ebay.de
Die Verhältnismäßigkeit des Verkäufer-Cockpits - ebay.de Online Shop

Neuester Testbericht: ... angekommen sei. Ebay gibt dann dem Verkäufer 10 Tage Gelegenheit, auf diese Meldung zu reagieren. Als ich dann (leider) sofort reagiert h... mehr

Die Verhältnismäßigkeit des Verkäufer-Cockpits
ebay.de

Web-Gouvernante

Name des Mitglieds: Web-Gouvernante

Produkt:

ebay.de

Datum: 23.07.11

Bewertung:

Vorteile: Hoher Schutz für Käufer

Nachteile: Hohe Gebühren und viel Schikane für Verkäufer

Man kann über die Ebay-Gebühren streiten...

Gewiss sind sie hoch. Allerdings bekommt man zweifelsohne dafür eine Menge geboten, vor allem eine riesige Zahl an möglichen Kunden.

Die Gebühren erhält Ebay von den Verkäufern - nicht von den Käufern, das muss mal in Erinnerung gerufen werden. (Hier leistet sich Ebay das 100%-ige Gegenteil von Immobilienmaklern ;-)...)

Dass Käufer geschützt werden, ist gut und richtig. Auch Bewertungen erfüllen Ihren Zweck.

Ich meine, dass Ebay mit all den Tools zur Zahlungssicherheit und den Bewertungen, die deutlich sichtbar sind, dem Käufer hinreichend Schutz bietet. Dass Ebay selbst darüber hinaus noch in Aufsicht-Funktion auftritt und Verkäufer mit Repressalien schikaniert, finde ich unangemessen.

So gibt es ja zu der allgemeinen Bewertung die Differenzierung in 4 Bereiche (die ich mal bei den Lesern als bekannt voraussetze). Der erste bezieht sich auf die Qualität und die authentische Beschreibung des Artikels und steht außer Frage. Die anderen sind sicherlich auch wichtig für die Käufer. Wenn z. B. ein Verkäufer etwas kommunikationsträge ist, eine lange Versandzeit in Anspruch nimmt oder den Aufwand für den Versand bezahlt wissen möchte, kann man durch die transparente Darstellung als Käufer entscheiden, ob man das akzeptiert oder nicht.

Speziell beim Thema Versand geht Ebay zu weit. Bereits beim Einstellen der Versndgebühren wird man in seine Schranken gewiesen. Wenn man als privater Verkäufer Produkte teilweise fast verschenkt, ist es das gute Recht, Kosten für Briefumschläge, Kartons, Etikettendruck und die Fahrt zur Post in moderatem Umfang mit zu berücksichtigen. Wie schon erwähnt, wird es ja transparent dargestellt, und der Käufer kann entscheiden, ob er das respektiert oder nicht.

Ebay hat genug Tools für Sicherheit und Transparenz, um den Verkäufern und Käufern noch die Mündigkeit der freien Entscheidung zu überlassen.

Dass aber Ebay Verkäufer schikaniert und von diversen Aktionen ausschließt, wenn 5 % negative Bewertungen für einen Teilbereich eingegangen sind, der Verkäufer insgesamt aber positiv bewertet wird, empfinde ich als zu extremen Eingriff und Maßregelung.

Fazit: Die Tools sollten darauf beschränkt sein, einen sicheren Rahmen zu bieten - Repressalien unnötig

Bestellprozess:    
Fristgerechte Lieferung:    
Kundendienst:    
Erwartungen erfüllt: