Suzuki VZ 800 Marauder

Suzuki VZ 800 Marauder Motorrad & Motorroller

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Suzuki Motorräder

Kurzbeschreibung:Marke: Suzuki / Fahrzeugtyp: Chopper / Cruiser / .

Neuester Testbericht: ... als o.k. (incl. Koffer, Sturzbügel, Scheibe + Zusatzlampions) Habe erst 20 000 KM drauf. Da ich selten fahre ist leider alle ... mehr

 ... 2-3 Jahre eine neue Batterie fällig. Der Austausch des Sattels gegen den Gelsitz ist Pflicht! Gutangelegtes Geld!! Der Hepko-Becker Sissy ebenfalls. Die Federung ist für einen 140 Kilo Fahrer scheiße, aber man gewöhnt sich dran. Gebt einfach weniger Druck auf die Reifen. A propos Reifen...nach Austausch der Originalschluppen gegen Bridgestones - völlig anderes, weil besseres Fahverhalten. Achtung Schräglagenfreaks!! Fußrasten setzen zu früh auf...heikel! Für den Preis gibt es kein vergleichbar so hochwertig anmutend...mehr

Preisvergleich zu Suzuki VZ 800 Marauder

 
PROCYCLE Kühlerfrostschutz Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Procycle Kuehlerfrostsch. - F. flüssigkeitsg. Motoren Optim. Ganzjahresschutz Nitrit- und phosphatfrei

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
5,99 €

louis.de
Motorrad PROCYCLE Motoröl 10W-40 Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Procycle Motoroel 10W-40 - Teilsynthetisch, 4T API SM JASO T 903:2006 MA2

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
8,99 €

louis.de
Louis Bremslichtschalter Vorne Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Bremslichtschalter Vorne - Passend für diverse Suzuki Modelle!

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
7,99 €

louis.de
Narva Scheinwerferlampe H4 12V 60/ Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Scheinw.lampe H4 12V 60/ - Optik wie Xenonlampen H4 12V 60/55W P43t

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
Motorrad Gabelöl PROCYCLE Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Gabeloel Procycle - teilsynthetisch SAE 10W-20 Schützt vor Ablagerungen

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
PROCYCLE Motorrad Bremsflüssigkeit Dot 4 Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Bremsfluessigkeit Dot 4 - Optimale Bremsleistung Dauerhafte Sicherheit Schützt das Bremssystem

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
ThoMar Multi Dry Luftentfeuchter Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Multi Dry Luftentfeuchter - Der Feuchtigkeitsmagnet Beugt Korrosion vor Für die Überwinterung

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
Louis Scheinwerferlampe H4 12V 60/ Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Scheinw.lampe H4 12V 60/ - 50% mehr Licht! H4 12V 60/55W P43t

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
Philips Vision Moto H4 Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Philips Vision Moto H4 - 30% mehr Licht! H4 12 V 60/55 W P43t.

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
5,99 €

louis.de
Castrol Kühlflüssigkeit Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Castrol Kuehlfluessigkeit - Gebrauchsfertig Für Motorräder u. Scooter Qualität vom Marktführer

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
9,99 €

louis.de
Louis Motorrad Bremshebel Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Bremshebel - Aus geschmiedeten Alu Preisgünstiger Ersatz Gute Passgenauigkeit

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
12,99 €

louis.de
PROCYCLE Kühlflüssig- Suzuki VZ 800 MARAUDER

Suzuki - Procycle Kuehlfluessig- - Ganzjährig einsetzbar Gebrauchsfertige Mischung Gefrierschutz bis -37°C.

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
6,99 €

louis.de
Louis Motorrad Bremshebel Diverse Kawasaki, Schwarz Suzuki VZ 800 ...

Suzuki - Bremshebel - Aus geschmiedeten Alu Preisgünstiger Ersatz Gute Passgenauigkeit

Daten vom 20.10.2017 12:02*

Händlerinfo
Versand:
4,95 €
12,99 €

louis.de

Hier günstig kaufen

Suzuki VZ 800 Marauder Testberichte

Testberichte zu Suzuki VZ 800 Marauder

micha-1982
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von micha-1982 - geschrieben am 22.12.11
Bewertung:

hallo mopped freunde,
also die suzuki marauder ist echt ein klasse bike,extrem zuverlässig und sieht sau geil aus.
bis auf den sound der war mir zu leise also alte tüten ab und neue völlig leere rohre dran (dank meines tüv-manns kein problem)und schon denkt man eine 1800er kommt um die ecke.noch den original lenker gegen einen 1,10m breiten ausgetauscht ,noch ein paar andere teile getauscht und schon hat mein ein custombike was sich nicht vor den großen bikes verstecken muss.im gegenteil ,macht man das marauder zeichen am tank ab denkt jeder du fährst ne harley.

also ums nochmal zusammen zu fassen das bike ist eine wucht.... absolut zuverlässig,hat kaum verschleiß erscheinungen und kinderkrankheiten,für große sowie kleine persohnen geeignet,und ist günstig im ankauf sowie im unterhalt......ich würde meine vz 800 niemals gegen ein anderes bike tauschen wollen "einmal vz800 immer vz800" .....lg micha

franz
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von franz - geschrieben am 20.07.08
Bewertung:

Ich fahre die Marauder schon seit "1997" und bin sehr zufrieden,wenn man mal vomSount absieht. Der Lenker ist auf deutsch gesagt beschissen,darum habe ich mir einen schönen breiten Lenker eingebaut.Seitdem ist es ein wunderbares Fahrgefühl. Auch sonst ist die Marauder sehr zuverlässig,habe bis jetzt keine probleme gehabt,Toi,toi,toi

franz aus Gelsenkirchen

Chris
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von Chris - geschrieben am 26.05.08
Bewertung:

Fahre seit 6 Jahren die Marauder. Eine Tour bis Kroatien runter.
Für mich als Frau mit 156cm wurde meine Kleine etwas tiefer gelegt. Absolut zuverlässig und ein wunderschöner Cruiser! Eine Harley für den kleinen Geldbeutel. Gruß Chris

WjB
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von WjB - geschrieben am 06.05.08
Bewertung:

Fahre die "kleine Schwester der Intruder" seit vielen Jahren und bin immer wieder begeistert, was diese Kleine für einen Spaß macht. Wollte sie erst nur als Einsteiger- Chopper, doch jetzt habe ich ich eine Original aus 1997, die wieder im Preis steigt. Für so wenig Geld habe ich auch kein Saison-Kennzeichen, sondern fahr sie an jedem schönen Tag. Sieht genauso aus, wie auf dem Buch vom Bucheli Verlag ( Reparaturanleitung )

BadBoyofMusic
Suzuki VZ 800 Marauder: macht was her...trotz vieler Plastikteile (157 Wörter)
von - geschrieben am 10.02.08 (Hilfreich, 3000 Lesungen)
Bewertung:

Die Kiste istwar damals für einen 2-Meter-Typ das einzige Motorrad, wo ich nicht wie der Affe auf dem Schleifstein aussah! Preisleistung war 1999 mit 12 000 DM mehr als o.k. (incl. Koffer, Sturzbügel, Scheibe + Zusatzlampions) Habe erst 20 000 KM drauf. Da ich selten fahre ist leider alle 2-3 Jahre eine neue Batterie fällig. Der Austausch des Sattels gegen den Gelsitz ist Pflicht! Gutangelegtes Geld!! Der Hepko-Becker Sissy ebenfalls. Die Federung ist für einen 140 Kilo Fahrer scheiße, aber man gewöhnt sich dran. Gebt einfach weniger Druck auf die Reifen. A propos Reifen...nach Austausch der Originalschluppen gegen Bridgestones - völlig anderes, weil besseres Fahverhalten. Achtung Schräglagenfreaks!! Fußrasten setzen zu früh auf...heikel! Für den Preis gibt es kein vergleichbar so hochwertig anmutendes Bike. Viele halten´s für ne Harley; das viele Plastik bemerkt man erst beim Näherhinschauen oder Anfassen. Scheißegal...ich bin zufrieden. Gruß von Big P.

Berndilein
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von - geschrieben am 15.03.07
Bewertung:

Klasse Bike,macht echt was her.Bin sehr begeistert....Kommt auch meiner gemütlichen Fahrweise entgegen....

De+Joker
Suzuki VZ 800 Marauder: VZ 800 (431 Wörter)
von - geschrieben am 03.03.07 (Hilfreich, 3407 Lesungen)
Bewertung:

VZ 800: V2 Motor, 800 ccm, 50 PS, 5 Gänge. Mit der richtigen Bereifung liegt sie perfekt auf der Straße. Da sie vorne ein breites Rad hat, ist sie bei kurvenfahrten etwas zickig, kein Wunder, denn der Lenker paßt von der Breite her nicht zum Bike. für ca. 300 Euro kann man sie umbauen lassen, wenn man nicht selbst schrauben will oder kann. Die Riser (Halterung für den Lenker) müssen ebenso gekauft werden wie der Lenker selbst, da die Riser vom Werk aus am Lenker geschweißt sind, wer auch immer sich hat das einfallen lassen, aber soviel kosten die auch nicht, ca. 40,-Euro. Doch baut euch nicht irgend ein Scheiß dran, nur weils geil aussieht. Polizei und TÜV kennen da kein Pardon. Ein autorisierter Vertragshändler berät euch gerne. Es gibt günstige Teile mit ABE ohne Eintragungspflicht durch TÜV. Das spart Kohle und Ärger. Ich habe mir einen Flyer Lenker anbauen lassen mit etwas längeren Risern als vom Werk aus, dadurch sitze ich gerader auf dem Bock, auch wenn es mal flotter zur Sache geht. Die Sitzbank ist gewöhnungsbedürftig. Eine Backster Sitzbank ist zwar nicht billig, aber der Hintern wirds dir danken. Auch eine vorverlegte Fußrastenanlage ist bei der Marauder empfehlenswert. Diese drei genannten Dinge in Kombination runden das Profil der VZ 800 optimal ab. Sie ist nicht nur für kleine Leute geeignet, ich bin 1,83m und komme dank vorverl. Anlage bestens mit dem Bock klar. Und wer keine Lust hat beim Kette fetten auf der Erde rum zu kriechen, sollte sich einen Kettenoiler (ca. 110,-Euro) anbauen lassen. Er fettet die Kette während der Fahrt automatisch. Genial. Tipp: Auf minimum stehen lassen, denn ersten reicht das vollkommen und zweitens braucht man den behälter nicht ständig nachzufüllen. Wird auf Dauer auch zu teuer. Einziger Nachteil: Die Kettenseite am Heck muß öfter mal geputzt werden. Die Marauder ist zum reinigen gut zugänglich, so dass auch schwierige Stellen ohne Probleme erreicht werden können. Wer so wie ich, wert darauf legt, dass die Maschine Top aussieht, der / die ist dann bei einem stark verdreckten Bock schon mal 5 Stunden am putzen, aber es lohnt sich. Für mich ist die Marauder optisch der Hingucker und technisch ausgereift. Anhang: Sie hat kein ABS oder anderen Schnickschnack, und für alle die von anderen Böcken umsteigen wollen, Chopper und Cruiser werden mit dem Hintern gelekt, nicht mit den Beinen oder Armen. Wer mehr wissen möchte kann mir gern eine Nachricht hinterlassen. Antworte garantiert. Se you on the Road. De Joker

Jens+Lagemann
VZ 800 (163 Wörter)
von Jens Lagemann - geschrieben am 02.03.07
Bewertung:

Ich fahre seit April 06 die VZ 800 und bin total begeistert. Eine Bagster Sitzbank sowie vorverl. Fußrastenanlage waren bereits vorhanden. Nach mehreren 100 Km stellte ich verstärkt fest, dass der vom Werk aus montierte Lenker eine absolute 6 verdient. Er ist für dieses Bike viel zu schmal. Doof ist auch, dass die Riser am Lenker festgeschweißt sind. Kurzum, ich habe mir längere Riser und einen 85er Flyer Lenker montiert. Sieht nicht nur bullig aus, es erfüllt auch seinen Zweck. Nun kann ich die Marauder kinderleicht um die Kurven bügeln. Absteigen muß ich nur noch zum tanken, oder wenn mir der Hintern vom vielen Cruisen wehtut, hahaha. Ein geiler Bock.
Und wenn man bedenkt, dass die Marauder das Vorgängermodell der neuen M 800 Intruder ist, so macht sie ihrem Namen alle Ehre.
Ach ja, da sie nur einen Seitenständer hat, hebe ich ihr einen Kettenoiler anbauen lassen. Dosierung ist ganz einfach einstellbar und hält lange vor.

Jan+Wrobel
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von Jan Wrobel - geschrieben am 01.02.07
Bewertung:

Der Sitz ist sehr unbequem,sonst alles ok.

jan

Marauderbiker
Die Marauder - ein absolut zuverlässiger Cruiser (189 Wörter)
von - geschrieben am 31.10.06 (Wenig hilfreich, 2523 Lesungen)
Bewertung:

Die VZ800 Marauder ist ein sehr zuverlässiges und gutes Motorrad. Das für einen Chopper / Cruiser hervorragende Fahrwerk trägt zum einen zur Sicherheit und zum anderen zur angenehmen Fart bei. Die Upside Down Gabel ist einfach als perfekt zu bezeichnen und stammt von der GSX / GSF Reihe.
Wenn man kleine Änderungen vornimmt (andere Bereifung - z.b. Metzeler ME880, anderer Sitz, breiterer Lenker und je nach Körpergröße auch vorverlegte Fußrasten) dann kann man nicht mehr über diese Motorrad meckern.
Ich habe mit meiner VZ800 bisher nur die besten Erfahrungen gemacht und ich fahre sie bereits seit 2000.
Ich habe vorverlegte Fußrasten, die auch noch etwas höher liegen als die originalen und damit kann ich selbst in den Dolomiten jede Spitzkehre in absoluter Schräglage meistern (Gruß and die Kurvenräuberfraktion).
Den zu kleinen Tank (13 Liter) habe ich gegen einen verbreiterten Tank (17-18 Liter) ausgetauscht und jetzt sind auch Distanzen über 350 Km ohne Tankstop möglich.
Das einzige, was mich noch nervt ist, dass die Marauder nur 1 Bremsscheibe vorne hat - das lässt sich aber auch noch ändern.

Bemstl
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von Bemstl - geschrieben am 07.07.06
Bewertung:

Ich würde jederzeit wieder eine Marauder kaufen.
Habe sie gebraucht vor 2 jahren gekauft (Bj.97) mit einem Stand von 19.000km.
Ausser dem miesen Sitz, Krümmerrasseln hat sie 0 Probleme. (alles behoben)
Das kurvenunwillige bedingt durch den breiten Vorderreifen ist gewöhnungssache komme aber jetzt klar damit.
Den Auspuff tauschte ich gegen eine Laseranlage von Exhaust (Wahnsinnsklang)
Mit einigen kleinen Zubehörteilen ...sieht sie jetz einfach toll aus.

J%FCttner+Hacky
Kurzbewertung zu Suzuki VZ 800 Marauder
von Jüttner Hacky - geschrieben am 23.06.06
Bewertung:

Hallöchen,fahre seid 2 Jahren eine Marauder.Nach div.Umbauten(Lenker,Gelsitz vorne u.hinten,Scheibe,Zusatzscheinwerfer,Satteltaschen etc)macht es mächtig Spass damit rum zu Cruisen.Das einzige was nervig ist,das quitschen der Stoßdämpfer vorne.Alle 200km muß man nachtanken(Verbrauch ca.5 Liter)Das Beste ist aber ,das die Versicherung sehr billig ist.(37 Eure im 1/2 Jahr.)bei 50 PS.Ärger hatte ich bis heute noch keinen.Da ich selber nur 160 cm groß bin,ist die Marauder ein perfekter Untersatz für mich.Es Grüßt alle Marauder- Fahrer Hacky aus Hamburg

peterle_2001
Suzuki VZ 800 Marauder: vz 800 ein Bike für Könner !!! (98 Wörter)
von - geschrieben am 30.11.05 (Wenig hilfreich, 2919 Lesungen)
Bewertung:

Traurig ! man kann alles von 2 oder mehreren seiten betrachten:vz 800 fahren ist nach einer eingewöhnungsphase von knapp 240 000 km !!!! mehr als einfach ! wir sind jetzt auch noch ca. 40 000 meilen HD gefahren .... unsere vz wird erhalten !!! bequem,handlich ,leicht um kurven zu bringen...der radius sollte jedoch nich weniger als 100 meter betragen ....in unsern breiten ist die geignete fahrstrecke nicht oder nur schwer zu finden . für touren zu zweit auf einem bike ist abzuraten.. nur zu oft fährt der hinterreifen durch den kabelbaum, gewichtsreduktionen sind da sicherlich erforderlich.

alles liebe aus Österreich !!!

peterle_2001

superlooser
Erbärmliches Fahrwerk schuld an Unfall (309 Wörter)
von - geschrieben am 02.10.01, geändert am  23.09.04 (Hilfreich, 4726 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe die Suzuki Marauder zweimal gefahren, mit einem für mich vernichtendem Ergebnis.
Zur Suzuki Marauder und andere Vertreter Ihrer Gattung kann ich folgendes sagen:

Motor: 800ccm, 50PS. Der Motor ist durchzugstark, allerdings mit 50PS nicht übermäßig motorisiert.

Aussehen: Die Marauder spricht durch Ihr Design alle Biker an, die den Traum vom Cruisen über die Route66 haben. Viel Chrom, tiefer Sitz, Vollräder, langer Radstand.

Ergonomie: auf der der Marauder sitzt man tief im Motorrad, durch die vorne liegenden Fußrasten ist dies aber eher ein Mitfahren als aktives Biken. Von meiner Bandit1200SA kenne ich es eher, das Bike auch mal zwischen die Beine zu klemmen und enger Manöver zu fahren. Das geht mit dem Cruiser nicht, und hat mir ein unsicheres Gefühl vermittelt.
Der Komfort ist recht hoch, dafür ist das Motorrad auch gebaut worden.

Fahrwerk: Auf der Fahrwerksseite schlagen die Fahrwerkseigenheiten voll zu. Das Bike fährt freiwillig nur gerade aus. Der lange Nachlauf macht das ganze Motorrad träge.
Ich habe mich von Anfang an unwohl gefühlt und es kam was kommen mußte. Auf nasser Fahrbahn ist mir ein Reh direkt vors Bike gesprungen. Ich habe gebremst, das Vorderrad hat blockiert und das Bike ist abgeschmiert. Loslassen der Bremse brachte nichts mehr. Von der Schulterverletzung(für Fachleute oder Internetsuchfreaks: Rechts Humeruskopf-4-Fragmentfraktur mit Abriß des Tuberkulum minus, AO-Klassifikation 11C2.3,Neer-Typ IV) werde ich mein Leben lang gut haben. Die Motorradschutzkleidung hat trotzdem schlimmeres verhindert.

Ich kann von solchen Motorrädern und der Marauder nur abraten. Das Fahrwerk macht die Bikes zu einer echten Gefahr für Leib und Leben. Insbesondere Anfänger sind in Gefahr.
Auch wenn ich denke, keinen Fehler gemacht zu haben, werde ich ab jetzt jährlich ein ADAC-Sicherheittraining besuchen.

Stalker2000
Suzuki VZ 800 Marauder: Tolles Preis-/Leistungsverhältnis (705 Wörter)
von - geschrieben am 13.03.01, geändert am  26.01.05 (Sehr hilfreich, 4686 Lesungen)
Bewertung:

Meine Marauder habe ich mir 1998 gekauft, nachdem ich alle Hersteller (Honda, Suzuki, Yamaha und Kawasaki) abgeklappert hatte. Ich wollte damals ein Motorrad mit einem V2-Motor, aber keinen Chopper mit der Affengriffhaltung. Mit meinen 187cm kommen mir solche Maschinen wie ein Spielzeug vor und ich sitz darauf wie Falschgeld.
Selbst auf anderen Cruisern wie der Dragstar fühlte ich mich nicht besonders wohl, da der Lenker mir das Gefühl gab, ich schiebe einen Rasenmäher um die Kurve (liegt wohl an meinem ebenfalls langen Armen). Mein Nachbar hat eine Dragstar und ihm paßt sie dafür wie angegossen (ist ja auch nur 165 cm groß).

Die Marauder mit ihrem Dragbar-Lenker daher ideal für mich. Auch die Optik war ganz nach meinem Geschmack. Weder reiner Chopper noch ein Sofa-Cruiser. Die Marauder hat etwas eigenes, etwas anderes. Allein der Name (Marauder = Räuber) sagt dies schon. Man kann einerseits schön touren, aber sie packt mit ihren 50 PS auch ganz gut zu.

Inzwischen schaut meine Marauder allerdings nicht mehr so aus wie ich sie mal gekauft habe. Als erstes mußte der Sitz dran glauben. Der Seriensitz ist im Prinzip eine echte Zumutung. Nach kurzer Zeit schon schmerzt das Steißbein und eine Pause wird notwendig. Von der Qualität des Soziussitzes ganz zu schweigen. Meine Frau hat sich nach den ersten Fahrten schlicht geweigert noch mitzufahren.
Die Lösung (leider nicht gerade billig): ein Sitz von Corbin.
Also der Sitz (echtes Leder) ist einsame Spitze. Man sitzt darin, als ob der Sitz um den Hintern herum angepaßt wurde. Jeder der schon mal drin gesessen ist wollte ihn ebenfalls sofort für seine Marauder haben. Nur als ich den Preis genannt habe, hat man etwas geschluckt. Das gute Stück kostet nämlich ca. 1300 DM.

"Nachteil" des Sitzes: ich saß etwas tiefer, das Leder war schön glatt und so rutsche ich beim Fahren immer Richtung Tank (lag an meiner Körpergröße, mein Nachbar hatte keine Probleme damit). Lösung: Eine vorve rlegte Fußrastenanlage (original Suzuki-Zubehör). Ab da war das Fahren ein tolles Feeling. Ich fühle mich von der Fahrposition wie der King. Echt toll!!!

Allerdings war mir die Marauder vom Sound viel zu brav. Das nächste Austauschteil war somit die Auspuffanlage. Von Louis habe ich mir eine Silvertail-Auspuffanlage besorgt. Kostenpunkt = 629 DM. Toller Sound kann ich nur sagen. Zumindest bei dem Preis. Und dann auch noch EG-ABE. Sicherlich gibt es noch besseres bezüglich des Sounds (z.B. Supertrapp), aber das kostet dann auch einiges mehr.

OK, nach der Auspuffanlage wollte ich einen guten Windschutz. Zuerst hatte ich den originalen Windschutz von Suzuki dran (399 DM). Leider war ich mal wieder etwas zu groß. Der Windschutz brachte zwar was im Brustbereich, da ich aber gerne mit einem Helm ohne Visier fahren wollte (Cruiserfeeling eben) und ich nicht ständig mir die Fliegen aus den Zähnen holen wollte, mußte eine andere Lösung her. Also umschauen nach einem Windschild welches ca. 12 cm höher ist. Fündig wurde ich über den Suzukihändler aus einem der vielen Zubehörkataloge. Das jetztige Windschild kommt irgendwo aus Kanada, über die Niederlande und nennt sich Motoplex 0705.
Seither kann ich Landschaft mit einem Helm ohne Visier genießen (nur Sonnenbrille, damit die Augen nicht tränen). Ab da fühlte ich mich noch mehr dem Highway-Fahren verbunden.

Ein Kiwi-Gepäcksystem (2 Seitenkoffer und ein Heckkoffer) machten aus der Marauder dann noch einen reisetauglichen Tourer mit Crusierdesign.
Einfach geil kann ich nur sagen. Das Ding ist inzwischen ein echter Blickfang. Na ja, ein paar zusätzliche Chromteile (Spiegel, Sturzbügel, Blenden, Kühlerblende, etc.) hier und da waren dann noch die gewissen Extras.

Der Anschaffungspreis der Marauder ist super und man kann aus ihr machen.

Der einzige nachteil den ich feststellen kann, ist die Lenkung. Aufgrund der großen Vorderreifens kippt das Lenkrad beim lenken in die Kurve und man muß gut gegendrücken. Ok, das ist Gewohnheitssache, schmälert das Fahrvergnügen aber kaum.

Also ich würde momentan nicht mit einer anderen Maschine tauschen wollen.


ChrisXX
Gut und zuverlässig (134 Wörter)
von - geschrieben am 22.10.00, geändert am  22.10.00 (Hilfreich, 1686 Lesungen)
Bewertung:

Suzuki Marauder VZ 800

Ein guter Cruiser mit einem 53 PS V2 Motor, der ihm auch völlig genügt. Das Aussehen ist gut und mit viel Chrom ...
Man sollte lieber die Special Edition kaufen, denn dann hat man ein Windshield, Sidecases und einen Nightbreaker dabei, so kann man gleich gut ausgestattet durchstarten. So ist auch das Preis/Leistungsverhältnis OK.
Die VZ 800 besitzt einen guten Durchzug und ist nicht untermotorisiert. Sie besitzt auch einen vollmundigen, guten Klang. Schlecht ist allerdings die starke Vibration des Motors und einen unbequemen Sitz, so werden lange Fahrten zur qual. Eine lange Strecke am Stück zufahren ist auch deswegen schon nicht möglich, weil sie nur einen kleinen 13 Liter Tank besitzt.

Sonst ist die Suzuki Marauder VZ 800 ein gutes und zuverlässiges Motorrad.

oppa
Suzuki VZ 800 Marauder: VZ 800 nicht alles Chrom was glänzt (352 Wörter)
von - geschrieben am 17.08.00, geändert am  17.08.00 (Wenig hilfreich, 2173 Lesungen)
Bewertung:

moin moin erst mal
also damit keine Mißverständnisse aufkommen, ich bin ein absoluter Liebhaber der VZ 800.
Aber so wie sie verkauft wird, ist sie nur optisch 1a und natürlich preislich.
Aber dann geht es los. Verarbeitungsqualität mies bis sehr mies, jedenfalls was den Chrom und den Lack anbelangt.
Grundierung scheint für japanische Lacker ein Fremdwort zu sein. Ich habe mit meiner VZ in 2 Jahren ca 28000 km zurückgelegt und hatte dabei eine ganze Menge Ärger. Gottlob hatte ich einen Händler der mich sehr gut betreute und alle Kulanzansprüche wurden auch von Suzuki Deutschland ohne wenn und aber erfüllt.
Nun aber zum Bock selbst. Das Aussehen war der erste Anreiz, der Preis der zweite und das absolute Ablehnen der Kollegen der 3. und wichtigste Grund.
Kette ist für mich unverzichtbares MUß und alles andere habe ich mittlerweile sowieso umgebaut.
Breiterer Lenker und andere Reifen (Metzeler Marathon ML 2 PLUS)machten aus dem Hobel wirklich ein Kurventaugliches Gefährt, mit dem man bequem über die Alpen an den Gardasee fahren konnte. Leistung ist eh genug vorhanden und Durchzug hat der Hobel auch genug. Die Sitzbank wurde zuerst abgespeckt, dann neu gefüttert und mit Glattleder bezogen und zum Schluß völlig neu und flach gebaut. Jetzt sitzt man gut bis sehr gut, jedenfalls bei 188 cm Länge.
Der Sozius verschwand ganz, denn Motorrad fährt man alleine oder die Frau/Freundin fährt selbst.
So, nun ist der Bock in 4 Kisten aufgeteilt, der Motor ist absolut OK aber der Lack, besonders der vom Rahmen ist an vielen Stellen gar nicht mehr vorhanden. Jetzt wird sie gestrahlt, dann beschichtet und dann im Winter wieder zusammengebaut. Natürlich wird sie auch neu lackiert.
Stahlflex Bremsleitung erhöht die Bremsleistung obwohl ein Fallschirm immer noch als Zusatz angebracht wäre.
Egal was ich mit dem Bock bisher erlebt habe (2 Nachtwanderungen inclusive) ich mag den Hobel und ich würde ihn mir immer wieder kaufen. wenn ihr mehr wissen wollt, dann mailt mir unter a@fuerdich.com
oppa

sgruber
Eine verkannte Größe (276 Wörter)
von - geschrieben am 03.06.00, geändert am  03.06.00 (Sehr hilfreich, 3158 Lesungen)
Bewertung:

Ich fahre seit März eine Suzuki Marauder VN800 und bin wirklich begeistert. Nicht nur das die Marauder technisch so gut bestückt ist wie sonst nur wesentlich teurere und stärke bikes, ist auch das Design wirklich super. Die Marauder ist irgendwie eine Mischung aus Chopper und Naked-Bike. Nicht so extrem breit wie eine Chopper aber auch nicht so extrem sportlich wie ein Naked-Bike. Außerdem ist schon serienmäßig fast alles verchromt. Dafür muß man anderenorts nochmal tief in die Tache langen. Dies passiert bei der VN 800 erst beim Service. Das ist nicht wirklich billig (1.000er Service für rund 500 Mark). Auch das entdrosseln ist sehr teuer - darum habe ich mir den Gewinn von den 3-5 PS gespart, da die Marauder nicht wirklich lahm ist. Vorallem seit dem 1000er Service geht das gute Stück nochmal um Welten besser. Die Verarbeitung ist auch recht überzeugend - lediglich die Nummerntafelhalterung hat leichte Vibrationen. Der größte und einzige Minuspunkt ist der Sitz. Dieser ist irgendwie bei längeren Fahrten unbequem. Entweder ist er zu hart oder zu klein - da bin ich mir selbst noch nicht schlüssig was der Grund ist. Die Federung ist überhaupt etwas härter - was mich persönlich nicht stört - jedoch nicht unbeding Chooper-Like ist. In der Summe der Eigenschaften ist die Marauder wirklich mehr als zu empfehlen. Der Grund dafür ist nicht nur die erstklassige Technik sondern auch der Mangel an Alternativen. Denn die meisten Chopper in dieser Preisklasse sind der Marauder sowohl technisch als auch von der Ausstattung her unterlegen bzw. gibt es nicht keine so sportliche Chopper in dieser Preisklasse.

the-beetle
Suzuki VZ 800 Marauder: Tourer und Cruiser zugleich (552 Wörter)
von - geschrieben am 27.01.00, geändert am  22.01.06 (Sehr hilfreich, 2378 Lesungen)
Bewertung:

Sie fährt eindeutig besser als jede Harley Davidson, da die bullige Bereifung des Vorderrades zusammen mit dem T-Lenker hervorragende Fahreigenschaften hat. Im Geradaauslauf ist die Maschine stabil, und in den Kurven gut beherrschbar, wobei der Lenker wenig Kraft erfordert. Durch den guten Lenker und die angenehme Position der Fußrasten ist sie auch für größere Fahrer geeignet. Im Vergleich zu ihrer Schwester, der Intruder, ist das Kurvenfahren eine Wucht.

Die Bremsen könnten ein wenig besser sein, vorne dürften es gerne zwei Bremsscheiben statt nur einer sein, und warum hinten eine Trommelbremse eingebaut ist, weiß auch nur Suzuki. Der V2-Motor kommt von der Intruder und zieht hervorragend durch, gerade unten heraus. Wer jedoch auf das Blubbern einer Harley im unteren Drehzahlbereich steht, der wartet vergebens, denn die Marauder ist sehr leise (meiner Meinung nach ein Vorteil).

Der Sitz ist doch ziemlich hart, so daß sich schon nach 100 km der Hintern meldet. Aber da der Tank mit 13l recht klein ist, kann man Tank- und Ruhepausen gut kombinieren. Mittlerweile habe ich mir als Zubehör den Gepäckträger (incl. Sissy-Bar) gegönnt. Dieser macht das Fahren doch viel angenehmer. Unbedingt gönnen sollte man sich ein paar Packtaschenhalter und natürlich Lederpacktaschen. Sieht gut aus und ist praktisch.

Wer bequeme Kurz-Touren machen will, für den ist sie optimal. Lange Autobahnfahrten sind nicht ihr Ding, vor allem da man ziemlich viel Wind abbekommt. Dagegen empfehle ich einen Schirm (z.B. den von Louis), der sich problemlos montieren und vor allem auch wieder abmontieren läßt (ist schon häßlich, so ein Ding). Nachteil des Windschildes: bei größeren Fahrern bekommt der Kopf sehr viel Wind ab, und dann wird es laut.

Aber auch im Gebirge läßt sie sich gut lenken, besser als die meisten anderen Cruiser. Der lange Radstand erschwert zwar etwas die Haarnadelkurven, aber das ist nicht der Rede wert.

Leider ist die Marauder nicht gut
verarbeitet. Bei meiner Kiste war von Anfang an der Wurm drin, bis der komplette Kabelbaum ausgetauscht war. Außerdem hat sie wohl Probleme mit dem Auspuff, denn die Werkstatt sagte mir, daß sich bislang bei vielen Marauders am Krümmer die Verblendung gelöst hat, so daß es klappert. Bei den ersten Modellen verlor man auch den Deckel der Werkzeug-Kiste, sobald der Motor warm war. Dieser Deckel hat nun eine Gummischeibe, die dies verhindert.

Ein Suzuki werde ich mir aber nie mehr kaufen, denn Suzuki Deutschland hat sich bzgl. Gewährleistung und Kundenfreundlichkeit von einer sehr schlechten Seite gezeigt. Im Gegensatz zur Firma Zweirad Schmitz in Bonn, die sehr hilfreich und kooperativ war (sehr zu empfehlen, und dort gibt es auch Yamaha). Überhaupt nicht empfehlen kann ich dagegen die Suzukivertetung 'Mototechnik Schmaus' in Simmern, wo ich das Motorrad gekauft hatte. Meine Empfehlung: Finger weg! Deren 'Service', die 'Qualität' der Werkstatt und auch die 'Freundlichkeit' der Mitarbeiter/Eigentümer habe ich als Frechheit empfunden (und das ist noch freundlich ausgedrückt, aber aus juristischen Gründen erspare ich mir eine treffendere Formulierung).

Letztendlich habe ich meine Marauder nach drei Jahren in Zahlung gegeben. Mit einem weinenden Auge habe ich mich von ihr getrennt, zugunsten einer Yamaha TDM 900. Ausschlaggebend war die bessere Tourentauglichkeit der TDM.

Ähnliche Produkte wie Suzuki VZ 800 Marauder

Suzuki LS 650 Savage - Zuverlässig, Individuell, Spaßfaktor rostende Schraubenetwas klein

Suzuki GSF 1200/S Bandit - Altbewährt, zuverlässig, Schaltfaules fahren, gebraucht günstig Lackqualität? Ansonsten???

Suzuki VS 800 Intruder - gutes Design, gutes Handling im Solobetrieb, Zuverlässigkeit SchaltgeräuscheSchaltgeräuscheSchaltgeräusche

Suzuki TL 1000 S - Die Optik ist unschlagbar - der V2 Motor auch! Suchtgefahr

Suzuki GN 125 - hoher Grußfaktor, billig, zuverlässig, handlich Chromteile neigen zum Rosten

Mehr Produkte aus der Kategorie Motorrad & Motorroller
Alle diese Vorteile und Nachteile stammen aus Testberichten der dooyoo Mitglieder.
Alpha Flex-Tech Retro Firenze 125Alpha Flex Tech Speedy RCAlpha Flex Tech Speedmax 125
Alpha Flex Tech Speedmax 50Motoworx TitanoAGM Motors GMX 550, 50 ccm, 25 km/h
AGM Motors GMX 450 Sport 50 ccm, 45 km/hAGM Motors GMX 450, 50 ccm, 45 km/hAGM Motors GMX 450 Sport 50 ccm, 25 km/h
AGM Motors GMX 450, 50 ccm, 25 km/h