Rausch Shampoo Weidenrinden 200 ml
Bleibt uns vom Haar, ihr blöden Viecher! - Rausch Shampoo Weidenrinden 200 ml Rausch

Erhältlich in: 1 Shop

Neuester Testbericht: ... Wirkstoffe aus Weidenrinde und Thymian in optimaler Kombination. 1. Begünstigt die Wirkung der RAUSCH Haartinktur bei Ha... mehr

Bleibt uns vom Haar, ihr blöden Viecher!
Rausch Shampoo Weidenrinden 200 ml

lala-1

Name des Mitglieds: lala-1

Produkt:

Rausch Shampoo Weidenrinden 200 ml

Datum: 28.09.09, geändert am 08.11.11 (1496 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Kopflaus-Prävention ohne zu viel Chemie

Nachteile: Etwas teurer, aber wenn es wirkt ist es das shampoo wert!

***PRODUKT***

Weidenrinden Shampoo



***HERSTELLER***

Rausch AG
8280 Kreuzlingen, Schweiz

www.rausch.ch



***INHALTSSTOFFE***

Aqua, Sodium Laureth Sulfate (ex Coco), Salix Alba, Potassium Udencyclenoyl Hydrolyzed Soy Protein, Polysorbate 80, Coco-Betaine, Lauryl Pyrrolidone, Salicylic Acid, Thymus vulgaris, Lauryl Methyl Gluceth -10 Hydroxpropyldimonium Chloride, Sulfur, Sodium Chloride, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Cinnamomum zeylacium, Eugenol, CI 42090, CI 16035, CI 60730, Phenoxyethanol, Propylparaben, Methyparaben - also alles ganz verständlich :-)



***PREIS***

Ich habe dieses Shampoo um EUR 12,50 in unserer Apotheke gekauft. Dies bekommt man rezeptfrei.



***INHALT***

Eine Flasche hat einen Inhalt von 200 ml.



***DAS VERSPRICHT RAUSCH***

Wertvolle Wirkstoffe aus Weidenrinde und Thymian in optimaler Kombination wirken leicht antiseptisch und bekämpfen nachhaltig hartnäckige Schuppen und Juckreiz.

Auch zur Vorbeugung gegen parasitären Befall. Sehr ergiebig: reicht für 30-45 Anwendungen.



***UNSERE MEINUNG***

Davor habe ich mich ja schon gefürchtet - aber dass es so schnell gehen würde hätte ich nicht gedacht. Gerade erst hat unsere Kleine vor 3 Wochen in den Kindergarten angefangen, schon fand ich letzte Woche auf dem Tor vor dem Kindergarten ein Hinweisschild, dass in diesem Kindergarten ein Fall von Kopflausbefall aufgetreten ist! *KREISCH!!!*

Also zu allererst das Kind wie ein kleines Äffchen auf jegliche Lausspuren untersucht, und dann sofort ab in die Apotheke. Tjaaaaa ich hätte ja erwartet dass mir ein ganzes Geschwader an Lausabwehr-Mitteln angeboten wird, aber darf denn das wahr sein, es gibt hier gar nichts was so wirklich wirken soll! Das Einzige was mir die Apothekerin empfehlen konnte war dieses Weidenrinden Shampoo der Firma Rausch. Angeblich besagt eine Studie zu diesem Shampoo nämlich, dass ein Lausbefall so gut wie ausgeschlossen ist, wenn man die Haare damit gewaschen hat.

Dieses ist zwar vorrangig gegen Schuppen, wirkt aber auch vorbeugend gegen Lausbefall. Möge dem auch bitte so sein. Also gekauft und natürlich auch gleich beim abendlichen Bad benutzt.

Zu allererst habe ich natürlich mal ein wenig am Shampoo geschnuppert. Es riecht schon sehr eigen, nicht so lecker wie die bisher benutzen Kindershampoos die ja soooo herrlich duften. ABer egal, wenn es wirkt dann ist mir fast alles recht.

Es riecht sehr intensiv nach Kräutern oder eben Pflanzen, aber wirklich sehr stark. Der Geruch lässt allerdings nach dem Waschen und Trocknen der Haare etwas nach, und schon am nächsten Morgen riecht man nichts mehr davon.

Das Shampoo ist von der Konsistenz her flüssig aber nicht dünnflüssig. Es lässt sich leicht dosieren und ist sparsam in der Anwendung. Es schäumt auf dem Kopf recht schnell auf, aber nicht zu viel.

Der Schaum lässt sich sehr leicht ausspülen, das ist mir sehr wichtig, denn unsere Tochter hat sehr lange Haare. Die Kämmbarkeit könnte hier natürlich etwas besser sein, aber damit wirbt dieses Produkt ja nicht.

Unsere Tochter verträgt das Shampoo bisher sehr gut. Die Läuse haben uns bisher (ich muss dreimal auf Holz klopfen) auch verschont - ob es nun am Shampoo liegt oder nicht, kann ich aber natürlich nicht beurteilen. Aber ich hoffe natürlich dass es so bleibt.

Ich gebe daher die volle Punktezahl. Auch wenn es etwas teurer ist als andere Shampoos, dafür hab ich doch - wenn es wirklich funktioniert - einen tollen Nutzen und erspare mir viel Arbeit. Ausserdem ist es wirklich sehr ergiebig und man kommt sicher lange Zeit damit aus.

Fazit: Für uns kommt im Moment nichts anderes in Frage!