Mekong Asia Food
Beste Beratung und gutes Sortiment an asiatischen Lebensmitteln - Mekong Asia Food Offline Shopping

Neuester Testbericht: ... über Meter hinweg, in kleinen Packungen ebenso wie in solchen mit mehreren Kilo. Vom aromatischen Jasminreis bis hin zum gesunden und schm... mehr

Beste Beratung und gutes Sortiment an asiatischen Lebensmitteln
Mekong Asia Food

Unstern

Name des Mitglieds: Unstern

Produkt:

Mekong Asia Food

Datum: 24.04.11

Bewertung:

Vorteile: gute Beratung, reichhaltiges Sortiment

Nachteile: manche Lebensmittel etwas teurer als vergleichbare inländische Produkte

In meinem Testbericht geht es dieses Mal um das Geschäft "Mekong Asia Food", das passend zum Namen asiatische Lebensmittel anbietet.

--- Die Lage ---
Die Adresse des Ladens ist Althanstraße 28, 1090 Wien, Österreich. Man erreicht ihn praktisch direkt mit der Straßenbahnlinie D und vom Franz-Josefs-Bahnhof kann man leicht zu Fuß hingehen. Dazu liegen einige Universitäten hier, so sind Wirtschaftsuni, Biologie-, Geologie- und Pharmaziezentrum in unmittelbarer Nähe.

--- Das Sortiment ---
Warum geht unsereins in einen Laden für asiatische Lebensmittel? - Nun, meistens um sich mit Instant-Nudeln fürs Büro einzudecken. Mit dem Wasserkocher aufgießen, wenige Minuten ziehen lassen, fertig. Und tatsächlich wird man nicht enttäuscht: So stapeln sich derartige Fertiggerichte regalweise in diesem Geschäft.

Aber damit nicht genug: Wer tatsächlich "richtig" kochen will, findet auch ausreichend Zutaten dafür: Je nach Geschmack kann man durchaus auf Teilfertigzutaten wie Soßen zurückgreifen, aber man kann mit dem Angebot auch durchaus ein gesundes Essen zubreiten. Beispielsweise mit den verschiedensten Sorten von Fisch aus der Tiefkühltruhe und - auch ganz typisch - Reis als Zuspeise. Aber wer glaubt, eine Sorte sei genug, der wird hier eines Besseren belehrt: Hier stapelt sich der Reis über Meter hinweg, in kleinen Packungen ebenso wie in solchen mit mehreren Kilo. Vom aromatischen Jasminreis bis hin zum gesunden und schmackhaften ungeschälten Reis finden Freunde des Korns alles, was das Herz begehrt.
Auch auf frische Zutaten wie Früchte oder Gemüse muss man nicht verzichten. Mein persönlicher Favorit sind die frischen Mongbohnenkeimlinge mit einem Euro pro großzügig bemessener Portion. Man kann diese roh essen, aber kurz mit etwas Sojasoße in der Pfanne gebraten finde ich sie besonders lecker - und ein gesunder Genuss ist es obendrein, der locker für mehrere Personen als Salat reicht.
Ebenso reich ist natürlich die Auswahl an Tee und im Sommer kann man auch Eis dort kaufen.
Überhaupt sei hier gesagt: Wenn ich jetzt zwei Wochen nur in diesem Laden einkaufen könnte, würde mir so schnell nichts fehlen. Außer eben Milchprodukten, da diese in Asien nicht so verbreitet sind (nicht zuletzt wegen der dort besonders häufigen Unverträglichkeit gegen Milchzucker), gibt es genug, um sich über längere Zeit abwechslungsreich zu ernähren.

--- Die Anordnung der Waren ---
Der Laden hat drei Räume. Im vorderen findet man diverse Lebensmittel, unter anderem antialkoholische, aber auch alkoholische Getränke - vom thailändischen Bier bis zum chinesischen Pflaumenwein, von der Kokosmilch bis zum Reistee - hier kommt der Exotfan voll auf seine Kosten.
Im hinteren Raum gibt es Regale voller Fertiggerichte mit Nudeln, in der Mitte stehen mehrere neu wirkende Tiefkühlboxen, die Fertiggerichte wie Teigtaschen, aber auch Fisch und vor allem verschiedenste Meeresfrüchte enthalten.
Auf der rechten Seite führt eine Tür in einen weiteren Raum, der nicht essbare Dinge enthält, teilweise Krimskrams wie Schreibwaren, Geschenkpapier und Paketklebeband, aber natürlich auch das Geschirr, um die Lebensmittel stilvoll anzurichten.
Die Anordnung folgt logischen Gesichtspunkten und man findet sich als Kunde schnell zurecht. Vor allem finde ich es toll, dass anders als normalerweise in Supermärkten nicht um den Umsatz zu steigern, dauernd umgeräumt wird. (Der Gedanke dahinter ist, dass die Kunden nie wissen können, wo was steht und sich daher lange im Laden umsehen müssen und dann auch mehr auf Lockangebote hereinfallen.) Die Sachen sind einfach da, wo sie hingehören, immer eine Produktgruppe (z.B. Soßen - Gewürze - Tees - Konserven - Tiefkühlware - Nüsse - Süßwaren - frisches Obst und Gemüse ...) zusammen und sie bleiben auch dort, sodass jemand der öfter reinschaut, in kürzester Zeit alles hat, was er braucht.

--- Preis-Leistungsverhältnis ---
Natürlich gibt es einige Dinge, die etwas teurer sind, wie z.B. 0.33l Flasche Bier um über einen Euro. Aber das ist halt Luxus, wenn jemand unbedingt chinesisches Bier trinken statt auf das einheimische zurückzugreifen, kann man meiner Meinung nach auch ein paar Cent mehr bezahlen.
Doch gerade Reis in der Großpackung sowie die tiefgekühlten Meeresfrüchte sind angesichts der Qualität (die Muscheln und Garnelen sind riesig!) geradezu sensationell günstig.

--- Personal und Beratung ---
In den meisten Supermärkten muss man froh sein, wenn ein verdrießlicher Verkäufer einem auf Anfrage zeigt, wo man den Senf findet. Manchmal ist auch gar niemand in Sicht, der einem helfen könnte und vor der Kasse ist eine lange Schlange.
Hier ist das ganz anders: Einerseits hält man sich dezent zurück und lässt die Kunden, die sich bei den mitunter fremden Lebensmitteln fast wie in einem Museum fühlt, gerne einfach mal schauen, ohne sie zu beschwatzen. Allerdings genügt das kleinste Zeichen und man bekommt sofort Beratung. Dabei hat man bei allen Verkäufern (ich schaue fast jede Woche mal rein) das Gefühl, dass es für sie nicht nur notwendige Pflicht ist, sondern dass sie dem Kunden gerne Auskunft geben. Selbst auf ungewöhnliche Fragen wie "Wie schmeckt das?" reagieren die Verkäufer mit einem souveränen Lächeln und der passenden Antwort.
Hat man sich für etwas entschieden, gibt es auch mitunter einen Rat mit auf den Weg, so wies mich beispielsweise ein Verkäufer darauf hin, dass ich für eine bestimmte Reissorte nur wenig Wasser verwenden sollte.

Fazit: Beste Beratung und gutes Sortiment - da gehe ich gerne noch öfter hin!

Weitere Produkte: