Mercury Meltdown Revolution (Wii)
Tröpfchen für Tröpfchen - Mercury Meltdown Revolution (Wii) Nintendo Wii Spiele

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Atari Nintendo-Wii-Spiele

Neuester Testbericht: ... die er nicht fallen darf. Der Tropfen muss durch Engstellen, ohne dass er allzu viel Volumen verliert, er muss um Ecken gesteuert werden, ü... mehr

Tröpfchen für Tröpfchen
Mercury Meltdown Revolution (Wii)

dieanke

Name des Mitglieds: dieanke

Produkt:

Mercury Meltdown Revolution (Wii)

Datum: 21.06.12

Bewertung:

Vorteile: Text

Nachteile: Text

Hallo Leute!

Heute möchte ich euch mal wieder ein Spiel vorstellen, das ich neulich beim Stöbern in der Videothek gefunden habe. ..

Mercury Meltdown Revolution
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Kauf
^^^^^^^^ ^^^^
Wie schon gesagt, ich habe das Spiel nur geliehen und habe bei meiner Recherche Preise zwischen 10Euro und 39Euro gefunden...


Worum geht's?
^^^^^^^^^^^^
Man schlüpft tatsächlich in die Rolle eines Quecksilber-Tropfens. Wer kennt das nicht? Wenn früher mal ein Thermometer runtergefallen ist, sind immer die kleinen giftigen Tröpfchen durch die Wohnung gewabert.

So ähnlich ist es auch hier, nur dass man eben diese kleine Kugel durch 150 Labyrinth-Abschnitte steuern muss. Der Tropfen wabert durch Senken, vorbei an Löchern, durch die er nicht fallen darf. Der Tropfen muss durch Engstellen, ohne dass er allzu viel Volumen verliert, er muss um Ecken gesteuert werden, über Wippen. Manchmal teilt sich der Tropfen auch, man kann beide aber dann auch durch geschicktes Steuern wieder vereinen.

Was auch ganz interessant ist, der Tropfen kann auch seinen Aggregatszustand wechseln. Kommt man beispielsweise in ein Hitzefeld, wird der Tropfen plötzlich flüssiger, bei Eis wird das ganze kompakter zu einer Kugel, die auch rollen kann.

In Minispielen gilt es, Quecksilber zu sammeln, um verlorene Level noch einmal starten zu können, also quasi um eine Reserve haben zu können. Es gibt so Sachen wie Quecksilber-Kegeln


Steuerung
^^^^^^^^^^^^
Die Steuerung ist absolut genial. Man hat nur die Wii Remote in der Hand, also der normale Controller, und steuert die Kugel einzig und alleine durch Handbewegungen. Es gibt also kein Knöpfe suchen, sondern nur instinktive Handbewegungen. Man muss nicht groß überlegen...

Klare 5 Sterne!


Grafik
^^^^^^^^^^^
Hier kommen wir zum absoluten Schwachpunkt des Spiels. Mir hätte dieses Spiel einfach plastischer wirken können und vor allem auch nicht so extreeeeeeeeeem bunt. Mich nervt die Grafik tierisch.

0 Sterne.


Sound
^^^^^^^^^^
Der Sound ist weniger toll, dudelt halt so im Hintergrund. Es gibt zwar ein paar Soundeffekte, die mich aber nicht wirklich vom Hocker gehauen haben. Geht so.

2 Sterne.


Fazit
^^^^^^^^^^
Mich errinnert das Spiel irgendwie sehr an Loco Roco, wo man eine immer mehr wachsende Kugel durch die Gegend steuern muss (gabs mal für die PSP).

Ich finde die Spielidee grandios, eben weil es auf ganz friedfertige Art und Weise die Geschicklichkeit fördert und auch im Laufe des Spiels immer weiter die Anforderungen steigert. Ich hab etwa eine Woche gebraucht, bis ich alle Levels gelöst habe, aber immerhin habe ich es bis zum Ende gespielt.

Auch genial finde ich die Steuerung, weil man eben vollkommen instinktiv alleine mit Handbewegungen steuert. Klingt erstmal kompliziert, nach 5 Minuten Eingewöhnung machts mir riesigen Spaß.

Was gar nicht geht sind Grafik und Sound. Da wird bei solchen Spielen wohl immer gespart.

Insgesamt gibt es von mir daher 3 durchschnittliche Sterne!

In diesem Sinne

Eure Anke

Fazit: Text

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor:    
Bewegungslevel: