Playmobil 4007 SuperSet Piratenfestung
Wer den Schatz verteidigen will.... - Playmobil 4007 SuperSet Piratenfestung Playmobil

Neuester Testbericht: ... stets jedes Einzelteil abgebildet, welches sich in der Verpackung befindet. Playmobil gibt sich in dem Verpackungskonzept relativ unkomp... mehr

Wer den Schatz verteidigen will....
Playmobil 4007 SuperSet Piratenfestung

xxlocoxx

Name des Mitglieds: xxlocoxx

Produkt:

Playmobil 4007 SuperSet Piratenfestung

Datum: 03.05.17

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: siehe Bericht

... muss mit der Playmobil Pirateninsel erstmal zum Baumeister werden.
Da Weihnachten vor der Tür stand mussten natürlich für die Kleinen ganz viele Geschenke her.
Da unser Junior tierisch auf Piraten abfährt war schon klar, dass die Geschenke allesamt piratenmäßig sein mussten.
Meine Wahl fiel auf die Piratenfestung von Playmobil.
=== Kauforte gibt es genug und der Preis kann sich sehen lassen ===
Ein Gang zu Karstadt und eine kleine sehr kompetente Beratung halfen mir natürlich genau so bei der Auswahl wie der angenehme Preis von 19,99Euro.
Neben Karstadt vertreten auch Galleria und sehr viele Onlineversandhäuser wie Otto.de sowie Amazon dieses Produkt zu einem teils höheren Betrag von 25,90Euro.

=== Eine Verpackung sagt mehr als 1000 Worte ===
Diese Piratenfestung brachte laut dem Bild der Verpackung wirklich alles mit, was mich als Papa schon sehr zum Kauf erheiterte.
Eine kleine schmuddelige Festung, 3 Piraten mit zugehöriger Ausrüstung, eine Kanone und natürlich viele kleine Einzelteile.
Auf der Verpackung kann man zudem das geeignete Alter ablesen und sieht auf der Rückseite noch einmal stets jedes Einzelteil abgebildet, welches sich in der Verpackung befindet.
Playmobil gibt sich in dem Verpackungskonzept relativ unkompliziert, was es dem Kunden extrem erleichtert, seine Wahl des Produkts zu treffen.
=== Tolles Aufbaukonzept, welches leider jedoch für so manches Kind zu schwer sein wird - also müssen auch die Eltern ran! ===
In der Verpackung befinden sich mehrere Plastiktüten gefüllt mit allerhand kleinen aber auch großen Einzelteilen, die erstmal zusammengebracht werden müssen.
Der Zusammenbau geht recht leicht von statten. Kleinere Kinder im Alter von 4-5 werden definitiv die Unterstützung der Eltern benötigen, dieses kleine Piratendomizil zusammen zu setzen. Ab 6 Jahren würde ich sagen, kann das Kind die Insel komplett selbst zusammensetzen.
Für mich eine Schwäche von Playmobil, sind die ganzen kleinen Klemmverbindungen, die sich schnell wieder lösen, sich jedoch nur schlecht von Kinderhand wieder "reparieren" lassen. Hier sollte die obere Führung sich ein anderes Konzept ausdenken, damit der Spielspaß länger anhält als die baulichen Maßnahmen nach einem kleinen Piratenscharmützel.
Dennoch, das System des Aufbaus und seine individuellen Möglichkeiten, diesen von statten gehen zu lassen, sucht trotz des hohen Alters von Playmobil immer noch seines Gleichen.
=== Es gibt viel zu Kaufen, aber der Spaß wird immens gesteigert ===
Klar von der Piratenserie (wie halt bei jedem Playmobil-Produkt üblich) gibt es eine ganze Menge weiteren Kram. In erster Linie denkt man als Erwachsener schon an die perfiden Machenschaften von Spielzeugherstellern, die zig Erweiterungen herstellen, nur um die Kinder dazu zu bewegen, dass ihre Verwandtschaft Geld locker macht.
Fakt ist aber, da Sohnemann schon den Piratensegler hat, dass er durchaus sehr intelligente Geschichten spielen kann. So greifen Beispielsweise die die Seglerpiraten die Festungspiraten an um beispielsweise an den Schatz zu kommen.
Diese Rollenspielkämpfe beschäftigen unseren Sohn wirklich sehr und das sogar positiv, kämpfen seine Piraten nicht nur, sondern handeln auch mal oder Verbünden sich. So geht er systematisch auch mal im Kopf die Möglichkeiten durch, auch mal nicht die Kanonen sprechen zu lassen... auch wenn das definitiv mehr Spaß bringt, denn diese Schießen per Federdruck ihre "gefährliche Ladung" quasi Zielgenau ab.
Meiner Meinung nach gibt es nur wenig, was so viel Spielspaß bereiten kann.
=== Haltet durch Jungs! ===
Die Verarbeitung der Piraten aber auch der Festung an sich ist einfach Spitze. Lange Scharmützel in denen die Figuren geradezu umherfliegen, Kanonen, die dauerhaft die Festung beschießen und wilde Kämpfe die sich an den Festungsmauern abspielen sind Alltag dieses Produkts.
Dabei stecken alle Teile wirklich viel ohne einen Schaden weg. Selbst die Bemalung der Figuren bleibt beim normalen Spielen erhalten.
Die kleinen Einzelteile gehen so gut wie gar nicht kaputt und eigentlich kann nur der Staubsauger ihnen zum Verhängnis werden.
Für 19,99Euro definitiv einen Applaus wert.

=== Fazit ===
Wer sein Kind einmal beschenken möchte, und weiß, dass dieses auf Piraten abfährt, sollte ganz klar über den Kauf der Piratenfestung nachdenken, denn diese ist nicht nur super verarbeitet, designet und wirklich Spaß bringend, sondern kann durchaus eine Investition für mehrere Monate Spielspaß sein. 5 von 5 Sternen ist mir das Ganze wert!

Fazit: siehe bericht