Debeka (Private Krankenversicherung)

Debeka (Private Krankenversicherung) Private Krankenversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: Debeka / Versicherungstyp: Private Krankenversicherung

Neuester Testbericht: ... "heute auf morgen" werden dieselben Arzneimittel nicht mehr bezahlt und es werden "ärztliche Bescheinigungen" verlangt: Es geht u. a. um ein Kaliumpräparat, das man wegen eines nachgewiesenen Kaliummangels verordnet bekommt. Der Grund (nachgewiesener Kaliummangel) ist sogar auf dem Rezept vermerkt, d. h. was soll in einer ärztlichen Bescheinigung also anderes stehen und ... mehr

 ... welcher Arzt ist bereit wegen so etwas eine ärztliche Bescheinigung auszustellen, wenn er doch schon den Grund der Veordnung auf das Rezept geschrieben hat? Die Folge ist, dass das Mitglied sich das Kalium nicht mehr verschreiben lässt und so gesundheitlic...mehr

Testberichte zu Debeka (Private Krankenversich ...

Enzolino
Kurzbewertung zu Debeka (Private Krankenversicherung)
von Enzolino - geschrieben am 25.01.16
Bewertung:

Während ein Familienmitglied als Lehrer seit ca. 10 Jahren Debeka-krankenversichert ist und bislang das Glück hatte, Beiträge erstattet zu bekommen, hat ein jüngeres Familienmitglied auch - ungeprüft - die Debeka als privater Krankenversicherer gewählt. Hätte es sich die vielen negativen Bewertungen der Debeka vorher angesehen, wäre ihm die Debeka nicht passiert!!
Seit Monaten steht die Leistung der Debeka aus, weil Gutachten über evtle. Vorerkrankungen eingeholt werden müssen. Vorliegend ist die 2. Schweigepflichtentbindung längst erteilt, dem Arzt liegt bis heute(!) keine entsprechende Anfrage vor. Fazit: Wegen der Verschleppung der Leistung steht Rechtsstreit bevor und meine Empfehlung an alle: Siehe oben

Lilolilo
Finger weg von der Debeka-Krankenversicherung: Sie ist nicht ... (227 Wörter)
von Lilolilo - geschrieben am 23.01.15
Bewertung:

Solange man nicht oft krank ist, zahlt die Debeka ganz normal. Ist man aber schwer krank, so werden Rechnungen, die vorher stets bezahlt wurden, mit pfennigfuchserischen Begründungen nicht mehr bezahlt. Ebenso ist es mit Arzneimitteln: Lange bekommt man sie bezahlt und sozusagen von "heute auf morgen" werden dieselben Arzneimittel nicht mehr bezahlt und es werden "ärztliche Bescheinigungen" verlangt: Es geht u. a. um ein Kaliumpräparat, das man wegen eines nachgewiesenen Kaliummangels verordnet bekommt. Der Grund (nachgewiesener Kaliummangel) ist sogar auf dem Rezept vermerkt, d. h. was soll in einer ärztlichen Bescheinigung also ...

Christian+Plein
Kurzbewertung zu Debeka (Private Krankenversicherung)
von Christian Plein - geschrieben am 09.01.15
Bewertung:

Solange gesundheitlich alles in Ordnung ist bei Ihnen, gehen Sie ruhig zur DeBeKa, und am Besten, schreiben Sie auch gleich in diesem Forum, wie toll die DeBeKa ist!!!

Meine beiden Eltern waren bei der DeBeKa, und als es ihnen ab einem bestimmten Zeitpunkt im Leben schlecht ging, da versuchte die DeBeKa mit allen Mitteln, berechtigte Zahlungen zu verweigern. Nicht irgendwelche absurden Leistungen wurden verweigert, nein, z.B. Krankengymnastik!!! "Keine Aussicht auf Gesesung", war am Telefon zu hören, "...wenn es nicht zu erwarten ist, dass Ihre Angehörigen nicht mehr gesund werden, dann hat doch Krankengymnastik auch keinen Sinn, dann zahlen wir nicht."

Ich selber habe im Lauf der Zeit meine DeBeKa-Versicherungen gekündigt und sehr viel bessere Alternativen gefunden.

Grüße, Christian

hochsauerlaender
Meine Krankenversicherung heißt Debeka! (Nr. 388) (2453 Wörter)
von - geschrieben am 26.11.14, geändert am  12.11.15 (Sehr hilfreich, 330 Lesungen)
Bewertung:

* - * - * - * - * - * - * - * Gliederung Vorwort 1. Wie kam ich dazu? 2. Was hat die Debeka - Gruppe alles zu bieten? 3. Übersichtlichkeit des Webauftritts, Umfang des Angebots allgemein. Was kann man ggf. noch besser machen? 4. Fazit * - * - * - * - * - * - * - * Vorwort Seit fast 40 Jahren vertraue ich auf das Leistungsspektrum der Debeka; insbesondere auf die Leistungen im Bereich der Krankenversicherung. Allerdings sind auch die anderen Bereiche interessant und erwähnenswert. Ich hatte und habe immer wieder auch einige dieser Angebote in Anspruch genommen und kann auch ...

J%F6rg
Debeka (Private Krankenversicherung): Debeka - massive Beitragserhöhung in der kapitalbildenen Len ... (227 Wörter)
von Jörg - geschrieben am 21.11.14
Bewertung:

Ja - ich weiss, dass ist keine Beitragserhöhung nur ne Tarifanpassung, oder wie auch immer die Debeka das gerne darstellt ! Mein bisheriger Beitrag 59 Euro wird um ca. 30 % !!! auf dann 77 Euro monatl. erhöht - Das ist doch mal ne Nachricht. Insgesamt zahle dann 3617 Euro mehr ein .....und was ich gelesen habe ca. 800.000 Kunden sind davon betroffen .....was das für zusätzliche Beitragseinnahmen wohl sind ? Aber davon schreibt die Debeka nichts in Ihren ach so tollen Berichten und Tests und wo sie wieder super und toll abgeschnitten haben. ....und die niedrigen Verwaltungskosten und und .....ja klar wenn man sich "scheinselbstständige" ...