1&1 Surf Stick
Leider nicht in allen Regionen nutzbar! - 1&1 Surf Stick Modem / ISDN / DSL

Neuester Testbericht: ... Multimedia-Webseiten etc. Video- und Webradiostreams sind auch unterwegs kein Problem Surfen Sie mit den 1&1 Notebook-Flat-Tarifen ... mehr

Leider nicht in allen Regionen nutzbar!
1&1 Surf Stick

Westhighland

Name des Mitglieds: Westhighland

Produkt:

1&1 Surf Stick

Datum: 03.05.12

Bewertung:

Vorteile: gute Geschwindigkeit, einfache Installation, sehr guter Kundenservice

Nachteile: nicht in allen Regionen nutzbar

Inzwischen ist ein Internetanschluss unabdingbar geworden. Egal ob für das Freizeitleben oder den Beruf - das Internet darf nicht fehlen, will man auf dem Neuesten Stand sein. Zwar verfügt mein Haushalt bereits über einen guten und schnellen Internetanschluss, da das WLAN jedoch leider mit seinem Signal kaum zu meinem Arbeitszimmer vordringt und ich auch im Urlaub ab und an eine Internetverbindung gebrauchen könnte, habe ich mich vor Kurzem entschlossen, einen Surfstick für mein Notebook zu erwerben.
Nach dem Vergleich mehrerer Anbieter bin ich schließlich auf den Stick von 1 & 1 gestoßen. Der Anbieter verspricht einen Datentransfer von 1 GB bei einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 7,2 MB pro Sekunde, ehe diese gedrosselt wird - für gerade einmal 9,99 Euro im Monat. Da ich zum Herunterladen größerer Daten den gewöhnlichen Internetanschluss in meinem Haus aufsuchen kann und den Surfstick folglich nur für kleinere Datenmengen benötige, schien mir dies ein lukratives Angebot zu sein (1 & 1 bietet für Viel-Surfer auch noch, natürlich zu höheren Preisen, größere Datentransfer-Mengen an).
Einzig und allein der Kauf des Surfsticks ist natürlich nicht gerade günstig: rund 30 Euro kostet er, zusätzlich kommen noch einmal 30 Euro Anschlussgebühr hinzu. Wer jedoch eine Laufzeit von 24 Monaten wählt, bekommt den Surfstick für 0 Euro - warum also nicht zuschlagen, wo ich doch den Stick garantiert jahrelang verwenden würde?
Gesagt, getan - direkt zwei Tage nach der Bestellung klingelte der Paketdienst an meiner Haustür, eine wirklich schnelle Lieferung, wenn man bedenkt, dass ich nicht den Express-Service gewählt und die Bestellung abends aufgegeben habe! Nachdem der Bote meinen Ausweis überprüft hatte, ob ich tatsächlich die Person bin, die den Stick bestellt hat, installierte ich den Surfstick. Die Installation war sehr einfach - eine gut beschriebene Gebrauchsanleitung lag bei, nach nur wenigen Minuten war der Stick einsatzbereit.
Bevor ich ihn jedoch testete, überprüfte ich zunächst die beiliegende Software, mittels der die Verbindung mit dem Internet ermöglicht wird. Die Erkenntnis hierbei: die Software ist gut durchdacht. Mittels dem Druck eines Knopfes kann die Verbindung zum Internet schnell herstellt werden, als Extras sind unter anderem ein Protokoll über die Surfgewohnheiten usw. möglich - so bleibt einem stets im Blick, welch große Datenmengen man bereits von seiner gewählten Datenmenge (bei mir 1 GB) verbraucht hat. Besonders praktisch: Neigt sich diese dem Ende zu, erscheint eine Warnung - so weiß der Nutzer direkt, wann sein Internet aufgrund von zu vieler Nutzung gedrosselt wird.
Nachdem ich dies untersucht hatte, widmete ich mich dem Internet und drückte gespannt auf den Knopf "Verbinden". Danach geschah ein paar Minuten erst einmal nichts - dann tauchte die Meldung auf, dass keine Verbindung hergestellt werden könnte. Und das, obwohl ich laut dem Programm guten Empfang haben sollte. Also probierte ich es noch einmal - wieder ohne Erfolg. Nach dem fünften Mal funktionierte es schließlich bereits nach wenigen Sekunden. Und von da an, seltsamer Weise, ohne Probleme. Keine Ahnung, wo hier das Problem lag, es tauchte jedoch, wie erwähnt, nie wieder auf.
Doch erst jetzt kam der nächste Schreck - die Internetseite von Google benötigte 20 Sekunden, ehe sie sich aufgebaut hatte. Und eine andere Seite, mit vielen Bildern, war selbst nach 4 Minuten nur eine weiße Seite mit ein paar Buchstaben. Mehrmals testete ich das Laden von Seiten an mehreren Standpunkten im Haus und im Garten - doch die Websites ließen sich bedauerlich viel Zeit.
Ich ahnte bereits, dass in meiner Umgebung womöglich per Funk kein schnelles Internet verfügbar sei (sondern nur per Erdkabel). Aus diesem Grund habe ich 1 und 1 eine Email geschrieben und bereits am nächsten Werktag eine Antwort erhalten: tatsächlich sind in meiner Region nur geringe Datenübertragungsraten möglich. Das ist natürlich ärgerlich - zumal der Webstick einwandfrei funktioniert hat. Bei einem Test in einer Großstadt, wenige Tage nach dem Erhalt des Sticks, war das Surfen kein Problem - schnell bauten sich die Seiten auf, so wie ich mir es gewünscht habe.
Stellt sich die Frage, ob es sich für mich lohnt - einen Stick zu besitzen, für den ich jeden Monat 10 Euro zahle, nur um ihn vielleicht einmal im Jahr im Urlaub nutzen zu können. Ich habe mit nein geantwortet und 1 & 1 kontaktiert. Besonders schön: der Umtausch funktionierte problemlos. Ich musste nichts zurückschicken - die SIM-Karte wurde gesperrt und den Surfstick darf ich behalten, falls ich mich doch irgendwann einmal noch mal für das mobile Internet von 1 & 1 entscheiden sollte. Nur ein Kritikpunkt blieb: bei der Bestellung des Surfsticks wäre es womöglich besser gewesen, wenn man den Kunden schnell und erkennbar auf eine Karte hinweisen würde, auf der vermerkt ist, welche Regionen in Deutschland nicht von einem schnellen Internet profitieren können - dies würde dem Kunden und 1 & 1 selbst sicherlich Arbeit ersparen!
Für den Surfstick vergebe ich schlussendlich, weil er gut funktioniert hat und der Service sehr gut war, 4 Sterne. Den 5. vergebe ich jedoch nicht, da er leider nicht in jeder Region zufriedenstellend läuft - auch wenn er selbst hier dran natürlich nicht schuld ist, sondern eher die Netzbetreiber!

Fazit: Empfehlenswerter Stick, wenn man nicht gerade auf dem Land wohnt!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Installation:    
Geschwindigkeit: