Allgemeines zu Fujitsu-Siemens
Die Katastophenhotline bei FujitsuSiemens - Allgemeines zu Fujitsu-Siemens PC-System

Produkttyp: Fujitsu Siemens PC-Komplettsysteme

Neuester Testbericht: ... ( ist aber eine virtuelle Card ), nach neuinstallation der Treiber funktionierte die Grafikkarte nicht mehr. Auch hier mußte ich neu insta... mehr

Die Katastophenhotline bei FujitsuSiemens
Allgemeines zu Fujitsu-Siemens

calimero39

Name des Mitglieds: calimero39

Produkt:

Allgemeines zu Fujitsu-Siemens

Datum: 17.02.02, geändert am 17.12.04 (247 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Schnell

Nachteile: kein Servive

Am 10.01.2002 habe ich mir einen PC von Fujitsu Siemens gekauft. AMD 1800+ mit DVD und Brenner.Zu diesem Kauf hat mich ein guter Bericht in einer Computerzeitschrift bewegt. Gute Komponenten, und gute Testberichte über Grafikkarte und Motherboard.
Folgende Probleme sind nach wenigen Tagen aufgetaucht:
Die Treiber der Soundkarte wurde nicht geladen, es erfolgte eine Fehlermeldung, das das Gerät defekt ist ( ist aber eine virtuelle Card ), nach neuinstallation der Treiber funktionierte die Grafikkarte nicht mehr. Auch hier mußte ich neu installieren.
Nach 2 Wochen war einer der beiden Gerätelüfter defekt.
Bei dem ersten Problem (Soundkarte) sagte der Mitarbeiter der Servicehotline, ich hätte wahrscheinlich ein neues Programm aufgespielt, und das hätte den Rechner überlastet. Ich sollte doch bitte auf ein bestehendes System keine neuen Programme aufspielen, das bringt die Registry durcheinander und löscht die Treiber.
Hier wurde mir als Lösung vorgeschlagen: Festplatte formatieren, WindowsXP neu installieren, keine Programme ohne vorherige Rücksprache mit dem Hersteller zu installieren. Ein Servicetechniker würde sich mit solchen Kleinigkeiten nicht beschäftigen.
Bei dem zweiten Problem bekam ich sinngemäß die gleiche Antwort, und auch hier wollten sich die Techniker mit solchen " Lappalien " nicht beschäftigen.
Als ich dann zum dritten mal wegen dem defekten Lüfter anrief, hat mir der nette Mitarbeiter am Telefon gesagt, ich hätte den Lüfter selbst kaputtgemacht, damit ein techniker zu mir kommt, und die beiden Probleme Sound- und Grafikkarte repariert.
Seit 2 Wochen habe ich meinen alten Rechner wieder ans Netz angeschlossen und mein 1200 ? teurer neurechner wartet auf Reparatur, obwohl ich einen Vorortservice teuer bezahlt habe. Außerdem habe ich für die kostenpflichtige Hotline sehr viel geld bezahlt, bei bis zu 25 min. Wartezeit.
Hier muß Siemens dringend etwas tun.

Fazit: