Allgemeines zu Fujitsu-Siemens
Fujitsu-Siemens - eine Firma und zwei Meinungen - Allgemeines zu Fujitsu-Siemens PC-System

Produkttyp: Fujitsu Siemens PC-Komplettsysteme

Neuester Testbericht: ... ( ist aber eine virtuelle Card ), nach neuinstallation der Treiber funktionierte die Grafikkarte nicht mehr. Auch hier mußte ich neu insta... mehr

Fujitsu-Siemens - eine Firma und zwei Meinungen
Allgemeines zu Fujitsu-Siemens

nwagener

Name des Mitglieds: nwagener

Produkt:

Allgemeines zu Fujitsu-Siemens

Datum: 28.09.01, geändert am 28.09.01 (219 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: keine

Nachteile: keine

Hallo,

Fujitsu-Siemens. Der Name klingt irgendwie eigenwillig. Aber wenn sich Forschritt mit Verlässlichkeit paart, warum sollte da nicht etwas Gutes bei rauskommen. Im laufe eine Jahres habe ich tatsächlich zwei Meinungen über die Produkte. Nehmen wir mal die PCs. Auf den ersten Blick zuverlässig, wenig störanfällig und kompakt. Als Arbeitstiere sind die Geräte absolut zu empfehlen.

Tchja bis...ja bis man versucht, eine andere Hardware einzubauen. Wir haben über eine Woche gebraucht herauszufinden, dass z.B. die Elsa C2-ISDN-Karten eine Aversion gegen F-S-Produkte haben. Auch die Systemabstürze nach dem Einbau einer Matrox - G450 aus einem F-S-Scenic in einen F-S XPert hatte ich erst Microsoft zugeschoben, musste nach mehreren Installationen aber erkennen, dass der XPert nur mit der gelieferten ATI gut zusammenspielt.
Und dann würde ich mal gerne wissen, warum die Jungs keinen Resetknopf einbauen obwohl MS-Windows vorinstalliert ist. Mein Netzteil ist schon arg gestresst ob des vielen ein- und ausschaltens. Dann wäre es nicht schlecht, wenn man sich endlich darauf einigen könnte, ob eine Onboard-Grafikkarte und Netzkarte nun Standard ist oder nicht.
Also da hat die Firma auf jedenfall noch Nachholebedarf.

Wo ich angenehm überrascht bin/war sind die Festplatten. Ich habe bisher noch keine leiseren Platten gehört. Privat benutze ich eine 20GB und eine 40GB Platte. Also mein CPU-Lüfter ist lauter. ABer das liegt sicher auch daran, dass der Lüfter nicht der leiseste ist.

Fazit: Wer einen PC sucht, der als Workstation 365 Tage im Jahr benutzt wird, ist sicher gut bedient. Wer jedoch ein notorischer Bastler wie ich bin, der sollte lieber die Finger davon lassen. Denn Hardwarewechsel mögen die gar nicht. Bei den Komponenten kann ich nur meine Empfehlung geben. Wie gesagt. Für mich setzt nicht mehr Western-Digital die Messlatte sondern Platten von Fujitsu-Siemens.

Fazit: