HP Compaq Business Desktop Dc5100
ein einfacher Industrie PC - HP Compaq Business Desktop Dc5100 PC-System

Produkttyp: Hewlett-Packard PC-Komplettsysteme

Neuester Testbericht: ... 3.0 arbeitet. Audio: Auch hier sitzt alles auf dem Mutterschiff. Bestückt ist die Soundanlage mit einem Sound Blaster AC97 Genera... mehr

ein einfacher Industrie PC
HP Compaq Business Desktop Dc5100

Eierkuchen70

Name des Mitglieds: Eierkuchen70

Produkt:

HP Compaq Business Desktop Dc5100

Datum: 10.01.09

Bewertung:

Vorteile: hat alles was man im Büro braucht,

Nachteile: nichts für zu Hause, für Spiele viel zu langsam

Heute will ich wieder mal einen Bericht zum besten geben und zwar wird es der zweite aus meiner Büroreihe. Es geht über meine Klimpermaschine, den PC HP Compaq dc 5100.

Dieser kleine Rechner macht seine Aufgaben nun schon ein Jahr und das sehr gut.

Gehäuse

Hier handelt es sich um ein kleines liegendes Gehäuse in der Farbe Silber was man gut und Platzsparend unter den Monitor stellen kann. Die genauen Maße sind 33,8 cm breit, 37,9 cm tief und 10 cm hoch. Der Rechner hat ein Gewicht von 9,1 kg.

WAS TECHT DENN IN DER KLEINEN WUNDERKISTE ?

Bei meinem Rechner handelt es sich speziell um einen Intel Pentium 4 520 / 3,0 Ghz

Hauptplatine: Intel 915GV Express mit einer Datenbus Geschwindigkeit von 800Mhz

RAM: hier sind 512 MB installiert und zwar DDR ll SDRAM mit einer Datenrate von 400MHz. Es handelt sich dabei um einen PC2-3200 Steckplatz mit DIMM 240-Pin. Es sind 2 Steckplätze vorhanden, die mit jeweils einem 256 MB Speicher bestückt sind.

Festplatte: Hier wurde eine Festplatte mit 80 GB verbaut und zwar eine Seial ATA150 mit 7200 rpm.

CD Laufwerk: Hier reicht ein einfaches CD Rom Laufwerk mir einer Lesegeschwindigkeit vom 48x.

Grafik: Der Rechner verfügt über einen on Board Grafikchip einem Intel GMA 900 der mit der Dynamic Video Memory Technology 3.0 arbeitet.

Audio: Auch hier sitzt alles auf dem Mutterschiff. Bestückt ist die Soundanlage mit einem Sound Blaster AC97 General MIDI Direc tMisik Sound MAX Xglite, weis der gott was hinter dieser Bezeichnung steckt.

WAS HAT DER RECHNER ALLES FÜR SCHNITTSTELLEN ?

· 8 x Hi-Speed USB - USB Typ A, 4-polig
· 2 x Mikrofon - Eingang - Mini-Phone 3,5 mm
· 1 x Audio - line-In - Mini-Phone Stereo 3.5 mm
· 1 x Audio - line-Out - Mini-Phone Stereo 3.5 mm
· 1 x Kopfhörer - Ausgabe - Mini-Phone Stereo 3.5 mm
· 1 x Maus - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
· 1 x Tastatur - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
· 1 x Netzwerk - Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45
· 1 x parallel - IEEE 1284 (EPP/ECP) - D-Sub (DB-25), 25-polig
· 1 x seriell - RS-232 - D-Sub (DB-9), 9-polig
· 1 x Display / Video - VGA - HD D-Sub (HD-15), 15-polig

ZUM EINSATZ DES RECHNERS
Auf dem Rechner ist das Betriebssystem Windows XP Professional installiert und es läuft auf einem Passwort geschütztem Surfer Betrieb. Am Rechner sind ein Flachbildschirm der Marke ADI angeschlossen sowie ein HP Laser Drucker Laser Jet 1320n. Die bestehende Netzwerkkarte ist mit dem Surfer verbunden und über eine zusätzliche Netzwerkkarte kann ich alle Daten unserer Firmenmaschinen aus den SPS Bausteinen auslesen zwecks Datenerfassung.
Der Rechner befindet sich im absoluten Dauerbetrieb und wird nur über das Wochenende gelegentlich abgeschaltet. Auf dem Rechner sind nur Firmenprogramme installiert. Der Rechner wird für keine privaten Einsatz genutzt.
ZUR SACHE
Ich nutze den Rechner mit zwei weiteren Personen im Schichtbetrieb eigentlich nur mit einem Firmenprogramm und einem Siemens SPS Leseprogramm für etwa 10 Maschinen. Beide Programme brauchen Arbeitsleistung ohne Ende zwar nicht auf grafischer Ebene dafür mehr Rechensachen. Oft genug stößt hier das Programm an Grenzen der Rechenleistungen des Rechners was zu längeren Wartezeiten beim arbeiten führt. Der Rechner wird trotz Lüfter so sehr warm und verursacht gelegentliche leichte Abstürze die aber durch ein neu starten leicht wieder zu beheben sind.

Es handelt sich ja hier um einen Rechner der für den industriellen Einsatz entwickelt ist, so fällt seine Ausstattung in Sachen Grafik, Ton, Laufwerke, sowie Anschlussmöglichkeiten für Media Sachen sehr spartanisch aus. Hinter einer kleinen Klappe an der Frontseite gibt es zwar USB und Hifi Anschlüsse, diese bleiben aber genau wie das CD ROM Laufwerk ungenutzt.

Bei laufenden Programmen ist das Drucken schon mal eine Sache von Minuten in der Warteschleife, es dauert lange aber es druckt. Für die Nutzung unsererseits ist der Rechner leider etwas schlecht ausgestattet. Der Arbeitsspeicher ist etwas zu klein und die Rechenleistung des Prozessors stößt nur all zu oft an seine Grenzen.

Über so einen Industrierechner kann man keine Romane schreiben, dazu fehlen hier die Einsatzmöglichkeiten. Die Tonnutzung beschränkt sich auf ein gelegentliches Piep. Das CD ROM Laufwerk ist völlig ungenutzt. USB Steckplätze ist nur einer belegt mit einem Lizenzchip, Grafikanwendungen gehen kaum über ein Exel oder World hinaus. Spiele oder ähnliches sind auf dem Rechner nicht installiert selbst die Windowsspiele wurden gelöscht. Der Internetzugang würde zwar über das Netzwerk laufen ist aber blockiert.

Fazit
Wer einen Rechner für den Bürobedarf sucht findet hier einen super zuverlässigen Vertreter. Schreiben, Drucken so was erledigt er mit Leichtigkeit. Für Privatgebrauch ist er nicht entwickelt worden und ist für Spiele und Co. nicht zu gebrauchen. Wenn ich Ihn auf sein Anwendungsgebiet Industrie bewerte gäbe es 4 Punkte und ein Empfehlenswert für Privatanwendungen ist er hingegen nicht zu empfehlen. So suche ich mal die gute Mitte und vergebe 3 Punkte.

Ich freue mich über eure Lesungen und Kommentare. Gruß Eierkuchen70

Fazit: Schau mal im Text nach!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Laufgeräusche:    
Ausstattung: