Istiklal Caddesi
Istiklal Caddesi - Die wohl bekannteste Einkaufsstraße Istanbuls - Istiklal Caddesi Offline Shopping

Neuester Testbericht: ... Gucken da und nicht zum Shoppen (vielleicht das nächste mal). Fazit ^^^^^^^^^^^ Die Istiklal Caddesi ist sicherlich ein Zentrum des mode... mehr

Istiklal Caddesi - Die wohl bekannteste Einkaufsstraße Istanbuls
Istiklal Caddesi

+Peter+Sodmann

Autor-Name: Peter Sodmann

Produkt:

Istiklal Caddesi

Datum: 09.06.08, geändert am 06.07.08 (6087 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Eine kilometerlange und schöne Straße mit sehr viel Abwechslung.

Nachteile: Einige sehr teure Lokale und Restaurants

Ich muss in der Abfolge, der Sehenswürdigkeiten Istanbuls, ein wenig flexibel sein. Leider fehlen noch ein paar Freischaltungen durch dooyoo. Darum folgt ein Bericht, über die wohl bekannteste Einkaufsstraße dieser Stadt, die Istiklal Caddesi.

Nach dem wir den Dolmabahce Palast besucht hatten, wollten wir uns die berühmte Istiklal Caddesi ansehen. Hierbei handelt es sich um eine kilometerlange Einkaufsstraße im Herzen des Stadtteils Beyoglu.

Um vom Palast aus zu diesem Stadtteil zu gelangen, mussten wir erst einmal ein ganzes Stück Bergauf laufen.

Man kann auch direkt an der Hauptstraße, vorbei am Besiktas Istanbul Stadion in Richtung Taksim Platz laufen, aber angesichts der unheimlichen Anzahl vorbeifahrender Autos, entschlossen wir uns diese Nebenstraße zu nehmen.
Somit kamen wir auch an dem deutschen Konsulat vorbei, welches sich kurz vor dem Taksim Platz befindet.

Der Taksim Platz ist ein ziemliches großes Areal, an welchem sich das Atatürk-Kulturzentrum befindet und ebenso das Unabhängigkeitsdenkmal.

Und hier beginnt die Istiklal Caddesi.
==========================

Die Istiklal Caddesi (Unabhängigkeitsstraße), ist seit mehreren Jahrzehnten das Kultur-, Vergnügungs- und Einkaufszentrum von Istanbul, ein multikulturelles Viertel mit Kirchen, Moscheen und Synagogen, den aus der ganzen Welt anreisenden Besuchern und natürlich den Menschen, die hier wohnen.

Und hier pulsiert das Leben. Modegeschäft an Modegeschäft, Juwelier an Juwelier, Restaurants und Cafés in herrlichen Seitengassen. Wunderschöne alte Häuser. Und eine uralte Straßenbahn, die vom Taksim Platz aus bis zum Ende der Istiklal Caddesi fährt.

Die Beyoglu Istiklal oder Cadde-i Kebir, wie sie einstmals hieß, ist heute die wohl bekannteste Straße in Istanbul. Links und rechts der Fußgängerzone findet man eine riesige Anzahl an Modegeschäften.
Alle bekannten Markenfirmen sind hier vertreten. Es gibt ein paar kleinere Einkaufszentren und noch etliche Häuser, die aus der Zeit des Jugendstils (erbaut um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert) stammen.

Trotz des riesigen Zusammentreffens an Menschen, hat diese wirklich sehenswerte Einkaufsstraße ein unglaubliches Flair.
Und wenn dann die wiederbelebte historische Straßenbahn (es gibt einen Wagen aus dem Jahre 1889) an einem vorbei fährt, dann wird einem ganz warm um das Herz.
Zwischen den alten Häusern steht dann auch noch eine Moschee und man merkt erst dabei wieder, dass man sich in einem Muslimischen Land befindet.

Die Istiklal Caddesi ist erst seit Anfang der 90er Jahre, des vergangenen Jahrhunderts, eine Fußgängerzone.

Besonders schön und einladend, finde ich persönlich die Seitengassen dieser Fußgängerzone. Hier gibt es überall unzählige Bars und Restaurants. Und hier pulsiert auch das Nachtleben.
Überall laden Stühle, Tische und Bänke zum Verweilen ein. Und beim Pausieren, kann man dann das rege Treiben in dieser tollen Straße beobachten. Hier trifft man alle Nationalitäten an und ebenso hat sich die Gastronomie auf jeden Geschmack der Besucher und Einheimischen eingestellt. Es ist wirklich eine Multikulti Stadtteil.

Auf halbem Weg entlang der Allee in Richtung Südwesten befindet sich der Galatasaray-Platz leicht erkennbar an den großen Toren. Der Platz wurde benannt nach Galatasaray ("Galata-Palast"), der ersten offiziellen und europäisch beeinflussten High-School im Osmanischen Reich.

Hier begegnen sich auch die nostalgischen Wagen, der eingleisigen Straßenbahn Strecke (siehe auch mein Profilbild).

Nördlich dieses Platzes befindet sich die cicek Pasaji, eine Blumen Passage. Auch hier gibt es jede Menge an Restaurants, die aber fast ausschließlich auf Touristen lauern.
Und hier sollte man erst einmal die Preise der Speiskarte studieren. Sonst kann man eine "Überraschung" erleben.

Weiter in Richtung Südwesten und auch weiterhin vorbei an vielen Geschäften und kleinen Seitengassen, erreicht man dann schließlich den Tunel Platz, wo die Tünel Bahn, die zweit älteste U Bahn der Welt abfährt. An diesem Platz endet auch die Fahrt der nostalgischen Straßenbahn

Der Tunel Platz ist ein Ort, an welchem es sehr viele Musikkneipen gibt. In vielen dieser Kneipen gibt es Live Musik.
Ab hier kann man dann auch wieder in die Straßenbahn, in Richtung Sultanahmet, steigen.

Mein Fazit zur Istiklal Caddesi
======================

Diese wirklich beeindruckende Fußgängerzone und das Umfeld, sollte unbedingt zum Istanbul Programm eines jeden Besuchers gehören. Hier kann man nach Lust und Laune einkaufen, hier gibt es fast alles, was das Herz begehrt. Hier kann man sich einfach in irgendein Cafe setzen und das wirklich interessante Treiben dieser Straße beobachten. Man hat das Gefühl, sich in einem gerade laufenden Film zu befinden.

Diese Straße und die Seitengassen, bieten wirklich eine gute Unterhaltung. Langeweile, kommt hier nicht auf. Und das gilt eigentlich für die ganze Stadt. Die Istiklal Caddesi ist ein Erlebnis der besonderen Art.

Sollte man sein Hotel im Stadtteil Sultanahmet haben, so erreicht man diese Einkaufsstraße bequem mit der Straßenbahn, die in Richtung Kabatas fährt. Der Fahrpreis beträgt pro Strecke, umgerechnet ca. 65 Cent.

© Peter Sodmann - 09.06.2008

Fazit: Diese Einkaufs- und Vergnügungsmeile sollte für jeden Besucher zum Programm gehören.

Weitere Produkte: