Roland VS890
Guter Einstieg ins Homerecording - Roland VS890 PA Equipment

Produkttyp: Roland PA-Equipment

Neuester Testbericht: ... zwei Tage sollte man sich schon Zeit nehmen, um die grundlegende Bedienungsweise des VS-890 zu verstehen. Wer vorher noch nie etwas mit Rec... mehr

Guter Einstieg ins Homerecording
Roland VS890

ChriMo

Name des Mitglieds: ChriMo

Produkt:

Roland VS890

Datum: 19.06.00, geändert am 19.06.00 (368 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Guter Sound, sehr viele Anschlussmöglichkeiten, gut erweiterbar (SCSI)

Nachteile: Aufwendige Bedienung, volle Speicherkapazität nicht am Stück verfügbar, nur zwei digitale Effekte gleichzeitig

Das VS-890 ist der diekte Nachfolger des fast schon legendär zu nennenden digitalen 8-Spur-Studios VS-880EX von Roland. Ich hatte das Glück Mitte 2000 eines der ersten Exemplare des VS-890 zu ergattern.
Noch liegt dem Gerät eine aus drei Bänden bestehende englische Bedienungsanleitung bei, aber Roland-Deutschland hat reagiert und eine Antwortkarte hinzugefügt, mit der man als deutscher Kunde eine deutschsprachige Anleitung bestellen kann... kostenlos!
Zur Bedienung: zwei Tage sollte man sich schon Zeit nehmen, um die grundlegende Bedienungsweise des VS-890 zu verstehen. Wer vorher noch nie etwas mit Recording zu tun hatte, wird sicher noch länger brauchen. Viele Funktionen sind versteckt und nur über Tastenkombinationen erreichbar. Fast alle Tasten sind doppelt oder dreifach belegt. Dennoch sind alle Funktionen Beschriftet, was zunächst als sehr verwirrend erscheint, sich aber später als als durchaus clever erweist, denn man erspart sich den Blick ins Handbuch.
Speicherkapazität: die eingebaute 2,5-Zoll-Festplatte (von Hitachi!) fasst 6 GB (eine Konfiguration mit 4 GB ist wohl auch lieferbar). Was leider nicht in der Werbung steht: die 6 GB sind nicht durchgängig verfügbar! Maximal kann man auf 1 GB pro Partition zugreifen, was bei 8 Spuren in 24 bit/44 KHz etwas mehr als 1 Stunde Musik am Stück gibt. Das dürfte für 99,9 Prozent aller Fälle ausreichen. Dennoch: für Live-Mitschnitte könnte das zu wenig sein. Man muss dann unterbrechen und auf eine freie Partition umschalten. Das ist lästig!
Zum Sound: klasse! die 24-Bit-Wandler machen sich positiv bemerkbar. Die digitalen Effekte sind von hoher Güte. Leider kann man nur zwei Effekte gleichzeitig verwenden. Hier bietet die Konkurrenz teilweise mehr!

Fazit:

Weitere Testberichte: im Bereich PA Equipment