Madame Butterfly - Giacomo Puccini
Madame Butterfly - das ganze Drama auf 2 CD! - Madame Butterfly - Giacomo Puccini Musik Album

Neuester Testbericht: ... und er nennt seine zierliche Frau voller Liebe und Zuneigung Madame Butterfly. Als Pinkertons Schiff wieder nach Amerika ausläuft, vers... mehr

Madame Butterfly - das ganze Drama auf 2 CD!
Madame Butterfly - Giacomo Puccini

mimaus40

Name des Mitglieds: mimaus40

Produkt:

Madame Butterfly - Giacomo Puccini

Datum: 18.02.11

Bewertung:

Vorteile: gute, gelungene Aufnahme

Nachteile: keine

Madame Butterfly ist eine Oper in 3 Akten des italienischen
Komponisten Giacomo Puccini, der 1858 in Lucca geboren wurde.

Die Uraufführung der Oper fand im Jahr 1904 in Mailand statt.

Ort und Zeit der Handlung: Japan, Nagasaki um 1900

Die Handlung:
Der amerikanische Marineleutnant Pinkerton ist für einige Zeit
mit seinem Schiff im Hafen von Nagasaki stationiert. Aus Zeitvertreib
pachtet er ein Haus und vermählt sich auf japanische Art "für
99 Jahre" mit der jungen Geisha Cho-Cho-San. Nach amerikanischem
Recht ist eine solche Ehe jedoch null und nichtig. Pinkerton wird
von dem amerikanischen Konsul Sharpless darauf hingewiesen,
daß die Geisha den Landesbrauch ernst nehmen könnte, doch
Pinkerton ist von dem fernöstlichen Zeremoniell und der Liebe der
blutjungen Japanerin so fasziniert, daß er alle Warnungen überhört.
Es kommt dann zur Auseinandersetzung mit den Verwandten der
Geisha, die sie verfluchen, weil sie aus Liebe zu dem Leutnant sogar
ihrem Glauben abgeschworen hat. Cho-Cho-San wird mit Pinkerton
vermählt und er nennt seine zierliche Frau voller Liebe und Zuneigung
Madame Butterfly.
Als Pinkertons Schiff wieder nach Amerika ausläuft, verspricht er Cho-Cho-San
seine Rückkehr. Jahrelang wartet Madame Butterfly auf ihn und malt sich
den Tag aus, an dem sein Schiff im Hafen erscheinen und an dem sie
Pinkerton ihr gemeinsames Kind zeigen wird, von dem er noch nichts
weiß. Konsul Sharpless hat von Pinkerton einen Brief bekommen, in dem
er ihn beauftragt, Butterfly seine Ankunft mitzuteilen und sie schonend
darauf vorzubereiten, daß er inzwischen in Amerika geheiratet hat.
Der japanische Fürst Yamadori wirbt um Butterfly, doch sie lehnt seinen
Antrag ab, da sie sich an Pinkerton gebunden fühlt. Als Sharpless dann
Madame Butterfly andeutet, daß Pinkerton möglicherweise nicht zu ihr
zurückkehren würde, zeigt sie ihm Pinkertons Kind. Sharpless ahnt die
nahende Tragödie und bringt es nicht übers Herz Butterfly die volle
Wahrheit zu sagen. Durch einen Kanonenschuß wird die Ankunft von
Pinkertons Schiff im Hafen von Nagasaki angekündigt. Madame Butterfly
verwandelt das Haus in ein Blumenmeer und wartet mit ihrem Kind die ganze
Nacht vergeblich auf Pinkerton. In der Morgendämmerung erscheint er
mit seiner neuen Frau. Schuldbewußt erkennt er die Folgen seines Aben-
teuers und will das Kind adoptieren. Madame Butterfly sieht die fremde
Frau im Garten, begreift die Wahrheit, nimmt Abschied von ihrem Kind
und begibt sich verzweifelt in den Tod.

Die Personen der Handlung und ihre Besetzung in der vorliegenden
Version:

Cho-Cho-San, Madame Butterfly - Sopran - Maria Chiara
Suzuki, ihre Dienerin - Mezzosopran - Trudeliese Schmidt
Leutnant F.B. Pinkerton - Tenor - James King
Sharpless, amerikanischer Konsul - Bariton - Hermann Prey

weitere Personen der Handlung:
Goro, Heiratsvermittler - Tenor - Ferry Gruber
Fürst Yamadori - Tenor - Anton Rosner
Onkel Bonze - Bass - Richard Kogel

Dieses CD-Album bietet die Gesamtaufnahme der Oper aus dem
Jahr 1972 in Begleitung des Chores des Bayerischen Rundfunks,
sowie des Münchner Rundfunkorchesters unter der Leitung von
Giuseppe Patané.

Maria Chiara, geb. 1939 - eine italienische Sopranistin, die im
allgemeinen wohl nicht so bekannt ist, hat
eine tolle Stimme, die berührt und verzaubert und ist somit für
ihre Rolle hier absolut erste Wahl!
Es ist eine gute, gelungene Aufnahme der Oper, die sich gut hören
läßt und viel Freude bereitet.
Man wird mitgerissen von der Dramatik und Tragik dieser Oper,
die wohl sowieso zu den schönsten der Klassik-Geschichte gehört.
Puccini selbst bezeichnete das Werk als sein Liebstes und Bestes.
Tatsächlich machen kleine, aber wirkungsvolle musikalische
Details und eine beeindruckende und bezaubernde Melodik und
unaufdringlich eingefügte exotische Elemente dieses Werk zu einer
sensiblen Mischung der Klänge in meisterhafter Orchestrierung.

Sehr bekannt gewordene Arien dieser Oper sind UN BEL DI VEDREMO
und ADDIO, FIORITO ASIL.
Wenn man jemanden für die Oper begeistern möchte, dann hat
man mit dieser hier sicher gute Chancen!

Fazit: empfehlenswerte Einspielung einer grandiosen Oper!

Weitere Testberichte: im Bereich Musik Album