Vivanco Vmax
BILLIGSTER MP3 PLAYER BIS 1 GB - Vivanco Vmax MP3 Player

Neuester Testbericht: ... angegeben. Übrigens das USB Kabel ist ein Standartkabel und passt an vielen MP3 Playern und Digitalkameras. Ich lasse immer nur eins am ... mehr

BILLIGSTER MP3 PLAYER BIS 1 GB
Vivanco Vmax

kulosa

Name des Mitglieds: kulosa

Produkt:

Vivanco Vmax

Datum: 08.07.05

Bewertung:

Vorteile: Speicher bis 1 GB aufrüstbar und auswechselbar, sehr preiswert

Nachteile: Bedienknöpfe teils unglücklich angeordnet, Display hat bei größeren Datenmengen anzeigeprobleme

Nachdem mein erster Bericht zu dem Gerät meiner kaputten Festplatte zum Opfer gefallen ist, versuche ich nun noch mal meine Erfahrungen über den Vivanco V max MP3 Player aufzuschreiben, welchen ich vor ca. 2 Monaten im Mediamarkt für knapp 25 Euro incl. 128MB SD Speicherkarte gekauft hatte.


Allgemeines

Das Gerät ist etwas größer als eine Streichholzschachtel und wird als Designergerät verkauft. Tatsächlich sieht er dem iPod durch die von innen lackierte durchsichtige Plaste etwas ähnlich. Betrieben wird er mit einer Microbatterie oder einem Akku. Da kein interner Speicher zur Verfügung steht, ist der Betrieb nur mit einer SD bzw. MMC Karte möglich. Bei mir befand sich eine 128MB SD Karte im Lieferumfang. Der Player soll mit bis zu 1 GB zurecht kommen.


Ausstattung

Der V max 2 wartet mit nur wenig mehr als der Grundausstattung auf. Das funktionale LCD Display zeigt Titellänge und Spielzeit. Der ID3 Tag wird nicht ausgelesen und angezeigt. Wer neben MP3 auch WMA Dateien abspielen möchte wird auch nicht glücklich mit dem Gerät. MP3 Dateien werden nur bis 256 kbit/s abgespielt. Verschiedene Repeatprogramme incl. Würfelmodus und 4 vorprogrammierte Equalizereinstellungen runden die zweckmäßige Ausstattung ab.


Bedienung

Die wichtigsten Funktionen wie Lautstärke, Ein / Aus / Start / Stopp und Titelsprung / Spulen lassen sich bequem mit den Bedientasten auf der Oberseite bedienen. Die Taste für die Equalizereinstellung befindet sich direkt neben der Kopfhörerbuchse und ist daher etwas schwer zugänglich. Genauso wie die Schuffel Taste. Sie befindet sich nur 3 mm über der aus dem Player rausragenden Speicherkarte und ist ebenfalls nix für große Finger.


Kopfhörer

Trotz der sonst etwas billig anmutenden Ausstattung und Verarbeitung scheinen die Kopfhörer etwas hochwertiger zu sein. Nicht nur optisch, sondern auch klanglich überzeugen sie. Durch die robuste Textilgewebeumantelung der Kabel auch ideal zum Joggen oder Trekking geeignet. Der Player hängt dabei an einer stabilen Nylonschnur und kann beim Herausfallen aus der Tasche nicht verloren gehen.


Datentausch

Natürlich kann man einer bereits mit abspielbaren Musikdaten bestückte Speicherkarte reinstecken und sofort loshören. Wenn man aber an seinem Computer keinen entsprechenden Kartenleser hat, bleibt noch den V max als Kartenleser zu verwenden. Über das mitgelieferte USB 1.1 Kabel kann man die Karte direkt im Gerät bearbeiten. Ab Win 2000 wird der Player automatisch als externes Laufwerk erkannt und man kann bequem Daten per Drag & Drop verschieben. Allerdings kann das bei größeren Datenmengen schon einige Minuten dauern. Wer noch Win 98 verwendet muss sich entsprechende Treiber aus dem Internet runterladen. Eine entsprechende URL ist im Handbuch angegeben. Übrigens das USB Kabel ist ein Standartkabel und passt an vielen MP3 Playern und Digitalkameras. Ich lasse immer nur eins am Computer rumbaumeln an dem ich je nach Bedarf verschiedene Geräte anstöpsele.


Umtausch

Das erste Greät welches ich gekauft hatte musste ich gleich wieder umtauschen, da es sich nicht ausschalten lies. Dadurch war dann immer am nächsten Tag der Akku leer. Das Austauschgerät funktioniert seither einwandfrei.


Erfahrungen

Wie bereits erwähnt ist der Klang systembedingt sehr gut. Die Qualität wird nur durch die Kompressionsrate der MP3 Dateien begrenzt. Bei den Maximal 256 kbit/s erreicht man ja auch praktisch CD Qualität. Rauschen ist selbst bei großer Lautstärke und leisen Passagen absolut nicht zu hören, außer die Daten sind bereits verrauscht aufgenommen.
Die Batterielebensdauer wird Lt. Hersteller mit 8-9h angegeben. Tatsächlich erreicht man mit Alkalien Batterien ca. 6-8 h je nach eingestellter Lautstärke und Qualität der Batterie. Ich verwende nun immer NiHM Akkus 800 mAh welche eine Spielzeit von ca. 6h erreichen. Leider können die Akkus nicht über USB im Gerät geladen werden. Daher ist es um so ärgerlicher, dass die Konstruktion der Batteriefachabdeckung etwas daneben gegangen ist. Es ist sehr mühsam den Deckel zu öffnen und auch wieder zu schließen. Daher ist bei mir keiner mehr drauf. Der Akku fällt zumindest bei leichten Stößen nicht raus, da er durch die Kontaktfeder ganz gut gehalten wird.
Ein kleines Manko ist auch noch die Displayanzeige. Ich verwende immer einer 512 MB Speicherkarte. Na passen je nach Kompressionsrate auch mal über 100 Titel drauf. Allerdings hat die Trackanzeige nur 2 Stellen und kann daher nur 99 anzeigen. Alle darüberliegenden werden wieder von vorne Nummeriert, aber im Gerät korrekt verwaltet. Man muss sich halt nur eine 1 davordenken. Auch die Anzeige der Gesammspielzeit hat Probleme ab 199 Minuten.


Fazit

Rechnet man mal den Wert der 128 MB SD Speicherkarte von ca. 12 Euro weg, ist der Preis durchaus angemessen. Wer also mit den Einschränkungen kein Problem hat, ist mit dem Vivanco V max gut bedient. Daher möchte ich für den MP 3 Player eine Empfehlung aussprechen.


Viel Spaß beim MP 3 hören wünscht Jan

Fazit: Daher möchte ich für den MP 3 Player eine Empfehlung aussprechen.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität:    
Downloadgeschw.: