No Name Face - Lifehouse

No Name Face - Lifehouse Musik Album

Erhältlich in: 2 Shops

Kurzbeschreibung:Genre: Pop / Erscheinungsdatum: 18. Juni 2001 / Die Kalifornier um den erst 20jährigen Songwriter, Gitarristen und ... mehr

No Name Face - Lifehouse ... Sänger Jason Wade erinnern an die Anfangszeiten des Grunge, nur dass das Quartett dabei nicht so viel Krach macht, sondern gerne auch mal ruhigere Töne anschlägt. Nichtsdestotrotz liegen die Vergleiche zu Nirvana in ihren lyrischen Momenten und Pearl Jam, besonders zur Stimme Eddie Vedders, nahe, aber was ist Schlechtes daran, an zwei Legenden des Genres zu erinnern, wenn man selbst Eigenständigkeit bewahrt. Und eben diese Eigenständigkeit, auf die es so sehr ankommt, beweist die Band in jedem Stück. Akustische Klampfen und ein butterweicher sonorer Gesang runden die Kanten des durchaus gelungenen Debüts ab, dessen Basis auf äußerst gelungenen Kompositionen und Arrangements ruht. Die sich verbreitende Melancholie lädt zum Lächeln ein, weil's gar so schön ist. --Felix von Vietsch

Neuester Testbericht: ... Gefühle aulöst, in einer andere Welt transportiert, muss aber nicht per se positiv sein. Das ist was klassische Musik ... mehr

 ... erreicht: von der Komposition zur Ausführung. Im Fall von 'Everything' in Form eine Liebesdeklaration stellt man sofort fest das die Komposition sehr recherchiert ist - es erinnert an Elgar's Enigma -. Wärend 4 Minuten ist die Musik im hintergrund aber die Variationen um das Hauptthema sind Eindrücklich. Die zwei letzte Minuten sind das Resultat - das alles -. Schade ist nur das der Text nicht mehr elaboriert ist - die Gruppe kann deutlich besser wie in 'Breathing'. Aber in 'Breathing' ist musikal eher dünn. in 'Hanging by a...mehr

Preisvergleich zu No Name Face - Lifehouse

 
No Name Face

Daten vom 30.07.2014 15:46*

Händlerinfo
Versand:
3,00 €
2,06 €

amazon.de Marketplace
No Name Face

Daten vom 30.07.2014 14:54*

Händlerinfo
Versand:
3,00 €
10,99 €

amazon.de

Hier günstig kaufen

No Name Face - Lifehouse Testberichte

Testberichte zu No Name Face - Lifehouse

regard
No Name Face - Lifehouse: zum Teil Exzellent (281 Wörter)
von - geschrieben am 19.07.08 (Sehr hilfreich, 42 Lesungen)
Bewertung:

Das ertse und bis heute beste Album von Lifehouse - obwohl die andere Platten immer ein paar spitze Songs haben. Die Perfektion haben die Junge von Lifehouse mit dem letzten Song 'Everything' - das Aequivalent ist 'Storm' aus dem aktuellen Album. Was heisst Perfektion: es ist ein Song der zutiefst berühren kann, eine Explosion der Gefühle aulöst, in einer andere Welt transportiert, muss aber nicht per se positiv sein. Das ist was klassische Musik erreicht: von der Komposition zur Ausführung. Im Fall von 'Everything' in Form eine Liebesdeklaration stellt man sofort fest das die Komposition sehr recherchiert ist - es erinnert an Elgar's Enigma -. Wärend 4 Minuten ist die ...

Jani%26Jeni
Kurzbewertung zu No Name Face - Lifehouse
von - geschrieben am 26.10.02, geändert am  26.10.02
Bewertung:

Wir lieben dieses Album und den Sänger! - Vorteile: abwechslungsreich, geile Stimme, mal rockig, mal ruhig - Nachteile: keine

vos17
No Name Face - Lifehouse: erfolgreich melancholisches Debüt Album (215 Wörter)
von - geschrieben am 14.10.02, geändert am  14.10.02 (Hilfreich, 46 Lesungen)
Bewertung:

Ich bin über eine Amazon Empfehlung an die CD gekommen und war zuerst etwas enttäuscht da ich lieber etwas kräftigere Musik höre, aber mit der Zeit sind mit immer mehr Lieder auf der CD aufgefallen die mir sehr gut gefallen, auch wenn die Cd eher für stillere und melancholische Momente geeignet ist, was aber nich heißen soll das diese CD unglücklich macht, die unterstützt nur gut diese Moment. Die Stimme des 20 Jährigen Songwriters, Gitarristen und Sängers Jason Wade ist wirklich sehr gut anzuhören und lässt lange nach gleichen suchen. Hier die Tracklist: 1.Hanging By A Moment 2.Sick Cycle Carousel 3.Unknown 4.Somebody Else's Song 5.Trying ...

fctunnel
prämierter PremiumberichtSenkrechtstarter (1476 Wörter)
von - geschrieben am 18.08.01, geändert am  03.03.02 (Sehr hilfreich, 515 Lesungen)
Bewertung:

Wow! Nach langer Zeit mal wieder eine CD, die mich so richtig aus den Socken gehauen hat! "No Name Face", das Debüt-Album der Gruppe "Lifehouse", bietet nicht nur erfrischenden, kraftvollen und gleichzeitig melodischen Rock und wunderschöne Balladen, sondern auch mitreißend persönliche Texte, die geradewegs aus einem poetischen Tagebuch zu stammen scheinen. In der Fachpresse wurde die Gruppe bereits mit großen Namen wie Pearl Jam, Nirvana, Creed, Live und Matchbox 20 verglichen. Sänger und Songwriter Jason Wade braucht sich mit seiner Stimme selbst hinter so namhaften Kollegen wie Eddie Vedder (Pearl Jam) oder Rob Thomas ...

Ähnliche Produkte wie No Name Face - Lifehouse

Read My Sign - Bell Book & Candle - "Rescue Me" - ein großer Hit der 90er ! zu viele lahme Titel, insgesamt ein langweiliges Album

South - Heather Nova - gute Stimme, einige tolle Lieder nicht alle Lieder überzeugen

Schöne Lieder - Gerhard Schöne - eine CD voller schöner Lieder Aufnahmequalität nicht immer überzeugend

Ich hab Dich lieb - Schnuffel - Kuschelfaktor die Suchtgefahr

Bravo Hits 60 - - aktuellen Chart-Hits - paar langweilige Songs

Bravo Hits 62 - Anzahl der Lieder zu viel 08/15 Musik

Mehr Produkte aus der Kategorie Musik Album
Alle diese Vorteile und Nachteile stammen aus Testberichten der dooyoo Mitglieder.
Dream Dance Vol. 65Warrior - KeshaDie Zauberflöte - Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker
Les Baricades Misterieuses-Chaconnes for Lute - Miguel SerdouraHero - Family of the YearEngle Eller Dæmoner - Nik & Jay
Genesis Revisited: Live at Hammersmith - Steve HackettArc of a Diver - Steve WinwoodBlood Diamond - James Newton Howard - Soundtracks - James Newton Howard - 2007
Sinfonien - Violinkonzert C - Dur