Apple iMac
Hier bekommen Sie Hilfe für Ihren Apple - Apple iMac PC-System

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Apple PC-Komplettsysteme

Neuester Testbericht: ... fuer den office-Bereich konstruiert ist; er ist sehr gut verarbeitet und scheint entsprechend robust zu sein (z.B. ist die Mechanik in... mehr

Hier bekommen Sie Hilfe für Ihren Apple
Apple iMac

SunnyGirl16

Name des Mitglieds: SunnyGirl16

Produkt:

Apple iMac

Datum: 26.12.01, geändert am 26.12.01 (393 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: siehe Text!!!

Nachteile: siehe Text!!

Zahlreiche engagierte Privatleute haben Informationen rund um den Apple zusammengetragen - sowohl für Macintosh-Nutzer als auch für Kauf-Interessierte, die sich noch nicht zwischen einem Windows-gestützten PC und einem Apple-Modell entschieden haben. Die Fans des Computers mit dem Apfel stellen ihr Wissen auf Internetseiten anderen zur Verfügung.

Eine Internet-Seite, die potenziellen Apple-Käufern Entscheidungshilfe gibt, ist beispielsweise unter http://www.i-apfel.de zu finden. «Als ich mir meinen iMac gekauft habe, habe ich mich darüber aufgeregt, dass es keine einzige deutsche Seite gibt, die sich etwas intensiver mit dem iMac beschäftigt und auf der man richtig gute Infos bekommen kann», sagt Kai Brach aus Saarbrücken. Der 19-jährige Zivildienstleistende bastelte die Website vor anderthalb Jahren zusammen.

Hier erfahren Online-Nutzer nun, welche iMacs es gibt und was sie können. Eine Liste mit «häufig gestellten Fragen» zeigt die Vor- und Nachteile eines iMacs auf. Literatur- und Linktipps runden das Angebot ab. Künftig sei auch ein Forum geplant, so Brach.

Eine Fülle von Informationen finden Interessierte auch unter http://www.macfaq.de. Die Seite entstand aus dem Wissensfundus einer Newsgroup, eines Diskussionsforums von Apple-Fans. Zusammengetragen wurden unter anderem Übersichten zu Mac-Software, Lösungen bei Vernetzungsproblemen oder Antworten für Umsteiger aus dem Windows-Bereich.

Vor dem Kauf eines neuen Mac sollten Umsteiger oder Einsteiger zudem einen Blick auf die Seite http://www.Mac-preise.de werfen. Hier werden die Angebote der Online-Händler verglichen. Der Übersicht zufolge variieren die Preise etwa bei einem iMac um mehrere hundert Mark. Der 16-jährige Kitaro Beeh aus Düsseldorf hat diese Seite vor einem Jahr aufgebaut. «Innerhalb weniger Monate bemerkte ich das Potenzial dieser Website. Ich begann, Mitarbeiter zu suchen und mit ihnen zusammenzuarbeiten», berichtet Beeh. Fast alle Helfer seien selbst begei
sterte Apple-Fans.

Steht der Mac dann auf dem Schreibtisch, treten neue Fragen auf. Der Computernutzer sucht ein spezielles Programm, etwas funktioniert doch nicht so, wie es soll, oder Zusatzgeräte sollen angeschafft werden. Mancher möchte auch einfach über die neuesten Entwicklungen im Mac-Bereich auf dem Laufenden bleiben. Für diese Zwecke gibt es eine ganze Reihe von Online-Adressen: beispielsweise die Online-Außenstellen der deutschen Mac-Zeitschriften. Umfangreiche Artikelsammlungen finden sich vor allem unter http://www.macwelt.de und http://www.macup.de. Vorteilhaft sind die Foren, die es erlauben, per E-Mail Fragen einzureichen, auf die in der Regel innerhalb kurzer Zeit Antwort gegeben wird.

Ähnliches gilt für die Online-Angebote unter http://www.macnews.de und http://www.macgadget.de, die allerdings kein Pendant in Form einer am Kiosk erhältlichen Zeitschrift besitzen. Beide Internet-Auftritte weisen gut besuchte Foren auf, die als erste Anlaufstelle bei Problemen und Fragen genutzt werden können. Macnews bietet darüber hinaus einen Mailing-Service und Informationen zu speziellen Themen an. Dort dreht sich dann alles um Spiele, Linux oder portable Macs. Und wenn ein wichtiges Ereignis wie eine Apple-Ausstellung ansteht, reist ein Redaktions-Team auch schon mal in die USA, um vom Ort des Geschehens berichten zu können.

Und wer nicht genug Geld für einen neuen Mac hat, sollte einmal die Seite unter http://www.macexchange.de ansteuern. Der Verein MacExchange nimmt alte, ausgediente Rechner entgegen und gibt sie an weniger Begüterte - etwa Studenten oder Schüler - weiter. Die Gerätschaften gelten offiziell als ausgeliehen, bleiben aber so lange beim Nutzer, wie dieser sie braucht. Laut MacExchange-Aktivist Gottwalt Thiersch in Marburg sind seit der Gründung des Vereins im August 1999 etwa 80 Rechner und diverses Zubehör in die Hände neuer Besitzer gekommen.

Einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Euch SunnyGirl16

Fazit: