AXA (Private Krankenversicherung)

AXA (Private Krankenversicherung) Private Krankenversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: AXA / Versicherungstyp: Private Krankenversicherung

Neuester Testbericht: ... den Wechsel durchzuführen. Dann kam ein "Angebot" von AXA, zum anderen Tarif zu wechseln und für die sogar noch besseren "Leistungen" nur 300 Euro/Monat zu zahlen. Also die ganzen Jahre wurde ich betrogen, dass ich im besten Tarif bin und sie haben jedes Jahr mindestens 1000 Euro zu viel kassiert. Beitragserstattung: bei Nichtanspruchnahme gibt es ca. 90% des monatlichen ... mehr

 ... Betrags im nächsten Jahr, wenn man bei AXA noch ein Jahr bleibt. Zusätzlich gibt es Gesundheitsbonus in Höhe von 50 Euro. Dazu muss man aber zum Arzt, der ein Schreiben unterschreiben soll und mir eine höhere Rechnung stellt als Bonus einbringt. Zum ...mehr

Testberichte zu AXA (Private Krankenversicheru ...

kuk
AXA (Private Krankenversicherung): 6 Jahre bei AXA. Fazit: keine Empfehlung, Finger weg (314 Wörter)
von kuk - geschrieben am 04.02.17
Bewertung:

Ich bin männlich und jetzt 36. Ich war 6 Jahre lang bei AXA in PKV versichert, in der ganzen Zeit keine Leistungen beansprucht. Beiträge: werden jedes Jahr erhöht. Ich habe gefragt, ob ich zu einem besseren Tarif wechseln kann, daraufhin wurde mir gesagt, dass ich schon im besten bin. Dieses Jahr kam neue Beitragserhöhung von 370 auf 425 Euro/Monat, ich habe jedoch gekündigt und eine andere Versicherung beauftragt den Wechsel durchzuführen. Dann kam ein "Angebot" von AXA, zum anderen Tarif zu wechseln und für die sogar noch besseren "Leistungen" nur 300 Euro/Monat zu zahlen. Also die ganzen Jahre wurde ich betrogen, dass ich im besten Tarif ...

Mann+70
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von Mann 70 - geschrieben am 26.11.16
Bewertung:

Als Rentner bekommt man alle zwei Jahre eine Beitragserhöhung von 100,00 Euro......natürlich pro Monat. Das macht im Jahr 1200,00 Mehrkosten.
Ich kann nur empfehlen gesetzlich versichert zu bleiben und Dinge die einem wichtig sind durch eine Zusatzversicherung abzudecken. Als Rentner kann man nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln !!! Als Rentner ist man total ausgeliefert.
Was die Bearbeitung und Erstattung betrifft kann ich nicht klagen, sie erfolgt zügig.

Peter+Sandner
AXA (Private Krankenversicherung): "Maßstäbe neu definiert" (188 Wörter)
von Peter Sandner - geschrieben am 16.11.16
Bewertung:

Ich bin zum Glück erst seit 2 Jahren bei der AXA und bin voll auf die Nase gefallen. Von einem Stiftung Warentest-Urteil geblendet glaubte ich, die Leistungen die auf dem Papier stehen würden auch tatsächlich eingehalten. Meine Vorredner haben alles gesagt, in der Abrechnung wird erstmal pauschal (fast) alles abgelehnt, dann geht der Kampf los. Es wird auf lächerlichen Spitzfindigkeiten herumgeritten, jede Ablehnung gleicht dem Schema F. Da sitzen irgendwelche minijob-Hilfskräfte die aus einem vorgefertigten Ablehnungskatalog einfach wild Begründungen zusammenklicken. Ein hin und her und am Ende darf der Ombutsmann oder ein Gericht entscheiden. Natürlich habe ich immer ...

A.+Walter
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von A. Walter - geschrieben am 19.10.16
Bewertung:

Ich kann nur alle negativen Berichte über die AXA bestätigen. Seit Übernahme der DBV Winterthur durch diese Gesellschaft, gibt es nahezu bei jeder Abrechnung Ärger. Von der letzten Krankenhausrechnung von fast 10.000Euro hat sie 7.500 Euro mit dem nicht näher definierten Hinweis auf Auffälligkeiten nicht anerkannt.
Seltsamerweise wurden die gleichen Aufwendungen von der Beihilfestelle, die als eher kleinlich eingeschätzt wird, im Wesentlichen anerkannt.
Wenn es dabei bleibt, werde ich nicht umhin können, diese Gesellschaft auf eine ordnungsgemäße Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten zu verklagen.
Die Versicherung erweckt den Anschein, allein über Art und Umfang medizinischer Behandlungen entscheiden zu wollen. Heraus kommt dabei immer eine Minimalversorgung zum Sparpreis. Woher sie sich diese Berechtigung anmaßt , ist mir schleierhaft, wahrscheinlich aus einem Heer von Winkeladvokaten, welches die kranken Kunden verarscht.

HA
AXA (Private Krankenversicherung): Finger weg (269 Wörter)
von HA - geschrieben am 02.10.16
Bewertung:

Ich bin seit vielen Jahren bei der AXA Krankenversicherung AG versichert. Sobald man Leistungen beanspruchen muss fangen erhebliche Probleme mit der AXA an. Es ist unglaublich und wirklich unvorstellbar mit welchen Methoden und er beigezogenen Argumenten Leistungen nicht erstattet werden. Auch habe ich nun zweimal erlebt, dass Krankenhäuser sich weigerten, mit der AXA direkt abzurechnen. Dies bedeutete, ich habe die Rechnung des Krankenhauses bekommen und diese bei der AXA zur Erstattung eingereicht. Ein Albtraum beginnt für jeden bei der AXA Versicherten. Nun beginnt der Schriftverkehr, warum welche Leistungen, dieses für die nicht erstattet, da benötigt man noch ...