Yamaha PSR-450
P S R 4 5 0      Update - Yamaha PSR-450 Piano & Keyboard

Produkttyp: Yamaha Piano & Keyboard

Neuester Testbericht: ... des Spielers perfekt zur Geltung kommen kann. Wie kann ich mein Lieblingsstück spielen? Das Yamaha PSR 450 ist mit einem Disk... mehr

P S R 4 5 0 Update
Yamaha PSR-450

Handball-WHV

Name des Mitglieds: Handball-WHV

Produkt:

Yamaha PSR-450

Datum: 29.03.15, geändert am 20.04.16 (154 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: nicht mehr im Handel

Hallo liebe Leserin, lieber Leser und Gastleser,

Musik ist etwas sehr schönes, denn Sie befreit Geist und Seele und lenkt wunderbar von den streßigen Alltagsleben ab. Dazu bietet sich die Möglichkeit, selber mit zusingen oder sogar selber die Musik zu machen, dabei spielt es keine große Rolle ob Ihr mit einer Mundharmonika, einer Gitarre, einer Blockflöte oder einem anderen Instrument beginnt. Ich habe in jungen Jahren Musikunterricht für Akkordeon genießen dürfen und bin zweimal die Woche von meinen Eltern gefahren worden, dabei wurden am Wochenende einige öffentliche Auftritte gemacht, die in der Gruppe und mit weiteren Instrumenten sehr klangvoll und harmonisch waren. Viel Ablause und Anerkennung der Zuhörer in den Ostseebädern waren und sicher und haben mich vor einen guten Jahr mal wieder dazu getrieben ein Keyboard zu kaufen. Ich den vergangenen Jahren habe ich viele Keyboards besessen und auch wieder verkauft, denn die Zeit Musik selber zu gestalten benötigt viel Zeit. Diese Zeit habe ich nun wieder gefunden und mich für den Kauf eines gebrauchten Keyboards von Yamaha entschieden. In den folgenden Zeilen bekommt Ihr Einblicke in das Instrument (PSR 450) in die Schönheit der Musik und in die technischen Details. Nebenbei werde ich Euch einige Interessante Links einfügen, damit Ihr einmal in den Genuß eines bespielten Keyboards kommt, nun aber viel Spaß beim Lesen! Vorab ein paar Hinweise zu den enthaltenen Abschnitten in diesem Bericht.





Berichtsstruktur

1. Kaufort, Preis und Design
2. Erst einmal Klavier spielen?
3. Wie kann ich mein Lieblingsstück spielen?
4. Ich kann keine Noten lesen, was nun?
5. Welche Töne (Voices) wähle ich aus?
6. Zehn Finger müssen nicht zum Einsatz kommen.
7. Aufnahme gefällig?
8. Wie ist der Klang dieses Gerätes?
9. Wie stellt Yamaha das PSR 450 vor?
10. Firmenprofil "Yamaha"
11. Kontaktadresse in Deutschland
12. Klangfarben (Vioces)
13. Einfach nur die Hüften schwingen?
14. Schnauze halten.....
15. Meinung und Fazit
16. Schlusswort




Kaufort, Preis und Design

Das Yamaha PSR 450 ist schon ein älteres Gerät, welche jedoch für die ersten Schritte,sowie für Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger, perfekt geeignet ist. Selbst der Preis dieses PSR 450 kann sich sehen lassen, denn mit 598,- Euro als Neugerät kann man es bereits im Internet bekommen. Ich habe mich hier bei E-Bay Kleinanzeigen dieses Gerät aus dem Umland gebraucht von Privat für 150,- Euro mit Stander gekauft. Das gebrauchte Keyboard ist in einen einwandfreien Zustand und die Originalverpackung inklusive des Lieferumfanges war noch sehr gut erhalten. Zu dem Lieferumfang habe ich für die 150 Euro noch einen Ständer bekommen, um auch optimal für kleine Auftritte zum Geburtstag gerüstet zu sein. Kommen wir erst einmal zu den Design des Gerätes, welches mit diversen Tasten zum Schalten und Walten ausgestattet ist, auf die wichtigsten tasten werde ich im Verlauf des Berichtes näher eingehen, damit Ihr Euch entscheiden könnt, ob dieses PSR 450 für Euch geeignet ist.

Das Gerät ist mit 61 Tasten ausgestattet, wobei wir hier 36 weiße Tasten (Volltöne) und 25 schwarze Tasten (Halbtöne) wieder zu finden sind. Alle Tasten sind mit der Anschlagdynamik ausgestattet worden, die über einen der zahlreichen Tasten abgeschaltet werden kann. Um eine schicke Begleitung von einem Schlagzeug zu erhalten sind 135 Rhytmen eingearbeitet, die mit zwei Vibrationsstufen versehen wurden und somit fast einen bühnenreifen Auftritt gewährleisten können. Um die Singstimme erstrahlen zu lassen sind von Yamaha 493 verschiedene Klangfarben hinterlegt worden, die über das Cockpit (zwei tasten) eingeschaltet werden können. Zwei große Lautsprecher, die auf der Oberfläche links und rechts in das Gerät eingelassen worden sind, erstrahlt ein sehr guter Stereoklang. Weiterhin weist das Keyboard 8 Sweet Voice, 6 Cool Voice, eine Live Voice auf, in den integrierten Chip können über 500 Songs abgespeichert werden. Die Bedienung gestaltet sich sehr einfach, da ein recht großes Display Euch die eingeschalteten Voices, Rhytmen und anderen Betriebszustände anzeigt. Auch beim Drücken einer taste wird, das auf dem Display angezeigt, damit man nur mit einen Blick sieht auf welche Taste bzw, Oktave man gedrückt hat. Das Display weist eine Größe von 92 Millimetern in der Länge und 42 Millimetern in der Höhe auf und ist Hintergrundbeleuchtet. Zu den oben genannten Dingen erscheint mir noch die Abmessungen des Gerätes wichtig, damit Ihr auch ausreichend Platz für dieses Gerät habt. Das silberfarbende Gerät ist 95,2 Zentimeter lang, 38,7 Zentimeter tief und weist eine Höhe ohne Notenständer von 17 Zentimetern auf, dabei bringt es immerhin schon 8,5 Kilogramm auf die Waage. Kommen wir nun zu den wichtigsten Funktionen und Ausstattungen im PSR 450......





Erst einmal Klavier spielen?

Sicherlich, denn mit einem tastendruck wird sofort das gesamte Keyboard zu Klavier, dazu einfach auf die Taste "Portable Grand" drücken und beim Anschlag einer taste ertönt ein phantastisch klingendes Klavier. Hier ist die Anschlagdynamik ein unumgehbares Muss, damit das Gefühl und die Ausdrucksstärke des Spielers perfekt zur Geltung kommen kann.





Wie kann ich mein Lieblingsstück spielen?

Das Yamaha PSR 450 ist mit einem Diskettenlaufwerk ausgestattet, über welches diverse Midi-Files eingelesen werden können und die dazu gehörigen Noten können mittels Computer und einen dementsprechenden Programm ausgelesen werden und dann an den Drucker gesendet werden. Dabei sind die Einstellungen der Files im Display abzulesen und nach dem Ausdrucken der Noten oder nach Gefühl des Spielers läßt sich jedes Stück einfach spielen. Im Internet gibt es reichlich Midi-Files, die Ihr zum häuslichen Gebrauch herunter laden könnt. Auch bezahlbare Stücke sind auf diversen Seiten zu bekommen und auf Festplatte zu speichern, ein leidiges Thema könnte sein, dass Ihr kein Diskettenlaufwerk mehr in Eurem teuren PC findet, dann muss eine andere Alternative gefunden werden. Denn es gibt noch vereinzelt Anbieter bei E-Bay, die solche Midi Files auf Diskette anbieten, aber auch im Fachhandel des Buches, sind noch einige Exemplare zu erwerben.





Ich kann keine Noten lesen, was nun?

Nichts einfacher als das! Mit einer Einstellung des Easy Performer spielt ihr einfach ein ausgewähltes Musikstück und Ihr müsst nur irgendwelche Tasten bedienen und diese Einheit fügt es zu den gewählten Titel zusammen. Der Easy Performer lässt auch beim Anschlagen der falschen Taste den richtigen Ton erklingen, dabei muss nur auf den Rhythmus geachtet werden. Das bedeutet Ihr müsst dann im gewählten Lied, die Tasten (egal welche) rhytmisch anschlagen und es ertönt Euer Lied, damit könnt Ihr richtig auf die Kacke hauen und Spaß haben...hi hi hi




Welche Töne (Voices) wähle ich aus?

Wer nicht ausprobieren will, welche Voice (Stimme) zum gewählten Titel (Lied) passt, kann mit einen Druck auf die Taste One Touch Setting (OTS) die passende Stimme vom Gerät zum Rhythmus ausgewählt werden, hier entscheidet das PSR alleine. Aber am Schönsten ist es wenn man selber Hand anlegen kann und die 493 Klangfarben für seine eigene Heimmusik auswählen kann. Hier zählt für mich Individualität, wie Dieter Bohlen es von seinen Schützlingen auch bei DSDS fordert. Also unter dem Motto: Probieren geht über Studieren!, läßt es Euch einmal von der Hand gehen und spielt im wahrsten Sinnes des Wortes mit diesem Gerät und lasst die Finger von dieser Taste.





Zehn Finger müssen nicht zum Einsatz kommen.

Auch hier hat Yamaha sind etwas einfallen lassen, denn bei der Begleitmusik sollte der Rhythmus mit einem Klang hinterlegt werden, denn nur der Rhythmus erklingt als Schlagzeug. Erst wenn eine Taste auf der untersten Oktave bei eingeschaltetem Rhytmus gedrückt wird, bekommt Ihr eine wundervoll klingende Begleitung. Hier kann über eine Taste das Ein Finger Prinzip eingeschaltet werden und das Keyboard läßt den gesamten Akkord erklingen. Das bedeutet, regulär muss für ein C Akkord die Taste C,E und G gedrückt und gehalten werden, beim Ein Finger Prinzip muss nur die Taste C gedrückt werden und noch nicht einmal gehalten werden, ein Wechsel auf einen anderen Akkord wird durch das Drücken der gewünschten Taste zum Beispiel F gewährleistet. Somit muss ich die Begleitmusik nur mit einem Finger steuern und habe Zeit mich auf die Klangfarben und Singstimme zu konzentrieren, denn hier ist es manchmal unumgänglich weniger als zwei Tasten zu drücken. Ausnahme sind einfache Noten und einfache Musikstücke, die mit einer Taste gespielt werden können.





Aufnahme gefällig?

Yamaha hat einen Klangrecorder im Gerät integiert, welcher für die Zusammenstellung von mehreren Arrangements genutzt werden kann. 6 Spuren zeichnen hintereinander die gewünschten Parts auf und diese können dann zusammen gefasst werden, damit können schöne Eigenkompositionen erstahlen werden und man wird selbst zu Brams, Beethoven oder Händel. Die Parts können nach der Aufzeichnung angehört werden und überarbeitet werden, aber auch ein Lösen und eine Neuaufnahme ist gewährleistet. Dann können diese Arrangements auch über einen PC bearbeitet werden und andere Files eingefügt werden.





Wie ist der Klang dieses Gerätes?

Der Klang ist für dieses Einsteigermodell perfekt, denn durch einen Xglite Klangerzeuger wird für den perfekten Song mit einer umfassenden Kompatibilität gesorgt, es werden die Midi Dateien egal ob aus dem Einzelhandel, über Internet oder selbst zusammengestellt auf die höchste Klangqualität gebracht. Die beiden Stereo Lautsprecher sorgen für einen voll volumigen Klang und die Ohren muss man sich nicht zuhalten. Ich selber habe mein Keyboard an meine Stereo Anlage angeschlossen, um einen noch besseren Klang und auf jeden Fall eine bessere Lautstärke zu ziehen.





Wie stellt Yamaha das PSR 450 vor?

Im Internet schreibt Yamaha folgende Produktinformation nieder, die sich auf auf der Verpackung widerspiegelt:

XGlite/GM-Voices plus Sweet!-, Cool!- und Live!-Voices
6-Spur-Sequenzer: zum Aufnehmen Ihrer eigenen Musik
Musikdatenbank: 500 Song-Titel zur schnellen Konfiguration des Keyboard-Setups
Diskettenlaufwerk zum Laden und Speichern von Standard-MIDI-Dateien
Über die Taste "Portable Grand" können Sie im Handumdrehen den weltbekannten Konzertflügelklang von Yamaha aufrufen.

Das PSR-450 ist ein Keyboard mit 61 Tasten, das über Anschlagdynamik und einen tollen Sound verfügt und viele leicht aufrufbare Funktionen bietet. Mit dem 6-spurigen Sequenzer können Sie mehrspurige Stücke komponieren. 491 GM- und XGlite-Voices, einschließlich Sweet!-, Cool!-, und Live!-Voices, stellen einen riesigen Fundus an Klängen zur Verfügung. Das benutzerfreundliche Design bietet Spaß für alle, auch für absolute Anfänger.





Firmenprofil "Yamaha"

Die Yamaha Corporation wurde am 1. Oktober 1887 nach einer Umbenennung der Vorgängerfirma Nippon Gakki Company Limited offiziell gegründet. Unser Firmenname "Yamaha" hat seinen Ursprung in dem Namen des Gründers, Torakusu Yamaha, (20. April 1851 - 8. August 1916).
Torakusu Yamaha wurde als dritter Sohn des Astromonen Kounosuke Yamaha in der Kishu-Region (heute Wakayama-Präfektur) geboren. Durch das Spiel mit den Instrumenten und Werkzeugen des Vaters war Torakusu schon früh an Mechanik und Maschinen interessiert. Sein Talent und seine Fingerfertigkeit nutzend, begann er ein Uhrmacherstudium in Nagasaki. Während dieser Studienzeit, begann er sich auch für Apparate im medizinischen Bereich zu interessieren, was ihn 1884 dazu führte, Krankenhäuser in Hamamatsu zu besuchen und defekte medizinische Anlagen zu reparieren. 1887 konnte Torakusu erfolgreich eine Orgel in der Jinjo-Grundschule in Hamamatsu reparieren (heute Motoshiro-Grundschule) und gründete daraufhin 1889 die Firma Yamaha Organ Works.
Am 1. Oktober 1897 dann wurde die Firma Nippon Gakki Company Limited gegründet, der er als erster Präsident vorstand.





Kontaktadresse in Deutschland

Firmensitz: Siemensstr. 22-34, 25462 Rellingen, Deutschland
Stammkapital: 70 Millionen EUR
Präsident der Yamaha Music Europe GmbH: Herr Hiroshi Sasaki
Anzahl der Mitarbeiter: 310 in Rellingen, 783 inkl. der Niederlassungen in Europa





Klangfarben (Vioces)

Kommen wir kurz einmal zu den verschiedenen Klangfarben der Singstimme, die mit 493 eine gewaltige Anzahl darstellen. Wenn wir zwischen den Klangfarben hin und herschalten, dann stellen wir beim englischen Horn, genau wie bei der Kirchenorgel eine realistische Klangfarbe des gewählten Vioce fest. Ob am Sonntag in der Kirche oder am PSR 450 sind die Klangfolgen nach angeschlagenden Tasten fast im Einklang und so macht das Spielen richtig Spaß. Mit einer weiteren Taste können auch mehrere Voices zusammen gelegt werden, um wie in einem Orchester mehrere Instrumente zum Ausdruck zu bekommen, dazu noch ein bisschen Vibrationen einzubringen und etwas Hall (Echo) sorgt für eine perfekte Singstimme (Voices).





Einfach nur die Hüften schwingen?

Warum nicht, denn mit den 135 Rhytmen lassen sind mit dem Ein Finger Prinzip tolle Hüftschwünge gestalten, wenn denn der Geist für Musik offen ist. Egal ob ein Rumba, Passadoble, ein Tango oder ein Beat, hier sind der Freiheit keinerlei Grenzen gesetzt, dazu kommt noch das Ending, welches für den entsprechenden Abschluss des Liedes sorgt. Denn sollte einen der Abgang (das Ende) des Liedes in den zahlreichen Notenbüchern nicht reichen, kann durch Drücken dieser Taste ein klangvolles und einzigartiges Erlebnis gestaltet werden. Genau so verhält es sich bei Opening, welches ebenfalls dem Lied (Song) vorgelagert werden kann und durch Drücken dieser Taste wird eine Einleitung von mehreren Takten vom Gerät (PSR 450) wiedergegeben. Damit hat man (auch Frau) schon fast einen gesamten Song von dem Gerät bekommen und muss nur noch die Hüften in der gewünschten Kategorie schwingen lassen.





Schnauze halten.....

Sollte die Familie mit den Künsten nicht einverstanden sein, dann kann über einen s´tufenlos regelbaren Regler die Lautstärke herabgesetzt werden oder aber der rote Power Knopf gedrückt werden. Alternativ sollte man evtl. die eingelagerten Demo Song kurz erklingen lassen, die die volle Kapazität dieser Gerätes widerspiegelt und dann ist auch das zuhörende Volk zufrieden. Dazu habe ich für Euch eine Klangprobe mit den folgenden Link bei You Tube eingestellt, damit kann man sich bestimmt anfreunden.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=XS8EsLga-aw





Meinung und Fazit

Ein ausgezeichnetes Keyboard für Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger, zahlreiche Klangfarben und 135 Rhytmen lassen den Musikerherzen keinen Wunsch mehr offen. Die zwei Stereo Lautsprecher leisten bei 6 Watt eine ausgesprochen gute Leistung und der tolle Sound kommt voll zur Geltung, die Steigerung durch einen Anschluss an die heimische Hifi-Anlage wertet dieses Gerät noch weiter auf. Viele Tasten, die auch den Einsteiger das Spielen sofort ohne große Vorkenntnisse ermöglichen tragen zu einer positiver Bewertung bei. Leider gibt es dieses Gerät nicht mehr im Handel, aber bei E-Bay und anderen Verkaufsplattformen, könnt Ihr fündig werden. Ich vergebe für das Yamaha PSR 450 eine uneingeschränkte Kaufempfehlung mit vollen 5 Sternen.
Notenbücher und Midi-files kaufe ich mir im Einzelhandel, wobei ich hier auf das Sortiment von Thalia zurückgreife und immer auf den neusten Stand mit meinen Songs bin. Viel Spaß beim Spielen und Kaufen sagt Dira aus Wilhelmshaven.




Schlusswort

Danke für Eure Lesung, Bewertung und einen netten Kommentar, Eure Dira aus Wilhelmshaven

Fazit: siehe Bericht