Die Sims 2 (PSP)
Sims 2 - Die virtuelle Familie für unterwegs? - Die Sims 2 (PSP) Playstation Portable Spiele / PSP

Produkttyp: Electronic Arts Playstation-Portable-Spiele

Neuester Testbericht: ... das Booklet in einer großen Hülle. Diese kann man festverfließen. Die Hülle an sich ist durchsichtig. Das Cover, was von innen befestig is... mehr

Sims 2 - Die virtuelle Familie für unterwegs?
Die Sims 2 (PSP)

Draygon

Name des Mitglieds: Draygon

Produkt:

Die Sims 2 (PSP)

Datum: 21.01.09, geändert am 10.08.10 (637 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Grafik, Geschichte

Nachteile: Ladezeiten, Ladezeiten, Ladezeiten

Bevor man sich die Sims 2 für die PSP zulegt sollte man sich im klaren sein, das dort wo Sims 2 draufsteht nicht unbedingt Sims 2 drin ist. Die Version für Sonys tragbare Konsole muss mit einigen Abstrichen gegenüber dem großen Bruder auf dem PC leben, dafür gibt es aber auch einige Neuerungen die so in der PC Version nicht zu finden sind. Aber eins nach dem anderen.

Grafisch sieht es etwas schwächer aus als auf dem PC, das sollte einen aber nicht zu sehr wundern, dennoch sieht es sehr ansprechend und mit viel Liebe zum Detail gemacht aus.

Auch sonst hat es ein paar Gemeinsamkeiten mit der PC Version, man muss sich immernoch um die Bedürfnisse seines Sims kümmern, hat Ziele die es zu erreichen gilt, sucht sich Freunde oder Liebschaften oder verdient Geld in dem man verschiedene Jobs annimmt.

Der größte Unterschied ist wohl, das man auf der PSP nur einen Sims steuert, wahlweise Männlein oder Weiblein und nicht eine ganze Familie oder Generation. Dazu kommt, das der Sim direkt, mit Hilfe des Steuerkreuzes oder des Analogknubbels gesteuert wird. Hin und her geklicke in der Landschaft entfällt also.

Laufen tut man also, wie schon gesagt mit Hilfe des Steuerkreuzes. Mit Gegenständen oder Personen interagiert mit Hilfe des X Knopfes, je nachdem was man benutzt hat man dann noch andere Auswahlmöglichkeiten, wie man es auch vom PC her kennt.

Ein weiterer großer Unterschied ist, dass die Handheldversion eine richtige Geschichte hat.

Man startet, nachdem man mit seinem Auto in einem Wüstenkaff gestrandet ist und nicht mehr fort kommt, zu allem Überfluss verschwindet auch noch die Werkstatt mitsamt Auto auf mysteriöse Weise.
Nachdem man in einem kleinen Tutorial mit dem Spiel und der Steuerung bekannt gemacht wird, darf man auch schon in seine eigenen vier Wände ziehen, leider kann man sich kein eigenes Haus bauen.

Durch die Geschichte wird man mit Hilfe mehrerer kurzer Missionen geleitet, ihr müsst Freunde finden, Gegenstände besorgen oder herstellen, Minispiele spielen und vieles mehr. Auch wenn es am Ende immer auf einige wenige Möglichkeiten rausläuft, so sind die Missionen selbst doch recht nett und abwechslungsreich gemacht.

Zu viel möchte ich nicht sagen, aber wie man an der Einleitung der Geschichte schon sieht, ist diese sehr abgedreht und verrückt.


Musikalisch untermalt wird das ganze mit der typischen Sims Musik, also nicht was einem lange in Erinnerung bleibt, aber es stört auch nicht.


Nervig sind hingegen die elend langen und häufigen Ladezeiten.
Haus betreten -> Ladebildschirm
Haus verlassen -> Ladebildschirm
Gebiet wechseln -> Ladebildschirm
Minispiel spielen -> Ladebildschirm
Und selbst mitten im Spiel wird noch geladen, wenn man z.B. Personen anspricht oder Gegenstände benutzen möchte, dann zum Glück aber ohne Ladebildschirm, immerhin etwas.



Alles in alles ist Sims 2 für die PSP kein schlechtes Spiel, nur etwas anders als die Version die meisten wohl vom PC her kennen und an die Möglichkeiten eines Handhelds angepasst.

Preislich liegt das Spiel, obwohl es schon etwas älter ist, immer noch in der Nähe des Vollpreises, also in Gebieten rund um die 40Euro. Jedenfalls hab ich jetzt nichts günstiges gefunden. Vielleicht sollte man sich dann lieber bei bekannten Auktionshäusern umsehen.


PS: Meine Berichte schreibe ich auch für andere Plattformen u.a. für http://www.shopping.com

Fazit: Gelungene Handheldumsetzung, die vieles anders macht

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: