Yamaha YPT-220
Musiklehrer? Geht auch ohne!!! - Yamaha YPT-220 Piano & Keyboard

Produkttyp: Yamaha Piano & Keyboard

Neuester Testbericht: ... für Kopfhörer, Verstärkeranlage oder PC-Line-In Maße: ca. B 95 x H 11 x T 34 cm Gewicht: 4,4 kg Meine Meinung: *********... mehr

Musiklehrer? Geht auch ohne!!!
Yamaha YPT-220

meerifan1

Name des Mitglieds: meerifan1

Produkt:

Yamaha YPT-220

Datum: 05.10.12

Bewertung:

Vorteile: einfache Bedienung, guter Sound, Optik, ideal für Anfänger, Preis

Nachteile: Gar nichts !

Zu Weihnachten letztes Jahr hat mein nun zehnjähriger, musikbegeisterter und (stolz guck) talentierter Sohn von seinem Vater ein digitales Keyboard bekommen.
Mittlerweile hat er ja auch schon Klavierunterricht, aber da ich mir erstens kein Klavier leisten kann und will (Die Nachbarn würden mich killen) und zweitens der Platz dafür fehlen würde, muss er sich zu Hause also weiterhin mit dem Keyboard begnügen.
Das macht er täglich und gerne, auffordern muss man ihn dazu überhaupt nicht, er fängt ausserdem gerade an, seinem kleinen Bruder die ersten Noten einzutrichern und der ist ja gerade mal fünf, aber auch schon mit Begeisterung dabei.


YAMAHA - YPT 220
_/_/_/_/_/_/_/_/_/


Ich weiss, daß das Keyboard, genau wie der passende Ständer, über den ich aber schon vor einigen Monaten berichtet habe, bei Lidl gekauft wurde, bezahlt hat der Gute dafür 89Euro, da kann man wirklich nicht meckern.
Momentan ist es bei Lidl nicht erhältlich, ich habe aber mal geschaut, bei Otto kostet es geschlagene 129Euro, während es derzeit bei redcoon für nur knapp über 80Euro zu haben ist, hier lohnt sich vorm Kauf auf jeden Fall also ein genauer Preisvergleich!
Das Netzteil ist auch gleich im Lieferumfang inbegriffen, also braucht man da keine Batterien, das wäre mir auch ein Graus:-).



Angaben:
***************

" Stark im Sound, innovativ im Design! Als Einsteigerkeyboard für Klavierschüler, Komponisten oder angehende Künstler geeignet."



Funktionen:
**********

"100 Begleitstyles und 32-stimmige Polyphonie sowie 375 Klangfarben inkl. XGlite Drum Kits
Fantastische Klavier- und Effektklänge
Portable-GrandTM-Taste - nur ein Knopfdruck und Sie spielen einen realistischen, stereogesampelten Klavierklang
Sound-Effekt-Kit-Taste - zusätzlich zu rhythmischen Loops und Vinyl-Scratching-Sounds können weitere, einzigartige Klänge wie Tierrufe u. ä. mit dieser Taste abgerufen werden
Education Suite 5« - praktisches Lernprogramm in 9 Stufen mit 102 Songs
9 verschiedene Halltypen für Konzertsaalatmosphäre und 12 unterschiedliche Drum-Kits
61 Tasten in original Klaviergröße
Analoger Volumenregler
Mit hochwertiger LCD-Anzeige
Verstärkerleistung: 2x 2,5 Watt
Inklusive Netzteil"



Technische Daten:
****************

General-MIDI- Standard
Hochwertiges Verstärker-/Stereo-Lautsprechersystem mit Bass-Boost
Anschluss für Hallpedal
Bass Port
MIDI-In/Out-Anschluss zur Verbindung mit einem PC oder anderen MIDI-Instrumenten
Anschlussmöglichkeit für Kopfhörer, Verstärkeranlage oder PC-Line-In
Maße: ca. B 95 x H 11 x T 34 cm
Gewicht: 4,4 kg



Meine Meinung:
*******************


Netzteil:
<><><>

Das war ja beim Kauf gleich dabei und ist seitdem dauerhaft eingesteckt.
Man kann das keyboard nach Gebrauch ja komplett ausschalten und das Netzteil haben wir bisher nie von der Steckdose getrennt, es wird auch nicht heiss oder so, Bedenken habe ich da gar keine.
Das Kabel ist sehr lang, die Steckdose befindet sch bei uns auch an der anderen Wand, da gab es aber aufgrund der Länge, die ich mindestens auf 1,20M, eher mehr schätze, natürlich kein Problem, umstellen war also nict erforderlich.
Das Kabel wirkt eigentlich sehr dünn, anfangs hatte ich Bedenken, das es brechen könnte, aber da es eh nicht groß bewegt wird, passiert da auch nichts.
In den Ferien hat er das ja auch samt Keyboard mitgeschleppt, da wurde das Kabel ja auch mehrfach auf und abgewickelt, das hat ihm aber auch nicht geschadet, also scheint es nur optisch etwas schwach, ist aber doch stabil, ein Bruch ist nicht in Sicht, mittlerweile mache ich mir da gar keine Sorgen mehr drum.



LCD-Anzeige:
<><><><><>


Das Display wirkt im ersten Moment doch eher klein, aber man kann darauf alles gut erkennen und ablesen, selbst ich und ich weiss ja, das ich eigentlich eine Brille bräuchte.
Etwas schwer für mich erkennbar sind im Lernprogramm die Abfolgen der Tasten auf dem Display, sie sind ja klein angezeigt, da muss ich schon genau hinschauen, was abziehen werde ich dafür jedoch nicht, da nur ich damit Schwierigkeiten habe, was wie erwähnt durchaus daran liegen kann, das ich eine Brille brauche, meine Kinder haben damit überhaupt kein Problem, was zu erkennen.
Ansonsten ist aber auch alles andere sogar für mich gut und klar erkennbar und nicht verschwommen oder gar zu dunkel.



Kopfhörer:
<><><>

Manchmal hat mein Sohn einen Rappel und meint, er muss etwas lauter spielen, bei bestimmten Stücken klingt das auch einfach besser und dann bitte ich ihn zeitweise, auf Kopfhörer auszuweichen, da er sich ja das Zimmer mit seinem kleineren Bruder teilt und der dann oft schnell genervt ist.-).
Es ist kein Problem, da Kopfhörer anzuschliessen, man muss das Kabel ja nur in die entsprechende Buchse stecken, die sich genau wie die vom Netzteil am hinteren Ende des Keyboards befindet.



Lautstärke:
<><><>

Die Lautstärke ist gottlob sehr variabel, hier kann man das mit Tastendruck von sehr leise bis schon sehr laut stufenlos einstellen und jederzeit, auch mitten im Spiel, ändern oder regulieren, das ist kinderleicht und funktioniert einwandfrei.



Zuschaltfunktionen:
<><><><><><>

Mein Sohn findet es immer lustig, Bässe dazuzuschalten wenn er spielt, man kann vorgegebene wählen oder eigene Sounds erstellen, die dann neben dem Klimpern mitlaufen, das ist aber eher eine Spielerei und kein Muss, aber meinem Sohn gefällts, er sagt immer, so hat er gleich ein Schlagzeug dabei:-)).



Lernfunktion:
<><><><>

Mit dieser Funktion ist die Leidenschaft und Begeisterung zum spielen für meinen Sohn sofort gestiegen oder besser gesagt erst richtig in Fahrt gekommen.!
Am Anfang hat er ja noch mit dem "Einfingersuchsystem" gespielt, mittlerweile spielt er beidhändig und einiges davon hat bereits gelernt, bevor er überhaupt mit richtigem Unterricht angefangen hat.
Dafür kann er einfach einen der 102 Songs anhand der zugehörigen Nummer über das Display anwählen und diesen dann abspielen lassen.
Ebenso kann er dabei für jedes Stück die normale Geschwindigkeit extrem verlangsamen- das ist super, denn auf dem Display wird bei jedem neuen Ton angezeigt, welche Tasten dafür gedrückt werden müssen.
Er hat viele, viele Stunden damit verbracht, daran zu üben, hat Stücke wie Beethovens Fünfte und Neunte damit gelernt, beidhändig und fehlerfrei zu spielen- obwohl er da noch nicht mal Noten konnte!
Allein diese Funktion war und ist auch weiterhin schon sehr viel wert, ich selber hab ja auch schon wieder angefangen zu üben, für Noten lernen bin ich aber zu faul, aber so kann ich mich in das eine oder andere Stück, was mir gefällt, reinlernen, ohne Unterricht zu nehmen, ich nenne das die Angeberfunktion, muss ja keiner wissen, das ich es mir nur abgucke.-)).



Bedienung:
<><><><>

Insgesamt ist das Keyboard wirklich kinderleicht zu bedienen, alle Funktionen sind ja direkt auf dem Gerät schon abgedruckt und über das Display abrufbar, natürlich ist auch eine Anleitung dabei, allerdings hat da von Anfang an kein Mensch bei uns je reinschauen müssen, da gibt es gar nichts zu meckern.



Sound:
<><>

Nun habe ich schon wieder nichts zu meckern, das fällt mir nur mal so am Rande auf.
Egal ob wir das auf Klavier oder Trompete oder auch Akkordeon oder irgendeinen der vielen anderen Sounds einstellen, alles klingt für mich sehr echt, wobei wir auch alle hier den echten Klavierton meist bevorzugen.
Gerade da möchte ich behaupten, das keiner, der es nicht weiss, das unterscheiden kann, das die Töne vom Keyboard kommen.
Eine Zeit lang hat Sohnemann "Für Elise" sehr laut und natürlich mit dem Klavierton geübt, daraufhin haben die Nachbarn ihn gelobt und sich im gleichem Atemzug bei mir beschwert, ist doch etws hellhörig, deswegen habe ich dann ja Kopfhörer dafür gekauft.



Reinigung:
<><><>

Eigentlich kein sehr wesentlicher Punkt, wäre da nicht mein Kleiner, der zu gerne auch mal mit klebrigen Schokofingern drauf rumklimpert und bis das einer merkt, ist es dann halt zu spät.
Ich wische die Tasten dann einfach mit einem feuchten Tuch ab und das Display ebenso, dafür sprühe ich Glasreiniger auf ein Blatt Küchenrolle, das stellt also kein Problem dar.



Fazit:
<><>

Das Keyboard ist für Kinder wie Erwachsene, vor allem für Anfänger, sehr gut geeignet.
Man kann sich hiermit viel aneignen, selbst wenn man keine Noten beherrscht, mit etwas Mühe und Geduld lernt man so ohne Lehrer, einige Lieder beidhändig zu spielen, das macht doch vor allem Kinder stolz.-).
Auf dem Display ist alles gut erkennbar und die Bedienung ist so einfach, das man trotz vieler Funktionen keine Anleitung zu Rate ziehen muss, fast alles erklärt sich ja von selbst.
Wenn man, vor allem als Kind, Spaß und Interesse an sowas hat, ist das wirklich das ideale Einsteigergerät zu einem günstigen Preis.
Auf dem Display ist alles gut erkennbar und die Bedienung ist so einfach, das man trotz vieler Funktionen keine Anleitung zu Rate ziehen muss, fast alles erklärt sich ja von selbst.
Wenn man, vor allem als Kind, Spaß und Interesse an sowas hat, ist das wirklich das ideale Einsteigergerät zu einem günstigen Preis.
Mit dem Keyboard kann man meiner Meinung nach absolut nichts falsch machen, so bekommt es auch alle Sterne und eine dicke Empfehlung.

Fazit: Die Klimperei ist ins Mehrfingerspiel ausgartet:-)