Casio CTK-560L
Das Keyboard für Einsteiger bis Fortgeschrittener - Casio CTK-560L Piano & Keyboard

Produkttyp: Casio Piano & Keyboard

Neuester Testbericht: ... Manche Instrumente haben einen viel zu leisen Ton bei manchen Tasten. Naja...vielleicht hat sich das derweil verbessert, da es nun eine et... mehr

Das Keyboard für Einsteiger bis Fortgeschrittener
Casio CTK-560L

Chiaki

Name des Mitglieds: Chiaki

Produkt:

Casio CTK-560L

Datum: 29.10.01, geändert am 29.10.01 (2659 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Originale Tastengröße, 100 verschiedene Lieder, Rhytmen und Instrumente, Man kann Lieder schnell erlernen

Nachteile: Schlechte Lautstärkeregelung, Manche Instrumente fehlerhaft

Ich selbst spiele schon seit 2 1/2 Jahren Keyboard. Nach einem Jahr hatte ich mein Steinaltes Casio-Keyboard satt und wollte mir ein neues kaufen. Das Casio CTL-560L war meiner Ansicht eine gute Wahl. Es hatte ein Display mit dem man wenigstens wusste was man da nun schon eingestellt hatte und was nicht.

Ferner hat es 100 Lieder im Speicher vorhanden, die man erlernen, oder deren Hintergrundmusik nutzen kann.

Die 100 verschiedenen Instrumente bestechen nicht gerade durch perfekten Ton. Manche Instrumente haben einen viel zu leisen Ton bei manchen Tasten. Naja...vielleicht hat sich das derweil verbessert, da es nun eine etwas neuere Version von dem CTK-560L seit dem Jahr 2000 gibt.

Die 100 verschiedenen Rhytmen haben sehr viele unterschiedliche Stilrichtungen, die eine sehr schöne Hintergrundmusik anbieten.

Die Tasten haben die Originalgröße, wie bei einem echten Klavier. Ferner sind unter den Tasten rote Leuchtlämpchen, die beim lernen der 100 unterschiedlichen Lieder zum Einsatz kommen. So können selbst blutige Anfänger sofort ein Lied erlernen.

Die drei Lernstufen machen Lernen zum Kinderspiel. Zuerst drückt man eine beliebige Taste, damit man auf den Rhytmus kommt. Man drückt also eine beliebige Taste, aber es wird die richtige Note gespielt.

In der zweiten Stufe muss man auf die richtigen Tasten, anhand der rot leuchtenden Lämpchen under den Tasten, drücken. Bei einer falschen Taste passiert nichts.

In der dritten Stufe spiel man mit kompletter Hintergrundmusik dieses Lied durch, ohne das das Keyboard darauf wartet, dass man die richtige Taste drückt.

Um die Leuchtfunktion abzuschalten, drückt man auf die Taste: "Key Light".
Um die Leuchtfunktion wieder zu aktivieren, muss man nochmal dieselbe Taste betätigen.

Der Volumenregler ist in neun verschiedene Stufen eingeteilt, was das Regeln der Lautstärke schwierig macht...
Es ist nämlich so: Die erste Stufe ist eigent
lich noch zu laut um nachts zu spielen...da braucht man schon einen Kopfhörer...
Außerdem werden bei der zweiten Stufe nur die Streichinstrumente verstärkt.

Das Temp geht von 30-255. Recht gut.

Die Lieder lassen sich übrigens alle vom Keyboard selbst abspielen.

Fazit: