Uvex Jet 100
... mein Jethelm ... - Uvex Jet 100 Motorrad Helme

Produkttyp: Uvex Motorrad Helme

Neuester Testbericht: ... quasi umsonst bekam. Die genaue Bezeichnung des Helms ist folgende: UVEX Jet 100. Preis +++++ Bezahlt habe ich damals ja wie gesa... mehr

... mein Jethelm ...
Uvex Jet 100

Gina87

Name des Mitglieds: Gina87

Produkt:

Uvex Jet 100

Datum: 03.12.10

Bewertung:

Vorteile: -

Nachteile: -

+++ UVEX JETHELM 120 +++


Zwar ist im Moment nicht wirklich die Jahreszeit um über Motorräder und deren Zubehör zu sprechen, so möchte ich heute aber dennoch meinen Senf zu einem Produkt aus dieser Kategorie abgeben. Wie ich schon einemal vor einigen Jahren berichtet habe, besitze ich einen kleinen Roller von Piaggio mit genauem Namen Zip. Es handelt sich dabei zwar nur um einen 50er Roller, mir reicht er aber vollkommen um damit im Sommer ein bisschen die Stadt unsicher zu machen. Mittlerweile ist dieses Gefährt und natürlich auch der Helm, über den ich heute berichten möchte schon seit fast 4 Jahren in meinem Besitz. Den Helm habe ich beim Roller-Händler gleich mit dazu gekauft, da dieser mir ein Angebot machte und ich ihn im Endeffekt quasi umsonst bekam. Die genaue Bezeichnung des Helms ist folgende:
UVEX Jet 100.


Preis
+++++

Bezahlt habe ich damals ja wie gesagt nichts. Gekostet hat er aber 39 Euro. Auch mittlerweile dürfte der Preis sich nicht großartig verändert haben.


Jethelm
++++++

Wie der Name also schon verrät, handelt es sich um einen Jethelm. Dieses Kriterium war mir beim Helmkauf besonders wichtig, da ich ein großes Problem mit Integralhelmen habe. Sie mögen vielleicht sicherer sein, aber was nützt mir die hohe Sicherheit, wenn meine Sicht total eingeschränkt ist. Mit Integralhelm muss ich um auf Tacho zu schauen meinen Kopf ständig senken. Mit Jethelm schweife ich mit den Augen kurz ab und habe so alles im Blick. Daher fühle ich persönlich mit letzterem sehr viel sicherer. Aber das ist sicherlich bei jedem anders.

Der Jethelm an sich ist in meinem Fall grau, so wie auf der Abbildung. Allerdings sieht mein Exemplar mittlerweile etwas mitgenommener aus, das heißt er ist vorne am Visier ziemlich verkratzt, weil er mir schon einige Male heruntergefallen ist. Aber das sollte ein solcher Sturzhelm ja in jedem Fall aushalten ;). Benutzen tue ich ihn trotzdem immer noch.

An der Oberseite findet man zwei längliche Schlitze, die zum Lüften dienen sollen. Der Tragekomfort an sich ist sehr gut. Lediglich der Verschluss ist manchmal etwas schwierig auf zu bekommen, was man aber mit etwas Übung auch hinkriegt. Insgesamt ein guter Helm, der 5 Sterne verdient.


© Gina87/giorginalina, 2010

Fazit: -