Wii Fit inkl. Balance Board (Wii)
Schlechte Waage aber vielseitiges Programm! - Wii Fit inkl. Balance Board (Wii) Nintendo Wii Spiele

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Nintendo Nintendo-Wii-Spiele

Neuester Testbericht: ... Das Board-Männchen macht erst mal einen Körpertest mit dem Spieler, der eingestellt wird, dazu muss dieser seine Größe, sein Geburt... mehr

Schlechte Waage aber vielseitiges Programm!
Wii Fit inkl. Balance Board (Wii)

ullams

Name des Mitglieds: ullams

Produkt:

Wii Fit inkl. Balance Board (Wii)

Datum: 22.12.09

Bewertung:

Vorteile: breites Spektrum an Übungen, gut verarbeitet, Tragegriff für einfacheren Transport

Nachteile: starke Messdifferenz zur Körperwaage,

Nachdem ich die Berichte über das neue Wii BalanceBoard gelesen hatte, wollte ich das Dingen unbedingt haben. Bis ich es letztendlich gekauft habe, musste ich mich doch noch etwas gedulden. Fast 90Euro ist schliesslich ein stolzer Preis. Letzte Woche habe ich das Board schlussendlich gekauft, man muss sich ja auch mal was gönnen, und nun möchte ich euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Der erste Ich war relativ erstaunt, als ich die Verpackung in der Hand hielt, denn die war ziemlich schwer. Das gute Teil wiegt ganz 4,6 kg. Und ich dachte, das wäre nur ein Plastikteil. Also vielleicht doch etwas hochwertiger als erwartet.
Zum Lieferumfang gehören neben dem Wii Balance Board noch vier Batterien, ein Handbuch und eine Wii-CD-Hülle.

Ich lege also die CD ein und starte das Wii Fit Programm. Nun wird zunächst einmal ein Systemupdate von der Cd aufgespielt. Anschliessend muss man das Programm neu starten und man muss das Wii BalanceBoards mit der Konsole synchronisieren. Das funktioniert wie bei Wii-Besitzern bekannt über das drücken der roten Tasten an der Konsole und am Wii BalanceBoard für ca. 3 bis 5 Sekunden. Dann ist das Wii BalanceBoard an der Konsole angemeldet. Danach erscheint ein animiertes Wii BalanceBoard auf dem Bildschirm, dass sich als dein persönliches Fitnesstrainier vorstellt und durch Sprechblasen (die man nachlesen muss) einige Basisinformationen über Gesundheit, Haltung und Balance gibt. Danach kann man seinen Charakter, Mii, auswählen und die Basisdaten Größe, Datum etc. eingeben.

Bevor man nun auf das Wii BalanceBoard steigt, muss dies zunächst einmal eingeschaltet werden. Dazu betätigt man einen großen Knopf auf der Vorderseite. Das Board ist eingeschaltet, wenn eine blaue Lampe leuchtet.

Nun kann man auf das Wii BalanceBoard steigen. Um sein Gewicht zu ermitteln gibt man nun an, wie schwer man bekleidet ist. Im Anschluss wird ein Balance Test durchgeführt. Hierbei ertönt eine etwas merkwürdige Stimme, die wiederholt " Ich messe.." von sich gibt. Anschliessend wird dein BMI errechnet. Puh, alles im grünen Bereich. Ein Vergleich mit meiner Körperwaage zeigt mir hier allerdings eine Differenz von mehreren Kilogramm an. Ein etwas großer Messfehler.
Nach weiteren Balancetest wird ein Fitnessalter ausgegeben, dass bei mir 3 Jahre über meinem tatsächlichen Alter lag. Gar nicht mal soo schlecht. Jetzt kann ich mir ein Ziel setzen, was man durch eine Kilogrammangabe festlegt. Für diese Differenz an Körpergewicht kann man sich nun eine Frist in in Wochen, Monaten oder Jahren setzen (maximal 1 Jahr). Damit ist der Körpertest abgeschlossen.

Nun kommen wir zum Training. Zunächst suche ich mir aus, ob ich einen weiblichen oder einen männlichen Trainer haben möchte. Ich habe mich, aufgrund der angenehmeren Stimme für den weiblichen Trainer entschieden. Nun kommt ein neuer Charakter ins Spiel, das Schweinchen Fit, das mein Zeitkonto für die Zielerreichung darstellt.

Die Yoga-Übungen sind ganz gut, allerdings sollte man nicht seine Fußstellung verändern, da die erste Stellung für die jeweilige Übung gespeichert wird. Ändert man die Position so liegt man während der Übung ziemlich daneben. Für die Muskelübungen ist es wichtig, dass man das Wii Balance Board so aufstellt, dass sich der Power-Schalter hinten befindet, damit den Anweisungen (linkes Bein, rechtes Bein) auch entsprechend folgen kann.

Sehr positiv finde ich die Tragegriffe am Wii BalanceBoard.

Fazit:
----------
Die Übungen decken ein breites Spektrum ab. Die weiteren Features wie Auswertungen, Farbwechsel etc. wirken auf den ersten Blick ganz nett, damit muss ich mich aber noch weiter beschäftigen. Die Messdifferenz zu meiner Körperwaage erscheint mir sehr hoch. Da man aber eine Zieldifferenz und kein Zielgewicht angibt, kommt dies nicht so sehr zum Tragen.

Fazit: Vielseitige Übungen, gut verarbeitete Hardware

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor:    
Bewegungslevel: