HUK-Coburg (Rechtsschutzversicherung)
Schlechte Rechtsschutzversicherung - HUK-Coburg (Rechtsschutzversicherung) Rechtsschutzversicherung

Neuester Testbericht: ... meinte, endlich einen Grund für eine fristlose Kündigung gefunden zu haben. Die Deckung der Anwaltskosten der folgenden Kündigungsschutz... mehr

Kostenlos & unverbindlich
Anfrage zur Rechtsschutzversicherung
Ihre Daten werden sicher übertragen


Händlerinfo

Schlechte Rechtsschutzversicheru ng
HUK-Coburg (Rechtsschutzversicherung)

sabine.m

Name des Mitglieds: sabine.m

Produkt:

HUK-Coburg (Rechtsschutzversicherung)

Datum: 06.08.00, geändert am 12.07.04 (1512 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: günstig

Nachteile: kundenunfreundlich

Bisher war ich auch eine zufriedene Kundin bei der HUK-Coburg, doch leider trifft auf diese Versicherung ebf. der
Satz:" Solange wir nicht zahlen müssen, sind wir freundlich
zur unseren Kunden", zu.
Ich habe seit Jahren meine gesamten Versicherungen bei der
HUK-Coburg abgeschlossen. Leider mußte ich meine Rechtschutzversicherung 3 mal in Anspruch nehmen (2 mal für
mich und 1 mal für meinen Ehemann), wobei ich erwähnen muß,
daß nur eine Verhandlung verloren wurde und nur dafür sind
der HUK-COBURG kosten entstanden. Promt wurde mir gekündigt,
ohne, daß zunächst irgendeine Begründung abgegeben worden ist.
Ich habe mich natürlich mehrmals mit der Versicherung in Verbindung gesetzt, doch der Sachbearbeiter war so unfreundlich, auch bei dem Vorgesetzten kam ich nicht weiter. Telefonisch sagte man mir, daß meine Lebensumstände
einen schlechten Eindruck machen und daher müßte die Versicherung gekündigt werden, außerdem wäre der Beitrag nur
so günstig, weil die Versicherungsnehmer, die die HUK häufiger in Anspruch nehmen, umgehend gekündigt werden.
Ich war über die Äußerungen so entsetzt, daß ich dem Sachbearbeiter androhte umgehend meine sämtlichen Versicherungen bei der HUK zu kündigen. Er antwortete nur,
tun sie das ruhig, damit können wir leben. Ich habe lange überlegt, ob ich wirklich alle meine Versicherungen bei der
HUK kündigen soll, doch ich habe es mir anders überlegt, da
der Sachbearbeiter nur für die Rechtsschutzversicherung zuständig gewesen ist, und ich mit den Personen, die die KFZ-Versicherungen betreuen, gute Erfahrungen gemacht habe.
Ich denke, daß bei einer Eigenbeteiligung in Höhe von 200,-DM bei der Rechtsschutzversicherung davon ausgegangen werden
kann, daß man nicht willkürlich durch die "Gegend" klagt.

Fazit:

Führen Sie hier einen direkten Rechtsschutzversicherung Vergleich durch