Goldfit Rote Schorle
Meine roten Früchtchen - Goldfit Rote Schorle Softdrink

Produkttyp: Goldfit Softdrinks

Neuester Testbericht: ... Zuckerzusatz - enthält von Natur aus Zucker Zutaten: Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat (47,5%), Wasser, Sauerkirschsaft... mehr

Meine roten Früchtchen
Goldfit Rote Schorle

little_maryann

Name des Mitglieds: little_maryann

Produkt:

Goldfit Rote Schorle

Datum: 30.03.04, geändert am 01.03.05 (1230 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: ohne Zucker, durstlöschend, , lecker, , preiswert

Nachteile: dünnes Plastik, daher nach dem Öffnen etwas instabil

Die Apfelschorle von Aldi Süd gehört schon seit geraumer Zeit zu den Dingen, die wir immer zuhause haben. Beim letzten Einkauf standen plötzlich große rote Plastikflaschen direkt neben der Apfelschorle, drüber stand „neu“ Rote Schorle. Auf der Papierbanderole um den Flaschenbauch ist ein roter Apfel, ein Kirschenzwilling und eine schwarze Johannisbeerenrispe abgebildet. Für 0,69 Eurocent wanderte eine 1,5 Literflasche in unseren Einkaufswagen, aber erstmal nur eine, zum probieren.

Auf der Banderole kann man lesen, dass es sich bei dem Gesöff um einen Mehrfruchtsaft handelt, mit einem Fruchtsaftgehalt von 60 % ohne Zuckerzusatz.
Aufgeschlüsselt heißt das, es sind 51 % Apfelsaft, 7 % Johannisbeersaft, 2 % Kirschsaft, Wasser, Kohlensäure und natürliche Aromen darin enthalten. Der Nährwertgehalt wird mit 29,7 kcal je 100 ml angegeben.

Ich mag eigentlich keine soo großen Plastikflaschen, denn nach dem Öffnen sind die meistens gnadenlos schlecht fest zu halten. Bei dieser Flasche ist das kein Problem, denn sie hat im oberen Drittel eine Verjüngung und ist so gut zu packen. Ansonsten besteht die Flasche aus relativ dünnem, durchsichtigem Plastik. Die Farbe des Getränks ist wie ein lange gezogener Früchtetee, in dem viele rote Früchte sind. Ein schönes Rot trotzdem die Schorle zum großen Teil aus Apfelsaft besteht.
Ich krieg jedes Mal nen Zorn wenn ich die normale Apfelschorle öffne, denn entweder braucht man da ne Minute für, weil man nur Millimeter für Millimeter den Deckel weiter drehen kann, oder man muß die Flasche über der Spüle öffnen, denn die schäumt so heftig auf, das erstmal ein Teil raussprudelt.
Bei der roten Schorle ist das überhaupt kein Problem, es zischt einmal heftig, aber nichts sprudelt raus, zumindest wenn man vorher nicht geschüttelt hat ;-)
Das Einzige, das mich etwas nervt ist, das sobald der erste Druck von der Flasche ist, diese großen Flaschen etwas instabil werden. Sie reagieren auf Druck, das heißt, wenn man zu heftig zudrückt, ist das Glas mit einem Schwung voll und notfalls auch darüber hinaus.

Der Kohlensäuregehalt ist meiner Meinung nach optimal, das Getränk ist erfrischend, aber man erzählt nicht Stunden nach Verzehr damit.

Der Geruch ist sehr dezent, es riecht leicht säuerlich und ich meine etwas Kirsche heraus zu riechen. Der Geschmack ist meiner Meinung nach genial und ich habe beschlossen, das wird mein Sommergetränk. Es schmeckt, trotz Wasser nach viel Frucht und dabei schmeckt man die Johannisbeere gut heraus, denn es ist nicht sehr süß sondern etwas herb. Dadurch löscht es hervorragend den Durst ohne den Hals zu verkleben. Leicht gekühlt übertrifft es sogar mein Bitter Orange von Schweppes.

Wer auf Getränke steht, die nicht vor Zucker strotzen, sollte die Rote Schorle mal probieren, sie löscht den Durst und ist dabei wirklich preiswert. Aldi erhebt zwar 0,25 Eurocent Pfand, aber das bekommt man ja wieder.

Hergestellt oder abgefüllt(geht nicht aus der Banderole hervor) wird das Getränk
von der SDI GmbH in Erftstadt für Aldi

Fazit: