von dem Kauf zurücktreten wollten und uns wurde gesagt, dass das nicht möglich wäre. Ich habe geantwortet, dass ich keinen Grund angeben muss, da ich den Ring noch nicht erhalten habe. Daraufhin wurden wir nacheinander von 5-6 Leuten bearbeitet. Dann hieß es auf einmal, man würde uns aus dem Vertrag lassen, wenn wir 20 % des Kaufpreises bar zahlen würden, da die Firma die 20 % Steuern schon an den Staat gezahlt hätte. Schließlich hätten wir die Steuern geschenkt bekommen und die Fa. Storks bekommt die Steuern vom Staat nicht zurück. Oder aber, man würde nochmals mit 10 % des Kaufpreises heruntergehen und wir könnten unsere Schmuckstücke mitnehmen. Wir haben uns auf keinen dieser Vorschläge eingelassen.
Als es mir zu bunt wurde mit dem Verkäufer, der uns am meisten bedrängte, stand ich auf und sagte, dass es mir scheißegal wäre, was er hier erzählen würde. Es würde mir langsam reichen und ich bestehe auf mein Rücktrittsrecht und habe ihm ein entsprechend aufgesetztes Schreiben übergeben, das er verweigerte anzunehmen. Daraufhin habe ich gesagt, ich hätte genügend Zeugen dafür, dass ich ihm das Schreiben übergeben habe. Da er nicht weiterkam mit seiner Methode, hat er sich an dem Wort scheißegal aufgehängt. Er wollte es als persönliche Beleidigung auffassen. Jedoch habe ich mich nicht darauf eingelassen und nur gesagt, dass ich dieses Wort auch in Deutschland benutze und wenn ich es auf türkisch kennen würde, würde ich ihm das auch auf türkisch sagen und im übrigen würde von mir kein Wort mehr kommen. Worauf er sagte: Das ist auch besser so mein Herr, eh meine Dame.
Ich habe mich nicht provozieren lassen. Als er merkte, dass er wieder nicht weiterkam, drohte er mit einem Film, auf dem man sehen konnte, wie glücklich wir nach Leistung der Unterschrift hinausgegangen wären. Ich sagte ihm nur, dass ich das sehr interessant fände und er möchte mir doch bitte eine Kopie davon überlassen, damit ich das in Deutschland klären könnte. Die beiden betroffenen Damen brachen in Tränen aus.
Danach ging alles sehr schnell. Wir bekamen in Kopie, jedoch ohne Firmenstempel die Bestätigung der Stornierung und man sagte uns süffisant, jetzt könnten wir uns gegenseitig ein Mittagessen spendieren.
Diese ganze Prozedur dieses Psychospiels dauerte ganze 2 Stunden!
Am Abend der Rückreise hörten wir von einem anderen Pärchen, das unbedingt die gekauften Ohrringe mitnehmen wollten, dass ihnen der Lieferant eine billige Kopie der gekauften Ohrringe übergeben wollte, die viel weniger wogen und nicht wie im Geschäft aus massivem Gold waren. Sie sind ebenfalls vom Kauf zurückgetreten und der Lieferant fragte sie, ob sie ihn für einen Betrüger halten würden, worauf sie sich nicht einließen. Sie meinten nur, dass es sich nicht um die bestellten Ohrringe handelte. Ob er denn für den Preis diese Ohrringe kaufen würde?
Erwähnen möchte ich noch, dass unser Reiseleiter mit Namen Mete, der uns auf dem Weg nach Pamukkale "betreute" uns ebenfalls bedrängte, die Wirtschaft in der Türkei durch Kauf von Schmuck, Leder oder Teppichen anzukurbeln.

Auf der Fahrt nach Pamukkale und zurück war es einigen Mitreisenden schlecht geworden und hatten sich übergeben. Es interessierte den Reiseleiter überhaupt nicht, denn für ihn war nur interessant, dass wir genügend Zeit für den Fabrikverkauf hatten. Er hat sich um seine Passagiere überhaupt nicht gekümmert. Wir haben dann durchgesetzt, dass ein kleiner Zwischenstop eingelegt wurde, damit die Leute sich außerhalb des Busses übergeben konnten. Kaum stiegen sie wieder ein und hatten noch nicht Platz genommen, musste der Busfahrer auf Anweisung weiterfahren.

Im Hotel in Pamukkale bekam ich ein Zimmer zugewiesen, das sich direkt am Durchgang zu allen anderen Zimmern des Hotels und in der Nähe des nach oben offenen SPA Bereiches befand. Das bedeutete volle Geräuschkulisse. Deshalb bat ich um ein anderes Zimmer. Das habe ich auch erhalten, nur dass ich es nicht nutzen konnte, da es sich um eine Maisonette handelte mit freischwebender Treppe ohne Geländer zum Schlafraum.
Wie gesagt, ich habe Multiple Sklerose und benötige eine Gehhilfe in besonderen Situationen, wie z. B. auf dieser Reise. Also bat ich wieder um ein anderes Zimmer, nur war alles ausgebucht. Ich war sehr verzweifelt, aber 2 Damen hatten ein Zimmer mit Jugendherbergscharakter (4 Betten) unter dem Dach erhalten und boten mir freundlicherweise ein Bett in ihrem Zimmer an.

Wie auch immer, diese Reise hat mir bzw. uns den Türkeiaufenthalt verleidet. Diese ganzen Aufregungen haben nicht gerade zu meiner gesundheitlichen Stabilität beigetragen.

Ich habe die Fa. Ulla Popken informiert, denn die Fa. Storks sind mit ihren Einschüchterungs-methoden zu weit gegangen und ich bestehe darauf, dass ich von dort mein Geld unverzüglich auf das Visa-Konto zurückerhalte.

Von Ihnen erwarte ich ebenfalls Unterstützung betr. Rückgabe des Geldes von der Fa. Storks sowie eine Entschädigung für entgangene Urlaubsfreuden.

Mit freundlichen Grüßen

Martin+Schneider
Hit-Reiseclub: Danke an Hitreisen (255 Wörter)
von Martin Schneider - geschrieben am 22.03.10
Bewertung:

Der Dame die vor mir schrieb, kann ich nur beipflichten. Incecum ist toll und die Reise jeden Cent wert. Wer meint, dass so eine Reise geschenkt ist ist naiv. Selbstverständlich wird man auf LS"T" gesetzt. Leder, Schmuck und Teppich. Doch das Gesamtpacket ist nur super. Ich werde bei der nächsten Einladung sofort wieder gehen. Einen billigeren und schönen Urlaub kann man nicht haben. Danke an Bertelsmann und Hit-Reisen.

Wir waren auch nicht das Erste mal mit Hit-Reisen unterwegs. Der schlechte Internetruf ist völlig falsch. Die Firma hat uns jedesmal überzeugt und wir sind absolute Fans dieses Unternehmens. Jede unserer Reisen war super und billiger geht nicht mehr.

Es gibt immer Leute die Meckern, aber ob die mehr zuhause haben ist schon sehr fraglich. Und auch auf dieser Reise zeigte es sich wiedermal:

Incecum ist eine schöne Anlage, vorher waren wir im Delfin. Ich persönlich ziehe Incecum vor, obwohl Delfin das bessere Hotel sei. Allerdings hatten wir auch eines der besseren Zimmer mit Meerblick.

Essen im Incecum ist sehr gut und die Preise für Trinken viel humaner wie im Delfin. Ausserdem, wer billig will, kann zu dem "schönen und fleissigen Verkäufer" auf der anderen Strassenseite gehen.

Fazit: Augen auf und jeder wird finden was er braucht. Ich kann als Pilot nur sagen, ich kenne viele Hotels. Doch was mir immer wieder durch Hit-Reisen geboten wurde ist auch für mich echter Urlaub.

Rosi+und+Corinna
Eine Woche Türkische Riviera mit Galaabend und Heine-Modensc ... (446 Wörter)
von Rosi und Corinna - geschrieben am 11.03.10
Bewertung:

Seit gestern, 10. März 2010 sind wir wieder zurück im eiskalten Bayern. Mit Sehnsucht denken meine Mutter und ich zurück and die warmen vergangenen 7 Tage in Manavgat/Antalya/Türkei inkl. diverser sehr interessanter und sehenswerter Ausflüge.

Meine Mutter hatte die 1-wöchige Türkeireise für ca. 200 Euro pro Person mit Halbpension, inklusive Gala und Heinemodenschau gebucht, unser Abflug erfolgte vom Flughafen Salzburg.
Als wir in Antalya Airport ankamen warteten auch schon unsere Reiseleiter auf uns. Es war alles ganz prima organisiert und funktionierte einwandfrei ohne Verzögerungen. Wir hatten einen sehr netten und studierten Reiseleiter Namens Burak Somer, der hervorragendes Deutsch sprach und zu all unseren Fragen Rede und Antwort wußte. Unser Busfahrer Namens Ali brachte uns zuverlässig ins 5-Sterne Hotel Iberhotel Serra Palace, Manavgat. Einer Palmenoase gleich empfing uns das Serra Palace Hotel an einem endlos scheinenden Strand; unser Zimmer entsprach das dem eines 5-Sterne Hotels und hatte direkten Blick auf die Poollandschaft und den Strand.
Der Ausflug nach Pamukkale am nächsten Tag hat uns sehr gut gefallen, vor allem aber die sehenswerte antike Stadt Hierapolis. Dank unserem redegewandten Reiseführer Burak bekamen wir sehr positive Türkeieinblicke über Land und Leute. Das 4-Sterne Thermalhotel in Pamukkale hat uns ebenfalls sehr gut gefallen; am Abend nach einem hervorragendem Essensbüffet gab es sogar eine Bauchtanzdarbietung. Zum Schluss haben wir alle getanzt und uns wunderbar amüsiert.
Am nächsten Morgen ging es wieder heimwärts Richtung Manavgat, zu unserem 5-Sterne Hotel. Am Heimweg besuchten wir noch eine Teppichweberei die nicht irgendeine war, sondern die Hereketeppichmanufaktur schlechthin. Den echten Teppichkennern dürften die Hereketeppiche schon ein Begriff sein. Es wurden uns handgefertigte Seidenteppiche aus Naturfarbstoffen präsentiert, die man sonst nur in Palästen oder Museen zu sehen bekommt. Ein Erlebnis besonderer Art.
Unser lieber Busfahrer Ali brachte uns wieder sicher über das malerische Taurusgebirge zurück ins 5-Sterne Luxushotel. Die Straßen nach Manavgat sind neu und im sehr gutem Zustand.
Zusätzlich hatten wir noch die Gelegenheit einer Alanya Stadtbesichtigung inklusive Tropfsteinhöhleneintritt, Bazar- und Schmuck- und Lederwarenbesichtigung.

Die letzten Tage genoßen wir unseren Aufenthalt im Ausgangshotel "Iberhotel Serra Palace" indem wir Hamam und Schwimmbad nutzen und fleißig Tennis spielten. Die Zeit verging sehr schnell, die Leute waren alle sehr freundlich und ich war sehr traurig, als es schon wieder Zeit war, aufzubrechen ins kalte Deutschland zu den Minustemperaturen.

Es war eine Reise in der Kultur, Natur und Sport und Erholung vereint waren. Für Leute die gerne Einkaufen war es ebenfalls ein Paradies. Ich kann die Reise nur wärmstens weiterempfehlen.

Brigitte+M%FCller
Hit-Reiseclub: Einladung vom Heineclub in die Türkei (203 Wörter)
von Brigitte Müller - geschrieben am 08.03.10
Bewertung:

Durch Negativpresse mit Vorurteilen bewappnet, war die Erwartungshaltung nicht so hoch, da man für solch einen geringen Betrag nichts Bombastisches erwarten darf. Vom 28.2. bis 7.3.2010
wurden wir eines Besseren belehrt.

Was uns erwartete war hervorragend. Das Iberotel Serra Beach 5 Sterne, war sehr gepflegt, das
Essen super, der Service zuvorkommend. Das Angebot im Spa entsprach einem 5 Sterne-Hotel.
Die Preise für Getränke waren zivil (2,- Euro für 1 Bier).
Der kompetente Reiseleiter Deniz brachte mit viel Humor sein Land vorteilhaft zur Geltung und wir erfuhren eine Menge über die Kultur, Historie, Wirtschaft und sozialen Strukturen. Der Busfahrer
steuerte sicher seinen Bus durch die oft kleinen Strassen und hatten genügend Erfrischungs-
getränke an Bord. Die Verkaufspausen sprengten nicht den Rahmen und die Verkäufer waren
nicht penetrant
Der Gala-Abend war wunderschön, für 10,- Euro konnten alle nationalen Getränke bestellt werden, die Modenschau nicht zu lang und informativ über die aktuelle Sommermode. Toll waren die passenden Assessoires wie Schuhe, Taschen, Schmuck und Hüte.

Im Namen meiner Freundin Helga Meyer möchte ich mich für die perfekte Organisation herzlich bedanken.
Brigitte Müller, Hattingen 8. März 2010

Emma-Helga%2C+Cuxi
"Heine-Türkei Reise" mit Skepsis ran gegangen - war aber all ... (838 Wörter)
von Emma-Helga, Cuxi - geschrieben am 06.03.10
Bewertung:

Auch wir sind mit dem Reiseveranstalter Hit ReiseClub über den Heine Katalog zu dieser günstigen Reise/ Hotel gekommen.
Unsere anfängliche Skepsis wurde schnell widerlegt. Wir fühlten uns in diesem Hotel + auf der Pamukale Reise wohl - trotz "Massentourissmus".
Super gut durch organisierte Touren! Großes Lob. Kluger Reiseleiter = Yengis
So wird die Nebensaison auch voll ausgenutzt für den Tourismus und allen weiteren Beteiligten Schmuck, Teppich, Lederverkäufern usw....

Dem Hotel würde ich allerdings auch nur 4* geben - habe schon andere in der Türkei erlebt. Hotelfoyer schön - tolle Skulpturen.

Der Flughafen Antalya war ca. 90 Min. entfernt. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im ca. 1,5 km entfernten Alara-Bazaar. Dieser bietet alles, was das Herz begehrt. Verhandeln gehört dazu - allerdings wurde dort auch der so genannte WSV angeboten alles 15Euro ha...

Wir waren das 7x in der Türkei - aber zum ersten Mal in Okurcalar. Die Umgebung war nicht sehr sauber dieses empfanden wir als "störend". In Belek, Kemer oder Lara ist es viel sauberer und gepflegter...
Allerdings gehört dieses wohl zum Türkeileben dazu.

Zum steinigen Strand beim Hotel Delphine de Luxe, kurzer Weg.
Feste Schuhe zum Strand entlang wandern zu empfehlen.

Service im Hotel:
Rezeption: anfänglich sehr unfreundlich und arrogant
gehen nur auf Fragen/Auskünfte ein, die sie interessieren
nach dem 3 Tag etwas freundlicher - hatten aber kein
Trinkgeld verdient (;-(
Weckservice hat gut geklappt

Pagen: Kofferservice war einwandfrei

Sauberkeit : gut

Zimmermädchen = sehr sauber u freundlich, Nette Handtuchfiguren

Wir waren immer zu 6 und wurden überaus freundlich von den Kellnern bedient. Der ein oder andere Teller wurde zwar etwas zu schnell vom Tisch entfernt aber im großen & ganzen ein aufmerksamer freundlicher Service.
Kellner haben immer mal wieder rum geflaxt u Späße gemacht...

Getränkepreise hoch - aber womit will das Hotel sonst etwas verdienen bei solchen günstigen Reisen???
Raki 4Euro, Bier 0,5l=4,50Euro, Cola, Wasser 2Euro, 0,3Radler=3Euro
Cola/Bacardi =8Euro

Essen:
wir hatten nichts zu klagen - tolle Salatbüffets, frischer Salate - auch nicht angemachte Salate standen zur genüge zur Verfügung, man muss nur die Augen aufmachen!
Suppe hat auch fast immer sehr gut geschmeckt
sehr lecker war das Fladenbrot und Meterbrot = einfach toll!
warme Speisen nur eine kleine Auswahl - aber ausreichend
Desserts viel zu süß - also an frische Orangen u Äpfel halten - die haben wir jeden Abend genossen

Im Hotel gab es eine Shoppingstraße, bei Furat (Schmuck) konnte man jetzt in der Nebensaison günstig kaufen.
Ein Spielraum, indem es Playstation, Bowling, andere Spiele und einen Internetzugang gab.

Einige Male haben wir das tolle Hallenbad genossen. Störend ist allerdings das es da keine Duschen gibt, nur im Wellnesbereich - aber die darf man nur benutzen wenn man dort auch Massagen usw... bucht - allerdings viel zu teuer.

Außenpools Ende Februar logischerweise noch nicht betriebsbereit - im Sommer aber bestimmt schön

Die ersten 2 Nächte haben wir ein lautes Zimmer zur Landseite im 3 Stock gehabt (3107) Nachts wurde man immer wieder von an- +abfahrenden Bussen, und von dem sehr sehr lauten Stromagregaten gestört. Da war kaum an Schlaf zu denken (wer einen leichten Schlaf hat)
Aber da mussten wir durch - Zimmertausch nicht möglich. Erst nach wieder eintreffen der Pamukale Fahrt. Dann waren wir im 5 Stock mit seitlichem Meerblick ruhig untergebracht.

Zimmer sind ausreichend ausgestattet. Größe voll okay !!!
Allerdings hatten bei unserem Zeitraum alle Zimmer einen Tag die Desinfizierung auf Gefahr wegen Ungeziefer. Haben aber nicht ein Tier gesehen! Fanden wir aber als nicht sehr angenehm.

Hamann und andere Wellnesangebote beim ca. 1,5 km entfernten Alara-Bazaar anbieten lassen.
Man wird per Transfer dort hingefahren und hat dann 3Std. Aufenthalt.
Nebensaison Angebot Hamann u Massage = 15Euro im Hotel 57Euro

Frisch gepressten Granatapfel + Orangensaft am Strand - etwa 500mzur linken Seite vom Hotel entfernt probieren sehr lecker 1Euro

Schuhe putzen lassen im Hotelfoyer bei Mehmet - super Service 2Euro

Pamukalefahrt durchs Taurusgebirge u Landesinnere der Türkei sehr zu empfehlen = wir fanden es super interessant!
Hotel in Pamukale für 1 Nacht River.... auch okay !
Verkaufsstops unterwegs allerdings zu lang - Und man sollte aufpassen und sich nichts andrehen lassen wenn man nicht gezielt nach etwas sucht u sich vorher über Preise informiert hat!

Heine Modenschau war toll und Super war der Heine Gala-Abend mit Stargast Olaf Hennig =
Party bis 1.oo Uhr Nachts - wirklich zu empfehlen.

Gülle Gülle.... PS: wir hatten tolles Wetter. Nachts Gewitter /Regen tagsüber Sonne bis 24Gra

Dankeschön an Heine - wir buchen gerne wieder mit Hit Reisebüro !

Melanie74
Hit-Reiseclub: in die Türkei dank dem Versandhaus Heine!! (359 Wörter)
von - geschrieben am 27.02.10 (Sehr hilfreich, 2026 Lesungen)
Bewertung:

Als meine Mutter einen Brief mit einer Einladung zu einer Reise in die Türkei vom Versandhaus Heine bekam waren wir erst sehr vorsichtig. Welche versteckten Kosten wohl auf uns warten würden?
Wir mussten aber lediglich die Flughafengebühren selber zahlen und haben noch die Halbpension dazu gebucht.
Der Flug startete morgens, gegen mittag waren wir in Antalya, nachmittags in unserem ersten Hotel (Incekum Beach Resort). Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Das Personal war stets freundlich und das Essen bestens!
Am nächsten Morgen Ausflug erstmal Richtung Alanya , Besuch der Karawanserei "Serapsahan" .......tolle und beeindruckende Landschaft!!!
Besuch der Damlatas-Grotte, wunderschöne Tropfsteinhöhle!
Strand in Alanya .....weißer Sand, türkises Meer.....wunderschön
Besuch des Hafens von Alanya......Abstecher in die "Einkaufsstrasse" ......interessante Art zu verkaufen *g
3.Tag.......früh aufstehen (6 Uhr) .......ab 7 Uhr im Bus nach Pamukkale...... schöne Landschaft...... Besuch eines Schmuckzentrums... man wurde gut und nett beraten und keiner hat einen zum Erwerb eines Schmuckstückes genötigt.
Weiter nach Pamukkale zu den Kalkterrassen.....beeindruckendes Schauspiel!! Tolle Ruinen und ein altes Amphietheater besichtigt. Abends ins Hotel in Pamukkale, auch eine super Anlage! Tolles Abendprogramm im Hotel.
4.Tag: Rückfahrt an die Türkische Riviera mit Stop bei einer Ledermodenschau und anschließendem Verkauf sowie dem Besuch in einem Teppichknüpfzentrum, natürlich auch mit Verkauf ;-) Man konnte sich gut abgrenzen wenn kein Kaufinteresse vorlag, keiner wurde bedrängt. Die Rückfahrt ging durch das Taurusgebirge, eine beeindruckende Landschaft!
Abends kamen wir in unserem letzten 5 Sterne Hotel an (Gypsophila), eine super Anlage mit netten Kellnern(dank an Mehmet ;-), tollen Köchen und sauberen Zimmern!!
Da wir keine weiteren Ausflugsfahrten mehr gebucht haben hatten wir die letzen Tage zur freien Verfügung.
An einem Abend fand noch eine VIP-Gala statt........tolles Ambiente und eine Menge Spaß!
Die Woche ging viel zu schnell vorbei und ich würde jederzeit wieder diese Art der Reise buchen!!
Vielen Dank an den Heine Versand für die tollen Eindrücke, die ich in der Türkei erhalten durfte!!!

E.Centenara
Durch Heine zu Spottpreis an die türkische Riviera (719 Wörter)
von E.Centenara - geschrieben am 20.02.10
Bewertung:

Als ich den Einladungsbrief von Heine las, konnte ich es kaum glauben, für je Fr. 272.- zu zweit diese Reise machen zu dürfen. Welche Haken hat das wohl?..........KEINE!

Wir flogen am 7.2.2010 mit sunexpress nach Antalya. Der Pilot legte eine perfekte Landung wie auf einem Kiesbett hin. Das war ein Gruss vom Wetter, die Piste war nämlich überschwemmt (Das sah ein Fensterplätzler). Überschwemmt waren auch viele Felder und der Hoteleingang, der mit Textilwürsten gedämmt war (Iberotel Serra) sowie der Weg draussen zum Zimmer. Da zog ich eben Schuhe und Socken aus. Die Freude war gross, als wir nach dem Pamukkale- Ausflug ins Haupthaus einquartiert wurden.
Doch am 2. Tag hörte der Regen auf. Es folgten sehr bedeckte und kühle Tage, nur in den letzten beiden erlebten wir Sonne und Wärme. Das Programm hingegen genossen wir täglich.

Schon zu Hause entschieden wir uns für ein Zusatz- Ausflugsangebot für 129 Euro, es hat sich gelohnt:
- wir mussten uns nicht um die Mittagessen kümmern
- im relativ abgelegenen Hotel gibt's nichts zu tun
- bei diesem Wetter (Strand nicht angesagt) waren mehr Ausflüge sehr willkommen
- der Folklore Abend war wunderschön (Wir hatten auch einen tollen Sitzplatz)
- die Flussschifffahrt -bei Sonne- war einfach herrlich
Dagegen würde sprechen:
- Man hätte ein Auto mieten oder per Dolmusch Orte besuchen können, die nicht im Programm waren wie Side und Aspendos. Das wäre auch machbar mit der Variante, bei der die letzten 2 Tage frei sind.

Ganz herausragend war unser kompetenter Reiseführer Sabih (sprich: Sabich). Mit seinen 15 Jahren beim Hitclub kennt er die Materie, und drüber hinaus war er sympathisch, klar, sehr gebildet, humorvoll, wusste die Teilnehmer zu interessieren und sprach immer mit lebendiger Beteiligung.

Die Organisation war auch hervorragend. Nie mussten wir warten. Das Programm wurde ja je nach Wetter und Umständen angepasst. Ich rechnete anhand der erhaltenen Informationen aus, dass pro Woche 2500 Besucher mit dem Hitclub und einer zweiten Organisation die Südtürkei in den 8 Monaten Zwischensaison bereisen.

Für mich Individualistin war es die erste Gruppenreise mit Massentourismus. Es hat mir gut gefallen! Bei den Mittagessen auswärts teilten wir das Lokal mit einer oder 2 Gruppen,
dann fuhren wir weiter. Das Personal erlebte natürlch den ganzen Tag ein Kommen und Gehen, aber es war immer zuvorkommend und freundlich. Das Essen fand ich immer sehr gut, am Mittag konnte man zwischen Fisch- Fleich- oder vegetarischem Teller wählen. Die Buffets am Abend waren reichhaltig und gut. Ich habe kein Durchfall/Erbrechen erlebt wie meistens in den Ferien.
Im Hotelzimmer war sofort Hilfe zur Stelle, als ich die Heizung (air condition) nicht anstellen konnte. (Die Balkontür war nicht richtig geschlossen.)

Die Schweizer und deutschen Teilnehmer waren interessante, nette Leute im Alter von 25 bis 75 mit Schwerpunkt um die 45. Da wir die ganze Zeit im gleichen Bus zusammen waren, gab es viele gute Kontakte. Das war wunderbar, weil der Galabend so noch mehr Glanz bekam. Für mich war es der Höhepunkt. Das Pegasus Hotel war entsprechend geschmückt, die Liveband mit den Sängerinnen und Sängern bauten eine dichte Stimmung auf. Den ganzen Abend, auch während der ca 3/4 stündigen Nonstop- Darbietung einer andern Gruppe mit ABBA- Liedern wurde rege bis enthisiastisch getanzt, paarweise oder allein, und auch mitgesungen.

Mir gefiel, dass wir an der Heine Modeschau in einer Broschüre die gezeigten Modelle anschauen konnten. Es ist schön für mich, die Kleider live und in Bewegung zu sehen.

Mit dieser Reise hat mein Begleiter das Reisen entdeckt, so begeistert war er.
Ich war zum 8. Mal in der Türkei. Diesmal musste ich mich um nichts kümmern, das ist zur Abwechslung schön.

Ach ja, da gab es noch das Leder- Teppich- und Schmuckgeschäft.
Wir kauften nur, was wir uns schon zu Hause vorgestellt hatten und leider nur zum Teil fanden. Und sind natürlich glücklich über unsere erfolgten Käufe.


Mir bleibt zu danken für diese Reise, die uns Heine ermöglicht hat.

Erika und Rainer

Margie
Hit-Reiseclub: GIGANTISCH - Heine VIP Gala im Delphin de Luxe Resort (603 Wörter)
von Margie - geschrieben am 19.02.10
Bewertung:

Kamen heute morgen von dieser Reise zurück, und ich muß sagen sie war einfach toll. Ich kann jedem nur raten diese Reise anzutreten. Das Hotel ist wirklich i.O. Die Betreuung sehr gut. Wir hatten einen türkischen, blonden Reiseleiter Namens Ali, bei dem wir uns sehr gut aufgehoben fühlten, er erzählte sehr kompetent über Land und Leute, warnte uns vor "Abzockereien" und machte zwischendurch ein paar nette Witze. Abpropo zwecks Abzockereien möchte ich noch hinzufügen, dass es lange nicht mehr so schlimm ist wie z.Bsp. vor ca 10 - 15 Jahren, da kam man ja aus einem Laden gar nicht mehr heraus, heute sagt man ganz bestimmt nein und man wird in Ruhe gelassen. Probieren tun Sie`s überall, wir fanden es besonders beim Schmuck etwas lästig.
Bei der Teppichfirma ging der Verkäufer mit uns durch die Firma- obwohl er wußte wir kaufen nichts- erklärte er uns trotzdem alles und verabschiedete uns sehr nett. Sollten wir doch mal einen Teppich kaufen, dann nur dort, so etwas bleibt in guter Erinnerung. Benützten in diesem Hotel das Wellnesspaket, die Massagen waren einfach toll, war am 4. Tage nach monatelangen Rückenschmerzen - Schmerzbefreit- Ich konnte es gar nicht fassen, dass ich zur VIP Gala ohne Kreuzschmerzen fuhr. Diese Gala ist der Hammer! Super Musik, haben viel getanzt! Auch das Mitternachtsbuffet ist nicht zu verachten. Vielleicht aber auch, weil unsere Truppe vom Bus so toll war, haben selten so etwas erlebt, macht aber das ganze Umfeld aus. Möchte noch erwähnen, dass bei uns im Bus ein ganz lieber Rollstuhlfahrer mit seiner netten Frau war. Die beiden würden die Reise sofort nochmal machen (von wegen Diskriminierung), bekam selbstverständlich seinen Platz im Bus hinterm Fahrer, die Busfahrer holten immer sofort seinen Rollstuhl aus dem Bus, ebenso die Leute im Hotel, gab überall Aufzug. Also kein Problem für Behinderte, kommt aber vielleicht immer auf den jeweiligen Menschen an. Wie gesagt alle Leute im Bus waren einfach superl!!!!--
Obwohl wir Pech mit unserem Koffer hatten, der kam nämlich erst am Sonntag den 14.2. an
(Freitag 12.2. sind wir geflogen); und des öfteren die Elektronik vom Türschloss in unserem Zimmer nicht klappte ( kam immer sofort innerhalb 5 Minuten jemand vom Hotel), würden wir die Reise sofort wieder machen. Möchte noch erwähnen, dass unser Koffer am Sonntag ankam, das haben wir unserer hilfsbereiten Reiseleiterin Frau Ritz vom Hit Reiseclub zu verdanken; mein Gott, die hat wirklich Himmel und Hölle bewegt, der Koffer war irgendwo in Alanya, den sie dann holen lies. Auf diesem Weg nochmal, sollte sie dies lesen "Vielen Dank", leider habe ich Frau Ritz nicht mehr erreicht, obwohl ich wusste dass sie jeden Tag im Hotel zu einer bestimmten Zeit war. Wir hatten ja sooooooo positiven Stress! (ha.ha.ha) Beim Flug mit der Sky air (Flug selber war i.O) haben wir uns etwas geärgert. Obwohl wir erwähnten, dass mein Mann Diabetiker ist und eine leichte Platzangst hat, bekam er nur einen etwas nicht so engen Platz beim Runterfliegen, weil eine nette Dame auf ihren Platz verzichtet hat. Die Plätze sind halt sehr eng. Aber was will man da gross meckern, bei dem Preis und in 3 Strunden ist ja sowieso alles vorbei. Alles in Allem eine sehr schöne Reise, die ich nur jedem empfehlen kann.
Wettermäßig möchte ich noch erwähnen, dass wir gestern in der Sonne im Badanzug am Strand lagen und einige Wenige sogar im Meer badeten. Also auf nach Karaburun-Okurcalar mit dem HIT.Reiseclub!!

A.+Kegel
Erfahrung gesammelt (247 Wörter)
von A. Kegel - geschrieben am 14.02.10
Bewertung:

Die Reise gewonnen beim Heineversand , war durch den Hit Reiseclub organisiert worden.
Der 2tägige Ausflug durch Anatolien mit dem Reisebus nach Pamukkale wurde durch die gut moderierte Reiseleitung interessant.Das Hotel Delfin ***** bleibt seinen Gästen im Punkt Freundlichkeit der Kellner und zusätzlichen Kosten ( Bier Euro 4,50 , Flasche Wein ab Euro 12,00 )
einiges schuldig. Zimmer waren sehr schön und sauber. Das Essen war gut , wer jedoch nach 9 Uhr frühstücken wollte hatte Pech, 5 vor 9 uhr ging das Licht aus und Kaffee gabs 10 vor 9 auch nicht mehr.Im Wellnessbereich wird man sehr freundlich behandelt um ein wellnesspaket abzuschließen ( 57Euro für Hamam, Massage, Maske). Es gibt weder abschließbare Kabinen zum Umkleiden , noch Schließfächer um Wertgegenstände oder Geld einzuschließen.Handtücher für die Sauna gegen Gebühr( Euro 1,00 ) .Bademäntel gibts nur während der Behandlung, sonst kostenpflichtig.
Was die Verkaufstaktik der Landsleute angeht , so muß man sich in der Türkei an das Handeln gewöhnen , oder im Zimmer des Hotels bleiben und warten bis man wieder zurückfliegt.
Tipp: Schuhgröße 41 für Damenschuhe und rosa Jogginganzüge aus Nicki gibts auch nicht, so kann man den Verkäufer eine Weile beschäftigen und in Ruhe die Waren angucken.
Den Galaabend kann man sich sparen und sich schon mal für den Rückflug ausschlafen , da man wenn man Pech hat und einen Flug um 4 Uhr morgens hat , die ganze Nacht wachbleiben muß.

Medien
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von - geschrieben am 11.02.10
Bewertung:

Leider kann ich mich den positiven Bewertungen nicht anschließen. Als treuer Heine-Kunde bekam ich die Hit-Reise angeboten und war auch sehr begeistert. Wir haben dann auch sofort gebucht, nur leider habe sich bei mir Anfang des Jahrs berufliche Veränderungen ergeben. so dass ich die Reise nicht antreten kann. Und jetzt kommt der Hammer. Unter den Stornobedingungen steht - Reiserücktritt bis zu 42 Tage vor der Abreise - 15 % Stornogebühr.
Die Heine-Reise gilt aber als Aktionsreise und daher sind die Stornogebühren anders geregelt. Unter einem Unterpunkt sind bis zu 30 Tage vor Reiseantritt 40 % Stornogebühren fällig.
Sicher, es steht in den AGB`s, aber Kundenfreundlichkeit ist etwas anderes. .. Gerade in der heutigen Wirtschaftssituation kann man sich nicht mehr so lange im Vorfeld festlegen.
Schade, dass sich Heine so den guten Ruf ruiniert....

Smartpath
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Smartpath - geschrieben am 27.01.10
Bewertung:

Vorab: bei manchen Menschen meint man, dass sie nicht einmal dann zufrieden wären, wenn der Veranstalter zur kostengünstigen Reise auch noch Taschengeld zahlen würde.

Fakt: die Reise war eine Belohnung für längjährige Kundentreue bei Heine.
unsere Reisekostenbeteiligung betrug ca. 140,00 Euro
Dafür wurden geboten: Top 5 * Sterne Hotel Delphin de Luxe Resort
Halbpension
Flug und alle Transfers
zwei Bustouren mit Top-Reiseleiter
1 x Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Pamukkale
1 x Mittagessen am Abreisetag
ein "Gala-Abend" mit Getrränken (9,90 Euro) soviel man wollte
mit Mitternachts-Buffet, Show-Band
1 x Modenschau über Heine-Moden 2010 kurz, knapp, informativ
Pflicht war der Besuch einer Teppich-, Lederfabrik, Storcks-Jewellery
teilweise sehr informative Besichtigungen, lästige Verkäufer kann
sehr leicht los werden; kaufen muss man nichts

Gut organisierte äußerst preiswerte Reise, informativ, im Super-Hotel mit gutem Essen.
Man muss doch nicht immer nur meckern, sondern eine gute Leistung auch anerkennen.

Hegi
Hit-Reiseclub: Gewinnreise von Ulla Popken in die Türkei (261 Wörter)
von Hegi - geschrieben am 24.01.10
Bewertung:

Ich bin gestern (23.1.10) von dieser wunderschönen Reise wiedergekommen. Sie ist wirklich zu empfehlen. Wir waren in 2 toll angelegten Hotels untergebracht und waren von den Anlagen sehr beeindruckt. Die vielen Ausflüge verbrachten wir mit einer sehr kompetenten Reiseleiterin - vielen Dank nochmals an Fatma - eine sehr liebe Frau. Das Essen war immer sehr schön angerichtet und schmeckte uns allen. Die Leute sind ganz reizend, sehr nett und hilfsbereit. Wir waren eine ganz tolle Truppe, die sich vorher nicht kannte. Das Wetter spielte auch mit, so dass wir viele Sonnenuntergangsbilder machen konnten. Diese Reise war eine Werbeveranstaltung, in der Ulla Popken für sich Werbung machen wollte, aber was eigenartig war, es war nirgends Werbung zu sehen. Aber anscheinend reicht die Mund zu Mund Propaganda und ich bin Ulla Poken sehr dankbar, dass sie mir die Reise ermöglicht hat. Die Ausflüge machten viel Spaß - wir fuhren nach Alanya, Antalya, in ein Dorf, besuchten eine Moschee, machten eine Flussfahrt, fuhren nach Pamukkale, sahen viele Tanzdarbietungen bei einem türkischen Abend und mussten viel lachen bei dem Gala-Abend. Auch die Teppich, Schmuck und Ledervorführungen waren sehr interessant, aber man muss schon sehr standhaft sein, um hier nichts zu kaufen. Es war aber ein rundum gelungener Urlaub von 8 Tagen für nur 280,-- Euro. Toll!! Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei! Eine kleine negative Anmerkung: Für Leute, die wie ich gerne schoppen gehen, waren die 1 1/2 Stunden auf dem Bazar leider viel zu kurz. Wäre schön, wenn man das irgendwie verlängern könnte.

Christine
Hit-Reiseclub nichts für Behinderte (376 Wörter)
von Christine - geschrieben am 22.01.10
Bewertung:

Am 10. Januar bin ich mit mein Mann nach die Türkische Mittelmeerküste geflogen. Ich hatte die Reise "gewonnen" bei Ulla Popken. Der Reiseveranstalter war Hit-Reiseclub. Ich benutze ein Rollstuhl und habe Hit-Reiseclub da gleich über informiert. Ich bekam dann ein Brief wo mehr oder weniger zu lesen war dass ich besser mit eine Behinderten Reise mitgehen sollte, da Hit-Reiseclub nichts besonderes für Behinderte tun konnte. Ich konnte dann sogar mein Geld zurück bekommen. Welches Geld? Ich hatte die Reise doch gewonnen.

Da ich stehen und gehen kann, beschloss ich die Reise doch zu machen. Wie erwartet waren die Hotels weniger gut als Europäischen fünf-Sterne Hotels. Auch wusste ich schon vorher dass wir früh bis sehr früh aufstehen mussten. Dass es eine Kaffeefahrt war, war auch keine Überrasschung.

Es gab nur zwei Kritikpunkte:
1. Die Verkäufer waren sehr agressiv, und es wahr fast unmöglich um nicht zu diese Veranstaltungen zu gehen. Die Geschäfte waren alle auf Industriegelände oder irgendwo an eine Autobahn.

2. Wir wurden sehr diskriminiert. In der Türkei (im Islam) wird Behindering wie eine Strafe von Gott gesehen, deshalb hatten wir erwartet von Türken diskriminiert zu werden. Wir hatten erwartet dass der Reiseleiter nicht diskriminieren würde, weil er letztendlich sein Geld mit uns verdient. Aber er hat nie gewartet bis mein Rollstuhl ausgeladen war und hat uns manchmal über Treppen geschickt, sogar wenn eine Rampe anwesend war. Es hat ihn einfach nicht interessiert. Das auch die Deutsche Touristen diskriminieren, hätte ich nie erwartet. Normalerweise werde ich in Deutschland immer sehr gut behandelt. Aber diese Leute waren einfach verrückt. Mein Mann wurde darauf angesprochen dass das Personal auf den Flughafen von Antalya uns nicht Schlange stehen lässte!

Keine Kritik, nur meine Meinung: der Reiseleiter fand ich sehr schlecht. Er soll Historiker gewesen sein, aber seine Information über die Geschichte der Türkei war nicht komplett, und manchmal einfach falsch. Auch hat er immer wieder seine eigene Meinung gegeben und über Esoterik und positives Denken geredet. Dafür mache ich doch keine Ferien.

PS. Deutsch ist nicht meine erste Sprache, deshalb entschuldige ich mich für mein schlechtes Deutsch.

kulti
Hit-Reiseclub: Lykische Küste vom 13. - 20.12.2009 (251 Wörter)
von kulti - geschrieben am 08.01.10
Bewertung:

Wir waren noch nie in der Türkei und auch noch nie mit einer Reisegruppe unterwegs. Da wir kulturinterssiert sind, haben wir diese Reise gebucht. Wir haben viel zu viele Zeit in der Teppichfabrik, Leder- und Schmuckwarenfabrik verbracht (schade!!!) Wir haben das Zusatzpaket mit Mittagessen, Eintrittsgeldern, Folkloreabend und 1 1/2 Tage all-inclusiv für je 99,-- Euro dazugebucht.
Untergebracht waren wir in folgenden Hotels
1. Palmet resort, Kemer (2 Tage)
2. Grida City, Antalya (1 Tag), Essen hat nur Imbisscharakter!!!! Betten durchgelegen!!!
3. Lycos River in Pamukkale
4. Gyphsophilo (all inclusiv) zum Entspannen
Es hat einen Tag (Pamukkale und die andere Besichtigungsstätte L...) sehr geregnet, auch bei der Ankunft im Gyphsophilo. Dagegen war in Phaselis (ca. 1 1/2 Stunden Aufenthalt) schönstes Wetter.
In Antalya hatten wir nur einen sehr kurzen Aufenthalt und haben nicht sehr viel von der Stadt gesehen.
Im großen und ganzen als Fazit muss ich sagen, dass es uns ganz gut gefallen hat. Der Reiseleiter hat ziemlich viel erklärt, wir hatten es in den Hotels mit höflichen Personal zu tun.
Aber eines ist uns aufgefallen (bei all inclusiv): Die Cocktails waren nicht immer gleich, nur der allererste Cocktail hatte eine Dekoration. Es gab dann noch eine 2. Karte für Cocktails, die wesentlich teurer waren. Wir haben uns an den all-inclusiv-Sachen gehalten (haben dafür ja auch bezahlt).
Zum Kennenlernen und ersten Eindruck ist eine solche Reise durchaus geeignet, aber sie hat kaum Erholungswert, da es meist sehr früh los geht zur Weiterfahrt.

Kurt
"Sommernachtstraum Deutschland" - nicht zu empfehlen (1409 Wörter)
von Kurt - geschrieben am 10.12.09
Bewertung:

Bertelsmann hatte langjährige Clubmitglieder (meine Frau ist schon seit über dreißig Jahren Mitglied) am 02.09.2008 zu einer Präsentation von Clubreisen schriftlich eingeladen. Beigefügt war ein Gutschein über 200,00Euro. Freunde konnten wir mitbringen, die bei der Veranstaltung mit etwas Glück auch Gewinngutscheine über 200,00Euro erhalten konnten.

Die Präsentaion am 02.09.2008 war professionell. Alle vorgestellten Reisen wurden als eine besondere Aktionsreise angeboten, wozu wir als kleiner ausgewählter Kreis uns noch am selben Abend anmelden konnten. Aufgrund der besonderen Attraktivität der Zielorte, der Auswahl bester Hotels, die "normalerweise 150,00Euro - 180,00Euro pro Nacht" (Zitat des Moderators) kosten sollten, des Einschlusses der erfolgreichsten Live-Show Berlins (Zitat des Moderators: "dort haben wir für Sie die besten Plätze reserviert") und des "unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnisses" haben wir uns wie auch unsere Freunde für die "Sommernachts-Traumreise Deutschland" entschieden. Der Superaktionspreis für die 5-tägige Reise sollte 624,00Euro/Person (inkl. Saisonzuschlag) betragen. Nach Abzug der o.e. Gutscheine, mit denen "Bertelsmann sich bei den langjährigen Mitgliedern bedanken wollte" (so der Moderator), konnten wir die Reise zu dem "einmaligen" Preis von 424,00Euro/Person buchen.
Natürlich wurde uns ein 14-tägiges Rücktrittsrecht eingeräumt, wovon wir - im nachhinein leider - keinen Gebrauch machten.

Nun zum Verlauf und den Erlebnissen/Eindrücken der Reise, die den Untertitel "entdecken, erleben, genießen" hatte:

1. Abreise um 6.00h in einer Kleinstadt nördlich von Hamburg, 1 Zwischestopp auf dem Weg nach Hamburg, wo wir dann (100km von zu Hause entfernt) bereits nach 3 Stunden (!) um 9.00h weiterfuhren. Entsprechend bummelig ging die Fahrt weiter, so dass wir schließlich gegen 18.00h in Dresden-Radebeul eintrafen. Damit war dieser Tag so gut wie gelaufen, denn ins Zentrum von Dresden hätte man mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen, die am Abend - wenn überhaupt - nur in größeren Zeitabständen verkehren.

2. Die besten Plätze im Bus (die ersten Reihen) waren reserviert für die zuletzt Zusteigenden in Hamburg. Keiner, auch nicht der Busfahrer- hatte hierfür eine Erklärung.

3. Der Bus hatte schon eine sehr hohe Laufleistung und war damit sicher schon etwas älter. Dies schlug sich im Komfort des Busses nieder. Weder Federung, Isolierung gegen Sonneneinstrahlung, Lärmpegel von Motor und Getriebe sowie Klimaanlage,... entsprachen den Erwartungen an einen 4 oder 5 Sterne Bus (Der Bus hatte ein 5-Sterne-Kennzeichnung, die aber in 2008 abgelaufen war). Die Fahrt war kein Genuß!*
Nur der Fahrer war in Ordnung!

4. Hinzu kam die unmögliche Streckenführung von Norddeutschland nach Dresden, dann zurück nach Berlin und dann wieder in Richtung Süden nach Weimar und Erfurt. Große Strecken legten wir auf der Landstraße zurück (um uns die schöne Landschaft zu zeigen oder um Mautgebühren zu sparen?). Hierdurch waren wir auf der Reise unnötig lange im Bus und wurden unbequem hin- und herkutschiert. Für Stadtrundgänge auf eigene Faust blieb keine Zeit - insbesondere in Verbindung mit der Unterbringung weit weg vom Zentrum. Von einer Reise, die schon ein Jahr im Vorraus gebucht werden mußte, hatten wir eine wesentlich bessere Ablauforganisation erwartet.
Was war eigentlich das Ziel der Reise? Kennenlernen der attraktiven Städte Berlin, Dresden, Weimar und Erfurt oder die Busfahrt, Pausen, Raststätten und Übernachtung in Vorstadthotels ??? Von der 5-tägigen Reise waren allein schon der erste und der fünfte Tag ein voller Reisetag!

5. In den als Luxushotels angepriesenen Hotels waren für uns Standard-Durchgangszimmer reserviert. In Radebeul war die Minibar leer und vom Stromnetz getrennt (ungewöhnlich für ein Luxushotel). Am einzigen Tag, an dem wir etwas Zeit gehabt hätten, den Wellness-Bereich zu genießen und uns von den Strapazen der Vortage zu erholen, waren Sauna und Ruhebereich geschlossen (im Estrel am Sonntag).
Wir hatten den Eindruck, dass sich der Luxus der Hotels für unsere Reisegruppe allein in den Verzehrpreisen widerspiegelte (z.B. 11,00Euro für einen Cocktail und fast 6,00Euro für ein Bier sind Luxus und paßten wirklich nicht zu den Zimmern und den uns gebotenen Leistungen.
Die uns bei der Reisepräsentation genannten regulären hohen Hotelpreise waren völlig aus der Luft gegriffen bzw. trafen nicht auf unsere Zimmerkategorie und die Reisezeit zu, wie sich in den Hotels herausstellte. So fanden wir in den Hotels Flyer, wonach die Übernachtungskosten pro Person einschl. Frühstücksbuffett bei 35,00 bis 40,00Euro und die Zimmerpreise nicht bei 150,00Euro bis 180,00Euro lagen.
Weiterhin ist zu bemängeln, dass alle Hotel außerhalb des Zentrums lagen (z.T. eine halbe Stunde mit öffentlichen Verkersmitteln entfernt). Die in der Reiseankündigung aufgeführten Alternativhotels, die direkt in Dresden und direkt in Erfurt liegen, wurden vermutlich aus Kostengründen nicht gewählt.
Warum hat man nicht - wenn die Reisenden schon außerhalb der Stadt untergebracht werden - einen Transfer vom Hotel in die Innenstädte von Berlin, Dresden und Weimar mit dem vor den Hotels parkenden Reisebus angeboten?

6. Die ABBA-Show im Estrel: wir bezweifeln, dass es sich um die - wie angepriesen - erfogreichste Live-Show in Berlin handelt. Es gibt sicherlich erfolreichere Shows (z.B. im Friedrichstadt-Palast). Die angeblich für uns reservierten besten Plätze (s.o.) waren eine Zumutung und nach unseren jetzt gemachten Erfahrungen grenzt die Aussage des Moderators bei der damaligen Reisepräsentation an Betrug. Es handelte sich um die schlechteste Preiskategorie. Wir bekamen Plätze seitlich und am weitesten von der Bühne entfernt, direkt neben einem Gang, der zur Toilette und zur Bar führt, so dass unsere ohnehinn schlechte Sicht noch ständig durch hin- und herlaufende Showbesucher und Bedienpersonal gestört wurde. Die oberhalb der Bühne angebrachte Leinwand, auf der Videosequenzen aus dem ABBA-Leben und Lifebilder von der Bühne gezeigt wurden, wurde zur Hälfte von einem großen Lautsprecher verdeckt.
Die Show war für uns also insgesamt der reinste Reinfall. Die Bemerkung des uns bei der Abreise kurz verabschiedenden HIT-Reiseleiters (den wir nur an diesem Morgen ganz kurz und als einzigen Reiseleiter auf der ganzen Reise überhaupt zu sehen bekamen) auf die Beschwerden der Gruppe: "das Hotel habe die Plätze vergeben und das Reiseunternehmen habe darauf keinen Einfluß gehabt, aber: dabei sein ist doch alles" grenzt an Betrug und Hohn, wenn man bedenkt, was der Moderator bei der Reisevorstellung versprochen hat und wenn man bedenkt, dass viele der Reiseteilnehmer schon zahlreiche Life-Shows, Musicals etc. in verschiedenen Großstädten und diese von wirklich guten Plätzen aus gesehen haben.

Da uns Bertelsmann zu der Reisepräsentation eingeladen hatte, habe ich meine Beschwerde an Bertelsmann gerichtet. Bei mehrmaliger Nachfrage wegen einer Stellungnahme erhielt ich immer wieder die Antwort, dass meine Beschwerde an HIT weitergeleitet worden sei (was ich auch glaube). Als ich schließlich nach fast 7 Wochen Druck über die Bertelsmann Geschäftsleitung machte, bekam ich ein Schreiben von HIT. Man bedankte sich für mein an Bertelsmann gerichtetes Schreiben und bat um etwas Geduld, da man angeblich erst jetzt (nach 6 Wochen) davon Kenntnis erhalten habe. Man wollte die Sache prüfen. Eine Woche später erhielt ich das nächste Schreiben. Neben allegmeinem BlaBla des Bedauerns teilte man mir mit, dass ich wohl eigene Vorstellungen in die Leistungsbeschreibung hinein interpretiert habe und die Show betreffend seien unserer Reisegruppe doch sehr annehmbare Plätze zur Verfügung gestellt worden. Auf weitere Einzelheiten ging HIT nicht ein und versicherte nur abschließend, dass es einzig und allein deren Anliegen war, uns eine schöne und interessante Reise zu gestalten. Im letzten Satz bot HIT an, uns auf einer ihrer nächsten Reisen "nochmals" von ihrer Leistungsfähigkeit überzeugen zu dürfen. Welch ein Hohn.

Im Übrigen hat ein anderes uns bekanntes Ehepaar, das an der Reise teilgenommen und sich ebenfalls schriftlich beschwert hat, genau dieselben Erfahrungen wie wir mit HIT gemacht.

Nachdem ich Bertelsmann zur Information eine Kopie des HIT-Schreibens zugesandt zum Ausdruck gebracht hatte, das ich mir nicht vorstellen kann, wieso Bertelsmann seinen guten Namen für solche Veranstaltungen hergibt und das langjährig aufgebaute Vertrauen seiner Kunden/Mitglieder mißbrauchen läßt, erhielt ich von dort ein freundliches Schreiben, mit dem man sich zwar von der Übernahme der Verantwortung für das Handeln seines Kooperationspartners HIT distanzierte, meinen Ärger aber dennoch etwas abdämpfte.

Claudia
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Claudia - geschrieben am 04.12.09
Bewertung:

Bin selber 2x mit Bertelsmann geflogen, beim 1. Mal schon totaler Reinfall. Beim 2. mal sagte ich mir, dieses Mal wirds sicher besser.Die angebotenen Reisen habe ich nicht gebucht. Zur Strafe mußte ich tief in die Tasche greifen Meine 3 Freundinnen haben sofort ihre Mitgliedsschaft nach 30 Jahren gekündigt. Wir 4 Frauen waren zwischen 55 + 60 und somit die jüngsten. Da fragt man sich schon, warum werden diese Reisen immer wieder gebucht? Aus Altersstarrsinn oder pure langeweile? Ich kann nur davor warnen, solche Fahrten kommen Kaffeefahrten gleich. Nur viel anstrengender. Fürs selbe Geld kann man wunderbaren Urlaub in der Türkei verbringen.
Bitte merken: Keiner hat was zu verschenken.

ein+bremer
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von ein bremer - geschrieben am 03.12.09
Bewertung:

wir haben diese reise gebucht und uns schon vorher einige testberichte durchgelesen, positive wie negative.
vorweg, wir haben diese rundreise mit den hotels, besichtigungen, ausflügen, essen, gastfreundschaft, usw. richtig genossen und sind sehr zufrieden, wurden nicht enttäuscht.
wer einen urlaub in der türkei bucht und sich unter 4 oder 5 sterne- hotels unseren standard vorstellt wird enttäuscht. es darf nicht vergessen werden, der lebensstandard dort entspricht den unseren vor ca.30-40 jahren. wer die besichtigungen in pamukkale usw mitmacht und sich dann (auf hochhackigen schuhen!) über die straßenzustände aufregt hat wohl selber schuld und ist fehl am platz. wer meint, die wirklich günstige reise wird nicht durch sponsoren mitgetragen (leder, schmuck, teppich), wo natürlich ein besuch mit einer sogenannten verkaufsverantstaltung ansteht, ist naiv und meines erachtens nicht zu bedauern. trinkgelder, getränke zum essen, also euros hier und da: ist doch ganz normal.
wir würden wieder buchen!!!

mederano
Hit-Reiseclub: Lykischen Küste in der Türkei (511 Wörter)
von - geschrieben am 22.11.09, geändert am  30.11.09 (Sehr hilfreich, 1899 Lesungen)
Bewertung:

Auf Vorschlag einer Freundin, der auch über Alba Moda und somit Hit-Reisen das "Reisegeschenk" angeboten wurde, waren wir im November in der Türkei.
Zur Reise: Die Namen der Hotels werden im Vorfeld nicht mitgeteilt. Unsere Reise ging vom Hotel Otium (Kemer, 2 ÜN)
über Hotel Pam (Pamukkale, 2 ÜN), über Hotel Adonis (Antalya-Stadt, 1 ÜN) zum Schluss ins das Hotel Washington (Alanya, 2 ÜN).
Auch uns wurde das "Paket", von dem wir erst mit der Zusendung der Tickets erfahren haben, am zweiten Urlaubstag nicht nur angeboten - wir fühlten uns regelrecht genötigt, einen der Paketvorschläge anzunehmen, da der Mitarbeiter des Reiseunternehmens auf Nachfrage mitgeteilt hat, dass man auch die Eintrittsgelder selbst zahlen könne, aber man müßte den Bus verlassen, zahlen und zusehen, dass man den Bus (der weiterfährt) irgendwo wieder erwischt. Auch wurden Reisende, die gewagt hatten, kein Paket zu buchen, regelrecht ausgeschlossen und vom Reiseleiter teilweise mit zynischen Bemerkungen bedacht. Wir hatten das zweite Paket mit Mittagessen, AI im letzten Hotel (Hotel Washington, Alanya, 5 Sterne) und die Eintrittsgelder genommen (85 Euro). Im AI-Hotel kamen wir allerdings erst am Fr.-Nachmittag nach 15:00 an und wurden am So.-Morgen um 2:00 wieder abgeholt. Auch hier wurde uns erzählt, dass es in der Nähe des Hotels keine Einkaufsmöglichkeiten gäbe (stimmte aber nicht).
Hotels: unter 4 bzw. 5 Sterne-Hotels haben wir uns eigentlich etwas anderes vorgestellt. Alle Hotels hatten verschimmelte Bäder. Die Zimmer waren o.k. Das Hotel Adonis war, trotz 5 Sterne, mit Abstand das schlechteste Hotel. Abfinden muss man sich mit den vielen Katzen in den Hotels, die sích in den Speisesäälen aufhalten und z.B. ihre Geschäfte in den dortigen Pflanzen verrichten. Die Vorspeisenbuffets waren klasse, die Hauptspeisen immer wieder die gleichen, mit ein paar Abwandlungen. Die neu bezahlten Mittagsbuffets waren, bis auf zwei Ausnahmen, ebenfalls o.k. Im Hotel Washington, in dem es AI gab, war nur noch die Bar im Hotel geöffnet. Wer am Strand lag, musste für Getränke immer wieder in das Haupthaus.
Ausflüge: Ja, es war schon stressig. Pamukkale war mit Abstand am besten. Warum aber Laodicea noch aufgesucht wurde? - Wir hatten das Gefühl, dass dieses ein "Lückenfüller" war. Die Besuche der Teppich-, Schmuck- und Lederfabriken empfanden wir als versteckte Verkaufsveranstaltungen, denen man sich leider nicht entziehen konnte und die viel Zeit gekostet haben.
Kosten: Uns hat es schon gewundert, welch unterschiedliche Preise für diese Reise bezahlt wurden. Von 199 Euro bis 350 Euro für die gleichen Leistungen war alles dabei. Nicht zu unterschätzen sind die Nebenkosten an Getränken, die bei den Mittagessen bzw. vielen Stopps während der Fahrten und in den Hotels entstehen. Nur in Euro zu bezahlen und so teuer wie in Deutschland.
Fazit: Zwei Sterne wegen Pamukkale und dem dortigen Hotel Pam, welches ineinandergehende Außenpoole mit warmen Thermalwasser hat! Klasse! Ansonsten hatten wir das Gefühl von Nepp auf der ganzen Linie - und letztendlich ist die Reise kein Schnäppchen - leider.

schubi10
Einmal Türkei mit Hit-Reisen und nie wieder ! (1675 Wörter)
von - geschrieben am 10.11.09 (Sehr hilfreich, 2400 Lesungen)
Bewertung:

Vor einigen Monaten hatten wir ein sehr interessantes Reiseangebot in die Türkei von Alba Moda erhalten, so zu sagen als Dankeschön für langjährige Treue. Mein Mann und ich haben uns dann entschieden, diese Reise anzutreten, zu einem ohne Frage sehr interessanten Preis, aber es sollte ja auch eine Art Geschenk sein, denn - bezahlt werden sollte nur die Halbpension, der Saisonzuschlag und die Flughafengebühr. Soweit hat auch alles geklappt.

Leider fragen wir uns heute am Tag unserer Rückkehr von dieser Reise, ob Sie uns wirklich eine Belohnung zukommen lassen wollten oder ob Sie uns bestrafen wollten ??

Mal abgesehen von den unchristlichen Abflugzeiten - Hinflug ab Dortmund (2 Stunden Anreise!) aufstehen um 5.00 Uhr, Rückreise Abholung im Hotel um 0.40 Uhr Ortszeit, Abflug 5.08 Uhr , ging dies im Kurzurlaub (7 Tage) genauso weiter. Natürlich wussten wir aus dem Programm, dass wir am Dienstag 24.03. nach Pamukkale fahren würden, allerdings erfuhren wir erst am Abend vorher, in einer sogenannten Informationsveranstaltung, dass wir um 5.30 Uhr geweckt werden. Nachdem die Info's zum Reiseprogramm für Pamukkale erteilt waren, entpuppte sich dann auch die Informationsveranstaltung erst mal zu einer Reiseverkaufsveranstaltung des Hit-Reiseclubs.
Wir wussten auch, dass wir unterwegs eine Schmuckfabrik besuchen werden. Was wir nicht wussten, war, dass wir nur deshalb um 5.30 Uhr aufstehen mussten, damit wir ca. 3 Stunden in der Schmuckfabrik nahezu vergewaltigt werden würden.
Man drängte uns in den ersten 5 Minuten in einen separaten kleinen Raum - obwohl wir zig-mal sagten, wir wollten nichts kaufen, und zunächst versuchte eine Dame uns zu völlig überteuerten Preisen (ca. 100 % !) Schmuck anzudrehen. Als das nichts wurde, holte sie einen Abteilungsleiter dazu und man bedrängte uns weitere 30 Minuten. Als auch dieser Versuch daneben ging holte man noch den Besitzer. Zum Glück hat dieser Mann schnell erkannt, dass bei uns nichts zu machen war und ging nach entsprechender Fragestellung wieder raus. Wir konnten dann endlich auch den Raum verlassen, obwohl wir weiter bedrängt wurden und die Dame uns bis zum Ausgang, den wir noch erfragen mussten, hartnäckig weiter verfolgte! Wir sind quasi geflohen und haben von der ganzen schönen Schmuckkollektion wirklich nichts gesehen! Leider ist man zu gut erzogen, um unhöflich und grob zu reagieren, und das wissen diese Leute. Natürlich hat man dieses Spielchen nicht mit allen Besuchern gemacht, dazu fehlte die Anzahl Personal ! Vielleicht hätten wir tatsächlich eine Kleinigkeit gekauft, aber doch nicht so und nicht zu diesen Preisen. Selbst nach 40 % Rabatt hätte man das auch in Deutschland dafür kaufen können.

In Pamukkale kamen wir nach 16.00 Uhr an und hatten kaum Zeit einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, da es mittlerweile sehr kalt und ungemütlich dort oben war.

Am nächsten Tag beim Teppichhändler und in der Lederfabrik war's etwas besser, hat aber auch hier Stunden und Stunden gedauert.
Wenn man gar nicht erst mitfährt, bezahlt man 129,-- Euro für eine Nacht extra, aber nur, wenn der Reiseleiter das arrangiert, sonst wird es teuer!

Und nun zu unserem besonderen Reiseleiter :
Wir sind schon in der ganzen Welt gereist, USA, Hongkong, Malaysia, Thailand, Hawai, Bali, Tunesien, Marokko, Spanien, Italien, Israel, Oman, Japan, um nur einige zu nennen, aber so einen "Reiseleiter" hatten wir noch nie. Einen ignoranteren, arroganteren und flegelhafteren Menschen kenne ich nicht.
Nicht, dass er nichts gewusst hätte - nein - im Gegenteil, er wusste viel, aber er behandelte uns als wären wir in der Schule oder besser in der Erziehungsanstalt. Bei anderen Reisen, klopfte der RL an sein Mikrofon, wenn er etwas sagen wollte, wartete einen Moment, bis sich die Reisenden beruhigt hatten, und hat dann verkündet, was er sagen wollte.
Dieser Reiselleiter platzte wie ein Korken aus der Sektflasche immer und jederzeit in jedwede Unterhaltung im Bus und begann zu reden (meistens hörte er die nächste halbe Stunde auch nicht damit auf!). Wagte jemand eine Zwischenfrage, wurde er oder sie rüde abgebürstet (ohne Antwort) und "derMeister" dozierte weiter. Wagte jemand nicht aufmerksam zuzuhören oder gar sich leise mit seinem Sitznachbarn zu unterhalten, ja selbst bei zum Thema gehörenden Bemerkungen unterbrach der RL sofort seine Rede und bemerkte äußerst ungehalten: "Darf ich jetzt reden ??" In dieser völlig humorlosen und teilweise unverschämt arroganten Art ging das 2 Tage lang ! Mein Mann hatte ihn einmal gebeten, doch ein wenig mehr noch über Atatürks 7 Grundsätze zu erzählen (er war nämlich nach dem 2. Grundsatz abgestorben) erhielt er die Antwort:" Ja, ja ich erzähle schon noch aber ich spreche über das was ich will !!!"
Ein anderer Herr fragte etwas nach und hörte: "das habe ich vorhin schon gesagt!"

Abgesehen von der Art und Weise wie dieser besondere RL stundenlang dozierte, muß ich auch noch über das was berichten: Nach einigen geografischen Erläuterungen bekamen wir Islamunterricht! Natürlich fragte er, nachdem er mit dem Thema schon begonnen hatte, ganz harmlos in den Bus: "Soll ich das erklären ?" und natürlich gibt es immer irgendwen, den das scheinbar interessiert oder der die Sache nicht durchschaut! Uns wurde also lang und breit erklärt woher der Islam kommt, wann er entstand, welche Grundsätze der Moslem zu beachten hat, was der Muezien vom Turme schreit und in welcher Sprache, welches die 5 Säulen des Islam sind usw., usw.
Natürlich vergaß er nicht, immer wieder zu betonen, dass er weder 5 mal täglich betet, noch das eine oder andere dieser Vorschriften tue etc., damit wir ja nicht merken, dass wir heimlich, still und leise eine Stunde Islamunterricht erhalten!
Last but not least fühlte er sich von einigen Reisenden gestört, die gerade eine Flasche Raki unter sich verteilten (sehr ordentliche nette Mitreisende - keineswegs alkoholisiert sondern - wie wir - von dem Herrn entsetzlich genervt!!!) !) woraufhin er die gerade vorgelesene Geschichte abbrach und trotz einiger Bitten einfach nicht mehr fertig las.
Als wir aus der Schmuckfabrik wieder ins Auto stiegen unterhielt ich mich mit meinem nächsten Sitznachbarn und berichtete von der unverschämten Bedrängung in der Fabrik. Daraufhin mischte sich der Reiseleiter ungefragt in unser Gespräch und fragte mit großen Kinderaugen, ob ich mich bedrängt gefühlt habe, was ich bejahte. Daraufhin versuchte er mich im ganzen Bus lächerlich zu machen und auf meinen Hinweis, ich fühlte mich hier abgezockt meinte er, dies würde ihn beleidigen!!!

Ich habe mich dann später mit einigen anderen Reisenden unterhalten, die alle den gleichen Eindruck hatten. In den anderen Bussen hatte man lustige Stimmung und alle waren zufrieden (abgesehen von der Aufstehzeit!) und kein anderer RL hat sich so verhalten. Leider ist das Niveau dieser Veranstaltung offensichtlich so gewollt, was wir - um eine Erfahrung reicher - nun gelernt haben.

Nun zum Hotel:
Das Delphin de Luxe Ressort hat seine 5 Sterne aufgrund der Ausstattung durchaus verdient. Allerdings ließ sowohl das Essen als auch der Service im Restaurant- und Barbereich teilweise zu wünschen übrig.

1. Vorspeise und Dessert waren i.O., die Hauptspeise war allerdings täglich fast gleich, nur ein wenig variiert. D.h., Hähnchen in klein mit Sosse oder Hähnchen in größeren Teilen mit Sosse. Außerdem einen völlig trockenen, geschmacklosen Fisch in diversen Varianten. Die Gemüse sind komisch zusammengestellt und meisten völlig verkocht und geschmacklos. Als Beilagen gibt es Kartoffeln in Varianten, meistens weich und wabbelig oder Nudelvariationen mit oder ohne Hackfleisch. Das wars ! Für 5 Sterne dürftig.

2. Das Servicepersonal ist zu kumpelig ! Ein Kellner zog mir die Sonnenbrille von der Nase und fragte noch mal: o.k. ?, weil ich wohl nicht schnell genug geantwortet hatte! Ein anderer sagte auf die Frage nach einer weiteren Tasse Kaffee: "Die Frühstückszeit ist rum (15 Min.) es gibt keinen Kaffee mehr". Auf die Frage, ob vielleicht noch etwas in der Küche zu finden sei, antwortete er barsch: "Wenn Sie den Kaffee bezahlen, hole ich welchen! Wir wollten dann keinen Kaffee mehr.

3. Die Lage des Hotels ist wohl schon absichtlich so gewählt, dass es 30 km vor Alanya liegt, also abgeschnitten von jeder Möglichkeit, sich selbst (ohne erhebliche Kosten) irgendwie zu beschäftigen, außer man geht im Hotel zum Schwimmen oder zum Wellness (gegen extra Geld natürlich). Einen Bademantel kann man aber an der Rezeption nur bekommen (gegen Geld natürlich!) wenn man sich massieren lässt; zum Schwimmen gibt es keinen Bademantel (auf dem Zimmer gibt es normalerweise in einem 5 Sterne Hotel immer einen solchen zur freien Verfügung). Leider gibt es auch keine Umkleiden oder auch nur abschließbare Fächer zum Verstauen! D.h., man muß in seiner normalen Kleidung runtergehen, die Kleidung irgendwo liegen lassen, auf der Toilette seinen Badeanzug anziehen (ist ja manchmal noch feucht) und anschließend nach dem Schwimmen das ganze rückwärts! Wenn das kein Service ist ! Also bucht man doch bestimmt lieber das 3 Tage Zusatzprogramm für 129,-- Euro vom Hit-Reiseclub oder ?

So, nun habe ich Ihnen alles mitgeteilt, was uns diese Reise mehr als vermiest hat.
Mit dieser Einstellung - auch der Türken - in allen von Touristen besuchten Gegenden muß man sich überlegen, ob die Türkei als Reiseziel überhaupt noch zu empfehlen ist ! Man versucht überall - egal wie - die Touristen abzuzocken, Euros zu bekommen und selbst im Hotel wird man angesprochen, ob man nicht Silbergeld in Scheine umtauschen kann. Da ist kein Respekt mehr im Umgang mit den Touristen aber man verlangt Respekt vor der eigenen Mentalität und Kultur. Leider lassen sich viele Touristen zu viel gefallen und finden es teilweise sogar lustig. Auch im Delphin de Luxe gab es abends einen Eintänzer, der sich und die Touristen absolut lächerlich machte !!!
Ein einziges Trauerspiel ! Was nützen da 5 Sterne ???

Weber%2C+Christine
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Weber, Christine - geschrieben am 06.11.09
Bewertung:

Hallo Hit Reiseclubkunden -6.11.2009

leider muß ich ein schlechtes Urteil abgeben über den Hit - Reiseclub, stellvertretend für meinen Vater, der heute in die Türkei geflogen wäre, wenn sein Ticket rechtzeitig angekommen wäre.
Mit seinen 83 Jahren und den 85 Jahren seiner Partnerin war es schon eine rechte Zumutung seit 9 Tagen jd. Tag einen leeren Briefkasten vorzufinden. Gestern war dann die Meldung lakonisch er müsse eben noch früher ( Abflug war heute morgen 8.15 Uhr ) zum Flughafen, dort ein Büro aufsuchen und das Ticket dort abholen. Tooo much ! Das ist wahrlich kein seniorenfreundliches Verhalten. Verständlich, dass er dem neuerlichen Versprechen am Flughafen die Unterlagen zu bekommen nicht traute und resigniert aufgab und dann gestern stornierte. Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens ein ordentlicher Teil des Reisepreises erstattet wird, als Ausgleich für diese strapaziöse Behandlung.
Christine Weber, Freiburg

M.A.
Meine Reise an die Lykische Küste (303 Wörter)
von M.A. - geschrieben am 01.07.09
Bewertung:

Möchte über meine Rundreise vom 12.-19.06.2009 an die lykische Küste berichten.Vom Flughafen Berlin-Schönefeld startete meine Reise in die Türkei.Nach einem guten Flug landeten wir in Antalya.Und schon ging es weiter im klimatisierten Bus in unser 1. *****Sterne-Hotel nach Kemer.
Nach dem Einchecken wurde unsere Reisegruppe sofort in einen riesigen Konferenzsaal geführt, wo wir mit Bildern über die lykische Küste berieselt wurden.Anschließend offerierte man uns 3. Pakete, welche wir käuflich erwerben konnten.Das erste Paket kostete 115 Euro und bestand aus:
- einem Folklore-Abend mit einem Freigetränk
- sämtliche Eintrittsgelder(5 an der Zahl)
- die letzten 2 Hotelaufenthalte mit All inclusive (unsere Reise war mit
Halbpension!)
- und Mittagessen für 4 Tage

Beim 2. Paket war der Folkloreabend nicht dabei, sonst dasselbe
Das 3. Paket bestand nur aus den Eintrittsgeldern(leider habe ich vergessen, was es kostete).
Und schon war man fast einen hundert Euro-Schein los! Das fand ich schon sehr unverschämt!!Hätte man gar kein Paket erworben, müßten alle Urlauber auf denjenigen warten, denn der müßte ja seine Eintrittskarte noch kaufen, und das kann dauern. Also möchte man das ja keinem zumuten, und man kauft ein solches Paket, obwohl man es gar nicht will!
Mit dieser Rundreise waren auch Besuche u. a. in einer Teppichknüpferei,
Schmuck-Manufaktur und Ledermodenschau verbunden. Natürlich gab es auch wunderschöne Ausflüge nach Pamukkale an die Kreidesinterterassen und noch andere antike Ausgrabungsstätten.Wir waren dann noch in 3 weiteren Hotels, da war von Erholung keine Spur.
Ich werde solch eine Reise nicht mehr unternehmen. Werde das nächste Mal wie gewohnt eine Pauschalreise buchen, und mir meine Ausflüge vor
Ort zusammenstellen, ich denke damit kommt man besser weg.

veronika+r%FCmke
Hit-Reiseclub: Sizilien-Reise mit Bus und Schiff (161 Wörter)
von veronika rümke - geschrieben am 01.07.09
Bewertung:

Wir haben mit dem Hit-Reiseclub die Reise nach Sizilien unternommen. Wir waren mit der Organisation und Betreuung sehr zufrieden. Die geplanten Führungen in Cefalu und Palermo waren sehr gut. Die Reiseleitung war immer vor Ort. Im Hotel Atheene Palace waren wir sehr gut untergebracht. Essen, Ambiente im Hotel und auch die Außenanlagen des Hotels kann man nur weiter empfehlen. Auch der Service des Hotels, mit eigenem Bustransfer täglich nach Cefalu oder nach Campofelice direkt vom Hotel aus zu fahren (natürlich gegen geringe Gebühr) war einwandfrei und problemlos. Das Animationsprogramm, sei es am Pool oder abends im Freilichttheater oder die Möglichkeit, abends in der Pianobar zu tanzen, waren sehr gut. Die Anlage ist sehr sauber in allen Bereichen. Wir waren sehr skeptisch, weil wir den Hit-Reiseclub nicht kannten, können aber sagen, dass wir jederzeit wieder mit dieser Organisation eine Reise antreten würden. Die Tour mit Bus, Schiff und Bus auf Sizilien waren optimal organisiert.

Venus2006
Schweizreise (175 Wörter)
von Venus2006 - geschrieben am 29.06.09
Bewertung:

Schweizreise
Im Gegensatz zum Bericht vom 01.09.08 hat uns die gerade erlebte Reise sehr gut gefallen. Die Anfahrt hat unserer Meinung nach auch etwas lange gedauert, die Rückfahrt verlief aber zügiger.
Das Zimmer im Hotel Arabella Sheraton - Seehof war sehr schön, groß und mit Balkon.
Das Frühstück hätte vielleicht etwas reichhaltiger sein können, aber es gab z.B. gekochte Eier oder auch Rührei ohne Zuzahlung. Das Abendessen bestand aus einem 3-Gang-Menü und war sehr schmackhaft und abwechslungsreich (keineswegs jeden Abend den gleichen Nachtisch). Auch gab es an 2 von 4 Abenden einen Salat als Vorspeise.
Für das Abendessen gab es "ab"-Zeiten , es machte aber nichts wenn man später kam.
Die Ausflüge fanden wir sehr interessant und wir hatten nicht den Eindruck mit dem Bus "rumgegurkt" zu werden, sondern haben uns gefreut so viel von der Landschaft zu sehen.
Man sollte aber immer daran denken, was man für die Reise gezahlt hat!!! (Preis-/Leistungsverhältnis)

dorette
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von dorette - geschrieben am 10.06.09
Bewertung:

Der Gewinn von Alba-Moden 1 Woche Antalya hat uns erstmal mit großen Bedenken erfüllt, dennoch wagten wir es. Wir flogen mit Sky und die Reise wurde organisiert von Hit Reisen. Von Anfang an war alles perfekt organisiert, ein sehr netter, kompetenter und immer humorvoller Reiseleiter (Oguz- genannt Ooz ) begleitete uns. Vor Ort haben wir das Paket all inclusive dazu gebucht, was sich als sehr sinnvoll erwies.Die Hotels waren alle ok, die Bedienung immer freundliche und hilfsbereit. Dazu hatten wir eine sehr nette clique. Alles im allen 7 wunderschöne tage, zwar anstrengend weil das Besichtígunsprogramm, das in der Reisenakündigung versprochen wurde, strikt eingehalten wurde. Aber zum Schluss dann die erholsamen Stunden in Alanya am Strand. Leider negativ der späte Nachtflug! Fazit -gerne wieder!! windsbraut45

Dr.+Carsten+Ruchholtz
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Dr. Carsten Ruchholtz - geschrieben am 25.04.09
Bewertung:

Habe vom 20. - 27. März 2009 an einer Reise in die Türkei teilgenommen, die von HIT / Bertelsmann organisiert war. Ich bin restlos begeistert zurückgekommen. Die im Prospekt beschriebenen Leistungen wurden ohne Abstriche erfüllt. Die Reiseleitung war sehr kompetent. Ich habe über meine Reise eine Kopie meines Fotobuches ins Netz gestellt. ( www.ruchholtz.de ).
Wenn es sich wieder ergibt werde ich gerne noch solch eine Reise mitmachen und mein Wohnmobil zu Hause lassen.
Dr. Carsten Ruchholtz ( c.ruchholtz@t-online.de )

Renate+K%FChn
Hit-Reiseclub: heine-Reise (178 Wörter)
von Renate Kühn - geschrieben am 22.03.09
Bewertung:

Wir waren vom 10.3.2009-17.3.2009 über die Firma Heine mit dem Hit -Reisseclub in der Türkei.Es war alles super organisiert, der Flug mit Freebird war angenehm, das Hotel Delphin Resort de Luxe, hervorragend. Wir haben am ersten Tag einen Ausflug nach Alanya, mit Tropfsteinhöhle, Mittagessen, Karawanserei gemacht, am zweiten und dritten Tag gings nach Pamukkale und Hierapolis mit Erol, einem ausgezeichneten Reiseführer, der uns nicht nur die Geschichte, sondern auch die heutige Kultur der Türkei nahe brachte. Die Mittagessen auf den Rundreisen waren schon immer landestypisch, uns hat alles sehr gut gefallen, auch das Hotel in Pamukkale, in dem manche Mitreisenden Probleme mit dem Essen und der Unterkunft hatten.
Die restlichen Tage sind wir auf eigene Faust mit dem Dolmusch in Alanya und Side gewesen, und haben das herrliche Wetter und das schöne Hotel genossen. Wir würden jederzeit gerne wieder so eine Reise buchen, und hoffen, daß wir nochmal die Möglichkeit dazu haben werde. Dem Veranstalter und dem Versandhaus Heine ein herzliches Dankeschön

Renate Kühn Herbolzheim

Rosa-Maria
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Rosa-Maria - geschrieben am 13.03.09
Bewertung:

Heute aus der Türkei zurück gekommen und waren total begeistert.
Wir haben über Hit-Reiseclub eine Vip-Heine-Gala gebucht. Am Anfang
waren wir sehr skeptisch und haben es uns lange überlegt, ob wir
an dieser Reise teilnehmen sollen!! Es war alles perfekt organisiert,
die Reiseleiterin Fathma war ein wandelndes Geschichtsbuch und
unser Busfahrer ein sehr sicherer Fahrer!! Der Gala-Abend war ein
voller Erfolg und das Hotel Delphin de Luxe hatte uns mit schönen
Zimmern verwöhnt. Die Firma Heine hatte tägl. eine Überraschung
für uns bereit und wir stießen auf die Firma Heine mit einem Raki an!!
Kleine Abstriche mußte man beim Abendessen machen, daß 5-Sterne
Hotel hat hier zu wenig Abwechslung geboten!
Auch der Flug mit der Freebird war sehr Angenehm. Pünktlich und
freundliche Stewardessen haben uns verwöhnt!!
Im Großen und Ganzen eine gelungene Reise, sehr zu empfehlen!!

Hannelore+Huwig
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Hannelore Huwig - geschrieben am 27.11.08
Bewertung:

Wir haben im Oktober eine Reise nach Kappadokien gebucht. Unsere Erwartungen wurden total übertroffen. Das Land ist der "helle Wahnsinn". Die Reiseleiterin Seda war spitze, wir hatten eine tolle Gesellschaft im Bus. Was sehr negativ war, waren die Abflugzeiten. Am Sonntag abends um 19:00 Uhr ab Stuttgart, wir kamen nachts um 1:30 Uhr ins Hotel, der Rückflug nachts um 5:15 Uhr. Damit hatten wir uns zwei Nächte um die Ohren geschlagen und ein Urlaubstag war weg. Aber sonst sind wir mit Hit-Reisen sehr zufrieden, immer schöne Hotels, nette Reiseleiter. Bei unserem Sizilienurlaub hatte ich meinen Koffer im Hotel stehen lassen und Hit-Reisen hat dafür gesorgt, dass er innerhalb einer Woche wieder in meinen Händen war. Wir werden jederzeit mit Hit-Reisen wieder verreisen. Nur das mit den Gutscheinen ist Quatsch, die Reisen kosten sonst wo auch nicht mehr.

Margard+Knab
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Margard Knab - geschrieben am 10.11.08
Bewertung:

Meine Rundreise durch die Türkei mit anschließendem Badeurlaub war einfach super. Die Organisation, die Hotels und ganz besonders unser Reiseleiter kann nur gelobt werden. Ich werden wohl trotzdem keine Reise mehr mit Hit-Reiseclub buchen, solange diese mit einer Versicherung zusammen arbeitet, wie es im Augenblick der Fall ist.

Ursprünglich hatten wir diese Reise zu zweit gebucht. Meine Freunding war dann leider nicht in der Lage diese Reise anzutreten, da sie sich genau zu diesem Termin einer Operation unterziehen musste. Diese Tatsache ist schriftlich durch das behandelnde Krankenhaus und den Arzt belegt und trotzdem weigert sich die Reiserücktrittsversicherung bis heute die Reiseausfallkosten zu zahlen. Von Versicherungen ist man in der Regel ja nichts gutes gewohnt. Ich denke jedoch, dies solte Bertelsmann und Hit-Reiseclub nicht einfach hinnehmen. Es schadet ihrem Ruf!

Martin+Schneider
Kappadokien mit Hit-Reiseclub (748 Wörter)
von Martin Schneider - geschrieben am 09.11.08
Bewertung:

Gerade kommen wir von unserer durch gewonnene Gutscheine etwas günstigere Kappadokien-Reise / Türkei zurück.
Vorausschicken möchte ich, das nicht alles Gold ist was glänzt, doch muss man die Gegebenheiten sehen. Allen anderen Berichten zu Folge möchte ich hier mal klar stellen, dass alle Berichte, welche wir im Internet über Hit_Reiseclub so negativ gefunden haben nicht bestätigt wurden.

Wir wurden bei Anrufen beim Reiseclub immer sehr freundlich behandelt. Informationen bekamen wir soweit es aus Reiseveranstaltersicht möglich war immer.

Die Fluggesellschaft war nicht wie Beschrieben eine der Renommierten, aber eine neue aufstrebende Airline (Freebird), welche Ihren Job gut machten, was ich als Pilot beurteilen kann. Die sind klein, haben nur 5 Flugzeuge, geben sich aber deshalb besonders Mühe.

Angekommen in Kappadokien wurden wir im Hotel Gomeda untergebracht. Dies Hotel ist für die ärmliche Gegend sicher echt toller Standard. Die Teppichböden abgenutzt, aber sehr freundliches Personal, super Essen und eine Rezeption, welche mit Ihrer Freundlichkeit manches Luxushotel beschämt.

Um 8.45 großes Meeting aller angereisten Gäste in einem anderen Hotel, mit Info´s für die nächsten Tage.

Sven führte uns gefühlvoll und zielsicher auf ein 99,- Europaket hin, was sich im Nachhinein als sehr wertvoll zeigte. Meine Kritik liegt hier, dass dies nicht erst dort gesagt werden sollte, sondern das dies fasst unerlässlich ist und somit beim Buchen der Reise schon klar sein sollte. In Kappadokien hat man fasst keine Chance etwas zu Essen zu finden, weil die Hotels sehr ausserhalb liegen. Etwas möchte ich noch nachtragen..... in dem 99 Europaket gab es einen Anteil von 29.90 für eine abendliche Vorstellung die bunt und toll angekündigt wurde, die bei Nichtbesuch war kein Preiserlass der 99 Euro ermöglichte. Wir haben für uns dies als Allinklusiv verbucht.

Die uns zur Verfügung gestellten Reisebusse waren absolut europäischer Standard und der Fahrer sehr souverän und auf Sicherheit bedacht.

Der Reiseführer informierte uns, dass wir nicht in dem angeblich nahen Hotel (ca. 140 Km weit weg) von Antalya bzw. Raum von Antalya untergebracht werden, sondern in Kemer (40 Km von Antalya), was uns sehr freute. Den dieses Hotel war der Hammer. Ausser an der Rezeption waren alle Angestellten super nett und das Hotel ein Traum.

Doch zu weit in der Zukunft. Erst waren wir in Antalya im Sealife. Ein tolles Hotel und als Crew_Hotel sicher nicht das Schlechteste. Leider muss man im Sealife die Leute warnen, da die versuchen zu betrügen. Wobei uns der Reiseleiter schon warnte und dies zu Recht. Nichts auf das Zimmer schreiben lassen, sonst ist zuviel drauf und immer bar bezahlen mit Quittung. Wer aber nicht faul ist, muss nur über die Strasse gehen und hat Live Musik zum halben Preis direkt am Meer.

Die am nächsten Tag anstehende Stadtrundfahrt Antalya, eine sehenswerte Stadt, war weniger rund, der Weg zum Verkaufraum pompös, eindrucksvoll und mit Verkaufsschatten verführte viele Mitreisende. In unseren Reiseunterlagen sollte eine wirkliche Stadtrundfahrt stattfinden! Leider haben dies Leute im Kaufswahn verhindert, da dann keine Zeit mehr blieb.

Die Lederfabrik war für uns eher belustigend, da wir eine gelernte Schneidermeisterin mit etwas problematischem Körper bei uns hatten. Sie war ehr klein, aber mit grosser Oberweite, was die Verkäufer zu einem fasst unlösbaren Problem führte. Und dann noch Fachfrau, wir lachten uns fasst tot.

Nun in Kemer im Joy Hydros Club zu sein, war dann der Höhepunkt für Urlaub, wenn man mal von der Eindrücker in Kappadokien absieht. Das Hotel sonst war absolute Spitzenklasse und es gab nichts zu meckern, bis auf Leute, die dies eh immer tun.

Für Mitreisende, die zum Problem werden kann kein Reiseveranstalter etwas. Diese wird es immer geben. Alles in Allem werden wir keinen Cent der Reise bereuen. Es gibt sicher was zu verbesseren, aber es lag alles im Rahmen, was man als normal für so eine Reise bezeichnen kann. Wir haben 299 Euro plus Flughafengebühren usw. bezahlt. Dann 99 Euro für die Erweiterung der Pension, welche sicher absolut notwendig ist, aber vorher schon angekündigt sein sollte.

Fazit: Gerne wieder und alles was wir im Internet an Berichten fanden, stimmte leider nur zum Teil. Ich glaube hier haben häufig potenzielle Nörgler geschrieben oder es hat sich beim Hit-Club sehr viel getan.

karlis1
Türkei-Rundreise mit Badeurlaub Hitreisen (261 Wörter)
von - geschrieben am 08.11.08 (Hilfreich, 1579 Lesungen)
Bewertung:

Reisezeit 24.10.08- 07.11.08
Eine Woche Rundreise durch die Türkei und anschl. 1 Woche Badeurlaub an der türkischen Riviera. Nach ca. 3,5 Std. Flugzeit mit Freebird (nichts zu meckern) landeten wir in Istanbul. Unser deutschsprachiger Reiseleiter erwartete uns und begleitete uns in das reservierte Hotel (2 Übernachtungen) Dieses und alle weiteren Checkinns wurden vom Reiseleiter vorgenommen. sodass die Zimmerverteilung eine Sache von Minuten war. Das Hotel in Istanbul entsprach nicht ganz den Erwartungen. Laut Reiseleitung gab es Hotelinterne Probleme. Aber für Zwei Übernachtungen war das kein wirkliches Problem. Die Besichtigungen in der Stadt waren hervorragend organisiert. Danach ging es per Flugzeug nach Kapadokien (Freebird nix zu meckern) Das Hotel (3 Übernachtungen) war gut. Wetter trocken aber kalt ca 10 Grad (über 1000m Höhe) Die Rundreise erfolgte mit tollen, ganz neuen Bussen. Erstklassige Führung durch die örtlichen Sehenswürdigkeiten. Unter anderem Schöner Ballonflug, etwas langweiliger "Tanz der Derwische". Weiterreise nach Konya mit Übernachtung in gutem Hotel. Diverse Besichtigungen vor Ort. Weiterreise nach Antalya. Hier eine Übernachtung in gutem Hotel. diverse Besichtigungen. Zum Besichtigungsprogramm gehören auch eine Teppichmanufaktur eine Schmuckherstellung und eine Lederfabrik. Man sollte schon sehr standhaft sein um sich gegen die Verkäufer zu behaupten, aber gezwungen wird man zu nichts. Nach Antalya erfolgt die Weiterfahrt zur Türkischen Riviera nach Incecum. Unser Hotel war das"Joy Pegasus Resort" ein sehr gutes 5 Sterne Hotel mit sehr schönem Sandstrand direkt am Hotel. Hier liessen wir es uns eine Woche bei "all Inclusiv" gut gehen bei sehr guter Verpflegung und Super-Wetter (28Grad Luft 23Grad Wasser).

monika+rehse
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von monika rehse - geschrieben am 04.11.08
Bewertung:

hallo wir fahren in 3 wochen zum 4. mal mit hit reiseclub wir sind totall begeistert und haben für nächstes jahr 2 weitere reisen gebucht die hotels reiseführungen alles war bis jetz in ordnung toll organiesiert einfach alles wenn wir für den sommer noch was finden würden dann würden wir es direkt buchen. Also ich kann am hit reiseclub nichts aussetzen

Riesenhuber
Mit Hit-Reiseclub nach Marinella di Selinunte (539 Wörter)
von - geschrieben am 03.11.08 (Sehr hilfreich, 883 Lesungen)
Bewertung:

Mit Hit-Reiseclub an die Südwestküste Siziliens.

Vom 15. bis 24.10.2008 waren meine Frau und ich mit dem Hit-Reiseclub
im Hotel Selinunte Beach Resort auf Sizilien. Gebucht hatten wir die Reise
auf einem Info-Abend des Bertelsmann-Clubs (mit Essen und Gutschein-
verlosung). Der Reiseberater wies uns damals ausdrücklich auf die etwas
exponierte Lage des Hotels und die Entfernung zum Strand hin, das heißt
wir wurden sehr gut informiert. Von der Buchung bis zur Abreise gab es
keinerlei Probleme - alle Termine blieben wie vereinbart. Die Busanreise
aus dem Frankenland nach Genua dauerte 12 Stunden - es gab aber genug
kühle Getränke und warme Würstchen an Bord. In Genua waren wir dann
pünktlich zur Einschiffung im Hafen. Wartezeit (Gepäckverladung und
Verteilung der Bordkarten von deutschsprachiger Reiseleitung) ca. 1 Stunde.
Das Schiff (eine sehr große Fähre - aber kein Kreuzfahrer) und die Kabinen
waren gepflegt und sauber. Für unsere Reisegruppe hatte der Veranstalter
einen Sonderpreis für Frühstück (4,50) und Mittag- bzw. Abendessen (je 9,50) ausgehandelt. Ansonsten ist das wesentlich teurer. Dauer der Überfahrt 20 Stunden - genügend Zeit zum Erkunden des Schiffes, zum
Essen, an der Bar rumhängen oder einfach nur zum Ausschlafen nach der Busfahrt. Angekommen in Palermo wartete schon der Bus, der uns dann in 90minütiger Fahrt zum Hotel brachte. Das Hotel liegt etwas abseits - zum
Ortskern von Marinella di Selinunte und zu den Ausgrabunsstätten sind es
ca. 2km. Zum feinsandigen, wirklich sehr schönen Strand sind es ca. 700 m
über eine Sanddüne, die zu einem angrenzenden Naturschutzgebiet gehört.
Für langsame Fußgänger ist der Strand in ca. 10 Minuten zu erreichen. Es
gibt aber auch einen kostenlosen Fahrdienst. Wenn man in den Ortskern
laufen will, dann dauert das ca. 35 min. Dort gibt es ein paar kleine Läden
(Tabak, Souvenirs, Mini-Supermarkt, Apotheke) und ein Cafe sowie ein paar
kleinere Restaurants. Alles in allem ein kleines beschauliches Örtchen. Das Zimmer war sehr geräumig und freundlich eingerichtet und sauber. Das Frühstück und das Abendessen in Buffetform war reichlich und gut. Das Personal sehr freundlich und bei allen Fragen sehr hilfsbereit. Am Strand gibt
es auch ein einfaches Restaurant, dort kann man bei Bedarf Mittagessen und die Liegen und Sonnenschirme dürfen von den Hotelgästen benützt werden. Der feinsandige Strand ist auch für kleinere Kinder und ältere
Leute gut zum Baden geeignet - man kann weit rauslaufen, bevor es
richtig tief wird. Nach 6 Tagen Aufenthalt mußten wir dann leider wieder
die Heimreise antreten - das Wetter war so gut, da hätten wir es noch
länger ausgehalten. Auf der Rückreise verlief alles nach Plan, vor der
Einschiffung gab es noch eine kleine Stadführung in Palermo und 2 Stunden
Freizeit zum shoppen. Alles in allem waren wir positiv überrascht und mit
dieser Reise sehr zufrieden.

Fazit: wer es ruhig haben will, ist dort gut aufgehoben. Für Menschen, die
den Trubel lieben und sich ins Nachtleben stürzen wollen ist es nicht
empfehlenswert.

Wilfried+und+Elvira+Kruse
Hit-Reiseclub: Danke an den Veranstalter (160 Wörter)
von Wilfried und Elvira Kruse - geschrieben am 31.10.08
Bewertung:

Wir waren vom 24.10. bis 31.10.2008 auf einer Rundreise durch die Türkei - Beginn war Kappadokien und dann drei Tage Badeurlaub in Alanya. Es war unsere erste Reise mit dem Club Bertelsmann.
Es war ein tolles Erlebnis, aber der volle Erfolg lag im Wissen unseres Reiseleiters Recep. Ein so belesener und fachkundiger Reiseleiter war uns bisher nicht bekannt. Der Mann liebt sein Land und kann es so gut rüber bringen das wir begeistert zugehört haben und das Land aus einem ganz anderen Blickwinkel sahen. Danke an einen so tollen Menschen.
Auch unser Busfahrer Sadar - ein toller Mensch, ruhig und bescheiden, aber ein Profi am Steuer. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt, auch bei der langen Fahrt von Kappadokien nach Antalya.
Für beide alle fünf Sterne, die Organisation des Clubs erhält vier Sterne und die Unterkunft auch vier Sterne.
Bitte diese Nachricht an unseren Reiseleiter unbedingt weiterleiten.
Familie Kruse

Heidemarie+u.+Peter+S.
Rundreise u. Badeurlaub in der Türkei (274 Wörter)
von Heidemarie u. Peter S. - geschrieben am 26.10.08
Bewertung:

Türkeireise
Unserer Türkeireise mit HIT-Reiseclub sahen wir skeptisch entgegen und wurden auch in unserer Skepsis nicht enttäuscht!
Unser Fazit vorweg: nie wieder HIT-Reiseclub!!
Die Misere begann schon vor der eigentlichen Reise: sehr schlechte und späte Info über Flugzeiten,Fluggesellschaften u.
Hotels.Dann ein Flugzeug,nicht sauber,sehr eng bestuhlt, Sitze
nicht od. kaum verstellbar!
In der Türkei hatten wir dann in der Rundreisewoche eine
hervorragende Reiseleiterin (Esmeralda). Hotels in Istanbul
und Kappadokien waren akzeptabel, ebenso das Essen.
Falsche Info durch den Reiseclub: vor Ort sollten wir entscheiden können, ob wir die Ballonfahrt oder ein Wellnesspaket wählen.
Fehlinformation,Ballonfahrt wurde angeordnet! keine Wahlmöglichkeit!Istanbul und Kappadokien ansonsten sehr
interressant und empfehlenswert. Informationen über Land u. Leute durch die Reiseleiterin waren sehr ausführlich und gut!
1 Tag Aufenhalt in Antalya am Ende der Rundreise war ein ver-
lorener Urlaubstag, da wir nur einen kurzen Blick auf die Altstadt
nehmen konnten und noch 2 Verkaufsveranstaltungen auf dem Programm
standen (leider! und völlig unnötig)
So hatten wir leider keine Woche Badeurlaub (wie angekündigt)
sondern nur 6 Tage. Das Hotel HOLLIDAY-PARK war ordentlich,
das Essen auch.Das Personal war freundlich, mit Ausnahme
an der Rezeption.
Der Hammer zum Schluß: Abflug in Antalya Mittwoch 3Uhr20,
Abfahrt am Hotel 0Uhr15, Frühstück am Abend zuvor um 23Uhr!!
nachdem es Abendessen von 19 - 21Uhr gab!! Das ist Urlaub!
Rückflug wieder in einer Sardienenbüchse (Freebird).
Für uns ist klar: wiedermal Türkei, aber nie wieder HIT-Reiseclub!!

Ulrike+Oberheid
Hit-Reiseclub: Kappadokienreise der anderen Art.....,..... (1921 Wörter)
von Ulrike Oberheid - geschrieben am 08.10.08, geändert am  08.10.08
Bewertung:

Soeben komme ich von meiner gewonnenen Kappadokien-Reise / Türkei zurück.

Vorrausschicken möchte ich diese Hinweise





Geschenktem Gaul, schaut man nicht ins Maul, weiß ich!

Für meine Kinder habe ich aber bezahlt!



Ich habe 12 Jahre im Tourismus in der Türkei gearbeitet und dreieinhalb Jahre dort ununterbrochen gelebt.

Schilderung einer Reise die zum Nachdenken anregt....



Nach dem netten Reiseinformationsabend , einem überraschenden Gewinn und 3 weiterer Buchungen, war ich doch sehr erstaunt, in den Reiseunterlagen keinerlei Hinweise auf die konkreten Hotelunterbringungen zu erhalten. Lediglich die Information 3 Nächte Kappadokien**** (4 Sternekategorie!)

1 Nacht Antalya**** und 3 Nächte Strandhotel Nähe Alanya****

Verwundert rief ich bei Hitreisen an um die fehlenden Informationen einzuholen und wurde unfreundlich unterrichtet, dass das eine Rundreise sei und die Reisenden keine Information bekämen, wo sie denn verweilen würden. Auch meine Bitte um Weiterleitung zur Geschäftsleitung wurde schnippisch abgelehnt.

Ein Anruf bei ihrer Firma und ihrem Einsatz brachte mir dann Klarheit über das 1. Hotel .....Kappadokia Inn, weiteres sei noch nicht bestimmt, erklärte mir die freundliche Dame der Hit-Geschäftsleitung mit unterdrückter Rufnummer.

OK. Im Vertrauen auf unsere gemeinsame Geschäftsverbindung habe ich dann die Katze im Sackreise(Glücksreise wäre treffend, oder verstehen sie Spaßreise) angetreten und doch erstaunliche Dinge erlebt

Angekündigt war eine renommierte Fluggesellschaft...Sunexpress, Pegasus ect.so steht es im ersten Anschreiben.....im 2. Anschreiben hat Hitreisen mal eben Freebird renommiert....ein völlig unbekannter Vogel!!

Auf den zwei Flügen ist Freebird gut geflogen, nur die Ankündigung war, wie vieles Weitere.......irreführend

Wir wurden von drei kaum der deutschen Sprache mächtigen türkischen Männern den Bussen, in denen wir Bertelsmänner und Hörzu-ern begegneten zugewiesen.

Alba Moda sagte niemandem etwas, nur Hitreisen........also Bus 3 mit Aufschrift Viva D'or



Ein sehr gut sprechender Reiseleiter mit Namen Ulvi, brachte uns zu dem 4 Sterne angegebenen Hotel, das wahrscheinlich im laufe der Jahre einige Sterne einfach wegen Altersschwäche( völlig abgenutzte Teppichböden, undichte Restaurantdecke)verloren hat.

Mehrere Gäste baten um Säuberung der Badezimmer, die sehr verdreckt waren, davon gibt es wie auch von Teppichböden und undichter Restaurantdecke Fotos.



Um 8.45 großes Meeting aller angereisten Gäste, Info für die nächsten Tage.

Ein gewisser Sven führte uns gefühlvoll und zielsicher auf ein 99,-Europaket hin, preiswerte Mittag -und Abendessen plus ........und er baute Spannung auf ......unser Strandhotel all inklusive nicht nur 4 Sterne wie angekündigt, sondern 5 (fünf), was ihm 103 Personen dann plausibel, nachvollziehbar und logisch abkauften, 3 Personen verweigerten das plausibel klingende Angebot und wurden dafür sehr angeprangert .......und unter Druck gesetzt



Schauen sie doch mal bei Reise-Check.de nach, der Club hat bei allen Anbietern nur 4 Sterne.........................ist das Zufall????.

Jetzt rückblickend kann ich einordnen, warum wir nicht von vorne herein die Hotels genannt bekommen haben!!



Danach erwartete uns ein altersschwacher, abgetakelter Bus zur Rundreise der nächsten Tage(die Türkei verfügt über erstklassige Reisebusse!!!)

Mit wortreichen Belehrungen wie lieb und hinnahmebereit wir Deutschen seien und ebenso dumm, was unserer Freiheitspolitik in Sachen Ausländer angehe, war schon zu diesem Zeitpunkt zu erahnen, das man mit uns einfach alles machen kann...............

So ganz nebenbei erfuhren wir bei unserem Ausflug, das unsere Reise nicht wie ausgewiesen in die Nähe von sandstrandigem Alanya, sondern zur anderen Seite, dem kiessäumigen Kemer geht- basta.

( Zu dieser Jahreszeit ist die Alanya_Seite wetterfester und fast 4 Grad wärmer, für mich der Grund diese Reise anzutreten!!)

Ich habe mich erst mit dem Reiseleiter besprochen, der mir sagte er könne daran nichts ändern und dann mit unseren Mitreisenden, denen sowohl die Art der Mitteilung wie auch die Tatsache missfiel.



Menschlich konnte mich mein Reiseführer Ulvi verstehen, sonst aber eben nicht............



Am nächsten Tag bat ich im Namen der meisten Mitreisenden vertragsgemäß nach - in Nähe Alanya - verbracht zu werden.

Ich durfte mit einem gewissen Oberleit- HIT_Reiseführer Mutlu (was froh bedeutet)sprechen, er machte uns aber nicht froh, er habe keinen Platz für uns in Alanya, wegen Bayram (einem großen islamischen Fest )(wusste man auch schon im Januar und nicht jetzt erst), auch keine Zeit hätte er im Augenblick und wir sollen uns doch einfach bei Johanna beschweren-----schriftlich versteht sich.

Ich verwies auf unseren Vertrag und konnte erstaunt vernehmen, dass Wandlung möglich ist, wenn man eine Leistungsverbesserung parat hat, so wurde uns ein Hotel in Kemer 5 sternig beschrieben, wovon aber auch schon einer verglüht ist- trotzdem recht nett!........................aber nicht gewandelt, sondern am Vortage verkauft stickum in dem 99 Europaket....., goldig, oder?



Na ja , auch ein Gespräch mit Sven brachte uns da nicht weiter, nachdem er mich verdächtigte die Gruppe aufgehetzt zu haben, brach es aus ihm heraus, dass er ja schließlich in diesem Loch (Kappadokia Inn) schon 2 ½ Monate lebe und das ohne Hamam und Fitnessraum, mein Einwand, dass er das ja gegen Bezahlung tapfer aushält und wir es zahlen, kam nicht so gut an.



Kennen sie Stern TV, das wäre ein guter Sender für unsere Reiseberichte.

Es würde nach dem Kappadokia Inn immer kurzfristig für die Gruppen ein Hotel gefunden, irgendwo, irgendwas, Hauptsache billig.

Und Mutlu, der sei zuständig für solche Dinge und wie immer nicht da...............



Im Bus hat uns Ulvi oft so viel erzählt, dass wir die Lautsprecher dann ausgeschaltet haben und bei den echten Führungen hat er uns unter einem Baum versammelt ein Pröbchen erzählt und war dann mal eben weg und wir Braven haben verzehrend zu anderen Reisegruppen geschaut, die auch an wesentlichen Stellen, ihren wissenden Mann zur Seite hatten.



Sie müssen das einfach mal erlebt haben, dass Sie -so Ulvi- völlig spontan- an Beate Uhse - so unser Ulvi - erinnernde Felsen kommen und dort mitten in der Prärie ein von Sonne geschwärzter Mann mit Campingtisch frisch gepressten Orangensaft für einsfufzig verkauft, hat doch was..............









Dann unsere lange Busfahrt zum Meer in der wir sehr ausführlich und eindringlich auf die Trinkgelder für den Busfahrer und ihn hingewiesen wurden, dass wurde dann bis zum letzten Reisetag verstärkt.....................ständig..................



Wir haben eine tolle Landschaft gesehen, wirklich sehenswert! Wir waren in einem Teppichmuseum (hört sich gut an, oder) war auch gut, informativ, geistreich,gut aufbereitet und lehrreich!

Das wir anschließend einen Verkaufsschatten hatten, haben wir Deutschen ja nicht übel genommen, lieb wie wir sind.

Die Verkaufsschatten kamen so extrem alle auf einmal in den Verkaufsraum gestürzt, dass ihnen nur Gewehre fehlten, um es wie einen echten Überfall wirken zu lassen.



In Antalya haben wir dann zum ersten Mal zivilisiert übernachtet!

Die am nächsten Tag anstehende Stadtrundfahrt Antalya, eine sehenswerte Stadt, war weniger rund, als ein gerader Weg zum Schmuckmuseum, pompös, eindrucksvoll und mit Verkaufsschatten.In unseren Reiseunterlagen sollte eine wirkliche Stadtrundfahrt stattfinden!

Die Lederfabrik war noch kürzer und schmerzloser und mit fast körperlich anhaftenden Verkaufsüberzeugern.



Bei den Busfahrten war unser Ulvi recht redselig und so sind wir knapp an einer islamischen Bekehrung vorbeigekommen und politisch können wir jetzt auch mehr, wissen jetzt wo wir auch noch zu dumm sind.

Geschichtlich und vorgeschichtlich war unser Ulvi recht bewandert, immerhin ein studierter Architekt, der in Olivenöl macht, sich mit Teppichen, da Anlage und mit Schmuck da über seine Frau wissend, ebenso Leder( Frau Ulvi und Herr Ulvi sind echte Stammkunden in den von uns angefahrenen Museeumsfabriken).......und er hat alle Schäfchen trocken in Luxemburg stehen , so Originalton, er ist Anteilseigner des Reiseunternehmens und nur zur Not am Mann mal eben eingesprungen !

Kurz und gut

Nach einem Mittageseen, auf das wir schon mengenmäßig dezent hingewiesen wurden, durften wir -wohl in der Türkei einmalig-, von Plastiktellern Kleinkinderportionen fressen.

Ein Blick auf Ulvis Teller ergab, dass sich dort die dreifache Menge befand und ich ihn fragte, wo er uns denn jetzt zum Essen brächte..............

Die bösen Nicht-99-Euro-Paket-Käufer sollten für den entsprechenden Nicht-Wert des Festmahls 8.50 zahlen, worauf die Dame die Speisekarte einsehen wollte, was ihr verweigert wurde.Sie brauchte dann nur 6 Euro zahlen.

Nach 40 minütigen Belehrungen über Trinkgelder haben wir Ulvi wieder der Türkei überlassen--fast einstimmig ohne Trinkgeld.........................nur für unseren Busfahrer.........

Vor Ort war dann niemand für uns da und wir haben unsere Sache dann selbst übernommen, einschließlich Information aller Zurückreisenden über die geänderten Flugzeiten.

Es hat uns alle getröstet wirklich nette Menschen unserer Gruppe kennen gelernt zu haben, hey, lauter Reise Gewinner J...........aber wir haben alle nicht verstanden, wie unsere jahrelangen vertrauten Bertelsmänner, Hörzuer Weltbid-er und Alba Moder uns so etwas zumutet



Machen Sie doch bitte mal undercovert diese Reise und schauen sie selbst, sie werden anschließend kein Vertrauen mehr haben und nie wieder auf diese Weise vereisen!!............ob sie Hitclub ihren Freunden danach empfehlen werden................nein, ich auch nicht!


Auch wenn sie zufriedene Kunden anführen wollen, nein, sie haben Niveau, hoffe ich, die Türkei hat Niveau - ich auch - die Reise eindeutig nicht !!

Mit freundlichen Erinnerungsgrüßen



Weitere 32 Reisenden unterschreiben ihnen sofort dieses Schreiben
P.S.



Etwas möchte ich noch nachtragen..... in dem 99 Europaket gab es einen Anteil von 29.90 für eine abendliche Vorstellung die bunt und -must have -angekündigt wurde, die bei Nichtbesuch kein Preiserlass der 99 Euro ermöglichte.

Also fuhren wir mit unserem schäbigen Bus am Nachmittag zu dem Veranstaltungsort, sehr kühl(Temperatur) mit Silbertellerchen gedeckten Tischen...........................jeweils 4 Äpfeln und Popcorn, das wir aus Hunger und Verzweiflung aßen. Teilweise wollten die Kellner nach anderen Getränkekarten abrechnen( teurer) als auf den Tischen auslagen!

Eine richtig schlechte Show, mit schlechter Volkloregruppe, was die Damen betraf, mit einer sehr mäßigen Bauchtänzerin und einem guten Feuerwirbler.

Wert 5.50 Euro maximal!

Jedenfalls stieg das Grundgefühl ausgenommen zu werden täglich und sich auf deutsch gesagt schrecklich verarscht zu fühlen.



Für mich als Türkeikenner und -Liebender alles sehr furchtbar, da dieses Land mit den Menschen in niedrigster Kategorie uns Touristen vermittelt wurde und den Tatsachen wie die Türkei ist nicht gerecht wird.

Als Reiseveranstalter sollen sie sich schämen, dass sie Land und Leute für ihre Machenschaften benutzen!



Mein Sohn wird die Reise mit meinen Berichten und Fotos in verschiedene Foren einstellen um wirklich andere Reisewillige zu warnen!

Diese ganze Tour war eine Nepp-Reise....wie ziehe ich den Touris Geld aus der Tasche.

Busgesch%E4digte
Schweizreise (447 Wörter)
von Busgeschädigte - geschrieben am 01.09.08
Bewertung:

Schweizreise
nach zweimaliger Hit - Reise möchte ich nun doch ein kurzes Statement abgeben, für alle die, die in die Schweiz fahren, denn darüber habe ich noch nichts gelesen.
1. Bus - Hinfahrt, für mich einfach nur zu lang und zu langweilig. Es mussten mehrere Stationen angefahren werden. Wir hatten Leute im Bus, die sind nachts um 4 Uhr aufgestanden um abends um 18Uhr in Davos zu sein.
2. Hotel Arabella Sheraton - Seehof
2.a Unterkunft :Zimmer fanden wir sehr gut, sauber, groß, ein schönes Bad, super.
2.b. Das Essen. War einfach nur schrecklich !
Eine gute Jugendherberge hätte das gleiche servieren können. Wenn man zum Frühstück gern ein gekochtes Ei gehabt hätte, musste es extra bezahlt werden. Wenn die Brötchen auf gegessen waren, gab es Aldi-Tüten - Aufbackbrötchen !
Das Drei Gänge Menü am Abend war auf Masse ausgelegt. Z.B. Freitag Abend : Seelachs paniert (aus der Aldi-Packung), dazu Kartoffel und Spinat. Donnerstags gab es Kartoffelpampe mit Rotkohl (im August) dazu einen ungenießbaren "Kalbsbraten". 4 Tage lang keinen einzigen Beilagensalat, nur Massen -Gemüse. Der Nachtisch bestand immer aus einem Stückchen Kuchen (z.B. Biskuitrolle).
2.c. Das Personal war sehr jung und unerfahren, ich könnte mir vorstellen, dass bei den Busreisenden im Sommer die Azubis ausgebildet werden.
3. Reiseplan
Da immer zwei Busgruppen in einem Hotel untergebracht waren, wurden also Essenzeiten so geplant, dass immer eine Grupe bedient wurde. D.h. die Reisezeiten wurden auf die Essenzeiten abgestimmt. So musste z.B. zweimal um 18°° gegessen werden und zwar punkt 18°° !!!! Zweimal wurde morgens um 7. 20 / bzw. 7.30 abgefahren und so lange mit dem Bus rumgegurkt, dass man die zweite Busgruppe beim Essen bzw. das Personal nicht beim Servieren störte. D.h. für die Strecke Davos - St. Moritz fuhr der Bus einen Umweg über den Julierpass (Dauer ca. 2 Stunden). Am Vortag zurück von Luzern mit Stau etc. ca. 2 1/2 Stunden und das nachdem man morgens schon über eine Stunde nach Reichenau fuhr, dann ca. 25 min Zeit bis zur Abfahrt des Zuges (der NICHT der Glacierexpress ist, sondern ein ganz normaler Zug, der dann auf der Glacierstrecke ca. 2 1/2 Stunden fährt) Dann also die Zugfahrt, danach eine Stunde nach Luzern und später zurück nach Davos. Dort kam man so gegen18.45 an.
Fazit: allem in allem viel gesehen und Stunden bei herrlichstem Wetter im Bus gesessen Berg auf und Berg ab. Einige Abstriche muss man machen, d.h. man sollte nicht alles so wörtlich nehmen, was einem versprochen wird. Wenn man nicht zu viel erwartet, kann man nicht auch nicht enttäuscht werden.

mbclkcabrio
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von - geschrieben am 19.08.08
Bewertung:

Hallo, auch ich habe im Januar 2008 nur gute Erfahrungen mit Bertelsmann Reisen für Euro 19,00 gemacht. Ich war mit meiner Freundin von Köln aus gestartet. Nach unserer Ankunft in Antalya wurden wir mit dem Bus zu unserem 5 Sterne Hotel gebracht. Wir hatten ein wunderschönes Hotel direkt am Meer. Im Hotel hatten wir ein Hallenbad, wo wir täglich schimmen konnten. Unsere Reiseleiterin war super nett und hat uns sehr viel über die Türkey erzählt. Wir haben auch die Schuckfabrik die Teppischfabrik und die Lederfabrik besucht. Hier wurden wir zu nichts gezwungen und konnten uns alles in Ruhe ansehen ohne Kaufzwang.
Wir werden im November wieder an so einer Reise teilnehmen.
Nur zu empfehlen, billiger geht nicht...
Petra Neitzel Bohmte

tonreg
Positive und negative Erlebisse einer Türkeireise mit HIT! (910 Wörter)
von tonreg - geschrieben am 20.07.08
Bewertung:

Positive und negative Erlebisse einer Türkeireise mit HIT Reisen!

* Abreise von Stuttgart am 22.06.08 mit der Fluggesellschaft Freebird. Sehr ungepflegte Maschine, zum Beispiel, Essenablage blutverschmiert konnte nur mit einem Feuchttuch gereinigt werden, Rückenlehne konnte nicht in Sitzhaltung einrasten sondern ging immer in Liegehaltung. Das Beste war dann der Start, die rechte Turbine machte vom Start bis richtigen Flughöhe so ein Geräusch, dass man sich die Ohren zuhalten musste. Die Flugbegleitung darauf angesprochen meinte das sei immer so und normal. Nicht nur ich, sondern alle Fluggäste auf der rechten Seite, haben so einen Krach noch nie gehört.
* Laut Reisbeschreibung sollten wir dann ein Hotel in Istanbul beziehen aber unser Reiseleiter erklärte uns, dass das Hotel 60 Km außerhalb von Istanbul liegt. Alle Reiseteilnehmer hatten sich schon auf einen netten Abendbummel in Istanbul gefreut, aber leider war dies ja nur im Prospekt gestanden. Ein recht ungepflegtes Hotel -Marin Princess Hotel- besonders was die Teppiche auf den Gängen und im Zimmer betraf.
Die Information für die Extra Leistungen am nächsten Morgen war kurz und prägnant, sie war sogar so gut, dass alle das komplette Paket gebucht haben. Es war aber auch sinnvoll das Paket zu buchen da alles Andere teuerer geworden wäre.
Zum Abschied gab es als Frühstück statt Kaffee nur eine kalte Limonade. Für die Türkei sehr ungewöhnlich.
* Nun ging es zum Flughafen wo wir als Gruppe eingecheckt werden sollten, um nach Kayseri zu fliegen. Nachdem der größere Teil der Gruppe die Flugscheine hatte ging der Reiseleiter mit denen zum Gate und meinte wir sollen nachkommen. Zum Schluss standen nur noch meine Frau und ich vor dem Schalter, aber einen Flugschein bekamen wir nicht weil wir angeblich nicht auf der Liste standen. Die Koffer waren aber inzwischen schon aufgegeben. Mit Händen und Füßen, da keiner deutsch sprach, baten wir einen Türken unseren Reiseleiter zurück zu holen. Dieser kam auch, meinte aber er könne da nichts machen denn wir stehen nicht auf der Liste und da das Flugzeug bald starte müsse er wieder zur Gruppe zurück, er werde die Agentur in Istanbul verständigen die erst gegen 9 Uhr erreichbar sei, diese werde sich dann um uns kümmern und wir sollten später nachkommen, wenn er da bleiben würde, würde er entlassen und er wäre nur bereit zu bleiben wenn ich ihn und seine Familie ernähren würde. Da mir dies dann doch zu bunt wurde, habe nochmals sehr deutlich und eindringlich den Reiseleiter darauf aufmerksam gemacht, dass wir auch ein Teil der Gruppe sind und ich ihn nicht mehr weg lasse. Daraufhin bemühte er sich nochmals am Schalter und es wurde festgestellt, dass nur unsere Namen falsch geschrieben wurden und wir bekamen doch noch unsere Tickets. In letzter Minute erreichten wir dann nassgeschwitzt das Flugzeug. Eine Aufregung die meine Frau und ich nicht noch einmal erleben möchten.
* Als Ausgleich dann die sehr schöne Landschaft Kappadokien, eine Traumlandschaft die jeder einmal gesehen haben sollte. Ballonfahrt, Wetter, Essen alles war prima, auch das Hotel war i.O.
* Nun kam die Übernachtung in Konya, nach Aussage des Reiseführers ein wirkliches 5 Sterne Hotel nach Internationalem Standard. Hotel Rixos übernommen von Hilton. Das einzige was an den Aussagen des Reiseführers stimmte waren die hohen Getränkepreise. Im Zimmer angekommen 28 Grad, trotz Beanstandung bis zum nächsten Morgen auf allen Zimmern, niedrigste Temperatur 27,8 Grad, Fenster konnten nicht geöffnet werden. Alle waren wie gerädert. Der einzige Deutsche Sender konnte nur in Fragmenten empfangen werden. Beim Abendessen 40 Minuten warten auf ein Bier, nach dem Abessen standen noch alle benutzten Teller auf dem Tisch, zwei riesige Stapel, beim Abkassieren über eine viertel Stunde Wartezeit und immer noch konnte der Ober sich nicht entscheiden was jeder zu bezahlen hatte, da mit Euro keiner etwas anfangen konnte. Keiner in diesem Hotel das angeblich 5 Sterne nach Internationalem Standart besitzt sprach Deutsch.
* Sehr schön und professionell aufgemacht die Schau der Tanzenden Derwische, einfach Super.
* Nicht minder Spitze war zum Schluss die Badeverlängerung im Hotel Gypsophila, wer da etwas beanstanden wollte musste schon mit der Lupe suchen, es stimmte einfach alles. Sehr zu empfehlen.
* Der Rückflug nach Stuttgart wurde zum Schluss um 11 Stunden verschoben, ebenfalls Spitze, schon wegen der Maschine die gepflegt und sauber war. Es lagen Welten zwischen Hin- und Rückflug.
* Nicht unerwähnt sollte unser Reiseführer Ismael bleiben. Ein sehr belesener Mann der alle mit seinem Wissen und der Art wie er es rüberbrachte die Gruppe begeisterte. Leider hat er sich durch seine Abschiedsworte selbst disqualifiziert. "Ich möchte nicht, dass für mich gesammelt wird, ich möchte jeden selbst per Handschlag selbst verabschieden und denken sie daran, dass es üblich ist ein Trinkgeld zu geben, aber Münzen sind für einen Türken eine Beleidigung, überlegen sie was sie einem Kofferträger für die kurze Tätigkeit geben und wie lange wir zusammen waren", dies waren seine Worte, eigentlich schade da bereits ein sehr netter Brief geschrieben wurde, von allen unterschrieben und das Geld bereits gesammelt war- ohne Münzen, den er natürlich dann nicht bekam. Ob dies dann für ihn besser war kann ich nicht beurteilen.
Die Firma Hit Reisen kann man nicht weiterempfehlen da sie sich bei Beanstandungen taub stellt.

HD.K+Berlin
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von HD.K Berlin - geschrieben am 09.07.08
Bewertung:

Vom 4.- 18.6.2008 haben wir über den Hit-Reiseclub die "märchenhafte" Türkei besucht.
Der Flug nach Istanbul verlief gut auch wenn der Service an Bord des Airbusses von "freebird" nicht dolle war.
Was wir in der ersten Woche der Rundfahrt erfahren und gesehen haben, von Istanbul über Kapadokien (Tal der Kirchen, Ballonfahrt usw.) bis nach Antalya war schon beeindruckend. Die Erklärungen unseres Reiseleiters Mümtatz (*****Sterne), die Einblicke die er uns in den Islam gab, sein Allgemeinwissen waren wirklich klasse.
So wurde die Busfahrt von Kappadokien über Konya nach Antalya kurzweilig.
Die Hotels in Istanbul und Kappadokien waren nicht so berauschend aber man war ja nie lange da.
Die zweite Woche war Badeurlaub angesagt.
Hotel Holiday Garden spitze, sauber und wirklich gut.
Der Kiesstrand fand nicht meinen Geschmack.
Insgesamt war es eine tolle und preisgünstige Reise die man alleine nie hätte so machen können.
Dank an Mümtatz ;-)

Familie+B%E4stlein
Sizilienreise Juni 2008 (163 Wörter)
von Familie Bästlein - geschrieben am 08.07.08
Bewertung:

Wir buchten erstmals über Bertelsmann/ Hit- Reisen eine Reise nach Sizilien , die wir im Juni 2008 durchführten. Generell waren wir positiv überrascht. Wir wurden von einem Busunternehmen aus dem Raum Potsdam bis zum Hafen nach Genua gebracht. Die Fahrt war lang, aber wir wurden von den beiden Fahrern gut betreut und sicher ans Ziel gebracht. Die Betreuung ab dort klappte lückenlos, auch auf der Fähre nach Palermo. Im Hafen in Palermo wurden wir vom deutschsprachigen Reiseleiter problemlos empfangen und umgehend ins Hotel begleitet. Die Hotelanlage lag direkt am Meer, es war alles sauber und gut organisiert. Die Ausflüge auf Sizilien (teils im Reisepaket enthalten, teils zubuchbar) waren sehr gut geplant, wir wurde von verschiedenen deutschsprachigen Reiseleitern begleitet, die sehr unterhaltsam u. kompetent waren. Insgesamt können wir einschätzen, dass das Preis- Leistungs- Verhältnis stimmte, die Organisation und die Betreuung wie am Schnürchen klappte und er Urlaub für uns gelungen war. Wir könne diese Reise weiterempfehlen.

Ulrich+Stollberg
Hit-Reiseclub: Märchenhafte Türkei (Schnäppchenreise) (164 Wörter)
von Ulrich Stollberg - geschrieben am 06.07.08
Bewertung:

Märchenhafte Türkei
16.06.08 - 01.07.08

Flüge wie in einer Sardinenbüchse
Abflug am 16.06.08, 18:20 h = 1 Urlaubstag futsch
Rückflug am 01.07.08, 06:30 h = 2. Urlaubstag futsch
Rundreisehotels ganz o.K.
Reiseleiter sollte besser Prediger geworden sein. Sehr gutes Allgemeinwissen, aber im Umgang mit Menschen gefühllos. Ein Sonderling eben. Namen habe ich mir erst gar nicht gemerkt.
Ballonfahrt war ein Scherz; Ca. 20 Min. in der Luft; Höhe zwischen 20-30 Meter im Umkreis von ca. 500 Meter um den Startplatz herum.
Spitzenhotel in Konya; 1 Glas Bier (0,33) 6,50 Euro, 1 Raki, 11,00 Euro; 1 Wein 8,00 Euro. Getränke sonst zwi. 4+6 Euro.
Essen war, bis auf Istanbul, o.k.
Badehotel, Cypsophilia -5 *- einfach nur Klasse. Über das Personal, die Anlage bis hin zum Essen, alles Super.
Aber nie mehr um diese Jahreszeit in die Türkei -42 Grad-
Seit der Rundreise habe ich eine andere Einstellung zur Türkei.
Die Reise war kein Schäppchen!

Gute Reise

H.+u.+M.
Rundreise Türkei (356 Wörter)
von H. u. M. - geschrieben am 28.06.08
Bewertung:

Hallo Leute,
habe mit meinem Mann vom 26.09. -09.06.2008 eine Türkei-Rundreise mit anschließendem Badeurlaub gemacht.
Wir flogen erst nach Istanbul, wo wir 2 Übernachtungen hatten. Von da aus flogen wir nach Kappadokien. Hier waren wir 3 Nächte und haben auch eine Ballonfahrt gemacht (war im Reisepreis enthalten). Diese war sehr schön, leider nur etwas kurz (ca. eine 1/2Stunde). Ich hatte es wie ein Schnupperkurs gesehen, weil ich vorher immer gesagt hatte, dass mich keiner in einen Ballon kriegen würde. Bin froh, das ich meine Meinung geändert hatte. Danach ging es mit dem Bus Richtung Antalya. Natürlich waren auch Verkaufsveranstaltungen (Teppich-, Leder- und Schmuckfabrik) dabei. Aber man muss ja nichts kaufen!! Im Anschluss hatten wir noch 1 Woche Badeurlaub in Anlanya und zwar im Hotel Holiday Garden. Das Hotel war sehr sauber. Essen konnte man reichlich. Das Personal an der Rezeption konnte leider nicht gut deutsch, aber mit "Händen und Füssen" konnten wir uns ganz gut verständigen. Die Bedienung beim Essen war sehr freundlich bis auf einen, aber das kommt im besten Restaurant vor.
Alles in Allem waren wir sehr zufrieden mit der Reise. Die Hotels bei der Rundreise waren gut bis sehr gut. Der Reiseleiter, Mrs. Müjdat, war sehr freundlich und hat uns viel von seinem Land erzählt. Er hat uns immer sehr viel Zeit bei den Besichtigungen gelassen (für mich manchmal zu lange), aber dies ist meine persönliche Meinung. Daher kam aber auch kein Streß auf, was ja auch gut war.

Nun habe ich aber auch eine kleine Sache zu bemängeln, vielleicht hilft dies dem Hit Reiseclub es bei der nächsten Reise besser machen und zwar:
Wir waren die ganze 1. Woche (Istanbul, Kappadokien bis zum Badeurlaub) immer mit den gleichen Leuten unterwegs. Hierbei hatte man sich schon sehr gut kennengelernt und angefreundet. Als es aber zum Badeurlaub kam, hatten wir unterschiedliche Hotels, die auch sehr weit (Kemer und Anlanya) auseinander lagen. Daher wurden wir wieder getrennt, welches sehr schade war.

Trotzdem hoffe ich, dass der nächste Urlaub genau so schön wird!

Th.Hansen
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Th.Hansen - geschrieben am 25.05.08
Bewertung:

Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Th.Hansen, Paar zusammen 105 Jahre alt - geschrieben am 25.05.08
Bewertung:
Wir waren vom 29.04.bis 13.05.über Hit Reiseclub(Bertelsmann)in der Türkei.Zunächst eine Woche Rundreise,Istanbul,Kappadokien,Konya.Viel Streß,aber reichlich schöne Dinge anzusehen und zu erfahren.Reiseleiter Mrs. Altur war sehr nett und wusste viel zu erzählen.Hotels unterwegs waren von gut bis spitzenmäßig.Nichts zu meckern.In Kappadokien war dann noch eine Ballonfahrt(im Reisepreis)enthalten,ein türkischer Abend und Tanz der Derwische.Türkischer Abend und Tanz der Derwische war zusammen mit einem Essenspaket gleich am ersten Tag buchbar,pro Person für 129,-Euro(Rundreisewoche sonst nur mit Frühstück)
Nach der Rundreise eine Woche Badeurlaub,Aufenthalt im Hotel Gypsophia Okurcular,all inclusive.Zimmer schön groß und sauber .Essen 1A,einfach spitze,das Bufett am Abend eine Augenweide.Lobenswert ist es zusagen das der Reiseleiter Mrs. Altur sich sehr für seine Gruppe eingesetzt hat .Alles in allem eine lohnenswerte Reise und auch preislich ok.

Sunnybeach
Toller Reiseleiter (165 Wörter)
von - geschrieben am 21.05.08, geändert am  22.05.08 (739 Lesungen)
Bewertung:

Hallo leute,
Ich habe mal eine sehr tolle Türkeireise durch Bertelsmann gemacht naja eigentlich war das eine varkaufsreise :( . Ich hatte einen sehr super Reiseleiter der sehr viel über Land und Leute erzählte ,schreibt mir doch mal bitte eure erfahrungen mit den Reiseleitern (natürlich mit namen:)) ) ich freue mich schon auf die nächste türkeireise udn hoffe dass ich den gleichen Reiseleiter bekomme .
Im Großen und Ganzen war es ein toller Aufenthalt in der türkei,sehr gut .Wenig Geld und eine Tolle Türkei-Rundreise .Gestört haben mich die juwelier und Modeschaus(eigentlich lustig),doch die Verkaüfer sind nicht so aufdriglich wie in Antalya.
Die 2-3 Tage BAdeurlaub waren enfach genial wir hatten das "Seher Resort &SPA ***** " Hotel , Der Service war ausgezeichnet besser gings nicht einfach genial!!!(genauso wie der Reiseleiter:) )
Bitte schreibt mir doch Von euren Reiseleitern ,ob die vlt.auch so toll waren danke im Voraus
eure
Sunnybeach :)))))

Sunnybeach+TURKEY
Hit-Reiseclub (285 Wörter)
von Sunnybeach TURKEY - geschrieben am 21.05.08
Bewertung:

Hallo Leute,
Wir ,also ich meine kleine Schwester und meine Mutter haben letze Woche an einer Hit-Reiseclub reise nach Türkei teligenommen.Aber fangen wir von Vorne an: Natürlich haben wir das "Abendessen" mitgemacht und haben den Gutschein in Höhe von 200 Euro gewonnen,plus die ganzen Rabatte:kinderermäßigung , Frühbucher... kamen wir für drei Personen auf diesen preis :811,50 Euro. Nagut dachten wir ist ja nicht so viel ,wir flogen mit Freebird nach Nevsehir in dir Türkei und nach der Kontrolle erwarteten uns auch gleich die Reiseleiter an den Bussen .Unsere Reiseleiter War einfach genial ,nett fröhlich und konnte sehr viele spannende Geschichten erzählen,an ihm ist nichts zu meckern ( mich würden eure Reiseleiter intressiern Bitte Name).Hmm,dann mussten wir zu einer "Reiseinformation " toll wir sollten Pakete buchen plus Mittagessen,Ballonfahrt... das intressierte uns eigentlich nichts insgesamt sollten wir 200 Euro pro Person dazuzahlen für so ein Paket nee dachte ich das ist nicht so wichtig . Dann kamen wir zu unserem Hotel ,dass eigentlich ganz schön aussah doch e täuschte ,das essen war prima aber in den Zimmern sah es nicht atemberaubend aus Holzleisten abgebrochen Dreckige Badewannen dieses Hotel hatte keine 4 Sterne,höchstens 2 verdient.Kappadokien ,Freskenmalerei Nationalpark Göremem alles Perfekt,dank unseres Reiseleiters .Nach 3 Tagen fuhren wir weiter nach Konya auch alles Perfekt wir machten abends den Check-in an einem super 5-Sterne Hotel und besuchten anschließend noch das Aspendos-theater.Die letzten 2 Tage waren auch ganz gut im Strandhotel .Doch der Fehler : in unseren Flugtickets stand ein ganz anderes Hotel ,wo wir eigentlich ausfgeliefert wurden Doch ich Glaube der Fehler war oke denn es WAR genial das hotel !!!

Paar%2Czusammen+91+Jahre+alt
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Paar,zusammen 91 Jahre alt - geschrieben am 18.05.08
Bewertung:

Wir waren vom 30.04.bis 14.05.über Hit Reiseclub(Bertelsmann)in der Türkei.Zunächst eine Woche Rundreise,Istanbul,Kappadokien,Konya.Viel Streß,aber reichlich schöne Dinge anzusehen und zu erfahren.Reiseleiterin Hale war sehr nett und wusste viel zu erzählen.Hotels unterwegs waren von gut bis spitzenmäßig.Nichts zu meckern.In Kappadokien war dann noch eine Ballonfahrt(im Reisepreis)enthalten,ein türkischer Abend und Tanz der Derwische.Türkischer Abend und Tanz der Derwische war zusammen mit einem Essenspaket gleich am ersten Tag buchbar,pro Person für 129,-Euro(Rundreisewoche sonst nur mit Frühstück)
Nach der Rundreise eine Woche Badeurlaub,Aufenthalt im Hotel Holiday Park Okurcular,all inclusive.Zimmer schön groß und sauber mit tollem Blick aufs Meer.Essen 1A,einfach spitze,das Bufett am Abend eine Augenweide.Das türkische Bad im Hotel zu teuer(45,-),günstiger(15,-)links vom Hotel die Straße entlang an einem kleinen Stand zu buchen.
Alles in allem eine lohnenswerte Reise und auch preislich ok.

B%E4rbel+Papke
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Bärbel Papke - geschrieben am 13.04.08
Bewertung:

Hallo,meine Tochter und ich haben das Angebot von Alba-Moda angenommen und waren in der Zeit vom 27.3.-3.4.08 in der Türkei. Das Hotel war Incekum-Beach-Resort. Der Flug mit Freebird war voll in Ordnung. Organisatorisch klappte alles super. Wenn man das Reiseangebot richtig liest, kann man schon vorab feststellen, dass die ersten Tage ein bischen stressig werden und man kann sich doch darauf einstellen. Der Pammukale-Ausflug war super. Reiseleiter sehr kompetent! Kadir... Wir würden jederzeit gern wieder ein ähnliches Angebot nutzen. Beim Hotel muß man einige Abstriche machen, die Bettwäsche war gewaschen, aber fleckig, Schimmel im Duschbereich. Die Bedienung von nett bis ein bischen anmaßend. Die übrigen Angestellten nicht übermäßig freundlich, bzw. nicht einmal grüßend. Die Rezeption war teilweise überfordert. Alles in allem hat es uns aber sehr gefallen!

Marita+M%F6ller
Reise und Hotelbewerung (289 Wörter)
von Marita Möller - geschrieben am 21.03.08
Bewertung:

Hallo liebe Leser,
ich verlebte im März 08 mit meine Schwester über Hit Reisen
im Holiday Park (Türkei) eine Woche Kuzurlaub.
Im Vorfeld haben wir uns über das Internet schlau machen wollen.
Dieses hätten wir mal lieber nicht gemacht, denn es wurde fast alles schlecht gemacht was nur schlecht zu machen ging.
Von daher hatten wir schon keine Lust mehr überhaupt zu fliegen.
Aber ich kann nur sagen, uns hat es prima gefallen. Das Wetter,das Hotel, das Esen, die Reisebegleitung "Sahepp "stimmte alles. Das Hotel war sauer, das Essen war abwechslungsreich, und unsere Reiseleiterin bemühte sich es allen recht zu machen. Sicherlich war auch einiges zu bemängeln(z.B. die Fahrt nach Pamukale bzw. die Hotels waren nicht schön, aber wir haben Abstriche gemacht, denn für eine Nacht kann man in schlechteren Hotels überleben, denn es war eine Gewinnreise und für diesen Preis kann ich nicht nur Luxus verlangen.
Die Verkaufsveranstaltungen kannte ich schon, von daher wuste ich was auf uns zukommt, wir waren konsequent und haben uns
nur die Informationen angehört, die wirklich auch Interessant waren.
Man wurde zu nichts gezwungen.
Also wir können nur sagen, macht nicht immer im Vorfeld alles so schlecht. Wer eine Luxusreise möchte, muß wohl etwas tiefer in die Tasch greifen, selbst dann gibt es Nögeler und Miesmacher.

Ich hoffe es melden sich noch andere aus unserer Gruppe, denn
es waren viele unserer Meinung.
Also danke liebes Hit Reiseteam, alle Mitarbeiter von Holiday Park
Resort und Sahepp als unsere Reisebegleiterin.

Liebe Grüße senden Euch Marita und Renate von der Ostseeküste

Arnold+Engel
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Arnold Engel - geschrieben am 03.03.08
Bewertung:

wir haben über Bertelsmann einen 8 tägigen Türkeiurlaub gebucht, welcher uns sehr gut gefallen hat. Auch die Ausflüge die darin enthalten waren gaben sehr viel geschichtliches und aufschlußreiches über die Türkei preis. Für jeden geschichtlichen Interesierten zu empfehlen.
Das Hotel Riva Donna war wirklich Exklusiv und Komfortabel. Für jeden Geldbeutel erschwinglich
Das Essen war reichhaltig und abwechslungsreich. Das Personal deutschsprachig und freundlich sowie zuvorkommend.
Zur Schnellbewertung müßten wir sechs Sterne geben.
Mit freundlichen Grüssen
Arnold Engel

Yvonne
Hit-Reiseclub / Alba Moda Reise in die Türkei (645 Wörter)
von Yvonne - geschrieben am 19.02.08
Bewertung:

Resedaten: 11.02. - 18.02.2008

Unser Abflug von Köln war um 17:45 mit einem Freebird Airbus 320.
Nach 3 1/2 Stunden Flug kamen wir in der Türkei an. Nach weiteren 1 1/2 Stunden Busfahrt erreichten wir unser 5 * Hotel Delphin Resort de Luxe.
Ein sehr schönes und nobles Hotel. Bei unserer Ankunft gab es einen Begrüßungscocktail und die Leute die Hunger hatten, konnten sich noch an einem kalten Buffett satt essen.

Am nächsten Tag ging es erstmal in eine Karawanserei und danach in ein anderes Hotel. Dort wurde uns das Zusatzausflugspaket vorgsetellt und angespriesen. Der Kerl hätte echt Vertreter des Jahres werden können.

Er sagte uns, dass wir das Paket unbedingt buchen sollten, da wir sonst nicht vom Hotel weg kämen. Die Taxen würden 1 Euro pro km nehmen und auch sonst wäre alles sehr teuer.

Absoluter Schwachsinn!

Wir verabredeten uns mit ein paar Leuten und fuhren mit dem Taxi für 2,50 Euro p.P. nach Alanya.
Außerhalb der Saison freuen sich die Taxifahrer über jeden Euro den sie bekommen können.

Das weitere inklusive Ausflugspaket war ganz gut. Die Reiseleiter sind sehr freundlich und verfügen über eine Menge Wissen, welches sie den Gästen gerne mitteilen.

Ausflugspaket:
1. Tag - Karawanserei, Alanya (ohne Innenstadt)
2. Tag - Fahrt nach Pamukkale (Schmuckgeschäft, Kalksteinterassen, Übernachtung in einem 3* Hotel)
3. Tag - Rückfahrt (Teppichknüpferei, Ledergeschäft)

Nach Pamukkale fuhren wir (hin und zurück) über 1000 km. Es war also etwas anstrengend. Zwischendurch wurden kleinere bis größere Pausen eingelegt.
Die größeren Pausen fanden immer an Geschäften statt, in denen man unbedingt etwas kaufen solle, da die Preise absolut günstig sein sollten.

Lassen sie bloß die Finger davon!!!!

Ich habe mir in einem Juwellier/Schmuckgeschäft Uhren angsehen.
Eine CK für Frauen 250Euro und eine Cerruti für Herren 450Euro.
Zuhause angekommen habe ich mal nachgesehen, was mich diese Uhren hier kosten würden.
CK anstatt 250 180Euro
Cerruti anstatt 450 260Euro.
Und dabei hatte ich den Preis schon ordentlich gedrückt.

Die Türken bleiben einfach Menschen, die gut verkaufen können, aber überlegen sie sich (mindestens) 3x was sie kaufen.
Meistens ist es hier doch um einiges billiger.

Des Weiteren sind die Verkäufer sehr aufdringlich und dackeln einem regelrecht hinterher. Ach ja und etwas pampig werden sie auch, wenn man dann doch nichts kauft.

Wie gesagt, das Ausflugsprogramm war anstrengend (aufstehen um 5, lange Fahrten, usw.) und auch das Hotel in Pamukkale ließ zu wünschen übrig, aber die Ausflüge machten Spaß und lohnten sich.

Zu guter letzt noch ein paar Worte zur Alba Moda Modenschau.
Das war der absolute Reinfall.
Wir wurden mit einem Bus abgeholt und ins nächste Hotel GEFAHREN (das waren 5 m).
Dann gab es ein halbes Glas abgestandenen Sekt und eine lauwarme Begrüßung. Die Vorstellung dauerte keine halbe Stunde. Davon liefen ungefähr 15 Minuten Filme und 15 Minuten stolzierten ein paar Models über den Laufsteg.
Und das wars. Rückfahrt ins Hotel. Fertig!

Alles in allem war es eine schöne Woche in einem tollen Hotel.
Die Leute waren alle sehr freundlich und zuvorkommend.
Durch die Busreisen kommt man auch mit jeder Menge Leuten aus den Hotels in Kontakt und verlebt eine tolle Zeit.

Aber vergessen sie die Waren, die sind hier billiger (Schmuck, Leder, Teppiche) und erkunden sie die Gegend lieber auf eigene Faust.

Ach und die Modenschau können sie sich auch getrost schenken. Trinken sie lieber ein leckeres Bier in der Lobby des Delphin Hotels.
Ach ja das Bier (0,5 l) kostet 4,50 Euro. Also sollten sie nicht zu viel genießen. :)

Braum+KH
Mit Hit-Reiseclub in die Türkei (303 Wörter)
von Braum KH - geschrieben am 02.02.08, geändert am  02.02.08
Bewertung:

Kostenlos 8 Tage Türkei von Albe Moda.

Wir wagten das Abenteuer mit Hit-Reiseclub (aber nur einmal).
Der erste Tag fing erst um16.30Uhr mit Abflug Frankfurt an. Fluggesellschaft Freebird. Ankunft Antayia 20.30 Uhr. Dann die Busfahrt ins Hotel 1,5 Std. Einbuchen und das bezahlte Abendbuffet nicht erhalten, sondern einen Imbissteller vom Frühstücksbuffet von morgens. Der 2. und 3. Tag waren Ausflüge oder besser Verkaufsfahrten. Da wir nicht die zusätzlichen Fahrten gebucht haben (99 Euro) wurden wir auf einen anderen Bus gesetzt. Was man in Pamukkale merkte. Die anderen waren im Thermalhotel. Wir in einem Hotel mit Betonmatratze, kalten Räumen und lauwarmer Thermalpool. Reduziertem Buffet ohne Service. Die Sterne wurden wahrscheinlich selbst gemalt (Filzstift). Die restlichen 3 Tage verbrachten wir in eigener Regie sehr gut. Die Modeschau der Alba Moda war sehr dürftig bis mau. Das Hotel verbreitete auch noch Hektik dazu beim Einlas und dem halben Glas Sekt (24.12.07). Der letzte Tag war der Höhepunkt. Abendbuffet 18-20Uhr. Frühstück (Reste vom Morgen) um22.00Uhr Abfahrt vom Bus zum Flughafen 23.30 Uhr. Der Abflug ab Antalya 03.00Uhr und Ankunft Frankfurt 05.45 Uhr. Das bedeutet der 8. Tag Urlaub ist schon um 05.30 Uhr beendet.
Mein Schreiben an Hit-Reiseclub mit der Frage 7x Abendbuffet gezahlt aber nur 6x erhalten (178 Euro) wurde beantwortet es sei ja eine kostenlos Reise. Rückerstattung gibt es nicht. Für die Flugzeiten könne man nichts, die würden zugeteilt. Meine Meinung, die wissen genau wenn geflogen wird. Das sieht man ja bei den anderen die ihre Meinung schreiben. Das ist ein Billigladen.
Buchung Abendbuffet oder nicht, wurde im Hotel nie kontrolliert.
Alle gingen essen.
ALLES WAS HIT-REISECLUB NICHT BEEINFLUSSEN KONNTE WAR SUPER. DAS WAREN LAND, LEUTE UND WETTER.

Nie wieder mit dieser Gesellschaft. Selbst bei Anfragen wird man in der Warteschleife Abgezockt.

nobby321
Super Reise für wenig Geld (119 Wörter)
von - geschrieben am 06.12.07 (Hilfreich, 1715 Lesungen)
Bewertung:

Habe am 05.10.2007 eine Reise in die Türkei mit der Club und Hit-Reisen gemacht.
Flug von Hannover nach Istanbul War OK, etwas eng in der Maschine von Free Bird.
Die 1 Woche Rundreise durch die West Türkei war einfach sehenswert und die einzelnen Hotels waren alle OK.
Reiseführer und Bus waren einfach spitze.
Die 2 Woche war das Hotel Gypsophila bei unserem Badeurlaub seine 5 Sterne Wert, besser geht es nicht. Personal war freundlich und flott, alles sehr sauber und gepflegt.
Bei den 2 Verkaufveranstaltungen Teppich und Schmuck muß man nichts kaufen. Verkäufer ein wenig aufdringlich , aber wie gesagt, man muß nicht.
Ich kann nur sagen die Reise war super, und ihr Geld wert.

Ossi
Hit-Reiseclub: "1 Woche 5*****Urlaub an der türkischen Riviera" (556 Wörter)
von Ossi - geschrieben am 27.11.07
Bewertung:

Auf Empfehlung vom Club Bertelsmann hatten wir im September das Angebot "1 Woche 5*****Urlaub an der türkischen Riviera ab Euro 19,- " bekommen. Mit Flughafen- und Saisonzuschlag sind wir dann - für Flug, Transfer, Frühstücks -Buffet und Ausflugsprogramm - auf insgesamt Euro 76,- pro Person gekommen. Nach kurzem Überlegen haben wir uns dann auch noch für die optional angebotene Halbpension für Euro 89,- entschieden, so dass insgesamt Euro 165,- pro Nase zu zahlen waren.

Bei diesem Preis kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen, also ran ans Telefon. Eigentlich hatten wir erwartet, dass es sich um ein reines Lockangebot handelt und die Reisen "leider" schon vollständig ausgebucht waren und "man noch weitere interessante Angebote hätte", aber genau das Gegenteil war der Fall; unseren Wunschtermin konnten wir noch frei wählen.

Am 19.11.2007 ging es dann um 10.00 Uhr ab Hamburg in die Türkei. Dort angekommen wurden wir von der Reiseleitung in Empfang genommen und ins Hotel "Delphin Ressort" gefahren. Dort erwartete uns die zweite positive Überraschung. Ein super Hotel mit gläsernen Aufzügen, geräumigen Zimmern und klasse Büffet. Schade ist eigentlich nur, dass es Ende November bereits um 17.00 Uhr Ortszeit stockduster ist und wir gerade zu dieser Zeit unser Hotel erreicht hatten.

Ich schenke es mir an dieser Stelle, die einzelnen Ausflugsprogramme ausführlich darzustellen; der interessierte Leser möge sich daher bitte über historische Hintergründe usw. selber infomieren.

Die einzelnen Ziele waren (stichwortartig aufgelistet):

- Zweitägiger Ausflug mit Übernachtung in das Hochland Anatoliens mit Besuch des antiken Kurortes Hierapolis und der Kalkterrassen von Pamukkale.
- Besichtigung der Damlatas-Grotte
- Ausflug in die Altstadt von Alanya
- Besuch einer Karawanserei "Alarahan" an der Seidenstraße.
- Besuch einer Teppichknüpferei.

Da es während der obligatorischen Informationveranstaltung stark regnete, haben wir dann noch ein Ergänzungsprgramm

- Besuch von Antalya mit Stadtrundfahrt und Markt
- Besuch eines Schmuckzentrums und einer Ledermodenschau
- Fahrt zu den Ausgrabungsstätten von Perge und eine "Musikalische Weltreise"

für Euro 89,- gebucht und bei dieser Gelegenheit eine als supergünstig angebotene Sardinienreise mit Bus und Schiff (halber Preis als anderweitig angeboten) für das Jahr 2008 reserviert.

Zu Hause stellte sich dann heraus, dass die Sardinienreise von anderen Anbietern einschließlich Flug ab Hamburg zu einem ähnlich günstigen Preis angeboten wird und das Wetter wurde natürlich auch schlagartig wieder gut.

Zusammenfassung:

Super Hotel mit klasse Buffet und sehr gutem Service. Strand ist allerdings sehr kieselig und ein Ortskern ist nicht vorhanden. Das reguläre Besichtigungsprogramm (einschl. Teppichknüpferei) war gut und abwechslungreich.

Auf das Ergänzungsprogramm kann man zu diesem Preis getrost verzichten, da die Verkaufsfahrten zu der Lederwarenfabrik bzw. dem Schmuckzentrum - wegen der aufdringlichen Verkäufer - eher nervig waren.

Hinsichtlich der angebotenen Reise nach Sardinien enthalte ich mich eines Kommentars. Wir werden mit Sicherheit keine Reise mehr mit Hit-Reisen abschließen, bevor wir Vergleiche angestellt haben.

Die eigentliche Reise würden wir allerdings jederzeit wieder buchen und sind bereits am überlegen, ob wir diese im Frühjahr 2008 nochmals wiederholen sollen.

Gertrud+Schneider
Gertrud und Günther mit Bertelsmann/Hit Reiseclub in der Tür ... (1705 Wörter)
von Gertrud Schneider - geschrieben am 23.11.07
Bewertung:

Wieder zurück im kalten, verregneten Deutschland.

Letztes Jahr im August buchten wir Gertrud & Günther, im Rahmen einer Info Veranstaltung des Club Bertelsmann eine Türkeireise, 2 Wochen vom 28.10 - 11.11.2007. Dadurch, dass wir einen Reisegutschein gewonnen hatten (wie fast alle anwesenden Club Mitglieder) sollte die Reise für 2 Personen 1.136 Euro kosten.
Im Preis enthalten waren der Flug nach Istanbul, Flugtransfer , 2 Tage Istanbul mit Besichtigung der Blauen Moschee, Hagia Sophia, Arena Hippodrom und Topkapi Palast , Rundreise von Istanbul nach Antalya, Übernachtung in 4* Hotels incl. Frühstück , Besichtigung Troia, Pergamon, Ephesus, Pamukkale , Hierapolis, Teppichknüpfzentrum, Schmuckzentrum , Perge , Antalya und eine Woche Badeurlaub in der Region Antalya in einem 5* Hotel all inklusive mit Rückflug von Antalya. Also jede Menge Leistung für relativ wenig Geld.
So weit so gut. Nur wo war der Hacken?

Im April 2007 wurden wir von Hit Reiseclub informiert, dass die Reise zu diesem Termin nicht stattfindet, es bestand jedoch die Möglichkeit die Reise ab 21.10 anzutreten. Natürlich ging es dann erst mal wieder los mit Termine abchecken hier, Absprache dort, aber gut, wir hatten uns dann für den 21.10 entschieden.

Die Rechnung kam, jedoch um 34,- Euro höher, zusätzlich 17,- Euro Kerosinkosten pro Pers. Obwohl im Buchungspreis vom 17.08.2006 schon 19,- Euro Flughafenkosten pro Person enthalten waren wurden wir noch mal zur Kasse gebeten.
Nun denn, wir wollen ja nicht dass das Flugzeug auf Sparflamme fliegt und Sicherheit wollen wir auch, deshalb haben wir auch brav die 6,50Euro pro Person Sicherheitsgebühren gezahlt, die von der Reiseleiterin einkassiert wurden. Was hat denn nun aber die Reiseleitung mit der Flugsicherheit zu tun?
2 Wochen vor Reisebeginn wollten wir es dann genau wissen, findet die Reise nun statt, wann ist Abflugzeit.
Das war nicht so einfach.
Nach mehreren telefonischen Versuchen an mehreren Tagen bei Hit Reisen, wo wir immer wieder in der Warteschleife landeten und von einer netten Frauenstimme vertröstet wurden, tat sich nichts außer natürlich daß (auch bei 0,12 Euro /Min)die Telefonrechnung gestiegen ist.

Wir versuchten bei Bertelsmann zu Informationen zu kommen, denn schließlich hat Bertelsmann die Reise ja angeboten bzw. empfohlen. Jedoch ohne Erfolg, man hatte keine Kenntnisse und Infos über die Reise, aber immerhin wollte Bertelsmann sich mit Hit Reisen in Verbindung setzen, damit wir vom Reisebüro informiert bzw. angerufen werden. Nun bis heute hat sich diesbezüglich niemand bei uns gemeldet.
Wieder beim Hit Reisenclub , hatten wir nun richtig Glück und wurden gleich zu einer Mitarbeiterin durchgestellt, die uns gerne mitteilte dass die Reise stattfindet und der Abflug am 21.10
um 23.30 sei! Schock, das kann nicht sein...dann ist die Ankunft in Istanbul ja am Montag und der erste Tag der Reise ????? verschenkt.

Natürlich ging es auf keinen Fall umzubuchen, bzw. zu einer anderen Zeit zu fliegen. Später wurde dann auch klar warum nicht, denn alle Club Mitglieder, die diese Reise gebucht hatten (ca. 200) und von Stuttgart abflogen durften diesen turbulenten Flug ab 23.30 genießen.

Am Flughafen Istanbul, ca. 2.00 Uhr, oh Schreck, warteten dann auch 5 oder waren es 6 Reisebusse mit der Aufschrift" Der Club" auf uns. Also ist doch Bertelsmann der Veranstalter?!.

Die Busse fuhren zwar einzeln, aber es ließ sich nicht vermeiden dass es bei Mittagessen, Abendessen, Folkloreabend usw. , wo dann wieder ein Teil oder alle 200 Reisende zusammen kamen, so richtige Massenveranstaltungen wurden.
Kaum im Bus bot uns ein freundlicher Händler schon Karten, Broschüren usw. an, sehr günstig natürlich, nur Überall anderswo waren die Sachen noch günstiger.

Nach 2 Stunden Schlaf versuchten wir so gut es ging wachen Auges durch Istanbul zu kommen, 15 - 20 Mio. Stadt. Nach dem Besuch des Topkapi Palastes, Sitz der osmanischen Herrscher mit Kostbarkeiten wie einzigartige Schmuckstücke der Schatzkammer, Keramik erfuhren wir, dass wir zu einem Empfang der Fa. Bertelsmann fahren und uns das Extra Paket ( Mittagessen , Abendessen, Schifffahrt auf dem Bosporus und Orientalischer Abend ) vorgestellt bzw. verkauft wird. Beiläufig erwähnte unsere nette Reiseleiterin, dass auch wenn keiner aus dem Bus dieses Packet kaufen wird, wir für Sie und den Fahrer für Mittag- und Abendessen in diesen bestimmten Lokalitäten halten werden. Und natürlich nur in Diesen, was soviel heißt, wer hier kein Essen bestellt, hat sonst so gut wie keine andere Möglichkeit, denn einige Hotels waren sehr abgelegen.

Der Mitarbeiter von Bertelsmann / Hit Reiseclub? hat das auch überzeugend gut verkauft. Angeblich sei jedes Essen in Buffetform was natürlich nicht gestimmt hat. Da hatte er sich wohl etwas vertan. Dieses Packet kostete abzüglich 15,- wieder mal eine Gutschrift/ Rabat ,noch mal 125,- pro Person.
Viele stellten sich die Frage warum unsere kostbare Urlaubszeit auf eine Verkaufsveranstaltung drauf geht?. Wo doch schon sicherlich vor Antritt der Reise die Möglichkeiten und Modalitäten des Mittag- und Abendessens, sowie die Lage der Hotels bekannt waren.
Der verlockende Reisepreis vielleicht ?
Natürlich haben alle das Packet gekauft.
Hagia Sofia war geschlossen, es war ja Montag, das müsste dem Reisveranstalter auch bekannt sein, oder ? Blieb uns noch die prachtvolle blaue Mosche, die einzigartig 6 Minarette hat und der Hippodrom. Die Bosporusfahrt - extra gebucht - war auch trotz windigem Wetter sehr beeindruckend .Das Übernachtungshotel in Istanbul -Golden Hill 4*- war komfortabel wobei das Frühstück für ein 4* Hotel etwas schwach war.

Am zweiten Tag (eigentlich unser dritter Reisetag) ging dann unsere Rundreise Richtung Antalya los - im Europäischen Teil der Türkei über die Halbinsel Gallipoli , mit der Fähre über die Dardanellen auf den asiatischen Teil Richtung Troia.

Ein beispielhaftes Mittagessen hatten wir im Hafenlokal von Gelibolu. In einem überfüllten Raum, das Essen fad (kein Buffet) ... zeitlich ziemlich begrenzt, weil es mit der Fähre, schnell weitergehen musste.( der Zeitplan musste ja eingehalten werden).
Während der Rundreise gab es jedoch auch sehr schöne und gemütliche Lokalitäten, wie z.B. bei Pergamon und Ephesuns, wo das Essen in Form eines vielfältigen Buffetangebotes sehr gut war.

Beeindruckend waren auf der Reise alle gesehenen Ausgrabungsstätten der Westküste von Troia, wo die vielen Schichten des immer wieder Aufbaus der Stadt zu sehen sind, Pergamon , die antike Stadt, wo noch Theater, Akropolis... zu bewundern sind, Ephesus mit dem monumentalen Artemis-Tempel, der Celsus -Bibliothek und Perge mit dem hellenistischem Tor und den Thermen.

Unsere Reiseleiterin, wie schon erwähnt, war sehr nett, hat viel über Land und Leute erzählt so dass die langen Busfahrten teilweise kurzweilig waren. Was weniger nett und lustig war, dass sie zu allem ihre persönliche Meinung zugesteuert hat, ob wir die nun wissen wollten oder nicht.
Am dritten Tag wurde sie dann sehr politisch, sie steigerte sich richtig rein , beschuldigte ....es wurde richtig peinlich.

Nun wollte auch Günther gerne seine Meinung dazu sagen( keiner sonst tat das laut) was jedoch gar nicht gut ankam bzw. gar nicht ankam, es wurde ignoriert und das Thema gewechselt.
Oberpeinlich und dreist wurde es als sie nach einem Zitat aus dem Koran alle im Bus aufforderte nichts dazu zu sagen. Nachdem wir uns doch tagelang ihre Meinung zu allem angehört hatten und der Bus voll erwachsener Menschen war, die nun wirklich alle selber entscheiden sollten ob sie was sagen oder nicht. Warum auch immer, keiner hat sich dazu geäußert , selbst Günther hatte aufgegeben und wir genossen die schöne lanschaftlich geprägte Landschaft entlang der Route.

Den Zwischenstopp in Izmir fanden alle super gut, typisch auch hier die vielen Hochhäuser, eine schöne Fusgängerzone, viele Kaffees . Weniger gut war die Vorverlegung der Besichtigung von Hierapolis. Nach der Besichtigung von Pamukale, den faszinierenden , schneeweiß leuchtenden Kalksteinen( wo wir gerne noch etwas länger geblieben wären) ,war nur noch ein " durchgelaufen" durch Hierapolis möglich . Wir hatten ja aber lt. unserer Reiseleiterin, schon ein Amphiteather in Pergamon gesehen , am nächsten Tag werden wir in Perge....sehen, so dass wir sehr spät ins Hotel kamen und am nächsten Tag dann auch direkt zum Teppichknüpfzentrum fahren konnten und den ganzen Vormittag " zeit hatten" .

Die Reisestops zwischendurch waren mit Sicherheit nötig und gut, aber auch hier wurde taktisch klug immer gerade auf die Verkaufsartikel, hingewiesen, die an der bestimmten Raststätten zu kaufen waren ( wie bei den Besichtigungen auf die Bücher). Irgendwo auch verständlich, da die Reiseleiter überal ihre % bekommen. So entstand aber immer wieder der Eindruck auf einer Verkaufsveranstaltung zu sein. Das gute dabei war, muß man sagen, immer ein einen Kaffee oder Tee trinken zu können und saubere Sanitäranlagen zu benutzen.

Die Hotels auf der Rundreise haben größtenteils den Standards entsprochen. Das Paradiso in Bhram, das Tusan Beach Resort in Kusadasi und das Grida in Antalya waren von der Austattung i.O außer dem Thermalhotel "Lycus River" bei Pamukale wo vor allem das Zimmer - eine richtige Absteige war- keine Steckdose, keine Stuhl, Tisch, das Bad oh je...

Schade dass wir vor der Reise keine Informationen hatten in welchen Hotels wir übernachten und auch während der Reise wenig Informationen über die Hotels erhalten haben . Manche Hotels hatten Fitniss- und Wellnessbereich, Swimingpool und so mancher hätte das gerne mit in die Abendplanung miteinbezogen.


Resümmee: es war trotz allem oder vielleicht gerade deshalb eine schöne und interessante Reise. Während der Rundreise von Istanbul nach Antalya konnten wir ein kleines Stück Türkei kennenlernen, Kultur, Geschichte, Landschaft. In der zweiten Woche war uns auch das Wetter gut gesonnen und wir haben uns in einer schönen Hotelanlage - Gipsophila - zwischen Alanya und Manavgat, wo alles gepasst hat - Unterkunft, Essen -gut erholen können.
Trotz einigen Zu- und Nachzahlungen war die Reise noch ziemlich günstig, und wenn man Massenveranstaltungen und Verkaufsveranstaltungen mag ist man hier richtig , wenn nicht gibt es bestimmt viele andere Reiseveranstalter die Türkei - Rundreisen auch anbieten.

Die Türkei ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Kreitl%2C+Edith
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Kreitl, Edith - geschrieben am 09.10.07
Bewertung:

Reise 2.-7.10.2007: Venedig, Florenz, Rom

Das Beste an der Reise war der nette Busfahrer Herr Wecker.
Die Hotels waren größtenteils abgelegen, heruntergewirtschaftet und entsprachen keineswegs 4-Sterne-Komfort. Frühstückskaffee war kalt, Essen war miserabel.
Hotels waren weit ab der Ziele gelegen, die Zeit für die Städte war eindeutig zu kurz. Organisation ungenügend.
Der Gipfel war das Hotel Internazionale am Gardasee, feuchte Zimmer, dreckig, miserable Bedienung.
Fazit: Hit Reisen einfach miserabel.

Edith Kreitl

Margot+Schr%F6der
Ein Sommernachts-Traum Deutschlandreise (128 Wörter)
von Margot Schröder - geschrieben am 17.08.07
Bewertung:

Mein Mann und ich haben bei einer Veranstaltung des Club Bertelsmann eine Reise vom 04. - 08.08.07 nach Dresden, Spreewald, Berlin, Weimar und Erfurt gebucht.
Diese Reise war ein sehr schönes Erlebnis. Es hat alles gestimmt, angefangen von dem eingesetzten Bus sowie dessen Fahrer und auch die gebuchten Hotels waren sehr gut, bis auf ein paar kleine Abstriche im Radisson SAS in Erfurt, wo einfach für ein ****Haus das Zimmer zu klein war. Die im Preis enthaltenen Aufführungen im Estrel Hotel in Berlin "Stars in Concert" sowie die Vorstellung des Varietes "Wintergarten" waren super schön. Auch die Stadtführungen in jedem der besuchten Orte sind von qualifizierten Personen durchgeführt worden. An diese Reise werden wir noch lange zurück denken.

Margarita+Stephany
Hit-Reiseclub: Türkeiurlaub mit Club Bertelsmann und Hit-Reisen (246 Wörter)
von Margarita Stephany - geschrieben am 16.07.07
Bewertung:

Vom 29.05.07-12.06.07 habe ich mit drei Freundinnen bei einer Verkaufsveranstaltung des Club Bertelsmann eine Türkeireise mit Hit-Reisen gebucht, Flug Düsseldorf -Istanbul .In der ersten Woche ging es von Istanbul gut 1700 Kilometer mit dem Reisebus nach Antalja.Es war ganz wunderbar,unabhängig vom super Wetter (was Bertelsmann ja Gott sei Dank nicht beeinflussen kann ),war die Reise hervorragend organisiert!Angefangen bei den Hotels,die alle unseren Erwartungen entsprachen ,über das Essen ,auf das wir kein einziges Mal bei unseren Stops warten mußten und wo es nichts zu beanstanden gab,bis hin zu unserem Reiseführer ,der hervorragend Deutsch sprach und uns sehr unterhaltsam und interessant über Land und Leute unterrichtet hat .Es war nicht jedermans Sache,in aller Frühe geweckt zu werden,aber sonst hätte man das Pensum nicht so stressfrei absolvieren können!Wir haben in einer
Woche unglaublich viel von der Türkei gesehen und gehört!Angefangen in Istanbul ,Troja Pergamon Pamukkale,Ephesus,Izmir,Antalja etc.,natürlich auch eine Teppichfabrik,eine Leder-und eine Schmuckfabrik ,was aber nicht sehr störend war .
In der zweiten Woche haben wir unseren Badeurlaub in dem traumhaften Hotel Gypsophila an der türkischen Rivera verbracht.Diese Hotelanlage hat all unsere Erwartungen übertroffen.Sehr freundliches Personal,hervorragende Zimmer,tolle Verpflegung, ( leider konnte man nicht mal annähernd alles probieren )supergepflegte Pools ,Strand und Anlagen ,hier kann man sich nur rundherum wohlfühlen!Alles in allem ein toller Urlaub ,nur zu empfehlen!

T%E4uber%2C+Karl
Türkeireise in 2007 (143 Wörter)
von Täuber, Karl - geschrieben am 08.07.07
Bewertung:

Wir haben eine Türkeireise vom 12.5.-26.5.2007 miterlebt. Wie man allgemein sagt "Reisen bildet", das wir bestätigen, aber diese Reise brachte mehr Erfahrung als Bildung. Ca.1.800 km von Istanbul nach Antalya haben wir nicht nur Sonne, sondern auch ein Kantinenessen in einer Teppichknüpferei erlebt. Während der Reisezeit erkannte ich nie den Unterschied zwischen einem 1Sterne- und/oder 4Sternehotel. Dass HIT-Reiseclub günstig sein kann, ist der Vorteil, dass der Club die Eintrittskarten der Kulturstätten von dem türkischen Kulturministerium erhält. Bei drei Essen haben wir festgestellt, dass der Hit-Reiseclub gegenüber anderen Reisegesellschaften immer in die äußersten Ecken verbannt wurde. Das vom Büfett lauwarme Essen war bis zum Platznehmen am Tisch kalt. Im Grunde genommen haben wir uns bluffen lassen von den Gutscheinen, die sich letztlich als"Papier ist geduldig" erwiesen haben.

Dagmar+Santo
Kurzbewertung zu Hit-Reiseclub
von Dagmar Santo - geschrieben am 02.06.07
Bewertung:

Unser Vertrauen zum Bertelsmann Club wurde ausgenutzt um uns eine 14 tägige Reise in die Türkei anzudrehen. Es war die blanke Katastrophe! Schlechte Organisation von Unterbringung 50 Km außerhalb von Istanbul bis zum Abfüllen von Leitungswasser in die Trinkwasserbehälter im angeblichen 5-Sterne Hotel war alles dabei. Gesundheitsschäden waren inbegriffen! Diesen Veranstalter unbedingt meiden!

Heinfried+Rhoden
Leere Versprechungen (83 Wörter)
von Heinfried Rhoden - geschrieben am 26.03.07
Bewertung:

Geködert durch einen Reisegutschein kann ich die Reise noch nicht einmal bewerten: sie findet garnicht erst statt (Busreise zu den Höhepunkten der Donau, Juni 2007). Beim Alternativangebot (im August!) gilt plötzlich der Gutschein nicht mehr! Jetzt hoffe ich auf Rückerstattung der Anzahlung und der schon abgeschlossenen Reiserücktrittskostenversicherung. Am Clubinformationsabend erst die große Schönrederei mit eindrucksvollen Bildern und Filmen und dann: ÄTSCH! Im meiner Schnellbewertung muß ich gezwungenermaßen einen Stern vergeben, reell lautet die Bewertung: sechs minus!

Kiki40
Hit-Reiseclub: Antalya - Hotel- Limak Lara (1121 Wörter)
von - geschrieben am 17.03.07 (Sehr hilfreich, 2055 Lesungen)
Bewertung:

Wir haben im letzten Jahr die Reise von Bertelsmann über Hit Reisen nach Antalya im Hotel Limak Lara gebucht. Ich war die ganze Zeit sehr skeptisch, da wir ja nicht wußten, was auf uns zu kommt. Aber ich muss sagen, wir waren sehr positiv überrascht und ich würde diese Reise jederzeit wieder machen.

Die Reise ging am Freitag los. Abflug 20.20 Uhr vom Düsseldorfer Flughafen. Ankunft um ca. 00.40, da man ja noch die Zeitverschiebung hat. Nach erhalt der Koffer wartete auch schon der Reiseleiter, der einem einen Zettel mit der Busnummer gab. Ab in den Bus. Nach ca. 20 Min. sind wir im Hotel angekommen. Nun wurden erst einmal die Zimmer verteilt. Danach ging man zu dem Kofferträger, der auf dem Koffer die Zimmernr. schrieb, da die Koffer auf den Zimmern gebracht wurden. In der Zeit konnten wir in das Restaurant gehen und essen. Alles war in Buffet Form vorbereitet. Die Auswahl war für diese Tageszeit doch sehr reichlich und lecker. Von einer Suppe angefangen über Spagetti, Salat, Nachtisch und noch anderen warmen Speisen.

Der erste Eindruck des Hotels mit den 5 Sterne war super. Nun ab auf das Zimmer. Auch hier gab es keine Beanstandung. Ein großes Zimmer mit Sitzgarnitur, Minibar und der Fernseher hing sogar an der Wand :-) .
Das Badezimmer mit Fön, Seifenspender von Dove usw. ausgestattet. Perfekt. Das einzige was war, dass die zwei Betten nicht zusammen standen. Aber für die erste Nacht war das auch kein Problem, denn man konnte, wenn man wollte auch diese zusammen stellen. Der Balkon war auch super Klasse mit einem halben Blick auf das Meer.

Am anderen Morgen ging es erst einmal ab zum Frühstück. Das war der Hammer. Hier gab es alles, was man sich auch nur vorstellen konnte. (verschiedene Sorten Müsli, Cornfleaks, verschiedene Sorten Brot, Brötchen, Eier egal in welcher Form, Salatbuffet, Käse, Wurst, ich weiss nicht wie viele Marmelarden Sorten, Honig, Wurst, mal frische Pfannekuchen usw.Man kann hier garnicht alles aufzählen.) Für jeden war etwas dabei und es gab jeden Tag etwas anderes. Sehr gefährlich kann ich nur sagen, denn jetzt zuhause, ist doch wieder etwas weniger essen angesagt. Die Kilos müssen wieder runter.

Um 9.30 Uhr sollte das erste Treffen mit dem Reiseleiter stattfinden, der ja noch einiges erzählten wollte. Wir gingen hin und stellten dann fest, dass dieses nicht in unserem, sondern in einem anderen Hotel war.Der Bus stand bereit. Aber dazu hatten wir ja mal gar keine Lust und sagten ihm das auch. Er schaute zwar etwas böse, naja nicht ganz so und wollte uns noch überreden, aber er hatte keine Chance. Zum Glück sind wir nicht mitgefahren. Der Bus kam erst gegen 17.00 Uhr zurück und wir hatten uns es in der Zeit schon richtig gut gehen lassen.

Am anderen Tag ging es nach Pamukale. Die Koffer blieben im Hotel und nur das nötigste wurde von uns mitgenommen. Jetzt standen zwei Busse da, die Frage war wo müssen wir jetzt einsteigen, aber das Problem wurde schnell gelöst. Die Leute die gestern bei der Tour dabei waren, konnten noch die Erlebnis Reise buchen. Da wir nicht dabei waren und auch nix mehr buchen wollten, war dann klar welcher Bus für uns ist. Aber wir waren auch darüber erstaunt, dass viele diese Tour auch nicht gebucht haben. Los ging die Fahrt und wir hatten nun einen anderen sehr netten Reiseleiter. Nach kurzer Zeit steuerten wir die Schmuckfabrick an. Wir wurden in einem Raum begrüsst, erzählt und los ging es. Es sah beeindruckent aus, aber wohl auch nicht für unsere Geldbörse geeignet. Nun wurden wir schon von den Verkäufern verfolgt. Wir versuchten immer auszuweichen und haben uns daraus einen Spaß gemacht. Bis wir keine Lust mehr hatten und das dauerte nicht lange. Wir suchten den Ausgang und ab ging es raus. Es war kein Problem. Draußen konnte man sich schön hinsetzen etwas trinken und die Sonne geniessen.

Dann weiter es wurde Pause gemacht. Mittagessen und dann nach Pamukale. Dort war es sehr schön. Dann Abfahrt zum Thermal-Hotel. Naja, der Empfang war gut, aber das Zimmer die reinste Katastrope. Zum Glück waren wir hier nur für eine Nacht. Ich weiss nicht wie dieses Hotel die 4 Sterne erreichen konnten. Die Getränke mussten bezahlt werden und waren teuer. Also Achtung!

Nächster Tag. Nun ging es in die Teppichknüpferei. Dort wurde uns einiges erzählt und auch von Frauen vorgestellt. Man hat doch wieder etwas dazu gelernt. Nach den nächsten Erzählungen und dem Tee konnte man nun auch Teppiche kaufen. Nix für uns, also wieder raus. Aber wo ist der Ausgang. Man dachte ja der müsste unten sein, aber nein, also wer dann so wie wir raus möchte bitte nach oben gehen. Dort befindet sich der Ausgang. Auch dort konnte man wieder gemütlich sitzen und etwas trinken. Aber es dauerte doch, ehr wir wieder abgefahren sind. Um 18.30 Uhr erreichten wir dann wieder unser erstes Hotel. Zum Glück. Wir waren doch sehr geschafft.

Die Zimmer wurden wieder verteilt und wir dachten schon, mal schauen, was wir nun für ein Zimmer bekommen würden. Aber nein, es war auch super Klasse. Wir hatten jetzt zwar 3 Betten, aber es war auch ein Doppelbett dabei und das Zimmer war trotzdem noch reichlich groß mit kompletten Blick auf das Meer.

Die Getränke im Hotel sind für unsere Verhältnisse recht teuer. Aber man konnte all incluseve für 12.00 Euro pro Tag nachbuchen, was wir auch taten. D.h. das nun alle Getränke (aber nicht die aus Deutschland kommende) enthalten waren. Incl. Minibar.

Ansonsten ist das Hotel absolut Klasse. Und hier gibt es von uns sogar 6 Sterne.

Der Rest vom Urlaub wurde von uns selbst gestaltet. Dolmusch fahren für 1 Euro nach dem Bazar kein Problem. Selbst nach dem Oulett Levis Laden war es kein Problemo. Die Menschen in der Türkei waren wirklich alle freundlich und nett. Manchmal ein bischen aufdringlich, aber da viele Deutsch sprechen, kann man mit ihnen reden und es ist kein Problem.

Wir würden diese Reise jederzeit wieder machen. Das wirklich einzige was mir nicht gefallen hat waren die Flugzeiten Freitags 20.20 Uhr hin und Donnerstag um 0.45 Uhr wurden wir am Hotel abgeholt und waren somit schon am Freitag um 6.00 morgens zu Hause.

Nun wünschen wir allen die sich auch für diese Reise entscheiden genau so viel Spaß, den wir hatten. Es war eine Reise wert.

Georg+Stefan+Pohl
Reise nach Türkei (91 Wörter)
von Georg Stefan Pohl - geschrieben am 28.01.07
Bewertung:

Reise mit Hit Reiseclub GUT
Reise von 07-14.01.2007
Türkei Reise/ Stefan und Rüdiger
Hotel Gypsophilia Resort–in Karaburu
Die Ausflüge (stressig aber interessant) wurden gut organisiert, aber nicht geeignet für Gehbehinderte, Familie mit Kleinkindern, Menschen,welche nicht gerne mit dem Buß fahren .Fast alle Mitarbeiter waren freundlich.
Hotel (Umfeld des Hotels nicht empfehlenswert) Zimmer, Essen GUT ( Selbstbedienung )
Wir haben unsere Freizeit selbstorganisiert, sind mit Dolmbusch Taxi für 2,50€ nach Avsallar gefahren, wo man den ganzen Tag gut ohne stress verbringen konnte.

Hellmut+Garthe
Hit-Reiseclub: Statt im Plüsch- im Seminarhotel (156 Wörter)
von Hellmut Garthe - geschrieben am 30.11.06
Bewertung:

Reise 21. - 24.11.2006 Wien. Buchung durch "Gutscheine" geködert. Bus- alternativ Flugreise mit Air Berlin. Wir sind geflogen ab Düsseldorf.
Einchecken, Flug und Pünktlichkeit ok. Gegenüber Bus ca. 1 Tag in Wien gewonnen.
Flughafentransfer in Wien zum gebuchten Parkhotel Schönbrunn **** ok, jedoch dort Zimmer durch Hit storniert! (Angeblich wegen Renovierung.) Nach einigen bösen Telefonaten per Taxi zu Lasten Hit zum Hotel Ananas, angeblich auch ****. Ananas mit Massen-Seminarbetrieb, deshalb m. E. höchstens ***, aber sehr verkehrsgünstig (U-Bahn vor der Haustür) und Zimmer ok.
Stadtbesichtigung teils Bus, teils zu Fuss, so lala; Stadtführerin ging zu wenig auf Kultur ein.
Abendliches Konzert im Palais Auersperg ein Genuss!
Restzeit in Eigenregie vom Prater bis Grinzing genutzt - schön!
Von Hit enttäuscht wegen Hotel-Umbuchung ohne vorherige Benachrichtigung. Wir wollten alte "Plüschatmosphäre" im ehemaligen Gästehaus des Kaisers schnuppern, deshalb deutliche Abwertung.

Annettte
Wellnessreise ins Schlemmerland (187 Wörter)
von Annettte - geschrieben am 03.09.06
Bewertung:

Wir hatten über Bertelsmann beim Hit-Reiseclub eine "Wellnessreise ins Schlemmerland" gebucht. Diese Reise sollte mit einem 4 Sterne-Fernreisebus durchgeführt werden. Der Bus, der uns dann in Münster abholte war vielleicht mal eine 4 Sterne Bus, jetzt war das Getriebe angeschlagen, so daß an Schlaf vor lauter Krach in diesem Bus nicht zu denken war. War man vor Erschöpfung doch mal eingenickt, wurde man ganz schnell wieder wach, da auch die Stoßdämpfer dieses "4 Sterne Busses" schon bessere Zeiten gesehen hatten. Bei jeder Gelegenheit wurde man komplett durchgeschüttelt Der Bus war einfach eine Zumutung!!!
Endlich in Acqui Terme angekommen bezogen wir unser Hotel. Kurz: sehr schönes, altes, aufs Feinste renovierte Hotel, schöne Zimmer, alles sauber und vielversprechend. Jetzt zum Essen: Bereits das 1. Drei-Gänge-Menü holte uns wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Es erwartete uns ein liebloses Salatbüffet, beim Hauptgang konnte man nur zwischen Fisch und Fleisch wählen, welche Beilagen man bekam, da mußte man sich überraschen lassen. An manchen Abenden erinnerte der Haptgang eher an Hundefutter als an ein Essen im Schlemmerland.

matroma
Hit-Reiseclub: ......reingefallen (471 Wörter)
von - geschrieben am 19.05.06 (Sehr hilfreich, 7585 Lesungen)
Bewertung:

Über den Bertelsmann Club bekam ich eine Einladung zu einer Reisevorstellung. Der Moderator erklärte vollblumig, dass es sich bei diesen Angeoten um besonders günstige Reisen für langjährige Mitglieder handeln würde. Bei einer Verlosung gewann "dann auch jeder" eine Reisescheck über 300,00€.
Die Reise sollte nach Neapelund an die Amalfiküste gehen. Am Flughafen Neapel angekommen (mit HLX für 19,00€)wurde man mit einem Bus in die Pampas gefahren. Das "super 3* Hotel (la Pergoletta)im Raum Sorrent" entpupte sich als Absteige direkt an der stark befahrenen Hauptstraße. Lärm pur. Total entlegen. Ein Spaziergang war nicht möglich. Das angebliche Doppelzimmer war mal ein Einzelzimmer - mit nun einem kleinen Doppelbett. Das Frühstück war grauenhaft. Eine Tasse Kaffee, eine halbe Scheibe Käse und und auch etwas Schinken. Ein Brötchen und ein Glas Wassr mit Fruchtgeschmack. Das typische Touristenmenue am Abend "Wiener Schnitzel".Das sollte einheimische Küche sein.
Die Ausflüge nach Capri,der Amalfiküste und nach Neapel waren im Preis inbegriffen. Mehr aber auch nicht. Fotostopp vor Positano, schnelldurchgang in Amalfi. Die Reiseleiterin wollte schnell zuhause sein. Dafür war man dann um 15.30 Uhr im tollen Hotel.
Die Stadtrundfahrt Neapel war wirklich nur eine Rundfahrt. Keine Zeit für eigene Unternehmungen (so wie im Prospekt beschrieben). Auf den Vesuv - ruckzuck.
Anschließend das Strandhotel. Eine andere Reisegruppe die mit uns im Bus war, wurde in ein anderes, nicht gebuchtes Hotel gebracht. Die hatten es gut. Wir aber wurden in ein abgewirtschaftetes, angeblich 4*Hotel (Marina Club)verbracht. Das Hotel wurde erst nach dem Witerschlaf für uns geöffnet.Die Zimmer dreckig und feucht,teileweise Schimmelbefall das Wasser in der Dusche braun und stinkig,das Personal teilweise unmöglich. Wenigstens das Essen war gut.Allerdings -entgegen der Reisebeschreibung- am Abreisetag ein angebliches Frühstück in der Platiktüte. Eine Flasche Wasser und ein belegtes Brötchen vom Vortag.
Dann der eigentliche Skandal. Auf ein Schreiben von mir reagirte HIT-Reisen mit einer Antwort die mich zum Lügner machte. Alles war angeblich nach Rücksprache mit der örtlichen Reiseleitung voll in Ordnung. Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass es auch eine Preisfrage ist wie man so eine Reise durchführen kann. Das stimmt sicher. Aber auffallend war, dass sich gerade die Reisenden (bei unserer Gruppe 100%)
beschwert hatten, die schon mal mit HIT-Reisen unterwegs waren. Auf ein nochmaliges Schreiben von mir mit dem Hinweis auf eine wetere Beschwerde eines Mitreisenden (der mir vorliegt), teile HIT mit, dass meine Anschreiben nicht mehr beantwortet werden würden. So kann man Kunden gewinnen.
So Kleinigkeiten, wie die Hotline Nr. - diese sollte laut Prospekt bis 20.00 Uhr besetzt sein- erreicbar war aber ab 17.00 Uhr niemand mehr- will ich gar nicht mehr erwähnen.

thicklizzie
Stressig bis heiter in die Türkei (1631 Wörter)
von - geschrieben am 21.03.06 (Sehr hilfreich, 23173 Lesungen)
Bewertung:

Letztes Jahr im Mai buchten wir (2 Paare) im Rahmen einer Info-Veranstaltung des Hit-Reiseclubs eine 1-wöchige Reise in die Türkei. Dadurch, das jeder von uns bei einer Verlosung einen Reisegutschein "gewonnen" hat (so wie ungefähr 2 Drittel der im Saal anwesenden Bertelsmann-Clubmitglieder), sollte diese Reise pro Person 239,- € kosten. Für dieses Geld bekam man den Flug incl. Steuern, Flughafentransfer, 6 Hotelübernachtungen in einem 5-Sterne-Küstenhotel ENTWEDER in Cesme ODER in Kusadasi, Halbpension mit Frühstücks- und Abendbuffet und einen 2-tägigen Ausflug nach Pamukkale mit Besuch einer Teppichknüpferei und einer Schmuckmanufaktur, sowie Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel in Pamukkale mit Halbpension. Also eine Menge Leistung für wenig Geld. Soweit war auch alles gut.

10 Tage vor Beginn der Reise bekamen wir die Reiseunterlagen. Das waren die Flugtickets für Pegasus Airlines (wurde von mir an anderer Stelle bewertet) und das Voucher für das Hotel "Pine Bay Holiday Resort" (die Bewertung habe ich auch bereits geschrieben). Weil bis dahin ja niemand wußte, in welchem Ort wir letztlich landen würden, schaute ich also im Internet nach und fand heraus, das dieses Hotel in Kusadasi liegt. Nebenbei fand sich noch ein Zettel, auf dem uns mitgeteilt wurde, das wegen der immer wieder vorkommenden Anschläge, dem 11. September usw. eine zusätzliche FLUGHAFEN-Sicherheitsgebühr in Höhe von 6,50 € pro Person erhoben werde, die der Reiseleiter (?????) bei uns kassieren würde. Das fanden wir ziemlich ärgerlich und auch dubios. Der 11. September ist doch nicht letzte Woche gewesen! Und wieso kassiert der Reiseleiter das (hat er auch erst am nächsten Tag getan)? Das gab einen kleinen Minuspunkt. Das wir erst um 23 Uhr in Izmir landen würden und daher kaum vor 2 Uhr Nachts im Bett wären nahmen wir hin, denn bei dem Reisepreis muß man mit kleinen Einschränkungen rechnen.

Nun hatten wir nicht vor, den Ausflug nach Pamukkale mitzumachen. Für diesen Fall, (stand in den Reiseunterlagen) könnten wir im Pine Bay bleiben, müßten aber pro Person 50 € extra für die Nacht bezahlen. Das war uns entschieden zu teuer, zumal im Internet dieses Hotel zur nämlichen Zeit für 25 € pro Nase angeboten wurde. Ich suchte noch ein wenig weiter und fand eine hübsche Pension in Kusadasi, wo wir für 23 € pro Nacht und ZIMMER unterkommen konnten. Letztlich entschieden wir uns für das Pensionszimmer und buchten über das Internet die Nacht, in der die anderen Reiseteilnehmer in Pamukkale sein würden. Immer noch war die Welt für uns in Ordnung.

Das änderte sich, als wir in den Transferbus eingestiegen waren, der uns nach Kusadasi bringen sollte. Wir waren kaum losgefahren, als der Reiseleiter uns mitteilte, das wir nun nach CESME führen. Wie bitte??? Saßen wir etwa im falschen Bus? Sofort machten wir uns bemerkbar und baten, uns in den richtigen Bus umsteigen zu lassen. Wir bekamen zu hören, das alle Busse nach Cesme fahren und die Reiseleitung kurzfristig beschlossen hätte uns die ersten 2 Tage in Cesme übernachten zu lassen. Dann würden wir nach Pamukkale fahren und dann erst nach Kusadasi. Na Klasse! Damit gerieten unsere Pläne ins Trudeln. Es half uns nichts, das wir uns beschwerten: unser Reiseleiter erklärte sich für nicht zuständig und verwies uns an den Hotelreiseleiter, der in Cesme im Hotel schon auf uns warten sollte.

Das tat er jedoch nicht. Ein Aushang an einer Pinwand, den wir zufällig fanden, informierte uns darüber, das er seine Sprechzeiten morgens von 7 - 10 Uhr hat. Wozu braucht der Mensch auch Schlaf ....
Nett war immerhin, das man uns zu dieser Uhrzeit (es war etwa 1 Uhr morgens) noch ein kleines Imbißbuffet zurecht gemacht hat.

Am nächsten Morgen sind wir also zum Reiseleiter, um uns zu beschweren. Wir setzten ihn davon in Kenntnis, das wir nicht nach Pamukkale wollten und in Kusadasi schon gebucht haben. Er beruhigte uns, indem er uns zusicherte, das wir, wenn die Busse nach Pamukkale fahren, in Kusadasi abgesetzt würden. So genossen wir den Aufenthalt im "Grand Hotel Ontur" (mein Testbericht an anderer Stelle) und dachten an nichts Böses. Das änderte sich schlagartig, als wir am letzten Abend gegen 21:30 Uhr einen Anruf der Rezeption erhielten. Man teilte uns mit, das unser Bus am nächsten Morgen um 7:15 Uhr abfahren würden und wir daher um 5:30 Uhr geweckt würden, es sei denn wir würden auf das Frühstück verzichten wollen, dann käme der Weckruf erst um 6 Uhr. DAS war zuviel.

Flugs fanden wir uns an der Rezeption ein, wo unser bisheriger Bus-Reiseleiter uns mitteilte, das wir nun einem anderen Bus zugeteilt würden und machte uns mit unserem neuen Reiseleiter bekannt. Dem machten wir dann erstmal klar, das wir im Urlaub und nicht im Arbeitslager sind. Auf keinen Fall würden wir zu dieser Uhrzeit in einen Bus steigen! Die lapidare Antwort war: "Dann hätten Sie eben Erholungsurlaub buchen müssen". Das empfanden wir als ziemliche Frechheit.

Wir stritten uns noch eine Weile mit ihm weiter, bis wir von einer Mitreisenden erfuhren, das deren Bus erst um 8:30 Uhr fährt. Kurzerhand beschlossen wir, dort mitzufahren, was dem Reiseleiter aber nicht passte, das wollte er nicht "erlauben". Es stellte sich heraus, das in diesem Bus die Reisenden fuhren, die nicht nach Pamukkale wollten und im Pine Bay die Zusatznacht gebucht hatten. Genau das war ja auch unsere Planung. Der Reiseleiter empörte sich, das wir nicht die 50 € pro Person bezahlt hätten. Als ich fragte, warum wir das wohl tun sollten, immerhin wollten wir ja nicht im Pine Bay übernachten, fiel ihm die Kinnlade herunter. Damit hatte er nicht gerechnet. Ein halbherziger Versuch festzustellen, wo um alles in der Welt wir dann bleiben wollten, wurde von uns kurzerhand mit dem Hinweis erledigt, das wir volljährig wären und daher selber für uns sorgen könnten.
Dann kam sein Konter: wir hätten das nicht angemeldet, das hätten wir aber tun müssen und also müßten wir doch mit nach Pamukkale. Wir teilten ihm mit, das wir das beim Hotelreiseleiter sehr wohl angemeldet haben. Das glaubte er uns nicht, also mußte der Hotelreiseleiter hergebeten werden, der unsere Aussage bestätigte. Am Ende bekamen wir dann unseren Willen; was konnte er schon machen, aber nervig war der Abend schon. Die ganze Aktion hatte gut eine Stunde gedauert und der Abend, der gemütlich hätte sein sollen, war gelaufen. Dicke Minuspunkte dafür! Über den Ton, den der Reiseleiter unsgegenüber anschlug, haben wir uns sehr geärgert.

Nachdem wir uns nach der Ankunft in Kusadasi von der Gruppe und den Reiseleitern abgesetzt hatten, fing der Urlaub erst so richtig für uns an. Das wir uns bei den Reiseleitern als renitente Umsatzbremsen unbeliebt gemacht haben, ließ uns, ehrlich gesagt, kalt. Wir hatten von da an Ruhe vor den Reiseleitern (von ein paar bösen Blicken abgesehen) und verlebten ein paar sehr nette und erholsame Tage. Das einchecken im Pine Bay Holiday Resort nach der Nacht in Kusadasi verlief nach anfänglicher Ratlosigkeit an der Rezeption problemlos. Der herbeigerufene Hotel-Reiseleiter erfaßte die Situation recht schnell und gab mit einem "Ach, SIE sind das" der Rezeptionistin grünes Licht. Scheinbar war uns unser Ruf vorausgeeilt.

Wie wir später erfuhren, kamen die anderen Reisenden an dem Tag erst gegen 17 Uhr im Hotel in Pamukkale an und sind am anderen Morgen um 8 Uhr schon wieder abgefahren. Das Hotel soll ziemlich heruntergekommen und versifft gewesen sein. Im Pine Bay Holiday Resort trafen sie gegen 17:30 ein. Wir sahen uns das von einer der gemütlichen Sitzecken aus an (schadenfreudiges Volk, das wir sind). Es mußten unterwegs nicht nur die o. g. Fabriken und Institute besucht werden, sondern auch noch eine Lederfabrik und andere Geschäfte. Sowas kostet Zeit. Diejenigen, die auch noch das Ausflugsprogramm gebucht hatten, kamen in den folgenden Tagen überhaupt nicht zur Ruhe oder gar zum Ausschlafen (manchen gefällt das ja, das ist Geschmackssache).

Insgesamt gesehen haben wir eine preiswerte Reise gemacht und gute bis ordentliche Hotels gehabt. Dicke Minuspunkte gab es allerdings für die mangelhafte Organisation und fehlende Vorabinformation. Schließlich haben die Veranstalter ja nicht erst am Abflugtag gewußt, welches Hotel sie gebucht haben. Da es in den Reiseunterlagen eindeutig heißt "entweder Cesme ODER Kusadasi" und nicht UND, wäre ein kleiner Infobrief vor Reisebeginn machbar und auch angebracht gewesen. Auch ein Minuspunkt, der uns aber nicht wirklich betraf, war, das der im Prospekt vorgestellte Reiseverlauf nicht eingehalten wurde, sondern das Programm recht willkürlich abgeändert wurde (haben uns Mitreisende erzählt). Weitere Minuspunkte gibt es für zwei der Reiseleiter, weil sie entweder "nicht zuständig" waren, oder sogar frech wurden.

Meine Empfehlung dieses Veranstalters beruht auf der Erkenntnis, das es durchaus Leute gibt, die im Urlaub herumgescheucht werden wollen, Ruhe als Langeweile betrachten und die Planung für den Tag von A - Z gerne anderen überlassen. Dann sind sie hier gut aufgehoben.

Wer genügend Durchsetzungsvermögen hat, um sich den Vorstellungen der Reiseleitung zu widersetzen und sich nicht klaglos alles gefallen läßt, kommt hier zu einer sehr günstigen Reise und kann insgesamt auch zufrieden sein.

Wer nicht in diese beiden Kategorien gehört und auch das Chaos nicht sonderlich liebt, sollte den Hit-Reiseclub tunlichst meiden und lieber nur Flug und Hotel buchen.

Ach ja, für die, die es interessiert: ich habe auch die Pension in Kusadasi bewertet. Sie heißt "Anzac Golden Bed Pension" und ist sehr zu empfehlen.