Rex RS 450 Motorroller

Rex RS 450 Motorroller Motorrad & Motorroller

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Rex Motorräder

Kurzbeschreibung:Marke: Rex / Fahrzeugtyp: Roller / Mit lackierten Rückspiegeln und alufarben lackierten Felgen / Einzylinder, 4-Takter, ... mehr

Rex RS 450 Motorroller ... 25 cm³ mit 2,58 kW (3,5 PS), 7.200 U/ min / Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h / Leergewicht: 87 kg / Automatikgetriebe / Scheibenbremse vorne / Mit Hauptständer und Seitenständer ausgerüstet / Der Roller entspricht der strengen Euronorm 2 für Abgaswerte / Verbrauch: rund 3,5 l/ 100 km / Sitzhöhe rund 82 cm / Reifengröße: 10 Zoll / Farbe: blau/schwarz / Nützliches Zubehör - Topcase und Schutzhülle - am besten gleich mitbestellen / Inklusive Service-Hotline, Vor-Ort-Service und bundesweiten Netzes mit Vertragswerkstätten.

Neuester Testbericht: ... bis jetzt war noch nieh was am Motor!!! Es gibt viele berichte wo der Motor locker über 20000 ,25 000km läuft (bei richtiger ... mehr

 ... pflege und Wartung wie Öl Wechsel un so) 5."der Roller is sooo hässlich" Gut der Rex rs 450 ist keine Schönheit aber mit ein paar tricks kann man einen ziehmlich gut aussehenden Roller daraus machen. Und ausredem ist es auch Geschmackssache ;). Fatzit: die jenigen die über diese Roller hätzen haben oft selbst wenig oder gar keine Ahnung von 4takt rollern. Oft gestehen sie sich erst ein das die roller doch gut sind wenn sie damit gefahren sind , so war's teilweise bei meinen Freunden. Alles in allem bin...mehr

Preisvergleich zu Rex RS 450 Motorroller

 
-rex Rs 450 Jinlun Baotian China Roller Verkleidung Innenverkleidu ...

Daten vom 17.10.2014 12:29*

Händlerinfo
Versand:
€ 0,00
15,00 €

ebay.de
Blinker rechts gelb - Rex RS450

RS450: Blinker rechts orange

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
17,49 €

amazon.de Marketplace
Blinker rechts klar - Rex RS450

Blinker rechts klar m.Leuchtmittel (Glühlampe, 12V 10W, Metallsockel) für Rex RS450.Mit E-Prüfzeichen.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
17,49 €

amazon.de Marketplace
Seitenständer - REX RS450

Seitenständer passend auf Rex RS450 RS500.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
16,90 €

amazon.de Marketplace
Gepäckträger - REX RS450

Massiver, passgenauerGepäckträger für REX RS450 RS500 Fahrzeuge. Bitte mit der in ihrem Fahrzeug verbauten Variante vergleichen.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
19,90 €

amazon.de Marketplace
Blinker links klar Rex RS450

RS450: Blinker links klar

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
17,49 €

amazon.de Marketplace
Fernlichtschalter - REX RS450

Bei dem hier angebotenen Artikel handelt es sich um einen günstigen Ersatzfernlichtschalter, der in Erstausrüsterqualität geliefert wird.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
18,69 €

amazon.de Marketplace
Bremszug Hinterrad - REX RS450

RS450: Bremszug Hinterrad

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
19,98 €

amazon.de Marketplace
Fußmatte - REX RS450

Ersatz Fußmatte passend für ihren Roller.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
19,88 €

amazon.de Marketplace
Verkleidung Tank weiß Rex RS450

Tankverkleidung passend für Rex RS450 in weiß.

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
16,90 €

amazon.de Marketplace
Blinker links gelb Rex RS450

RS450: Blinker links gelb

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
17,49 €

amazon.de Marketplace
Verkleidung Tank silber Rex RS450

Tankverkleidung passend für Rex RS450 in silber

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
16,90 €

amazon.de Marketplace
Rahmenteil vorne für Frontcover Rex RS450

RS450: Rahmenteil vorne für Frontcover

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
5,90 €
21,21 €

amazon.de Marketplace
Lichtmaschine Stator für 50ccm 4Takt China Roller z.B.B ...

Lichtmaschine Stator für China 4Takt 50ccm 139QMB/QMA Motoren passend für folgende Modelle Rex, Rs450 / 500 / Off Limit / Capriolo 50 / QM50QT-6 Rs460/400 ( Jonway / Jmstar ) JSD50 ...

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
3,95 €
1 bis 2 Tage
20,90 €

amazon.de Marketplace
TANKDECKEL VERKLEIDUNG / VERKLEIDUNG MITTIG in schwarz ...

TANKDECKEL VERKLEIDUNG in schwarz z.B.passend für REX RS 450 (QM50QT-6A) und baugleiche Modelle.... 4-Takt Roller / Motortyp 139QMA/B & GY6 ! Modellbeispiel bei den Bildern zu sehe ...

Daten vom 17.10.2014 13:57*

Händlerinfo
Versand:
4,50 €
1 bis 2 Tage
14,90 €
Rex RS 450 Motorroller günstig im Shop kaufen

amazon.de Marketplace

Hier günstig kaufen

Rex RS 450 Motorroller Testberichte

Testberichte zu Rex RS 450 Motorroller

Mario
Rex RS 450 Motorroller: Rex rs 450 for ever :D (667 Wörter)
von Mario - geschrieben am 22.10.13
Bewertung:

Alle Rexfahrer, die ihren rex auch ein bischen tunen, kennen die folgenden Sätze, von Freunden die auch tunen, sicherlich zu gut:
1. "blöde 4takt kake"
2. "keine Power als 4 takter"
3. "chinamüll - scheiß Qualität"
4. "scheiß motor - geht ständig kaputt"
5. "der Roller is soooooo hässlich"
......usw.

Diese ganzen blöden Vorurteile immer!!!
Naja dazu später mehr - ich werde auf jedes einzelne
Vorurteil eingehen.

Jetz ert ma zu mir ich hab meinen rex rs 450 offlimit
Im März 2013 von nem klassenkolegen
für grad ma 100Euro abgekauft.
Damals hatte er ein bissel mehr als 6000 km auf der Uhr.
Natürlich war noch alles ori (Original) also aufgleber,Spiegel, Auspuff, Luftfilter,
Topcase, rattenschwanz(schpritzschutz hinten),.......usw.

Hab ihn damals mit nem Freund geholt der sich damals noch besser auskannte als ich.
Er war un is selbst ein Tuner un am gleichen Tag
sin wir gefahren (natürlich illegal :P:D)
un obwohl seiner getunt war un ein zweitakter, wär ja angeblich viiiieeel besser,
Hab ich ihn abgezogen - aso in höchstgeschwindigkeit un Anzug :P.

Als ich dann den Führerschein in der Tasche hatte und der Roller getrosselt
und Papiere beantragt wurde bin ich erst ma ori rumgerfahren.
Mit der zeit begann es dann, das Tuning :-D.
Erst Optik dan bischen Motor also: sportluftfilter, sportauspuff(leovince),
offener ansaugstutzen, usw...
bis heute läuft er einwantfrei un is immer sofort angesprungen.

Jertzt zu den Vorurteilen:

1. "blöde 4takt kake":
Das ist im keinen fall so der langlebige 4taktmotor
ist sehr robust. Und ohne etwas gegen zweitakter zu sagen
Er ist weniger empfindlich bei Umwelteinflüssen als zweitaktmotoren.

2."keine Power als 4takter"
Viertakter haben meistens die gleiche leistung wie der
Baugleiche Roller als 2takter zb. 4t :2,5kw. 2t: 2,5kw
un mit meinen "4taktmüll" hab ich schon so manchen zweitakter abgezogen :-P

3."chinamüll scheiß quaität"
Die Qualität der Verkleidung is zwar net die allerbeste aber die
ist auch bei vielen zwitaktmodellen so. Es kommt halt auf die
Preisklasse an. Trotzdem ist sie sehr robust und stekt auch gerne
einen heftigen sturtz weg. Die Lackierung ist klasse, bei regelmäßiger pflege
(waschen, Politur)hält sie locker ein rollerleben.
es kommt auch sehr auf die Marke an da gibt es auch große unterschiede
Z.b.: ist bei agm die Qualität im Gegensatz zu rex um einiges schlechter
Dafür ist er halt billiger.


4."scheiß Motor - geht ständig kaputt"
ich bin jetz bei fast10 000km und bis jetzt war noch nieh was am Motor!!!
Es gibt viele berichte wo der Motor locker über 20000 ,25 000km läuft
(bei richtiger pflege und Wartung wie Öl Wechsel un so)

5."der Roller is sooo hässlich"
Gut der Rex rs 450 ist keine Schönheit aber mit ein paar
tricks kann man einen ziehmlich gut aussehenden Roller
daraus machen. Und ausredem ist es auch Geschmackssache ;).


Fatzit: die jenigen die über diese Roller hätzen haben oft selbst
wenig oder gar keine Ahnung von 4takt rollern.

Oft gestehen sie sich erst ein das die roller doch gut sind wenn
sie damit gefahren sind , so war's teilweise bei meinen Freunden.

Alles in allem bin ich mit meinem Roller vollkommen zu Frieden
Und man kan mehr aus ihnen herausholen als man denkt
(siehe auch you tupe "2takt vs 4takt")

-also liebe 2takt und 4 takt Fahrer lasst uns doch einfach in Frieden zusammenleben
oder fahren :D:).

Gerold+Schreiber
Rex Roller sind schlecht? Ich behaupte das Gegenteil ;-) (479 Wörter)
von Gerold Schreiber - geschrieben am 24.08.13
Bewertung:

Hier mal ein Bericht zu den Erfahrungen mit meinem Rex Roller. Vor zwei Jahren kaufte ich mir einen gebrauchten Rex 460 mit 3300 km auf der Uhr, jetzt sind es schon über 24.000 km und der Roller schnurrt immer noch wie eine Katze ;-)

Fahre damit täglich 30 km zur Arbeit und zurück, Sommer wie Winter, selbst bei tiefen Minusgraden und jedem Wetter; nie gab es irgend welche Probleme beim starten oder bei Nässe. Zugegeben, die Verarbeitung an der Verkleidung könnte um einiges besser sein, aber an irgend was muss bei dem niedrigen Anschaffungspreis ja gespart werden; dafür ist der Motor in Sachen Robustheit und Verbrauch einfach unschlagbar. Bis auf einen Reglertausch und das auswechseln durchgebrannter Birnen hielt auch die Elektrik tapfer durch, selbst Streusalz und starken Gewittergüsse trotzte die oft so schlecht geredete Elektronik bisher erfolgreich.
Alle Inspektionsintervalle sind sorgfältig eingehalten worden, diese habe ich vorwiegend selbst erledigt und nur im Ausnahmefall eine Werkstatt aufgesucht, wenn es z.B. um Reifenwechsel, Riemen, Kupplung oder die Variomatik ging. Letztere hielt fast 18.000 km durch ehe hier ein Austausch bevorstand, dies liegt vielleicht auch an den vielen Langstreckenfahrten mit gleichbleibendem Tempo.

Hier mal ein Auszug von den bisherigen Wartungs-und Reparaturarbeiten, die Liste wird noch fortgesetzt:


- 3360 km: Rollerkauf

- 6300 km: Motor-und Getriebeölwechsel, neue Zündkerze

- 7000 km: Regler abgeraucht, man sollte den Roller in diesem Bereich
nicht dampfstrahlen

- 7300 km: neuer Zylinderkopf, Zündkerzengewinde durch zu starkes
anziehen ausgemehlt, eigenes Verschulden

- 9200 km: Motorölwechsel

- 10125 km: neuer Hinterreifen

- 12250 km: Motor-und Getiebeölwechsel

- 12805 km: Wildunfall, vordere Schutzabdeckung gebrochen

- 13350 km: neue Zündkerze

- 13610 km: neue Benzinleitung vom Hahn zum Vergaser

- 15530 km: Bruch der Tachowelle

- 16865 km: Motorölwechsel, Hupe kontaktlos

- 17155 km: Ventile eingestellt

- 17919 km: neue Vario, Riemen, Bremsscheibe und Beläge

- 18223 km: neue Zündkerze

- 18775 km: Ansaugstutzen Dichtung erneuert, Getriebeölwechsel

- 19144 km: Riemenriss aufgrund defekter Kupplungsfeder

- 19764 km: Motorölwechsel und Vergaser wegen Überfettung neu abgestimmt

- 20635 km: Neuer Auspuff

- 22170 km: Lenkkopf nachgezogen, Öl - und Kerzenwechsel

- 23880 km: Ventile nachgestellt und Neuabstimmung des Vergasers


Fazit: Als Langstreckenfahrzeuge können 4-T-Rex-Roller ihren Zweitaktkollegen durchaus das Wasser reichen, nur am Berg könnte etwas mehr Leistung rüberkommen. Mit einem Verbrauch von 2,3 Litern auf 100 km liegt der 4-Takter aber dafür vorne, das rechnet sich vor allem für Langstreckenfahrer. Hält man außerdem noch alle Inspektionen ein steht einem langen Rollerleben nichts mehr im Wege, ich bin sicher im nächsten Jahr auch noch die 30.000 km-Marke zu knacken, werde euch jedenfalls davon berichten.

Laura2010
Rex RS 450 Motorroller: Billger Baumarktroller aber für kleine Ansprüche ausreichend ... (413 Wörter)
von - geschrieben am 25.07.11 (Sehr hilfreich, 4951 Lesungen)
Bewertung:

Am Wochenende war ich bei meinen Eltern zu Besuch, mein kleiner Bruder war mal wieder am rum Schrauben an seinem Roller, daher möchte ich darüber mal berichten, da diese Roller in jedem Baumarkt zu finden sind.

Gekauft wurde der Roller beim Herkules Baumarkt im Jahr 2008 für rund 700 Euro. Natürlich gabs da 2 Jahre Garantie wie üblich.

Vom Aussehen her finde ich die Rex-Roller eigentlich ganz ok, es ist eben eine Massenware, Import-Qualität und billiger Plastik.

Damit man den Roller überhaupt fahren kann, braucht man einen Führerschein dafür, gedrosselt kann man den auch als 25km/h nutzen. Mit einem Auto-Führerschein, kann man den 50km/h ohne Probleme fahren.

Bei einer Versicherung schliesst man einen Versicherungsvertrag ab, kostet rund 100 Euro im Jahr, bekommt dort die Kennzeichen und darf sofort los fahren, lästige KFZ-Steuer gibt es bei einem Roller nicht.

Mir persönlich gefällt Roller fahren, würde jedoch empfehlen Handschuhe dabei zu tragen, da der Wind doch beim Fahren sehr kalt ist.

Spass hat man mit dem Roller auf jeden Fall, bei guter Pflege sollte er auch ein paar Jährchen halten.

Der Roller ist klein und leicht, somit auch gut zu halten. Er läuft 45 km/h.

Für Einzelperson und für die Stadt finde ich es eine praktische Sache. Bei zwei Personen ist der Rex leicht überfordert.

Ein paar Technische Daten:

Motorroller Rex RS 450, 50ccm, 4Takter

Motor: 1 Zylinder 4-Takt, luftgekühlt
Leistung: 2,1 kW / bei 6000 U/min
Kraftstoffart: Benzin
Getriebe: Automatik über Riemen


Ausstattung:
Elektro- und Kickstarter

Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Scheibenbremse vorne / Trommelbremse hinten.
Leistung 2.1 KW/2,86 PS
Zulassung: Mokick 2 Personen
Sitzbank-Staufach abschließbar
Cockpit mit Tachometer, Kilometerzähler, Tankanzeige, Kontrollleuchten für Blinker, Fernlicht, kombiniertes Zünd-/Lenkerschloss, Elektro- und Kickstarter Kraftstoff
Tankinhalt 6,3 Liter
Länge/Breite/Höhe in ca. cm 164/68/107,5.
Radabstand 120 cm
Leergewicht 85 kg.
Max. Gesamtgewicht 250 kg
3.50-10-Bereifung. Elektro- und Kickstarter.
Öldruckstoßdämpfer mit Haupt- u. Seitenständer


Diese Roller sind auf jeden Fall die günstigsten, und sind im Internet auch schon für 600 Euro zu haben. Ein Vergleich lohnt sich.
Weitere günstige Roller wären von Baotian zu haben.

Rex und Baotian sind soviel ich weiß Baugleich.

Stefan+Rundnagel
1a Roller - Rex RS500 (293 Wörter)
von Stefan Rundnagel - geschrieben am 08.06.11
Bewertung:

So, nun möchte ich auch mal meine Erfahrungen im Internet schreiben.

Ich habe den Roller vor 2 Monaten gebraucht aus Ebay für 250 Euro geschossen. 800 Euro würde ich neu dafür nicht ausgeben, da es gebrauchte Roller im Top-Zustand bereits für diesen Preis gibt. Kilomterstand 3750 km. Außer ein Top-Case von der Firma DIVI ist der Roller ist im Serienzustand an mich verkauft worden. Bei dem Preis habe ich mir gedacht kannste nix falsch machen. Aktuell hat der Roller 5400 km runter. (Ich fahre bei schönem Wetter mit dem Roller zur Arbeit, eine Strecke sind 50 km). Ich kann nur sagen, dass ich mit dem Roller höchst zufrieden bin. Habe vor kurzem mal die Ventile sowie den Vergaser eingestellt (was jeder Laie machen kann). Motoröl verbraucht der Roller kaum, gut Getriebeöl sollte ich vielleicht mal bald nachfüllen :-). Der Benzinverbrauch vom meinem Rex RS500 beträgt 2,3-2.5 Liter auf 100 km. Das ist wohl mal 'ne Wucht. Da kann kein Zweitakter mithalten. Gut, der Anzug ist etwas schwächer als bei den Zweitaktern, doch wen stört das schon im Stadtverkehr. Schließlich will man ja nicht von Ampel zu Ampel hetzen. Ich kann diesen Roller nur jedem empfehlen. Allerdings würde ich mir solch einen Roller IMMER im gebrauchten und UNGETUNTEN Zustand kaufen. Wie gesagt, für 800 Euro bekäme man sicherlich schon einen schönen gebrauchten Italiener (Piaggio, Aprilla usw). Sollte der Roller wirklich 10 tkm halten, wovon ich ausgehe, werde ich hier noch mal meine Meinung schreiben. Achso, einen Sache noch: Rein rechnerisch hat sich dieser Roller bei mir nach 35 Fahrten zur Arbeit bezahlt gemacht hat, da ich mit meinem VW Passat pro Tag 7 Euro mehr für Diesel-Kraftstoff für dieselbe Strecke benötige.

UB
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von UB - geschrieben am 24.01.11
Bewertung:

ich habe meinen Rex vor 2007 gebraucht gekauft. da war er gerade 1jahr alt und hatte erst 500km runter.
in zwischen habe ich rund 5500km auf dem tacho und mußte in der zeit einiges schrauben so hat sich der tacho sebststendig gemacht und die tachonadel drehte sich im kreis. auch hat sich der lichtschalter verabschiedet.
aber es ist ja zum glück alles schnell zu reparieren und die ersatzteile sind auch günstig.
ich kann mich in jeden fall, auf meinen roller verlassen. er springt immer an summt wie ein bienchen.
sogar auf langen strecken ist er ein guter weg begleiter die weiteste tour war 200km einfache strecke.
also an einem wochenende ca. 400km und das ohne problem. ich hatte auch keinen eingeschlafenen po und keine rückenschmerzen.

alles in allem ein echt günstiges, optisch zeitloses, zuverlässiges gefährt.

lothar
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von lothar - geschrieben am 16.12.10
Bewertung:

Neu gekauft , täglich im einsatz, Springt sofort an und Läuft wie ein Uhrwerk. Ist auch nicht verbastellt sondern ORIGINAL. Dann geht auch nichts kaputt !!

gribbe
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450 (408 Wörter)
von gribbe - geschrieben am 25.11.10
Bewertung:

Baumarktroller REX RS 450 ist als Neufahrzeug nur für versierte Bastler geeignet.
Rollerneulinge oder Büromenschen die von Motorentechnik keine Ahnung haben, kann ich nur mitteilen Finger weg.
Hab meinen REX RS 450 Nagelneu im Baumarkt gekauft. Kilometerstand Heute 10870Km
Repariert wurde nach Km.
70Km - Rücklicht gebrochen, Verkleidung gerissen
120Km - Kundendienst mit Garantiereparaturen
780Km - Ramen an zwei Stellen gebrochen - wurde nachgeschweißt.
1100Km - Verkleidung Hinten wurde auf Garantie komplett Erneuert.
1500Km - Kundendienst mit Garantiereparaturen
2500Km - Garantie Ende - Rücklicht erneut gebrochen, verkleidung gerissen - wurde mit GFK Gespachtelt.
3000Km - Großer Kundendienst in Fachwerkstatt - Riemen, Komplette Variomatik, Kupplung erneuert.
4500Km - Komplette Verkleidung Hinten erneuert, Rücklicht erneuert, Ramen an anderer Stelle nachgeschweist, Anlasserritzel gewechselt
5000Km - Kundendienst in Fachwerkstatt - 200.- Euro - leider wurde auf rechnung nicht aufgeführt was gemacht wurde.
7500Km - Verkleidung hinten nun zum dritten mal Komplett erneuert, Motor und Getriebeölwechsel, Zündkerze, neuer Vergasser - alter hatte einen Riss, Anlasserritzel erneuert, Befestigung Vorderlicht abgerissen, Rücklicht Gebrochen wurde erneuert, Rücklichtreflektor wurde erneuert.
8000Km - Vorderachse gebrochen , Lenkerbefestigung hat einen Riss
9000Km - Rissen in Verkleidung hinten festgestellt.
10000Km - Verkleidung wurde durch Bauähnliche Verkleidung von Rollerhersteller Boatian komplett ersetzt. Diese Verkleidung muss angepasst werden, durch zuschleifen an manchen stellen. Rücklicht durch Led Rücklicht ersetzt, da halterung erneut gebrochen. - Led Rücklicht mit Freigabe für Bauähnlichen Boatian Roller - muss angepasst werden. Nr. mit Nr. Rex Identisch. Steuerkette einstellen, Ventile Einstellen , Zündkerze erneuern, Motor und Getriebe ölwechsel, Antriebsriemen und Variomatik komplett gewechselt, da Rissig. Risse in der Vario antriebsscheibe. Kupplungsfeedern Defekt - erneuert. Fahrlicht vorne verloren - erneuert. Radschutz vorne hat Riss - wurde geflickt.
10870Km - Seltsames Klappern im Motor höhrbar - Läuft aber noch - Verdacht auf Pleuellagerschaden. Fahr mal weiter bis ???
Das man ein Fahrzeug sollcher Qualität auf Deutschlands Strassen zulässt, ist eine Schande. Zieht man einen Vergleich mit Autos auf unseren Strassen, dürfte der Tüv eigentlich nur noch die Bremsen und das Licht überprüfen. Alles andere darf dann an Autos beschädigt sein, so kommt man etwa zur gleichen Qualität die dieser Roller im Neuzustand hat.
Wünsche den Käufern eines Rex Rollers viel Spass beim Basteln und allzeit Unfallfreie Fahrt.

Pichel+66
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Pichel 66 - geschrieben am 18.11.10
Bewertung:

Der " REX 450 " ist nicht gerade das was man im allgemeinen als Fahrmaschine bezeichnet, aber trotzdem durch einfache und überschaubare Technik und Zuverlässigkeit punktet.
Das Design besticht durch zeitlosen Scham.Im großen und ganzen muß ich sagen das der "REX" ein verläßlicher Partner im Alltag ist.Aber am Wochende und bei schönem Wetter fahr ich dann doch lieber mit meinem " Aprillia RS 50 " durch die Gegend.

mfG Pichel aus Marl

Kinner
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Kinner - geschrieben am 13.10.10
Bewertung:

Ich habe das nachfolger Modell Rex Rs 500.
Ich hatte bis her nur kleine Probleme. Ich bin bisher 4400km gefahren. Ich hatte bisher nur 2 Zündkerzen kaputt und habe probleme mit dem Standgas und Anlasser. Aber sonst habe ich keine Probleme bis auf Fehlzündungen, dass aber daran liegt das Ich meinen Leo Vince Sportauspuff nicht richtig abgestimmt habe. Nur was ich jetzt demnächst machen muss ist der Antriebsriemen, weil er ein bischen das quitschen angefangen hat. Über das Design kann man streiten. Für 800Euro habe Ich mir meinen Rex bei Polo gekauft und bin Total mit zufriden! Für den Preis ist das ein gutes Fahrzeug.

sturkopf
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von sturkopf - geschrieben am 28.09.10
Bewertung:

Bin ja eigentlich zufrieden, habe zwar erst 2850km gefahren.Bis jetzt nur kaputten Benzinhahn.
Aber bei Nässe hat er Probleme an zu springen. Jetzt stand der Roller zwei tage im Regen und
springt gar nicht mehr an! Wer kann helfen ? Wer hat die gleichen Erfahrung gemacht?

Max+Schneider
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Max Schneider - geschrieben am 18.09.10
Bewertung:

Habe meinen Roller zum 15 Geburtstag bekommen und ware nach 20 min schon auf dem weg zur werkstatt. "Lenkstange gebrochen"...nach weiteren 200 km spinnt der anlasser, kickstarter funktioniert nicht immer, Tankanzeige hat noch nie funktioniert und es gibt ständig fehlzündungen.. und nach weiteren 100 km ist die tachowelle einfach abgebrochen. Ich bin jetzt 4 Wochen 15 und habe schon keinnen Roller mer. Kauft euch lieber einen gescheiten Rolle...

REXPOWER1
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von REXPOWER1 - geschrieben am 31.08.10
Bewertung:

Meine Rex rs 450 läuft 145kmh man kann super Tuningteile kaufen!!! Und den schneller machen
!!!!!!!!!!!!

Racer
Rex RS 450 Motorroller: mein rex ist das beste (173 Wörter)
von Racer - geschrieben am 12.08.10
Bewertung:

Mein Rex rs 450 (4-Tackt) stand 6 Jahre draußen und 1 sek. E- Starter und der Roller lief wenn ihr euch einen Roller holt dann ein Rex 450 und im Winter vllt. 2-3 sek. und er lief. Er hat einen geringen Verbrauch gedrosselt 4,5 und offen ca.3-3,5 L auf 100 km er ist sehr zuverlässig und sehr unauffällig bei der Polizei d.h. ihr werdet nie von den Bullen angehalten und wenn ihr angehaltet werdet dann sagt nicht der Roller läuft 25 km/h (beim Mofaführerschein) sondern sagt das der Roller 40 km/h läuft wenn euch lügen nicht so liegt dann holt euch ein Drehzahlbergrenzer oder eine Magnetdrossel (ihr entdrosselt euren Roller mit einem Magnet und wenn ihr die Zündung aus macht ist der Roller wieder gedrosselt) Oder wenn ihr die Polizei seht und ihr steht neben eurem Roller zieht den Schlüssel bevor sie anhalten dann können sie euch nichts machen.

Ich hoffe es waren ein paar Ratschläge drin die euch weiterhelfen

MfG Racer

Sven
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Sven - geschrieben am 30.07.10
Bewertung:

Ich fahre den Roller RS 460 seit ca. 1 Monat. Gut, ich kann nicht viel sagen, aber bisher hatte ich noch kein einziges problem. Hab jetzt 1200km auf der Uhr. Benutze Ihn hauptsächlich für die Fahrt zur Arbeit. Abzug ist Top, Verbrauch auch Top. 1 Tank (6,5 Liter) reicht für knapp 230 KM. Ganz ehrlich-für 700 Euro ein wirklich wahnsinnig günstiges Fortbewegungsmittel. Wenn ich 10000 km drauf hab, schreib ich euch meine Erfahrungen.

Rex-Opfer+Ndb
Rex RS 450 Motorroller: Finger weg von diesem Roller! (167 Wörter)
von Rex-Opfer Ndb - geschrieben am 23.07.10
Bewertung:

Wir haben die "Rex-Krankheit" am 26.03.2010 beim Praktiker Baumarkt gekauft. Inzwischen hatten wir 5 Aufenthalte in der Werkstatt. Nun steht er mit Motorschaden. In den vergangenen 4 Monaten war der Roller mehr in der Werkstatt, als auf der Straße. Wir möchten jeden ausdrücklich vor dem Kauf dieses Gerätes warnen! Es sei noch erwähnt, dass die Herstellerfirma SI beim letzten Telefonat mit uns (0180 Nummer !!) darauf hingewiesen, dass die Roller nicht mit Funktionsgarantie verkauft werden . Ist das nicht witzig? Derzeit versuchen wir , vom Kaufvertrag zurückzutreten und hoffen auf ein akzeptable Einigung. Wir kaufen uns jetzt ein anständiges Produkt bei einem hiesigen Händler. Wenn wir die doppelten Fahrtkosten wegen der STandzeiten des Rollers in den letzten 4 Monaten zum Kaufpreis addieren, hätten wir uns gleich ein anständiges Produkt kaufen können.

Also können wir nur sagen, Finger weg . Der Rex Roller mag für kleine Fahrten zum Baggerweiher geeignet sein. Er ist aber mit Sicherheit kein zuverlässiges Transportmittel.

ssp_founder
Rex 450 Bj: 07 nach 10000 km.... (2495 Wörter)
von - geschrieben am 26.05.10 (Sehr hilfreich, 2670 Lesungen)
Bewertung:

Verarbeitung:
die orginalen Bremsklötze sind ausreichend, haben aber keine Reserven. Ersatzsattel mit Klötzen im Satz ohne Bremsscheibe kosten mittlerweile 30 Euro. Ich als viel und Langstreckenfahrer habe eine Laufleistung von 10000 km mit den Orginalklötzen geschafft. Die Bremsen haben im Regen sowie bei Schnee gegriffen, wobei bei Letzterem sowieso nicht viel Bremskraft wegen der Sommerbereifung abgefragt wurde. Die Bremsbacken hinten sind nicht empfehlenswert. Man muß den Bremsseilspiegel, der am Seil hinten einstellbar ist, immer kurz vor dem Schleifpunkt halten, damit im Notfall das Rad bis zur Blockiergrenze verzögert werden kann. Je nach Hersteller kann man 30-50 Euro für Backen bezahlen, die dann wirklich beim Bremsen helfen. Die Scheibe vorne ist etwas dicker, wie Fahradbremsscheiben, die Trommel hinten ist in der Felge intergriert. Die Scheibe kann sich mit der Zeit verziehen, die Hinteradfelge müsste bei zu großem Verschleiß der Trommel gewechselt werden.

Die Reifen sind schmal, vermitteln kein präzises Fahrgefühl, sind auf trockener Strecke ausreichend, im Regen mangelhaft. Letzteres deswegen, weil schon bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten in Kurven der Roller über den Vorderreifen rutschten kann. Niemals ist mir aber Roller über den Hintereifen ausgebrochen. Erstaunlich gut fährt sich der Roller auf Matsch und Schnee. Bis zu 30 Kmh auf grader Bahn rollt man mit diesen Reifen ohne das der Roller schwimmt. Ich gebe aber zu, dass dieser Roller dennoch nicht für den Winterbetrieb geeignet ist, dazu aber später mehr.

Der Rahmen rostet hauptsächlich an Gewinden, die Federgabel ist bald stark verrostet, selbst die Edelstahlflächen der Federteleskope nahmen von der Umgebung Rost auf. Interessanterweise befinden sich die beschreibenen Stellen hinter reichlich Plastik. Um dem Entgegen zu kommen, sollten betroffene Teile zerlegt und entrostet werden, mit anschließender geeigneter Versiegelung. Der Auspuff hat bereits nach 2 Wochen angefangen zu rosten. Hier wurden ebenfalls ungeeignete Materialien verwendet. Er ist bis jetzt immer noch nicht beschädigt aber er könnte an den Schweißnähten nachgeben.

Die Plastikverkleidung ist sehr empfindlich. Oft verformen sich Haltenasen, Klipse ect. oder brechen. Damit kann ein Birnenwechsel schon ungewollte Kosten mit sich bringen. Bei der Verkleidung wollte man ein selbsttragendes System realisieren, welches durchaus im Kfz Bereich funktioniert. Aber hier haben die Entwickler ihr Ziel verfehlt. Vieles ist mit Vielem durch feingewindige, nicht massive Schrauben verschraubt, die zum Selbstlösen neigen und rosten( siehe Inspektionsaufgaben). So ist das Gehäuse des Rücklichts ebenfalls Bestandteil der Statik mit ensprechend empfindlich reagierenden Gewinden. Ersatzteile gibt es genug, Die Lampen werden sogar mit Birnen, Fassungen und Kabelbäumen geliefert. Die Kosten betragen zwischen 25 - 35 Euro. Der Tacho geht entsprechend genau. Das Tachoglas vergilbt leider schnell. Ersatzgläser (Plastik) gibt es zumindest momentan nicht zu kaufen. Ein neuer Tacho kostet 25 Euro aufwärts. Die Gummimatte im Fußraum neigt dazu unter sich Wasser zu sammeln. Die Griffe sind ok, haben aber Spiel. Es gibt keinen Windschutz. Optional kann eine Windschutzscheibe zwischen den Spiegeln befestigt werden. Optisch ist es zumindest stark grenzwertig. Ich selbst habe es für zu teuer empfunden mir sowas einzubauen. Hinten kann ein Helmkoffer nachgerüstet werden bzw. bieten einige Hersteller Anhängerkupplungen an. Reflektoren sind ebenfalls vorhanden. Der Roller hat ein Lenkradschloß, welches von Werk aus nicht effektiv genug gebaut wurde. Mit wenig Kraft läßt es sich bei Seite drücken. Wenn man die Verkleidung abnimmt sieht man auch den Grund. Das Schloß verfügt über einen 7 mm langen Bolzen. Dieser ist massiv und das Schloß ist auch massiv befestigt. Es wird nicht ohne hämmern seine Position verlassen. Aber am Lenkrad auf der Höhe des Schloßes ist ein Kranz aufgeschweißt. Dieser Kranz soll in der Regel sich am Bolzen verhacken, damit das Lenkrad nicht bewegt werden kann. Leider nutzt der Kranz die letzten 2 mm des Bolzen. Der Bolzen ist am Ende etwas abgegradet. Das alles verleitet den Kranz dazu auf der Bolzenkante am Bolzen vorbei zu gleiten, anstatt sich abzustüzen und zu verkanten. Ist einmal dieser Punkt gewaltsam überwunden, gibt der Kranz etwas nach und das Schloß ist funktionslos. Das war mir alles nicht bekannt bis ich nach dem Diebstahl meines Rollers alles am reparieren war. Sollte es zur Beschädigung des Schloßes gekommen sein, 25 Euro kostet der Komplettsatz von Lenkradschloß, Tankdeckel und Helmfachschloß und Zylinder mit neuen Schlüsseln. Der Sitz ist zugleich der Deckel für das eingebaute Helmfach. Er bietet ebenfalls keinen großen Widerstand für Diebe, es sei denn man nimmt den Bezug und Schaumstoff ab und setzt eine Metallplatte ein. Damit ist das Hochreißen des Deckels nicht mehr möglich. Ein weiterer Knackpunkt zum Thema Diebstahl ist das wirklich schlecht durchdachte Zündschloß. Neben dem lächerlichen Lenkradschloß kann es durch abziehen vom Kabelbaum außer Kraft gesetzt werden. Die Verkleidung vorne wird entweder abgeschraubt oder wie bei mir an einer Seite aufgehebelt, das Schloß am Stecker getrennt und ein vorgefertigter Ersatzstecker der den Stromkreis schließt drauf gesteckt. Somit haben CDI und das Bordnetz Strom, der Lenker bewegt sich, der Roller startet und ist weg. Dagegen gibt es aber genug Schließsysteme für Vorder und Hinterachse zu kaufen. Für 7 Euro gibt es einen Bremsscheiben Adapter der das Drehen des Forderrades unmöglich macht. Alarmsysteme gibt es ab 25 Euro mit tollen Funktionen. Die Spiegel kosten 15 Euro das Paar und rosten ohne Gummischutz schnell an den Verbindungen. Auch bleibt die Spiegelfläche an den Rändern nach einem 1 Jahr nicht mehr ganz.

