Singer Overlock 754
Solide!? - Singer Overlock 754 Nähmaschine

Produkttyp: Singer Nähmaschinen

Solide!?
Singer Overlock 754

jasmin0815

Name des Mitglieds: jasmin0815

Produkt:

Singer Overlock 754

Datum: 29.12.13

Bewertung:

Vorteile: günstiger Preis

Nachteile: das einfädeln ist etwas umständlicher ( nicht schwieriger!)

Nähen kann ja sehr viel Spass machen, hier entwickelt sich ja gerade ein ziemlich großer Handmade Trend und irgendwie nähen nahezu alle in meinem Umkreis.
Wichtig wie bei sovielen Hobbys auch, ist auch hier die richtige Wahl des Arbeitsmittels.
Es muß hier die Qualität stimmen ob nun Garn, Stoff, Schere oder eben auch Nähmaschine.
Zusätzlich zu einer normalen Nähmaschine, kann man sich ja noch eine Stickmaschine, Coverlock oder eben eine Overlock leisten.

Eine Overlock an sich ist ein feines Ding, sie eignen sich bestens für elastische Stoffe, also Bekleidungsstoffe, denn sie schneiden den Stoff an der Kante ab und umnähen und nähen ihn zusammen in einem Zug und das alles ohne den Stoff unnötig zu ziehen oder zu dehnen. Das Egebnis sieht meist schon sehr professionell und schick aus, zudem hält die Overlock Naht, sofern die Spannung stimmt, auch sehr gut.

Die Singer Overlock 754, war meine erste Overlock vor rund 3 Jahren. Ich dachte ich wäre soweit mich endlich auch an eine Overlock zu trauen, denn um das Mysterium Overlock und deren Handhabung, geistern schaurige Geschichten zur Handhabung herum.
Doch der Preis war heiss damals 199 Eu bei Hofer Markt und die Zeit war reif. Mittlerweile ist sie zu dem Preis nicht mehr zu bekommen.
Auch hier bestätigt sich das die steigende Nachfrage, auch den Preis hebt.

An sich kommt die Singer recht schnöde daher, im Karton findet sich das Gerät inkl. Anleitung in Buch wie auch in DVD Form, das wars auch schon. Wer also direkt losnähen möchte, muß sich extra Nähgarn auch Overlock-Konen genannt, kaufen.
Hier gibt es normales, extra reissfestes und Bauschgarn ( welches viel weicher ist) und natürlich gibt es die gesamte Farbpallette, also hier kann man sich beim shoppen so richtig austoben.

Sehr praktisch ist, das die Fäden schon voreingfädelt sind, man hat also je Fadengang, bereits einen Faden eingefädelt und bräuchte wenn man dann das Garn hat, nur die Enden anknüpfen, die Spannung auf null stellen und achtsam am Faden ziehen und schon fädeln sich die Fäden der Konen, komplett neu ein und man könnte loslegen.
Ehe ihr aber zu Nähen beginnt, würde ich euch empfehlen einmal in die DVD reinzuschauen, die ist wirklich gut gemacht und auch unterteilt in die einzelnen Kapitel wie Einfädeln oder verschd. Sticharten.
Die Singer 754 kann ihren Stich leicht verändern, so gibt es die normale 4 Faden Overlock Naht oder die 3 Faden ( dazu spannt man einfach einen Faden weniger ein und näht auch nur mit 1 Nadel) , dazu gibt es denn Rollsaum ( für Röcker oder Kleider ) , die Flatlocknaht oder auch eine Wellennaht. In Summe sind es 6 Sticharten die Singer angibt, da man die Flatlock auch noch mit nur 1 Nadel nähen kann.
Meistens näht man dann aber doch mit der 4 Faden Standard Naht und wechselt in der Praxis leider eher selten.
An der Maschine hat man jetzt nicht soviele Einstellungsmöglichkeiten, braucht man aber auch nicht. Man kann einmal die Spannung der Fäden regulieren, den Druck beim Transport und die Stichbreite. Je nach gewähltem Stich und Stoffart, ist eine andere Einstellung notwendig. In der Bedienungsanleitung findet man dazu eine Tabelle und ihr werdet sehen das klappt, man braucht also nicht ewig herumprobieren, man kommt recht schnell zu einem gutem Ergebnis.Dazu kann man natürlich auch noch das Messer wegklappen für die Flatlocknaht, die ist aber eher finkelig und braucht meiner Meinung nach einiges an Übung.


Das Maschinchen selber scheint optisch durchaus solide, das Licht ist ausreichend und auch die Wählräder lassen sich gut einstellen. Die Lautstärke ist angemessen, also daneben TV sehen ist nicht möglich, Overlocks sind eher die Traktoren unter den Maschinen.

Das Einfädeln an sich ist bei jeder Overlock nicht schwierig, der Fadenlauf ist immer auch aufgezeichnet und solange man sich an die Reihenfolge hält, kann nicht viel schief gehen. Schwierig finde ich nur die Nadelfäden unten durchs Gehäuse zu bringen, da dies linksseitig fixiert ist, vielleicht bin ich aber auch nur verwöhnt von meiner jetzigen Maschine, da kann ich einfach den Tisch aufklappen und leichter einfädeln.

Ihr Stichbild ist auch sehr schön und gleichmässig, sofern man sie richtig eingestellt hat und man auch kein Montagsmodell erwischt hat.
Ja leider gibt es hier wohl ein paar, zumindest hat meine Freundin eine erwischt.
Meine 754 war wie erwähnt sehr solide und zufriedenstellend, in der Preisklasse, ich wollte und brauchte für meinen Bedarf aber ein schnelleres und stabileres Maschinchen , daher habe ich auch eine Janome gewechselt.
Die von meiner Freundin ist leider nun schon ein zweites Mal zur Reparatur , da sich immer der Stoff verschiebt und ihr in den Fadengang rutscht, dadurch verheddert er sich natürlich und es gibt immer ein riesenkuddelmuddel. Da sie aber 2 Jahre Garantie hat, ist es noch verschmerzbar, wie es dann nach den 2 Jahren aussieht, steht noch in den Sternen.
Wenn ihr mich jetzt fragt ob ich sie empfehlen kann, dann wohl eher doch ja?, aber erwartet euch einfach nur Standard. Der Markenname ist zwar nur noch ein Aufdruck da Singer als solches nicht mehr existiert, aber in dem Preissegment ist sie dann sicher in Ordnung. Wer aber vielleicht noch ein kleines 50 Euro extra Budget hat, kann und soll auf jeden Fall ein klein wenig mehr investieren und bekommt für die geringe Mehrzahlung mit sicherheit eine Maschine die etwas hochwertiger verarbeitet ist.
Also vielleicht doch noch ein paar Monate sparen?

Fazit

Die Singer 754 ist an sich eine Overlock die ihre Arbeit leistet, aber man muß sich bewusst machen das sie eine preisgünstige Maschine ist und kann keine Tomaten mit Melonen vergleichen.
Wer also ein begrenztes Budget hat, bekommt das was er bereit ist zu bezahlen und wird auch ein gutes Ergebnis ernähen können.
Den Garantiebeleg, würde ich mir aber sehr gut aufheben!

Sie bekommt von mir 4 Sterne, da sie eben solide ist;)

Fazit: wenn ich ein kleines Budget hätte, würde ich sie mir wieder kaufen

Verarbeitung:    
Bedienkomfort:    
Zuverlässigkeit:    
Ausstattung:    
Sicherheit: