Abandon - Deep Purple

Abandon - Deep Purple Musik Album

Erhältlich in: 1 Shop

Kurzbeschreibung:Künstler: Deep Purple / Erscheinungsjahr: 1998 / Genre: Hard Rock & Metal

Neuester Testbericht: ... die der 96er Vorgänger brachte. Die ganze Platte erzeugt eine eher düstere Atmosphäre, ist insgesamt auch um einiges härter ... mehr

 ... ausgefallen und klingt weniger „verspielt“ bzw. experimentell als „Purpendicular“. „ANY FULE KNO THAT“ klingt gleichzeitig modern und altmodisch. Der typische Purple-Groove und die Hammond- und Gitarrenriffs erinnern an „In Rock“ (1971), die Strophen überraschen durch Gillans Sprechgesang. Der zweite Song „ALMOST HUMAN“ bietet ebenfalls wieder tolle Riffs und einige für Deep Purple typische Breaks und Stimmungswechsel. „DON’T MAKE ME HAPPY̶...mehr

Preisvergleich zu Abandon - Deep Purple

 
Total Abandon Australia 1999

Daten vom 30.08.2014 05:19*

Händlerinfo
Versand:
3,00 €
36,42 €

amazon.de Marketplace
Deep Purple - Total Abandon Australia ´99 - 2lp Vinyl / ...

Daten vom 30.08.2014 03:58*

Händlerinfo
Versand:
3,99 €
Lieferzeit: unbekannt
25,99 €

ebay.de

Hier günstig kaufen

Abandon - Deep Purple Testberichte

Testberichte zu Abandon - Deep Purple

Autistic_Cucoo
Abandon - Deep Purple: "A band on"... (784 Wörter)
von - geschrieben am 25.08.00, geändert am  12.05.01 (Sehr hilfreich, 39 Lesungen)
Bewertung:

„Abandon“ – „A band on“... ja nun, „on“ was denn? 1998 erschien dieses Album. Steve Morse, der 1996 ein grandioses Debüt mit der Hammerscheibe „Purpendicular“ gab, ist mittlerweile nicht mehr aus dem Line-up wegzudenken. Morse ist mehr als nur ein Ersatz für Ritchie Blackmore: er brachte den sprichwörtlichen frischen Wind in die Band. Sowohl im Studio als auch Live konnte er mich vollends überzeugen. Deep Purple in den späten 90ern klingen, abgesehen von einigen stimmlichen Defiziten seitens Ian Gillan, jünger als seit Jahren. „Abandon“ ist somit überhaupt nicht mit dem letzten Album der ...

Gentlemen+Taste
Deep Purple. Abandon (107 Wörter)
von - geschrieben am 23.05.00, geändert am  23.05.00 (Hilfreich, 53 Lesungen)
Bewertung:

Dieses 1998 erschienen Album ist für mich ein absolut gelungenes Tondokument dafür, dass mit Deep Purple wirklich die allerbesten Musiker der Welt zusammengefasst wurden. Ich erhoffte mir nach dem 1996 erschienenen "Purpendicular" einen weiteren "Lila-Leckerbissen" zu kaufen, allerdings wurden meine kühnsten Träume übertroffen! Es lohnt sich wirklich diese CD zu hören - da es die zweite mit Steve Morse ist, kann man sie sehr gut mit Purpendicular vergleichen, aber meiner Meinung nach sind Deep Purple in den zwei Jahren dazwischen insgesamt noch musikalischer und perfekter geworden. Alles in allem 12 suuuper Titel die man immer wieder hören kann / ...

Ähnliche Produkte wie Abandon - Deep Purple

Piece Of Mind - Iron Maiden - Hard Rock & Metal - Iron Maiden - 1983

Shades Of Deep Purple - Deep Purple - Jon Lord, Ritchie Blackmore Teilweise zu verspielt, Qualität

Live At The Albert Hall - Deep Purple - alles etwas wenig Hard Rock

Led Zeppelin I - Led Zeppelin - Super Album Zu kurz

Debut - Hard Rock & Metal - Deine Lakaien - 1986

Böse Menschen, böse Lieder - Böhse Onkelz - Hard Rock & Metal - Böhse Onkelz - 1985

Mehr Produkte aus der Kategorie Musik Album
Alle diese Vorteile und Nachteile stammen aus Testberichten der dooyoo Mitglieder.
Sinfonie 7 - Karl Böhm, WpJose Carreras Gala 2006 - Pop - Various - 200630 Jahre - Wolfgang Petry - Pop - Wolfgang Petry - 2006
The Enemy Chorus - The Earlies
s.txt.
s.tx.t
E-Mania - Evereve
muss man unbedingt hören
gibt es nicht
The Awakening - Melissa Etheridge - Pop - Melissa Etheridge - 2007
The Love Album - Westlife
Viele schöne Love-Songs
fallen mir ein
Danity Kane - Danity Kane - Dance & Electronic - Danity Kane - 2006Spark to a Flame - The Very Best - Chris de Burgh
Die großen Titel sind alle dabei
aber Live-Aufnahme
Dylan - Bob Dylan