Die Elektrik kann unangenehm werden. Schlecht verarbeitete Stecker können zum Komplettausfall der Frontbeleuchtung führen. Es leuchtet dann die Tacholampe für das Fernlicht auf. Oft ist es auch zum Ausfall des Gleichrichters gekommen. Dieses 15 Euro Teil sorgt für die Aufbereitung des, von der Lichtmaschine, erzeugten Stroms. Ohne dieses Teil steht dem System nur noch die kleine 4 AH Batterie zur Verfügung, die nicht mehr geladen wird. Auch dann gibt es kein Licht mehr, da durch den Gleichrichter wichtige Leitungen geschlossen werden aber nur wenn er geht. Die Lichtmaschine schafft es leider nicht unter strengeren Bedingungen, die Batterie voll zu halten. So kann es in kalten Monaten notwendig werden den Kickstarter zu nehmen, weil die Anlasserumdrehung zu langsam ist. Sollte das Element, welches zum Ritzel ausfährt, um die Kraft vom Anlasser auf die Kurbelwelle zu übertragen, noch verschmutzt sein, dann wird man ein Freidrehen vernehmen. Nach 1 Woche hatte ich bereits dieses Problem. Trotz Garantie und Austausch tauchte es bald wieder auf. Es wird wohl eine schlechte Konstruktion sein. Wenn man zwischendurch die kleine Batterie zu Hause mit einem passenden Netzteil nachlädt, gibt es aber von Anlasserseite selbst im Winter kein Problem. Auch wenn man immer mit Licht fährt reicht für den Betrieb der Ladestrom immer aus. Wer optional Heizgriffe montieren möchte könnte aber über 125 Watt kommen mit Licht. Die Frontscheinwerferbirne ist schwer zu bekommen. Keine Tankstelle hat dieses Modell. Glücklicher Weise gibt es einen Motoradartikelhandel in meiner Umgebung der mir helfen konnte. Natürlich läßt sich der Scheinwerfer auf stärkere H4 Birnen umbauen. Die Orginalfassungen sind weich, dünn und erfordern Geschick, wenn Wackelkontakte entstehen. Die Schalter vom Blinker sind zwar gut durchdacht aber schlecht verarbeitet. Wer viel blinken will, wird bald mehrmals den Schalter drücken müssen, damit Strom flíeßt. Hier hilft zerlegen und mit leitungsförderndem Fett behandeln.
Allerdings hat die Blinkfunktion einen eingebauten Batterietester(ironie). Sollte man länger an der Kreuzung blinkend stehen und der Blinker hört auf, ist das ein Zeichen die Batterie nachzuladen. Sobald man etwas Gas gibt, klackt das Ralais wieder. Die Belastung zwecks Ladung der Battrie ist dann zu groß um noch gescheit zu regeln. Blinken wird akustisch verstärkt. Die Hupe ist schrill und niedlich aber laut. Man hat Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht und eine Lichthupenfunktion. Mit dem Verschleiß kann es beim Wechseln von Abblendlicht zu Fernlicht zu Störungen kommen. Der Schalter hängt zwischen den beiden Funktionen. Das Licht ist schwächer. Neue Schalter samt Kabelbaum sind günstig. Nach Ausfall der Orginal CDI Einheit(10- 25 Euro) nach 7000 Km, habe ich mir eine CDI Einheit mit regelbarer Drehzahldrosselung gekauft.

Der Motor ist ein 0.5 KW schwächerer als die teueren 2 Takt Roller Motoren aber keinesfalls schlecht. Er ist vorallem leiser und laufruhiger, wegen dem 4 Taktaufbau. Er läuft auch nach 10000 Km immer noch sehr gut. Er hat volle Kompression, er verliert nirgends Öl, er scheppert auf keinem Lager und verschleißt nicht an den Ventilsitzen. Wie sauber die Kolben und Ringe sind weiß ich nicht, weil ich keinen Grund sehe den Motor zum Spaß zu zerlegen. Er ist immer noch so sauber wie beim Kauf, zumindest wenn ich den Ventildeckel abnehme zur Ventileinstellung, mehr dazu gleich. Er sollte die ersten 1000 Km keine Vollast bekommen. Die Einfahrphase ist grundsätzlich wichtig und in diesem Fall bestimmt übertrieben aber kaputt machen geht nur einmal. Die ersten 2500 Km hielt ich mich noch von Einstellschrauben fern. Nachdem ich aber 2 mal bei der Pflichtinspektion war und jewals 120 Euro bezahlen mußte, wurde mir das alles zu suspekt. Nach der ersten Inspektion fuhr der Roller auf einmal 5 Kmh weniger. Der Anfangsverbrauch von 2.5 Liter stieg auf 3 Liter an und am Auspuffausgang war ordentlich Ruß. Ich entschied das Knowhow des Inspektionsvertragspartners in Frage zu stellen und auf weitere Garantie zu verzichten. Ich habe angefangen mich mit dem Vergaser auseinanderzusezten und geb dem Motor ein wirklich teueres Öl, Mobil 1 Formula 1 0W 40. Zwar bleibt dieses Öl jetzt 2500 km im Motor (1000 Km billiges Öl laut Hersteller), jedoch ist gutes vollsynthetisches Öl jeden cent wert. Der Öl Verbrauch ist gleich null. Die Dichtungen werden geschont, Schmutzpartikel werden vom Öl aufgefangen. Das Öl ist schneller am Arbeiten. Der Motor verschleißt weniger. Das Öl verbrennt so gut wie gar nicht. Alles keine Geheimnisse, siehe Datenblätter der Ölhersteller. Naja der Kostenpunkt sind knapp 20 Euro der Liter. 0.7 landen im Motor. Der Rest bleibt in der Flasche bis zum nächsten Wechsel. Alle 2500 Km 20 Euro ist nicht viel. Alle 2500 Km wechselt man auch besser die Kerze. Nicht weil sie kapputt ist, sondern weil der Elektrodenabstand zu groß wird um immer einen guten Kaltstart hinzulegen. die 3 Euro tuen auch nicht weh. Ich habe festgestellt das die nicht entstörte Variante besser zündet. Vom Hersteller wird aber die entstörte Variante empfohlen. Die Ventilspielüberprüfung sollte man aber trotzdem max alle 1500 Km machen. Dabei werden viele Verkleidungsteile und einige Teile am Motor abgeschraubt. Daraus resultieren die 120 Euro meinte der Kundendienst. Der Motor wird auf eine bestimmte Position eingestellt und dann wird mittels Fühlblattlehren der Abstand von 0.10 mm bzw. 0.05 mm an den Ventilen gemessen ggf. nachjustiert. Das ist nichts für Menschen, die so gar nichts mit Technik zu tun haben. Jede Mühe kann mit diesem Vorgang alles zu nichte machen. Ventile, Öl, Einfahren und ... ja.. der Vergaser.
Der Vergaser war soweit drosselfrei. Einstellbar sind die Leerlaufdrehzahl, das Benzingemisch ( Menge an Benzin im Verhältnis zur angesaugten Luft), Menge an Benzin über die Schwimmernadel. Der Vergaser wird Unterdruckbenzinhahn mit Bezin durch einen Benzinfilter (3 Euro Baumarkt, besser als Orginal) versorgt. Wenn der Motor losdreht, erzeugt er Unterdruck. Dieser Unterdruck öffnet automatisch die Benzinzufuhr. Das manuelle öffnen entfällt und de Vergaser kann nicht geflutet werden. Genug zum Wissen. Der Grund warum ich dem Vergaser den Kampf angesagt habe, war der Verbrauch. 1.9 Liter und 3 waren es. Ich probierte es mit verschiedenen Fahrweisen, mit Forenwissen usw. Justierte auf Grundeinstellung aber nichts. Entweder der Roller ging immer wieder an der Ampel aus oder wollte von selbst losrollen. Besonders nach dem Anlassen war er viel zu hoch am drehen und die Kerze war immer schwarz. Ich stellte ihn dann so ein wie man es nicht machen sollte. Ich drehte die CO Schraube max. zu und erhöhte die Leerlaufdrehzahl. Naja jetzt rostet der Auspuff auch von innen( kein Ruß mehr) die Kerze ist bräunlich, weiß aber der Verbrauch ist zwischen 1.9 und 2.2 Liter. Natürlich bei gleicher Leistung. Seitdem springt der Motor immer schnell an, geht nicht an der Ampel aus und ist gut am Gas, wobei ?
Gut am Gas ist so eine Sache. Es wäre nicht der Rex, wenn er mit dem Gaszug keine Schwächen hätte. Seit Kauf ist der Gaszug nicht leichtgängig. Das liegt leider am Seil und nicht an der Drosselklappenfeder am Vergaser. Man geht vom Gas aber die Feder schafft es nicht sofort das Seil mitzuziehen. Sollte man im Winter fahren, kann es sein, daß das Seil festfriert. So blieb mir im Winter manchmal nichts anderes übrig, als mit dem Zündschloß an der Ampel den Motor per aus und einschalten auf Leerlaufdrehzahl zu halten. Gas wegnehmen ging nicht. Fettungsversuche schlugen bislang fehl.

Der Antrieb ist, wie der Rest von Werk aus mieserabel. Die Variomatik frist die Flächen der Rollen. Der Riemen war da schon ein Glücksfall. 6500 km bis er riss und ich hatte noch keinen dabei. Der Wechsel geht aber ganz schnell, wenn man Werkzeug dabei hat. Der Riemen kostet zwischen 10- 40 Euro. Längen und Qualität lassen hier Spielraum. Die Kupplung vibriert und ist laut. Die Federn ermüden schnell und sorgen dafür, dass man unzuverlässig vom Fleck kommt oder Berg hoch schon mal das Gefühl bekommt, man würde einen Schalter anstatt eines Automatiks fahren. Schade das gerade bei der Vario und Kupplung gespart wird. Ein Roller der schlecht fährt, macht keinen Spaß. Hier muß viel Zeit und etwas Geld investiert werden um zufrieden zu sein.

Mein Fazit:
640 Euro im Praktiker. Mehr Geld wollte ich nicht ausgeben. Modelle für 1000 Euro aufwärts kamen nicht in Frage, weil ich dann schon Auto fahren kann für das Geld. Ich habe das Produkt immer realistisch gesehen. Ich habe den Verkäufer gefragt und er war ehrlich, das diese Roller auf dem Weg der Besserung sind. Von dem Kundendienst war ich schon mehr enttäuscht. Ich bekam schon schnell das Gefühl, man würde ein minderwertiges Produkt bekommen, also werden schlechte Öle gefüllt, arbeiten nicht sorgfälltig erledigt ect. aber 120 Euro die waren erstklassig. Wenn man so ein Gefährt kauft, ist es immer ein Risiko. Der Preis ist niedrig, die Servicekosten hoch. Ohne technisches Wissen und Mut zur Schrauberei, Finger weg. Die Zuverlässigkeit ist so hoch, wie der Aufwand um jene zu gewährleisten. Um zur Arbeit zu kommen oder günstig in der Stadt unterwegs zu sein ist das Ding top. Es kann sich zu einer Hassliebe entwickeln, wenn man 40 Km über Land nachts ohne Licht nach Hause fährt und hofft die Batterie hält noch solange, dass es einen Funken für die Zündkerze gibt, weil der Gleichrichter tot ist. Oder, wenn man alle 5 Km ausrollt und auf dem Kickstarter rumtritt, weil die CDI am sterben ist. Naja das alles ist Rex. Aber wenn getunte Roller ab 80 Kmh mit ihren Zylindern, 2 Taktern, Resonanz Auspuffen nur langsam vorbei nageln, dann sagt man sich 7 kmh weniger aber 800 Euro gespart.

Kuli
Rex RS 450 Motorroller: Rex 450 nach 10000 Km (2488 Wörter)
von Kuli - geschrieben am 26.05.10, geändert am  26.05.10
Bewertung:

Verarbeitung:
die orginalen Bremsklötze sind ausreichend, haben aber keine Reserven. Ersatzsattel mit Klötzen im Satz ohne Bremsscheibe kosten mittlerweile 30 Euro. Ich als viel und Langstreckenfahrer habe eine Laufleistung von 10000 km mit den Orginalklötzen geschafft. Die Bremsen haben im Regen sowie bei Schnee gegriffen, wobei bei letzterem sowieso nicht viel Bremskraft wegen der Sommerbereifung abgefragt wurde. Die Bremsbacken hinten sind nicht empfehlenswert. Man muß den Bremsseilspiegel, der am Seil hinten einstellbar ist, immer kurz vor dem Schleifpunkt halten, damit im Notfall das Rad bis zur Blockiergrenze verzögert werden kann. Je nach Hersteller kann man 30-50 Euro für Backen bezahlen,die dann wirklich beim Bremsen helfen. Die Scheibe vorne ist etwas dicker, wie Fahradbremsscheiben, die Trommel hinten ist in der Felge intergriert. Die Scheibe kann sich mit der Zeit verziehen, die Hinteradfelge müsste bei zu großem Verschleiß der Trommel gewechselt werden.

Die Reifen sind schmal, vermitteln kein präzises Fahrgefühl, sind auf trockener Strecke ausreichend, im Regen mangelhaft. Letzteres deswegen, weil schon bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten in Kurven der Roller über den Vorderreifen rutschten kann. Niemals ist mir aber Roller über den Hintereifen ausgebrochen. Erstaunlich gut fährt sich der Roller auf Matsch und Schnee. Bis zu 30 Kmh auf grader Bahn rollt man mit diesen Reifen ohne das der Roller schwimmt. Ich gebe aber zu, dass dieser Roller dennoch nicht für den Winterbetrieb geeignet ist, dazu aber später mehr.

Der Rahmen rostet hauptsächlich an Gewinden, die Federgabel ist bald stark verrostet, selbst die Edelstahlflächen der Federteleskope nahmen von der Umgebung Rost auf. Interessanterweise befinden sich die beschreibenen Stellen hinter reichlich Plastik. Um dem Entgegen zu kommen, sollten betroffene Teile zerlegt und entrostet werden, mit anschließender geeigneter Versiegelung. Der Auspuff hat bereits nach 2 Wochen angefangen zu rosten. Hier wurden ebenfalls ungeeignete Materialien verwendet. Er ist bis jetzt immer noch nicht und nicht beschädigt aber er könnte an den Schweißnähten nachgeben.

Die Plastikverkleidung ist sehr empfindlich. Oft verformen sich Haltenasen, Klipse ect. oder brechen. Damit kann ein Birnenwechsel schon ungewollte Kosten mitsich bringen. Bei der Verkleidung wollte man ein selbsttragendes System realisieren, welches durchaus im Kfz Bereich funktioniert. Aber hier haben die Entwickler ihr Ziel verfehlt. Vieles ist mit Vielem durch feingewindige, nicht massive Schrauben verschraubt, die zum Selbstlösen neigen und rosten( siehe Inspektionsaufgaben). So ist das Gehäuse des Rücklichts ebenfalls Bestandteil der Statik mit ensprechend empfindlich reagierenden Gewinden. Ersatzteile gibt es genug, Die Lampen werden sogar mit Birnen, Fassungen und Kabelbäumen geliefert. Die Kosten betrage zwischen 25 - 35 Euro. Der Tacho geht entsprechend genau. Das Tachoglas vergilbt leider schnell. Ersatzgläser (Plastik) gibt es zumindest momentan nicht zu kaufen. Ein neuer Tacho kostet 25 Euro aufwärts. Die Gummimatte im Fußraum neigt dazu unter sich Wasser zu sammeln. Die Griffe sind ok, haben aber Spiel. Es gibt keinen Windschutz. Optional kann eine Windschutzscheibe zwischen den Spiegeln befestigt werden. Optisch ist es zumindest stark grenzwertig. Ich selbst habe es für zu teuer empfunden mir sowas einzubauen. Hinten kann ein Helmkoffer nachgerüstet werden bzw. bieten einige Hersteller Anhängerkupplungen an. Reflektoren sind ebenfalls vorhanden. Der Roller hat ein Lenkradschloß, welches von Werk aus nicht effektiv genug gebaut wurde. Mit wenig Kraft läßt es sich bei Seite drücken. Wenn man die Verkleidung abnimmt sieht man auch den Grund. Das Schloß verfügt über einen 7 mm langen Bolzen. Dieser ist massiv und das Schloß ist auch massiv befestigt. Es wird nicht ohne hämmern seine Position verlassen. Aber am Lenkrad auf der Höhe des Schloßes ist ein Kranz aufgeschweißt. Dieser Kranz soll in der Regel sich am Bolzen verhacken, damit das Lenkrad nicht bewegt werden kann. Leider nutzt der Kranz die letzten 2 mm des Bolzen. Der Bolzen ist am Ende etwas abgegradet. Das alles verleitet den Kranz dazu auf der Bolzenkante am Bolzen vorbei zu gleiten, anstatt sich abzustüzen und zu verkanten. Ist einmal dieser Punkt gewaltsam überwunden, gibt der Kranz etwas nach und das Schloß ist funktionslos. Das war mir alles nicht bekannt bis ich nach dem Diebstahl meines Rollers alles am reparieren war. Sollte es zur Beschädigung des Schloßes gekommen sein, 25 Euro kostet der Komplettsatz von Lenkradschloß, Tankdeckel und Helmfachschloß und Zylinder mit neuen Schlüsseln. Der Sitz ist zugleich der Deckel für das eingebaute Helmfach. Er bietet ebenfalls keinen großen Widerstand für Diebe, es sei denn man nimmt den Bezug und Schaumstoff ab und steht eine Metallplatte ein. Damit ist das Hochreißen des Deckels nicht mehr möglich. Ein weiterer Knackpunkt zum Thema Diebstahl ist das wirklich schlecht durchdachte Zündschloß. Neben dem lächerlichen Lenkradschloß kann es durch abziehen vom Kabelbaum außer Kraft gesetzt werden. Die Verkleidung vorne wird entweder abgeschraubt oder wie bei mir an einer Seite aufgehebelt, das Schloß am Stecker getrennt und ein vorgefertigter Ersatzstecker der den Stromkreis schließt drauf gesteckt. Somit haben CDI und das Bordnetz Strom, der Lenker bewegt sich, der Roller startet und ist weg. Dagegen gibt es aber genug Schließsysteme für Vorder und Hinterachse zu kaufen. Für 7 Euro gibt es einen Bremsscheiben Adapter der das Drehen des Forderrades unmöglich macht. Alarmsysteme gibt es ab 25 Euro mit tollen Funktionen. Die Spiegel kosten 15 Euro das Paar und rosten ohne Gummischutz schnell an den Verbindungen. Auch bleibt die Spiegelfläche an den Rändern nach einem 1 Jahr nicht mehr ganz.

Die Elektrik kann unangenehm werden. Schlecht verarbeitete Stecker können zum Komplettausfall der Frontbeleuchtung führen. Es leuchtet dann die Tacholampe für das Fernlicht auf. Oft ist es auch zum Ausfall des Gleichrichters gekommen. Dieses 15 Euro Teil sorgt für die Aufbereitung des, von der Lichtmaschine, erzeugten Stroms. Ohne dieses Teil steht dem System nur noch die kleine 4 AH Batterie zur Verfügung, die nicht mehr geladen wird. Auch dann gibt es kein Licht mehr, da durch den Gleichrichter wichtige Leitungen geschlossen werden aber nur wenn er geht. Die Lichtmaschine schafft es leider nicht unter strengeren Bedingungen, die Batterie voll zu halten. So kann es in kalten Monaten notwendig werden den Kickstarter zu nehmen, weil die Anlasserumdrehung zu langsam ist. Sollte das Element, welches zum Ritzel ausfährt, um die Kraft vom Anlasser auf die Kurbelwelle zu übertragen, noch verschmutzt sein, dann wird man ein Freidrehen vernehmen. Nach 1 Woche hatte ich bereits dieses Problem. Trotz Garantie und Austausch tauchte es bald wieder auf. Es wird wohl eine schlechte Konstruktion sein. Wenn man zwischendurch die kleine Batterie zu Hause mit einem passenden Netzteil nachlädt, gibt es aber von Anlasserseite selbst im Winter kein Problem. Auch wenn man immer mit Licht fährt reicht für den Betrieb der Ladestrom immer aus. Wer optional Heizgriffe montieren möchte könnte aber über 125 Watt kommen mit Licht. Die Frontscheinwerferbirne ist schwer zu bekommen. Keine Tankstelle hat dieses Modell. Glücklicher Weise gibt es einen Motoradartikelhandel in meiner Umgebung der mir helfen konnte. Natürlich läßt sich der Scheinwerfer auf stärkere H4 Birnen umbauen. Die Orginalfassungen sind weich, dünn und erfordern Geschick, wenn Wackelkontakte entstehen. Die Schalter vom Blinker sind zwar gut durchdacht aber schlecht verarbeitet. Wer viel blinken will, wird bald mehrmals den Schalter drücken müssen, damit Strom flíeßt. Hier hilft zerlegen und mit leitungsförderndem Fett behandeln.
Allerdings hat die Blinkfunktion einen eingebauten Batterietester. Sollte man länger an der Kreuzung blinkend stehen und der Blinker hört auf, ist das ein Zeichen die Batterie nachzuladen. Sobald man etwas Gas gibt klackt das Ralais wieder. Die Belastung zwecks Ladung der Battrie ist dann zu groß um noch gescheit zu regeln. Blinken wird akustisch verstärkt. Die Hupe ist schrill und niedlich aber laut. Man hat Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht und eine Lichthupenfunktion. Mit dem Verschleiß kann es beim Wechseln von Abblendlicht zu Fernlicht zu Störungen kommen. Der Schalter hängt zwischen den beiden Funktionen. Das Licht ist schwächer. Neue Schalter samt Kabelbaum sind günstig. Nach Ausfall der Orginal CDI Einheit(10- 25 Euro) nach 7000 Km, habe ich mir eine CDI Einheit mit regelbarer Drehzahldrosselung gekauft.

Der Motor ist ein 0.5 KW schwächerer als die teueren 2 Takt Roller Motoren aber keinesfalls schlecht. Er ist vorallem leiser und laufruhiger, wegen dem 4 Taktaufbau. Er läuft auch nach 10000 Km immer noch sehr gut. Er hat volle Kompression, er verliert nirgends Öl, er scheppert auf keinem Lager und verschleißt nicht an den Ventilsitzen. Wie sauber die Kolben und Ringe sind weiß ich nicht, weil ich keine Grund sehe den Motor zum Spaß zu zerlegen. Er ist immer noch so sauber wie beim Kauf, zumindest wenn ich den Ventildeckel abnehme zur Ventileinstellung, mehr dazu gleich. Er sollte 1000 Km keine Vollast bekommen. Die Einfahrphase ist grundsätzlich wichtig und in diesem Fall bestimmt übertrieben aber kaputt machen geht nur einmal. Die ersten 2500 Km hielt ich mich noch von Einstellschrauben fern. Nachdem ich aber 2 mal bei der Pflichtinspektion war und jewals 120 Euro bezahlen mußte, wurde mir das alles zu suspekt. Nach der ersten Inspektion fuhr der Roller auf einmal 5 Kmh weniger. Der Anfangsverbrauch von 2.5 Liter stieg auf 3 Liter an und am Auspuffausgang war ordentlich Ruß. Ich entschied das Knowhow des Inspektionsvertragspartners in Frage zu stellen und auf weitere Garantie zu verzichten. Ich habe angefangen mich mit dem Vergaser auseinander gesetzt und geb dem Motor ein wirklich teueres Öl, Mobil 1 Formula 1 0W 40. Zwar blieb dieses Öl jetzt 2500 km im Motor, jedoch ist gutes vollsynthetisches Öl jeden cent wert. Der Öl Verbrauch ist gleich null. Die Dichtungen werden geschont, Schmutzpartikel werden vom Öl aufgefangen. Das Öl ist schneller am Arbeiten. Der Motor verschleißt weniger. Das Öl verbrennt so gut wie garnicht. Alles keine Geheimnisse, siehe Datenblätter der Ölhersteller. Naja der Kostenpunkt sind knapp 20 Euro der Liter. 0.7 landen im Motor. Der Rest bleibt in der Flasche bis zum nächsten Wechsel. Alle 2500 Km 20 Euro ist nicht viel. Alle 2500 Km wechselt man auch besser die Kerze. Nicht weil sie kapputt ist, sondern weil der Elektrodenabstand zu groß wird um immer einen guten Kaltstart hinzulegen. die 3 Euro tuen auch nicht weh. Ich habe festgestellt das die nicht entstörte Variante besser zündet. Vom Hersteller wird aber die entstörte Variante empfohlen. Die Ventilspielüberprüfung sollte man aber trotzdem max alle 1500 Km machen. Dabei werden viele Verkleidungsteile und einige Teile am Motor abgeschraubt. Daraus resultieren die 120 Euro meinte der Kundendienst. Der Motor wird auf eine bestimmte Position eingestellt und dann wird mittels Fühlblattlehren der Abstand von 0.10 mm bzw. 0.05 mm an den Ventilen gemessen ggf. nachjustiert. Das ist nichts für Menschen, die so gar nichts mit Technik zu tun haben. Jede Mühe kann mit diesem Vorgang alles zu nichte machen. Ventile, Öl, Einfahren und ... ja.. der Vergaser.
Der Vergaser war soweit drosselfrei. Einstellbar sind die Leerlaufdrehzahl, das Benzingemisch ( Menge an Benzin im Verhältnis zur angesaugten Luft), Menge an Benzin über die Schwimmernadel. Der Vergaser wird Unterdruckbenzinhahn mit Bezin durch einen Benzinfilter (3 Euro Baumarkt, besser als Orginal) versorgt. Wenn der Motor losdreht, erzeugt er Unterdruck. Dieser Unterdruck öffnet automatisch die Benzinzufuhr. Das manuelle öffnen entfällt und de Vergaser kann nicht geflutet werden. Genug zum Wissen. Der Grund warum ich dem Vergaser den Kampf angesagt habe, war der Verbrauch. 1.9 Liter und 3 waren es. Ich probierte es mit verschiedenen Fahrweisen, mit Forenwissen usw. Justierte auf Grundeinstellung aber nichts. Entweder der Roller ging immer wieder an der Ampel aus oder wollte von selbst losrollen. Besonders nach dem Anlassen war er viel zu hoch am drehen und die Kerze war immer schwarz. Ich stellte ihn dann so ein wie man es nicht machen sollte. Ich drehte die CO Schraube max. zu und erhöhte die Leerlaufdrehzahl. Naja jetzt rostet der Auspuff auch von innen( kein Ruß mehr) die Kerze ist bräunlich, weiß aber der Verbrauch ist zwischen 1.9 und 2.2 Liter. Natürlich bei gleicher Leistung. Seitdem springt der Motor immer schnell an, geht nicht an der Ampel aus und ist gut am Gas, wobei ?
Gut am Gas ist so eine Sache. Es wäre nicht der Rex, wenn er mit dem Gaszug keine Schwächen hätte. Seit Kauf ist der Gaszug nicht leichtgängig. Das liegt leider am Seil und nicht an der Drosselklappenfeder am Vergaser. Man geht vom Gas aber die Feder schafft es nicht sofort das Seil mitzuziehen. Sollte man im Winter fahren kann es sein, daß das Seil festfriert. So blieb mir im Winter manchmal nichts anderes übrig, als mit dem Zündschloß an der Ampel den Motor per aus und einschalten auf Leerlaufdrehzahl zu halten. Gas wegnehmen ging nicht. Fettungsversuche schlugen bislang fehl.

Der Antrieb ist wie der Rest von Werk aus mieserabel. Die Variomatik frist die Flächen der Rollen. Der Riemen war da schon ein Glücksfall. 6500 km bis er riss und ich hatte noch keinen dabei. Der Wechsel geht aber ganz schnell, wenn man Werkzeug dabei hat. Der Riemen kostet zwischen 10- 40 Euro. Längen und Qualität lassen hier Spielraum. Die Kupplung vibriert und ist laut. Die Federn ermüden schnell und sorgen dafür, dass man unzuverlässig vom Fleck kommt oder Berg hoch schon mal das Gefühl bekommt, man würde einen Schalter anstatt eines Automatiks fahren. Schade das gerade bei der Vario und Kupplung gespart wird. Ein Roller der schlecht fährt, macht keinen Spaß. Hier muß viel Zeit und etwas Geld investiert werden um zufrieden zu sein.

Mein Fazit:
640 Euro im Praktiker. Mehr Geld wollte ich nicht ausgeben. Modelle für 1000 Euro aufwärts kamen nicht in Frage, weil ich dann schon Auto fahren kann für das Geld. Ich habe das Produkt immer realistisch gesehen. Ich habe den Verkäufer gefragt und er war ehrlich, das diese Roller auf dem Weg der Besserung sind. Von dem Kundendienst war ich schon mehr enttäuscht. Ich bekam schon schnell das Gefühl, man würde ein minderwertiges Produkt bekommen, also werden schlechte Öle gefüllt, arbeiten nicht sorgfälltig erledigt ect. aber 120 Euro die waren erstklassig. Wenn man so ein Gefährt kauft, ist es immer ein Risiko. Der Preis ist niedrig, die Servicekosten hoch. Ohne technisches Wissen und Mut zur Schrauberei, Finger weg. Die Zuverlässigkeit ist so hoch, wie der Aufwand um jene zu gewährleisten. Um zur Arbeit zu kommen oder günstig in der Stadt unterwegs zu sein ist das Ding top. Es kann sich zu einer Hassliebe entwickeln, wenn man 40 Km über Land nachts ohne Licht nach Hause fährt und hofft die Batterie hält noch solange, dass es einen Funken für die Zündkerze gibt, weil der Gleichrichter tot ist. Oder, wenn man alle 5 Km ausrollt und auf dem Kickstarter rumtritt, weil die CDI am sterben ist. Naja das alles ist Rex. Aber wenn nur getunte Roller ab 80 Kmh mit ihren Zylindern 2 Taktern Resonanz Auspuffen langsam vorbei nageln, dann sagt man sich 7 kmh weniger aber 800 Euro gespart.

MasterTobi120
Ich würde ihn immer wieder kaufen (155 Wörter)
von MasterTobi120 - geschrieben am 18.05.10
Bewertung:

Ich habe diesen Roller im Juli 2009 gebraucht gekauft Baujahr 2006 Kilometerstand bei kauf 1100km
Ich muss dazu sagen er ist Mofa gedrosselt und fährt 32 kmh laut tacho, Berg auf Berg ab.Habe bis Heute Kilometerstand 9782 km keine probleme mit diesem Roller gehabt. selbst im Winter sprang er sofort mit dem E-starter an. Das einzige was mich leicht stört ist die Verabeitung der Karoserie da diese doch leicht Kaputt geht.Die Bremsen greifen gut und die beschleunigung ist auch sehr zügig. . Ich würde mir den Rex Rs 450 jederzeit wieder kaufen! Seitdem kauf noch kein Werkstatt besuch nötig gewesen öl wechsel immer selber gemacht. Dazu muss ich sagen es heißt ja bei 4 Takt soll man nicht sofort vollgas geben sondern ihn erst einmal etwas einfahren worauf ich und der vorbesitzer aber nicht drauf geachtet haben. im kurtzem und ganzen ein Top roller der doch Empfelenswert ist. Ich hoffe ich konnte Helfen

Amanda87
Rex RS 450 Motorroller: super zuverlässiger Roller (155 Wörter)
von Amanda87 - geschrieben am 09.05.10
Bewertung:

Ich habe meinen Schatz seit über 3 Jahren und es ist noch nie was großes gewesen. Kleinigkeiten wie Anspringprobleme im Winter (mit Kickstarter aber kein Problem) oder ein durchgeschmortes Kabel. Aber nichts was in die Werkstatt müsste. Jetz hat er schon gute 10.000 aufm Buckel und macht mir noch immer keine Probleme. Ist auf jeden Fall eine Weiterempfehlung wert. Vorrausgesetzt natürlich dass man sich bisschen um den kleinen kümmert, sprich ab und zu nen Ölwechsel, Filter reinigen usw. Aber das muss ja bei jedem anderen Roller auch gemacht werden. Ihm machen auch Langstrecken nicht zu schaffen. Ich bin schon von München nach Berlin und zurück gefahren ohne eine einzige Panne. Die einzige Sache was nicht so toll ist dass die Platikverkleidung hier und da schon Risse kriegt. Stört zwar nicht weiter aber sieht eben nicht so gut aus. Und den Roller komplett neu einzukleiden ist mir im Moment zu teuer.

Frank+Iggena
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Frank Iggena - geschrieben am 21.04.10
Bewertung:

Seit 12/08 haben wir einen von diesen Rollern. Es ist ein ständiges Ärgernis. Direkt nach dem Kauf, 10 KM, gefahren, sprang er nicht mehr an. Der Mobile Service kam, hat ein wenig gereinigt und eingestellt, dann sollte es angeblich gut sein. Nach der ersten Fahrt zeigte sich das Problem erneut. Der Mobile Service kam (ein anderer Monteur), baute eine neue Vergaserdüse ein (es sei bekannt, dass die alte Probleme macht) und stellte fest, dass der Benzinfilter falsch eingebaut war. Nach einigen Werkstattbesuchen wegen schlechten Anspringens (auch neuer Kerzenstecker mit anderem Widerstand) hat sich bis heute nicht wirklich etwas verbessert. Diese Roller sind auf gar keinen Fall eine Kaufempfehlung wert.
Bloß die Finger von diesen Rollern lassen!

Jeany
Rex RS 450 Motorroller: Rex rs 450 (153 Wörter)
von Jeany - geschrieben am 16.04.10
Bewertung:

Also ich hab von meiner Tante eine Rex rs 450 geschenkt bekomm.. km stand 2364. Und bis dahin hatte niemand mit der karre probleme...baujahr 2005. Danach hatte der freund meiner cousine den roller kaum gefahren. dann stand dei karre 4 jahre und ich bekam sie. klar ich musste einiges wieder in gang bringen nach vier jahren standzeit. Und momentan läuft alles super nur der anzug regt mich etwas aus da er erst sehr spät nach dem gas greift. und wenn sie kalt ist fährt sie noch sehr langsa. aber ich denke das kommt wenn ich sie mal richtig heißlaufen lasse. da der freund meiner cousine gut 100 kg auf die wage barchte und sie bei ihm gut nazog...bei meinen 55 kg momentan noch nciht aber das kommt. also ich bin von der firma rex bisher im allgemeinen immer zufrieden gewesen. Und für den Prei absolu in Ordnung.
liebe grüße Jeany

uwe
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von uwe - geschrieben am 06.04.10
Bewertung:

also im großen und ganzen kann ich sagen glück gehabt fährt durchweg 50 km/h
verbrauch ist auch gut und habe in einem jahr 10000km geschafft,nach 9800km kam der zahnriemen.bei der bereifung habe ich schläuche eingezogen und eine weichere mischung mit mehr profil,einziger mangel die plaste verkleidung.an den bremsen ist bis heut nichts

Anonym
Rex RS 450 Motorroller: Rex RS 750 - Lebensgefährlich! (707 Wörter)
von Anonym - geschrieben am 04.04.10
Bewertung:

Rex RS 750... Schickes Design, dachte ich mir.
Niedriger (angegebener) Verbrauch. Schnieke, 12" Räder, Scheibenbremse vorne und hinten... Okay, ich war überzeugt und hab mir die Kiste bestellt.

Was mich dann aber erwartete, war ein einziger Horror. Ein kleiner Lieferschaden (der nach wenigen Wochen begann zu rosten), von Anfang an ein Wackelkontakt des Blinkers vorne links.
Nach weniger als 100km (!!!) der erste Garantieschaden - Tacho kaputt. Was denkt man sich wenn man nach noch nicht einmal 100km an der Kreuzung steht und der Tacho über 80 anzeigt? Richtig... Was ist denn das für ein Mist!

Aber wäre es das mal nur gewesen. Damit hätte ich mich abfinden können. Als ich den Roller zur Inspektion brachte, wusste ich ja, dass das ein Bisschen dauern kann, aber ne gute Woche, und der werte Herr hat doch ernsthaft 6 Tage gebraucht, um überhaupt erstmal die Ersatzteile zu bestellen!!! Deren Versand ich bezahlen durfte. Genauso wie "Internetgebühren zur Anmeldung der Garantie". Das waren zusammen 7 Euro. Ich dachte es hackt, aber ehrlich. Mal abgesehen von den zahlreichen Mängeln, die bei der Inspektion meines Rollers aufgefallen sind - die erste Inspektion nach einem Monat - stellte ich hinterher neben einem Riss in der Verkleidung und Rost an so einigen Stellen ein unglaubliches Ruckeln fest. Das mit dem Kilometern etwas besser wurde, sodass ich wieder gefahren bin.

Der Kommentar des Kundenservices, als ich es denen telefonisch mitgeteilt habe: "Ne, den müssen Sie in die Werkstatt bringen!" Ich? Aber garantiert, unter Einsatz meines Lebens. Als ich Sie fragte, wer denn das Schmerzensgeld für meinen Tod an meine Familie zahlen würde, ob SI oder der Händler meinte die Dame am Telefon nur: "Das bezahlt die Versicherung!" Was für ne kackendreiste Antwort...

Wie ich schon erwähnte, besserte sich das Ruckeln, was aber nichts daran änderte, dass dieser Roller viel zu schnell lief, was ich vorher aber gar nicht feststellen konnte, da vorher erstens Schnee lag und zweitens der Tacho mit der Geschwindigkeitsanzeige kaputt war. Nachdem ich nun festgestellt hatte, dass das Teil gute 70 lief, bei Windstille sogar noch etwas mehr, rief ich beim Kundenservice an und bekam glatte zwei Wochen später erst einen Termin. Was ich schon recht krass finde in Anbetracht der Lage, dass man seine Kunden eigentlich nicht loswerden möchte. Ich habe bei denen mehrfach erwähnt, dass ich auf meinen Roller angewiesen bin.

Dann aber erst kam der Knaller überhaupt. Eines morgens kam der Techniker ja endlich, eigentlich weil der Roller zu schnell ist, uneigentlich weil er quietschte wie ein Panzer, bremst wie ein Fahrrad, rostete wie verrückt und auch immer noch ruckelt - oder wie der Monteur sagte - vibriert. Ich habe den Roller höchstens fünf Meter aus der Garage geschoben gehabt, da meinte der Monteur schon: "Sie brauchen gar nicht weiterreden, die Gabel ist kaputt, die Bremsen sind mit Öl überlaufen". Sprich: Der Roller war lebensgefährlich. Punktum, aus, Ende. Wie soll man einem Roller, bei dem alle paar Wochen etwas kaputt geht, vertrauen und mit ihm fahren, wenn man immer Angst haben muss, dass die Bremsen versagen, die Hinterachse bricht (eine typische Rex RS 750 Krankheit, wie ich mittlerweile weiß), wenn das Teil zum Teil ruckelt wie ein Stier beim Rodeo Riding... Wie?

Sofern es um das Thema Rücknahme ging, was nach all diesen Komplikationen ja nicht zu verdenken ist, "Neeeeeeeee, neeeeeeee, das geht nicht. Niemals nicht, und wenn, dann muss dass dieser und jener bescheinigen und Sie müssen die gefahrenen Kilometer vergüten und..." Alles klar. Ich muss die Kilometer vergüten, die ich unter Einsatz meines Lebens gefahren bin?!

Mittlerweile ist der Fall zwar geklärt und der Roller wurde zurückgenommen (ohne, dass ich Kilometer vergüten musste usw.), dennoch muss ich aber vor diesem Teil warnen. Ich hatte Glück, dass ich überlebt habe. Zitat das Technikers: "Es ist ein Wunder, dass Sie noch leben!", denn durch den Bruch der Federgabel war meine Bremssscheibe vorne mit Öl überlaufen...

FINGER WEG VON DIESEM DRECKSTEIL!!! Mehr kann ich dazu ehrlich nicht mehr sagen...

Klausb%E4rbel
Erfahrungsbericht Rex RS 450 (455 Wörter)
von Klausbärbel - geschrieben am 04.04.10
Bewertung:

Hallo Leute!

Ich habe auch nen Rex RS 450 und gebe zu, dass er schon öfters mal was gehabt hat. Aber immer nur Kleinigkeiten, die man selbst ohne Probleme beheben kann.

Zur Laufleistung:
Habe bei 20200 Kilometern nen 72ccm Satz, nen 19er Ansaugstutzen und Vergaser sowie ne bessere Vario verbaut und alle Drosseln entfernt. Es hatte aber beim Ausbau der Originalteile noch alles einwandfrei funktioniert!! Jetzt hat er ziemlich genau 23500 Km auf dem Tacho und läuft wie ne 1. Er hat auch noch fast nie ne Werkstatt von innen gesehen. Ein Mal zum Reifen montieren lassen. Sonst nur meine Garage. Er hat 2 Mal nen neuen Keilriemen von mir bekommen und die normalen Ölwechsel.
Wer bei so wenig KM wie teilweise beschrieben nen Kolbenfresser hatte, hat was falsch gemacht.

Zur Bremsleistung:
Organische Bremsbeläge müssen eingefahren werden! Egal ob Billig-China-Roller oder teuerstes Motorrad. Da man bei so einem langsamen Teil selten bremsen muss und dann auch nicht stark dauert es eben länger bis sie richtig zu packen. Ich kann ohne viel Kraft vorne und hinten die Räder still stehen lassen. Wenn ich vorn ne Vollbremsung mache hebt das Hinterrad ab. Mehr Bremsleistung braucht kein Mensch!

Zur Verarbeitung:
Ich habe auch schon einige Stürze damit gehabt. Die Verkleidung ist gebrochen und die Spiegel sind auch jedes Mal abgebrochen. ABER: das würde bei jedem anderen Roller oder Motorrad auch passieren. Da mir nie viel passiert ist ( hatte Motorradbekleidung an; fahre auch viel Motorrad) konnte ich den Rex immer wieder aufheben und weiter fahren.

Fahreigenschaften:
Mit den Originalreifen hat man leider bei Regen keine Chance. Auf trockener Straße sind sie aber ok. Mit besseren Reifen wie ich sie letztens montieren lassen habe kann man sich dann allerdings sogar richtig in die Kurven legen. Getestet bergab, bei trockener Straße mit ca. 100 Km/h (Tachonadel zeigt auf die blaue Vollichtlampe). Auf gerader Strecke schafft er 70-80Km/h.

Fazit:
Wenn man ihn pflegt und normale Verschleißteile auch mal austauscht ist der Rex absolut nicht klein zu kriegen. Nur muss man sich eben darum kümmern!

Tipp:
Da der Rex im Ori-Zustand unter anderem auch in der Vario gedrosselt ist fährt man immer sozusagen im "1.Gang". Sie kann werksseitig die Übersetzung nicht verändern! Man fährt bei 45Km/h also schon im Drehzahlbegrenzer. Folge ist wesentlich höherer Verbrauch, Verschleiß und Fahrgegäusche. Ich habe sie selbst auch erst bei meinem 20200Km-Umbau entfernt. Er schafft also sogar unter den Umständen so viele Km. Der Ausbau ist zwar nicht schwer lässt aber leider die Betriebserlaubnis erlischen. Daher auf eigene Gefahr!

DjZehbolon
Rex RS 450 Motorroller: Keine Panik: Vergaserprobleme nur "halb so schlimm" (252 Wörter)
von - geschrieben am 10.03.10 (Sehr hilfreich, 1543 Lesungen)
Bewertung:

Im Großen und Ganzen kann man über den kleinen Baumarktroller nicht meckern. Meiner ist nun seit 2007 (3 Jahre) in Betrieb und die "Kinderkrankheiten" halten sich im Zaum. Wie ich hier alles mal lesen konnte sinds immer die gleichen zum Beispiel:

Vergaserventil klemmt, bzw ist unbeweglich:
Der Vergaser sitzt unter dem Sitz direkt an der kleinen Plastikklappe, die mit einer einzelnen Schraube zu lösen ist.
Kommt zu 99% vor wenn die Temperaturen unter -10° Celsius gehen, also bei strengem Frost. Wenn in dem extrem winzigen Teil sich ein wenig Feuchtigkeit angesammelt hat (z.B. Kondeswasser oder auch durch Reinigung mit Hochdruckreiniger) und es kommt zu strengen Frost, dann gefriert das ganze jedoch gleich so extrem, dasss man dies auch unter Einsatz von Gewalt nichtr mehr losbringt! Im schlimmsten Falle reißt man ein Teil ab.
LÖSUNG: Einfach warten bis es wieder ein paar Grad "+" hat, dann taut das ganze wieder auf und alles funtioniert wieder perfekt. Alternativ tuts auch ein Föhn.
Vorsorge-Empfehlung: Bevor Frost kommt mit dem etwas teueren aber sehr guten SONAX-Öl (wasserunterfließende Eigenschaft!) mit ein paar Tropfen gut einölen. Das schützt übrigens auch vor schnellem Verschleiß. Dazu einfach die einzelne Schraube der vorderen Gummischlauch-Kappe abschrauben, und diese vorsichtig abziehen. Der Vergase ist leicht beweglich und lässt sich dann sprichwörtlich nach oben biegen. Dann sieht man schon die kleine Vergaserklappe, die mit dem Gashebel verbunden ist. Auch für Laien sollte das machbar sein.

alexw5000
super roller für den preis und zuverlässig (205 Wörter)
von alexw5000 - geschrieben am 27.10.09
Bewertung:

Ich habe seit 2 tagen die rs450 und die hat schon 5000 km genau runter
ich fahre gerne mit dem roller und muss sagen bei uns im bergischen (51491 overath) ist dieser roller echt super ich fahre oft zusammen mit meinem vater weil unser auto schrott ist und wir fahren zusammen mit genau 45 km/h den Berg hoch wo andere roller wie der von der fahrschule allein nur 35 hoch fährt. die federung ist auch in ordnung und die reifen sind auch super wenn man den reifendruch immer kontrolliert was ich jede woche mache!
bei mir ist die batterie fast leer weil der roller fast 1 jahr gestanden hat aber trotzdem startet der roller ohne probleme direkt beim ersten mal mit dem kickstarter und wenn der motor warm ist geht auch der normale starter direkt. ich denke wenn man den motor nicht überdreht und bergab nur immer bis zu den erlaubten 45 bis 50 km/h fährt hält die maschine auch lange. also ich finde den roller toll und bin schon oft nach köln gefahren auch der vorgänger hat regelrecht viele touren gemacht weil ein auto sowieso mehr braucht und mit einer tankfüllung komme ich 140 KM weit und das ist finde ich nicht teuer!!!

Hans
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Hans - geschrieben am 10.10.09
Bewertung:

hm habe mir vor einer woche den rex gekauft vorbesitzer lobten ihn in höchsten tönen was mich natürlich anspornte ihn für den günstigen preis von 320 Euro zu kaufen was die optik angeht sag ich nur er soll nicht toll aussehen er soll toll fahren und das tut er auch ereiche bis zu 55 km/h wobei mann sagen muss er ist an der cdi gedrosselt sprich kann noch mehr leider ist mir der roller einmal umgefallen aber keine brüch sondern nur leichte kratzer hoffe ich habe den glückstreffer und er tut was man mir versprach jetzt ist es der zuverlässigste in meinem freundeskreis kann ich nur empfehlen :-)

Simon+Knecht
meine erfahrung zum rex roller (274 Wörter)
von Simon Knecht - geschrieben am 03.10.09
Bewertung:

Hallo, hier meine Erfahrung mit dem REX Roller.

Ich persönlich fahre einen 3 Jahre alten rex roller (km stand 8000). Ich habe ihn mit 2400 km einer frau abgekauft. Der Keilriemen ist mir schon zweimal gerissen, weil ich es bergab umbedingt versuchen wollte über 65 kmh zu fahren (also mein fehler). Ansonsten ist er bei guter pflege ein super roller. verbrauch ist mit 2,2 liter bei mir top. allerdings ist die blinkersicherung mal bei mir durchgebrannt. insgesammt habe ich auf den 8000 km für den roller 200 euro werkstadtkosten (inspektion + restliche reperaturen).

Meine empfehlung:

kauft euch nur den roller wenn ihr erfahrung habt in sachen keilriemenwechseln, zündkerzewechseln, öl nachfüllen, etc. , denn dann werdet ihr mit dem roller spass haben (ersatzteile gibt es sehr billig auf ebay.de!!!! nur als tipp).

man brauch auch glück damit man einen rex roller erwischt der ein super motor hat, weil das ding in china gebaut wird. und china hat deutlich große vertigungstoleranzen, deswegen laufen die motoren manchmal nicht so gut (häufige folge: früher kolbenfresser). aber selbst einen kolbenfresser kann man selbst reparieren.

schlecht ist das der roller sehr schnell rostet (gerade der auspuff) wenn man sich nicht viel um ihn kümmert. ich öl immer den auspuff ein.

wenn der roller bis 12000 km hält, bin ich absolut von ihm überzeugt und würde mir jederzeit wieder einen zulgen.

wenn ihr fragen habt in sachen wie etwas gemacht wird (reperatur, oder entdrosselung (meiner ist offen und fährt 60 kmh laut tacho)) dann schreibt mir eine mail simknecht@web.de

gruß simon

klausdieter4443
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von - geschrieben am 02.09.09
Bewertung:

Hallo,

hatte mir im Juli 2007 eine Rex 450 RS gekauft, um damit zur Arbeit zu fahren.
Das habe ich dann auch getan. Nach ca. 1000 km sind die ersten Probleme aufgetaucht. Die Batterie war schon nach ca 14 Tagen defekt und der Kickstarter hat nach wenigen Startversuchen den Geist aufgegeben. Auf die Batterie gab es keine Garantie, nur auf die Reparatur des Kickstarters.
Mit neuer Batterie ( 50.- Händlerpreis ) ging es in den Winter. - ohne Probleme.
In Frühjahr 2008 ( KM-Stand mittlerweile 4000km ) ist das Zündkabel am Zündkerzenstecker abgerissen und im Auspuff Rappelt etwas rum.
Einge Tage später ist die Sicherung für Blinker und Beleuchtung durchgebrannt.
Im Juli 2008 ( KM-Stand: 4600 km ) Motorschaden. Neuer Motor auf Garantie.
Gestern ist bei KM-Stand: 5235 km das Felgenventil am Hinterreifen abgebrochen. Auch das wird wieder in Gang gesetzt.
Auf ein neues.

Jessii
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Jessii - geschrieben am 27.08.09
Bewertung:

Habe seit 6 Monaten einen RS450 ist 2330 gelaufen und habe nur Probleme mit dem teil.
Schon nach einer Woche ist er nicht mehr angesprungen, er war fast 1 Monat in der Werkstatt, weil die da nicht zugange gekommen sind, nach 1-2 Monaten war meine Batterie im Arsch und vor kurzem ist dann mein Keilriemen durchgerissen.
Die Bremsen sind auch nicht grad die besten.
Besser man hat n Rex als garkeinen ;)
Für das Geld kann man aber auch nicht sehr viel erwarten ...

Marcel+B.
Rex RS 450 Motorroller: Für Leute die nich viel Geld haben (483 Wörter)
von Marcel B. - geschrieben am 21.08.09
Bewertung:

Ich habe meinen Rex mitte 2006 gekauft, habe jetzt ca. 12500 km gefahren und bin relativ zufrieden (für das Geld^^).

Verarbeitung:
Die Verarbeitung der Gehäuseteile ist miserabel alles ist krumm und schief, die Speigel verstellen sich nach jeder noch so kleinen Bodenwelle, nach 10000 km ist aus heiterem Himmel mein schutzblech vorne gebrochen, von dem schutzblech hinten ganz zu schweigen, da nach kurzer Zeit die Schraube durch die befestigungsöse gebrochen ist. Die Verarbeitung der technischen Komponenten ist recht gut, da gab es keine Probleme, außer eines mit dem Auspuff (da komme ich aber später zu im Punkt Fahreigenschaften).

Zuverlässigkeit:
Der Roller ist sehr Zuverlässig ich habe bis jetzt keine Probleme gehabt, außer im Winter diesen Jahres (ich glaub in der 2. Kalenderwoche 2009), als es so kalt war. Der Roller sprang erst nach Schweißtreibenden 20 minütigen treten des Kickstarters an, der diese eine Woche wegen der häufigen nützung nicht überlebt hat.

Fahreigenschaften:
Ich habe schon weitaus schlechtere Fahrwerke erlebt, trotzdem gewinnt der Roller mit seinem keinen Blumentopf.
Die Stoßdämpfer federn gerade gut genug das man sich kein Ei in die Felge haut, da ich täglich von Hilden nach Düsseldorf zur Arbeit Pendele und auf dem weg sich so
manches Schlagloch befindet, welche man in Düsseldorf nicht immer ausweichen kann (wegen dem starken Verkehr und... der Anzahl an Schlaglöchern^^), habe ich mir dadurch meinen Auspuff kaputtgehauen, weil er ständiger Schlaglochbelastung und Schlechter Federwirkung ausgesetzt war riss bei mir der KAT im Auspuff ab und verstopfte ihn, im Klartext der Auspuff war Schrott^^.
Nach Rechts kann man sich super in die Kurven legen nach links allerdings nicht, da dann Bock-Ständer immer auf dem Boden Schleift.

Bremsleistung/Bereifung
Die Bereifung ist nicht die Beste. Bei Trockenheit kann man relaitiv sicher Fahren aber bei nässe wird die Fahrt zur Rutschpartie, was sich auch auf das Bremsverhalten bei nässe wiederspiegelt. Das Bremsverhalten bei trockenheit ist allerdings nicht viel besser, weil man immer auf den Schmalen Grat von stark Bremsen und Rutschen wandert. Bei normalem Gebrauch reicht die Bremsleistung, bei trockenheit, allerdings vollkommen aus.

Sonstiges:
Ich hab mit dem Roller sehr viele Probleme mit der Lichtelektrik, der Tachowelle und der vorderen Bremsscheibe (da sie eine kleine Unwucht hat Schleift sie und wird heiß). Außerdem ist der Roller für meine Größe (1.95 m) zu klein. Er ist ein richtiger Benzinschluckr.

Fazit:
Für 800 Euro ein zuverlässiger Roller, der in der Garantiezeit gut zu Fahren ist, da Alle Mängel von der Firma SI-Zweirad übernommen werden, solange man alle Inspektionsintervale einhält.

Nach der Garantiezeit allerdings kann man den Roller auf den Schrott bringen, da er dann, wenn er häufig benutzt wurden ist und immer drausen steht weggammelt.

Timo
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Timo - geschrieben am 09.08.09
Bewertung:

Ich weiß garnicht, was ihr alle gegen den Rex RS450 habt. Hab ihn gebraucht gekauft und hab nun schon ca. 3800 km drauf.

Jedoch ist der GaszugGRIFF und die Hinterradbremse bei einem Sturtz gerissen/gebrochen. Beides neu gekauft, zusammen 20Euro, selbst eingebaut (in 20 Minuten) und Ende.

Seit dem keine Probleme, Roller fährt ca. 60-65 km/h.

Ich bereue es nicht, hatte vorher nen Piaggio TPH, bei dem nach ca 6000 km, alle 3 Wochen etwas anderes kaputt ging. (Das teil war NEU - Nicht gebraucht!!!)

Für Werkstatt mind. 800Euro extra bezahlt, was mir beim Rex nicht passiert ist.

Gruß.

FP
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von FP - geschrieben am 03.07.09
Bewertung:

Schlechter geht es kaum. Habe den Roller vor zwei Monaten gekauft und seitdem nur Probleme. Schlechte Verarbeitung, schlechter Service und das Geld nicht wert. Ich bereue den Kauf sehr.

donjavi
Rex RS 750 - teurer Schrott (157 Wörter)
von donjavi - geschrieben am 01.07.09, geändert am  01.07.09
Bewertung:

Ich habe den RS 750 von Rex , den großen Bruder des 450 und das Ding ist die letzte SCHEISSE! Im Laden sah er ganz toll aus, glänzte und blinkte aber bereits einem Monat sind ALLE Schrauben gerostet, aus jedem Gewindeloch fliesst die Rostbrühe raus und als Clou ist mir nach 2 Monaten die Hinterachsaufhängung gebrochen (bei einem Gewicht von ca 90 Kilo), ein Wunder daß nichts passiert ist.
Verarbeitung Schrott, Fahrleistung schlecht und Qualität des Materials schlechter als schlecht.
Nie wieder und ich kann jedem wirklich nur abraten, sich einen Roller der Marke REX zuzulegen.
Der Kundenservice beim Hersteller ist mehr als nur unfreundlich am Telefon und man kommt sich vor wie der Letzte Idiot und das als zahlender Kunde. Ich werde eine Wandlung des Kaufvertrages vornehmen und falls OBI, denn dort habe ich den Schrotthaufen gekauft, nicht bereit ist, verbrenne ich das Moped öffentlich. Fahren werde ich damit mit Sicherheit nicht mehr.

Buddy2008
Rex RS 450 Motorroller: Der Baumarktroller für einfache Ansprüche (532 Wörter)
von - geschrieben am 25.06.09 (Sehr hilfreich, 4500 Lesungen)
Bewertung:

Als meine Geschwister, Zwillinge, beide Jungs ihren Roller-Führerschein bestanden haben, schenke mein Vater denen beiden je ein Roller. Da gute Roller natürlich ne Ecke Geld kosten, blieb nur ein Baumarkt Roller.

Wir haben also 2 Stück im Herkules Baumarkt gekauft, was die Jungs sehr gefreut hat.

Also ich persönlich finde den Rex Roller für den Preis von 700 Euro zwar ok soweit ok, aber ich finde den vom Aussehen nicht so den Hit. Der Roller ist eine Massenware, Import-Qualität und besteht irgendwie aus billigem Plastik. Das mal zu dem Aussehen.

Ich saß vor 3 Wochen übrigens noch nie auf dem Roller, und musste das natürlich ausprobieren.

Ich habe mir den also von Jungs kurz erklären lassen, setzte mich drauf und musste feststellen, dass ich nur auf Zehenspitzen auf den Boden kam, ich bin 170cm groß. Dann habe ich etwas Gas gegeben und habe gebrems, naja etwas zu stark, somit machte ich einen Satz nach vorne, weil der Sitz rutschig ist :)

Nach ein paar Runden hat mir das Roller Fahren übrigens sehr gefallen.
Ich würde keinem empfehlen ohne Handschuhe zu Fahren, verdammt kalt der Fahrtwind. Zudem ist ein Nierengurt nicht verkehrt, auch wenn es für Jugentliche uncool ist.

Spass hat man mit dem Roller auf jeden Fall, bei guter Pflege sollte er auch ein paar Jährchen halten.

Der Roller ist klein und leicht, somit auch gut zu halten. Er läuft 45 km/h.

Zudem habe ich mal ein kleinen Vergleich gemacht.

Beschleunigung:
Ich im Wagen, 90PS, 1200kg
Jungs am Roller, 2,86PS, 85kg

Jetzt ratten mal, wie überrascht ich war. Bei einer normalen Beschleunigung können diese kleinen Dinger vollkommen mithalten.

Ab ca. 30 km/h merkt man dann das der Wagen natürlich schneller ist.

Somit ist der Roller für die Stadt einfach super :)

Wer also nicht wirklich viel Geld zu Verfügung hat, kann auf jeden Fall sich so einen Roller kaufen, auf jeden Fall gut pflegen und mit Sicherheit große Freude dran haben :)

Ein paar Technische Daten:

Motorroller Rex RS 450, 50ccm, 4Takter

Motor: 1 Zylinder 4-Takt, luftgekühlt
Leistung: 2,1 kW / bei 6000 U/min
Kraftstoffart: Benzin
Getriebe: Automatik über Riemen


Ausstattung:
Elektro- und Kickstarter

Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Scheibenbremse vorne / Trommelbremse hinten.
Leistung 2.1 KW/2,86 PS
Zulassung: Mokick 2 Personen
Sitzbank-Staufach abschließbar
Cockpit mit Tachometer, Kilometerzähler, Tankanzeige, Kontrollleuchten für Blinker, Fernlicht, kombiniertes Zünd-/Lenkerschloss, Elektro- und Kickstarter Kraftstoff
Tankinhalt 6,3 Liter
Länge/Breite/Höhe in ca. cm 164/68/107,5.
Radabstand 120 cm
Leergewicht 85 kg.
Max. Gesamtgewicht 250 kg
3.50-10-Bereifung. Elektro- und Kickstarter.
Öldruckstoßdämpfer mit Haupt- u. Seitenständer


Diese Roller sind auf jeden Fall die günstigsten, und sind im Internet auch schon für 600 Euro zu haben. Ein Vergleich lohnt sich.
Weitere günstige Roller wären von Baotian zu haben.

Rex und Baotian sind soviel ich weiß Baugleich.

Marcel
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Marcel - geschrieben am 18.06.09
Bewertung:

habe meinen Rex bei real gekauft, fahre den jetzt seit 10 Monaten.
Keine Pannen...er läuft einwandfrei.
Optik könnte besser sein, aber mit ein bisschen geschick lässt sich auch in diesem punkt so einiges rausholen.

Ein sehr zuverlässiger & günstiger roller.
Die Unterhaltung (Tanken etc.) ist auch spitze.

puraschieba
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von puraschieba - geschrieben am 07.06.09
Bewertung:

nach ca. 5000 km werkstattinspektion wegen teilweiser ausfälle der blinker, angeblich kabelbaum durchgescheuert und natürlich 5000er inspektion. vorher 1 gerissene keilantriebsriemen nach jeweils etwa 2000 km.

d a n a c h: etwa 10 km nach der werkstattheimfahrt reisst der riemen wieder, habe dies moniert und eigenen gekauften von dieser werkstat montieren lassen. danach bei jeweils heissem wetter 2 weitere gerissene antriebsriemen. jeweils 5 km heimschieben. die rechnung der werkstatt weist nur ein "inspektion incl, ölwechsel" und die obige reparatur aus.

meine vermutung: bei der inspektion haben die herren gepfuscht und irgendwie die lüfter beschädigt, die keilriemen werden derart zerschlissen, dass man sie und die reste kaum rauskriegt aus der verkleidung und dem antriebsteil. es passiert immer nur bei warmen wetter, damit man beim heimschieben ja richtig schwitzt....

blödsinn, das teil

Hans
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Hans - geschrieben am 07.06.09
Bewertung:

mein rex rs450 ist jetzt 2,5 jahre alt bis vor einem monat keine probleme
dann wollte er nicht mehr anspringen.zündspule neu,vergaser neu eingebaut brachte nichts war am verzweifeln.tip von nem kumpel mal die ventiele einstellen hab ich dann gemacht und siehe da er spring an.
seit dem keine probleme mehr.muss noch erwähnen mein rex ist gedrosselt läuft ca.30-32 kmh auf gerader strecke so wie berg auf, ohne abzüge.ich bereue es nicht mir den rex rs450 gekauft zu haben und werde mir wieder einen kaufen wenn meinem jetzigen das zeitliche segnet was ich nicht zu schnell hoffe.ersatzteile gibs bei e---kostengünstig und wer handwerlich begabt ist kann alle reparaturen allein machen.mein roller hat noch keine werkstat gesehen.alles in allem ein super teil wenn auch viel über den china roller gemeckert wird.

joseg
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von joseg - geschrieben am 25.04.09
Bewertung:

Hallo leute fahre nun 2 jahre einen rex 450 und super teil ,habe nun 27000 klm drauf und war damit 2 mal in ungarn mit meinen rex .habe 3 mal den keilriemen ausdauschen müssen sinst alles super ja macht ihn nicht so schlecht .gruß josef aus thüringen

Tommy_Kassel
Guter & günstiger Roller mit wenigen Abstrichen (176 Wörter)
von Tommy_Kassel - geschrieben am 25.04.09
Bewertung:

Ich habe meinen Rex-Roller gebraucht mit etwa 2.200 km gekauft. Nun habe ich knappe 6.000 km km runter und bin sehr zufrieden.

- fährt sich flott, schneller Anzug bis 40 km/h
- Verbrauch liegt bei etwa 2,2 - 2,5 L/100 km
- Komfort ist ok.
- einfache Technik, d.h. man kann praktisch alles selbst machen
- Verarbeitung teilweise nicht optimal

Man darf nicht für den Preis einen hochwertigen Roller erwarten, dennoch stimmt meiner Meinung das Preis-Lesitungs-Verhältnis beim Rex-Roller. Wenn man die Öl-Intervalle, Motoren-Öl und Getriebe-Öl, soweit beibehält dürfte nichts weiter, außer die Vertschleißkomponenten, zu wechseln sein. Natürlich geht später auch was kaputt, was nicht kauptt gehen sollte.
Hätte ich die Wahl, würde ich wieder den Rex-Roller kaufen, da man praktisch günstiger von A nach B auf motorisiertem Wege, einerseits wg. Anschaffung und andererseits wg. Verbrauch, nicht kommt. Ich hatte vorher ein Markenroller namens Vespa gehabt. Verbrauch lag bei 4 Litern/100 km und wesentlich komfortabler war diese nicht.

Schwabe93
Rex RS 450 Motorroller: REX RS450 - Ein zuverlässiger Alltagsroller (229 Wörter)
von Schwabe93 - geschrieben am 21.04.09
Bewertung:

Ich habe meinen Roller im Januar 2006 bei real für 799Euro gekauft. Seitdem bin ich rund 3800km gefahren. Ich kann nicht verstehen, was alle auf dem Rex rumhacken. Klar, das Aussehen und der Komfort sind nicht gerade berauschend, aber der Motor macht alles wieder wett. Die Beschleunigung ist überragend, ziehe Autos und 125er Automatik-Roller an der Ampel ab, bis er natürlich abdrosselt. Ich habe nur 2 mal die Werkstatt von innen gesehen, und dass war bei der 500km und 2500km - Inspektion. Ich muss noch lobend erwähnen, dass ich meinen Roller als 25km/h-Gedrosselten benutze und dies mein Erstroller ist, und ich dementsprechend oft umgekippt oder umgefallen bin. Trotzdem sind außer Kratzer nie große Schäden entstanden. Wenn ich dann den CPI Oliver meines Freudes sehe, der fast jede 2.Woche in die Werkstatt ist, muss ich sagen, dass mein "Billig"-Roller ziemlich viel aushält und sehr zuverlässig ist.
Das einzige Manko ist, dass die Batterie ziemlich schnell leer ist.
Außerdem sind Winterfahrten bei hohem Schnee, wegen des enorm guten Anzuges, nicht empfehlenswert, da die Reifen ziemlich schnell durchdrehen.
Mein Resumee:
Wenn man einen billigen Roller will, der viel aushält und einen geilen Motor hat, und nicht auf Aussehen aus ist und viel Platz auf der Sitzbank braucht :), kann ruhig zugreifen. Schlecht ist er auf keinen Fall.

Toby
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Toby - geschrieben am 16.04.09
Bewertung:

hi
also vor dem kauf hab ich mich auch im internet beraten natürlich haben viele gesagt ist der letzte scheis .ich hab ihn trotzem geholt und bin wirklich zufrieden hab zwa erst 500km aber bis jetzt keine probleme .beschleunigt gut fährt gut also alles bestens und was will man für den preis arwarten türlich ist ein REX nicht so gut wie eine Aprilia.aber für die stadt ist es föllig ausreichen.also wenn ihr nicht gleich 2000Euro und mehr ausgeben wollt und nich durch halb deutschland fahren wolt holt euch den roller.es ist kein fehlkauf
toby

Frustriete+Rollerfahrerin
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Frustriete Rollerfahrerin - geschrieben am 01.03.09
Bewertung:

habe den REx RS450 bei obi gekauft, wurde auf 25ccm runtergedrosselt hat bei knapp 3tkm Platine verschmolzen , seitdem er repariert wurde geht gar nichts mehr,Platine gehört angeblich nicht zur Garantie, hab ich gespuckt .bin nach der Reperatur auch gefahren , nur jetzt springt er gar nicht mehr , stinkt aber nach Sprit

Snake
Zweischneidiges Schwert (228 Wörter)
von Snake - geschrieben am 16.02.09
Bewertung:

Hallo Leute,
habe mir letztes Jahr den 450rs gebraucht gekauft. Das Ding hatte ein Loch im Schild das ich geizig wie ich bin einfach gespachtelt hab. Leider geht die Verkleidung sehr schnell kaputt was ich nach einen Sturz dann auch gemerkt habe. Dabei ist dann auch gleich der E-Starter flöten gegangen der nur noch funktioniert wenn der motor warm ist.
Außerdem mussten der Batterieladeregler und die Zündspule ersetzt werden.
Allgemein scheint die Elektrik störanfällig zu sein.
Ein großes Problem mit dem Roller ist der Gaszug: Dieser hat innen um den Draht einen dünnen Hartgummischlauch und darum einen aus Weichgummi.
Bei meinem Roller wird der Schlauch oft beim straken Lenken nach links zwischen gabel und Rahmen eingeklemmt. Dadurch war der Schlauch gerissen und wegen dem Fahrtwind frohr immer mein Gaszug ein....sehr unangenehm bei 50 sachen. Ich habe das ganze mit Isoband umwickelt und denke mal das wird halten.
Der Verbrauch geht soweit in ordnung auch wenn ich den Tank etwas klein finde.
außerdem säuft der roller bei niedrigeren temperaturen anfangs gerne mal ab.
Das Handling ist für die Preisklasse gut ebenso der Komfort. Nochmal würde ich ihn mir wegen der ganzen arbeit nicht hohlen aber man kommt mit dem Roller ganz gut klar.
Man bekommt wofür man bezahlt.

klauspel
Rex RS 450 Motorroller: Roller RS 450 (456 Wörter)
von - geschrieben am 15.02.09 (Sehr hilfreich, 5428 Lesungen)
Bewertung:

Hallo berichte hier über meine Rex Roller RS 450.
Also als erstes möchte ich ganz entscheidende Dinge erwähnen die man in Betracht ziehen sollte wenn man sich so einen Roller zulegt.

Es gibt im Netz hunderte von Foren, wo über die Erfahrungen von Rollern berichtet wird. Wenn man diese wochenlang durchforstet hat, steht man wieder am Anfang und fragt sich was soll ich mir nun für einen Roller kaufen. Alle Hersteller haben Vor und Nachteile. Bei vielen Firmen wie Vespa, Peugeot usw. sind z.B. die Ersatzteile zu teuer, andere wiederum sind kompliziert zu reparieren.

Die wichtigste Frage ist aber: Habe ich in der Nähe eine autorisierte Werkstatt die sich mit diesen Rollern auskennt und preiswert wartet und repariert. Es lohnt sich in jedem Fall vorher solche Werkstätten aufzusuchen, sich Preise geben zu lassen und zu vergleichen.

Dann kommt folgender Aspekt: wer, sagen wir mal bis 1.000 Euro für einen Roller ausgeben kann, sollte sich in jedem Fall einen neuen Roller entscheiden, sollte dann alle vorgeschriebenen Wartungen vornehmen lassen und hat somit garantiert 2 Jahre Freude an seinem Roller.
Wenn innerhalb der 2 Jahre keine größeren Garantieschäden aufgetreten sind (wie Kupplung Motor oder Elektrik) wird er bei guter Pflege auch noch weitere Jahre Freude daran haben.

Bevor ich meinen RS 450 gekauft habe, habe ich mir die üblichen Mängel rausgesucht, aus Foren und lasse z.B. alle 5000 km die Tachowelle erneuern, kostet 12.90 plus ca. 15 Euro Einbaukosten.

Wenn man sich in etwa so verhält, hat man wie ich seit 50.000 km nicht eine Panne, was mich dazu bewegte mir nun einen RS 460 zu kaufen.
Wenn ich meine ersten 10.000 km gefahren bin berichte ich darüber.

Ich fahre jedes Jahr bevor die Saison losgeht in die Werkstatt und lasse eine Inspektion machen (kostet mich im Schnitt 200 Euro mit Bremsen, Öl- und Schlauchwechsel, Luftfilter) Ich lasse dabei alle Seilzüge, die Zündung und die Ventile einstellen) Nur Radwechsel und so erfolgen außerhalb dieses Rhythmus.

Selber schrauben tue ich gar nicht mehr, weil ich einfach zu wenig Ahnung davon habe. Aber alles in allem kostet mich der Roller mit Versicherung ca. 250 Euro im Jahr. Das sind gerade mal 20 Euro im Monat. Ich weiß das für viele Rollerfahrer auch 20 Euro im Monat ne Menge Kohle sein können, aber wenn dann ein großer Schaden kommt ist es schlimmer, glaubt mir.

Fazit: Der RS 450 ist ein preiswerter Roller (auch in Ersatzteilfragen) kann ich bisher nichts Negatives dazu sagen. Wer noch mehr wissen will mailt mich einfach an. Ansonsten wünsch ich allen Bikern eine hoffentlich bald startende Saison und Gute Fahrt.

Gruß Klaus

Rexfreundin
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Rexfreundin - geschrieben am 15.01.09
Bewertung:

Habe meinen Rex 450,im Januar 2006 bei Real gekauft.
Nach einem Jahr waren Batterie und die Tachowelle defekt.
Folgende Mängel traten auf: KM 14 tausend - Radlager vorn defekt.
KM 17 tausend - Bremszug hinten gerissen.
Km 20 tausend - Anlasser defekt.
2 mal musste ich die Bremsbeläge vorn und hinten wechseln.
Ölwechsel mache ich grundsätzlich alle 1000 KM, die Ventile habe ich erst 2 mal eingestellt.
Mein Rex ist bis auf eine defekte Batterie immer zuverlässig angesprungen - nur mit den Leerlauf / Standgas klappt es erst 100 % bei warmen Motor.
Bis auf Reifen - Bremsbeläge - Keilriemen und diverse Schrauben hat mein Rex nicht alzuviele Teile gebraucht. Diese habe ich bis auf die Reifen, alle günstig über das Internet bekommen. Bei Kilometer 21 tausend hatte mein Rex einen Motorschaden. (Kurbelwellenlager). Kaufe mir wieder einen im März zum Versicherungsbeginn - Plegebedürftig aber "Preiswert"

Flossy1988
Rex RS 450 Motorroller: Rex RS 450 (208 Wörter)
von - geschrieben am 07.01.09 (Hilfreich, 881 Lesungen)
Bewertung:

Also ich hab meinen Rex seit 2 1/2 Jahren und bin absolut zufrieden!
Ne Werkstatt brauch ich nicht mehr, da ich nach nem Sturz die komplette Verkleidung selbst repariert hab. Das Einzige was ich nun nicht mehr selbst machen darf ist Ölwechsel usw. weil ich nun in ner andern Stadt wohne und das in nem Neubau-Viertel nicht gern gesehen wird, aber Service-Werkstätten gibts ja überall.

Probleme hat ich bisher noch nicht wirklich, der Antriebsriemen hat sich nach 2500km verabschiedet, aber das liegt an der chinesischen Qualität ...
Ansonsten bin ich auch schon längere Touren von über 200km am Stück gut durchgefahren.

Das was man machen sollte, ist den von einem Mechaniker des Vertrauens mal alles vernünftig einstellen zu lasse, dann schafft der auch mehr als 45 km/h, vorrausgesetzt, man hat ihn die ersten 500km nach Vorschrift eingefahren und ist nicht gleich von Anfang an damit rumgeheizt.
Unschön ist noch die Kunstoffverkleidung, weil die wirklich ziemlich schnell kaputt geht (wie oben erwähnt) und es einigen Aufwand bereitet die Teile zu kleben und neu zu lackieren.

Also ich für meinen Teil würde ihn empfehlen.
Im übrigen hab ich meinen im Selgros in Berlin gekauft.

Daniel
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Daniel - geschrieben am 06.01.09
Bewertung:

ich habe meinen rex roller am 20.04.08 bei real gekauft und seitdem schon 5500 km auf dem tacho.

alle 2500 km fülle ich gutes scooter motoröl von castrol nach und fette natürlich alle beweglichen teile ein, gummis bekommen eine sonderbehandlung mit sonax gummipflege und silikonspray kommt als korrosionsschutz unter der verkleidung zum einsatz.
ich konnte bis jetzt noch keinen rost an allen teilen feststellen, obwohl der roller auch jetzt im winter im freien steht.

die verkleidung finde ich nicht so toll, da sich die schraubgewinde und haken aus plastik schnell abnutzen oder abbrechen können.
die hinterradbremse ist auch kein hit

im ganzen muss ich sagen, bin ich doch zufrieden und kann den nur weiterempfehlen.
technischen sachverstand sollte man jedenfalls mitbringen, da pflege und wartung sehr aufwendig sein können. zb. wechseln der zündkerze ,da muss man erst die halbe verkleidung abbauen um da überhaupt ranzukommen :-)

Jenny+P.
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Jenny P. - geschrieben am 09.12.08
Bewertung:

Also, wo fange ich am besten an..den Roller habe ich mir im Augsut 2007 gekauft, fand ich günstig!Doch schnell kamen die Probleme, der E-Starter fing früh an zu mucken und ich benutzte meist den kick-Starter, der jedoch bei nassem Wetter nur mit überviel Anstrengung funktionierte, manchmal eben auch nicht.Dann kamen die Blinker,mal schnell, mal langsam blinkend oder mal gar nicht, je nach Laune des Rollers bzw.der Technik..hatte ich ebenfalls, sowie die Startproblematik,an die Werkstatt weiter vermittelt,Zitat:"Bliker gehn, starten braucht bei den Rollern immer ein paar Mal mehr." Ah ja, Blinker gingen 3 Tage, dann wars das wieder!Starten geht bis heute noch richtig, Gaszug defekt (gestürzt und musste genäht werden)), Schläuche porös,Schrauben locker..ich kanns nich mehr aufzählen..!Bin genervt und würde mir nie wieder einen Rex holen.Da lief meine 15 Jahre alte Vespa besser!!!
LG Jenny

Rex Scooter RS 450

rex+liebhaber
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von rex liebhaber - geschrieben am 10.11.08
Bewertung:

in 7 monaten 5200km gefahren und das ohne panne, hab nen rs500 der aber die technik von rs450 hatt

top roller

kaufen

:)

Sascha
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Sascha - geschrieben am 06.09.08
Bewertung:

naja habe den REX RS450 einmal von Real gekauft das war 2006, hatte mit dem nach ca. 570 km ein kolbenfresser ohne grund!?
hatte ja vor 70km ne Inspektion machen lassen "von Real" !!!

Dan hab ich mir eine Rexy 50 gekauft "2Takter" Die war super bis ich mal hinflog^^ Motorblock gerissen -.-

Mitte 2007 hab ich mir eine gebrauchte Rex rs450 gekauft.
Die sprang nichtmehr an, hab 100Euro bezahlt^^ und da war nur von der zündspule das kabel ab^^
ich hab es dran gemacht und der roller lief einwandfrei *freu*

ab 10.000km stand hab ich nen 80ccm reingebaut, und alle drosseln draußen, ca 72km/h jetz^^

seit ne woche bockt "stottert" der roller/motor
irgendwo im kabelbaub is ein kurzschluss! immer wenn er bockt "stottert" krieg ich ein gewischt am bremshebel!
schätze ein kabel is blank und kommt am Rahmen dadurch setz die Zündklerze aus???!!! naja lg Sascha bye

Dobmeier
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Dobmeier - geschrieben am 28.07.08
Bewertung:

Habe den Rex 450rs Off limit.

Zum Kotzen.
Bei km-stand 380. Ging der Tacho kaputt. Ausgetauscht.
Bei km-stand 420. Roller blieb auf der Strecke stehen, und kommt nicht mehr in die gänge. Muss nun mit Anhänger wegschaffen.
Schnautze gestrichen voll.

Wer kauft hat verloren.

Teddy
Rex RS 450 Motorroller: Sehr guter Roller (179 Wörter)
von Teddy - geschrieben am 27.07.08
Bewertung:

Also ich muss sagen, dass der RS450 Offlimit mich völlig überrascht hat. Vor dem Kauf musste ich mir natürlich anhören, dass es der letzte Dreck wäre.
Im März 08 gekauft und bis jetzt 2600 km runter. Der Roller ist mir einmal umgekippt, da geht halt auch mal die Verkleidung kaputt. Vor einigen Kilometern ist mir die Birne (Scheinwerfer) durchgebrannt. Passiert auch mal...
Der Roller springt immer an, auch wenn nur mit bissl Gas geben.
Bei sehr kaltem oder feuchtem Wetter wird er ein wenig zickig auf dem Gas. Und bei warmem Wetter kommt er nicht mehr auf 32.


Letztens bin ich mit einem Kumpel mal so ein bisschen durch die Gegend gefahren. Er hat einen Speedforce R.
Ergebnis:
- Ich habe einen besseren Anzug
- Ich habe eine höhere Endgeschwindigkeit
- Ich habe bessere Bremsleistung

Beide Roller sind als Mofas zugelassen und unverändert.
Ein kleines Manko ist für mich der Spritverbrauch: 4l auf 120km. Aber naja, immerhin besser als nen Auto.

Superrollerfahrer
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Superrollerfahrer - geschrieben am 23.07.08
Bewertung:

Super Roller!
Vernünftiger Umgang und er hält sehr lange.
Teilesituation ist sehr gut.Bei google Baotian,Xingling und Teile eingeben.
Ist alles dieselbe Suppe.Honda Motor(Lizenz),mit wenigen Veränderungen.Meiner fährt ca.60 ohne gefummel.Die ersten 1000 km langsam einfahren(sehr wichtig).Zum Anlassen muss man sagen,das es eher Wetterabhängig ist.Bei kaltem Wetter mit Kickstarter geht er sofort an.Ist es warm benutze ich den E-Starter.Liegt an den einstellungen,läuft aber so gut das ich daran nichts verändere.Gutes Teil,kauf ich wieder ;-)
Für die Kiddies..man bremst mit Vorder und Hinterbremse gleichzeitig ohne blockieren der Räder.Ansonsten kann der Asphalt sehr nahe kommen :-)

Kai
Rex RS 450 Motorroller: Bester roller!! (172 Wörter)
von Kai - geschrieben am 22.07.08
Bewertung:

Also ich fahre diesen roller schon seit ca 40000km und hatte keine probleme damit und durch meinen 80ccm satzt und anderen teilen habe ich bisher jeden 2takter weggeputzt also ich finde es ist der perfekte roller, günstig, leicht zu handhaben, niedriger verbracuh, und viel zubehör und ersatzteile und für ca 800Euro einfach klasse,Auch die wartungen gingen durch viele helfer aus dem internet(scootertuningpage24.de) einfach von der hand, das einzigste kriteriun das ich habe ist das aufbocken, da der roller doch sehr hochgehoben werden will damit man den haupständer aufklappen kan, zudem ist der sitz nicht sehr bequem und auf längeren fahrten wie ich sie mache( 800km) sollte man sich doch lieber ein kissen mitnehem, auch die form des roller ist sehr stylisch und auch gut zum lackieren geeignet deswegen verstehe ich auch nicht das manche diesen roller so verabscheuen, er hatt alles was man zum fahren brauch, leistung, gutes handling und gute bremsen alles im allen ist dieser roller der beste den ich je hatte.

joerg63
Roller Rex RS 450 (308 Wörter)
von - geschrieben am 12.07.08 (Sehr hilfreich, 4086 Lesungen)
Bewertung:

Hallo,

habe mir den Roller im Juli 2006 gekauft.
Nach der ersten Durchsicht, welche bei mir in der Werkstatt ca. 90 Euro gekostet hat, fing der Auspuff bei ca. 670 Kilometer an zu klappern.
Die Werkstatt bestellte einen neuen, und wechselte in nach 3 Tagen auf Garantie aus.
Nach ca. 900 Kilometer, sprang der Roller immer mal wieder schwer an.
Als ich Ihn dann zur 1000 Kilometer Durchsicht schaffte, versuchte die Werkstatt den Fehler zu beheben.
Letztendlich wurde dann der Vergaser gegen eine Neuen getauscht (auch wieder Garantie).
Danach lief der Roller ohne Probleme bei der 2500 Kilometer Durchsicht,
wurde dann Festgestellt, dass der Riemen der Variomatic eingerissen war.
Da der Riemen nicht zur Garantie gehört, hätte ich in der Werkstatt 45 Euro für einen neuen bezahlen müssen.
Ich habe mir dann die Größe geben lassen, und mir bei Polo einen Riemen für knapp 12,00 Euro gekauft, welcher auch von der Qualität besser ist wie der Original verbaute.
Habe jetzt 4600 Kilometer runter, und bis jetzt läuft der Roller ohne Probleme.
Mein Roller ist bis auf die Entfernung der Variodrossel im Original Zustand.
Der Verbrauch liegt bei mir (110 Kilo Masse), bei ca. 2,1 - 2,3 Liter.
Den angegebenen Ölwechsel alle 1000 Kilometer halte ich ein, nehme aber Vollsynthetisches Öl der Sorte 5W-40.
Die Verkleidungsteile haben auch bis heute noch keine Risse, was bei den Straßen ein Wunder ist.

Mein Fazit

Ich habe den Roller für 666,00 Euro bei Globus gekauft.
Man kann für das Geld nicht erwarten, dass man einen Top Roller bekommt.
Aber wenn man die Wartungsintervalle einhält, und Ihn nicht sinnlos Verbastelt, bringt er einen Zuverlässig von A nach B.

Ich hoffe Ich konnte Euch ein wenig Helfen.

Gruß Jörg

S.B%F6hnke
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von S.Böhnke - geschrieben am 09.07.08
Bewertung:

Der Roller ist meiner Meinung nach für diese Preisklasse ok...
Wenn man die Testberichte hier liest, so ist die Meinung über die Qualität des Rex geteilt, was hier aber viel interessanter und unterhaltsamer ist, ist die Tatsache, dass sich hier viele etwas mehr um ihre schulischen Leistungen als um ihre Roller kümmern sollten, die Rechtschreibung und die Ausdrucksweise sind zum Teil erbarmungswürdig, lest ihr euch den Text nicht durch, den ihr da produziert?....... 6 setzen....

marco2701
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von - geschrieben am 30.06.08
Bewertung:

Hallo also ich habe auch den rex rs 450 gekauft letztes jahr und muss sagen bin sehr zufrieden bis auf kleinere sachen. Die lichtmaschine und der vergaser. Lichtmaschine ging nach der erste inspektion kaputt wurde repariert auf garantie und vergaser auch. Der roller fährt im winter im sommer und bei strömenden regen ganz gut und habe jetzt auch bald vor eine tour mit dem roller zu machen. Übrigens mein roller hat jetzt 2000 kilometer und keine panne mehr gehabt. LG Marco

..................
Rex RS 450 Motorroller: Rex RS 450 (252 Wörter)
von .................. - geschrieben am 25.06.08
Bewertung:

Ich habe im März meine Mofaprüfung gemacht und bestanden. Bevor ich meinen Führerschein hatte habe ich mir auch schon einen Roller den Rex Rs 450 zugelegt. Anfangs war ich damit ganz zufrieden. Danach bin auch damit in die Schule gefahren, wie ich dann an der Schule angekommen bin begann das ganze Theater auch schon der roller ist mir beim aufboken andauernt hingeflogen, das war bei den Rollern von meinen freunden nicht so, die waren nämlich leichter aufzuboken. Es waren sehr viele kratzer drine, die habe ich dann aber überklebt. Der roller ist auch auf dem Weg zum schwimmbad beim aufboken auch schon wieder umgeflogen, das heißt noch mehr kratzer waren drinne. Und dann ist er noch immer und immer wieder umgeflogen. Am Ende wurde mein roller auch noch beklaut und der, der den Roller geklaut hatt ist damit hingeflogen. Der roller hatte einen Totalschaden. Also Finger weg von dem Schrott. Spart euer Geld lieber und holt euch einen gescheiten Roller, das lohnt sich eher als sich dieses Schrotteil zu holen. Außerdem sieht dieser roller nix aus. Alle Lichter waren frekt. Der Lenker war auch noch krum. Also ich wiederhole nochmal alle die vorhaben sich dieses Ding zu holen glaubt mir des Teil ist schrott und sieht dazu auch noch nicht gut aus. FINGER WEG !!!!!. Mit dem Roller werdet ihr nicht glücklich. Holt euch was besseres lohnt sich viel eher, dann wartet lieber bis das Geld für einen anderen und einem besseren roller da ist ok.

Sacharon
REX RS 450 (194 Wörter)
von Sacharon - geschrieben am 16.06.08
Bewertung:

Ich weiß nicht was ihr alle habt ich hab meine roller jetz seit nem halbenjahr bin schon ca.5000 km damit gefahren und er hat mich nie im stich gelassen euer problem liegt dabei das ihr alle an euren rollen umschraubt wenn ihr schneller fahren wollt hätte ihr A1 machen müssen aber an nem roller rum zuschrauben find ich sinnlos und voll peinlich wenn was ander optik gemacht wird find ichs gut aber doch ne an der Leistung wqas hab ihr davon ihr verliert euren versicherungsschutz und habt keine Garantie mehr also braucht ihr euch ned wundern wenn alle Reperaturen übelst euer sind auser dem bei so einem motor der nu friesiert schon voll an seine Grenzen kommt wundert es mich nicht das die alle frecken gehen dann kauft euch roller die nicht gleich an ihre grenze kommen da könnt ihr scha´rauben wie ihr wollt abver dann macht es bitte bitte auch gescheit zum tunen empfehle ich ja den Yamaha Aerox R50 der geht von grund aus schon wie die drecksau und da lässt sich noch einigees mach des is aber nur meine Meinung nehmt sie an oder lasst es

+Rollertante
Rex RS 450 Motorroller: Wie ich zum Rex RS 450 - Mokick - kam (524 Wörter)
von Rollertante - geschrieben am 15.06.08, geändert am  04.06.09
Bewertung:

Auf meiner Suche nach einem günstigen Roller einer gängigen Marke stieß ich auf den Rex RS 450. Ab jetzt begann ich im Internet nach dem Rex zu recherchieren. Ich las viele der hier eingestellten Berichte. Zusätzlich fand ich sehr gute und technische Beiträge von "rollerhemty". Für mich war klar, ich hatte meinen passenden Roller gefunden!

Da der Preis bei mir eine große Rolle spielte, war mir auch ein gutes Forum wichtig, dass mir bei technischen Problemen, Fragen aller Art auch mit Werkstätten usw. zur Seite stehen wird.

www.scootertuningpage24.de

Das kann ich nur jedem empfehlen - auch auf der Suche nach einem geeigneten Roller findet man dort Ansprechpartner und Unterstütung. Es ist ein nettes Miteinander, mit viel Spaß und fachlicher Topp-Unterstützung.

Das Forum habe ich extra so ausführlich beschrieben, weil wer sich für einen sehr günstigen Roller entscheidet, der kann nicht erwarten, dass er dafür die gleiche Qualität und Betreuung erhält wie bei einem hochpreisigen Markenartikel. Sondern man muß sich dann eine gute Anlaufstelle suchen, wo man Unterstützung und Hilfe bei den kleinen oder auch größeren Macken erhält.

Um die 2-jährige Gewährleistung beanspruchen zu können, kommt man nicht um die SI-Zweirad-Händler drum rum. Für meine 1. Inspektion habe ich alle in meiner "Nähe" liegenden Händler per email angeschrieben, hatte meine Fragen und auch Vorstellungen von der Inspektion angegeben, weil ich erst einmal schauen wollte, was und vor allem, wer mich da erwartet. Es war haaresträubend. Allerdings habe ich für mich in Göttingen eine sehr gute Adresse gefunden.

Seit dem 17.05.08 habe ich meinen Rex, Mokick. Er zieht und bremst hervorragend, hat eine prima Kurvenlage und ist sehr wendig. Längere Strecken: 120 km Hin- und Rückfahrt von Anfang an kein Problem. Spritverbrauch ist o. k. Kleinere Macken wie auslaufendes Benzin nach der 1. Fahrt hatte ich auch schon. Das kann man aber selbst beheben, weil nur ein Klämmchen am Benzinschlauch falsch sitzt.

Mit bei Regen beschlagenden Spiegeln kann ich gut leben. Wenn es mich irgendwann stört, muß ich mir bessere besorgen.

Ich kann nur sagen, dass es mir mit meinem Roller viel Spaß macht und ich akzeptiere, dass ich für den Preis auch Abstriche machen muß und nicht nur allerbeste Qualität erwarten darf.

Das eine oder andere werde ich im Laufe der Zeit verbessern. Und ich habe Unterstützung im Forum.

Was ich hier zum Teil gelesen habe, finde ich schon hammerhart, dieses Abspeisen in den Werkstätten. Aber Leute nehmt den Kopf aus dem Sand und guckt Euch zu Euren jeweiligen Rollerproblemen mal unser Forum an.

Eine gute Internetadresse ist auch:

www.rollerhemty.de.

Er hat auch einen ebay-shop, wo einige Rollerteile und eine SUPERGUTE "Kundendienst-DVD" angeboten werden. Sehr hilfreich. Die Shop-Adresse ist:

www.rollerhemty-shop.de


Bis bald im Rollerforum.
Es grüßt Euch die Rollertante

The_Punisher
Ein Zuverlässiger Roller Für wenig Geld (278 Wörter)
von The_Punisher - geschrieben am 21.05.08
Bewertung:

Wolte nun auch mal meine erfahrungen zum Rex RS 450 (Capriolo) geben .

Hatte Mir den roller anfang des jahres gebraucht mit 5000km gekauft . Ich suchte einen billigen roller mit dem ich zur arbeit fahren kann . Bin mit dem roller bei jedem wetter gefahren , egal ob Regen schnee etc , und ich muß sagen das er mich nie im stich gelassen hat . Durch den kurzen rad stand und den 80kg gewicht ist er schon sehr wending im gegensatz zu anderen rollern . Zu dem Motor muß man sagen das er nicht so spritzig wie ein 2t Roller , aber man trotzaledem gut überall hin . die verarbeitung finde ich jetzt ned so überragend , aber für leute die eine zuferlässigen roller zum a nach b fahren suchen sind hier genau richtig . Habe hier auch schon gelesen das es schwierigkeiten mit ersatzeil beschaffung gebe , das kann ich nicht bestätigen . es gibt sehr sehr viele online shops wo man alles für den roller bekommt für ebenfals sehr sehr wenig geld , wahr selber ertaunt über die preise . der verbrauch lag bei mir bei 3,3 litern ( Wahr Komplett endrosselt und lief ca 65Km/H). Die Tankuhr ist nicht sehr genau , da der tankschwimmer nicht zum boden des tankes reicht ( kann aber hingebogen werden ). Nach 7250 ist aber leider schluß bei mir , da er mir leider geklaut wurde . Werde mir jetzt wieder einen kaufen da ich sehr zufrieden mit meinem Rex RS 450 wahr .


Hier ein Paar seiten wo es ersatzteile gibt :
www.racingplanet.de
www.scooterattack.de
oder googlen da findet man auch einiges

auf www.coolman-4takt-roller.de gibt es viel hilfreiches rund um den viertaktroller

bernd+rolitzki
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von bernd rolitzki - geschrieben am 14.05.08
Bewertung:

hallo
rs450 im april06 gekauft. nach 2 wochen war das blinckrelais defekt. nach 1500km ging die ölanzeige an die ich bis heut nicht wider zurückstellen konnte,obwohl genug öl da.
jezt nach 2 jahren und 2400km fährt der roller der beim kauf noch 55kmh fuhr nur noch 45kmh und bis er seine 45kmh hat dauert es fast ne minute,das war vorher auch nicht so.
garantie hab ich nu keine mehr.ich befürchte das wen ich ihn in die vertrags werkstadt bringe,das ich dabei arm werde weil ne inspektion schon knapp90 euro kostete. für nen harz4ler
kaum bezahlbar. suche hier im raum LÜNEN und umgebung
jemanden der ahnung vom gerät hat und nicht so teuer ist.
meine mail add. b.rolitzki@gmx.de

Thomas+%26+Silvia
14000 KM mit dem Rex RS 450 (476 Wörter)
von Thomas & Silvia - geschrieben am 11.05.08
Bewertung:

Hallo Zusammen,

da wir etwas außerhalb Wohnen und zu Fuß doch alles sehr weit ist, haben wir uns einen Günstigen Roller für alles gegönnt.
Die Optik ist etwas mager von Vorne, Hinten und der rest schaut ganz gut aus.
Das Blinkrelais hat ein bescheidenes lautes klicken, das ich nach kurzer Zeit gegen ein Normales getauscht habe weil das es mich störte. Auch die Vorderbremse mußte entlüftet werden da dies beim Hersteller nicht so ganz richtig geschehen ist.

Der Roller Läuft bis Heute ( ca. 14000 KM ) von Kundendienst bis Kundendienst die ich als Kfz- Mech. alle selbst gemacht habe ohne Defekte bis auf den Hauptständer, diesen habe ich schon einmal schweisen müßen und nach dem zweiten Bruch erneuert.

Natürlich muß man bei dieser Laufleistung Verschleisteile wie z.B. Bremsbeläge, Bremsflüssigkeit, Reifen, Luftfilter, Variom.- Riemen,
Steuertrieb... und mal den einen oder anderen Zug der gerissen war erneuern.


Doch das muß ich echt sagen das sich das Geld lohnt und der Roller ist von der Zuverlässigkeit dem Guten alten VW Käfer nahe.

So ist dies auf jeden fall bei unserem Roller, wir haben auch den Wartungsplan etwas verlägert ab dem 3. kunderndienst.

Der Roller bekommt alle 2500 einen ganz großen KD mit alles was auf dem serienplan steht mit allem.

Jetzt noch einen Tip zum Einfahren für neue Besitzer:

Unser Roller hat die ersten zwei Tage 10 min im stand zum warmlaufen bekommen, im Anschluß gemütliche ca. 4 Km fahrt bei max 30 Kmh und weiter folgte etwa je ca. 3 stunden nur leichten standlauf mit hin und wieder etwas gas geben und kurzen fahrten.

Diese Einlaufzeit ( ca. 6 Std. ) entspricht etwa 230 Km wenn man ständig mit 35 Km/h fahren würde, somit hat man die halbe einlaufzeit. Die zweite hälfte kann man dann auf ein bis zwei etappen wie folgt fahren: Ebene bis 40 Km/h, berg auf vollast, berg ab max 40 Km/h. Als wir die zweit Phase abgeschlossen hatten lief der gute 52 Km/h laut Tacho und das macht er heute noch!

Somit konnte sich der Motor richtig freiarbeiten ohne große Belastung und das bei vielen Besitzern der Punkt wo man keine zeit dafür hat und sich später darüber auslässt " der sch... Roller hat nen Motorschaden".

Das Einfahren ist bei den Motoren das a und o wenn man daran lange freude haben will, das muß ich Euch allen mit auf den weg geben.

Ergebnis: wir werden versuchen nochmal so viel Km auf den Roller zufahren und KEINEN NEUEN Roller kaufen. Wenn er die 24000 km schaft werde ich einen weiteren bericht schreiben, doch das wird dann noch etwas andauern.

DJ+Gizzmo
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von DJ Gizzmo - geschrieben am 01.05.08
Bewertung:

Auch ich habe den RS 450 über SI-Zweirad gekauft.
Auch hier anfangs viel viel ärger, ABER direkt vorweg. SI hat innerhalb weniger Tage immer einen Monteur zu mir nach Hause geschickt und alles kostenlos repariert.

Angefangen hat es mit dem linken Spiegel.
Dieser zog bei Regen Wasser. (wurde ausgetauscht)

Dann streikte der E-Start (wurde auch behoben)

Dann brach hinten die Plastikverkleidung ein
(wurde auch anstandslos gewechselt gegen neue)

1. Inspektion habe ich bei 500 KM gemacht.
Kosten : 62 Euro

bei ca. 2200 KM brannte die Rückleuchte durch.
Kostenpunkt : 2.20 Euro (nicht erwähnenswert)

Fazit bislang :
für absolute Laien ohne Nerven nix, für Fahrer
mit etwas Geduld eine gute preisliche Alternative.

Nun bin ich bei 3500 KM, und hatte keine weiteren
Schäden.

Fazit gesamt :
Preis : gut
Nutzen : gut, nach Startschweirui

Berkay+Y%FCzg%FClec
Liebe und Hass (510 Wörter)
von Berkay Yüzgülec - geschrieben am 08.04.08
Bewertung:

Guten tag

ich bin 16 jahre alt und fahre den rex 450 rs baujahr 2007 !

muss sagen das beim abholen von Metro keine sichtbaren schäden festzustellen waren.

ich natürlich vollig begeistert rumgedüst.

lief ohne probleme.
bin ihn dann auch im winter 2007 durchgefahren, hier begann mein erstes problem.
Morgens um 7.30 (8 uhr schulbeginn) wollte ich den roller anmachen und ihn warmlaufen lassen.
dabei stellte ich fest das der gaszug klemmt und er im stand auf vollgas lief !!!!
zum glück hatte ich ihn auf dem hauptständer.
musste nun warten bis die kabel "aufgetaut waren " , so der rat der werkstatt die ich morgens anrief.
also gewartet und hat erstmal auch geklappt.
nach ungefähr 1 kilometer stellte ich fest das es nicht möglich war gas wegzunehmen und das vor einer roten ampel und einer autoschlange (stadtverkehr).
musste dann zur not den roller ausmachen sonst wäre ich voll reingefahren.
So gings dann weiter bis ich ankam , ein paar mal hätte ich an diesem morgen deswegen einen unfall gehabt , aber da ich ein gutes fahrerisches können besitze konnte ich schlimmeres verhindern.
Nach schulschluss bei warmen 15 grad lief er wieder ganz normal und der gaszug ging auch wieder.

Bei den inspektionen konnte man keine anderen schäden feststellen.

Nur die verkleidung unter dem hinteren rücklicht, war angebrochen und die fassung der birne(rücklicht)

Das erste mal hat mich mein roller an einem freitag abend im stich gelassen als ich mit einem freund(sozius) unterwegs war.
er ging mir einfach beim fahren aus.
Musste den roller dann zur werkstatt SCHIEBEN !
war wirklich kein spaßtripp , hat mich kraft und nerven gekostet.
in der werkstatt sagte mir man das man es sich angucken werde.

SchadensFazit: Lichtmaschine vollkommen zerstört. Noch irgendwas war seeehr kaputt kann mich aber nicht erinnern was genau es war, aber auch in dem bereich.
beides totalschaden.
man meinte ich hätte glück gehabt das der motor nicht getroffen wurde.

nach 3 wochen (davon 2 wochen ferien -.-) hatte ich meinen roller wieder.

nun läuft er wie ne 1 . tolles standgas (vorher sehr niedrig , hat immer geblubbert und gedroht auszugehen), bessere abstimmung (bessere beschleunigung) , weniger verbrauch

Kilometer stand 8.4.2008
ca. 1990 km

Rein vom optischen her ist er kein highlight.
vorne hässlig , hinten wunderschön.

die verarbeitung an sich is schon ein bisschen schlecht.
die kanten meines handschufachs sind ganz schön scharf.

Der motor ist in ordnung nur die endgeschwindigkeit trotz 45 km/h grenze sehr langsam , da ich von älteren rex leicht überholt werde ( ! ).

Wetterschutz ist mies , bei regen sollte man eine 2 unterhose einpacken.

Der Service ist ganz in ordnung .
Viele vertragswerstätten in meiner umgebung (13***)
Garantie ersetzt auch garantiefälle ^^ man sollte blos darauf achten den roller in der angegebenen zeit zu warten.

THE-ANIMAL-SHINY
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450 - nach 15 200 km ist erst mal Schluss (updatet) (1998 Wörter)
von - geschrieben am 29.03.08, geändert am  06.02.09 (Sehr hilfreich, 5675 Lesungen)
Bewertung:

***Updatet***

***Wer gerade denk: "Hey, diesen Bericht habe ich schon mal gelesen." Der denk richtig. Aber ich habe meinen Testbericht nochmal überarbeitet.***

Viel hat man im Internet über die so genannten "China-Kracher" gelesen. Aber die meisten Bewertungen gab schon nach weniger als 1000 Kilometer. Wie kann man so schnell ein Fahrzeug bewerten? Was mir leider auch fehlte: ein richtiger Bericht über dieses Modell, welches man zum Beispiel in einem Magazin lesen könnte. Deshalb werde ich mich nun diesem Problem widmen.

Erst einmal ein paar Daten zum Testobjekt

Typ: REX RS 450 (QM50QT-6/6A)
Motor: 139QMB (ab 15 200 km Naraku 50 ccm)
Version: Mokick
TÜV-Abnahme: 30. Mai 2006
Erstzulassung: 04. August 2006
Kilometerstand: 15 200 (Stand 29. März 2008)
Besitzer: 1

Dann arbeiten wir mal die Liste ab, die für potentielle Käufer interessant sein sollte.

Wo soll ich anfangen? Mit der Optik, genau mit der Optik. Wenn man sich den Roller so betrachtet dann muss man feststellen, er ist sicher kein auffälliges Produkt, sobald mal ins Detail geht, dann merkt man schnell, dass es bloß eine Kopie von vorherigen Modellen der Firma Kymco ist. Gut, das an sich ist ja noch nichts Schlimmes. Wie viele Autos fahren auf unseren Straßen und sind häufig baugleich. (z.B. Citröen Berlingo und Peugeot Partner) Ebenfalls lässt sich feststellen, dass viele Hersteller aus China die Optik mehr oder weniger übernehmen. Hier und da ändern sich Reflektoren, Aufkleber, Schutzbleche, Lampen und was nicht alles, aber im Großen und Ganzen bleibt die Form erhalten.

Fazit der Optik: Es ist nicht wirklich was Neues, es ist auch kein Augenfang, aber es gibt deutlich hässlichere Modelle. Für meine Bedürfnisse finde ich den Suzuki Kantana Roller wesentlich schlechter getroffen.

So, nachdem wir uns den Roller angeschaut haben setzen wir uns natürlich auch drauf und wollen ihn testen. Vorher haben wir gelesen was wir zu beachten haben und somit machen wir ihn als erstes mit dem Kickstart an. Er schnurrt. Na also es geht doch. Helm auf, Handschuhe an und los geht's. Erstmal zur Tankstelle, denn wirklich voll ist er ja nicht. Die ersten Meter sind natürlich ein wenig ungewohnt und auch die Sitzbank ist nicht gerade das geliebte weiche Bett. Eher ein wenig Robust gebaut. Na ja gut, mit 1.84 m kommt auf dem Roller auch nicht wirklich ein Autofeeling auf, außer man sitzt ziemlich am Ende der Sitzbank. Die Griffe bieten guten Halt, wenn man die Spiegel richtig eingestellt hat kann man auch so ziemlich alles in ihnen sehen. Hinterradbremse sollte noch eingestellt werden, ansonsten Gaszug: wie Butter! Im Cockpit ist alles enthalten was man während der Fahrt braucht. Der ist schlichtweg überflüssig, was hier und da allerdings praktisch wäre, ist eine kleine Uhr. Gut, wer drauf verzichten kann. Gut finde ich auch das offene Ablagefach im Lenkerbereich. Während der Fahrt kann man gut Sachen dort reinlegen, was bei einem abschließbaren deutlich schwere gehen würde. Außerdem bietet die REX RS 450 Ablage mehr Platz. Schaltereinheiten rechts und links lassen sich gut erreichen und auch bedienen.

Fazit der Fahrtbedingungen: Das Nötigste ist dran und damit hat es sich eigentlich schon. Alles gut übersichtlich, einfach und schlicht gehalten. Roller vielleicht etwas zu kurz und Sitzbank zu hart. Kommt drauf an wie pingelig der Fahrer ist.

Die Fahreigenschaften sind alles in allem doch sehr angenehm. Was ein bisschen schlecht ist, ist vielleicht die gewollt härtere Federung im hinteren Bereich. Man merkt schon des häufigeren Mal ein Schlagloch. Aber gut, Knochenhart ist er auf jeden Fall nicht. Er liegt bei trockener Straße ziemlich gut auf der Straße, Kurven in Schräglage sind auch kein Sicherheitsrisiko, obgleich ich ein- oder zweimal mit dem Ständer aufgesetzt habe, allerdings war ich nicht alleine auf dem Roller.
Immer wieder wurde im Internet die Beschleunigung angesprochen. Nunja, also eine Rakette ist es nicht. Wer so was sucht sollte sich glaube ich im Allgemeinen keinen Roller kaufen. Wenn ich alleine fahre dann ist es überhaupt kein Problem an der Ampel ein Auto vorübergehend abzuhängen. Die Beschleunigung ist durchgehend Top und völlig ausreichend. Am Berg (7%) da hängt er schon gut in den Seilen, aber auch das ist im Ein-Mann-Betrieb überhaupt kein Problem. Anders sieht es nun wieder im Zwei-Mann-Betrieb aus, alles in allem sollte jedem klar seien, er muss mehr schleppen und er ist träge! Das ist normal, auch ein zwei Takter hat da zu tun. Obwohl ich dazu sagen muss, der Roller hat bis jetzt noch jeden Berg mit zwei Personen geschafft anzufahren. Bis 30 km/h regelt er dann hoch, danach geht die Drehzahl automatisch runter und er packt es nicht mehr schneller zu werden. Wird aber auch nicht mehr langsamer.
Die Geschwindigkeit verhält sich fast wie die Beschleunigung. Alleine brauchen wir gar nicht groß rum zu erzählen. Da sind echte 45-50 km/h garantiert. Egal ob Berg oder nicht. Bis jetzt hatte ich einmal einen Berg mit 12% Steigung, da hat er es ohne Schwung leider nur auf 30 km/h geschafft. Aber das ist auch ziemlich heftig. Aber das ist nun mal einfach so, entweder lebt man damit oder man kauft sich was besseres, aber ich denke die Realität ist das alle originalen Roller bei so was abbauen. Zu zweit kriecht man schon den einen oder anderen Berg hoch. Aber unter 30 km/h fährt er nicht. Ich denke damit kann man leben. Es sind halt nur 2,86 PS und das wird halt hier und da immermal kritisch. Ansonsten was ist noch interessant für die Fahreigenschaften? Bremsleistung? Ja, genau. Die ist eigentlich sehr Top. Vorne sowieso, hinten auch. Aber das kommt ja auch wieder drauf an wie sehr abgenutzt die sind. Meine 10 000 Kilometer merkt man ihnen schon an. Eins gibt's da noch was mir beim Fahren nicht so gut gefällt. Der Beifahrer hatte leider keine richtigen Fußrasten, sondern nur so kleiner Trittbrettchen, das ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber ich habe festgestellt, das haben viele Roller.

Fazit der Fahreigenschaften: Alles in allem völlig ok. Hat zwar hier und da ein paar Durchhänger und wirklich rasen kann man damit natürlich nicht, aber er packt so ziemlich alles. Manchmal ist aber wirklich schade, dass er nur 3 PS hat. 4-5 würden ihm nicht schlecht bekommen.

Jetzt kommen wir zu einem wirklich interessanten Teil für Käufer. Nämlich zum Teil der Zuverlässigkeit und der Verarbeitung. Also mich persönlich hat der Roller zwei Mal völlig im Stich gelassen. Einmal mit 2500 Kilometer und einmal mit 3600 Kilometer. Also das dürfte normalerweise nicht passieren, zumindest nicht in dieser Kilometerzahl. Aber zwei Pannen innerhalb von 10 000 Kilometer. Ich find das schon sehr gut. Kann man denke ich mal mit Leben. Die Verarbeitung lässt häufig zu wünschen übrig. Wenn man das Ding auspackt, dann ist in der Regel hier und da (bei mir: Lampe, Verkleidung) schon was kaputt, aber das ist ja nicht schlimm, auch wenn es nicht sein sollte. Direkt Garantie und fertig. Wird ohne Mucken gemacht. Ansonsten muss man schon sagen, die Verkleidung passt nicht immer und überall perfekt auf/ineinander. Es ist nun mal so und irgendwo muss der Preis halt auch herkommen.

Fazit der Zuverlässigkeit/Verarbeitung: Bei weitem nicht perfekt, aber akzeptabel! Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt ganz einfach. So ist es nun mal!

Jetzt komme ich mal auf die Liste der bisherigen Schäden an meinem Fahrzeug nach 15 200 Kilometer.

Lampenfassung = direkt nach Auspacken
Mittelteil der Verkleidung im Heck = direkt nach Auspacken
Fett spritzt auf Vorderfelge = 500 Kilometer (nicht schlimm, wurde nur zu sehr gefettet)
Schutzblech hinten = nach 1000-1500 Kilometer (Tipp: Kabelbinder direkt dranmachen)
Auspuff = nach 1500 Kilometer (hat gerasselt, Halterung innen gebrochen)
Antriebsriemen = 2500 Kilometer (gerissen)
Clip an der Vergasernadel = 3600 Kilometer (Clip gebrochen)
Auspuff = nach 4000 Kilometer (hat gerasselt, Halterung innen gebrochen)
Lenkkopflager = nach 6000 Kilometer (ausgeschlagen, Verschleißteil)
Bremslichtschalter = nach 8500 Kilometer (Rückstellfeder gebrochen)
Rücklicht = nach 10 000 Kilometer (Elektrik hat einen Wackler)
Antriebsriemen = nach 11 000 Kilometern gerissen
Kupplung = nach 13 000 Kilometern verdreckt/schlechtes Fahrgefühl
Auspuff = nach 14 000 Kilometern fängt wieder an zu rasseln
Motor = 15 100 Kilometern Kolben total verschlissen (Kolbenklemmer)
Kettenspanner (Steuerkette) = 15 100 Kilometern defekt

Da ich die ersten 3 Wartungen gemacht habe ging vieles über Garantie. Nach 5000 Kilometer hab ich die Wartungen eingestellt. 1. aus Geldmangel, 2. da die Garantie mir bei Verschleißteilen nichts mehr bringt. Was die Garantie angeht ist SI-Zweirad Vertrieb sehr dünn drauf. Selbst bei Schäden wie der Lampe würden sie nicht mehr zahlen, nur weil die Wartungen nicht gemacht wurden. Das ist natürlich nicht einzusehen. Ansonsten sind die Wartungsabstände mit 2500 Kilometer sehr gering. Der Wartungsplan ist eh völlig übertrieben, aber bei einem REX Roller würde ich immer die Ölwechsel-Intervalle von 1000 Kilometer einhalten. Bin zwar teilweise schon wesentlich mehr mit einem Öl gefahren, aber sicher ist sicher. Falls ihr keine Werkstatt in eurer Nähe finden solltet, dann könnt ihr auch den Vor-Ort-Dienst in Anspruch nehmen. Das ist auch ziemlich gut. Aber ihr solltet euch drauf einstellen, dass dieser Roller häufiger als manch anderer in der Werkstatt steht. Aber es wurde schon viel verbessert, ich denke das Modell 2007 (erkennen an dem Aufkleber unter dem Trittbrett "REX Series") ist ganz gut drauf.

Auch das neue Modell 2008 wird denke ich mal ein bisschen besser laufen. Die Entwicklung an den Rollern schreitet immer weiter vor. Ich denke in ein/zwei Jahren ist es ein Roller der mit einem Keeway mithalten kann.

Verbrauch hält sich gut im Rahmen, 3 Liter auf 100 Kilometer. Ist ok, aber denke mal kommt auch auf die Fahrweise an.

Tuning ist kein Problem. Ohne Teile zu kaufen kann man die CDI entdrosseln, einen Distanzring in der Variomatik rausnehmen und noch im Vergaser was absägen/rausschrauben. Habe ich aber keine Erfahrung, lief bei mir Original!

Endfazit: Dieser Roller ist ein Risiko was die Zuverlässigkeit angeht. ADAC-Mitgliedschaft sollte schon mal abgeschlossen werden. Preis-Leistung ist aber eigentlich völlig in Ordnung, soweit man einen Guten erwischt. In der Werkstatt würde ich ihn mal richtig einstellen lassen und dann ist das eigentlich ok. Er fährt gut und ich denke das ist das Wichtigste. Ich fahre mindestens 40 Kilometer am Tag und bin auf ihn angewiesen. In dieser Hinsicht ist er nur beschränkt zu empfehlen, aber wer ihn nur für gelegentliche Spritztouren braucht der ist hier richtig bedient. Man muss es einfach abschätzen. Aber so schlecht wie er häufig im Internet beschrieben wird ist er bei weitem nicht. Auch wenn mein Roller nun nach 15 200 Kilometern einen Motorschaden hat. Ich habe mich aus Liebe zu meinem Roller auch entschieden ihn komplett umzubauen. Das heißt er hat nun eine komplette neue Zündung bekommen (CDI/Zündspule/Zündkerze), das Lenkkopflager wird nun auch endlich gemacht, ein neuer Naraku Zylinder 50 ccm wurde verbaut und tut schon seinen Dienst, demnächst gibt es noch einen Naraku Vergaser und einen neuen Auspuff der Marke Tecnigas. Ansonsten werden die Reifen umgerüstet auf Heidenauer K 58, damit auch im Winter alles mit dem Gerät geht, und ein paar neue optische Teile werden nach gerüstet. Ebenso wie eine starke Batterie mit 7 Ah. Was auch schon ausgetauscht wurde ist der Luftfilterkasten (komplett) und der Ansaugstutzen. Im Grunde kann man sagen, ich bastel den Roller komplett neu zusammen.

Egal wie sehr ich mein Fahrzeug auch liebe, empfehlen könnte ich ihm kaum einen. Wirklich überzeugt bin ich von meinem zweiten Roller: Keeway Hurricane 50 Base. Gleiche Preisklasse, bessere Zuverlässigkeit. Leider auch aus China.

Ich hoffe ich konnte euch helfen und falls jemand direkte Fragen an mich richtigen möchte:

THE-ANIMAL-SHINY@Web.de

Euer Steven Langley

Feng+Li
Ein gutes zuverlässiger Alltagsbegleiter (480 Wörter)
von Feng Li - geschrieben am 21.03.08
Bewertung:

Mein REX war meiner Meinung nach zumindest ein guter Roller !

Tja, was soll ich über mein gutes Stück sagen. Ihm hat vor drei Wochen der Exitus ereilt. Totalschaden, weil mich ein Taxifahrer übersehen hat. Warte jetzt nur aufs Geld für einen neuen.

Aber langsam, fangen wir von vorne an. Mitte 2006 überlegte ich mir aufgrund der gestiegenen Preise für Busse und Bahn einen Roller zu holen. Wie üblich war kein Geld da und der REX kam als 0% Finanzierungsangebot im Berliner Praktiker für 699,- gerade richtig. Also hin und geordert. Die Jungs bei Praktiker kannten die Macken beim Zusammenbauen und hatten den Roller daher komplett montiert und eingestellt, so daß ich außer mein Nummernschild nichts machen mußte. Also alles geregelt, gleich getankt und wolte gleich los, aber nee! Habe dann ca. 20 Min. gebraucht um ihn zu starten, und er ist mir auch mehrmals abgestorben, aber alles in allem war die erste Fahrt völlig ok. Habe das Handbuch auch erst nach 10 Min. gelesen und das ganze Prozedere für die Erstfahrt dann erst mitgekriegt.
Ich habe ihn dann bereits während der zweiten Tour auf 90% gebracht. Also 45-50km/h. und er machte anschließend bis zur ersten Inspektion keine Sperenzchen. Bei 1500 km hatte ich dann das erste richtige Problem, Der Antriebsriemen ist gerissen und das nach nur 3 Monaten. Also abholen lassen und mit in die Werkstatt gegangen. Da mußte ich erfahren, daß Antriebsriemen nicht unter die Garantie fallen, weil es ein Verschleißteil ist. Ich mußte also ca 80 ,- Euro blechen, hatte dann aber einen besseren Riemen von Kymco dran. Tja und seitdem hatte ich bis zum Totalschaden eigentlich keine Probleme. Er hat relativ viel Benzin geschluckt. , so ca 2,5-3 l auf 100km, aber das war alles im Rahmen, wenn man bedenkt, daß ich das Ding seit dem Riemenwechsel auch keinen Filterwechsel mehr gegönnt habe und ca 3800km runterhatte. Das einzige, was wirklich zu reklamieren wäre, ist der rechte Spiegel, der ist -so wurde mir gesagt- vom Hersteller aus nicht richtig befestigt, weil die falschen Schrauben bzw. Bohrlöcher verwenden und das anscheinend nicht korrigieren. Auch hier wurde mir erklärt, daß es kein Reklamationsgrund wäre, da es sich dabei um Zubehör handeln würde, die nicht für den Straßenverkehrszulassung notwendig wäre. Die einzige Methode sei, die Halterung mit mit Spezialkleber am Lenker anzukleben. Naja.

Inzwischen habe ich einen guten Kumpel, der KFz-Mechaniker ist,
und das Ding für mich in Schuß hält. Wenn es wie gesagt nicht bei einen Unfall vor kurzen draufgegangen wäre.

Mein Roller hat mich zumindest innerhalb Berlin zuverlässig von A nach B gebracht. Ich hatte nicht wirklich viel Ärger. Er war günstig. er lief sogar mit 55km/h laut Tacho. Also alles in allem eine Empfehlung meinerseits.

Robby-Roadrunner
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450: Preiswert, aber durchaus zuverlässig (558 Wörter)
von - geschrieben am 20.03.08 (Sehr hilfreich, 5145 Lesungen)
Bewertung:

Das ist echt hochinteressant, was man hier alles über den REX RS 450 zu lesen bekommt. Anscheinend sind hier einige Leute dabei, die nur "fahren" und "frisieren" können. Von da her möchte ich auch meinen Senf dazu geben:

Ich habe meinen Roller (REX RS 450 Street, silber/schwarz), wurde vom Vorbesitzer September 2006 gekauft, am 15. Januar 2008 gekauft. Dieser Roller lief bis da hin nie, er wurde vom OBI-Baumarkt nach Hause (des Vorbesitzers) geschoben, hatte am Kauftag "nur" 8 Km auf dem Tacho.

Hatte bisher nur 1 Problem, nämlich beim Kauf dieses Rollers: Er nahm kein Gas an, was damit zu tun hatte, dass der Tank leer war und ich erstmal Superbenzin in den Tank füllen durfte. Dadurch, dass ich mir noch den Vergaser "zur Brust" nehmen durfte, drückte ich den Preis auf 450 Euro, was mir durchaus entgegen kam.

Dann, als ich den Tank richtig voll machte, stellte ich fest, dass die Benzinuhr noch immer auf "leer" stand. Der Geber im Tank saß fest. Also auch dieses Problem behoben und die Mechanik gangbar gemacht.

Die 500-Km-Inspektion führte ich selbst durch. Diese bestand aus: Ölwechsel (Motor und Getriebe), Ventilspiel überprüfen bzw. richtig einstellen, Antriebsriemen überprüft, alle Schrauben auf festen Sitz überprüft. Reifendruck, Bremsen, Lenkkopf usw..., eben all jene Dinge, welche man auch am FAHRRAD kontrollieren sollte.

Allgemeiner Umgang mit dem Roller / Benzinverbrauch: So, wie ich meinen Roller jetzt habe, liegt dieser bei einem durchschnittlichen Verbrauch von etwa 2,4l / 100km im wirklich günstigen Bereich. Dazu muss ich auch anmerken, das es keinen Sinn macht, den Gasdrehgriff beim fahren ständig auf "Vollgas" zu haten. Kurz vor Erreichen der Endgeschwindigkeit kann man das Gas um etwa 1/3 zurück nehmen und korrigiert dort, sodass der Motor in einem Drehzahlbereich läuft, wo die Zündung durch die Drehzahlbegrenzung NOCH NICHT anspricht. Denn es spielt in der Praxis kaum eine Rolle, ob ich lt. Tacho 53km oder 55km fahre, man wird von den anderen Verkehrsteilnehmern (PKW´s) so oder so überholt.

Anzug / Beschleunigung / Bremsleistung: Zunächst hatte ich ein nicht so gutes Gefühl, mir ´nen 50ccm 4-Takter zu kaufen, da mir aus früheren Zeiten bekannt ist, dass ein Schnapsglas großer Kolben im 4-Takt-Verfahren längst nicht die Leistung bringt wie ein vergleichbarar 2-Takter, was ja physikalisch auf den Leertakt (Abgase ausstoßen, neues Benzin-Luft-Gemisch) zurück zu führen ist, da hier der Kurbeltrieb vom Ansaugtrakt völlig isoliert ist. Aber wer sich für die Arbeitsweise von 2- und 4-Takt-Motoren interessiert, findet im Internet dazu jede Menge Hinweise. Trotz meiner gut 90 Kg. Lebendgewicht kommt der Roller recht gut "in die Gänge".

Ich würde auch nicht (mehr) auf die Idee kommen, den Roller zu frisieren, da hier über weitere Sicht für den Benutzer und auch für den Roller letztendlich nur Nachteile resultieren. Denn so, wie sich der Roller verhält, könnte dieser theoretisch ohne Probleme 70 oder gar 80km/h laufen, doch wozu? Das Tempo so reicht völlig.

Wer in Sachen Technik relativ versiert ist, dem kann ich diesen Roller wirklich nur empfehlen! Eine große Hilfe hierbei ist duch das Werkstatthandbuch, welches man sich über den Vertrieb (SI-Zweirad) bestellen kann.

Benny
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Benny - geschrieben am 15.03.08
Bewertung:

Wie Siehts aus mit Ersatzteilen wenn was nicht klappt ?? in Jeglichen Werkstätten keine Chance !
Die ganzen Nachteile die folgende Roller haben !

Es Lohnt Sich wirklich nicht !

Ich sag nur eins lasst die Finger weg kauft euch besser was ordentliches auch wenn es z.B ein gebrachter Roller ist und der auch 999Euro kostet ! Ihr könnt euch Sicher Sein das Ihr Ersatzteile findet und bei jeglichen Schwierigkeiten die nächstgelegene Werkstatt aufsuchen könnt !

Lg Benny

Franzi0509
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Franzi0509 - geschrieben am 11.03.08
Bewertung:

Hi Leute! Habe mir vor 3 Wochen denn rs 5oo gekauft bei westfalia für 945Euro. Ich bin eigendlich sehr zufrieden bis auf das er ein zu hohes standgas hat und zu viel Benizin verbraucht. Deshalb habe ich ihn heute in eine Vertragswerkstadt gebracht. Malsehen was da raus kommt.
Man kann super zu zweit fahren. Und es ist eine alternative zu einem Auto.
Die Versicherung ist auch nicht so Teuer.

Ich kann nur sagen der Roller ist nicht schlecht.

Roem
soo schlecht isser auch nicht.. (259 Wörter)
von - geschrieben am 25.02.08 (Sehr hilfreich, 1474 Lesungen)
Bewertung:

mein Nachbar hat sich für 250Euro nen gebrauchten Rex450 gekauft von nem Kollegen, der daran wohl völlig verzweifelt ist. Das Bike ist fast neu (271km) , ging aber ständig aus, Sprit lief aus und einige Teile waren lose. Leider zog er auch keinen Hering vom Teller, zum anfahren am besten mit den Füssen nachhelfen.
Wir haben nen guten Samstag Nachmittag dran geschraubt. Irgend jemand hatte zudem den Vergaser vermurkst, zum Glück hatte ich noch Teile aus Mofa-Zeiten die halbwegs passten.
Die Ventile waren verstellt, Auslass zu groß und Einlass zu stramm. Der gebläsegekühlte Honda-Dax-Motor (China-Nachbau) da drin ist ansonsten ok, sifft nen bisschen an den Dichtungen, geht aber noch. Im Vergaser waren Rostpartikel vom Tank, der Spritfilter fehlte. Keilriemen haben wir noch gewechselt.

Der Anzug ist jetzt ganz ok, aber nicht zu vergleichen mit nem Zweitakter. Höchstgeschwindigkeit lt. Opel-Astra-Tacho knapp 60, (eigener Tacho geht immer noch nicht, km schon). Braucht zwischen 2,5 und 3 L Normalbenzin.

Wir haben die kleine Karre auch mal zu zweit hier im Pälzerwald die Berge hochgeprügelt, in Erwartung dass die China-chose ihren Geist aufgibt, aber nix da, war alles ok.

Würde sagen man muss schon etwas Ahnung haben, aber so ne Katastrophe wie einige hier schreiben isser nicht. Gelaufen hat er jetzt gut 3000km, und er soll wohl auch im Winter gut angesprungen sein, morgens. Ich find ihn eigentlich ganz witzig, selbst auf kleineren Landstrassen kommt man damit gut voran, war gestern selbst mal 80km damit durch die Gegend.

Wedhorn
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Wedhorn - geschrieben am 20.02.08
Bewertung:

Testbericht REX 450 RS (von OBI)
o,6 Km Ampel Rot = Motor aus schieben
15 Km siehe oben
150 Km Morgens 5 Uhr Hauptstrasse Licht aus (Überlebt)
195 Km Springt nicht an (mit der Bahn zur Arbeit)
300 Km Ampel Rot = Motor aus schieben
500 Km Inspektion 120 Euro
550 Km V-Max 45 Km/h Rechte Speigelscheibe liegt auf der Staße
700 Km Motor geht aus Sprit läuft aus dem Luftfilter (Benzinhahn)
870 Km Tankuhr sagt Leer Obwohl 1/2 Voll
870 Km Verkauft Schauze VOLL !!!!!!!!!!!!!!!

Nun Piaggio Fly 1900 Km keine probleme läuft und läuft und läuft

TID
ICH WÜRDE IHN IMMER WIEDER KAUFEN (566 Wörter)
von TID - geschrieben am 29.12.07
Bewertung:

Ich habe einen solchen Chinaroller unter anderem Markennamen bei EBAY gekauft.

Ich benutze ihn täglich für die Fahrt zur Arbeit (20 km eine Strecke) Bisher gefahren: ca. 1000km in 4 Wochen.
Zugelassen als 50er-Mokick


Fazit: Ich würde ihn wieder kaufen.

Einzelheiten:

Bei der Lieferung war der Benzinschlauch vom Tank zum Luftfilter nicht angebracht. Dieses resultiert aus den Vorschriften für den internationalen Seetransport und ist NICHT in den Anleitungen vermerkt gewesen.
Transport erfolgte komplett montiert in grossem Karton.

Vor der Erstinbetriebnahme mussten Spiegel und Batterie etc. angebracht, befüllt und eingesetzt werden.

Der Roller sprang sofort an, nachdem ich den Benzinschlauch (s.o.) angebracht hatte. (Dafür Helmfach raus)

erste Fahrten immer nur mit 30-35km, da Einfahren hier sehr wichtig ist, da es sich um einen 4-Takter handelte.

Schneller ging zunächst auch nicht.

Nach ca. 150km wurde er dann von sich aus schneller (Fahrten immer nur bei Halbgas)
Einstellung des CO-Schraube brachte mäßigen Erfolg (Anleitung aus dem Internet)
Letztlich war Einstellung eines fetteren gemisches erforderlich. Hierzu Vergaserdeckel abgenommen und Sprengring der Nadel eine Kerbe Tiefer gesetzt. Nun lief er weiter sehr zuverlässig.

Nach 300km erste Inspektion:

Ölwechsel (Motor/getriebe)
Bremsen nachgestellt
Ventilspiel geprüft und korrigiert. (war ein wenig zu straff)

Nach 400km Probleme mit Abblendlicht. Fehler: Wackelkontak in Lampenfassung, nachbiegern einer Kontaktzunge beseitigte Fehler. Zeit für Fehlersuche und Besietigung: 20min

Er fuhr immer besser, wenngleich bei der Beschleunigung ab ca. 20km/h erst mal alles sehr langsam von Statten geht.

Ab ca. 500km immer 40km/h-Durchschnitt (mit Gps ermittelt)

Aber ab nun oft Gassaussetzer bei höheren Geschwindigkeiten. erreichte Topspeed bei Gefälle ca. 70km/h.

Ich vermutete Vergaserverschmutzung oder Benzinleitungsproblem. Nach Wartungsanleitung aus dem Internet resultiert dieser Fehler allerdings aus dem zu mageren Gemisch. Über die CO-schraube war eine letztendlich befriedigende Korrektur nicht möglich.
Bei erneuter Öffnung des Vergasers musste ich Feststellen, das meine Vergasernadel nur 3 einstellkerben hat, gegenüber den, am chinesischen Markt üblichen 6.
Eine aufgebohrte M3-Mutter als Distanzstück ermöglichte nun die optimale einstellung.

Nach 1000km läuft der Roller auf gerader Strecke auf bis zu 65km/h hoch, dauert halt nur ein wenig.
Mein Gefährt ist nicht getuned (Variomatik/ Gewichte etc.)

erreichte Höchstgeschwindigkeit: irgendwas um die 70-75 rum, kann man nicht ablesen, da der Tacho bei 60 endet.

Der Roller wird von mir gepflegt. Der auspuff wurde bei ersten Rostanzeichen geschliffen und mit feuerfestem Antirostlack "verschönert"
Alle Metallteile werden nach regelmäßiger Wäsche geölt.

Verbrauch: ca. 2,5-2,7L auf 100km

Werkstatt und Garantie:
Mein Roller wird diese nie sehen. Auf die Garantie verzichte ich bewusst.

DIESER ROLLER IST OPTIMAL FÜR HANDWERKLICH GESCHICKTE LEUTE, DIE SPASS DARAN HABEN EIN NEUES SYSTEM NACH EIGENEN WÜNSCHEN ZU OPTIMIEREN.

MEIN ROLLER TUT ZUVERLÄSSIG DAS, WAS ER MACHEN SOLL. NICHT MEHR UND NICHT WENIGER.

WER EINFACH EINEN ROLLER ZUM RUMBRATEN HABEN WILL IST HIER WOHL NICHT SO GUT BEDIENT, DENN DIE CHINESISCHE DIVA VERLANGT LIEBE UND ZÄRTLICHKEIT.
BEKOMMT SIE DIESE, IST SIE TREU UND ZUVERLÄSSIG.

Max+Suger
Rex RS 450 Motorroller: Rex Scooter RS 450 (154 Wörter)
von Max Suger - geschrieben am 23.12.07
Bewertung:

Hi,

Ich hab mir vor einem knappen halben jahr den Rex Scooter im Baumarkt gekauft, ich war erst unsicher wegen den vielen Negativen Meinungen der anderen doch ich hab ihn gekauft und bin voll zufrieden damit.

Ich habe den Roller nie in eine Werkstatt gegeben. Mit ein bisschen Technischem Verständniss kann man viel selber machen: Ölwechsel, Luftfilter reinigen, etc.

Ich habe den Roller allerdings entdrosselt d.h ich habe mit weniger Umdrehungen eine höhere Geschwindigkeit. Er fährt jetzt ca. 60 Sachen und bleibt im mitleren Drehzahlbereich.

Wenn man den Roller so lässt wie im Orginal Zustand ist und ihn um eine höhere Geschwindkeit zu erzielen entdrosselt dann läuft er ewig......

Die einzige kleine Schäche ist die Bremse aber man kann für das Geld keine 2 Scheibenbremsen erwarten.

Jetzt fahr ich mit einem Tank (6.5l) fast 180 km!!!

Gerrit+Reimer
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Gerrit Reimer - geschrieben am 23.12.07
Bewertung:

Hallo leute ich habe meinen REX RS 450 Bj 2005 nun 10000 km gefahren und er läuft super wer den roller hat muss was von rollertechnik versthen weil wenn der was hatte nur kleinigkeiten zb zündkerze batterie oder wie jetzt antriebsriemen gerissen wechsel hat keine 10 min gedauert sonst war noch nie was mit dem und ich dfahre den nich nur im sommer sondern auch bei eis und schnee und er ist im ORIGINALZUSTAND

markus
Rex RS 450 Motorroller: Mein Rex RS 900 (307 Wörter)
von markus - geschrieben am 15.12.07
Bewertung:

Hi, ich habe mir vor 4 Monaten den Rex RS 900 Roller für 999 Euro im Baumarkt gekauft und bin sehr zufrieden damit. Der Roller ist als Mofa auf 40 km/h gedrosselt (eigentlich zu schnell aba ich finds gut so ;) ). Hab schon 1500 km drauf und das ohne Probleme. Das einzige Problem bist jetz war die Aufhängung der Motoreinheit. Aba die Werkstatt hat das als Garantiefall angesehen und ich musste nichts zahlen. Auch die Schrauben zur befestigung der Spiegel fehlten, aber auch das hatte die Werkstatt als Garantiefall angesehen und ich habe sogar zwei neue Spiegel in anderer Farbausführung kostenlos dazu bekommen. Der Service ist echt Spitze. Dass alle immer sagen dass diese Chinaroller nichts taugen kann ich wirklich nicht bestätigen!! Auch die Optik des Rollers ist wirklich nicht schlecht. Das einzige war mich etwas stört sind die Doppelscheinwerfer vorne, aber das ist nicht weiter schlimm. Die Verarbeitung des Rollers ist bis auf den Verschluss der Sitzbank und des Ablagefachs an der Front in Ordnung. Etwas besseres kann man von einem Baumarktroller nicht erwarten.
Mir fällt noch eine Geschichte dazu ein:
Ich wollte mal weg fahren und er ist nicht angesprungen. Dann habe ich die Sitzbank abgebaut und die Zündkerze raus gebaut. Siehe da sie war total verrust. Dann habe ich sie sauber gemacht, eingebaut und ausprobiert. Der Roller funktionierte wieder. Dann hab ich die Sitzbank wieder anmontiert und wollte weg fahren, hab mich drauf gesetzt wollte anmachen, aba dann gings wieder nicht. Dieses Spielchen hab ich glaub ich 5 mal gemacht und immer wieder gings nicht mehr. Ich hab mich so richtig verarscht gefühlt. =) Naja dann hab ichs nochmal gemacht und hab ihn dann während dem anbringen der tastatur angelassen und bin dann gefahren. Seit dem läuft der Roller wieder einwandfrei. =)

Soweit etwas von meinem Rex RS 900.

Rollerhelmi
Nie wieder (119 Wörter)
von - geschrieben am 11.12.07, geändert am  13.12.07 (Hilfreich, 889 Lesungen)
Bewertung:

Hab den Roller nun seit dem 7.12.07seit dem 11.12 steht er nun in der Werkstadt da die Tankanzeige nicht geht ,das Standgas viel zu hoch ist, des weitern ist mir die kleine Verkleidung unter dem Rücklicht weggebrochen Teilnummer 6 ,da die schrauben wohl viel zu fest angezogen worden sind!Echt traurig kann nur noch eins dazu schreiben noch ein defekt und bring den Roller zurück !!!Nie wieder son Roller laut Werkstadt kommt noch mehr auf mich zu!Desweiteren, ist dieser Roller sehr Wind anfällig,und die Sitzbank Verriegelung sowie das Scharnier woran diese befestigt ist sehr unstabil.Die erste Inspektionen beläuft sich auf ca.90 Euro inklusive matt real die weiteren dürften demnach wesentlich höher ausfallen.

andreas+petsch
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von andreas petsch - geschrieben am 09.12.07
Bewertung:

mein roller ist im großen und ganzen nicht schlecht,habe nun fast 10000 km runter.kaputt ging folgendes: 4x der Keilriehmen,1x die Schwimmernadel(die halterung),der Hauptständer,1x die Membrane.Nerven tut das ewige Öl Wechseln und der verbrauch.Habe einen 4,2l. tank,das reicht für 135 km.Ganz übel ist es mit den Werkstätten,mein tip,scheiß auf die Garantie,mach alles selbst.... im internet gibt es super anleitungen.viele Grüße Dax

Nico+Schubert
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Nico Schubert - geschrieben am 10.11.07, geändert am  06.12.07
Bewertung:

Hatte schon mal ein testbericht hier reingesetz leute aufpassen das teil ist einfach nur schrott. Erst das Rücklicht und jetzt Tacho und Licht vorne, benzinfilter immer dich verliert benzin das ist Garantie. Vorder und Hinterrad komplett kaputt alles krum vom fahren das ist der witz, und das ist kein Garantie fall muß ich alles schön selber bezahlen ca. 370 Euro soll ich zahlen.
also finger weg von den schrott.

stefan
Rex RS 450 Motorroller: finger weg lasen ist besser (110 Wörter)
von stefan - geschrieben am 09.11.07
Bewertung:

Hallo rex fahrer ich habe mir denn RS 450 leztes jahr im juli gekauft.die ersten drei monate lief er ganz gut.Aber dann gings los,er hat jetzt 6800 km gefahren und hat eigentdlich alles neu was mann sich so vorstellen kann, er hat denn vergaser neu,der gaszug wurde bei 500 km gewexelt,der Antriebsriemen ist mir bei 900km gerissen,die lichtmaschiene wurde schon gewexlet so wie die kommplette zündanlage, und soweiter und soweiter.Und erleuft immer noch nicht wie er soll er ist dauernt am bocken und springt schlecht an und keiner weiß mehr woran das ligt.naja ich rate da von ab sich so ein roller zu kaufen.

Reiner+Schoo%DF
Ein Roller mit Leben (384 Wörter)
von Reiner Schooß - geschrieben am 06.10.07
Bewertung:

Hallo der Rex - Scooter RS 450 ist ein lustiger und doch toller Roller für Menschen die Technik mögen und selber auch was davon verstehen. Nun diesen super 4-Takter habe ich nun fast 1 Jahr am ( 31.10.07 ) ja und ich habe bis heute genau 5785 km mit den Roller gemacht. Somit 3 mal Inspektion 500km die 2500km wie auch die 5000km sind in einer Vertragswerkstatt gemacht worden die Rechnungen dafür beim erst mal knappe 50€ das zweite mal 65€ und die letzte 97€ das halte ich für in einem normalen bereich.
Der Roller hat in der Garantie Zeit einmal einen neuen Anlasser bekommen bei 2100km und einmal Vergaser musste gereinigt werden alles hatte nichts gekostet. Sonst keine Probleme , ich denke es kann immer mal was sein wenn was neu ist und wenn alles bezahlt wird durch Garantie ist das ja auch nicht schlimm. Der Benzin Verbrauch ist auch super ich komme mit 1,9l auf 100km wenn Strecke und 2,3l wenn mehr Stadt Fahrten sind.Ich muss auch sagen ich mache alle 1000km Öl neu vom Motor das ist ja nicht viel Öl und koste ja auch nicht viel bei meinem Fachhändler 7,80€ mit allem. Auch so pflege ich meinen Roller immer,ich sehe darin nicht nur ein Gebrauchs Gegenstand.Wie gesagt ich fahre denn Roller auch bei schlechten Wetter und das geht auch gut mit dem Super Teil. Man darf nicht vergessen was er nur kostet neu gegen über anderen Rollern. Und dafür ist das schon was gutes finde ich und wenn man Technisch etwas drauf hat kann man eine menge selber machen an dem Roller und die ruhe hat das zu wollen. Die Bremsen finde ich gut, nun ja Hinten Trommel Bremse ist immer ein wenig schlecht wie Scheibenbremsen, was ich schade finde der Auspuff Roste an einigen stillen , das Problem kennen aber alle bei diesen Model.Nun gut so schnell wie ein 2 - Takter ist er nicht , aber sonst ist es aber besser,kein Öl nach Tanken ( Mischung ) und der 4 - Takter ist auch Umwelt freundlicher als der 2 - Takter das sollte man auch nicht Vergessen, ( die Umwelt ) oder.
Nun in meinen Augen ein Roller mit den man Freude haben kann,es mark immer was geben was besser sein könnte aber mal ehrlich das würde eine menge mehr kosten oder nicht?

Harald+MALESICS
Rex RS 450 Motorroller: Roller REX RS 450 in rot (153 Wörter)
von Harald MALESICS - geschrieben am 15.09.07
Bewertung:

Hallo!

Ich besitze seit 1 Jahr den besagten REX Roller RS 450 in rot-schwarz. Zulassungsdatum 06.08.2006; Seit diesem Zeitpunkt bin ich schon 5.800 km gefahen. Ich muß aber sagen, daß sich dieser Roller nicht mehr im Originalzustand befindet. Statt den vorgegeben 50 ccm und 2,6 PS fahre ich den Roller mit 80 ccm Zylinderkit und originalem Zylinderkopf aber mit Sportnockenwelle, die in diesem Segment nochmal 2 PS bringt. Weiters wurde noch eine Sportvariomatik von MALOSSI verbaut.
Das gute Teil hat jetzt ca, 6,5 PS und geht ca. 75 - 80 km/h.
Ich kann gegen diesem China-Baumerkt Roller nichts schlechtes sagen. OK er wurde von mir verändert, aber das war notwendig, denn ein 50 ccm 4-takter, tja was soll ich sagen, da schlafen einem während der Vollgasfahrt die Füße ein. Vielleicht habe ich beim Kauf auch Glück gehabt und keinen "MONTAGSROLLER" erwischt, denn bei diesem Gerät war bis zum heutigen Tage noch nichts kaputt.

Michael+Herrmann
Nicht zufriedem (98 Wörter)
von Michael Herrmann - geschrieben am 06.09.07
Bewertung:

Ich habe nun seit einem Jahr den Rex Roller. Er ist auf 25 km/h gedrosselt.
Eiggentlich bin ich nicht mit diesem zufrieden, da er einmal 12 Wochen in Reperatur war, da der Tank rostete und die Firme einen Plastiktank entwickelte. Das zweite mal (2 wochen nach erhalt nach dem ersten werkstattbesuch) stand er 4 wochen in der werkstatt, da er
1. nach 80 km keinen sprit mehr hatte,
2. die tankanzeige nicht ggeht (was schon von anfang an so war) und
3. weil der roller nicht mehr zu starten war.

Ich würde mir keinen rex roller mehr holen...

Herwig+Dierks
Rex RS 450 Motorroller: RS 450 (118 Wörter)
von Herwig Dierks - geschrieben am 23.08.07
Bewertung:

Moin,

ich besitze einen RS 450 Baujahr 05/2007 und habe bis jetzt 1700 km damit gefahren. Nach 1200 km habe ich mich für einen 80`er Zylinder entschieden. Der Umbau ist dank einfachen Motoraufbau relativ einfach. Dabei sollte auch gleich der Vergaser gewechselt werden. Jetzt läuft er perfekt ( 60-70km/h, nimmt spontan Gas an, läuft Berg hoch ca.60 km/h). Der Verbrauch ist auch moderat ca. 2,4-2,7 L/100. Der Preis für den Umbau beträgt ca 130 € für Selbermacher. Negativ ist die Verarbeitung
Dieser Roller braucht etwas Pflege ( Ölwechselintervalle einhalten, Rostschutz, Schrauben nachziehen) Fazit: Einen günstigeren Roller findet man selten, es muss aber etwas handwerkliches Geschick vorhanden sein, sonst bringt man diesen Roller um.

Denis
Rex Roller 450 billig aber schrott (81 Wörter)
von Denis - geschrieben am 22.08.07
Bewertung:

Also der billig Roller Rex. Ich habe einen gekauft bei Real und kann nur sagen, dass er schon Defekt war als ich ihn kaufte. Ansonsten binn ich alle 200 km in der werkstadt einfach billig der roller würde ich niemanden empfehlen. Und wenn auf dem angebot "Bundesweiter Vor-Ort-Service" steht ist das gelogen das stimmt zum teil wenn man der werkstadt zahlt dann holt die ihn ab. Also leute wenn ihr gerne wärkstädten besucht dann kauft euch denn.

Andre%2C+Pe........
Rex RS 450 Motorroller: Rex rs450 bj. 2005 (93 Wörter)
von Andre, Pe........ - geschrieben am 16.08.07
Bewertung:

so ich 16jahre alt bin mit meinem Rex rs450 bj. 2005 eigentlich ganz zu frieden, dang einiger umbauten fährt er so 65-70km/h das reicht eigentlich für normalen Verkehr das einzige was mir nicht so gefällt is der Anzug und die Qualität der Verkleidung und des Vergaser. Aber dafür das er 650€ kostet hat er immerhin ohne viel geld zu schlucken 5000km gehalten. und Berg runter kan man ihn ungedrosselt Richtig schön auf 90-100km/h bringen is nen sehr lustiges gefühl auf so nem baumarkt roller.

Michael+Schoepe
Roller Rex 450 mit über 6000km Baumarktroller Billigroller (238 Wörter)
von Michael Schoepe - geschrieben am 25.07.07
Bewertung:

Ich habe jetzt meinen Roller schon seit zwei Jahren und habe satte 6000 Kilometer runter. Ich fahre ihn auch den Winter durch, solange es nicht zu rutschig ist. Ab 2500 KM habe ich ihn dann doch getunt.

Habe ihn einen 80ccm Zylinder verpasst und ich kann sagen, das es ein unterschied zwischen Tag und Nacht. Der Zylinder ist von Naraku und den Vergaser habe ich auch gleich ausgetauscht.

Wenn ich jetzt zu zweit fahre und einen Berg ersteigen muss brauche ich jetzt keine Angst haben, das er rückwärts fährt.

Wenn ich dann so auf der Straße fahre und habe das Glück neben einen 50ccm Roller zu stehen und die Ampel wird grün, dann sehe ich ihn nur noch ganz weit hinter mir.

Mein Fazit:

Ein klasse Roller (auch mit 50ccm)
Verarbeitung könnte besser sein (Verkleidung)
Für ca. 700€ sein Geld echt wert

Und es gilt auch für einen Billig Roller..........pflegen,Warten und nochmals pflegen, denn nur weil er Billig ist heißt es nicht das man ihn nur fahren soll. Gutes Öl (10W40) und es auch regelmäßig wechseln machen deinen Roller langlebig. Und auch wichtig, nicht gleich Motor an und los fahren, sondern ein wenig warten, damit das Öl sich im Zylinder verteilen kann.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen!?!

der Micha

Olli1234
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450 (502 Wörter)
von - geschrieben am 12.07.07, geändert am  29.09.07 (Sehr hilfreich, 3740 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Ihr lieben xD

Ich habe mir auch einen Rex RS 450 gekauft da ich dachte der Sommer kommt noch , hmm na ja gut dachte ich zumindest.
Ich habe den Rex Roller ab Mai 07 und fuhr bislang 993 km damit, kann nichts schlechtes über diesen Roller schreiben , noch nicht !!
Ich hoffe das ich auch im nächsten Jahr bei schönem Wetter damit sehr viel spass haben kann ...

Die erste Inspektion hatte ich im Service Point gemacht (Duisburg)
Sie sagten mir das der REX nichts besonderes wäre und das ich mit sicherheit noch spass bekommen würde , mit diesem Roller , er ist wie auch die anderen Baumarktroller sehr anfällich !!!
Ich habe diesen Roller über die Firma SI- Zweirad- Service- GmbH gekauft und das recht günstig.

Da ich nicht viel Plan von 50er Roller'n habe kann ich anderen auch nicht viel darüber berichten...
Ich denke mit 1000,- Euro habe ich den REX schon günstig bekommen und ich hoffe das ich da nicht so viel reinstecken muss wie immer geschrieben wird. Ich bemerkte wohl einen sehr hohen Oil - Verbrauch , das fängt so ab 500 km an und man sollte darauf achten... und das alle 300 km (man kommt sehr gut an den Ölmesstab ) der befindet sich auf der rechten Seite , gut zugänglich. Also ich denke wenn alles so kommt wie andere hier schreiben werde ich mir beim nächsten mal lieber eine Aprillia RS kaufen xD Mehr kann ich zu meinem Roller noch nicht schreiben da ich erst kurze Zeit damit gefahren bin aber ich halte euch auf dem laufenden... ach ja ich habe hier gelesen das einige wissen möchten wie man die Drosseln raus bekommt... PN an mich und ich helfe euch weiter !!!







Teil 2 (28.09.07)

Ich musste bei einem km Stand von 2000 feststellen das die Steifigkeit der Äußeren Hülle nicht gerade von positiven Ereignissen verfolgt wurde, es traten einige spannungsrisse am Rücklicht auf und auch an meinem forderen Scheinwerfer.
Zum einen war gut das es in einer Werkstatt auf Garantie gemacht wurde zum anderen ist es geradeweg's bedauerlich das diese fehler dazu führen das man die neuen Teile nicht mehr DICHT bekommt. Es tritt Wasser ein und man/n muss alle paar Tage die Birnen wechseln !!! Zum anderen hatte ich dadurch das Wasser eindring auch einen Elektronischen Schaden !!!

Alles in allem ist der Rex ganz und gar nicht weiter zu empfehlen
Ich denke das ein Roller der nach meinen Infos von 13 jährigen Kindern in China zusammen Montiert wird alles andere als GUT !!
Da ich Kinderarbeit verabscheue möchte ich dies auch gar nicht .



Mein Fazit : Der Rex 450 RS verbraucht viel zu viel Öl und braucht schon bei 2000 Km nen neuen Antriebsriemen .. von den Spannungsrißen mal abgesehen !!! Der Roller ist somit viel zu teuer.


All das und einen lieben Gruss Oliver

jool+neureu
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von jool neureu - geschrieben am 03.07.07
Bewertung:

Ich fuhr bei 4500 KM abends mit abblendlicht nach einer Zeit ging die Lampe aus und das Fernlich ging noch. Ich dachte das Licht sei nur Kaputt.Als ich ihn dann am nächsten Morgen anmachen wollte sprang er nicht an und ist bis heute auch nicht angesprungen.
Ich stehe vor einem Rätsel. Ich denke es ist die Elektronik ich werde mir neue CDI(blackbox) kaufen und wieter sehen.
Und noch eins der Roller ist Scheise!!!!!!!!
keinegutegeschwinigkeit,keinguteranzug

ernst+peter
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von ernst peter - geschrieben am 22.06.07
Bewertung:

hallo
wer kann mir sagen wie man die blöde drossel ausbaut.sonst ist er ganz ok

Stelter+Daniel
Anhang für ernst peter (104 Wörter)
von Stelter Daniel - geschrieben am 18.06.07, geändert am  26.06.07
Bewertung:

(Zitat)Kurzbewertung zu Rex Scooter RS 450
von ernst peter - geschrieben am 22.06.07
Bewertung:
hallo
wer kann mir sagen wie man die blöde drossel ausbaut.sonst ist er ganz ok(Zitat Ende)

Hallo,

wenn du mich anschreibst unter stelter.moosburg@freenet.de

werde ich dir alle Möglichkeiten erläutern wie man den Roller schneller bekommt,

ansonsten spezielle Teile wie Zylinder Vergaser oder sonstiges kann ich alles für euch bestellen!

Ansonsten siehe meinen bericht zwei weiter nach unten

Gruß

Stelter Daniel
(Leitender des CST-Teams)

Fr%FCchtetraum
Rex RS 450 Motorroller: Rex Rs 450 - Der Billigroller (181 Wörter)
von - geschrieben am 17.06.07 (Hilfreich, 1760 Lesungen)
Bewertung:

Ich persönlich hab folgende erfahrungen mit dem Rex Rs 450 (Model 2007) gemacht:
Kilometerstand: 678 km
Zeitraum: 1 Monat

Am Anfang:
Der Roller "verschlingt" Benzin (auf 25km/h gedrosselt):
6,3 liter auf ca.60km(!!!)

Man muss die Bremsen jede Woche aufs neue wieder Einstellen, da sie sehr schnell wieder locker werden.


Kleines Defektetagebuch:

Direkt nach dem öffnen des Paketes ist aufgefallen,
dass die Verkleidung des Lenkers nicht passte,
sie war war schief und man konnte drunter fassen.

Das sogennante "Helmfach" ist viel zu klein für einen Größe M Helm.

man sagte mir schon beim Kauf,
dass der Roller nicht gekippt werden darf,
als ich dies aus Neugiere ausprobierte lief Benzin aus.

Nach wenigen Kilometern (ca. 20km) Tropfte eine Fett ähnliche Flüssigkeit aus der Verkleidung des Lenkers.

Nachdem ich den Roller vor dem Haus abstellte und es Regnete,
lief Wasser in den Tacho.

Nach 150 km fing der Auspuff an zu Rappeln.

Denis
Der REX RS 450 Offl Limit 2007 (248 Wörter)
von Denis - geschrieben am 15.06.07
Bewertung:

Ich hab mein roller seit Januar 2007 und kann sagen es hat sich bis jetzt gelohnt. Ich hab ihn im Winter für 799,-gekauft.Heute hab ich 1000km rum und hatte bis jetzt keine schwierigkeiten mit ihm. Nur an der Verkleidung hab ich was zu meckern:Als ich ihn einmal vollgetankt hatte lief mir ein bisschen Benzin rüber,dabei hab ich mir nichts gedacht. Als ich dann zu Hause ankam sah ich das alles am tankdeckel kaputt war(gerissen) und am Blinker auch .Darf so etwas passieren????Glaub nicht.Ich hab einfach am nächsten Tag Si-Zweirad angerufen und hab ihn das erzählt,darauf gab er mir ein Termin für die nächste Woche. Als dann so ein Typie mit seinem Tranporter kam wechselte er die Teile aus und ich bekam Ersatzteile noch dazu,wenn es was passieren sollte. Bis heute noch nichts!

Hab für das kein Cent bezahlt!

Aber es war bis heute nur der eine Fehler,sonst läuft alles gut.
Man kann sagen das man für 799,- Euro einen guten Viertakter bekommt, der sonst ohne denn einen Fehler alles funktioniert.Ach wegen der Inspektin!Die würd ich lieber machen,weil sonst die Garantie nicht mehr da ist und das wär schade!

Kauft euch diesen roller,wenn ihr noch keine habt oder zu wenig Geld habt,es lohnt sich!
Und wenn ihr ihn pflegt dann wird auch so schnell nichts kaputt gehen.

Nani0308
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Nani0308 - geschrieben am 12.06.07
Bewertung:

Ich habe meinen Roller seit 2 Jahren und bin erst ca 400 km damit gefahren.
Nun stellte ich fest das sich im Ölbehälter eine Flüssigkeit befindet die eigendlich kein Öl sein kann.
Sie ist zu dünnflüssig und riecht nach Benzin.
Kann es sein das vom Werk aus so eine dünne Flüssigkeit eingefüllt wird.
Hat jemand Erfahrung damit ?

Halken
Benzinverbrauch 6 liter (88 Wörter)
von - geschrieben am 07.06.07 (Wenig hilfreich, 1647 Lesungen)
Bewertung:

hallo ich habe am 2.05.07 einen rex mofaroller gekauft bin mit dem nicht zufrieden er war jetzt schon 3 mal in der werkstatt weil er über 6 liter benzin braucht mitlerweile hat er sich verzogen lenker sitzt schief die werkstatt sagt ist halt so bei den billigroller muss jedesmal ca 20 km fahren um in die werkstatt zukommen und dann mit dem zug und bus nachhause fahren aber das intresiert die werkstadt nicht also kundenfreundlich nur wenn man einen roller kauft ansonsten nie wie wieder einen rex roller Günther Halkenhäuser

Simon+Reh
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Simon Reh - geschrieben am 06.06.07
Bewertung:

also meiner hat etwas mehr als 3000 runter und ich hatte noch nie ernsthafte probleme, allerdings sind diese steckverbindungen
von er verkleidung echt unschön, man macht schnell was kaputt,
aber für den preis ist er ok

G%FCnther+Halkenh%E4user
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Günther Halkenhäuser - geschrieben am 06.06.07
Bewertung:

Hallo will mich auch mal zu wort melden bin auch nicht zufrieden der Roller ist schief wenn man ihn von hinten sieht der lenker ist etwas schief Händler sagt sei normal bei dem Preis einen Schock bekam ich bei der ersten inspektion 145.- Euro Händler sagte er hätte ja auch 3 std mit dem Roller verbracht.Frage weis jemand wo man sich bei dem Rex roller ans werk oder sonst wo über vertragshändler beschweren kann

Steven+Langley
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450 - 10 000 km es geht!! (1803 Wörter)
von Steven Langley - geschrieben am 05.06.07
Bewertung:

Testbericht
REX RS 450 (Modell 2006)

Viel hat man im Internet über die so genannten „China-Kracher“ gelesen. Aber die meisten Bewertungen gab schon nach weniger als 1000 Kilometer. Wie kann man so schnell ein Fahrzeug bewerten? Was mir leider auch fehlte: ein richtiger Bericht über dieses Modell, welches man zum Beispiel in einem Magazin lesen könnte. Deshalb werde ich mich nun diesem Problem widmen.

Erst einmal ein paar Daten zum Testobjekt

Typ: REX RS 450 (QM50QT-6/6A)
Motor: 139QMB
Version: Mokick
TÜV-Abnahme: 30. Mai 2006
Erstzulassung: 04. August 2006
Kilometerstand: 10400 (Stand 4. Juni)
Besitzer: 1

Dann arbeiten wir mal die Liste ab, die für potentielle Käufer interessant sein sollte.

Wo soll ich anfangen? Mit der Optik, genau mit der Optik. Wenn man sich den Roller so betrachtet dann muss man feststellen, er ist sicher kein auffälliges Produkt, sobald mal ins Detail geht, dann merkt man schnell, dass es bloß eine Kopie von vorherigen Modellen der Firma Kymco ist. Gut, das an sich ist ja noch nichts Schlimmes. Wie viele Autos fahren auf unseren Straßen und sind häufig baugleich. (z.B. Citröen Berlingo und Peugeot Partner) Ebenfalls lässt sich feststellen, dass viele Hersteller aus China die Optik mehr oder weniger übernehmen. Hier und da ändern sich Reflektoren, Aufkleber, Schutzbleche, Lampen und was nicht alles, aber im Großen und Ganzen bleibt die Form erhalten.

Fazit der Optik: Es ist nicht wirklich was Neues, es ist auch kein Augenfang, aber es gibt deutlich hässlichere Modelle. Für meine Bedürfnisse finde ich den Suzuki Kantana Roller wesentlich schlechter getroffen.

So, nachdem wir uns den Roller angeschaut haben setzen wir uns natürlich auch drauf und wollen ihn testen. Vorher haben wir gelesen was wir zu beachten haben und somit machen wir ihn als erstes mit dem Kickstart an. Er schnurrt. Na also es geht doch. Helm auf, Handschuhe an und los geht’s. Erstmal zur Tankstelle, denn wirklich voll ist er ja nicht. Die ersten Meter sind natürlich ein wenig ungewohnt und auch die Sitzbank ist nicht gerade das geliebte weiche Bett. Eher ein wenig Robust gebaut. Naja gut, mit 1.84 m kommt auf dem Roller auch nicht wirklich ein Autofeeling auf, außer man sitzt ziemlich am Ende der Sitzbank. Die Griffe bieten guten Halt, wenn man die Spiegel richtig eingestellt hat kann man auch so ziemlich alles in ihnen sehen. Hinterradbremse sollte noch eingestellt werden, ansonsten Gaszug: wie Butter! Im Cockpit ist alles enthalten was man während der Fahrt braucht. Der ist schlichtweg überflüssig, was hier und da allerdings praktisch wäre, ist eine kleine Uhr. Gut, wer drauf verzichten kann. Gut finde ich auch das offene Ablagefach im Lenkerbereich. Während der Fahrt kann man gut Sachen dort reinlegen, was bei einem abschließbaren deutlich schwere gehen würde. Außerdem bietet die REX RS 450 Ablage mehr Platz. Schaltereinheiten rechts und links lassen sich gut erreichen und auch bedienen.

Fazit der Fahrtbedingungen: Das Nötigste ist dran und damit hat es sich eigentlich schon. Alles gut übersichtlich, einfach und schlicht gehalten. Roller vielleicht etwas zu kurz und Sitzbank zu hart. Kommt drauf an wie pinkelig der Fahrer ist.

Die Fahreigenschaften sind alles in allem doch sehr angenehm. Was ein bisschen schlecht ist, ist vielleicht die gewollt härtere Federung im hinteren Bereich. Man merkt schon des häufigeren mal ein Schlagloch. Aber gut, Knochenhart ist er auf jeden Fall nicht. Er liegt bei trockener Straße ziemlich gut auf der Straße, Kurven in Schräglage sind auch kein Sicherheitsrisiko, obgleich ich ein- oder zweimal mit dem Ständer aufgesetzt habe, allerdings war ich nicht alleine auf dem Roller.
Immer wieder wurde im Internet die Beschleunigung angesprochen. Nunja, also eine Rakette ist es nicht. Wer sowas sucht sollte sich glaube ich im Allgemeinen keinen Roller kaufen. Wenn ich alleine fahre dann ist es überhaupt kein Problem an der Ampel ein Auto vorübergehend abzuhängen. Die Beschleunigung ist durchgehend top und völlig ausreichend. Am Berg (7%) da hängt er schon gut in den Seilen, aber auch das ist im Ein-Mann-Betrieb überhaupt kein Problem. Anders sieht es nun wieder im Zwei-Mann-Betrieb aus, alles in allem sollte jedem klar seien, er muss mehr schleppen und er ist träge! Das ist normal, auch ein zwei Takter hat da zu tun. Obwohl ich dazu sagen muss, der Roller hat bis jetzt noch jeden Berg mit zwei Personen geschafft anzufahren. Bis 30 km/h regelt er dann hoch, danach geht die Drehzahl automatisch runter und er packt es nicht mehr schneller zu werden. Wird aber auch nicht mehr langsamer.
Die Geschwindigkeit verhält sich fast wie die Beschleunigung. Alleine brauchen wir gar nicht groß rum zu erzählen. Da sind echte 45-50 km/h garantiert. Egal ob Berg oder nicht. Bis jetzt hatte ich einmal einen Berg mit 12% Steigung, da hat er es ohne Schwung leider nur auf 30 km/h geschafft. Aber das ist auch ziemlich heftig. Aber das ist nun mal einfach so, entweder lebt man damit oder man kauft sich was besseres, aber ich denke die Realität ist das alle originalen Roller bei sowas abbauen. Zu zweit kriecht man schon den einen oder anderen Berg hoch. Aber unter 30 km/h fährt er nicht. Ich denke damit kann man leben. Es sind halt nur 2,86 PS und das wird halt hier und da immermal kritisch. Ansonsten was ist noch interessant für die Fahreigenschaften? Bremsleistung? Ja, genau. Die ist eigentlich sehr Top. Vorne sowieso, hinten auch. Aber das kommt ja auch wieder drauf an wie sehr abgenutzt die sind. Meine 10 000 Kilometer merkt man ihnen schon an. Eins gibt’s da noch was mir beim Fahren nicht so gut gefällt. Der Beifahrer hatte leider keine richtigen Fußrasten, sondern nur so kleiner Trittbrettchen, das ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber ich habe festgestellt, das haben viele Roller.

Fazit der Fahreigenschaften: Alles in allem völlig ok. Hat zwar hier und da ein paar Durchhänger und wirklich rasen kann man damit natürlich nicht, aber er packt so ziemlich alles. Manchmal ist aber wirklich schade, dass er nur 3 PS hat. 4-5 würden ihm nicht schlecht bekommen.

Jetzt kommen wir zu einem wirklich interessanten Teil für Käufer. Nämlich zum Teil der Zuverlässigkeit und der Verarbeitung. Also mich persönlich hat der Roller zwei mal völlig im Stich gelassen. Einmal mit 2500 Kilometer und einmal mit 3600 Kilometer. Also das dürfte normalerweise nicht passieren, zumindest nicht in dieser Kilometerzahl. Aber zwei Pannen innerhalb von 10 000 Kilometer. Ich find das schon sehr gut. Kann man denke ich mal mit Leben. Die Verarbeitung lässt häufig zu wünschen übrig. Wenn man das Ding auspackt, dann ist in der Regel hier und da (bei mir: Lampe, Verkleidung) schon was kaputt, aber das is ja nicht schlimm, auch wenn es nicht sein sollte. Direkt Garantie und fertig. Wird ohne Mukken gemacht. Ansonsten muss man schon sagen, die Verkleidung passt nicht immer und überall perfekt auf/ineinander. Es ist nun mal so und irgendwo muss der Preis halt auch herkommen.

Fazit der Zuverlässigkeit/Verarbeitung: Bei weitem nicht perfekt, aber akzeptabel! Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt ganz einfach. So ist es nun mal!

Jetzt komme ich mal auf die Liste der bisherigen Schäden an meinem Fahrzeug nach 10 400 Kilometer.

Lampenfassung = direkt nach Auspacken
Mittelteil der Verkleidung im Heck = direkt nach Auspacken
Fett spritzt auf Vorderfelge = 500 Kilometer (nicht schlimm, wurde nur zu sehr gefettet)
Schutzblech hinten = nach 1000-1500 Kilometer (Tipp: Kabelbinder direkt dranmachen)
Auspuff = nach 1500 Kilometer (hat gerasselt, Halterung innen gebrochen)
Antriebsriemen = 2500 Kilometer (gerissen)
Clip an der Vergasernadel = 3600 Kilometer (Clip gebrochen)
Auspuff = nach 4000 Kilometer (hat gerasselt, Halterung innen gebrochen)
Lenkkopflager = nach 6000 Kilometer (ausgeschlagen, Verschleißteil)
Bremslichtschalter = nach 8500 Kilometer (Rückstellfeder gebrochen)
Rücklicht = nach 10 000 Kilometer (Elektrik hat einen Wackler)

Soviel mehr war es eigentlich auch nicht. Da ich die ersten 3 Wartungen gemacht habe ging vieles über Garantie. Nach 5000 Kilometer hab ich die Wartungen eingestellt. 1. aus Geldmangel, 2. da die Garantie mir bei Verschleißteilen nichts mehr bringt. Was die Garantie angeht ist SI-Zweirad Vertrieb sehr dünn drauf. Selbst bei Schäden wie der Lampe würden sie nicht mehr zahlen, nur weil die Wartungen nicht gemacht wurden. Das ist natürlich nicht einzusehen. Ansonsten sind die Wartungsabstände mit 2500 Kilometer sehr gering. Der Wartungsplan ist eh völlig übertrieben, aber bei einem REX Roller würde ich immer die Ölwechsel-Intervalle von 1000 Kilometer einhalten. Bin zwar teilweise schon wesentlich mehr mit einem Öl gefahren, aber sicher ist sicher. Falls ihr keine Werkstatt in eurer Nähe finden solltet, dann könnt ihr auch den Vor-Ort-Dienst in Anspruch nehmen. Das ist auch ziemlich gut. Aber ihr solltet euch drauf einstellen, dass dieser Roller häufiger als manch anderer in der Werkstatt steht. Aber es wurde schon viel verbessert, ich denke das Modell 2007 (erkennen an dem Aufkleber unter dem Trittbrett „REX Series“) ist ganz gut drauf.

Übrigens was ich noch anmerken wollte, viele sagen: kauft euch einen guten Marktenroller. Peugeot (bekannt durch den Speedfight) hat den „V-Clic“ raus gebracht, der ebenfalls wie der REX aussieht und im gleichen Werk produziert wird. Die Zukunft ist leider China, Taiwan und so. Markennamen heißen nicht immer Qualität.

Verbrauch hält sich gut im Rahmen 3 Liter auf 100 Kilometer. Ist ok, aber denke mal kommt auch auf die Fahrweise an.

Tuning ist kein Problem. Ohne Teile zu kaufen kann man die CDI entdrosseln einen Distanzring in der Variomatik rausnehmen und noch im Vergaser was absägen/rausschrauben. Habe ich aber keine Erfahrung, lief bei mir Original!

Endfazit: Dieser Roller ist ein Risiko was die Zuverlässigkeit angeht. ADAC-Mitgliedschaft sollte schon mal abgeschlossen werden. Preis-Leistung ist aber eigentlich völlig in Ordnung, soweit man einen Guten erwischt. In der Werkstatt würde ich ihn mal richtig einstellen lassen und dann ist das eigentlich ok. Er fährt gut und ich denke das ist das Wichtigste. Ich fahre mindestens 40 Kilometer am Tag und bin auf ihn angewiesen. In dieser Hinsicht ist er nur beschränkt zu empfehlen, aber wer ihn nur für gelegentliche Spritztouren braucht der ist hier richtig bedient. Man muss es einfach abschätzen. Aber so schlecht wie er häufig im Internet beschrieben wird ist er bei weitem nicht. Ihr seht meiner ist schon 10 400 Kilometer gefahren ohne große Probleme. Der Roller ist ok, aber ein bisschen Pflege braucht er schon.

Ich hoffe ich konnte euch helfen und falls jemand direkte Fragen an mich richtigen möchte:

Shiny135@Arcor.de

Euer Steven Langley

rollerking
Hier muss man aber echt aufpassen! (inklusive Teil 2!) (1308 Wörter)
von - geschrieben am 02.06.07, geändert am  04.06.07 (Sehr hilfreich, 10935 Lesungen)
Bewertung:

Boah so viele Berichte über den Rex, dann muss ich aber schnell auch einen schreiben. Denn ich habe bis letzte Woche so einiges erlebt mit meinem Rex in vier monaten....

Da hab ich aber echt ein Schnäppchen gemacht habe ich gedacht!
Ausserdem mag ich den Sound lieber als die normalen zweitackter!
Für 300 Euro gebraucht gekauft in unserem Wochenblatt, das ging ja noch! Sah fast wie neu aus! hatte nur ein paar kratzer (beim rengieren umgefallen) und lief nicht richtig, deshalb so billig. Und keine Garantie mehr!
Mein Kumpel hat gesagt, ich soll erstmal ne neue Zündkerze reinmachen (das schaffe ich gerade noch) und dann wollte er noch "Ventile einstellen" weil mir das zu kompliziert ist aber ich will keinen lahmen Roller! Dann lief er auch erstmal aber so beeindruckt war ich nicht!


Was ist alles ausgefallen..?

Blinkerschalter kaputt
Reifen katastrofal! Rutscht bei Regen leicht in den Graben!! Oder Kopfsteinpflaster!!
Wenn er bergauf fährt auch nur ganz leicht, dann ist er total lahm! Geradeaus gerade so über 45km!
total labberige federung!
Plastikverkleidung ist totaler Klapperkram!
Bremsen gehen so!
Beim Anfahren am Berg muss ich mithelfen! Und du wirst dauernd überholt!!
Batterie kaputt!
Riemen beim anfahren zerfetzt! schlechte Qualität
Rostpickel im Tank!
rostet an vielen stellen, ich kann doch nicht dauernd putzen!!
Wenn es regnet geht er manchmal aus oder geht erst gar nicht an!
Luftfilter muss man dauernd reinigen oder ganz neu kaufen weil dauernd so ein schmierzeugs drin ist und die kiste immer lahmer wird!
Vergaser muss dauernd nachgeregelt werden
Elektrik war einmal total platt!(Stromkabel war abgegangen)
Ich hatte so nach 250 km kaum noch leistung, da häntgt einen jeder radfahrer ab!! Also: da war im Vergaser ein mempran oder so rissig, sagte mein kumpel. Also gesucht und im Internet zum glück das passende Ersatztiel gefunden! Dann lief er wieder! Was ne Arbeit!

Gute Reifen sind teuer , ja 44 euros das stück von heidenau !!! hab ich aber nicht mehr draufgemacht!
Die ganz billigen Roller haben fast alle 10zoll grosse Reifen aber das ist zu klein - 12zoll soll besser sein bei Schlaglöchern!
Gutes Motoröl solltet ihr nehmen, das kostet aber ca 13 Euro! Pro Liter!

Werkstatt kann ich mir nicht leisten! Viel zu teuer für eine inspektion 120 euro oder so!
Wenn man für so nen Chinakracher überhaupt eine findet!
Zum Glück kenne ich jemanden, der früher achtziger gefahren ist und der konnte zum glück beim schrauben an wochenenden helfen.
Denn schrauben müsst ihr oft bei so nem billigroller!
Wenn´s bloss ein olles mofa wäre ginge es ja noch aber heutzutage sind die dinger ja so kombliziert!! Mein kumpel hat mal aufgezählt: Katalysator, Rückleitung für Abgase zum nachbrenner, elektronische Zündanlage , Startautomatik, tausend Schläuche für Kurbelwellenentlüftung oder so, Wegfahrsperre undsoweiter!!. Ich dachte, der redet von nem Ferarri! Nein, bloss von so nem China Moped!
Und kauft mal ersatzteile, da werdet ihr ausgelacht beim vespa händler! "hahaha"! Also internet!

Ihr müßt unbedingt beim Kauf von so einem chinakracher beachten:


Das steht in Teil 2 von mir! Bitte lesen, denn da stehen wichtige Infos für euch, wenn ihr euch so nen Baumarktroller holt! Danke!

--------------------
So Leute, hier der 2Teil Meines Rex Roller Testberichtes! Ihr wollt Euch also immer noch so einen Chinaroller zulegen, ihr habt ja Mut ;)))
oder ihr könnt tausendmal besser schrauben als ich!!


Was muss ich also unbedingt beachten beim Rollerkauf, besonders bei den China Krachern??

-Der Viertackter ist lahmer als ein Zweitackter! Er hat nicht so einen starken Anzug und man muss öfter Teile reparieren (ventile einstellen und so!)

-Wenn ihr so ein ding neu kauft (so 499 bis 899 euros) dann bloss nicht bei ihhbeeh! Was ist wenn was kaputt geht, dann müsst ihr das ding zurück zum Händller schicken, toll!! Oder adac rufen (wenn ihr bei real gekauft habt geht das: "mobilitätsgarantie") aber die reparieren keine Bremsen, hab ich gehört!
Und warum geh´n die Leute alle zum real oder baumarkt, wenn der dort Roller hat, ohne nach service zu fragen?? Es ist euer Geld!!

-Lieber gebraucht kaufen, weil viele wollen nicht selber schrauben und wollen die Dinger schnell loswerden wegen dem Ärger, dann könnt ihr zuschlagen, aber nur wenn ihr Ahnungn habt und schrauben könnt! Und das Ding muss wie neu aussehen! Kumpel der Ahnung hat mitnehmen!

-Alle Papiere rechnungen und fahrzeugpapiere, sonst kriegt ihr keine Versicherung! Kontrolliert auch die Nummern!

-""Ja das zündschloß war kaputt, darum ist da jetzt ein Loch""?? HÄÄ?? Erzähll datt mall deinem Frieseur!! das Ding ist dann nämlich warscheinlich geklaut!

-Schlüssel auch alle da?

-So 300 bis 400 euros gebraucht sind ok für chinakübel aber rechnet 100 euros für Teile und Reparatur gleich mit drauf! Locker!

-Motor sollte laufen auch wegen probefahrt! Wenn nicht und der verkäufer sagt, "Ja, ist nur ne kleinigkeit für 10 euro" Ja warum hat er es dann nicht gemacht?? neuer motor kostet so 300 euro, ihr wisst bescheid!!

-Kontrolliert alles andere, denn alle Roller sind eigentlich frisiert (am auspuff, automaticgetriebe, oder Zündbox) und wenn ihr dann von der Polizei angehalten werdet seit ihr drann!!
Und wenn ihr Bremsen reparieren wollt, lieber in die Werkstatt! Oder kumpel fragen, der das wirklich kann!! Lebenswichtig!!

Oder ihr kauft euch lieber gleich was richtiges!

Komisch, ich sehe die Dinger seit einger Zeit fast überall und viele bestehen auch aus den gleichen teilen ist fast alles "Baotian". Das ist so ne chinesische firma und denen ist das egal, die wollen bloß hunderttausende von den Dingern verkaufen!
Und dass heisst auch das dann viele teile auch für den rex passen, weil ist ja eigentlich alles das gleiche, müsst ihr einfach schauen!


Was sagt der rollerking am Ende??:

Ich werde meinen viertackter in die zeitung sezten , für bastler oder so und hab mir vorgenommen, auf was besseres zu sparen!
Kymco wurde mir gesagt kann man nehmen , wenn man nicht sooooooo viel Kohle hat (für vespa aprilla oder so!).
Ja und NEU soll er sein, denn ich will endlich mal pannenfrei cruuusenn!! :))


Kuckt auch mal im internet auf ein paar Seiten von Leuten, die so chinaböller fahren, da schlackern euch aber die Ohren!!:
Manche schreiben sogar "Lebensgefahr, weil bei sonem Baumarktroller die Vordergabel einfach gebrochen ist!! Und die Leute sind ganz normal gefahren!

So hier sind die Seiten für euch:

Gabel gebrochen - chinaböller!
forum.baotian.info/thread.php?threadid=181

Da werden sie hoffentlich geholfen - Ersatzteile für Rex RS 450 u. Bedienungsanleitung!! :
http://www.si-zweirad.de

Das ist die Anleitung für euren rex 450:
http://www.si-zweirad.de/shop/product_info.php?cPath=703&products_id=9018

Der hat eine supercoole und informative Internetpage über die viertacktroller, auch Reperaturtips! :
http://www.coolman-4takt-roller.de/

So geht ventile einstellen - braucht ihr nur beim viertackter! :
http://www.freenet-homepage.de/Daten-Tba/Ventile.html

hier kommen zumbeispiel baotian chinakracher her :))
http://asia-motor.com/en/index.asp
(aber auf englisch!!!)



Ich wünsche Euch allen eine pannenfreie Fahrt und viel spass mit euren Rollern egal ob baumarkt oder edelteil! :))

Virus
Rex RS 450 Motorroller: Der bester Roller den es für wenig Geld bekommt (146 Wörter)
von Virus - geschrieben am 29.05.07
Bewertung:

Also der Roller ist einfach nur geil.Bei mir ist weder was verdreckt noch gerissen oder ähnliches.Ich habe beim Vergaser einen Schutz eingebaut und somit kann er nicht mehr verdrecken.Meiner lauft 70 Kmh und hat 4000 Km runter und noch nie irgendwas heile gemacht.Inspektion hab ich selber gemacht und wenn mal was kaputt geht dann setze ich es instand und baue auch verstärke Teile ein.Es passen auch manche teile von Kreidler und die sind besser.

Ansonsten kann man ihn schon tunen wenn man will man muss nur ebend richtig tunen und nicht wie alle einfach nur Auspuff oder so,ich tune immer so das die anderen teile das Aushalten und somit hat man keine probleme damit.

Werde auch noch einen grossen Reifen hinten montieren kein problem wenn man sich einbischen auskennnt.

Ansonsten macht der Roller riesegen Spass

daschu77
Mein Roller ist komplett neu, hab Ihn erst am 19. Mai 2007 b ... (676 Wörter)
von - geschrieben am 23.05.07, geändert am  07.03.10 (Hilfreich, 3335 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Leute,

ich habe den Roller erst seit 19.05.07. Ich habe mir ihn ganz billig bei Real Markt für nur 799 Euro gekauft. Super Preis. Bin am Samstag erst einmal von Saarlouis bis nach Schmelz gefahren (ca. 20 km). Zuerst gabs etwas Probleme, das Ding zum Laufen zu bringen. War Fehler von meinen Vater, der hat zu wenig Benzin reingemacht, deshalb ist er immer ausgegangen. Mit dem Kick Starter springt er aber recht gut an. Als wir dann herausbekommen haben, dass er beim Gas geben immer ausging dies an der Bremse liegt, weil mein Vater die zu fest angezogen hat und ich endlich los fahren konnte war er wirklich super gut gefahren. Ich denke mal, wenn man am Anfang nicht so schnell fährt (muss ja eingefahren werden) 80 % der Höchstgeschwindigkeit. Obwohl er nur 45 km fahren sollte fährt er über 50 km/h. Bitte beachtet die Inspektionsangaben der Bedienungsanleitung. Und von Tunen halt ich nichts. Damit macht man nur den Motor kaputt.

Es wird öfters mal gefragt, ob man den Roller nach dem Starten warm laufen lassen sollte. Dazu kann ich sagen, dass dies sehr wichtig ist. Laut Bedienungsanleitung sollte man dies auch tun.
Es reicht ca. 5 Min. aus, dann kann man los fahren.

Was auch wichtig ist, dass man die Inspektionen rechtzeitig macht.

Die erste Inspektion ist nach 1 Monat oder 500 km. Das bedeutet, was zuerst Eintritt ist entscheidend. Also nicht warten bis 500 km vorbei sind sondern schon nach 1 Monat zur Inspektion fahren.

Dann sollte man erst wieder nach 6 Monate oder 2500 km usw.

Also der eine mit seinen Roller mit dem Rost im Tank ist er selbst Schuld, da er die Inspektionen versäumt hat.

Was der Verbrauch angeht, sind laut Real Prospekt nur 2,5 Liter je 100 km. Ob das wirklich so ist, werde ich noch feststellen. Also zum Bremsverhalten werde ich später noch kommen.

Heute, 26.05.07 bin ich wieder mit dem Roller gefahren. Also vom Fahrverhalten find ich den Roller wirklich gut. Er fährt auch gut durch die Kurven und man kann sich auch gut in die Kurven reinlegen. Das Bremsverhalten find ich auch gut. Bin jetzt von Schmelz bist nach Homburg gefahren. Ich hatte in Neunkirchen eine Pause gemacht und was gegessen und getrunken aber dann direkt weiter. Man kann auch an einen Stück mit ihm fahren, ohne das der Motor ausgeht. Was auch gut ist, er packt jeden Berg. Die Beschleunigung an Ampeln ist auch gut. Er beschleunigt schneller wie ein Auto bei der Ampel. Am Anfang weil er neu ist fahre ich nur bis zu 40 km/h. Dann find ich, dass die Federung ganz gut ist.
Achso der KM-Stand ist mom. so bei 89,1 km

Ich hoffe, dass reicht für den Anfang mal aus. Da ich noch keine 100 km gefahren bin kann ich auch noch nicht den Verbrauch ausrechnen.

Nachtrag am 04.06.07

So ein mist. Mein KM-Stand ist bei 199,9 km stehn geblieben. Muss den Roller in die Werkstatt fahren. Dann wenn der Motor noch nicht so warm ist, dann geht er bei Ampel oder Stop Schild aus. Aber sonst läuft er wirklich gut.

Nachtrag zum 07.03.2010

Inzwischen habe ich wegen einem Unfall am 24. März 2009, bei dem der Roller stark beschädigt wurde im Herbst 2009 verkauft. Der Käufer hat die Reparatur bezahlt und er kann mit dem Roller fahren.

Ich hatte während der 2 jährigen Garantiezeit im Jahr2008 noch ein ein Keilriemenschaden. Hatte Glück, dass der Keilriemen über Garantie gelaufen ist. Dann hatte ich öfters mal Probleme mit dem anmachen des Motors. Er ist nicht angesprungen. Folge, ich musste ihn wieder zur Reparatur fahren. Insgesamt waren die Reparaturen und Inspektionen recht teuer. Ersatzteile finde ich auch recht teuer.

Fazit: Der Roller ist doch nicht so gut, wie es am Anfang ausgesehn hatte. Hatte öfters Reparaturen und jetzt kann ich Euch empfehlen, besser mehr Geld zu bezahlen und Euch ein vernünftigen Markenroller kaufen.

Gruß

daschu77

Xenia
Rex RS 450 Motorroller: Hilfe (99 Wörter)
von Xenia - geschrieben am 22.05.07
Bewertung:

hallo :)

ich habe mir freitag meinen rex Rs 450 geholt er ist aber nicht angeprungen und es lief benzin und öl raus!bei einem nagelneuen Roller!
nachdem ich ihn bestellt hatte habe ich erst diese seite gefunden!
natürlich brachte ich ihn sofort zurück aber mein geld bekam ich nicht wieder sondern sie bestellten mir einen neuen!
obwohl ich dies gar nicht wollte!
kann mir einer bitte helfen und sagen was ich bei diesem roller zu beachten habe?
wer mir helfen kann bitte an pradabebieh@aol.com!
wäre sehr lieb!!!

Peda+Pan
Rost im Tank nach 350km - nicht zu empfehlen (110 Wörter)
von Peda Pan - geschrieben am 21.05.07
Bewertung:

Ich habe meinen Rx RS 450 Roller letztes Jahr gekauft und er wurde bisher nur 350 km gefahren. Nachdem ich vor einer Woche dann zur Schule gefahren bin, ist mir der Roller auf der Strecke stehen geblieben. ADAC-Befund: Rost im Tank, Tank undincht und Benzinfilter/ Vergaser im Eimer. Tolle Sache...ein bisschen was erwarte ich dann allerdings doch für mein Geld...ich bekomme leider auch meine Reparaturen nicht gezahlt (nicht nach 1 Monat zum Check gebracht-> Garantie verfallen)und zahle...zahle...zahle...mich dumm und dämlich.
Mein Tipp: Bisschen mehr investieren...zahlt sich aus.
Dann müsst ihr euch wenigstens nicht mit SI-Zweirad rumschlagen.
Grüße fdawg

Edlinger+Birgit
Rex RS 450 Motorroller: SOS (92 Wörter)
von Edlinger Birgit - geschrieben am 20.05.07
Bewertung:

hallo!

kann mir bitte wer helfen? ich suche bei meinem roller di vario drossel und sonstige vorschläge wie man ihn "schneller" machen kann! brauche aber eine ziemlich genaue anleitung bin nicht gerade ein genie! kenn mich aber trotzdem ein bisschen aus! bitte meldet euch ich würde mich echt total freuen! meine e-mail adressen: birgit-edlinger@gmx.at

ich hoffe das sich jemand meldet und ich sag jetzt schon einmal dankeschön!
(bitte bitte bitte bitte melden)

mit freundlichen grüßen
birgit

Dr.Schwenker
Erster Defekt nach 150 KM (237 Wörter)
von Dr.Schwenker - geschrieben am 19.05.07, geändert am  05.06.07
Bewertung:

Hallo ich bins wieder, der Dr.Schwenker!
Also ich hab nun den ersten Defekt am Roller nach 150 Kilometer. Und das kam so:
Ich stehe ganz normal an der Linksabbiegerampel, als auf einmal die Blinkerfrequenz um das dreifache anstieg.
Also nicht mehr Klack -- Klack -- Klack
sondern KlackKlackKlackKlackKlackKlack ;-))

Naja, dachte ich, dann wird wohl ein Birnchen kaputt sein. Also daheim nachgesehen. Siehe da, er blinkt wieder normal.
Bei der nächsten Fahrt hat er es wieder gemacht. Ich an der Ampel noch nach vorne und hinten geschaut, beide Blinker blinkten. Schnell, aber sie gingen.
Dann nach 20 Sekunden war Schluß. Blinker aus, nicht mehr an.
Blinkerrelais defekt.
Sonntags (!) rief ich dann beim nächsten SI Vertragspartner an um vom AB zu erfahren wie die Öffnunszeiten sind, und höre da, er ging persönlich ans Telefon!
"Kein Problem, das Relais ist defekt, aber sowas habe ich nicht auf Lager. 3-4 Werktage, dann machen wir nen Termin und wechseln das Ding dann im Garantiefall."
Ich entgegnete dem freundlichen Händler noch, das ich bei knappen 150 KM auch keinen müden Cent bezahlt hätte, und wir verblieben so.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Chinaböller. Bis hierhin.
Achso, noch ein Tip von mir:
gebt dem kleinen mal Super anstatt Benzin. Dann ist der eh nicht laute Motor noch leiser!

Klaus+Frei
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Klaus Frei - geschrieben am 15.05.07
Bewertung:

Hallo!
Ich habe mir einen RS450 gekauft und lese nun die ganzen Tips von euch!Kann mir einer genau beschreiben wie ich die Variodrosselung rausnehme ohne was kaputt zu machen und was es noch für Tips gibt den Roller schneller zu machen?!Muß ich sofort das Öl wechseln und as Ventielspiel neu einstellen?Bitte mailt mir:fressnapf-mobil@web.de!Ich brauche aber ne idiotensichere Anleitung bin zwar keiner,habe aber NULL Ahnung!!!Danke schonmal an alle Helfer

jason
nichts als ärger (88 Wörter)
von jason - geschrieben am 11.05.07
Bewertung:

habe ende 2006 einen rex rs450 als mofa gekauft. nach ca 2500km ist der antriebsriemen gerissen. lezte woche ist er einfach stehen geblieben nach 4200km und hätte ich nicht jemanden mit nem hänger, hätte ich 20km schieben müssen da ich um 1000km die inspektion versäumt habe, keine garantie mehr. gestern erfuhr ich, das der motor fest ist. zum glück konnte ich einen bei ebay ersteigern für 32€ und baue ihn nächste woche ein, danach verkaufe ich den kasten und kauf nen teuren.

Helmut_Kohl
Rex RS 450 Motorroller: Damit werden nur Bastler glücklich (136 Wörter)
von - geschrieben am 06.05.07, geändert am  06.05.07 (Wenig hilfreich, 1530 Lesungen)
Bewertung:

Hallo, habe mir meinen Roller letztes Jahr für 666€ im Praktiker gekauft. Er ist wirklich nur für Bastler uneingeschränkt empfehlenswert. Ich rate dringend, sofort nach dem Kauf einen Ölwechsel durchzuführen(wenn man lange Freude am Motor haben will.) Das Werkseitig eingefüllte Öl ist nur eine Art Konservierungsöl, von sehr schlechter Qualität. Im Internet findet man Wartungs + Tuninganleitungen ohne Ende. Ich empfehle besonders die Hompage von Coolman 4Takt. Man muß sich nur im klaren sein das die Garantie flöten geht, wenn man selbst am Roller schraubt. Anderseits ist die Inspektionsintervalle so kurz, das bei einem Vielfahrer die Werkstattkosten den Anschaffungspreis in 2-3 Jahren Übersteigen können. Die Ersatzteilversorgung ist OK.
Im Internet gibt es fast alles für das Ding. Der Verbrauch ist mit 2 L. auf 100Km. auch Super.

J%FCrgen+Theis
Mein Reiskocher (156 Wörter)
von Jürgen Theis - geschrieben am 29.04.07
Bewertung:

Hallo, Ich habe meine China- Schüssel seit einer Woche. In dieser Zeit habe ich damit knapp 300Km zurückgelegt. Momentan bin ich sehr zufrieden, was die Zukunft bringt weiß ich nicht. Die ersten Tage hatte ich die bescheuerte "Drossel" an der Vario belassen, so rannte die Kiste ca 55Km/h, dann habe ich die Gewichte getauscht (4,2 Gramm!) und den Vario- Anschlag abgelassen.Ich denke ich werde da eine Polini Variomatik einsetzen und den Zahnriemen gegen eine verbesserte Version austauschen. Die Schüssel läuft momentan 65 Km/h und verbraucht dabei ca. 3L Super!Ich denke für mein Alter (40) reicht dies. Wenn ich "heizen" will leihe ich mir den RS 50LC von meinem Sohn! Ich hoffe, dass mich mein Reiskocher nicht im Stich lässt. Ich beurteile den Roller positiv! Die Trommelbremse am Hiterrad ist eher ein Alibi denn eine Bremse, aber dafür greift die Scheibenbremse vorne wie ein Tier!

naine
Rex RS 450 Motorroller: Ein Griff ins Klo, Roller einmal pro Woche in Werkstatt (191 Wörter)
von - geschrieben am 17.04.07 (Hilfreich, 1766 Lesungen)
Bewertung:

Hallo,

auch ich habe solch einen "klasse" Roller, er ist mir bei 1700 KM eifach auf der Strasse ausgegangen, seitdem ist er ungfähr einmal in der Werkstatt, der Werkstattinhaber ist auch schon ziemlich genervt, er hat täglich mindestens einen, wenn nicht sogar zwei bis drei dieser Marke.
Ich habe jetzt schon einige Hundert Euro in den Roller (Reparatur) gesteckt, es ist echt sch***e weil ich beruflich darauf angewiesen bin, und wenn der Roller nach dem Nachtdienst ausgeht, und man zusehen muss, wie man völlig übermüdet die 10 KM nach Hause kommen soll, ist das echt zum k****n.
Entschuldigt meine Aussprache, aber ich bin echt sauer, ich muß noch mindestens 1 Jahr dafür zahlen, und möchte gar nicht wissen, wieviel dann noch reinstecken soll.
Garantie habe ich auch keine mehr, obwohl der roller erst 7 Monate alt ist, das Garantieheft war erst nicht zu finden, und dann, nach der ersten Reperatur, war es dann plötzlich im Topcase.

Meine Meinung, Finger weg von diesen Rollern, lieber ein gutes deutsches Produkt kaufen, wo der Händler auch vor Ort ist.

Philipp
Schrott aus dem Baumarkt (177 Wörter)
von Philipp - geschrieben am 10.04.07
Bewertung:

Jeder der sich diesen Roller kaufen möchte sollte es sich noch einmal sehr gut überlegen, denn dieser Roller ist der allerletzte Schrott. Ich hatte meinen Roller gerade mal 3 Tage, und schon war der Öltank kaputt - bei 4 km Laufleistung. Bestellung hat 3 Wochen gedauert. Nach 200 km war eine Dichtung am Kickstarter kaputt. Bestellzeit 2 Wochen. Dann war die Batterie kaputt und der Auspuff verstopft, jetzt ist der Kickstarter abgebrochen, dann war die Hupe im Eimer. Der Vergaser war insgesamt 6 mal verdreckt. Man muss nur einmal durch eine Pfütze fahren und schwups ist der Motor aus und springt nicht mehr an. Wenn er dann wieder aus der Werkstatt kommt muss hält der Roller ca. 50 - 100 km, dann ist wieder was kaputt. Der Roller ist aus billigster Produktion, die Verkleidungsteile sind nicht passgenau und haben mit der Zeit überall kleine Risse. Der Roller muss außerdem alle 2500 km zur Inspektion, die auch jeweils 100€ kostet. Alles in allem ist dieser Roller sehr schlecht und jeder der diesen Roller besitzt sollte versuchen ihn so schnell wie möglich wieder loszuwerden.

martin+Sandor
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von martin Sandor - geschrieben am 07.04.07
Bewertung:

hallo habe mir auch so eine china "taschenrakete" gekauft und nun mittlerweile bis auf den zylinder alles getunt was es so für diesen roller gibt. nun läuft er echte 70 und zieht aber immer noch nichts. des weiteren ist mir bei 1500km die elektronik kapuut gegangen und nun auch die kurbelwelle. also wenn er zwar fährt macht es spaß aber leider fährt er nicht oft und ist nicht zu empfehlen!!!

Stefan+Nayda
Der beste Roller der Welt (132 Wörter)
von Stefan Nayda - geschrieben am 06.04.07
Bewertung:

Hallo,
Wir haben den Roller nun knapp 1 Jahr und haben diesen grade mal 1400km gefahren, wenn er nicht gard in der Werkstatt ist. Hatten nach knapp 14 Tagen das Problem das er einfach während der Fahrt ausging, ohne irgendwelche Gründe. Dann wurde der Roller "repariert" und nur zwei Tage später war er wieder platt. Es ist zum Haare raufen und wenn man den Service anruft, heißt es nur wir sollen mit dem Roller zur Werkstatt fahren und müssen zusehen wie wir in dahin bekommen. Das sind tolle Aussagen wenn man bedenkt das der Roller eigentlich Freude bereiten soll. Die Aussage mit dem Sommer wurde auch getroffen und ist echt lächerlich. Ich kann nur empfehlen lieber nen guten Gebrauchten, als nen schlechten Neuen dieser Firma.

Steven+Langley
Rex RS 450 Motorroller: REX RS 450, so schlecht ist er nun auch nicht... (440 Wörter)
von Steven Langley - geschrieben am 03.04.07
Bewertung:

Hallo Leute,

auch ich habe einen REX RS 450 vor der Tür stehen. Er ist mittlerweile 9 Monate alt un hat ca. 8500 Kilometer auf dem Tacho. Ich denke ich kann schon ganz gut beurteilen wie gut er sich über einen gewissen Zeitrahmen fahren lässt.

Also wo soll ich anfangen, fangen wir bei dem Schlechten an.
Bei 2350 km ist mir der Antriebsriemen gerissen. Das ist natürlich sehr schlecht. Das darf nicht passieren. Gut, er wurde ausgetauscht und dann ist er wieder gefahren. Im selben Zug wurde die Lampenfassung vorne ausgetauscht, der Auspuff und ein paar andere Schönheitssachen. Da fing alles an und ich dachte, na prima. Keine 4 Wochen später hat es an der Vergaser-Nadel einen kleinen Clip zerlegt und der Roller musste in die Werkstatt geschleppt werden, aber das war auch eigentlich das Einzige. War halt blöd, ohne den Clip fuhr er nicht mehr. Aber ansonsten hatte der Roller keine Schäden mehr, die ihn haben irgendwo stehen lassen. Ein paar Monate später musste der Auspuff wegen Klapperns wieder ausgetauscht werden, aber gut, was solls, oder?

Kann ich den Roller empfehlen, ja oder nein?! Mhm, es kommt wie bei allem darauf an, wozu man es braucht. Ich brauche den Roller jeden Tag un fahre mindestens 40 km damit. Da kann man ihn denke ich mal nicht empfehlen, aber auch ein teurer Speedfight kann kaputt gehen. Wer den Roller aber nur ab und zu braucht, wenig investieren möchte und kein Problem damit hat, wenn er mal für 1-2 Wochen in der Werkstatt steht, der kann ihn sich ruhig kaufen. Was man auch bedenken sollte, ein Roller darf nicht mit 2000 km einen Schaden haben, aber wenn er etwas älter ist...so 5000-6000 Kilometer, da kommt es auch mal vor, dass ein Verschleisteil kaputt geht. Die Ersatzteile sind teilweise billig und manchmal auch echt teuer. Da sollte man auch drauf achten, ansonsten finde ich es eigentlich echt gut, dass es ein 4-Takter ist. Klar, der Anzug ist nicht die Welt, aber er packt es locker. Beim 4-Takter ist halt der Vergaser nicht so in Mitleidenschaft gezogen, ebenso wenig wie der Auspuff. Ansonsten sind die fast 3 PS schon manchmal ein wenig kritisch, aber naja, wenn man alleine fährt un ein bisschen Gepäck dabei hat ist das alles überhaupt kein Problem. Verbrauch ist im Rahmen und auch die Bremsleistung ist ok bzw. völlig ausreichend, wenig kann ich zum Tunning sagen, da er bei mir original läuft.

Gibt es sonst noch etwas interessantes zu sagen? Ich glaube nicht, falls doch werde ich es noch hinzufügen! Bis dann...

HEIZA
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von HEIZA - geschrieben am 26.03.07
Bewertung:

Hallo Roller Freunde,

ich schreibe mal kurz zum REX RS 450. Gekauft im August 2005, gefahren bis heute 16300 KM. Probleme? Riss in der Membrane sonst nichts. Inspektion? selbermachen, Tuning? CDI kappen reicht für 65 Klamotten aus!. Preis-Leistung passt, was will mann für 800 Eier verlangen?!

Die Zukunft hat 4 Takte

HEIZARS450

Kunzendorf
Rex RS 450 Motorroller: Finger weg von REX RS 450!!! (225 Wörter)
von Kunzendorf - geschrieben am 24.03.07
Bewertung:

Liebe RS 450 Fahrer,
oder die, die es werden wollen. Lasst die Finger weg von diesem
Billigprodukt. Ich habe meinen Roller Ende Februar 2006 bei Obi gekauft. Nach ca. 2000km fingen die Probleme an. Der Roller springt sehr schlecht an( egal bei welcher Witterung). Roller ging des öfteren aus und sprang nicht wieder an. Im November wurde ein neuer Vergaser auf Garantie eingebaut. Die Tachowelle hat sich vor einigen Tagen auch schon verabschiedet und bei einem Kilometerstand von 5600km ist er mir gestern wieder ausgegangen. ADAC konnte mir leider auch nicht helfen und hat mich nach Hause geschleppt. Der ADAC Mensch vermutet aber, dass es wieder am Vergaser liegt. In diesem einen Jahr mußte ich 3x den ADAC rufen bin unzählige Male stehengeblieben. Der Kaufpreis von €700 ist auch relativ, da diese Roller eine sehr hohe Wartungsintervalle haben bin ich inzwischen schon bei über €1000, dann lieber étwas mehr investieren und einen hochwertigen Roller kaufen. Natürlich verlange ich nicht viel von so einem Baumarktroller aber icht hatte schon gehofft, dass er mich einige Jahre zuverlässig durch die Gegend fährt.
Einzig positiv bleibt der doch sehr gute Service von SI zu erwähnen aber das bringt einen ja auch nicht wirklich weiter.
Ich werde jetzt alles versuchen um diesen Roller loszuwerden,
mal sehen welche rechtlichen Möglichkeiten ich da habe.

Danne
Baumarkt Roller gut und Günstig =) (110 Wörter)
von Danne - geschrieben am 28.02.07
Bewertung:

Ich bin der Meinung das der Roller füllig in Ordnung ist
kla man kann nicht Erwarten das man für den Preis einen super Roller bekommt aber er fährt sich in guten Verhältnissen.Auch in den kurven und beim Bremsen
ist er sehr gut ich kann nix gegen den Roller sagen man
kann gegen diese "Baumamarktqualtiät" nicht besser einschätzen.Sein Optisches Ausehen finde ich ist für
unser Chinesiches Fabrik ^^ einfach Geil es gibt zwar bessere aber für den Preis warum nicht.Naja ich bin der Meinung und Probiert ihn mal aus den kleinen ihr werdet es merken

Walter1956
Rex RS 450 Motorroller: Rex RS450 (233 Wörter)
von - geschrieben am 21.02.07, geändert am  21.02.07 (Wenig hilfreich, 3261 Lesungen)
Bewertung:

Ich habe nun den Roller ein halbes jahr in den ersten paar monaten hatte ich keine Probleme, doch als ich bei schnee gefahren bin, kam ich nur knappe 500 m danach viel der Motor aus und sprang auch nicht mehr an. Ich musste den ganzen weg nach hause schieben:-(
Als ich beim Garantieservice anrief, wurde mir nur gesagt, dass der Roller nur im sommer gefahren werden sollte. Doch morgen hole ich meinen Roller wieder ab und hoffe dann, dass der Roller wieder funktioniert und nicht mehr während der fahrt abstirbt. Außerdem müsst ihr gleich am Anfang den Reifendruck prüfen, da es bei mir vorgekommen ist, dass der Reifen 1,5 BAR zu wenig hatte und ich durch das Unwissen schon den ersten Reifen Schrottete. Der Benzinverbrauch, wie er in den meisten Baumärkten oder Versandhäusern angegeben wird (2l/100km) stimmt auch nicht denn mein roller säuft ungefähr (3,5l/100km). Doch ein Plus ist, dass er nur benziner ist und keinen Super säuft. Außer diesen Kleinen mängeln ein sehr zu empfehlenswerter Roller, außer im Winter, da rat ich davon ab mit ihm auf die Piste zu gehen, sondern stehen lassen. Ich muss aber noch hinzufügen, dass die Inspektionen nicht wie hier beschrieben zwischen 100 und 140€ kosten. Denn bei mir haben die beiden inspektionen 102 € gekostet, wodurch mal wieder bewiesen ist, dass jede Werkstatt anders abrechnet.

Philipp
Der China-Schrott (81 Wörter)
von Philipp - geschrieben am 15.02.07
Bewertung:

Habe mir am 28.09.2006 den Rex RS 450 für 777€ im Marktkauf gekauft und bin mittlerweile mit diesem Chinakracher überhaupt nicht mehr zufrieden. Jeden Tag kommen neue Probleme dazu. Man fährt los und muss zurück nach Hause schieben. Erst war der Ölbehälter kaputt, dann Dreck im Vergaser, jetzt Batterie im Eimer. Eindeutiger Fehlkauf, Roller wird jetzt verkauft. Mal sehen wer mir diesen Sch... noch abkauft. Kauft euch niemals so einen Schrott dieses Teil ist der letzte Dreck unter den Rollern.

R-W-H21
Rex RS 450 Motorroller: Roller für wenig Geld (112 Wörter)
von R-W-H21 - geschrieben am 14.02.07, geändert am  27.07.07
Bewertung:

Hallo ich kann nur sagen nach 4688 km , der Roller ist nicht schlecht hat aber kleine Probleme, Vergaser hat einmal Probleme gemacht wurde auf Garantie Gemacht, Antritts Riemen war bei 4220 km defekt, denn musste ich bezahlen 40€ das war nicht so toll. Der Kraftstoff Verbrauch ist im grünen bereich. Die Inspektion sind in sehr kurzen Abständen erste nach 500 km,dann nach 2500 km , und die bei 5000 km das kommt in meinen Fall, in kürze vor , die Kosten ich lasse mich mal Überraschen was da kommt. Was mich stört ist der Auspuff der ist schon am Rosten an einigen stellen. Sonst aber ein Roller für das Geld im Grünen bereich.

Matthias+Gaspar
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Matthias Gaspar - geschrieben am 10.02.07
Bewertung:

Rex Off Limit 450 14.08.06 gekauft- 5500 km 8 mal in der Werkstatt Verarbeitung schlecht Zuverlässigkeit schlecht Leistung schlecht service SI-Zweirad schlecht- ausser Vario und Motor alles mehrmals getauscht verkleidungsteile brechen ständig- nun wieder Problem nimmt kein Gas an geht immer aus - habe genug will mein geld wieder - Roller ist ein absoluter flop - hände weg davon

atiXx
Rex RS 450 Motorroller: RS450 Tunign/vor und Nachteile (183 Wörter)
von - geschrieben am 07.02.07 (Wenig hilfreich, 2301 Lesungen)
Bewertung:

Hallo
Ich habe den RS 450 seit etwa 4 Wochen, und muss sagen ein paar mängel gibt es schon.
Die Bremse hinten zieht nicht besonders gut,
ich bin 16 Jahre alt in meinem alter hat man wohl auch rehct viel mit Roller tuning zutun, dafür ist der RS450 wohl nicht so der hit.
Ich habe die Blackbox und die Vario drossel rausgenommen
nun bringt er es auf knapp 65 kmh. Der Anzug ich auchnicht besonders gut, ich wollte demnächst noch neue Vario gewichte kaufen mal sehn was das bring.
Aber algemein bin ich ganz zufrieden, meiner steht immer draußen da ich keine Garage habe, trotzdem geht er morgens ohne Probleme an egal wie Kalt es die Nacht war.
Die verarbeitung lässt etwas zu wünschen übrig, nach einem kleinen unfall, mit nur ca. 20 kmh ist die verkleidung vom Lenker gebrochen und viele Spalten gehn langsahm auf.

Würde mich freuen wenn ich jemandem helfen könte, wenn noch jemand fragen hat msn: atixx@hotmail.de
oder icq 420-909-225.
mfg, atiXx

Martin+Schrag
Rex Roller Rs 450 (99 Wörter)
von Martin Schrag - geschrieben am 31.01.07
Bewertung:

Der Roller ist nicht gerade der Beste aber wenn man leichter Variomatik-Gewichte (4g - 5g) einbaut, und an der Vergasernadel den ring verstezt (hoch oder runter mußt du mal ausprobieren), geht er locker auf 70 - 80 km/h. Nicht vergessen alle 5000 km die Ventile eistellen und gutes 4takt 10W - 40 öl von castrol einfüllen.Das schrauben dauert halt seine zeit, bis man den dreh raus hat. Ein Elektrischer Schlagschrauber wär von nutzen gibts für zirka 30€-40€ im Netz. Naja viel spaß bei schrauben :-) ist halt keine Aprilia und die gehen auch kaputt = sehr sehr Teuer.

Steffi
Rex RS 450 Motorroller: Motorschaden nach nicht mal 500 km (98 Wörter)
von Steffi - geschrieben am 30.01.07
Bewertung:

Habe den Rex Roller gekauft weil er eigentlich ganz gut aussieht und recht günstig ist.
Nach ein paar Wochen und 460 km ist über Nacht in der tiefgarage der Tank ausgelaufen.
Adac kam, konnte nichts machen, Motorschaden.
Den wollte SI trotz Kundendienst nicht anerkennen musste ich über Anwalt laufen lassen, wurde 3 Monate repariert und kam mit einem Krachen beim anmachen.
JEtzt wieder Kampf.
Hab mir nen Piaggio Roller gekauft und keine Probleme damit, wenn der Rex endlich repariert ist, wird er verkauft.
LAsswt bloss die Finger davon, damit hat man nur Ärger !!!

Thomas
Kauft euch lieber für das Geld einen neuen Fernseher, der tr ... (178 Wörter)
von Thomas - geschrieben am 23.01.07
Bewertung:

Vor ein paar Monaten hab ich mir auch so eine China Schüssel zugelegt um günstig auf die Arbeit zu kommen, mittlerweile muss ich sagen das war der größte Fehler den ich machen konnte !
Von Anfang an hat der Roller Probleme beim beschleunigen, beim Gasgeben geht der fast aus.
3 mal ist die Kackschüssel schon eingestellt worden mit dem erfolg das er beim nächsten mal einfach ausgegangen ist!

Jetzt die Krönung: morgends auf dem weg zur arbeit will ich vom gas gehen weil die Ampel auf Rot steht, nur der drecksroller denkt überhaubt nicht daran vom Gas zu gehen !!! Mit Hängen und würgen bin ich über den Gehweg an den stehenden Autos vorbei bis ich die Zündung ausschalten konnte, seitdem springt die Kiste nicht mehr an.
Der Vergaser hängt !!! und das bei 50 Kmh.
Das nenn ich versuchten Mord.
So eine Kackschleuder. 888€ fürn Arsch.
Kauft euch lieber für das Geld einen neuen Fernseher, der trachtet euch wenigstens nicht nach dem Leben.

autohandyman25
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von - geschrieben am 22.01.07, geändert am  24.02.07
Bewertung:

Hatte am 23.02.2007 mir einen REX RS 450 gekauft. Erstens würde der geleifert mit Kratzer und gerissene Verkleidung. Bis zur erste Ampel und da war er defekt. Es waren 600 (METER) und schon erste Defekt. Ist das etwa eine Qualität? Lebensdauer bis zum erste Defekt sind 600 (METER) und keine (KM)!!! Ein Schrott auf 2 Räder. Fährst los und darfst zurück schieben, selbst NEU gekauft nach keine 2 Minuten!!! Finger weglassen.

Griesu
Rex-Roller muß man sich leisten können ! (468 Wörter)
von Griesu - geschrieben am 09.01.07
Bewertung:

Hallo, ich besitze seit Oktober 2005 einen Rex Off Limit 450 welcher mit dem RS 450 identisch ist. Ich habe mir dieses Gefährt für 900,00€ als Fun-Bike angeschafft. In Erinnerung an meine Jugendzeit. Doch leider fehlte mir die Zeit dieses Gefährt ausgiebig zu nutzen. So habe ich bis zum heutigen Tag nur stolze 451KM damit gefahren. Zum Ausgleich, zu der Minderleistung an KM, ist die Reparaturliste um so länger.

1. nach 3 Tagen neue Spiegel ( die orig. liessen sich nicht feststellen, die Vertragswerkstatt sah kein Grund zum Tausch!) Eigenkosten 24,00€ nach 10 KM

2. nach 4 Wochen Spannungsrisse in der hinteren Verkleidung (die Vertragswerkstatt sah wieder keinen Garantiefall) Eigenkosten incl. Montage 175,00€ nach 100 KM

3. nach weiteren 8 Wochen Federbein hinten defekt. Austausch durch SI-Servicewagen. Anerkannter Garantiefall nach 210 KM

4. nach weiteren 6 Wochen Bedienelemente am Lenker defekt. Anerkannter Garantiefall und Austausch durch Vertragswerkstatt. nach 230 KM

5. nach weiteren 15 Wochen defekter Vergaser. Abschleppen durch Vertragswerkstatt. Diese kann keinen Fehler finden, daher kein Garantiefall Eigenkosten 25,00€ nach 350 KM
Nach meiner Beschwerde bei SI wird der Vergaser, der dann doch defekt war, vom SI-Servicefahrzeug auf Garantie gewechselt. nach 367 KM

6. nach weiteren 8 Wochen Totalausfall der vorderen Beleuchtung. Anerkannter Garantiefall und Austausch der kpl. Tachoeinheit durch das SI-Servicefahrzeug.
nach 451 KM

Nun könnte man meinen das ich evtl. die Inspektions-intervalle, auf Grund der weinig gefahrenen Kilometer, nicht machte. Falsch !!! Die erste Inspektion wurde nach 3 Wochen bei 100KM und die zweite nach 6 Monaten und 230KM gemacht. Die 3. Inspektion brauche ich dann nach Absprache mit SI, wegen der geringen Laufleistung, erst im Frühjahr 2007 machen lassen. Bis dahin ist der Roller in meiner Garage (beheizt) winterfest eingemottet. Ob ich ihn nochmal in Betrieb nehme steht derzeit in den Sternen.

Die Kleinigkeiten, welche ich noch zwischendurch selbst behoben habe, zähle ich hier lieber nicht auch noch auf.

Meine Fazit: REX-Roller muß man sich leisten können !

Wer einen günstigen Roller sucht der ca. alle 100KM einen Defekt bekommt und dadurch mehr steht als fährt,
wer einen günstigen Roller sucht der trotz Garantie noch richtig Reparaturkosten mit sich bringt,
wer einen günstigen Roller sucht der, lt. Wartungsplan, während der 2jährigen Garantie mind. 5mal zur Inspektion muß (je ca. 100,00€) ,
wer einen günstigen Roller sucht der nach 2 Jahren mehr als ein Gebrauchtwagen gekostet hat,
der ist mit dem REX-Roller optimal bedient !
Ich, auf alle Fälle, bin bedient !!!
Jedenfalls werde ich mich beim nächsten Kauf für ein teures Model (z.B. Piaggio) entscheiden. Den kann sich meine Geldbörse wohl eher leisten.

Nach schriftlicher Schilderung aller Vorfälle bat ich SI in 2006 um eine Stellungnahme. Diese ist das Unternehmen mir bis zum heutigen Tag noch schuldig. Ein merkwürdige Geschäftphilosophie.

Gmc2005
Rex RS 450 Motorroller: Perfekter Roller wenn man 100 km im jahr fährt!! (142 Wörter)
von - geschrieben am 25.12.06 (Wenig hilfreich, 579 Lesungen)
Bewertung:

Servus , jeder der sich diesen Roller gekaufkt hat darf ich gratulieren,für diese schrott kiste.....
Nach 1000km war der kickstart im arsch und ein neuer vergaser.....falsch eingestellt von der (vertags)werkstatt. Verkleidung dran gepfuscht (schrauben haben gefehlt)in der werkstatt, Glühbierne gewechselt obwohl sie noch gut war nur ein wackel kontakt am kabel. kickstart ganz kaput obwohl ich für neu teile bezahlt habe. dann ist der motor während der fahrt aus gegangen und nicht mehr angesprungen. ich hab den vergaser dann geputz. ich hab meine probleme mit demm roller obwohl ich ein ausgebildeter Kfz Mechatroniker bin und mich gut mit 2 räder aus kenne. hab gedacht holl mir ein spaß gerät für die sommer zeit....und dann so ein scheiß.
mein rat garnicht kaufen, oder schnell verkaufen bevor was verreckt. viel glück

tanja+ti.
macht nicht den fehler einen mokick rex roller zu kaufen (295 Wörter)
von tanja ti. - geschrieben am 23.11.06
Bewertung:

im februer 2006 habe ich mir einen mokick rex roller gekauft.ich war der meinung das auch ein günstiger roller gut sein kann.als mir der verkäufer dann auch noch sagte das die roller hohe kundenzufriedenheit hätten war ich bereit mir den roller zu kaufen.anfangs hat alles gut geklappt.dann fing der roller an wärend der fahrt einfach aus und dann nicht mehr an zu gehen.ein monteur kam und reperierte und modernisierte den roller vor ort.der roller fuhr ca. 5 wochen dann ist er mal wieder nicht angesprungen. nun wurde der roller von si-2rad service abgeholt um ihn in der werkstatt zu reperieren.nach 3 wochen kam der roller wieder.die spiegel liesen sich kaum wieder anbringen -warum auch immer- das fach unterm sitz hat sich auch nicht richtig schließen lassen und als ich versuchte den roller zu starten ging er nicht an! mal wieder rief ich beim hersteller an und sagte das ich nun mein geld wieder möchte da nun das 3.mal in folge das selbe problem auftauchte.also wurde der roller wieder abgeholt... nun hab ich ein riesen theater weil ich nicht bei der inspektion war -wo ich ja nicht hin konnte weil der roller ja nicht funktionierte! ohne inspektion kein geld. nun kommt der roller zurück ich müsste zur inspektion und wenn dann wieder was ist DANN bekomme ich mein geld wieder.wer s glaubt ... die 1. inspektion wird allerdings nicht wie beim auto oder andern rollern kostenlos sein.nein bei rex-rollern darf man das bezahlen! und zwar 90-130 euro!ich werde das der verbraucherzentrale melden weil ich das nicht akzeptiere. ich kann nur jedem raten blos keinen mokick rex roller zu kaufen. so viel ärger hatte ich noch nie. ich habe daraus gelernt.

Daniel+Loos
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Daniel Loos - geschrieben am 21.11.06
Bewertung:

Ich habe selbst einen Rex Scooter Mokick-Roller RS 450. Ich bin soweit auch mit ihm zufrieden, nur da er auf 25 km/h gedrosselt ist, hat er nicht genug ps bzw. kraft. Und zieht deshalb nicht wirklich bei Bergauffahrten. Ansonsten bin ich zufrieden mit meinem Rex Scooter Mokick-Roller RS 450!!!

major%2C+kunst
Power Rex^^ (191 Wörter)
von major, kunst - geschrieben am 20.11.06
Bewertung:

Moinsen! ich hab mir vor 4 monaten einen rex roller gekauft! und er läuft einwandfrei! das einzige problem was ich damit hatte war das die öl anzeige rot war trotz das öl drin war! aber ansnonsten läuft er sehr gut! hab mir sogar einen elektronischen entdrossler dafür gekauft der per knopfdruck die drossel auser kraft setzt dann erreicht er eine geschwindigkeit von 75km/h! ich hab jetzt 2564km runter und er läuft wie am ersten tag! war einmal in der werkstatt aber nur zur inspektion und dort war nichts zu beanstanden! Ich höre ziemlich oft das die roller nach 1000km kaputt gehn aber kann das garnit verstehn warscheinlich hab ich ein spezial roller von der sorte^^! ich habe auserdem die blende über dem reifen abmontiert und an der seite ein aufkleber mit dem name "MaryJane" dann habe ich noch die spiegel gegen kleinere ausgetauscht! also ich kann das teil empfehlen! er ist perfekt fürs optische tuning und nen bisschen was an der leistung kann man auch machen! also viel spaß noch an alle die so nen teil besitzen und der auch noch läuft^^

Beihofer+Marcel
Rex RS 450 Motorroller: Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 (93 Wörter)
von Beihofer Marcel - geschrieben am 16.11.06
Bewertung:

Hoi mei Schwester hat den Roller jetzt ein halbes Jahr und er war schon 2 mal in der Werkstatt. Das erste mal, war nach 1 monat da ist der Keilriemen gerissen. Und dazwischen ist noch was vom Auspuff abgekracht und schrauben hat sie auch noch verloren. Die hinter Bremse fuktioniert auch nicht mehr richtig. die reifen rutschen bei näse ziemlich arg. beim zweiten mal als der Roller in die wekstatt kam war der Vergaser verdreckt und Benzin ist ausgeloffen. Der Gaszug war auch Kaputt. UND JETZT WIRD DER ROLLER VERKAUFT!!!. So ein SCH... Roller.

Sven+Bischoff
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Sven Bischoff - geschrieben am 15.11.06
Bewertung:

Roller Off Limit
Dieser Roller ist ein Witz
Kommt nicht aus den Puschen und ist mehr in der Werkstatt als man damit fährt.
Meinen habe ich jetzt ein Jahr davon 4 Monate Werkstatt und doch schon 370 km gefahren.
Man fährt los und kommt schiebend zurück.
Geht aus und springt nicht mehr an oder die Beleuchtung geht aus und keiner weiß wieso.
900 € zu teuer und bringt nichts.

rexfahrer
Rex RS 450 Motorroller: RS 450 Ein Billiger und guter Roller (183 Wörter)
von - geschrieben am 11.11.06, geändert am  24.08.07 (Wenig hilfreich, 3681 Lesungen)
Bewertung:

Hallo RS 450 Fahrer
Ich besitze nun 2 der Roller und muss sagen für diesen Preis ist das alles im allen ein guter Roller.
Für Leute die ein wenig Ahnung vom Schrauben haben kann ich diese Preiswerten 4 Takter sehr empfehlen.
Nachdem ich mit meinem RS450 nun nach einem Jahr etwa 16000 km gefahren bin muss ich sagen es ist ein zuverlässiger 4Takter
selbs im Winter hatte ich keine Probleme mit dem Roller.
Wenn man den Roller regelmäßig wartet (Öl wechseln abschmieren ) hatt man mit diesem Roller einen billigen zuverlässigen Roller.
Alle labern über diesen Roller China Böller Billigschrott, nur wenn ich dann Roller anderer Hersteller sehe die einige tausend Euro
kosten und dauernd in der werkstatt stehen dann frag ich mich doch warum über diese Roller nicht schlecht geredet wird.
Also an alle RS450 Fahrer gute fahrt mit eurem Billigen und
gutem Roller. Übrigens mit einigen handgriffen ist dieser Roller auch schnell da er ja normal 45-50 läuft.Der Benzinverbrauch beträgt etwa 2 Litter auf 100 km .
MFG
Rexfahrer

Roland%2C+Mertens
Der Rex 45 (110 Wörter)
von Roland, Mertens - geschrieben am 30.10.06
Bewertung:

Der "Rex rs 450" ist ein ordentlicher und zuferlässiger Roller.
Der Verbrauch ist unter 2.5 Litern (pro 100 kilometer) möglich und damit nicht sehr teuer.
Gut finde ich auserdem noch den Sound, weil er nicht deises hohe Zweitakt kreichen hat, sondern statt dessen ein Motorrad änelnden tiefen vollen Klang erzeugt.
Mal ganz abgesehen von dem Klang des Motors, stinkt dieser Roller überhaubt nicht auf Grund eines 4-Takt Motors der kein Ölgemisch verbrennt.
Zu zweit mit diesem Roller Steigungen zu bewältigen nicht so zu empfelen weil mann dann auch mal mit nur 10 bis 15 km/h vorann kommt was manchmal ganz schöhn peinlich sein kann.

markus
Rex RS 450 Motorroller: NO PROB (93 Wörter)
von markus - geschrieben am 14.10.06
Bewertung:

servus ersteinmal wollte nur sagen ich habe auch einen rex roller seit zwei jahren und bei mir ist noch alles tip top vergaser und alles andere kann man ja selbst machen einmal beim monteur zugeschaut und es klatt von alleine
mein TIPP : schaut euch einmal bei der inspektion an wie die des machen und ihr habt fast keine probleme mehr und mit ner neuen blackbox(man muss schon noch mehr sachen verändern no prob) geht er auch gleich a mal 70 km .
viel spaß und last den kopf ned hängen

Fam.+Krieger
Rex Roller (95 Wörter)
von Fam. Krieger - geschrieben am 13.10.06
Bewertung:

Hallo,
mein Sohn hat auch einen Rex Roller 50 ccm. Das Fahrzeug ist nagelneu. Alle 40-50 km bleibt der R. stehen: Vergaser verdreckt. Nach 150 km fielen Schrauben und Schläuche ab. Obwohl Fahrzeug neu ist und Garantie hat, müssen diese Dinge selbst bezahlt werden (Vergaser ist ja verdreckt u. nicht defekt!). Der Roller blieb jetzt bei 200 km ganz stehen. Problem noch unbekannt - das Reinigen d. Vergasers hat nix mehr gebracht: Fahrzeug war Fehlkauf und ist sein Geld nicht wert. Lieber per pedes oder Fahrrad!
Frage: Möchte jemand unsere nagelneue Schrottkiste kaufen???

Scooter-Pit
Rex RS 450 Motorroller: Neues 4-takt Forum gefunden!!! (90 Wörter)
von - geschrieben am 10.10.06, geändert am  23.10.06 (Wenig hilfreich, 3448 Lesungen)
Bewertung:

Hallo Leute!

Es gibt ein neues 4-Takt Forum.

www.4taktscooter.iphpbb.com

Anmelden lohnt sich auf jeden Fall.

Es gibt in dem Forum einige interessante Fragen und Antworten rund um die China- bzw. Baumarktroller. Die Seite ist noch relativ neu aber ganz gut. Ich habe mich da auch angemeldet da ich mit meiner Rex RS450 den megastress habe und hoffe mal das mir dort weitergeholfen werden kann.

Mein Chinaböller ist ewig in der werkstatt, echt krass oder! -Gruß Pit-

Peter+Alfred+Lorenz
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Peter Alfred Lorenz - geschrieben am 09.10.06, geändert am  10.10.06
Bewertung:

Ich hab mir einen Rex RS450 gekauft und kann nur jedem davon abraten. Das Ding ist der größte Schrott und mehr in der Werkstatt als bei mir zuhaus. Lasst die Finger davon und spart lieber für einen anständigen 2-Takt Scooter, da habt ihr mehr davon!

Gruß, euer Peter

RALF
Rex RS 450 Motorroller: JAPAN MÜLL (74 Wörter)
von RALF - geschrieben am 08.10.06
Bewertung:

Hallo,ich habe meinen Roller am 02.07.05 im Hela gekauft und habe nur Probleme damit. Habe jetzt 5400km gefahren und war schon 2 mal in der Werkstadt weil er einfach nicht mehr anspringt . Beim 2. mal hat es 3 Monate gedauert bis ich den Roller wieder hatte und weder Hela oder Si-Zweiradservice konten mir sagen was dran war . jetzt fahre ich wieder seit 4 monaten und habe das selbe Problem wieder.Allso lieber doch ein bisscchen mehr Geld investieren

Marc+Mehnert
Persönliche Meinung (136 Wörter)
von Marc Mehnert - geschrieben am 06.10.06
Bewertung:

Halo zusammen ich habe auch einen rex rs 450 und bin sehr zufrieden ausser mit dem anzug.Bissher hatte ich nur ein problem und das war als mir der gaszug gerissen ist.Mein Roller hat schon 6000km auf dem tacho stehen und ich bin so zufrieden mit ihm das ich mir jetzt eine neue Verkleidung für ihn kaufe und so 150€ dafür investieren muss.Kennt vllt. jemand eine Seite wo man gut und günstig an die Teile ran kommt.Vllt. weiß auch jemand wie man ihn richtig tuned weil ich schon zwei Roller gesehen haben die es geschafft haben ihn auf 70 zu bringen.Meiner läuft zwar auch 70 aber es dauerte länge als die von den anderen.Wer mir da weiter helfen kann bitte ich mir eine e-mail zu schreiben: ladyzz_wishes@hotmail.de

jan+coenradi
Rex RS 450 Motorroller: KOMPEL JAN AUS HOLLAND (88 Wörter)
von jan coenradi - geschrieben am 22.09.06
Bewertung:

jan aus holland REX iest super , keine problemen, heute bin ich 81 jahren.Der REX iest probleemloos.Normale benzin, 4 tact, gute sits lauft immer. Beleugton 100 %. bremsen oke.Braucht wenig sprits.Auf den standard heben nicht so einvach.De koffer hinten veelt noch.Helm in sits iest oke, Auch nach nen supermarkt viel platz.Nur meine knieen sind zu groos.Im hollands iest es nicht so dum was ich versuch zu schreiben, ABER IN deutsDOCH.ich habe schon mehrere motoren gefahren aber REX IEST KLASSE jancoenradi@tiscali.nl WWW KOMPELMAURITS

mistteck
REX RS 450 (337 Wörter)
von mistteck - geschrieben am 14.09.06
Bewertung:

Ich habe den Rex Rs 450 am 28.03.2006 gekauft, dann ging es auch schon los, Linke Halterung vom Spiegel locker und der Tankgeber zeigt lehr an obwohl der Tank noch halb voll ist, Verbrauch nicht die angegebnen 2 L sonder 2,87 L (naja ok.) mitlerweile ist auch die andere Halterung los. Nach 500 km habe ich dann die Inspektion machen lassen (in Koeln Muehlheim) 47 Euro nach genau 2036 km (31.08.2006 07:20 Uhr) riss der Antriebsriehmen da ja 2 JAHRE Garantie auf dem Roller sind wird der ja wohl ohne Probleme gewechselt werden dachte ich mir. Werkstatt angerufen (in Burscheid) und hoere und schreibe "Denn koenen wir nur reparieren wenn Sie eine Inspektion machen lassen,die wuerde 130 Euro kosten" Ich will aber noch keine Inspektion machen, da der Roller noch keine 6 Monate alt und noch keine 2500 Km gelaufen ist. Antwort "dann ist keine Garantie mehr drauf". Rollershop in Koeln angerufen "Ja, holen wir kostenlos ab" super dachte ich. am 7 September abends um 20:30 Uhr wurde er dann entlich abgeholt. Am Montag 11.09.2006 fragte ich nach dem Status, "ja ist ausgetauscht, kostet 39 Euro" aha, wieso sind doch 2 Jahre garantie drauf! "Nein, Antriebsriehmen ist ein Verschleissteil und es sind auch nur bis 500 Km Garantie auf dem Riehmen drauf". Aha Zahle ich nicht. Zwischenzeitlich habe ich mit OBI gesprochen, die sagten, die Werkstatt soll die Rechnung zu OBI Faxen.
Gut, am selben Tag noch die Werkstatt angerufen das sie bitte die Rechnung zu OBI faxen. Dienstag 12.09.2006 habe ich bei OBI angerufen ob sie das Fax erhalten haben Antwort: "Nein" Ich wieder bei dem Rollershop angerufen, wurden dann gefaxt. Der Mann vom Rollershop meinte zu dem OBImenschen das waere ja eine Unverschaemtheit usw.

Heute ist Donnerstag und ich habe den Roller immer noch nicht zurueck und von OBI habe ich auch nix mehr gehoert.

(In dieser ganzen Zwischenzeit habe ich weiss Gott wie oft den Rollershop in Koeln auf Handy angerufen, weil Telefonisch nur von 10 bis 15 Uhr erreichbar. Auf die Ersatzteile warte ich natuerlich immer noch)

jorg
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von jorg - geschrieben am 09.09.06
Bewertung:

habe ihn mir vor 4 wochen gekauft den roller rex is voll scheiße ,,,vergaser is schon hin tacho geht nicht...licht is im arsch ,,scheiss roller kauft so was nicht

wjung
Besser nicht! Kauft keinen Baumarkt Roller - JINLUN Roller - ... (219 Wörter)
von wjung - geschrieben am 05.09.06
Bewertung:

Ich habe mir ,vor 9 Monaten, den JINLUN JL50QT Roller ,beim Praktiker, gekauft. - Ich bin keiner, der am Roller selber was machen kann. Ich gehe auch sehr behutsam mit meinem Roller um. Mein Jinlun Roller sieht fast jeden Monat die Werkstatt - Sehr oft bleibt er einfach stehen und läuft nicht mehr. Die Lampen waren schon alle defekt. Die Elektronik funktioniert auch öfters nicht. Das orginal TopCase war schon nach 2 Wochen im Eimer-,brach einfach in der Mitte entzwei.Nach neun Monaten ist der Auspuff, Ständer und auch die Schrauben nur noch Rost. - Wenn der Roller dann mal fährt, fährt er gut. Der Roller ist einfach nur Mist- Wie kann man nur so einen Schrott verkaufen - Qualitatiev ist der Roller sehr, aber sehr, minderwertig.Ich hatte vorher einen Honda Roller, der mich 17 Jahre durch die Welt gefahren hatte. (Honda Lead) - Ich bin froh wenn mein neuer JINLUN Roller mehr als 4 Jahre schaft. - Der JINLUN Roller ist einfach nur billig, und minderwertig in der Qualität und Verarbeitung. Ich werde mir nie mehr einen Chinaroller kaufen und nie mehr, so was, aus einem Baumarkt. Das nächste mal gebe ich lieber 1000 Euro mehr für einen Roller aus und habe dafür gute Qualität und eine vernünftie Garantie.
?(

lyon
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von lyon - geschrieben am 31.08.06
Bewertung:

Hi ich hab mir denn roller am 18.3.06 gekauft am anfang fand ich ihn richtig gut aber weil er gedrosselt ist find ich das er nicht so schockt eiso ich würd ihn nur für leute empfehlen die wenig geld haben und unbedingt was zu m fahren brauche aber sonst nee last lieber die finger von dem ding

Nick
REX RS 450 - der Spitzenroller (602 Wörter)
von Nick - geschrieben am 30.08.06
Bewertung:

Habe den Roller im Juli für 659 Euro bei Globus gekauft, ein unschlagbarer Kampfpreis.

Ich persönlich finde das Aussehen sehr ansprechend und modern, auch die Verarbeitung finde ich nicht schlechter als bei anderen Rollern. Plastik wird schließlich bei fast allen Rollern verwendet.
Häufig bemängelt wird in den anderen Testberichten der schnelle Inspektionsintervall.
Ich für mein Teil war sehr froh, daß die erste Inspektion bei 500 km stattfand.
Leider ging bei mir zu Anfang der E-Starter nicht. Wie sich herausstellte, war nur ein Kabel lose.
Routiniert, kompetent und sehr gründlich hat der Mensch vom mobilen Service alles auseinandergenommen und durchgecheckt, sogar eine Wetterschutzscheibe, die ich mir zwischenzeitlich besorgt hatte, hat er kostenfrei montiert. Ich fühlte mich richtig gut aufgehoben, zumal er mein Standgas und alles andere, was nicht so 100prozentig paßte, gut einstellte.
Ich fand, daß aus dem China-Roller mit dieser Inspektion eine echte deutsche Wertarbeit wurde.
Kostenpunkt für die erste Inspektion inclusive Öl und Anfahrt - 95 EUR. Ein fairer Preis, finde ich. Zumal der Handwerker gut zwei Stunden zu tun hatte.

Übrigens kommt der mobile Vor-Ort-Service auch nach Ablauf der Garantie von zwei Jahren. Dann bezahlt man die normalen durchschnittlichen Werkstattpreise.

Erwähnenswert ist auch die ADAC Karte, die ich nach meiner Registrierung zugeschickt bekam. Damit wird man im Ernstfall kostenlos abgeschleppt, falls man mal unterwegs eine Panne hat.

Das Fahren auf diesem Teil macht super viel Spaß, der Anzug ist für einen 50 ccm Roller sehr gut, im Stadtverkehr laß ich an der Kreuzung jedes Auto stehen.
Nur bei wirklich starken Steigungen verliert er deutlich an Geschwindigkeit, rutscht auf ca. 30 km/h ab. Aber das liegt wohl in der Natur der Sache bei einem 50iger Roller.
Ansonsten hat sich die Höchstgeschwindigkeit lt. Tacho au ca. 52 Sachen eingependelt - trotz Wetterschutzscheibe. Mein Mann ist mit dem Auto hinterher gefahren, auf dessen Tacho waren es sogar zwischen 55 und knapp 60 km/h. Das ist ja nicht schlecht.

Bemerkenswert ist auch, daß man für diesen Roller viel Zubehör bestellen kann, Tocpase sowieso ohne Probleme, aber auch die oben erwähnte Wetterschutzscheibe, was beileibe nicht für jeden Roller selbstverständlich ist.

Das gleiche gilt für Ersatzteile, die kann man sich auch direkt online bei si-zweirad.de bestellen.

Wenn man technisch nicht so bgabt ist, holt man sich am besten den mobilen Werkstattservice, was herrlich bequem ist. Die Kosten sind auch nicht teurer als in einer Vertragswerkstatt und der Mechaniker hat die Ersatzteile dabei.
Wogegen es bei einer Werkstatt passiern kann, daß man hinfährt und die benötigten Teile fehlen.
Wartezeit auf den mobilen Service ca. 1 bis zwei Wochen, je nach Auftragslage (die aber bei dem Preis recht gut ist).

"Leider" mußte ich den Service noch ein zweites mal nutzen, weil nämlich die Kilometeranzeige im Tacho nicht weitergesprungen ist. Der Tacho wurde aber
direkt ausgewechselt und ebenso das komplette Rücklicht, welches fast unmerklich gesprungen war.

Wegen des schlechten Wetters im August konnte ich bisher nur knapp 1000 km fahren.
Man merkt schon nach 300 bis 400 km , daß der Motor ruhiger wird und ruhig mal eine Dosis Vollgas verkraften kann.
Obwohl es bei uns ziemlich bergig ist, beträgt mein Spritverbrauch nur ungefäh 2,5 Liter.
Deshalb finde ich, daß dieser Roller eine echte Alternative zum Auto darstellt, vom Spaßfaktor will ich gar nicht reden.
Ich hoffe, daß mein Rexy mir noch viele schöne Fahrtstunden bereiten wird.

lhuget
Rex RS 450 Motorroller: Nie wieder China Roller Off Limit 450 (271 Wörter)
von - geschrieben am 24.08.06, geändert am  01.09.06 (Hilfreich, 13911 Lesungen)
Bewertung:

Hallo,

Ich habe mir den Off Limit 450 Roller am 19.05.06 gekauft.
Inzwischen bin ich nicht mehr so begeistert, von diesem China-Roller. Der Tacho geht seit Km399 nicht mehr (Bestellzeit ca 3 Wochen). Die Verkleidung hat kleine Risse. Seit neuestem geht er unverhofft aus wenn man bremst und danach nicht mehr an. Der ADAC hilft zwar und dann läuft er wieder ein paar Tage. Der Anzug des Rollers ist bis ca 25km/h sehr schwach, was beim Anfahren sehr lästig ist. Mein Roller hat noch nie mehr als 50km/h geschafft. Es gibt zwei Dinge, die ich an diesem Roller noch gut finde:
1. das Motorrengeräusch, das nicht so nervig laut wie bei den 2-Takt Rollern ist und
2. dass er noch Garantie hat :-).
Für alle, die den Roller kaufen wollen, weil er wenig Kosten verursacht, sei noch gesagt, dass die Garantie nur greift, wenn man bei einer Vertragswerkstatt regelmäßige Durchsichten machen lässt. Die erste Durchsicht ist nach 1 Monat oder 500km fällig und kostet dann auch schon ca 130€.
Ausserdem ist angegeben, dass der Roller ca 2Liter verbraucht. Meiner brauch 2,6Liter.
So dass war meine Meinung zu diesem Roller - vielleicht habe ich ja auch einen Montagsroller, aber das nächste mal würde ich ihn nicht mehr kaufen.

Eine Ergänzung zu meinem Bericht:
Habe gestern meinen Roller in der Werkstatt abgegeben - eben angerufen - Motorschaden (ca 1400km) - lauter Späne im Motor - Sch... Qualität - Mal sehen ob ich einen neuen Motor bekomme. Der dann vielleicht auch wieder bloß 1400km hält?

Dirk+Frykowski
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Dirk Frykowski - geschrieben am 23.08.06
Bewertung:

Für 799 Euro ist er wirklich top. Hat jetzt 5800Km
runter und bisher ist er immer gelaufen.gekauft 06/2005

daywalker89
Rex RS 450 Motorroller: klein aber oho! (187 Wörter)
von - geschrieben am 19.08.06 (Hilfreich, 2817 Lesungen)
Bewertung:

Ich bin mit dem Rex RS 450 sehr zufrieden für einen Baumarktroller. Der Preis mit knapp 900 € ist ganz gut.

Der 4 Takt Motor hat zwar nicht eine ganz so guten Anzug wie der 2Takter, ist jedoch im Sprit verbrauch günstiger.
Der sehr helle große Scheinwerfer, macht ach bei völliger dunkelheit sehr helles licht, wo andere Roller Probleme haben.

Ich habe den Rex rs 450 seit May, 2006 und hatte bisher noch keine probleme ausser der Hauptständer. Der Hauptständer war sehr lüttig zusammen geschweist so das er schnell brach.
Aber ich habe jetzt einen neuen der ist besser zusammengeschweist.

Ich habe den Roller als Mofa droseln lassen und er fährt trotzdem gute 30km/h auf der geraden und ca. 27 km/h bei einer 15% steigung.

optisch ist der Roller vielleicht nicht so der knaller aber das ist ansichtssache.

Meine persönliche beurteilung:
Ich finde den Roller einfach klasse, er brauch kein 2 Takt öl. er fährt mit normal/bleifei Benzin.
Er bringt mich von A nach B ohne mucken oder ähnlichen.

Mollynator
Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 blau (249 Wörter)
von - geschrieben am 14.08.06, geändert am  17.08.06 (Sehr hilfreich, 4607 Lesungen)
Bewertung:

Hy!
Nur mal so nebenbei. Ich selbst habe am 03.04.2006 einen Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 gekauft, und nach 1478km einen Motorschaden.
Am Anfang war ich sehr zufrieden mit dem Roller. Schon nach 231KM ging der Tacho kaputt. Naja, war ja auch nicht schlimm. Wurde ausgetauscht und gut war es wieder.
Nach 958km zogen beiden Bremsen nicht mehr. Wieder in die Werkstatt.
Dann kam der große Hammer...Motorschaden...Das war am 22.06.2006! Heute haben wir den 14.08.2006, und er steht immer noch in der Vertragswerkstatt!
Ob ich ihn überhaupt wieder bekomme ist ne Frage..."Wenn" ich ihn wieder bekomme verkloppe ich die CHINA SCHROTT KISTE bei eBay, und kaufe mir was anständiges. Tipp legt was drauf, und kauft euch was vernünfitges!
Ab 1445.00 Euro bekommt man was vernünfitiges, wo man auch Service und Werkstätten vor Ort hat!
Ersatzteile für diesen Schrotthaufen gibt es zwar bei eBay billig, aber überlegt mal warum? CHINA SCHROTT!!!!!
Und noch ein Tipp!
Es gibt auch änliche Modelle von diesem Rex Modell! Händler bieten sie für ab 499,00 Euro (Sofortkauf 599,00 Euro) + 149,00 Euro Verand (Abholung Pauschal 49,00 Euro)+ 99,00 Euro Montage an...FINGER WEG!

Auf Anfrage, gebe ich euch einen Link wo man günstig einen sehr guten Roller bekommt!

Habe mir den ADLY Moto - Thunder Bike schwarz/blau für 1595,00 Euro in bar gekauft, und festgestellt das es RICHTIG gute Deutsche Qualität und einen sehr guten Service gibt!

Th
Rex RS 450 Motorroller: Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 (170 Wörter)
von Th - geschrieben am 07.08.06
Bewertung:

Hy!
Nur mal so nebenbei. Ich selbst habe am 03.04.2006 einen Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 gekauft, und nach 1478km einen Motorschaden. Am Anfang war ich sehr zufrieden mit dem Roller. Schon nach 231KM ging der Tacho kaputt. Naja, war ja auch nicht schlimm. Wurde ausgetauscht und gut war es wieder. Nach 958km zogen beiden Bremsen nicht mehr. Wieder in die Werkstatt. Dann kam der große Hammer...Motorschaden...Das war am 22.06.2006! Heute haben wir den 07.08.2006, und er steht immer noch in der Vertragswerkstatt! Ob ich ihn überhaupt wieder bekomme ist ne Frage..."Wenn" ich ihn wieder bekomme verkloppe ich die CHINA SCHROTT KISTE bei eBay, und kaufe mir was anständiges. Tip legt was drauf, und kauft euch was vernünfitges! Ab 1495Euro bekommt man was vernünfitiges, wo man auch Service und Werkstätten vor Ort hat! Ersatzteile für diesen Schrotthaufen gibt es zwar bei eBay billig, aber überlegt mal warum? CHINA SCHROTT!!!!!Wer noch Fragen hat, kann mich gerne per eMail anschrieben...Luemmel72@yahoo.de

Ion+Oaie
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Ion Oaie - geschrieben am 01.08.06
Bewertung:

Bei dem Roller sollte man bis zum 1. Kundendienst nichts großartiges erwarten. Motor geht ständig aus, Leistung ist bis 30kmh mit einem Dreirad vergleichbar. Danach geht es etwas besser, ab 30 - 35 kmh zieht es richtig. Verbrauch hat sich von über 3l auf etwa 2 - 2,5 reduziert. Ausser Tacho u. Spiegel links (seit 2 Mon. defekt trotz Garantie - bitte noch warten) ist allerdings alles funktionsfähig.

Viktor
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von Viktor - geschrieben am 30.07.06
Bewertung:

Hab den Roller seit paar Monaten. Bis jetzt sehr zufrieden. Klar kann man nicht 2000 € und 800 € Roller miteinander vergleichen. Mit dem Preisunterschied, zahlt man die Versicherung, Sprit und Inspektionen für die nächsten 10000 km.

beckyoli
Kurzbewertung zu Rex RS 450 Motorroller
von beckyoli - geschrieben am 29.06.06
Bewertung:

Hallo,wir haben seit kurzem aucvh diesen Roller,meiner meinung nach fährt er richtig gut,nur das problem ist,das die benzin anzeige schnell abwärts geht.ist das denn normal?Könnt ihr uns da vielleicht helfen was da los ist,oder ws man dagegen machen kann.Wir wärn euch sehr dankbar wenn ihr uns helfen könnten.
Emailaddr:becka_oliver@yahoo.de

P.s.Wir sind zu zweit gefahren,kann es sein das es daran liegt,das es mehr benzin braucht?

Masterryman%2FRfm-Team
Rex RS 450 Motorroller: Masterryman meint: (263 Wörter)
von Masterryman/Rfm-Team - geschrieben am 24.06.06
Bewertung:

Ja hallo an Alle Rex Quingy Jinglun oder sonstigen Fahrer!

Das mit den Startproblemen ist leider nicht das einzige was an diesem Roller zu bemängeln ist!

Habe meinen damals bei Starquad gekauft und alleine schon die Wartezeit war ungenügend und als er dann ankam gings erst los!

Die Spaltmaße sind unter aller Würde, Das Teil ging zwar net an jeder Ampel aus hatte aber Gaslöcher ohne Ende, wenn ich durch Waser gefahren bin (Pfütze) dann ging der Motor einfach aus, egal wie schell man war, und ging dann nicht mehr an!

Möchte meinen das ich von den ersten 500 km etwa 15 km am schieben war, und das ist hart sofern es dann immer geregnet hat als dies passierte.

Nachdem das Problem (Kurzshluss) gelößt war und der Vergaser eingestellt war gabs keine Probleme mehr.

Allerdings sind schon etliche Teile abgebrochen seitdem ich daran rumgebaut habe. Und im Winter wenn das Material hart wird bricht alles doppelt so schnell, man kann ausserdem dem Auspuff dabei zusahen wie er wegrostet.

Aber seitdem ich alle Probleme gelößt habe und einiges an Zeit reingesteckt habe ist er ein günstiger flotter Roller, der durchaus zu empfehlen ist!

Nur sollte man Schraubererfahrung mitbringen, denn hätte ich alles in Werkstätten machen lassen wäre ich heute Arm!

Mit freundlichen Grüßen Masterryman/Rfm-Team
www.Roller.zickt.de Nützliches über den Aufbau
www.rfm.m8z.de Anleitungen zum Download

Lisa+meier
ReX Roller (109 Wörter)
von Lisa meier - geschrieben am 19.06.06
Bewertung:

Der Roller find ich, ist spitze er verbraucht wenig sprit war billig und fährt locker seine 55km/h zieht süper weg das einzige was shit ist, ist der koffer hinten dran da passt nich mal ein helm rein und die Reifen sinfd auch ein wenig klein aber sonst find ich ist der für diesen Preis echt preiswert ich würde ihn auf alle fälle weiter entfellen, ach und da wär noch was, was nicht gerda so toll ist mann finden kaum tuning-teile für´s Obtische und für die technik aber naja. Ist ein echt guter Roller und das für diesen Preis!!!

xXStrikeXx
Rex RS 450 Motorroller: Der billig Roller (674 Wörter)
von - geschrieben am 31.05.06, geändert am  10.06.06 (Sehr hilfreich, 24322 Lesungen)
Bewertung:

Hallo lieber Leser!

Es ist 2 1/2 Wochen her, das Real diesen Roller im Angebot hatte. Da mir die Spritpreise sehr auf den Nerv gehen, und ich es nur 5km bis zur Arbeit habe, kam mir der genau richtig. Ich überlegte nicht lange, und fuhr direkt zum nächsten Real Markt der diesen Roller im Angebot hatte. Wie das halt bei solchen sachen ist, war er ausverkauft, und es musste erst einer bestellt werden.

Nach einer ziemlich langen Wartezeit, bekam ich dann endlich den Anruf das er da ist. Ich könnte Real jetzt an zig Stellen kritisieren, aber ich schreibe ja nur über diesen Roller. Ich holte ihn dann ab, und stellte ihn erstmal auf den Hof, um ihn zu betrachten. Es ist immerhin mein erster Roller.

Fangen wir mal mit dem positiven Sachen an. Da er im Angebot war, ist er natürlich günstig. Normal kostet er 1300 Euro, aber ich muss sagen das ich mir den nie für den Preis geholt hätte. Es ist ein 50ccm 4 Takt Roller, und tankt daher glückerlicherweise ganz normales bleifreies PKW Benzin. Es passen etwas mehr als 6 Liter in den Tank, und mit einem Verbrauch von etwas über 2 Liter auf 100Km, kann man garnicht günstiger unterwegs sein.

Das war es dann aber schon mit den positiven Eigenschaften. Kommen wir mal darauf zurück, als der Roller bei mir auf dem Hof stand. Zuerst schraubte ich die Spiegel dran, und musse feststellen, das die sich immer wieder lösen, sobald man den Spiegel verstellt. Das liegt wohl daran, das die Gelenke ziemlich steif sind.

!NACHSCHLAG! Ich habe etwas neues entdeckt. Wenn man den Sitz aufklappt, findet man etwas Platz um etwas zu transportieren. Kennt man ja. Das darf natürlich nichts sein, was leicht entflammbar ist. Jetzt kommts. Unter dem Sitz hat man zugriff zum Motor, und dieser ist zusätzlich mit einem Deckel abgedeckt. Als ich das letzte mal reinschaute, war noch alles ok. Gestern wollte ich allerdings etwas kleinen transportieren, und musste feststellen, das sich dieser kleine Deckel der den Motor bedeckt, von der Hitze dermassen verzogen ist, das er sich nicht mehr schliessen lässt. Somit kann ich da nichts mehr reinlegen, noch nicht einmal das Werkzeug. Dort befindet sich u.a der Gaszug.

Dann besitzt der Roller eine Transportbox aus Glasfaser. Die Löscher zum befestigen sind schon vorhanden. Allerdings passt kein einziges Loch zu dem Halter, der auf den Gepäckträger befestigt wird. Somit liegt das Teil hier rum.

Kommen wir mal zum fahren. Die ersten 1000 Kilometer soll man den Roller einfahren, und nur 80% der Höchstgeschwindigkeit fahren. Klar, das Teil ist neu und bei einem neuen PKW ist es nicht anders. Wenn man allerdings wie ich, auf Strassen fährt wo Tempo 70 herrscht, will man nicht unbedingt mit 30 Sachen rumeiern. Die Höchstgeschwindigkeit ist übrigens 52Km/h, und ich habe gerade 213 Kilometer drauf. Es könnte also sein, das sich da noch etwas tut.

Man sieht diesem Roller an, das er nicht viel gekostet hat. Leider bleibt es nicht nur beim äusserlichem. Ich musste feststellen, das der Roller schon nach kurzer Zeit Technische Probleme hat. Somit dreht sich jetzt schon der Anlasser durch, obwohl ich den Elektrostarter nur benutze, wenn der Roller warm ist. Ansonsten nehme ich immer den Kickstarter.

Dann ist da noch etwas. Der verdammte Roller geht häufig aus. Da steht man dann an der Ampel, gibt gas, und schwups ist er aus. Mit dem Elektrostarter lässt er sich dann nicht starten. Das nervt, und solche Mängel nach 200Km ist hart. Die ersten 130Km hatte er diese Probleme nicht. Ich werde wohl noch etwas warten, denn das Teil hat ja Garantie.

Fazit:

Ich würde sagen, das man von diesem Roller getrost die Finger von lassen kann. Er ist zwar günstig, aber genauso billig er ist, so billig ist die ganze Optik, und die Technik. Alles wirkt, und ist wackelig.

GanGxXxTa+WoMaN
ReX RS 450 (258 Wörter)
von - geschrieben am 16.05.06 (Hilfreich, 3259 Lesungen)
Bewertung:

also ich hab den roller jetzt ca 6 monate hab 1.400 km drauf und der roller musste schon 3 mal in die Werkstadt wegen Motor, Vergaser, wegen allem möglichen... Der Roller zieht überhaupt nichts manchmal fahrt er auf der geraden Strecke grad mal 30kmH, obwohl er eigentlich mind 45 fahren müsste Berg kommt er nicht mal hoch, auf einmal beschleunigt er vom nichts auf 55 kmH .... Preis war zwar ok, aber das nächste mal geb ich lieber mehr aus und hab nicht soviel Probleme... Wirklich toll sieht der Roller auch nicht aus, das erste was ich machen hab müssen, waren die schrecklichen Aufkleber weg. Das zweite wärs umlakiere, und da kann man eigentlich auch gleich nen neuen kaufen ^^
Als ich den roller bekommen hab . 1 woche später hat er schon angefangen zu spinnen, ist auf einmal an jeder kreuzung oder auch mitten in der Kreuzung ausgegangen. Nicht wirklich toll ^^
Das zweite mal ist er garnicht mehr angegangen einfach stehen geblieben, dann hab ich ihn den ganzen Berg hochschieben müsse, auch nicht gerade das schönste mit den 80 kg die er hat^^ Und das Licht spinnt auch ab und zu bekommt man nicht an, dh. den ganzen Weg nachts mit fernlicht fahren, egal ob autos kommen oder nicht, d.h. Störung des Verkehrs.
Also ich würde den Roller wirklich nicht weiter empfehlen
Besonders, da ich ja schon ein unfall hatte ist die Verkleidung schon kaputt von nur einem Schlag schon ein Riss, genau wie am Motor, düft normal überhaupt nicht passieren!

rolox
Rex RS 450 Motorroller: Billig Roller flott gemacht. (159 Wörter)
von - geschrieben am 02.05.06 (Hilfreich, 4802 Lesungen)
Bewertung:

Ich besitze seit August 2005 den OBI-Scooter RS 450 der mit einem günstigen kaufpreis von ca.750 Euro extrem billig war.
Der Roller ist als viertakter angenehm leise zu fahren,er hatt
nie Probleme gemacht in sachen ansprtingen.Er hatt jetzt ca.1450 KM drauf.Die Verarbeitung läßt etwas zu wünschen übrig,steht aber zum Kaufpreis im guten verhältniss.Die Geschwindigkeit war auch nach einem Jaht leider nur 45 KM/H
und ist sogar bei längeren Fahrten auf ca.42 KMH gesunken.
Wir haben daher den Roller etwas modifiziert (Variomaticrollen) er ist jetz voll Stadtstraßen tauglich (ca.60 KM/H) auch die Versicherung wurde informiert sodas die Haftpfichtvers. erhalten bleibt.Wir haben auch schon 2 Motoroil wechsel durchgeführt damit der Motor keinen schaden nimmt,leider ist seit dem die Oil-Anzeige immer auf Rot.
Mein gesammteindruck des Rollers ist für den Preis in Ordnung
es gieb teurere Modelle die auch nicht vier besser sind.

RexRaser
Rex Scooter Mokick-Roller RS 450 blau für 799Euro bei real!! ... (128 Wörter)
von - geschrieben am 21.01.06 (Wenig hilfreich, 11232 Lesungen)
Bewertung:

Hallo ich fahre meinen Roller schon 5 Monate er geht 65Km/h verbraucht 2l pro 100km und hat schon 4100KM drauf. Ohne ihn könnte ich nicht leben, er hat zwar am anfang schon kleine probleme gehabt die ich aber gleich wieder gelöst habe. Ich hab kein Kundendienst gemacht sondern alles selber gewechselt und überprüft, meiner läuft immer gut er kwitzscht und schebert nicht, es läuft kein öl, etc aus und es funktiomiert noch alles. Ich habe ihn auch schon entdrosselt warte bloß noch bis größere Zylinder raus kommen. Einfach ein geiles teil, versteh nicht was andere gegen so einen roller haben. Falls ihr Probleme mit so einen Roller habt schreibt mir einfach eine E-mail: Sieber_space@gmx.de ich würd mich freuen!!!!!

Norm88
Rex RS 450 Motorroller: Für ein 4 takt 50ccm roller absolut zufrieden (261 Wörter)
von - geschrieben am 06.11.05 (Hilfreich, 16192 Lesungen)
Bewertung:

Hallo , ich fahren meinen roller nun seit knapp 4 monaten bei jeden wetter und ich muss sagen er hat sich bisher immer gut bewehrt. Was schade nicht mein größten gefallen trägt sind die räder etwas zu dünn. FÜr ein 4 takt roller finde ich doch schon ein guten durchzug bei der beschleunigung was bei mir aber erst nach 500 km fahren kam (einfahrzeit) und er zieht nun sehr gut durch , abgesehen davon fährt mein roller echt 75 km/h laut polizei da ich angehalten wurde und sie mir kein tuning nach weisen konnten mussten sie fest stellen das diese kleine unscheinbare roller mit 50ccm echte 75 km/h fährt ohne TUNING . Mängel ist auch das die sitzbank klein ist und man zu 2 etwas wenig platz hat aber alleine ist sie sehr gut. Der Roller hat auch bei mir einige mängel am anfang gehabt da wären: Kabel locker, Kratzer und Birne brannte immer durch lag an ein mudul im roller, Ngeativ sind mir die bremsen aufgefallen sie ziehen nicht so wie es sein sollte. ja aber man muss sagen für den preis von 900 euro kann man nicht meckern da er auch sehr elegant wiederrum mit denn felgen aus sieht.Und falls ihr denn roller habt fahrt ihn wirklich fast 500 km immer nur auf halb bis 3/4 gas dann läuft er später um so besser und öl wechsel würde ich immer nach allen 500 km machen dann bleibt der motor lange gut in schuss, und die beschleunigung ist gut da der motor sauber und leicht dreht.

JonnyCool
Rex Off Limit 45 (328 Wörter)
von - geschrieben am 25.09.05 (Hilfreich, 14464 Lesungen)
Bewertung:

Also ich habe mir den Rex Roller Off Limit 450 gekauft (ist eigentlich der gleiche wie der Rs 450) und fahre ihn jetzt schon 280 km. Ich hatte zwar auch paar kleinere Probleme zu denen ich noch komme aber ich finde den Roller eigentlich sehr gut. Er verbraucht kaum Benzin (Mit 6,3 L locker 300km fahren) ist leise und hat nicht diesen typischen 2-takt Roller sound (den ich total scheiße find) aber dafür muss man auch eingestehn das er nicht gut zieht zumindest beim anfahren. Ich bin mit dem Anzug ab ca. 20hm/h zufrieden nur im Stand zu beschleunigen ist ne blamage:-). Der Roller macht auch bei 2 Personen nicht unbedingt schlapp. Ich bin gefahren (62kg) und mein Kumpel logischerweiße hinten drauf(85kg). Also ich war eigentlich positiv überrascht. Wir sind gut weggekommen und Berge hat er auch problemlos gemeistert (ca 35-40 km/h). So jetzt aber noch zu den kleineren Problemen.
1. Die Hupe hatte nicht richtig funktioniert. Sie war verstellt. Den man kann an der Hupe die Lautstärke verändern. Ist sie zu laut eingestellt funktioniert sie nicht mehr. Also habe ich vorne die Verkleidung abgenommen und habe es gerichtet.
2. Hm das war ein Anfangsfehler. Der E-starter war defekt. Nachdem aber ein neuer eingebaut wurde funktioniert der einwandfrei und macht jetzt auch keine zicken mehr.
3. Das "Steuerpult" da wo der Rückspiegel draufsitzt hat sich gelockert. Ich habe es versucht festzuziehen ging aber nicht. Dann hab ich etwas Tesar druntergemacht und schwubs wars wieder fest.
Achja falls sich jemand so einen kaufen will kauft ihn in schwarz damit kann man besser die kratzer "entfernen".
So
Fazit: Ich finde den Roller für den Preis(900€. dagegen:Peugeot Speedfight 2: 2299€) sehr gut. Wenn man etwas handwercklich begabt ist kann man die meisten kleineren Probleme so gut lösen das sie gar nicht mehr auftreten und wenn einem der Anzug (4-takter) egal ist dann würde ich den Roller empfehlen.

Ähnliche Produkte wie Rex RS 450 Motorroller

Mehr Produkte aus der Kategorie Motorrad & Motorroller
Nova Motors Retro Cruiser 45km/hNova Motors Mofaroller MilanoSuzuki GN 250
billig, sehr zuverlässig, handlich, weltweit verbreitet (Ersatzteilversorgung im Ausland)
Ersatzteilpreise, wackeliges Fahrwerk, neigt zum Rosten
Kawasaki Zephyr 1100
Unvermutet leichtes Handling während Fahrt, trotz hohem Gewicht.
Lenkerflattern - Vermeidung
Yamaha TDM 850
Alltagstauglich, robust, zuverlässig, praktisch.
Nach 8 Jahren wird sie langweilig
Pegasus Sky 25
HA! NIX!
Viel zu viel, ums hier hin zu quetschen...
Peugeot Jetforce 50 C-Tech Rallye Victories
Tolle Optik,super Bremslestung und Ordentlich Bumbs
brennbare Plastikteile am Außpuff
Kawasaki Ninja ZX-12R
Charakter, eigener Stil, etc.
laengere Eingewoehnungsphase
Kawasaki GPZ500 S
Robust, schnell, billig, zuverlässig, guter Sound.
Hier und da Rost.
Keeway Mofaroller RY6