Panasonic TH-42PZ80E
Plasma, pro und contra, Panasonic Th-42PZ80E - Panasonic TH-42PZ80E Plasma Fernseher

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Panasonic Plasma Fernseher

Neuester Testbericht: ... auch ein Punkt warum ich mich für diesen entschieden habe. Ein LCD bringt in Full HD ein absolut "super"scharfes Bild, so ... mehr

Plasma, pro und contra, Panasonic Th-42PZ80E
Panasonic TH-42PZ80E

Einfachgut

Name des Mitglieds: Einfachgut

Produkt:

Panasonic TH-42PZ80E

Datum: 26.08.09

Bewertung:

Vorteile: Ja, aber ganz sicher

Nachteile: Aber auf jeden Fall gibts die

Hallo zusammen,

hier wollte ich ihnen mal von meinen Erfahrungen mit dem Panasonic TH-42PZ80E erzählen und warum ich mich für diesen Plasmabildschirm entschieden habe.

Ein paar Monate vor der EM08 in Deutschland wußte ich das ich jetzt endlich einen größeren Fernseher möchte (Bisheriger 14 jähriger Begleiter: Loewe Profil 770 Sat, 72cm) Also machte ich mich auf die Suche nach einem LCD. Ja genau, einem LCD Bildschirm. Viele (etwa genauso viele Nationalmannschaftstrainer gibt es in Deutschland ;-) sind der Meinung: ein LCD ist besser, viel billiger im Stromverbrauch, besseres Bild, toller Kontrast, usw. Ich will aber immer beide Meinungen hören und machte mich auf die Suche, in diversen Zeitschriften und Internet. Um es kurz zu machen; Es gibt auf beiden Seiten keine Eierlegenewollmichsau, von der Schärfe und Bewegungsabläufe ist ein Röhrenfernseher noch immer ungeschlagen. Jede(r) muß im Endeffekt für sich selbst entscheiden.

Meine Entscheidung (wegen meiner Vorliebe für Filme und Sport) für den Panasonic Plasma:

Negativ vor allem ist der hohe Stromverbrauch, da macht man sich am besten nichts vor. Bei einem weißen Bild "verbrennt" der Panasonic ca. 370W (!) Strom . Wer ihn nur für "dunkle" DVD oder BlueRay Filmabende nutzt wie "Sieben", "Alien" oder "No Country for old Men" nutzt, da ist er vom Stromverbrauch her "billiger" als ein vergleichbarer LCD Panel bei gleichen Filmen. Das liegt daran das nur die Plasmazellen erleuchtet werden die für das Bild benötigt werden, bei einem LCD Panel ist der gesamte Bildschirm immer gleichmäßig erleuchtet. Aber auch das ist abhängig vom Modell eines LCD Panels. Es gilt für einen Plasma, je heller das Bild umso höher ist der Verbrauch.

Aber wer macht das schon oft ? Man guckt die meiste Zeit einfach nur fern.

Ein kleiner Hinweis zum Stromverbrauch, der Plasma hat einen Economy Modus der die Helligkeit des Bildschirms automatisch der äußeren Helligkeitseinwirkung anpasst und entsprechend das Bild dunkler macht oder entsprechend erhöht so das man immer und aus jedem Blickwinkel (auch schräg daneben wenn Freunde zum Fußball gucken da sind) ein klares Bild hat ohne das es zur "Spiegelung" auf der Frontscheibe kommt. Wenn also die Sonne auf den Bildschirm scheint und dadurch automatisch die Einstellwerte angepasst werden heißt es, rauf mit den Verbrauchskosten.
Die ersten 2-3 Wochen hatte ich nur eine Verbindung über den normalen analogen Kabelanschluss des örtlichen Anbieters. Welch ein schlechtes Bild, ein Bildrauschen, eine Verzerren das ich schon sehr daran zweifelte mir ein solches Teil geholt zu haben, da hab ich mir halt eine ganz normale popelige digitale Zimmerantenne gekauft (ca. 25Euro) und schon war das Problem in keinsterweise mehr vorhanden. Beeindruckendes Bild, wunderbare Schärfe und Wiedergabe des Bildes. So wie ich es seinerzeit von meine "Röhre" kannte, halt nur größer ;-)
Ein weiterer "negativer" Punkt ist der Transport eines Plasma Panels, er darf, sollte, nur aufrecht transportiert werden da es sonst zu Beschädigungen des gesamten Bildschirms kommen könnte wegen den Plasmazellen. Es scheiden sich zwar hier die Geister, aber auf solche Risiken würde und habe ich mich nicht eingelassen. Wer keinen Transporter hat, sollte ihn sich liefern lassen und ich denke, wer soviel Geld für einen Fernseher ausgibt hat auch noch max. 20 Euro Liefergebühr übrig. Ein weiterer Grund für den Lieferservice ist, keine Versicherung versichert den eigenen Transport eines Plasma Panels und alle Beschädigungen die man selbst verursacht hat sind "persönliches Pech", denn transportiert man ihn liegend.... Dumm gelaufen! Ist zwar ziemlich fies und gemein und garstig aber was soll man machen. Ich musste mich selbst erstmal übers Internet schlau machen.




Aber kommen wir zum positiven...
Abgesehen von den ersten Tagen mit dem schlechten TV Empfang per Kabel, waren schon da die Eindrücke, Filme über den DVD-. oder über einen BluRay Player (Ich habe eine PS3) zu schauen überwältigend. Es waren nicht nur die Größe des Panels entscheidend sondern auch die Farbwiedergabe, der Kontrast, die vielen Einstellungsmöglichkeiten in welchen Modus man den Film schauen will. Für jedes Auge kann man es individuell einstellen. Zum einen über die Modi Eco, Kino, Normal und Dynamik und zusätzlich noch jeden Modi einzeln über Schärfe, Kontrast, Farbe, Helligkeit, Farbton, Colour Management usw. einstellen.
Die Möglichkeiten sind einfach vielfältig. Ich nehme für Filmabende immer den Kinomodus mit leicht veränderten Einstellungen in den o.g. Bereichen. Großartiges Bild, stimmige Atmosphäre. Über BluRay ist das Bild grandios, da kann man wirklich die Bartstoppeln von Christian Bale in dem Film "Batmans Begin" zählen ohne das es eine übertriebene Schärfe wie bei einem LCD Panel gibt. Das ist nämlich auch ein Punkt warum ich mich für diesen entschieden habe. Ein LCD bringt in Full HD ein absolut "super"scharfes Bild, so scharf das es für mein Auge (und auch einige andere) nicht wirklich entspannend ist. Der Panasonic Plasma liefert ein genauso scharfes Bild, aber aufgrund seiner Plasmatechnik wirkt es einfach stimmiger und entspannender für das Auge, halt einen Tick weicher.
Ich bin in der glücklichen Lage des öfteren meinen Panasonic Plasma mit einem neuen LCD der gleichen Größe von Sony (gehört meinem großen Bruder) zu vergleichen (Er hatte auch vorher einen LCD, aber einen kleineren). Natürlich bin ich da voreingenommen, denn wer redet schon seinen eigenen Bildschirm schlecht, aber auch Er hat schon zugegeben das gerade Sportübertragungen auf meinem Panel viel klarer zu sehen sind. Das gilt besonders für die Geschwindigkeit z.B. beim Fußball, wenn ein Spieler den Ball tritt. Beim LCD gibt es sehr häufig Nachzieheffekte die dieser (eigentlich kein) Plasma überhaupt nicht kennt. Auch beim Vergleich von Filmen wie "Star Wars Episode 3" die am Anfang eine "Weltraumschlacht" hat, zeigte sich das der LCD schlechter Abschnitt was die Schnelligkeit der Bilder angeht und somit ein leicht "verzerrtes" Bild zeigte (Im Grunde unwesentlich im Vergleich, aber komisch, man sieht es). Das war einer der entscheidenden Kaufpunkte für den Panasonic Plasma. Grandioses Bild und Detailschärfe besonders wenn es "schnell" wird. Ebenso der Schwarzeffekt dieses Plasmas. Wenn eine Szene "schwarze" Anteile hat, dann sollen sie auch schwarz sein und nicht irgendwie "tiefdunkelgrau". (Auch das ist z.B. bei der Anfangsszene von Star Wars E3 im Vergleich mit LCD´s zu sehen)

Steht man ganz nah vor einem LCD ist das Bild immer noch scharf (ok, wirkt dann etwas unnatürlich größer), bei einem Plasma so wie diesen wird das Bild unscharf bzw. verschwommen. Wenn man sich für einen, wie ich für diesen, Plasma entscheidet kann man das Bild nur aus gewisser Entfernung richtig genießen (Faustformel: Bildschirmdiagonale x mind. 3m) und das gesehene ist wirklich ein Genuss den, meiner Meinung nach, ein LCD nicht liefern kann.

Anders ist es wenn man noch zusätzlich, so wie ich, auch gerne Konsolenspiele spielt. Ich besitze die Sony Playstation 3. Da ist man(n) so bekloppt und denkt sich: "Warum habe ich mir keinen größeren gekauft?" Kein LCD schafft es die Grafik der PS3 so darzustellen wie der Panasonic, vorausgesetzt natürlich das die Programmierung des Spieles alles aus der Grafikhardware der PS3 herausholt. Zwischenzeitlich habe ich auch mit einem Freund und seiner Tochter mit der Wii an meinem Panel rumgezockt und gesportelt, einfach toll. Das wird häufig wiederholt und macht einen Riesenspaß für die Kleine. (Jaaaah, uns "alten" auch)


Der Ton des Panasonic allein ist schon ok. Die kleinen beiden Boxen in der Front die versteckt hinter einem kleinen Gitter sind, reichen allerdings nicht wirklich dafür aus wenn man ein "Heimkinofreak" ist. Da sollte man sich schon überlegen noch ein "bisschen" Geld in einen vernünftigen Receiver und Boxen zu investieren. Für das alltägliche fernsehen reichen die aber alle mal bestens aus.
Ich möchte noch auf die Lebensdauer eingehen, so wie es viele "Fachverkäufer" in den diversen Märkten auch tun und auf die weiteren "Vorteile" eines LCD hinweisen. Ein Plasma Panel verliert nach ca. 30.000 Stunden erkennbar die Hälfte seine Leuchtkraft und auch das nur wenn dann das Bild zu 100% weiß ist, ein LCD erst nach ca. 60.000 Stunden Betriebsdauer. Wenn man die 30.000 Stunden Betriebsdauer umrechnet dann müsste man jeden Tag 8 Stunden fernsehen um dann nach 10 Jahren festzustellen ... tja, nichts. Ein neuer LCD hat eine Leuchtkraft von 400 - 500 cd/m², ein neuer Plasma hat eine Leuchtkraft von ca. 1100 cd/m². D.h. also das dieser Panasonic Plasma nach 10 Jahren noch immer eine Leuchtkraft von 550 cd/m² hat. Und ich habe noch keinen Menschen, der einen LCD Panel sein eigen nennt, sagen hören: "Der ist aber dunkel und bietet kaum Kontrast und Farben". Euro


Fazit:

Geiles Teil. Ich hab 2008 ca. 1500 Euro bezahlt, heutzutage (Ende August 09 knapp 800 Euro). Ich ärger mich nicht das ich heute fast die Hälfte bezahlt hätte. Das ist mit jedem Teil so, irgendwann wird alles billiger!

Wer einen Plasma möchte (das sind heutzutage eh Individualisten) ist mit diesem Gerät mehr als gut bedient. Sei es von der Ausstattung, noch vom Bild. Klar, es geht immer besser.
Aber man muß für sich selbst entscheiden. Eine Porsche von 2006 oder einen Lamborghini von 2009 ? Wer den Unterschied kennt ist Profi Rennfahrer ;-)

Auch heute, Ende August 2009, würde ich mich immer wieder für den TZ-42PZ80E entscheiden. Ich bin ein Kinofreak (ohne extrem meinen Wohnung danach zu bauen), mag es groß (entscheidend das es nicht übertrieben ist), bin süchtig nach guten Bild wie beim Analogbild (eine digitale Zimmerantenne macht alles möglich), kann das Teil an meine Anlage anschließen (keine Hightech Kabel und bin ....Joooaaarrrrr... geiler Sound).....

Es gibt heute bessere, tollere, HighEnd Plasma, LCD Panels...JAAAaaaa.... Genau so ist es ! Wenn das Teil was ich habe, der letzte High End Plasma ist, wie seinerzeit ein Löwe Röhren Teil ist wie in den vergangenen Jahren....

....................Ich tausche ihn nicht ein !!!!!!!!!!!!!!

Fazit: Wahnsinn