TomTom XL IQ Routes edition Central Europe Traffic
Tyttevej in DK oder Rothüsliweg in der Schweiz, ToTom findet DAS! - TomTom XL IQ Routes edition Central Europe Traffic Navigationssystem

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: TomTom Navigationssysteme

Neuester Testbericht: ... Das ist ja schließlich der Hauptzweck eines solchen Gerätes. Hier muss ich das TomTom loben. Es wird beispielsweise angesagt: "In 80... mehr

Tyttevej in DK oder Rothüsliweg in der Schweiz, ToTom findet DAS!
TomTom XL IQ Routes edition Central Europe Traffic

fano

Name des Mitglieds: fano

Produkt:

TomTom XL IQ Routes edition Central Europe Traffic

Datum: 02.07.10, geändert am 03.07.10 (464 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Gut zu bedienen, aber

Nachteile: Das USB Kabe am Gerät anschließen, sollte TomTom machen Tom Komm!

290


TomTom XL² TM
===Ein Vorwort:

So langsam wird es Zeit, mich der noch bequemeren Welt anzupassen. Mein 6 Jahre junges Medion Navi leistete bisher erstklassige Arbeit, leider ist halt nur D-A-CH Navigation möglich. Und da ich mehr schon global reise, war TomTom XL² ein gern genommenes Geburtstagsgeschenk.

Und damit hat sich die Frage nach dem Preis und wo gekauft erledigt. Die kann nur meine Geli beantworten. Und ich werde sie nicht danach fragen wollen.


===Nun zum TomTom XL ²===

Im Karton sind folgende Zubehörteile zu finden:

1. TomTom XL² TM IQ Routes TM Edition ²
2. EasyPort TM Gerätehalterung

3, USB Kabel
4. Autoladegerät

5. RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger
6. Dokumentation

Zum Einstieg in die Navigation wird eine Registrierung empfohlen. Das mag schon in Ordnung sein, aber zurzeit bin ich in Dänemark und bewege mich nicht im Internet. Ich versuche, meinen TomTom XL² TM ohne Internet zu starten.
Klar, natürlich empfiehlt es sich. die zwölfseitige Dokumentation zu lesen. Ich aber habe großspurig darauf verzichtet.
Und hier beginnt das TomTom XL² TM Wunder. Alle Elemente sind selbstklärend und bisher liegt die Dokumentation neben mir, aber einen Blick gönnte ich ihr noch nicht. Ob das so richtig ist?

Um das TomTom XL² TM zu laden, also mit Strom zu versorgen, gibt es nur 2 Möglichkeiten. Entweder mit dem Autoladegerät (bei unserem Auto ist der Strom an der Steckdose nur bei eingeschalteter Zündung vorhanden), oder mit dem USB Kabel am Laptop. Letzteres lädt bei mir. In der Dokumentation wird unbedingt ein Direktanschluß am PC empfohlen. Nie über einen USB HUB. Warum, erfahre ich aber nicht.
Nun im Auto
Nun zur Montage im Auto. Die Medion Halterung mit dem Saugnapf an der Frontscheibe war große Klasse. Nie ist es zum Abfallen gekommen. Und jetzt bei der Demontage ist leider der Unterdruck erzeugende Hebel ist im Sauger abgebrochen. Schade, über 6 Jahre hielt der Sauger.

Nun zur EasyPort TM Gerätehalterung.
Sie ist klein und zierlich anzuschauen. Der Ring, der meinen TomTom XL² halten soll, war zuerst schwer vom Navi zu lösen. Und mal ehrlich, sieht der nicht wie ein Kaffee togo Halter aus? Jetzt habe ich die Verbindung wieder hergestellt und drücke den Sauber an die vorher gereinigte Frontscheibe.
Wichtig ist jetzt, das Stellrad hinter dem Sauger muss um eine etwas sechstel Drehung verstellt werden. Nur so wird der haltende Unterdruck wirklich erzeugt.
Ein weiteres Problem ist dadurch entstanden, die EasyPort TM Gerätehalterung lässt sich zwar in alle Richtungen verschwenken, aber das nur mit etwas umständlichen Bewegungen. Mal eben zum Beifahrer hin drehen, ist auf gar keinen Fall möglich. Das Schwanenhalssystem von Medion ist hier 100 % im Vorteil.

Jetzt hängt mein TomTom XL TM sauber an der Frontscheibe.
Aber noch nicht Angeschlossen.
Jetzt ist der RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger an der Reihe:
Aber wer nun denk, er könne die Kabellage so ohne weiteres schön sauber im unterem Bereich der Frontscheibe verlegen, kann es ruhig machen. Aber umso mehr ärgert er sich, denn der Mini USB Stecker für das Navi hat seine Tücken und lässt sich nicht so ohne weiteres mit dem TomTom XL² TM verbinden. Ärgerlich, das TomTom XL ² TM muss aus der Halterung die sich EASY nennt, genommen werden. Dann beginnt der Kampf mit dem Anschluss.

Angenehm dagegen das Autoladegerät. Es wird nun recht einfach in den RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger eingesteckt. Kann aber auch direkt, ohne dem RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger, an den TomTom angeschlossen werden. Dann aber beginnt gleiche Fummelei.
Schade, mein sorgfältig verlegtes Antennenkabel mit dem RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger liegt vermutlich wie bei allen anderen Besitzern, nur lose und unsauber unterhalt der Frontscheibe.
TomTom, das ist großer Mist. Ein Stecker muss blind einsteckbar sein. Leider ist es heute üblich, dass ein Gutes Navigationssystem auch bei Dieben verdammt beliebt ist. Deshalb, TomTom, bau eine Halterung, die automatisch die Verbindung herstellt. Das Spart Zeit, Stecker und Fummeleien.
Und dient auch der Sicherheit im Straßenverkehr.
TomTom, mach Dir Gedanken!

Aber nun zum ersten Navigieren
Mein TomTom XlTM wird über eine kleine Taste am oberen Gehäuseteil eingeschaltet. Und schon ist TomTom sehr neugierig. Die Frage nach einer PC Anbindung muss ich leider verneinen, da dann eine Internetverbindung erforderlich ist, die ich aber auf der Insel Fanö nicht habe. Alle weiteren Fragen sind schnell erledigt, Uhrzeit stimmt und nun will ich wissen wo ich bin. Das zeigt Mein TomTom ² TM super genau an.
Dann soll TomTom mir eine Route vorgeben. Da meine Heimatadresse bereit eingegeben ist, erscheint die Routenberechnung relativ schnell. Mein Alter Medion könnte da vermutlich mithalten.
Was bietet mein TomTom XL²

Das erstes Navigieren habe ich erfolgreich zustande gebracht. Damit aber ist noch lange nicht das Ende der Leistungen erreicht. Sehr viel mehr ist ebenfalls möglich. Dazu taste ich mich, neugierig wie ich bin, langsam ohne die Bedienungsanleitung durch die Menuepunkte.

Und so beginnt es mit dem ausgeschaltetem TomTom XL².TM
Nach drücken der Einschalttaste erscheint der selbstwählbare Einschaltbildschirm, der nach ca. 5 Gedenk Sekunden dann folgenden Bildschirm öffnet:
1. Route planen / Karte rollen

---Ton, Nacht, Hilfe, Optionen, fertig
Ton, Nach: es erscheint bei mir der Kartenausschnitt.
---Nacht / oder Tag: Hier kann ich in den entsprechenden Modus umschalten.
Beide Bildschirme sind je nach Tageszeit super erkennbar.

Hilfe: Ein super Menü, der folgenden Satz jetzt bei mir ergibt:
"Ich bin auf dem*******, der Ort, zwischen ***** (175m) und ****** (100m)"

---Im Klartext: Eine genaue Position für die Durchgabe an Polizei oder Rettungsdienst ist hier klar vorformuliert.
Hilfe holen (mit Auto) /Hilfe über Telefon / fertig
---Hilfe holen: Nächste Autowerkstatt / Krankenhaus, Arzt/ Polizeiwache/ Apotheke/ Zahnarzt.

Beim andrücken der Menuepunkte erscheint eine riesige Auswahl von entsprechenden Einrichtungen nach Entfernung vorsortiert.
Route planen: Es erfolgt ein weiteres Menü mit:
Zuhause /Favorit /Adresse/ Letztes Ziel, Point of Interest/ Orte auf Karte
Abfahrt von / Abbrechen
Karte rollen: Es erscheint der Kartenausschnitt mit der Position (Vermutlich weil ein guter Satelitenempfang besteht), an der ich mich befinden. Weitere Menupunkte:
POIs/ Suchen/ ein Markierungssymbol/ Fertig

Zu POIs sei hier gleich auch eine WARNUNG gegeben. Denn unter diesem Punkt sind alle stationären Radarfallen vermerkt. Das bedeutet, für die ewigen Raser und Langschläfer, dass hier die Position der Radarkontrollen bereits vermerkt wurde. Kommt ihr lieben Heldinnen und Helden an solche eine böse Falle, werdet ihr vorher gewarnt Also Vollbremsung, runter vom Gas! Schade, denn dadurch entgehen unserem Staat Millionen.
Aber noch etwas kann geschehen, sollte die Polizei bei Euch ein TomTom XL² TM finden, in dem POIs aktiviert ist, kann es nun erst recht teuer werden. Nicht nur das Dein TomTom XL² TM einkassiert werden kann, sondern auch noch eine Rechnung kommt, deren Höhe ich aber nicht kenne.

Ich brauche diese POIs nicht und wenn ihr Eure Geschwindigkeit den Vorgaben anpasst, müsst ihr immer etwas früher aufstehen, kommt aber heil an. Aber auch andere Verkehrteilnehmer.
Also, Schade, das TomTom XL² TM POIs enthält die sich auch auf Radarfallen beziehen kann.
Sehr hilfreich Optionen


Stimme ändern

Uhr einstellen
Sprache ändern

Heimatort und Favoriten
Stimme und Bilder

Karten Korrekturen

Erweitert:

Einheiten festlegen
Bedienung mit der linken Hand

Tastatureinstellung
Sicherheitswarnungen desaktivieren (Achtung, hier bitte an die POIs denken. (Radarfallenliste!))

Karte wechseln
Standart wieder herstellen

Fertig
Hier jetzt jeden Programmpunkt zu durchforsten, erspare ich mir. Sie ergeben sich und bedürfen eigentlich keiner großen Beschreibung mehr.

Nun aber wirklich mal eine Route eingeben:
1. TomTom XL² einschalten

2. Route planen
3. Abfahrt von Adresse (also der jetzige Standort)

4. Da ich mich in Dänemark befinde, erscheint auch als Erkennung die dänische Flagge.
Dazu die QQWERTZ Tastatur

5. Zuerst gebe ich die Stadt ein. Und da ich nach Deutschland möchte, drücke ich kurz auf die dänische Flagge und schon erscheint auch Deutschland mit seiner Flagge.
6. Kurz auf die Deutsche Flagge getippt und schon kann ich einen Städtenamen eingeben. Ich möchte nach Erlangen. Und schon tippe ich ein "ER-L-A Und schon erscheint Erlangen. Die bestätige ich. Ich möchte weiter in die Fliederstraße. Ich tippe ein: "F-L- Und schon ist die Fliederstraße vorhanden. Nach dem Antippen werde ich nach der Hausnummer gefragt. Und da heute der 24 Juni ist, gebe ich 24 ein. Mein TomTom XL² sagt mir darauf: "Hausnummer nicht vorhanden, die nächste Möglichkeit ist die Hausnummer 13. Okay, sie wird bestätigt.

Jetzt erscheint bei mir eine weitere Warnung: "Ihr Ausgangspunkt liegt auf einer ungepflasterten Straße". "Weiter" getippt: Route wird geplant.
Und wieder eine Warnung: "Die aktuelle Route beinhaltet eine Fährverbindung. Möchten Sie die Fähren vermeiden?" Nein / Ja . Klar, ich befinde mich auf einer Insel, also muss ich die Fähre nutzen.
Nun erscheint auf einer Landkarte meine Route nach Erlangen in die Fliederstraße.

Mein Fahrzeit soll 9:02 Stunden andauern und die Entfernung beträgt 904 km-.
Route ändern und alternative Route berechnen:

Die Warnungen wie zuvor erscheinen. Und schon wird die Route geplant.
Oje, jetzt soll die Fahrt 10:48 Stunden andauern und 985 km lang sein.
Ob ich das annehme? Ich denke wohl weniger.
Aber um ehrlich zu sein, es war ja nur eine Route, die rein zufällig mir in den Sinn kam. Und noch etwas: So rasend schnell war mein TomTom XL² bei dieser Berechnung nun wirklich nicht. Ich vermute aber, es lag am unbefestigten Ausgangspunkt in Dänemark auf einer Insel. So betrachtet nicht unbedingt als negativ zu sehen.

