Playmobil 5139 Soldatenfestung mit Schatzverlies
Ein guter Pirat benötigt Gegenspieler - Playmobil 5139 Soldatenfestung mit Schatzverlies Playmobil

Neuester Testbericht: ... beim Kind. === Auch hier sind Erweiterungen sehr nutzvoll === Mein Tipp: Sollte ein Kind mit Playmobil-Artikeln beschenkt werden, sollten ... mehr

Ein guter Pirat benötigt Gegenspieler
Playmobil 5139 Soldatenfestung mit Schatzverlies

xxlocoxx

Name des Mitglieds: xxlocoxx

Produkt:

Playmobil 5139 Soldatenfestung mit Schatzverlies

Datum: 03.05.17

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: siehe Bericht

Jerry hat Tom, Batman hat den Joker, Alice Schwarzer hat die Männerwelt doch die Piraten von meinem Sohnemann hatten keinen... die Rede ist von einem Gegenspieler.
Daher bekam Junior prompt an Weihnachten die Soldatenfestung von Playmobil.
Diese stellt die britische Armee da, einer der bekanntesten Widersacher der Piraten.
Da Junior zwar noch nichts mit Geschichte anfangen kann, sehr wohl jedoch weiß ("Dokumentarfilme" wie Fluch der Karibik haben ihm dies vermittelt) dass die Piraten einen gefährlichen gemeinsamen Feind haben war es recht einfach seine Playmobilsammlung konstruktiv zu erweitern.
=== Um den Piraten Einhalt zu gewähren benötigt es einen Kaufort und einen guten Preis ===
Auch hier hat ein Gang zu Karstadt und die Zahlung von 29,99Euro schnell für Abhilfe geschaffen.
Wer keinen Karstadt in seiner Nähe hat, wird sich darüber freuen, dass auch Galleria und Onlineversandhäuser wie Amazon und Otto diesen Artikel vorrätig zum selbigen Preis anbieten.
=== Gut wenn man seine Truppe so leicht mustern kann ===
Wie bei der Piratenfestung, kann man schnell das Produkt mit all seinen Einzelteilen begutachten. Die Vorderseite zeigt ein aufregend gestelltes Foto, wie die Soldatenfestung aussehen könnte sowie das empfohlene Alter von 4-10 Jahren. Die Rückseite listet jeden einzelnen Gegenstand in der Verpackung bildlich mit Mengenangabe auf.
=== Ganz schön gewagt diese Altersangabe ===
Mit der Festung spielen können selbst 3-Jährige, dass stellt auch nicht das grundlegende Problem dar. Der Aufbau jedoch ist für ein 4-jähriges Kind schlicht weg zu schwer.
Als handwerklich geübter Mensch habe ich relativ lange für den Aufbau gebraucht, da es so viele Kleinteile in so vielen verschiedenen Plastiktütchen gibt, die nicht unbedingt Tütenabhängig zusammen gehören. Die Anleitung sollte gut studiert werden bevor man überhaupt einen Handschlag macht, denn bei so vielen kleinen Teilen verliert man schnell den Überblick bzw. sollte nichts wegkommen.
Nichts desto trotz ist der Aufbau hinterher größtenteils sehr stabil. Einzig kleine Steckverbindungen lösen sich bei wüstem Spiel sehr schnell wie beispielsweise die britische Flagge und andere Dekosachen an der Festung.
Beim Aufbau sollte aber definitiv ein Erwachsener zur Seite stehen, sonst wird das Geschenk schnell zum Fruststeigerer beim Kind.

=== Auch hier sind Erweiterungen sehr nutzvoll ===
Mein Tipp: Sollte ein Kind mit Playmobil-Artikeln beschenkt werden, sollten sich die Erwachsenen absprechen, denn es macht in meinen Augen schon sehr viel Sinn, da man mit mehreren Artikeln wirklich gute Geschichten nachspielen kann, die dem Kind sehr viel Spaß bereiten und diesen stetig aufrecht erhalten können.
Bei Sohnemann ist der Spielspaß mit der Piratenfestung, dem Segler und der Soldatenfestung einfach ungebremst. Jeden Tag spielt er mit diesen Sachen, greift mal die Soldaten an oder steckt ab und an auch mal Piraten ins Gefängnis.

Dabei verlaufen die Schlachten immer unterschiedlich, schon deshalb, weil Kinder hierbei auch lernen, Beziehungen und Charaktere den Figuren zu zuordnen. So ist beispielsweise nicht jeder der Piraten bei meinem Sohnemann gleich ein böser hinterhältiger Kämpfer. Außerdem muss nicht jedes Scharmützel in Mord und Totschlag enden.

Solche Art des Spielens begeistert mich, weil Kinder so auch für sich lernen, dass es Sinn macht vielleicht zu Reden oder seinem Widersacher einfach aus dem Weg zu gehen.

Wobei mir hier die Schlachten mit den Kanonen und die Falltür, die direkt ins Verlies führt definitiv am coolsten Gefallen. Papa ist da halt wohl zu einfach gestrickt.

=== Knallharte Mauern und Burschen ===
Generell alles von Playmobil ist super verarbeitet und hält selbst den schwersten Schlachten ohne einen Kratzer stand. Auch die Bemalung bzw. die Farben der Figuren und der Einzelteile bleiben endlos lang wie neu erhalten.
Vom Design her ist Playmobil einfach perfekt, waren die Figuren zu meiner Zeit doch eher trist, hat man bei der Soldatenfestung samt ihrer Mannen alles richtig gemacht.

===Fazit ===
Für 29,99Euro erhält man ein solides Playmobil-Paket, mit dem sich schon allerhand anstellen lässt. Gerade kleine Gimmicks wie die Falltür und die Kleiteile mit denen man die Figuren verzieren kann, machen dieses Paket zu einem reinen Dauerspaß der ewig anhalten kann, daher vergebe ich 5 Sterne und eine ganz klare Kaufempfehlung.

Fazit: siehe Bericht