Berge & Meer

Berge & Meer Reiseveranstalter

Neuester Testbericht: ... Unterkünfte einfach, aber ausreichend, auch die Verpflegung (Halbpension). Die Organisation der Reise war professionell und perfekt umgesetzt. Die Sehenswürdigkeiten wurden ausführlich besichtigt und erläutert. Die kostenpflichtigen, weil zusätzlich gebuchten, Ausflüge nach Massada und dem geführten Tag in Jerusalem haben sich gelohnt. Die Rundreise hatte viele Ziele, die mit den christlichen Ursprüngen zu tun haben, führte aber auch zu jüdischen und moslemischen Heiligtümern - zum Glück bekam die Rundreise keinen Pligerfahrtcharakter. Soweit das Positive. Gar nicht perfekt waren die Heizungen in den Hotels, was bedeutete, dass wir Gäste, ... mehr

Testberichte zu Berge & Meer

Alexander+Baden
Berge & Meer: Mit Berge&Meer in Israel - Rundreise (345 Wörter)
von Alexander Baden - geschrieben am 13.05.16
Bewertung:

Ich habe bei Berge&Meer eine Rundreise durch Israel gebucht und Ende Januar 2016 daran teilgenommen. Die 8 tägige Reise führte uns 6 Tage durch Israel, auf den Spuren biblischer Tradition. Leider war das Wetter - erwartungsgemäß - nicht besonders reisefreundlich, es regnete oft, war ziemlich kalt und auch Schnee kam vom Himmel herab. Die Reisestationen waren gut gewählt und flexibel gehandhabt. Die Reiseleitung sehr kompetent und mitteilsam. Der Reisebus komfortabel und die Unterkünfte einfach, aber ausreichend, auch die Verpflegung (Halbpension). Die Organisation der Reise war professionell und perfekt umgesetzt. Die Sehenswürdigkeiten wurden ausführlich besichtigt und erläutert. Die kostenpflichtigen, weil zusätzlich gebuchten, Ausflüge nach Massada und dem geführten Tag in Jerusalem haben sich gelohnt. Die Rundreise hatte viele Ziele, die mit den christlichen Ursprüngen zu tun haben, führte aber auch zu jüdischen und moslemischen Heiligtümern - zum Glück bekam die Rundreise keinen Pligerfahrtcharakter.
Soweit das Positive.
Gar nicht perfekt waren die Heizungen in den Hotels, was bedeutete, dass wir Gäste, aufgrund der Witterungen, außer im gut beheizten Bus, ständig froren. Die Heizfunktion der ortsüblichen Klimaanlagen in den Zimmern war schlicht unzureichend, von den Gemeinschaftsräumen ganz zu schweigen. Das gilt besonders für die Hotels in Beit Jala/Bethlehem und Jerusalem. Das führte dazu, dass wir vier Tage am Stück durchgefroren waren, auch weil die Kleidung nicht vollständig trocknen konnte.
Auch bekam man zeitweise den Eindruck an einer Kaffeefahrt teilzunehmen, da wir täglich in ein anderes Verkaufsgeschäft geführt wurden. Zwar war die Besichtigung einer Kosmetikfabrik am Toten Meer als Programmpunkt im Reiseplan angekündigt, doch dies war lediglich eine Verkaufsshow und hatte mit einer Besichtigung der Fabrik keinerlei Ähnlichkeit.
Dritter Kritikpunkt, jedoch für meine Person nicht wesentlich, ist das Fehlen von Möglichkeiten zur abendlichen Entspannung und individuellen Freizeitgestaltung.
Und richtig ärgerlich war der Zeitpunkt der Abreise, der die letzte Nacht um 02:30 Uhr beendete. Diese Missachtung der Bedürfnisse des Kunden ist schlichtweg "Chuzpe".

Hasche+Barbara
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Hasche Barbara - geschrieben am 10.05.16
Bewertung:

Ja , ich schließe mich dem Bericht , der bereits alles erwähnt hat was man nur schreiben kann über diese Hotel an. Ich frage mich wo sind dort 4 Sterne, für diesen schlechten Service Speisen , keine Abwechslung der Gerichte, immer das gleiche , abseits, ohne öffentliche Verkehrsmittel erreichbar in der Pampa.
Wir sind total enttäuscht, haben schon mehrere Rundreisen mit Berg und Meer unternommen, waren immer gut, auch dieses Mal, leider etwas zu viele Personen 52 mit 1 Reiseleiterin, Hotels bei der Rundreise gut, bis sehr gut , aber lagen auch wieder abseits von Städten oder Orten , sodass man Abends nichts unternehmen konnte.
Fazit : Rundreise teilweise ok. Anschluss Hotel einfach Katastrophal,

WS
nie wieder Berge & Meer (303 Wörter)
von WS - geschrieben am 08.05.16
Bewertung:

Hotel Athena Resort auf Sizilien.

Meine Frau und ich fahren 4-mal im Jahr in Urlaub, aber in so einem schlechten Hotel wie das Athena waren wir noch nicht.
Das Hotel schreiben Berge & Meer als Hotel Schatz aus. Den Schatz haben wir eine Woche lang gesucht und haben nur Rost, übermalten Schimmel an den Wänden, Brandfleck auf dem Schreibtisch und Schmutz gefunden. Und das in einem 4 Sterne Hotel.
Der Geruch nach Abfluss im Badezimmer war unerträglich
Die Dusche mit einer unhygienichen Holzverlattung auf dem Boden.
Die Duschkabine mit einem Innenmaß von ca. 60 X 60 war viel zu eng. Das Schiebeelement
konnte man kaum schieben.
Der Sitz der Toilette war lose, das Schlafzimmerfenster war gleichzeitig die Eingangstür und konnte nicht gekippt werden. Also konnten wir nur die Badezimmertür nachts offen lassen um Luft ins Zimmer zu bekommen.
Vom Fitnessraum mal ganz zu schweigen. Defekte Bodenfliesen, rostige Hanteln, Toiletten ohne Sitz und Tür usw.
Der Speiseraum erinnerte mehr an eine Kantine, sowie auch das abwechslungsarme Essen. Der Shuttlebus zum Strand und in die Stadt fuhr nur jeweils 2 mal am Tag. Einen Leihwagen zu buchen, der kleinste Wagen für 125 ,00 Euro am Tag, war viel zu teuer.
Zum Strand waren es 4 Km, 10 Minuten Fahrzeit mit dem Shuttlebus, der aber nur 2 mal am Tag fuhr.
Ohne Leihwagen oder Ausflüge zuzubuchen kommt man sich vor wie in einem Gefängnis.
Die Aussenanlage selber war in Ordnung. Der Pool am Hotel war leider unbeheizt, bei einer Lufttemperatur von 28 Grad im Schatten und bei einer Wassertemperatur von nur 17 Grad ist das doch einigen zu kalt.
Das so ein Angebot von Berge & Meer ausgeschrieben wird hätte ich nicht gedacht.
Eine Überprüfung von Berge & Meer wäre ratsam.

liha
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von liha - geschrieben am 19.04.16
Bewertung:

ich habe mich sehr auf die Reise gefreut.
Wenn man in die Türkei fährt, wird man oft von Händlern umworben. Hinzu kamen auch noch die Vorortfreundschaften unseres Reiseleiters. Mir wurde es doch dann ein wenig zuviel.
Leider kann es für Berge & Meer Reisende, die kein Mittagspaket gebucht haben, bedeuten, im Bus oder auf einer Raststätte zu warten, bis die anderen fertig sind. Ich hätte auch noch nachbuchen können, doch eine zusätzliche Mittagsversorgung wollte ich nicht. Der Tanz der Derwische war dann auch nicht mehr inclusive. So saß ich dann draußen oder im Bus und wartete.
Ein Alternative wäre durch den Reiseleiter hilfreich gewesen. Das Mitbringen von einem Reiseführer zum Nachlesen oder für Vorabinfos bei den längeren Busfahrten empfehle ich.

Hildegard
Berge & Meer: Chinareise mit Tibet vom 24.05. - 11.06.2015 (264 Wörter)
von Hildegard - geschrieben am 27.06.15
Bewertung:

Perfekt, es hat einfach alles gepasst. Vielfältiger und abwechslungsreicher kann eine Reise kaum sein. Beeindruckend die Skyline von Shanghai mit ihrer atemberaubenden Architektur, das pulsierende Leben in den Großstädten Chengdu, Xian und Peking; im Gegensatz dazu traditionelle Tempel und Pagoden. Erholsamen Tagen auf dem Jangtse mit Ausflügen auf kleinen Booten durch bizarre Schluchten und einer Besichtigung der Geisterstadt Fengdu folgte der Besuch einer Aufzuchtstation für Pandabären, ein Erlebnis der besonderen Art. Weiter ging es per Flugzeug nach Lhasa. Doc Fred hatte uns hervorragend auf die ungewohnten Höhenverhältnisse mit 5.000 m eingestellt, so dass die Fahrt zum Kampapass mit 4.900 m kein Problem darstellte. Highlight war natürlich der Potala-Palast, zu dem 302 Stufen führten. Unsere Gruppe hat es vollzählig geschafft Die anschließende 36-stündige Zugfahrt durch eine karge Landschaft mit zahlreichen Yaks nach Xian war für die meisten von uns eine kleine Herausforderung. 4 Personen teilten sich ein Abteil. Doch wir haben uns alle vertragen. Nach 36 Stunden erwartete uns in Xian wieder ein kulturelles Bonbon - die sagemumwobene und berühmte Terrakotta-Armee, ein atemberaubender Anblick. Den Abschluss bildeten ein Gang auf der chinesischen Mauer und der Kaiserpalast in Peking. So gesehen wurde die Reise jedem gerecht - dem Städtebauinteressierten, dem Historiker, dem Naturliebhaber. Das Gelingen der Reise und die Harmonie in der Gruppe haben wir hauptsächlich unserer Reiseleiterin Mickey zu verdanken. Sie war überall, freundlich, kompetent und stets hilfsbereit. Sie verstand es, mit ihrer Fröhlichkeit und immerwährenden guten Laune ein besonderes Ambiente zu schaffen. Die Reise kann auf jeden Fall empfohlen werden.

Klaus+M
Eine Traumreise nach Kroatien April / Mai 2015 !!! (578 Wörter)
von Klaus M - geschrieben am 12.05.15
Bewertung:

Unsere Reise führte nach Mitteldalmatien und umfasste als Standortrundreise mit dem Bus vier includierte Ganz- und Halbtagsausflüge sowie 2 zugebuchte Ganztagstouren (u.a. Split, Insel Hraz, Dubrovnik, Hinterland (Berge), Trogir, Krka-Nationalpark). Die Art der Reise, die Unterbringung und der Ablauf waren einzigartig gut gelungen.
Zum Hotel Sunceva Postelja / Brela in Kroatien / Mitteldalmatien:
Das Aparthotel, direkt am Strand nur von der Promenade getrennt, hat uns eine sehr schöne, unvergessliche Woche bereitet. Durch seine Größe mit nur wenigen DZ / kl. Wohnungen im Appartementstil, ausgestattet mit viel Marmor und guter geschmacklicher Ausstattung sowie jeweils einer Kücheneinrichtung und weiteren schönen Mobiliars machen den Aufenthalt zu einem Erlebnis mit einer unvergesslichen Aussicht auf das Wasser. Auf der Terrasse kann man in Ruhe verweilen, der kleine eigene Kiesstrand in einer kleinen Bucht lädt zum Baden regelrecht ein.
Bis nach Brela / Hafen und dessen kleinen Zentrums sind es 20 min. zu Fuss auf der gepflegten Fussgänger-Promenade; ein kleiner Kaufmannsladen für den eigenen Bedarf ist nur 200 m entfernt.
Das Personal ist - meist Deutsch sprechend - sehr freundlich, stets hilfsbereit und zuvorkommend, die Sauberkeit ist in allen Belangen professionell gut.
Bei Halbpension wird man mit einem ein sehr guten, abwechslungsreichen Frühstück, mit allem, was man in guten Hotels gewöhnt ist, verwöhnt, kann es bei schönem Wetter auf der Terrasse genießen. Das Abendessen mit zwei auswählbaren Menüs (betr. Hauptgang) ist ebenfalls abwechselungsreich und bietet jeden Tag etwas neues; die Qualität ist sehr gut. Unseres Erachtens wäre es allerdings von Vorteil, wenn die Dauer des Abendessens bei 3 Gängen nicht länger als eine Stunde dauern würde; hier könnte das Hotel professioneller werden.
Alles in allem ein wunderschöner Aufenthalt, den wir in Zukunft gerne wieder genießen werden, wenn wir wieder kommen.

Reiseleitung:

Die Reiseleitung war eine ausgezeichnete und hoch professionelle Leiterin, nach vielen unserer Reisen aus den letzten 10 Jahren können wir sagen, dass sie absolut zu den Besten Ihres Faches gehört. Sie war stets sehr zuvorkommend und hat sich mit viel persönlichem Engagement um unsere Reisegruppe (und die der anderen uns zeitweise begleitenden) gekümmert. Die includierten Ausflüge und die beiden von uns zugebuchten (Dubrovnik und Krka Nationalpark) hat sie in dieser Woche sehr geschickt und den Umständen angepasst durchgeführt. Hervorzuheben war ihre sehr persönliche Art der ausführlichen Beschreibung von Land, Leuten, Gesellschaft, Natur, Geschichte, Anekdoten und vieles mehr in sehr gutem Deutsch während der Zeit und der Fahrten mit dem Bus. In den geschichtsträchtigen Orten hat sie vieles dargestellt, was höchst interessant war und dargestellt wurde. Auch eine sehr gute Aufteilung von Führung und Freizeit in den Zielorten war hervorzuheben.
Die Busfahrten waren sehr angenehm durch die Qualität des Busses und des sehr umsichtigen Fahrers; auch die Anschlusstransporte zwischen Hauptstraße zum Hotel (2km) mittels Taxen klappten absolut problemlos.
Fazit:
Diese Kroatienreise vom 25.04.2015-02.05.2015 gehört bei uns zu den schönsten, die wir unternahmen. Vielen Dank, Berge & Meer !!

Etwas ist allerdings zu verbessern:
Das includierte An- und Abreisepaket mit der Bahn AG (1.Klasse) konnte leider nicht genutzt werden, da aufgrund der späten Flugankunft in Frankfurt/M. ein kurzfristiger Anschluss kaum erreichbar und damit eine Wartezeit bis morgens um 3 notwendig gewesen wäre. M.E. sollten die includierten An-/Abreisen als Zubuchmöglichkeit angeboten werden.

dik1609
prämierter PremiumberichtBerge & Meer: Perfekte Organisation ohne viel Aufwand (1315 Wörter)
von - geschrieben am 12.05.15, geändert am  07.05.16 (Sehr hilfreich, 57 Lesungen)
Bewertung:

Schon mehrfach hatte ich in der Vergangenheit Reisen mit dem Veranstalter "Berge & Meer" angetreten - im Jahr 2014 sogar gleich zweimal. Nach einer Kreuzfahrt in den Norden Europas, über die ich hier schon ausführlich berichtet habe, stand im Herbst eine Rundreise durch Albanien an. Am Beispiel dieser Reise möchte ich nun auch über den Veranstalter berichten.

Allgemeine Informationen
==================
Die Berge & Meer Touristik GmbH ist ein deutsches Touristikunternehmen für Pauschalreisen mit Sitz in Rengsdorf und die Direktvertriebs-Tochter der TUI. Als Reiseveranstalter ist die Gesellschaft überwiegend in Deutschland und im geringeren Umfang auch in Österreich tätig. Dabei werden die Pauschalreisen nahezu ausschließlich über den Direktvertrieb verkauft. Das 1978 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 400 Mitarbeiter in Deutschland. Im Jahr 2007 erwirtschaftete das Unternehmen knapp 207 Millionen Euro Umsatz mit 540.000 Urlaubern (Quelle: Wikipedia).

Die Reiseauswahl
=============
Wer in einem Reisebüro nach Katalogen von Berge & Meer sucht, wird wahrscheinlich enttäuscht werden, denn dieses Touristikunternehmen lässt sich seinen Gewinn nicht durch Zwischenhändler minimieren. Der geneigte Kunde kann sich über die Reiseangebote entweder im Internet informieren (www.bergeundmeer.de) oder in angeforderten beziehungsweise zugesandten Katalogen. Da ich in der Vergangenheit schon mehrfach Reisen mit diesem Anbieter unternommen habe, versorgt der mich regelmäßig mit seinen Katalogen, die stets recht ausführliche Informationen über die einzelnen Reisen einschließlich deren Preise beinhalten. Und so war es auch dieses Mal: Im Katalog entdeckte ich die Reise, die ich anzutreten hatte. Und dann ging es alles ganz schnell, wobei ich die Buchung telefonisch vornahm, weil ich noch die eine oder andere Nachfrage hatte, die am Telefon auch kompetent beantwortet wurde. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, online zu buchen.

Die Bestätigung und die Informationen
============================
Nur wenige Minuten nach meiner Buchung erhielt ich per Mail die Reisebestätigung inclusive Rechnung, wobei ich 30 Prozent des Reisepreises sofort (per Überweisung) zu zahlen hatte, den Restbetrag rund vier Wochen vor Reiseantritt. Meine Reisebestätigung enthielt bereits alle wichtigen Details der Reise, auch die Reisebedingungen und ein Versicherungsschein für die von mir gleich mitgebuchte Reiserücktrittskostenversicherung waren in der Mail enthalten. Die persönlichen Reiseunterlagen sollte ich - so hieß es - 10 bis 14 Tage vor der Abreise nach Eingang der Zahlung erhalten.

Natürlich nahm ich die Zahlung pünktlich vor. Und natürlich erreichten mich die Reiseunterlagen auch zwei Wochen vor dem Abflug - dieses Mal auf dem Postweg. Das war alles sehr schön und übersichtlich gestaltet: In einem kleinen Voucher-Heft befanden sich die bei dieser Reise inkludierten Bahnfahrkarten (Zug zum Flug), ein Unterkunfts-Voucher (den ich allerdings niemals irgendwo vorlegen musste), papierne Kofferanhänger, ein Flugplan, allgemeine Informationen über das Reiseland sowie eine Liste der Hotels, in denen ich nächtigen würde. Natürlich gab es auch den genauen Reiseverlauf mit all seinen Höhepunkten noch einmal in schriftlicher Form, dazu einen sehr aufwändigen gedruckten Reiseführer zum Thema Albanien, der im Normalfall stolze 17,95 Euro kostet - ich fühlte mich allerbestens informiert und versorgt. Und so konnte ich problemlos die Reise antreten.

Die Reise selbst
============
Ich hatte zuvor keine Probleme erwartet - und es gab auch keine. Natürlich hatte ich meine Bahnfahrt selbst zu organisieren, wobei ich aus Nordrhein-Westfalen komme und den Abflughafen München ansteuern musste. Dank der im Preis eingeschlossenen Fahrkarte störte mich das aber nicht besonders. Allerdings fiel mir kurz vor Antritt meiner Reise ein, dass der Zug möglicherweise recht voll werden könnte, weil in München das letzte Oktoberfest-Wochenende anstand. Also besorgte ich mir noch eine Platz-Reservierung für den ICE von Hannover nach München, für die ich selbst bezahlen musste.

Am Münchner Flughafen erwartete mich noch kein Berge & Meer-Mitarbeiter - aber das ist ja auch eher unüblich. Also checkte ich ein, gab mein Gepäck auf, ging zum für den anstehenden Flug nach Tirana angezeigten Gate und saß bald auch schon in einer Lufthansa-Maschine, die mich mit vielen anderen Reisenden ans Ziel bringen sollte.

Kaum hatten wir in der albanischen Hauptstadt das Flugzeug verlassen, die Passkontrolle hinter uns und die Koffer vom entsprechenden Band genommen, da erwartete uns auch schon ein durch ein "Berge & Meer" gekennzeichneter junger Mann. Er stellte sich noch auf dem Flughafen als unser Reiseleiter vor, begleitete uns zunächst zum Bus, gab hier erste wichtige Informationen und war auch in der Folge stets ein sehr freundlicher und kompetenter Ansprechpartner für alle Mitglieder der 24-köpfigen Reisegruppe, wobei er zudem versuchte, das vom Veranstalter vorgegebene Besichtigungsprogramm peinlich genau einzuhalten und nach Möglichkeit sogar noch etwas zu erweitern - das war prima. Die insgesamt fünf Hotels, in denen während der Rundreise übernachtet wurde, entsprachen allesamt der Beschreibung und waren entsprechend als gut zu bezeichnen. Sogar sehr gut waren der Bus und sein Fahrer: Das neue und offenbar gut gewartete Gefährt selbst bot mehr als 50 Menschen Sitzplätze, so dass alle Gruppenmitglieder eine ganze Bank für sich allein hätten in Anspruch nehmen können; der Fahrer erwies sich als Profi im allerbesten Sinne und meisterte auch nicht einfach zu befahrende Straßen perfekt, half zudem stets schnell und unkompliziert bei der Verladung der Koffer beziehungsweise holte die natürlich auch wieder aus dem Bus heraus.

Meine Meinung
===========
Ich bin mir nicht sicher, ob die Direktvermarkter auf dem Reisemarkt wirklich immer die preisgünstigsten Reisen anbieten - bislang aber hatte ich bei Berge & Meer nie das Gefühl, zu viel bezahlt zu haben. So war das auch dieses Mal, wobei ich schon erstaunlich fand, was im Reisepreis alles eingeschlossen war. Das begann bei den Bahn-Fahrkarten, führte über Hin- und Rückflug, die Rundreise selbst mit zwei uns ständig begleitenden Menschen (nämlich Reiseleiter und Busfahrer), bis hin zu acht Hotelübernachtungen mit Halbpension sowie allen Eintrittsgeldern bei Besichtigungen vor Ort. Nicht vergessen werden sollte der bereits im Vorfeld zugeschichte Reiseführer, der ja bei Eigenkauf auch schon mit 18 Euro zu Buche schlägt.

Der Preis also war für mich in Ordnung, die Informationspolitik des Veranstalters ebenso. Ich erreichte also bestens informiert Albanien - ein Land, das für mich bis dato ein schwarzer Fleck auf der Europakarte war und über das ich in den nächsten Tagen sicherlich noch weiter informieren werde. Und auch vor Ort klappte alles absolut reibungslos, die ausgesuchten Hotels stellten ebenso zufrieden wie die Transportmöglichkeiten und das Personal. Und so trat ich nach einer erlebnsreichen Woche hochzufrieden die Heimreise an, wobei ich diesbezüglich ganz sicher keine Minderheits-Meinung vertrat: Ich habe in der gesamten Gruppe kein Wort des Murrens gehört, es gab eigentlich von Anfang bis Ende überhaupt keine Kritik an dieser Reise. Und dann muss der Veranstalter ja eigentlich alles richtig gemacht haben, oder?

Ich habe bewusst einen Bericht über den Reise-Veranstalter "Berge & Meer" an dieser einen konkreten Reise aufgehängt, weil er ansonsten zu unübersichtlich würde. Aber ich kann versichern, dass auch all meine zuvor schon mit diesem Veranstalter angetretenen Reisen stets meinen Vorstellungen entsprachen - auf die Idee, aus welchen Gründen auch immer eine Reisepreis-Minderung zu beantragen, habe ich einfach nicht kommen können. Auch das spricht für den Veranstalter.

Die einzige Kritik sehe ich in den Katalogen des Unternehmens begründet. So manches Mal erschließt sich mir deren inhaltliche Zusammenstellung nicht ganz, zumal diese bunten gehefteten Informationsblätter eigentlich nie nach Zielgebieten, sondern eher nach Reiseart zusammen gestellt sind. Und mehrfach schon habe ich im Katalog entdeckte Reisen im Internet nicht gefunden - und anders herum. Hier wäre eine Optimierung sicher möglich. Aber: Bislang habe ich ja immer die Reisen gefunden, die mich interessierten und die ich dann auch angetreten habe.

Antje+und+Wilhelm
Kapadokien April 2015 (436 Wörter)
von Antje und Wilhelm - geschrieben am 08.05.15
Bewertung:

Reisebewertung Kappadokien Rundreise Berge und Meer 24.04.2015 - 01.05.2015

Wir geben das erste Mal eine Bewertung für eine Ferienrundreise ab.

Bereits auf der Fahrt wurde allen teilnehmern klar, dass wir erstens mit unserem Reiseführer Herrn Güner Güler einen Glückstreffer hatten. Dies sollte sich auch über den gesammten Reiseverlauf bis zum Abschied in Antalya bestätigen.

Herr Güner Güler konnte nicht nur sein profundes Wissen über die Geschichte und Vorgeschichte der Türkei und Kappadokiens auf höchst
anschauliche und wunderbar aufgelockerte Weise vermitteln. Er hatte auch sofort den "Draht" zu uns Mitreisenden gefunden in dem er
uns allen die Menschen der Türkei in Ihrer individuellen Vielfältigkeit, ihren Gebräuchen und Ansichten und ihrer speziellen Volksgeschichte näherbrachte.
So konnten wir von ihm viel über die Gewohnheiten in den einzelnen Landesteilen erfahren und uns so auch auf die Menschen, die uns begegnen sollten einstellen. Auch kunstgeschichtlich, religionsgeschichtlich und in Bezug auf die neuere politische Situation der Türkei hat uns Herr Güler enorm viel vermittelt.

Aber auch die Organisation der Reise kann hier nur gelobt werden. Es klappte alles "wie am Schnürchen".

Vor Ort wurde vom Reiseleiter der Verlauf der Besichtigungen und Ausflüge auf das vorhandene Wetter angepaßt ( z.B. der Ballonflug und die Wanderungen). Das was im Prospekt an Exkursionen beschrieben war, konnte alles stattfinden und dank Herrn Güler noch einiges Interessante mehr.

Die Verpflegung auf der Reise muß hier zweigeteilt gesehen werden. Das Essen in den Übernachtungshotels (Antalya und Nevşehir)
war dem Reisepreis angemessen. Das heißt die vom Veranstalter vorbestellten Hotels verfügten über ein Buffetangebot, dass eben auf Reisende,
die sich nicht lange in dem jeweiligen Hotel aufhalten, abgestimmt ist.
Eben türkisch angehauchte Küche für ausländische Durchreisende. Qualitativ auf keinen Fall schlecht, aber nicht das, was man aus der guten türkischen Küche normalerweise gewohnt ist.

Die Verpflegung, die vor Ort durch Herrn Güler in den jeweiligen Restaurants organisiert wurde, war tatsächlich landestypisch (türkisch)
und vor allem bedeutend besser.

Es war ein durchweg gelungener Urlaub. Um das so mehr, als Herr Güler mit seiner Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft jederzeit
für uns da war.

Auch darf an dieser Stelle unser sehr netter, liebenswürdiger und jederzeit hilfsbereiter Busfahrer Herr Bayram nicht vergessen werden.

Herr Güler und Herr Bayram haben uns diese Reise im besten Sinne unvergessen werden lassen.

Armin
Berge & Meer: Nepalreise im April 2015 (212 Wörter)
von Armin - geschrieben am 05.05.15
Bewertung:

Wir waren mit einer Reisegruppe von 28 Leuten in Nepal unterwegs mit dem Reiseveranstalter Berge+Meer, als das Erdbeben den Abbruch der Reise erforderte.
Der Reiseleiter (Santosh Humagain) von der lokalen Reiseagentur (im Auftrag von B+M) hat uns immer auf
dem laufenden gehalten und trotz der insgesamt doch kritischen Situation die ganze Gruppe sicher geführt.
Die Reise wurde auf Entscheidung von B+M nachvollziehbar abgebrochen 3 Tage vor Ende.
Es wurden Flüge aus Kathmandu organisiert und die ganze Gruppe ist sicher in Frankfurt wieder gelandet.
ich möchte hier deutlich hervorheben, daß wir uns hier von Berge+Meer gut betreut fühlten. B+M hat hier mit Hilfe der lokalen Reiseführung eine starke Leistung gezeigt.
Darüberhinaus bestand die Möglichkeit auf eigenes Ermessen und Verantwortung in Nepal noch bis geplantem Reiseende zu bleiben, die jedoch von niemandem genutzt wurde.
Noch in Nepal hat B+M nach meinem Ermessen auch eine sehr kulante finanzielle Regelung vorgeschlagen, insbesondere wenn man bedenkt, daß der Reiseleiter (Santosh Humagain) uns noch am letzten Tag eine Besichtigung in einem nicht betroffenen Teil von Kathmandu ermöglicht hat.
Alles in Allem: Eine starke Leistung von B+M in einer schwierigen Situation. Daher immer wieder gerne mit Berge + Meer.

Claus
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Claus - geschrieben am 05.05.15
Bewertung:

Wir haben die Rundreise nach Südengland noch garnicht angetreten, da gibt es schon eine böse Vorahnung:

"Die letzten beiden Tage erfolgt eine Unterbringung in einem Hotel in London, von dem sie die Stadt entdecken können."

1. Das Hotel liegt direkt am Airport.
2. Nach London-Cizy ist man gut in ca. zwei Stunden angekommen.
3. Eine Auskunft zum Ablauf des letzten Tages ist nicht zu bekommen

ALDI sagt: vor Ort bei der Reiseleitung anrufen

Dort geht keiner ans Telefon

Das Faxgerät ist nicht erreichbar.

Auf drei Mails wird nicht geantwortet...

Bei ALDI (berge & meer) "...tut uns leid, aber dazu können wir nichts sagen..."



Das wird sicher ein Abenteuerurlaub.

uhs1990
Berge & Meer: Datenschutz schlecht (167 Wörter)
von uhs1990 - geschrieben am 12.04.15
Bewertung:

Guten Tag,
ich habe leider schlechte Erfahrungen mit Berge und Meer gemacht. Ich habe mehrfach darum gebeten, dass ich von ihrer Mailingliste entfernt werde und obwohl das jedes mal versprochen wurde, wurde ich nicht gelöscht, sondern erhalte weiterhin ständig Werbesendungen. Das ist äußerst ärgerlich.
Neben der Tatsache, dass das gegen die Nettikette verstößt, gibt es glaube ich auch aus Sicht des Datenschutzes Regelungen, die Berge und Meer verpflichten würden, auf expliziten Wunsch, die personenbezogenen Daten der Kunden wieder zu löschen. Irgendwann muss man doch aus dem Teufelskreis wieder herauskommen. Das finde ich für einen Direktreiseanbieter sehr ärgerlich, aber Feedback dieser Art scheint dort niemanden zu interessieren. :-(

Das färbt doch auch negativ auf Aldi ab. Ich wundere mich, dass die sich so etwas bieten lassen.
Ich hätte angenommen, dass so ein Weltkonzern strengere Regeln zu Datenschutz und Kundenzufriedenheit hat. :-(

Der Rest der Reise war ok.
Soviel heute von mir.

karl+der+reisende
Berge & Meer: Tailand-Rundreise 12.1.2015 - 26.1.2015 (249 Wörter)
von karl der reisende - geschrieben am 28.01.15
Bewertung:

wir waren vom 12.1. bis 26.1.2015 mit berge & meer von Bangkok bis zum Goldenen Dreieck und zurück mit anschließendem Hotelaufenthalt im Regency Wings, dem besseren Bereich des Regent Cha Am.
Der Flug mit Atihad war da noch der schlechteste Eindruck der Reise aufgrund der in die Jahre gekommenen Boing 777 und des Airbus 330, beide für Fernflüge mit einem Sitzabstand, der einem Flieger nach Palma entspricht.
Die Reise ansich, durchgeführt von "Go Thailand Tours", war unübertrefflich schön. Hier passte alles, das Besichtigungsprogramm, die Hotels, vom Ramada Plaza Riverside in Bangkok als Einstiegshilfe für eine Reise in eine andere Weltkultur, dem Holiday Inn in Chang Mai bis hin zum Pung Waan in Kanachanaburi. Die 4 * sind auch nach europ. Gegebenheiten berechtigt.
Der Reiseleiter, Herrr Pongthep, hat von der Geschichte Thailands über den Buddhismus bis zur heutigen
Situation in Thailand ausführliche Beschreibungen gegeben. Diese Reisleitung wird wohl für mich auf ewig unübertroffen bleiben. Der Busfahrer ist sicher und pünktlich an den
Zielorten angekommen. Der Bus war stets gereinigt, unterwegs wurden nach den Besichtigungsstopps stets Getränke gereicht. Zwischendurch gab es immer wieder Obst.
Der anschließende Badeaufenthalt in dem ruhigen Regency Wings Bereich des Regent Cha Am war die "verdiente" Erholung nach einer wunderbaren Rundreise.
Berge & Meer und seinem Subunternehmer der Go Thailand Tours (hier besonders Herrn Pongthep), weniger Etihad Airways, sei herzlichst gedankt für eine kaum zu übertreffende Rundreise.

K.Schmidt
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von K.Schmidt - geschrieben am 20.01.15
Bewertung:

Außerordentlich schlechter Service bei Beanstandungen. Auf mehrere E-Mails wurde lediglich mit automatisierten Antworten reagiert. Auch die Bitte um Rückruf blieb ohne Reaktion.

Wolfgang+Beinhorn
Oktober 2014 Urlaub im Berge+Meer 4 Sterne Hotelschätzchen C ... (318 Wörter)
von Wolfgang Beinhorn - geschrieben am 08.01.15
Bewertung:

Das Lage des Hotels und die Zimmer waren gut. Die Zimmermädchen sehr freundlich.Zum Früstück gab es täglich Salamie, Motadella und eine Sorte Käse. Bedienung sehr unfreundlich, kein Gruß kein Lächeln. Die Auswahl und Qualität der Speisen war eines 4 Sterne Hotels unwürdig. Abends gegrillter Tunfisch. Trocken und zäh.Am nächsten Morgen um 8..h keine Butter, keine warmen Würstchen und nur einige verträumte Scheiben
Wurst und Käse. Auf unsere Beschwerde dauerte es noch fast 20 Minuten bis wieder alles da war. Abend habe ich wieder Rotwein bestellt. Keiner mehr da. Gegrillter Kalbsbraten, 2mm dick, zäh und trocken. Beim Reiseleiter beschwert.Die Bedienung wurde plötzlich freundlich und statt Salami gab es gekochten Schinken.Abends gab es auch wieder Rotwein. Ein sogenannter Biowein. Absolut ungenießbar.Ab dem nächsten Tag gab es keinen Honig und kein Salz mehr und kein Brot mehr, nur trockene ungenießbare Brötchen.Im Gang vor dem Speisesaal war der Putz von der Decke gefalllen, der lag noch am Samstag da.
Das Hotel war das Geld nicht wert.
Auf meine Beschwerde reagierte Berge + Meer nach 9 Wochen. Ergebnis: Die versprochenen Leistungen wurden erbracht, und die Qualität der Speisen wären ja ein jubjektives Empfinden. Sie wären dankbar für meinen Bericht, aber es hätte sich keiner außer uns beschwert. Wir waren aber bei der Beschwerde einiger Gäste dabei. Außerdem würden Sie das Hotel nicht mehr anbieten. Wieso eigentlich, wenn alles so gut war daß dieses Hotel sogar ein Hotelschätzchen von Berge + Meer war.
Ohne einen Rechtsanspruch würden Sie uns als Ersatz 30,00Euro für eine andere Reise anrechnen.
Für mich heißt das, Berge + Meer ist nicht bereit Verantwortung für die Leistungen Ihrer Reisen zu übernehmen. Ich kann nur raten alles zu Fotografieren und Zeugen aufzuschreiben.

Dagmar
Berge & Meer: Rundreise Thailand im November (199 Wörter)
von Dagmar - geschrieben am 22.12.14
Bewertung:

Im November habe ich an einer Rundreise von Berge und Meer teilgenommen. Zwei Tage Bangkok, Lampang, goldene Dreieck, Chian Mai, Phitsanuloke, Riwer Kwai, Cha Am und zum Abschluss 3 Tage Badeurlaub.
Die Hotels waren alle wirklich super bis auf ein Hotel am River Kwai. Dieses Hotel sollte man wirklich rausnehmen und durch ein anderes ersetzen.
Man fährt lange Strecken aber das ist ja auch klar bei einer Rundreise.
Wir hatten auf dieser Reise eine sehr gute Betreuung. Lobend erwähnen muss ich an dieser Stelle Herrn Sunshine. ( ich weiß, ich habe seinen Nachnahmen nicht richtig geschrieben aber thailändisch hört es sich so an).
Dieser Guide hat seine Sache mit solch einer Hingabe gemacht, dass ich es an dieser Stelle hervorheben möchte.
Er hat zwischendurch aus eigener Initiative Obst oder Gebäck gekauft damit wir die Möglichkeit hätten fremdländische Lebensmittel zu probieren. Er war überaus freundlich, hilfsbereit und zuvorkommen. Ich ziehe meinen Hut vor diesem Mann. TOLL.
Zum Abschlussabend hat er ein Feuerwerk organisiert und jeder Gast bekam einen Lampion der in den Nachhimmel geschickt wurde.
Die Rundreise war ein voller Erfolg. Gerne wieder Berge und Meer!

Volker
Chinarundreise vom 01.08.-19.08.2014 (584 Wörter)
von Volker - geschrieben am 28.11.14
Bewertung:

Wir haben als Familie (2 Erw. + 2 Kinder (13 & 11 Jahre)) an einer knapp 3 wöchigen Rundreise durch China teilgenommen.
Strecke grob Peking-Xi'an-Chengdu-Chongqing-Jangtze-Shanghai-Guilin-Hongkong.
Laut vorheriger Information von Berge & Meer sind Kinder kein Problem und in Asien werden einem ja die Koffer sowieso überall hinterher getragen.
Die Reise war insgesamt sehr gut und wir würden sie auch weiter empfehlen. Was wir sehen wollten, haben wir gesehen und es stand immer genügend Zeit auch für eigene kürzere Erkundungen zur Verfügung.
Wir hatten einen erstklassigen deutschsprachigen Reiseleiter, welcher vormals auch für die Konkurrenz (z.B. Gebeco) gearbeitet hat und uns Tag und Nacht für Fragen zur Verfügung stand. Er begleitete uns die ersten 15 Tage.
Pro Tag wurden 2 Mahlzeiten angeboten (Frühstück + meist Mittag). Diese sind nach chinesischen Verhältnissen luxuriös und selbst für unser Niveau hochwertig.
Abends konnte sich jeder nach eigenen Wünschen im Supermarkt versorgen oder nach einem Restaurant Ausschau halten. Das war allerdings nicht immer einfach, da die Chinesen überwiegend in Garküchen essen.
Geld (Bargeld) konnte nur Vorort gewechselt werden, was praktischerweise unser Reiseleiter zu einem annehmbaren Wechselkurs im Bus anbot. Wasserflaschen wurden ebenfalls im Bus angeboten.

Trotzdem sollten grundsätzlich folgende Punkte vor einer solchen Reise eingeplant bzw. bedacht werden.
- Es gibt keine Kinderpreise oder sonstige Ermäßigungen
- Die Koffer muß man teils über weite Entfernungen selbst befördern (Bahnhof oder Flughafen). Endlich am Bus angekommen übernehmen Gepäckträger den Transport aufs Hotelzimmer, was ja aber keine Entfernung und damit keine große Erleichterung ist. Gepäcktransport und Checkin am Flughafen durch örtliche Gepäckträger erfolgt nur dann, wenn auch der Flug ausserordentlich früh morgens stattfindet.
- Es gibt nur Doppelzimmer (somit müssen sich Familien mit Kindern aufteilen, da keine Familienzimmer vorhanden)
- China ist groß und für die Entfernungen verbringt man trotz Nutzung der Schnellzüge sehr viel Zeit (Yiching-Shanghai 9 Std., Peking-Xi'an 6 Std.)
- Die Reise ist mitunter anstrengend (heiss, schwül, regnerisch, laut, eng usw.). Das heisst es werden tagsüber weite Strecken zurückgelegt und das Programm geht gerade z.B. in Shanghai oder Hongkong bis weit in die Nacht.
- Zum Programm gehören auch Verkaufsfahrten, wie Perlenfabrik, Seidenfabrik, Schmuckfabrik usw., was manchmal ziemlich nervig und zeitraubend ist
- Trotz Hinweis in der Reiseausschreibung waren wir erstaunt, wie viel Trinkgelder zu zahlen waren (teilweise an mehrere Reiseleiter an einem Tag)
- Es werden viele extra Programmpunkte besonders für die Abende angeboten, welche gerade für eine Familie kräftig zu Buche schlagen (Lichterfahrt 12,-Euro p.P., Kung Fu 27,-Euro p.P. Akrobatikshow 28,-Euro p.P. Stadtbesichtigung 31,-Euro p.P., Jin Mao Tower ca. 12,-Euro p.P.)
- Nicht nur bei uns wurde Bargeld knapp. Kreditkarten wurden nicht akzeptiert, aber gelegentlich war Geldabheben mittels EC-Karte möglich. Abhebungen in Summen zu ca. 120,-Euro plus Gebühr, dafür aber mehrfach nacheinander war möglich
- Keine Flexibilität was Flüge (auch An- bzw. Abreise) angeht. Wir sind z.B. an Peking vorbei nach Shanghai geflogen und dann mit weiterem Flug wieder zurück nach Peking. Das war wohl günstiger, kostete aber Zeit und schlauchte ganz gut, bevor die eigentliche Rundreise begann
- Die Hygiene läßt auch in vielen 4-Sterne Hotels zu wünschen übrig. Restaurants natürlich ebenso.
- Ausser in Hongkong gibts wohl nirgendwo Hotels mit Pool

Anne+Lava
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Anne Lava - geschrieben am 29.10.14
Bewertung:

Italien-Rundreise "Mille Miglia"
Die gesamte Reise war ein Flop. Lieblos ausgesuchte Hotels (angeblich ****), unfreundliches Personal, Hotels
lagen ausschliesslich an Flughäfen, Autobahnen, Gewerbegebieten, Asylantenunterkünften oder in der Einöde.
Von freien Eintritt im Mille Miglia Museum wollte man nichts wissen, ein Hotel wollte für die Benutzung des Pools Euro 25 pP kassieren. Sind sogar im Hotelzimmer bestohlen worden! Diese Liste könnte man jetzt endlos fortführen.....Reaktion auf unsere Beschwerden seitens B&M: Formschreiben aus zusammengesetzten Textbausteinen bei denen auf unsere Beschwerden und Probleme überhaupt nicht eingegangen wurde- außer dass man uns einen Reisegutschein in Höhe von Euro 100 angeboten hat 😡

A. und M. Lava

Susanne
Einmal und nie wieder Berge & Meer (396 Wörter)
von Susanne - geschrieben am 08.10.14
Bewertung:

Ich hatte eine Karibikkreuzfahrt mit anschließendem Badeaufenthalt auf Curacao gebucht.
In der Reisebschreibung hörte sich alles traumhaft an aber schon am zweiten Tag nach der Ankunft fing diese Illusion an zu bröckeln denn es stand die Einschiffung auf der MS Monarch an was zu einem stundenlangen Geduldsspiel wurde. Der Aufenthalt auf dem Schiff dauerte dann eine Woche. Zum Schiff kann man nur sagen: in die Jahre gekommen, übervölkert von Südamerikanern, viel zu laute Animation auf dem Pooldeck, beim Essen Massenabfertigung im Kantinenstil, Ausflüge mit wenig Natur und recht teuer. Was aber dann endgültig dazu führte, dass ich nie wieder bei Berge&Meer buchen würde, war die nicht den Tatsachen entsprechende Reisebeschreibung. Das Schiff wurde viel besser beschrieben als es in der Realität war. Außerdem waren laut Ausschreibung in den Inklusivleistungen die Trinkgelder in Höhe von 90 US$ inbegriffen. An Bord sah das aber anders aus und ich musste die 90 $ nochmal bezahlen. Mir wurde gesagt, dass ich die in Deutschland zurückfordern könnte. Kaum in Deutschland zurück, habe ich das sofort in Angriff genommen und schriftlich eine Rückzahlung eingefordert. Ein paar Tage später bekam ich einen Brief indem mir mitgeteilt wurde, dass es bis zu 6 Wochen dauern könnte, bis die Reederei zu dem Sachverhalt Stellung nimmt. Nun habe ich aber von anderen Mitreisenden erfahren, die auch die Trinkgelder nochmal bezahlen mussten, dass sie innerhalb von etwa 2 Wochen nach der Rückkehr bereits ihr Geld zurückbekommen hatten. Sie hatten jedoch bei einem anderen Reiseveranstalter gebucht. Daraufhin habe ich sofort wieder telefonisch Kontakt mit Berge&Meer aufgenommen. Die Dame am Telefon meinte sie würde es nochmal weitergeben inklusive meiner Kontodaten damit sie das Geld zurückzahlen können. Es passierte aber 2 Wochen lang gar nichts. Dann bekam ich endlich einen Brief, dass ich das Geld zurückbekomme aber mit dem Hinweis ich müsste meine Kontodaten hinterlegen. Also rief ich noch einmal an und erfuhr dann, dass meine Kontodaten nicht hinterlegt sind, obwohl ich dies zwei Wochen vorher telefonisch getan hatte. Seit diesem Anruf ist schon wieder eine Woche vergangen und ich habe mein Geld immer noch nicht. Ich bin normalerweise ein sehr toleranter und gutmütiger Mensch aber so ein mieser Kundenservice ist mir noch nie untergekommen und ich bin schon fast auf der ganzen Welt herumgereist.

Helmut+Zwecker
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Helmut Zwecker - geschrieben am 07.10.14
Bewertung:

Reiseleitung: Dr.Harald Jung
Vorbild für eine konsequent freundliche Betreuung der mit 44 Mitgliedern starken Gruppe.Herausragend die Wiedergabe zu den historischenEntwicklungen kultureller und geselschaftlicher Ereignisse mit den jeweiligen zeitnahen Bezügen. Die erstmals erlebte Besonderheit: Bei allen Stopps der Tour hat er die Gruppe zu den Highlights geführt und Vorgänge dazu erläutert. Vorbereitungen zur Übergabe der Hotelschlüssel und das Einchecken bei der Fähre sind super gut gelaufen.
Fahrer Rob und Gerry (...very scotish / .. very iris)
Beide zurückhaltend und bei der Arbeit konzentriert. In persönlichen Gesprächen aufgeschlossen. Beim Ein- und Ausladen hilfsbereit und schnell.
Hotelanlagen und Service
Alle Anlagen waren sauber und der Zimmerservice von guter Qualität.
Die Abendessen waren gut vorbereitet, so dass Jedermann das nehmen konnte, was ihm gefiel
Besichtigungen und Führungen
Führungen an allen Besichtigungsorten und sehenswürdigkeiten hat der Reiseleiter selbst übernommen und mit hoher Sach- und Fachkompetenz gemeistert (ein absolutes Novum für uns)
Helmut Zwecker

Andrea
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Andrea - geschrieben am 11.08.14
Bewertung:

Wir waren im August 2014 in Sardinien und haben diesen Urlaub über Berge & Meer gebucht. Von Anfang an wurden alle Rückfragen innerhalb von 2 - 3 Stunden erledigt und zu unserer Zufriedenheit beantwortet. Die Reiseunterlagen sind zeitgerecht bei uns eingetroffen. Die Reise war gut organisiert, die Reiseleiterin vor Ort war kompetent, hat sich sehr engagiert und hat sich um alle Anliegen gekümmert. Das Hotel war so, wie beschrieben. Die gebuchten Ausflüge waren gut organisiert und wir haben viele Informationen vom Führer erhalten.

Dr.+Vandersmissen
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Dr. Vandersmissen - geschrieben am 06.08.14
Bewertung:

Wir haben bei Berge und Meer eine 7 tägige Südenglandrundreise gebucht in der wir, dem Reiseverlauf gemäß die letzen beiden Tage in einem Vorort von London untergebracht werden sollten um von da aus die Stadt erkunden zu können.
11Tage vor Reisebeginn erhielten wir unsere Unterlagen.
Daraus war zu ersehen, daß wir anstelle in einem Vorort Hotels von London die beiden letzten Tage in SOUTHAMPTON( über 2!!! Stunden mit dem Nahverkehr von London )eingebuchtet sind.
Trotz sofortiger Email und zweimaligem Telefonat mit der Hotline hat sich vom Unternehmen noch niemand bei uns rückgemeldet um mit uns zu sprechen.Auch geben die Mitarbeiter keine Auskunft wer für diese Beschwerdenannahme zuständig ist, sondern sagen nur,Sie geben er weiter und man würde angerufen werden.
Buchen Sie für Ihre schönsten Wochen lieber bei einem seriösere Anbieter, der Ihnen keine Mogelpackung andreht. -Nie wieder Berge und Meer!

Eckert
Rundreise Korsika 07.06. - 14.06.2014 (351 Wörter)
von Eckert - geschrieben am 17.07.14
Bewertung:

Die Rundreis in Korsika vom 07.06. - 14.06.14 war eine herbe Enttäuschung.
Der Reiseverlauf der Rundreise entsprach nicht unserer gebuchten Reise lt. Katalog und begann nicht am 2. Tag, sondern am 5. Tag in nur 2,5 Tage. Die ersten 4 Tage verbrachten wir im Ferienhotel Maristella in Algajola.
Lt. Reisekatalog waren 4 Tage in Mittelklassehotels für die Rundreise vorgesehen. Für uns war es sehr wichtig den Reiseverlauf so zu buchen, da wir die UNESCO-Weltnaturerbestadt Porto und Piana in jedem Fall sehen wollten.

Mit der Zusendung der Reiseunterlagen wurden wir nicht über den geänderten Reiseverlauf informiert bzw. einen Reiseverlauf beigefügt. An Hand des Unterkunfts-Voucher haben wir kurz vor der Abreise gesehen, dass die Rundreise erst am 5. Tag beginnt. Erst nach mehrmaliger Anfrage an der Rezeption im Ferienhotel Maristella wurde uns ein Tag vor Beginn der Rundreise ein Verlauf ausgehändigt. Somit konnten wir auch den Tagesausflug nach Porto, der am Montag, den 09.06.14 stattfand, nicht wahrnehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir von Berge & Meer keine Information zu dieser Rundreise.
Auch die Übernachtung am 6. Tag in der Nähe von Porto Vecchio in der Residence Olmuccio war unteres Niveau. Schmutzige Einrichtung, schlechte sanitäre Einrichtungen, Tiere (Ameisen am Fußboden, Eidechse im Schlafraum an der Decke) und vom Essen ganz zu schweigen.

Nach der Übernachtung am 7. Tag bei Bastia sollte lt. Verlauf nach dem Frühstück der Transfer zum Flughafen Bastia erfolgen, wo der Flug nach Köln um 21.15 terminiert war. Nach Plan hätten wir einen Tag am Flughafen in Bastia verbracht.

Nur nach Protest der Reisegruppe wurde uns von der Reiseleitung gnädigerweise angeboten, dass wir die Koffer in den Bus verladen können und die Gruppe nach Bastia gebracht wird, um auf eigene Faust die Stadt zu besichtigen. Gegen 18.00 Uhr wurden wir auf direktem Weg zum Flughafen gebracht.

Eine derartige schlechte Rundreise mit Berge & Meer, die weder gut organisiert war, noch der Unterbringung in Mittelklasse-Hotels lt. Katalog entsprach, ist auf keinem Fall weiter zu empfehlen.
Von weiteren Buchungen bei Berge & Meer werden wir zukünftig absehen.

MichaelT12
Berge & Meer: Guter Versanstalter (181 Wörter)
von - geschrieben am 12.06.14 (Hilfreich, 5 Lesungen)
Bewertung:

Ich möchte hier in dem kurzen Bericht nicht eine direkte Buchung bewerten, sondern meine bisherigen Erfahrungen mit dem Direktveranstalter Berge und Meer.

Der Veranstalter verkauft seine Produkte (Reisen) über einige Supermarkt-Ketten etc aber nicht über die Reisebüros. Daher gibt es eine Hotline, die man von 8-22 Uhr anrufen kann. Dort kann man sich auch über die Zielgebiete, bzw. angebotenen Rundreisen beraten lassen. Wie eben in einem Reisebüro. Die Beratungen waren für uns immer sehr kompetent und freundlich.

Neben den oft günstigen Preisen, finden die Rundreisen in kleinen Gruppen statt. Oft werden sehr interessante Kombinationen angeboten. Auch falls diese nicht direkt immer im Internet zu finden sind, so kann man sich diese auch Maßschneidern lassen. Gute Kombi war zum Beispiel eine Rundreise in Indien und dann einen Badeaufenthalt in Sri Lanka.

Die Flexibilität, die freundliche Beratung und die günstigen Preise bewerten wir als besonders positiv.

Daher können wir den Veranstalter nur die volle Punktzahl geben.

Im Internet zu finden unter: www,berge-meer.de

Wolfgang+Geis
Traumhafte Namibia-Rundreise vom 10.03.2014 bis 24.03.2014 m ... (191 Wörter)
von Wolfgang Geis - geschrieben am 07.06.14
Bewertung:

Wir, eine kleine Gruppe von 20 Personen erlebten mit unserem Guide Tommy eine traumhafte Rundreise durch Namibia von Windhoek über Sossusvlei, Swakopmund, Damaraland, Etosha-NP und der Okapuka-Ranch zurück nach Windhoek. Die Hotels und die Lodges der Gondwana-Gruppe waren Spitze. Sehr gut gefallen hat uns
auch die Okapuka-Ranch. Die Bootstour zum Pelican-Point ab Walfish-Bay mit den ständigen Enterungen durch zwei Pelzrobben während des Austern-Snack bleibt uns noch lange in Erinnerung.

Die Weite des Landes und die Anzahl der Tiere, die Lichtreflexe beim Sonnenauf- und Untergang kann man nicht
beschreiben. Außer Leoparden und Geparden haben wir alle einheimischen Tiere in freier Wildbahn beobachten
können. 3 handzahme Geparden konnten wir auf der Lodge streicheln.

Der Service und die Qualität der Speisen in allen Häusern war sehr gut. Danke unserem Fahrer, der die teils abenteuerlichen Pisten grazioes meisterte und besonders Danke nochmals unserem Guide Tommy, mit seinem Wissen und der Ortskenntnis.

Wir werden in absehbarer Zeit erneut eine Rundreise in Namibia buchen, diesmal südlich mit Besuch der
Kalahari und mit Non-Stop-Flug direkt nach Winhoek, nicht mit Zwischenlandung in Johanesburg.

Angelika+Fleischer
Berge & Meer: Traumhafte Safaris und Strandurlaub auf Sansibar (360 Wörter)
von Angelika Fleischer - geschrieben am 16.05.14
Bewertung:

Wir sind gerade zurück von unserer 4. Reise mit Berge & Meer, diesmal nach Tansania/Sansibar :-) !!!
Es war einfach traumhaft, soooooooooo viele tolle Tierbeobachtungen während der Safaris, DER Knaller !
Unsere Reisegruppe bestand aus 22 Personen, wir waren in 4 komfortablen Jeeps unterwegs. Die Safaris fanden statt mit sehr engagierten, jungen Fahrern/Reiseleitern ( Ismael, Gilbert, Gotwin, Msiagi ), es gab viel interessante Information, wir wurden immer an die richtige Beobachtungsstelle gebracht, alles war oberperfekt organisiert, die Hotels und Logdes waren super, es wurde individuell auf unsere Wünsche eingegangen, trotzt "großer Regenzeit" war das Wetter ok, im Serengeti NP sogar wunderbar und alle "Big Five" wurden abgehakt. Also in Tansania/Festland hat es super geklappt und ALLE waren hoch zufrieden. Danach ging es für 6 Tage nach Sansibar ins Karafuu Hotel. Auch hier war es gut organisiert, der örtliche Reiseleiter war ein wenig enttäuschend, wir waren wohl vom ersten Teil der Reise verwöhnt, denn hier gab es kaum Information, bei Ausflügen wurden wir ordentlich durch Stone Town gehetzt, um in "seinem" Souvenirladen ewig zu rasten, für die vielen kleinen, netten Läden gab es keine Zeit. Es wurde auch nicht gesagt, was nun passiert oder wie wir uns hätten kleiden sollen, denn wir mussten durchs Wasser und wurden alle pitschnass, wir waren bei großer Hitze ohne Getränk unterwegs, weil wir gesagt bekamen, wir sollen alles im Bus lassen. Wir hätten sogar einen kurzen, aber heftigen Schauer abwarten sollen, somit wurden wir auch noch von oben völlig durchnässt während einer Bootsfahrt und mussten nass zurück ins Hotel, bei den Temperaturen zum Glück kein Problem. Das Hotel war sehr gut, das Essen umwerfend lecker, auf kleine Reklamationen wurde sofort reagiert, das Personal hat sich viel Mühe gegeben. Die Rückreise war dann ein wenig chaotisch, aber dafür konnte Berge & Meer nix, das war Sache der Airline. Alles in Allem war es wieder einmal eine Traumreise und wir können sie mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Wir werden auch weiterhin mit Berge & Meer reisen, wir wurden noch nie enttäuscht!

Werner+Stra%DFer
Jordanien-Reise vom 28.4. bis 5.5.2014 (205 Wörter)
von Werner Straßer - geschrieben am 15.05.14
Bewertung:

Nach Jordanien ?! Ungläubig und skeptisch waren die Reaktionen unserer Freunde. Ist man da sicher? Der Krieg in Syrien und die Füchtlingslager? Wir können es vorweg nehmen, es war absolut sicher und wir fühlten uns zu keinem Zeitpunkt irgend wie gefährdet. Die-8-tägige Rundereise war ein wunderbares Erlebnis. Viele bibliche Orte des heiligen Landes liegen im heutigen Jordanien wie z. B. die Taustelle von Jesus und Johannes dem Täufer. Amman zeigt das ruhelose Treiben einer arabischen Hauptstadt wo Moscheen und christliche Kirchen unmittelbar nebeneinader in religiöser Toleranz stehen. Jerash, die alte und gut erhalten römische Prvinzstadt fasziniert noch heute jeden Besucher. Petra, die atemberaubende Felsenstadt der Nabatäer, eines der sieben Weltwunder der Moderne und eine Jeebfahrt durch das Wadi Rum sind unvergessliche Highlights einer eindrucksvollen Reise durch den nahen Orient. Wie einst Moses vom Berg Nebo das gelobte Land erblicken und anschließend hinunter und ein Bad im Toten Meer nehmen, eindrucksvolle Mosaiken bestaunen und eine ganz besondere Landschaft genießen - Jordanien enttäuscht niemanden. Und wenn dazu ein klasse Reiseleiter kommt, so wie wir ihn mit Khaled Shehab hatten, dann kann man nur raten: Fahr mal hin!
Mai/2014 Ingelore und Werner Straßer

Sabine+Hager
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Sabine Hager - geschrieben am 14.05.14
Bewertung:

Habe gestern die Reiseunterlagen für eine 8-tägige Reise "Sehenswürdigkeiten am Golf von Neapel"
bekommen.Enttäuschend.
Das Hotel hat nicht wie in den Buchungsunterlagen beschrieben, 4 Sterne, sondern nur 3.
Die im Reiseverlauf enthaltenen Ausflüge nach Ischia und Capri sind in Wirklichkeit gar nicht dabei.
Enttäuschung pur. Auf telefonische Anfrage wird mir mitgeteilt, dass die Ausflüge nicht enthalten sind.
Reise ist noch aktuell im Angebot. Vorsicht. für mich ist das Betrug.
Sabine aus Hof

C%2FK+Nestler
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von C/K Nestler - geschrieben am 06.05.14
Bewertung:

Seit vielen Jahren sind wir hoch zufriedene Kunden bei Berge&Meer: Ob in Österreich, Asien oder wie zuletzt in Italien - immer waren wir begeistert. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, perfekt geplante Abläufe und wenn notwendig immer ein Ansprechpartner, der einem rasch weiterhelfen kann. Wir sind super zufrieden und haben auch im nächsten Jahr wieder eine Fernreise sowie eine Kurzreise mit Berge&Meer in die Planung genommen!

In diesem Jahr waren wir in Sizilien im Hotel Capo dei Greci und können das Hotel nur weiterempfehlen: Super Lage (allerdings besser mit Mietwagen), nettes und hilfsbereites Personal, gutes Essen und super Wein! Alles hat gepasst - sehr empfehlenswert!!!

Ines+Rosenkranz
Berge & Meer: Kappadokien-Rundreise 07.04.14 - 15.04.14 (193 Wörter)
von Ines Rosenkranz - geschrieben am 29.04.14
Bewertung:

Ein absolut perfektes Urlaubserlebnis An das wir sehr gern zurück denken werden. Wir haben viel Wissenswertes und äußerst Interessantes vermittelt bekommen. Eine perfekte Organisation durch Berge & Meer von Beginn an bis Ende der Reise. Der Hauptgewinn waren unser Reiseleiter Levent Gülmez und Busfahrer Bayram Akshahin. Ganz großes Lob an die Beiden! Bitte unbedingt weiter leiten. Durch diese Begleitung mit ausführlichen Erklärungen und sicheres Chauffieren durch die oft sehr engen Gebirgsstrassen war die Reise ein perfektes Reiseerlebnis.
Auch haben wir entfernte und abgelegene Regionen kennen lernen dürfen.
Der "Tanz der Derwische", der türkische Abend "1000 und eine Nacht" und der Besuch der unterirdischen Stadt waren dabei echte Highlights.
Ruhepausen bei Tee, türkischem Kaffee oder bei einem Gläschen "Stierauge" sind wiederholungsbedürftig.
Bei den Mittagessen waren die Gaststätten stets um unser Wohl besorgt .Außer das letzte Mittag in Antalya war nicht so besonders, Vergleich mit einer herunter gewirtschafteten Bahnhofshalle.
Aber Negatives vergisst man wenn Positives überwiegt.
Gern empfehlen wir diese Reise weiter.
Mit freundlichen Grüßen Ines und Reinhard Rosenkranz

Susanne+Radtke
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Susanne Radtke - geschrieben am 16.03.14
Bewertung:

Hallo,

wir haben über Berge und Meer diese Rundreise gebucht und waren mal wieder, wie immer, sehr zufrieden.
Die Hotels, sowie die gebuchten Ausflüge waren spitze und sehr sehenswert.
Uns hat die Reise sehr viel Spaß gemacht und danken Berge und Meer dafür.

Ein großer Dank gilt unserem Reiseleiter Levent Gülmez für seine Erklärungen und seine Reisebegleitung.

Beste Grüße Familie Radtke

Artmann+Ingeborg
Berge & Meer: Beurteilung der NCL Reederei (180 Wörter)
von Artmann Ingeborg - geschrieben am 23.02.14
Bewertung:

Wir waren mit Berge&Meer immer zufrieden.

Heute bieten Sie NCL Reisen an.
Wir werden NCL niemals mehr buchen oder
weiterempfehlen.

Die Reederei ist uns zu kleinlich.
Selbst ein Gutschein von Euro100.-- ist zu viel um uns mit der
Reklamation der im Paket bezahlten und nicht genutzten
Transfergebühren zufrieden zu stellen.
Bei anderen Reedereien ist bestimmt mit mehr Diplomatie
zu rechnen.
Die Betreuung der Transferfirma ist mehr wie schlecht
und eine Bezahlung im voraus nicht ratsam, da man bei
Nichtnutzung der Leistung leer ausgeht.
Wir haben durch die schlechte Betreuung der Transferfirma
das Auslaufen der Jade verpasst.
Nach 3 Tagen der Nachreise wurde unsere lange vorher
gebuchte Kabine am gleichen Tag, trotz Bekanntgabe
der Nachreise vergeben.
Nur durch beharrliches Verlangen unserer gebuchten
Kabine erhielten wir als Ersatz der Balkonkabine eine
Minisuite.
Diese Minisuite wurde von der Reederei als
Ersatz für die an Bord verlorene Zeit und Verpflegung
angesehen.
Danke - NCL

cubix
Berge und Meer ? - Immer erstmal beim Vergleich bis zu 4 Tag ... (460 Wörter)
von cubix - geschrieben am 08.12.13
Bewertung:

Wir sind mit Berge & Meer schon 2 mal gefahren, das 1. Mal nach China und das 2. Mal nach Thailand. Es ist immer das gleiche Schema.
Es fängt schon alles mit der Werbung an, denn wenn es 19 Tage nach China heißt, kann man bis zu 4 Tage erst mal abziehen, denn die Anreise und Abreise werden mitgezählt, dann bleiben erst mal über ne halbe Woche weniger übrig, warum zählt man diese mit?

Eine Stadtrundfahrt ist meist die Fahrt vom Flughafen zum Hotel und die Flüge sind natürlich so ungünstig gelegt das man nichts mehr vom Tag hat, natürlich, denn solche Flüge sind günstiger.

Vor Ort werden bei Sehenswürdigkeiten mal kurz angefahren, aber bei Verkaufsveranstaltungen hat man ewig und viel mehr Zeit, es kommt einem eher vor wie eine teure Kaffeefahrt, denn die Firmen die die Reisen vor Ort durchführen bekommen natürlich Provisionen vom Verkauf...

Alle Reisen werden so kurz wie Möglich angeboten und sind eher mit einem Hetzurlaub und Kaffeefahrten zu vergleichen. Es macht doch keinen Sinn in die USA, Australien oder Südafrika nur 1 Woche oder noch nicht mal 14 Tage anzubieten wenn die Flüge alleine schon 2 Tage in Anspruch nehmen.

z.B USA. Erlebnisse im vielfältigen Westen. Abzüglich 3 Tage sind es nur noch 10 Tage und pro Tag reißt man über 400 - 600 km runter, nach dem Frühstück ist man den ganzen Tag unterwegs und hetzt von einem Aussichtspunkt zum nächsten, nein Danke.

z.B. gibt es diese Reise Südafrika. Großartige Tierwelt und Kapregion abzüglich 4 Tage bleiben nur noch 11 Tage übrig und es wird durch Südafrika gehetzt.
Wir waren vom August bis September 4 einhalb Wochen in Südafrika auf eigene Faust und haben das richtig genossen, bei der Strecke von Berge und Meer sitzt man mehr im Bus und hat für das Land keine Zeit mehr, da kann ich auch zu Hause bleiben und kaufe mir eine DVD. Das ganze wird wie ein Fließbandurlaub durchgeführt und danach braucht man Urlaub vom Urlaub.

Was noch als großer Nachteil dazu kommt, man kann noch nichtmal den Urlaub nach seinen Wünschen verlängern oder einen selbst gewählten Zwischenstop wählen, was soll das denn?
Wir sind als wir nach Mexiko flogen über New York und konnten beliebig viel Tage dort noch verbringen bis es nach Deutschland zurück ging, das ist bei Berge und Meer nicht möglich.

Wir haben nach den beiden Reisen lieber selbst die Reisen durchgeführt und einen wahren Urlaub erlebt, ohne Hetze, Beeilung und Kaffefahrten und trotzdem sehr viel mehr gesehen als diese Pauschalurlaube.

Heidi+H
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Heidi H - geschrieben am 17.11.13
Bewertung:

Sizilienrundreise vom 9.11-16.11.2013
Leider waren wir mit unserer Rundreise durch Sizilien mit Berge&Meer nicht ganz zufrieden.
Unsere Gruppe war viel zu groß - 52 Personen. Der dazugehörige Reisebus hatte 53 Sitzpätze ohne Kopfstütze und war sehr eng bestuhlt - 65 cm Sitzlänge. Es war nicht möglich, den Sitz in Liegestellung zu bringen, da sich sonst der dahinter Sitzende beschwert hätte.
Auch im Hotel in Riposto war der Speisesaal viel zu eng. Es war teilweise so laut, daß man sich nicht mehr unterhalten konnte. Generell hatten die Hotels nicht den angegebenen 4 Sterne Standard und zeigten Mängel in der Zimmerausstattung, bei der Essensqualität und beim Service.
Die Reise an sich ist sehr zu empfehlen, unser Reiseleiter Silvio war sehr kompetent und bemüht, die große Gruppe zusammenzuhalten und zu informieren.

Hasan+Eslek
Feedback zur Thailand Rundreise vom 22.08. - 06.09.2013 (309 Wörter)
von Hasan Eslek - geschrieben am 03.11.13
Bewertung:

Sehr geehrte Herren,
am 22.08.2013 brachen wir (Famile mit Kindern, 10 Jahre und 8 Jahre) auf, um mit Berge & Meer den Norden Thailands zu erkunden.
Diese Reise werden wir nicht vergessen. Von der ersten Minute bis zur letzten war wirklich alles hervorragend organisiert. Unser Reiseleiter, Herr Bass (Teeramongkoi Pattrarapetra), hatte einen großen Anteil am Gelingen der Reise. Sein freundliches Wesen zusammen mit seinem tiefgründigen Wissen zur Geschichte des Landes machte auch den 10. Besuch eines Tempels zu einem Event. Durch seine langjährige Erfahrung wusste er auch lange Strecken im Bus kurzweilig zu gestalten. Er gab uns einen Einblick in die Kultur, Sprache, Geschichte, Vegetation, Alltag und Gewohnheiten der Thais. Wir haben in wenigen Tagen einen richtigen "Chrashkurs Thailand" absolviert. Er zeigte uns anhand einer Landkarte die jeweilige Gegend und deren Besonderheiten. Auch die Kinder waren von Herrn Bass sehr begeistert. Öfters organisierte er kleine Geschenke, Süßigkeiten oder Obst für sie. Er malte Bilder oder bastelte anspruchsvolle Origami mit ihnen. Seine Erfahrung im Umgang mit den Gästen ist für Ihr Unternehmen wirklich Gold wert.
Der Busfahrer fuhr uns stets besonnen und sicher von Station zur Station. Sein Helfer Bank sorgte sich immer freundlich um das Wohl der Gäste.
Die Hotels während der Rundreise waren alle (außer das Rimkok Resort in Chiang Rai) wirklich hervorragend. Hervorzuheben sind das Amarin Atrium Bangkok, Sukothai Heritage sowie das Holiday Inn Chiang Mai.
Als Abschluss der Reise konnten wir den Komfort des Dusit Thani genießen. Dort wurde uns jeder Wunsch von den Augen abgelesen.
Diese Reise wird uns allen in bester Erinnerung bleiben. Als Familie bedanken wir uns bei Herrn Bass und seinem Team und auch Berge & Meer für die tolle Organisation des Trips. Wir werden unsere tollen Erlebnisse gerne weitererzählen und Ihr Unternehmen jederzeit weiterempfehlen.

Marcus+N%F6ckler
Berge & Meer: Eine Reise mit X das war wohl nix (433 Wörter)
von Marcus Nöckler - geschrieben am 28.10.13
Bewertung:

Wir wählten als Reiseziel eine Türkei-Rundreise, welche in Istanbul begann und in Antalya endete. Eigentlich lief wenig wie geplant. Einen Tag vor dem geplanten Abflug, wurde uns mitgeteilt, dass wir anstatt mit Turkish-Airlines mit der Billigairline Pegasus fliegen sollen. Soweit noch kein großer Umstand. Angekommen in Istanbul verfrachtete man uns in ein angeblich gehobenes 4-Sterne Hotel. Das Zimmer war winzig, schmutzig und bestach durch defekte Lampen und Steckdosen. Im weiteren Verlauf fühlte ich mich mehr und mehr an eine Kaffeefahrt erinnert, bei der die Reiseteilnehmer möglichst lange bei den inszenierten Verkaufsveranstaltungen gehalten wurden. Ein Verzicht auf das extra zu bezahlende Mittagessen ist de facto unmöglich, da die Mittagspausen zumeist im Niemandsland stattfinden. Einige andere Hotels waren hingegen durchaus annehmbar. Nicht mehr akzeptabel wurde es allerdings, als man uns anbot, die Reise um 1-2 Tage auf Kosten des Reiseveranstalters zu verlängern. Wann genau der Rückflug sei, könne man uns noch nicht sagen. Wir lehnten dieses Angebot aus Ermangelung an Zeit und Interesse ab. So geschah es, dass man uns einfach ohne unsere Zustimmung einen Flug 18 Stunden später zuwies. Dies erfuhren wir nachdem der letzte Ausflug in Antalya beendet wurde. Auch nach mehrmaliger Nachfrage, ob die Flüge planmäßig gehen, wurde uns stets versichert, dass alles in Ordnung sei. Nicht ein Flug der gesamten Reisegruppe ging im Endeffekt nach Plan. Interessant war daher, dass unser Reiseleiter zur Verabschiedung behauptete, dass es zu lange dauern würde jetzt alle Abflugzeiten (zumal eigentlich vor Beginn der Reise bekannt) im Bus durch das Mikrofon bekannt zugeben. Er ließ es sich allerdings nicht nehmen, sich noch "persönlich" von jedem zu verabschieden. Was so viel heißt durch den Bus zu gehen und das sehnlichst erwartete Trinkgeld einzukassieren. Danach überließ er es dem Busfahrer die Reisegruppe ins Hotel zurückzubringen und wart nimmermehr gesehen. Da offenbarte sich uns, dass wir nun 18 Stunden später als geplant abfliegen sollten. Dabei gönnte man uns anstatt eines Direktfluges noch einen Mitternächtlichen Aufenthalt am Istanbuler Flughafen. Der Kundendienst zeigte sich auf Nachfrage wenig hilfsbereit und spielte auf Unwissenheit. Man kümmerte sich weder darum, dass die Gäste noch länger im Hotel bleiben können, noch um deren Verpflegung. Alle diese Aspekte lassen auf System schließen, bei dem Informationen bewusst vorenthalten werden und Flüge und Hotels nach belieben und unzuverlässig geändert werden. Ich kann auf Grundlage meiner Erfahrung nur jedem raten, sich gut zu überlegen mit Berge und Meer seinen verdienten Urlaub zu begehen. Für mich steht fest: Einmal und nie wieder.

Wildseehexe
Großbritannien, Schottland, Edinburgh - Glasgow - Loch Ness ... (191 Wörter)
von Wildseehexe - geschrieben am 14.10.13
Bewertung:

Mein Reisetermin war Anfang Oktober und leider nur für 8 Tage. Viele sagten mir: das ist doch viel zu spät. Aber nein! Es war nicht zu spät. Sicher - wer trubel sucht und überfüllte Straßen und Gassen liebt, für den wäre es zu spät gewesen. Doch ich hatte eine Woche Sonnenschein und nur einen einzigen Tag Regen. Und dieser Tag war gut gewählt. Denn es ging in die Highlands, die man nur im oder nach Regen richtig kennenlernen kann.
Insgesamt war die Reise sehr ausgewogen und wurde dank der ausgeglichenen Busfahrer und des netten Guides, der uns mit seinem fundierten Wissen und Witz an den richtigen Stellen hervorrangend mit der Geschichte und Landschaft vertraut gemacht hat.
Die Hotels waren recht gut, die Hilfsbereitschaft überall hervorragend. Leider konnte ich mich mit dem Abendessen im Juris Inn, Abberden nicht anfreunden.
Natürlich kann diese Reise nur ein Vorgeschmack sein, denn ein paar Tage reichen nicht aus, um Schottland richtig kennen zu lernen. Und so beginnt nun auch schon für mich die Planung der nächsten Reise. Wohin? Natürlich nach Schottland!

Forbriger
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Forbriger - geschrieben am 24.09.13
Bewertung:

Es waren nur 3 Tage aber es waren die schönsten Urlaubstage im Spreewald. Das Hotel super, Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Am 2. Tag bekamen wir ein Leihfahrrad mit einem großen Picknickkorb (wirklich groß). Mein Partner hatte in dieser Zeit Geburtstag und auf dem Frühstückstisch standen an diesem Tag Kerzen und eine tolle Dekoration dazu.
Gerne verreisen wir wieder mit Berge und Meer, herzlichen Dank.

D. Forbriger

Roland+Hecker
Chinarundreise (266 Wörter)
von Roland Hecker - geschrieben am 01.09.13
Bewertung:

Wir haben vom 15.08 bis 28.08.13 eine Chinarundreise unternommen. Auf diesem Weg möchten wir uns für die sehenswerte und sehr gut organisierte Reise bei Berge und Meer bedanken.
Die Reiseunterlagen und Tickets erhielten wir wie angekündigt pünktlich 14 Tage vor Reiseantritt.

Also machten wir uns am Reisetag auf den Weg nach Oberhausen zum Bahnhof um dort um 14.30Uhr in den Zug nach Frankfurt-Flughafen zu steigen. Lt. Plan sollte der Zug um 16.15 Uhr am Flughafen ankommen. Unser Flieger ging um 20.00Uhr. Bis Köln lief auch alles gut, dann musste der Zug auf eine Nebenstrecke ausweichen und wir kamen mit ca. 2 Std. Verspätung in Frankfurt an. Während der Zugfahrt haben wir unseren Reiseveranstalter angerufen und eine sehr freundliche Mitarbeiterin hat uns beruhigt und uns die Information gegeben, wir sollen uns die Verspätung von einem Zugbegleiter bestätigen lassen, damit wäre eine Flugumbuchung kein Problem.

In Shanghai angekommen begrüßte uns unser freundlicher Reiseleiter Leo Sun. Leo hat uns die Rundreise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Die organisatorischen Fähigkeiten, Freundlichkeit und sein Wissen sind unschlagbar. Er hat weitere Besichtigungen wie z.B. Nachtfahrten durch das beleuchtete Shanghai, Xian oder Besuch eines Shaolin-Show angesprochen und organisiert. Des Weiteren hat er auf Wunsch der Gruppe die Aufzugfahrt im Jin Mao Tower (Shanghai) ermöglicht.

Ein weiteres Lob gebührt dem Transport des Reisegepäcks. Die Koffer wurden nur vor das Hotelzimmer gestellt und beim nächsten Hotel konnte man diese in der Lobby in Empfang nehmen.

Wir können diese Reise ohne Einschränken weiterempfehlen.

Dr.+Axel+Berke
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Dr. Axel Berke - geschrieben am 13.08.13
Bewertung:

Das zur Sizilienreise vor 9 Monaten gebuchte Ausflugspaket wurde 35 Tage vor Reisebeginn von Berge & Meer abgesagt, weil die erforderliche Teilnehmerzahl von 20 nicht erreicht worden sei. Aber: das Katalogangebot bezifferte die Mindestteilnehmerzahl mit 15.
Auf die telefonische Nachfrage, wieviele Interessenten sich denn gemeldet hätten, wurde von 3 verschiedenen Servicemitarbeitern und der Serviceleitung nur lapidar mitgeteilt, das wisse man nicht.
Die Bitte mit dem Sekretariat des Berge & Meer Geschäftsführers, Tim Dunker" verbunden zu werden wurde mit dem Hinweis "Das darf ich nicht." seitens der Serviceleitung beantwortet. Fazit: Berge & Meer nie wieder, das ist eine Servicewüste!

HESCHHEI
Große Südamerika-Rundreise (181 Wörter)
von HESCHHEI - geschrieben am 26.07.13
Bewertung:

Auch wir waren nach 2 vorherigen Reisen mit Berge und Meer "zufrieden". Doch die dritte Reise war der absolute Reinfall. Die Reiseleitung in Peru kassierte Geld für einen zusätzlichen Ausflug noch am Abend vorher. Am nächsten Morgen wurden die nächsten 3 Tage einfach abgesagt, angeblich aus Sicherheitsgründen.
Unsere eigene Recherche vor Ort ergab das es keine Hinderungsgründe gab. Selbst offizielle Stellen in Peru zeigten Unverständnis für die Entscheidungen des Reiseveranstalters. Auch die weiteren 21 Tage durch, Peru, Bolivien, Argentinien und Brasilien waren äußerst schlecht organisiert. Viele gebuchte Besichtigungen fielen einfach aus; mal aus angeblichem Zeitmangel, mal weil Platz oder Museum geschlossen sei. Hotels waren untere Mittelklasse. Bei der Reklamation im Anschluß an die Reise hat sich Berge und Meer mit "Händen und Füßen" gesträubt. Im Gerichtsverfahren wurden selbst die amtlichen Beweisunterlagen angezweifelt und als unseriöse Kampagne gegen Berge und Meer bezeichnet. Das Urteil aus Neuwied (Gerichtsstand) wurde "sehr schonend" gegen den Reiseveranstalter gefällt. Seitdem für uns: Berge und Meer --- NIE MEHR.

K.+Schwarzenberg
Berge & Meer: Bei Berge und Meer gebucht und was nun? (292 Wörter)
von K. Schwarzenberg - geschrieben am 16.07.13
Bewertung:

Wir haben uns nach einem anstrengenden Jahr mit eigenen Umbaumaßnahmen eine Woche Kreta geleistet, d.h. bei Berge und Meer gebucht. 1,5 Tage vor Reisebeginn, wir hatten die Koffer schon fast zu, kam der Anruf von Berge und Meer, dass unser Hotel überbucht sei. Man bot uns ein Ersatzhotel an, welches längst nicht so gut war wie das auserwählte, 3,5 Sterne statt 4, schnuddelige Zimmer und viel Krach ringsherum. So lasen wir die Bewertungen. Der Herr von Berge und Meer war sehr kurz angebunden, wenig mitfühlend und einfach nur genervt, dass wir jetzt nicht gleich zuschlugen mit dem Alternativangebot. Beim dritten Anruf gestern abend blieb er einfach stumm und wartete ab. Nach kurzer Nachfrage, ob er noch dran wäre, sagte er nur kühl: "Tja, was ist denn nun? Da müssen wir uns nun mal entscheiden, was wir wollen". Wir haben nach einer weiteren Alternative gefragt, auch in einem anderen Land oder in Deutschland, was auch immer. Keine Reaktion. Da brauch ich jetzt gar nicht erst nachzusehen, da ist nichts kam nur. Schlussendlich haben wir den Urlaub abblasen müssen, sitzen nun zu Hause und fragen uns, was wir falsch gemacht haben. Wir schauen immer, dass wir alles fristgerecht erledigen, bezahlen usw. Aber wenn man die Geschäftsbedingugen liest, steht da nichts über eine etwaige Entschädigung seitens des Veranstalters, wenn man seinen Jahresurlaub zu Hause verbringen muss anstatt auf Kreta am Strand.
Also ab heute nie wieder Berge und Meer! Man fragt sich auch, ob die Angestellten wirklich mit Menschen umgehen wollen oder nur dort sitzen, weil sie nichts anderes gefunden haben auf dem Arbeitsmarkt. Menschlichkeit ist was anderes. Oder ist das die "ganze Vielfalt von Berge und Meer"?
Kerstin und Jochen

Werner+Hassepa%DF
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Werner Hassepaß - geschrieben am 12.07.13
Bewertung:

Habe eine Rundreise in die USA gebucht. Um günstige Kontidionen zu bekommen, habe ich die Reise bereits Anfang 2013 zu einem Preis von Euro 1.799,-. gebucht. 8 Wochen nach Reisebestätigung erhielt ich ein Angebot von Berge und Meer in der mir quasi die geleiche Reise für Euro 1.499,- angeboten wurde.
Meine Bitte nach Umbuchung wurde nach rund 6 Wochen beantwortet und dabei auf die hohen Stornierungskosten hingewiesen. Ich glaube, das Wort Kundenfreundlichkeit ist dort doch noch ein Fremdwort.

Wanken+Herbert
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Wanken Herbert - geschrieben am 18.06.13
Bewertung:

Hatte eine Rundreise Türkei gebucht - Istanbul, Kayserie, Kappadokien, Antalya, Alara. Waren eine kleine Gruppe von ganz lieben 10 Teilnehmern. Alles perfekt: guter Bus, gutes Programm, Spitzen-Reiseleiter...
Alles zur vollsten Zufriedenheit. Reiseleiter hat kurzfristig für einen Betrag von 13,70 Euro pro Person den Bus für 2 Tage mehr gechartert, samt Fahrer - und auf Eigeninitiative uns 2 zusätzlich schöne Tage beschert.
Kann ohne Bedenken alles weiterempfehlen!

Bettina+Thomas
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Bettina Thomas - geschrieben am 05.06.13
Bewertung:

Die Reisen über Berge & Meer waren bisher immer perfekt. Preis-/Lesitungsverhältnis ist absolut top.
Dennoch werde ich keine weitere Fahrt über diesen Veranstalter buchen.
Mahnungen erfolgen einen Tag später wie Datum der zu leistenden Zahlung mit Mahngebühr.
Gutscheine, die vorher versprochen werden, werden nicht eingelöst.
Schreibt man das Unternehmen an, erhält man standardisierte Antwortschreiben, die nicht auf das Anliegen eingehen.
Schlechtes, unprofessionelles Arbeiten macht bei Berge & Meer unzufrieden!

Kurz
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Kurz - geschrieben am 27.05.13
Bewertung:

Wir haben einen Hotelgutschein von Berge und Meer zu Weihnachten geschenkt bekommen.
Soweit so gut.
Dann fing leider der Ärger an.
Trotz Monate im Voraus waren keine Hotelzimmer im Wunschhotel trotz relativer terminlicher Flexibilität verfügbar, da das Berge und Meer Kontingent ausgebucht war.
Über die Hotelhomepage gab es noch massenhaft Zimmer. ;-)
Für nächstes Jahr kann Berge und Meer leider nicht garantieren, dass der Gutschein noch 1:1 gilt oder ob Kosten auf den Gutscheinbesitzer zu kommen, oder diese Aktion überhaupt noch gilt und der Gutschein gewandelt wird.
Umbuchungen nur mit enormen Stornokosten möglich.
Auch wenn Sie nur um einen Tag verschieben wollen und ihr Hotel darin kein Problem sieht. ;-)

Berge und Meer mit mir nicht mehr.

blonde_lady
prämierter Premiumbericht==für uns war es perfekt== (2457 Wörter)
von - geschrieben am 16.05.13 (Sehr hilfreich, 729 Lesungen)
Bewertung:

Reisen ist eine tolle Freizeitbeschäftigung. Um die Reise vorab bestens zu organisieren, muss man sich ab und an einem Reiseveranstalter anvertrauen. Immer wieder haben wir (mein Mann und ich) überlegt, ob wir mal eine Reise bei Berge & Meer buchen. Und nun war es so weit...Berge & Meer war der Reiseveranstalter unsere China-Rundreise im letzten Herbst. Alle in Bezug auf diesen Veranstalter gewonnen Eindrücke will ich euch heute mal erzählen.


==Reisenangebote, Preise==

Berge & Meer bieten die unterschiedlichsten Reisen an. Neben Rundreisen kann man sich für eine Pauschalreise oder die Buchung eines Hotels oder eines Fluges entscheiden. Selbst Mietwagen können bei diesem Veranstalter gebucht werden. Die Reisen sind zudem in Kategorien sortiert, wie z. B. Städtereisen oder auch Familienreisen.
Die Preise sind meiner Meinung nach richtig gut. Ich konnte es vor allem an der von uns gebuchten Rundreise vergleichen.
Eine detaillierte Reisebeschreibung wird es hier von mir nicht geben, ich will euch nur meine Erfahrungen in Bezug auf den Reiseveranstalter mitteilen.

Wir haben zu Zweit für diese 20 Tage etwas über 4200 Euro bezahlt. Dazu muss man vor allem natürlich noch fakultative Ausflüge und Trinkgelder einplanen.


==Internetseite==

Berge & Meer ist nur im Internet präsent, die angebotenen Reisen können also auch nur über dieses gebucht werden. Die Internetseite ist meiner Meinung nach absolut übersichtlich, informativ und ansprechend gestaltet.
http://www.berge-meer.de/ baut sich zügig auf. Man findet alles Wichtige recht schnell. Die AGBs hat man mit einem Klick vor sich.



==Unsere Buchung==

Schon lange bekomme ich regelmäßig einen Newsletter von Berge & Meer. Und so kam es, dass mir Ende August 2011 ein Frühbucherangebot zu einer China-Rundreise ins Haus flatterte. Das Angebot war genau nach unseren Vorstellungen, Rundreiseablauf, Verpflegung und Preis fanden wir perfekt, trotzdem buchten wir noch nicht gleich. Bei so einer Reise sollte man nichts überstürzen, so sehe ich es jedenfalls. Der Frühbucherrabatt galt bis Ende Oktober 2011 und die Reise sollte ja erst im Oktober 2012 stattfinden.
Ich nahm erst einmal Kontakt mit dem Reisebüro unseres Vertrauens in unserer Stadt auf. Wir wussten, dass dort erst Ende November alle Kataloge in Bezug auf eine solche Rundreise in China vorliegen, trotzdem wollten wir auch von dort dieses Angebot von Berge & Meer "abklopfen" lassen. Wir erhielten die Auskunft, dass dieser Preis in Bezug auf diese Leistungen auf keinen Fall unterboten werden kann. Das war uns zwar von vorn herein klar, wollten es aber doch noch mal erfragen. Es tat uns zwar für das Reisebüro vor Ort leid, aber auch wir schauen aufs Geld und so buchte ich am 13.09.2011 die Rundreise (hatte ich jedenfalls vor).
Das nahm ich natürlich online vor. Ich gab Reisedatum, Zimmertyp, Personenzahl und persönliche Daten ein und klickte am Ende auf "Fertig". Huch...da sprang das Ganze auf das Anfangsbild zurück. War nun unser Reisewunsch gebucht? Ich hatte weder eine Buchungsnummer noch eine Bestätigungsmail erhalten, wartete aber vorsichtshalber einen Tag und fragte dann per Mail an, ob meine Buchung angekommen ist. Daraufhin rief mich Berge & Meer an, natürlich von einer preisintensiven 0180er Nummer, die ich erst mal wegdrückte...warum auch immer...ich dachte wohl, hier will mir irgendeiner was aufschwatzen. Im Internet bekam ich dann heraus, dass es sich eben um Berge & Meer handelt, fand zudem eine ganz normale Telefonnummer (über www.0180.info) und rief selbst bei Berge & Meer an. Dort wurde mir mitgeteilt, dass meine Buchung nicht erfolgt ist und ich das Ganze bitte noch einmal durchführe. Gut...so wusste ich jetzt, dass ich nicht zwei Rechnungen erhalte. Jede erfolgreich abgeschlossene Buchung endet mit der Vergabe einer Buchungsnummer, zudem erhält man eine Mail. Also gab ich meine Daten am 15.09.2011 noch einmal ein, was schnell erledigt war und nach 5 Minuten hielt ich meine Buchungsnummer in den Händen. Eine Bestätigungsmail wurde mir innerhalb der nächsten halben Stunde gesandt. Diese enthielt gleichzeitig den Reisevertrag und die Rechnung. Perfekt....das hatte funktioniert. Am selben Abend rief mich eine nette Dame vom Reiseveranstalter an und teilte mir mit, dass nun alles in Ordnung ist.

Zwei Tage später erhielt ich von Berge & Meer Post, mir wurden Anträge und Infomaterial für das zu beantragende Visum zugesandt. Das Visum ist selbst zu organisieren, das wussten wir bereits vor der Buchung und stellte natürlich kein Problem für uns dar.
Nach dem ausgiebigen Studieren aller Unterlagen ergaben sich die Fragen, welche Passdaten für das Flugticket notwendig waren und ob wir ein Visum für einen einmaligen oder zweimaligen Aufenthalt in China benötigen. Wir waren ein wenig verunsichert und fragen kostet ja bekanntlich nichts. So mailte ich meine Fragen und wurde darauf hin wieder angerufen. Wir wurden informiert, dass ein Visum für eine einmalige Einreise genügt und nur die Passnummern für die Flugtickets notwendig wären. Ich scannte am 18.09.2010 einfach unsere Pässe und schickte die nun erstellte pdf-Datei an Berge & Meer. Eine Stunde später bekam ich eine geänderte Rechnung, die Passdaten wurden nämlich sofort verarbeitet. Hier wird also auch an einem Sonntag richtig gearbeitet.

Lt. AGB ist eine Anzahlung von 25 % des Gesamtbuchungsbetrages sofort fällig, diese war natürlich auch in der Rechnung ausgewiesen und ich habe die entsprechende Summe entsprechend zeitnah überwiesen.

Nun passierte natürlich erst einmal nichts. Das war auch nicht erforderlich.

Nach ein paar Wochen oder sogar Monaten wurde uns schriftlich mitgeteilt, dass sich die Reiseroute minimal ändert, ich sah absolut kein Problem darin. Wir erfuhren gleichfalls, wie die neue Route verläuft und welchen Grund es für die Änderung gab. Das Ganze hing mit der integrierten Flusskreuzfahrt zusammen.

Ca. 2 Wochen vor Reisebeginn erhielten wir die kompletten Reiseunterlagen, alles war übersichtlich und verständlich. Es konnte also losgehen.


==Los geht's==

Uns war bekannt, dass die Reiseleitung erst in China, explizit in Peking zu uns stößt. So checkten wir in Frankfurt am Main ein, die erste Reisebekanntschaft hatten wir inzwischen schon gemacht. Wir checkten das Gepäck bis Shanghai durch, bekamen die Bordkarte für den Flug nach Shanghai und mussten uns am benachbarten Schalter noch mal anstellen, um dort die Bordkarte für den Flug von Shanghai nach Peking zu erhalten. Und hier erfuhren wir, dass unser Anschlussflug gestrichen ist. Na super....was nun? Unser Gepäck war bereits auf dem Band. Das Check-in-Personal gab uns sehr hilfreiche Tipps, wir wussten schon mal, dass wir in Shanghai zu einem anderen Flughafen müssen, um dort den Anschlussflug nach Peking zu nehmen. Ich telefonierte gleich mal mit Berge & Meer, wollte ja wissen, warum wir nicht informiert wurden. Die Dame am Telefon fragte nach unserer Buchungsnummer, ich hatte sie griffbereit und wir erfuhren, dass der Reiseveranstalter vom gestrichenen Flug auch nichts wusste. Ich musste das erst mal so glauben und informierte die Dame auch, dass wir später als geplant in Peking ankommen werden und dass unsere Reiseleitung dort auf jeden Fall auf uns warten muss. Sie wollte sich darum kümmern.

Mitreisende unserer Reisegruppe wurden nun nicht mehr bis Peking durchgecheckt. Wir waren gespannt, ob unser Gepäck in Shanghai "ausgespuckt" wird. Wir mussten ja zu einem anderen Flughafen und wie wir dann dorthin gelangen, hat uns zwar das Flughafenpersonal in Frankfurt a. M. erklärt, aber keiner wusste so richtig, ob das auch funktioniert. Aber erst einmal lagen 10 Stunden Flug vor uns, den wir aber sehr gut hinter uns brachten. Wir landeten pünktlich in Shanghai Pudong und liefen zum Kofferband. Unsere Koffer kamen allerdings nicht, wir wendeten uns an das Flughafenpersonal und wurden sehr zuvorkommend behandelt. Die Verständigung auf Englisch funktionierte. Da unser Anschlussflug von diesem Flughafen gestrichen war, hatte man unsere durchgecheckten Koffer natürlich aus dem Flieger genommen und auf ein separates Transitkofferband gelegt, hierhin wurden wir geführt. Wir waren sehr froh, dass das Kofferproblem schnell gelöst wurde. Nun hieß es....Wie kommen wir zu dem anderen Flughafen? Inzwischen hatte sich unsere komplette Reisegruppe zusammen gefunden, immerhin hatten wir alle das gleiche Problem. Es wäre super gewesen, wenn wir hier Hilfe von Berge & Meer gehabt hätten. Doch irgendwie haben wir, explizit ein paar Mitreisende, gemanagt, dass wir mit einem kleinen Bus zum Flughafen....gelangen. Wir wurden sehr zuvorkommend vom Flughafenpersonal behandelt. Vielleicht wollte man auch nicht, dass wir irgendwo stranden. In China wird fast jeder Schritt überwacht, sicher sollten wir gut an unser Ziel kommen.
Und so gelangten wir wegen totalem Stau auf den Straßen auf dem letzten Drücker im Flughafen an. Dort machte man für uns extra zwei Schalter auf, damit wir neu einchecken konnten. Wir kamen alle ohne große Probleme in Peking an.

Dort erwartete uns die örtliche Reiseleitung, unsere verspätete Ankunft war tatsächlich mitgeteilt worden. Wir waren alle vollzählig, die Rundreise konnte starten.

Wir hätten uns alle gewünscht, dass in dieser Ausnahmesituation uns jemand von der örtlichen Reiseleitung zur Seite gestanden hätte. Aber...lt. Reisebuchung und -verlauf begann die örtliche Reiseleitung eben erst in Peking. Das wussten wir von Anfang an.


==Reiseleiter==

Unser Reiseleiter, Herr Song, mit deutschem Namen Thomas, war mir und meinem Mann von Anfang an sehr sympathisch. Von Peking bis Shanghai betreute er uns hervorragend. So organisierte er schnell mal die vorgesehen Besichtigungen um, wenn das Wetter nicht mitspielte. Am Anreisetag gingen wir in Peking nicht Mittagessen, sondern Abendessen. Immerhin kamen wir ja erst nach dem Mittag in Peking an und hatten auch im Flieger gegessen. Damit sammelte Thomas bereits am ersten Tag Pluspunkte.
Thomas war stets freundlich, aufmerksam und beantwortete ganz geduldig unsere Fragen, auch wenn manche Mitreisende immer die gleichen stellten.
Auch die Damen und Herren der örtlichen Reiseleitungen waren gut, sprachen fast alle richtig gut Deutsch.
Der Reiseleiter in Guilin sprach leider kein so gutes Deutsch, so dass wir sehr aufmerksam zuhören und auch mal nachfragen mussten. Doch er hat seine Sache trotzdem sehr gut gemeistert.
Auf dem Weg von Flughafen zum Fährhafen in Shenzen hatten wir leider einen Chinesen, der gar kein Deutsch sprach. Aber, dank perfekt englisch sprechender Mitreisender hat die Reisegruppe auch das Übersetzen nach Hongkong problemlos gemeistert. Wir waren nämlich im Fährhafen auf uns allein gestellt. Das fanden wir ein wenig komisch, aber wir sind erwachsen und so meistert man auch dieses kleine Problemchen.

Sonst wurden sehr gut über das Wichtigste zu den einzelnen Orten und Gegenden informiert. Zur Politik des Landes ließ der/die Eine oder Andere auch mal was durchblicken, aber viel sagen dürfen die Chinesen sicher nicht.


==Stress??==

Die Reise war so organisiert, dass es zu keinem wirklichen Stress kam, obwohl es ein recht straffes Programm gab. Andere mögen das anders sehen, für mich war es wirklich Urlaub, zumal ich ja wusste, auf was ich mich einlasse.
Schön fand ich vor allem die Flexibilität der Reiseleiter, dadurch konnten verschiedene Tage noch besser organisiert und wahrgenommen werden. Gut war auch, dass wir zu keinem Museumsbesuch gezwungen wurden. Irgendwann ist es für mich nämlich gut mit Museen, dann setze ich mich lieber im wunderschönen Museumsgelände in die Sonne und beobachte die zahlreichen anderen Besucher.


==Pünktlichkeit==

Ich war und bin begeistert von der absoluten Pünktlichkeit der Reiseleiter und der Busfahrer. Das hatte ich wirklich nicht erwartet, doch die Chinesen scheinen so erzogen zu sein. Da die Mitreisenden auch immer pünktlich waren, kam es zu keinen Verzögerungen auf der kompletten Reise.


==Angabengenauigkeit==

Wichtig für die Planung und Buchung von Reisen ist immer die Genauigkeit der Angaben in den Katalogen oder im Internet. Ich kann auch hier positiv vermerken, dass ich zu keiner Zeit den Eindruck hatte, dass Berge & Meer im Katalog Dinge verspricht, die nicht eingehalten werden.
In den Reiseunterlagen war auch angegeben, mit welchem Trinkgeld man für die Reiseleiter und Busfahrer rechnen muss, so dass sich darauf jeder einstellen konnte. Na ja...hat wohl nicht jeder unserer Reisegruppe wirklich gelesen, es gab ein paar Meckerfritzen, denen das alles zu teuer war.
Gut wäre allerdings, dass Berge & Meer in die Informationen zu den Chinareisen aufnimmt, dass man bei Inlandflügen prinzipiell keine Feuerzeuge oder Streichhölzer dabei haben darf. Die Kontrollen sind streng. Wir haben uns nicht mal getraut, davon etwas im Koffer zu verstauen, weil auch diese kontrolliert werden. Gut, Streichhölzer erkennt man vielleicht nicht unbedingt auf einem Röntgenbild, aber besser ist es, man richtet sich darauf ein, dass man nach jedem Flug sich ein neues Feuerzeug kaufen muss. Wer nämlich eins beim Einchecken dabei hatte, musste es abgeben. Diese Information ist vor allem für Raucher von Wichtigkeit.
Bis auf einen Punkt des Reiseablaufes haben wir alles erlebt und besichtigt. Diesen einen Punkt hatten wir aber komplett nach einer Umfrage abgewählt.


==Hotelauswahl==

Natürlich war ich sehr skeptisch, in welchen Hotels wir untergebracht werden. Der von uns bezahlte Preis für die Rundreise ließ keine Luxushotels erwarten. Und mal ehrlich, wer braucht schon für eine oder zwei Nächte wirklich viel Luxus, wenn man den ganzen Tag sowieso unterwegs ist. Ich brauche dann stets nur ein sauberes Bett, ein ordentliches Bad und vielleicht noch ein essbares Frühstück. Und so wurden wir absolut nicht enttäuscht, ich war echt überrascht, dass es in China so ordentliche Hotels gibt. Das chinesische Frühstück ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber ich fand es nicht schlecht, bereits am Morgen echt chinesisch zu starten.


==Busfahrer==

Waren wir mehrere Tage in einem Ort, hatten wir immer den gleichen Busfahrer. Alle Busfahrer, die uns in China von A nach B chauffierten, waren absolut in Ordnung. Am Fahrstil gab es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Busfahrer hatten sich auf jeden Fall ihr Trinkgeld verdient.


==Fazit==

Ich glaube, ihr konntet heraus lesen, dass ich mit Berge & Meer sehr zufrieden war. Es war eine gute Entscheidung, die Chinarundreise bei Berge & Meer zu buchen. Preis und Leistung passten perfekt zusammen.
Für mich und meinen Mann ist klar, dass wir wieder mal eine Reise bei diesem Reiseveranstalter buchen.

Ich kann absolut nicht meckern und vergebe daher 5 Sterne und empfehle euch diesen Veranstalter mit bestem Gewissen.

Ariane+Koch
Berge & Meer: Traumhafte Island Rundreise 19.04.-26.04.2013 (281 Wörter)
von Ariane Koch - geschrieben am 10.05.13
Bewertung:

Mir fällt es sehr schwer nach dieser Reise ein objektives Fazit zu ziehen, da die Insel traumhaft schön und die Durchführung der Reise mehr als optimal war!

Vielleicht erstmal zu mir: 33 Jahre, w., noch Rundreise unerfahren, sehr hohe Erwartungen was Standard und "Reiseführung" angeht, bisherige Reiseziele (nur die Hauptziele): Malediven, Ägypten, Gran Canaria, usw., nie unter 5 Sterne!

Da dieser Bericht Leuten helfen soll, einen Eindruck von dem Reiseveranstalter zu bekommen, kommt nun kurz und knapp eine Zusammenfassung:

Anreise: 10 von 10
Empfang durch die Reiseleiterin: 10 von 10
Hotels: 9 von 10
Verpflegung in den Hotels: 10 von 10
Reiseleitung, und das Fachwissen über Island: 10 von 10 (keine Frage blieb unbeantwortet!)
Komfort des Busses: 10 von 10
Busfahrer: 10 von 10

Die Reise wurde ganz genau so durchgeführt, wie vom Reiseveranstalter angekündigt worden war. Durch eine hervorragende Reiseleiterin und ihr Fachwissen über Island, haben wir noch mehr von dem Land gesehen und erzählt bekommen, als geplant war. Jeder Wunsch wurde uns Urlaubern von den Lippen abgelesen und sobald jemand gerne einen Fotostopp einlegen wollte, so wurde dieser gemacht. Die Reiseleiterin hat die Gruppe so gut zusammen gehalten, dass keiner der 25 Mitreisenden ausgeschlossen wurde. Es wurde sich um jeden einzelnen gekümmert und sobald ein winzig kleines Problem auftrat, wurde dieses sofort erledigt. Jede einzelne Nachfrage wurde sofort beantwortet! Größere Probleme konnten da durch nicht entstehen.

Ganz hoch zu loben waren bei dieser Reise das Personal des Reiseveranstalters und alle Mitreisenden waren und sind sich nach der Reise noch einig: Ein besseres Team kann man sich nicht vorstellen. Durch dieses Team wurde das Land noch interessanter und noch lebhafter!

Manfred+Gothe
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Manfred Gothe - geschrieben am 27.04.13
Bewertung:

Meine Erwartungen waren aufgrund des recht preiswerten Reisepreises mäßig. Umso erfreulicher war es, dass die Reise von Anfang bis Ende meine Erwartungen in allen Bereichen übertroffen hat. Organisation, Zeitplan, Durchführung, Qualität des Reiseleiters, Hotels und und und waren top.
Meine nächste Reise werde ich wieder mit Berge und Meer buchen, und werde dann wissen, ob die immer so gut sind, oder ob es Zufall war. An dieser Stelle kann ich diesen Veranstalter bestens weiter empfehlen, da auch im Vorfeld im Rahmen der Visabeantragung sofort von seiten des Veranstalters unterstützt und geholfen wurde.
Fazit: Sehr gute Wahl

CuD
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von CuD - geschrieben am 29.03.13
Bewertung:

Tolle Reise, viele Highlights gesehen. Gerne reisen wir wieder mit Berge und Meer.

Ulrike+Heim
Kapstadt, Garden Route und MSC Opera 25.02. - 23.03.13 (181 Wörter)
von Ulrike Heim - geschrieben am 26.03.13
Bewertung:

Bin gerade von meiner Reise nach Südafrika ( Kapstadt, Garden Route und MSC Opera 25.02-23.03.13) zurückgekommen und vollauf zufrieden. Auch nach erfolgter Buchung wurden telefonische Rückfragen vom Veranstalter freundlich beantwortet. Die Rundreise in Südafrika und die zusätzlich gebuchten Ausflüge (Weinregion, Kap der Guten Hoffnung) waren bestens organisiert und mit Heiko hatten wir einen sehr kompetenten Reiseleiter, der uns auf recht unterhaltsame Weise Land und Leute näher brachte.
Die Unterbringung im' Capetonian' in Kapstadt (mit kostenlosem Shuttle zur Waterfront) war ok, im 'The Point' in Mossel Bay super!
Es folgten 18 wunderschöne Tage auf der MSC Opera bei herrlichem Sonnenschein! Die Ausstattung des Schiffes und der Service waren sehr gut. Ein kleiner Wermutstropfen waren die von MSC angebotenen überteuerten Landausflüge, vor allem Walvis Bay/ Swakopmund, wo der Landausflug quasi nur ein Transfer nach Swakopmund war. Vieles lässt sich auch in eigener Regie erkunden, aber Informationen dazu (Buslinien etc.) erhält man keine an Bord.
Günstig für Alleinreisende: Der relativ geringe Aufpreis für Einzelkabinen bzw. Einzelzimmer auf der Rundreise.

Sabine+Hartwig
Berge & Meer: Rundreise Ostküste USA/ Cruise NYC bis Halifax mit Carnival (207 Wörter)
von Sabine Hartwig - geschrieben am 09.03.13
Bewertung:

Nachdem ich wie viele Andere schon mehrere Reisen mit Berge&Meer wirklich zufrieden absolviert habe, folgte im Oktober 12 beim 1. Teil der Reise die Ernüchterung(die Cruise war sehr gut, was aber absolut nicht an Berge& Meer lag, sondern eher der Verdienst von Carnival oder wie amerikan. Freunde mir nachher mitteilten, trotz Carnival war)
Lt. Reiseverlauf sollte die Busrundreise von NYC ,zu den Niagarafällen über Washington DC wieder nach NYC zum Start der Cruise führen.
Allerdings haben wir in Washington DC nur das Hotel zur Übernachtung gesehen! Nach 12 stündiger Busfahrt von den Niagarafällen kamen wir im Dunkelen an, und wurden morgens sehr früh in Richtung NYC gefahren. Den Sinn der Aktion verstehe ich bis heute nicht, zumal der direkte Weg nach NYC ohne den Umweg Washington DC viel kürzer ist, merkt jeder Laie bei einem Blick auf die Landkarte!
Auf meine Frage nach Wiedergutmachung des entgangenen Programmpunktes -Besichtigung Washington DC- nahm sich der Veranstalter 3 Monate Zeit und verbat sich Zwischennachfragen um mir dann großzügigerweise 60,- Euro in Form eines Gutscheines als Ausgleich für 2 Personen zu gewähren.........mit solchem "Kundenservice" richten sie sich perspektivisch selbst zu Grunde, Hauptsache die Rendite stimmt.

Wolle
Butterfahrt mit Berge und Meer (211 Wörter)
von Wolle - geschrieben am 22.02.13
Bewertung:

Die sogenannte Rundreise im Februar 2013 nach Kappadokien entpuppte sich eigentlich als Butterfahrt.Es stand schon im Katalog das 3 Verkaufsveranstaltungen im Programm waren.Es kamen aber dann noch einige dazu,Wein und Töpferwaren.Immer war der Hinweis des RL zu hören,wenn sie meinen Namen sagen bekommen sie soundsoviel Prozent die Waren biliiger.Das ist schon sehr lästig und unangenehm.Wir hatten eigentlich eine schöne und sehensreiche Rundfahrt erwartet,aber statt dessen war für die Sehenswürdigkeiten nie mehr als eine halbe Stunde übrig.Die nächste Verkaufsveranstalung stand auf dem Programm.Verkaufen auf Teufel komm raus und das alles im Namen der türkischen Kultur.
Der Start der Reise stand denn auch unter keinem guten Stern.Statt Direktflug,wie gebucht,via Köln mit 3-maliger Flugzeitenänderung.Der Rückflug war auch nicht besser.Berge und Meer fliegt seine "Gäste" mit Sky Airline in die Türkei.Diese Airline macht ihrem Ruf als billigste Billigairline alle Ehre.Alte Maschinen,zerschlissene und qualvoll enge Sitze,unfreundliches Personal.Der Rest ist Schweigen.
Fazit:Berge und Meer ist für mich in Zukunft kein Reisepartner mehr.Der Service ist nicht mehr das was er mal war.Geld verdienen soll jeder,bitte aber nicht so.

Rolf
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Rolf - geschrieben am 12.02.13
Bewertung:

Wir haben die gleichen Erfahrungen gemacht wie andere auch. Berge und Meer sind nur freundlich am Telefon, wenn eine Reisebuchung in Aussicht steht. 4 Monate vor Reiseantritt, mussten wir unsere Kreuzfahrt aus beruflichen Gründen stornieren. Berge und Meer hat unsere Anzahlung von 1.485Euro als Stornogebühren (25%) einbehalten. (Für eine Leistung, die gleich Null war) Mit der Begründung, dass die Reederei auf die Stornogebühren besteht. Absolut unglaubwürdig.

Üblich sind bis zum 60. Tag vor Reiseantritt, 10% des Reisepreises.
Die Kabine wird wieder belegt, zum gleichen Preis. Unglaublich.

Auch die Art und Weise, wie man auf unsere Beschwerde reagierte, hatte nichts mit Kulanz oder Entgegenkommen zu tun.

Fazit: Keine Buchung mehr bei Berge und Meer. Zum Glück gibt es noch andere Anbieter

Adelheid
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Adelheid - geschrieben am 22.01.13
Bewertung:

Habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie andere auch. Berge und Meer sind nur freundlich am Telefon, wenn eine Reisebuchung in Aussicht steht. Hat man Probleme und möchte eine Umbuchung aus persönlichen Gründen haben, die auch noch den gleichen Reisepreis hätte, ist kein Entgegenkommen zu erwarten! Blöd so was! Die nie wieder!

Perske
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Perske - geschrieben am 12.01.13
Bewertung:

Habe aus gesundheitlichen Gründen eine Reise, die fast noch ein Jahr in der Zukunft lag, stornieren müssen. Trotz Stornoversicherung waren Kulanz und Entgegenkommen gleich null......
Nie mehr, das war das erste und letzte Mal!!!!!
Leider musste ich das sehr schmerzlich lernen...

Dejargon
Türkei im November mit Berge und Meer - Rundreise (391 Wörter)
von Dejargon - geschrieben am 28.11.12
Bewertung:

Hallo,

ich war mit meiner Freundin für 8 Tage in der Türkei mit Berge und Meer.

Positive Berichte werden ja leider nicht gerne gelesen, aber ich muss sagen die Bewertung beträgt 5 von 5 Sterne.
Wir waren nur eine kleine Gruppe von 7 Leuten+ Reiseleiter + Busfahrer. Der Reiseleiter sprach gutes Deutsch und war freundlich und hatte ein fundiertes Wissen über Geschichte, Menschen und Leben und Politik das sehr weit über auswendig gelernte Texte hinausgeht. Seine aussprache war sehr deutlich, er hat angenehm langsam gesprochen. Kurzum: Der technische Vortragsstil war sehr gut. Ebenso der inhaltliche.
Der weit überwiegende Teil der Unternehmungen bestand im Besuch von antiken Städten und Ausgrabungen mit einer sehr guten Führung vom Reiseleiter.
Sicherlich waren wir auch auf Verkaufsshows, Leder, Gold und Teppiche und Touri Dörfchen mit lauter Touri Kram, auch an jeder Pausenstation wo der Bus pausiert hat. So ist das nun mal: Das ist Touri-Türkei.
Aber das war nur ein kleiner Teil des Urlaubs. Weit überwiegend waren die Besuche von antiken Orten mit nicht stark überfluteten komerziellen Tourismus Interesse.

Bei Stadtbesichtigungen lag es dann an jedem selbst ob man lieber die Touri-Meile mit Imitationsverkauf und touriverkauf besucht hat oder ob man etwas abseits in die normale Stadt gegangen ist wo man die echte Stadt sieht...

Nach meinem Gefühl sind die Verkaufsshows keine Abzocke sondern ehrliche Kalkulation wenn man gut mit den leuten Handelt. Man muss aber nichts kaufen.

Der Reiseleiter war sehr gut, er war Freiberufler. Man konnte sich auch persönlich mit Ihm über alles mögliche Unterhalten, er war stets hilfsbereit, interessiert und wusste sehr viel.

Die Hotelunterkunft (laut Reisebeschreibung 4 Sterne) war gut. Die Küche in der Türkei ist natürlich landesweit nicht so gut wie zb in Deutschland oder Frankreich, so gibt es keine tollen Sahnetorten und keine Crempuddings, auch kein Schnitzel und kein Steak. Huhn wird aber gut zubereitet. Ansonsten gibt es halt viel "Frikadellen" wo dann Rind und Schaf gemischt wird....

Insgesamt waren die Hotels sehr zufriedenstellend. 3 Tage waren wir sogar direkt am meer. Fenster auf im Schlafzimmer und 10 meter weiter war der Sandstrand mit meer, also direkt am Hotel.


Berge und Meer ist übrigens ein Tochterunternehmen von Tui und sehr seriös.

Doris+Saupe
Berge & Meer: D.Saupe,22.11.2012 (299 Wörter)
von Doris Saupe - geschrieben am 22.11.12
Bewertung:

Sind gerade von einer Rundreise aus Israel (08. -19.11.2012) zurück. Wir hatten die Besichtigungen vom Norden bis ans Tote Meer noch geschafft, als die Unruhen ausbrachen. Wir hatten noch 2 Tage in Elat zum Baden. Vom Reiseleiter erfuhren wir, dass die Reise abgebrochen werden muss, weil der Veranstalter, also Berge & Meer, die Sicherheit der Gäste nicht garantieren können. Wir stellten uns also auf eine Abreise am nächsten Tag ein. Aber welche angenehme Überraschung; am nächsten Tag teilte uns der Reiseleiter mit, dass wir nach Jordanien gebracht werden und dort die restlichen 2 Tage verbringen können. Es stand sofort ein Reiseleiter dort, der uns empfing. Es wurde am gleichen Tage eine Fahrt in die Wüste organisiert, was wir alle sehr schön fanden (immerhin für 36 Gäste). Am Abend fuhren wir nach Petra zur Übernachtung. Am nächsten Tag besuchten wir die antike Stadt Petra, was für uns alle sehr interessant war und uns sehr gefreut hat. Alle Kosten für diese 2 Tage mit dem Ausflugsprogramm übernahm Berge & Meer- Am Abend ging es dann nach Amman zur Übernachtung. Am folgenden Tag sollte dann der Rückflug stattfinden.
Es war eine organisatorische Meisterleistung, es gab keine Pannen, alles klappte hervorragend. Am Flughafen bekamen wir vom Reiseleiter sogar schon unsere Bordkarten ausgehändigt.
Deshalb möchte wir uns bei allen , die für den guten Abschluss gesorgt haben, ganz herzlich bedanken und kann Berge & Meer nur weiterempfehlen.
Ganz besonders möchten wir unserer Reiseleiterin, Hiske, während der Rundreise danken. Sie ist eine hervorragende Reiseleiterin mit einem außergewöhnlichen Wissen, wovon wir auch provitiert haben. Aber auch allen anderen Reiseleitern danken wir für die Begleitung, ganz besonders in Jordanien während der Besichtigung in der antiken Stadt Petra.

Christoph
Schöner Herbsturlaub auf Korsika mit Berge & Meer (563 Wörter)
von Christoph - geschrieben am 21.10.12
Bewertung:

Im Oktober waren meine Frau und ich auf Korsika im Ferienhotel Maristella. Gebucht habe ich per Telefon bei Berge & Meer. Hotline ist zwar kostenpflichtig, dafür bin ich aber direkt drangekommen und wirklich gut beraten worden. Außerdem: Parkuhren kosten auch Geld...

Anreise und Transfer alles prima. Das Hotel liegt im Nordwesten der Insel nur ein paar Minuten von einem wunderschönen Strand leicht am Hang. Ein lauschiger kleiner Ort namens Algajola ist ebenfalls in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Wenn man abends mal wo anders einen Pastis trinken will hat man auf einem lauschigen Platz mitten im Ort in unmittelbarer Nähe einer Zitadelle die Möglichkeit hierzu.

Das Hotel ist unter deutscher Leitung und praktisch nur mit deutschen Urlaubern belegt. Die Zimmer sind einfach, aber zweckmäßig und völlig ausreichend. Wir hatten ein recht frisch renoviertes Studio, aber auch die anderen Zimmer, in die wir mal reingeschaut haben, machten einen guten Eindruck. Hervorzuheben ist die Sauberkeit der Zimmer. Ist im Süden und insbesondere Frankreich nicht unbedingt Standard. Auch hatten wir endlich mal ein Badezimmer, in dem man genug Ablagemöglichkeiten hat.

Wirklich klasse war die Freundlichkeit des Personals. Die Art, wie man im Maristella bedient wird, ist einfach viel, viel persönlicher als in anderen Hotels. Das beginnt schon bei der Abholung am Flughafen, geht weiter über die Damen an der Rezeption, den Herren an der Bar und endet mit dem Abschlußabend und dem Service bis hin zum Flughafen zurück. Das führt zu einer richtig familiären Atmosphäre, die man durchaus mit "Urlaub bei Freunden" bezeichnen kann.

Wir hatten All-Inklusiv, was sich bei dem Preisniveau auf Korsika sehr empfiehlt. Das Frühstück war für südländische Verhältnisse gut und in jedem Fall ausreichend mit Wurst, Käse, Aufschnitt, Eiern, Marmelade usw. Mittags und abends war das Essen auch unter deutschen Aspekten gut bis sogar sehr gut. Leckere eingelegte Muscheln, ein vorzügliches Lammragout, Gulasch der dort frei laufenden wilden Hausschweine, Meeresfrüchte-Tomatensalat - um nur ein paar Dinge zu nennen, die mir am besten geschmeckt haben. Abends immer zwei Gerichte Fisch bzw. Fleisch zur Auswahl. Allerdings alles in kompletter Selbstbedienung bis hin zum Holen von Teller und Besteck. Geht auch und kennen wir schon von anderen Aufenthalten in Frankreich.

Wir haben bei einigen Wanderungen mitgemacht, die vom Hotel angeboten werden. Ist jedem nur zu empfehlen. So lernt man die fantastische Insel am besten kennen. Bus-Ausflüge haben wir keine mitgemacht, sie wurden aber von den anderen Gästen sehr gelobt auch auf Grund der wirklich fürsorglichen Reiseleitung. Wir sind statt dessen mit dem Mietwagen auf eigene Faust losgefahren. Absolut beeindruckend, wenn einen enge und sehr, sehr kurvige Straßen nicht abschrecken. Tipp: den Wagen lieber eine Nummer kleiner nehmen.

Trotz allem: das Maristella und Korsika sind nicht vergleichbar mit einem 5* AI-Hotel in der Türkei oder in Ägypten. Wer das sucht ist in Frankreich grundsätzlich falsch, egal ob auf Korsika oder sonst wo.

Wer aber einfach nur schön Urlaub machen will mit netten Leuten und einen Mix aus Strand, atemberaubender Natur und familiäre Atmosphäre schätzt, der ist hier genau richtig.

Das Angebot von Berge & Meer kann ich nur empfehlen, auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis her.

koalaauge
Berge & Meer: Wegen in den Sommerferien nicht rechtzeitig überwiesener Res ... (216 Wörter)
von - geschrieben am 28.07.12 (Hilfreich, 2171 Lesungen)
Bewertung:

Kann es hier nur bestätigen, der Kundenservice ist gleich null.

War allerdings auch Jahre lang recht zufriedene Kundin.

Wir haben aktuell eine Reise über Aldi reisen sprich Berge und Meer gebucht, Anzahlung geleistet und waren dann grad 4 Wochen mit den Kindern in den Ferien, da kann es , sorry, ja maaaaaaaaaal passieren, dass man die Restzahlung etwas verschläft.

Nö, Berge und Meer hat die reise storniert, tschüss, und wir dürfen nun 50 % !!! des Reisepreises zahlen und ohne Reise. Daran hängen 2 Familien, Urlaube und Kinder. Ein ganzer Tag mit dem Kundendienst, auch dem Chef???? ohne Erfolg, dabei wäre das Kontingent - hier Serengeti-Park, noch frei, aber sicher verdient Berge und Meer so mehr oder hat es als Massenveranstalter nidht mehr nötig:::::::::schade.

Der Preis war nicht mal der Bringer, mussten nun privat neu buchen und es ist günstiger sogar. Dafür zahlen wir Berge und Meer 270,- Euro für nichts!!!!!!!!!!!!

Sie müssen zwar dem Veranstalter wohl auch Storno zahlen, aber da wäre sicher ne Verhandlung drin gewesen, zumal sich deren Storno mit unserer kompletten !!! Zahlung überschnitten hatte.

Berge und Meer? Nein, mehr dann lieber woanders. Wir waren gute Kunden, haben dort mehrfach im Jahr gebucht, Kulanz = 0!!!!!!!!!!!!!!!

Manfred
Südafrika-Reise mit Berge & Meer (460 Wörter)
von Manfred - geschrieben am 23.06.12
Bewertung:

In der Vergangenheit haben wir mehrere Reisen über Berge und Meer gebucht, so auch verschiedene Rundreisen. Diese Reisen waren für uns immer ein voller Erfolg.
So haben wir auch erwartungsvoll unsere Reise nach Südafrika vom 15.03.201 zum 29.03.2012 entgegen gesehen.
Leider mussten wir feststellen dass diese Reise nicht unseren Vorstellung entsprochen hat.
Dieses möchte ich in zwei Bereichen aufteilen und Ihnen in einigen Stichpunkten darstellen:
- Reiseplanung durch Berge & Meer
o Nach dem Flug wird die Busreise von Johannisburg nach Durban durchgeführt, 590 km, mit zwei Toilettenpausen, weiter nichts.
o Warum Durban, wir sollten nicht aus dem Hotel gehen? Betreten haben wir nur das Hotel, weiter nichts.
o Fahrt von Durban nach Hluhluwe, kein Fotostopp. Laut Reiseleiterin reichen Bilder aus dem Bus.
o Fahrt von Hluhluwe nach Whiteriver am Sonntag, 560 km; Kerzenfabrik  am Sonntag wird nicht gearbeitet, keine Erklärungen; Glasfabrik  am Sonntag wird nicht gearbeitet, keine Erklärungen; eine Verkaufsveranstaltung?
o Busfahrer bis zu 12 Stunden am Tage auf Achse.
o Zusatzleistungen, wie Geländesafari und Weinroute werden gekoppelt.
o Weinroute, die erste Weinprobe war sehr gut, der Rest des Tages war absolut wertlos.
o Ein Mitreisender teilte mir mit, dass er gleiche Reise für 100 Euro weniger gebucht hat. Die Auskunft von Berge und Meer, dass Frühbucher keine Nachteile haben werden, ist somit falsch.
o Auch vermisse ich bei den vergangenen Reisen ein erkennbares Qualitätsmanagement. Priorität liegt auf bei Berge & Meer auf Quantität.
Das Berge und Meer einmal eine Befragung nach der Qualität einer durchgeführten Reise vornimmt, ist uns bis jetzt nicht vorgekommen.
- Reiseleitung vor Ort
o Unsere erste Reiseleiterin, war aus meiner Sicht mit Ihrer Tätigkeit überfordert. Man konnte kein Konzept zur Darstellung von Land und Leute erkennen. Z.B. Sie beschränkte sich auf absolut notwendige Informationen und mehr nicht. Die Reiseleiterin war nur bestrebt rechtzeitig im Hotel zu sein und damit war der Tag beendet.
o Unsere zweite Reiseleiterin, hat Informationen über Land und Leute gut dargestellt, war jedoch nur bemüht zusätzliche Leistungen zu verkaufen, alle anderen Informationen dadurch aber zurückzuhalten.
o Zu erwähnen ist, dass unsere Parallelgruppe eine wesentlich bessere Reiseleitung hatte.
Sicherlich sind weitere Mängelpunkte zu erwähnen. Nur dadurch, dass wir alle Zusatzleistungen gebucht haben, war die Reise nicht nur von Busfahrten und einigen Attraktionen geprägt.
Eine Reklamation bei Berge und Meer hat ergeben, dass man nach sehr langer Bearbeitungszeit 150 Euro Reiseguthaben angeboten hat. Bei fast 5 TEuro Reisekosten betrachte ich dieses Angebot als unangebracht.

Diesen Bericht habe ich auf der Homepage / Blog von Berge und Meer eröffentlicht. (Wenn auch sehr versteckt)

Britta
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Britta - geschrieben am 06.05.12
Bewertung:

Nie wieder Berge und Meer. Ein so schönes Land wie China wurde durch Berge und Meer zu einer Verkaufsveranstaltung. In jeder Stadt mussten wir zu einer Verkaufsveranstaltung gebracht, Mitreisende die dafür kein Interesse hatten und nach Alternativen fragten wurden ignoriert und mit zur Veranstaltung förmlich gezwungen. Auch die flexibiltität war nicht vorhanden bei starken Regen und Nebel, also richtig schlechter Sicht fuhren wir auf die Hochhäuser und Aussichtsplattformen ( wo man nichts aber auch wirklich rein gar nichts sah ) und bei Sonnenschein standen Museumsbesuche an. Die Reiseleitung hat sehr schlecht deutsch gesprochen und gerade bei den historischen Hintergründen überfordert. Selbst Mitreisende die schon öfter mit Berge und Meer gereist sind, sagten die Qualität der Reise habe stark nachgelassen.Vom Essen mag ich gar nicht sprechen. Ich würde jeden Empfehlen mit einem anderen Reiseanbieter zu fliegen!!!

Max+Fahrnholz
Südafrika-Rundreise mit Berge&Meer (758 Wörter)
von Max Fahrnholz - geschrieben am 04.05.12
Bewertung:

Gerade erst bin ich mit meiner Frau von einer Südafrika-Rundreise zurück und möchte hier eine Bewertung für diese Reise abgeben. Die Unzufriedenheit einiger Reisenden mit Berge &Meer Reisen kann ich nicht teilen. Wir waren bereits mehrfach mit diesem Reiseveranstalter unterwegs, u.a. auch in Thailand.
Die Reise durch Südafrika war perfekt organisiert, vom Empfang am Flughafen, bis zum Abflug. Wir brauchten uns um nichts kümmern. Weder um den Transport der Koffer vom Bus bis ins Hotelzimmer, noch um das entsprechende Trinkgeld für die Kofferträger. Bei Ankunft im Hotel lagen die Schlüssel für die Zimmer bereit, ohne dass wir Formulare ausfüllen mussten. Immer gab es frischgepressten Saft, einmal sogar Sekt zur Begrüßung.
Fast alle Hotels waren für eine Rundreise gut gewählt. Später dazu genauere Angaben. Es waren 3* oder 4* Hotels. Alle Zimmer der Hotels waren zweckmäßig eingerichtet und die Betten teilweise große Spielwiesen. In den Badezimmern fanden wir stets Hygieneartikel, allerdings fehlten fast immer die Toilettenbürsten, was durchaus unangenehm war. Die Duschvorhänge in manchen Bädern waren einfach nur unmodern und nicht besonders einladend. Die Halbpension in den Hotels durchaus schmackhaft und satt geworden ist garantiert jeder, auch wenn das Essen dann in der 2. Woche etwas eintönig war.
Das Programm der Reise war ausgewogen, allerdings mit langen Busaufenthalten verbunden. Man weiß dies zwar, aber anstrengend war es allemal. Besonders die Fahrt nach Durban, gleich nach dem Nachtflug war sinnlos, da wir zwar durch eine schöne Landschaft fuhren, aber die berühmten Drakensberge nur aus der Ferne bewundern konnten, was nicht ganz den Versprechungen aus dem Katalog entsprach. In Durban angekommen war es bereits dunkel. Ein Bummel durch die Stadt oder entlang der Strandpromenade war aus Sicherheitsgründen nicht möglich. So blieb uns nur die Terasse am Hotel, bei lecker Südafrikanischem Rotwein, ein herrlicher Sonnenaufgang am Indischen Ozean und schon fuhr der Bus weiter.
Der zweite Tag war angenehmer, da wir nur 270Km fahren mussten. Eine erste Safari bis zum Sonnenuntergang mit dem Highleit Nashörner zu beobachten und ein Besuch in einem Zuludorf rundeten diesen Tag ab.
Am dritten Tag fuhren wir durch Swasiland, besichtigten eine Kerzenfabrik und eine Glasfabrik, sahen schöne Landschaften, aber ein unbedingtes "MUSS" war es nicht.
Die folgenden 3 Tage, in einem sehr schön gelegenen Hotel nahe des Krügerparkes waren wegen der beiden Safaris beeindruckend, auch wenn sich die Tiere manchmal rar machten. Ein festliches Abendessen mit Tänzen von Kindern aus einem Waisenhaus gestaltet und auch der Besuch in einem Elefantencamp haben uns beeindruckt
Die Fahrt zurück nach Johannesburg am 7. Tag führte vorbei am Blyde River Canyon, der drittgrößten Schlucht der Welt, einfach nur beeidruckend. Abends wieder ein Tolles Essen, genannt Bomadinner. Muss man erlebt haben. Man kann sich sein Wildfleisch selbst aussuchen und es wird direkt gegrillt.... lecker lecker. Leider blieb am nächsten Tag zu wenig Zeit für Johannesburg und Pretoria.
Der Abendflug nach Kapstadt und die Ausflüge an der Gartenroute und von Kappstadt aus waren ebenfalls sehr gut organisiert und die Hotels gut ausgewählt.
Das mit einem guten namen versehene Hotel "Ritz" in Kapstadt war allerdings keine gute Wahl, was wir der Reiseleitung und Berge&Meer haben auch wissen lassen. Teilweise schmutzige Gardinen und Teppiche, Kakerlaken auf den Buffettischen, klebrige Fußböden waren nicht einladend.
Unsere beiden örtlichen Reiseleiter waren kompetend, einer sehr um uns besorgt und auch abends mit uns in der Bar. Sie machten alles was möglich war möglich, berieten uns perfekt und bekamen dann auch ein entsprechend gutes Trinkgeld. Die Busse waren in guten bis sehr gutem Zustand, beide Fahrer fuhren uns sicher auf der über 4000Km langen Rundfahrt. In Deutschland wären allerdings die Gewerkschaften mit dieser Art der Ausbeutung sicher nicht ganz einverstanden.
Insgesamt eine tolle Reise und an dem, was nicht geklappt hat, wie die Fahrt auf den Tafelberg, war Berge&Meer garantiert nicht schuld, sondern das lag bei uns an der Technik, oder am schlechten Wetter.
Wenn man die Reiseroute etwas anders gestaltet hätte, was wir auch an den Reiseveranstalter weitergeleitet haben, hätten wir mehr Zeit für die Städte gehabt und auch mal am herrlichen Strand von Durban in den Indischen Ozean springen können...
Unser Fazit, eine tolle, aber auch anstrengende Busrundreise, aber jetzt genießen wir noch die 4 Tage, bis es wieder zur Arbeit geht

Annie
Berge & Meer: Nicht empfehlenswert Berge und Meer Reisen generell und hier ... (273 Wörter)
von Annie - geschrieben am 17.04.12
Bewertung:

12 Tage mit Berge und Meer in Zanzibar. Die Anreise mit Ethiopian airlines ist beschwerlich. Erwarten Sie keinen star alliance Service. Einziger Vorteil ist das grosszugige Gepackkonzept. 2 x 24 kg pro Person.
Das Hotel Karafuu wird mit 4 Sternen beschrieben, hat in der Realität bestenfalls 2 Sterne. Die Vouchers für das Rahmenprogramm wurden nicht eingelegt, weil es gerade nicht in den Plan des lokalen Reiseleiters passte.
Der Glanz vergangener Tage ist bei dieser Anlage längst abgeplaettert. Sie werden empfangen mit zerrissenen Handtuechern, dreckigem Besteck und Geschirr, eintöniger, einfachster Speisen in fragwürdiger Qualität und unfreundlichem, stinkendem Personal. Die Qualifikation der Spa Mitarbeiter ist laienhaft. Es gab Diebstaehle aus den Zimmern und das Personal hat sich an unserer Kosmetik bedient. Aus diesen Gruenden wird das Karafuu von anderen Veranstaltern längst nicht mehr gebucht. Stattdessen ist das Hotel Anlaufstelle für laute Firmenparties. Erwarten Sie alle 2 Tage die Anreise von 50-60 Personen, die volltrunken den Pool belagern und lautstark Musik hören.
Wir haben große Probleme mit der Lebensmittelhygiene des all inclusive Angebots und wollen deshalb frühzeitig zurück. Berge und Meer wittert zusätzliche Umsatzmöglichkeiten und verlangt unverschämte Gebühren, obwohl es keine Kapazitätsprobleme bei der Fluggesellschaft gibt. Das bezeichnen wir als Null Kundenservice und wir moechten andere Reisende gerne vor Berge und Meer und deren vermeintlich attraktuven Angebote warnen, weil unsere Erfahrung enttaeuschend stark von der Reisebeschreibung abweicht, d.h. Wir hatten keinen schönen Urlaub und Berge und Meer hat sich in kleinster Form bemüht, uns den Aufenthalt angenehmer zu machen, geschweige denn due Rückreise früher zu ermöglichen.

AWSZ58
Berge & Meer, Kappadokienrundreise 13.03. - 20.03. 2012 (292 Wörter)
von AWSZ58 - geschrieben am 16.04.12
Bewertung:

Eine Reise die ihr Geld nicht wert war.

Wir haben schon andere Rundreisen mit anderen Anbietern in der Türkei gemacht, die alle einwandfrei abgelaufen sind.

Es begann schon mit dem Abflug. Ankunft in Antalya im Hotel um ca. 02:00, Beginn der Rundreise frühmorgens um 08:00 Uhr. Wie kann man so etwas anbieten.

Das nächste: Das Hotel und das Essen der ersten und der beiden letzten Nächte in Antalya nicht zu empfehlen.

Das nächste: Der Rundreise hat der besondere Pfiff gefehlt. Zum Beispiel wurde eine unterirdische Stadt besichtigt die man nicht als Stadt bezeichnen kann (mehrere hintereinander gereihte Löcher die mit schmalen Gänegen verbunden sind). Keine Stockwerke nach unten. Nach dem Einstieg kurz durchlaufen und beim gleichen Ausgang wieder raus. Das Ende der Besucherschlange hat das innerste gar nicht gesehen, da alles wieder den gleichen Weg zurück musste und in den Gängen knapp eine Person Platz hatte. Es gibt dort in der Gegend echte Höhlenwohnungen über mehrere Etagen, warum hat man nicht diese besichtigt?

Das nächste: Ich finde es etwas eigenartig, dass Berge & Meer diese Reise zu diesem Zeitpunkt anbietet. Ich habe mit einheimischen Teppichverkäufern gesprochen und man sagte mir dass zu dieser Zelt Schnee ganz normal ist!!! Und wir hatten Schnee und Kälte. Reichlich sogar.

Ich weiss nicht ob ich in naher Zukunft noch einmal eine Reise mit Berge & Meer tätigen werde. Es war eine große Enttäuschung.

Man hat mir für das Hotel vom ersten Tag Euro 50,00 als Gutschein!!! angeboten. Soll damit diese Reise gerettet sein? Meine restlichen Bemerkungen wurden mit bla bla abgetan.

Nie wieder Berge & Meer.

A.+Radtke
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von A. Radtke - geschrieben am 15.03.12, geändert am  10.04.13
Bewertung:

Also wir können diese Reise nur weiter empfehlen, es hat super viel Spaß gemacht. Wir haben wärend dieser Reise viel Interessantes über die Türkei erfahren können.

Besonderen Dank dafür gilt unserem Reiseleiter Erkan Yurtbil und dem Busfahrer Hassan.

Unser Reisezeitraum war vom 02.04. - 09.04. 2013.

Wir buchen immer bei B&M und bleiben auch dabei aufgrund der tollen Reisen die wir bis jetzt mit erleben durften.

Viele liebe Grüße P. und A. Radtke

mindi
Kombinationsrundreise Vietnam, Kambodscha, Thailand im Janua ... (186 Wörter)
von mindi - geschrieben am 09.03.12
Bewertung:

Nie wieder Berge und Meer!!!!!
Ich habe bisher 2 sehr gelungene Rundreisen mit B+M gemacht, doch was mir diesmal passierte spottet jeder Beschreibung.
Auf dem Bustransfer von Kamboscha nach Thailand wurden bei einer fingierten Buspanne mehreren Reisegästen, auch mir, von unserem Reiseleiter( und dem Busfahrer) Geld gestohlen.
Ich habe den Vorfall noch am gleichen Tag, am 19.01,an Berge und Meer gemeldet. Ich warte heute noch auf eine Stellungname. Auf unzählige Beschwerdemails bekam ich nie eine Antwort. Ich habe schon zwei mal angerufen und wurde jedesmal mit vorgefertigten Ausreden abgebügelt. Man müsse den Vorfall doch erstmal prüfen und das daaauuuert, immerhin schon 7 Wochen. Ich habe Berge und Meer dann eine Frist gesetzt, doch die ist abgelaufen und ich habe nichts von denen gehört.
Offenbar will Berge und Meer den Vorfall aussitzen. Auf eine Stellungname warte ich wohl vergeblich.
Diese Reise ist mir sehr unangenehm in Erinnerung geblieben, obwohl sonst alles in Puncto Service, Hotels und Ausflüge in Ordnung war.
Ich werde alle Leute die ich kenne davon abhalten nochmal bei diesem Reiseveranstalter zu buchen.

Ludwig
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Ludwig - geschrieben am 27.01.12
Bewertung:

Wir waren für 4 Wochen auf Furteventura und hatten das Gefühl in dem Hotel wo wir waren
das Berge & Meer dieses Hotel als einzige Reisegesellschaft noch im Programm hat.
Alle anderen Gesellschaften scheinen erkannt zu haben das das Hotel nicht mehr "wert ist angeboten zu werden"
Starke Probleme mit dem Rückflug. Der uns zugedachte Flieger startete schon am Morgen ohne das uns von der Änderung eine Mitteilung angeboten wurde.
Noch nicht einmal der Reiseleiter wusste bescheid.
Dank FTI konnten wir an dem Tag doch noch zurück nach Deutschland fliegen. Allerdings nicht wie geplant nach Düsseldorf sondern nach Köln/Bonn.
Was natürlich mit erheblichen Mehrkosten verbunden war.

FAZIT: Finger weg von Berge & Meer!!!!!!! Wir WAREN Stammkunden!!!!!

hlatn
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von hlatn - geschrieben am 18.11.11
Bewertung:

Hallo,
wir sind schon mehrfach (china, namibia und korsika) mit berge & meer verreist und waren immer sehr zufrieden. Das Preis- Leistungsverhältnis passt.

marion
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von marion - geschrieben am 06.11.11
Bewertung:

Hallo,
Über Aldi/ berge und Meer habe ich mit einer Bekannte diese Rundreise gebucht
Alle Reiseveranstalter auch die " Mutter TUI " von Berge und Meer hat wegen des schlimmen Hochwasser lage, jetzt bis zum 15 11.11 eine Umbuchung oder Storniering ihren Kunden angeboten.

In meinen gestrigen Telefonat mit Aldi/Berge und Meer dass für den 11.11. doch wieder eine Springflut erwartet wird, ob wir warten müßten bis der Flughafen unter Wasser steht. Oder ich jetzt mit gepacktem Koffer warten muß?
Die Antwort "Unsere Rundreise findet statt, und der Flughafen kann nicht unter Wasser stehen der läge zu hoch. Ich könne ja auf meine Kosten stornieren.

Mein Fazit" Das sind die Kunden bei Aldi/Berge und Meer wert.

Ursula+Radde
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Ursula Radde - geschrieben am 27.10.11
Bewertung:

Rundreise Kappadokien mit Badeverlängerung. Rundreise und Hotel waren ok. Aber die Flüge waren eine Katastrophe.Hinflug ab Hamburg um 21.10. Ankunft im Hotel um 3:30 nachts. Nach 2 Stunden Schlaf ging es auf Rundreise. Rückflug wurde 3 x geändert. Letztendlich am Abend des letzten Tages. Und dann wurden wir um 2:40 nachts abgeholt statt am Mittag des nächsten Tages und flogen statt nach Hamburg nach Münster-Osnabück und von dort mit Bustransfer nach Hamburg. Urlaub mit Berge & Meer- nie meeeeer !!!!!!

Claudia+K%FChrmann
Berge & Meer: Jordanien-Rundreise September 2011, Amman - Jerash - Petra - ... (265 Wörter)
von Claudia Kührmann - geschrieben am 05.10.11
Bewertung:

Wir bedanken uns bei Berge & Meer für diese unvergessliche Reise mit vielen Höhepunkten. Wir wurden sehr individuell betreut, da unsere "Reisegruppe" nur aus meinem Ehemann und mir bestand. Die gesamte Rundreise war sehr gut organisiert und bei den einzelnen Sehenswürdigkeiten hatte man genügend Zeit zur Besichtigung.

Der Service bei der jordanischen Fluggesellschaft war ausgezeichnet. Die Hotels und das Essen waren gut bis sehr gut. Alkohol in den Hotels war allerdings sehr teuer (eine Büchse Bier ca. 6 Euro).

Erwähneswert sind auch unser freundlicher Fahrer Raid und unser sehr kompetenten Reiseleiter Mohammad. Mohammad sprach ausgezeichnet deutsch, gab uns Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, den geschichtlichen Hintergründen sowie zu Land und Leuten. Mohammad kümmerte sich ebenfalls gern um unsere persönlichen Wünsche, um die Reise für uns so angenehm und interessant wie möglich, zu gestalten.

Jordanien ist ein schönes Land mit vielen unterschiedlichen Landschaften und freundlichen Menschen. Es gab nirgendwo Unruhen und wir haben uns zu jeder Zeit sicher gefühlt. Im Gegensatz zu Ägypten gibt es überhaupt kein Gebettel. In Amman konnten wir am Abend allein durch die Geschäfte bummeln ohne bedrängt zu werden, etwas zu kaufen. Wir können daher nur jedem, der überlegt diese Reise zu machen, dazu raten.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir mit der gesamten Reise sehr zufrieden waren, viel gesehen haben und auch Spaß hatten. Wir werden die Reise gern weiterempfehlen und auch in Zukunft bei unserer Reiseplanung die Angebote von Berge und Meer heranziehen.

J%F6rn+Hartig
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Jörn Hartig - geschrieben am 28.09.11
Bewertung:

Ich bin total enttäuscht und kann nur jedem raten: Finger weg von Berge&Meer. Weil unser Kind krank geworden ist, mußten wir unseren Urlaub stornieren. Wir hatten mehrfach mir Berge&Meer telefoniert und immer unterschiedliche Auskünfte erhalten. Umbuchung ist möglich, Umbuchung ist nicht möglich, etc. Der Hammer war aber, dass wir am Samstag die Auskunft bekommen hatten, dass bis einem Tag von der Abreise die Stornogebühren 50% betragen und dass wir noch überlegen können. Am Montag haben wir dann storniert und uns wurde mitgeteilt, dass genau ab diesem Tag (6 Tage vor Anreise) die Stornogebühren 75% betragen. Ich fühle mich total verschaukelt. Wir hätten ja ansonsten schon vorher final storniert.
Also: Nie auf den Service oder die Kulanz von Berge&Meer verlassen, auf das Kleingedruckte achten oder besser einen anderen Reiseanbieter wählen

MunichC
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von - geschrieben am 22.08.11
Bewertung:

China im Sommer 2011.
Das war unser Ziel. Jedoch welchen Reiseveranstallter wählt man? Die Angebote sind sehr ähnlich. Dann hat uns berge und meer einfach von der Übersichtlichkeit des Angebotes überzeugt.
Dort angekommen wurden wir sehr freundlich begrüßt, was jedoch danach kam passte so gar nicht in unsere Urlaubsvorstellungen. Laufend war nur die Rede davon wieviel Trinkgeld man zu geben hätte und dann unbedingt TCM Veranstalltungen mit total überteuerter Chinesischer Medizin ( in der Pharmazie um die Ecke nur ein zehntel des Preises) dann Perlenfabrik, da ist der Schmuck in Deutschland ja ein richtiges Schnäppchen dagegen und Jade und Seide,...
Fazit: Von Land und Leute haben wir nicht viel gesehen, Tempel und Museen genug und von den 16 Tage war über eine Woche nur Reisezeit. Anstatt gleich in dem Hotel zu essen, wurden immer andere Lokale angefahren und dadurch unnütz mit dem Bus umher kutschiert zu werden.

Edgar
Berge Nie Meer (381 Wörter)
von Edgar - geschrieben am 05.07.11
Bewertung:

Hier eine Kurzinfo-
Bei Berge und Meer scheint sich mit der Fernsehwerbung einiges geändert zu haben.
Nach 3 Reisen, wo wir den Veranstalter bedingungslos weiterempfehlen konnten, sind wir dieses Mal total auf die Schnauze gefallen.
Auch die Art, wie man auf unsere Beschwerde reagierte, hat nichts mit Kulanz oder Entgegenkommen zu tun.
Vor Ort, auf Sizilien wurde alles was wir bemängelten, und das war Einiges, ( total lautes Zimmer, Essen, Fernsehbelästigung in den Essensräumen - Speisesaal kann man nicht sagen ) so abgeklärt, dass man hier dann lapidar die Auskunft erteilte, wir hätten das richtig gemacht, bla, bla-"
und es hätte ..., und die Sterne entsprächen Landeskategorie.... aber man solle die Unannehmlichkeiten entschuldigen und bei einer erneuten Buchung sich von den Leistungen überzeugen lassen. HAHAHA
Zur Geschäftsleitung von Berge und Meer wird telefonisch nicht durchgestellt.
Auch ansonsten ist keine Möglichkeit des Einwandes auf das Retourschreiben.
ALDI verweist auf Berge + Meer als Veranstalter, weil man dort bezahlt habe.
Wie das im einzelnen rechtlich aussieht, weiß ich leider nicht;
nur so viel- Es gibt Nix Greifbares.
Anwalt einschalten?! Vielleicht doch.
Wir sind enttäuscht, von der unseres Erachtens irreführenden, fehlerhaften Ausschreibung im Prospekt usw,
Wir möchten daher alle warnen.
Lesen sie das Prospekt ( Aldi ) genauer wie genau.
Eine Lage an der Uferpromenade kann dann schon heißen, dass der Eingang des Hotels 10 Meter von der Bushaltestelle an der Durchgangsstrasse nach Messina ist.
Überhaupt ein Zugang zur Uferpromenade vom Hotel aus nicht möglich ist.
Das Frühstück besteht dann im 4 Sterne Hotel aus Croissants; Marmelade, abgepacktem Weißbrot und ist nicht mal Hotel Garni würdig.
Das erste Ei haben sie dann wieder zu Hause und das Brot ist vom Vortag und aufgebacken. Nach Beschwerde gab es dann 1 Scheibe Schnittkäse eine Scheibe Kochschinken und 3 Scheiben Salami.
Man sehnte sich nach den italienischen Wochen bei Aldi.
Landestypisch schreibt man uns auf die Beschwerde.
Alles auf zu zählen würde den Rahmen sprengen.

Wie würde ich gerne der B + M der Werbung beifügen:
Wir waren auf Sizilien, Mit Berge Nie Meer

Edgar und Karin Platzer

Klaus+Titze
Berge & Meer: Bin verschaukelt worden (181 Wörter)
von Klaus Titze - geschrieben am 25.06.11
Bewertung:

Berge und Meer!
Hatte im November 2010 bei Berge und Meer ein Hotel und Eintrittskarten für das Bundesliga Spiel Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt am 14.05.2011 gebucht.Bekam auch 14 Tage vor der Reise alle Unterlagen zugesendet.Am 09.05.2011 bekam ich abends 19:20 einen Anruf,dass Berge und Meer keine Karten bekommen hat.Ich bekomme das Geld wieder zurück und könnte kostenlos im Hilton Übernachten.Ich fuhr nach Dortmund ins Hotel Hilton für eine Übernachtung. An der Repzeption sah ich Karten liegen ich fragte neugierig nach,welches Reiseunternehmen Karten für das Spiel bekommen hat.Ich bekam als Antwort Berge und Meer und noch ein anderes Reiseunternehmen.Da war ich schon ziemlich SAUER.Als ich mich noch mit Borussen Fans unterhalten hatte und sie erst im Februar und März gebucht und Karten bekommen hatten war mir klar ich bin von Berge und Meer verschaukelt worden.ICH WERDE BEI BERGE UND MEER NICHT MEHR BUCHEN.Das man von einem Reiseunternehmen am Telefon angelogen wird nur weil sie nicht richtig ihre Arbeit machen.Für mich gibt es diesen Reiseanbieter nicht mehr.

Elke+Cosson
China Rundreise April 2011 (191 Wörter)
von Elke Cosson - geschrieben am 28.04.11
Bewertung:

China Rundreise Shanghai - Yangtze - Xian - Peking 6. - 19. April 2011
Ein hoch auf Berge & Meer diese Rundreise war die erste, die wir bei Berge & Meer gebucht haben aber mit Sicherheit nicht die letzte.
Preis - Leistungsverhältnis hat unsere Erwartungen übertroffen.
Besonders erwähnen muß ich auch unseren Reiseleiter "Johannes" ein junger Chinese der ausgezeichnet Deutsch spricht und nicht nur die typischen Reiseleiterinfos zum besten gab sondern uns auch mit allen wichtigen Tips über Land & Leute Verhaltens- und Lebensweisen vertraut gemacht hat. Er hat uns vom Flughafen in Shanghai bis zum ein checken in Peking begleitet und hilfreich zur Seite gestanden - und wir waren ein großer und verrückter Haufen.
Die Reise ist anstrengend aber nicht so das man sich davor fürchten müsste in unserer Gruppe war von Anfang 20 bis Anfang 70 alle Altersgruppen vertreten und wir hatten zwischendurch immer mal wieder Pausen.
Essen war landestypisch sehr gut und sehr abwechslungsreich.
Gesehen haben wir all das, was man mit China verbindet und man bekommt Lust darauf mehr zu sehen. Im Reisepreis waren sämtliche Eintrittsgelder enthalten.

Jutta
Berge & Meer: South Afrika -Kapstadt und 3 Tage Dubai (198 Wörter)
von Jutta - geschrieben am 26.04.11
Bewertung:

Hallo,
ich bin gerade wieder in Deutschland von einer wunderbaren Rundreise in Südafrika - Kapstadt und die Gardens-Route eingetroffen. Afrika, das Land, die Menschen alles war fantastisch, sogar das Wetter. Die Gardens-Route sehr informativ und sehr enggestecktes Programm. Aber was dann leider folgte überschattet alles sehr negativ und das war Dubai. Wir waren auf der Rundreise die letzten 3 Tage in Dubai - Fujairah im Hotel Rotana. Das Hotel ist sehr gepflegt, modern und neu. Aber der Strand bestand nur noch aus Öl und Sand. Am 1.Tag ging ich ins Wasser und mir schwammen große Ölbrocken entgegen, meine Badeschlappen waren rundherum schwarz voll Teer genauso wie meine Füße und es stank nach "Tankstelle". Am nächsten Tag wollte ich ausweichen im Pool zu schwimmen, dass wurde mir dann auch vergrault durch rumstehende Leute die mit den Füßen im Wasser an der Bar stehen, Erdnuss essent und Bier trinkend. Da fragt man sich ob die auch mal zwischendurch auf die Toilette gehen!!!Ich bin total enttäuscht von diesem Land und von der Überheblichkeit des Volkes. Es ist nicht zu vergleichen mit Südafrika!! Schade Dubai brauch ich in meinem Leben nicht mehr

Heike
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Heike - geschrieben am 21.04.11
Bewertung:

Bewertung:
Reisezeit: April 2011
Sehr zu empfehlen!!!
Alles wunderbar problemlos!
Toller Service vom Abholen an dem Schalter bis auch das Abliefern von uns am Schalter in Edinburgh.
Der Reiseleiter lebt seit über 20 Jahren in Schottland. Er hat uns auf lustige Art über alles Wissenswerte, wirklich über alles gestern und heute in Schottland aufgeklärt.
Die drei verschiedenen Hotels waren freundlich und hatten alle ein Schwimmbad (waren halt Mittelklassehotels etwas abseits aber ok). Auch das Essen war ganz ok. Toilettengänge/Raucherpausen während den Fahrten waren ausreichend vorhanden.
Zeit für Sehenswürdigkeiten und SHOPPING war immer!
Wirklich zu empfehlen!!!
Traumhaftes Land. Ich komme wieder

danny
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von danny - geschrieben am 14.04.11
Bewertung:

Ich habe gerade meinen lang ersehnten Urlaub ins Tropical Island im Winde verwehen lassen müssen, da ich die Restsumme nicht rechtzeitig überwiesen habe. In den AGB´s von berge & meer steht klar, das eine Stornierungsgebühr von 75% des Gesamtpreises fällig sind und diese habe ich auch gleich gezahlt. Allerdings ist die Art und Weise von berge & meer nicht die "feine, englische Art"! Warum? 1. Keinen Zahlungshinweis in Form einer Mahnung oder einer Erinnerung!!! 2. Mit 01805..... Nummer aufs Handy angerufen aber keine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Unfähig ihn zu benutzen? 3. Absolut starrsinnig und nicht gewollt eine Umbuchung oder Alternative anzubieten - also Geld gezahlt und schönen Urlaub für meine kleine Familie versaut. Fazit: Nie wieder berge & meer und noch einen Tipp an alle die es sich überlegen. Lest verdammt nochmal das Kleingedruckte!!!

Ronny
An sich alles ok, aber... (182 Wörter)
von Ronny - geschrieben am 13.02.11
Bewertung:

Haben über Berge und Meer eine Reise auf die Bahamas gebucht. Das verlief alles problemlos, die Reiseunterlagen kamen rechtzeitig, alles gut. Leider wurde in den Reiseunterlagen versprochen, man würde mit einem Hinweisschild am Flughafen empfangen. Dies war weder am Flughafen in Atlanta noch am Flughafen in Nassau der Fall. Wir haben uns dann den Hotelbus in Atlanta und in Nassau selber gesucht. Ist ja ansich kein Problem, wenn man vorher nicht eine andere Versprechung erhält. Da wir schon viel auf Reisen waren, wussten wir uns selbst zu helfen. Aber was macht z.b. das ältere Ehepaar mit wenig Englischkenntnissen ? Wenn man die Flughafentransfers selber in die Hand nehmen soll, sollen die das auch sagen. Wir warteten in Atlanta und Nassau vergeblich auf einen Ansprechpartner. Also sollte Berge und Meer nicht solche Dienstleistungen versprechen. Der Urlaub als solches war sehr schön, keine Frage. Obwohl man auch darauf hinweisen könnte, dass im Hotel dringend Englischkenntnisse Voraussetzung sind. Wie gesagt, war für uns kein Problem, aber was, wenn keiner englisch kann ?????? Ein Hinweis beim buchen der Reise wäre hilfreich

isimia
Berge & Meer: Super Reisen zu fairen Preisen (439 Wörter)
von - geschrieben am 06.12.10 (Sehr hilfreich, 930 Lesungen)
Bewertung:

Hallo zusammen,

ich habe mich hier neu angemeldet um einmal über meine seit Jahren positiven Erfahrungen mit Berge & Meer zu berichten. Ich bin damals eher zufällig im Internet darauf gestoßen. Schon die Website finde ich persönlich sehr gelungen, aber am besten ihr macht Euch hier ein eigenes Bild: www.berge-meer.de.

Berge & Meer bietet ein breites Angebot verschiedener Reisevariationen an: Rundreisen, Reisen mit eigener Anreise, Kombinationsreisen, Flugreisen und Kreuzfahrten. Neben den sogenannten "Themen" kann man seine Reise alternativ auch nach Reisezielen auswählen. Zusätlich werden immer aktuelle Top-Angebote präsentiert.

Wir haben dann auch gleich den aktuellen Katalog nach Hause bestellt. Dafür gibt es beispielsweise die Telefonhotline, die täglich von 8:00 - 22:00 Uhr unter der Nummer 01805 / 671010 erreichbar ist. Der Katalog ist wie auch die Website in einzelne Kategorien aufgeteilt, so dass man sich schnell und einfach zurecht findet. Zusätzlich sind die Informationen zu Reiseziel bzw. Hotel ähnlich aufgebaut, so dass man auf einen Blick erkennen kann, welche Leistungen angeboten werden, oder wie sich die Reise zusammensetzt.

Hat man mal kein genaues Urlaubsziel im Hinterkopf, so liefert Berge & Meer wirklich schöne Ideen. Neben den klassischen Reisezielen wie Mallorca oder Portugal findet man auch Angebote nach Jordanien, Malaysia oder Usbekistan. Berge & Meer bietet für jeden Geldbeutel die passene Reise. Angefangen bei einer Städtereisen mit zwei Übernachtungen für 79 Euro je Person bis hin zu einer 19-tägigen Rundreise durch Mittelamerika für 2799 Euro.

Die Reisen selbst entsprachen meinen Erwartungen. Das was der Reiseveranstalter in seinen Angeboten angekündigt und versprochen hatte, entsprach auch der Realität. Bei Flugreise hat die Anreise mit dem Zug an den Flughafen problemlos funktioniert; auch bei Autoreisen kann ich nichts Negatives berichten. Auch vor Ort gibt es nichts, was mir wirklich als negativ aufgestoßen wäre. Es gibt natürlich immer die normalen Schwierigkeiten in den Hotels, wenn mal eine Klimaanlage nicht funktioniert, oder eben die dünnen Wände, durch die man jeden heranrollenden Trolli hören kann. Jedoch sind dies Faktoren, auf die der Reiseveranstalter wenig Einfluss hat.

Auch die Rückreise verlief problemlos. Wir wurden wie vereinbart vom Hotel abgeholt und zurück an den Flughafen gefahren.

Mein Fazit ist natürlich positiv!
Meine bisher wenigen Erfahrungen waren durchweg gut und ich werde mich Sicherheit noch oft mit Berge & Meer verreisen. Berge & Meer ist für mich der Reiseveranstalter Nummer 1. Das schönste ist aber immer das Durchblättern der neuen Kataloge und das Träumen von neuen, erlebnisreichen Reisen.

Magnus
Das ging fast ins Auge..... (Kappadokien-Rundreise + Badeauf ... (521 Wörter)
von Magnus - geschrieben am 25.10.10
Bewertung:

Hier zunächst, in Kurzform, der tatsächliche Ablauf unserer 14tägigen Kappadokien-Rundreise (1 Wo Rundreise, 1 Wo Badeaufenthalt):
Zwei Tage vor Abflug erfolgte die tel. Info, daß sich der Abflugtermin um 3 1/2 Std. verschiebt (Pegasus Airlines) - wir kamen also erst um 5 Uhr früh im Hotel an, hatten dort knappe 2 Std. "Nachtruhe" bis zum Frühstück.
Am Bus angekommen, erlebten wir (zu zweit) die Realität von "wer zu spät kommt.....": es waren noch gerade zwei kaputte Sitze am hinteren Busende (nix für Leute, denen leicht schlecht wird) frei - die Lehnen kaputt, zwangsläufig hingen wir bei dieser ersten langen Anfahrt (ca. 600 km) mehr in den Sitzen, als daß wir saßen.....
In Kappadokien: 4 Nächte Standquartier. Das Hotel (in Kosakli; einem Nest, das Ihr bei keiner Holiday-Check-Suche finden werdet) war dermaßen katastrophal, daß sich am nächsten Morgen - aufgrund heftigster Beschwerden sämtlicher Tn, inklusive Reiseleiter) der Veranstalter genötigt sah, ein Ausweichquartier in Kaysery zu besorgen (ibis-Standard; kam uns nach Kosakli wie eine Luxussuite vor). Dort dann erstmals Möglichkeit zum Ausschlafen.
Dann alles normal, bis zum Einchecken am Badeort, Hotel Meryan:
Zimmer 673 - prima Rundblick; jedoch: direkt darüber die Belüftungsanlage für sämtliche Hotelaufzüge. Wenn du also aus dem brummenden Aufzug raus und ins Zimmer rein bist: du hast gedacht, du bist wieder im Aufzug. (Hierzu mehr auf holidaycheck.de).
Trotzdem war es ein gelungener Urlaub; aber nicht wegen, sondern trotz Reiserveranstalter und Hotel.
Man könnte sagen: das kann ja alles mal vorkommen; kein Grund zum Ausrasten. -
Es gibt hierzu allerdings durchaus einigen Grund. Man muß das Ganze halt mal etwas allgemeiner betrachten:
1. Die Abflugzeit: wer wußte und wollte, konnte die die Änderung der departures schon 14 Tage vorher auf den Internet-Seiten des Frankfurter Flughafens nachlesen. Wieso teilt einem der Veranstalter das dann erst kurz for Abflug mit? -
2. Die TUI-, bzw. B&M-Logistik: als wir vor zwei Jahren eine ähnliche Türkei-Rundreise mit Big Xtra machten, war die Leitlinie: bei so langen Strecken - 2 Plätze pro Tn, so daß sich jeder auch mal umsetzen kann.
3. Die TUI-Klientel: Oberwessies pur. "dies ist mein Platz, da habe ich gestern gesessen, stehen Sie bitte auf" - ich sah danach auf jedem Sitz das imaginäre Handtuch liegen. - Der Reiseleiter: das geht mich nix an. - Der Busfahrer: ich Türke, nix verstehen. - Da lobe ich mir dann doch Big Xtra: Keine Inhaber von Sondernutzungsrechten, sondern: Franzosen (Elsässer), Ossis, Türken (jawohl: in D gebürtige Türken!) und wir als das einzige Wessi-Paar - da kam die ebenbeschriebene Festungsmentalität gar nicht erst auf.
Also, liebe TUI-Kunden: mit euch fahren wir nicht mehr mit; es gibt angenehmere Reisegesellschaft. Und bei der nächsten Anfrage bei einem Reiseveranstalter werde ich mich nicht mehr nur über das gewöhnliche Durchschnittsalter der Mitreisenden erkundigen (wir sind nicht mehr die Jüngsten), sondern auch über die kulturelle Herkunft derseben. Es gibt, wie wir es erlebt haben, eben solche und solche.

Matthias+Bronisch
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Matthias Bronisch - geschrieben am 23.10.10
Bewertung:

Eine zwar sehr anstrengende aber ungeheuer spannende Reise mit pausenlosen Besichtigungen, selbst während der Yangtze-Fahrt. Eine ausgezeichnete Reiseleitung, vor allem durch den Reiseleiter, He Chenyang, der uns 21 Tage in ausgezeichnetem Deutsch begleitet hat, aber auch die anderen Orts-Reiseleiter waren sehr gut. Wer Anstregungen nicht scheut, sollte diese Reise nicht verpassen.
Die Hotels waren ausgezeichnet, auch in puncto Netzanschluss für Laptop, das Essen immer sehr gut und landestypisch. Die besonderen Angebote über das offizielle Programm hinaus füllt natürlich den Rest der Zeit, lohnt sich aber immer.

Silvano+Sisti
Israel Rundreise leider nur ein Traum (189 Wörter)
von Silvano Sisti - geschrieben am 18.10.10
Bewertung:

Wir haben im Juni 2010 eine Super günstige Türkei-israel Rundreise für den 16.02.2011 gebucht.
Vorfreude war riesig!!!
Dann kam im <Oktober der Anruf.....dort hies es, die Reise wird abgesagt, da die Inlandsflüge ausfallen.
Wie bitte, was soll denn das für eine billige Ausrede sein?
Sehr enttäuschend.
Da hat sich wohl jemand verkalkuliert???
Uns wurde allternativ eine andere Reise angeboten, die aber auch schon ausgebucht war.
Trotz 10% Rabatt des alten Reisepreises sollte eine andere Israel Rundreise dann über 300 Euro mehr kosten, das für 8 Tage, verfügbar war diese Reise auch nicht.
Von Service kann da keine Rede sein.
Dann sagte man uns, bei Buchung einer neuen Reise kommen nochmal 50 Euro Flugzuschlag dazu.
Sonst gehts euch schon noch gut oder????
Mit euch werden wir sicher nicht verreisen, wir wollen ja Urlaub und kein........
Werde mal meinen Rechtschutz anrufen, mal sehen, ob wir uns das gefallen lassen müssen.
"Wenn jemand Ähnliches mit Berge und Meer erlebt hat, der kann sich ruhig melden und hier Berichten wie es ihnen ergangen ist.

+Sylverblue
Berge & Meer: Nur sehr gute Erfahrungen gemacht!!! (184 Wörter)
von Sylverblue - geschrieben am 15.08.10
Bewertung:

Ich hab Berge&Meer 3x genutzt und hatte jedesmal einen exzellenten Service!

1. Berlin: 2 Tage Übernachtung.
Alles lief perfekt. Buchung und Zusendung der Unterlagen kein Problem.

2. Ägypten: 15 Tage Hurghada inklusive Nilkreuzfahrt Luxor - Assuan -Luxor.
Perfekter Ablauf von der Abholung hin bis zum Rücktransport. Sehr erfahrene Reiseleiter mit unheimlich hohem Fachwissen!!!! Selbst als wir nach der Kreuzfahrt bei dem Restaufenthalt im Hotel ein anderes Zimmer halten wollten, bekamen wir vollste Unterstützung. Die ägyptische Vertretung von Berge&Meer ist einfach kompetent.

3. Türkei: 8 Tage 3-1-3 Kombination
Wie erwartet hat alles wunderbar funktioniert. Der Aufenthalt über Sylvester war großartig. Auch als Alleinreisende wurde ich diesmal nicht im Stich gelassen. Wieder hatten wir verantwortungsvolle und freundliche Reiseleiter, die uns einen wunderschönen Urlaub bescherten.

Der Nachteil an Berge&Meer ist sicher dass es keine Last-Minute-Angebote gibt. Stets nur die regulären Preise, die meist höher im Vergleich zu anderen gleichwertigen Anbietern ist.

Dennoch ist Berge&Meer einer der ersten Veranstalter bei dem ich meine Reisesuche starte.

Peter+Jung
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Peter Jung - geschrieben am 07.08.10
Bewertung:

Karibikkreuzfahrt im November 2009 war sehr gut. Unterbringung, Verpflegung, Service!!! Alles top. Auch die Hin- sowie Rückflüge waren auch ok.
Rundreise durch den Westen der USA in Mai 2010 (San Francisco, Los Angeles und Las Vegas) war ebenfalls super. Die Organisation war perfect. Die Hin- und Rückflüge waren ok.
Beide Reisen waren über ALDI gebucht. Jederzeit wieder.
Noch ein Wort zu den Nörglern: Schaut euch doch mal um bei anderen Reiseveranstaltern und schaut doch dort mal nach, was ihr für eure Reisen dort bezahlt hättet. Ob eure Zufriedenheit durch den mit Sicherheit höheren Reisepreis gewährleistet gewesen wäre, wisst ihr nicht.
Also, immer sehen, was habe ich bezahlt und was kann ich dafür verlangen.

Peter
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Peter - geschrieben am 01.07.10
Bewertung:

Obwohl Direktflüge möglich, wurde unsere Anreise über Zwischenstops mit unzumutbaren Wartezeiten abgewickelt. Ich habe schon einige Flußkreutzfahrten hinter mir. Alle verliefen zu meiner vollsten Zufriedenheit. Nicht so die hier beschriebene. Die Kabinen der Ms Watutin halten nicht einmal einen Vergleich mit der einfachsten Jugendherberge aus. Die sogen. Betten waren eine Zumutung. Noch heute bemüht sich mein Arzt um die Wiederausrichtung meiner Wirbelsäule.
Die auf dem Schiff anfallenden Fäkalien wurden unter erbärmlichem Gestank einfach in offene Gewässer verklappt. Verpflegung ziemlich einfalltslos. Freunlichkeit des Personals bis auf die Dame, die für die Abwicklung der Rechnungsbeträge verantwortlich war ( extrem unfreundlich )sehr gut. Die vom Reiseveranstalter vorgeschlagenen Trinkgelder von 4 bis 6 Euro galten nicht
wie erwarte für alle Bediensteten. Reiseleitung und Personal an der Rezeption musste separat
vergütet werden.
Preis - Leistungsvergleich schlecht. Ich werde diese Reis nicht weiterempfehlen.

vom+Rex%21
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von vom Rex! - geschrieben am 17.06.10
Bewertung:

Wir reisten mit Berge und Meer, über Aldi gebucht, 17 Tage nach China. Es war eine Erlebnisreise, die man nur empfehlen kann. Die Haupt-Reiseleiterin (Jin) sprach sehr gut Deutsch und hatte ein besonderes Fingerspitzengefühl, was uns Europäern(Langnasen) betraf. ALLE Hotels und Unterkünfte (auch auf der drei tägigen Kreuzfahrt,auf dem Yangtze Fluss) waren hervorragend. Bei Vollpension sind wir immer satt geworden und das Essen war einfach lecker. Und wer wirklich mal keine Lust mehr auf Chinesisch Essen hatte, der ging zu KFC oder Mc Donalds auf eigene Faust. Alles kein Problem! In den verschiedenen Städten ( 7 Stück an der Zahl) gab es immer örtliche Reiseleiter, die speziell für die Region ausgebildet waren und uns auch immer super betreuten. Fazit der Reise: Empfehlenswert!

Barbara+W.
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Barbara W. - geschrieben am 13.06.10
Bewertung:

Habe über Ostern 2010 einen Hotelaufenthalt in o.a. Hotel in Oberstaufen über B+M gebucht. Das Angebot war explizit ausgeschrieben mit Kinderbetreuung. Ich hatte mir diese vorab telefonisch sowohl vom Hotel als auch von Berge und Meer bestätigen lassen.
Als wir ankamen, wollte davon niemand mehr etwas wissen. Und just genau in diesem Reisezeitraum war keine Kinderbetreuung vorgesehen. Habe mehrfach Berge und Meer kontaktiert und um Stellungnahme gebeten. Man stellte sich einfach nur stur. Fazit für mich: Mit falschen Angaben lasse ich mich von Berge und Meer nicht noch einmal ködern.
Zum Glück gibt es noch andere Anbieter!!!!

Sturmi67
Irland - Busrundreise, viel und schnell gesehen (242 Wörter)
von Sturmi67 - geschrieben am 31.05.10
Bewertung:

Wir reisten im Mai mit Berge und Meer nach Irland 8 Tage.
Der Flug war super und gut organisiert, wir wurden in Dublin von der Reiseleitung abgeholt.
Da es eine Busrundreise war, schliefen wir (bis auf zweimal) in verschiedenen Hotels.
Das war kein Problem, zumal die Hotelzimmer ein sehr schönes Ambiente hatten, sehr sauber waren, auch die sanitären Anlagen!
Von der Reiseleiterin hätten wir uns mehr Herzlichkeit und Wärme gewünscht, aber die Informationen über Land und Leute waren sehr gut von ihr geschildert.
Der Busfahrer war ein reiner Meister seines Faches, so eng es manchmal unterwegs zuging auf den Straßen.
Wir haben viel gesehen, in kurzer Zeit. Manchmal wünschte man sich an bestimmten Orten länger zu verweilen, was jedoch nicht möglich war! Fotostopps von 5-10 Minuten war der Ablauf.
Zu Mittag hatte man meist nur 1 Stunde am jeweiligen Ort Aufenthalt (Toilette aufsuchen, was Schnelles essen und mal schnell was anschauen, wenn es möglich war).
Das Gedränge der deutschen Bürger am Frühstücksbüffet war furchtbar! Was wohl die Iren über uns dachten?!
Die Klimaanlage unseres Busses, der uns fast täglich ca. 200 km transportierte, war sehr kalt eingestellt.
Irland ist ein herrliches Land, das man unbedingt anschauen muss, einfach traumhaft.
Der Reisepreis von Berge und Meer ist super, für das was man sieht und wie man untergebracht ist.

sys
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von sys - geschrieben am 31.05.10
Bewertung:

Es war unsere erste große Reise und wir hatten das Glück mit Berge und Meer einen kompitenten Reiseveranstalter gefunden zu haben. Unsere Reiseleiterin, die uns von Peking bis Shanghai begleitet hat, sprach sehr gut deutsch, war für alle Teilnehmer ein guter Ansprechpartner für Fragen und organisierte neben dem reichhalten Programm noch sehr schöne Zusatzveranstaltungen, die im Angebot nicht enthalten waren.
In den meisten Städten kam noch ein 2. Fremdenführer hinzu. Diese waren von sehr gut (Peking, Xian und Chongqing) bis schwach (Jangtze-Fahrt und Wuhan) zu bewerten. Den notwendigen Ausgleich brachte dann unsere ständige Begleiterin.
Die Hotels waren alle gut bis sehr gut; zweckmäßig bis luxuriös. Wir haben sehr viel gesehen und erlebt. Von Teilnehmern, die schon einige Rundreisen mit dieser und anderen Veranstaltern mitgemacht haben, kam ebenfalls großes Lob für die Reiseleiterin und deren Organisation. Das Preis- Leistungsverhältnis hat gestimmt und wir können dieses Angebot weiterempfehlen.

angelika+monte
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von angelika monte - geschrieben am 09.05.10
Bewertung:

Sehr zu empfehlen!!!
Toller Service vom Abholen an dem Schalter bis auch zum Schalter in Edinburgh.
Reiseleiter lebt seit 20 Jahren in Schottland. Er hat uns über das Neueste und das Älteste in Schottland aufgeklärt.
Die Fahrt war eine Wucht. Man konnte meinen, man wäre im Filmgeschehen. Die ausserordentlichsten sowie auch spektakulärsten Plätze wurden uns gezeigt.
Die drei verschiedenen Hotels waren freundlich und hatten alle ein Schwimmbad und oder Fitnessräume . Vor allem das Essen war gut und reichlich, die Menschen alle zuvorkommend.
Die britischen Busfahrer mussten sehr viel leisten. Koffer ausladen, Koffer einladen, Getränkeservice an Board , Toilettengänge waren ausreichend vorhanden u.s.w.....
Zeit für Sehenswürdigkeiten, Shopping oder andere Citytouren waren immer.
Unser Reiseleiter versuchte immer alles mit einzubauen, egal welchen Wunsch man auch hatte.
Ein tolles Ereignis, dass ich nicht missen möchte und für das Geld einen guten Urlaub bekommen!!!

Elisabeth+und+J%FCrgen+H%F6ll
Berge & Meer: Krisensituation " Flugverbot" (169 Wörter)
von Elisabeth und Jürgen Höll - geschrieben am 04.05.10
Bewertung:

Schon zum zweiten Mal reisten wir mit " Berge und Meer " und waren schon das erste Mal vollauf zufrieden . Auch dieses Mal waren wir mit unserer Unterkunft und der gesamten Organisation sehr zufrieden. Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmte! Das größte Lob aber können wir aussprechen, als es um die Bewältigung der Flugkrise ging. Sofort wurden wir vom Flughafen in ein Hotel geschickt, wo ein sehr kompetenter und freundlicher Betreuer uns stets über neue Infos unterrichtete. Nach zwei Tagen holte uns ein deutscher Reisebus in Spanien ab, aber im Gegensatz zu anderen Mitfahrenden, die bei (teils renomierten) Reiseveranstalter gebucht hatten, erklärte uns unser Betreuer, dass die Reisenden, die über "Berge und Meer" gebucht hätten, kostenfrei nach Deutschland gefahren würden. Zu Hause angekommen, schickten wir die Rechnungen von Hotel, Taxi ect. an "Berge und Meer" und bekamen sofort telefonisch und schriftlich die Zusage der Kostenübernahme.
Wir haben nicht das letzte Mal Urlaub mit " Berge und Meer " gemacht!

CH
Falsche Reisebeschreibung - schlechter Service im Vorfeld (233 Wörter)
von CH - geschrieben am 03.05.10
Bewertung:

Wir haben aus dem Tchibo-Reisekatalog eine Golfreise bei Berge & Meer gebucht. Wie sich herausstellte, stimmte die gebuchte Reise nicht mit der Reisebeschreibung im Katalog überein. Um das zu klären waren etliche Telefonate nötig, in denen ich niemals einen Entscheider ans Telefon bekam, sondern immer nur eine (bedauernswerte) Mitarbeiterin, die für jede Entscheidung wieder Rücksprache halten musste und dann einen Rückruf avisierte (der manchmal kam, manchmal auch nicht oder sehr spät).
Trotzdem habe ich fristgerecht die Anzahlung geleistet, weil ich davon ausging, dass eine Einigung oder zumindest ein Kompromiss bei der Regelung möglich ist. Am Ende bekam ich eine E-Mail, in der man mir mitteilte, dass ich ja mittlerweile die Anzahlung geleistet und damit mein Einverständnis für die Reisebedingungen gegeben habe. Einen Entscheider habe ich niemals ans Telefon bekommen, den Fehler des Reiseanbieters bei der Reisebeschreibung hat man ohne mit der Wimper zu zucken auf den Kunden abgewälzt.
Ich werde wegen einer falschen Reisebeschreibung keinen Gerichtsprozess führen, darauf spekuliert man wahrscheinlich bei diesem Unternehmen. Hätte ich vorher mal in den einschlägigen Foren recherchiert und die schlechte Bewertung vieler Reisender vorher gelesen, dann hätten wir wahrscheinlich nicht bei Berge & Meer gebucht.

Ich kann daher nicht mehr viel tun als alle zu warnen: Finger weg von Berge & Meer!

Manchmal ist weniger nicht mehr!!

Gisela+Zingg
Berge & Meer: Kreuzfahrt Süd-Ost-Asien mit Diamond Princess (506 Wörter)
von Gisela Zingg - geschrieben am 26.04.10
Bewertung:

Wir haben das drittemal über Berge und Meer gebucht. Normale Badeferien und Musicalaufenthalt waren super - nichts zu beanstanden.
Kreuzfahrt: Ich wollte mit Emirates fliegen. Erste Auskunft war - leider schon besetzt - Warteliste.
Beim Nachfragen wurde mir geantwortet das nur die Air France fliegt, dass Emirates nicht in Frage kommt. Was nicht wahr war, da wir auf unserer Reise auch Leute hatten die mit Emirates gefolgen sind. Ich hasse Unwahrheiten und finde dies nicht sehr vorteilhaft fürs Reisebüro.

Aufenthalt Bangkok - es gibt bessere und besser gelegene Hotels als das Amari Atrium. Für uns war dies der fünfte Aufenthalt in Bangkok wir haben Vergleiche.

Kreuzfahrt mit der Princess Diamond: Das Schiff ist für sein Alter in Ordnung. Was ich zu beanstanden habe ist die Sauberkeit. Diese lies vorallem bei der Selbstbedienung zu wünschen übrig. Was ich auch als sehr schlecht empfand ist, dass es keine Dusche bei den Bassins im hintern Teil des Schiffs hat .
Ein weiterer Negativpunkt ist das Docking des Schiffes. Wir mussten immer mit einem Shuttlebus
oder Tenderboot an Land, was jeweils immer viel Zeit kostete. Mit anderen Crusies kommt man direkt in die Stadt - dies ist aber wahrscheinlich eine Frage der Gebührenhöhe!
Wir haben ziemlich viel auf eigene Faust unternommen da wir einige Städte schon kannten. Bei sämtlichen, überteuerten Ausflügen die wir mitmachten war immer eine Verkaufs-Werbeveranstaltung dabei. Die 16 Tage war eine richtige Verkaufsveranstaltung wobei das Schiff und sicher auch Berge und Meer mitverdiente. Auf dem Schiff waren die Angestellten auch ziemlich aufdringlich mit Zusatzverkäufen.
Was uns auch stört ist die Handhabung der Trinkgelder. Entweder sollte jeder den Grundbetrag von 10 Euro/Person zahlen oder man sollte dies ganz abschaffen und auf den Endpreis schlagen. Der Grundbetrag ist ja dazu da, dass auch die nicht sehbare Crew einen Anteil erhält - was ja auch recht wäre. Auf jeden Fall kommt man sich hintergangen vor, da ja ein grosser Anteil der Passagiere dies nicht bezahlt. Auf der nächsten Kreuzfahrt werden wir uns dies auch sehr gut überlegen.
Was sehr positiv war ist das hervorragende Essen und der gute, aufmerksame Service auf der Princess Diamond in den Any Time Dinning Rooms!

Zum Schluss kam dann aber noch der absolute Hammer. Peking - Best Western Olympic Stadium Hotel. Der Name eignet sich ja sehr gut für den Verkauf der Zimmer, da ja die Olympiade erst vor zwei Jahren war.
Empfang sehr modern. OK. Zimmer Katastrophe!!! Sehr schmutzig. Das Einzige was sauber war, war das Bett. Teppichfarbe? Duschvorhang unteres Drittel - schwarz. Wir hatten Vollpension, welche in verschiedenen Restaurants eingenommen wurde. Das Restaurant am ersten Abend - ungefähr gleich schlimm wie das Hotelzimmer. Absoluter Frust bei vielen Mitreisenden von unserer Gruppe. Das Essen hat sich dann jedoch jeden Tag gebessert. Pluspunkt: super Reiseleiter!!!

Solche Hotels und Restaurants sind eine sehr schlechte Werbung für Berge und Meer. Preis / Leistung stimmt nicht!

Karl
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Karl - geschrieben am 24.04.10
Bewertung:

Das Krisenmanagement des Reiseveranstalters während der Flugverbote war unglaublich schlecht. Schon 6 Tage vor Antritt der Reise nahm ich Kontakt auf und bot jegliche Hilfe an, z.B. eigene Anreise zu einem südeuropäischen Flughafen. Die täglichen Telefonate endeten jedoch stets mit der Aussage, dass abgewartet werden müsse. Daran wurde auch noch 24 Stunden vor Abflug festgehalten, obwohl in den Medien die Aufhebung des Flugverbotes erkennbar wurde; Hamburg und Bremen waren schon offen. Am Vorabend des Reisetages wurde die 16 tägige Chinarundreise vom Veranstalter storniert, obwohl ich anbot, bis zum Morgen des Reisetages zu warten. Dazu nur eine kategorische Ablehnung.
Am späten Morgen des Reisetages besaß Berge & Meer die unglaubliche Frechheit und nicht mehr zu toppende Dreistigkeit nachzufragen, ob ich den Flughafen Frankfurt vielleicht doch noch rechtzeitig erreichen könne - das war 1 Stunde zu spät! Der ICE aus Hannover war weg.
Hoffentlich kommt wenigstens das Geld schnell zurück........

memento_mori1975
Berge & Meer: im Großen und Ganzen absolut empfehlenswert (499 Wörter)
von - geschrieben am 03.02.10 (Sehr hilfreich, 1570 Lesungen)
Bewertung:

Habe in den vergangenen 5 Jahren an mehreren Rundreisen teilgenommen, die von Berge & Meer veranstaltet wurden (teilweise in Kooperation mit ALDI) und kann nur sagen, dass ich insgesamt sowohl mit der Organisation der Reisen wie auch mit der Qualität der Unterkünfte bzw. der Fluggesellschaften sehr zufrieden war. Auch in Ländern wie Kambodscha, Vietnam oder Peru muss man auf einen gewissen Komfort nicht verzichten. Größtenteils lagen die Hotels recht zentral; Klimaanlage, Sauberkeit usw. waren überall selbstverständlich, unter 3-Sterne-Niveau (nach europäischen Maßstäben) wird man nirgendwo abgefertigt. Einen echten Reinfall habe ich jedenfalls noch nie erlebt und wenn ein Hotel doch mal nicht allen Ansprüchen genügt, so kann man sich (zumindest bei Rundreisen) darauf vertrösten, dass man nie mehr als 1 oder 2 Nächte im selben bleibt.
Die Transfers waren meist sehr bequem, als Einzelreisender hatte man im Bus immer einen Doppelplatz für sich. Die Gruppengrößen waren sehr unterschiedlich, von 10 Personen in Südamerika bis zu knapp 50 Teilnehmern in Irland. Letzteres war dann aufgrund der Unübersichtlichkeit natürlich nicht besonders angenehm. Die Abholungen an den Flughäfen haben immer pünktlich und problemlos geklappt.
Wenn Ausflugspakete "fakultativ" angeboten werden, ist es in vielen Ländern günstiger, diese erst vor Ort bei einem lokalen Veranstalter zu buchen, wobei dies natürlich auch vom Einzelfall und vom Reiseziel abhängt.
Die Qualität der Reiseleiter ist sehr unterschiedlich, in manchen Ländern kann man bereits froh sein, wenn man sich schon rein akustisch überhaupt halbwegs versteht, in anderen Fällen wiederum machen diese einen sehr qualifizierten Eindruck.
Bei den vorgegebenen Fluggesellschaften gibt es einen Querbeet-Mix, von Air Berlin bis Emirates ist alles möglich, wobei der Kunde in der Regel kein Wahlrecht hat.
Probleme hat es bei meinen Reisen nur einmal gegeben, in Peru waren mehrere Flüge stark verspätet, einer wurde sogar gestrichen. Wobei hier das Verschulden nicht beim Veranstalter liegt, sondern bei der Fluggesellschaft.

Gebucht habe ich jeweils direkt übers Internet, somit kann ich die telefonische Beratung nicht einschätzen. Ebenso kann ich keine reinen Badereisen dieses Veranstalters oder Ähnliches beurteilen.
Zu bemängeln ist in meinen Augen einzig die Unflexibilität des Veranstalters. Leider ist es unmöglich, eine Rundreise individuell zu verlängern oder die Reise ohne Flug zu buchen, was bei vielen anderen Anbietern inzwischen möglich ist.

Tatsächliche Schnäppchen gibt es heute bei Berge & Meer (trotz gegenteiliger Werbung) meiner Meinung nach nicht wirklich viele. Besonders bei den Fernreisen werden viele Touren in einer abgespeckten Version angeboten, die z.B. 2-3 Tage kürzer ist wie bei anderen Anbietern und dementsprechend natürlich auch etwas günstiger. Ob sich das dann allerdings tatsächlich lohnt, sei dahingestellt. Hin und wieder findet man bei Berge & Meer jedoch auch mal ein echtes Schnäppchen (nicht unbedingt bei den Reisen, die über ALDI vermittel werden), die dann allerdings ruckzuck ausgebucht sind.

testemich
Sie lassen UNS TRÄUMEN... Aber Träume sollte man leben und s ... (364 Wörter)
von - geschrieben am 06.01.10, geändert am  05.05.15 (Sehr hilfreich, 1534 Lesungen)
Bewertung:

Anbei möchte ich Erfahrungen, die ich mit dem Berge & Meer Teleshopping bei N-TV gemacht habe mit anderen Community mitgliedern teilen.

Allgemeines :

Hier möchte ich den Reiseveranstalter Berge und Meer etwas anders bewerten. Nämlich die Werbung von berge und Meer bzw. das Teleshopping auf N-TV, das jedes Wochenende sowohl als Samstag als auch am Sonntag um 11:30 kommt und für 30 Minuten die Reiselustigen Menschen an den Fernseher bindet.

Da ich auch gerne verreise, auch wenn's mal nur virtuell abläuft, freue ich mich jedes Wochenende auf die Berge und Meer Sendung auf N-TV.

Inhalt der Sendung:

Meist werden ca. 5 bzw. 6 unterschiedliche Reisen ausführlich vorgestellt. Dazu zeigt man nicht nur den Reiseverlauf, sondern auch die einzelnen Bildausschnitte, die man sehen kann, wenn man auf die Reise geht, also die Sehenswürdigkeiten bzw. die Strände etc.

Doch wo noch vor 2-3 Jahren das Angebot wirklich für jeden passend war ist es heute irgendwie ganz anders. Früher waren sehr viele Schnäppchen dabei, die man sonst bei keinem anderen Reiseveranstalter finden konnte. Jetzt sind die Preise jedoch weitgehend angeglichen, obwohl es heißt "Berge und Meer" habe die besten Preise für die Reisenden "ausgehandelt". Aber darum geht es mir nicht. Heute findet man nämlich immer seltener gute Reisen in dieser Sendung. Es werden zwar massenweise Kreuzfahrten präsentiert, aber ich glaube kaum, dass sich jeder eine Kreuzfahrt leisten kann. Neulich kam eine Sendung in dieser ausschließlich Kreuzfahrten angeboten wurden... Das fand ich überhaupt nicht gut.

Buchungsmöglichkeiten:

Wenn man über das Teleshopping bei N-TV bucht, kann man kostenlos für einige Tage die Reise reservieren. Das ist auch ganz gut. Man muss sich also nicht sofort verpflichten und erst einmal darüber schlafen.

Fazit:

Die Sendung, die Idee von Berge und Meer finde ich sehr interessant und für die Reisenden sicher auch hilfreich bei der Auswahl der nächsten Reise. Nur sollte man auch weiterhin so machen wie es früher war. Also die Reisen kombinieren und nicht so viele Kreuzfahrten bringen!

Katharina
Berge & Meer: Chinarundreise (191 Wörter)
von Katharina - geschrieben am 25.11.09
Bewertung:

Zur dreiwöchigen Rundreise durch China von Berge und Meer: Vollpension und der größte Teil der Reisekosten waren abgedeckt.
Übermäßig hoch für nicht entsprechende Leistungen waren die "empfohlenen" Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer, Kofferträger etc, einfach jeder, der mit den Touristen zu tun hatte sollte für gute Arbeit etwas erhalten. Pro Person waren etwa 200Euro berechnet!
Bei mind.7 Werbeveranstaltungen wurden lange Gesichter gezogen,wenn nicht sofort gekauft wurde. Ausserdem hatten die Reiseleiter oft abends noch eine Idee: Abendveranstaltungen wie Pekingoper Volkstänze etc. wurden zum teuersten Preis verkauft. Zusätzliche Fahrtkosten, Gebühren oder oder waren oft nicht nachvollziehbar. Leider hatten wir in der kleinenGruppe das Gefühl, regelrecht über den Tisch gezogen zu wwerden.
An der Logistik gab es ansonsten wenig auszusetzen, dafür, das kaum englisch oder deutsch gesprochen wurde, auch nicht im 4 Sterne-Hotel,klappte alles problemlos.
Zum Erholen war das Programm nicht, jeden Tag füh aufstehen für ewiglange Anfahrtswege zu Restaurants,Besichtigungsorten, die dann für unsere Verhältnisse überfüllt waren. Walt-Disney auf chinesisch...
Schade, dass ich dafür meinen Jahresurlaub gegeben habe!

Walter+M%FCller
insgesamt empfehlenswert (221 Wörter)
von Walter Müller - geschrieben am 09.11.09
Bewertung:

Nord-Thailand Rundreise vom 22.10. - 06.11.2009
Insgesamt eine sehr gut geplante und durchgeführte Rundreise. Die größe der Reisegruppe mit 22 Personen war in Ordnung. Die Hotels an den Standorten sowie auf der Rundreise waren zum Teil sogar sehr gut. Die Thailand Führerin ( Chang ) war sehr kompetent, freundlich, aber auch konsequent in der Programmdurchführung. Busfahrer sowie der "Busboy" waren absolut in Ordnung. Die zum Essen ausgesuchten Restaurants waren allesamt in Ordnung.
Die Fahrtrouten und Besichtigungsziele waren gut ausgesucht und interessant. Die fakultativ angebotenen Zusatzprogramme waren nicht immer den Kosten angemessen. Hier seien besonders die Bootsfahrt auf dem Mekong-Fluss, der "kulturelle Abend mit Essen " sowie die Bootsfahrt nach Laos genannt. Der Besuch der Bergstämme, Yao und Akha, mit einem Jeep war absolut überflüssig. Die Besuche der Verkaufsveranstaltungen ( Gold,Silber,Schirme, Artikel aus Kokosnüssen, Lackwaren, Seidenweberei u.s.w.) waren erträglich und nicht zu lange. Die abendliche Bootsfahrt auf dem River Kwai mit Abendessen auf dem Boot war schlichtweg zu teuer.
Ein absolutes Highlight war der Besuch in dem Elefantencamp mit der anschliessenden Floßfahrt sowie der Besuch der schwimmenden Märkte. Das Badehotel, DUSIT THANI in Hua Hin, übertraf sämtliche Erwartungen in allen Punkten.
Der Hin-Rückflug mit Etihad über Abu Dhabi war komfortabel und im Service sehr gut.

Marcel+Matthes
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Marcel Matthes - geschrieben am 25.10.09
Bewertung:

Hallo! Ich habe für meine Familie eine Woche "Van der Valk"- Familienurlaub in Linstow über "berge & meer " gebucht.Das heißt eine Ferienhaus-Familienunterkunft für 2 Erwachsene und 2 Kinder.Meine Kinder sind 10 und 3 Jahre alt.Als Unterkunft bekommen haben wir aber 2 einzelne Doppelzimmer mit Toilette.Da Frage ich mich echt ,ob das Familienurlaub sein soll?Die beiden Kinder ein einzelnes Doppelzimmer oder muß ich von meiner Frau getrennt mit einem Kind nächtigen?
Das war ja wohl das letzte !Und das für so viel Geld!
Familienfreundlich??????????????????????????????

Gottfried+und+Doris
Berge und Meer ist überragend (160 Wörter)
von Gottfried und Doris - geschrieben am 01.10.09
Bewertung:

Die nächste Reise wieder mit Berge und Meer!

Wir haben bisher zwei Rundreisen bei Berge und Meer gebucht. Vor zwei Jahren war es eine Thailandrundreise mit 1wöchigen Badeurlaub. Die Rundreise war bestens organisiert. Die Hotels waren alle erstklassig. Der Badeurlaub war in einem 5Sterne Hotel in Hua Hin. Das Hotel war wirklich vom feinsten. Preis-Leistungs war einzigartig.

August-September haben wir eine 10tägige Südafrika Rundreise bei Berge und Meer gebucht. Auch hier war die Reise bestens organisiert. Die Hotels waren wirklich gut. Ebenso waren die Ausflüge bestens organisiert. Die Reiseleiterin hatte sehr viel Erfahrung und war wirklich bestens über das Land informiert. Die Reiseteilnehmer waren alle der gleichen Meinung. Wir haben von vielen Reiseteilnehmern erfahren, daß es nicht die erste Reise mit Berge und Meer war und es wird auch nicht die Letzte gewesen sein. Wir können nur sagen: Berge und Meer bietet wirklich einen überragenden Service in Bezug auf Rundreisen.

Bernd
Berge & Meer: Gasthof Anötzlehen (203 Wörter)
von Bernd - geschrieben am 17.07.09
Bewertung:

B&M bietet den Gasthof Anötzlehen in Berchtesgaden als Mittelklasse-GH an, er ist nicht klassifiziert. Die Begrüßung durch die Gastgeber ist herzlich, das Essen (3-Gänge Menü - Vorsuppe, Hauptgericht und Nachspeise) ist nicht professionell zubereitet (alte deutsche Nachkriegsküche, entweder gar nicht gewürzt oder versalzen), es gab fast kein Obst. Viele Sachen sind Beutel- und Dosenware.
Die älteren Zimmer im DG haben seit ca. 30 Jahren keine Renovierung gesehen, haben nur Fenster im Drempel und ein kleines Dachfenster, das Bad roch unangenehm. Die Handtücher sind steinalt und es gibt kein Duschtuch.
Durch AI konnte man sich tagsüber an Flaschenware bedienen, auf der Website wird mit frisch gezapftem Bier geworben (Zapfanlage funktionierte nicht). Das Lunchpaket muss man sich selber schmieren, es gab jeden Tag pro Person einen Apfel und eine Süßigkeit.
Die Kinder können sich frei bewegen und haben durch die verschiedenen Spielgeräte viel Spaß. Abends ergab sich oft eine gesellige Runde von Gästen.
Fazit: Die Gastgeber waren auf ihrem Niveau um die Gäste bemüht, B&M steckt sich wohl einen Großteil des Reisepreises in die Tasche, deshalb schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu dem Preis nie wieder !!

Karin+E
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Karin E - geschrieben am 14.07.09
Bewertung:

Ich war mit Berge & Meer schon mehrmals unterwegs, ob Kurzurlaub oder Rundreisen. es war alles immer gut organisiert und geplant. die Zimmer wahren sauber und das Frühstück immer mehr als man brauchte.
Kleine Überraschungen wie mitten in Shanghai am Reisebus nachts um zehn der Reifen platzte und innerhalb einer halben Stunde ein Ersatzbus kam und uns noch rechtzeitig zum Flughafen brachte oder wegen einer Autobahnsperrung der Busfahrer doch noch den Ausflug möglich machte. Weil er sich auskannte und über wenig befahrene Strecken fuhr.
Meine nächste Reise ist schon wieder in Planung wie immer mit Berge & Meer. Ein Dankeschön noch an die netten Mitarbeiter von Berge & Meer am Telefon.

Ulrich
Berge & Meer: Urlaubsfrust statt Urlaubslust (157 Wörter)
von Ulrich - geschrieben am 08.07.09
Bewertung:

Urlaubsziel: Gardasee , Urlaubsort: Garda oder Limone. Die Anfahrtsbeschreibung führte zu keinem der angegebenen Orte. Der Kundenservice konnte mir auch nicht sagen wo sich das gebuchte Hotel befand oder ob ein Buchungsfehler vorlag. Ich könne ja im Hotel anrufen und nach dem Weg fragen! Letztendlich befand sich das Hotel in Costermano. Das Hotel war in einem schlechtem Zustand und das Preis/Leistungsverhältnis war noch schlechter. Mehrere Revisionszusagen vom Serviceteam berge & meer sind bis heute , 6 Wochen nach dem Urlaub, noch nicht eingelöst worden. Der Werbeslogan "Wir haben alles getan damit aus Ihrem Urlaub schöne Ferien werden" spottet aller Beschreibung. Offensichtlich wir hier alles getan damit aus meinem Urlaubsgeld ein guter Gewinn erzielt wird. Da diese Reiseerfahrung sicherlich nicht als Werbung im nächsten Reiseprospekt von Berge & Meer abgedruckt wird nutze ich gern diese Möglichkeit, um vor diesem negativem Service zu warnen. Leider wurde hier aus Urlaubslust jede Menge Urlaubsfrust.

ems
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von ems - geschrieben am 09.06.09
Bewertung:

Es handelt sich nicht um ein Reisebüro im üblichen Sinn, denn die Mitarbeiter von "Berge & Meer" sind nicht in der Lage, 2 Reisen zu verbinden. Leider kann man bei diesem sog. Reiseveranstalter immer nur stur eine einzige Reise am Stück buchen. Hier findet sich niemand, der sich die Mühe macht, bei Fluggesellschaften und Veranstaltern nachzufragen, ob man nicht auch an einem anderen, wie im Katalog festgelegten, Tag hin- oder zurück fliegen, ob man zwischen 2 Reisen auf einem anderen Kontinent ein zusätzliches Hotel buchen kann etc. Eine Abweichung von den im Katalog angebotenen Reisen ist NICHT möglich! Und darum kann es sich nicht um ein Reisebüro handeln, denn in Reisebüros wird üblicherweise auf Kundenwünsche- und vorstellungen Rücksicht genommen.

Karlheinz+Ochs
Berge & Meer: Lohnenswerter Kurzurlaub im Meryan-Hotel Türkische Riviera, ... (213 Wörter)
von Karlheinz Ochs - geschrieben am 28.05.09
Bewertung:

Pauschalreise Türkei - Türkische Riviera
7 Tage 5-Sterne Glückshotel - In unserem Fall Meryan-Hotel Alanya All-Inclusive
Reisedatum 9.5.2009 - 16.5.2009 Im September 2007 waren wir bereits in diesem Hotel sehr willkommen aufgenommen worden. Zimmer war in einem sehr guten und sauberem Zustand, der Service war nicht zufriedenstellend - er war hervorragend -. Die Außenanlagen des Hotel waren in einem sehr gepflegten Zustand. Die frisch zubereiteten Speisen waren ein Genuß für den Gaumen und in ausreichender Vielfalt vorhanden. Der Strand war wie gefegt, die Wasserqualität war hervorragend und lud zum reichlich baden ein. Fitnissraum, Türkisches-Bad und Sauna, im Preis mit enthalten luden zum Verweilen ein. Die Animation war super und zugleich nicht aufdringlich. Die Ausflüge waren gut organisiert und hielten was sie versprachen. Es war für uns ein rundum zufriedenstellender Kurzurlaub. Wir werden in diesem Jahr noch einmal für 15 Tage verreisen, wohin: Meryan-Hotel, Türkische Riviera-Alanya. Mit einem Supergefühl in der Vorfreude. Tun Sie sich dieses Urlaubsvergnügen selbst an, Sie werden nicht enttäuscht werden! Einziges negative war der Rückflugtermin, welcher uns zu einem mehrstündigen Aufenthalt auf dem Flughafen Frankfurt einlud bis in der Früh der erste ICE uns nach Kassel brachte. Danke für unvergessliche Tage an Berge & Meer

Dr.+H.+Seewald
einmal "Radisson" Trent und nicht wieder (424 Wörter)
von Dr. H. Seewald - geschrieben am 24.04.09
Bewertung:

Wir verweilten zu einem Kurzurlaub vom 05.-09.04.09 in Trent/Rügen. Gebucht hatten wir über berge&meer, Radisson-4*-Hotel dicht am Bodden. Zimmeraus-stattung-wir hatten für unsere 5-jährige Enkelin eine Zusatzliege erbeten- eben ausreichend. Den ersten Schock erlebten wir unmittelbar nach unserer Ankunft, als wir einen Schluck aus der Flasche "Gerolsteiner Medium" nahmen. Der Preis stand fast unmittelbar daneben: 6,90 Euro für die 0,75-l-Flasche. Daß Hotelpreise etwas über den Supermarkt-preisen liegen, ist absolut verständlich und einsehbar, aber 700 % ist schon ein bißchen happig. Das Frühstücksbufett war stets reichlichst gedeckt und vielseitig in jeder Hinsicht, schmackhaft und für jeden Gaumen passend. Kaffee nach unserem Geschmack, für Enkelin Schokolade, Milch oder Kakao. Nicht zu beanstanden. Für den Zeitvertreib Spaziergänge zum Bodden, Baden im Pool oder "Wässern" im Whirlpool. Für die Kinder ein Spielzimmer oder Tischtennisraum, für die Erwachsenen Fitneßraum, bzw. großes Massage-Angebot gegen Gebühr. Das mag für den Frühling oder Herbst ausreichend sein, im Sommer bietet man einen 20 km (!) entfernten Sand- strand an der Schaabe an. Dazu muß man natürlich sowohl bei der Hin- als auch bei der Rücktour die Autofähre benutzen. Dem Bodden dicht am Hotel fehlt noch der Badestrand, was eigentlich denkbar oder logisch sein könnte. Wir hatten zusätzlich Halbpension gebucht, pro Person 26 Euro ohne Getränke. Es nannte sich "3-Gänge-Menü", wir empfanden es als "2-Stunden-Menü". Vielleicht haben ein paar Minuten daran gefehlt. Das Hauptessen war wählbar, entweder 1 Fleisch- oder 1 Fischgericht! Was blieb, warten und warten, bis etwas kommt, schluckweise irgendein teures Getränk munden lassen. Das Essen war jedoch sehr schmackhaft, dafür mehr als knapp bemessen. Für uns ältere Leute gerade ausreichend. Für das Kind standen 6 verschiedene Essen zur Auswahl. Um der Kleinen die Wartezeit abzu- kürzen, brachten wir sie in das Spielzimmer, holten sie dann nur zum Essen. Leider konnte an dieser Misere weder die überaus freundliche Bedienung noch deren korrektes Verhalten etwas ändern.- Ohne Auto sollte man diesen Ort ganz schnell vergessen, es sei denn, daß man sich mit einem Buch in den Liegestuhl oder in das Hallenbad begibt. Mit dem Auto läßt sich auf bequemen Straßen die Insel Rügen mit all ihren Reizen, Bädern und Sehenswürdigkeiten erkunden. Sicher findet man da oder dort im Sommer noch ein günstigeres Plätzchen, so man die See sucht. "Radisson" in Trent ist nicht empfehlenswert. Fam. Dr. H. Seewald.

datolli
Berge & Meer: Berge, Meer und einiges dazwischen (2768 Wörter)
von - geschrieben am 16.04.09 (Sehr hilfreich, 1106 Lesungen)
Bewertung:

Hier dann mal mein Überblick über eins der bekannteren "Online-Reisebüros" beispielhaft anhand meines Islandurlaubs (bei der USA-Reise hats genauso gut funktioniert).

Der Internet-Auftritt
==================================
Die Seite an sich (Design/Layout) gefällt mir eigentlich ganz gut.

Neben der Titelleiste mit Logo, Link zum Newsletter und Kontaktbereich gibt es das Inhaltsfenster, in dem zunächst vier interessante Angebote vom Kurztrip bis zum 15-Tage-Urlaub angepreist werden.
Dazu zwei Online-Kataloge für sommer und Winter.
Links dann das übliche Menü.
Die Führung hier ist in folgende Unterpunkte aufgeteilt:
- Top Angebote
- Specials (Schnäppchen/Musicalreisen)
- Lufthansa-Special (Sonderangebote via LH)
- Reiseländer
- Reisethemen
- TV-Angebote
- Reisechannel (ein Videostream pro Woche)
- Aktueller Katalog
Visuell davon getrennt die Punkte Service (Gutscheine, Versicherungen, etc), Reiseinformation (aktuelle News zu bestimmten Gebieten, z.B. Terrorwarnungen, Epidemien, etc) , Newsletter, Partner(Mietwagen z.B.) und Hilfe.
Die Menüpunkte sind eigentlich fast alle selbsterklärend, aber besonders glücklich finde ich die möglichkeit, sowohl nach Reiseland, als auch nach Reisethema suchen zu können.
Wenn ich also weiss, ich will unbedingt nach Indonesien, dann lasse ich mir die Angebote dazu anzeigen.
Weiss ich aber nur, dass ich z.B. einen Kurztrip, eine Wellnessreise oder eine Schiffsreise haben möchte, dann klicke ich den entsprechenden Punkt an und sehe dann die Liste der Themenangebote, die ich nach Land oder Preis sortieren lassen kann.

Was mir fehlt, ist eine Suche nach Reisetermin.
Die Beschreibung der Angebote
In der Liste sind die Angebote Farblich gekennzeichnet, je nach Reisethema (Blau für Auto-/Familie, hell Violett für Rund-/Erlebnis)
Es gib ein Bild zur Reise, sowie drei der wichtigsten Leistungen des Angebotes.
In der Regel ist das die Reiselänge, eine Angabe zur Unterbringung und eine Incl.-Leistung.
z.B.:
10-tägig
Mittelklassehotels
incl. Linienflug

Dann steht dort natürlich der niedrigste Preis, zu dem die Reise (abhängig von Saison etc) zu haben ist, und der mögliche Buchungszeitraum in Monaten.
In der Ausführlichen Berschreibung findet man dann einen Kurztext zur Reise, bei Rundreisen eine Reisebeschreibung, bei anderen Reisen die Beschreibung zubuchbarer Extras.

In einem Kasten am Lnken Rand sind die Inklusivleistungen und Wunschleistungen visuell deutlich getrennt aufgeführt.
Am unteren Ende der Beschreibung sind dann weitere, für die Reise wichtige Punkte in einer blauen Leiste.
Termine und Preise
Länderinfos (gut und ausführlich)
ein Link zur Buchung.

Im Unterpunkt Termine und Preise findet man die weiteren, wichtigen Infos:
- Mögliche Abflughäfen/Details zur Anreise
- Genaue Termine
- Preise für die Termine/Abflughäfen

Bei Berge & Meer buchen
==================================
Die Buchung ist telefonisch, per Internet und sicher auch per Post möglich.
Ich selbst habe per Internet gebucht.
Das Buchungsformular ist übersichtlich, man gibt den Starttermin an, kann über dropdown-Menüs und Klick-Kästchen die Varianten auswählen (Zusatzpakete, Abflughafen, Art des Zimmers, etc.) und seine Daten entsprechend eingeben.
Dann noch Zahlungsart angeben und ab die Post.
Nach der Buchung bekommt man fix eine Email, in der die wichtigsten Daten zusammengefasst sind.

"Ihre verbindliche Buchungsanfrage ist bei uns eingegangen. Wir werden für Sie nun die Verfügbarkeit prüfen.
Steht die Reise zu Ihrem Wunschtermin zur Verfügung, erhalten Sie in den nächsten Tagen Ihre Reservierungsbestätigung per Post.
Sollte die von Ihnen gewünschte Reise nicht mehr buchbar sein, werden sich unsere Reiseberater umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Nachfolgend erhalten Sie Ihre Buchungsdaten mit den von Ihnen eingegebenen Daten zur Kontrolle."
Es folgen die Buchungsdaten, Hotline-Erreichbarkeit, etc.

Nun hat man (glaube ich) ein paar Tage Zeit zu Widerrufen (steht im Buchungsformular, ist - glaube ich - abhängig vom Angebot und Zeitpunkt der Buchung), ansonsten bekommt man die Reisedaten und Bestätigung per Post zugesandt.
Klappt nun etwas nicht (so geschehen bei mir), bekommt man eine Email, dass... etwas nicht klappt.

Servicefall - Erreichbarkeit und Weiteres
==================================
"vielen Dank für Ihre Buchungsanfrage vom 31.05.06.
Wir freuen uns, dass Sie mit uns nach Island reisen möchten.

Leider können wir Ihren Wunsch nicht erfüllen.
Ihre Reise ab Hahn mit dem Reise-Code SSI001 am 13.07.06 ist bereits belegt.
Wir versuchen gerne mit Ihnen gemeinsam eine attraktive Alternative zu finden.

Am Besten, Sie rufen uns einfach an."
Gesagt getan...dank der Erreichbarkeit 7 Tage die Woche, 8 bis 22 Uhr kann man auch mal nach der Arbeit anrufen

Für 12c/min gibt es relativ angenehme Warteschleifenmusik, die (zumindest um 20:30 Uhr) auch nur kurz andauert.
Bei meinem ersten Anruf hatte ich eine doch sehr nett klingende Frau am Apparat (vielleicht hätte ich fragen sollen, ob sie mit will).
Prompt findet Sie meine Reise und den Grund der Ablehnung:
Der Flug ist ausgebucht. Der Alternativflughafen hat aber noch frei, Anreise mit dem ist ja in den Leistungen mit drin.
Da ich erstmal herausfinden muss, wo Friedrichshafen liegt, beende ich das Gespräch erstmal.
Sie gibt mir den Tip, nochmal anzurufen, und das nicht per Mail zumachen, damit ich im Zweifelsfall sicher sein kann, dass auch gebucht wird.
Ich lade also die Bahnverbindungen (von der Mosel zum Bodensee) und mir fällt auf, dass ich nicht weiss, WANN es in Friedrichshafen losginge.
Nochmal angerufen, aber leider eine andere Frau am Apparat. Klingt älter, etwas traniger und ist langsam.
Braucht auch etwas länger um meine Reise zu finden.
Dann kann sie mir aber auch sagen, wann Abflug und Ankunft bei Rückreise sein werden.
Da Anreise soweit passt und Rückfahrt zu gegebener Zeit mein Problem wird, stimme ich am Telefon sofort der Umbuchung zu.
Um eine Erfahrung reicher (8 Tage kann auch heissen, Abflug Abends um 21 Uhr, bei rund 2500-3000km Flugstrecke (wenn nicht noch mehr, kann man sich ausrechnen, wieviel Island ich am ersten Tag sehen werde.)


Reiseunterlagen
==================================
Am Donnerstag die Buchung bestätigt und am Samstag sind die ersten Unterlagen da.
Die Buchungsbestätigung, Reiseversicherung und... sowas?
Überweisungsträger fürs bezahlen? Warum das? ich hatte doch Lastschrift angegeben?
Naja, da eh Pfingsten ist, warte ich bis Dienstag ab, ob was abgebucht wird und überweise dann....
Vermutlich beim Telefonischen Umbuchen passiert.
Ansonsten stimmen die Angaben, nix verwechselt.

Am Mittwoch, dem 28.06., zwei Wochen vor Reiseantritt kommt nochmal ein dicker Briefumschlag an.
Schauen wir dochmal rein...
Zwei Gepäckanhänger. Sehr schön

Heft mit Reisedokumenten
- Bahnfahrschein
- Flugschein Hinflug mit Flugdaten. Übrigens Fliege ich mit Iceland Express und habe 20kg Freigepäck. Abflug- und Ankunftzeit steht dabei.
- Unterkunftsvoucher incl. Kontaktdaten fürs Hotel. Die Ländervorwahl von Island ist übrigens 354
- Gutschein für das Gebuchte Ausflugspaket
- Flugschein für den Rückflug. Sehr wichtig!
- Bahnfahrschein rückfahrt
- Gutschein für ein EWA-Erlebnisbad
- Kontaktschein zum Veranstalter vor Ort
Eine Broschüre "Tipps für Ihren Urlaub"
- Ein paar allgemeine Infos, Reisechecklisten, Liste der Check-In-Schalter für Frankfurt, Hotelkosten an Flughäfen, Reisewetterhotlintes, etc...

Ein Blatt der ELVIA-Versicherung mit Überweisungsträger. Nein, Danke.
Ein Anschreiben .. oh. *g*

Programm mit den festen und fakultativen Ausflügen. Hm Für Snaefellsnes muss ich vorher Bescheid sagen. Nee, lass ich erstmal.
Wenn ich mir das so anschaue...oh gott. Ich werde drei Millionen Fotos machen. Kann mir jemand noch ein paar Compact Flash Karten leihen?
Ausrüstungsliste
- TShirts
- kurze Hose
- Warme Strümpfe
- Wanderstiefel
- leichte Schuhe für lange Busfahrten
- Wind/regenjacke- und Hose
- Fliegennetz
- Badesachen
- Handtücher
- Mütze
- Handschuhe
- Sonnenbrille
- Sonnenschutzcreme
- Hausschuhe
- Kulturtasche
- Kamere und Filme mit hoher Lichtempfindlichkeit
- Fernglas (mal schauen, ob ich eins hab. Tuts auch ein 300mm-Teleobjektiv?)
- Auslandskrankenschein (oh, die sind nicht in der EU...guter Tipp)

Allgemeine Information
- Veranstalterkontakt
- Ankunft/Empfang
- Tipp, Alkohol am Flughafen einzukaufen, wegen Duty-Free. Lasst mich raten, da herrschen Skandinavische Verhältnisse
- Verpflegung
- Abreisetransfer
Oh geil, langsam werd ich nervös! Island, ich komme!

Anreise/Rückreise
==================================

Einwandfrei. Ich bin mit dem Zug nach Friedrichshafen, via Regionalexpress, IC, und IRE bis direkt an den Flughafen, die Schaffner haben anstandslos die Tickets akzeptiert.
Am Flughafen ebenso, nachdem man kurz einen Kollegen zurate gezogen hat.
Checkin, Boarding, etc...alles wunderbar.
Hierzu ist noch zu sagen, dass Berge&Meer sich für meinen gebuchten Urlaub "Faszinierendes Island" sich für den Transfer der Linienflüge von Iceland Express bedient, einem Linienflieger, der das Isländische Equivalent zu RyanAir darstellt.
Die Piloten haben den Ruf sehr gut ausgebildet zu sein, zudem sind es ausschließlich Isländer, die sich gerade mit den dortigen Wetter- und Flugbedingungen sehr gut auskennen.

Der Flieger, eine Boeing bzw. McDonnel-Douglas MD-90 (eines der Nachfolgemodelle der DC-9) hat einen guten Eindruck gemacht, auf dem Hinweg kamen mir aber die Rückenlehnen sehr kurz vor. Aua, mein Nacken! ;)
Negativ wäre anzumerken, dass mir die Maschine sehr laut vorkam, aber das alles hat eigentlich nichts mit dem Veranstalter zu tun.
Organisation vor Ort/Urlaubsverlauf
==================================

Vor Ort wird die Reise nicht durch Berge&Meer selbst betreut, sondern einer Agentur namens Katla DMI (Destination Management Iceland). Diese bieten u.a. verschiedene Ausflugspakete (in diesem Fall 5 Ausflüge für 199 Euro), die durch fakultative Einzelausflüge (von 65 Euro für Whale Watching bishin zu über 400 Euro für einen Abstecher nach Ostgrönland) ergänzt werden.
Diese "Ausflugspakete" wurden mit Reisenden gefüllt, die über TUI, Derpart, Wolters und natürlich Berge&Meer gebucht hatten, es war also kein Exklusivangebot. Wer wollte und ganz anders hinkam, hätte einzelne Ausflüge auch direkt über sein Hotel mitbuchen können.
Gesonderte Eintrittsgelder und Verpflegung ist in der Regel nicht enthalten, es sei denn, es ist explizit angegeben, für Mittagspause war aber sowohl zeitlich als auch örtlich immer gesorgt.
Die Agentur hat sowohl für den Transfer vom/zum Flughafen gesorgt, als auch die Abholungen an den einzelnen Hotels.
Da hier 3-4 Hotels angefahren wurden, und die Busfahrer sich nicht immer perfekt in Reykjavik auskannten, kam es hier schonmal zu Verzögerungen, die sich aber im Rahmen bewegten.
Für die Buchung der Zusatzausflüge bzw. den Informationsfluss zu den Gästen wurde enger Kontakt zwischen den Guides und den Hotels gehalten.
Die Reiseleiter/Mitarbeiter selbst Sprachen durchweg ausgezeichnetes Deutsch:
- eine Isländerin, die uns vom Flughafen abgeholt hat
- eine Saarländerin, die seit zwei Jahren in Island lebt
- ein Thüringer, der seit 4 Jahren in Island lebt
- eine in Island aufgewachsene Halbösterreicherin
An Sachkenntnis und Engagement der Reiseleiter war auch nichts auszusetzen. Natürlich hatte jeder sein Spezialgebiet, sei es Flora/Fauna, Insight in die Isländische Mentalität, Sagen und Märchen, etc...und jeder für sich eine Persönlichkeit die so unterschiedlich war wie die einzelnen Gebiete in Island aber allesamt toll. ;)

Die Reisegruppen selbst waren stark gemischt, sowohl eine Familie mit Kind, als auch einzeln Reisende, Pärchen, oder Cliquen nahezu JEDER altersstufe waren vertreten. Von 24 (ich) bis an die 70, die Tourabschnitte waren fast alle von allen zu bewältigen. Wenn einzelne ein Teilstück zu Fuss nicht verkraften konnten, wurde eben mit dem Bus zum nächsten Haltepunkt gebracht.
Was noch zur Gruppe zu sagen ist, war, dass nicht jeder das bekommen hat, was erwartet wurde...
Das Ausflugspake bestand eben im wesentlichen aus Bustransfers zu interessanten Flecken, an denen zwischen 15 und 90 Minuten aufenthalt war.
Es war eben kein Abenteuer-/Treckingurlaub und die Reiseleiter konnten es eben nicht jedem Recht machen. Das und die mir unverständliche Antipathie, die die ein oder andere Kleingruppe gegen die Art der Organisation und auch gegen eine Reiseleiterin hatte (beides mir unverständlich) hatt natürlich für teils schlechte Stimmung bei einzelnen gesorgt, was mir und anderen schon auf die Nerven ging.
Aber solche wirds immer geben, und wer sich selbst den Spass am Urlaub verderben mag...bitteschön. ;)

Noch ein kleiner Abstrich:
Von den fakultativen Ausflügen waren lediglich zwei im Vorraus bekannt, und ein NICHT bekannter hätte 2 Wochen im Vorraus gebucht werden müssen. Hier ist man doch verbesserungswürdig...


Unterbringung
==================================

Über Berge & Meer war die Unterbringung in den Hotels Cabin und Loftleidir möglich.
Ich habe mich für das etwas günstigere Cabin entschieden.
Das Hotel liegt zu Fuss noch keine 5 Minuten vom Nordatlantik weg, mein Zimmer hatte sogar Blick aufs Meer incl. Sonnenuntergang, auch wenn ein paar Gebäude im Weg waren.
Die Zimmer waren, wie erwartet und mancherorts schon beschrieben, sauber, modern und vor allem klein.
Ausstattung eines Einzelzimmers:
Bad mit Dusche, WC, Waschbecken
Wasserdruck ist auf der Dusche ordentlich, Temperaturen ebenso.

Schlafzimmer, mit Bett, Fernseher (diverse Isländische Sender, VOX, Pro7, BBC, SkyNews Ireland,...), einer Art Schranknische mit zwei kleinen Ablagen und einer Handvoll Kleiderbügeln, ein Stuhl und eine Art Minischreibtisch.
Für einen Urlaub, bei dem das Hotel nur zum Schlafen und Essen dient ist das absolut ausreichend.
Allerdings war das gesamte Hotel sehr hellhörig. Mit etwas Pech hört man Schnarchen aus dem Nachbarzimmer, oder auch das Läuten der Aufzugsglocke aus den 2 Stockwerken oberhalb und unterhalb.
Die Vorhänge reichen aus, um auch die nahezu-Mitternachtssonne auszusperren, wenn man nicht überempfindlich ist.
In Reichweite des Bettes sind zwei Eurosteckdosen, die mit Lampen belegt sind. Die kann man aber ausstöpseln und z.B. für Ladegeräte (Kamera, Telefon, MP3-Player) nutzen.
Das Servicepersonal ist sehr freundlich, es gibt die Möglichkeit Postkarten und Briefmarken zu kaufen, direkt über das Hotel verschiedene Touren zu buchen (Prospektmaterial liegt aus), man bekommt kostenlose Stadtpläne, etc.

Das Frühstückbuffet ist reichhaltig mit verschiedenen Sorten Brot (incl. Toaster), Käse, einer Art Kochschinken, Ei, Gurken, Tomaten, Orangen, Quark, Kompotte, Frühstücks...zeug (ich wehre mich vehement gegen den Gebrauch des Wortes "Cerealien", insbesondere durch 12jährige in Schokoriegelwerbung)...
An Getränken steht kostenlos Milch, Kaffee, Tee, Wasser, Apfel-/Orangensaft (instant) zur Verfügung.
Kaffee, Tee, Bier und andere Getränke müssen Tagsüber bezahlt werden.

Abends hat man die Möglichkeit, für 1150 Isländische Kronen (ca 13-14 Euro) am Buffet zu essen, das verschiedene Leckere Salate (Blatt-, Rohkost-, Nudel-, Fisch), Saucen, Pesto, zwei Suppen, ein Hauptgericht und jeder Menge Obst (Trauben, Ananas, Orangen, Kiwi, etc...) aufzubieten hat.
An Getränken stehen zusätlich noch Pepsi und Limonade kostenlos zur Verfügung, alkoholisches kostet extra (rund 600 Kronen für ein Pint Bier).
Für 450 Kronen kann man sich ein kleines Töpfchen Salat zum Mitnehmen mischen.

Fazit
==================================

Insgesamt bin ich Vollauf zufrieden mit Berge&Meer als Veranstalter.
Für einen vernünftigen Preis habe ich einen tollen Urlaub verbracht, ich habe in etwa bekommen, was ich erwartet habe.
Natürlich sollte man bei einer Buchung mit Ausflugspaket keine Trekkingtour erwarten, da mir das aber bewusst war: kein Problem.
Der einzige negative Punkt an meinem Urlaub, der tatsächlich in der Verantwortung des Veranstalters liegt, war die Tatsache, dass die fakultativen Ausflüge vorher nur teilweise aufgeführt wurden, so dass ich den Grönlandtrip nicht hätte buchen können. Wäre aber ohnehin nicht im Budget gewesen.
Alles andere... Hellhörigkeit des Hotels, Minuspunkte an der Gruppenzusammensetzung, Lautstärke der Flugzeugturbinen, etc....damit hat a) B&M nichts zu tun, und b) hat es mit kaum was ausgemacht.

Bleibt als zweiter Punktabzug die etwas unzureichende Suchfunktion der Homepage, wie oben beschrieben.
Alles in Allem: TOP!

Heibri
Rundreise USA-West (189 Wörter)
von Heibri - geschrieben am 22.10.08
Bewertung:

Rundreise USA-West & National Parks von/bis San Francisco v.28.09.-11.10.08

Eine wunderbare Reise mit sehr vielen Höhepunkten. Superangebot für fakultative Ausflüge. Hotels alle auf gutem Niveau.
Reiseleiterin Altje van Zoelen war zu jeder Zeit ansprechbar, abends die Letzte und morgens auch bei den individuellen Ausflügen kümmerte sie sich um die Teilnehmer,unabhängig von der Zeit und der Teilnehmerzahl. Beispiel: Wir zwei wurden um 04.30 von ihr persönlich zum Zubringerbus für den Flug zum Sky Walk gebracht.

An dieser Stelle ist der einzige Mangel zu erwähnen:
Eine Teilnehmerzahl von 46 Personen in einem Bus ist einfach zuviel !!
und geht auf Kosten der Reisequalität und nicht zuletzt auf Kosten der Gesundheit der Reiseleiterin. Viele notwendige Toilettenstops und der hohe Zeitaufwand beim Ein-u.Aussteigen ergeben sich zwangsläufig.

Wahrscheinlich resultiert hieraus aber das super Preis/Leistungsverhältnis.
Wir haben aber mit B&M schon Reisen mit sehr niedriger Teilnehmerzahl gemacht mit ebenso guten Konditionen.
Also, Berge & Meer, es geht doch !

Zusammenfassend: Fernreisen mit Berge & Meer gerne wieder !

Yvonne+und+Arne
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Yvonne und Arne - geschrieben am 26.06.08
Bewertung:

Busrundreise durch den Westen der USA
Sind gerade von einer 14tägigen Rundreise (vom 25.5.-7.6.08)
zurück, wir sind total begeistert, alles war super organisiert, die
Hotels waren zu unserer besten Zufriedenheit und die Busfahrt lief total entspannt ab, wir hätten nie gedacht, daß wir so viele schöne Stationen anfahren.
Also wir können Berge und Meer 100prozentig weiterempfehlen, ist unsere zweite Reise, waren schon mal in Las Vegas mit diesem Veranstalter, hat auch alles toll geklappt

Gerhard++Schulze
Hotel? Untere Kategorie (176 Wörter)
von Gerhard Schulze - geschrieben am 21.06.08
Bewertung:

Vom 31,5 bis 14,6,08 machten meine Frau und ich Urlaub im Füll-Horn Hotel in Bodenmais.
Das Hotel entsprach in keiner weise den angaben des Veranstalters,die Aussenanlage war sehr ungepflegt(Rasen sehr hoch Unkraut auf allen wegen und plätzen)von gepflgtem Hotel also nichts zu sehen.
Die Beschreibung alle Zimmer mit Balkon oder Terrasse weit gefehlt, alle Zimmer zur Strasse waren ohne dazu noch sehr klein.
Das Essen war sehr dürftig(fertiggerichte)und wenig schmackhaft, das Frühstück war gut.
Auf einen Hinweis von mir an den Hotelbesitzer er habe sich bei den Getränken verrechnet bekam ich zur Antwort ich sei geizig er bekäme nur 21 Euro pro Tag vom Veranstalter,im beisein von 2 Ehepaaren die mir beistanden.
Alles in allem ein Hotel ohne Sterne höchstens *
Meine Reisedaten;Buchungsnummer;1D512177/1.
Wir sind gerne mit Berge & meer verreist,aber wenn ich mich nicht auf die Beschreibung verlassen kann ,werde ich Überlegen ob Ich weiterhin mit Ihnen Verreise.
Gerhard Schulze
Heinrichstrasse 3d
31303 Burgdorf

Markus+Hagen
Berge & Meer: Rundreise von Berge und Meer (360 Wörter)
von Markus Hagen - geschrieben am 31.05.08
Bewertung:

Ich habe schon einige Rundreisen mit Berge und Meer in den letzten Jahren unternommen. So war ich in Kuba, zweimal in den USA, in Kanada (Westen- und Osten als Kombination), Südafrika, Türkei und vom Juni 2007 auf großer Südamerikatour (Peru, Bolivien, Argentinien, Brasilien)
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden war. Kleinere Mängel kamen zwar auch mal vor, aber die trübten den Gesamteindruck der jeweiligen Reise überhaupt nicht. Berge und Meer ist sehr hilfreich auch schon bei der Planung. Wenn etwas nicht so gefiel, oder ein Mangel auftrat (so z.b. ein nicht ganz so gutes Hotel in Kuba oder ein Hotel in Buenos Aires dessen Eingangsbereich eine Baustelle war) gab es großzügige Gutschriften zurück!
Die von einigen Schreibern in diesem Portal genannten schlechten Stadtführungen mit wenig Informationswert, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe gewiss bereits über 70 Städte über meine Rundreisen gesehen. Die sehr gut geschulten Reiseleiter waren kompetent und stets hilfreich. In den USA lagen die Hotels meistens außerhalb vom Stadtzentrum, das war zwar störend, aber vom Preis her nicht anders machbar. Schließlich sind Hotels außerhalb der Kernstädte preiswerter.
Auch organisatorisch klappte alles vorzüglich bei den Reisen. Da gab es überhaupt keine Probleme. Selbst als ein Bus am Grand Canyon an einem Sonntagmorgen wegen Bremsproblemen liegen blieb und kaum ein Empfang über Handy möglich war, konnte ein Ersatzbus (wenn auch drei Stunden später) beschafft werden. Der Tagespunkt Monument Valley musste dann gestrichen werden, da die Tagesetappe aufgrund des Busdefekts nicht mehr nach Platz erfüllt werden konnte. Die Enttäuschung bei den Mitreisenden war zwar groß (bei mir nicht, da ich diese Reise teilweise bereits zum zweiten Mal machte), doch umso überraschter war man, dass man am nächsten Tag einen kostenlosen (Wert rund 270 Dollar) Flug zum Monument Valley mit Überflug machen durfte. Das fand ich schon einfach sensationell.
Ich finde Preis und Leistungsverhältnis der Rundreisen von Berge und Meer sehr gut. Ich freue mich schon jetzt auf meine nächste Rundreise, die mich vom 3. bis 10. Juni 2008 zu den Naturschönheiten Islands führten wird.

sunysan
sorgenfrei in den Urlaub (863 Wörter)
von - geschrieben am 29.05.08, geändert am  06.05.09 (Sehr hilfreich, 654 Lesungen)
Bewertung:

Meine Erfahrung von Berge & Meer

Aufmerksam auf Berge & Meer sind wir durch ein Katalog geworden den wir mal 2005/2006 von der Mutter meines Freundes bekommen haben.
Was mir an diesen Katalog besonders gefallen hat, war das er einen nicht mit Angeboten einer bestimmten Region erschlagen hat. Sondern er war so aufgebaut, das er von jedem etwas vorstellte.
Angefangen von Badereisen, Erlebnisreisen, Rundreisen, Kreuzfahrten, Städtereisen, Kur- und Wellnessreisen.
Alles in einem Katalog mit höchsten 2 - 3 Angeboten.
Auf jeder Seite hatten man alle wichtigen Daten und Auskünfte gehabt die man für die jeweilige Reise wissen musste.
Also kein umständliches blättern und suchen in irgendwelchen Extraheftchen mit komplizierten Tabellen und Seitenvermerke, wie bei anderen Katalogen.

Hier ist es so: Oben steht wo es hingeht, links am Rand stehen die Daten mit welchen Flug von welchen Flughafen, Transferzeiten, Inklusive Leistungen und so weiter.
Unten rechts sieht man die möglichen Reisetermine die meistens in 3 verschiedene Saisons fallen und was man dafür bezahlen muß.
Zudem kommen noch aussagekräftige Bilder und ein ausführlichen Bericht hinzu.

Endschieden haben wir uns dann für ein Badeurlaub in der Dominikanischen Republik, genauer Punta Cana.
Wir wollten mal so ein richtigen Traumurlaub machen.
Auf der Internetseite von Berge & Meer haben wir dann noch andere Angebote für Punta Cana gefunden, die nicht im Katalog waren.

Nach kurzem Überlegen haben wir dann einfach und schnell über diese Seite
1 Woche im 4 Sterne Hotel Amsha Marina Grand Paradise Bavaro in der Dom. Rep. , Punta Cana für knapp 900,- Euro pro Person, All Inklusiv gebucht.
Das war Ende Januar, also mit Frühbucherrabatt noch.
Den Reisetermin haben wir mit Bedacht in die günstige Nebensaison gelegt vom 17.06. bis 24.06.06.

Also die Buchung ging problemlos sicher und schnell.
Die Reiseunterlagen sind auch alle pünktlich gekommen.

Was mir bei Berge & Meer auch sehr gut gefallen hat, war der Service, z.B. gratis Zug zum Flug, was ich bei anderen Reiseveranstalter sehr vermisse.

Der Reiseablauf verlief problemlos.
Wir waren pünktlich am Flughafen Berlin Schönefeld und der Flug ( 10 Stunden) - na gut reden wir nicht länger darüber- es war mein aller erster Flug und ich hatte panische Angst!

Am Zielflughafen angekommen ( Touristenkarte für 10 $ brauchten wir als LTU Flieger nicht zahlen), haben wir dann erst mal unseren Stand gesucht, wo wir uns melden sollten, was bei dem ganzen Trubel dort gar nicht so einfach war.
Aber dann hatten wir doch ganz schnell unsere Informationsmappe + unseren Fahrer der uns zu den richtigen Transferbus brachte.

Im Hotel angekommen und eingecheckt, haben wir erst mal ein Rundgang durch die Anlage gemacht, damit wir so in etwa ein groben Überblick hatten wo wir abends was zu essen bekommen.
Das Informationsgespräch mit der deutschen Reiseleiterin war nämlich erst am nächsten Tag. Dafür war das aber dann sehr informativ.
Ausflüge hätte man bei ihr auch gleich buchen können.
Aber da wir nur 1 Woche blieben, waren die besten Trips in den möglichen Zeitraum schon voll und somit haben wir ne menge Geld gespart.
Ansonsten war die Reisebegleitung abwesend. Sie saß in der Woche glaub ich 2 bis 3 mal für ein paar Stunden in der Lobby für Fragen, Rat und eventuelle Problemlösung.

Die 1 Woche ging schnell vorüber, viel zu schnell.
Uns hat es sehr dort gefallen.

Bei der Abreise gab es auch keine Probleme.
Alle Informationen waren in den Reiseveranstaltermappen die bei der Rezeption auslagen. Bei Verspätungen wurden auch Faxe mit genauen Abfahrtzeiten ausgelegt, auf die man auch achten sollte.

Der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Hause verlief reibungslos.

Zu Hause angekommen haben wir auch kurze Zeit später noch mal Post von Berge & Meer bekommen.
Darin haben sie sich für die Buchung bedankt und als Erinnerungsgeschenk ein Gutschein für ein gratis Fotobuch beigelegt.
Auf einer Internetseite konnte man sich dann ein individuelles Buch mit den Urlaubsfotos zusammenstellen, was dann später auch wirklich kostenfrei per Post kam.

Also im Gesamtbild betrachtet war ich sehr zufrieden mit Berge & Meer, es hat alles gestimmt. Der Preis, der Ablauf, die Hotelauswahl, der Service drum rum...

Seit dem bekommen wir auch die Berge & Meer Kataloge regelmäßig zugeschickt.
So konnten wir bestimmte Reiseziele immer im Auge behalten.

Nächstes Jahr z.B. wollen wir vielleicht nach langem wieder mit Berge & Meer verreisen.

Wir finden diese Rundreise durch die USA - Westküste, die schon so lange angeboten wird, sehr interessant.
Ich fände es toll wenn jemand hier seine Meinung dazu hinterlassen könnte, der diese Reise schon gemacht hat.

Danke

PS.
Nachtrag 2009:
Die Rundreise durch die USA- Westküste war ein Traum.
Auch hier hat Berge & Meer eine tolle Arbeit geleistet!

LG
eure sunysan

rolands
Berge & Meer: Rundreise "USA - der Westen" , Veranstalter Berge und Meer (268 Wörter)
von - geschrieben am 28.05.08 (Hilfreich, 2033 Lesungen)
Bewertung:

Wir sind gerade von einer 16-tägigen Bus-Rundreise "Der Westen der USA" zurückgekehrt und total begeistert. Der Veranstalter war Berge und Meer, mit diesem haben wir schon 2006 bei einer Rundreise durch Florida gute Erfahrungen gemacht. Das Preis-Leistungsverhältnis war ungeschlagen gut, die Organisation vorbildlich und der Reiseleiter Ben einfach Spitze. Der Reiseablauf und die Hotels entsprachen der Beschreibung im Prospekt, so daß es hier keine Überraschungen gab. Die fakultativen Ausflüge konnten, mußten aber nicht, dazu gebucht werden. Bei Nichtteilnahme kann die Zeit weitgehend frei gestaltet werden. Ich empfehle aber die angebotenen zusätzlichen Ausflüge, z.B. Abendveranstaltungen in den Großstädten, Stadtrundfahrten, Heli-Flug usw. "mitzunehmen", da sie sich harmonisch in den Reiseablauf einfügen und man auf eigene Faust in dieser Zeit mit Sicherheit nichts Vergleichbares hinbekommet (vom Streß mal ganz abgesehen). Die Bezahlung erfolgt direkt beim Reiseleiter. Hinweis: Kreditkarte ist in den USA Pflicht, alles Andere ist umständlich. Der Hin- und Rückflug (US Airways) war leider nicht nonstop (Zwischenlandung in Charlotte), darauf hat man aber bei der Buchung keinen Einfluß. Es entstand dadurch eine relativ lange Reisezeit (Airport Ffm <-> SF) von ca. 15 Std. Bei Berge und Meer hat man bei der Buchung prinzipiell kaum Einflußmöglichkeit auf die Reiseabfolge, Fluglinienwahl usw.. Bisher war das aber für uns kein Problem, da die Auswahl von Berge und Meer diesbezüglich bisher immer ok war. Entweder man bucht bei Berge und Meer eine Reise so wie im Katalog beschrieben (und profitiert vom günstigen Preis) oder man sieht sich nach einem anderen Reiseunternehmen um.

Carlaconchita
Höhepunkte des Ostens USA/Kanada Höhepunkte und Tiefpunkte (659 Wörter)
von - geschrieben am 23.05.08 (Sehr hilfreich, 967 Lesungen)
Bewertung:

wir haben gerade eine Reise Höhepunkte des Ostens USA/ Kanada mit Berge & Meer hinter uns (07.05.-18.05). Grundsätzlich hat mit der Organisation und den Unterlagen alles geklappt, die Reiseleitung vor Ort "Gerda" war eine Katastrophe, nett aber völlig inkompetent. Obwohl sie angeblich seit 30 Jahren im Beruf ist und in USA lebt spricht sie englisch mit grauenvollem Akzent und kümmert sich konkret nur darum, dass der Bus morgens pünktlich abreist, dass man sich zu Mittag in einem Supermarkt oder ähnlichem etwas zu Essen holen kann (das war gut) und dass man abends im Hotel einen Zimmerschlüssel bekam und die "Aufstehzeiten" erfuhr. Außerdem wurde in jeder Stadt der "Stadtguide" pünktlich abgeholt und dann wurde die Führung der Ausflüge von diesem übernommen (sie selbst weiß nichts), aber das war soweit gut. Über Land und Leute in USA und Kanda, über geschichtliche oder historische Daten erfuhr man von ihr nichts, außer dass mehrfach gesagt wurde "wir alle sind so sehr auf Trinkgeld angewiesen usw."Ab und zu wurde mal ein Witz oder eine Kleinigkeit über eine der Städte, die man gerade passierte, vorgelesen, das war es! Redeanteil der Reiseleiterin am Tag ca. 1 Stunde insgesamt, das haben wir schon ganz anders erlebt. Dabei war sie eigentlich nicht unsympathisch, nur eben faul. Im Hotel war sie nach der Verteilung der Zimmerschlüssel verschwunden, wer ein Problem hatte mußte in der ganzen Nacht für sich selbst sorgen, Verbleib der Reiseleitung oder gar Zimmernummer dieser unbekannt. Die Zimmer: in New York o.k. weil recht zentral, in Washington sehr schön, in Niagara na, ja, aber auch dicht dabei, in Toronto auch na ja, in Montreal sehr schön dafür in Quebeck ein Katastrophe, ganz weit draußen, eine "Kaschemme" mitten in der Renovierung, im selben Gang bekamen wir unser Zimmer, das ich natürlich abgelehnt habe, ein 1.40 breites Bett für 2 Personen mit Farbgestank und Renovierungslärm und Dreck von nebenan! Da sollten wir zwei Nächte bleiben. An der Rezeption wurde ich für meinen Tauschwunsch extrem unfreundlich behandelt, man sei angeblich ausgebucht, dann erschien Gerda, sagte zu mir "pst" (ich habe etwas lauter gesprochen), nachdem ich dann sagte ich sei nicht 5 ging sie auch und überließ mir das Feld (tolle Unterstützung!!!) zum Glück spreche ich sehr gut englisch. Wir bekamen dann - man höre und staune - ein Zimmer für eine Nacht ohne Fenster, das wir am anderen morgen sofort räumen sollten - auf dem Schlüsselmäppchen stand "Busdriver" aber wir mußten nach einer Nacht ausziehen, weil das Zimmer zu "teuer" war! In dieser Gruft wäre ich eh nie freiwillig weiter geblieben. Wir wurden dann- obwohl der Tag für uns frei war- früh am Morgen von der Rezeption geweckt und sollten gleich das Zimmer räumen. Nach heftigen Diskussionen bekamen wir dann ein "normales" Zimmer im Untergeschoß, mit Mittelklassehotel hatte das aber wirklich absolut nichts zu tun! Die Reiseleiterin hat nicht einmal nachgefragt, wie es uns ergangen ist. Als ich ihr ungefragt davon erzählte, dass ich noch nie in einem Zimmer ohne Fenster geschlafen hätte und festgestellt habe, dass ich das nicht kann, weil ich Panikatakken bekam, sagte sie nur lapidar, sie hätte auch schon mal in so einem Zimmer übernachten müssen. Fazit: dieser Ärger und die Nacht in dieser Gruft haben mir die 2 Tage in Quebeck völlig verdorben. Unterstützung der Reiseleitung gab es nicht. Ich werde Berge & Meer heute noch berichten, was sie dazu sagen weiß ich noch nicht. Die meisten Teilnehmer der Reise waren sauer auf die Reiseleitung, die Reise an sich (ohne bestimmte Hotels) war dann auch soweit o.k. Ich werde es aber bestimmt mit Berge & Meer wieder versuchen weil ich hoffe, dass dies eine Ausnahme war!
Karin

+hifri
Berge & Meer: Madrid - Cuenca - Valencia - Peñíscola - Barcelona (732 Wörter)
von hifri - geschrieben am 20.05.08, geändert am  30.05.08
Bewertung:

Reise Madrid - Cuenca - Valencia - Peñíscola - Barcelona vom - 31.03. - 10.04.2008 gebucht bei Tchibo.
Am Abend vor Reiseantritt gegen 21.00 Uhr wurden wir telefonisch von Berge und Meer informiert, daß das Hotel Colon in Madrid nicht zur Verfügung steht. Stattdessen bekamen wir das Hotel Castellana Norte in einem Industriegebiet am Stadtrand. Der Hinflug ging mittags nach Madrid.Dort wurden wir jedoch nicht von einem Reiseleiter empfangen. Erst nach vielen Telefonaten erfuhren wir, daß erst nach Ankunft der letzten Maschine aus Deutschland ein Reiseleiter vorgesehen sei, der dann nach 3 Stunden Wartezeit erschien; völlig emotionslos und ohne sich zu entschuldigen. Der Rückflug erfolgte von Barcelona mit einem fast fünfstündigen völlig unnötigen Zwischenaufenthalt in Madrid. Dabei hätte es fast gleichzeitig einen Direktflug Barcelona - München gegeben.

Die Planung war schlecht ausgelegt! Wir fuhren niemals vor frühestens 9.30 Uhr ab meistens später und waren spätestens um 17 Uhr im Hotel zurück. Noch nie haben wir bei einer Rundreise so viel freie Zeit gehabt. Dabei wurden auf der Strecke liegende Sehenswürdigkeiten nicht angefahren (z. B. Cuidad Encantada bei Cuenca, Albufera bei Valencia, Hafengelände bei Barcelona usw.). Alle diese Dinge hätte man ohne Schwierigkeit unterbringen können.
Die Reiseleitung war schlichtweg eine Katatrophe! Bis zum Sonntag, 6.4. war eine gewisser "Karl" zuständig, der als erstes wie oben erwähnt nicht bei der Ankunft am Flughafen erschien. Er sprach so gut wie gar nicht spanisch und sämtliche Ortsnamen falsch und falsch betont aus (Ich bin von der Universtät Madrid geprüfte Dolmetscherin und kann das beurteilen), es war schlichtweg grauenhaft. In Valencia (Hotel Silken Puerta de Valencia = sehr gut) machte unser "Karl" die Führung (vermutlich illegal, der Stadtführer wurde eingespart). Er wußte nicht einmal auf Rückfrage, daß die modernen Bauten im Turia-Park von dem weltberühmten Architekten Calatrava stammen. Ab Montag, 7.4. hatten wir in Barcelona (Hotel Catalonia Barcelona Plaza = gut) einen Spanier "Alfredo". Er war zwar fachlich gut, kümmerte sich jedoch nicht um die Gruppe (Zimmerverteilung usw.). Am Abreisetag war er einfach verschwunden, auch das Hotel konnte ihn nicht finden. Erst auf meine Intervention hin kam dann wenigstens ein Bus (Verspätung 30 Minuten) und brachte uns ohne jede weitere Hilfe zum Flughafen.
Die Führungen sollten laut Prospekt jeweils ganztägig sein. In Madrid dauerten sie von 9.30 Uhr - 13 Uhr, in Valencia auf unsere Beschwerde hin immerhin von 9.30 Uhr - 15 Uhr, in Barcelona ebenfalls von 9.30 Uhr - 15 Uhr mit zweistündiger Unterbrechung. Von "ganztägig" kann keine Rede sein. Die Programmpunkte wurden zwar jeweils kurz gestreift, aber nicht das geringste darüber hinaus. Es wurde keine einzige Besichtigung gemacht.
Die Hotels werden unter Holidaycheck ausführlich bewertet. Das als Ersatz gebuchte Hotel in Madrid (Castellana Norte) lag am äußersten Stadtrand. Die als "Trost" angebotene "Lichterfahrt" kann man nur als schlechten Witz bezeichnen. Sie ging bei vollem Tageslicht auf der Strecke des Linienbusses direkt ins Zentrum, dort wurden wir abgesetzt und nach knapp 2 Stunden Freizeit direkt wieder zurück ins Hotel gebracht.
Das Hotel Peñiscola Plaza Suites (trostlos) in Peñiscola war voll mit Rentnern der spanischen Sozialversicherung belegt; ein Altersheimgefühl machte sich breit.
Insgesamt war zu beobachten, daß extrem gespart wurde an Stadtführer- und Busfahrzeit. Der Bus bis Sonntag war übrigens ein uralter Veteran mit ganz engen nicht verstellbaren Sitzen, schlechter Sicht, defektem Mikrophon, ohne Toilette, keineswegs ein "moderner Fernreisebus". Übrigens rauchte der Busfahrer, der nicht einmal namentlich vorgestellt wurde, mehrmals im Bus, ohne daß ihm dies untersagt wurde. Der Reiseleiter "Karl" war jeglicher Kritik unzugänglich. Regelmäßig erschien er verspätet zu den Abfahrzeiten.
Abschließend weisen wir nochmals darauf hin, daß diese Reise sehr mangelhaft war und das Preis-/ Leistungsverhältnis völlig unbefriedigend. Wir sind wegen der schlechten Führungen gezwungen, fast sämtliche Städte nochmals aufzusuchen, wenn wir sie kennenlernen wollen.
Auf einen Beschwerdebrief an Berge und Meer erhielten wir eine Standard-E-Mail mit lauter nichtsagenden Floskeln; auf keinen einzigen Punkt unserer Beschwerden wurde eingegangen. Eine uns angebotene Gutschrift von Euro 100,-- für die nächste Reise ist nicht realisierbar, da wir weitere Korrespondenz für zwecklos halten und für künftige kulturelle Rundreisen andere Veranstalter wählen werden.

elfenblume56
rundreise madrid,valencia und barcelona (363 Wörter)
von - geschrieben am 24.04.08, geändert am  11.06.08 (Sehr hilfreich, 1378 Lesungen)
Bewertung:

Rundreise Spanien Madrid,Valencia,Peniscola und dann Barcelona.
vom 31.3. bis 10.4.2008
Als ich die Beschreibung gelesen habe dachte ich"traumhafter geht´s nicht." erst die Hauptstadt-und dann noch Richtung Meer.
2 tage Madrid dann Cuenca auf dem Weg nach Valencia,dort 2
Tage und dann 3 Tage in Peniscola zur eigenen Verfuegung.
fakkultativ Ausflug nach Murella.die letzten 2 tage in Barcelona.
Die angenehme Uueberraschung vorweg.2 Tage vor Reiseantritt
wurde ich telef. informiert,dass das Hotel in Madrid gewechselt
werden muss.geplant war:Gran Hotel Colon.Das neue "Hotel Barcelo "ist mehr ausserhalb und dafuer bekommt
man die sonst fakkultative Lichterfahrt Madrid geschenkt,ausser-
dem eine Einladung zum Abendessen im Hotel "Silken Puenta" in Valencia.das
hatte ich ja noch nie erlebt!
Also fuhr ich voller Erwartung los.leider ging es nicht so weiter.
Das Hotel in Madrid war neu und supermodern-Speisesaal und
bar hatten den Charme einer Kantine-sehr ungemuetlich.
die Lichterfahrt war wirklich nur Fahrt! nicht mal Fotostop.der
Reiseleiter meckerte mit dem fahrer.
Am naechsten Morgen stand im Programm: sie besichtigen:
palacio real,kathedrale u.s.w.doch zum allgemeinen erstaunen
liefen wir mit dem Stadtfuehrer nur vorbei!!
kurz gesagt-so war es in allen Staedten.unter besichtigen-wie
es im Katalog steht verstehe ich auch eine Fuehrung in den Ge-
baeuden.so war man gezwungen nach der Fuehrung die Wege
noch mal zu laufen und sich dann das anzusehen,was inter-
essiert.das kostet Zeit. ausserdem musste man dadurch alle In-
formationen im Reisefuehrer nachlesen.

Berichte zu einzelnen Staedten : Barcelona-Palau de la Musica
Taragona-eine zauberhafte Stadt Peniscóla-Burg und Strand
Valencia-ein toller Mix Morella--ein historisches Kleinod

neueste Info: am 13.5. bekam ich die Antwort auf meine Mail,
in der ich die Ärgernisse geschildert habe.Per Mail wurde mir
versichert,dass sie die Vorkommnisse bedauern,dass sie vor
Ort nach den Ursachen suchen und dass ich einen Gutschein
über 50.- Euro bei meiner nächsten Reise mit Tchibo/Berge und
Meer geltend machen kann.Na ,wenigstens etwas!

Reisenine
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Reisenine - geschrieben am 02.03.08
Bewertung:

Wir haben vom 30.1.-13.02.2008 an der Ägyptenrundreise von Berge & Meer teilgenommen. Kurzer Ablauf: 5 Tage Badeurlaub in Hurghada im Marriot, 7 Tage Seekreuzfahrt ab Luxor auf der Solaris II und dann 3 Tage Kairo im Interconti. Hätte alles super werden können, und wir sind wirklich sonst absolut keine Meckerer, aber: Marriot Hurgada: Essen immer kalt und Kabinen auf der Solaris2 (u.a. 212) unbenutzbar da Dieselgestank/Lärm Tag&Nacht. Dieses Schiff verdient keine 5 Sterne. Personal vor Ort unflexibel und unfähig Probleme zu lösen und Reiseleitung hält sich aus allem raus. Wir können diese Rundreise nicht empfehlen!

ReyMysterio
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von - geschrieben am 17.01.08
Bewertung:

Ich bin ein Berge Fan, vorallem auch gerne am Meer bin ich, dort ist es so entspannend, In Italien, Spanien wo auch immer oder Berge wie Zermatt, Saas-Fee, Zugspitze, Matterhorn, Titlis, Pilatus die sind romantisch und gut zum ins Tal laufen.

Ruppe%2C+Werner
Berge & Meer: Schöne sonnige Kreuzfahrt mit etwas Schatten im Service der ... (407 Wörter)
von Ruppe, Werner - geschrieben am 12.11.07
Bewertung:

Wir sind in der vergangenen Woche von einer Kreuzfahrt durch die westliche Karibik zurückgekehrt. Insgesamt waren wir zufrieden. Das Schiff (Carnival Valor) war sehr schön, auch wenn uns die Schiffe der NCL-Linie besser gefallen haben. Das gleiche gilt für die Verpflegung an Bord. Der Service an Bord war Top. Die Ausflüge an Land sind leider überteuert. Dabei wird mit relativ wenig Aufwand ein satter Ertrag erzielt. Aber dies hat weniger mit Berge & Meer zu tun, sondern ist Sache des Kreuzfahrtunternehmens.
Was uns gestört hat, war die schlechte Organisation der Reiseleitung vor Ort. Wir hatten eine Kreuzfahrt mit anschließendem 3-tägigem Aufenthalt in Miami gebucht. Unser, bei der Ankunft ausgehändigtes Informationsblatt - mit den doch recht wichtigen Abholzeiten für die Rückreise - war allerdings für die Reisenden gedacht, die unmittelbar nach Abschluss der Kreuzfahrt wieder zum Flughafen sollten. Trotz Nachfragen bekamen wir unsere Information bis zum Ende des Urlaubes nicht, insbesondere da die Reiseleitung ihre Aufgabe mit der Abholung vom Schiff, als beendet ansah. Nur durch andere Reiseteilnehmer war uns dann die Abholzeit bekannt. Selbst die Nachfrage nach Ausflügen in Miami wurde nicht mehr beantwortet. Wir wurden an die Hotelrezeption verwiesen. Der Kleintransporter mit dem wir zum Flughafen gebracht werden sollten, hatte leider einen Sitzplatz zuwenig, sodass ich halb sitzend, halb stehend mitfahren durfte. Was allerdings ein wichtiger Punkt der Reiseleiterin war, dass in der vorab bezahlten Trinkgeldpauschale von 70 Dollar, der Fahrer des Busses und die Gepäckträger zum Schiff nicht enthalten sind. Deshalb wurden noch einmal zusätzlich 4 Dollar pro Paar eingesammelt.
Das Hotel für die Verlängerungstage war in den 50er Jahren erbaut worden und erweckte den Eindruck, dass seit diesem Zeitpunkt auch nicht mehr viel renoviert wurde. Bei einer so hochpreisigen Reise, könnte man vom Reiseveranstalter auch ein adäqates Hotel erwarten, oder zumindest die Auswahl - eventuell gegen einen Aufschlag - ein vernünftiges Hotel zu bekommen.
Ich bin geschäftlich häufiger per Flugzeug unterwegs. Der Service, den US Airways geboten hat, rangiert dabei eher ganz weit hinten.
Als Fazit kann ich nur sagen: Die Reise ist überwiegend zu empfehlen, Englisch-Kenntnisse sind erforderlich (der deutschsprachige Purser an Bord wurde nur am ersten und am letzten Tag aktiv), die Ausflüge kann man machen wenn man nicht so sehr auf das Geld achten muss, auf die Verlängerungstage in Miami würde ich eher verzichten.

Elke+Borgdorf
Eine Seefahrt die ist lustig (86 Wörter)
von Elke Borgdorf - geschrieben am 24.09.07
Bewertung:

Auch wir waren gerade auf einer Kreuzfahrt mit Berge & Meer und wir können dem Veranstalter nur sagen super Organisation,
tolle Reiseleitung, optimale betreung auf dem Schiff, Hans ist einfach Klasse, er war immer da und doch im Hintergrund wir vergeben an Berge & Meer 5 Sterne weil alles wirklich super war.
Fazit es war sicher nicht unsere letzte Reise mit Berge &Meer.Das Schiff Carnival Glory ist wirklich eine Empfehlung obwohl nur 67 deutsche Turis an Bord waren war es eine angenehme Reise.

Peter
Berge & Meer: Hallo Nachbarin (96 Wörter)
von Peter - geschrieben am 07.08.07
Bewertung:

Hallo Nachbarin
das ist wohl ein Witz was Sie da schreiben.
Wir haben uns noch auf der Terrasse kennengelernt,unser Zimmer war neben Ihnen.
Wer sich danebenbenommen hat waren wohl Sie.
Sie haben auch uns wie andere Gäste versucht Aufzuhetzen, und jetzt drehen Sie alles um.
Wir hatten zwar nur Halbpension, aber waren mit der freundlichkeit sowie mit dem Essen sehr zufrieden.
Was ich auch von anderen Gästen gehört habe.
Mir tut die Fam. Bubalo leid, das Sie von Gästen wie Ihnen so niedergemacht werden.

R.+Paletti
Blaue Reise (78 Wörter)
von R. Paletti - geschrieben am 23.07.07
Bewertung:

Haben im Mai die Blaue Reise über Tschibo gebucht. Reiseveranstalter war Berge & Meer. Die Reise hat unsere Erwartungen übertroffen. Nicht zu empfehlen sind die Ausflüge (können an Bord separat gebucht und bezahlt werden). Bis auf den Flug, der am ersten Reisetag erst Abends ging und wir mitten in der Nacht das Ziel erreichten, war wirklich alles sehr schön. Die Crew und das Essen waren super nett bzw. sehr lecker. Die Organisation war sehr gut.

H%FCbner%2CSandra
Berge & Meer: Immer wieder gerne (142 Wörter)
von Hübner,Sandra - geschrieben am 15.07.07
Bewertung:

Wir sind 2005 im September nach Ägypten geflogen mit Berge und Meer und sind wie bei der Reise zuvor auch mehr als zufrieden gewesen.
Reiseunterlagen kamen pünktlich. Wünsche die bei der Buchung geäussert wurden, wurden vor Ort umgesetzt. Ablauf am Flughafen war reibungslos. Reiseleiter vor Ort war stets bemüht es den Gästen so angenehm wie möglich zu machen. So war es auch kein Problem nach der Rückkehr von der Nilkreuzfahrt ein Zimmer neben den neuen Bekanntschaften zu kriegen. Schnell wurde sich drum gekümmert und Grund zur Beschwerde hatten wir nie. Während der Nilkreuzfahrt auf der Solaris 2 genau das gleiche. Freundliche Reiseleiter, sehr gut geplante Ausflugsabläufe, hoch motiviertes Personal.
Hatten eigentlich auf einem 4-Sterne Schiff gebucht, da aber so viele Mitreisende auf dem 5-Sterne Schiff gebucht hatten, bekamen wir ein kostenloses Upgrade.

Julia+H%F6ft
Berge und Meer ist zum vergessen (127 Wörter)
von Julia Höft - geschrieben am 22.02.07
Bewertung:

Ich hatte mich auf einen schönen muscial-besuch in Essen gefreut, Phantom der Oper, das bekanntlich nur noch bis ende März in Essen läuft. Die Reiseunterlagen kamen schnell und bis dahin war der Kontakt super. Doch dann gings los:
Das Musical sollte am Freitag Abend um 20 uhr beginnen.
Donnerstag Abend um 19.15 Uhr klingelt das Telefon. Meine lieben freunde von Berge und Meer teilten mir mit, dass sie keinen karten für das Musical bekommen hatten.
Ich frage mich wie so etwas möglich ist!!!! Knapp 25 Stunden bevor die Vorstellung beginnen sollte einfach abzusagen ist ein Undinng.
Trotz rechtzeitiger Buchung (drei Wochen vorher), schneller Bezahlung, einer reisebestätigung und den reiseunterlagen entfällt unsere Reise.
Dazu sag ich nur: Schlechte Planung!

snowhasi2
Nur gute Erfahrungen mit Berge & Meer (243 Wörter)
von - geschrieben am 19.02.07 (Hilfreich, 1128 Lesungen)
Bewertung:

Ich bin dieses Jahr im Januar das 6 mal mit Berge & Meer verreist und ich war wieder voll kommen zu frieden!

Ich fahre jetzt seit 11 Jahren regelmäsig in den Winterurlaub und seit 6 Jahren mit dem Veranstalter Berge und Meer. Bis jetzt war ich immer voll kommen zu frieden. Das Buchen der Reisen ist ein Kinderspiel weil es ganz problemlos übers Telefon möglich ist. Meine Wünsche was die Unterkunft in einem bestimmten Ort angeht wurde bis jetzt fast immer berücksichtigt. Natürlich, wenn es nicht anders möglich ist, kann man es nicht mehr ändern. Das nachträgliche hinzufügen oder stornieren von Reiseplätzen war bis jetzt auch immer voll kommen problemlos.
Meiner Meinung nach stimmt das Preis- Leistungsverhältniss hier einfach. Natürlich darf man bei kleinen Preisen nicht großen Luxus erwarten. Ich benötige im Winterurlaub keinen Luxus weil ich die meiste Zeit auf dem Berg bin, für wen das auch zutrifft der ist bei Berge & Meer genau richtig.
Das Prinzip von Berge & Meer besteht darin das man nur zum Beispiel ein Skigebiet bucht und sich dann überraschen lassen muss in welchen Ort man kommt. An dieses Prinzip habe ich mich schnell gewöhnt und es verschafft ja immer wieder ein bisschen Abwechslung :O)

Ich werde nächstes Jahr natürlich wieder über Berge & Meer meinen Urlaub buchen und würde es auf jeden Fall weiterempfehlen

Gerresheim%2C+Ingo
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Gerresheim, Ingo - geschrieben am 12.02.07
Bewertung:

Die 7 Tage Alanya-Pamukkale-Kemer waren die 150 € allemal wert. Die Reiseleitung hat vorzüglich informiert und die Türkei näher gebracht. Unterbringung in 2 Hotels 5 Sterne wert. Das Essen jedoch nur 3-4. Im letzen Hotel, das nur 4 Sterne aufwies war das Essen vorzüglich und abwechslungsreich und bestimmt 5 wert.
Baulärm war allerdings äußerst negativ zu bewerten.
Sonst ist dieser Kurztrip weiter zu empfehlen.

Melanie+Zetterer
Wir verreisen demnächst zum 3. Mal mit Berge & Meer (127 Wörter)
von Melanie Zetterer - geschrieben am 22.10.06
Bewertung:

Wir haben bis jetzt 3x bei Berge + Meer gebucht.
New York & Florida im Oktober 2005, USA-Westküste im April 2006 und Karibk-Kreuzfahrt im Januar 2007.
Sind sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis. Immer saubere Mittelklassehotels im Zentrum gelegen. Auch das Angebot an Ausflügen war immer interessant. Schade ist oft aber die Flugverbindung --> nervige Zwischenstopps.
Negativ aufgefallen sind nur die Damen und Herren an der Hotline, nicht jeder weiß über alles Bescheid, habe schon öfter unterschiedliche Antworten zur selben Frage bekommen, z. B. bekam ich gesagt, das die Plätze belegt sind, bei einem weiteren Anruf am selben Tag waren noch welche frei. Diese Probleme hatte ich schon öfter. Also lieber nochmal durchrufen und eine zweite Auskunft einholen, die kann oft positiver ausfallen :-)

Weil++H.
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Weil H. - geschrieben am 16.08.06
Bewertung:

Hervorragende Angebote die das halten was versprochen wurde.

Peter+Paas
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von Peter Paas - geschrieben am 13.08.06
Bewertung:

Berge & Meer Prospekt nicht aktuell.
Ich habe bei Berge & Meer Hotel auf Rab gebucht. Laut Prospekt, keine Tiere erlaubt, was aber nicht stimmte. Gab meinen Hund für viel Geld für 16 Tagein Tierpension.
Es waren aber doch Hunde im Hotel.
Ärgerlich !

brix
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von brix - geschrieben am 06.08.06
Bewertung:

Wir sind in den letzten Jahren etliche Male mit Berge & Meer in Urlaub gefahren und ich kann nur sagen, dass IMMER alles vorzüglich geklappt hat und der Service und der Kontakt per email freundlich und kompetent ist.
Wir machen im September eine Blaue Reise mit anschl. Badeaufenthalt und ich bin sicher, dass der Urlaub WIEDER ein voller Erfolg wird. Dank Berge & Meer.

Dieter+Weiss
Berge & Meer: Sonnenhotel Margeritenhof, Drachselsried (85 Wörter)
von Dieter Weiss - geschrieben am 04.08.06
Bewertung:

Wir waren im Sommer Ende Juni/Anf. Juli eine Woche in den Bayrischen Alpen, Sonnenhotel Margeritenhof in Drachselsried.
Der Preis war überraschend günstig, umsomehr waren wir sehr angenehm überrascht; zum einen, das Hotel sehr ruhig gelegen und gut ausgestattet, zum anderen, hervorragende Verpflegung. Besonders gefallen hat uns das All-Inclusiv-Angebot. Toller Service, schöne Zimmer und immer freundliches Personal haben uns einen wunderschönen Urlaub beschert. Erwähnenswert auch die geführten Wanderungen, im Preis enthalten. Wir werden wieder mit Berge & Meer buchen.

Dieter+Ruschlau
Ausflugsabzocke (256 Wörter)
von Dieter Ruschlau - geschrieben am 13.07.06
Bewertung:

Urlaubsreise Antalya- Karaburun Vom 20.06.-04.07.06
5 Sterne Hotel- All-Inclusive, alles bestens.Zur Begrüs-
sung im Hotel durch den Reiseleiter von Berge & Meer
angepriesene Ausflugsfahrt nach Antalya mit Besichtigung Wasserfall und Basar ein grosser Rein-
fall.Die Ausflugsfahrt führte ua in die Schmuckfabrik
ARGOS. Wir haben in dieser Firma einen Ohrstecker mit
Diamant nach unseren Vorstellungen anfertigen lassen.
Kostenpunkt 750.- Euro. Nach der Aushändigung des
Schmuckstückes mit Garantiezertifikat nach 5 Tagen im
Hotel, haben wir diesen Ohrstecker von einem Juwelier
schätzen lassen und vielen aus allen Wolken. Der Wert wurde auf ca 78.- Euro geschätzt. Der hilfreiche Juwelier informierte sofort den Juwelierverband und die
Handwerkrskammer, um diesen Betrug anzuzeigen. Mit
deren Hilfe wurde in der Fa. ARGOS ein Soforttermin zur
Klärung mit uns vereinbart. Wir fuhren mit dem Taxi nach Antalya. Nach langer Verhandlung wurde uns angeboten für den Überteuerungspreis von 600.- ein
Schmuckstück auszusuchen. Aber wer hat schon noch Vertrauen in solche dubiosen Firmen. Uns wurden auf
unser energisches Drängen und Drohen die 600.- Euro
zurückerstattet. uns stand nicht nur Ärger ins Haus son-dern noch ein finanzieller Verlust und die Kosten der Taxifahrt in Höhe von 140.- Euro, so wie die Einbuse voneinem Urlaubstag dank der angepriesenen Ausflugs-
fahrt durch den Reiseveranstalter. Wir können nur alle Urlauber warnen, solche Ausflugsfahrten wahrzunehmen, verweisen aber gleichzeitig auf sehr hilfreiche türkische Menschen, die sich entschieden von solchen Verkaufspraktiken distanzieren.

Elke+B%FCsind
Berge & Meer: Elke Büsing (89 Wörter)
von Elke Büsind - geschrieben am 04.07.06
Bewertung:

Wir buchten Rhodos für 8 Tage. Unsere Reiseunterlagen bekamen wir einen Tag vor Abreise. Obwohl Rhodos kein Fernziel ist,brauchten wir 13 Stunden. Wir wurden nicht informiert über einen Zwischenstop in Stuttgart. Ging weder aus den Unterlagen hervor noch bei der Buchung. Bei einem Last-
Minute o.k. aber nicht bei einer Buchung Anfang Februar.
Rückflug das Gleiche, Zwischenlandung in Köln.
Berge und Meer, nein Danke!!

Nie Wieder!!!!

Wie meine Begleitung und ich werden noch viele weitere Reisende eine Stellungnahme fordern.

nordseekind
Katalog ist nicht immer Realität! (670 Wörter)
von - geschrieben am 01.06.06, geändert am  01.06.06 (Sehr hilfreich, 2235 Lesungen)
Bewertung:

Wir waren im Mai 2006 für 7 Tage in der Wildschönau, gebucht als AI im 3-Gipfel-Haus für 299 € p.P.
10 Tage vor Abreise erhielten wir die Unterlagen, in welchem Haus wir untergebracht würden und machten uns daraufhin im internet mit unserem "Gastgeber" vertraut. Das Haus machte einen guten Eindruck, und so fuhren wir voller Freude los.
Zur Begrüßung dort bekamen wir mit den Unterlagen von berge&meer eine Karte des Hauses in die Hand gedrückt, auf der wir selbst eintragen sollten, was wir in den Tagen an Getränken verzehrt haben (angeblich für's Finanzamt) Die AI-Getränkezeiten waren von 10-22 Uhr festgelegt für Bier, Tischwein, Säfte und andere "lokal übliche nichtalkoholische Getränke". Im Programm von b&m stand "Die Leistungen beginnen am Anreisetag um 16 Uhr und enden am Abreisetag mit dem Frühstück". Wir kamen um 16.30 Uhr an und sollten dann den Kaffee, den wir uns nach 10 Stunden Fahrt auf der Sonnenterrasse gönnten, selber bezahlen! Nun, wir schnappten die Koffer und bezogen das Zimmer: Zwar schön groß und mit Balkon (den bekamen nicht alle!), aber vor 20-25 Jahren das letzte Mal mit neuen Möbeln und Gardinen bestückt und dementsprechend mit den Gebrauchsspuren aller Vormieter beladen! Das Bad hatte keine Heizung, die Heizung im Zimmer reagierte nicht aufs Anstellen (sie war bereits abgestellt!- Mitte Mai). Die Zimmer, die im Hotelprospekt vorgestellt wurden, waren recht neu eingerichtet, aber - O-Ton Personal -"Die Komfortzimmer bekommen B&M-Gäste nicht!" Das erste Abendessen bekamen wir nach der Begrüßung durch die B&M-Reiseleitung im kalten Kaminzimmer serviert, weil im Restaurant eine Hochzeitsgesellschaft feierte. Das Frühstück war von 8-10 Uhr angesetzt, das Buffet machte einen guten Eindruck, brachte aber im Lauf der Woche keine besonderen Höhepunkte, z.B. Eier in jeder Form nur gegen Bezahlung, keinerlei frisches Obst oder Gemüse, meistens nur je 1 Sorte Brötchen + Brot. Das Lunchpaket (unser Mittagessen im AI-Paket!!) war zum Frühstück vorbereitet mit 1 Obst, 1 Schokoriegel + 1 Getränk p.P., das Brot/Brötchen dazu konnte man sich selbst bereiten, was aber oft bedeutete, dass die Spätfrühstücker nach 9 Uhr ein abgeräumtes Buffet vorfanden, das nur zögerlich nachgefüllt wurde. Abends gab es ein 3-Gänge-Menü (2 Vorschläge, aus denen man morgens auswählen musste), bei dem mancher Mann nicht unbedingt satt wurde. Erst am 4. Tag erfuhren wir durch Zufall (die Seniorchefin bediente), dass man auch nachbekommen könnte. Highlight der Woche: dienstags Spanferkel-Buffet wirklich zum Sattessen mit Kraut, Rotkohl etc., dazu Zithermusik, leider nur für die 2 Stunden Essenszeit. Nachmittags gabs für die AI-Gäste Kaffee und Kuchen - von 15-16 Uhr wieder in der kalten Kaminstube! Wer später kam, hatte das Nachsehen, durfte wieder bezahlen!(Was wahrscheinlich einige aus Protest aber nicht getan haben) Auch das durstlöschende Bier/Radler nach der Wanderung wurde nur zögerlich eingeschenkt, egal ob zur Mittagszeit oder nach der Kaffeezeit. Krönender Abschluß am Abreisetag: Manche Gäste hatten sich noch ein Brot bereitet für die Fahrt (was laut AI ja nicht mehr gestattet war!), der später kommende Gast hatte keine Brötchen, keine Wurst ...
Die Zimmerreinigung beschränkte sich tageweise nur auf Badezimmer und Papierkorb, auch wenn man vom Wandern mit dreckigen Schuhen nach Hause gekommen war. Von der im Prospekt angegebenen hauseigenen Alm und Metzgerei haben wir nichts gemerkt oder gesehen, auch der Gästegarten blieb uns verborgen, die Sauna ( 4-Personen-Kabine + 2 Liegestühle in einer kalten Ecke des Flurs für 10 € p.P.) schenkten wir uns, nachdem wir uns in den kalten Zimmern schon einen Schnupfen eingefangen hatten. Beobachtungen von anderen Häusern in gleicher Klassifizierung und Preisklasse ergaben weit bessere Angebote!
Ein entsprechender Reklamationsbrief wurde von uns und mindestens einem weiteren Paar an B&M verschickt, wir warten auf die Reaktion.
P.S: Die 3-Sterne-Klassifizierung des Hauses von der Österreichischen Wirtschaftskammer ist am 31.12.2003 abgelaufen!!

ANPF
Berge & Meer: Kombireise Nilkreuzfahrt+Badeurlaub (221 Wörter)
von - geschrieben am 14.05.06 (Hilfreich, 3054 Lesungen)
Bewertung:

Wir waren vom 20.04.06-24.04.06 und 1.05.06-4.05.06 im Hotel Club Golden5 in Hurghada untergebracht.Es ist eine schöne Hotelanlage mit zwei schönen Pools.Das Essen ist super gut.Die Zimmer sind groß.Es befindet sich in den Zimmern ein großes Bad ,Fernseher mit deutschen Programmen und Balkon.Das einzige was ein bisschen problematisch war,ist das das Personal zwar gut russisch und englich spricht ,aber leider so gut wie kein deutsch.Es wird aber schon deutschsprachiges Personal gesucht.Diese Stellenanzeige haben wir kurz vor unsere Abreise gelesen.Das Personal gibt sich trotz verständigungsprobleme alle Mühe um die Wünsche der Gäste zu erfüllen.
Nilkreuzfahrt:
Wir waren in der Zeit vom 24.04.06-1.05.06 auf dem Nilkreuzfahrtschiff Ninfeadue untergebracht.Es ist ein kleines Schiff mit etwa 29 Zimmern.Dieses Schiff besitz einen kleinen Pool,Bar,Essensaalund einen Laden.Es paßt nur eine Reisegruppe auf das Schiff und das ist ein großer Vorteil .Man ist wie in einer Familie.Unser Reiseleiter hat die Sehenswürdigkeiten sehr anschaulich und interessant an uns weitergegeben.Man muß auch mal Eagle Travel erwähnen die Gesellschaft vertritt Berge und Meer in Ägypten.Es war eine super gute Organisation und freundliches und ganz nettes Personal.Für uns war es ein traumhaftes und unvergessliches Erlebnis .Ich würde es jedem empfehlen.

Pimperlinge
Türkeireise über Silvester 2005/06 (514 Wörter)
von - geschrieben am 11.05.06 (Sehr hilfreich, 920 Lesungen)
Bewertung:

Wir buchten im September 2005 eine Reise, welche wir bei TVTravelshop im Fernsehen sahen füt den 25.12.05 - 01.01.06. Diese war ausgeschrieben für ab 111€ in der billigsten Saison. Das klang natürlich gut, also ab ins Internet und für den gewünschten Termin über Silvester nachgeschaut. Tatsächlich kostete es für diesen Zeitraum auch nur ca. 140€ dort kamen allerdings dann noch Flugahfensicherheitsgebühren etc. drauf, sodass wir am Ende bei einem Preis von 196€ waren, welcher für uns jedoch auch noch akzeptabel war. Es wurde ausgeschrieben das wir im 5 Sterne Hotel wohnen, der Preis inklusive Frühstück ist sowie ein Fahrt nach Pamukale und diverse Ausflüge in der Umgebung.

Die Tickets erhielten wir pünktlich per Post, wo wir daraus entnehmen konnten das wir Abends 19.15 hinfliegen sollten und schon früh 6.15 wieder zurück nach Leipzig, also waren sozusagen schon 2 Uralubstage weg. Aber gut dafür kann ja Berge und Meer nichts. Der Flug mit Sunexpres ,die Abholung vom Flughafen sowie der Transfer zum Hotel verlief reibungslos. Auch beim einchecken im Hotel keine Probleme wir erhielten zügig unsre Zimmerschlüssel. Das Hotel war okay, allerdings war dies unserer Meinung kein 5 Sterne Standart, aber wir waren ja schließlich in der Türkei ;). Aber alles war sauber und das Personal einigermaßen nett und Freundlich.

Am nächsten Morgen war dann schließlich Reisebesprechung mit Begrüßungscocktail. Dort haben wir erfahren wie der Urlaub nach deren Meinung nach auszusehen haben soll. Jeden Tag ein anderer Ausflug in irgndwelche Fabriken wo man etwas kaufen solle. Außerdem haben sie einem versucht noch das Abendessen im Hotel aufzudrängeln (60€ für 5mal Essen) sowie den Silvesterabend für 30€ (nur Abendessen!!) wenn man dies nicht dazu buchte wurde man unfreundlich angemotzt. Außerdem sollten diejenigen die nicht mit nach Pamukale fahren wollten 80€ pro person zahlen nur um diese 1 Nacht im Hotel zu bleiben, obwohl die Zimmer nicht vermietet werden während der Ábwesenheit. Dies liegt aber sicher daran dass sie soviele Leute wie möglich in die Fabriken (Leder, Teppiche, Schmuck..) schleppen wollen, da sie dafür Geld erhlaten wenn die Touristen die völlig überteuerte Ware kaufen. Also muss man sehen wie man dem Bann entrinnt ;).Wir haben keinen einzigsten Ausflug dort mitgemacht und waren froh, da sich manch andere Gäste später auch darüber aufregten.

Im Hotel fand man sich auch irgndwie kontrolliert, da ca 4 mal am Tag irgndwelches Personal in die Zimmer wollte um irgendetwas zu kontrollieren (selbst in die Schränke haben sie geschaut) was das zu bedeuten hatte wissen wir bis heute nicht, aber vielleicht hatten sie Angst das irgndwas geklaut wird. Sie klopften sogar wenn man das "bitte nicht stören Schild" raushängte.

Unser Rückflug wurde dann noch von 6.15 auf 17 Uhr verlegt was uns persönlich jedoch ein Vorteil war, da wir dann nicht mitten in der Silvesternacht abgeholt wurden.Die Abholung am Hotel klappte wieder pünktlich.

Aber trotzdem war der Urlaub ok und man muss sich nur zu helfen wissen :)

balaton
Berge & Meer: Türkeireise mit Berge und Meer im April 06 (277 Wörter)
von - geschrieben am 09.05.06, geändert am  09.05.06 (Hilfreich, 619 Lesungen)
Bewertung:

Im April sind wir mit Berge und Meer in die Türkei gereist, es beinhaltete eine Rundfahrt Taurusgebirge, mit Pamukkale und Hirapolis. Es war alles gut durchorganisiert, von den Pausen, über das Essen, unser Reiseleiter war sehr nett, konnte gut deutsch und hat viel über die Sitten und Gebräuche in der Türkei erzählt.Die Reise war angenehm, wir haben viel gesehen, das Taurusgebirge ist beeindruckent.
Wir haben wärend der Reise eine Forellenfarm besucht, mit anschließendem Mittagessen, sowie einer Orientierungsfahrt in der näheren Umgebung.
Das Hotel in Kemer war mit seinen vier Sternen gut, das Essen war immer frisch und schmackhaft, nur an Obst fehlte es, Salate gab es reichlich. Eine Nacht schliefen wir in Pamukkale in einem Thermenhotel, es war sehr angenehm .
Ein Nachteil hatte die Reise aus meiner Sicht leider doch, man wurde während dieser Fahrten in eine sogenannte Teppichknüpferei gebracht, naja Teppiche wurden geknüpft, aber nur für die Touristen, ansonsten war dieser riesen Verkaufskasten nur zum Verkauf von Teppichen ausgelegt.
Genau so verlief es mit dem Schmuckcenter und Ledercenter, nur dazu gedacht, das die Touristen kaufen.
In allen drei Verkaufscentern wurde man regelrecht von den Verkäufern belagert, damit man sich zum kaufen entschließt.
Man sollte doch den Touristen überlassen ob und wann sie etwas kaufen wollen und nicht gleich ganze Reisegruppen dahinlotsen.
Das ging da wies Brezelbacken, eine Reisegruppe löste die andere ab.
Allso wenn in der Reisebeschreibung steht,Besuch einer Teppichknüpferei, sowie Schmuck und Ledercenter würde ich die Finger davon lassen , es geht wertvolle Urlaubszeit, Nerven und auch Euros dabei verloren.

Bernd54
Türkeireise im Winter (156 Wörter)
von - geschrieben am 05.12.05 (Wenig hilfreich, 982 Lesungen)
Bewertung:

Reisezeit 25.11.2005 bis 2.12.2005
Es war eine so genannte 3-1-3 Reise. 3 Übernachtungen in Kemer, 1 Übernachtung in Pamukkale und 3 Übernachtungen bei Alanya.
Es war ein Winter-Sonderangebot für (anfangs) 100,-€/Person. Inkl. Flug, 7 Übernachtungen und 3 Ausflügen. Umbuchung von ÜF auf HP kostete 49,- €.
Mit Ausnahme des Hotels in Pamukkale (1 Nacht) sehr gute Hotels. Der Ausflug zur Lederfabrik war nicht so interessant, aber es gab kein Problem, als ich mir statt dessen die Umgebun angesehen habe. Teppichknüpferei und Schmuckfabrik waren sehr interessant.
Einen Ausflug nach Perge (Ausgrabungsstätte) wurde für 25,-€ angeboten. Zwar nicht gerade billig, aber lohnend.
November / Dezember sind eigentlich Regenzeit in der Türkei. Wir hatten aber Glück mit dem Wetter, bis zu 25 Grad und an 5 Tagen Sonnenschein.

Jederzeit wieder mit dem Veranstalter! Reiseleitung war kompetent und freundlich (Yasemin) allerdings etwas "schwatzhaft" im Bus bei den Ausflügen.

Bernd Kröger

Mersimo
Andalusien Rundreise mit Berge & Meer (185 Wörter)
von - geschrieben am 02.11.05, geändert am  02.11.05 (Wenig hilfreich, 2333 Lesungen)
Bewertung:

Die Rundreise nach Andalusien machte ich vom 12.- 19. Oktober 2005.
Die Reisegruppe bestand aus 92 Personen. (2 Busse) Die Reiseleitung vor Ort (Cristina und Rosalie) von Rusadir Travel waren sehr kompetent und sehr nett.
Die Rundfahrt ging am nächsten Tag von Toremolinos nähe Malaga (Hotel Al-Andalus) nach Ronda wo wir die älteste Stierkampfarena Spaniens sahen, weiter nach Sevilla über Cadiz (die älteste Stadt Europas) nach Jerez (Hotel Sherry Park).
Hier besuchten wir eine sogenannte Bodega (Weinhandel) mit mehr als 60000 Fässern im Lager.
Am Sonntag ging es über Cordoba nach Granada.
Die Hotels waren zwar alle außerhalb des Stadtzentrums (ausgenommen das "Hotel Carmen" in Granada) aber man konnte jederzeit mit öffentlichen Verkehrsmittel ins Zentrum fahren.

Sehenswert in Granada ist die berühmte Alhambra. Die maurische Burg ist einfach beeindruckend. In Granada gab es noch von echten Zigeunern einen Flamencoabend.

Viel Zeit hatten wir auch zum Mittagessen und einzelen Besichtigungen (Shopping) auf eigene Faust.
Einzelne Ausflüge wie zBsp. eine Schifffahrt in Sevilla (€ 12,--)waren im Fahrtpreis nicht inbegriffen aber zahlten sich dennoch aus.

schweini3
Kann man nichts falsch machen (93 Wörter)
von - geschrieben am 27.10.05 (Wenig hilfreich, 1466 Lesungen)
Bewertung:

Meine Frau und ich waren bisher zweimal mit "Berge und Meer" unterwegs.
Einmal 15-tägige Rundreise Westküste USA und einmal 10-tägige Rundreise Ost-Kanada.
Beide Reisen waren sehr gut organisiert, die Hotels waren immer sauber und gut und der Reiseverlauf interessant und abwechslungsreich.
Nachteilig ist teilweise die begrenzte Freizeit während der Rundreise und bezüglich der Reiseleitung muss man Glück haben - welches wir vor allem bei unserer Kanada-Reise hatten.
Grosser Vorteil ist der Preis - günstiger kann man solche Rundreisen nicht machen.

444lexa
Westtürkei Rundreise mit Badeverlängerung über Berge & Meer (143 Wörter)
von - geschrieben am 08.10.05 (Wenig hilfreich, 674 Lesungen)
Bewertung:

Bis auf zwei nicht ganz so glückliche Momente war die Rundreise mit Badeverlängerung ein voller Erfolg. Es war ganz einfach ein irres Erlebnis die Türkei in seiner Vielfältigkeit mit seinen Gegensätzen zu erleben. Mir bzw. uns wurde unheimlich viel geboten. Vom Flug bis zum Busfahrer sind wir überall herzlich aufgenommen worden. Mir war auch nicht bekannt das so viele Christliche Orte und Gegenstände sich in der Türkei befinden.Schön zu wissen das die Wurzeln des Christentums auch in der Türkei zu finden sind. Ich werde die Türkei und seine Bewohner in Zukunft mit anderen Augen sehen.Meinen nächsten Urlaub verbringe ich wieder in der Türkei. Danke für einen so schönen Urlaub, er hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
PS. Mein Dank gilt auch Berge & Meer und seine Reisebegleiter.

Pretender84
Westtürkei-Rundreise mit anschließendem Badeaufenthalt (740 Wörter)
von - geschrieben am 25.07.05 (Sehr hilfreich, 2866 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe über Tchibo eine 14-tägoge "Berge und Meer" Tour gebucht. Wir sind vom 07.07.-21.07.2005 geflogen.


Das Angebot war eine 7-tägige West-Türkei-Rundreise (ca 2600km) mit folgenden Zielen:

Bodrum (Hotel) -Pergamon (Besichtigung Akropolis) - Cunda (Freizeit) - Ayvalik (Hotel) - Troja (Besichtigung) - Istanbul (2Tage)(Hotel, Hippodromplatz, Blaue Moschee, Hagia Sophia, Topkapi-Palast, Basar, Schiffsfahrt) - Bursa (Seidenbasar, Moschee, Hotel) - Pamukkale (Tümülsgräber, Nekropole, Theater, Kalksinterterassen, Hotel) - Ephesos (Besichtigung) - Selcuk (Teppichknüpferei, Goldschmiede, Lederwaren) - Kusadasi (Transfer zum Badeaufenthalt)
http://www.berge-meer.de/internet/ywOneWebBase.nsf/Frame/N2582D2U806ASTNDE

Die zweite Woche durfte man in der Nähe von Gümüldür (ca 30km entfernt von Kusadasi) im All-Inclusive **** Hotel "Club Yali" verbringen.

Die Buchung über Tchibo bei Berge&Meer war kein Problem. Die Buchungsbestätigung kam einen Tag nach der Buchung und eine Woche später bekam man Post mit den wichtigsten Informationen und wann und wieviel Geld man zu überweisen hat.
Man musste eine geringe Anzahlung tätigen und einen Monat vor Reisebeginn den Rest zahlen. Die Überweisungsträger usw. lagen bei.
10 Tage vor Reisebeginn bekamen wir unsere Flugtickets+Zug-Zum-Flug usw., Informationen für die Reise und eine Türkei-Broschüre.

Drei Tage vor dem Abflug bekam ich einen Anruf, dass sich unsere Hinflug-Daten geändert hätten. Wir mussten nun mit SunExpress fliegen anstatt mit Pegasus-Airlines und um einiges Früher, was uns gefreut hat, da wir dadurch einen halben Tag mehr in der Türkei verbringen konnten.

Wir sind mit dem ICE zum Flughafen gefahren und sind ohne weitere Probleme mit einer Boing 737-800 von SunExpress von Hannover nach Bodrum geflogen.
Dort wurden wir mit einem bereitstehenden klapprigen, engen Kleinbus zu unserem ersten Hotel gefahren.

Die erste Unterkunft war sehr sehr spartanisch eingerichtet und wir hatten schon Angst, dass die anderen Hotels auch auf dem Niveau sein würden, jedoch waren die folgenden Hotels um einiges besser und auch besser als die versprochenen 3Sterne (4-5 Sterne Hotels).

Am nächsten Morgen sind wir in unsere Reisebusse gestiegen und der Reiseleiter hat sich vorgestellt. Unser hieß Ümit und war wirklich toll.
Während der vielen Kilometer Busfahrt hat uns der Reiseleiter sehr viel über die Türkei erzählt und er kannte sich sowohl in der aktuellen Zeit, wie auch in der Geschichte der Türkei sehr gut aus und konnte jede Frage beantworten.

So waren die Besichtigungen trotz der Hitze sehr interessant, nur leider hatte man an den meisten Orten viel zu wenig Zeit, um nach der Besichtigungstour noch auf eigene Faust etwas anzusehen oder mehr Fotos zu machen oder die Beschreibungen durchzulesen. Das war sehr schade, aber bei diesem vollgepackten Tagesplan wohl nicht anders zu machen.

Die ganze Tour war perfekt durchgeplant, jedes Restaurant wusste genau, wann wir mittags zum Essen ankommen und jede Raststätte und Pausenmöglichkeit war festgelegt.
Das hatte den Vorteil, dass alles problemlos geklappt hat, jedoch auch den Nachteil, dass kein Fünkchen Flexibilität vorhanden war.

Die Kaffeefahrtähnlichen Verpflichtungen am Ende der Reise (Goldschmiede, Lederwaren, Teppichhändler) waren relativ ätzend, wenn man nicht die Absicht hatte, irgendetwas zu kaufen. Für Leute, die sowas gerade brauchen ist es toll, weil es zum Beispiel beim Goldhändler bis zu 35%GruppenRabatt auf die schon sehr günstigen Produkte gab.

Am Ende der ersten Woche hat sich dann die Reiseleitung von uns getrennt und wir sind zum Hotel "Club Yali" gebracht worden, wo die neue Reiseleitung uns am nächsten Tag begrüßt hat und uns noch zusätzliche Touren angeboten hat. Wir haben eine super Jeep-Safari gebucht, die jede Menge Spaß gemacht hat.
Das Hotel war total gut, aber darüber gibts bei z.B. http://www.cooleferien.com/de/europa/tuerkei/izmir/hotel/club-yali-resort/ genügend Bewertungen.

Unser Rückflug wurde dann leider auch verschoben, sodass wir um 2 Uhr in der Nacht aufstehen mussten und eine 3-Stündige Busfahrt nach Bodrum machen mussten, um um 7 Uhr morgens dann zurück nach Deutschland zu fliegen.
Wenigstens hatten wir diesmal einen schönen neuen VW-Bus als Transportmittel, jedoch war der Fahrer übermüdet...
Wieso wir nicht von dem nur 1,5h entfernten Izmir abfliegen konnten, frage ich mich bis heute.

delphi8083
Berge & Meer: Buchung günstiger Reise trotz Onlineverfügbarkeit nicht Mögl ... (232 Wörter)
von - geschrieben am 27.06.05 (Hilfreich, 1546 Lesungen)
Bewertung:

Alles fing damit an wir eine Reise nach Athen im August für 5 Tage in einem 5 Sterne Hotel(Landeskategorie) mit einem Lufthansaflug mit Frühstück für sage und schreibe 311€ bei Tchibo Berge & Meer steckt dahinter) buchen wollten.

Die Onlinebuchung wurden nur wenige Daten benötigt und am 25.6 gegen 19:00 durchgeführt. Kurze Zeit später hatten wir einen ANruf auf unserem AB das die Reise Leider vergriffen sei, das wir aber anrufen könnten um eine andere Lösung zu finden. Gesagt getan da die Hotline auch am Sonntag zur verfügung stand, rief ich gegen 8:30 am 26.6 dort an. Leider war die Verbindung so schlecht das man eigentlich nur erahnen konnte das am anderen Ende jemand mit einem sprach. Die Dame erklärte mir das leider keine Termine mehr frei wären. Ein Wenig verärgert beschloss ich es Montags noch einmal direkt bei Berge & Meer zu versuchen.

Gesagt getan. ich rief also gegen 10:30 dort an. Man versuchte mir eine alternative anzubieten, 3 Tage für 333 € (2 Tage weniger für mehr Geld) oder 5 Tage für 422€ was ich als inakzeptabel finde, da die Reise Online immer (stand 27.6. 14:15) noch buchbar ist. Ich lehnte dankend ab da ich nicht bereit bin für den selben Urlaub 3 Tage Später 111 € mehr zu Zahlen, es soll sich jeder selbst ein Bild machen für mich steht allerdings fest nie wieder!!!

hlatn
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von - geschrieben am 22.01.05
Bewertung:

Direkt buchen ist günstiger! - Vorteile: Reisen direkt vom Reiseveranstalter, keine Reisebüro => daher günstiger, super Preis/Leistung - Nachteile: gibt es nicht im Reisebüro

x-bay
Berge & Meer: Kein Geschäft mit Reise-Anbietern zu machen ! (229 Wörter)
von - geschrieben am 01.05.03, geändert am  22.01.05 (Wenig hilfreich, 1073 Lesungen)
Bewertung:

Als Internet-Nutzer der ersten Tage (seit 1996) tätige ich nunmehr mehr als die Hälfte meiner Einkäufe über das Internet. Jedoch was mich nun bei den Reise-Anbietern erwartet hat, hat mich herb enttäuscht. Und zwar über SÄMTLICHE Anbieter von Reisen im Internet. Eine weniger anspruchsvolle Reise zu buchen (z.B. nur Flug) ist ok, aber wenn man etwas spezielles sucht (z.B. in ein bestimmtes Gebiet oder nur mit Kind) ist man verloren. Nach stundenlanger Recherche habe ich es aufgegeben, denn was einem in diesem Bereich geboten wird, ist nicht nur schwach sondern teilweise mehr als eine Frechheit. Ein Foto zu einem Produkt, das gar nicht zu diesem Produkt gehört grenzt schon an Irreführung und Betrug. Aber das alles erlebt man hier. Von toten Links, ewigen Datenabfragen, die einem 100mal zum gleichen Angebot führen, aber ganz etwas anderes zurückbringen, als man sich gewünscht hat, keine Bilder zu Angeboten (ich kaufe ja nicht die Katze im Sack), ungenügenden Beschreibungen, Seiten, die den Internet-Browser abstürzen lassen, etc., etc.
Fazit: Die Reiseveranstalter haben es bisher nicht geschafft, das Internet so zu nutzen wie es anderen längst tun. So sehr ich von den meisten anderen Internet-Angeboten begeistert bin so sehr bin ich von den Reise-Anbietern enttäuscht. Also bleibe ich besser zu Hause und sehe mir die Welt im Internet an !

tkremmin
Berge&Meer zu teuer (364 Wörter)
von - geschrieben am 09.04.03, geändert am  22.01.05 (Hilfreich, 7341 Lesungen)
Bewertung:

Im Winterurlaub 2002/2003 haben wir ein Angebot von Berge & Meer gebucht. Eine Woche Winterurlaub am Wilden Kaiser. Übernachtung mit Frühstück in einer Ferienpension (Dusche und WC) 2 Erwachsen und zwei Kinder (8 + 9) für 639?.

Ich muß erwähnen, das dies mein erster Winterurlaub war und mir von allen Seite gesagt wurde, das Winterurlaub allgemein teuer ist, und ich diese auch bei den Angeboten im Intenet so gesehen habe. Somit fand ich diese Angebot von Berge & Meer als günstig.

Dort angekommen, trafen wir uns mit den Angestellten von Berge & Meer um die Zimmer zu verteilen, da nicht nur wir hier gebucht hatten (ein kleines Chaos in einer kleinen Kneipe). Unser Unterkunft entpuppte sich dann als Bauernhof. Dusche und Waschbecken ohne Abtrennung direkt nebeneinander. WC auf dem Gang. Nichts gegen diese Unterkunft, die Leute dort waren nett und freundlich. Privat würde ich dies vielleicht sogar auch buchen.
Aber...
Nach einem Gespräch mit den Vermieter haben dies mir Ihre normalern Vermietungspreise mitgeteilt. Diese liegen zwischen 18 und 23 Euro, was für uns auf ca 400? gekommen wäre. Diesen Preisunterschied zu dem real bezahlten Preis finde ich persönlich doch sehr hoch.

Berge & Meer hat zu dem ein VIP-Kart angeboten mit bis zu 10% Ermäßigung auf Skipass und Kurse. Netto kamen ca. 4% heraus. Außerdem mußte diese VIP-Kart am Anreisetag eingelößt werden. Man musste also die gesammte Woche Vorplanen. Was Aufgrund des Wetters und der Angebote meiner Meinung nach nicht möglich war. Dies wurde uns aber auch erst Vorort mitgeteilt. Also hier sparen war auch nichts.

Auf meine Beschwerde bei Berg & Meer hin, zog sich dieser Vorgang über 10 Wochen hin, mit dem Resultat eines allgemeingültigen Briefes. In dem Beschrieben wurde, das ich dies ja so gebucht hätte und die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert habe.
Also dies was Berge & Meer hier abgeliefert hat war nicht nach meine Geschmack. Ich werde auch nicht mehr übe r diesen Anbieter buchen. Dann doch lieber mehr ausgeben, bei einem renomierten Anbieterbuchen und sicher wissen was man hat. Oder noch besser, sich die Mühe machen und die Unterkünfte selber Buchen, übers Internet direkt beim Vermieter.

JessicaPreker
Berge & Meer: gerne wieder!! (154 Wörter)
von - geschrieben am 28.01.03, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 517 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe bereits mehrere Reisen mit Berge & Meer gebucht (Rundreise Florida, Urlaub im Steigenberger in Davos/Schweiz, Wochenendtrip nach München, etc.) und ich kann ohne Einschränkungen sagen: ich bin vollauf zufrieden. Traten Probleme bei der Buchung auf, so wurde mir am Telefon freundlich und kompetent weitergeholfen. Die Preise bewegen sich im fairen Rahmen und es gibt viele Vergünstigungen für Kinder. Bei der Florida-Rundreise wurde ein interessantes und abwechselungsreiches Programm zusammengestellt, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war. Der Ablauf war straff organisiert, sodass man keine langen Wartezeiten zwischen Auschecken im Hotel und Einsteigen in den Bus etc. hatte, jedoch nicht so straff, dass man sich unter Zeitdruck gesetzt fühlte.

Bisher war jeder Berge & Meer-Urlaub ein sehr gelungenes Erlebnis. Wenn man Wert darauf legt, ausser Urlaub aussuchen und buchen nicht viel mit der eigentlichen Planung zu tun zu haben, dann kann ich B&M nur jedem empfehlen.

oxmynx
Istanbul mit "Berge und Meer" (435 Wörter)
von - geschrieben am 30.12.02, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 3534 Lesungen)
Bewertung:

Im Dezember 2002 sind wir mit Berge und Meer (gebucht bei Tschibo) nach Istanbul geflogen. Für den unglaublich günstigen Preis von 149,00 EUR sollten der Flug mit SunExpress, 3 Nächte im 5-Sterne-Hotel mit Frühstück sowie 2 Tagesausflüge enthalten sein.

Die Tickets wurden uns pünktlich zugeschickt, 4 Tage vor Abflug wurde jedoch die Fluggesellschaft für den Hinflug geändert. Wir sollten jetzt mit Atlas Air fliegen.

Bei einer Reise zu diesem Preis waren meine Erwartungen eigentlich nicht sehtr hoch - umso mehr wurde ich aber überrascht....

Der Flug war auch mit der neuen Airline angenehm. Als wir gegen 22.00 Uhr in Istanbul am Flughafen ankamen stand ein moderner Mercedes-Reisebus und ein sehr gut deutsch sprechender Reiseleiter schon bereit.
Nach der Ankunft im Hotel Akgün wurden unsere Koffer vom Personal aufs Zimmer gebracht, während wir vom Reiseleiter einige Informationen über den Ablauf der Reise erhielten.

Das Zimmer war sehr gut (geräumig, sauber, mit Fernseher und Balkon) und das Frühstück am nächsten Morgen für türkische Verhältnisse auch recht ansprechend.

Am ersten Tag sollten die Hagia Sophia, der gedeckte Basar, das Hippodrom und der Topkapi-Palast besichtigt werden. Der Reiseleiter hatte uns bereits am Anfang der Reise informiert, dass abends jeweils eine Verkaufsveranstaltung für Schmuck. Teppiche und Lederwaren besucht wird.

Wir haben uns deshalb vom Reisebus nur in die Innenstadt mitnehmen lassen und haben den Rest des Tages Istanbul auf eigene Faust erkundet. Das empfehle ich auch jedem Besucher von Istanbul. Die Straßenbahn und Taxen sind sehr preiswert und viele Sehenswürdigkeiten kann man auch direkt zu Fuß erreichen.
Auf diese Art eine Stadt zu entdecken ist bei weitem angenehmer, als hinter einem Reiseleiter herzulaufen.

Auf diese Art haben wir uns auch die Kaffefahrt am Abend erspart :-)

Am nächsten Tag war eine Bootsfahr auf dem Bosporus geplant (im Preis inklu sive). Dabei sind wir aber um den Besuch einer Teppichfabrik nicht herumgekommen.
Abends haben wir die Blaue Moschee und den Basar wieder auf eigene Faust erkundet.

Am nächsten Morgen hatten wir noch einmal Freizeit, um in Ruhe zu shoppen. (Feilschen nicht vergessen!) 12.00 Uhr wurden wir wieder vom Bus zum Flughafen gebracht und der Rückflug mit SunExpress verlief absolut reibungslos.

Alles in allem kann ich Istanbul mit "Berge und Meer" nur empfehlen, solange einen das "Sponsoring" der Reise durch die Schmuck- und Teppichhändler nicht stört, oder man bereit ist, sich von der Reisegruppe zu trennen.

TADUTO
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von - geschrieben am 10.10.02, geändert am  10.10.02
Bewertung:

hier kann man sich auch mal einen 2. oder 3. Urlaub im Jahr leisten - Vorteile: Direkt beim Veranstalter buchen und sparen, super Preis- Leistungsverhältnis, Berge & Meer verkauft seine Reisen auch über Tchibo - Nachteile: keine riesen Auswahl

IronBoy
2 x Berge und Meer = immer wieder Berge und Meer !!! (343 Wörter)
von - geschrieben am 17.07.02, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 1321 Lesungen)
Bewertung:

Wir ( 8 Pers. - 4 Erw. + 4 Jugendliche ) waren nun bereits 2 x mit Berge und Meer in der Türkei und es hat von Anfang bis Ende alles sehr gut geklappt.

Im Januar 2001 in Kusadasi / Hotel Sürmeli und im März/April 2002 ( Osterferien ) in Belek / Hotel Merit Arcadia.

Beide Male erfolgten die Buchungen - aufgrund der Personenzahl - via Hotline. Die Mitarbeiterinnen waren kompetent und hilfsbereit, sogar unsere Wünsche hinsichtlich der Zimmer wurden, wenn auch unverbindlich, aufgenommen und sogar vor Ort berücksichtigt.
Die Reise- und Versicherungsunterlagen samt Sicherungsscheine kamen prompt per Post.

Die Flüge mit "Sunexpress" waren - bis auf eine 2stündige Verspätung - pünktlich.

Die Organisation sprich Abholung am Flughafen Izmir / Antalya klappte vorzüglich.

Die Reiseleiter bei beiden Reisen waren sehr nett, immer ansprechbar, kompetent und hilfsbereit.

Die bereits incl. Ausflüge sehr gut organisiert.
Was uns bei der 2. Reise nicht so gefallen hat, war, dass man für die 7. Nacht im Standorthotel noch bezahlen sollte, obwohl man die 7. Nacht ja bereits bezahlt hatte, wenn auch für ein anderes Hotel ( Pamukkale oder Fethyie ).
Hierzu muss ich sagen, dass wir uns den 2-Tages-Ausflug "schenken" wollten, um unseren Kindern etwas mehr Freizeit zu gönnen

Die Hotels waren gut - entsprechen natürlich nicht dem deutschen 5 Sterne-Standard - und sauber. Das Essen ist natürlich dem westlichen Geschmack angepasst, aber ich denke, wer hier nichts findet ist selber Schuld. Selbstverständlich ist die Auswahl an den Buffets auch abhängig von der Hotelbelegung.

Während unserer beiden Reisen kamen wir auch mit anderen Mitreisenden ins Gespräch, die z.T. bereits mehrfach mit Berge und Meer Urlaub gemacht hatten. Hier wurden auch die USA-Reisen besonders gelobt.

Wir würden immer wieder und werden sicherlich auch einen unserer nächsten Urlaube bei Berge und Meer buchen.

Sollte jemand Interesse haben, kann man mir auch eine mail senden : karriejunglas@t-online.de

USBoyK
Berge & Meer: Ein toller Trip nach Wien (130 Wörter)
von - geschrieben am 23.08.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 469 Lesungen)
Bewertung:

Für meine Städtereise nach Wien hatte ich mir aufgrund des günstigen Angebotes Berge & Meer als Veranstalter ausgesucht und dort per Internet gebucht. Die Abwicklung verlief einwandfrei und die Unterlagen kamen prompt und vollständig pünktlich zu meiner Postanschrift. In Wien angekommen hatte ich ein hervorragendes Hotels in bester Lage, bekam ein kostenloses Ticket für eine Fahrt mit dem Riesenrad im Prater, ein Ticket für die kostenfreie Fahrt mit den Weiner Verkehrsmitteln während meines Aufenthaltes und auch die dazugehörende Stadtrundfahrt hat einwandfrei geklappt. Ein dickes Lob für die Macher bei Berge & Meer. So stellte ich mir einwandfreien Urlaub vor. Nochmals Danke.
Übrigens; Die An- und Abreise erfolgte mit einen -fast- kostenlosen Miles&More-Ticket mit AUA und Lufthansa. Hat auch bestens geklappt.

Reisechef24
Ein guter Weg um Geld zu sparen !!! (228 Wörter)
von - geschrieben am 21.08.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 1190 Lesungen)
Bewertung:

Zuerst mal möchte ich sagen das wir dieses Jahr zum ersten mal bei Berge&Meer gebucht haben , und auch erst in 2 Wochen fliegen. Das heisst also das der Bericht in 4 Wochen noch ergänzt wird.

Doch ich habe mir in den letzten Wochen viele Informationen über Berge&Meer eingeholt, da sich viele Leute bei ihrer ersten Buchung bei B&M über die günstigen Preise gewundert haben.

das Direktvermarktungskonzept:

B&M ist eigentlich wie jeder Reiseveranstalter nur das sie ihre Reisen direkt dem urlauber anbieten und nicht über die Zwischenstation Reisebüro!!!
Dabei arbeitet B&M oft mit grossen Konzernen (z.B. Axel Springer Verlag, Tchibo,Quelle) zusammen , sodass eine noch breitere Allgemeinheit an Interessierten erreicht werden kann und der Preis wiederrum sinkt.
Durch die Direktvermarktung übers Internet oder mit Partnern spart der Urlauber die zusätzlichen Kosten die bei einer Buchung im Reisebüro entstehen.denn die wollen ja auch ihre Vermittlungsprovision!!!

Darum lohnt es sich hin und wieder auf neue und vor allem Last-Minuteangebote von B&M zu achten.
Was nicht heisst das andere Reiseverantalter bei Last-Minute Reisen nicht mithalten können.
Das hilft nur vergleichen,vergleichen,vergleichen!!!

Ich hoffe ich habe euch geholfen mit meinem Bericht und wünsche euch viel Spass beim suchen und buchen!

Ciao Marc

Bart33
Berge & Meer: Mit Berge und Meer ein Super Urlaub (475 Wörter)
von - geschrieben am 09.08.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 1271 Lesungen)
Bewertung:

Der erste gemeinsame Urlaub mit der Freundin sollte was besonderes sein. Deswegen wurde das Reiseziel Dominikanische Republik ausgewählt.
Da unser Reisebudget begrenzt war, gestaltete sich die Suche nach einer passenden Reise sehr schwierig.
Ich erhielt von meiner Mutter den Tipp mal auf die Homepage von Berge und Meer zu schauen. Gesagt - Getan und es fiel uns auch gleich eine Reise ins Auge: 15 Tage Dominikanische in Cabarete, Hotel Casa Laguna, All Inclusive und das alles für nur 1649,-.
Da es nur noch 4 Wochen bis zum Abflug waren, hatten wir aber wenig Hoffnung, daß noch Plätze frei sind. Doch nach einem Anruf bei Berge und Meer wurden diese Zweifel schnell beseitigt und die Reise wurde sofort gebucht.
Die Beratung war sehr gut und die Dame sehr freundlich. Wenn man über Internet bucht, bekommt man zusätzlich noch 3% Rabatt auf dem Reisepreis.
Nachdem Ich sofort den Reisepreis überwiesen habe, hat es nur 1 Woche gedauert, bis die kompletten Reiseunterlagen im Briefkasten lagen.
Das Zugticket war auch dabei und inklusive. Das haben wir auch gebraucht, denn von Bamberg nach Düsseldorf waren es 500 KM.
Das war auch der einzige Wermutstropfen. So gestaltete sich die Hinfahrt zu einem kleinen Abenteuer und wir waren über 20 Stunden unterwegs. Was uns aber auch nichts ausmachte, da die Vorfreude rießig war.
Wir sind übrigends noch mit der Britania geflogen. Ich war am Anfang noch ein bißchen skeptisch, nachdem Ich die vielen schlechten Meinungen bei Dooyoo gelesen hatte. Aber Ich kann Sie nicht so ganz teilen. Ich hatte genügend Platz, der Service war sehr gut und es wurden zwei aktuelle Kinofilme gezeigt.
Zum Schlafen sind wir eh nicht gekommen, da die Aufregung sehr groß war.
Bei der Ankunft mußte erst noch ein Einreisevisum ausgefüllt und 10$ bezahlt werden und dann konnte man raus und die nette Frau von FTI suchen. Wieso FTI? Berge und Meer bezieht seine Reisen von FTI, eben nur günstiger ;-).
Der Reisebus ansich war ni cht gerade sehr einladend, aber hatte seinen Zweck erfüllt. Nach 30 Minuten Transfer sind wir an unserem Hotel angelangt. Jetzt hieß es nur noch Einchecken. Aber auch das lief reibungslos und schließlich sind wir auf unser Zimmer gebracht worden. Über das Hotel selber hab Ich noch einen extra Bericht geschrieben.
Alles in allem lief mit Berge und Meer alles super. Es hat keine Probleme gegeben. Wir wurden auch pünktlich wieder zum Flughafen abgeholt. Wenn man bedenkt, daß wir das gleiche Hotel hatten, wie diejenigen, die bei FTI gebucht hatten, aber dafür viel weniger bezahlt hatten, ist Berge und Meer wirklich ein Geheimtipp :-).
Wenn wir wieder verreisen, werden wir Berge und Meer bestimmt wieder in die engere Auswahl einbeziehen.
Übrigends bietet Berge und Meer auch interessante Rundreisen und Städtereisen an.

HHeizer
Wenn es auch mal etwas schlechter sein darf (379 Wörter)
von - geschrieben am 29.04.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 1253 Lesungen)
Bewertung:

Im Dezember bin ich mit meiner kompletten Firma nach Istanbul geflogen (10 Personen). Die Reise sollte günstig sein und auch ein Kulturprogramm beeinhalten.

Ich orderte per Katalog bei Reise und Meer.
5-Sterne-Hotel (Landeskategorie)mit Übernachtung und Frühstück
Hin- und Rückflug mit Pegasus-Airline
Bustransfer
Statdtrundfahrt und Bootfahrt auf dem Bosporus

Das ganze hörte sich wirklich spitze an, kostet DM 500/ Person. Der Preis war günstig, das Angebot das was ich wollte.

Der FLug mit Pegasus war ... naja andere Fluglinie wäre besser gewesen. Aber wir kamen an. Der Bus war auch da, und schon beim Transfer zum Hotel wurden Reiseführer und Postkarten im Bus angeboten.

Nach einem deutlichen Nein-Danke waren wir beim Hotel und wurden erst in ein Zimmer geführt.
Dort mußten alle Platz nehmen und es wurde gefragt wer denn am Kulturprogramm teilnehmen möchte. Dieses koste DM 150 Aufpreis. Verwundert fragten wir was das denn soll, schließlich war das doch schon dabei.
Es wurde uns erklärt daß dem nicht so ist.
Der Fremdenführer zog den Verkaufsprospekt heraus, und tatsächlich war im fast nicht leserlichen Kleingedruckten diese Klausel eingearbeitet.

Also beschlossen wir, Istanbul auf eigene Faust zu erkunden. Bei der Frage nach der Bootsfahrt die ja ausdrücklich inklusive ist wurde uns gesagt, daß die Fahrt selbst im Preis enthalten ist, aber nicht der Eintritt auf das Boot !!!!!!

Der von Berge und Meer mitgegebene Zeitplan konnte leider nicht eingehalten werden. Warum ...
AM Montag war angedacht: Hagia Sofia, nur dieses Gebäude hat Montags geschlossen ...
So mußte auch der Plan geändert werden. Der aktuelle Tagesplan wurde immer am Vormittag im Bus mitgeteilt.

Genau einen Vormittag hab ich das mitgemacht, von anderen Reisenden wusste ich aber, daß es jeden Morgen gleich ablief.

Zum Hotel selbst: Klasse Eingangshalle, die Zimmer waren nur unterer D urchschnitt. (Es kam auch schon mal braunes Wasser aus den Leitungen)

Mein Fazit:

Moderne Kaffeefahrten ... nicht mehr.
Wer aber günstig irgend wohin will, dem Reiseveranstalt sowieso nicht glaubt für den mags gut sein.

Ich werde nicht mehr mit Berge & Meer verreisen.

Busche67
Kurzbewertung zu Berge & Meer
von - geschrieben am 26.04.01, geändert am  26.04.01
Bewertung:

Zwar Günstig aber oft gegenüber anderen Veranstaltern die schlechteren Zimmer - Vorteile: Billig, sonst keine - Nachteile: schlechter Service , meist schlechte Zimmer

mogan
Aufsteigender Reiseveranstalter (265 Wörter)
von - geschrieben am 13.03.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 557 Lesungen)
Bewertung:

Mit Neugierde erwarte ich immer die neuen Kataloge, obwohl sich die Reiseziele seit Jahren nicht geändert haben.

Wir sind nun schon 3 mal mit "Berge&Meer" verreist. Bekannt wurde mir der Reiseveranstalter über die Textseiten des Sat-TV Senders. Vorwiegend waren wir in der Türkei (sehr preisgünstig, meist unter 400 DM in 4 Sterne-Hotels untergebracht. Abschreckend ist, daß bei diesen Flügen mind. ein Zwischenstop eingelegt wird (München-Köln-Antalya, oder Frankfurt-Erfurt-Antalya). Die Flüge dauern dementsprechend lange, denn es darf auch keiner im Flugzeug bleiben! Nach einer doch recht langen Anreise mit dem Flugzeug, folgt dann eine ebenso lange Anreise mit dem Bus zum jeweiligen Hotel. Die Abwicklung im Hotel ist gut vorbereitet und ist ungewöhnlich schnell abgewickelt. Daß ist ein ganz großes Plus! Die Ausflüge sind ebenfalls gut organisiert und sehr informativ!

Zurück zur Buchung: Auch hier gibt es keine Probleme. Die Abwicklung ist gut bis sehr gut, auch die Zusendung der Papiere klappte bisher immer.

Über Silvester waren wir diesmal in Zypern mit Berge&Meer. Auch hier klappte es prima. Dieses Mal aber war es anders: Kein Zwischenstopp - non stop - nach Paphos. Wir waren erleichtert und konnten unseren Urlaub so richtig geniessen. Die Ausflugsbegleiter waren wieder einfach klasse und haben viel wissenswertes weitervermitteln können. Man merkte richtig, daß sie mit Leib und Seele dabei waren. Es war überhaupt nicht zu spüren, daß sie das schon zum zigsten Male berichtet haben. Großes Lob!

Alles in allem. Der Reiseveranstalter wird sich mit Sicherheit noch mehr behaupten.

konstruktiv
Berge & Meer: Ein preisgünstiger Reiseveranstalter (1158 Wörter)
von - geschrieben am 25.02.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 4055 Lesungen)
Bewertung:

Unter der Internetadresse des Fernsehsenders Pro7 befindet sich im Clubbereich der Reiseanbieter Berge & Meer. Man muß allerdings nicht Club-Mitglied sein, um an diesen äußerst preiswerten Reisen teilnehmen zu können. Der neue, wenn auch ziemlich dünne 36seitige Winter-Prospekt liegt vor - und jedermann kann ihn sich unter der Adresse www.pro7.de bestellen.

Denn hier werden Reisen angeboten, die weit unter dem Normal-Preis manch anderer Reiseveranstalter angeboten werden. So hatten wir im Dezember folgende 8tägige Türkei-Reise bei Reisen & Meer nach Bodrum an die südliche türkische Ägäis gebucht:


Der Flug startete 11.12. abends um 20.20 Uhr ab dem Düsseldorfer Flughafen. Die Ankunft in Izmir war um 0.25 Uhr. Am Flughafen wurden wir von der Reisegesellschaft per Bus empfangen und zu unserem luxuriösen zweistöckigen 5-Sterne-Hotel „Samara“ direkt am Meer, 8 km von Bodrum entfernt, gefahren. Ich habe eine Abbildung dieses riesigen Hotels gefunden unter der Seite www.travel24.com, hier unter der Rubrik „Hotels“. (Denn unser vorher geplantes Hotel wurde umgebucht).

Wie es sich für ein 5-Sterne-Hotel gehört, sind auch Restaurant, Bar, Diskothek und Einkaufsmöglichkeiten vorhanden, außerdem alle denkbaren Sporteinrichtungen sowie ein Hamam, Masseur und Friseur. Die Zimmer verfügen über allen möglichen Komfort. Die weiteren Einzelheiten zum Hotel werde ich hier nicht alle aufführen. Allerdings frage ich mich, wie wir bei dem vollen Programm in den nächsten Tagen diese Einrichtungen des Quartiers ausnutzen können. Im Hotel erhielten wir morgens und abends gewaltige Buffets.

Im Preis inclusive ist eine Orientierungsfahrt in der näheren Umgebung, die vier Stunden dauerte und am nächsten Tag stattfand. Vorher gab es einen Willkommens-Cocktail und auch nähere Erklärungen für den Ablauf der Woche.

Am dritten Tag wurde eine Ganztagesfahrt in modernen, vollklimatisierten Reisebussen unternommen nach Milet und Didyma. Auch dieses ist im Preis inclusive. Es handelt sich hierbei um eine berühmte ionische Ruinenlandschaft und war einst die Wiege der abendländischen Philosophie. Didyma ist eine antike Orakelstätte.

Und nun am vierten Tag kam für mich das Highlight der Reise: Ebenso inclusive ist die Fahrt über das Taurusgebirge nach Pamukkale, einem der größten Naturwunder der Türkei. Besichtigt wurde außerdem unterwegs die danebenliegende antike Stadt Hierapolis. Da es sich um einen Zweitagesausflug handelte, übernachteten wir im dortigen Richmond-Hotel, welches allerdings nicht ganz den Standard des Istanbuler Richmond-Hotels hat. Es ist jedenfalls trotz allem ein großes 4-Sterne-Komfort-Thermal-Hotel, in dem man unbedingt im Thermalbereich baden sollte, da dieses Wasser 10 Jahre jünger macht!

Da die Strecke ins Landesinnere nach Pamukkale ziemlich weit ist, ist es sehr schön, nicht am selben Tag wieder zurück zu müssen. Wer nicht mit nach Pamukkale möchte, könnte alternativ auch einen Ausflug nach Dalyan unternehmen oder gegen einen Zuschlag von 79 DM im Hotel „Samara“ bleiben.

Pamukkale ist bekannt für die Kalksinterterrassen, die am nächsten Morgen besichtigt wurden. Ich hatte davon viele Fotos bislang gesehen und wollte sie immer schon mal kennenlernen. In der Zwischenzeit gehören diese Kalksinterterrassen zum Weltkulturerbe der Unesco, von daher darf man nicht mehr einfach darin im warmen Wasser herumlaufen, sondern muß sich in einem abgegrenzten Gebiet aufhalten. Die direkt oberhalb liegenden Hotels wurden alle abgerissen.

Zurück geht es danach durch die reizvolle Landschaft des Taurus-Gebirges, auf dem in 2.000 m Höhe der Schnee liegt, wieder nach Bodrum. Unterwegs wurde bei einer staatlichen Teppichknüpferei gehalten und auch nach allen Verkaufsgesprächen Mittag gegessen. Solche Teppichknüpfereien sind bei vielen Ausflugsfahrten in orientalischen Ländern ein übliches „Pflichtprogramm“. Das Abendessen und die Übernachtung waren dann allerdings wieder in unserem Hotel „Samara“ in Bodrum.

Und damit es uns auch ja nicht zu langweilig wurde, stand am sechsten Tag dieser Reise ein Ganztagesausflug nach Ephesus und dem Maria Sterbehaus auf dem Programm. Das ist natürlich auch wieder im Preis inclusive. Ephesus hat die besterhaltenste antike Stadtanlage in Kleinasien und ist gleichfalls eine bedeutende Sehenswürdigkeit. Das Maria Sterbehaus liegt nach einer serpentinenreichen Straße auf einem Berg im Wald (umgeben von Souvenir-Ständen mit viel Kitsch). Hier soll Maria von Johannes hingebracht worden sein, nachdem sie in Jerusalem verfolgt wurde. Auch für Türken ist dieses eine Heilige Stätte, da im Islam Maria als Mutter eines Propheten gilt.

Man glaubt es kaum: am siebten Tag in Bodrum hatten wir einen freien Tag zur Verfügung. Wer aber unbedingt schon wieder auf Achse sein wollte, konnte eine Busfahrt zu einem typischen südtürkischen Dorf buchen. Ohne mich!

Am achten Tag war die Abreise. Der Transfer zum Flughafen Izmir fand statt, denn um 15.45 Uhr ging der Rückflug nach Düsseldorf. Leider hatte dann der Abflug allerdings zwei Stunden Verspätung, so daß wir mit Zwischenlandung in München endlich, aber völlig verspätet in Düsseldorf eintrafen und zwangsläufig ein Hotel am Hauptbahnhof nahmen, da kein Zug mehr zurückfuhr in Richtung Heimat.


Nun werdet ihr Euch fragen, was denn diese gesamte Reise inclusive Halbpension und der genannten Ausflüge bei Berge & Meer kostet: es sind geschlagene 399 DM pro Person gewesen. Also billiger geht es doch wirklich nicht, oder? Leider kann man keine Verlängerungswoche(n) bei Berge & Meer buchen, ganz anders beim Reiseveranstalter transatlas, doch das ist ein anderes Thema.

ProSieben-Clubmitglieder und deren Mitreisende sparen bei der Reisebuchung drei Prozent! Natürlich lag unseren Reiseunterlagen auch der wichtige Sicherungsschein bei. Da konnte also nichts schiefgehen. Die Fluggesellschaft hieß „Sunexpress“, die ebenfalls empfehlenswert ist. Kinderermäßigungen gibt es ebenfalls, Einzelzimmerzuschläge halten sich in Grenzen. Eine deutschsprachige Reiseleitung ist vor Ort gewesen, diese Reiseleiter sind in der Türkei immer staatlich geprüfte Reiseleiter.

Weitere Reiseziele dieses günstigen Veranstalters sind außer der Türkei noch Malta, Mallorca, Tunesien, Zypern, Florida, die Dominikanische Republik, New York, Dubai, Österreich, Mauritius sowie USA- und China-Rundreisen.

Nach diesem im Moment sehr stressig klingenden Ausflugsprogramm in der Türkei hatte ich den Eindruck, daß ich danach wirklich urlaubsreif war! Daher unternahmen wir im Januar prompt nochmal eine solche Billig-Fahrt, allerdings mit dem Reiseveranstalter transatlas an die Türkische Riviera, die sogar nur 299 DM pro Woche kostete.


Aber für den Preis muß man das wohl mal gesehen haben! Wer sich noch den Winterprospekt schnell besorgen möchte, rufe die Seite www.berge-meer.de auf! Denn die Sommerpreise sind natürlich nicht so günstig.

Und wieso ist dieser niedrige Preis möglich? Durch Bezuschussungen des Vater Staats Türkei, der dadurch die Arbeitsplätze in der Wintersaison aufrechterhalten will. Nicht nur das Hotelpersonal, sondern natürlich auch die Geschäfte, Fabriken, Taxi- und Dolmusfahrer usw. verdienen daran, daß die deutschen und andere ausländische Touristen dort willkommen sind!

Ich kann eine solche Fahrt nur empfehlen!

ofd
Billig reisen aber gut (172 Wörter)
von - geschrieben am 19.02.01, geändert am  22.01.05 (Hilfreich, 720 Lesungen)
Bewertung:

Ich war jetzt bereits zwei Mal mit Tchibo's Reisepartner Berge&Meer in der Türkei. Und Bekannte haben mit Berge&Meer eine USA-Rundreise gemacht.
Abgesehen von den unglaublich günstigen Preisen bietet Berge&Meer auch einen reibungslosen Reiseablauf, sehr gute Hotels und jede Menge Ausflüge (teilweise schon im Preis enthalten). Die Reiseleitung ist meistens selbst im Hotel untergebracht und daher auch in dringenden Fällen außerhalb der Sprechzeiten ansprechbar.
Die günstigen Preise erklären sich wie folgt:
Berge&Meer reserviert in der Regel gleich alle Plätze in einem Flugzeug und erhält dadurch erhebliche Preisnachlässe. Auch die Hotels werden meißt komplett gebucht, so daß auch hier gespart wird.
Den Reisekatalog erhält man bei allen Tchibo-Filialen. Man sollte sich aber schnell entscheiden, da die Schnäppchen schnell vergriffen sind. Bei den Fernflügen lohnt sich ggf. aber auch ein Blick bei der Konkurrenz.
Also ich kann (zumindest für einen Türkei-Urlaub) Berge&Meer nur empfehlen.
Schönen Urlaub!

fishdepp
Berge & Meer: Günstig, Gut und Kompetent (259 Wörter)
von - geschrieben am 14.02.01, geändert am  22.01.05 (Sehr hilfreich, 968 Lesungen)
Bewertung:

Berge und Meer ist meines erachtens einer der besten Online Reiseveranstallter den es überhaupt gibt. Ich bin nun schon mehrmals mit B&M in Urlaub geflogen und habe noch nie negatives erlebt! Aber dafür war immer super günstig! Zu empfehlen sind die Reisen nach USA, Florida (z.B. Miami Beach, oder auch Clearwater/St.Peterburg) Über B&M kann man dort 14 Tage (oder mehr) einen super USA Urlaub buchen bei dem man richtig viel erleben kann und der nicht teuer ist. Seien es die vielen Theme-Parks oder auch die Landschaft und Städtetouren. Auch Einkaufstouren werden organisiert.

Durch andere Reiseteilnehmer habe ich schon oft erfahren, das auch die anderen Reisezeile immer Tip-Top waren und natürlich billg!

Zu der Buchungsabwicklung und Durchführung der Reise kann ich nur Positives berichten. Alle Dokumente werden bis spätestens 14 Tage vor Abreise per Post zugestellt. Das Personal im Callcenter konnte auch immer direkt eine qualifizierte und hilfreiche Auskunft geben und gab sich immer unheimlich viel Mühe.

Auch der Kontakt über Email klappt Einwandfrei, so wie man es sich bei einem Online-Unternehmen eben vorstellt!

Ich kann nur sagen Katalog bestellen (Oder Internet) und buchen!

Beim Katalog fällt auf, daß es sehr einfach ist den tatsächlichen Reisepreis zu ermitteln! Jeder kennt ja das Durcheinander wenn man sich Kataloge im Reisebüro besorgt...

Sehr zu empfehlen ist auch das Wanderprogramm auf Korsika. Die Wanderungen können auch von einem Anfänger bewätigt werden und werden hervorragend betreut.