Nun zu den Stimmen von meinem TomTom XL²
Mir stehen insgesamt 4 Sprecher zur Verfügung Sie alle haben so ihren Charme. Ich persönlich habe mich für "Katrin" entschieden. Wäre ich Südafrikaner, könnte ich mir auch meine Ansagen in African vornehmen lassen. Oder auf Dänisch. Angeblich soll es noch sehr viel mehr von TomTom geben. Aber mir langt auch so die klaren und deutlichen Ansagen. Wobei der einbebaute Lautsprecher wirklich einen perfekten Klang hat und dabei ohne Probleme auch die Radio Musik übertönen vermag. Als: TomTom ist hier vorbildlich.
Routenplanung

Globale Routen zu planen ist etwas Feines. Der TomTom ist ein Meister. Nur bitte bedarf es etwas Geduld.
Von meinem Urlaubsort in Dänemark an die Westküste von Walls (Hinter England), ist schon deutlich zu merken, das Tom und sein Bruder Tom regelrecht erst einmal Karten wälzen. Nach weit über 5 Minuten kommt dann ein Ergebnis von einer ca. 2000 Kilometer Tour. Dabei ist nicht klar erkennbar, welche Fährverbindung genommen wird. Hier bitte also immer Etappenziele eingeben.
Witzig ist es fast schon, wenn normale Straßen verlassen werden und die Strecke am Strand zurückgelegt wird. TomTom schafft das. Im Auge hat er immer die normale Straße und meldet sich, wenn dann die normale Straße vom Strand wieder in Sicht kommt.

Welche Karten stehen zur Verfügung?
AD, AT, BE, BG, CH, CZ, DE, DK
EE, ES, FI, FR, GI, HR, HU, IE, IT
LI. LT, LU, LV, MC, MT, NL, NO
PL, PT, SE, SI, SK, SM, UK, VA

Und Hauptstrassen:
AL, BA, BY, MD, ME, MK, RO, RS,
RU, UA

Ob ich jemals nur ein Drittel der Karten nutze? Wir werden sehen. Wichtig war mir besonders der sonnige Norden Europas.
Fazit:

Bei diesem Bericht ging es mir hauptsächlich um die Bedienung und weitere Funktionen. Jetzt einzelne Routen hier zu testen, bemessen, würde doch eine wesentlich längere Nutzung voraussetzen. Und da unsere Zeit verdammt schnelllebig ist, würde nach einem ausgiebigen Test, der dann auch die. RDS / TMC -Verkehrsinfo - Empfänger Funktion umfassen müsste, einfach zu lange andauern. Wichtiger sind mir die Bedienelemente, die verschiedenen Menü und Untermenüs. Das TomTom XL2 TM ist logisch aufgebaut, auch ohne große Einweisung zu bedienen. Zwar muss auch mal nachgedacht werden, aber letztlich ist dieser Bereich perfekt.
Doch etwas könnte besser funktionieren. Und zwar gab es bei meinem Medion Navi die Funktion "Simulation". Damit konnte ich so zu sahen Probehalber schon mal von Flensburg nach Eiderstedt oder von Schwerin nach Pampow- Auch die Zusammenstellung einer größeren Route gestaltetet sich leicht. Schade, mein TomTom.² TM, beginnt immer an dem Punkt, andrem ich mich gerade befinde. Oder könnte es sein, etwa diese Funktion zu übersehen? Naja, bei nur 12 Seiten Dokumentation ist das natürlich möglich.

Ob nun das Gerät mich in die Elbe, Rhein oder Mosel fahren lässt, liegt einzig am mir selbst. Denn Autofahren Blind funktioniert nicht. Und sollte die Polizei mein Navi beschlagnahmen, habe ich selber Schuld. Denn als Radarfallenwarner ist TomTom gut geeignet aber auch VERBOTEN!
Datenschutz:

Ein böser Traum. Vielleicht ist es ja eines Tages so. Du registriert Dein TomTom XLO 2 TM bei TomTom .Nun wird der Polizei eine illegale Kundendatei zum Kauf angeboten. Die registrierten Kunden werden alle aufgesucht und wehe die Funktion POIs ist aktiviert! Das Gerät wird eingezogen und eine saftige Busse folgt. Ein böser Traum!

Mehr Info:
www.tomtom.com

Da komme ich zur Zeit nicht rein!

Fazit: Autobahn vermeiden konnte Medion. TomTom will DAVON nichts wissen.

Verarbeitung:    
Ausstattung:    
Installation:    
Bedienkomfort: