Resident Evil - Operation Raccoon City (PS3)
Das schlechteste Resident Evil - Resident Evil - Operation Raccoon City (PS3) Playstation 3 Spiele

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Capcom Playstation-3-Spiele

Neuester Testbericht: ... unserer Kameraden die Probe des Virus im wirklich ectremen Kampf verliert. Umbrella zeigt nun sein wirkliches Gesicht uns gegenüber. Wir ... mehr

Das schlechteste Resident Evil
Resident Evil - Operation Raccoon City (PS3)

pLusuS

Name des Mitglieds: pLusuS

Produkt:

Resident Evil - Operation Raccoon City (PS3)

Datum: 17.04.12, geändert am 19.04.12 (24 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: neue Tötungsmöglichkeiten

Nachteile: Gegner sind übertrieben,Teamkollegen sind grauenhaft schelcht, kein richtiger Horror, keine Abwechsl

Das neue Resident Evil Operation Raccoon City ist für mich ein flop, es hat seine Horrotrips verloren und ist nur noch auf Action konzentriert. Das ständige Sammeln von Gegenständen nervt teilweise sehr und die Gegner (wen sie kommen) kommen zu hunderten. Es endsteht ein Wildloses geballere. Deine Teamkollegen die von einem Computer gesteuert werden sind sowas von schlecht das sie für einen Gegner fast 10 minuten brauchen, also sie helfen dir überhaupt nichts. Zudem laufen sie ständig in irgendwelchen Fallen rein und man muss ihnen ständig auf die Beine helfen. Außerdem sind einige Gegner so übertrieben das man eine Ewigkeit braucht um sie zu töten. Im Spiel trifft man auf alte bekannte wie Leon, Aida oder Claire Redfield die man ausschalten muss. Die Tötungsmöglichkeiten haben sich zwar etwas verbessert machen das Spiel leider troztdem nicht besser. Da hat Capcom schon besser Resident Evil Spiele gemacht und alle Fans werden das verstehen wenn ihr Resident Evil - Operation Raccoon City gespielt haben.

Fazit: Eines der schlechtesten Resident Evil's

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: