Casio SF-4900
*** Besser als ein Knoten im Taschentuch *** - Casio SF-4900 Organizer / PDA

Produkttyp: Casio Organizer

Neuester Testbericht: ... schnell abrufbar.Und wenn die Termine doch nicht mehr von nutzen sind,so kann man diese selbstverständlich auch schnell und kinderleicht wi... mehr

*** Besser als ein Knoten im Taschentuch ***
Casio SF-4900

+Speedy_Speed

Autor-Name: Speedy_Speed

Produkt:

Casio SF-4900

Datum: 04.09.01, geändert am 04.09.01 (363 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: edler Look, leichte Bedienung, viele nützliche Funktionen, gutes Display

Nachteile: der Preis für das optionale Datenkabel ist unverschämt, Batterien tauschen ist ein teurer Spaß

Da ich vor ca. 1,5 Jahren endgültig die Faxen mit der Zettelwirtschaft (Telefonnummern, E-Mail-Adressen...) dicke hatte, beschloss ich kurzerhand mir eine Datenbank anzuschaffen. Da der Markt an solchen Geräten schier unerschöpflich war, schaute ich mich erst mal ein bisschen um... Die billigsten Geräte bekommt man schon ab ca. 20 DM. Die Grenze nach oben ist fast offen. Jedoch störte mich an den ganz billigen Geräten, dass diese etwas wenig Speicherplatz haben und nicht so hübsch anzuschauen sind (meist nur ein tristes schwarz). Also stellte das Casio SF-4900ER mit seinen 128 KByte Speicher einen guten Kompromiss dar. Zumal es in dem silbernen Look auch ganz hübsch anzuschauen ist.

Preisrecherche
-----------------------
Die Preise für solche Geräte differieren ziemlich starken. Ich hätte das gar nicht gedacht. So beträgt der Listenpreis für dieses Gerät ca. 100 DM. Für diesen Preis bieten ihn auch die meisten Händler an. Mit einen der besten Preise ermittelte ich im Media Markt © Speedy_Speed wo ich nur 79 DM bezahlte. Sicher gibt es Onlinehändler die dieses Gerät noch ein paar Mark billiger anbieten, jedoch kommen dann wieder Versandkosten hinzu, so dass sich diese Art des Einkaufes bei einem einzelnen Artikel nicht lohnt.

Ausstattung / Aussehen
--------------------------------
Dan dieser Stelle will ich nur die wichtigsten Funktionen aufzählen. Ich habe die ausgesucht, die dieses Gerät erst interessant machen.

Telefonregister: In diesem Modul kann man all seine Adressen eintragen. Hierzu können neben E-Mail, Telefonnummer und Anschrift auch noch weitere Daten nach belieben abspeichern.

Memofunktion: Diese Funktion ist wie ein elektronischer Notizzettel. Hier kann alles das rein was man sich mal schnell notieren möchte.

Kalender: Beim Kalender kann man sich nicht nur die folgenden Monate ansehen, sondern auch bestimmte Tage farblich hervorheben. Zum Beispiel für irgend einen Geburtstag.

Termin
planer: Natürlich gibt es auch einen Terminplaner. Was man damit macht, muss ich wohl nicht lang und breit erklären.

Zu-Tun-Modus: Eine weitere nette Idee ist diese Funktion. Hierbei kann man, ähnlich wie bei einer Checkliste Dinge zusammenstellen (z.B. Einkaufliste) welche man abarbeiten muss. Das was man erledigt hat braucht man nur noch abzuhaken.

Geheimfunktion: Hierbei handelt es sich um eine Funktion, bei der man bestimmte Bereiche der Datenbank mit einem Kennwert schützen kann. Hierzu muss man nur das Schlüsselsymbol aktivieren und schon kann man Daten mit einem Passwort schützen.

Rechner / ?-Währungsumrechner: Selbstverständlich ist auch ein Rechner integriert, welcher jedoch nur die Grundrechenarten, sowie Wurzel und Prozentrechnung beherrscht. Viel interessanter ist da der ?- Währungsumrechner, welcher jedoch erst nach Silvester 2001 richtig wichtig werden dürfte. Hier kann man fast alle wichtigen europäischen Währungen umrechnen.

