Debeka (Private Krankenversicherung)

Debeka (Private Krankenversicherung) Private Krankenversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: Debeka / Versicherungstyp: Private Krankenversicherung

Neuester Testbericht: ... international bekannten Facharzt in einem Kurort, die in einer 5-tägigen Intensivtherapie einmal im Jahr besteht und mich im wesentlichen beschwerdefrei macht. Dadurch ließen sich teurere wenig erfolgreiche Behandlungen einschließlich Operationen vermeiden. Da in einem Kurort laut Versicherungsbedingungen nur der niedrige Kurbetrag bezahlt wird, habe ich mit Unterlagen und Schilderung meines ... mehr

 ... Falles 2014 die Debeka in Koblenz aufgesucht. Nach längerem Gespräch wurde mir die normale Bezahlung mündlich zugesichert. Dies wurde 2015 auch eingehalten, 2016 aber nicht unter Hinweis auf die Versicherungsbedingungen. Auf mündliche Zusagen der Debek...mehr

Testberichte zu Debeka (Private Krankenversich ...

Sabine+F.
Kurzbewertung zu Debeka (Private Krankenversicherung)
von Sabine F. - geschrieben am 07.07.17
Bewertung:

Keine Ahnung ob das hier in das Thema gehört... aber ich startete mein Referendariat als Lehrerin...
In der Verwandschaft gab es bereits einen der bei der HUK Krankenversicherung arbeitete und dieser wollte meine Krankenversicherung dann auch für mich bei der HUK abschließen. Für mich gab es also keine Notwendigkeit irgend einen weiteren Versicherungsvertreter anzusprechen oder gar einen Vergleich über das Internet durchzuführen. Ich hatte gerade erst die Zusage zum Referendariat erhalten, da stand plötzlich ein Versicherungsvertreter von der Debeka bei uns zu Hause vor der Tür und meinte zu meiner Mutter, das ich doch jetzt verbeamtet würde und wir sollten doch einmal über meine Krankenversicherung sprechen...!

Hallo !!! Woher weis dieser Vertreter, dass ich verbeamtet werde!? Ich denke mal, das der Vertreter oder gar die Debeka nicht immer auf legalem Wege an die Adressen von Referendare kommt, da noch vier weitere Kolleginnen es ähnlich erging...

Alois-Maria
Die Debeka hält sich nicht an mündliche Zusagen (179 Wörter)
von - geschrieben am 12.06.17 (27 Lesungen)
Bewertung:

Im allgemeinen bin ich mit der Debeka, bei der ich seit ca. 50 Jahren als Beamter versichert bin, zufrieden. Ein Fall ist in meinen Augen irritierend. Ich habe wegen Rückenproblemen seit ca. 20 Jahren eine Therapie bei einem international bekannten Facharzt in einem Kurort, die in einer 5-tägigen Intensivtherapie einmal im Jahr besteht und mich im wesentlichen beschwerdefrei macht. Dadurch ließen sich teurere wenig erfolgreiche Behandlungen einschließlich Operationen vermeiden. Da in einem Kurort laut Versicherungsbedingungen nur der niedrige Kurbetrag bezahlt wird, habe ich mit Unterlagen und Schilderung meines Falles 2014 die Debeka in Koblenz aufgesucht. Nach längerem ...

Rolf.E
Kurzbewertung zu Debeka (Private Krankenversicherung)
von Rolf.E - geschrieben am 31.01.17
Bewertung:

Nie wieder DeBeKa! Einen Tag (!!!) bevor der Versicherungsvertrag wirksam werden sollte ist der DeBeKa eingefallen, dass sie den Vertrag mit meiner Tochter wegen einer Vorerkrankung, die viele Jahre zurückliegt, ablehnen. D.h. meine Tochter steht morgen erstmalig vor ihrem neuen Arbeitgeber und ist nicht krankenversichert! Vielen Dank DeBeKa!

Uwe
Kurzbewertung zu Debeka (Private Krankenversicherung)
von Uwe - geschrieben am 28.07.16
Bewertung:

Ich habe die Debeka in jungen Jahren empfolhlen. Hatte ja trotz 5-köpfiger Familie kaum Leistungen in Anspruch genommen. Jetzt im Alter werden Leistungsanträge bis zu 2 Monaten hinausgezögert oder gar total mit Gutachten von sogenannten unabhängigen Fachärzten abgeblockt. Ich kann jedem nur raten von dieser Versicherungsgesellschaft Abstand zu nehmen!

mama
Debeka (Private Krankenversicherung): Hände weg von debeka!!!! (176 Wörter)
von mama - geschrieben am 31.03.16
Bewertung:

debeka ist ein ausgesprochener Leistungsverweigerer!! Die debeka verwendet sehr viel Energie darauf, Leistungen zu kürzen. Wir hatten in letzter Zeit so gut wie keinen Leistungsantrag, bei dem nicht gekürzt wurde. Dabei werden zuvor immer eine Unmenge von Nachweisen eingefordert, die sehr viel Arbeit verursachen. Danach kommt dann trotzdem ein ablehnender Bescheid. Direkte Kommunikation mit den Rechnungsausstellern - wie von uns regelmässig angeboten- lehnt die debeka ab. Wir können nur jedem raten: Auf keinen Fall debeka. Auch die Abrechnung ist ausgesprochen umständlich und vorsintflutlich. Für alles wird schriftlich-postalischer Verkehr gefordert; moderner ...