AXA (Private Krankenversicherung)

AXA (Private Krankenversicherung) Private Krankenversicherung

Kurzbeschreibung:Anbieter: AXA / Versicherungstyp: Private Krankenversicherung

Neuester Testbericht: ... den Wechsel durchzuführen. Dann kam ein "Angebot" von AXA, zum anderen Tarif zu wechseln und für die sogar noch besseren "Leistungen" nur 300 Euro/Monat zu zahlen. Also die ganzen Jahre wurde ich betrogen, dass ich im besten Tarif bin und sie haben jedes Jahr mindestens 1000 Euro zu viel kassiert. Beitragserstattung: bei Nichtanspruchnahme gibt es ca. 90% des monatlichen ... mehr

 ... Betrags im nächsten Jahr, wenn man bei AXA noch ein Jahr bleibt. Zusätzlich gibt es Gesundheitsbonus in Höhe von 50 Euro. Dazu muss man aber zum Arzt, der ein Schreiben unterschreiben soll und mir eine höhere Rechnung stellt als Bonus einbringt. Zum ...mehr

Testberichte zu AXA (Private Krankenversicheru ...

P.S.
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von P.S. - geschrieben am 23.03.17
Bewertung:

Bin seit 10 Jahren bei der AXA PKV. Der Beitrag hat sich nahezu verdoppelt, trotz weniger Leistung(!!!), die Beitragsrückerstattung von 3 Monatsbeiträgen auf ca. 1/2 Monatsbeitrag, Selbstbeteiligung, schwupp, von 700.- auf 900.-, fast keine Rechnung wird zu 100% Rückerstattet. Gab bei Vertragsabschluss Verdacht auf leichte Schuppenflechte an (Untersuchung fiel genau in den Wechselzeitraum), daraufhin Risikozuschlag von 160.- Euro.
Verdacht wurde nie bestätigt, Zuschlag blieb 6 Jahre, danach eine Reduzierung um ca. 50%. Bin leider 56 und
liege sehr knapp über der Bemessungsgrenze, also keine Chance zurück in die GKV.

fmue
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von fmue - geschrieben am 22.03.17
Bewertung:

Seit die AXA AG meinen bisherigen Versicherer vor ein paar Jahren aufkaufte, hat sich die Lage für mich drastisch verschlechtert:
Innerhalb der letzten 4 Jahre gab es bei mir prozentuale Prämienerhöhungen um insgesamt 134% (davon 39% dieses Jahr).
Auf meine Einschreiben, mir Tarifwechseloptionen zu unterbreiten, reagiert die AXA AG entweder gar nicht oder unterbreitet nach mehrmaligem Nachhaken teils absurde Vorschläge (z. B. Tarif ohne Zahnarzt, dafür mit stationärem Einbettzimmer und Chefarzt-Handschlag). Dieses Verhalten zeigt die AXA AG mir gegenüber nicht zum ersten Mal, sondern in jedem der letzten drei Jahre. Wenn ich das Verhalten der AXA AG mir gegenüber zugrunde lege, ist die freiwillige Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Leitlinien der PKV reine Makulatur; die AXA AG hält sich augenscheinlich nicht daran, und erschwert dadurch, dass ich die mir gesetzlich zustehenden Rechte wahrnehme. Nach meiner Meinung nutzt die AXA AG das innerhalb des Unternehmens faktisch bestehende Quasi-Monopol gegenüber Kunden aus.

R%2C+Riesner
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von R, Riesner - geschrieben am 21.03.17
Bewertung:

Die AXA Krankenversicherung kann ich auf gar keinen Fall empfehlen.

Ich bin inzwischen fast 25 Jahre dort Vollversichert bzw. inzwischen gefangen, da man im Alter schlecht wechseln kann, ohne aufgrund des hohen Eintrittsalters woanders höhere Beiträge zu Zahlen. Die Bezahlung der Arztrechnungen verläuft nie ohne Probleme, jedesmal Diskussionen und Abzüge, selten erhält man den zustehenden vollen Betrag ohne endlosen Schriftwechsel.

Beitragserhöhung dieses Jahr 15%.

Begründung nach mehreren Anfragen: Schreiben mit Textbausteinen und der Hinweis, man würde das sowieso nicht verstehen. Sobald man strittige Erhöhungen nicht zahlt, wird mit 1 Woche Frist sofort die Kündigung ausgesprochen. So wird man erpresst, unverzüglich zu Zahlen und hat keine Chance sich zu wehren.

Also bloß Finger weg, wenn man einen seriösen Anbieter sucht!!

kuk
6 Jahre bei AXA. Fazit: keine Empfehlung, Finger weg (314 Wörter)
von kuk - geschrieben am 04.02.17
Bewertung:

Ich bin männlich und jetzt 36. Ich war 6 Jahre lang bei AXA in PKV versichert, in der ganzen Zeit keine Leistungen beansprucht. Beiträge: werden jedes Jahr erhöht. Ich habe gefragt, ob ich zu einem besseren Tarif wechseln kann, daraufhin wurde mir gesagt, dass ich schon im besten bin. Dieses Jahr kam neue Beitragserhöhung von 370 auf 425 Euro/Monat, ich habe jedoch gekündigt und eine andere Versicherung beauftragt den Wechsel durchzuführen. Dann kam ein "Angebot" von AXA, zum anderen Tarif zu wechseln und für die sogar noch besseren "Leistungen" nur 300 Euro/Monat zu zahlen. Also die ganzen Jahre wurde ich betrogen, dass ich im besten Tarif ...

Mann+70
Kurzbewertung zu AXA (Private Krankenversicherung)
von Mann 70 - geschrieben am 26.11.16
Bewertung:

Als Rentner bekommt man alle zwei Jahre eine Beitragserhöhung von 100,00 Euro......natürlich pro Monat. Das macht im Jahr 1200,00 Mehrkosten.
Ich kann nur empfehlen gesetzlich versichert zu bleiben und Dinge die einem wichtig sind durch eine Zusatzversicherung abzudecken. Als Rentner kann man nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln !!! Als Rentner ist man total ausgeliefert.
Was die Bearbeitung und Erstattung betrifft kann ich nicht klagen, sie erfolgt zügig.