So kann man mit den vorhandenen 128 KByte recht viel anfangen. Der Speicher mag vielleicht klein erscheinen, jedoch reicht er für mehrere tausend Einträge in jedem Bereich. Bei mir zeigt das Gerät gerade mal eine Speicherauslastung von 15% an. Also noch viel viel Platz.

Bedienung
---------------
Die Menüs des Gerätes sind komplett in deutsch gehalten. Es kann jedoch auf Wunsch in die Sprachen englisch, spanisch, französisch oder italienisch umgeschaltet werden. Die Bedienung kann man schon fast als intuitiv bezeichnen, da auch Symbole in der Menüstruktur immer den Weg weisen. Mit den vier Cursor Tasten kann man schnell in den Listen und Menüs blättern, so dass man fix seine Infos findet.

Die Tasten lassen sich sehr angenehm drücken. Jedoch sollte man den Tastenbetätigungston deaktivieren, da dies nur unnütz viel Strom verbraucht. Das Tastaturlayout entspricht dem einer englischen Tastaturbelegung. Deutschsprachige Umlaute kennt diese Gerät nicht. Aber dies stört mich
nicht.

Das Display ist sehr gut abzulesen. Dies gilt auch dafür, wenn man das Gerät sehr schräg hält oder von der Seite draufschaut. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann man nach Bedarf noch eine bläuliche Hintergrundbeleuchtung (Backlit) aktivieren, das sogar ein Ablesen in der Nacht ermöglicht. Jedoch sollte man von dieser Möglichkeit nicht all zu oft gebrauch machen, da sonst die Batterien schnell verbraucht sind. Siehe hierzu auch meine Ausführungen im Bereich Stromversorgung.

Eine sehr sinnvolle Idee ist die in der Innenseite des Deckels integrierte Schnellhilfe. So kann, ohne andauernd in die Bedienungsanleitung sehen zu müssen, unverzüglich wichtige Funktionen aufrufen.

Bedienungsanleitung
------------------------
Die Bedienungsanleitung ist komplett in Deutsch gehalten, so das es keine Probleme bei der Verwendung irgendwelcher Funktionen gibt. Darüber hinaus wird jede Funktion exemplarisch mit einem Beispiel verdeutlicht. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Bedienungsanleitung leicht verständlich ist und auf jede Frage bezüglich der Datenbank eine Antwort hat.

Stromversorgung
----------------------
Das Gerät ist mit 3 Lithium (Typ CR2032) Knopfzellen ausgestattet, die es der Datenbank erlauben ca. 150 Stunden im Betrieb durchzuhalten. Jedoch sollte man die Hintergrundbeleuchtung nur in Fällen benutzen, wenn es wirklich nötig ist, denn sonst halbiert sich die die Lebensdauer © Speedy_Speed der Batterien ganz schnell. Da ist es nur gut, dass sich das Gerät nach drei Minuten Mitbenutzung selbsttätig abschaltet.
Gut gefällt, dass man die Batterien so wechseln kann, dass der Speicherinhalt erhalten bleibt (keine Datenverluste). Dies wird dadurch realisiert, dass mindestens immer zwei Knopfzellen im Gerät verbleiben und so noch genug Strom für den RAM liefern.
Jedoch ist so ein Batteriewechsel nicht ganz billig. So kostet eine solche Lithium Knopfzelle ca. 5 DM. Also insgesamt 15 DM an Kosten an
fallen.

Optionen
----------------------
Zusätzlich kann man zu diesem Gerät noch ein Katenkabel ordern, um den Organzier mit dem PC zu verbinden. Anbei liegt noch die passende Software. Jedoch kann ich nur jedem raten davon Abstand zu nehmen, da dieser Spaß genau soviel kostet vie das ganze Gerät an sich. Mein Tipp für ambitionierte Bastler lautet: Kabel selber löten und die Software irgendwie von jemanden besorgen. Denn ca. 80 DM und eine Diskette mit Software ist das ganze nicht wert.

Fazit
--------------
Für rund 80 DM ist die Casio Datenbank ein sehr gelungenes Gerät. Bei diesem recht günstigen Preis kann man es sich echt überlegen, ob man sich überhaupt einen viel teureren PDA anschaffen will.

Fazit: