Philips GoGear SA178/37 512 MB
Kleines Klangwunder - Philips GoGear SA178/37 512 MB MP3 Player

Produkttyp: Philips MP3-Player

Kleines Klangwunder
Philips GoGear SA178/37 512 MB

volleysandra

Name des Mitglieds: volleysandra

Produkt:

Philips GoGear SA178/37 512 MB

Datum: 25.12.05

Bewertung:

Vorteile: einfache Menüführung, vernünftiger Preis, gute Qualität, super Sound

Nachteile: Display bei Sonnenschein nicht lesbar, Fingerabdrücke

--------------------------
Warum dieser Player?
--------------------------

Gekauft habe ich mir den Player noch vor meiner Amerika-Reise im Media Markt. Eigentlich hatte ich mir zuerst einen Player von Sony ausgesucht, doch dessen Software machte mit meinem Rechner Probleme trotz Windows SP4 und diversen Patches von Sony. Also hieß es zurück zum Media Markt und einen neuen aussuchen.
Bei meiner Auswahl habe ich sowohl auf den Preis, als auch auf Speichergröße und Qualität wert gelegt. Aufgrund der negativen Erfahrungen mit dem Sony wollte ich zudem einen Player, den man ohne installieren einer Software in Betrieb nehmen kann, d.h. ein Player, bei dem man Dateien einfach per Drag&Drop vom PC aufspielen kann. Da mir der Player von Philips dann auch noch optisch gefiel, fiel meine Wahl auf diesen MP3-Player.


-------
Facts
-------

Preis: € 145
Speichergröße: 1 GB
Hersteller: Philips (www.philips.com)
Kaufort: Media Markt


-----------------------------
Systemvoraussetzungen
-----------------------------

Der Player läuft unter Windows 98SE/ ME/ 2000 (jeweils mit SP3 oder höher), Windows XP (SP1 oder höher) und Mac OS 9.2.2 oder höher. Ein USB-Anschluss ist natürlich auch vorausgesetzt, da man nur so die Musik aufspielen kann. Zudem fordert Philips 50MB Festplattenspeicher, 96 MB RAM und einen 166 MHz Pentium MMX-Prozessor oder höher.

Ich hatte keinerlei Probleme mit der Inbetriebnahme. Einfach den Player eingesteckt, der sofort erkannt wurde.



-----------------
Lieferumfang
-----------------

Neben dem Player enthält die weiße, rechteckige Verpackung eine CD mit Software (die man allerdings nicht braucht), Ohrhörer (die nichts taugen, dazu später aber mehr), ein USB-Kabel, ein "Handbuch", und ein Band, mit dem man sich den Player umhängen kann.

Das Handbuch ist eigentlich lediglich ein zusammengefaltetes Infoblatt, auf dem kurz die Inbetriebnahme des Players beschrieben ist. Nicht einmal die Menüführung wird erklärt. Da diese aber wirklich intuitiv geschieht, ist dies nicht weiter schlimm, lediglich etwas verwunderlich, da man bei technischen Geräten ja manchmal regelrechte Schmöker mitgeliefert bekommt.


---------
Design
---------

Wie oben schon erwähnt, gefällt mir das Design des Players wirklich sehr gut. Der kleine Player ist hauptsächlich in schwarz und grau gehalten, wobei die Vorderseite mit dem integrierten OLED-Display grau verspiegelt ist. Mit den Maßen 8cm x 3 cm x 1,5 cm liegt der Player sehr gut in der Hand. Auch die silbernen Bedienelemente sehen nicht nur schick aus, sondern sind auch noch qualitativ gut verarbeitet. Die silberne Seitenumrandung und eine abgerundete Ecke runden das Design ab.

Je nach Lichteinfall schimmert die Aufschrift "Philips GoGear" auf der Vorderseite in den unterschiedlichsten Farben, von silber über grün, gelb und rot, bis hin zu Blautönen.

Das Display selbst hat zwei verschiedene Schriftfarben und insgesamt vier Reihen. In der obersten Reihe findet man die Batterieanzeige, die wirklich zuverlässig funktioniert, und die Nummer des Titels sowie die Gesamtanzahl der auf dem Player befindlichen Titel in der Farbe orange. Darunter laufen der Name des Titels und der Interpret durch. In der dritten Zeile läuft die Zeit mit und die Soundeinstellung wird angezeigt. In der untersten Zeile werden sowohl Uhrzeit als auch das Datum angezeigt, was ich nicht unbedingt für nötig erachte, aber ein nettes Extra ist. Die untersten drei Zeilen haben die Schriftfarbe blau. Trotz der vier Zeilen ist die Schrift noch ausreichend groß, sodass man das Display gut ablesen kann.


-----------------
Menüführung
-----------------

Ich gehe hier nur auf das Menü des Ordners "Musik" ein, da die Menüführung bei "Aufnahmen" und "Dokumente" sehr ähnlich ist. Zudem ist die Menüführung wirklich intuitiv. Mit den Laut- und Leisetasten geht man im Menü hoch und runter, mit Weiter kommt man ins Untermenü (das auch mit Pfeilen angedeutet wird) und mit Play bestätigt man die Auswahl.

Der Knopf der ins Menü führt befindet sich an der Seite des Players. Im Hauptmenü hat man nun erstmal die Auswahl zwischen Wiedergabemodi, Equalizer, Bildlaufstatus, Löschen und Einstellungen. Ich denke, die Namen sprechen für sich. Unter Wiedergabemodi kann man einstellen, ob ein Titel oder ein Ordner wiederholt, oder ob die Titel in zufälliger Reihenfolge wiederholt werden sollen. Beim Equalizer kann man den Klang verändern (dazu später unter einem anderen Punkt mehr). Der Bildlaufstatus regelt die Schnelligkeit, mit dem der Titel und der Interpret über das Display laufen sollen. Löschen löscht das aktuelle Lied, wobei die Sicherung besteht, dass vorher noch einmal abgefragt wird, ob man den Titel wirklich lösche will. Es besteht also nicht die Gefahr, dass man einen Titel zufällig löscht.
Unter Einstellungen werden verschiedene Dinge geregelt. Zuallererst habe ich hier die Sprache von englisch auf Deutsch umgestellt. Zudem besteht die Möglichkeit in den Energiesparmodus zu schalten, bei dem die Helligkeit des Displays nach einigen Sekunden nachlässt. Einen Bildschirmschoner gibt es ebenfalls, der entweder eine Animation oder die Uhrzeit anzeigt. Will man vor dem Schlafengehen Musik hören, kann man den Sleeptimer einschalten, der dann den Player nach der eingestellten Zeit automatisch abschaltet. Diese Funktion nutze ich eher weniger, da ich nicht gerne mit Ohrhörer in den Ohren einschlafe ;-)


--------
Klang
--------

Der freundliche Media Markt-Mitarbeiter hat mir diesen Player vor allem wegen seines tollen Klangs empfohlen undnich muss ihm zustimmen: der Klang ist wirklich klasse. Ich hatte ja zuvor schon einen MP3-Player, der aber erstens etwas in die Jahre gekommen war und zweitens auch ein Billig-Fabrikat war. Und das merkt man am Klang wirklich stark. Bei meinem neuen Philips ist die Klangqualität wirklich einwandfrei, die Lieder werden in CD-Qualität wiedergegeben. Ich habe auch noch bei anderen Player hineingehört, aber keiner kam an den Klang des Philips heran. Sicher hängt dies auch von der Qualität der aufgespielten Lieder ab, aber der Philips hat mich wirklich überzeugt.

Im Menü hat man zudem noch die Möglichkeit den Sound über den Equalizer einzustellen. Man hat hier die Auswahl zwischen Rock, Jazz, Funk, Klassik, Hip-Hop und Dance. Je nach Einstellung verändert sich zum Beispiel der Bass. Am besten gefallen mir hier die Einstellungen Rock und Hip-Hop. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Einstellungen am besten zu seinem individuellen Musikgeschmack und den Liedern passt. Natürlich kann man diese Funktion auch komplett ausschalten.


----------------
Akkulaufzeit
----------------

Eigentlich wollte ich ja einen Player, den man mit Batterien füttert. Wie oft passiert es, dass man joggen geht, und nach 10 Minuten sind die Batterien leer? Ist ja kein Problem, einfach neue einsetzen. Dies ist bei meinem Player nicht möglich, da er einen internen Akku hat, den man über das USB-Kabel an den PC anschließt und so auflädt. Das hat mich zu Beginn etwas abgeschreckt, allerdings sind fast ausschließlich Player mit internem Akku auf dem Markt. Und da die Akkulaufzeit bis zu zehn Stunden beträgt, habe ich auf den Wunsch, einen Player mit Batterien zu kaufen, verzichtet. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Player jedes Mal vollständig ent- bzw. aufgeladen wurde.

Will man den Player das erste Mal in Betrieb nehmen, muss man ihn zuerst aufladen. Dies dauert laut Hersteller ungefähr 4 Stunden, mein Player war allerdings schon nach knapp 3 Stunden vollständig aufgeladen.

Bei der Akkulaufzeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass die angegebenen 10 Stunden durchaus stimmen. Ich habe die Zeit jetzt nicht gestoppt, da ich nie 10 Stunden am Stück höre allerdings denke ich, dass die 10 Stunden tatsächlich erreicht werden.


------------
Negatives
------------

Negativ aufgefallen ist mir das Display. Schon bei geringer Sonneneinstrahlung ist es komplett unmöglich, irgendetwas auf dem Display zu sehen. Das ist etwas ärgerlich. Auch lässt es sich kaum vermeiden, mit den Fingern die Oberfläche des Players zu berühren, die dann auf der grau verspiegelten Oberfläche sofort hässliche Fingerabdrücke hinterlassen.

Ich würde auch jedem raten, nicht die mitgelieferten Ohrhörer zu verwenden. Diese sind wirklich sehr billig und trüben den Hörgenuss deutlich, da bei jeder Berührung des Kabels, die sich nun mal nicht vermeiden lassen, ein Rauschen zu hören ist.



-----------
sonstiges
-----------

Der USB-2.0-Anschluss ist schon im Player integriert und kann durch einen Schieber auf der Rückseite ausgefahren werden. Das mitgelieferte Kabel dient nur noch zur Verlängerung, falls sich der USB-Anschluss hinten am PC befinden sollte.

Möchte man den Player nicht per USB aufladen, besteht die Möglichkeit, sich ein Netzgerät zu kaufen, das ungefähr 20 Euro kostet.

Zusätzlich zur Abspiel- hat der Player auch noch eine Aufnahmefunktion. Die Aufnahmen mit dem integrierten Mikrofon sind nicht die besten, allerdings brauche ich diese Funktion auch überhaupt nicht. Gespeichert werden die Aufnahmen in einen extra Ordner, genau wie sonstige Dokumente, die man vom PC auf den Player spielt. Schaltet man den Player ein, so erkennt man diese Dreiteilung sofort. Bei jedem Start muss man nämlich zwischen den drei Ordner (Musik, Aufnahmen und Dokumente) auswählen. Was mir daran nicht gefällt ist, dass man, um den Ordner zu wechseln, den Player aus- und dann wieder einschalten muss. Das hätte man sicher besser lösen können. Da ich allerdings hauptsächlich den Musik-Ordner nutze, stört mich das nicht großartig.

Es besteht nicht nur die Möglichkeit, einzelne Titel aufzuspielen, sondern auch passende Ordner dafür anzulegen. Die Möglichkeit ist insofern gut, da man hier z.B. verschiedene Musikrichtungen getrennt voneinander speichern kann.


-------
Fazit
------

Ich bin mit meinem neuen MP3-Player völlig zufrieden. Es sieht super aus, funktioniert einwandfrei und die Klangqualität ist einfach klasse. Mit seiner Größe passt er in jede Hosentasche und dank des riesigen Speichers kann ich bis zu 250 Musiktitel aufspielen. Negativ sind einzig das Display, das bei Sonnenschein nicht lesbar ist und die verspiegelte Oberfläche, auf der schnell Fingerabdrücke zu sehen sind. Die mitgelieferten Kopfhörer sind nicht wirklich gut, aber damit habe ich gerechnet. Insgesamt ein MP3-Player, den ich wirklich nur weiterempfehlen kann.

Fazit: sehr empfehlenswert

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität:    
Downloadgeschw.: