Apple Power Mac G4
PowerMac G4 - noch unter MacOS 9 booten!! - Apple Power Mac G4 PC-System

Produkttyp: Apple PC-Komplettsysteme

Neuester Testbericht: ... fuer den office-Bereich konstruiert ist; er ist sehr gut verarbeitet und scheint entsprechend robust zu sein (z.B. ist die Mechanik in... mehr

PowerMac G4 - noch unter MacOS 9 booten!!
Apple Power Mac G4

jonasr%F6

Name des Mitglieds: jonasrö

Produkt:

Apple Power Mac G4

Datum: 02.05.05, geändert am 03.05.05 (2558 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Preisgünstig, schnellster Mac der noch unter OS 9 booten kann, Doppellaufwerk, für normale Anwendung

Nachteile: kein USB 2.0 und FireWire 800, sehr laut, nicht 64bit

Hallo
Ich habe mir vor ca. einem Jahr einen PowerMac G4 und einen 17" Apple Bildschrim gekauft und möchte nun einen Erfahrungsbericht darüber schreiben. Zuerst vielleicht einmal die technischen Daten, damit man weis um welchen PowerMac G4 es überhaupt geht:

-PowerMac G4 1.25 Ghz
-256MB RAM
-80GB Festplatte
-Combo Drive
-2 USB 1.1
-2 FireWire 400
-2 USB 1.1 (an der Tastatur)
-Audio-Out

Gekauft habe ich diesen Mac nicht bei apple.com sondern bei dem örtlichen Apple Geschäft (Dataquest, Schweiz). Ich finde nur schon das hat einen Vorteil denn wenn etwas kapput geht, kann man einfach wieder zu diesem Händler gehen und seinen Computer flicken lassen. Ansonsten muss man vielleicht den ganzen Computer einschicken lassen. Man unterstützt so auch den örtlichen Apple Händler und kann irgendwelche Komplikationen mit dem Versand des Computers vermeiden!

Nun zu meinen Erfahrungen mit meinem PowerMac G4:
Ich entschied mich vor einem Jahr für einen PowerMac G4 und NICHT für einen PowerMac G5, da der G4 einer der schnellsten Macs ist, der noch unter Mac OS 9 booten kann. Das ist schon mal einmal ein wichtiger Grund für den G4.

Betriebssystem:
Der G4 wurde mir vor einem Jahr mit dem Betriebssystem Mac OS 10.2 ausgeliefert. Damals war das 10.2 noch ziemlich instabil und ich hatte gelegentlich immer wider Abstürze. Seit ich aber auf 10.3 updatete hatte ich wie einen neuen Computer. Nichts stürzte mehr ab und alles lief viel stabiler. Heute sollte der G4 eigentlich sogar mit dem neuen Mac OS 10.4 Tiger ausgeliefert werden.

Programme:
Folgende Programme wurden auf der Betriebssystem DVD mitgeliefert: iPhoto, iDVD, iMovie, iTunes, iChat usw. IMovie und iDVD sind sehr hilfreiche Programme wenn man selber einen Film erstellen will. Ich hatte mal einen 1.5 stündigen Film alles mit iMovie geschnitten und dann mit iDVD auf eine DVD gebrannt. IMovie ist sehr einfach zu bedienen und man hat viele Möglichkeiten irgendwelche spzielle Effekte oder Übergänge in den Film einzubauen. Wenn dann der Film fertig ist, muss man das ganze nur noch mit iDVD auf eine DVD brennen. Dafür benötigt man jedoch einen DVD Brenner der bei der Grundausstatung noch nicht vorhanden ist, aber dazu später mehr.

Geschwindigkeit:
Mit 1.25 Ghz ist der PowerMac nicht gerade unter den schnellsten Macs die es gibt, doch es reicht für ziemlich alles was man machen kann. Ich persönlich hatte noch nie irgendwelche Komplikationen, weil mein Compi zu langsam war. Bis jetzt sollten eigentlich noch alle Games die es für den Mac gibt ohne Probleme auf dem G4 laufen. Jedoch ist es so, das wenn man mehrere Sachen gleichzeitig erledigen will, wie eine CD brennen, Musik hören und noch etwas downloaden, der G4 ein bisschen ins Stocken gerät.

Arbeitsspeicher:
Der PowerMac G4 1.25 wird mit nur 256MB RAM ausgeliefert. Für mich persönlich hat das nicht gereicht, denn wenn man nur einmal ein paar Word Dokumente geöffnet hat und sonst noch irgendwie im Internet herumsurft geht das Ganze ein bisschen langsamer. Darum habe ich den Arbeitsspeicher auf 768 MB Ram aufgestockt.

Festplatte:
Die Festplatte ist bei diesem Modell 80GB gross. Für den normalen Gebrauch sollte das genügen, ich jedoch habe mir noch eine externe Festplatte zugetan, damit ich alle meine Musik auf einer externen Platte sichern kann.

Laufwerk:
Dieser PowerMac ist "nur" mit einem Combo Drive Laufwerk ausgestattet d.h. man kann CDs brennen, DVDs schauen aber NICHT DVDs brennen. Ich habe darum vor ca. einem halben Jahr ein Super Drive Laufwerk gekauf, da man mit diesem auch DVDs brennen kann. Der G4 hat auch ein Doppellaufwerk, d.h. ich musst mein altes Combo Laufwerk nicht wegschmeissen sondern ich konnte mein neues Super Drive Laufwerk einfach in die zweite Schublade einbauen. Wenn ich jetzt eine CD brennen will, muss ich sie nicht zuerst auf die Festplatte laden, sondern ich kann sie direkt ohne Zwischenspeicherung und ohne CD wechseln brennen. Dies ist bei einem PowerMac G5 nur mit einem externen Laufwerk möglich.

Anschlüsse:
Der G4 besitz nur über FireWire 400 und USB 1.1 Anschlüsse. Man könnte FireWire 800 und USB 2.0 Anschlüsse einbauen doch dies finde ich ist nicht unbedinngt nötig, denn alle Drucker und Festplatten gehen auch für USB 1.1 und FireWire 800.

Ton:
Die eingebauten Lautsprecher sind ziemlich schlecht. Da für mich aber der Ton nicht so wichtig ist und ich nur gelegentlich DVDs schaue ist das für mich nicht so wichtig. Ich würde aber sonst unbedinngt externe Boxen kaufen.

Erweiterungen:
Ich habe bei meinem G4 mehrere erweiterungen vorgenommen. Ich habe mir eine TV-Karte von Alchemy TV gekauft, mit der man sehr komfortabel Fern schauen kann. Dann habe ich auch eine externe Festplatte, mehr RAM und wie schon oben erwähnt, ein Super Drive Laufwerk gekauft. All diese Sachen konnte ich ziemlich einfach einbauen. Man muss einfach einen Hebel am G4 ziehen und dann kann man den ganzen Computer öffnen. Mit hilfe der Anleitung lassen sich die Sachen leicht einbauen. Etwas das ich auch nocht gekauft habe war eine Doppelklick Maus. Das ist etwas das bei keinem Mac mitgeliefert wird.

Sonstiges:
Der PowerMac G4 ist im vergleich zu einem iMac G5 (den man wenn man ihn anschaltet wirklich NICHT hört) extrem laut. Wenn man z.B. etwas über die Nacht downloaden will und der Computer im gleichen Zimmer steht ist dies zwar möglich, es gibt aber eher eine unruhige Nacht. Natürlich ist der PowerMac G4 1.25 auch AirPort fähig und kann problemlos ans AirPort Netzwerk angeschlossen werden.

Fazit:
Ich finde für den normalen Mac User wie ich ist dieser Computer völlig ausreichend. Man kann Dinge im Word bearbeiten, im Internet surfen, Photos bearbeiten, Filme schneiden, DVDs schauen und gamen. Muss man aber für irgendein Grafikbüro oder irgendein Musikstudio einen Compi haben, ist er eher ungeeignet.

Fazit: Für alle die ein relativ günstiger Mac wollen und doch nicht auf Leistung verzichten wollen!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Laufgeräusche:    
Ausstattung: