Sports Island (DS)
Wenig sportlicher Spaß auf dem DS - Sports Island (DS) Nintendo DS Spiele

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: AK Tronic Nintendo-DS-Spiele

Neuester Testbericht: ... zu verbessern. Einige Sportarten sind z.B. Golf, Tischtennis & Falschirmspringen. Jnsgesamt gibt es glaube ich 8 oder 10 verschie... mehr

Wenig sportlicher Spaß auf dem DS
Sports Island (DS)

Fanatico

Name des Mitglieds: Fanatico

Produkt:

Sports Island (DS)

Datum: 30.05.10

Bewertung:

Vorteile: Wenig

Nachteile: Grafik

Die Sports Island Reihe war bisher schon sehr intensiv auf der Wii vertreten, auch wenn der Erfolg nicht immer überragend war. Trotzdem hielt dies die Entwickler nicht davon ab, ihr Glück nun auch auf dem DS zu versuchen.


__--Einige Disziplinen, aber nicht viel Neues--__

Der Ableger für die portable Konsole von Nintendo bietet insgesamt zehn Disziplinen, die man aber weites gehend von anderen Titeln bereits kennen dürfte.
Dazu zählen u.a. Rugby, Golf, Fallschirmspringen, Tischtennis, Bobfahren und Armdrücken.
Vor allem dann, wenn man zu den Kennern einiger Sportarten gehört, dürfte man schnell merken, dass der Anspruch sich eher in einer niedrigen Region befindet, und man meistens mit simplen und immer wieder anwendbaren Mitteln zum Ziel kommt.
Dies liegt größtenteils daran, dass sich die KI nicht als die cleverste erweist und gerade bei den Ballsportarten immer wieder entscheidende Fehler macht und man sich so auch recht schnell langweilen könnte.
Etwas interessanter wird es dann schon beim Golf oder Bobfahren, denn auch wenn man Leichtigkeit gegen den Computer gewinnt, so kann man sich auch einfach seine eigenen Ziele stecken in dem man versucht neue persönliche Rekorde aufzustellen.

Richtig interessant wird das Spiel eigtl. erst, wenn man vom Mehrspielermodus gebraucht macht und gegen Freunde antritt. Spätestens nach ein paar Spielen sollten die Zeiten der Geschenke, wie man sie vom Computer kennt, vorbei sein und das ein oder andere packende Match entstehen.
Ist man allerdings gezwungen immer nur vom Einzelspielermodus gebrauch machen zu können, darf man sich neben den einzelnen Partien auch an Turnieren oder sogar Ligen erfreuen, die immerhin noch ein bisschen mehr Abwechslung ins Spiel bringen.

Und wenn auch das nicht mehr hilft sich großartig zu motivieren, bleibt einem nur noch der Sportler-Editor, in dem man die meist recht gleich aussehenden Figuren ein wenig zu modifizieren, um sie teilweise zu etwas Besonderem zu machen. Damit wird zwar kein wirkliches Highlight geboten, aber immerhin ist der Editor leicht zu bedienen und somit schnell selbsterklärend.


__--Steuerung--__

Die Steuerung erweist sich zum größten Teil schnell erlernbar und stellt somit kein großes Hindernis dar, um in die einzelnen Disziplinen hineinzukommen.
Bei den meisten darf man die diversen Aktionen mit den Tasten ausüben, doch es gibt auch Ausnahmen, wie z.B. beim Golf, wo man den Touchscreen beim Schlagen verwenden kann, was ohne große Macken funktioniert und für ein wenig Abwechslung sorgt.


__--Grafik--__

Sehr schlecht sieht es bei der Optik aus, was vor allem an der sehr detailarmen Umgebung deutlich wird. Zuschauer und Landschaften lassen sich größtenteils nur sehr schwer erkennen und erinnern mehr an einen Pixelsalat als sonst was. Nur bedingt besser sieht es beim direkten Geschehen und den Sportlern selbst aus. Diesen wurden zwar einige Details mehr gewidmet, aber dennoch hat man auch dort keine großen Probleme die einzelnen Pixel abzuzählen, was wirklich enttäuschend ist.


__--Sound--__

Lediglich die Akustik kann mit ihren teilweise erheiternden Klängen überzeugen, auch wenn hier ab und an die Gefahr besteht, dass sich Titel wiederholen und man sich dann doch genervt fühlen kann und den Ton lieber ganz abschaltet.


__--Der Preis--__

Die sportliche Spielesammlung gibt es für rund 20Euro.

Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.


__--Mein Fazit--__

Leider scheinen sich die Entwickler keinen großen Gefallen damit getan zu haben den Schritt auf den DS zu wagen. Vor allem die Grafik schreckt sehr ab und bringt nicht wirklich viel Freude. Auch die gebotenen Disziplinen bieten nur wenige Neuerungen gegenüber der Konkurrenz und somit lohnt es sich nicht wirklich, seine Sammlung durch diesen Titel zu ergänzen.

Fazit: Siehe Bericht

Bedienkomfort:    
Grafik:    
Sound:    
Schwierigkeitsgr.:    
Spaßfaktor: