AXA (Private Krankenversicherung)

AXA (Private Krankenversicherung) Private Krankenversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: AXA / Versicherungstyp: Private Krankenversicherung

Neuester Testbericht: ... Ausreden einer Nicht-Rückerstattung.. Es kommt auch schon vor das man "vergißt" einem Versicherungsnehmer mitzuteilen, dass sich der Beitrag erhöht und auch der Selbstbehalt. Auf Nachfrage " Hallo - irgendwas vergessen mitzuteilen?! " - kommt so ne Aussage wie " ja wenn wir alle anschreiben müssten die betroffen wären, müssten wir sehr viele anschreiben!" ... mehr

 ... Komplette Fehlanzeige ist die Kommunikation intern - also Buchhaltung und eh nicht vorhandener Service. Da kann es schon mal passieren, dass zeitgleich die Rechnung und die dazu passende Mahnung kommt und man braucht sich keine Hoffnung machen das dies mal ...mehr

Testberichte zu AXA (Private Krankenversicheru ...

frog
AXA (Private Krankenversicherung): Ärger ist garkein Ausdruck - Finger weg! (279 Wörter)
von frog - geschrieben am 13.06.16
Bewertung:

Bin seit 14 Jahren bei der AXA krankenversichert und es gab tatsächlich mal ne Zeit in der ich Zufrieden war. Aber seit 3 Jahren unvorstellbar was da abläuft! Inkompetenz, Chaos, kein Service - die Rückerstattung von eingereichten Rechnungen sind Glückssache ( man kann genauso ne Münze werfen!) Aber immer wieder interessant sind die Ausreden einer Nicht-Rückerstattung.. Es kommt auch schon vor das man "vergißt" einem Versicherungsnehmer mitzuteilen, dass sich der Beitrag erhöht und auch der Selbstbehalt. Auf Nachfrage " Hallo - irgendwas vergessen mitzuteilen?! " - kommt so ne Aussage wie " ja wenn wir alle anschreiben müssten die betroffen ...

Dirk+Hoesch
Die Masche der AXA ist, wenn wirkliche Kosten entstehen, wer ... (171 Wörter)
von Dirk Hoesch - geschrieben am 04.09.15
Bewertung:

Ich bin altersbedingt nun doch ab und an mal krank, davon einige Mal auch schwer. Aber bisher ließ sich alles kurieren. Die AXA- Abrechnungen sind aber jedes Mal ein Hoffnungslauf, nämlich zahlt sie oder zahlt sie nicht. Man versucht bei AXA offensichtlich PKV Prämien zu kassieren und dann aber nur wie eine bessere GKV zu leisten. Man verschanzt sich hinter ablehnenden Textbausteinen und ist tel. nur als Call Center mit deren "bekannt hohen Sachwissensstand" zu erreichen. Ich war lange mit AXA zufrieden, aber da mußte sie nur kleine Beträge ertatten. Nun wurde das etwas höher und schon klemmt's. Ich kann die AXA nicht (mehr!) empfehlen. Das Perfide ist, dass ...

MK50
AXA (Private Krankenversicherung): Aus welchem Grund hat die Staatsanwaltschaft Koblenz meinen ... (208 Wörter)
von - geschrieben am 21.08.15, geändert am  17.05.16 (422 Lesungen)
Bewertung:

Amtsgericht Westerburg und Staatsanwaltschaft Koblenz stecken wahrscheinlich mit der AXA unter einer Decke !! Aktenzeichen : 2020 Js 74996/15, 31 Cs; 31 Cs 2020 Js 74996/15 Hiermit gebe ich bekannt, dass ich in Kürze erschossen werde, da ich mich in dieser Angelegenheit - auch körperlich - zu Wehr setzen werde. 2015 wurden bereits einige Menschen durch die Justiz vom Leben zum Tode gebracht. Danke an alle die, die ihre Stellungnahme per E-Mail bei mir abgegeben haben. Meine Freunde aus Frankreich und Russland, werden euch nach meinem Tod weiterhin informieren. Die AXA hat tatsächlich mit ihrem Kapital ...

Axa%27s+Liebling
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von Axa's Liebling - geschrieben am 15.06.15
Bewertung:

Liebe AXA PKV
Zunächst will ich mich bei Ihnen entschuldigen, dass ich leider etwas länger im Krankenstand war und Sie damit finanziell belasten mußte. Ich hatte im Sommer 2013 leider einen kleinen Eingriff am offenen Herzen wo 5 Umleitungen verlegt wurden, anschließend eine etwas längere durch Entzündung hervorgerufene Wundheilung und ein durch den Eingriff hervorgerufener Brustwirbelschaden den Krankheitsverlauf leider ein bisschen verlängerten. Und weil ich durch diese ganzen Ereignisse und auch negative Nachrichten aus dem privaten und geschäftlichen Bereich dazukamen hat es mir leider auch noch die Psyche verbogen, so daß ich noch in Psychosomatische Reha durfte. Leider dauerte das ganze dann doch 2 Jahre. Aber macht ja nix, Ihr habt Krankentagegeld eben mal nur für gut 1 Jahr bezahlt mit Begründung: Der Mann ist Berufsunfähig und nicht Arbeitsunfähig. Das Oberlandesgericht sieht's anders, Ihr nicht. Warum? Nach Reha wieder im Beruf !!

Torsten+B
AXA (Private Krankenversicherung): Warnung vor der AXA !! (185 Wörter)
von Torsten B - geschrieben am 11.06.15
Bewertung:

Eigentlich könnte man eine Satire über das Unternehmen schreiben. Jede Leistungsabrechnung wird zum Abenteuer, mich welcher absurden Begründung die AXA glaubt, sich ihrer Pflichten zu entziehen. Ich habe den Fehler gemacht und bin zur Privaten Krankenkasse der AXA gewechselt. Grundsatzstrategie der AXA (Slogan "Maßstäbe neu deffiniert") ist es, grundsätzlich jede Bezahlung einer Arztrechnung abzulehnen oder zu kürzen. Als Begründung gibt es absurde Textbausteine, die mit der Abrechnung gar nichts zu tun haben. Am Telefon hört man dann nur, dass sich die Leistungsabrechnung da wohl geirrt habe....Machmal kommt dann dennoch eine weitere Ablehnung - dann wieder ...