Enermax EG 465P-VE
Und schon läuft er wieder...***Free*** - Enermax EG 465P-VE PC Netzteil

Produkttyp: Enermax PC-Netzteile

Und schon läuft er wieder...***Free***
Enermax EG 465P-VE

freestyler_987

Name des Mitglieds: freestyler_987

Produkt:

Enermax EG 465P-VE

Datum: 10.08.05

Bewertung:

Vorteile: sehr leichter Einbau, 2 Ventilatoren für bessere Durchlüftung

Nachteile: -

Hallo Leute!



Nachdem das bisherige Netzteil in meinem PC in einem spektakulären Abgang von dieser Welt verschieden ist, musste ich mir natürlich ein neues besorgen. Wie ich zu dem Gerätchen kam erklärt sich am besten aus dem Zusammenhang. Für alle, die meinen Bericht über das bisherige Netzteil nicht gelesen habe, daher eingangs nochmal kurz die Geschichte wie ich zu dem neuen Netzteil gekommen bin. Hier also mein Bericht zu dem "Enermax EG 365 AX-VE (W)FCA".



@@@@@ Vorgeschichte @@@@@
Ein kleiner Stromausfall in dem Zimmer wo der betreffende Computer steht reicht aus und das alte Netzteil verabschiedete sich auch nimmer wiedersehen aus der Welt der funktionierenden Geräte. Ich versuchte wirklich alles um den PC wieder zu starten, denn anfangs dachte ich nicht, dass es das Netzteil sein könnte. Ich schraubte das Gehäuse auf, säuberte alle Leitungen und drückte alle Kabel erneut fest - nicht half, der PC bleib stumm. Am nächsten Tag rief ich meinen Onkel an, der sich wunderbar mit Computern auskennt und der tippte gleich auf das Netzteil. Ich habe dann den PC eingepackt, weil er sagte, er hätte noch ein Netzteil das passen könnte im Keller (er fragte mich nach irgendeine Bezeichnung auf der Seite des Netzteils - fragt mich bloß nicht was für eine...*g) und machte mich auf den Weg zu ihm. Er baute dann einfach das alte Netzteil aus, das neue ein und schon lief der PC wieder problemlos. So kam ich dann also zu dem "Enermax EG 365 AX-VE (W)FCA".



@@@@@ Optik @@@@@
Der Karton sieht bei mir etwas anders aus, als der des Produktbildes da oben, aber das kenne wir ja schon.... Bei mir ist zwar auch das Gerät abgebildet, aber der Karton ist in Lila gehalten und trägt die Aufschrift "Enermax EG 365 AX-VE (W)FCA". Im Inneren befindet sich neben dem Netzteil auch ein Stromkabel und die Bedienungsanleitung.



Da Gerät selber sieht ziemlich unspektakülar aus, es handelt sich um einen Kasten aus Blech, wo auf der einen Seite der Ausgang des Lüfters, der Stecker für das Stromkabel und der An-/Aus-Schalter ist und auf der anderen Seite diverse Stromkabel herausragen mit denen man die unterschiedlichen Geräte im PC dann anschließt. Das besondere an diesem Netzgerät ist aber, dass sich ein zusätzlicher Ventilator auf der Unterseite des Gerätes befindet der die CPU zusätzlich kühlen soll.



@@@@@ Technische Daten @@@@@
- Leistung von maximal 460 Watt
- Anschluss für alle gängigen Intel/AMD Boards
- 8 vierpolige Stecker
- ATX Stecker



@@@@@ Einbau @@@@@
Das Gerät ist sehr leicht in den PC einbaubar und man braucht eigentlich keine großen Kenntnisse dafür. Zuerst muss man den PC öffnen und dann das Netzteil so in die dafür vorgesehen Öffnung einsetzten, dass der Stecker für das Stromkabel nach hinten zeigt. Dann wird das Gerät mit Schrauben am Gehäuse fixiert und die Kabel von der Vorderseite zu den entsprechenden Geräten geführt und mit dem jeweiligen Stecker angeschlossen. Zuletzt sollte man die herumhängenden Kabel aufrollen und mit einem Gummiband sichern. Dann kann man das erste Mal den Strom einschalten. Sollte nun immer noch etwas nicht funktionieren, wird der Strom wieder ausgemacht, alle Stecker kontrolliert und dann wieder eingeschaltet..



@@@@@ Qualität @@@@@
Auf mich macht das Enermax einen sehr guten Eindruck. Das Gehäuse ist stabil und gut verarbeitet, das Stromkabel ist ziemlich dick und wirkt daher auch sehr robust. Die 2 Ventilatoren lassen auf eine längere Lebensdauer hoffen. Wie es um die Qualität im Inneres des Gerätes bestellt ist, kann ich zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht sagen, aber ich werde den Bericht dann ggf. updaten.



@@@@@ Bezug und Preis @@@@@
Ich habe das Gerät meinem Onkel für 20 Euro abgekauft, aber soweit ich gesehen habe, bin ich dabei noch gut weggekommen. Um die 30 Euro muss man im Laden wohl auf den Tisch legen um ein solches Gerät zu erwerben.




Liebe Grüße
***Free***

Fazit: -